SMB IT Leitfaden für Entscheidungsträger: Die Auswahl einer SaaS Service Management Lösung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SMB IT Leitfaden für Entscheidungsträger: Die Auswahl einer SaaS Service Management Lösung"

Transkript

1 BEST PRACTICE WEISSBUCH SMB IT Leitfaden für Entscheidungsträger: Die Auswahl einer SaaS Service Management Lösung Ihr neuer SaaS Service Desk: 9 wichtige Kriterien

2 INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG KRITERIEN EIN BENUTZERPORTAL PROBLEM MANAGEMENT AUTOMATISIERUNG DES IT SERVICE MANAGEMENTS INTEGRIERTES ÄNDERUNGSMANAGEMENT IT ASSET TRACKING UND MANAGEMENT TEAM KOMMUNIKATION UND ZUSAMMENARBEIT INFORMATIONEN FÜR MANAGEMENT ENTSCHEIDUNGEN AUSGANGSBASIS FÜR WACHSTUM SICHERHEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT SCHLUSSBEMERKUNG

3 EINFÜHRUNG Eine der größten Herausforderungen, mit denen sich die meisten kleinen und mittleren Unternehmen konfrontiert sehen, ist die Konkurrenz gegenüber größeren Unternehmen und das mit einem deutlich geringeren Budget. In einer kleineren Organisation müssen die IT-Mitarbeiter täglich mit Routine-Problemen jonglieren und gleichzeitig neue Anwendungen und Dienste einführen. Um mit den großen Konkurrenten effektiv mitzuhalten, benötigen Sie effiziente Service Management und Helpdesk Tools und Prozesse, um die Antwortzeiten sowie Kosten bei Störungen zu reduzieren - ohne sich die Kosten und Komplexität der Implementierung einer Service-Desk-Lösung aufbürden zu müssen. Die Auswahl einer SaaS-Service Management- und Helpdesk- Lösung kann Ihre Kopfschmerzen bezüglich Kauf und Wartung von Servern und Software im Nu beseitigen, so dass Sie sich auf die Verwaltung von Diensten und nicht Servern konzentrieren können. Doch nicht alle SaaS Service Desk-Lösungen sind gleich. Durch die Auswahl einer ITIL (IT Infrastructure Library ) basierten Lösung erhalten Sie praxiserprobte Best Practices, die Problemlösungen beschleunigen, die Effizienz und Effektivität Ihrer Mitarbeiter steigern und den Nutzen für Ihre Geschäftsprozesse dank IT dokumentieren. Hier sind neun wichtige Kriterien für eine SaaS Service Desk-Lösung, die Sie dabei unterstützen soll, die Zufriedenheit der Anwender, die Moral Ihrer IT-Mitarbeiter und den Erfolg Ihres Unternehmens zu steigern. KRITERIEN 1. BENUTZERPORTAL Der günstigste Helpdesk-Anruf ist derjenige, der nie getätigt wurde, weil die Benutzer den Status ihrer Anfragen oder Probleme direkt online sehen können - oder noch besser, diese selbst lösen können. Deshalb sollte Ihre Lösung eine Portalfunktion enthalten, die den Anwendern erlaubt, Anfragen zu erstellen und deren Status zu verfolgen. Darüber hinaus können Ihre IT- Mitarbeiter Informationen aus dem Portal nutzen, um Anfragen zu priorisieren und deren Umfang zu verfolgen sowie proaktiv mit den Nutzern zu kommunizieren, um ihre Besorgtheit und die Anzahl der teuren Anrufe beim Service Desk zu verringern. Achten Sie auf ein dynamisches Benutzerportal, das die direkte Eingabe einer Service-Anfrage via PC oder Mobilgerät des Benutzers erlaubt sowie zusätzliche Optionen, wie , bietet. Benutzer sollten nicht nur in der Lage sein, ihre Anfragen einzugeben, sondern auch den Status dieser Anfragen verfolgen, wodurch zeitaufwändige Folgeanrufe, wie Wurde meine Anfrage schon bearbeitet? reduziert werden. Das Hinzufügen von wissensbasierten Selbsthilfe-Artikeln kann ebenfalls die Anzahl der möglichen Anfragen erhöhen, die von den Anwendern selbst gelöst wurden und zwar mit einfach zu befolgenden Anweisungen zu solchen Themen wie Anschluss meines PC an den Drucker oder Tinte nachfüllen. Je mehr Optionen für die Selbstbedienung Sie bereitstellten, desto weniger manuelle Anfragen müssen Sie selbst bearbeiten, was zur Senkung Ihrer Kosten führt. Und je mehr Automatisierung das Portal bietet, desto geringer werden die Risiken von manuellen Fehlern (durch Dateneingabe) und Verzögerungen (Weiterleitung von Aufträgen unter den Service Desk Mitarbeitern). Das Portal sollte auch einen Chat-und Fern-Support bieten, so dass eine Unterstützung der Anwender durch das Fachpersonal in Echtzeit gewährleistet werden kann. Dies reduziert die Anzahl der Besuche vor Ort, die zur Problemlösung erforderlich wären, verbessert die Zufriedenheit der Nutzer und beschleunigt die Lösung von Problemen. 2. PROBLEM MANAGEMENT Ein Problem-Management-System hilft IT-Analysten die Grundursachen von Störungen zu verstehen und diese in Zukunft zu vermeiden. Wichtige Schlüsselfunktionen: Die Möglichkeit, auf einfache Weise Artefakte, wie Protokolle und Störungsberichte, hinzuzufügen Unterstützung von komplexen Suchvorgängen zur Identifikation von Problemen mit häufigsten Ursachen durch Analysten Integration mit Service-Desk-Lösungen zur automatischen Erfassung von Störungsinformationen Integration mit einer Configuration Management Database (CMDB) zwecks schneller und genauer Identifikation von IT- Komponenten, die zur Störung geführt haben 3. IT SERVICE MANAGEMENT AUTOMATISIERUNG Die IT Service Management Automatisierung reduziert Kosten und Durchlaufzeiten und unterstützt Qualitätssicherung durch die Standardisierung von gemeinsamen Funktionen. Achten Sie auf automatisierte Workflows basierend auf ITIL Best Practices, die eine reibungslose Übergabe von Aufgaben ermöglichen - vom ersten Bericht über Genehmigung der erforderlichen Arbeiten - wie auch eventuell notwendige Änderungsmanagement-Prozesse - bis zum finalen Projektabschluss. Dies geht über das Ticket-Handling hinaus zur 1

4 Verwaltung und Automatisierung des gesamten Prozesses unter Einsatz von Best Practices zwecks Lösung von Problemen und Aufrechterhaltung der Geschäftsprozesse durch Workflows für Freigaben, Eskalation und Änderungen. Automatisierung kombiniert mit Self Service ist besonders wirksam bei der Beschleunigung gemeinsamer Funktionen, wie z. B. Reparatur ausgefallener Server, Zurücksetzen von Passwörtern, Wiederherstellung von Dateien und Ändern von Zugriffsrechten. Wichtige Automatisierungsfunktionen: Selfbedienungsoptionen für das Zurücksetzen von Passwörtern und Anträge auf Zugang, die allein fast die Hälfte des manuellen Aufwandes eliminieren können, der für die Lösung von oft wiederkehrenden Störungen nötig ist Integration mit Passwort-Management-Lösungen, damit Service Desk-Mitarbeiter Selbstbedienungs-Passwortoptionen für Anwender bereitstellen können 4. INTEGRIERTES CHANGE MANAGEMENT Eine Änderung kann alles bedeuten: Von der Aufrüstung des Benutzer-PC bis zur Installation eines neuen Customer Relationship Management (CRM)-Systems. Die Durchführung von Änderungen ist eine der am häufigsten verwendeten Funktionen in einer IT-Organisation, und bei nicht korrekter Ausführung werden dadurch die meisten Probleme verursacht. Um solche Probleme zu vermeiden, achten Sie auf eine Service Desk-Lösung mit integrierten Best Practices, die die korrekte Ausführung von Änderungen gewährleisten - und zwar zu den geringsten Kosten. Effektives Change Management ist noch kritischer, wenn man bedenkt, dass, wenn ein Anwendungsdienst, geschweige denn Ihre Website, fehlschlägt, es viele Tausende, wenn nicht Hunderttausende von Dollars an entgangenen Einnahmen kosten kann. Eine häufige Ursache für eine fehlerhafte oder unzureichend umgesetzte Änderung sind Silos innerhalb der IT-Organisation, die es einem Test- oder Entwicklungsteam erlauben, die Produktionsumgebung ohne Benachrichtigung des Betriebspersonals zu verändern, welches die Auswirkungen dieser Veränderungen bewerten muss. Achten Sie auf Lösungen, die Arbeitsabläufe enthalten, die eine korrekte Planung, Evaluierung und Genehmigung der Änderungen voraussetzen. Diese Workflows sollten flexibel genug sein, um verschiedenen Geschäftsmanagern entsprechende Arten von Änderungen bei Bedarf zu ermöglichen. Eine weitere Möglichkeit zum Abbau von Informationssilos ist ein einheitlicher Change Management-Informationsspeicher, der einen Zugriff auf korrekte und rechtzeitige Informationen über die IT-Infrastruktur und die an ihr vorgenommenen oder geplanten Änderungen für die Mitarbeiter gewährleistet. Ihre SaaS Service Desk-Lösung sollte auch ITIL-kompatible Prozesse beinhalten, um die korrekte Ausführung von Änderungen zu gewährleisten, mit einer ordnungsgemäßen Erbringung für die Bewertung, Prüfung, den Audit und, wenn nötig, Rollback. Darüber hinaus sollte sie einen grafischen Änderungszeitplan bieten, damit IT-Mitarbeiter ihre Arbeit effektiv planen und koordinieren können. Schließlich sollten Sie nach einer SaaS-Lösung suchen, die ein integriertes Auftragsmanagement sowie vollständiges Inventar- Tracking für die einzelnen Artikel enthält, die von einer Änderung betroffen werden. Dies beschleunigt die Nachverfolgung und die Lösung von Problemen im Falle einer Änderung, die unerwartete Probleme verursacht. 5. IT ASSET TRACKING UND MANAGEMENT Eine ordnungsgemäße Verwaltung ist wichtig, um die effektivste Nutzung Ihrer teuersten Anlagen wie Hardware, Software und qualifiziertes Personal zu deren Bedienung zu gewährleisten. Das Fehlen eines klaren Überblicks über Ihre IT-Ressourcen kann zum kostspieligen Erwerb von Hard- und Software führen, die Sie bereits besitzen, aber es vielleicht nicht mehr wissen. Möglicherweise können dadurch auch Haftungsprobleme auf Sie zukommen, wenn Sie eine falsche Art von Lizenzen oder weniger Softwarelizenzen besitzen als Sie benötigen. Im Falle einer Integration mit dem Anwenderportal unterstützt Sie eine effektive Vermögensverwaltung dabei, Ihre Genehmigungs- und Bereitstellungsprozesse zu optimieren und zu automatisieren sowie Bestands-und Nutzungsdaten entsprechend den Veränderungen in Ihrem Unternehmen nachzuverfolgen. Asset Management beschleunigt auch die Problemlösung, indem Service Desk-Mitarbeiter auf dem Laufenden über die 2

5 Software, Hardware und Netzwerk-Geräte innerhalb der Organisation gehalten werden. Dies ermöglicht dem Operator, alle Probleme der Vergangenheit in Verbindung mit Anlagen, mit dem aktuellen Status sowie mit den letzten Änderungen zu betrachten, die zum Problem geführt haben könnten. 6. TEAM KOMMUNIKATION UND ZUSAMMENARBEIT Speziell für ein überfordertes IT-Team ist eine Zusammenarbeit wesentlich zur Steigerung der Produktivität, den Austausch von Wissen und die Verringerung von Reaktionszeiten. Achten Sie auf Funktionen für Zusammenarbeit, die verschwendete Zeit und Mühe verringern, welche Mitarbeiter für das Durchsuchen der s und Telefonate aufbringen, um den Status von Projekten, die Lieferung von Ersatzteilen, Antworten auf häufig gestellte Fragen oder Informationen über neue Probleme zu finden, die nach ihrer Ankunft an einem entfernten Ort entstanden sein könnten. Schauen Sie außerdem auf die Fähigkeit des schnellen Austausches von Updates über den Stand von noch offenen Fragen und deren Lösungen. Die Zusammenarbeitsfunktion kann auch mit Wissensdatenbanken und Problem-Management-Systemen verknüpft werden. Eine Wissensdatenbank erfasst Informationen über die häufigsten Probleme und deren Lösungen. Sie sollte auch eine intuitive Schnittstelle enthalten, die die Dateneingabe für Benutzer und IT-Mitarbeiter erleichtert sowie zuverlässige Suchfunktionen zum einfachen und schnellen Datenzugang ermöglicht. Automatische Erkennung der IT-Infrastruktur kann das Anlegen einer solchen Wissensdatenbank beschleunigen. Weitere nützliche Features für die Zusammenarbeit umfassen die Möglichkeit, Informationen über Mobilgeräte auszutauschen, Statusberichte und weitere Informationen an Mitarbeiter weiterzuleiten und zeitkritische Funktionen zu koordinieren. Die Service Desk-Lösung sollte auch eine nahtlose Weiterleitung von offenen Fragen oder Aufgaben zwischen den Schichten ermöglichen, ohne dass Arbeitsschritte dupliziert oder Benutzer wiederholt nach den gleichen Informationen gefragt werden. Visuelle Workflows helfen den Mitarbeitern, Prozesse leichter zu verstehen und zu automatisieren. Über Dashboards kann jeder Mitarbeiter die zu durchführenden Aufgaben sowie deren Reihenfolge einsehen, und außerdem welche Kategorien den größten Teil ihrer ausstehenden Arbeit bilden. 7. INFORMATIONEN FÜR MANAGEMENT ENTSCHEIDUNGEN Um den besten Service zu den niedrigsten Kosten zu bieten, müssen Sie einen Überblick über Ihre Vermögenswerte und deren Leistung haben. Sie sollten auch im Bilde darüber sein, wie viele Service-Anfragen Sie handhaben können, wie schnell Sie dies tun, wie viele Fragen offen bleiben und welche Systeme und Geschäftsbereiche die meisten Service-Anfragen erzeugen. Suchen Sie nach einer SaaS Service Desk-Lösung, die sowohl IT- und Business-Management Transparenz in den Status Ihrer Vermögenswerte bringt als auch die Qualität Ihres Service beleuchtet, so dass Sie Ihre Effizienz und Effektivität im Laufe der Zeit verbessern können. Ihre SaaS-Lösung sollte auch Statusberichte über die IT-Infrastruktur und die erledigten Aufgaben der IT-Mitarbeiter erstellen, in einer Sprache und einem Format, die für Geschäftsmanager leicht zu verstehen sind. Dazu gehören Dashboards, die den Status von kritischen Anwendungen sowie die Anzahl und Art von Hard- und Software-Lizenzen im Besitz des Unternehmens und den aktuellen Bestand von offenen Anfragen anzeigen. Diese kombinierte Ansicht der IT- Vermögensressourcen, Workloads, Anwendungen und der von ihnen unterstützten Business-Services hilft Managern den IT-Beitrag für das Unternehmen besser zu verstehen. 8. AUSGANGSBASIS FÜR WACHSTUM Weil sich Ihre Anforderungen ständig ändern, können Sie sich eine zu kleine und zu begrenzte SaaS Service Desk-Plattform nicht leisten. Suchen Sie eine dynamische Plattform, die sich schnell und einfach an die Anzahl der Benutzer und den benötigten Leistungsumfang anpasst. Sie sollte sich an den Wachstum Ihres Unternehmens anpassen bezüglich der Anzahl und Art der Geräte, Anwendungen und Dienstleistungen, die Sie verwalten. Achten Sie bei der Auswahl einer Plattform darauf, dass sie nicht nur aus einer einzigen Anwendung besteht, sondern Entwicklungs-Tools für das schnelle und einfache Hinzufügen von neuen Services unterstützt. Eine technisch ausgereifte Plattform wird auch neue Funktionen über ein dynamisches Partnersystem bereitstellen. Partner- Lösungen verbessern Ihre Kernkompetenzen. Denn sie wurden im Rahmen der Plattform entwickelt, geprüft und genehmigt, weshalb Sie sich darauf verlassen können, dass Unterstützung, Integration und Interoperabilität vom Anbieter der Lösung abgewickelt werden und nicht in Ihrer Verantwortung liegen. 3

6 9. SICHERHEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT Achten Sie auf Sicherheits-Features wie Verschlüsselung, Zugangskontrolle und eine angemessene Trennung der Daten, die Ihre Geschäftsdaten in einer mandantenfähigen Umgebung schützen. Bestehen Sie auf einer Plattform, die strenge Sicherheits-Zertifizierungen wie ISO 27001, SAS70 Typ II und SysTrust sowie genaue Sicherheits- und Freigaberegeln zum Festlegen unterschiedlicher Zugriffsrechte für jeweilige Anwendergruppen aufweisen kann. Dies erleichtert die Delegation von weniger kritischen Aufgaben auf weniger qualifizierte Arbeitskräfte, was zur Senkung von Support-Kosten bei gleichzeitig völliger Sicherheit führt. Auch Daten-Backup und Disaster-Recovery-Dienste auf Enterprise-Niveau sorgen für einen reibungslosen Service. SCHLUSSBEMERKUNG Die Entscheidung für eine SaaS-basierte Service Management-Lösung ist der erste Schritt, um im Wettbewerb mit viel größeren Konkurrenten problemlos Schritt halten zu können. Bestehen Sie auf den wichtigsten Funktionen, wie beispielsweise eingebettete und automatisierte ITIL-Best Practices, umfassende Workflows, ein flexibles Anwenderportal, Zusammenarbeit und klare Lageberichte zwecks Senkung von Servicekosten bei gleichzeitiger Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit und der Produktivität. ÜBER BMC REMEDYFORCE SERVICE DESK BMC Remedyforce Service Desk ist eine flexible, skalierbare und SaaS-basierte Service Desk-Automatisierungslösung, die Best Praktices nach Industrie-Standards auf einer skalierbaren Pay-as-you-go-Basis bereitstellt, mit solchen Preisen wie $79/Monat für einen Benutzer. Es muss keine Infrastruktur erworben und verwaltet werden, da Ihr Service Desk auf derselben Force.com Cloud-Infrastruktur läuft, auf der fast Unternehmen mehr als Anwendungen mit zwei Millionen Nutzern pro Tag betreiben lassen. Diese Lösung hat eine 99,9-prozentige ausfallfreie Betriebszeit, bewährte Echtzeit-Skalierbarkeit und ISO zertifizierte Sicherheitsfunktionen, denen mehrere Organisationen mit einem sehr hohen Sicherheitsbewusstsein vertrauen. Backup, Wartung und Upgrades erfolgen automatisch und BMC übernimmt die gesamte Verwaltung und Sicherheit. Sie sind schnell betriebsbereit und können Ihr Portal mit Tools personalisieren, die Sie benötigen um produktiv zu sein, und die ITILbasierten Best Practices zu einem Bruchteil der Kosten zu nutzen, um sie intern zu implementieren. All diese Eigenschaften - noch mehr ist für die aktuellen Releases geplant - werden von BMC unterstützt, dem Marktführer in der IT Service Desk- Branche. Mit BMC Remedyforce können Kunden von mehr als 20 Jahren Service-Management Erfahrung sowie von einer bewährten, zuverlässigen Cloud-Delivery-Infrastruktur und der Einfachheit einer standardisierten Cloud-Anwendung profitieren. Für weitere Informationen und zur Anmeldung für eine 30-tägige kostenlose Testversion gehen Sie auf Com/remedyforce. ÜBER SALESFORCE.COM Salesforce.com ist ein vertrauenswürdiges Enterprise Cloud Computing Unternehmen. Basierend auf der Echtzeit- und mehrinstanzfähigen Architektur von salesforce.com haben die Anwendungen und die Plattform des Unternehmens (http:// die Art und Weise revolutioniert, wie Unternehmen zusammenarbeiten und kommunizieren. ÜBER BMC Business gedeiht, wenn IT-Prozesse eleganter, schneller und effizienter ablaufen. Deshalb verlassen sich die anspruchsvollsten IT-Organisationen der Welt auf BMC-Software, was verteilte, Mainframe, virtuelle und Cloud-Umgebungen angeht. Als anerkannter Marktführer im Bereich Business Service Management bietet BMC umfassende und einheitliche Lösungen, die zur Kostenreduzierung, Risikominderung und Gewinnsteigerung führen. Der Umsatz von BMC für die letzten vier Geschäftsquartale bis 30. September 2010 wird auf ungefähr 1.96 Mrd. US-Dollar geschätzt. BMC, BMC Software und das BMC Software Logo sind alleiniges Eigentum der BMC Software, Inc., sind beim US Patent and Trademark Office registriert und können eingetragene oder angemeldete Marken in anderen Ländern sein. Alle anderen BMC Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind eingetragene oder angemeldete Marken in den USA oder in anderen Ländern. ITIL ist eine eingetragene Marke und eine eingetragene Gemeinschaftsmarke des Office of Government Commerce und ist beim US Patent and Trademark Office registriert und wird hier von BMC Software, Inc., unter Lizenz verwendet von und mit Erlaubnis des OGC. Alle anderen Warenzeichen oder eingetragenen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer BMC Software, Inc. Alle Rechte vorbehalten. *187084*

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Live Demo PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Beteiligte Prozesse Service Catalog Management Change Management Asset und Configuration

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Servicebestellung bis zur Abrechnung PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Ziel-Workflow Service Catalog Change Configuration und

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

Managements. Änderungsprozess. Wolfgang Witerzens, Manager 31. Januar 2008 ADVISORY

Managements. Änderungsprozess. Wolfgang Witerzens, Manager 31. Januar 2008 ADVISORY Grundlagen des Change Managements Anforderungen und Möglichkeiten für einen sauberen Änderungsprozess Wolfgang Witerzens, Manager 31. Januar 2008 ADVISORY Hauptrisikofaktoren für IT-Sicherheit Patches

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger.

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger. I T I L ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für das Management von IT Dienstleistungen. 1 ITIL Was ist ITIL? ITIL wurde von der Central Computing and Telecommunications Agency (CCTA) entwickelt,

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

Product Update - Version 3

Product Update - Version 3 powered by Product Update - Version 3 Dieses Dokument enthält eine Aufstellung der neuen Funktionen und Verbesserungen, welche für die neue Version 3 von WÜRTHPHOENIX EriZone implementiert wurden. EriZone:

Mehr

Der Service Desk der Zukunft

Der Service Desk der Zukunft Der Service Desk der Zukunft Wie Trends, Technologie und Innovation die Service-Erbringung veränderndern In diesen Tagen haben Experten, Analysten und Führungskräfte beim Gartner Symposium 2013 in Barcelona

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern -

Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern - Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern - Ralf Buchsein KESS DV-Beratung GmbH Seite 1 Agenda Definition der IT Prozesse Ziel der Prozessmessung Definition von Prozesskennzahlen KPI und

Mehr

Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER

Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG... 1 DESHALB BRAUCHEN WIR SELF SERVICE... 1 BMC CONTROL M SELF-SERVICE... 2 ZUSAMMENFASSUNG... 6 EINFÜHRUNG

Mehr

WinLine CRM Workflows Übersicht. Reparaturenverwaltung. ToDo Management. Supportfall. Rückrufmanagement ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM

WinLine CRM Workflows Übersicht. Reparaturenverwaltung. ToDo Management. Supportfall. Rückrufmanagement ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM Die Kundenbeziehung ist für jedes erfolgreiche Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Das WinLine CRM unterstützt dabei im täglichen Datenmanagement und liefert alle

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

IT-Service-Management-Framework

IT-Service-Management-Framework IT-Service-Management-Framework Effiziente Prozesse für die öffentliche Verwaltung MATERNA GmbH 2011 www.materna.de 1 Agenda IT-Service-Management-Framework 1 IT-Service-Management-Framework 2 3 ITIL 2010

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

OMM Online Maintenance Management

OMM Online Maintenance Management OMM Online Maintenance Management 1 Inhaltsverzeichnis Login Homepage Offene Angebote (Gesandte Anfragen) Bestand verwalten (Maschinensuche) Bestand verwalten (Anfrage verschicken) Bestand verwalten (Maschinendetails)

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Windows Server 2012 Manageability and Automation Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Modulhandbuch Autor: Rose Malcolm, Content Master Veröffentlicht:

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite.

Ein starker Partner an Ihrer Seite. Ein starker Partner an Ihrer Seite. Software Service für die Professional Print Group you can Sicherheit für Ihre Geschäftsprozesse. Software ist aus Unternehmen heute nicht mehr wegzudenken sie wird sogar

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

OpenScape Cloud Contact Center IVR

OpenScape Cloud Contact Center IVR OpenScape Cloud Contact Center IVR Intelligente Self-Service-Lösung dank kostengünstiger, gehosteter IVR-Software so einfach wie nie Kundenzufriedenheit ohne die üblichen Kosten Leistungsstarke Self-Service-Option

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Branchen-Fallstudien FINANZDIENSTLEISTER & BANKEN

Branchen-Fallstudien FINANZDIENSTLEISTER & BANKEN Branchen-Fallstudien Teamwire hilft Unternehmen aus verschiedenen Branchen die interne Kommunikation zu verbessern, Aufgaben zu erledigen, die Zusammenarbeit zu optimieren, Arbeitsabläufe zu beschleunigen

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de.

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de. White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? 2014 EazyStock Das Aktuelle ERP-Dilemma Hersteller und Distributoren sind kontinuierlich auf der Suche

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Basis - Version Die Software zur Verwaltung sämtlicher Verträge / Lizenzen mit Cash Flow und Erinnerungsfunktionen Vertrags-Management.. Dashboard Übersicht alle Verträge

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 Agenda Wer ist Nexell? vtiger CRM Open Source Vorteil oder Nachteil? Darstellung Produkte vtiger-crm Fragen Wrap-up 14/03/08 2 14/03/08

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Für ein reibungsloses Funktionieren Ihrer Geschäftsprozesse und schnellen Service ist es wichtig, auftretende Beschwerden professionell zu handhaben. Eine strukturierte

Mehr

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL )

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Exam Requirements Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Publicationdate 3-9-2007 Startdate 1-3-2006 Zielgruppe Das Examen IT Service Management Practitioner:

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Aktuelle Themen der Informatik Change Management Michael Epple AI 8 Inhalt: 1. Einführung 2. Begriffsbestimmungen 3. Ablauf des Change Management Prozesses 4. Zusammenhang zwischen Change Management, Configuration

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Request W17. PLANTA Request

Request W17. PLANTA Request PLANTA Request 2/8 Unternehmensprofil PLANTA Projektmanagement-Systeme GmbH ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Project Management-Software auf dem europäischen Markt. PLANTA bietet seit 35

Mehr

IT Service Management und IT Sicherheit

IT Service Management und IT Sicherheit 5. FIT-ÖV V am 9.2. in Bochum IT Management und IT Sicherheit Volker Mengedoht krz Lemgo Logo IT- Management und IT-Sicherheit Agenda 1. Einführung - Definitionen 2. IT- Management (ITSM) und IT Infrastructure

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Warum Cloud Networking? Technologie Architektur Produktfamilien Produkt Demo Ask questions at any time via chat Fragen bitte

Mehr

AND Provisioning 1.3. Vorteile. Datenblatt

AND Provisioning 1.3. Vorteile. Datenblatt Datenblatt AND Provisioning 1.3 Das Betriebsmanagement einer modernen Unified Communications-Umgebung ist verbunden mit der Verwaltung unterschiedlicher Rechte, der Durchführung einer Vielzahl von Standardaufgaben,

Mehr

Produktstrategie und Roadmap

Produktstrategie und Roadmap Lösungen für Dienstleister Produktstrategie und Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Lösungen für Dienstleister Ihre qualifizierte Branchen- Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10

Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10 Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10 Positionierung des Cisco Small Business Support Service für Entscheidungsträger kleiner und mittlerer Unternehmen, die auf Erfolg

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Harun Özturgut. Mitarbeiterportal als zentrales Arbeitsinstrument

Harun Özturgut. Mitarbeiterportal als zentrales Arbeitsinstrument Harun Özturgut Mitarbeiterportal als zentrales Arbeitsinstrument Übersicht Ausgangssituation Lösungsansatz ITIL-basiertes Help-Desk-System 2 Ausgangssituation Schwierigkeiten beim IT-Support vorhanden

Mehr

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13 Service Transition Martin Beims WKV SS13 Karsten Nolte Inhalt Einführung & Ziele Transition Planning & Support Change Management Service Asset & Configuration Management Release & Deployment Management

Mehr

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk!

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk! Herzlich Willkommen zu unserem Vortrag: Setzen Sie die richtigen Prioritäten im! Ines Gebel Produktmanagerin IT-Service-Management Telefon: +49 (231) 5599-473 E-Mail: Ines.Gebel@materna.de 30.3.2007 www.materna.de

Mehr

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen! " # $ %& # ' ( ( )

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen!  # $ %& # ' ( ( ) Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen! " # $ %& # ' ( ( ) Seite 2 Agenda. Was haben wir letzte Woche gemacht? Die IT Infrastructure Library (ITIL) Die Prozesse des Service Support

Mehr

Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung

Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung NET Produktübersicht Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung Wählen Sie das für Ihr Unternehmen passende paket Basic Advanced Complete Je nach Anspruch auf Umfang der Unterstützung und Verfügbarkeit

Mehr

Gruppen E-Mail Software SAP AD-Account Domain Stammdaten Organisation Dateiablagen Computer Location MS SharePoint Effiziente und sichere Verwaltung von Identitäten, Rechten und IT-Diensten Der econet

Mehr

1 Einleitung. 2 Anmeldung

1 Einleitung. 2 Anmeldung Deployment-Portal 1 Einleitung Das Deployment-Portal von MODUS Consult bildet die zentrale Plattform zum Austausch von Programmobjekten wie Servicepacks und Programmanpassungen. Mit Hilfe von personalisierten

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

-- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP --

-- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP -- MultiWin E-Commerce -- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP -- Einführung 1. Definition MultiWin E-Commerce ist eine leistungsfähige und zuverlässige E-Commerce Lösung zur Anbindung

Mehr

End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery

End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery 29. Juni 2015 End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery Jürgen Güntner Typen von Unternehmen 3 Property of Automic Software. All rights reserved Jene, die Apps als

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Was haben wir letzte Stunde gelernt? - Wiederholung Erklären Sie folgende Begriffe: Grundidee Netz als Fabrik

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Aufräumen lohnt sich! Lizenzmanagement. aber richtig!

Aufräumen lohnt sich! Lizenzmanagement. aber richtig! Aufräumen lohnt sich! Lizenzmanagement aber richtig! AGENDA Einführung SAM Begriffsdefinitionen vom Tool zur DNA DNA Herzstück und Ausgangspunkt Strukturen, Features Erkennungsbeispiel anhand eines Produktes

Mehr

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Wie effektive Datenmanagement- Grundlagen die Entwicklung erstklassiger Produkte ermöglichen Tech-Clarity, Inc. 2012 Inhalt

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience Service schrittweise und systematisch umsetzen Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience santix in Kürze santix ist Unternehmensberatung und Lösungsanbieter

Mehr

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012 Autodesk Inventor Fragen und Antworten Inhalt 1. Warum sollte ich von AutoCAD auf ein Autodesk Inventor -Produkt umstellen?... 2 2. Welche Vorteile bietet die Autodesk Inventor-Produktlinie?... 2 3. Welches

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

Nachhaltige Kostensenkung mit IT Asset Management

Nachhaltige Kostensenkung mit IT Asset Management Inhalt 1. Kurzüberblick... 2 2. Was ist IT Asset Management (ITAM)?... 2 3. Wie funktioniert IT Asset Management?... 3 4. Auf welchem Stand befindet sich IT Asset Management?... 4 5. Was ermöglicht IT

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting IT Servicemanagement nach ITIL ITIL (IT Infrastructure Library) ist der weltweit akzeptierte Standard auf dem Gebiet des IT Service Managements und hat seinen Ursprung in UK (entwickelt durch das heutige

Mehr

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit Portal für eine effiziente Zusammenarbeit SharePoint Zusammenarbeit im Unternehmen Die Informationstechnologie, die Mitarbeitern dabei hilft mit ihren Kollegen während der täglichen Arbeit leicht und schnell

Mehr

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS User Meeting 12.+13.5.2015 in München 2009 ARCHIBUS, Inc. All rights reserved. Was machen mobile App s so Interessant? Vorteil Mobile Platform & Apps 3

Mehr

Das Configuration Management im Oracle-Datenbank-Umfeld

Das Configuration Management im Oracle-Datenbank-Umfeld Das Configuration Management im Oracle-Datenbank-Umfeld Reiner Wolf Senior Consultant Reiner.Wolf@trivadis.com 08.09.2009 DOAG, Köln Basel Baden Bern Lausanne Zurich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i.

Mehr

Agenda. Arbeiten im verteilten Team. Lösungsmöglichkeiten. Faktoren. Datenaustausch Client-/Server-Systeme Cloud-basierte Systeme

Agenda. Arbeiten im verteilten Team. Lösungsmöglichkeiten. Faktoren. Datenaustausch Client-/Server-Systeme Cloud-basierte Systeme Agenda Arbeiten im verteilten Team Faktoren Lösungsmöglichkeiten Datenaustausch Client-/Server-Systeme Cloud-basierte Systeme 2012 Loctimize www.loctimize.com Alle Rechte vorbehalten. 2 Arbeiten im Team

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr