SafeLine. Notrufsystem. Einleitung 7-2 SLMX Systemkomponenten 7-11 SL Adernanzahl im Schleppkabel Systemvergleich 7-15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SafeLine. Notrufsystem. Einleitung 7-2 SLMX2 7-10. Systemkomponenten 7-11 SL3000 7-12. Adernanzahl im Schleppkabel 7-15. Systemvergleich 7-15"

Transkript

1 SafeLine 7 Notrufsystem Einleitung 7-2 SLMX Systemkomponenten 7-11 SL Adernanzahl im Schleppkabel 7-15 Systemvergleich 7-15

2 Technologie und Anwendervorteile EN / EN Keine Panik! SafeLine 7-2

3 kommt. Die Sicherheit: Immer auf dem neuesten Stand Die europäischen Normen sind eindeutig: Aufzüge müssen mit einem Notrufsystem ausgerüstet sein. Das gilt nicht nur für neue Aufzüge, sondern auch für vorhandene Anlagen, die entsprechend nachgerüstet werden müssen so fordert es die EN Als Anbieter für die Sicherheitstechnik von Aufzügen erweitert die Schmersal Gruppe ihr Programm jetzt um ein Notruftelefon-System, das den Anforderungen der einschlägigen Normen entspricht. Aufzugtechnik von Schmersal: Alles aus einer Hand Mit den Notrufsystemen ergänzt der Geschäftsbereich Aufzugtechnik der Schmersal Gruppe das Angebot an Schaltgeräten und Sicherheitssystemen für den Aufzugbau. Ganz gleich ob es sich um den Bau neuer Aufzüge oder die Nachrüstung von vorhandenen Anlagen handelt: Schmersal bietet ein umfassendes Programm. Das ursprüngliche Produkt-Portfolio von elektromechanischen und berührungslos wirkenden Schaltund Positionsgeräten wird Schritt für Schritt erweitert mit dem Ziel, dem Aufzughersteller und den Aufzugservice-Unternehmen ein umfangreiches Angebot an Komponenten für die elektro- und sicherheitstechnische Schachtausrüstung aus einer Hand zu bieten. Bei Anruf: Soforthilfe Mit den SafeLine-Anlagen können aus dem Aufzug heraus Notrufe getätigt werden. Die Systeme bestehen aus einer kompakten Sprecheinheit (mit Mikrofon und Lautsprecher) und einer Steuerungs einheit. Der Anwender muss nur den Alarmknopf betätigen. Daraufhin stellt das System automatisch per Mobilfunk oder Festnetz eine Verbindung zu einer vorprogrammierten Telefonnummer her. Bis zu vier Nummern können programmiert werden. Kabineneinheit 7-3

4 Technologie und Anwendervorteile Einfach montiert, zuve Hilfe Die Produktlinien: Zwei zur Auswahl Das SafeLine-Notrufsystem steht in zwei Grundversionen zur Verfügung. Die Basislösung SafeLine SLMX 2 besteht aus einer kompakten Einheit mit Lautsprecher und Mikrofon für den Kabineneinbau und einer optionalen Notstromversorgung, die im Maschinenraum installiert wird. Die Komplettlösung, SafeLine SL3000, lässt sich durch zusätzliche Funktionen und ein umfangreiches Zubehörpaket optimal an die individuellen Einsatzbedingungen anpassen. Beide Systeme können über Festnetz oder Mobilfunk mit der Notrufzentrale bzw. mit dem Sicherheitstechniker kommunizieren. Die Einsatzmöglichkeiten: Für Neubau und Nachrüstung Die SafeLine-Anlagen sind einfach zu montieren und eignen sich sowohl für den Einbau in neue Aufzuganlagen als auch für die Nachrüstung in vorhandenen Aufzügen. SafeLine SL3000 wurde in erster Linie für den Neubau entwickelt, während SafeLine SLMX 2 hauptsächlich als Nachrüstsystem konzipiert ist. 7-4

5 rlässig kommuniziert. SLMX2: Ideal für die Nachrüstung Bei SafeLine SLMX 2 wird der vorhandene Alarmknopf des Aufzugs zum Aufbau der Verbindung genutzt. Das Kommunikationsmodul für den Kabineneinbau steht in Aufbau- und Einbauversionen zur Verfügung. Ein kompaktes Batteriemodul, das im Maschinenraum untergebracht ist, übernimmt bei fehlender Netzspannung sofort die Stromversorgung, sofern die Kabine nicht zentral mit einer Unterspannungsversorgung ausgestattet ist. Es müssen also maximal zwei Komponenten installiert und das Kabinenmodul mit dem Alarmknopf und der Telefonleitung verbunden werden: Einfacher lässt sich die Nachrüstung vorhandener Aufzüge mit einem zuverlässigen Notrufsystem kaum erledigen. SL3000: Höchster Komfort SafeLine SL3000 bietet dem Aufzugbauer höchsten Komfort bei der Konfiguration des Notrufsystems. Das System, das sich über eine Schnittstelle per PC oder über ein separates Telefon parametrieren lässt, bietet zehn unterschiedliche Alarmtypen (Protokolle) zur Selbstidentifikation inklusive Rufnummernübermittlung und Sprachansage. Auch die Häufigkeit des automatischen Selbsttests ist einstellbar. Bis zu neun SL3000-Systeme können die gleiche Telefonleitung verwenden: Das spart Fixkosten. Das Kabinenmodul: Kompakt und montagefreundlich Das Kabinenmodul ist sehr kompakt und benötigt nur eine Einbautiefe von 15 mm hinter der Edelstahl-Frontplatte. Alternativ steht auch eine ebenso kompakte Einheit für die Aufbaumontage zur Verfügung. In Notsituationen sorgt die optionale Variante mit LED- Notlicht für zusätzliche Sicherheit. SL

6 Technologie und Anwendervorteile In jedem Fall intellige Interkom Der Anschluss: Festnetz oder Mobilfunk? Um die fixen monatlichen Kosten zu umgehen, die bei einer Festnetz-Verbindung zwischen Aufzug und Notrufzentrale anfallen, kann das System auch per GSM-Modul über das Mobilfunknetz kommunizieren. Besonders sinnvoll sind für diesen Einsatzfall GSM-Karten mit langer Nutzungsdauer bzw. ohne Grundgebühr. Optional: Zusätzliche Sprechstelle im Schacht Als Option kann beim SL3000 ein zusätzliches Kommunikationsmodul im Maschinenraum oder in der Schachtgrube installiert werden, über das der Servicetechniker Kontakt mit den Personen in der Kabine oder bei Wartungsarbeiten mit seinen Kollegen aufnimmt. Somit kann diese Sprechstelle, die gemäß EN 81 ab 35 Meter Förderhöhe vorgeschrieben ist, auch bei Wartungsarbeiten Zeit sparen und die Kommunikation erleichtern. In Notfällen kann der in der Grube oder auf dem Kabinendach eingeschlossene Techniker über zusätzliche Notruftaster eine Sprechverbindung aufbauen. Als Schutz vor Vandalismus kann die Notfunktion optional gefiltert werden, so dass bei geöffneter Tür der Notruf nur 30s zeitverzögert abgesetzt werden kann. Maschinenraum SL3000 SLComphone Kabinendach SL-XRemote Kabine SLREM Schachtgrube SL-XRemote SL

7 nt verbunden. Das Zubehör: Ganz nach Wunsch Nicht nur über die flexible Parametrierung, sondern auch über das umfangreiche Zubehör lässt sich SafeLine SL3000 an die individuellen Anforderungen anpassen. Als Optionen bietet Schmersal neben Extra-Sprechstationen für den Schacht u.a. auch ein GSM- Modul, ein Handgerät für die Konfiguration der Systeme vor Ort (Telefon mit Tonwahlverfahren) sowie die SafeLine PRO-Software für die Programmierung an. Der nachträgliche Wechsel zwischen Festnetz- und Mobilfunk-Verbindung ist durch den Austausch einer Platine einfach möglich. Für die Notrufzentrale: Die richtige Auswertung Für die Annahme und Auswertung der Notrufe steht ebenfalls eine SafeLine-Systemlösung zur Verfügung: Für diese Aufgabe bietet Schmersal das SafeLine Call Center-Paket mit Hardware und Modem-Anschluss an. Auch eine komfortabel zu bedienende Software, die die Alarmmeldungen klassifiziert und die Notrufe speichert, gehört zu dieser Paketlösung. Alternativ kann das zentrale SafeLine Callcenter die Leitungsprüfung kostenfrei durchführen. Hierfür ist nur eine einmalige Registrierung notwendig. Immer erreichbar: Die Notrufzentrale Auf Wunsch können die Notrufe an das vorhandene Call Center einer 24-Stunden-Hotline weitergeleitet werden. Die Schmersal Gruppe nennt ihren Kunden bei Bedarf gern Anbieter, die diese Aufgaben erledigen und entsprechende Erfahrung mitbringen. Zusätzliche Sprechstelle SL-XRemote Kabine SLMX2 SLMX2 7-7

8 Meldungen und Diagnose Anwenderfreun Call Center Für den Alarmempfang: SafeLine Call Center SLCC Das SafeLine Call Center ist ein komplettes Alarmempfangsgerät für die SafeLine Notrufsysteme. Das System empfängt neben den Notrufen der eingeschlossenen Personen Funktionsalarme, Testalarme und Akku-Alarme. Das Callcenter kann die Alarme, abhängig von dem gewählten Empfangsgerät, in Mail- bzw. Kurznachrichtenform (SMS) weiterleiten. Ein Alarmempfänger (für den Mobilfunk oder das Festnetz geeignet) ist in der Lieferung ebenso inbegriffen wie die erforderliche Software. Somit steht ihnen ein Komplettpaket für die effiziente, schnelle und zuverlässige Auswertung, Beantwortung und Verwaltung eines Notrufs wie in der EN gefordert zur Verfügung. Ein Sicherheitsdienst mit einer ständig besetzten Hotline nimmt den Anruf nach der Registrierung durch das SLCC entgegen. Das Aufzugstelefon identifiziert sich zunächst selbst durch eine aufgenommene Sprachnachricht. Danach wird eine Sprechverbindung hergestellt. Die Personen der Hotline leiten notwendige Befreiungsmaßnahmen ein. Diese Hotline ist nicht im Lieferumfang des Notrufsystems SafeLine enthalten; Schmersal hilft aber gerne bei der Vermittlung geeigneter Partner. Dokumentation der eingehenden Alarme 7-8

9 dlich und erweiterbar. Komfortable Programmierung mit SafeLine Pro SafeLine Pro ist eine Windows - basierte Software, die die Programmierung des Aufzugsnotruf-Systems erleichtert. Mit dieser Software kann Ihr Safe- Line-System im Büro oder vor Ort mit Ihrem PC programmiert werden. Hierfür wird der PC über eine serielle Schnittstelle mit den SafeLine geräten verbunden. Auch kann zum Beispiel bei einer Änderung der einschlägigen Vorschriften eine aktualisierte Softwareversion in die Einheiten heruntergeladen werden, ohne dass die Einheit zurückschickt werden muss. SafeLine Pro eignet sich für SLMX2 und SL3000 und steht auf der Homepage zum kostenlosen Download bereit. Service inklusive: Automatischer Leitungstest Gemäß EN muss der Aufzugbetreiber im Abstand von drei Tagen überprüfen, ob das im Aufzug installierte Telefon funktionstüchtig ist. Diese Aufgabe übernimmt SafeLine selbsttätig, wenn der Anwender das System entsprechend programmiert hat und sich registrieren lässt. Ein zentrales SafeLine Call Center (SLCC) prüft dann durch einen automatisierten Test, ob die Leitung und das Telefon funktionieren. Dabei entstehen keine Telefongebühren, der Service selbst ist ebenfalls kostenlos. Sollte dieser Test nicht erfolgreich durchgeführt werden, wird der Anwender per E- Mail und/oder SMS informiert. Das Ergebnis: Rundum sorglos Somit bietet SCHMERSAL mit SafeLine ein Rundum sorglos - Paket an, das dem Betreiber alle Arbeiten und Pflichten abnimmt, die mit dem Betrieb von Notrufsystemen verbunden sind. Sowohl der Betreiber als auch die Servicefirma als auch die Aufzugpassagiere sind damit stets auf der sicheren Seite. Komfortable Programmierung mit SafeLine PRO Automatischer Leitungstest 7-9

10 SafeLine SLMX2 Einbau SLMX2 Aufbau SLMX-OEM 70 6 (4x) Sehr kleine Abmessungen Formschönes Design Einbau- und Aufbaugeräte Einfache Installation und Inbetriebnahme Integriert alle Funktionen in eine Einheit: Telefonschnittstelle, Stromversorgung, Mikrofon, Lautsprecher, PC- Schnittstelle, Piktogramm, Aufzeichnung von Sprachmeldungen, Tastatur für die Programmierung Nach EN und EN Rufnummernübermittlung und ggf. Alarmprotokolle wie P100, CPC und Q23, auch erweiterbar für weitere Protokolle Automatischer Selbsttest einstellbar von 1 60 Tage Selbstidentifikation Schutz vor Fehlalarmen und Manipulation durch zusätzliche Eingänge Automatische Anwahl bis zu 4 nach Priorität vorprogrammierter Telefonnummern 78 Bis zu neun SafeLine SLMX2 können dieselbe Telefonleitung nutzen. Leicht zu programmieren über: Tastatur auf der Rückseite Externes Telefon (auch für Fernprogrammierung) Laptop (vor Ort oder über Internet) Technische Daten Spannungsversorgung: VDC Stromaufnahme: ma Prüfzeichen F in Vorbereitung SLMX2-REC Hauptgerät, Unterputz SLMX2-RECPIC Hauptgerät, Unterputz mit Piktogramm SLMX-OEM Kabineneinheit, Einbau hinter Verkleidung der Kabine SLMX2-SM Hauptgerät, Aufputz SLMX2-SMPIC Hauptgerät, Aufputz mit Piktogramm Hinweis Damit SLMX2 verwendet werden kann, muss ein Alarmknopf in der Kabine vorhanden sein. Der Alarmknopf gehört nicht zum Lieferumfang. Für den Betrieb von SLMX2 muss eine Telefonleitung vorhanden sein. Ist keine PSTN-Telefonleitung vorhanden, kann mit SLGSM-Line eine Mobilfunkverbindung hergestellt werden. Die Programmierung erfolgt über die Tastatur auf der Rückseite, ein Laptop oder ein externes Telefon mit Tonwahlverfahren. Eine Erweiterung zu einer Gegensprechanlage ist nur mit SL3000 möglich. 7-10

11 SafeLine Systemkomponenten Systemkomponenten Technische Daten SLGSM-Line Spannungsversorgung: VDC Stromaufnahme: 50 ma 270 ma Abmessungen (B x H x T): 140 x 86 x 20 mm Dreiband 900 / 1800 / 1900 MHz SLPCable SLGSM-Line SLMups-R Spannungsversorgung: 230 VAC Stromaufnahme: 50 ma Ausgangsspannung: 12 VDC Abmessungen Aufbau (B x H x T): 120 x 111 x 60 mm Relaisausgang ermöglicht die Alarmübermittlung bei Stromausfall. SLUSB-Seriel SLMups-R SLCC SLPCable Programmierkabel Kabel für die Programmierung über PC Software SafeLine Pro. Länge: 2m SLUSB- Seriell Serieller USB-Adapter Seriell zu USB SLCC SafeLine Call-Center SLGSM-Line Zubehör, ertüchtigt SLMX2 für GSM SLMups-R Mini unterbrechungsfreie Stromversorgung. Ein Relaisausgang ermöglicht die Alarmübertragung bei Stromausfall Hinweis GSM Option für die Aufzugstelefone Das SLGSM-Line ersetzt die Telefonleitung und kann im Maschinenraum, dem Aufzugschacht oder am Kabinendach installiert werden. Bis zu 9 Aufzugtelefone können an ein SLGSM-Line Modul angeschlossen werden. Für temporäre und dauerhafte Installationen geeignet. Einschließlich Dreiband GSM-Antenne mit 2,5 m Kabel. Die SIM-Karte und ein entsprechender Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter gehören nicht zum Lieferumfang. 7-11

12 SafeLine SafeLine 3000 Technische Daten Spannungsversorgung: 230 VAC Stromaufnahme: SL ma SL3000-GSM 100 ma Akku: 12 V, 0,8 Ah Ladegerät: 13,8 V, 200 ma Betriebsdauer bei Stromausfall > 1 h Systemkomponenten SL3000-GSMBoard c-c Für Mobiltelefon (GSM) oder Festnetz Kommunikation zwischen Kabine, Kabinendach, Maschinenraum und Schachtgrube möglich Einfache Installation und Inbetriebnahme Alle Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten Aufzeichnung von Sprachmeldungen als Kabinennachricht und zur Identifizierung im Notruffall Erfüllt EN und EN vollständig Selbstidentifikation bei Anruf durch Sprachnachrichten Rufnummernübermittlung und ggf. Alarmprotokolle wie P100, CPC und Q23 Automatischer Selbsttest einstellbar von 1 60 Tage Schutz vor Fehlalarmen und Manipulation, Alarmfiltrierung Automatische Anwahl bis zu 4 nach Priorität vorprogrammierter Telefonnummern Bis zu neun SafeLine 3000 können dieselbe Telefonleitung nutzen Schutz gegen Verkabelungsfehler Integrierte Unterspannungsversorgung durch Akku Ausgänge für Notruf-Glocke und die Notbeleuchtung potentialfreie Relaisausgänge EMV-unempfindlich Umrüstung von Mobilfunknetz auf Festnetz und umgekehrt in wenigen Minuten möglich ohne zeitaufwendige Programmierung Leicht zu programmieren über: Handgerät vor Ort (Telefon mit Tonwahlverfahren) Externes Telefon (Fernprogrammierung) Laptop (vor Ort oder aus dem Büro) über die Software SafeLine PRO. SL3000-Lineboard Prüfzeichen F in Vorbereitung SL3000GSM SafeLine3000 Haupteinheit mit GSM Karte SL SafeLine Haupteinheit für Festnetzverbindung Hinweis Einschubkarten für Mobilfunk und Festnetz erhältlich. Im SL3000 bzw. SL3000GSM enthalten. Austausch der Leitungs- Schnittstellenkarte in weniger als einer Minute, falls ein Wechsel von Mobilfunk zu Festnetz oder umgekehrt notwendig ist. SL3000-LineBoard Zusatzkarte zur Umrüstung von SL3000GSM zu einem Festnetz System SL3000-GSMBoard Zusatzkarte zur Umrüstung von SL3000 zu einem Mobilfunk System 7-12

13 SafeLine SLREM-V2 SLREM-V3 Technische Daten Spannungsversorgung: Stromaufnahme: ohne LED mit LED 12 VDC 100 ma 250 ma (4x) (4x) Mikrofon-Lautsprechereinheit Einbau Frontplatte aus nichtrostendem Stahl mit Befestigungsbohrungen Statusanzeige über grüne LED mit 7 m Kabel Optional mit Notlicht oder Piktogramm 78 Mikrofon-Lautsprechereinheit Aufbau Frontplatte aus nichtrostendem Stahl Statusanzeige über grüne LED mit 7 m Kabel Optional mit Notlicht oder Piktogramm Prüfzeichen Prüfzeichen SLREM-V Kabineneinheit, Einbau SLREM-V2-LED Kabineneinheit, Einbau, mit Notlicht SLREM-V2Pic Kabineneinheit, Einbau, mit Piktogramm SLREM-OEM Kabineneinheit, Einbau hinter Verkleidung der Kabine SLREM-V Kabineneinheit, Aufbau SLREM-V3-LED Kabineneinheit, Aufbau, mit Notlicht SLREM-V3Pic Kabineneinheit, Aufbau, mit Piktogramm 7-13

14 SafeLine SL3000-XREMOTE Technische Daten Spannungsversorgung: VDC Stromaufnahme: ma Systemkomponenten SL3000-XREM-BOARD SLComphone Zusatzeinheit für SafeLine 3000 zusätzliche Mikrofon/Lautsprechereinheit für Montage im Aufzugsschacht oder am Kabinendach ermöglicht Gegensprechen und Notrufe Aufbaumontage Statusanzeige (grüne LED) die Sprachmeldung kann von jeder Einheit aus zu der Alarmzentrale versendet werden mit 7m Kabel Prüfzeichen SL3000-XREMOTE Zusatzeinheit für Kabinendach oder Schachtgrube Hinweis Um das SL 3000-XREMOTE zu verwenden, muss die Platine SL 3000-XREM-BOARD in das SL 3000 eingebaut werden. SL3000-XREM BOARD zum Einbau in SL3000 oder SL3000GSM Zusatzkarte für Kabinendachoder Schachteinheiten SLComphone Programmier-Handapparat; Telefon mit Tonwahlverfahren 7-14

15 Wieviele Adern benötigt Ihr SafeLine-System im Schleppkabel? / Systemvergleich SL3000 SL3000GSM SLMX2 Montageort: Maschinenraum Kabinendach Maschinenraum Kabinendach Kabine Normalausführung Zusätzliche Optionen: Mehr als 3 Telefone an einer Festnetz Leitung Nur wenn eingehende Anrufe beantwortet werden sollen +2 Stromversorgung Nur wenn keine VDC in der Die Stromversorgung wird mit den 230 VAC auf dem Kabinendach verbunden Kabine vorhanden sind Separater Notrufknopf Alarmglocke Notlicht Eingangsfilter, Zeitverzögerung bei geöffneter Tür Nur wenn die Alarmglocke noch nicht über das Schleppkabel verbunden ist nicht möglich Nur wenn das Notlicht als Zusatzfunktion aufgenommen wird und es nicht nicht möglich über das Schleppkabel verbunden ist Diese Funktion muss von der Steuerung unterstützt werden. Piktogramme mit LED integriert Zusätzliche Station auf dem Kabinendach oder in der Schachtgrube nicht möglich Ergebnis: Maximale Adernanzahl bei Nutzung aller verfügbaren Optionen: Anmerkung: Viele dieser Adern sind bereits in das Schleppkabel integriert (z.b. Notrufknopf, Notlicht, Alarmgeber) Systemvergleich Allgemein: SL3000/SL3000GSM SLMX2 Anzahl Telefone; Priorität des Notrufs bei Mehrfachverwendung einer Telefonleitung 4/9 4/9 Notrufe aus Kabine; Bidirektionale Kommunikation; Möglichkeit, den Aufzug anzurufen Zusätzliche Notrufe aus Schachtgrube oder Kabinendach * Gegensprechen mit Maschinenraum (Intercom) Mobilfunk / Festnetz / / Komplettlösung inkl. Notrufannahme durch Callcenter Nutzung des vorhandenen Schleppkabels Galvanische Trennung der Telefonleitung Direkte Verbindung des vorhandenen Alarmknopfes ohne galvanische Trennung Bedienkomfort: Hohe Sprachqualität; Freisprechen Automatisierte Identifikation des Notrufs in der Zentrale Notrufer erhält sofort Sprachnachricht Piktogramme Sicherheit: Regelmäßige Testalarme; Batteriealarm l Fern-Programmierung möglich; Schutz durch Passwort l Eingangsfilterung, Zeitverzögerung bei geöffneter Tür l Betriebsbereitschaft >1 Stunde nach Stromausfall dank eigener Batterie Einwandfreie Funktion auch bei langer Entfernung zur Telefonstation l Legende: Standard nicht möglich optional * Funktion wird mit 2 zusätzlichen Notrufknöpfen realisiert 7-15

Alarmempfänger. Alarmempfänger. Produktkatalog - SafeLine 2011 144-145 146-150. Alarmempfänger SLCC. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex

Alarmempfänger. Alarmempfänger. Produktkatalog - SafeLine 2011 144-145 146-150. Alarmempfänger SLCC. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex Alarmempfänger Produktkatalog - SafeLine 2011 Alarmempfänger Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex 144-145 146-150 179-196 197-202 211-212 143 Alarmempfänger / SafeLine Call center SafeLine Call

Mehr

Aufzugnotruf als Flatrate. LIFTDialog.GSM. Notrufeinheit inklusive. Aufschaltung inklusive. Telefongebühren inklusive. Keine Vertragslaufzeit.

Aufzugnotruf als Flatrate. LIFTDialog.GSM. Notrufeinheit inklusive. Aufschaltung inklusive. Telefongebühren inklusive. Keine Vertragslaufzeit. LIFTDialog.GSM Aufzugnotruf Aufzugnotruf als Flatrate. LIFTDialog.GSM Notrufeinheit inklusive. Aufschaltung inklusive. Telefongebühren inklusive. Keine Vertragslaufzeit. GS electronic: Erfahrung in Innovation.

Mehr

Alarmgeber. Alarmgeber. Produktkatalog - SafeLine 2011 152-153 154-160. Alarmgeber SmartSMS. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex

Alarmgeber. Alarmgeber. Produktkatalog - SafeLine 2011 152-153 154-160. Alarmgeber SmartSMS. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex menu Alarmgeber Produktkatalog - SafeLine 2011 Alarmgeber Alarmgeber SmartSMS Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex 152-153 154-160 179-196 197-202 211-212 151 Alarmgeber Alarmgeber SmartSMS Die

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Rev.1.3 21/08/2013 Inhaltsverzeichnis 1 FUNKTIONEN...3 2 EIGENSCHAFTEN...3 3 ANWENDUNGSBEREICHE...3

Mehr

Mitel SIP-Telefone. Mitel 6800 SIP Phone Familie

Mitel SIP-Telefone. Mitel 6800 SIP Phone Familie Mitel SIP-Telefone Mitel 6800 SIP Phone Familie Mitel 6800i SIP Phone Familie Die Mitel 6800 Familie umfasst eine Reihe leistungsstarker SIP-basierter Telefone, die erweiterte Interoperabilität mit allen

Mehr

durch Regelwerke und Technologie

durch Regelwerke und Technologie durch Regelwerke und Technologie 1. EN81-28: Umsetzung 2. Protokolle: offen oder geschlossen? 3. Telefonsysteme: Analog und VoIP 4. GSM: Vom Zweit- zum Erstsystem 1. EN81-28: Umsetzung 2. Protokolle: offen

Mehr

Produkt- und Preisinformation

Produkt- und Preisinformation Produkt- und Preisinformation Caritas Notruftelefon Stationär - Notrufgerät für Sicherheit zu Hause. Erhältlich in der Festnetz- oder Mobilfunknetzvariante (GSM). Benötigt entweder einen aktiven Festnetzanschluss

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE

DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE Schützen Sie sich und Ihren Verein, damit Ihnen bleibt was Ihnen gehört. Eine Alarmanlage hat von allen Sicherheitssystemen die größte

Mehr

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln...

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... 5 1 EINFÜHRUNG Diese Zusatzanleitung

Mehr

Paging-Karte PG-32MX1024

Paging-Karte PG-32MX1024 Paging-Karte PG-32MX1024 MP3 Encoder/Decoder Paging- Sender Paging- Empfänger WLAN Steckkarte 32 Bit RISC PROZESSOR 80 MHz Takt Inkl. Watchdog Inkl. Echtzeituhr USB PROZES SOR LAN 80MHZ PROZES SD-Card

Mehr

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Druckhaltung Expansion Nachspeisung Entgasung 1. Allgemein multicontrol Erweiterungsmodul analoge Fernmeldungen Das Erweiterungsmodul bietet die Ausgabe

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG

BEDIENUNGSANLEITUNG. MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG Türsprechstation mit A/B Schnittstelle für den Anschluß an TK-Anlagen Version mit 1 Ruftaste Seite 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Montage- und Bedienungsanleitung EloStar 7215 - EloXT - 1 - Inhaltsverzeichnis - 1. SYSTEMDARSTELLUNG ELOSTAR 7215...3 2. TECHNISCHE DATEN...4 3. ANSCHLUSSBELEGUNG...5 4. MONTAGE...6 5. KONFIGURATION...8

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Analog GSM-Gateway TRF

Analog GSM-Gateway TRF Mobilfunkadapter für Fax- oder Gesprächsverbindungen 1 2008 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str. 19 D-68519 Viernheim www.comsat.de Tel: +49-(0)180-3- 768837 Clevere Verbindungen com.sat

Mehr

Lifeline Vi classic. Gelbe Abwesenheitstaste, grüne Abstelltaste 57008/620 - Seite 1 -

Lifeline Vi classic. Gelbe Abwesenheitstaste, grüne Abstelltaste 57008/620 - Seite 1 - Lifeline Vi classic Gelbe Abwesenheitstaste, grüne Abstelltaste 57008/620 - Seite 1 - Telefonanschlussleitung (3 m lang) mit TAE-N codiertem Stecker zum Anschluss an TAE-Dose Kontakteingang für geeignete,

Mehr

access & time control

access & time control A C T I C O N access & time control Gesamtlösungen für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle HARDWAREÜBERSICHT Personalverwaltung Personalzeiterfassung Personalinformation Schichtplanung Auftragszeiterfassung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG Türsprechstation mit A/B Schnittstelle für den Anschluß an TK-Anlagen Version bis zu 63 Ruftasten Seite 1 Inhaltsverzeichnis Beschreibung...

Mehr

Encoder 1.60. Encoder 1 aus 15. bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um.

Encoder 1.60. Encoder 1 aus 15. bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um. Displays ZUBEHÖR DISPLAYS Encoder Encoder 1 aus 1 Der Encoder wird benötigt für Ansteuerung 1 aus n bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um. 1 aus n-ansteuerung

Mehr

AUFZUGSNOTRUF over IP / EN-81

AUFZUGSNOTRUF over IP / EN-81 STENTOFON AUFZUGSNOTRUF over IP / EN-81 Mit unserem Aufzugnotruf erhalten Betreiber von Aufzügen das zurzeit modernste und sicherste Aufzugnotrufsystem auf dem Markt. Zudem ist es durch die automatische

Mehr

Memcom Notruf Telefon

Memcom Notruf Telefon Memcom Notruf Telefon Einbauanleitung Ref No. 450 900 (D) Ausgabe 2 + + Einfacher Anschluss für schnellen Einbau + + Integriertes LCD Display zeigt an was programmiert wurde + + Alle Code-basierenden Programmierungen

Mehr

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com World of Automation Kapitel 6: Alarmierung www.hiquel.com Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 6 Kapitel.01.02.03 6: Alarmierung INFO SMS-Master SMS-Master Starter Kits & Programmierung SMS-Master und

Mehr

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Thermoguard Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Inhalt - Einleitung / Voraussetzungen... 3 - Verbindung des Modems mit dem Thermoguard-PC... 5 - Konfiguration und Test in der Thermoguard-Software... 8 -

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Auszug aus dem Online- Katalog NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Artikelnummer: 2701027 http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeviewclick.do?uid=2701027 24 V DC nanoline-basiseinheit. Ausgestattet mit 6 digitalen

Mehr

zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter Flashadapter

zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter Flashadapter zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter 1 3 4 zum Kapitelinhalt Parametriertools Programmiergerät PR 7000 PR 7000 Mikrofon 100071090 090-930700-7353 409,00 Das Programmiergerät PR 7000 dient

Mehr

Router UR5 UMTS/ HSDPA

Router UR5 UMTS/ HSDPA outer U5 Ethernet überall und grenzenlos mit bis zu 3,6 Mbit/s mobil! Nutzen Sie unserealternative zu den abgekündigten Telekom Standleitungen! DHCP HTTP NAT IPsec DynDNS SMSinfo NTP Dual SIM L2TP SNMP

Mehr

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V.

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. BNUS-00//00.1 - USB-Stick-Gateway Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. Arbeiten am 230 V Netz dürfen nur durch Elektrofachpersonal ausgeführt werden!

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

Orientierungshilfe Alarmanlagen

Orientierungshilfe Alarmanlagen Orientierungshilfe Alarmanlagen 11/03 2014 Welche Alarmanlage ist für meine Zwecke geeignet? Nachstehend finden Sie eine kurze Beschreibung unserer Alarmsysteme. AMG Sicherheitstechnik bietet die umfangreichste

Mehr

Telefone und Systeme im Industriestandard. Produktübersicht. Türtelefone. Industrietelefone

Telefone und Systeme im Industriestandard. Produktübersicht. Türtelefone. Industrietelefone Telefone und Systeme im Industriestandard Produktübersicht Türtelefone Notruftelefone Industrietelefone Aufzugnotruftelefone Türtelefone Serie 40 Design Line IP-TÜRTELEFONE Mit den neuen Behnke-IP-Türtelefonen

Mehr

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel:

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel: Vielseitiges Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK Das Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK ist ein komplettes System und besteht aus einem Long Range Reader, einer Türsteuerzentrale, einem Desktop

Mehr

Touchsteuerung 335 und 335/1

Touchsteuerung 335 und 335/1 Touchsteuerung 335 und 335/1 Firmware 3.0 Die Touchsteuerung verfügt über einen Touchscreen mit welchen sich, in erster Linie, die Funktionen der ELA Anlage visualisieren und einstellen lassen. Die Oberflächengestaltung

Mehr

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123 Honeywell Security Group Katalogauszug 2014 Stand-alone, modulares ZK-System, über Web-Browser programmierbar ist eine kompakte Stand-alone ZK Lösung, die ohne Software einfach über Web programmierbar

Mehr

MobaTime Server MTS. IRIG, AFNOR, DCF-FSK sowie präzise, programmierbare Zeitimpulse.

MobaTime Server MTS. IRIG, AFNOR, DCF-FSK sowie präzise, programmierbare Zeitimpulse. Die zuverlässige, präzise Hauptuhr und Zeitreferenz für alle rechner- und prozessorgesteuerten Geräte, Anlagen, Netzwerke und IT-Anwendungen. MobaTime Server MTS Diese neue Generation der Master Clocks

Mehr

Datenblatt 2000-Series DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit

Datenblatt 2000-Series DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit Die PADES 2000 Digital-Paging-Management-Unit DPM-2500 A ist eine universelle Einheit zur Verwaltung von Sprechstellen-Durchsagen und professioneller Musikwiedergabe.

Mehr

Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung

Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung 12/2011 / Id.-Nr. 400 236 054 Portier Displaymodul Art.-Nr. 1 8791 Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung Gerätebeschreibung Das Displaymodul 1 8791 ist ein einbaufertiges Modul für die Verwaltung

Mehr

Futuratherm CoolProtect-EDV

Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV-"Temperaturüberwachungssystem" für die Überwachung von bis zu 4 Serverräumen (4 Temperatursensoren) mit integrierter Temperatur-Loggerfunktion. Die

Mehr

KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN STENTOFON

KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN STENTOFON STENTOFON KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN Zur Verbesserung der allgemeinen Kommunikation an Schulen sowie zur Erfüllung des Sicherheitsbedürfnisses von Lehrkräften, Eltern und Schülern sind AlphaCom-2-Wege-Kommunikationseinrichtungen

Mehr

Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm

Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm 1 data mobile mobiler Barcodescanner OPN leicht und kompakt Mit nur 28g ist der kleine, aber dennoch robuste Datensammler von data mobile ideal für unterwegs. Aufgrund

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung Heiz-Energie sparen: TeleButler â FHS Die Heizungsfernsteuerung idyllisch, aber. Innentemperatur 21 C und niemand zu Hause TeleButler FHS Die Heizungsfernsteuerung Eine ferngesteuerte Heizung ermöglicht

Mehr

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen Building Technologies Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle für einfache Anwendungen «SiPass networked» Innovative Zutrittskontrolle «SiPass networked» ist Teil der SiPass

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS HRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703

Mehr

BLUETAINMENT FÜR BIKER FÜR ALLE HELME NACHRÜSTBAR

BLUETAINMENT FÜR BIKER FÜR ALLE HELME NACHRÜSTBAR www.bluebike.com BLUETAINMENT FÜR BIKER Funken. Navigieren. Telefonieren. Musik hören in Stereo und HiFi-Qualität. Drahtlos! FÜR ALLE HELME NACHRÜSTBAR Kontakt VOTRONIC GmbH Willy-Voit Straße 1 D-66386

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC. Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr.

SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC. Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr. SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr. SECUR Sicherheitstechnik AG Nordstrasse 17 CH-4645 Oftringen Telefon: 0844 330 444 Fax: 0844 330 445 email: info@secur.ch

Mehr

Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem

Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem Telestech-System - Funkmeldesystem für Personen- und Objektschutz 1978 wurde das erste Telestech System durch die Firma Schmidt Funktechnik in Göppingen hergestellt

Mehr

Aufzugnotruf im Internet sind Sie schon drin? Dieter Fischer Leiter Entwicklung Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co.KG www.tas.de

Aufzugnotruf im Internet sind Sie schon drin? Dieter Fischer Leiter Entwicklung Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co.KG www.tas.de Aufzugnotruf im Internet sind Sie schon drin? Dieter Fischer Leiter Entwicklung Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co.KG www.tas.de 2014 /DF Aus den Rheinischer Grundsätzen Das haben wir doch schon immer

Mehr

E-Plus hiptop - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten

E-Plus hiptop - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten E-Plus hiptop Bundle Das Endgerät: E-Plus hiptop inkl. hiptop Dienste Der Tarif: E-Plus hiptop Tarif Rundum Sorglos Paket Flatrate für nur 19,95,

Mehr

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITSLEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! Safety first! Mit Legrand Sicherheitsleuchten und dem entsprechenden

Mehr

Bedienungsanleitung Amgobox V3

Bedienungsanleitung Amgobox V3 Bedienungsanleitung Amgobox V3 03/07/2015 (17) Arbeitsbereich: -5 C 35 C Inhaltsverzeichnis: Inbetriebnahme... 3 Aufladen... 3 Sabotage Alarm / Erschütterungssensor... 4 Autorisierte Telefonnummern programmieren...

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

Wohlstand durch Handel und freie Märkte Europäischer Binnenmarkt: freier Austausch von Waren und Dienstleistungen Wie profitiert die Aufzugsbranche?

Wohlstand durch Handel und freie Märkte Europäischer Binnenmarkt: freier Austausch von Waren und Dienstleistungen Wie profitiert die Aufzugsbranche? Wohlstand durch Handel und freie Märkte Europäischer Binnenmarkt: freier Austausch von Waren und Dienstleistungen Wie profitiert die Aufzugsbranche? Viele Daten liegen vor Intelligente Auswertung Übermittlung

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

Das VoIP-VoVPN-Systemtelefon für den Profi elmeg IP-S400

Das VoIP-VoVPN-Systemtelefon für den Profi elmeg IP-S400 Das VoIP-VoVPN-Systemtelefon für den Profi 7-zeiliges Grafikdisplay, beleuchtet 5 frei programmierbare Tasten mit 2-farbigen LEDs 7 Softkeys und 10 Funktionstasten PoE-Unterstützung - kein Steckernetzteil

Mehr

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Fuhrparkmanagementsystem Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Archivierung Digitaler Tachograph ZA-ARC Remote Download App Vertriebskonzept Rudolf-Braas-Straße

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

Portal-GSM Übertragungs- und Fernschaltgerät Technische Dokumentation Programmieranleitung Version - V1.1 ab 01.01.2008

Portal-GSM Übertragungs- und Fernschaltgerät Technische Dokumentation Programmieranleitung Version - V1.1 ab 01.01.2008 Portal-GSM Übertragungs- und Fernschaltgerät Technische Dokumentation Programmieranleitung Version - V1.1 ab 01.01.2008 PHOENIX GmbH Kieler Str. 361-365 22525 Hamburg www.phoenix-hamburg.de Seite 2 von

Mehr

Handbuch Zeiterfassungsterminal

Handbuch Zeiterfassungsterminal Stand: Juni 2007 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 1.1 Typografie 1.2 Einleitung 2.0 Systemaufbau und Tastaturzuordnung 4.0 Zeiterfassungsterminal 5.1 Anschluss 5.2 Inbetriebnahme Zeiterfassungsterminal

Mehr

Notrufsprechstellen im NGN

Notrufsprechstellen im NGN Jahrestagung Technik und Service 7. Nov. 2014, Kaarst Dieter Fischer Leiter Entwicklung Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co.KG Schleppkabel Notrufsprechstellen im Aus den Rheinischer Grundsätzen Das haben

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl M2M Industrie Router mit freier Modemwahl Firewall VPN Alarm SMS / E-Mail Linux Webserver Weltweiter Zugriff auf Maschinen und Anlagen Mit dem M2M Industrie Router ist eine einfache, sichere und globale

Mehr

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Massgeschneiderte Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle Downloadkey II Mobile Card Reader Card Reader Downloadterminal II DLD Short Range DLD

Mehr

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT Stand: Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 SICHERHEITSHINWEISE 3 2.0 EINFÜHRUNG 3 3.0 ANSCHLUSS AN EINEN PC/LAPTOP 4 3.1 Laden der Akkus 4 4.0 KONFIGURATION DER BLUETOOTH VERBINDUNG 5 4.1 Erstmalige Installation

Mehr

Siemens. Siemens. AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER

Siemens. Siemens. AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER Auf alle Kundenanforderungen vorbereitet mit dem anpassungsfähigen RFID-Leserserie AP. Legic (13,56 MHz): AP10xx Miro, EM und Hitag (125kHz): AP20xx Mifare (13,56 MHz):

Mehr

Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Fast EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Nachrüsten statt Austauschen nicht größer als eine Streichholzschachtel Mit wird Ihr Zähler schnell und günstig zum Smart Meter Universell

Mehr

Virtual PBX und SMS-Server

Virtual PBX und SMS-Server Virtual PBX und SMS-Server Softwarelösungen für mehr Mobilität und Komfort * Die Software wird per e-mail ohne Verpackung geliefert 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str. 19 D-68519

Mehr

Datenblatt 2000-Series DAM-2550 A Digital-Selective-Remote-Microphone-Unit

Datenblatt 2000-Series DAM-2550 A Digital-Selective-Remote-Microphone-Unit DAM-2550 A Digital-Selective-Remote-Microphone-Unit Die PADES 2000 Digital-Selective-Remote-Microphone-Unit DAM-2550 A ist eine Mikrocontrollergestützte volldigitale Mikrofon-Sprechstelle mit bidirektionaler

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Z u b e h ö r W ä r m e p u m p e n - R e g l e r Montage- und Bedienungsanleitung MODEM-ANBINDUNG 8398/160130 - Technische Änderungen vorbehalten - 1 Inhalt Seite Sprache 2 Sicherheitshinweise 3 *** unbedingt

Mehr

Installations-Anleitung PayMaker NetBankingsoftware

Installations-Anleitung PayMaker NetBankingsoftware Installations-Anleitung PayMaker NetBankingsoftware PayMaker NetBankingsoftware Kurzbeschreibung Mit diesem Programm wird Ihnen das Handling von NetBanking noch einfacher gemacht. Zahlungs- respektive

Mehr

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App 52399 Merzenich Telefon 02275 / 9196-44 Telefax 02275 / 9196-46 Internet : www.contronics.de e-mail : mail@contronics.de HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App Kostenlose App für komfortable Steuerung

Mehr

SYSTEM GUINAZ IP-MONITOR. MONITOR IP-SiP SMARTIVE 8 Touch Screen Farbdisplay

SYSTEM GUINAZ IP-MONITOR. MONITOR IP-SiP SMARTIVE 8 Touch Screen Farbdisplay ip SYSTEM Farb-TFT-Touchscreen 8 Edelstahlfront. Slimline Bitte nicht stören (Anruf stumm) für eine Zeit oder auf unbestimmte Zeit. 3 Klingeltöne stehen zur Auswahl Benutzerfreundliche Bedienung und direkter

Mehr

Transceiver SVT-SimonsVoss (Art.-Nr. 100091020)

Transceiver SVT-SimonsVoss (Art.-Nr. 100091020) SVT-SimonsVoss (Art.-Nr. 100091020) Der SVT-SimonsVoss wird an das Türmodul comlock 410 angeschlossen und dient der drahtlosen Ansteuerung eines digitalen s 3061 der Fa. SimonsVoss durch die Einbruchmelderzentrale.

Mehr

Die Telefonanlage im Web

Die Telefonanlage im Web Die Telefonanlage im Web sipgate team ist die webbasierte, leicht skalierbare Telefonanlage für Ihr Unternehmen. Verlagern Sie Ihre Telefonie ins Internet und sparen Sie sich Telefonleitungen, Telefonanlage

Mehr

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 2 Hotels avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 3 Touch-MyDesign 4 ZN1VI-TPTMD4 (122.7 x 90.2 x 12 mm.) Das TMD-Display ist ein komplett frei gestaltbarer Raumcontroller,

Mehr

Hardware Mirus Zeiterfassung

Hardware Mirus Zeiterfassung Hardware Mirus Zeiterfassung Hardware Mirus Zeiterfassung TBS inklusive Betriebssoftware TBS Bio Admin PC Edition TBS BioGuard Touch Zeiterfassungsgerät inklusive Bio Admin Software PC Edition Optischer

Mehr

Betreuen und Pflegen. Notruftelefon. Sicherheit genießen. Zuhause und unterwegs. Caritas Erzdiözese Wien www.caritas-pflege.at

Betreuen und Pflegen. Notruftelefon. Sicherheit genießen. Zuhause und unterwegs. Caritas Erzdiözese Wien www.caritas-pflege.at Betreuen und Pflegen Notruftelefon Sicherheit genießen. Zuhause und unterwegs. Caritas Erzdiözese Wien www.caritas-pflege.at Verlässliche und schnelle Hilfe in Notfällen, wie nach einem Sturz, bietet das

Mehr

SMS Relay App für Android Smartphones GSM

SMS Relay App für Android Smartphones GSM Bedienungsanleitung SMS Relay App Bedienungsanleitung SMS Relay App für Android Smartphones GSM Comat AG Bernstrasse 4 CH-3076 Worb Tel. +41 (0)31 838 55 77 www.comat.ch info@comat.ch Fax +41 (0)31 838

Mehr

Folienabgedeckte Flacheingabetastaturen der TKF-Reihe

Folienabgedeckte Flacheingabetastaturen der TKF-Reihe Modelle der TKF-Reihe eignen sich für die Verwendung in robusten Einsatzumgebungen. Der Unterschied zu anderen folienabgedeckten Industrietastaturen besteht in der sehr flachen Einbautiefe der TKF-Tastaturen.

Mehr

MOB-ALARM. Hinweise zu Installation und Anwendung

MOB-ALARM. Hinweise zu Installation und Anwendung Hinweise zu Installation und Anwendung 1 funktioniert wie eine weitere Tastatur Ihres Bord-PC s, die jedoch die Funktion der eigentlichen PC-Tastatur nicht beeinträchtigen kann. Der Anschluß an den Bord-PC

Mehr

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net SOFTWARE ekey TOCAhome pc Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net Ihr Finger ist der Schlüssel Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS 3

Mehr

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features:

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features: DIGITAL ANZEIGE für den Industrieeinsatz Serie PAX I Key-Features: Inhalt: Technische Daten Technische Zeichnungen Elektrischer Anschluss Schnittstellenkarten Konfigurationssoftware Bestellcode & Zubehör

Mehr

SESAMTec- Engineering. LIGHT- Monitoring. Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten

SESAMTec- Engineering. LIGHT- Monitoring. Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten LIGHT- Monitoring Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten 1 An Sicherungssysteme in Außenbereichen werden hohe Ansprüche bezüglich mechanischer Festigkeit, Wetterbeständigkeit

Mehr

Technical Note 0605 ewon

Technical Note 0605 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0605 ewon 2 ewon per VPN miteinander verbinden

Mehr

PTCarPhone 5 Serie. "Mehr als nur ein Autotelefon."

PTCarPhone 5 Serie. Mehr als nur ein Autotelefon. PTCarPhone 5 Serie "Mehr als nur ein Autotelefon." PTCarPhone 5 Serie - Modelle PTCarPhone 510 (6609-005-100-51) PTCarPhone 520 (6609-005-102-51) PTCarPhone 530 (6609-005-101-51) Technologie Quadband GSM

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem Einfach Flexibel Stylisch Formvollendetes Das Design Kaba und Confidant gute Verarbeitungsqualität RFID Hotelschloss vereinen sich zu kann

Mehr

Leistungsbeschreibung für die SOPHIA Pakete

Leistungsbeschreibung für die SOPHIA Pakete Leistungsbeschreibung für die SOPHIA Pakete SOPHIA Soziale Personenbetreuung Hilfen im Alltag SOPHIA Franken GmbH & Co KG SOPHIA Franken GmbH & Co KG Austraße 108 (Rückgebäude) Maria-Ward-Straße 8 90429

Mehr