Produktvorstellung. CATCenter NEO16. HETEC Datensysteme GmbH Landsberger Strasse Germering

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produktvorstellung. CATCenter NEO16. HETEC Datensysteme GmbH Landsberger Strasse 65 82110 Germering"

Transkript

1 HETEC Datensysteme GmbH Landsberger Strasse Germering Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Web: Produktvorstellung CATCenter NEO16

2 Inhalt CATCenter NEO Das System 3 Bedienung & Konfiguration 4 System-Erweiterungen 5 System-Leistungsmerkmale 6 Technische Daten - Zentralmodul 7 HardBoot CCX 8 Kaskadierung des Systems 9 UserCenter CAT8 10 Erweiterung Arbeitsplatzseite 11 Funktionsmerkmale - OSD 12 Funktionsmerkmale - Web-Interface 13 Bestellliste 14 Zolltarifnummern Geräte: Kabel: Elektro-Altgeräte- Registrierungsnummer WEEE-Reg.-Nr. D E Alle verwendeten Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Technische Änderungen vorbehalten. Abbildungen beispielhaft. Beschreibungen reflektieren grundsätzlich die max. Ausbaustufe. 2 //

3 CATCenter NEO Das System Der CATCenter NEO gehört zur Gruppe der und schaltet die Signale analoges Video, Keyboard und Mouse um. Das System besteht aus drei wesentlichen Komponenten: den Zentralmodulen, den Target-Modulen (Server-/Rechneranschluss) und den Arbeitsplatzmodulen. Die Module werden untereinander über CAT-x-Kabel verbunden. Das System leistet die Bedienung von 64 bis 1024 Targets über 16 simultane Arbeitsplätze. Durch Kombination mit anderen G&D-Produkten kann die Anzahl der simultan zugreifenden Arbeitsplätze auf 128 erhöht werden. Ein funktionsfähiges System beinhaltet minimal einen CATCenter NEO, ein UCON, ein CATpro2 sowie die erforderlichen Verbindungs kabel. Highlights - Auflösung bis 1920 x 75 Hz - Automatische Videoeinstellung mit Möglichkeit der individuellen Anpassung - Redundante Spannungsversorgung - Automatische Erkennung und Anzeige der CATCenter NEO-Systemarchitektur - Unterstützung externer Authentifizierung über Verzeichnisdienste LDAP, Active Directory, TACACS+, Radius mit Failover Technologie - Syslog-Meldungsausgabe in verschiedenen Log-Levels konfigurierbar - Bis zu 300 Meter Entfernung zwischen Target und Arbeitsplatz - Hot-Plug und Hot-Swap der Systemkomponenten - Stay-alive-Funktion Das Zentralmodul CATCenter NEO liegt für 16 Arbeitsplätze/64 Targets (CATCenter NEO16) vor. Zentralmodul CATCenter NEO16 Frontansicht Artikel-Nr. A Target-Modul CATpro2-USB Das Target-Modul CATpro2 liegt in folgenden Basisvarianten vor: PS/2-Keyboard/Mouse und VGA-Grafik (CATpro2-PS/2) DEC-PS/2-Keyboard/Mouse und VGA-Grafik (CATpro2-DEC) USB-Keyboard/Mouse und VGA-Grafik (CATpro2-USB) SUN-USB-Keyboard/Mouse und VGA-Grafik (CATpro2-SUN-USB) VT-100 Terminalemulation (CATpro2-VT100) Einbindung von Rechnern mit digitalem Grafikausgang (CATpro2-DVI-UC-USB) Artikel-Nr. A //

4 CATCenter NEO Das System Das Arbeitsplatzmodul UCON (UserConsole) kennt folgende Varianten: UCON-a (lokaler Arbeitsplatz direkt am CATCenter NEO) UCON (entfernter Arbeitsplatz, z. B. im Admin-Büro) UCON-s (entfernter Arbeitsplatz mit zusätzlicher Einbindung von zwei Arbeitsplatzrechnern) UCON-IP-eco (IP-Arbeitsplatz mit Systemzugriff über Ethernet) Arbeitsplatzmodul UCON Frontansicht Artikel-Nr. A Bedienung der Hauptkomponenten Die Bedienung des CATCenter NEO-Systems erfolgt über Keyboard-Hotkeys oder das OSD AdonIS. Diese beiden Komponenten stehen an allen Arbeitsplatzmodulen UCON zur Verfügung und stellen systemweit eine schnelle und übersichtliche Bedienung sicher (siehe Leistungsmerkmale OSD). Das IP-Arbeitsplatzmodul UCON-IP-eco stellt zusätzlich einen Bedienclient zur Verfügung, der zum einen dem Aufbau der IP-Sitzung dient, zum anderen aber auch die Systembedienung über eine grafische Oberfläche anbietet. Dieser Client liegt als native Anwendung für Windows und GNU/Linux oder betriebssystemunabhängig als Java-Version vor. OSD (AdonIS) Konfiguration Zur Konfiguration des Systems stehen Ihnen zwei Zugänge zur Ver fügung. Über das AdonIS als zentrales Interface können Sie von allen Arbeits plätzen aus Einstellungen anpassen. Das Web-Interface des CATCenter NEO ermöglicht Ihnen dies auch unabhängig von einem Arbeitsplatzmodul UCON über Netzwerk. Die Konfiguration des IP-Arbeitsplatzmoduls UCON-IP-eco erfolgt ebenfalls über Web-Interface. 4 //

5 CATCenter NEO Das System System-Erweiterungen Das CATCenter NEO-System kann durch folgende Optionen funktional erweitert werden: Zentral: Remote-Power-Switching mit Zusatzkomponente HardBoot CCX > 64 Server durch Kaskadierung mit weiteren CATCentern Arbeitsplatzseitig: UCON-Interaktion mit Push-Get UCON-Pooling mit TS-Funktion in Vorbereitung: CATCenter NEO Remote Control mit IP-Switching Targetseitig: Teleskopschienen-Unterstützung mit Target-Modul CATpro2-extended simultane Arbeitsplätze mit Target-Modul CATpro2-UC + entsprechender Anzahl UCON Arbeitsplätze mit Zusatzkomponente UserCenter CAT8 + entsprechender Anzahl UCON bis zu 300 m bis zu 64 Server bis zu 64 Server Systemskizze 1 CATCenter NEO16 2 UCON-a 3 UCON-s 4 UCON-IP-eco (+ lokaler Arbeitsplatz) 5 CATpro2 6 IP-Client Beispiel Das Rechenzentrum eines Industrieunternehmens ist mit 128 Servern bestückt. Diese Server werden durch das Administrationsteam über verschiedene Arbeitsplätze betreut. Sowohl im Rechenzentrum selbst (UCON-a) als auch über Netzwerk (UCON-IP-eco) sind die Server bis auf BIOS-Ebene im Zugriff der Admins. Über eine dedizierte CAT-x-Verbindung sind des Weiteren die Büros der Administratoren in das Bedienkonzept eingebunden (UCON-s). Hier bietet der UCON-s den ergänzenden Vorteil, auch bis zu zwei Arbeitsplatzrechner anschließen zu können. Der Admin kann sich wahlweise direkt in das Rechenzentrum oder auf seine Arbeitsplatzrechner schalten. Zwei CATCenter NEO16 (1 x Master, 1 x Slave) dienen dem Anschluss der Arbeitsplätze und der Server. Der CATCenter NEO16 kann in das Netzwerk eingebunden werden (Konfiguration, Syslog, Verzeichnisdienste... etc.). 5 //

6 CATCenter NEO Das System System Leistungsmerkmale Die Ausgestaltung der Systemhardware bietet im Einsatz eine Reihe von Vorteilen, von denen hier einige auszugsweise genannt sind. Bereich: Video VGA-Auflösungen bis zu 1920 x 75 Hz Automatische Videooptimierung für jede Target/Arbeitsplatz-Kombination Einsatzumgebung Temperatur +5 bis +45 C Luftfeuchte < 80%, nicht kondensierend Anschluss Keine Einschaltreihenfolge vorgegeben Targets müssen nicht ausgeschaltet werden (Ausnahme: Erstinstallation von SUN-Servern) Stay-Alive-Funktion: beim An-, Abschalten oder Umzug einer Switching-Komponente bleiben die Targets unbeeinträchtigt Hot Plug-Fähigkeit: Targets und Systemkomponenten können im laufenden Betrieb angeschlossen werden (Ausnahme: Erstinstallation von SUN-Servern) Auto Acknowledge: hinzugefügte Komponenten werden automatisch initialisiert und konfiguriert Hot Swap-Fähigkeit: Systemkomponenten können im laufenden Betrieb der Targets an-, abgesteckt oder umgezogen werden und werden anschließend automatisch erkannt Erweiterung System kann auf allen Modulebenen flexibel erweitert werden Erweiterung erfolgt über die Standard-Systemports Erweiterungen können im laufenden Betrieb der Targets erfolgen und bedürfen keines Sytemneustarts Ausbau der Systemarchitektur wird automatisch erkannt und dynamisch aktualisiert Netzwerkzugriff Die Netzwerkports einzelner Module ermöglichen deren Bedienung, Konfiguration oder KVM-IP-Access über Ethernet HETEC Datensysteme GmbH Landsberger Strasse Germering Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Web: 6 //

7 CATCenter NEO Zentralmodul CATCenter NEO16 Rückansicht Artikel-Nr. A Technische Daten CATCenter NEO16 Arbeitsplatz-Ports pro Gerät 16 Arbeitsplatz-Ports max. pro Cluster 128 Übertragungsart zum Arbeitsplatzmodul dedizierte CAT-x-Verbindung Target-Ports 64 Target-Ports Kaskadenstufe Target-Ports Kaskadenstufe Übertragungsart zum Target-Modul dedizierte CAT-x-Verbindung Updateverfahren über Netzwerk Netzwerkanschluss 2 x Stromversorgung Main Typ internes Netzteil Anschluss Kaltgerätestecker (IEC-320 C14) Spannung AC V/60-50Hz mA Redundant Typ internes Netzteil Anschluss Kaltgerätestecker (IEC-320 C14) Spannung AC V/60-50Hz mA Gehäuse Material Aluminium eloxiert Dimensionen (B x H x T) Desktop 435 x 88 x 286 mm Rackmount 19 x 2HE x 286 mm Gewicht ca. 4,2 kg Schnittstellen zum Arbeitsplatzmodul RJ45 Buchse zum Target-Modul RJ45 Buchse für Netzwerk RJ45 Buchse für Update über Netzwerkport für Power Switch RJ11 Buchse Konformität CE, RoHS x = 5, 6, 7 7 //

8 CATCenter NEO Erweiterungen Erweiterung Zentralmodul um Power Switching Mit dem Modul HardBoot CCX lässt sich das System um die Funktionalität Power Switching erweitern. Die HardBoot CCX werden seriell mit den CATCenter NEO verbunden und über das CATCenter NEO-OSD geschaltet. Jedem Target können mehrere phasenunterschiedliche Stromquellen zugeordnet werden, die über einen Befehl schaltbar sind (Gruppenbildung). Durch Kaskadierung der HardBoot CCX sind pro CATCenter NEO bis zu 128 Stromquellen verfügbar. Technische Daten HardBoot CCX Power-Outlets pro Gerät 8 (2 x 4) Max. Anzahl kaskadierter Geräte 16 Max. verfügbare Power-Ports pro CATCenter NEO 128 Anzahl parallel schaltbarer Power-Outlets (geräteübergreifend) beliebig Kaskadierung RS485 Bus Kaskadenschnittstelle RJ12-Buchse Schaltstrom 2 x 10A Dauerstrom je Verbraucher 10A Spitzenstrom pro Gerät 120A Stromversorgung Main Typ 2 x internes Netzteil Anschluss 2 x Kaltgerätestecker (IEC-320 C14) Spannung AC230V/50Hz Stromabgabe Anschluss 2 x 4 x Kaltgerätebuchse (IEC-320 C14) Spannung AC230V/50Hz 2 x 10A Gehäuse Material Metall Dimensionen (B x H x T) Desktop 437 x 42 x 107 mm Rackmount 19 x 1HE x 107 mm Gewicht ca. 2,0 kg Temperatur +0 bis +40 C Einsatzumgebung Luftfeuchte 10% 80%, nicht kondensierend Schnittstellen zum Zentralmodul D-Sub 9 Buchse Konformität CE, RoHS 8 //

9 CATCenter NEO Erweiterungen Erweiterung Zentralmodul Kaskadierung zum Anschluss weiterer Targets Das CATCenter NEO-System kann durch Kaskadierung in der Anschlussverfügbarkeit für Targets erweitert werden. Dazu werden beliebige CATCenter NEO-Zentralmodule miteinander verbunden. Bei Kaskadierung unterschiedlicher CATCenter-Typen (NEO- und X-Typen), ist ein CATCenter NEO als Master einzusetzen. Der Master übernimmt alle steuernden Aufgaben. CATCenter NEO16 Anzahl verfügbarer Anzahl CATCenter Target-Ports gesamt Target-Ports nativ 64 1 Kaskadenstufe Kaskadenstufe Erweiterung Target-Seite zur Erhöhung der Arbeitzplatzanzahl > / Unterstützung von beweglich eingebauten Targets Durch den Einsatz der Target-Module CATpro2-UC kann aus zwei CATCenter NEO-Clustern auf einen Target zugegriffen werden. Die Anzahl der Zugriffe verdoppelt sich damit. Die extended Variante dient durch ihr längeres Anschlusskabel der Anbindung von Targets, die beweglich (Teleskopschiene) eingebaut sind. Target-Module CATpro2 Varianten Technische Daten UC extended Signaltyp/Video analoges Video analoges Video Anzahl Schnittstellen zum Zentralmodul 2 1 Gesamtlänge inkl. Kabel 0,3 m 1,2 m Stromversorgung Main Typ über Keyboard- über Keyboard- Schnittstelle des Targets Schnittstelle des Targets Anschluss Mini-DIN 6 / USB Mini-DIN 6 / USB Spannung +5VDC +5VDC Gehäuse Material Kunststoff Kunststoff Dimensionen (B x H x T) 65 x 20,7 x 65 mm 45 x 20,7 x 70 mm Bauform Konverter Konverter Gewicht ca. 130 g ca. 215 g Schnittstellen zum Target CATpro2-UC-PS/2 CATpro2-extended-PS/2 2 x Mini-DIN 6 Stecker, 2 x Mini-DIN 6 Stecker, 1 x D-Sub HD 15 Stecker 1 x D-Sub HD 15 Stecker CATpro2-UC-PS/2-DEC CATpro2-extended-PS/2-DEC 2 x Mini-DIN 6 Stecker, 2 x Mini-DIN 6 Stecker, 1 x D-Sub HD 15 Stecker 1 x D-Sub HD 15 Stecker CATpro2-UC-USB CATpro2-extended-USB 1 x USB-A, 1 x USB-A, 1 x D-Sub HD 15 Stecker 1 x D-Sub HD 15 Stecker CATpro2-UC-SUN-USB (de) CATpro2-extended-SUN-USB (de) 1 x USB-A, 1 x USB-A, 1 x D-Sub HD 15 Stecker 1 x D-Sub HD 15 Stecker CATpro2-UC-SUN-USB (us) CATpro2-extended-SUN-USB (us) 1 x USB-A, 1 x USB-A, 1 x D-Sub HD 15 Stecker 1 x D-Sub HD 15 Stecker zum Zentralmodul RJ45-Buchse RJ45-Buchse Konformität CE, RoHS CE, RoHS 9 //

10 CATCenter NEO Erweiterungen Erweiterung Target-Seite zur Erhöhung der Arbeitzplatzanzahl > Der UserCenter CAT8 wird zwischen dem Target-Modul und den Zentralmodulen platziert. Der UserCenter CAT8 wird mit dem Target-Modul (alle CATpro2-Varianten außer UC ) verbunden und verachtfacht die Anschlussquantität in Richtung Zentralmodul für diesen Target. Somit kann aus 8 CATCenter NEO-Clustern auf den Target zugegriffen werden. Da jeder CATCenter NEO16 16 Arbeitsplätze anschließen kann, kann auf den Target aus 8 Clustern über 16 Arbeitsplätze (= 128 Arbeitsplätze) zugegriffen werden. Ein UserCenter CAT8 leistet dies für 4 Targets. Sollen z. B. 20 Targets über mehr als 32 Arbeitsplätze zugreifbar sein, werden 5 UserCenter CAT8 benötigt; darüberhinaus die entsprechende Anzahl an CATCenter NEOs sowie UCON. Technische Daten UserCenter CAT8 Ports zum Zentralmodul 32 (4 Blocks à 8) Übertragungsart dedizierte zum Zentralmodul CAT-x-Verbindung Target-Ports 4 (pro Block 1) Übertragungsart dedizierte zum Target-Modul CAT-x-Verbindung Updateverfahren lokale Servicebuchse Stromversorgung Main Typ internes Netzteil Anschluss Kaltgerätestecker (IEC-320 C14) Spannung AC V/60-50Hz 0,4-0,2A Redundant (optional) Typ externes Netzteil Anschluss Mini-DIN 4 Power-Buchse Spannung +12VDC/3A Gehäuse Material Aluminium eloxiert Dimensionen (B x H x T) Desktop 435 x 44 x 210 mm Rackmount 19 x 1HE x 210 mm Gewicht ca. 2,3 kg Schnittstellen zum Target-Modul RJ45 Buchse zum Zentralmodul RJ45 Buchse für Update 2,5 mm Klinkenbuchse Konformität CE, RoHS x = 5, 6, 7 10 //

11 CATCenter NEO Erweiterungen Erweiterung Arbeitsplatzseite mit Kommunikationsbausteinen Funktion CC-NEO-TradeSwitch CC-NEO-Push-Get CC-NEO-IP-Switching UCON-Pooling mit der UCON-Interaktion mit der CATCenter NEO Remote-Control mit TS-Funktion Push-Get-Funktion IP-Switching Beschreibung Die TradeSwitch-Funktion fasst mehrere Die Push-Get-Funktion ermöglicht es, Mittels der Funktion IP-Switching können Arbeitsplatzmodule (UCON) zu einem das Bild eines Targets auf das Display über Netzwerk Schaltbefehle an den logischen Arbeitsplatz zusammen. Dieser eines anderen Arbeitsplatzes zu CATCenter NEO gesendet werden. Die logische Arbeitsplatz kann mit nur einem schieben - oder von dort zu holen. Systembedienung wird damit unabhängig Keyboard und einer Mouse bedient Dieser Arbeitsplatz kann z.b. eine von einem Arbeitsplatzmodul UCON. Die werden verfügt aber über mehrere Großbildprojektion o.ä. sein. UCON können dann lediglich dem Displays (Multi-Monitor-Arbeitsplatz). Anschluss der Displays dienen. Wir liefern Keyboard/Mouse wird über einen Hotkey Ihnen die Programmschnittstellen (Windows den einzelnen UCON des logischen DLL oder Linux SO) Sie führen die Erstellung Arbeitsplatzes wahlweise zugewiesen. der Bedienoberfläche durch. Bedienung über Hotkeys OSD AdonIS Kundenseitig zu erstellende Bedienoberfläche Einsatzvoraussetzung Freischaltung im CATCenter NEO Master Freischaltung im CATCenter NEO Master Freischaltung im CATCenter NEO Master CATCenter NEO als Master Eigenprogrammierung einer Bedienoberfläche HINWEIS! Die Funktion IP-Switching wird im nächsten Release verfügbar sein. Bei dringenden Fragestellungen zu diesem Thema sprechen Sie bitte unseren Vertrieb an. 11 //

12 CATCenter NEO Das System Funktionsmerkmale OSD Das OSD ist eine zentrale Bedien- und Konfigurationskomponente des Systems und kann an die Bedürfnisse der Anwender und Sicherheitsrichtlinien des Einsatzes angepasst werden. Der Zugriff erfolgt komfortabel über Keyboard/Mouse und konfigurierbare Hotkeys. Benutzer Targets Power Systeminfo Arbeitsplatz Aktualisierung Bis zu 256 individuelle Konten einrichten Benutzerbezogene OSD-Darstellungen definieren Passwortschutz für alle Arbeitsplätze einrichten Gruppen für effektives Rechtemanagement bilden Individuelle Konfigurationsrechte vergeben Zugriffsrechte für die einzelnen Targets zuweisen Multiuser-Modus aktivieren zum simultanen Aufschalten eines einzelnen Targets Targets über Select Menü direkt auswählen Target-en anlegen, editieren oder löschen Permanente Anzeige der Target- am Bildschirm einstellen Gruppen für effektives Zugriffsmanagement bilden Targets per Namenseingabe suchen 3 Scanmodi zum automatischen oder manuellen Durchschalten angeschlossener Targets wählen Target-Routing auch über Kaskaden hinweg anzeigen Target-Stromversorgung schalten (erfordert Zusatzkomponente) Wiedererkennen von Komponenten mit automatischer Zuordnung der bekannten Konfigurations-Informationen Schematische Abbildung des Systemaufbaus vom Target bis zum Arbeitsplatz Anzeige aller Targets als eine Liste - auch über Kaskaden hinweg; kein Durchschalten über mehrere OSDs Anzeige der Belegtzustände Arbeitsplatz <-> Target Keyboards mit Sonderfunktionen einbinden (optional) Offenen, direkten Zugang ohne Passwortabfrage einrichten Einen Präferenzrechner, der nach der Anmeldung direkt aufgeschaltet wird, definieren Zugangsschutz per Auto-Log off beim Verlassen des Arbeitsplatzes aktivieren OSD blocken, um Systemzugriffe an bestimmten Konsolen zu unterbinden Einrichtung einer Videokonsole (z. B. Beamer) mit Fernbedienung durch andere Arbeitsplätze (Voraussetzung Push-Get- und TradeSwitch- Baustein) Optimales Bild durch automatisches Einmessen jeder Übertragungsstrecke zwischen Target-Modul und Arbeitsplatz Firmware/OSD-Updates über entsprechende Schnittstellen möglich 12 //

13 CATCenter NEO Das System Funktionsmerkmale Web-Interface Das Web-Interface ist die Konfigurations-Schnittstelle des IP-Arbeitsplatzmoduls UCON-IP-eco und des CATCenter NEO und bietet Ihnen in den unterschiedlichen Bereichen folgende, ausgewählte Möglichkeiten: Konfiguration Wartung Protokollierung Verzeichnisdienst Aktualisierung IP-Client Aufruf OSD AdonIS UCON-IP-eco CATCenter NEO Einstellung der Netzwerkparameter bequem über grafische Oberfläche Zuweisung von Netzfilterregeln (Zugriffsbestimmung auf IP-Adressen) Datum und Zeit eintragen, NTP Server wählen Sitzungs-Timeouts für Web- - Interface aktivieren - Anlegen von Benutzer- und Targetgruppen zur Rechtevergabe - Definition von Selectkeys, Scanmodi, TradeSwitch-Funktionskeys,... Backup der Konfigurationsdaten Restore der Konfigurationsdaten Wiederherstellen des Auslieferungszustandes Syslog-Einstellungen durchführen Syslog-Meldungen an bis zu zwei Server weiterleiten Systeminformationen abfragen, Systeminformationen abfragen, z. B. aktuelle Netzwerkparameter, z. B. aktuelle Netzwerkparameter, Protokollierungen, lokales Syslog- Protokollierungen, lokales Syslog- Protokoll, aktive IP-Sitzungen oder Protokoll oder Systemkonfigurationen Systemkonfigurationen Authentifizierung gegen LDAP, Active Directory, TACACS+ und Radius durchführen Firmwareupdates über Netzwerk einspielen Über UCON-IP-eco Aufruf des Java-Clients für den betriebssystemunabhängigen IP-Zugriff auf die am CATCenter NEO angeschlossenen Targets Durchführung aller wesentlichen OSD-Konfigurationen über grafische Oberfläche 13 //

14 CATCenter NEO Bestellliste Minimalsystem Um ein funktionsfähiges System zu erhalten, benötigen Sie wenigstens (Beispiel): A CATCenter NEO16 Zentralmodul A CATpro2-PS/2 Target-Modul A UCON Arbeitsplatzmodul siehe KVM PRO-x Rechneranschlusskabel Connectivity K-C7-x Konfektionskabel; Übertragung bis 100 m Komponenten Zentralmodul A CATCenter NEO16 für 16 Arbeitsplätze / 64 Targets, Desktop inkl. Rackmount-Kit Target-Modul A CATpro2-PS/2 für Targets mit PS/2-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-PS/2-DEC für Targets mit DEC-PS/2-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-USB für Targets mit USB-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-SUN USB-DE für Targets mit SUN-USB-Keyboard/Mouse (deutsches Layout), VGA A CATpro2-SUN USB-US für Targets mit SUN-USB-Keyboard/Mouse (amerikanisches Layout), VGA A CATpro2-VT100 für Targets mit VT100 Emulation A CATpro2-DVI-UC-USB für Targets mit digitalem Video und USB-Keyboard/Mouse, 2-fach Zugriff auf einen Target Arbeitsplatzmodul A UCON-a lokales Arbeitsplatzmodul, Desktop A UCON-a-RM lokales Arbeitsplatzmodul, Rackmount A Twin-UCON-a doppeltes lokales Arbeitsplatzmodul, Desktop inkl. Rackmount-Kit A UCON entferntes Arbeitsplatzmodul, Desktop A UCON-RM entferntes Arbeitsplatzmodul; Rackmount A UCON-s entferntes Arbeitsplatzmodul mit Anschluss für 2 Arbeitsplatzrechner, Desktop A UCON-s-RM entferntes Arbeitsplatzmodul mit Anschluss für 2 Arbeitsplatzrechner; Rackmount A UCON-IP-eco IP-Arbeitsplatzmodul mit 1 x Ethernet-Anschluss, Desktop inkl. Rackmount-Kit A Twin-UCON-IP-eco doppeltes IP-Arbeitsplatzmodul mit 2 x Ethernet-Anschluss, Desktop inkl. Rackmount-Kit Native Clients (pro UCON-IP-eco wird ein Client kostenlos mitgeliefert) A IP-Console Client-WIN IP-Bedienclient Windows für UCON-IP-eco (optional) A IP-Console Client-Linux IP-Bedienclient Linux für UCON-IP-eco (optional) Connectivity Rubrik in KVM Connectivity Funktion PRO-x Rechneranschlusskabel Rechneranschluss siehe K-C7-x Konfektionskabel Übertragung bis 100 m KVM Connectivity K-C5-OIL-x Konfektionskabel Außenübertragung bis 100 m K-C7-LD-x Konfektionskabel Übertragung ab 100 m 14 //

15 CATCenter NEO Bestellliste Erweiterungen Power Switching A HardBoot CCX CCX-PowerSwitch für 8 Stromquellen, kaskadierbar bis 128 Stromquellen, Rackmount Kabel Rubrik in KVM Connectivity Funktion siehe HB-CCX-2 Geräteverbindungskabel Verbindung HardBoot CCX mit CATCenter NEO KVM Connectivity CCX-BUS Konfektionskabel Verbindung mehrerer HardBoot CCX untereinander PowerCord-x Stromversorungungskabel Anschluss der Spannungsversorgung Target-Modul bei > simultanen Arbeitsplätzen A CATpro2-UC-PS/2 PS/2-Keyboard/Mouse, VGA, 2-fach Zugriff auf einen Target A CATpro2-UC-PS/2-DEC DEC-PS/2-Keyboard/Mouse, VGA, 2-fach Zugriff auf einen Target A CATpro2-UC-USB USB-Keyboard/Mouse, VGA, 2-fach Zugriff auf einen Target A CATpro2-UC-SUN USB-DE SUN-USB-Keyboard/Mouse (deutsches Layout), VGA, 2-fach Zugriff auf einen Target A CATpro2-UC-SUN USB-US SUN-USB-Keyboard/Mouse (amerikanisches Layout), VGA, 2-fach Zugriff auf einen Target Target-Modul für Teleskopschienen-Montage A CATpro2-extended-PS/2 PS/2-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-extended PS/2-DEC DEC-PS/2-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-extended-USB USB-Keyboard/Mouse, VGA A CATpro2-extended-SUN-USB-DE SUN-USB-Keyboard/Mouse (deutsches Layout), VGA A CATpro2-extended-SUN-USB-US SUN-USB-Keyboard/Mouse (amerikanisches Layout), VGA Zusatzkomponente bei > simultanen Arbeitsplätzen A UserCenter CAT8 Zusatzkomponente zur Verachtfachung des Zugriffs auf 4 Targets Bei Bestellung bitte Artikelnummer und angeben. 15 //

16 Aus Technologie Lösungen schaffen Nutzen Sie unsere Lösungskompetenz, von der Planung bis zum Support! KVM Extender KVM Sharing KVM Switches KVM IP-Access Power Switches KVM Connectivity KVM Add-On Guntermann & Drunck GmbH Dortmunder Straße 4a D Wilnsdorf Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) HETEC Datensysteme GmbH Landsberger Strasse Germering Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Web: 16 // G&D/e-doc/CATCenter NEO16/

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das System Das System DiSign verlängert und verteilt Video- und Audiosignale eines Computers in Echtzeit

Mehr

Highlights. Features 7.0. LwLVision. DVI / VGA KVM Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0 USB 1.1

Highlights. Features 7.0. LwLVision. DVI / VGA KVM Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0 USB 1.1 Das KVM Extender System DVIVision verlängert die Signale Keyboard/Mouse Single-Link DVI Audio RS232 USB 1.1 USB 2.0 (derzeit nur für Single-Channel Variante verfügbar) DVI &VGA DVI &VGA USB 1.1 USB 2.0

Mehr

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

KVM Switches. Beschreibung. ControlCenter 1plus ControlCenter 1sun. Für den eiligen Leser... Bedienung

KVM Switches. Beschreibung. ControlCenter 1plus ControlCenter 1sun. Für den eiligen Leser... Bedienung Beschreibung Die Keyboard-, Video- und Mouse Switches und sind die ideale Lösung zur einfachen und übersichtlichen Administration von kleinen Serverräumen. Bei nur HE Platzbedarf werden über einen lokalen

Mehr

Highlights. Features. LwLVision 7.6. DVI-/VGA-KVM-Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0. Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale

Highlights. Features. LwLVision 7.6. DVI-/VGA-KVM-Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0. Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale Keyboard/Mouse Single-Link DVI Audio RS232 USB 2.0 (derzeit nur für Single-Channel Variante verfügbar) DVI &VGA DVI &VGA USB 2.0 RS 232 Das System

Mehr

LwLVision Das System. KVM Extender. Highlights

LwLVision Das System. KVM Extender. Highlights LwLVision Das System Das LwLVision-System gehört zur Gruppe der KVM-Extender und verlängert die Signale Keyboard, analoges/digitales Video, Mouse, Audio, RS232 und transparentes USB 1.1 über Lichtwellenleiter

Mehr

Das System. Highlights/System. CompactCenter X2 7.2. VGA-KVM-Matrixswitches. WEB If VGA

Das System. Highlights/System. CompactCenter X2 7.2. VGA-KVM-Matrixswitches. WEB If VGA Das System Der KVM-Matrixswitch CompactCenter X2 ermöglicht die Bedienung von 16 Rechnern über 2 simultane, integrierte Arbeitsplatzanschlüsse (1 x lokal, 1 x IP). VGA WEB If LAN Moni tor Das Gerät lässt

Mehr

Highlights. Features 7.5. DVIVision. DVI-KVM-Extender RS 232 USB 1.1 USB 2.0. Das KVM-Extender System DVIVision verlängert die Signale

Highlights. Features 7.5. DVIVision. DVI-KVM-Extender RS 232 USB 1.1 USB 2.0. Das KVM-Extender System DVIVision verlängert die Signale Das KVM-Extender System DVIVision verlängert die Signale Keyboard/Mouse Single-Link DVI Audio RS 232 USB 1.1 oder USB 2.0 RS 232 USB 1.1 USB 2.0 Das System besteht aus Rechnermodul (Sender) und Arbeitsplatzmodul

Mehr

VGA-KVM-Switches minimux 7.2

VGA-KVM-Switches minimux 7.2 minimux KVM-Switches Umschalter zur effektiven Bedienung mehrerer Rechner über einen Arbeitsplatz Leading the way in digital KVM Die KVM-Umschalter minimux ermöglichen die Bedienung von 2, 4, oder 8 Rechnern

Mehr

PowerSwitches MultiPower 7.5

PowerSwitches MultiPower 7.5 MultiPower 7.5 Zentrale Spannungsversorgung von G&D-Geräten Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den führenden Herstellern

Mehr

VGA-KVM-Matrixswitches CompactCenter X2 7.2

VGA-KVM-Matrixswitches CompactCenter X2 7.2 CompactCenter X2 Matrix-Umschalter zur Bedienung und Administration mehrerer Rechner mit analogem Video über verteilte Arbeitsplätze Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital

Mehr

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D CATCenter. Installation und Bedienung Installation and Operation A9100030-4.46

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D CATCenter. Installation und Bedienung Installation and Operation A9100030-4.46 www.gdsys.de G&D CATCenter DE EN Installation und Bedienung Installation and Operation A9100030-4.46 Installationsanleitung CATCenter HINWEISE Achtung UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGES ZU VERMEIDEN, SOLLTEN

Mehr

DVI-/VGA-KVM-Extender LwLVision 7.6

DVI-/VGA-KVM-Extender LwLVision 7.6 LwLVision KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den führenden

Mehr

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs 12 Technische Daten 12.1 CATVision Video: Auflösung: max. 1920 x 1440 Bildpunkte (abhängig von Kabel und Videosignal) Übertragungslänge: 10 bis max. 300 Meter (abhängig von Kabel, Auflösung und Videosignal)

Mehr

KVM-Add-On HK-Controller 20 7.3

KVM-Add-On HK-Controller 20 7.3 HK-Controller 20 7.3 Mehrwertlösungen für Ihre KVM- & IT-Anwendungen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

Digital Signage DVISplitter 7.2

Digital Signage DVISplitter 7.2 DVISplitter 7.2 Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder signalen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

JUNGMANN MULTICONSOLING MULTICONSOLING. Systemtechnik EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN. Spielen Sie Ping-Pong mit Ihren Rechnern

JUNGMANN MULTICONSOLING MULTICONSOLING. Systemtechnik EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN. Spielen Sie Ping-Pong mit Ihren Rechnern MULTICONSOLING MULTICONSOLING Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall 0800-7778666 +www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand 15.05.2009 1 Multiconsoling verschaltet alle Arbeitsplatzrechner im Kontrollraum.

Mehr

KVM Add-On DevCon-Center 7.1

KVM Add-On DevCon-Center 7.1 DevCon-Center Mehrwertlösungen für Ihre KVM- & IT-Anwendungen Leading the way in digital KVM Das KVM Add-on-Produkt DevCon-Center ermöglicht zentrales, proaktives Monitoring und zentrale Konfiguration

Mehr

Digital Signage DVISplitter-DL 7.2

Digital Signage DVISplitter-DL 7.2 Splitter-DL 7.2 Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder signalen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

Leading the way in digital KVM

Leading the way in digital KVM VideoSplitter 7.2 Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den

Mehr

DVI-KVM-Extender DVIVision 7.6

DVI-KVM-Extender DVIVision 7.6 DVIVision KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den führenden

Mehr

Target-Modul CATpro2 (Standardvarianten)

Target-Modul CATpro2 (Standardvarianten) Target-Modul CATpro2 (Standardvarianten) Grafik Signaltyp: analoges Video Gesamtlänge 0,3 m (inkl. Kabel) über Tastaturschnittstelle des Target-Computers PS/2 bzw. USB Dimensionen (B H T): 45 20,7 65 mm

Mehr

CAT-Extension. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN Rechnerauslagerung JUNGMANN. Systemtechnik. CAT-Extension-Transmitter (KVM*-Sender)

CAT-Extension. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN Rechnerauslagerung JUNGMANN. Systemtechnik. CAT-Extension-Transmitter (KVM*-Sender) CAT-Extension-Transmitter (KVM*-Sender) CAT-Extension-Receiver (KVM*-Empfänger) *KVM ist die Abkürzung für Keyboard/Video/Mouse Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall 0800-7778666 +www.jungmann.de+technische

Mehr

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio Guntermann & Drunck GmbH Installations- und Bedienungsanleitung LwLVision 12 Technische Daten Video Auflösung (lokal): max. 1920 1200 Bildpunkte (max. Wert) Auflösung (entfernt): max. 1920 1200 Bildpunkte

Mehr

Signal Extender USB Extender 7.5

Signal Extender USB Extender 7.5 USB Extender KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den

Mehr

DVI-KVM-Switches DL-MUX 7.3

DVI-KVM-Switches DL-MUX 7.3 DL-MUX KVM-Switches Umschalter zur effektiven Bedienung mehrerer Rechner über einen Arbeitsplatz Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH

Mehr

epowerswitch 4 Produktdatenblatt

epowerswitch 4 Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist eine Steckdosenleiste für professionelle Ansprüche. Die 4 länderspezifischen Steckdosen lassen sich über den integrierten Webserver komfortabel schalten und verwalten. Zahlreiche

Mehr

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D CATCenter NEO8. Installationsanleitung Installation Guide A9100131-1.02

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D CATCenter NEO8. Installationsanleitung Installation Guide A9100131-1.02 Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de G&D CATCenter NEO8 DE EN Installationsanleitung Installation Guide A9100131-1.02 Zu dieser Dokumentation Diese Dokumentation wurde mit größter Sorgfalt erstellt und

Mehr

VGA-KVM-Switches minimux 7.3

VGA-KVM-Switches minimux 7.3 minimux KVM-Switches Umschalter zur effektiven Bedienung mehrerer Rechner über einen Arbeitsplatz Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH

Mehr

1 D-Sub HD 15-Buchse. Update Verfahren: lokale Servicebuchse. Stromversorgung Typ: externes Netzteil

1 D-Sub HD 15-Buchse. Update Verfahren: lokale Servicebuchse. Stromversorgung Typ: externes Netzteil MINIMUX2 (GRUNDVERSION) Schaltbare Signale Tastatur/Maus: USB-Tastatur/-Maus: Video: Rechner Anschlüsse pro Gerät: 2 je Rechner Tastatur, Maus & Video: Videoauflösung: Videobandbreite: Tastatur, Maus,

Mehr

DVI-KVM-Extender FIBREVision 7.6

DVI-KVM-Extender FIBREVision 7.6 FIBREVision KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den führenden

Mehr

KVM Add-On DevCon-Center 7.1

KVM Add-On DevCon-Center 7.1 DevCon-Center Mehrwertlösungen für Ihre KVM- & IT-Anwendungen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

DVI KVM Extender DL-Vision 7.0. KVM Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen

DVI KVM Extender DL-Vision 7.0. KVM Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen DVI KVM Extender DL-Vision KVM Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern

Mehr

KVM. Novelties. Leading the way in digital KVM. KVM Extender KVM Switches KVM Matrix Switches

KVM. Novelties. Leading the way in digital KVM. KVM Extender KVM Switches KVM Matrix Switches KVM Novelties Leading the way in digital KVM KVM Extender KVM Switches KVM Matrix Switches Highlights 2014/2015 KVM-Verlängerung für 4K Bei der Verarbeitung und Übermittlung von 4K-Inhalten punktet der

Mehr

G&D CATpro2-DVI-UC. Installationsanleitung

G&D CATpro2-DVI-UC. Installationsanleitung G&D CATpro2-DVI-UC Installationsanleitung Zu dieser Dokumentation Diese Dokumentation wurde mit größter Sorgfalt erstellt und nach dem Stand der Technik auf Korrektheit überprüft. Für die Qualität, Leistungsfähigkeit

Mehr

Highlights 7.6. DL-Vision(DP)(M/S) DVI KVM Extender RS 232 USB 2.0 DVI DL DVI DL DEV. WEB If. Moni tor LAN

Highlights 7.6. DL-Vision(DP)(M/S) DVI KVM Extender RS 232 USB 2.0 DVI DL DVI DL DEV. WEB If. Moni tor LAN Das KVM-Extender System DL-Vision(M/S) und DL-Vision-DP(M/S) verlängert die Signale Keyboard/Mouse Dual-Link-DVI-Video mit Auflösungen von bis zu 4K Audio USB 2.0 DVI DL DVI DL LAN WEB If DEV RS 232 Moni

Mehr

ControlCenter-Digital. Neue Dimensionen. Modularität Flexibilität Performance

ControlCenter-Digital. Neue Dimensionen. Modularität Flexibilität Performance ControlCenter-Digital Neue Dimensionen Modularität Flexibilität Performance // 2 Haben Sie viele anspruchsvolle Herausforderungen? Holen Sie sich eine Lösung für alle. Flexibilität in neuen Dimensionen

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr

Monitoring & SNMP 7.2

Monitoring & SNMP 7.2 7.2 Permanente Überwachung von Systemstati Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the Way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH wurde 1985 von den Namensgebern gegründet. Seit mittlerweile

Mehr

Welche HP KVM Switche gibt es

Welche HP KVM Switche gibt es Mit dieser neuen Verkaufshilfe möchten wir Sie dabei unterstützen, HP KVM Lösungen bei Ihren Kunden zu argumentieren und schnell nach Anforderung des Kunden zu konfigurieren. Die Gliederung: Warum KVM

Mehr

Mini KVM Extender Kurzanleitung zur Installation

Mini KVM Extender Kurzanleitung zur Installation Mini KVM Extender Kurzanleitung zur Installation Internationales HQ Jerusalem, Israel Tel: + 972 2 535 9666 minicom@minicom.com www.minicom.com North American HQ Linden, New Jersey Tel: + 1 908 4862100

Mehr

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl M2M Industrie Router mit freier Modemwahl Firewall VPN Alarm SMS / E-Mail Linux Webserver Weltweiter Zugriff auf Maschinen und Anlagen Mit dem M2M Industrie Router ist eine einfache, sichere und globale

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

CAT.5 COMBO-KVM SWITCH 8-PORT/16-PORT

CAT.5 COMBO-KVM SWITCH 8-PORT/16-PORT CAT.5 COMBO-KVM SWITCH 8-PORT/16-PORT Kurzanleitung zur Installation DS-15202 / DS-16202 1. Systemanforderungen Hardware Lokale Hostseite: Jeder Computer oder Server muss mit folgenden Geräten ausgestattet

Mehr

1 Port Server IP Fernsteuerung KVM Switch mit IP Power Control und Virtual-Media. StarTech ID: SV1108IPPWEU

1 Port Server IP Fernsteuerung KVM Switch mit IP Power Control und Virtual-Media. StarTech ID: SV1108IPPWEU 1 Port Server IP Fernsteuerung KVM Switch mit IP Power Control und Virtual-Media StarTech ID: SV1108IPPWEU Mit dem 1-Port-Remote-Steuerungs-IP-KVM-Switch mit IP Power Control und Virtual Media SV1108IPPWEU

Mehr

TwinCAT HMI Application

TwinCAT HMI Application New Automation Technology TwinCAT HMI Application 08.05.2010 1 Überblick Einleitung Übersicht Möglichkeiten der Applikation Struktur und Komponenten Komponenten für das Microsoft Visual Studio Anleger

Mehr

Auszüge von Katalogen unserer Hersteller. Mit freundlicher Empfehlung, Ihre. IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 58135 Hagen

Auszüge von Katalogen unserer Hersteller. Mit freundlicher Empfehlung, Ihre. IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 58135 Hagen Auszüge von Katalogen unserer Hersteller Mit freundlicher Empfehlung, Ihre IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 58135 Hagen +49 (0)2331 9787 0 http://www.igs-hagen.de info@igs-hagen.de

Mehr

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined.

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined. Inhaltsverzeichnis Einplatz System Server System in einem Netzwerk Arbeitsplatz System (Client) in einem Netzwerk Plattenkapazität RAID Systeme Peripherie Bildschirme Drucker Netzwerk Verkabelung Internet

Mehr

HANTZ + PARTNER. The Upgrade Company! www.hantz.com. manual. handbuch

HANTZ + PARTNER. The Upgrade Company! www.hantz.com. manual. handbuch HANTZ + PARTNER The Upgrade Company! www.hantz.com manual handbuch Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 2 Lieferumfang... 2 Installation Bedienung Konfiguration... 2... 3... 5 Masterdaten einlesen...

Mehr

1 Port USB PS/2 Server Fernsteuerung KVM Switch über IP mit Virtual-Media. StarTech ID: SV1108IPEXEU

1 Port USB PS/2 Server Fernsteuerung KVM Switch über IP mit Virtual-Media. StarTech ID: SV1108IPEXEU 1 Port USB PS/2 Server Fernsteuerung KVM Switch über IP mit Virtual-Media StarTech ID: SV1108IPEXEU Mit dem 1-Port-USB PS/2-Server-Remote-Steuerungs-IP-KVM-Switch mit Virtual Media SV1108IPEXEU können

Mehr

estos UCServer Multiline TAPI Driver 5.1.30.33611

estos UCServer Multiline TAPI Driver 5.1.30.33611 estos UCServer Multiline TAPI Driver 5.1.30.33611 1 estos UCServer Multiline TAPI Driver... 4 1.1 Verbindung zum Server... 4 1.2 Anmeldung... 4 1.3 Leitungskonfiguration... 5 1.4 Abschluss... 5 1.5 Verbindung...

Mehr

Bedienungsanleitung. WebServer. Stand: 25. November 2009. Autor: Peter Beck

Bedienungsanleitung. WebServer. Stand: 25. November 2009. Autor: Peter Beck Bedienungsanleitung WebServer Stand: 25. November 2009 Autor: Peter Beck EINLEITUNG 3 Lieferumfang 3 INBETRIEBNAHME 4 Ermitteln der dynamischen IP-Adresse 5 Einstellen einer statischen IP-Adresse 6 AUFRUF

Mehr

Root-Server für anspruchsvolle Lösungen

Root-Server für anspruchsvolle Lösungen Root-Server für anspruchsvolle Lösungen I Produktbeschreibung serverloft Internes Netzwerk / VPN Internes Netzwerk Mit dem Produkt Internes Netzwerk bietet serverloft seinen Kunden eine Möglichkeit, beliebig

Mehr

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123 Honeywell Security Group Katalogauszug 2014 Stand-alone, modulares ZK-System, über Web-Browser programmierbar ist eine kompakte Stand-alone ZK Lösung, die ohne Software einfach über Web programmierbar

Mehr

Local Control Network Technische Dokumentation

Local Control Network Technische Dokumentation Steuerung von Hifi-Anlagen mit der LCN-GVS Häufig wird der Wunsch geäußert, eine Hi-Fi-Anlage in die Steuerung der LCN-GVS einzubinden. Auch das ist realisierbar. Für die hier gezeigte Lösung müssen wenige

Mehr

Variante -ARU. Variante -ARU2. Service: 1 Mini-USB-Buchse (Typ B) Audio Übertragungsart: transparent, bidirektional

Variante -ARU. Variante -ARU2. Service: 1 Mini-USB-Buchse (Typ B) Audio Übertragungsart: transparent, bidirektional Technische Daten Technische Daten Allgemeine Eigenschaften der Serie DVI-VISION-CAT-SERIE Rechner Sonstige Schnittstellen PS/2-Tastatur/Maus: USB-Tastatur/Maus: Audio: : RS232: PS/2-Tastatur/Maus: USB-Tastatur/Maus:

Mehr

M230 WIN App D 2.3.0

M230 WIN App D 2.3.0 o WIN App D 2.3.0 Inhalt Allgemein... 1 Anzeigeoptionen des... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation... 4 Grundeinstellungen vornehmen... 5 Connection Setup... 6 mit Netzwerk-Einbindung... 7 Multiroomsystem

Mehr

legal:office Windows Installationsanleitung

legal:office Windows Installationsanleitung legal:office Windows Installationsanleitung legal:office Windows Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. legal:office Einplatz Installation 3 1.1. Vor der Installation 3 1.2. Starten Sie den Installer

Mehr

Firmware 2.0.x, April 2015

Firmware 2.0.x, April 2015 Firmware 2.0.x, April 2015 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Firmware 2.0.x, April 2015... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Einsatz als Modbus - Gateway inkl. TCP --> RTU Umsetzer...

Mehr

Hardwarehandbuch Ethernet - Ethernet PoE

Hardwarehandbuch Ethernet - Ethernet PoE Hardwarehandbuch Ethernet - Ethernet PoE Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans Ethernet / IRDB IRTrans Ethernet PoE / IRDB / IO wird bestätigt, dass sie den Vorschriften

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation für metratec TCP/IP auf UART Converter (TUC) Stand: Juni 2011 Version: 1.0 Technische Dokumentation metratec TUC Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise/Sicherheitshinweise...3

Mehr

PVH-DVR-4PE / PVH-DVR-8PE / PVH-DVR-16PE. Digitale Bildspeichersysteme

PVH-DVR-4PE / PVH-DVR-8PE / PVH-DVR-16PE. Digitale Bildspeichersysteme PVH-DVR-4PE / PVH-DVR-8PE / PVH-DVR-16PE Digitale Bildspeichersysteme Professionelle Bildspeichersysteme auf Linux Basis, mit CD-RW Laufwerk, Netzwerkanschluss und Fernabfrage über Browser-Technologie

Mehr

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) :

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6032 7. Technische Daten

Mehr

KVM DIGITAL SIGNA KVM DIGIT

KVM DIGITAL SIGNA KVM DIGIT KVM DIGITAL SIGNAGE 19 KVM Switch PS/2...270 Desktop KVM Switch USB...271 Aten Mini KVM Switch PS/2 - USB - DVI -...272 Aten Desktop KVM Switch...273 KVM Switch + LCD Konsolen...274-276 KVM Extender...277-279

Mehr

Ausgestattet mit einer 2-jährigen StarTech.com-Garantie sowie lebenslanger kostenloser technischer Unterstützung.

Ausgestattet mit einer 2-jährigen StarTech.com-Garantie sowie lebenslanger kostenloser technischer Unterstützung. 1 Port USB PS/2 Server Fernsteuerung KVM Switch über IP mit Virtual-Media StarTech ID: SV1108IPEXEU Mit dem 1-Port-USB PS/2-Server-Remote-Steuerungs-IP-KVM-Switch mit Virtual Media SV1108IPEXEU können

Mehr

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6 SIENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.6, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2015. Inhaltsverzeichnis 1 INSTALLATION... 3 1.1 FW UPDATE

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Setup Manual www.ecue.com e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Die aktuellste Version dieses Setup Manuals finden Sie unter: http://www.ecue.com/download 2 Contents Geräte-Übersicht 4

Mehr

Peppercon eric express. Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand. Unser Thema heute:

Peppercon eric express. Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand. Unser Thema heute: Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand Unser Thema heute: Peppercon - Remote Management PCI Karte - Ihr Referent: Michael Hänel (technical purchase and seller) Ihr technischer

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Version 1.0 Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Pos : 2 /D atentechni k/allgemei ne Hinweis e/r elevante Dokumentationen zum Gerät/Rel evante D okumentati onen für OPC / C PC / OTC / VMT /STC @ 2\mod_1268662117522_6.doc

Mehr

DIRECTINFO ANBINDUNG AN VERZEICHNISDIENSTE WIE ACTIVE DIRECTORY

DIRECTINFO ANBINDUNG AN VERZEICHNISDIENSTE WIE ACTIVE DIRECTORY DIRECTINFO ANBINDUNG AN VERZEICHNISDIENSTE WIE ACTIVE DIRECTORY Armin Singer Version 1.0, Mai 2007 Inhaltverzeichnis ZIELSETZUNG...3 VORAUSSETZUNGEN...3 ANMELDEN MIT ADMINISTRATIONSRECHTEN...3 INTERNE

Mehr

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control Steckdosenleisten.

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control Steckdosenleisten. HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control. Inhalt......... 0 Power Control Schrankzubehör Power Control Schränke...... 1 Wandgehäuse.. 2 Schrank-,

Mehr

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen:

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: Seite 1 / 8 Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: ab Windows XP inklusive Service Pack 3 ab Internet Explorer 7.0 ab Remote Desktop Client 6.1 Vor

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

FULL-HD-1080P VIDEO und PC-(1920x1200@60Hz-) Digital Signage Broadcaster IP mit USB, RS-232, IR, Remote On/Off Option RS-232 OPTION Multicast und Unicast GIGABIT ETHERNET IP-TECHNOLOGIE PLUG-AND-PLAY-FÄHIG

Mehr

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle ZIP-- ZIP-- Interface zwischen einer - und einer -Schnittstelle Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweis Produktmerkmale Spannungsversorgung Treiber Schalter Masterbetrieb und Monitorbetrieb Anschluss Funktion

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 Gateways 2 / 1 Master, slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle Sichere Ausgänge werden unterstützt (Abbildung ähnlich) bis zu 32 unabhängige

Mehr

Service & Support. Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client.

Service & Support. Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client. Deckblatt Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client FAQ August 2012 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt

Mehr

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN Abgesetzte Nebenstelle VPN Nachfolgend wird beschrieben, wie vier Standorte mit COMfortel 2500 VoIP Systemtelefonen an eine COMpact 5020 VoIP Telefonanlage als abgesetzte Nebenstelle angeschlossen werden.

Mehr

Browser mit SSL und Java, welcher auf praktisch jedem Rechner ebenso wie auf vielen mobilen Geräten bereits vorhanden ist

Browser mit SSL und Java, welcher auf praktisch jedem Rechner ebenso wie auf vielen mobilen Geräten bereits vorhanden ist Collax SSL-VPN Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als SSL-VPN Gateway eingerichtet werden kann, um Zugriff auf ausgewählte Anwendungen im Unternehmensnetzwerk

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE Handbuch BEDNIENUNGSANLEITUNG GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE KUNDENSERVICE Vielen Dank, dass Sie sich für den Erwerb des entschieden haben. Die Garantie beträgt 24 Monate ab Verkaufsdatum an den Endverbraucher.

Mehr

Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart

Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart Studenten können private oder vom Ausbildungsbetrieb gestellte Laptops unter folgenden Voraussetzungen an das Notebook Access Control System (NACS) der

Mehr

AMX: Intelligentes Management für Server-Racks

AMX: Intelligentes Management für Server-Racks AMX: Intelligentes Management für Server-Racks AMX5000 AMIQ AMX5100 AMWORKS Seit mehr als 20 Jahren entwickelt Avocent Lösungen zum effizienten Management von einzelnen Servern, 19 -Umgebungen sowie ganzer

Mehr

Pocket KVM Switches USB + Audio

Pocket KVM Switches USB + Audio Handbuch Pocket KVM Switches USB + Audio deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1. Einleitung 4 2. Installation 4 3. Einfache Bedienung 6 3.1. KVM Switch Tasten 6 3.2. Keyboard Hotkeys 6 3.3. KVM Switch Software

Mehr

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master ANLEITUNG Vers. 22.04.2014 EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master Allgemeine Beschreibung Das Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave Modbus RTU Master ist ein Gerät, welches

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Rack Edition Quick Start Guide. Braintower SMS Gateway

Rack Edition Quick Start Guide. Braintower SMS Gateway Rack Edition Quick Start Guide Braintower SMS Gateway Was ist drin? Verpackung beinhaltet neben dem SMS Gateway: Netzkabel RS 232 Kabel Antenne Rack Mount Kit Braintower SMS Gateway Netzwerkstatus ➋ Rack

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Kurzanleitung Com-Server

Kurzanleitung Com-Server Kurzanleitung Com-Server Diese Kurzanleitung beschreibt die notwendigen Schritte zur Einbindung eines Com-Servers in das Netzwerk. Anschließend stehen jedem eingebundenen Arbeitsplatz folgende Dienste

Mehr

Ethernet. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700. Betriebsanleitung. Änderungen der Abmessungen, Gewichte und anderer technischer Daten vorbehalten.

Ethernet. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700. Betriebsanleitung. Änderungen der Abmessungen, Gewichte und anderer technischer Daten vorbehalten. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700 Betriebsanleitung Ethernet METRA Energie-Messtechnik GmbH Am Neuen Rheinhafen 4 67346 Speyer Telefon +49 (6232) 657-0 Fax +49 (6232) 657-200 Internet: http://www.metra-emt.de

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

PROFESSIONAL e-screens FLEX

PROFESSIONAL e-screens FLEX PROFESSIONAL e-screens FLEX Interaktive Sensorbildschirmsysteme für den professionellen Einsatz Beste optische Sensortechnik Antireflexionsbeschichtung Lüfterlose Konstruktion Integrierte Lautsprecher

Mehr