Privatkundengeschäft.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Privatkundengeschäft."

Transkript

1 Veranstaltungen Der Branchentreff! 17. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft. Erträge sichern im Spannungsfeld veränderter Kundenerwartungen, abnehmender Loyalität und volatiler Märkte 21. und 22. März 2012, Hyatt Regency, Mainz Diskutieren Sie mit Meinungsführern aus Groß- und Direktbanken, Roland Boekhout CEO, ING-DiBa Peter Buschbeck Mitglied des Vorstandes, HypoVereinsbank Dr. Michael Meyer Mitglied des Vorstandes, Deutsche Postbank Rainer Neske Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bank Dr. Thorsten Reitmeyer Vorsitzender des Vorstandes, comdirect bank Berthold Rüsing Mitglied des Vorstandes, TARGOBANK Spezialbanken und Near-Banks, Bernd Hertweck Mitglied des Vorstandes, Wüstenrot Bau sparkasse Dr. Helge Lach Mitglied des Vorstandes, Deutsche Vermögensberatung Georg Schürmann Geschäftsleiter, Triodos Bank Deutschland Sparkassen und Genossenschaftsbanken, Dr. Thomas Brakensiek, Marktvorstand Privatkunden, Hamburger Volksbank Heinz Danner, Vorsitzender des Vorstandes, Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau Andreas Goßmann, Mitglied des Vorstandes, Stadtsparkasse Düsseldorf Herbert Hans Grüntker, Vorsitzender des Vorstandes, Frankfurter Sparkasse Rainer Mellis, Sprecher des Vorstandes, Volksbank Düsseldorf Neuss Mit Powertalk: Hermann Josef Tenhagen Chefredakteur, Finanztest, Stiftung Warentest und vielen anderen! Besuchen Sie uns im Internet: Mit freundlicher Unterstützung von: Konzeption und Organisation:

2 Im Spannungsfeld zwischen Regulatoren, Kreditinstituten und Bankkunden liegt derzeit einiges im Argen (bank und markt, 7/2011) Mittwoch, 21. März Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen Durch die Schuldenkrise der Eurostaaten, die Turbulenzen an den Börsen und die drohende Inflation sind derzeit viele Privatanleger verunsichert. Unter dem Vertrauensverlust leidet sogar das viel beschworene Hausbankprinzip Begrüßung und Eröffnung der 17. Handelsblatt Jahrestagung Prof. Dr. Stephan Paul, Ruhr-Universität Bochum Nicole Bastian, Leiterin Finanzzeitung, Handelsblatt Die Politik versucht mit verschärften Regularien wie Basel III, Produktinformationsblättern und der Registrierungspflicht für Anlageberater gegenzusteuern. Banken reagieren auf die erhöhten Eigenkapitalvorschriften mit Dumpingangeboten beim Tagesgeld. Steigende Kosten und sinkende Margen sind die Folge. Welche innovativen Geschäftsmodelle führen vor diesem Hintergrund zum Erfolg? Wie kann im Retailbanking auch in Zukunft noch Geld verdient werden? Und wie kann das Vertrauen der Kunden in Zeiten von Facebook & Co. wieder gewonnen werden? Wir bieten Ihnen einen Einblick in die Erfolgsstrategien der führenden Häuser über Säulengrenzen hinweg. Diskutieren Sie mit den Meinungsführern aus Groß- und Direktbanken, Sparkassen und Genossenschafts - banken die Themen, die Sie als Entscheider im Retailbanking bewegen. Profitieren Sie vom ex klusiven Rahmen der 17. Handelsblatt Jahrestagung Privatkunden geschäft für Ihr persönliches Netzwerk. Wir freuen uns auf kontroverse Diskussionen und wertvolle Gespräche. Teilnehmerstruktur: 16. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft Antworten auf veränderte Kunden erwartungen, abnehmende Loyalität und volatile Märkte: Geschäftsmodelle der Zukunft Wachstumsstrategien im deutschen Markt Rainer Neske, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bank AG Erfolgreich anders! Erfolgreich verkaufen ohne Provisionsdruck Erfolgreich Geschäftsmodell und Unternehmenskultur verbinden Erfolgreich neue Kommunikationswege gehen Roland Boekhout, CEO, ING-DiBa AG Strategische Herausforderungen einer Ballungsraumsparkasse Hoher Konkurrenzdruck in Ballungsräumen Attraktives Kundenpotenzial Aktives Kostenmanagement durch Arbeitsteilung Herbert Hans Grüntker, Vorsitzender des Vorstandes, Frankfurter Sparkasse AG Diskussion Pause mit Kaffee und Tee Nach Funktion 62% Vorstand/ Geschäftsleitung 14% Vertrieb 12% Privatkundengeschäft 12% Sonstige Nach Branche 56% Banken 8% Andere Finanzdienstleister 26% Berater/Kanzleien 10% IT-Dienstleister POWERTALK: Der Privatkunde informiert, beraten oder überfordert? Wie viel Schutz der Privatkunde braucht Hermann Josef Tenhagen, Chefredakteur, Finanztest, Stiftung Warentest Traditionelle Werte Modernes Banking: Innovative Servicemodelle und Filialformate auf dem Weg zur besten Kundenbank Peter Buschbeck, Mitglied des Vorstandes, HypoVereinsbank Prof. Dr. S. Paul N. Bastian R. Neske R. Boekhout H. H. Grüntker

3 Ein hochaktueller Querschnitt für die Privatkunden praxis. Arend Gruben, Vorsitzender des Vorstandes, Sparkasse Schwarzwald-Baar Wachstumsstrategie Nachhaltigkeit die Vereinbarkeit von Kundenzufriedenheit und wirtschaftlichem Erfolg Veränderte Vertriebssteuerung Kundenfreundliche Vertriebswege Geschäftsfelderweiterung Berthold Rüsing, Mitglied des Vorstandes, TARGOBANK AG & Co. KGaA Gemeinsame Panel-Diskussion: Der Kampf um Einlagen vor dem Hintergrund der neuen Liquiditätskennziffern durch Basel III Andreas Goßmann Dr. Thorsten Reitmeyer Pause mit Kaffee und Tee Diskussionsrunde Nachhaltigkeit als Trend: Ökobank vs. Hausbank wer überzeugt den Privatkunden? Georg Schürmann, Geschäftsleiter, Triodos Bank Deutschland: Nachhaltigkeit muss authentisch sein! Heinz Danner, Vorsitzender des Vorstandes, Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau: 175 Jahre gelebte Nachhaltigkeit Gemeinsames Mittagessen Produkt- und Preismanagement im Spannungs feld von Discounting und Ertragssicherung Sparkassen Krisengewinner bei Einlagen? Entwicklung der Einlagen am Beispiel einer Großsparkasse Einflussfaktoren für die Einlagenentwicklung Ausblick und Strategie Andreas Goßmann, Mitglied des Vorstandes, Stadtsparkasse Düsseldorf Online kann mehr Direktbanken im Wettbewerb Wachstum als strategische und aktuelle Herausforderung Banking für moderne Anleger: Trends und Perspektiven Kundenorientierung im Fokus Leistung, Service und Nähe per Internet Dr. Thorsten Reitmeyer, Vorsitzender des Vorstandes, comdirect bank AG Pricing im Preiskrieg Erfahrungen und Strategien aus anderen Branchen Wirkungsweisen und typische Reaktionsmuster von Preiskriegen Strategische Pricing-Optionen im Preiskrieg Signaling intelligente Preis-Kommunikation im Markt Dr. Gerd Wilger, Vorstand, exeo Strategic Consulting AG Die Zukunft des Retail Bankings Privatkundengeschäft 2020 Zentrale Trends Privatkundengeschäft 2020 Chancen und Risiken Kundenausrichtung 3.0 Ausblick Ralph Hientzsch, Geschäftsführender Gesellschafter, Consileon Frankfurt GmbH Parallele Round Tables Tisch 1: Mobile Wallets und Near Field Communication Geschäftschancen für Banken oder neue Mitbewerber durch Mobile Money? Alexandra Knupe, Director Global Marketing Banking, Wincor Nixdorf Tisch 2: Wachstum 2015 Was sind die nächsten Steps für mehr Wettbewerbsfähigkeit? Eine Innovationswerkstatt Ralph Hientzsch Tisch 3: Online-Selbstenscheider Schrecken oder Chance fürs Wertpapiergeschäft? Thomas Pfaff, Vorstandsvorsitzender, S Broker Präsentation der Ergebnisse und Diskussion Ende des ersten Konferenztages Zum Abschluss des ersten Tages laden wir Sie ganz herzlich zum traditionellen Get together ein. Vertiefen Sie Diskussionen des Tages und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk in ungezwungener Atmosphäre. H. J. Tenhagen P. Buschbeck B. Rüsing G. Schürmann H. Danner A. Goßmann Dr. T. Reitmeyer Dr. G. Wilger R. Hientzsch A. Knupe

4 Kritische Beiträge bzw. progressive Vertriebsansätze. Ernst-Joachim Schulze, Stv. Mitglied des Vorstandes, Salzlandsparkasse Donnerstag, 22. März Begrüßung und Eröffnung des zweiten Konferenztages Zusammenfassung des ersten Tages Prof. Dr. Stephan Paul Neue Ansätze in Marketing und Vertrieb zwischen dem Kunden 2.0 und Mit Vereinfachung ungenutzte Potenziale heben Einfachheit in der Kundeninteraktion macht sich bezahlt Banken haben enorme Potenziale Kosten einzusparen, zusätzliches Geld zu verdienen und das Vertrauen ihrer Kunden zu gewinnen Ergebnisse der Studie Der Global Brand Simplicity Index Welche Potenziale bietet Einfachheit? Wo sind die Ansatzpunkte einer Bank? Philipp Scherf, Business Development Director, EMEA, Siegel+Gale SICHTWECHSEL Das neue Geld ist digital Mobile Payment stellt Banken vor spannende Heraus forderungen Technologische Lösungen eröffnen neue Welten im Zahlungsverkehr: Für Kunden und für Banken Anna Kraft, Geschäftsführerin, FJORD Make it real! Vom virtuellen zum realen Nutzen: Social Media in der vertrieblichen Praxis Social Media: Chancen und Risiken Kontakt- und Netzwerkpflege Kontaktgewinnung/Word-of-Mouth Wege zum Vertriebserfolg Dr. Helge Lach, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Vermögensberatung AG Diskussion Gemeinsames Mittagessen Chancen einer Bausparkasse im deutschen Retail- Markt Bausparen als Schlüsselprodukt im Retail-Markt aus Kunden- und Anbietersicht Chancen zur Marktpositionierung am Beispiel der Multikanalstrategie Wüstenrot Bernd Hertweck, Mitglied des Vorstandes, Wüstenrot Bausparkasse AG Was ist emotionaler als Geld? Erfolgsstrategien im Bankvertrieb Emotion im Filial Mix Emotion im Produkt Mix Emotion im Vertrieb Dr. Thomas Brakensiek, Marktvorstand Privatkunden, Hamburger Volksbank eg Diskussion Mehr Raum für Beratung Das neue Filialkonzept der Deutschen Bank Dr. Rainald Kirchberg, Managing Director, Leiter Vertriebsnetzmanagement & Kundenerlebnis, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Die Zukunft des Privatkundengeschäftes Requiem oder Renaissance? Beeinflusst Verbraucherschutz die Volkswirtschaft? Alle(s) über einen Kamm regulieren? Die Wiederbelebung des ehrbaren Bank-Kaufmannes Rainer Mellis, Sprecher des Vorstandes, Volksbank Düsseldorf Neuss eg Abschlussdiskussion Ende der 17. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft Pause mit Kaffee und Tee Stabiles Wachstum im Retailbanking Wachstumsstory Postbank Retailbanking Fokussierung als Basis für weiteres Wachstum Kundenorientierung und Servicequalität Dr. Michael Meyer, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Postbank AG T. Pfaff P. Scherf B. Hertweck Dr. T. Brakensiek Dr. M. Meyer A. Kraft Dr. H. Lach Dr. R. Kirchberg R. Mellis

5 Sponsoring & Ausstellungen Haupt-Sponsor Consileon ist ein international ausgerichtetes Consulting unternehmen mit Büros in Düsseldorf, Frankfurt, Karlsruhe, Wolfsburg, Zürich, Kiew und Stettin. Mit maßgeschneiderter Strategie-, Prozess- und IT-Beratung helfen wir mit unserem internationalen und interdisziplinären Team bei der Lösung anspruchsvoller Managementaufgaben von der Positionierung am Markt über die Entwicklung von Vertriebskonzepten bis zur konkreten Umsetzung. Erfolgreiche Projekte, Transformations programme bei renommierten Klienten unterstreichen unsere Analyse- und Branchenkompetenz. Zu unseren Kunden zählen: Banken und Versicherungen Asset Manager und Capital Markets Automobilhersteller Handel und Touristik Medizintechnik Die Basis für unsere exzellenten Projektergebnisse sind unsere Werte gepaart mit Methodik, Fach Know How und unserer Change Management Kompetenz. Seit 2001 entwickeln wir nachhaltig wertschöpfende Problemlösungen für unseren Kunden. Förderer Siegel+Gale ist eine global strategische Markenberatung. Wir ent wickeln wegweisende Marken durch unerwartete Strategien, lebendige Geschichten und überraschende Erlebnisse. Mit Simple is Smart als Unternehmens-Philosophie, bietet Siegel+Gale umfassende Leistungen in Marken entwicklung, Vereinfachung, Marktforschung sowie digitale Strategie. Simplification Vereinfachung im Prozess unterscheidet uns und unsere Kunden. Unternehmenspräsentation MOONROC ist eine führende Strategieberatung, fokussiert auf Banken und Versicherungen. Unser Beratungsansatz ist ganzheitlich. Er umfasst sowohl die Definition zentraler strategischer Weichenstellungen als auch die Begleitung kritischer, operativer Führungs- und Umsetzungsherausforderungen. Experience matters: Unsere Berater kennzeichnet ihr führendes fachliches Knowhow, langjährige operative Berufserfahrung und die Fähigkeit, innovative Strategien entwickeln und umsetzen zu können. Ihre Fragen zu Sponsoring- und Ausstellungsmöglichkeiten sowie zur Zielgruppe beantwortet Ihnen gerne: Violetta Lakwa Senior-Sales-Managerin EUROFORUM Telefon: , Fax: Info-Telefon: Consileon Frankfurt GmbH Königslacherstraße Frankfurt am Main Ansprechpartner: Ralph Hientzsch, Geschäftsführender Gesellschafter Mobil: +49 (0) Siegel+Gale Bernhard-Nocht-Straße Hamburg Ansprechpartner: Philipp Scherf, Business Development Director Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) MOONROC Advisory Partners GmbH Ludwigstraße München Ansprechpartner: Arne Meusel, Partner Mobil: +49 (0) Medienpartner Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Konzeption und Inhalt Carola Bergmann Senior-Konferenz-Managerin EUROFORUM Organisation Jennifer Weiher Konferenz-Koordinatorin EUROFORUM

6 Veranstaltungen Der Branchentreff! (Kenn-Nummer) 17. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft. Erträge sichern im Spannungsfeld veränderter Kundenerwartungen, abnehmender Loyalität und volatiler Märkte 21. und 22. März 2012, Hyatt Regency Mainz Malakoff-Terrasse 1, Mainz, Telefon: Bitte ausfüllen und faxen an: Ja, ich nehme am 21. und 22. März 2012 in Mainz teil zum Preis von 2.099, p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] [Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Ich kann nicht teilnehmen. Senden Sie mir bitte die Tagungsunterlagen zum Preis von 399,- zzgl. MwSt. zu. [Lieferbar ab ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung.] Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten. Ich möchte als Dankeschön für meine Teilnahme das Handelsblatt kostenlos für zwei Monate erhalten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: ] (P M012) (P M700) Teilnahmebedingungen. Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausen getränken und Abendessen pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rech nung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stor nie rung (nur schrift lich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stor nie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzep tieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation. Die EUROFORUM Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen wie der Handelsblatt GmbH zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Name, Vorname Position/Abteilung Telefon Firma Fax Geb.-Datum (TTMMJJJJ) Die Euroforum Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partner unternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein per Fax: Ja Nein Zimmerreservierung. Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort Handelsblatt -/EUROFORUM-Konferenz vor. Änderungen vorbehalten. Ihr Tagungshotel. Am Ende des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das Hyatt Regency Mainz herzlich zu einem Umtrunk ein. Wir über uns. Handelsblatt Veranstaltungen vermitteln Ihnen in hochkarätigen Konferenzen und Seminaren wichtige Wirtschaftsinformationen zu aktuellen Themen. Wir bieten damit Führungs kräf ten aus Wirtschaft und Industrie Foren für Know-how-Transfer und Meinungs austausch. Mit der Planung und Organisation der Veranstaltungen haben wir die EUROFORUM Deutschland SE beauftragt. Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Anmeldung und Information Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis über 5000 per Fax: +49 (0) telefonisch: +49 (0) [Jennifer Weiher] Zentrale: +49 (0) schriftlich: per im Internet: Euroforum Deutschland SE Postfach , Düsseldorf privatkundengeschaeft

Privatkundengeschäft.

Privatkundengeschäft. Veranstaltungen Einblicke Analysen Networking 18. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft. Erträge sichern im Spannungsfeld verschärfter Regulierung, veränderter Kundenerwartungen und fehlender

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

Privatkundengeschäft

Privatkundengeschäft 20. Handelsblatt Jahrestagung 25. und 26. März 2015, Hyatt Regency Mainz Programm-Update! Privatkundengeschäft im Spannungsfeld von Nähe & Digitalisierung, Niedrigzins & neuen Playern Groß- & Privatbanken

Mehr

Stefan G. Drzisga, Geschäftsbereich. Vermögensmanagement, Stadtsparkasse Düsseldorf. Thomas Pietsch, Managing Director, Yapital Financial, otto group

Stefan G. Drzisga, Geschäftsbereich. Vermögensmanagement, Stadtsparkasse Düsseldorf. Thomas Pietsch, Managing Director, Yapital Financial, otto group 19. Handelsblatt Jahrestagung 12. und 13. März 2014, Hyatt Regency Mainz Einzigartig in Deutschland! So viele Bankenvorstände in solcher Dichte erlebt man sonst nicht live. Elmar Borgmeier, syngenio AG

Mehr

Bankfiliale der Zukunft

Bankfiliale der Zukunft Highlight Besuch einer Deutschen-Bank-Filiale mit neuem Filial-Konzept Bankfiliale der Zukunft Innovative Konzepte für den Kundendialog Beleben Sie Ihr Filialgeschäft: Ohne Filiale geht es nicht Wie positionieren

Mehr

Bankfiliale der Zukunft

Bankfiliale der Zukunft Bankfiliale der Zukunft Steigern Sie ihre Filialproduktivität und beleben Sie ihr Filialgeschäft Marktpotenziale ausschöpfen Kosten reduzieren Kunden gewinnen ihre THEMEN Quo vadis Filiale? Wie wichtig

Mehr

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten:

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Multikanalmanagement in Banken und Versicherungen Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Allianz + assekurando + Barmenia + Google + Gothaer + ING-DiBa + Postbank + Sparkassen DirektVersicherung

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer K o n f e r n z 26. und 27. November 2013, Frankfurt/Main Filiale neu denken im Kontext von Mobile Banking! Filial-Strategie Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung

Mehr

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE KONFERENZ 28. und 29. November 2013, Düsseldorf DIE Fachkonferenz für Konsumentenkredite Ihre Networking- Plattform! WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE Gewinn mit Raten erfolgreiche Produkt-, Vertriebs-

Mehr

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin Veranstaltungen Mit umfassender Studie über Open Innovation in Deutschland 2. Handelsblatt Konferenz Open Innovation. 27. und 28. September 2011, Berlin International Keynotes National Keynote Open Innovation

Mehr

Industrieversicherung 2011

Industrieversicherung 2011 Veranstaltungen 10. Handelsblatt Jahrestagung Sonderpreis für Industrievertreter! Industrieversicherung 2011 30. Juni und 1. Juli 2011, Köln Mit Beiträgen von: Dr. Frank Achtert, Guy Carpenter & Company

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge Veranstaltungen 4. Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge 1. und 2. September 2010, Köln Produktkennzahlen und Modellrechnungen im Vergleich.

Mehr

im Firmenkundengeschäft

im Firmenkundengeschäft Erfolgsstrategien im Firmenkundengeschäft Erfolgreiche Ertragsgenerierung Gehobene Firmenkunden im Fokus Innovative Pricingstrategien Betreuungskonzeptionen und Standardisierungsansätze Zukunftsanalyse

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Non Performing Loans. Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt. Datum und Ort: www.handelsblatt.com/training.

Non Performing Loans. Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt. Datum und Ort: www.handelsblatt.com/training. www.handelsblatt.com/training Non Performing Loans Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt Gestaltungsmöglichkeiten beim Verkauf notleidender Kreditengagements Maßnahmen zur erfolgreichen

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Online-Strategien. in Banken und Versicherungen. Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz,

Online-Strategien. in Banken und Versicherungen. Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz, Online-Strategien in Banken und Versicherungen Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz, wie die WGV Versicherungen den Kunden in Prozesse und Systeme

Mehr

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand.

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand. 1 Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Programm Veranstaltungen 9. Handelsblatt Von CFOs für CFOs CFO-Kongress 2013. 20. und 21. Juni 2013, Hotel Falkenstein Grand Kempinski, Königstein im Taunus (bei Frankfurt/Main)

Mehr

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand 3. und 4. Juli 2014, Hyatt Regency Mainz Von CFOs für CFOs Das Jahresevent für den Finanzvorstand! 10. Handelsblatt CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand Spannende Business Cases und

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Erfolgsstrategien im Firmenkundengeschäft

Erfolgsstrategien im Firmenkundengeschäft Mit Workshop Der Unternehmer als Firmenkunde Erfolgsstrategien im Firmenkundengeschäft Neue Geschäftsfelder im Firmenkundensegment Firmenkundenvertrieb und Prozessoptimierung Standardisierungsansätze und

Mehr

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE KONFERENZ 8. und 9. November 2012, Düsseldorf DIE Fachkonferenz für Konsumentenkredite Ihre Networking- Plattform! WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE Produkt-, Vertriebs- und Preisstrategien POINT OF SALE

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Harald Penning, Automotive Consulting GmbH. Dr. Michael Pickel, E+S Rückversicherung AG. Andreas Slizyk, DEKRA Claims Services International, ASA GmbH

Harald Penning, Automotive Consulting GmbH. Dr. Michael Pickel, E+S Rückversicherung AG. Andreas Slizyk, DEKRA Claims Services International, ASA GmbH Erfolgsstrategien für die Zukunft! Handelsblatt Konferenz Kfz-Versicherung 28. und 29. Juni 2005, Renaissance Köln Hotel Die Themen: Berücksichtigung von Solvency II in der Steuerung der Kfz-Versicherung

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR SEMINAR 24. 25. Februar 2015, Frankfurt/Main 24. 25. Juni 2015, Frankfurt/Main Programm- Update! Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Umsetzung der neuen Liquiditätsvorschriften in die Praxis

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt 21. November 2006 in Düsseldorf Informationen hierzu finden Sie unter: http://vhb.handelsblatt.com/eu-steuerrecht 3. Handelsblatt Konferenz Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt Mit hochkarätigen

Mehr

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS Rethinking Medtech 2 in 1 Besuchen Sie den Preday WEARABLES & DIGITAL HEALTH zum Sonderpreis Rethink your business: Erfahren Sie mehr über innovative Geschäftsmodelle Innovation bleibt weiterhin einer

Mehr

Im deutschen und englischen Recht

Im deutschen und englischen Recht Veranstaltungen Handelsblatt Financial Training Der Klassiker seit 13 Jahren jetzt neu aufgelegt! Dokumentation von Konsortialkrediten. Im deutschen und englischen Recht 22. und 23. Januar 2014, Frankfurt/Main

Mehr

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Gesetzestexte richtig auszulegen und für Ihren Vertrag anzuwenden Betriebskosten

Mehr

IM-Privatkundenstudie 2014

IM-Privatkundenstudie 2014 IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0 Kundenverhalten, Zielbilder, Lösungsansätze und neue Wettbewerber Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0

Mehr

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba. Erfolgreich anders Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.de ING-DiBa in Zahlen 3.000 Mitarbeiter Bilanzsumme 109 Mrd. Euro 7,5

Mehr

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT 7. EUROFORUM -KONFERENZ 24. und 25. April 2013, Düsseldorf VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT Markt-Update Innovationen Neue Risiken INFORMIEREN SIE SICH UMFASSEND ÜBER: Der Treffpunkt der VH-Branche (Internationale)

Mehr

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf Getrennt buchbare Tage, Sonderpreis für Versicherungsnehmer Captives, Selbstversicherung und Eigentragungsmodelle Lösungsmodelle zur Absicherung von Haftpflicht-

Mehr

Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer

Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer http://vhb.handelsblatt.com/leben Auswirkungen der BVerfG- und BGH-Urteile! Handelsblatt Konferenz Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer 15. und 16. Mai 2006, Hotel Dorint Sofitel Schweizerhof,

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

IM-Trendstudie 2015. Privatkundengeschäft 2020. Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag. Studienexposé

IM-Trendstudie 2015. Privatkundengeschäft 2020. Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag. Studienexposé IM-Trendstudie 2015 Privatkundengeschäft 2020 Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-Trendstudie 2015 Privatkundengeschäft 2020 Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag 1.0 Vorwort

Mehr

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011!

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011! Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 10. Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Mai 2012 Erste deutschsprachige Weiterbildung mit

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Dividendenbesteuerung

Dividendenbesteuerung Dividendenbesteuerung Aktuelle Brennpunkte Steueroptimale Gestaltung Informieren Sie sich u. a. umfassend über: Der neue 50d Abs. 3 EStG: Erste praktische Erfahrungen Risiken und Chancen im Hinblick auf

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Konsumentenkredite. Verbraucherkreditrichtlinie. Wachstum Produkt-, Preis-/Vertriebsstrategien Kooperationen

Konsumentenkredite. Verbraucherkreditrichtlinie. Wachstum Produkt-, Preis-/Vertriebsstrategien Kooperationen 4. Euroforum-Konferenz Wachstum Produkt-, Preis-/Vertriebsstrategien Kooperationen Welche Auswirkungen hat die VKR auf? Wie können Sie neue Vertriebswege erschließen? Sind individuelle Kundenwünsche unter

Mehr

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten:

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 31. März 2014, Hotel Concorde Berlin Doppelnützige Treuhand Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 1. April 2014, Hotel Concorde Berlin Getrennt oder gemeinsam buchbar!

Mehr

Wiederanlage fälliger Lebensversicherungen

Wiederanlage fälliger Lebensversicherungen Wiederanlage fälliger Lebensversicherungen Strategien und Prozesse für Versicherer, Banken und Investmentgesellschaften Potenziale systematisch heben Welchen Stellenwert erfordert das Wiederanlagemanagement

Mehr

Liquiditätsmanagement in Banken unter Basel III

Liquiditätsmanagement in Banken unter Basel III ! Liquiditätsregeln fordern Banken beachtlich (Börsenzeitung, 12.10.11) Liquiditätsmanagement in Banken unter Basel III + separat buchbarer Praxistag zur konkreten Umsetzung Umsetzung der neuen CRD-III/IV-Regelungen

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Martin Blessing, Commerzbank. Ralph Croissant, Cortal Consors. Andreas Dombret, Rothschild Deutschland. Friedemann Derndinger, AWD

Martin Blessing, Commerzbank. Ralph Croissant, Cortal Consors. Andreas Dombret, Rothschild Deutschland. Friedemann Derndinger, AWD +H *V Handelsblatt-Jahrestagung. Privatkundengeschäft. Mit Innovation zurück in die Top-Liga Wege zur Ertragssteigerung im Retail Banking.! 17. und 18. März 2004. Maritim Hotel, Frankfurt am Main. Die

Mehr

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Seminar Frankfurt/Main (Oberursel) 11. und 12. Mai 2004 München 22. und 23. Juni 2004 Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Gestalten Sie die technologische Zukunft Ihres Unternehmens

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

9. JAHRESTAGUNG. Zwischen Verbraucherschutz, digitaler Revolution und persönlicher Beratung. Unter Vorsitz von: Christoph Pape & Christoph Pape,

9. JAHRESTAGUNG. Zwischen Verbraucherschutz, digitaler Revolution und persönlicher Beratung. Unter Vorsitz von: Christoph Pape & Christoph Pape, 9. JAHRESTAGUNG 23. und 24. April 2015, Hotel im Wasserturm, Köln TED- Umfragen Wissen, was die Branche bewegt! Voten Sie aktiv zu aktuellen Fragen der Baufinanzierung Baufinanzierung 2015 Zwischen Verbraucherschutz,

Mehr

Professioneller Messe-Auftritt

Professioneller Messe-Auftritt Seminar Hamburg 17. und 18. Mai 2004 Stuttgart 12. und 13. Juli 2004 Professioneller Messe-Auftritt Erfolgreich planen, inszenieren und kontrollieren! Wie Sie Ihre Messepräsentation Schritt für Schritt

Mehr

Financial Covenants. Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! s e m i n a r. Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten:

Financial Covenants. Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! s e m i n a r. Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten: Financial Covenants Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten: Informieren Sie sich schnell und umfassend über die erfolgreiche Verhandlung praktikabler

Mehr

IT für Versicherungen

IT für Versicherungen Ihre Versicherungs-IT-Plattform für den deutschsprachigen Raum! 16. Euroforum-Jahrestagung IT für Versicherungen An der Schnittstelle zwischen IT und Business Was bewegt die Branche? Innovative IT Ansätze

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf TAGE SIND GETRENNT BUCHBAR! DER RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT Praxisnahe Einführung in Solvency II ERSTER TAG MaRisk und Solvency II Rechtliche

Mehr

IT für Versicherungen.

IT für Versicherungen. Veranstaltungen Interaktiver Austausch mit Power-Interview und Diskussionsrunden 15. Handelsblatt Jahrestagung IT für Versicherungen. 8. und 9. September 2010, Köln Torsten Hallmann Dr. Thomas Noth Hanno

Mehr

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie Technik Technologien Vorankündigung - Fachtagung Energie Werkstatt Kabel Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden Quelle: ABB Entwicklungsstand der Kabel- und Garniturentechnik Betriebserfahrungen

Mehr

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG KONFERENZ 26. und 27. März 2015, Holiday Inn Munich City Centre, München Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG Fluch und Segen der Vergleichsportale: Hier sitzen Check24 und Verivox an einem Tisch 360 -Blick

Mehr

+H *V. + Praxisbericht: Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel. Substanz entscheidet

+H *V. + Praxisbericht: Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel. Substanz entscheidet +H *V! Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. Industrieversicherung. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel.» Die Themen: Das diesjährige Renewal aus Sicht der Industrie, Versicherer

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Wachstumsmarkt Konsumentenkredite

Wachstumsmarkt Konsumentenkredite K O N F E R E N Z 13. und 14. September 2011, Düsseldorf Wachstumsmarkt Konsumentenkredite Produkt-, Vertriebs- und Preisstrategien Wie stärken Sie durch das Konsumentenkreditgeschäft Ihre Hausbankfunktion?

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Banken-Technologie. Cloud Computing. Core Banking. IT-Sicherheit. Apps & Social Media Mobile-Banking. Business Intelligence. global vs.

Banken-Technologie. Cloud Computing. Core Banking. IT-Sicherheit. Apps & Social Media Mobile-Banking. Business Intelligence. global vs. 1 Banken-Technologie Veranstaltungen Programm-Update 17. Handelsblatt Jahrestagung Banken-Technologie. 7. und 8. Dezember 2011, Frankfurt/Main Treffen Sie u.a. folgende Top-Experten der Bank-IT Community:

Mehr

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh, 2012-1 - Frontiers Management Consulting

Mehr

Privatkundengeschäft 28. und 29. März 2007, Mainz

Privatkundengeschäft 28. und 29. März 2007, Mainz http://vhb.handelsblatt.com/privatkundengeschaeft 12. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft 28. und 29. März 2007, Mainz Ihre Experten: Peter Buschbeck, Vorsitzender des Vorstandes, SEB Prof.

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien

Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien Risikomanagement Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien Aus der Praxis für die Praxis: Risikoabsicherung konkret: Integration im Projektablauf Wann lohnt sich eine Versicherung überhaupt? Do s und

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft.

Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft. Veranstaltungen 5. Handelsblatt Jahrestagung Strategiemeeting swirtschaft. 31. August und 1. September 2011 Hotel Pullman Cologne, Köln Die Themen: Herausforderung: Solvency II, IFRS, Unisex-Tarife, Garantiezinssenkung

Mehr

Unternehmensdurchsuchungen.

Unternehmensdurchsuchungen. Handelsblatt Seminar 11. April 2008, Köln 30. Mai 2008, München Unternehmensdurchsuchungen. Risikoprävention Schadensminimierung Professionelle Nachbereitung Diskutieren Sie mit unseren Experten über diese

Mehr

Beschäftigtendatenschutz

Beschäftigtendatenschutz Der neue Beschäftigtendatenschutz Ihr Leitfaden zur Umsetzung in die Unternehmenspraxis Highspeed-Update mit den Spezialisten des Arbeitnehmerdatenschutzes für ein umfassendes Verständnis: Dr. Oliver Vollstädt

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

Online-Marketing-Manager

Online-Marketing-Manager Seminar Der zertifizierte Online-Marketing-Manager Termine 20. bis 22. September 2010, Düsseldorf Neue Kunden gewinnen und Umsätze steigern! Alle wichtigen Themen kompakt und praxisnah in nur drei Tagen!

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Solvency II und IT. Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen. Euroforum Praxis-Seminar. Die aktuellen Themenschwerpunkte:

Solvency II und IT. Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen. Euroforum Praxis-Seminar. Die aktuellen Themenschwerpunkte: BEST PRACTICE aus der Versicherungswirtschaft Euroforum Praxis-Seminar Solvency II und IT Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen Die aktuellen Themenschwerpunkte: Auswirkungen

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin PKV aktuell themen Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens Neue Wege in der Voll- und Zusatzversicherung Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche

Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche Themen besetzen Beziehungen aufbauen Zielgruppen erreichen mit Social Media Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche Social Media PR für Sie auf den Punkt gebracht: Social Media Monitoring:

Mehr

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 9. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Oktober 2011 Erste deutschsprachige

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

ZUSATZVERSORGUNG 2014

ZUSATZVERSORGUNG 2014 13. JAHRESTAGUNG 4. und 5. November 2014, Hotel Pullman Berlin Schweizerhof ZUSATZVERSORGUNG 2014 Aktuelle Rahmenbedingungen und Praxisberichte zur Betriebs rente im öffentlichen und kirchlichen Dienst

Mehr

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Girokonto 2012 Eine Wettbewerbsanalyse von zehn Banken

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Girokonto 2012 Eine Wettbewerbsanalyse von zehn Banken +++comdirect+++commerzbank+++dkb+++ing-diba+++postbank+++sparda-banken+++sparkassen+++ Targobank+++VR-Banken+++Wüstenrot direct+++comdirect+++commerzbank+++dkb+++ing-diba+++po Eine Wettbewerbsanalyse von

Mehr

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten KOnFerenZ New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten Termin 26. und 27. Februar 2013, Sofitel munich Bayerpost, münchen Themen der Konferenz: Gestaltung neuer Arbeitswelten Design &

Mehr

MANAGEMENT COMPENSATION

MANAGEMENT COMPENSATION MANAGEMENT COMPENSATION Aktienorientierte Vergütung Managementbeteiligung Steueroptimierung Die Vorteile der Managementbeteiligung: Unternehmen Bonität Liquidität Bilanz Steuern Produktivität Rating Manager

Mehr

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN SEMINARE 25. bis 27. März 2014, Berlin 12. bis 14. Mai 2014, München inkl. zahlreicher FALLBEISPIELE + CHECKLISTEN VERGABE VON IT-DIENSTLEISTUNGEN Alles, was Sie für eine rechtssichere IT-Ausschreibung

Mehr

Internationale Versicherungsprogramme

Internationale Versicherungsprogramme Internationale Zentrale Herausforderungen globaler Policen Informieren Sie sich umfassend über: Konventionelle Gestaltungsformen Erfahrungen mit MIP, MIA, FinC Vertragsrechtliche und aufsichtsrechtliche

Mehr

Cloud Computing Reality Check

Cloud Computing Reality Check Entwickeln Sie die Cloud Strategie für Ihr Unternehmen! Cloud Computing Reality Check Technologien, Strategien, Infrastrukturen und Rechtssicherheit Seminar Für eine demand- und business-orientierte IT

Mehr

Studie Finanzvertrauen 2013 Befragungen: Valido GmbH

Studie Finanzvertrauen 2013 Befragungen: Valido GmbH FOKUS Markt und Verbraucher: Studie Finanzvertrauen 2013 Befragungen: Valido GmbH Jahrgang 2013 Im intensiven Wettbewerb um Alt- und Neukunden ist eine hohe Servicequalität im Privatkundengeschäft entscheidend

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Programm Social Media in der Versicherungswirtschaft 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Organisatorisches TWITTER Twittern Sie mit uns! Haben Sie Fragen an die Referenten? Oder wollen Sie selbst Stellung

Mehr

Banking. Rethinking. Banken setzen Existenz aufs Spiel. Börse Express, 23. Juli 2014 EUROFORUM-LAB. QUERDENKER geben neue

Banking. Rethinking. Banken setzen Existenz aufs Spiel. Börse Express, 23. Juli 2014 EUROFORUM-LAB. QUERDENKER geben neue Banken setzen Existenz aufs Spiel. Börse Express, 23. Juli 2014 HANDELN SIE JETZT! Rethinking Banking STARTUPS mischen die Branche auf u.a. mit millipay, vaamo, Seedmatch, StockPulse BANKER präsentieren

Mehr