Technologie- und Innovationsmanagement Informationsveranstaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technologie- und Innovationsmanagement Informationsveranstaltung 15.04.2014"

Transkript

1 Technologie- und Innovationsmanagement Informationsveranstaltung Technische Universität Berlin Technologie- und Innovationsmanagement 2014 Prof. Dr. Hans Georg Gemünden

2 Agenda Lehrstuhl Lehrangebot Onlineverwaltung & Prüfungen 2

3 Agenda Lehrstuhl Lehrangebot Onlineverwaltung & Prüfungen 3

4 Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement Technologie- und Innovationsmanagement Prof. Dr. Hans Georg Gemünden Lehrstuhlinhaber Technologie- und Innovationsmanagement Tel.: Sekretariat Technologie- und Innovationsmanagement Öffnungszeiten: Mo-Do: Uhr & Uhr Fr Uhr Tel.: Frau Doris Barlow 4

5 Ansprechpartner für Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement Habilitanden/ Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Johannes Rank M.Sc. Na Mi Nguyen M.A. Birgit Peña Häufler Dipl.-Ing. Bastian Ekrot Dipl.-Ing Julian Kopmann M.Sc. Babette Schulz VL BRM SE BRM VL PM UE PM I UE Orga/Inno UE SIM VL TM UE TM VL SPM SE SPM UE PM II 5

6 Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement Lehrbeauftragte Prof. Dr. Eric Schott Dr.-Ing. Manfred Mach Dr. Ingo Rollwagen Prof. Dr.-Ing. Savas Tümis Strategisches Projektmanagement Projektmanagement Vortragsreihe TK Technology Foresight in Practice Zukunftsforschung 6

7 Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement Forschung Innovationsmanagement Technologiemanagement/ Entrepreneurship Projektmanagement Radikale Innovationen Corporate Foresight Multiprojektmanagement Promotoren, Teams, Führung Innovationsmanagement im Gesundheitswesen Frühe Phasen von Innovationen Innerbetrieblicher Technologietransfer Universität-Industrie Kooperationen Technologische Kompetenz junger Unternehmen Einzelprojektmanagement Projektorientierte Unternehmung Laufbahnen im PM 7

8 Agenda Lehrstuhl Belegungsmöglichkeiten, Onlineverwaltung, Prüfungen Lehrangebot 8

9 Lehrveranstaltungen Übersicht Vorlesungen WiSe SoSe Organisation und Innovationsmanagement (ehem.abwl3/b1) 2 SWS 2 SWS Strategic Innovation Management 2 SWS The Human Side of Innovation 2 SWS Technology Management 4 SWS Business Research Methods Lecture Course 2 SWS Projektmanagement 2 SWS 2 SWS Strategisches Projektmanagement 2 SWS 2 SWS Übungen WiSe SoSe Organisation und Innovationsmanagement (B.Sc.) 2 SWS 2 SWS Case Seminar in Strategic Innovation Management 2 SWS Case Seminar in Human Side of Innovation 2 SWS Strategic Foresight and Scenario Analysis 4 SWS Projektmanagement Rechnergestützt (M.Sc./HS) 2 SWS 2 SWS Projektmanagement (B.Sc./FÜS) 2 SWS 2 SWS Seminare WiSe SoSe Seminar Führung und strategische Personalentwicklung (Prof. Döring) 2 SWS 2 SWS Research Practice Seminar in Innovation Management 2 SWS 2 SWS Business Research Methods 2 SWS Seminar Zukunftsforschung 2 SWS Seminar Projektmanagement 4 SWS 4 SWS 2 SWS= 3 ECTS 9

10 Prüfungsmodalitäten Portfolioprüfungen Portfolioprüfungen (SPP) sind die obligatorische Prüfungsform am TIM-Lehrstuhl (sowie in allen weiteren BWL-Fächern). Prinzip: Anstelle einer großen Fachprüfung über alle Teilgebiete eines Fachs werden die Leistungen begleitend zum Studium erbracht (üblicherweise 4 SWS/6 ECTS als kleinste Einheit) Die Anmeldung zu einer SPP muss spätestens vor Eintritt in die erste bewertungsrelevante Leistung in der Regel in den ersten 6 Wochen (bis zum ) der Vorlesungszeit erfolgen! Vorlesungen werden mit einer Klausur, Übungen und Seminare veranstaltungsbegleitend abgeprüft. Prüfung: UE und SE Ergebnisse + Klausuren (je Vorlesung 90 min) Die Abmeldung kann nur - über einen Antrag an den Prüfungsausschuss (DPA) und - unter der Bedingung erfolgen, dass noch keine Leistungsbestandteile erbracht wurden (Nachweis über Bescheinigung des TIM-Lehrstuhls) - Eine Abmeldung von Teilen einer SPP ist nicht möglich - Wiederholung einer SPP ist nur möglich, wenn der Durchschnitt schlechter als 4,0 ist 10

11 WiSe 14/15 SoSe 2014 Belegungsmöglichkeiten Betriebswirtschaftslehre Pflichtmodule Organisation u. Innovationsmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Betriebswirtschaftslehre Wahlpflichtmodule Technology Management Vorlesung / Lecture (6 ECTS)) Organisation u. Innovationsmanagement Übung / Exercise (3 ECTS)) Strategic Foresight and Scenario Analysis Übung / Exercise (6 ECTS)) Technology Foresight in Practice Übung / Exercise (6 ECTS) Strategic Innovation Management Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Case Seminar in Strategic Innovation Management Übung / Exercise (3 ECTS)) Führung und strategische Personalentwicklung Seminar (3 ECTS)) Business Research Methods Lecture Course Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Business Research Methods Seminar (3 ECTS)) Organisation u. Innovationsmanagement Vorlesung + Übung (6 ECTS)) The Human Side of Innovation Vorlesung + Übung (6 ECTS)) 11

12 PM III PM III PM Modul II / III PM Modul II PM Modul II PM Modul I PM Modul I Belegungsmöglichkeiten - Projektmanagement Integrationsbereich / Wahlbereich Diplom- Studenten ohne PM-Vorkenntnisse B.Sc./ M.Sc. Studenten Projektmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Projektmanagement Rechnergestützt Übung / Exercise (3 ECTS) Strategisches Projektmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Seminar im Projektmanagement Übung / Exercise (6 ECTS)) Projektmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Projektmanagement (B.Sc.) Übung / Exercise (3 ECTS) Strategisches Projektmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Projektmanagement - Rechnergestützt Übung / Exercise (3 ECTS)) Seminar im Projektmanagement Seminar (6 ECTS) mit PM-Vorkenntnissen Strategisches Projektmanagement Vorlesung / Lecture (3 ECTS)) Projektmanagement - Rechnergestützt Übung / Exercise (3 ECTS)) Seminar im Projektmanagement Seminar (6 ECTS) 12

13 Anmeldung zur Onlineverwaltung und ISIS TIM-Onlineverwaltung Anmeldungen zu allen Veranstaltungen und Prüfungen (ersetzt nicht die Anmeldung im Prüfungsamt) Noteneinsicht Notenausdruck Pflichtangaben: Vorname, Name, Studiengang, Matrikel-Nr., ISIS Zugang zu Vorlesungs- und Übungsunterlagen Austausch mit Studenten Überblick über wichtige Termine Zugangsschlüssel wird in den Veranstaltungen genannt 13

14 Anmeldeprozess für Vorlesungen Anmeldung zu TIM Vorlesungen Bis Automatische Zuteilung Danach Zugriff auf Downloads etc. Status: Platz angenommen Anmeldung im Prüfungsamt Wi-Ing Diplom/Bachelor/ Master BWL/VWL Anmeldeschluss für Vorlesungen: Fr, Die Zahl der Plätze ist nicht beschränkt! 14

15 Anmeldeprozess für Übungen und Seminare Bis Mi, Zuteilung Nachrücker Anmeldung zu TIM Seminaren Platzangebot durch TIM Platzannahme durch Student Anmeldung im Prüfungsamt Bis Do, :00 Status: Warte auf Platz Bis Do, :00 Status: (1) Platzangebot (2) kein Platzangebot Bis Di, :00 Status: (1) Platz angenommen (2) Platz abgelehnt Wi-Ing Diplom/Bachelor/ Master BWL/VWL 15

16 Prüfungstermine Organisation und Innovationsmanagement (Bachelor) 1. Termin: H Termin: H 0105 Technologie- und Innovationsmanagement im Zeitraum 09:30-14:30 Uhr Raum Zeit Zeitbonus 1 Klausur H :30-11:00 Uhr 2 Klausuren H :30 12:40 Uhr 10 min. 3 Klausuren H :30-14:20 Uhr 20 min. An diesem Termin können folgende Klausuren geschrieben werden: The Human Side of Innovation Strategic Innovation Management Technology Management Strategisches Projektmanagement Projektmanagement ER :00-16:30 Uhr 16

17 Agenda Lehrstuhl Belegungsmöglichkeiten, Onlineverwaltung, Prüfungen Lehrangebot 17

18 SE-Führung und strategische Personalentwicklung Veranstaltungsbeschreibung / Description Die Treiber der betrieblichen Personalentwicklung Leitung Nachdem wir uns im Wintersemester WS 13/14 mit den Hauptfaktoren der betrieblichen Einbettung der Personalentwicklung (PE) beschäftigt haben, soll es im SS 14 um die Treiber der betrieblichen PE gehen, also um Einflussgrößen der strategischen PE, die das Problem der Entwicklung des Personals dringlich und unverzichtbar machen. Leistungspunkte / Credit points 2 SWS / 3 ECTS Anerkennung als Ersatz für eine SIM- oder HSI-Übung Leistung / Assignments Präsentationsbeiträge sowie schriftliche Ausarbeitung Ansprechpartner / Contact person Frau Dipl.-Kffr. Katja Kleiner Termin und Ort Termine & Räume: ; ; ; Jeweils Freitags 16:00-20:00 Uhr VWS 128 Beginn: Prof. Klaus Döring Plätze: unbegrenzt 18

19 VL-Organisation und Innovationsmanagement (B.Sc.) Veranstaltungsbeschreibung / Description Die Vorlesung wird gemeinschaftlich von Prof. Gemünden (Innovationsmanagement) und Prof. v. Werder (Organisation und Personal) durchgeführt. Themen des Teilmoduls Innovationsmanagement: Innovation und Innovationsmanagement Der Innovationsprozess Entstehung, Prozess-Steuerung, Erfolgsbeurteilung Frühe und späte Phasen im Innovationsprozess Die Schlüsselpersonen im Innovationsprozess Der Markt als Innovations-Motor Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Prüfung / Exam 1. Klausurtermin: 30. Juli Klausuranmeldung erfolgt über QISPOS! 2. Klausurtermin: 1. Oktober Klausuranmeldung erfolgt über QISPOS! Ansprechpartner / Contact person Frau M.A. Birgit Peña Häufler Leitung Prof. Gemünden Termin und Ort Termine & Räume: Di, Uhr H 0105 (Audimax) Beginn: Beginn des Teilmoduls Innovationsmanagement in der zweiten Semesterhälfte ( ) Plätze: unbegrenzt Prof. v. Werder 19

20 UE-Organisation und Innovationsmanagement (B.Sc.) Veranstaltungsbeschreibung / Description Leitung Die Übung ergänzt und vertieft die Inhalte der Vorlesungsveranstaltung. Die Übung zum Teilmodul Innovationsmanagement findet Freitags von 08:30-10:00 Uhr im Raum H 2032 statt. M.A. Birgit Peña Häufler Termin und Ort Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Leistung / Assignments Anwesenheitspflicht! Ansprechpartner / Contact person Termine & Räume: Fr 08:30-10:00 Uhr, H 2032 Beginn: Beginn des Teilmoduls Innovationsmanagement in der zweiten Semesterhälfte ( ) Plätze: unbegrenzt 20

21 VL- Strategic Innovation Management Veranstaltungsbeschreibung / Description - Innovation Strategies: - Sourcing Strategies, Exploitation Strategies, Timing Strategies, Strategies for Radical Innovations - Innovation and Cooperation: - Network Competence, Users as Innovation Partners, Strategies for Open Innovation - Lead Markets Leitung Termin und Ort Prof. Gemünden Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Prüfung / Exam Klausurtermin: 31. Juli 2014 Klausuranmeldung erfolgt über die QISPOS! Ansprechpartner / Contact person Termine & Räume: Di, Uhr, H 0106 Di, Uhr, H 0107 Beginn: Frau M.A. Birgit Peña Häufler Plätze: unbegrenzt 21

22 UE- Case Seminar in Strategic Innovation Management Veranstaltungsbeschreibung / Description Interactive seminar complementing the lecture course Content: Presentation and discussion of case studies, research articles and applied publications on strategic innovation management Examples of topics: Different types of innovation strategies Corporate innovation culture Innovation portfolio management Leistungspunkte / Credit points 2 SWS / 3 ECTS Leistung / Assignments Presentation of a case or research study (in English); Paper on a practical and/or scientific issue (in English or German) Ansprechpartner / Contact person Leitung Prof. Gemünden Termin und Ort Time & room: Wednesday, pm, H7112 Start: April 30th 2014 M.Sc. Katri Nykänen Frau M.A. Birgit Peña Häufler Limited number of seats! 22

23 VL- Technology Management Veranstaltungsbeschreibung / Description - Definition and concepts of Technology Management - Life-Cycle Models and processes - Technology trends and foresight - Defining and implementing technology strategies - Technological foresight - Technology roadmaps - Scenario Analysis: Theory and methods - IT instruments Leistungspunkte / Credit points 4 SWS/ 6 ECTS Prüfung / Exam Klausurtermin: 31. Juli 2014 Klausuranmeldung erfolgt über QISPOS! Ansprechpartner / Contact person Herr Dipl.-Ing. Bastian Ekrot Leitung Prof. Hölzle Termin und Ort Friday, 10am 2pm Prof. Gemünden (Uni Potsdam) (TU Berlin) (Uni Potsdam) (TU Berlin) (Uni Potsdam) (TU Berlin) TU Berlin, Marchstr. 4, HL 001 Uni Potsdam, Standort Griebnitzsee, Haus 6, Lecture hall 6 Plätze: unbegrenzt 23

24 UE-Strategic Foresight and Scenario Analysis Veranstaltungsbeschreibung / Description 6 lectures; additional: - Team-based development and presentation of technology characteristics and scenario (3-4 people) - Self-selected topic or from our research partners (e.g., Bundesdruckerei: The future of ID cards, super SIM card, etc.) - Introduction to and use of scenario software EIDOS - Blended learning experience of software and narrative scenario analysis Leistungspunkte / Credit points 4 SWS/ 6 ECTS Prüfung / Exam Final presentations on June, 27th 2014 Ansprechpartner / Contact person Herr Dipl.-Ing. Bastian Ekrot Leitung Prof. Hölzle Termin und Ort Friday, 10am 2pm Prof. Gemünden : Introduction (Uni Potsdam) (TU Berlin) Final presentation (Uni Potsdam) (approx. until 6 p.m.) TU Berlin, Marchstr. 4, HL 001 Uni Potsdam, Standort Griebnitzsee, Haus 6, lecture hall 6 Plätze: begrenzt!!! 24

25 VL+SE-Business Research Methods Veranstaltungsbeschreibung / Description Leitung Overview of methods used in management research Research philosophies, designs and quality criteria Literature search and review, including library workshop Quantitative methods (e.g., survey design, regression analysis) Qualitative methods (e.g., interviews, grounded theory) Dr. Johannes Rank Mandatory for IME students; a few additional places Allocation to seminars in the first lecture on April 17th Leistungspunkte / Credit points 4 SWS/ 6 ECTS Prüfung / Exam Exam based on assigned readings & slides (60%, in July) Paper: Research critique and proposal (40%, due in June) Ansprechpartner / Contact person Dr. Johannes Rank Office hours: Tuesday 2-3pm H7172 and by appointment Dates and room Lecture course: Thursday pm, H 2033 Start: April 17 th Seminar A: Thursday pm, EB 107 Start: in May Seminar B: Thursday pm, H 3013 Start: in May places: limited 25

26 SE-Research practice seminar in innovation management Veranstaltungsbeschreibung / Description Optional research seminar for motivated Master/Diplom students with a strong scientific interest. Content: Discussion of scientific publications and own studies on the role of leadership and culture for innovation Topics: Creativity and innovation management, new leadership models, cross-cultural as well as expatriation-related issues Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Methodological issues (qualitative and quantitative research) Please apply in the onlineverwaltung and additionally send an to Dr. Rank by April 17 th including your course of study, grade average and motivation for the seminar. Prüfung / Exam Research report (due in August) Ansprechpartner / Contact person Dr. Johannes Rank Office hours: Tuesday 2-3pm H7172 and by appointment Leitung Dates and room Thursday pm, H 3013 Start: April 24 th (About 5 regular sessions plus additional office hours) places: limited Dr. Johannes Rank 26

27 VL-Projektmanagement Veranstaltungsbeschreibung / Description Die Vorlesung Projektmanagement stellt eine interdisziplinäre Lehrveranstaltung dar und umfasst unter anderem folgende Inhalte: Projektmanagement im Maschinen- und Anlagenbau sowie in Dienstleistungsunternehmen Organisation und Aufgaben des Projektmanagements Projektteam und Projektverantwortung Grundlagen der Netzplantechnik (CPM, PERT, MPM) Risikoanalyse von Projekten Controlling und Projektabschluss Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Prüfung / Exam Klausurtermin: 31. Juli Klausuranmeldung erfolgt über QISPOS! Ansprechpartner / Contact person Leitung Termin und Ort Termine & Räume: Fr, Uhr H 1012 (Horst-Wagon-Hörsaal) Beginn: Dr.-Ing M. Mach Herr Philip Pasler Plätze: unbegrenzt 27

28 UE-Projektmanagement (PM I) Veranstaltungsbeschreibung / Description Leitung Die Übung ergänzt und vertieft die Inhalte der Vorlesungsveranstaltung. Wesentliche Managementaufgaben in den unterschiedlichen Phasen der Projektplanung und -abwicklung werden besprochen. Es wird Anwendung der Methoden der Projektplanung und des Projektcontrollings besprochen. Termin und Ort M.Sc. Na Mi Nguyen Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Leistung / Assignments Die Übung vertieft die Vorlesungsinhalte und bereitet auf die Klausur Projektmanagement vor. Termine & Räume: Mi, Uhr, MA 041 Beginn: Ansprechpartner / Contact person Frau M.Sc. Na Mi Nguyen Plätze: unbegrenzt 28

29 UE-Projektmanagement Rechnergestützt (M.Sc./HS/FÜS) Veranstaltungsbeschreibung / Description Leitung Kennenlernen der wesentliche Managementaufgaben in den unterschiedlichen Phasen der Projektplanung und -abwicklung Anwendung der Methoden der Projektplanung und des Projektcontrollings anhand einer praxisnahen Fallstudie Erlangung von Anwendungskenntnissen in dem Projektmanagement-Tool MS Project Termin und Ort M.Sc. Babette Schulz Leistungspunkte / Credit points 2 SWS / 3 ECTS Leistung / Assignments Präsentationsbeiträge sowie schriftliche Ausarbeitungen Ansprechpartner / Contact person Frau M.Sc. Babette Schulz Termine & Räume: Gruppe 1 Do, Uhr, H 7112 Gruppe 2 Do, Uhr, H 7112 alle zwei Wochen Beginn: Plätze: begrenzt!!! 29

30 VL-Strategisches Projektmanagement Veranstaltungsbeschreibung / Description Strategisches Projektmanagement (Vorlesung): Projektorientierte Führung als Aufgabe des Topmanagements Prozessmodelle im Projektmanagement Nutzenbewertung von Projekten und Projektanträgen Projektportfoliomanagement Strategisches Ressourcenmanagement im Multiprojektumfeld Strategisches Ressourcenmanagement aus organisationstheoretischer Sicht Ansätze des Multiprojektcontrolling Evaluation von Projektmanagement Reifegrad-Modellen Leistungspunkte / Credit points 2 SWS/ 3 ECTS Prüfung / Exam Klausurtermin: 31. Juli Klausuranmeldung erfolgt über QISPOS! Ansprechpartner / Contact person Herr Dipl.-Ing. Julian Kopmann Leitung Termin und Ort Prof. Dr. Eric Schott Termine & Räume: Blocktermine :00-16:00 BH-N :00-16:00 EB :00-16:00 BH-N :00-16:00 EB 202 Plätze: unbegrenzt 30

31 SE-Projektmanagement Veranstaltungsbeschreibung / Description Im Seminar werden ausgewählte Fragestellungen aus den Themenbereichen der Vorlesung, d.h. hinsichtlich des operativen und strategischen Projektmanagements, weiter vertieft. Ziel für die Studierenden ist es, selbstständig einen Sachverhalt zu erarbeiten und zu durchdrungen, und die Ergebnisse dieses Prozesses in einer wissenschaftlichen Form zusammenzufassen (Seminararbeit) und darzustellen (Präsentation). Platzbeschränkung! Anmeldung über die Onlineverwaltung UND mit kurzer Bewerbung (Kurz CV und Motivation bzw. besondere PM Vorkenntnisse) per an Bewerbungsschluss: (15:00) Leistungspunkte / Credit points 4 SWS/ 6 ECTS Leistung / Assignments Schriftliche Ausarbeitung und Präsentation Ansprechpartner / Contact person Leitung Termin und Ort Prof. Dr. Eric Schott Termine & Räume: Blockveranstaltung; keine Überschneidung mit der VL SPM Kick-Off: , Uhr, H 7112 Herr Dipl.-Ing. Julian Kopmann Plätze: begrenzt!!! 31

32 Lehrstuhl Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit! 32

Technologie- und Innovationsmanagement

Technologie- und Innovationsmanagement Technologie- und Innovationsmanagement Einführungsveranstaltung 14.10.2014 Technische Universität Berlin Technologie- und Innovationsmanagement 2014 Prof. Dr. Hans Georg Gemünden Agenda 1 2 3 Über uns

Mehr

Technologie- und Innovationsmanagement

Technologie- und Innovationsmanagement Technologie- und Innovationsmanagement Einführungsveranstaltung 14.04.2015 Technische Universität Berlin Technologie- und Innovationsmanagement 2015 Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Georg Gemünden Agenda 1 2 3

Mehr

Innovations- und Technologiemanagement

Innovations- und Technologiemanagement Innovations- und Technologiemanagement Einführungsveranstaltung Studium "Technologie- und Innovationsmanagement" 0832 L 200, Einführungsveranstaltung Di, Einzel, 10:00-12:00, 15.10.2013-15.10.2013, H 0110

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Fachbereiche

Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Fachbereiche Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Studienprojekt Quality & Usability Projekt, 4.0 SWS Aktuelle Themen aus dem Forschungsschwerpunkt des Fachgebietes werden bezüglich der notwendigen Grundlagen

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung Titel des Moduls: Softwarequalität - Praxis Engl.: Applied Software Quality Verantwortlich für das Modul: Jähnichen, Stefan E-Mail: stefan.jaehnichen@tu-berlin.de Modulbeschreibung LP (nach ): 3 URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Februar 2013 www.marketingworld.de Semester

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Profil MIM (Management, Innovation, Marketing) Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing SoSe 2015 Vorstellung des Profils Management, Innovation,

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Profil MIM (Management, Innovation, Marketing) Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing WS 2015/16 Vorstellung des Profils Management, Innovation,

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

Willkommen! Semestereinführungsveranstaltung IME Sommersemester 2012

Willkommen! Semestereinführungsveranstaltung IME Sommersemester 2012 Willkommen! Semestereinführungsveranstaltung IME Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Innovationsmanagement & Entrepreneurship (IME) Wirtschafts und Sozialwissenschaftliche Fakultät Universität Potsdam August

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN)

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Vorstellung des Studiengangs Master Wirtschaftsinformatik Prof. Myra Spiliopoulou Institut für Technische & Betriebliche Informationssysteme

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 we are wi² we are wi² Wirtschaftsinformatik Informationsmanagement Susanne Robra-Bissantz Lehre

Mehr

Lehr- und Prüfungsangebot Marketing WS 2009/10

Lehr- und Prüfungsangebot Marketing WS 2009/10 Univ.-Prof. Dr. Eric Sucky Vorsitzender des Prüfungsausschusses für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Europäische Wirtschaft, für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Europäische

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Marketing. Prof. Dr. Rese // Prof. Dr. Wieseke

Marketing. Prof. Dr. Rese // Prof. Dr. Wieseke Marketing Prof. Dr. Rese // Prof. Dr. Wieseke Im Schwerpunkt bzw. Wahlfach verpflichtend zu erreichen (gemäß DPO 2002): 15 Credit Points (max. 21 Für Diplomstudierende gelten folgende Regelungen: Die Einteilung

Mehr

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN INFORMATIONEN ZU DEN WAHLPFLICHTMODULEN IM BACHELORSTUDIENGANG IN MANAGEMENT & ECONOMICS AGENDA Was ist OR / Management Science Wer kann

Mehr

Projektleitungsmodul. Projekt- und Teamleitung WS 2014/15 und SS 2015. Dr. Miriam Pott / Dr. Katja Farhat

Projektleitungsmodul. Projekt- und Teamleitung WS 2014/15 und SS 2015. Dr. Miriam Pott / Dr. Katja Farhat Projektleitungsmodul Projekt- und Teamleitung WS 2014/15 und SS 2015 / Dr. Katja Farhat 2 Projektleitungsmodul - Übersicht Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen werden im Kontext der Fachwissenschaft

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL

Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL Agenda Studienordnungen Allgemeines zum Bachelor of Science BWL (B.Sc.) LP & SWS Lehrformen Aufbau des Bachelorstudiums BWL Studienverlaufsplan

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Seminarankündigung Wintersemester 2015/2016

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Seminarankündigung Wintersemester 2015/2016 Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Seminarankündigung Wintersemester 2015/2016 Organisation der Seminaranmeldung Angebotene Seminare Planspiel zum Produktions- und Logistikmanagement

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1 s- und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Master-Studiengang Business Management an der Fachhochschule Flensburg vom 31.08.2007 (1) Aufgrund des 52 Abs. 1 in Verbindung mit Abs.

Mehr

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI)

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Gliederung 1. Begrüßung und Vorstellung AG PEK 2. Fachbereich 13 3. Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc. UI) Ziele des Masterstudiums

Mehr

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik Veröffentlicht im Nachrichtenblatt Hochschule Nr. 3/ 2015, S. 131 am 14.07.2015 Prüfungs und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Bachelor Studiengang Wirtschaftsinformatik an der

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes T. Eymann G. Fridgen T. Kessler M. Röglinger J. Schlüchtermann S. Seifert N. Urbach TOP Berufsperspektiven Ziel: Vorbereitung

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%.

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%. Titel des Moduls: Parallel Systems Dt.: Parallele Systeme Verantwortlich für das Modul: Heiß, Hans-Ulrich E-Mail: lehre@kbs.tu-berlin.de URL: http://www.kbs.tu-berlin.de/ Modulnr.: 866 (Version 2) - Status:

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Entscheidungskultur im Projektmanagement

Entscheidungskultur im Projektmanagement Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement Seminar im PM SoSe 2015 Entscheidungskultur im Projektmanagement Kooperationspartner: Marco Wick, Campana & Schott Kai Wilhelm, Campana & Schott Ansprechpartner:

Mehr

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I Logistik Logistik II 0832 L 011, Integrierte LV (VL mit UE), 2.0 SWS Di, wöchentl, 14:00-16:00, 08.10.2013-15.02.2014, H 1012, Straube Planung logistischer Systeme; Elemente und Systeme inner- und außerbetrieblicher

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code Studienverlaufsplan für den B.A.-Studiengang Sprachen und Wirtschaft (ab WS 00/, Stand Juni 0) Course lan BA Languages and Business Studies (as of June 0) Module und Lehrveranstaltungen für Studierende,

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Vierte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2015. Artikel 1 Änderungen

Vierte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2015. Artikel 1 Änderungen Vierte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2015 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 32 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus:

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus: Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM) Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 29.02.2012 Präambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats

Mehr

Overview: Module Business Process Management

Overview: Module Business Process Management Ecommis Overview: Module Business Process Management TU Berlin Systemanalyse und EDV SOA Research Centre 1 Agenda Administrative issues Structure of the course Case study method TU Berlin Systemanalyse

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Presentation of Module 52 "Production Management"

Presentation of Module 52 Production Management Presentation of the Module "Production Management (52)" LRV - 1851334 Presentation of Module 52 "Production Management" January 11, 2012 Karlsruhe Institute of Technology Campus South Bld. 10.21, Benz

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Lesefassung vom 2. Februar 201 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

(2) Diese Ordnung enthält ergänzende spezielle Regelungen für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM).

(2) Diese Ordnung enthält ergänzende spezielle Regelungen für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM). Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM) Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom xx.xx.2014 Präambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats

Mehr

Contemporary Aspects of IT, Software and Software Portfolio Governance

Contemporary Aspects of IT, Software and Software Portfolio Governance Contemporary Aspects of IT, Software and Software Portfolio Governance Introduction to the seminars in HWS 2009 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sebastian

Mehr

Lehr- und Forschungsprogramm der Universitätsprofessur für BWL, insbesondere Innovationsmanagement. Prof. Dr. Alexander Fliaster

Lehr- und Forschungsprogramm der Universitätsprofessur für BWL, insbesondere Innovationsmanagement. Prof. Dr. Alexander Fliaster Lehr- und Forschungsprogramm der Universitätsprofessur für BWL, insbesondere Innovationsmanagement 1 Lehrstuhlteam Sonja Sperber Sönke Dohrn Tanja Kevilovski Michael Kolloch Elke Rockmann Alexander Fliaster

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Praxis WA = Wissenschaftliche Arbeit EX = Exkursion

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 9/2003 vom 12. Juni 2003 Änderung der Ordnung des Studiums in dem MBA-Studiengang European Management an der Fachhochschule für Wirtschaft

Mehr

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN INFORMATIONEN ZU DEN WAHLPFLICHTMODULEN IM BACHELORSTUDIENGANG IN MANAGEMENT & ECONOMICS AGENDA Was ist OR / Management Science? Wer

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15. Juli 2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15. Juli 2015 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15. Juli 2015 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht Studiengangsspezifsiche Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät Fachanhang zur Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang

Mehr

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 222 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang BWL Internationales Management - Gründen - Führen

Mehr

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts in General Management FSPO MA GM 2015 Zeppelin Universität staatlich anerkannte Hochschule der Zeppelin Universität gemeinnützige

Mehr

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Version 5 vom 08.04.2014 Teil B: Besondere Bestimmungen 40-INFM Aufbau des Studiengangs 41-INFM Lehrveranstaltungen, Studien- und

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Informationen zum WI-Studium

Informationen zum WI-Studium Informationen zum WI-Studium Welche Studienangebote existieren? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Prüfungsformen gibt es? Was müssen Sie im 1Semester leisten? Wer trägt das Studium? Welche Studienangebote

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Business

Mehr

MASTER-Studiengang (M. Sc.) > Informationsveranstaltung o a staltu 2010/11

MASTER-Studiengang (M. Sc.) > Informationsveranstaltung o a staltu 2010/11 MASTER-Studiengang (M. Sc.) HUMANGEOGRAPHIE Raumkonflikte Raumplanung Raumentwicklung > Informationsveranstaltung o a staltu 2010/11 0/ Prof. Dr. Ulrike Grabski-Kieron 13.10.201010 Prof. Dr. Paul Reuber

Mehr

Teil II Lehrveranstaltungen

Teil II Lehrveranstaltungen Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF)) Vom 9. Oktober

Mehr

I. Allgemeine Vorschriften. 1 Grundsatz der Gleichberechtigung

I. Allgemeine Vorschriften. 1 Grundsatz der Gleichberechtigung Studienordnung für den postgradualen Studiengang "International Business Informatics" an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Gemäß 74 Absatz 1, Ziffer

Mehr

SBWL. Technologie- und Innovation. Universität Bremen

SBWL. Technologie- und Innovation. Universität Bremen SBWL Technologie- und Innovation management Universität Bremen Die Zielgruppe ist durch drei Eigenschaften gekennzeichnet: Gewünschter Tätigkeitsschwerpunkt im Marketing, Produktion, Controlling oder Consulting

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Gew.- faktor für das Modul V 4 5 PL Klausur (120 Min.) Keine Pflicht 0,2

Gew.- faktor für das Modul V 4 5 PL Klausur (120 Min.) Keine Pflicht 0,2 - und splan im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft: In der nachfolgenden Tabelle werden die hier erläuterten Abkürzungen verwendet: Art und Umfang der Veranstaltung Art der V Vorlesung PL sleistung

Mehr