Wohnbauförderung Burgenland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wohnbauförderung Burgenland"

Transkript

1 Wohnbauförderung Burgenland DIE FÖRDERUNGEN IM BURGENLAND Mit dem Burgenländischen Wohnbauförderungsgesetz 1991 (BWFG 1991, LGBI. 53/1991, Novellen 1993/1996 [1999 und 2001]) wurden die bis dahin in verschiedenen Bundes- und Landesgesetzen aufgesplitterten Förderungsbestimmungen in einem einzigen Gesetz zusammengefasst und übersichtlich und mit klaren und einfachen Regelungen gestaltet. 1) NEUBAUFÖRDERUNG IM BURGENLAND WER WIRD GEFÖRDERT? Österreichische Staatsbürger oder Gleichgestellte, deren jährliches Familiennettoeinkommen folgende Grenzen pro Haushalt nicht übersteigt. 1 Person EUR , 2 Personen EUR , 3 Personen EUR , 4 Personen EUR , für jede weitere Person zzgl. EUR 5.090, Die Errichtung von Eigenheimen, Reihenhäusern, Wohnungen und Wohnheimen. Voraussetzungen für das Landesdarlehen: Die bisherige Wohnung muss aufgegeben und der Hauptwohnsitz im neuen Eigenheim begründet werden. Nachweis: durch Eintragung in die Wählerevidenz (eventuelle Ausnahmen bei bestimmten anerkannten Pendlerwohnungen). Die Finanzierung des Bauvorhabens muss gesichert sein und durch die Erstellung eines Finanzierungsplanes (Fremddarlehen, Eigenleistungen und mind. 10 % Eigenmittel) für die Gesamtbaukosten nachgewiesen werden. TIPP: Mit dem Bau darf erst nach schriftlicher Genehmigung des vorzeitigen Baubeginnes durch die Landesregierung begonnen werden. Mit günstig verzinsten Landesdarlehen in Form eines Pauschalbetrages: Basisförderung: Das Landesdarlehen besteht aus dem Grundbetrag und Zuschlägen. Grundbetrag: Dieser ist einkommensabhängig und beträgt zwischen EUR , und EUR ,. Der Grundbetrag ist nach Haushaltsgröße und Einkommen gestaffelt. Zuschläge: Für jedes Kind unter 16 Jahren im gem. Haushalt + EUR ,. Für behinderte/gebrechliche Personen im gem. Haushalt, deren Wohnbedürfnisse bei Planung und Errichtung berücksichtigt werden max. EUR ,. Weitere mögliche Zuschläge: Einkommensabhängiger Sozialzuschlag: ausgehend von einem Wert von EUR 765, pro Kopf, gestaffelt nach Haushaltsgröße und -einkommen.

2 Ortskernzuschlag: Wenn in einem mind. 50 Jahre alten Ortskern neu gebaut wird, wird ein Zuschlag von EUR 50, pro m2 (max. EUR , ) gewährt. Max. Höhe des Landesdarlehens: Basisförderung = max. 70 % der Gesamtbaukosten. Eine Ökoförderung als Anschlussförderung ist möglich. Laufzeit: 32,5 Jahre. Jährliche Verzinsung: 1. bis 10. Jahr 0,5 % 11. bis 22,5. Jahr 1,5 % 23. bis 32,5. Jahr 3,0 % Rückzahlung in 65 Halbjahresraten: 1. bis 10. Jahr 0,50 % vom Darlehen 11. bis 22,5. Jahr 1,75 % vom Darlehen 23. bis 32,5. Jahr 3,87 % vom Darlehen Die Rückzahlung kann auch monatlich erfolgen. Bei wesentlicher Veränderung der allgemeinen wirtschaftlichen Verhältnisse können die Darlehenskonditionen geändert werden. Auszahlung: Das Förderungsdarlehen wird entsprechend dem Baufortschritt ausbezahlt: 40 % bei Fertigstellung des Kellers oder der Fundamentierung. 60 % bei Fertigstellung des erweiterten Rohbaues (inkl. Dacheindeckung und Fenster). BEISPIEL: Ehepaar, 2 Verdiener, 2 Kinder unter 16 Jahren. Jahreshaushaltseinkommen (netto) EUR ,24 monatlich gewichtetes Pro-Kopf-Einkommen EUR 639,20. Neubau eines Eigenheimes im Ortskern, Wohnnutzfläche 149,56 m2. EKZ 59 kwh/(m2.a), solare Warmwasserbereitung, Hackschnitzelheizung, Regenwasserwiederaufbereitung, daher Anzahl der Ökopunkte 6. Mögliche Förderung wäre: Grundbetrag EUR , Kindersteigerungsbetrag EUR , Ortskernzuschlag EUR 7.476, Sozialzuschlag EUR 5.500, Insgesamt EUR , Eine Ökoförderung als Anschlussförderung wäre noch im Ausmaß von EUR 6.000, (6 Ökopunkte x EUR 1.000, ) möglich. Zusammensetzung der Ökopunkte: 2 Punkte solare Warmwasserbereitung, 3 Punkte Hackschnitzelheizung, 1 Punkt Regenwasserwiederaufbereitung.

3 WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Antragsformular. Mit einem Baufreigabe- bzw. Baubewilligungs - Vermerk versehener Bauplan, Baubeschreibung, Nachweis für die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz einschließlich Ausweisung der Energiekennzahl, gegebenenfalls Baubewilligungsbescheid. Detaillierte Kostenvoranschläge. Bestätigung des zuständigen Gemeindeamtes. Amtlicher Grundbuchauszug. Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. der Gleichstellung in Kopie. Jahreseinkommensnachweis, Einkommensteuerbescheid, bei Pensionisten genügt ein Pensionsabschnitt. Geburtsurkunden der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder (Kopien). Vorpromesse der jeweiligen Bank (vorläufige Darlehenszusage) über das/die im Finanzierungsplan angeführte[n] Hypothekar- Darlehen. Demolierungsbescheid (bei Abbruch des Altbestandes). Auskunftsblatt (über derzeitige/frühere Wohnverhältnisse). 2) FÖRDERUNG FÜR DEN ALTHAUSANKAUF Das Land Burgenland fördert nicht nur die Errichtung, sondern auch den Ankauf eines Eigenheimes. Die Errichtung des Hauses darf jedoch nicht gefördert worden sein und die Baubewilligung muss mindestens 20 Jahre zurückliegen. Mit einem Althausankaufsdarlehen in Höhe von max. 50 % des Kaufpreises (vermindert um den ortsüblichen Grundstückspreis und Inventarkosten). Außerdem erhält man EUR , für jedes im gemeinsamen Haushalt lebende Kind unter 16 Jahren (Kindersteigerungsbetrag). Die Gewährung eines solchen Darlehens schließt die Förderung von Sanierungsmaßnahmen nicht aus. Insgesamt darf der Höchstbetrag von EUR , nicht überschritten werden (Kindersteigerungsbeträge sind in diesen Höchstbetrag nicht einzurechnen). Achtung: Diese Förderung ist bei Erwerb unter nahe stehenden Personen ausgeschlossen. Weitere Darlehensbedingungen: wie bei der Neubauförderung. TIPP: Bei einer etwaigen Sanierung (gleichzeitig oder nach dem Erwerb) kann zusätzlich um ein Sanierungsdarlehen angesucht werden, wobei der Höchstbetrag (= Darlehen für Erwerb eines Eigenheimes + Sanierungsdarlehen) max. EUR , beträgt. Gewährte Kindersteigerungsbeträge bleiben unberücksichtigt. Zusätzlich können ein einkommensabhängiger Sozialzuschlag, ein Energiespar- und ein Ortskernzuschlag beantragt werden. WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Antragsformular. Rechtskräftiger Kaufvertrag in Original oder beglaubigte Abschrift. Behördlich genehmigter Bauplan oder Planskizze. Gemeindeamtliche Bestätigung, betreffend den gegenwärtigen Preis des/der Grundstücke[s].

4 Jahreseinkommensnachweis, Einkommensteuerbescheid, bei Pensionisten genügt ein Pensionsabschnitt. Geburtsurkunden der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder (Kopien). Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. der Gleichstellung in Kopie Vorpromesse der jeweiligen Bank über das/die im Finanzierungsplan angeführte[n] HypothekarDarlehen. Bestätigung des zuständigen Gemeindeamtes. Auskunftsblatt (über derzeitige/frühere Wohnverhältnisse). Der amtliche Grundbuchauszug zum Nachweis des Eigentums des Käufers an der Liegenschaft ist sofort nach grundbücherlicher Einkommensübertragung nachzureichen. 3) FÖERDERUNG DER WOHNHAUSSANIERUNG IM BURGENLAND WER WIRD GEFÖRDERT? Österreichische Staatsbürger oder Gleichgestellte, die Eigentümer des Gebäudes, Bauberechtigte, bestellte Verwalter oder mit Zustimmung des Eigentümers Wohnungsinhaber (Mieter, Nutzungsberechtigte) sind. Einkommensgrenzen: siehe Neubauförderung. Folgende Sanierungsmaßnahmen an Wohnhäusern, Wohnungen und Wohnheimen, bei denen die Baubewilligung vor mindestens 20 Jahren erteilt wurde: Die Errichtung oder Umgestaltung von der gemeinsamen Benützung der Bewohnerinnen oder Bewohner dienenden Räumen oder Anlagen, wie Wasserleitungs-, Stromleitungs-, Gasleitungs- und Sanitäranlagen, Zentralheizungsanlagen mit oder ohne Anschluss an Fernwärme, Personenaufzüge sowie zentrale Waschküchen. Die Herstellung des Anschlusses bestehender oder geplanter Zentralheizungsanlagen an Fernwärme. Die Errichtung oder Umgestaltung von Wasser-, Strom- und Gasleitungen sowie von Sanitär- und Heizungsanlagen in Wohnungen. Maßnahmen zur Erhöhung des Schall- und Wärmeschutzes, wie die Verbesserung der Schall- oder Wärmedämmung von Fenstern, Außentüren, Außenwänden, Dächern, Kellerdecken, Decken über Durchfahrten oder obersten Geschossdecken. Maßnahmen zur Erhöhung des Abgasschutzes, wie die Sanierung von Kaminen, besonders die Umstellung auf die richtige Dimensionierung (wie z. B. erforderlicher Querschnitt des Abgasfanges). Maßnahmen zur Erhöhung des Feuchtigkeitsschutzes. Maßnahmen zur Verminderung des Energieverlustes oder des Energieverbrauches von Zentral-(Etagen-)heizungen und Warmwasserbereitungsanlagen. Die Vereinigung von Wohnungen oder von sonstigen Räumen zu Wohnungen bzw. einem Wohnheim. Die Teilung von Wohnungen, unabhängig von ihrem Nutzflächenausmaß, oder von sonstigen Räumen. Die Änderung der Grundrissgestaltung innerhalb einer Wohnung, jedoch nur in Verbindung mit anderen geförderten Arbeiten. Maßnahmen, die den Wohnbedürfnissen von behinderten oder gebrechlichen Menschen dienen. Maßnahmen zur Erhaltung des Gebäudes, wie z. B. die Instandsetzung der Fassaden, der Dächer und der Dachrinnen sowie das Auswechseln von Geschossdecken. Die Schaffung von Wohnraum durch Zubau oder Ausbau.

5 Die Fertigstellung eines nicht geförderten Rohbaues unter Dach. Voraussetzungen für die Förderung: Alter des Objektes: mindestens 20 Jahre, bei Fassadenerneuerung 10 Jahre. Sonstige Voraussetzungen: siehe Neubauförderung. WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Antragsformular. Amtlicher Grundbuchauszug (nicht älter als 3 Monate). Detaillierte Kostenvoranschläge. Mit einem Baufreigabe - bzw. Baubewilligungs -Vermerk versehener Bauplan, Baubeschreibung, Nachweis für die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz einschließlich Ausweisung der Energiekennzahl, gegebenenfalls Baubewilligungsbescheid. Behördliche Genehmigung (falls genehmigungspflichtig). Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. der Gleichstellung in Kopie. Jahreseinkommensnachweis, Einkommensteuerbescheid, bei Pensionisten genügt ein Pensionsabschnitt. Vorpromesse der jeweiligen Bank über das/die im Finanzierungsplan angeführte[n] HypothekarDarlehen. Bestätigung des zuständigen Gemeindeamtes. Auskunftsblatt (über derzeitige/frühere Wohnverhältnisse). Technische Unterlagen für die Errichtung einer Zentralheizungsanlage. Wasserrechtliche Bewilligung bei Ölfeuerung. Geburtsurkunden der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder in (Kopien). 4) WOHNHAUSSANIERUNG EINZELMASSNAHMEN Für einzelne Sanierungsmaßnahmen oder Sanierungsmaßnahmen kleineren Umfanges wird ein begünstigtes Direktdarlehen gewährt. Das Ausmaß wird mit 50 % der entstandenen Sanierungskosten bis max. EUR , festgelegt. Darlehenskonditionen: Darlehenslaufzeit 10 Jahre jährliche Verzinsung 2,00% jährliche Annuität 11,08 % Im Falle einer grundbücherlichen Sicherstellung können bis zu EUR , und, soferne es sich um behindertengerechte Maßnahmen handelt, bis zu EUR , als Darlehen gewährt werden. Darlehenskonditionen bei grundbücherlicher Sicherstellung analog Neubauförderung. BEISPIELE FÜR EINE SANIERUNG ALS EINZELMASSNAHME: Kesseltausch Ölzentralheizung und Fenstertausch Kosten laut Rechnung: EUR ,00 Förderung im Ausmaß von 50 % der Kosten möglich Darlehenshöhe bei grundbücherlicher Sicherstellung EUR ,00 Darlehenshöhe ohne grundbücherliche Sicherstellung EUR ,00

6 Rückzahlungsbeispiel: Darlehenshöhe EUR ,00 (Laufzeit 10 Jahre, ohne grundbücherliche Sicherstellung) Halbjährliche Annuität EUR 554,00 Darlehenshöhe EUR ,00 (Laufzeit 32,5 Jahre, mit grundbücherlicher Sicherstellung) Halbjährliche Annuität Rate EUR 125, Rate EUR 437, Rate EUR 967,50 Das Ansuchen kann mit Kostenvoranschlägen oder saldierten Originalrechnungen und den übrigen im Ansuchformular angeführten Unterlagen eingereicht werden. Der Förderbetrag wird nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen und Vorlage der saldierten Originalrechnungen ausbezahlt. 5) UMFASSENDEWOHNHAUSSANIERUNG Als umfassende Sanierung gilt eine im beträchtlichen Umfang durchzuführende Sanierung von Gebäuden und Gebäudeteilen, die mindestens 3 der vorher angeführten Maßnahmen beinhaltet. Mit einem günstig verzinsten Landesdarlehen, dessen Höhe nach Sanierungskosten und Haushaltseinkommen festgesetzt wird. Die Förderung besteht aus der Basisförderung und den Zuschlägen: Basisförderung: Setzt sich aus dem Grundbetrag und eventuellen Zuschlägen zusammen und kann bis zu 70 % der Gesamtsanierungskosten betragen. Der Grundbetrag ist einkommensabhängig und beträgt 50 % der Sanierungskosten und ist mit max. EUR , begrenzt. Darlehenshöhe: Grundbetrag: max. EUR ,. Kindersteigerungsbetrag für jedes Kind bis zum 16. Lebensjahr: + EUR ,. Zuschläge: Einkommensabhängiger Sozialzuschlag: analog Neubauförderung. Ortskernzuschlag: Wenn in einem mind. 50 Jahre alten Ortskern saniert wird, wird ein Zuschlag von EUR 50, pro m2 (max. EUR , ) gewährt. Laufzeit: 32,5 Jahre. Verzinsung und Rückzahlung: siehe Neubauförderung. Auszahlung: je nach Baufortschritt, der durch die Vorlage saldierter Originalrechnungen nachzuweisen ist. 6) ÖKOFÖRDERUNG FÜR EIGENHEIME Natürlichen Personen kann zu dem für die Errichtung (Neubauförderung), für die umfassende Sanierung oder für die Revitalisierungsförderung gewährten Darlehen ein zusätzliches Förderungsdarlehen auf Grundlage von ermittelten Energiekennzahlen und nach Maßgabe eines Punktesystems gewährt werden, wenn besondere Maßnahmen zur Einsparung von Energie und anderen elementaren Ressourcen oder zur Schonung der Umwelt gesetzt werden oder erneuerbare Energieträger bzw. ökologische Baustoffe zur

7 Anwendung kommen und es dabei zu einer Verbesserung der thermischen Qualität der Gebäudehülle kommt. Die Gesamtförderung darf einschließlich aller gewährten Darlehen 90 % der anerkannten Errichtungs- bzw. Sanierungskosten nicht übersteigen. Eine Antragstellung kann längstens innerhalb von zwölf Monaten nach Vorliegen der Benützungsfreigabe bzw. nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen unter Vorlage des Energieausweises im Sinne der Burgenländischen Bauverordnung erfolgen. Die Förderhöhe beträgt EUR 1.000, je erreichtem Ökopunkt, wobei bei der Errichtung eines Neubaues maximal 17 Punkte und bei der umfassenden Sanierung maximal 27 Punkte erreichbar sind. Es erfolgt keine grundbücherliche Sicherstellung des Darlehens. Die Auszahlung erfolgt nach beglaubigter Unterfertigung der Originalschuldurkunde. Darlehenskonditionen: Darlehenslaufzeit 10 Jahre Jährliche Verzinsung 1,5 % Jährliche Annuität 10,82 % Rückzahlung: Bei einer Darlehenshöhe von EUR ,00 Halbjährliche Annuität EUR 919,70 Rückzahlung bei einer Darlehenshöhe von EUR ,00 Halbjährliche Annuität EUR 1.460,70 7) FÖRDERUNG VON ALTERNATIVENERGIE-ANLAGEN Die Errichtung von Alternativenergie-Anlagen wie z. B. Wärmepumpen, Sonnenheizanlagen, Fotovoltaikanlagen (Solarzellen), Klimakammerheizungen, Hackschnitzel- oder Stückholzvergaserheizungen in Eigenheimen. Für die Errichtung von Alternativenergie-Anlagen in Eigenheimen kann man je Wohneinheit einen nicht rückzahlbaren Förderungsbeitrag im Ausmaß von 15 oder 30 % der Gesamtbaukosten der Anlage erhalten. BEISPIELE FÜR MAX. FÖRDERUNGSBEITRAG JE ANLAGE: Warmwasserbereitung mit Wärmepumpe 15 % EUR 750,00 Warmwasserbereitung mit Solarenergie 30 % EUR 1.500,00 Fotovoltaikanlage, Kapazität zw. 300 und 1000 Watt 30 % EUR 1.500,00 Hauszentralheizung über Erd- oder Wasserwärmepumpe 15 % EUR 1.800,00 Hauszentralheizung über Solareinbindung, Wärmerückgewinnungsanlage 30 % EUR 2.200,00 Anschluss an ein Biomassebetriebenes Fernheizwerk 30 % EUR 3.700,00 Die Förderung kann nach Fertigstellung der Alternativenergie-Anlage unter Anschluss der im Antragsformular angeführten Unterlagen beantragt werden; sie wird unabhängig von bereits beanspruchten Wohnbau- bzw. Wohnungssanierungsdarlehen zugesichert. Bei dieser Förderung sind die Bestimmungen über die Einkommensgrenzen nicht anzuwenden.

8 WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Antragsformular. Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. der Gleichstellung in Kopie. Baubehördliche Bewilligung von der Baubehörde 1. Instanz (falls erforderlich) sowie Projektbeschreibung samt Projektplan für die Errichtung der Alternativenergie-Anlage. Wasserrechtliche Bewilligung (falls erforderlich). Genehmigung der Burgenländischen Elektrizitätswirtschafts-AG (BEWAG) für den Netzparallelbetrieb (nur bei Fotovoltaikanlagen). Saldierte Originalrechnung[en] oder Originalrechnung[en] samt Nachweis der Bezahlung. Abnahmeprotokoll = Bestätigung von einer konzessionierten Installations- oder Erzeugerfirma über die sachgemäße Installierung der Anlage (Formblatt). Bei Solaranlagen (Sonnenkollektoren oder Fotovoltaik) ein Foto (Gesamtübersicht des Objektes mit montierter Anlage). FÖRDERUNG FÜR FASSADENERNEUERUNG Im Rahmen der Dorferneuerung fördert das Land die ortsbildgerechte Neugestaltung der Fassaden an erhaltungswürdigen Bauobjekten. Durch die geplanten Maßnahmen muss eine wesentliche Verbesserung des Ortsbildes in Bezug auf die Proportionen der Mauerwerksöffnungen und des Baukörpers (Dachneigung usw.) sowie in Bezug auf das Gesamterscheinungsbild im Ensemble gewährleistet sein. Die Förderung kann als nicht rückzahlbarer Betrag im Ausmaß von 50 % des ortsbildgerechten Mehraufwandes bis max. EUR 3.000, je Objekt gewährt werden. Zusätzlich vergibt das Land jährlich Dorferneuerungspreise für die Bemühungen zur Erreichung der Leitziele der umfassenden Dorferneuerung. BEGÜNSTIGTE DARLEHENSTILGUNG Wenn Sie ein Förderungsdarlehen bzw. ein öffentliches Wohnbaudarlehen erhalten haben, kann Ihnen das Land bei vorzeitiger Rückzahlung eine Begünstigung in Form eines Nachlasses gewähren. Die Höhe des Nachlasses beträgt nach individueller Berechnung bis höchstens 50 % des aushaftenden Darlehensbetrages. Voraussetzungen: Mindestlaufzeit des Darlehens: 5 Jahre. Restlaufzeit des Darlehens zum Zeitpunkt des Ansuchens: mind. 5 Jahre. Zum Zeitpunkt des Ansuchens darf das Darlehen nicht fällig gestellt sein bzw. kein Kündigungsgrund vorliegen. 8)WOHNBEIHILFE. Inhaber einer geförderten Eigentums- oder Mietwohnung mit maximal 70 m2 Nutzfläche, die durch den Wohnungsaufwand unzumutbar belastet werden, können unter bestimmten Voraussetzungen eine Wohnbeihilfe des Landes erhalten. Entscheidend dafür, ob Sie Wohnbeihilfe bekommen, sind z. B. die Höhe Ihres Einkommens, die Höhe der Miete bzw. der monatlichen Wohnungsrückzahlungen, die Größe Ihrer Familie und die Verwendung der Wohnung.

9 WO KANN MAN UM DIE FÖRDERUNGEN DES LANDES BURGENLAND ANSUCHEN? Beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung Wohnbauförderung, 7000 Eisenstadt, Freiheitsplatz 1, Telefon , Der Antrag auf Förderung muss vollständig eingereicht werden, das heißt mit sämtlichen Unterlagen, die auf der Beilage zu den Antragsformularen angeführt sind. 9) WOHNBAUDARLEHEN DER ARBEITERKAMMER WER WIRD GEFÖRDERT? Der Antragsteller muss im Burgenland beschäftigt sein. Das monatliche Nettoeinkommen darf folgende Werte nicht übersteigen: Für allein Stehende EUR 2.108,. Für Ehegatten bzw. Lebensgefährten EUR 3.271,. Für jedes Kind, für das zum Zeitpunkt der Antragstellung Familienbeihilfe bezogen wird + EUR 364,. Die Familienbeihilfe wird bei Ermittlung der Einkommensgrenze nicht berücksichtigt. Bei Einfamilienhäusern: Fertigstellungsarbeiten, Um- und Zubauten, Wärmedämmungsoder Schutzmaßnahmen oder Fertigstellungsarbeiten. Bei Eigentums- und Genossenschaftswohnungen: Wärmedämmungsmaßnahmen, Sanierungsmaßnahmen, Austausch von Fenstern und Außentüren. Mit einem zinsenfreien Darlehen in Höhe von EUR 4.200,. Laufzeit: 6 Jahre. Rückzahlung: EUR 60, monatlich. Eigenleistungen können bei der Berechnung der Darlehenshöhe nicht berücksichtigt werden. Bei Auszahlung des Darlehens wird eine Verwaltungsgebühr von 1,5 % des Darlehensbetrages abgezogen. Sonstige Voraussetzungen: Die Gewährung von Wohnbauförderungs- bzw. Arbeiterkammerdarlehen muss mindestens 8 Jahre zurückliegen. Die Baubewilligung muss ebenfalls vor mindestens 8 Jahren erteilt worden sein. TIPP: Informationen erhalten Sie bei der AK Burgenland 7000 Eisenstadt, Wiener Straße 7, Tel Wohnbauförderung Burgenland/Jänner 2005 Alle Angaben aufgrund umfangreicher Recherchen, jedoch ohne Gewähr. Dieser Service wird Ihnen von der!mmolife Immobilienverwertungs GmbH zur Verfügung gestellt.

Wohnbauförderung Steiermark

Wohnbauförderung Steiermark Wohnbauförderung Steiermark 1) FÖRDERUNG FÜR DEN EIGENHEIMBAU (EIN- ODER ZWEIFAMILIENHAUS) Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren Jahresnettoeinkommen folgende Grenzen nicht

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

bauen wohnen sanieren

bauen wohnen sanieren bauen wohnen sanieren Wohnbauförderung im Burgenland Die Richtlinien der Burgenländischen Wohnbauförderung 25 Eine Initiative des Wohnbaureferenten Hans Niessl, Landeshauptmann bauen wohnen sanieren Wohnbauförderung

Mehr

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen Wohnbauförderung - Finanzierung Josef Feldhofer Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber Volljährige, natürliche oder juristische Person Liegenschafts- bzw. Wohnungseigentümer, Mieter oder Nutzungsberechtigter

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Sanierung 1 Neubauförderung Foto TIGEWOSI Foto Land Tirol / Forcher Foto Land Tirol / Forcher 2 Wohnbauförderung Änderungen zum 1.1. bzw. 1.7.2012 1.1.2012

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien 1. Basisvoraussetzungen Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger oder ein gleichgestellter Ausländer (z.b. EU-Bürger) sein. Folgende

Mehr

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION Ausgabe: Februar 1999 NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION über die Möglichkeit einer Förderung der Sanierung von Wohnraum in Niederösterreich nach

Mehr

Wohnbauförderung Kärnten

Wohnbauförderung Kärnten Wohnbauförderung Kärnten 1) WOHNBAUFÖRDERUNG FÜR DIE ERRICHTUNG EINES EIGENHEIMES AUCH REVITALISIERUNG Gefördert wird die Errichtung eines Eigenheimes mit einer oder zwei Wohnungen (Mindestgröße 30 m2).

Mehr

Förderungen des Landes Steiermark

Förderungen des Landes Steiermark Förderungen des Landes Steiermark 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds FA 17A Infohotline 0316 877-3955 2. A15 - Wohnbauförderung 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds 1.1 Biomasseförderung

Mehr

bauen wohnen sanieren

bauen wohnen sanieren bauen wohnen sanieren Wohnbauförderung im Burgenland Die Richtlinien der Burgenländischen Wohnbauförderung 2012 Eine Initiative des Wohnbaureferenten Hans Niessl, Landeshauptmann bauen wohnen sanieren

Mehr

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich Herzlich willkommen! Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich 1 Welche Förderungen für wen? Land Tirol Privatpersonen Wohnbauförderung Wohnhaussanierung Pellets-Kaminöfen

Mehr

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen SB13 Graz Tiroler Wohnbauförderung Attraktive Finanzierung für Sanierung und Neubau DI Roland KAPFERER Technischer Fachbereichsleiter Abt. Wohnbauförderung - Amt der Tiroler Landesregierung Kontakt: roland.kapferer@tirol.gv.at

Mehr

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung gemäß den Bestimmungen

Mehr

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum!

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Themen & Referenten Cleverhaus Der Traum vom Haus wird Wirklichkeit! Leistungsangebot Raiffeisen Lagerhaus beim Hausbau Leopold Stremnitzer Standortleiter

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol 1. Sie haben Anspruch auf Wohnbauförderung Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger sein oder ein gleichgestellter Ausländer (z.

Mehr

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG WER UND WAS WIRD GEFÖRDERT? Neubau-Darlehen erhalten: Privatpersonen für Eigenheime, Doppel- und Reihenhäuser, Eigentumswohnungen, Dienstnehmerwohnungen,

Mehr

AK-Wohnbaudarlehen. kaernten.arbeiterkammer.at

AK-Wohnbaudarlehen. kaernten.arbeiterkammer.at AK-Wohnbaudarlehen kaernten.arbeiterkammer.at Günther Goach Wer ein Haus baut, eine Wohnung kauft oder Wohnraum saniert, den unterstützt die AK bei der Finanzierung mit einem zinsenlosen Wohnbaudarlehen.

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein

WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein Stadtgemeinde Kufstein Wohn- und Siedlungsfonds WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein Stand: 28.01.2009 1 STÄDTISCHER WOHN- UND SIEDLUNGSFONDS Unter Bezugnahme auf 14 des Wohnbauförderungsgesetzes

Mehr

FINANZIERUNGSARTEN LT. SANIERUNGSVERORDNUNG 2008 LGBl. Nr. 2/2009 idf. LGBl. Nr. 25/2013

FINANZIERUNGSARTEN LT. SANIERUNGSVERORDNUNG 2008 LGBl. Nr. 2/2009 idf. LGBl. Nr. 25/2013 FINANZIERUNGSARTEN LT. SANIERUNGSVERORDNUNG 2008 LGBl. Nr. 2/2009 idf. LGBl. Nr. 25/2013 Stand: 23. November 2015 Grundlagen: Förderbare Gesamtbaukosten: 700 je m² Nutzfläche aller Wohnungen und Geschäftsräume

Mehr

seit 1.10.2005 in Kraft in der Fassung LGBl 41/2011

seit 1.10.2005 in Kraft in der Fassung LGBl 41/2011 Mai 2011 RückzahlungsbegünstigungsVerordnung 2005 seit 1.10.2005 in Kraft in der Fassung LGBl 41/2011 Vom SIR aktualisierter Verordnungstext Impressum: Herausgeber und Verleger: SIR-Salzburger Institut

Mehr

Es besteht kein wie immer gearteter Rechtsanspruch auf die Gewährung dieses Zuschusses.

Es besteht kein wie immer gearteter Rechtsanspruch auf die Gewährung dieses Zuschusses. Richtlinien für die Vergabe von Bürgerkrediten Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf gewährt für Bürgerkredite, welche von Kreditinstituten an physische Personen für die in den Punkten 1.1 bis 1.13 genannten

Mehr

Wohnbauförderung Wien

Wohnbauförderung Wien Wohnbauförderung Wien 1)WOHNBAUFÖRDERUNG FÜR DIE ERRICHTUNG VON EIGENHEIMEN UND DACHGESCHOSSAUSBAUTEN WER WIRD GEFÖRDERT? Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren jährliches Familiennettoeinkommen

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd

Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd NÖ Landesförderungen (Wohnbauförderung 2006) Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd NÖ-Eigenheimförderung (Neubau) Darlehen, 1% verzinst, Laufzeit 27,5 Jahre Energiekennzahl muß kleiner 50

Mehr

(zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum)

(zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum) Infoblatt (Stand 12/2014) zum Familienbaudarlehen der Thüringer Aufbaubank (TAB) (zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum) Auf den folgenden

Mehr

A N S U C H E N. um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung

A N S U C H E N. um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung An das Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung 7000 Eisenstadt A N S U C H E N um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung eines Einfamilienhauses

Mehr

Wohnbauförderung Salzburg

Wohnbauförderung Salzburg Wohnbauförderung Salzburg 1) GENERELLE BESTIMMUNGEN DER WOHNBAUFÖRDERUNG IN SALZBURG WIE VIELE m² NUTZFLÄCHE WERDEN GEFÖRDERT? Als Nutzfläche gilt die gesamte Fußbodenfläche einer Wohnung (Keller, Dachboden,

Mehr

Thermisch Sanieren. 9.300 Euro. Holen Sie sich bis zu. Ihrer Sanierungskosten. zurück! * *Jetzt informieren unter: www.wuestenrot.at/sanierungsscheck

Thermisch Sanieren. 9.300 Euro. Holen Sie sich bis zu. Ihrer Sanierungskosten. zurück! * *Jetzt informieren unter: www.wuestenrot.at/sanierungsscheck Holen Sie sich bis zu 9.300 Euro Ihrer Sanierungskosten vom Staat zurück! * *Jetzt informieren unter: Thermisch Sanieren FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Holen Sie sich ab sofort bis zu 9.300 Euro Ihrer

Mehr

Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008

Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008 AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Wohnbauförderung Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008 [Bei allen

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Unter Wohnbeihilfe versteht man die Gewährung eines Zuschusses zum monatlichen Wohnungsaufwand für eine Mietwohnung.

Unter Wohnbeihilfe versteht man die Gewährung eines Zuschusses zum monatlichen Wohnungsaufwand für eine Mietwohnung. XI. Wohnbeihilfe 1. Was versteht man unter Wohnbeihilfe? Unter Wohnbeihilfe versteht man die Gewährung eines Zuschusses zum monatlichen Wohnungsaufwand für eine Mietwohnung. 2. Wer bekommt Wohnbeihilfe

Mehr

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Eine Initiative von Landeshauptmann Hans NIESSL LieBe BurgenLÄnDerinnen, LieBe BurgenLÄnDer! Durch die zu Beginn des Jahres 2009 auch bei uns spürbare

Mehr

FÖRDERUNG ZUR THERMISCHEN SANIERUNG BURGENLAND

FÖRDERUNG ZUR THERMISCHEN SANIERUNG BURGENLAND Sanierungsoffensive 2009 der Es wird die Möglichkeit geboten, anstelle eines Wohnbaudarlehens einen in Form eines nicht zurückzahlbaren Zuschusses zu wählen. Wie viel wird gefördert? Anstelle des Wohnbaudarlehens

Mehr

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Grundlagen - Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991 (LGBl. Nr. 55/1991

Mehr

FAQ, häufig gestellte Fragen. 1. Wie kann ich meinen Förderantrag bei der Burgenländischen Energie Agentur stellen?

FAQ, häufig gestellte Fragen. 1. Wie kann ich meinen Förderantrag bei der Burgenländischen Energie Agentur stellen? FAQ, häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich meinen Förderantrag bei der Burgenländischen Energie Agentur stellen? Der Antrag ist in Original samt allen erforderlichen Unterlagen entweder persönlich abzugeben

Mehr

Allgemeine Förderungsrichtlinien (Miete, Miete-Kaufoption und Kauf)

Allgemeine Förderungsrichtlinien (Miete, Miete-Kaufoption und Kauf) Allgemeine Förderungsrichtlinien (Miete, Miete-Kaufoption und Kauf) Förderungsvoraussetzung Begünstigte Person Der Förderungswerber muss als begünstigte Person anerkannt werden. Dafür müssen folgende Voraussetzungen

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien 1. Sie haben Anspruch auf Wohnbauförderung Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger oder gleichgestellter Ausländer sein (z. B. EU-Bürger).

Mehr

ANSUCHEN. zur Gewährung einer Wohnbeihilfe

ANSUCHEN. zur Gewährung einer Wohnbeihilfe An die Stadtgemeinde Klosterneuburg GA III/3 Sozialamt Eingangsstempel: Heißlergasse 5 3400 Klosterneuburg Tel.: 02243/444/226 ANSUCHEN zur Gewährung einer Wohnbeihilfe Wir erlauben uns darauf hinzuweisen,

Mehr

Richtlinien. I. Allgemeines

Richtlinien. I. Allgemeines 405 Seite 1 Richtlinien über die Gewährung von Wohnungshilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) i.v.m. dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) vom 03. September 1991, geändert durch Beschluss

Mehr

Eisenstadt/Mattersburgerstraße

Eisenstadt/Mattersburgerstraße 8 geförderte Niedrigenergiewohnungen mit Eigentumsoption HWB 17,89 kwh/m² a Baubeginn: Frühjahr 2012 Voraussichtliche Fertigstellung: Herbst 2013 Beratung und Verkauf EBSG 7033 Pöttsching, Rathausplatz

Mehr

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Neustadt, 20.01.2010 www.lth-rlp.de Ihr Referent: Michael Back Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz (LTH) www.lth-rlp.de 1 Die LTH Seit 1. Januar 2009 selbstständige

Mehr

Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss www.kfw.de/430

Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss www.kfw.de/430 Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss www.kfw.de/430 Mai 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für private Eigentümer von selbst genutzten oder vermieteten Ein- und Zweifamilienhäusern

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG der nö Wohnbau-ratgeber CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG Stand: 01. 02. 2015 www.noe.gv.at Wohnbauförderung Eigenheim Liebe niederösterreicherinnen und niederösterreicher, der wichtigste Platz auf

Mehr

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung Reglement über die Wohnbauförderung Homologation durch den Staatsrat des Kantons Wallis am 05. November 2008 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 2 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 3 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Quelle: LandFoto Tirol ARTECH / Forcher Quelle: Land Tirol Neubau Wohnbauförderung & Wohnhaussanierung 2013 Quelle: Energie Tirol Sanierung Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung

Mehr

Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung

Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung Hier finden Sie die Eckdaten zur Förderung von Photovoltaikanlagen in Niederösterreich: Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung Eigenheimsanierung Die Förderung basiert auf einem

Mehr

² ª»» ½ ². ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13. ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14. ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15

² ª»» ½ ². ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13. ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14. ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15 ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13 ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14 ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15 Êò ÕÎÛÜ Ì ËÒÜ ÜßÎÔÛØÛÒ... 16 1. Allgemeines... 16 2. Hypothekardarlehen und Wohnbankdarlehen... 17 3. Fixer oder variabler Zinssatz...

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Urspringen, 11. April 2013 Monika Scholz KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung:

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Neubau

Förderung von Wohneigentum. Neubau Hessen-Baudarlehen Förderung von Wohneigentum Neubau Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder Zweifamilienhauses oder einer neuen Eigentumswohnung zur Selbstnutzung mit

Mehr

ANSUCHEN FÖRDERUNGSWERBER/IN

ANSUCHEN FÖRDERUNGSWERBER/IN Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Förderungsdarlehens für umfassende Sanierung mit Kindersteigerungsbetrag

Mehr

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Fachbereichsleiter Technik 1 Einkommensermittlung Neubauförderung Wohnhaussanierung Wohnbeihilfe Mietzins- und Annuitätenbeihilfe

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG Antragsformular Eigenheimsanierung (Original) Grundbuchsauszug, Mietvertrag oder Pachtvertrag (in Kopie) Gemeindebestätigung (Beilage A) Gebäudedatenblatt vom Energieausweisersteller

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Gemeinde Hausleiten 3464 Hausleiten, Kremser Straße 16 Tel.: 02265-7267 Fax 02265-726720 www.hausleiten.gv.at gemeinde@hausleiten.gv.at Förderungsrichtlinien für ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Ziel der Förderungsmaßnahmen

Mehr

Sanierungsscheck für Private 2012

Sanierungsscheck für Private 2012 Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftministeriums. Sanierungsscheck für Private 2012 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Gefördert werden thermische

Mehr

Erwerb neu errichteter Wohnungen/Reihenhäuser. 1. Persönliche Voraussetzungen. 2. Förderung. Stadt Salzburg

Erwerb neu errichteter Wohnungen/Reihenhäuser. 1. Persönliche Voraussetzungen. 2. Förderung. Stadt Salzburg 6 1. Persönliche Voraussetzungen begünstigte, natürliche Person: siehe Seite 4 den und dürfen nicht aus einer Fremdfinanzierung stammen. Eigenmittel-Mindesteinsatz: Mindestens 10 % des Gesamtkaufpreises

Mehr

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien (Stand GR B vom 01.10.2015) Umweltamt Referat für Energie und Klima Schmiedgasse 26/IV 8011 Graz

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)

Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) Inhalt förderfähige Maßnahmen Der Weg zur Förderung Voraussetzungen für eine Förderung

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Wohnbauförderung Oberösterreich

Wohnbauförderung Oberösterreich Wohnbauförderung Oberösterreich 1) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR WOHNBAUFÖRDERUNG HAUSHALTSEINKOMMEN Als Jahreshaushaltseinkommen gilt die Summe der Einkommen des Förderungswerbers und der mit ihm im gemeinsamen

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt)

Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt) Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt) An die Landeshauptstadt Hannover Bereich Umwelt und Stadtgrün Klimaschutzleitstelle Prinzenstraße 4 30159 Hannover Förderantrag für das

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Förderungen Althaussanierung Zusammenfassungen Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Nachstehende Maßnahmen werden gefördert: Alle thermischen Verbesserungsmaßnahmen in der Gebäudehülle: a)

Mehr

Förderprogramme für Wohnimmobilien

Förderprogramme für Wohnimmobilien Förderprogramme für Wohnimmobilien Ihr Vorhaben die passenden Förderdarlehen Neubau KfW-Programm Energieeffizient Bauen KfW-Wohneigentumsprogramm mit zusätzlicher SAB-Förderung SAB-Förderergänzungsdarlehen

Mehr

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten (vom 24. September 2007 1 ; Stand am 1. Januar 2008) 20.3321 Der Landrat des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 90 Absatz 2 der Kantonsverfassung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner am 12. Mai 2015 Um 10:30 im Gewölbesaal des Presseclubs zum Thema "Wohnbaubericht 2014 Eigentum schaffen, leistbares Wohnen

Mehr

Wohnanlage. 5 Mietwohnungen mit Kaufoption

Wohnanlage. 5 Mietwohnungen mit Kaufoption Wohnanlage St. Johann Oberleibnig 5 Mietwohnungen mit Kaufoption www.osg-lienz.at Jurysitzung Modell Lageplan Erdgeschoß Obergeschoß Dachgeschoß Kellergeschoß Wohnbauförderung Förderung der Wohnungen

Mehr

Sanierung AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Fachabteilung Energie und Wohnbau

Sanierung AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Fachabteilung Energie und Wohnbau AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Fachabteilung Energie und Wohnbau Sanierung I n f o r m a t i o n über die Förderung der umfassenden energetischen Sanierung und der kleinen Sanierung Steiermärkisches

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus

Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Baunatal hat in ihrer Sitzung am 20.07.2015 folgende Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus beschlossen:

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Eigenheimförderung - Verwaltung - Land Steiermark

Eigenheimförderung - Verwaltung - Land Steiermark Seite 1 von 5 Eigenheimförderung WER BEKOMMT EINE EIGENHEIMFÖRDERUNG? Liegenschafts- oder Wohnungseigentümer, Bauberechtigter (bzw. nahe Angehörige, wie z.b. Ehegatten, Lebensgefährten, Eltern usw.) mit

Mehr

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Infoblatt 1/6 Gemeinsam mehr erreichen Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Projekt zugunsten unserer Umwelt entschieden haben. Die Österreichische Bundesregierung unterstützt Sie bei diesem Vorhaben

Mehr

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz Salzburger Wohnbauförderungsgesetz 2015 Die wichtigsten Änderungen im Überblick Büro LR Hans Mayr / Abteilung 10 Stand: 15.01.2015 Michaela Schneider-Manns Au, Landes-Medienzentrum Salzburg Wesentliche

Mehr

Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz Ihr Referent: Michael Back, LTH Landestreuhandstelle Rheinland-Pfalz Abteilungsleiter Wohnraumförderung LTH Landestreuhandstelle Rheinland-Pfalz www.lth-rlp.de 1 Wohnraumförderung

Mehr

Information über die Förderung im Rahmen der UMFASSENDEN SANIERUNG Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Juni 2013

Information über die Förderung im Rahmen der UMFASSENDEN SANIERUNG Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Juni 2013 AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Fachabteilung Energie und Wohnbau Sanierung Information über die Förderung im Rahmen der UMFASSENDEN SANIERUNG Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand:

Mehr

wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK.

wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK. wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK. Ausfertigung für die Bank/den Vermittler eine Immobilienfinanzierung mit der Commerzbank lohnt sich.miete

Mehr

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG:

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: INFORMATIONSBLATT über die Förderung der Sanierung von Gebäuden und Wohnungen (K-WBFG 1997 idf LGBl. Nr. 85/2013) I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: Voraussetzung für eine Förderung ist die

Mehr

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol)

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) 1. Allgemeines Die Stadt Innsbruck fördert Vorhaben im Bereich Umwelt und Energie nach Maßgabe

Mehr

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Förderungsrichtlinien für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz Sanierungsförderung Ziel

Mehr

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum vom 31.03.2004 geändert am 24.11.2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Art der Förderung... 2 2. Begünstigter Personenkreis... 2 3. Förderungsfähige Vorhaben... 3 4. Allgemeine Fördervoraussetzungen und bedingungen,

Mehr

zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird

zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird Oktober 2012 Begutachtungsentwurf zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird I. Allgemeiner Teil Gemäß

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07 Dipl.-Ing. Rainer Schüle Energieagentur Regio Freiburg GmbH Solar Info Center, Freiburg Geförderte Energieberatungen Energieberatungsangebote Energiespar Check

Mehr

GZ.: FA17A 80.5-1/2009-4 21. Mai 2010

GZ.: FA17A 80.5-1/2009-4 21. Mai 2010 ENERGIEWIRTSCHAFT UND ALLGEMEINE TECHNISCHE ANGELEGENHEITEN AUSSCHREIBUNG GZ.: FA17A 80.5-1/2009-4 21. Mai 2010 Auf Grund des 7 der am 24. April 2010 beschlossenen Richtlinien der Steiermärkischen Landesregierung

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für Althausankauf für ein Einfamilienhaus. mit Kindersteigerungsbetrag mit Sozialzuschlag mit Ortskernzuschlag

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für Althausankauf für ein Einfamilienhaus. mit Kindersteigerungsbetrag mit Sozialzuschlag mit Ortskernzuschlag Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Darlehens für Althausankauf für ein Einfamilienhaus mit Kindersteigerungsbetrag

Mehr

Ansuchen um Subvention SPORTSTÄTTENBAU

Ansuchen um Subvention SPORTSTÄTTENBAU Burgenländischer Fußballverband Hotterweg 67 7000 Eisenstadt Ansuchen um Subvention SPORTSTÄTTENBAU Verein: Name: Obmann: Anschrift: Tel.Nr.: Bankverbindung: Name des Geldinstitutes: Bankleitzahl: Kontonummer:

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Energieberatungsstelle Land Steiermark

Energieberatungsstelle Land Steiermark Energieberatungsstelle Land Steiermark Energiewirtschaft und allgemeine technische Angelegenheiten Fachstelle Energie FA 17A Burggasse 9/I A-8010 Graz Tel.: +43 316 / 877 3414 Fax: +43 316 / 877 3412 http://www.energieberatungsstelle.steiermark.at

Mehr

Energieeffizient Sanieren (151/152/167/430/431)

Energieeffizient Sanieren (151/152/167/430/431) (151/152/167/430/431) Juni 2013 Bank aus Verantwortung Ihre Vorteile auf einen Blick Kredite und Zuschüsse TOP-Konditionen 100 % Finanzierung Bis zu 30 Jahre Laufzeit 10 Jahre Zinsbindung Tilgungsfreie

Mehr

Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis

Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis NÖ WOHNUNGSFÖRDERUNGSRICHTLINIEN 2011 Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis 1 2 Förderungstabelle 2012 Tabelle für Eigenheime 1 Punkt = 300,-- für Ansuchen ab 1.1.2012: EKZ in kwh/m²a A/V Verhältnis

Mehr