Jahresbericht für das Kalenderjahr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht für das Kalenderjahr 2 0 1 4"

Transkript

1 Jahresbericht für das Kalenderjahr I. Mitglieder Im Geschäftsjahr 2014 hat sich die Mitgliederzahl wie folgt geändert: Mitglieder zum Zugänge 1. Neuzulassungen Zulassungswechsel Wiederzulassungen Aufnahme von Rechtsanwälten aus anderen Staaten gem. 206 BRAO bzw. 2 EuRAG 1 5. Zulassung/-wechsel einer Rechtsanwalts-GmbH 2 6. Zulassung/-wechsel einer Rechtsanwalts-AG 0 insgesamt 203 Abgänge Verstorben Wechsel Verzicht Widerruf 7 insgesamt 203 Mitglieder am 31. Dezember Von den 4665 Mitgliedern waren Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte 4617 Rechtsbeistände 5 ausländische Rechtsanwälte 19 Rechtsanwalts-GmbH 20 Rechtsanwalts-AG 4 Die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe betrauert den Verlust folgender Kolleginnen und Kollegen, die im Jahre 2014 verstorben sind: Rechtsanwalt Dr. Hans Richter, Heidelberg gest Rechtsanwalt Otto Menges, Karlsruhe gest Rechtsanwalt Wolfgang Deschlmayr, Heidelberg gest Rechtsanwalt Christoph Frhr. von der Goltz, Karlsruhe gest Rechtsanwalt Günther Delora, Mannheim gest Rechtsanwalt Wolfgang Eith, Mannheim gest Rechtsanwältin Cornelia Reinhard, Zuzenhausen gest Rechtsanwalt Detlef Krause, Sinsheim gest Rechtsanwältin Sibylle Höffer, Weinheim gest Rechtsanwalt Michael Bender, Karlsruhe gest Rechtsanwalt Fritz Lusser, Bruchsal gest

2 - 2 - Rechtsanwalt Nils Weber, Heidelberg gest Rechtsanwalt Tassilo Laux, St. Leon-Rot gest Rechtsanwalt Dr. Dietrich Bahls, Heidelberg gest Rechtsanwalt Klaus Schöpfle, Karlsruhe gest II. Jahreshauptversammlung Am fand die ordentliche Mitgliederversammlung in Karlsruhe, Novotel Karlsruhe, statt, an der 96 Kolleginnen und Kollegen teilnahmen. Nach ausführlichem Tätigkeitsbericht des Präsidenten und einzelner Vorstandsmitglieder sowie Erläuterung des Kassenberichts wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Turnusgemäß wurden Neuwahlen zum Vorstand durchgeführt, da die Amtszeit von 11 Vorstandsmitgliedern abgelaufen war. Diese wurden sämtlich wieder gewählt, ausgenommen Herr Rechtsanwalt Christian Schultze, Mannheim, welcher aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder kandidierte. An seiner Stelle wurde Herr Rechtsanwalt Frank Weber, Mannheim, in den Kammervorstand gewählt. Die Kammerversammlung beschloss sodann eine Anhebung des von natürlichen Personen als Kammermitglied zu zahlenden Jahresbeitrags ab 2015 auf 160,00 jährlich. Desweiteren beschloss die Kammerversammlung die Neufassung der Beitrags- und Umlagensatzung; hierdurch wurde zur Abdeckung der aus Anlass der Errichtung und zukünftigen Vorhaltung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (bea) entstehenden Aufwendungen für die Zeit ab 2015 eine zweckgebundene Umlage eingeführt, welche zusätzlich zum Kammerbeitrag zu zahlen ist. III. Kammervorstand 1. Zusammensetzung des Kammervorstands und des Präsidiums LG-Bezirk Heidelberg Rechtsanwältin Jutta Dillschneider Rechtsanwalt Gustav Duden Rechtsanwalt Michael Eckert Rechtsanwalt Wolfgang Heinz Rechtsanwalt Georg Jachmann Rechtsanwältin Silke Klein LG-Bezirk Mosbach Rechtsanwalt Dr. Willy Gramlich LG-Bezirk Karlsruhe Rechtsanwalt Dr. Jan Figlestahler Rechtsanwalt Walther Hindenlang Rechtsanwalt Dr. Sebastian Müller Rechtsanwalt Axel Pabst Rechtsanwalt Hartmut Stegmaier Rechtsanwalt Andreas von Hornung Rechtsanwalt Roland Zierau LG-Bezirk Mannheim Rechtsanwalt Peter Depré Rechtsanwalt André Haug Rechtsanwältin Christina Hünlein Rechtsanwältin Dr. Petra Leiner Rechtsanwalt Christian Schultze (bis ) Rechtsanwalt Thomas Väth Rechtsanwalt Manfred Wissmann Rechtsanwalt Frank Weber (ab )

3 - 3 - Das Präsidium war aufgrund der Neuwahlen zum Vorstand gleichfalls neu zu wählen und setzte sich im Gesamtjahr 2014 wie folgt zusammen: Präsident: Rechtsanwalt Dr. Jan Figlestahler Vizepräsident: Rechtsanwalt Christian Schultze (bis ) Vizepräsident: Rechtsanwalt André Haug (ab ) Schriftführerin: Rechtsanwältin Dr. Petra Leiner Schatzmeister: Rechtsanwalt Dr. Willy Gramlich 2. Tätigkeit des Kammervorstands a) Der Kammervorstand hatte sich auch im Jahr 2014 nicht nur mit durch gesetzliche Neuregelungen an die Anwaltschaft herangetragenen Themen zu beschäftigen, sondern auch mit einer Reihe weiterer Problemfelder von teilweise erheblicher Bedeutung und Tragweite. Wie in der Vergangenheit hat der Kammervorstand besonderen Wert auf die Zusammenarbeit und Abstimmung mit den drei anderen südwestdeutschen Rechtsanwaltskammern gelegt. Am fand die mittlerweile bereits Tradition gewordene Herbstbesprechung mit Herrn Justizminister Stickelberger und den Präsidenten der Rechtsanwaltskammern Stuttgart (Rechtsanwältin Paul), Freiburg (Rechtsanwalt Dr. Krenzler), Tübingen (Rechtsanwalt Geprägs) und Karlsruhe (Rechtsanwalt Dr. Figlestahler) sowie dem Anwaltsverband Baden- Württemberg (Präsident Rechtsanwalt Prof. Dr. Kothe) im Justizministerium in Stuttgart statt. Themen waren hierbei unter anderem der elektronische Rechtsverkehr, die personelle Ausstattung der Justiz, die Umsetzung der neuen ReNoPat-Ausbildungsverordnung in den Lehrplänen sowie die Handhabung der Auskunftserteilung aus dem gemeinsamen Vollstreckungsportal der Länder, insbesondere die Schaffung weiterer Zahlungsmöglichkeiten. b) Der Kammervorstand hat sich im Jahr 2014 in 13 Sitzungen mit einer Vielzahl berufsrechtlicher Fragestellungen befasst und zu Gesetzgebungsvorhaben Stellung genommen. Besondere Schwerpunkte in der Arbeit des Kammervorstands waren - und sind - die Rechtsstellung der Syndici, die Novellierung des berufsrechtlichen Gesellschaftsrechts und die Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (bea), hierbei vor allem die Sicherstellung des Datenschutzes und die Wahrung der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht. Auf Initiative der RAK Karlsruhe hat die Hauptversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer am in Magdeburg hierzu folgende Resolution beschlossen: Die essenzielle Grundlage des elektronischen Rechtsverkehrs ist eine sichere digitale Infrastruktur. Die Hauptversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer erwartet daher, dass bis zur gesetzlich vorgegebenen Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfaches von der Bundesregierung und den Regierungen der Länder alle Maßnahmen getroffen werden, die dafür notwendig sind. Andernfalls könnte die Realisierung des Projektes gefährdet sein. Zur Durchsetzung des Rechts unserer Mandantinnen und Mandanten auf umfassenden Schutz ihrer informationellen Selbstbestimmung und damit zur Sicherstellung des verfassungsrechtlich geschützten Vertrauensverhältnisses zu ihren Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten wird die Politik in Bund und Ländern deshalb insbesondere zu einer zügigen Verabschiedung einer europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung aufgefordert. Außer bei den Präsidentenkonferenzen am und in Berlin hat der Präsident die RAK Karlsruhe auch hier in Begleitung des Vizepräsidenten und des Geschäftsführers in der BRAK-Hauptversammlung am in Magdeburg wie auch anlässlich der BRAK-Hauptversammlung am in Köln vertreten. Darüber hinaus haben der Präsident, die Mitglieder des Präsidiums und weitere Vorstandsmitglieder die RAK Karlsruhe

4 - 4 - bei über 40 weiteren Veranstaltungen vertreten, hierunter die beiden Gebührenreferentenkonferenzen, die jährliche Fortbildungsveranstaltung des Anwaltsgerichtshofs und diverse Veranstaltungen zur Ausbildung der Rechtsreferendare und der Rechtsanwaltsfachangestellten. c) Am hat das Präsidium an einer gemeinsamen Sitzung der Präsidien der Rechtsanwaltskammern Koblenz, Saarbrücken, Zweibrücken und Karlsruhe in Koblenz teilgenommen. d) Am fand auf Einladung der RAK Karlsruhe die jährliche Konferenz der Geschäftsführer aller Rechtsanwaltskammern im Bundesgebiet einschließlich der BRAK in Heidelberg statt. e) Die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe ist, wie in der Vergangenheit, auch im vergangenen Jahr mit erheblichem Aufwand im Rahmen der Referendarausbildung tätig gewesen und hat im Winter wie auch im Frühsommer jeweils zwei zweiwöchige Ausbildungslehrgänge für Rechtsreferendare durchgeführt. Desweiteren wurde sie durch ihren Präsidenten bei den beiden jährlich vom Justizministerium Baden-Württemberg ausgerichteten Examensfeiern vertreten. f) Die seit 2005 bestehende Partnerschaft der Rechtsanwaltskammern Karlsruhe und Nancy hat sich in all den Jahren bestens entwickelt und zu einem vertieften Verständnis auf beiden Seiten für das jeweils andere Rechtssystem beigetragen. Am hat die mittlerweile schon traditionelle gemeinsame Fortbildungsveranstaltung beider Kammern in Karlsruhe stattgefunden, bei der es um die rechtsvergleichende Darstellung des deutschen und französischen Kindschaftsrechts mit den Schwerpunkten Sorge- und Umgangsrecht sowie Unterhalt für eheliche und nichteheliche Kinder anhand eines praktischen Falls ging. 3. Information Die Mitglieder der Kammer wurden durch drei Rundschreiben unterrichtet, welche auch auf unserer Homepage (www.rak-karlsruhe.de) veröffentlicht sind. 4. Tätigkeit der Abteilungen des Kammervorstandes (Ausschüsse) a) Beschwerdeausschüsse Im Berichtsjahr 2014 wurden insgesamt 538 Beschwerde- bzw. Vermittlungsverfahren erledigt, davon durch Zurücknahme der Beschwerde 2 Verfahren als unschlüssig zurückgewiesen ohne Stellungnahme der betr. Anwälte 228 Verfahren durch Zurückweisung der Beschwerde 15 Verfahren durch Erledigung, ohne dass Anlass zu berufsrechtlichen Maßnahmen bestand 174 Verfahren durch Belehrung 7 Verfahren durch Rüge 18 Verfahren durch Abgabe an die Generalstaatsanwaltschaft 25 Verfahren durch Ausscheiden des betr. Anwaltes 68 Verfahren (von diesen 68 Verfahren betrafen 66 Verfahren ein einziges Kammermitglied) 1 Vermittlungsgesuch wurde abgeschlossen.

5 - 5 - b) Kostenausschuss Im Berichtsjahr 2014 hatte der Kostenausschuss 16 Gutachten zu erstatten sowie 70 Kostenvermittlungen und zahlreiche Kostenanfragen von Kammermitgliedern zu erledigen. c) Ausschuss Fachanwaltschaften Die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe hat aufgrund vertraglicher Vereinbarungen mit den Rechtsanwaltskammern Freiburg und Tübingen, hinsichtlich zweier Fachanwaltschaften auch mit der Rechtsanwaltskammer Stuttgart, insgesamt 26 gemeinsame Vorprüfungsausschüsse für die derzeit 21 Fachanwaltschaftsgebiete eingerichtet. Im Jahr 2014 sind an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte des Kammerbezirks Karlsruhe insgesamt 78 Fachanwaltsbezeichnungen verliehen worden. Am 31. Dezember 2014 waren im Bezirk der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe als Fachanwälte zugelassen: 0 Fachanwälte für Agrarrecht 285 Fachanwälte für Arbeitsrecht, davon 70 Fachanwältinnen 52 Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, davon 6 Fachanwältinnen 96 Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, davon 10 Fachanwältinnen 71 Fachanwälte für Erbrecht, davon 24 Fachanwältinnen 260 Fachanwälte für Familienrecht, davon 167 Fachanwältinnen 32 Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz, davon 6 Fachanwältinnen 68 Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht, davon 7 Fachanwältinnen 27 Fachanwälte für Informationstechnologierecht, davon 3 Fachanwältinnen 65 Fachanwälte für Insolvenzrecht, davon 12 Fachanwältinnen 48 Fachanwälte für Medizinrecht, davon 14 Fachanwältinnen 112 Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, davon 22 Fachanwältinnen 36 Fachanwälte für Sozialrecht, davon 18 Fachanwältinnen 172 Fachanwälte für Steuerrecht, davon 28 Fachanwältinnen 86 Fachanwälte für Strafrecht, davon 23 Fachanwältinnen 3 Fachanwälte für Transport- und Speditionsrecht 4 Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht 73 Fachanwälte für Verkehrsrecht, davon 15 Fachanwältinnen 32 Fachanwälte für Versicherungsrecht, davon 4 Fachanwältinnen 33 Fachanwälte für Verwaltungsrecht, davon 4 Fachanwältinnen 1 Fachanwältin für Internationales Wirtschaftsrecht d) Fortbildungsveranstaltungen Im Jahre 2014 hat die Kammer wieder zahlreiche Seminare durchgeführt, insbesondere auch im Hinblick auf das Familienrecht und FamFGG. Die meisten Seminare wurden auch als Fortbildungsveranstaltung im Sinne von 15 FAO anerkannt. 5. Geldwäschebeauftragter Die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe hat seit einen Geldwäschebeauftragten, dessen Amtszeit jeweils bis zum Ende des übernächsten der Wahl folgenden Kalenderjahres läuft. Herr Rechtsanwalt Peter Depré, Mannheim, ist für die Zeit ab erneut zum Geldwäschebeauftragten bestellt worden.

6 - 6 - IV. Ausbildungswesen Am 31. Dezember 2014 waren insgesamt 309 Ausbildungsverträge registriert, davon im 1. Ausbildungsjahr 103, im 2. Ausbildungsjahr 122 und im 3. Ausbildungsjahr 84; 33 Ausbildungsverträge wurden vorzeitig gelöst. Auffallend war wieder die hohe Zahl der 2014 gelösten Ausbildungsverträge. Der Vorstand appelliert erneut an die Kolleginnen und Kollegen, Ausbildungsplätze zu schaffen, da die Kollegenschaft auf qualifiziertes Personal angewiesen ist. Im Jahr 2014 kam keine Kurzzeitklasse für Auszubildende zustande. An der Abschlussprüfung für Rechtsanwaltsfachangestellte haben an der Winterprüfung 2013/14 8 Prüflinge teilgenommen. An der Sommerprüfung 2014 nahmen insgesamt 106 Prüflinge teil, davon haben 15 Prüflinge mit sehr gut bestanden. Insgesamt haben 2 männliche Prüflinge an der Prüfung teilgenommen. 2 Prüflinge haben die Prüfung nicht bestanden. An der im Jahre 2014 durchgeführten Prüfung zur/zum Geprüften Rechtsfachwirtin/Geprüften Rechtsfachwirt nahmen 33 Prüflinge teil, 32 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden, 2 davon mit Auszeichnung. V. Anwaltsgerichtshof und Anwaltsgericht 1. Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg Der Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg war im Jahre 2014 wie folgt besetzt: 1. Senat: Vorsitzende des 1. Senats Anwaltliche Beisitzer: Richterliche Beisitzer: Rechtsanwältin Dr. Vera Lieberwirth, Mannheim Rechtsanwalt Dr. Bernhard Altehenger, Karlsruhe Rechtsanwalt Dr. Hans-Jochem Mayer, Bühl Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Uechtritz, Stuttgart Rechtsanwalt Hasso von Zworowsky, Reutlingen Vors. Richter am LG Dirk Seichter, Stuttgart Vizepräsident am LG Dr. Johannes-Georg Roth, Konstanz Richterin am OLG Beate Lingner, Stuttgart 2. Senat: Präsident des Anwaltsgerichtshofs und Vorsitzender des 2. Senats Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Kirchberg, Karlsruhe Anwaltliche Beisitzer Rechtsanwältin Dr. Bärbel Andres, Heidelberg Rechtsanwalt Peter Geneuss, Stuttgart Rechtsanwalt Burkard Kolb, Ravensburg Rechtsanwalt Dr. Winfried Porsch, Stuttgart Richterliche Beisitzer: Richter am OLG Martin Horst, Stuttgart Richter am OLG Ulrich Bunk, Karlsruhe Richter am OLG Albrecht Weber, Karlsruhe 3. Senat: Vorsitzende des 3. Senats Anwaltliche Beisitzer Rechtsanwältin Dr. Alexandra Schmitz, Stuttgart Rechtsanwalt Harald Boginger, Stuttgart Rechtsanwalt Prof. Dr. Ferdinand Gillmeister, Freiburg Rechtsanwalt Ulrich Pfeifle, Stuttgart Rechtsanwältin Ulrike Weidt, Offenburg

7 - 7 - Richterliche Beisitzer Richter am OLG Holger Filthuth, Karlsruhe Richter am OLG Dr. Christoph Delius, Karlsruhe Richter am OLG Volker Peterke, Stuttgart 2. Anwaltsgericht für den Bezirk der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe Das Anwaltsgericht setzte sich im Berichtsjahr 2014 wie folgt zusammen: Rechtsanwalt Wolfgang Frank, Mosbach geschäftsleitender Vorsitzender und Vorsitzender der I. Kammer Rechtsanwältin Dr. Karin Gunzelmann LL.M., Karlsruhe Vorsitzende der Kammer II und zugleich ständige Vertreterin des geschäftsleitenden Vorsitzenden nach 97 BRAO i.v. m. 66 Abs. 2 GVG Weitere Mitglieder des Anwaltsgerichts waren: Kammer I: Kammer II: Rechtsanwältin Andrea Yvonne Combé, Heidelberg Rechtsanwältin Laticia Eckert, Heidelberg Rechtsanwalt Dr. Henner Kahlert, Karlsruhe Rechtsanwalt Hannes Linke, Karlsruhe Rechtsanwalt Edgar Hackstein, Karlsruhe Rechtsanwalt Heiko Ranzinger, Mannheim Rechtsanwalt Dr. Konrad Schmidt, Mannheim Rechtsanwalt Lothar Schrod, Karlsruhe Im Geschäftsjahr 2014 wurden 12 neue Verfahren anhängig, und zwar 9 anwaltsgerichtliche Verfahren und 3 Anträge gem. 74 a BRAO. 19 Verfahren konnten 2014 erledigt werden, und zwar: 9 Verfahren durch Verweis, Geldbuße usw. 4 Verfahren durch Einstellung des Verfahrens 5 Verfahren durch Zurückweisung des Antrages gem. 74 a BRAO 1 Verfahren durch Aufhebung der Rüge gemäß 74 a BRAO Karlsruhe, den 25. März 2015 André Haug - Präsident -

II. Besondere theoretische Kenntnisse

II. Besondere theoretische Kenntnisse 2. Mindestdauer und Art der Tätigkeit... 123 34 3. Anwendbarkeit der Fachanwaltsordnung auf verkammerte Rechtsbeistände... 128 35 II. Besondere theoretische Kenntnisse... 130 36 1. Die Anforderungen in

Mehr

Organisations- und Geschäftsverteilungsplan des Gesamtvorstands der Rechtsanwaltskammer Stuttgart für 2015 Hauptorganigramm (Stand: 12.05.

Organisations- und Geschäftsverteilungsplan des Gesamtvorstands der Rechtsanwaltskammer Stuttgart für 2015 Hauptorganigramm (Stand: 12.05. Organisations- und Geschäftsverteilungsplan des Gesamtvorstands der Rechtsanwaltskammer Stuttgart für 2015 Hauptorganigramm (Stand: 12.05.2015) Rechtsanwaltskammer Stuttgart Körperschaft des öffentlichen

Mehr

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle 1. Historisches Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, also in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurden in der

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage 3. neu bearbeitete Auflage, 2012, 384 S., Lexikonformat, broschiert, inkl. CD,

Mehr

Kammerversammlung am 13.11.2015 Vorschläge zur Wahl in den Vorstand

Kammerversammlung am 13.11.2015 Vorschläge zur Wahl in den Vorstand Kammerversammlung am 13.11.2015 Vorschläge zur Wahl in den Vorstand LG-Bezirk Darmstadt Dr. Wulf Albach Notar und Handels- und Gesellschaftsrecht geb. am 23.07.1956 zugelassen seit 15.01.1987 Mitglied

Mehr

Nonnenmacher Rechtsanwälte

Nonnenmacher Rechtsanwälte BaföGBetrug Strafzumessungserfahrungen aus BadenWürttemberg von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Hannes Linke Ein sog. BaföGBetrug liegt vor, wenn das BaföGAmt über die wirkliche Höhe des eigenen

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Offenburg Stand: 18.09.2015 Die Auflistung

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Die Verwalter-Information von

Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch zugleich Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht Krall, Kalkum & Partner GbR Rechtsanwälte zugelassen bei allen Amts- und Landgerichten Hans Krall Seniorpartner Die Verwalter-Information

Mehr

Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin. Fachanwaltsordnung

Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin. Fachanwaltsordnung Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin Fachanwaltsordnung 1 Satz 2 wird wie folgt geändert:, das Urheber- und Medienrecht sowie

Mehr

(Fortsetzung von S. X) Bank- und Kapitalmarktrecht Update Kreditrecht und Kreditsicherheiten 24.5.2013, Heusenstamm Bau- und Architektenrecht Gestaltung des Bauvertrags 7.6.2013, Berlin Erbrecht Tücken

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft Ergänzungsblatt zur Textausgabe Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft 1. Auflage, 2005 Rechtsstand: 1. 7. 2006 Einführung in das anwaltliche Berufs- und Vergütungsrecht Die wichtigsten Rechtsänderungen

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 8. November 2004. in dem Verfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 8. November 2004. in dem Verfahren BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 84/03 BESCHLUSS vom 8. November 2004 in dem Verfahren Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja BRAO 43c; FAO 5 Satz 1 Buchst. f, Satz 2 Der Rechtsanwalt kann den Erwerb der für

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Rechtsanwaltskammer Braunschweig

Rechtsanwaltskammer Braunschweig Rechtsanwaltskammer Braunschweig Bruchtorwall 12, 38100 Braunschweig Verzeichnis der Fachanwalts-, Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte AG FA/TS/I Name Kanzleianschrift Telefon Fax Montag, 7. November

Mehr

Protokoll Sitzung des Gesamtvorstandes vom 04. März 2015

Protokoll Sitzung des Gesamtvorstandes vom 04. März 2015 1 Protokoll Sitzung des Gesamtvorstandes vom 04. März 2015 Beginn: 18:03 Uhr Ende: 19:48 Uhr A n w e s e n d : Herr Dr. Mollnau Frau Dr. Hofmann Herr v. Wedel Herr Häusler Herr Dr. Auffermann Frau Delerue

Mehr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Ergebnisprotokoll

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt erhalten Sie Informationen zur Arbeitsweise des Fachausschusses und Hinweise

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften vom 22./23.11.2004 I. Neufassung des 1 Satz 2 FAO: Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das

Mehr

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT DIE SITUATION In Deutschland werden die Menschen dank moderner Medizin immer älter. Die Kehrseite der Medaille

Mehr

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant Rechtsanwaltskammer München Auf gute Zusammenarbeit Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant WARUM ZUM ANWALT? Die Rechtslage ist oft streitig. Mit einem Anwalt sind Sie gut beraten.

Mehr

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant Rechtsanwaltskammer München Auf gute Zusammenarbeit Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant WARUM ZUM ANWALT? Nicht zu lange zögern Fristen wahren Passen Sie auf, wenn Ihnen eine Frist

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 17/07 BESCHLUSS Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja vom 25. Februar 2008 in dem Verfahren FAO 5 Satz 1 Buchstabe c, 10 Nr. 1 Als Fallbearbeitung auf dem Fachgebiet Arbeitsrecht

Mehr

Sind weitere Fachanwaltschaften erwünscht?

Sind weitere Fachanwaltschaften erwünscht? Sind weitere Fachanwaltschaften erwünscht? Eine Mitgliederumfrage Die Rechtsanwaltskammer München führte im Dezember 3 eine Befragung aller ihrer Mitglieder durch, weil sie erfahren wollte, ob diese weitere

Mehr

Wählen Sie Ihre Vertreter in den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin!

Wählen Sie Ihre Vertreter in den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin! Dr. Sebastian Creutz Marie-Alix Ebner von Eschenbach Dr. Clarissa Freundorfer Sven Jacob Peter Welter Erk Wiemer Astrid Wirges Dr. Catharina von Ziegner Wählen Sie Ihre Vertreter in den Vorstand der Rechtsanwaltskammer

Mehr

Weitere Fortbildungsveranstaltungen Rechtsanwaltskammer Tübingen. Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Weitere Fortbildungsveranstaltungen Rechtsanwaltskammer Tübingen. Liebe Kolleginnen und Kollegen, Weitere Fortbildungsveranstaltungen 2011 ab Seite 13. Rechtsanwaltskammer Tübingen Heft 26. April 2011 EDITORIAL INHALT EDITORIAL Kammerversammlung Einladung zur Kammerversammlung 2 Erläuterung zu TOP

Mehr

Mit Recht auf Ihrer Seite

Mit Recht auf Ihrer Seite Mit Recht auf Ihrer Seite 2 3 Wir sind eine der führenden Anwaltskanzleien im Südwesten Deutschlands. Bei Hirt+Teufel beraten Sie exzellent ausgebildete, hoch spezialisierte und erfahrene Fachleute. Ob

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

STAR: Berufliche Zufriedenheit der befragten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Kammer Frankfurt. Institut für Freie Berufe Nürnberg

STAR: Berufliche Zufriedenheit der befragten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Kammer Frankfurt. Institut für Freie Berufe Nürnberg STAR: Berufliche Zufriedenheit der befragten Anwälte der RAK Frankfurt 1 STAR: Berufliche Zufriedenheit der befragten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Kammer Frankfurt Institut für Freie Berufe

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Das Ausbildungswesen

Das Ausbildungswesen Das Ausbildungswesen weil gut ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte für die Ausübung des Berufes der Rechtsanwälte unentbehrlich sind und jungen Leuten durch die Ausbildung die Chance zur Tätigkeit

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ANWALT?

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ANWALT? RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ANWALT? INHALT 1. Freie Anwaltswahl 03 2. Wodurch zeichnet sich ein guter Rechtsanwalt aus? 04 3. Wie finde ich den richtigen Anwalt? 05 4. Tipps zur

Mehr

Nonnenmacher Rechtsanwälte

Nonnenmacher Rechtsanwälte _ Altersdiskriminierung bei der Besoldung: Lebensaltersstufen bei der Beamtenbesoldung Europarechtswidrig? Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt vom 20.08.2012, AZ: 9 K 5034/11.F von Nachdem der Europäische

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

Die Verwalter-Information von

Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch zugleich Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht Krall, Kalkum & Partner GbR Rechtsanwälte zugelassen bei allen Amts- und Landgerichten Hans Krall Seniorpartner Die Verwalter-Information

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Rechtsanwaltskammer Berlin Jahresbericht 2014 1

Rechtsanwaltskammer Berlin Jahresbericht 2014 1 JAHRESBERICHT 2014 Rechtsanwaltskammer Berlin Jahresbericht 2014 1 Inhaltsverzeichnis I. Entwicklung der Berliner Anwaltschaft 1) Zulassungszahlen................................................... 3

Mehr

Fachanwaltschaften. Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung. Von Rechtsanwalt und StB Prof. Dr. Jens M. Schmittmann,* Essen

Fachanwaltschaften. Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung. Von Rechtsanwalt und StB Prof. Dr. Jens M. Schmittmann,* Essen Fachanwaltschaften Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung Von Rechtsanwalt und StB Prof. Dr. Jens M. Schmittmann,* Essen Die immer weiter fortschreitende Verrechtlichung der Gesellschaft sowie die strenge

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

Der Rechtsanwalt in Deutschland RA Dr. Thomas Troidl (Kanzlei Schlachter und Kollegen, Regensburg)

Der Rechtsanwalt in Deutschland RA Dr. Thomas Troidl (Kanzlei Schlachter und Kollegen, Regensburg) Der Rechtsanwalt in Deutschland RA Dr. Thomas Troidl (Kanzlei Schlachter und Kollegen, Regensburg) A. STELLUNG, ZULASSUNG UND ORGANISATION I. Stellung 1 BRAO: Stellung des Rechtsanwalts in der Rechtspflege

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Bericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2008 1. 1. 2008 bis 31. 12. 2008, 29. Juli

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Wohnraummietverhältnis.... Der Vermieter will einem langjährigen Mieter kündigen, um Wohnraum für Familienangehörige oder auch nur

Mehr

KRALL, KALKUM & PARTNER GbR - Kompetenz durch Fachanwälte -

KRALL, KALKUM & PARTNER GbR - Kompetenz durch Fachanwälte - KRALL, KALKUM & PARTNER GbR - Kompetenz durch Fachanwälte - Rechtsanwälte Hans Krall Seniorpartner bis 2006 Ulrich Kalkum Fachanwalt für Arbeitsrecht Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger

Mehr

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service 25 Jahre H&P Rechtsanwälte Dresden Qualität Vertrauen Service Inhalt Vorwort 3 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen 4 H&P Kanzleiverbund 8 9 Mitgliedskanzleien 10 Zertifizierungen 11 Spezialbereiche H&P

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 85/09 BESCHLUSS vom 12. Juli 2010 in dem Verfahren wegen Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung für das Erbrecht - 2 - Der Bundesgerichtshof, Senat für Anwaltssachen, hat durch

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht BATTLOGG, Dr. Michael Eintragung 2000 Gerichtsweg 2, 6780 Schruns Tel: 05556/72360, Fax: 05556/74455 E-Mail: dr.battlogg@rechtsanwalt-schruns.at Homepage: www.rechtsanwalt-schruns.at Ehe- und Familienrecht;

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Der Vater stirbt und hinterlässt Ehefrau und mehrere Kinder aus zwei Ehen. Er hat kein Testament gemacht. Was wird aus seinem Einfamilienhaus,

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht Rechenschaftsbericht Landesschafzuchtverband und Wollerzeugergemeinschaft für das Geschäftsjahr 2013 Alfons Gimber und Anette Wohlfarth Wollerfassung in Baden-Württemberg 2013 Gesamt: 247 (243) (277) (167)

Mehr

Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Daniel Bauch Dr. Christian Malzahn Dirk Weske Konrad Klimek Dr. Marc Kaiser Melanie Götz Dr. Peter Gladbach Dr. Anke Dirkman Andreas Dietzel Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung

Mehr

Was macht eigentlich.. die BRAK? Alle Aktivitäten im Überblick. Anwälte mit Recht im Markt. Anwaltsregister. Ausschüsse

Was macht eigentlich.. die BRAK? Alle Aktivitäten im Überblick. Anwälte mit Recht im Markt. Anwaltsregister. Ausschüsse Was macht eigentlich.. die BRAK? Alle Aktivitäten im Überblick Anwälte mit Recht im Markt Im Rahmen der Initiative Anwälte mit Recht im Markt hat die BRAK eine Reihe von Broschüren für Rechtsanwälte und

Mehr

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt informiert Sie der Vorprüfungsausschuss Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

KANDIDATEN FÜR DIE WAHL ZUR 6. SATZUNGSVERSAMMLUNG

KANDIDATEN FÜR DIE WAHL ZUR 6. SATZUNGSVERSAMMLUNG Hans Herbert Coen 1969 in Mainz geboren Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat in Bayreuth und Frankfurt (Main). Nach einer Tätigkeit im Justizdienst seit 2000 als Rechtsanwalt zugelassen.

Mehr

Beck, Matthias Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt a. M.

Beck, Matthias Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt a. M. AUTORENVERZEICHNIS Adam, Dirk Rechtsanwalt, Wellensiek Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft, Heidelberg Beck, Matthias Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,

Mehr

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah!

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah! Fachinstitut für Medizinrecht 10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Fachanwaltschaften Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung

Fachanwaltschaften Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung Fachanwaltschaften Ein sinnvoller Weg zur Spezialisierung Von Rechtsanwalt und Steuerberater Prof. Dr. Jens M. Schmittmann,* Essen Die immer weiter fortschreitende Verrechtlichung der Gesellschaft sowie

Mehr

Als Anwältin liebe ich es, Prozesse zu gewinnen. Auch die internen.

Als Anwältin liebe ich es, Prozesse zu gewinnen. Auch die internen. Als Anwältin liebe ich es, Prozesse zu gewinnen. Auch die internen. %, #* # )) '(& )*! % %, %% %% ) %.# )-)* $ +%* ()*1*.* ( %* (% % (&. )) +% )* $ * ' ( "* ) ) 1( ( % %.# ( &# *1(# ## ) %,0 (* ( + # *0*

Mehr

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts Bericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2011 1. 1. 2011 bis 31. 12. 2011, Juli 2012 2 Inhaltsverzeichnis Seite DIE MITGLIEDER

Mehr

Stellungnahme. Referentenentwurf für ein Steuervereinfachungsgesetz 2011

Stellungnahme. Referentenentwurf für ein Steuervereinfachungsgesetz 2011 Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zum Referentenentwurf für ein Steuervereinfachungsgesetz 2011 erarbeitet durch den Ausschuss Steuerrecht der Bundesrechtsanwaltskammer Mitglieder: RAuN Wolfgang

Mehr

III. Vom Abitur zum Rechtsanwalt (ggf. Fachanwalt)...41. IV. Juristenausbildung in den 16 Bundesländern...43

III. Vom Abitur zum Rechtsanwalt (ggf. Fachanwalt)...41. IV. Juristenausbildung in den 16 Bundesländern...43 Seite I. Grundlegende Informationen...17 1. Die Rolle der Eltern Hilfe bei der Entscheidungsfindung...17 2. Kenntnisse/überfachliche Fertigkeiten des Rechtsanwalts...23 3. Tätigkeitsbezeichnungen...25

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

Merkblatt des Fachausschusses

Merkblatt des Fachausschusses Merkblatt des Fachausschusses Zu den Anforderungen an den Antrag auf Verleihung der Bezeichnung FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ (Stand: Mai 2007 in Anlehnung an das Merkblatt des Fachausschusses

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 14/07 BESCHLUSS Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: FAO 7, 9 ja nein ja vom 25. Februar 2008 in dem Verfahren a) Bei der Auswahl der Themen für das Fachgespräch steht dem Ausschuss

Mehr

Christiane Bender. hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar

Christiane Bender. hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar -- ------------------ Fortbildungsbescheinigung Rechtsanwältin Christiane Bender hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar Deutsche

Mehr

7/2011. Juli. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag

7/2011. Juli. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag DeutscherAnwaltVerein Aufsätze Kleine-Cosack: Grundrechtsschutz 501 Winterhoff: BVerfG und EuGH 506 von Raumer: EGMR 512 Magazin Selbstständigkeit mit Kindern 520 62. Deutscher Anwaltstag Ewer: Vielfalt

Mehr

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Rechtsanwalt, Frei bürg Joachim Teubel Rechtsanwalt und Notar, Hamm Klaus Winkler Rechtsanwalt,

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

IHK-Netzwerksitzung am 05. April 2011 Rechtliche Themen der Gesundheitswirtschaft. Themenschwerpunkt: Arbeitsrecht

IHK-Netzwerksitzung am 05. April 2011 Rechtliche Themen der Gesundheitswirtschaft. Themenschwerpunkt: Arbeitsrecht IHK-Netzwerksitzung am 05. April 2011 Rechtliche Themen der Gesundheitswirtschaft Themenschwerpunkt: Arbeitsrecht beim Umgang mit Gesundheitsdaten Dr. Christina Blanken Rechtsanwältin Fachanwältin für

Mehr

Aufgaben Organisation - Kontakte

Aufgaben Organisation - Kontakte Aufgaben Organisation - Kontakte 1 Inhaltsverzeichnis Das Kammersystem der Rechtsanwaltschaft Aufgaben und Zuständigkeiten der Rechtsanwaltskammer Celle - Der Präsident - Das Präsidium - Der Vorstand -

Mehr

Merkblatt des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Medizinrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Medizinrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Medizinrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt informiert Sie der Vorprüfungsausschuss Fachanwalt für Medizinrecht über

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2014 Versicherungsrecht 08.09.2014 Rückkaufswerte und Nettopolicen Kehrseite derselben Medaille 18.00 20.00 Uhr Herbert Krumscheid, RA und FA für Versicherungsrecht,

Mehr

MIT RECHT GUT BERATEN!

MIT RECHT GUT BERATEN! MIT RECHT GUT BERATEN! Buchta Bagnoli von Varel R e c h t s a n w ä l t e F a c h a n w ä l t e KANZLEI BBV Wir begreifen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen welches Ihnen bei Ihren rechtlichen

Mehr

Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV)

Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV) Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV) Rechtsanwalt und Notar a.d. Horst Dieter Swienty Rechtsanwäl9n Vanessa Swienty- Brokemper Rechtsanwäl9n Petra Andrews

Mehr

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts

RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts RECHTSANWALTSKAMMER FRANKFURT AM MAIN Körperschaft des öffentlichen Rechts Bericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2013 1. 1. 2013 bis 31. 12. 2013, April 2014 2 Inhaltsverzeichnis Seite DIE MITGLIEDER

Mehr

8+9/2011. September. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag

8+9/2011. September. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag DeutscherAnwaltVerein Aufsätze Rabe: 140 Jahre Deutscher Anwaltverein 593 M. Hartung/Weberstaedt: Anwaltsmarkt 607 Jahn/Palm: Outsourcing in der Kanzlei 613 Schuhr: Mandantenzufriedenheit 622 Kommentar

Mehr