Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014"

Transkript

1 Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014 Inhalt 1. Meeting- & EventBarometer 2014: Marktinformationen Steigende Internationalität der Veranstaltungen und größere Budgets 2. Meeting- & EventBarometer 2014: Image Image des Tagungslands Deutschland erneut auf Platz 1 3. Meeting- & EventBarometer 2014: Themen und Trends Tagungsbranche stellt sich Herausforderungen 4. Meeting- & EventBarometer 2014: Methodik Hintergrund und Besonderheit der Studie 5. Portrait: Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC) 6. Portrait: GCB German Convention Bureau e.v. 7. Portrait: Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) 8. Portrait: Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW) Frankfurt, 20. Mai 2014

2 Presse-Information Meeting- & EventBarometer 2014: Marktinformationen Steigende Internationalität der Veranstaltungen und größere Budgets Veranstaltungsbranche 2013 weiter im Aufwind Frankfurt am Main, 20. Mai Der deutsche Veranstaltungsmarkt ist weiter auf Wachstumskurs: 371 Millionen Teilnehmer zählten die deutschen Veranstaltungsstätten im vergangenen Jahr das sind 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Seit 2009 sind die Besucherzahlen damit kontinuierlich gestiegen. Die Zahl der Veranstaltungen lag mit 3,01 Millionen Tagungen, Kongressen und Events 1,3 Prozent über dem Ergebnis des letzten Jahres. Der erhöhten Nachfrage steht ein gestiegenes Angebot gegenüber: Tagungsund Veranstaltungsstätten standen 2013 zur Verfügung, 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Das sind zentrale Ergebnisse des Meeting & EventBarometers 2014, der maßgeblichen Studie zum Veranstaltungsmarkt in Deutschland. Die jährlich durchgeführte Studie untersucht als einzige in Deutschland sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT). Durchgeführt wurde die Studie vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft (EITW). Tagungen und Kongresse sind Motor des Geschäftsreisemarktes Das gute Ergebnis der deutschen Veranstaltungsbranche spiegelt sich auch in den aktuellen Geschäftsreisezahlen des World Travel Monitors von IPK International wider: 2013 haben die promotablen Geschäftsreisen, also die Besuche von Tagungen, Kongressen und Messen sowie die Incentivereisen, die Zahl der traditionellen Geschäftsreisen aus Europa deutlich überschritten. Der deutsche MICE- Markt wird so immer mehr zu einem treibenden Faktor des Geschäftsreisetourismus 1

3 nach Deutschland, bekräftigt Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, die Ergebnisse des aktuellen Meeting- & EventBarometers. Immer mehr Gäste aus dem Ausland Die Langzeitauswertung des seit 2007 jährlich durchgeführten Meeting- & EventBarometers lässt zudem eine steigende Internationalisierung des Veranstaltungsmarktes in Deutschland erkennen: Von 2006 bis 2013 hat sich die Anzahl ausländischer Teilnehmer an Veranstaltungen in Deutschland von 14,3 auf 23,4 Millionen erhöht. Zudem sind 38 Prozent der im Rahmen der Studie befragten deutschen Anbieter und 45 Prozent der deutschen Veranstalter der Meinung, dass die Bedeutung internationaler Veranstaltungen auch in Zukunft weiter zunehmen wird. Diese Ergebnisse des Meeting & EventBarometers werden durch das aktuelle Ranking der International Congress & Convention Association (ICCA) bestätigt: Mit 722 internationalen Verbandstagungen im Jahr 2013 steht Deutschland bereits zum zehnten Mal in Folge hier auf Platz 1 in Europa und auf Platz 2 im weltweiten Vergleich. Die Internationalisierung des Veranstaltungsmarktes ist ein wichtiger Trend und bietet große Wachstumschancen für die Branche in Deutschland. Dem trägt das GCB Rechnung und positioniert Deutschland als führende Kongress- und Tagungsdestination mit Marketingaktionen in allen wichtigen Quell- und Wachstumsmärkten, betont Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB. Budgets steigen besonders in Europa Ein weiterer positiver Langzeittrend für die Veranstaltungsbranche: Die Organisatoren verfügen über immer höhere Budgets. Hatten 2007 noch knapp ein Viertel (23 Prozent) aller Veranstaltungsplaner mehr als Euro zur Verfügung, geben 2013 bereits 45 Prozent aller Organisatoren an, mehr als eine halbe Million Euro für ihre Tagungen, Kongresse und Events ausgeben zu können. Auch der Ausblick ist positiv: 79 Prozent der deutschen und 84 Prozent der internationalen Veranstalter gehen davon aus, dass ihr Budget im Jahr 2014 im Vergleich zu 2013 steigt oder gleich bleibt, so das Meeting- & EventBarometer Besonders positiv sehen die europäischen Veranstalter in die Zukunft: 88 Prozent der Befragten rechnen hier mit höheren oder gleichbleibenden Budgets, 95,7 Prozent gehen davon aus, dass sie 2014 mehr oder gleich viele Veranstaltungen durchführen werden als

4 Der Veranstaltungsmarkt wächst und deutsche Anbieter sind aufgrund ihres hochwertigen Angebotes und ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses im internationalen Markt bestens aufgestellt. Um diese Position halten zu können, müssen Anbieter jetzt Investitionen anstoßen. Einen wichtigen Überblick, welche Themen in Zukunft die Branche bestimmen und welche Angebote wichtige Wettbewerbsvorteile verschaffen, geben die Ergebnisse des Meeting- & EventBarometers, erläutert Joachim König, Präsident des EVVC. Meeting- & EventBarometer Deutschland Das Meeting- & EventBarometer ist die einzige Studie, die den gesamten Veranstaltungsmarkt sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich in Deutschland untersucht und ein aussagekräftiges Bild dieser Branche zeichnet. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) haben die Partner bereits zum achten Mal das Europäische Institut für TagungsWirtschaft (EITW) beauftragt, den Veranstaltungsmarkt zu beleuchten. 3

5 Presse-Information Meeting- & EventBarometer 2014: Image Image des Tagungslands Deutschland erneut auf Platz 1 Internationale Veranstalter assoziieren Kongressdestination Deutschland mit hohem Grad an Professionalität und Perfektion Frankfurt am Main, 20. Mai Das Tagungsland Deutschland liegt in der Beliebtheit internationaler Veranstalter erneut auf Platz 1 der bevorzugten Tagungsdestinationen vor den USA und Spanien. Damit konnte Deutschland sein herausragendes Image im internationalen Vergleich auch 2013 wieder verteidigen. Das ist ein zentrales Ergebnis des Meeting & EventBarometers 2014, der maßgeblichen Studie zum Veranstaltungsmarkt in Deutschland. Die jährlich durchgeführte Studie untersucht als einzige in Deutschland sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs- Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT). Durchgeführt wurde die Studie vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft (EITW). Gute Erreichbarkeit Als besonderer Pluspunkt der deutschen Tagungsdestinationen wird ihre schnelle und bequeme Erreichbarkeit angesehen, so ein weiteres Ergebnis der Studie. Zudem heben die Befragten den hochwertigen Service, das attraktive Preis-Leistungs- Verhältnis sowie das breite Angebot an Veranstaltungsstätten und Hotels hervor. Auch in Zeiten steigender Budgets ist das Preis-Leistungs-Verhältnis neben der guten Verkehrsanbindung sowie den wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kompetenzen einer Destination das grundlegende Kriterium für die Wahl einer Veranstaltungsstätte. Hier ist Deutschland im internationalen Vergleich besonders gut aufgestellt, fasst Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB, zusammen. 1

6 Assoziationen der Veranstalter: professionell und gut organisiert Besonders interessant ist die Abfrage nach freien Assoziationen zum Tagungsland Deutschland: Am häufigsten nannten die internationalen Veranstalter Begriffe wie professionell, Perfektion und gut organisiert, an zweiter Stelle stehen die Lage und die Erreichbarkeit, gefolgt von Vielfalt, Qualität, Zuverlässigkeit und auch hier dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Abfrage unter den internationalen Veranstaltern zeigt, dass deutsche Anbieter im Ausland für Professionalität stehen. Das ist ein Wettbewerbsvorteil, den wir weiter ausbauen und intensiv kommunizieren müssen, betont Joachim König, Präsident des EVVC. Deutsche Großstädte mit konstanter Beliebtheit Die Reihenfolge der zehn beliebtesten deutschen Tagungsdestinationen ist relativ konstant geblieben: An erster Stelle steht hier weiterhin Berlin, gefolgt von München, Frankfurt, Hamburg und Köln, so die befragten Veranstalter. Erneut unter den Top Ten sind zudem Düsseldorf, Stuttgart, die Messestadt Hannover sowie Nürnberg. Neu ist Leipzig auf Platz 9. Meeting- & EventBarometer Deutschland Das Meeting- & EventBarometer ist die einzige Studie, die den gesamten Veranstaltungsmarkt sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich in Deutschland untersucht und ein aussagekräftiges Bild dieser Branche zeichnet. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) haben die Partner bereits zum achten Mal das Europäische Institut für TagungsWirtschaft (EITW) beauftragt, den Veranstaltungsmarkt zu beleuchten. 2

7 Presse-Information Meeting- & EventBarometer 2014: Themen und Trends Tagungsbranche stellt sich Herausforderungen Technologie und Nachhaltigkeit im Fokus Frankfurt am Main, 20. Mai Um ihre herausragende Positionierung im weltweiten Wettbewerb zu behaupten, muss sich die deutsche Tagungswirtschaft aktuellen Themen und Herausforderungen stellen und frühzeitig auf Trends reagieren. Das Meeting & EventBarometer 2014, die maßgebliche Studie zum Veranstaltungsmarkt in Deutschland, hat Anbieter und Veranstalter zu den wichtigsten Themen befragt und zeichnet so ein detailliertes Stimmungsbild der Branche. Die jährlich durchgeführte Studie untersucht als einzige in Deutschland sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT). Durchgeführt wurde die Studie vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft (EITW). Megatrends Das GCB hat mit Unterstützung des EVVC und weiteren Partnern das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) beauftragt, aktuelle Megatrends sowie ihre zukünftige Entwicklung bis 2030 hinsichtlich der Tagungsbranche zu bewerten. Ein Ergebnis der Ende 2013 erschienenen Studie Tagung und Kongress der Zukunft ist die Identifizierung von acht Megatrends, die langfristig für die Branche von herausragender Bedeutung sind. Drei dieser Themen wurden im Rahmen des Meeting- & EventBarometers genauer untersucht. Technisierung der Arbeits- und Lebenswelten Innerhalb des Megatrends Technisierung sind rund zwei Drittel der Anbieter (63 Prozent) und der Veranstalter (65 Prozent) der Meinung, dass Cloud Services eine immer größere Bedeutung bei der Organisation und dem Management von Veranstaltungen spielen werden. Weitere Trends sind die Einbindung von Social Media sowie die Durchführung hybrider Meetings. 1

8 Nachhaltige Entwicklung Das Thema Nachhaltigkeit bleibt auch in Zukunft existenziell relevant für die Tagungswirtschaft. 82 Prozent der Anbieter und 66 Prozent der Veranstalter sind sicher, dass die Bedeutung der Berücksichtigung nachhaltiger Komponenten weiter zunehmen wird. Dabei wurde vor allem die Reduktion und Kompensation der CO 2 - Emissionen hervorgehoben. Auch der Deutschlandstand auf der Messe IMEX incorporating Meetings made in Germany vom 20. bis zum 22. Mai 2014 in Frankfurt ist nachhaltig angelegt. So wird das GCB zum Beispiel gemeinsam mit CO2OL, Forest Finance Service GmbH die gesamten CO2-Emissionen des Standes bilanzieren. Neue Veranstaltungsformate Traditionelle Organisationsformate von Tagungen und Kongressen werden immer mehr von alternativen Formen ergänzt. 45 Prozent der Anbieter und 62 Prozent der deutschen Veranstalter sehen das Finden und Durchführen neuartiger Veranstaltungsformen als eine wichtige Herausforderung für die Tagungswirtschaft an. Mehr Flexibilität in der Organisation sowie die stärkere Einbindung interaktiver Elemente sollen die Intensität des Austausches auf allen Ebenen fördern und den Besuchern einen echten Mehrwert bieten. Die Ergebnisse des aktuellen Meeting- & EventBarometers ergänzen und vertiefen die Ansätze der vom GCB in Auftrag gegebene Studie Tagung und Kongress der Zukunft. Weitere wichtige Impulse wird die von GCB und EVVC initiierte zweite Meeting Experts Conference (MEXCON) geben, die vom 11. bis zum 13. Juni 2014 in Berlin stattfindet. Hauptthema dieser Dialogveranstaltung ist die Zukunftsfähigkeit der Veranstaltungsbranche, resümiert Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB. Aktuelle Themen Mobilitäts-Angebote Die gute Erreichbarkeit der Veranstaltungen ist der wichtigste Wettbewerbsvorteil des Tagungslandes Deutschland. Die Befragung der Veranstalter weist auf eine hohe Nachfrage nach Veranstaltungstickets hin, sowohl für die An- und Abreise als auch bei der Mobilität vor Ort, die in Kooperation mit den jeweiligen Verkehrsträgern angeboten werden. So haben 66 Prozent der deutschen Veranstalter spezielle Zugtickets im Programm, 40 Prozent bieten ihren Kunden veranstaltungsbezogene Flugtickets an. Bei 53 Prozent der Veranstalter gehören Kongresstickets für den 2

9 öffentlichen Nahverkehr zum Service. Mobilität wird damit immer mehr als Teil des Veranstaltungsangebotes verstanden. Fortbildung der Mitarbeiter 44,1 Prozent der Anbieter sowie 38,5 Prozent der Veranstalter sehen in der Fortbildung der Mitarbeiter eine wichtige Herausforderung für die Branche. Zudem beschäftigt die Anbieter die Rekrutierung von qualifiziertem Personal. Der demografische Wandel führt in vielen Industriezweigen zu einem Fachkräftemangel auch in der Veranstaltungsbranche. Hier können und müssen wir zum Beispiel mit familienfreundlichen Arbeitsmodellen entgegenwirken. Regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiter helfen zudem, den hohen Standard unseres Angebotes zu halten, so Joachim König, Präsident des EVVC. Datenschutz Im Zusammenhang mit dem Megatrend Technisierung sehen besonders die Veranstalter eine große Herausforderung in der Datensicherheit: 56,3 Prozent sehen bei diesem Thema Handlungsbedarf. Nur 36,1 Prozent der Anbieter stimmen dem zu. Hoher Frauenanteil in Führungsebenen Auch beim Thema Frauenquote ist der Veranstaltungsmarkt gut aufgestellt: Mit einem Frauenanteil von 16,2 Prozent in Führungspositionen liegt die Branche deutlich über dem deutschen Durchschnitt von sechs Prozent (laut Women-on-Board-Index 2014). Besonders hoch ist mit 30,3 Prozent der Anteil weiblicher Vorstände in den Agenturen. Meeting- & EventBarometer Deutschland Das Meeting- & EventBarometer ist die einzige Studie, die den gesamten Veranstaltungsmarkt sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich in Deutschland untersucht und ein aussagekräftiges Bild dieser Branche zeichnet. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.v. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) haben die Partner bereits zum achten Mal das Europäische Institut für TagungsWirtschaft (EITW) beauftragt, den Veranstaltungsmarkt zu beleuchten. 3

10 Presse-Information Meeting- & EventBarometer 2014 : Methodik und Einordnung Hintergrund und Besonderheit der Studie Frankfurt am Main, 20. Mai Zum achten Mal hat das Europäische Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW) das Meeting- & EventBarometer für den deutschen Tagungs- und Eventmarkt erstellt. Die umfangreiche Studie analysiert im Auftrag des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC), des GCB German Convention Bureau e.v. und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) dieses wichtige Segment. Besonderheit des Meeting- & EventBarometers Das Meeting- & EventBarometer ist die einzige Studie, die den gesamten Veranstaltungsmarkt sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich in Deutschland untersucht und ein aussagekräftiges Bild dieser Branche zeichnet. Sie unterscheidet sich damit deutlich von allen anderen Befragungen, die jeweils nur einen Teilaspekt abbilden. Das Meeting- & EventBarometer liefert aktuelle Zahlen und Fakten, lässt aber auch zukunftsweisende Trends und Tendenzen erkennen. Datenbasis und Methodik Im März 2014 wurden über web-basierte Fragebögen deutschlandweit über Anbieter (Veranstaltungszentren, Tagungshotels und Eventlocations mit mindestens 100 Sitzplätzen im größten Saal bei Reihenbestuhlung) sowie weltweit über Veranstalter von Tagungen und Events (Unternehmen, Verbände und Agenturen) befragt. Die Rücklaufquote der Fragebögen betrug durchschnittlich 4,4 Prozent und liefert der Branche damit wichtige Hinweise und Ergebnisse.

11 Portrait Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC) Professionelles Netzwerk der Veranstaltungsbranche Frankfurt am Main, 20. Mai Die Veranstaltungs- und Eventindustrie lebt von einer unendlichen Vielfalt repräsentiert vom Europäischen Verband der Veranstaltungs- Centren e.v. (EVVC). Der EVVC vertritt über 700 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations in Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem angrenzenden europäischen Ausland. Zu den außerordentlichen Mitgliedern zählen Veranstaltungsplaner aus den Bereichen Kongressdienstleistung, Konzert- und Sportveranstaltungsmanagement etc. die Kunden seiner rund 340 ordentlichen Mitgliedsfirmen. Rund 60 Zulieferbetriebe aus der Veranstaltungsbranche unterstützen den Verband und seine Mitglieder derzeit als Partner und ergänzen so ideal das Kommunikationsnetzwerk. Seine Mitglieder zu informieren, zu beraten und zu fördern in einem professionellen Netzwerk, das zugleich eine ideale Kommunikationsplattform bietet, sind die Hauptaufgaben des EVVC. Neben ganz pragmatischer Unterstützung in den Bereichen Marketing, Rechtsberatung, Technik und der Entwicklung von branchenaktuellen Kennzahlen liegt ein großes Augenmerk des Verbandes auf der Aus- und Weiterbildung innerhalb der Branche sowie der Weiterentwicklung des Themenbereichs Green Meetings. Mit der Repräsentanz im Hauptstadtbüro des EVVC vertritt der Verband die gesamte Branche auf dem Berliner und Brüsseler Politik-Parkett und versucht so, auch hier zu informieren und im Interesse seiner Mitglieder Einfluss auf entstehende Gesetzesentwürfe zu nehmen. Darüber hinaus unterstützt der EVVC seine Mitglieder für deren Argumentation in kommunalen Gremien mit aussagekräftigen Kennzahlen und Studien der Veranstaltungsindustrie. Mehr zum Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. unter EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. Eschersheimer Landstraße 23, Frankfurt am Main Tel: +49(0) , Fax: +49(0) Internet:

12 Portrait GCB German Convention Bureau e.v. Marketing für die Kongress- und Tagungsdestination Deutschland Frankfurt am Main, 20. Mai Aufgabe des GCB German Convention Bureau e.v. ist es, die Positionierung Deutschlands als eine weltweit führende und nachhaltige Kongress- und Tagungsdestination zu sichern und weiter auszubauen. Als Impulsgeber für Innovationsthemen in der Tagungs- und Kongressbranche bietet das GCB seinen Mitgliedern hochwertige Marktforschungsdaten. Durch die Entwicklung von zielgruppenspezifischen Marketingaktivitäten ist das GCB in den internationalen Märkten sowie national präsent und fördert die Mitglieder und Partner bei der Vermarktung ihres Angebotes. Rund 200 Mitglieder repräsentieren über 450 Betriebe und zählen zu den führenden Hotels, Kongresszentren, Locations, städtischen Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleistern aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB. Das GCB ist strategischer Partner der IMEX, Ansprechpartner für Aussteller und Besucher in Deutschland und Organisator der deutschen GCB Seminartage. Als größter Aussteller der IMEX präsentiert das GCB über 230 Aussteller am Deutschlandstand F100 mit den Schwerpunktthemen Kompetenzfelder, Nachhaltigkeit sowie Zukunft und Innovation. Weitere Informationen und Pressemeldungen zum GCB German Convention Bureau e.v. unter GCB German Convention Bureau e.v. Kaiserstr Frankfurt/Main Tel: +49(0) , Fax: +49(0) Internet: Twitter: Medienkontakt: GCB German Convention Bureau e.v.,, Tel: , Fax: , Mail:

13 Portrait Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT) Innovatives Marketing im In- und Ausland Frankfurt am Main, 20. Mai Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist das nationale Tourist Board Deutschlands mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie verfolgt mit ihrer Marketing- und Vertriebsarbeit für das Reiseland Deutschland zwei Ziele: die Stärkung des positiven Images für die deutschen Reisedestinationen im Ausland sowie die Förderung des Tourismus nach Deutschland. Die DZT arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und -Energie (BMWi) und wird von diesem aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Mit 30 Auslandsvertretungen und Vertriebsagenturen ist die DZT weltweit vertreten. Dadurch hat sie - genaue Kenntnis der marktspezifischen Charakteristika aller relevanten Märkte. Synergieeffekte durch Vernetzung und public private partnership sind prägende Gedanken der DZT. Sie berät ihre Partner bei der Erstellung marktbezogener, kundennaher Angebote. Sie akquiriert internationale Veranstalter, vermarktet die Produkte in Zusammenarbeit mit Travel Agents im Ausland und spricht die Endverbraucher in den ausländischen Quellmärkten an. Weitere wichtige Vertriebsinstrumente der DZT sind die Präsenz auf Messen weltweit, eigene Roadshows in den Auslandsmärkten sowie Studienreisen für internationale Medienvertreter und Reisefachleute. Die DZT ist zentraler Ansprechpartner und schafft ein Dach für Kooperationen mit Medien, Reiseindustrie und Wirtschaft; sie ist Schnittstelle für Kontakte und Informationen, für Marktkenntnis und Know-how. Mit dem Portal in 30 Sprachen ist die DZT weltweit marktführend im Bereich Online-Information für das Reiseland Deutschland. Internationale Zielgruppe sind Konsumenten, Presse, Reiseveranstalter und Multiplikatoren. Die Informationen der DZT werden optimiert für klassische Websites, Smartphones und Tablet-PC s ausgeliefert. Kontakt: Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Beethovenstraße 69, Frankfurt am Main Telefon +49(0) , Telefax +49(0) Internet

14 Portrait Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW) Spezialist für MICE-Markt-Forschung und Convention-Consulting Frankfurt am Main, 20. Mai Das Europäische Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW) hat sich auf die aktuelle Auseinandersetzung mit innovativen Projektthemen aus dem Meeting- und Eventbereich spezialisiert. Das EITW steht für benutzerfreundliche Online-Produkte zur Marktforschung im Veranstaltungssegment: zum Beispiel das Meeting- & EventBarometer auf Deutschlandebene oder das TagungsBarometer für einzelne Bundesländer, Großstädte und Regionen. Im Rahmen des Kongress-Marketings entwickelt das EITW für Destinationen strategische und operative Handlungsempfehlungen. Darüber hinaus berät das Institut beim Aufbau von Convention Bureaus und macht Vorschläge zur finanziellen und personellen Ausstattung. Das Institut an der Hochschule Harz setzt sich mit Forschungsthemen zum Phänomen Tagungs- und Kongresswesen auseinander und berücksichtigt dabei ökonomische, ökologische und soziale Fragestellungen (z.b. die Wirtschaftskraft von Kongressen und Tagungen, die Nachhaltigkeit von Meetings oder die Rolle von Frauen im MICE-Segment). Das EITW betreibt deutschland- und europaweit Trendforschung im Tagungs- und Kongressmarkt, kooperiert mit Dach- und Fachverbänden und pflegt Kontakte zu Wissenschaftseinrichtungen weltweit. Das Institut hat in den letzten Jahren mit über 90 Kunden und Projektpartnern aus dem In- und Ausland erfolgreich zusammengearbeitet. Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH a. d. Hochschule Harz Friedrichstraße 57-59, Wernigerode Tel: +49(0) Internet:

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015 Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015 Inhalt 1. Meeting- & EventBarometer 2015: Marktinformationen 383 Millionen Teilnehmer besuchen deutsche Veranstaltungen sechstes

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes IMEX Frankfurt Einleitung Methodik Online-Befragung im März/April 2014 ca. 7.000 Veranstaltungsstätten

Mehr

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2013 vorgestellt am 21. Mai 2013 auf der Messe IMEX. Inhalt

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2013 vorgestellt am 21. Mai 2013 auf der Messe IMEX. Inhalt Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2013 vorgestellt am 21. Mai 2013 auf der Messe IMEX Inhalt 1. Meeting- & EventBarometer 2013 : Geschäftsreisemarkt Deutschland Veranstaltungsbranche generiert

Mehr

Kongresse in Deutschland & Dresden

Kongresse in Deutschland & Dresden Kongresse in Deutschland & Dresden Dresden Fit for Congress Dresden, 05. November 2013 Jährliche Veranstaltungsstatistik für Deutschland Meeting- & EventBarometer entwickelt in Kooperation mit EVVC, DZT,

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/2014. Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2014

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/2014. Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2014 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/2014 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2014 die Autoren Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW)

Mehr

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. Ludwigstraße 3 61348 Bad Homburg

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes im Auftrag des EVVC Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.v., des GCB German Convention

Mehr

Der Kongress- und Veranstaltungsmarkt Nürnberg

Der Kongress- und Veranstaltungsmarkt Nürnberg Der Kongress- und Veranstaltungsmarkt Nürnberg Prof. Dr. Michael-Thaddäus Schreiber Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW) 04. April 2011-1- Methodik Anbieterbefragung EITW PRIMÄ RFORS

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/15

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/15 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/15 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes IMEX Frankfurt Einleitung Methodik Online-Befragung im März/April 2015 mehr als 7.000 Veranstaltungsstätten

Mehr

Kongresse, Tagungen und Events

Kongresse, Tagungen und Events Kongresse, Tagungen und Events Potenziale, Strategien und Trends der Veranstaltungswirtschaft herausgegeben von Prof. Dr. Michael-Thaddäus Schreiber Hochschule Harz Oldenbourg Verlag München h Vorwort

Mehr

IMEX 2012. DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland 25.05.2012

IMEX 2012. DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland 25.05.2012 IMEX 2012 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz der Deutschen Zentrale für Tourismus und des German Convention Bureau DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland IMEX 2012 Petra Hedorfer Vorsitzende

Mehr

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012 www.germany.travel Geschäftsreisemarkt 0/0 Zufriedenheit der in- und ausländischen Gäste bei Inländer Durchschnittsnote Ausländer Durchschnittsnote,, Tagungsstätte gesamt Erreichbarkeit,,,, Messezentrum

Mehr

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015 www.imex-frankfurt.de Marketingaktionen zur IMEX Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 13. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. Mai in der Halle 8 der Messe Frankfurt

Mehr

Geschäftstourismus (MICE) in Berlin Treptow-Köpenick. Markt- und Potentialanalyse Handlungsempfehlungen

Geschäftstourismus (MICE) in Berlin Treptow-Köpenick. Markt- und Potentialanalyse Handlungsempfehlungen Geschäftstourismus (MICE) in Berlin Treptow-Köpenick Markt- und Potentialanalyse Handlungsempfehlungen SWOT - Analyse Grün Umgeben von Wasser Adlershof Tatsächliche Lage/ Erreichbarkeit/ Nähe zu Brandenburg

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/2015. Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2015

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/2015. Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2015 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2014/2015 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes Management-Info Juli 2015 Die Autoren Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH (EITW)

Mehr

Begleitende Marketingmaßnahmen

Begleitende Marketingmaßnahmen Marketingaktionen zur IMEX 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 14. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. April 2016 in der Halle 8 der Messe Frankfurt stattfinden

Mehr

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2009/2010

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2009/2010 www.germany.travel www.deutschland-extranet.de Geschäftsreisemarkt 00/00 Zufriedenheit der in- und ausländischen Gäste bei Inländer Durchschnittsnote Ausländer Durchschnittsnote,, Tagungsstätte gesamt,0

Mehr

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2006

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2006 www.deutschland-tourismus.de Geschäftsreisemarkt Deutschland 2006 Geschäftsreisen in Deutschland 2006 mit Übernachtung Inland 71,5 Mio. 8,5 Mrd. Euro Europa 9,7 Mio. 6, Mrd. Euro Übersee 1,4 Mio. 4,5 Mrd.

Mehr

Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort

Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort Matthias Schultze Geschäftsführer GCB German Convention Bureau e.v. Nürnberg, 18. September 2012 Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort

Mehr

Nachhaltigkeitsberater-Seminare. n Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche n Nachhaltigkeitsberater 2.

Nachhaltigkeitsberater-Seminare. n Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche n Nachhaltigkeitsberater 2. Nachhaltigkeitsberater-Seminare n Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche n Nachhaltigkeitsberater 2.0 Inhalt Inhalt Seminar: Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der

Mehr

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Eine kurze Einführung in die Entwicklung dieses Marktsegments Agenda Marktinformationen 2012 Angebot Veranstaltungen Nachfrage Wirtschaftliche Bedeutung Agenda Marktinformationen

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Essen, 10. Juni 2013 USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Agenda Marktübersicht USA Rückblick Ausblick 2013 Beteiligungsmöglichkeiten

Mehr

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016 Marketingplan 2016 Stand: Januar 2016 Convention-Land Österreich Österreich zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt dabei mit seiner besonderen Gastfreundschaft,

Mehr

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Seit Beginn der Erfassung des Berliner MICE Marktes in 2002 hat sich der Tagungs- und Kongressbereich in Berlin überaus dynamisch entwickelt. Die Zahl der Anbieter stieg von 245 im

Mehr

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de Kongress-Statistik Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung convention.visitberlin.de Die Erfassung des Berliner MICE Marktes begann im Jahre 2002. In den vergangenen 10 Jahren hat der Tagungs- und Kongressbereich

Mehr

26.-27. FEBRUAR 2013 WISSENSCHAFT- UND KONGRESSZENTRUM DARMSTADT

26.-27. FEBRUAR 2013 WISSENSCHAFT- UND KONGRESSZENTRUM DARMSTADT 26.-27. FEBRUAR 2013 WISSENSCHAFT- UND KONGRESSZENTRUM DARMSTADT INITIATIVE Das German Convention Bureau e.v. (GCB) und der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.v. (EVVC) haben Ende Mai 2010

Mehr

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen.

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. www.barketing.de Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. ausführliche Ergebnisse. VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, die Internetwelt ist schnelllebig. Neue Trends, neue Innovationen und Veränderung

Mehr

Jahresbericht 2013/2014

Jahresbericht 2013/2014 www.gcb.de Jahresbericht 2013/2014 GCB German Convention Bureau e.v. www.bahn.com www.lufthansa.com www.germany.travel/gcb Inhalt 36 2 Inhalt Inhalt 18 Vorwort Petra Hedorfer 4 Vorwort Matthias Schultze

Mehr

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2012/2013

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2012/2013 Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH an der Hochschule Harz Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Management-Info im Auftrag von Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v.

Mehr

Jahresbericht 2014/2015

Jahresbericht 2014/2015 Jahresbericht 2014/2015 2 Inhalt Inhalt 04 Vorwort Petra Hedorfer 06 Vorwort Matthias Schultze 08 10 12 13 14 15 18 20 23 24 26 34 Innovativ 36 Kompetent 38 Nachhaltig 44 48 Das GCB German Convention Bureau

Mehr

Abschlussbericht DBU Projekt AZ 29130-42

Abschlussbericht DBU Projekt AZ 29130-42 Abschlussbericht DBU Projekt AZ 29130-42 Abschlussbericht DBU Projekt AZ 29130-42 1 Abschlussbericht DBU Projekt AZ 29130-42 Entwicklung und Vermittlung von Handlungsempfehlungen für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement

Mehr

Nachhaltigkeit in der Tagungsund Kongressbranche am. Beispiel des Deutschlandstandes auf der IMEX 2013. Christine Koch Vanessa Schäfer

Nachhaltigkeit in der Tagungsund Kongressbranche am. Beispiel des Deutschlandstandes auf der IMEX 2013. Christine Koch Vanessa Schäfer Christine Koch Vanessa Schäfer Essen, 10. Juni 2013 Nachhaltigkeit in der Tagungsund Kongressbranche am Beispiel des Deutschlandstandes auf der IMEX 2013 AGENDA Status quo der Bedeutung von nachhaltigem

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Der Tagungs- und Kongressmarkt in Berlin war 2014 von wichtigen Entwicklungen und Ereignissen geprägt. Am 9. November 2014 jährte sich der Mauerfall zum 25. Mal und rückte Berlin nicht

Mehr

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2010/2011

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2010/2011 Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH an der Hochschule Harz Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Management-Info im Auftrag von Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v.

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit 1. Wiesbadener Tourismusforum Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit Vor welchen Herausforderungen steht die Tourismusdestination Wiesbaden? Henning Wossidlo Martin Michel Wiesbaden Marketing Themenfelder

Mehr

Jahresbericht 2012/2013

Jahresbericht 2012/2013 www.gcb.de Jahresbericht 2012/2013 GCB German Convention Bureau e.v. www.bahn.com www.lufthansa.com www.germany.travel/gcb Inhalt 18 2 Inhalt 24 12 31 4 Vorwort 4 Vorwort Petra Hedorfer 6 Vorwort Matthias

Mehr

Positionspapier. Positionspapier für den Veranstaltungsstandort Deutschland

Positionspapier. Positionspapier für den Veranstaltungsstandort Deutschland Positionspapier Positionspapier für den Veranstaltungsstandort Deutschland 2 Inhalt Inhaltsverzeichnis Editorial.... 5 Der Veranstaltungsstandort... 10 Ausgangslage.... 18 Handlungsfelder.... 24 Infrastruktur

Mehr

convention bureau Düsseldorf

convention bureau Düsseldorf convention bureau Düsseldorf Aktionsplan 2015 Liebe Partner, auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen unseren Aktionsplan für das kommende Jahr vorstellen. Hierbei handelt es sich um Beteiligungsmöglichkeiten

Mehr

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2009/2010

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2009/2010 Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH an der Hochschule Harz Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Management-Info im Auftrag von Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Mag. Karl PRAMENDORFER Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus am 9. September 2014 zum Thema Oberösterreichs

Mehr

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2011/2012

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2011/2012 Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH an der Hochschule Harz Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Management-Info im Auftrag von Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.v.

Mehr

Meeting- & EventBarometer 2009

Meeting- & EventBarometer 2009 Travel & Tourism Competitiveness Index 2009: Deutschland auf Platz 3 des World Economic Forum (133 Staaten) Source: World Economic Forum 2009 Rahmenbedingungen mit durchweg überdurchschnittlichen Bewertungen

Mehr

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2007

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2007 Europäisches Institut für TagungsWirtschaft GmbH Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland Das Meeting- & EventBarometer 2007 Management-Info im Auftrag von Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren

Mehr

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Einleitung Hannover ist besser als sein Ruf. So die häufige Umschreibung, wenn es um das Image der niedersächsischen Landeshauptstadt geht. Erstaunlicherweise

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Studie zur Imageanalyse von Nordrhein-Westfalen als Reiseland

Studie zur Imageanalyse von Nordrhein-Westfalen als Reiseland Studie zur Imageanalyse von Nordrhein-Westfalen als Reiseland 1. Zielsetzung, Aufbau & Methodik 2. Image von NRW als Urlaubsdestination 3. Veranstaltungen & berühmte Persönlichkeiten 4. Generelle Wahrnehmung

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

Tourismusstandort Thüringen

Tourismusstandort Thüringen Chancen für den Tourismusstandort Thüringen ICE-Knoten Erfurt: Workshop zur Gebietsentwicklung am 20.06.2014 Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin Thüringer Tourismus GmbH Agenda Ergebnisse Meeting- & EventBarometer

Mehr

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Teilnehmerinformationen Innovationsworkshop 15. Januar 2015 Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Beim zweiten Innovationsworkshop des erleben Teilnehmer technische Innovationen, die für

Mehr

www.gcb.de Wort für Wort Jahresbericht 2011/2012 GCB German Convention Bureau e. V.

www.gcb.de Wort für Wort Jahresbericht 2011/2012 GCB German Convention Bureau e. V. www.gcb.de Wort für Wort Jahresbericht 2011/2012 GCB German Convention Bureau e. V. www.lufthansa.com www.germany.travel/gcb Willkommen Vorwort Petra Hedorfer 4 Geschäftsreisen sind wichtiger Wirtschaftsfaktor

Mehr

Das TagungsBarometer. Management-Information Juni 2015

Das TagungsBarometer. Management-Information Juni 2015 Das TagungsBarometer Düsseldorf 2014 Management-Information Juni 2015 Glossar Veranstaltungsstätten-Arten: VC = Veranstaltungszentren Zu den Veranstaltungszentren gehören Kongresszentren, Sport- und Mehrzweckhallen,

Mehr

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research GmbH Marktforschung für die Hightech-Branche Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research auf einen Blick Die Bitkom Research GmbH ist ein Tochterunternehmen des BITKOM e.v., des deutschen Verbands

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt 2005/2006

Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt 2005/2006 Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt 2005/2006 Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt 2005/2006 Gliederung Executive Summary 5 1 Vorbemerkungen 7 1.1 Zielsetzung der Untersuchung 8 1.2 Die Methodik

Mehr

Wachstum und Investitionen geben in der Österreichischen Tagungsindustrie den Ton an

Wachstum und Investitionen geben in der Österreichischen Tagungsindustrie den Ton an Wachstum und Investitionen geben in der Österreichischen Tagungsindustrie den Ton an ÖW und ACB präsentieren den Meeting Industry Report Austria 2014 Das Jahr 2014 war mit einem Zuwachs an Veranstaltungen,

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

Social Media Ranking

Social Media Ranking Social Media Ranking Social Media ist im Tourismus und bei Seilbahnbetrieben als zentraler Kommunikations- und Servicekanal nicht mehr wegzudenken. Für Urlauber und Einheimische bietet Social Media vor,

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung HERZLICH greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN 1 Sie sind Teil des Wandels: bei Ihren Produktionsprozessen haben Sie Ressourcenschonung und Emissionsreduktion stets im Auge

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

Connecting Global Competence. Europa-Forum Die Erkenntnisse des AUMA MesseTrend 2010

Connecting Global Competence. Europa-Forum Die Erkenntnisse des AUMA MesseTrend 2010 Europa-Forum Die Erkenntnisse des AUMA MesseTrend 2010 Gesamtwirtschaftliche Bedeutung von Messen Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der deutschen Messewirtschaft Quelle: ifo Institut, AUMA 2009 Entwicklung

Mehr

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN:

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: AUF DER ITB BERLIN 9. 13. März 2011, www.itb-berlin.de Offizielles Partnerland 187 LÄNDER AUS ALLEN kontinenten DER WELT REPRÄSENTIEREN AUF DER ITB BERLIN DIE GANZE VIELfALT

Mehr

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT Wohin bringt mich die neue Weiterbildung? Michael Kirnberger, VDR ITB 2013 Der Verband Deutsches Reisemanagement e.v. (VDR) ist der Geschäftsreiseverband

Mehr

Pressemitteilung Droht Immobilienpreisblase in Köln? Preise für Eigentumswohnungen

Pressemitteilung Droht Immobilienpreisblase in Köln? Preise für Eigentumswohnungen Droht Immobilienpreisblase in Köln? Preise für Eigentumswohnungen zwischen 2008 und 2011 um durchschnittlich 17 Prozent gestiegen / weitere Preissteigerungen für gehobene Wohnlagen bis 2015 erwartet, aber

Mehr

GENERAL ONLINE RESEARCH. Konferenzportrait. 10. Internationale Konferenz. Adresse DGOF c/o Skopos Hans-Böckler-Str.

GENERAL ONLINE RESEARCH. Konferenzportrait. 10. Internationale Konferenz. Adresse DGOF c/o Skopos Hans-Böckler-Str. DGOF c/o Skopos Hans-Böckler-Str. 163 D 50354 Hürth Adresse DGOF c/o Skopos Hans-Böckler-Str. 163 D 50354 Hürth 10. Internationale Konferenz GENERAL ONLINE RESEARCH Konferenzportrait Hamburg, Die 10.-12.

Mehr

Was Veranstalter wollen

Was Veranstalter wollen Was Veranstalter wollen Kristine Pogge, Inhaberin, Geschäftsführerin 9. September 2011 1 Worum geht es heute? Warum dieser Workshop? Worum geht es? Wie sind wir vorgegangen? Was haben wir herausgefunden?

Mehr

Vom 5. bis zum 9. Mai 2014 präsentierten sich auf der IFAT in München der Rohrleitungsbauverband

Vom 5. bis zum 9. Mai 2014 präsentierten sich auf der IFAT in München der Rohrleitungsbauverband Presseinformation 19. Mai 2014 rbv und RSV auf der IFAT 2014 Gelungener Auftritt der Verbände Vom 5. bis zum 9. Mai 2014 präsentierten sich auf der IFAT in München der Rohrleitungsbauverband (rbv), der

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

Basisstudie Corporate Publishing

Basisstudie Corporate Publishing Basisstudie Corporate Publishing Ausgewählte Ergebnisse Zürich / München, April 2008 Ihr Ansprechpartner: Dr. Clemens Koob zehnvier Marketingberatung GmbH Zeltweg 74 CH-8032 Zürich Tel.: +41 44 251 54

Mehr

Tourismusstrategie 2020

Tourismusstrategie 2020 Pressefoyer Dienstag, 8. Mai 2012 Tourismusstrategie 2020 Mit Gastfreundschaft, Regionalität und Nachhaltigkeit Vorarlberg zur Nummer eins für die Gäste machen mit Landeshauptmann Mag. Markus Wallner Landesstatthalter

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr

Österreich Werbung. Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche. Services und Leistungen für Sie.

Österreich Werbung. Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche. Services und Leistungen für Sie. Österreich Werbung Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche Services und Leistungen für Sie. Österreich Werbung Kompetenter Partner der österreichischen Tourismusbranche Für Tourismusorganisationen

Mehr

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT LOGO KOOPERATIONSANGEBOT FÜR GROSSE PARTNERSCHAFT Ausgangsituation wbg zürich vertritt als Verband der Wohnbaugenossenschaften Zürich ca. 260

Mehr

Befragung von Gründerzentren in Deutschland

Befragung von Gründerzentren in Deutschland Befragung von Gründerzentren in Deutschland zur Bedeutung der Green Economy Darstellung ausgewählter zentraler Ergebnisse Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und

Mehr

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions Der Markt und die Zielgruppe der nicos AG: Mittelständische Unternehmen mit

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Sind Social Media schon strategisch in den Unternehmen angekommen oder bewegen sie sich noch auf der Ebene taktisches Geplänkel? Wie

Mehr

Kongresskultur denkt grün

Kongresskultur denkt grün GREEN MEETINGS Kongresskultur denkt grün Immer mehr Menschen sind im Privatbereich sensibilisiert auf einen rücksichtsvollen Umgang mit der Umwelt. Als Tagungsgäste haben sie aber selten Einfluss auf den

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

April 2014. ember 2010. Geschäftslage verbessert sich weiter

April 2014. ember 2010. Geschäftslage verbessert sich weiter GUTES GESCHÄFTSKLIMA IN DER LOGISTIKBRANCHE - POSITIVER TREND SETZT SICH FORT Im setzt sich der positive Trend der letzten Monate weiter fort. Der Indikatorwert steigt fast wieder auf das Niveau aus Januar.

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken Wien, 15. September 2014 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2014 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Magdeburg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Magdeburg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und

Mehr

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014 Vorwerk Facility Management Holding KG Unsere Leistung 2014 Im Überblick HECTAS Facility Services in Europa Die HECTAS Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2014 zurück. Das operative Ergebnis konnte

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr

Preisverleihung 19.05.2015, Frankfurt am Main

Preisverleihung 19.05.2015, Frankfurt am Main Preisverleihung 19.05., Frankfurt am Main Einsendeschluss für Bewerbungsunterlagen 15.03. Über den Business Diamond : Der Business Diamond ist ein Branchen-Award, der einmal im Jahr an Unternehmen, Produkte

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Eine Botschaft geht auf Reisen

Eine Botschaft geht auf Reisen Fallstudie Eine Botschaft geht auf Reisen Holidaycheck.com Mit starken Botschaften zum Marktführer ADENION 2013 www.pr-gateway.de EINE BOTSCHAFT GEHT AUF REISEN HOLIDAYCHECK.COM MIT STARKEN BOTSCHAFTEN

Mehr

nexum strategy ag Stampfenbachstrasse 117 CH-8006 Zürich www.nexum.ch SMC

nexum strategy ag Stampfenbachstrasse 117 CH-8006 Zürich www.nexum.ch SMC Zielgruppe 55+ Senioren im Fokus der Banken und Sparkassen Studie zum Zielgruppenmarketing bei Banken und Sparkassen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nexum strategy ag Stampfenbachstrasse 117

Mehr

Wer sind wir. und was tun wir?

Wer sind wir. und was tun wir? Wer sind wir und was tun wir? tmf dialogmarketing GmbH seit vielen Jahren spezialisiert auf Dialogmarketing für die internationale MICE Branche und Tourismus qualifizierte Datenbanken für alle relevanten

Mehr

Starten Sie den Dialog!

Starten Sie den Dialog! Starten Sie den Dialog! Dialogmarketing-Ansätze für erfolgreiche Change-Prozesse und erlebbare Innovationen. die dialogagenten Agenda Partner-integrierter Dialog (PA.INT.DIALOG ) Wir über uns Long-Lead-

Mehr

Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation.

Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation. Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation. Vivento, Deutsche Telekom AG Unternehmenspräsentation 02.08.2013 Demografischer Wandel Fachkräftemangel Kosteneffizienz > Wir verstehen Ihre Herausforderungen

Mehr

Corporate Responsibility 2013

Corporate Responsibility 2013 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2013 Ziele und Kennzahlen Markt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern

Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern Marktstudie Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern Auslastung freiberuflicher Experten steigt Gesamtmarkt pendelt sich auf hohem Niveau ein Reutlingen, 15. Mai 2013. Die gute konjunkturelle

Mehr