Master-Thesis im Schwerpunkt Marketing & Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master-Thesis im Schwerpunkt Marketing & Management"

Transkript

1 Master-Thesis im Schwerpunkt Marketing & Management Informationsveranstaltung, 29. Mai :00 Uhr, HS Ö2

2 Beteiligte Lehrstühle Marketing I Prof. Dr. Markus Voeth (570 A) Ansprechpartner: Philip Sipos, M.Sc. Internationales Management Prof. Dr. Alexander Gerybadze (570 F) Ansprechpartner: Dr. André P. Slowak Unternehmensführung Prof. Dr. Marion Büttgen (570 B) Ansprechpartnerin: Dipl. oec. Stefanie App Wirtschaftsethik und Theologie Prof. Dr. Michael Schramm (560 D) Ansprechpartner: Michael Schlaile, M.Sc. Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Karsten Hadwich (570 D) Ansprechpartnerin: Corina Keller, M.Sc. Unternehmensgründungen und Unternehmertum (Entrepreneurship) Prof. Dr. Andreas Kuckertz (570 C) Ansprechpartner: Christoph Mandl, M.Sc.

3 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement Themengebiete Serviceorientierung in Unternehmen Interne und externe Servicequalitätsmessung in Unternehmen Interne Kunden-Lieferanten-Beziehungen Erfolgsfaktoren von technologiebasierten Serviceinnovationen Kundenwertmanagement Wirkung von Intransparenz auf das Kundenverhalten Social Media Knowledge Management Methoden der Zufriedenheitsmessung Experience Management

4 Masterarbeiten am Lehrstuhl Unternehmensgründungen und Unternehmertum (Entrepreneurship) Anforderungen Masterarbeiten sind i.d.r. empirisch oder folgen einer extrem strukturierten Vorgehensweise (Structured Literature Reviews bzw. Metaanalysen) Masterarbeiten durchlaufen einmal komplett den vollständigen Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens: Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens Ermittlung des Status quo Problemidentifikation Entwicklung eines Lösungsvorschlag Überprüfung des Lösungsvorschlags Themenfelder Themen werden von den Studierenden selbstständig entwickelt, um eine bestmögliche Passung zu den individuellen Karrierezielen zu erreichen Möglich sind Arbeiten zu den Problemfeldern Unternehmensgründung, Gründungsfinanzierung, Wachstumsmanagement, Unternehmertum in etablierten Organisationen

5 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing I Interessierter Student Zentrale Bewerbung für Abschlussarbeitsplatz Zuweisung von Plätzen gemäß zentralem Vergabeprozess Masterarbeit am Lehrstuhl für Marketing I Theoretischkonzeptionell Praxispartner? Empirisch

6 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing I Am Lehrstuhl für Marketing I sind Themen aus allen Bereichen des Marketings möglich! Beispiele für Themen am Lehrstuhl für Marketing I: aus unseren Forschungsschwerpunkten / -interessen: Verhandlungsvermeidung - Status Quo in Theorie und Praxis Bestimmungsfaktoren, Messung und Wirkung von Macht in industriellen Verhandlungen Forschungsrankings - Ein kritischer Vergleich alternativer Erscheinungsformen aus aktuellem Anlass: Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung von Web 2.0-Anwendungen zur kommunikationspolitischen Begleitung von Produkteinführungen Smartphones als neuer Kommunikationskanal im Customer Relationship Management Erfolgsfaktoren bei Verhandlungen im Profifußball aus diversen Marketing-Bereichen: Preisaktionen auf B2C- und B2B-Märkten - Eine vergleichende Analyse von Anwendung, Verbreitung und Wirkung Kunden und Mitarbeiter als Testimonials in der Werbung Einsatzmöglichkeiten und Grenzen Top or Flop Aktuelle Trends in der Markennamensgebung

7 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing I Die Betreuung erfolgt individuell, nach den Erfordernissen der Arbeit. Folgender Grobablauf hat sich als zielführend erwiesen und wird daher von jedem Studenten (mit vorab und nicht vorab definiertem Thema) durchlaufen: Rechtzeitig vor Anmeldetermin: 1) Vorgespräch 2) Themenvorstellung Anfertigung eines One-Pagers Verabschiedung der Gliederung Bei Bedarf Rücksprache und Interaktion mit dem Betreuer Niederschrift Rechtzeitige Abgabe

8 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Unternehmensführung Themenzuteilung Themenkonkretisierung Themenbearbeitung Unsere Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Dienstleistungsmanagements und des strategischen Personalmanagements. Der Lehrstuhl bietet allgemeine Themenvorschläge zur konzeptionellen oder empirischen Bearbeitung an. Die Themenliste wird jedes Semester in Ilias veröffentlicht. Eigene Vorschläge oder Praxisarbeiten können auch umgesetzt werden, solange die jeweiligen Themen im Interessengebiet des Lehrstuhls liegen. Nach erfolgter Lehrstuhlzuteilung werden Sie vom zuständigen Lehrstuhlmitarbeiter aufgefordert per drei Themenpräferenzen abzugeben. Sie werden per von Ihrem Betreuer über die Themenzuteilung informiert. Bei eigenen Themenvorschlägen/ Praxisarbeiten reichen Sie bis spätestens vier Wochen nach Lehrstuhlzuteilung ein Exposé ein, das die Problemstellung, die Zielformulierung der Arbeit und die zentrale Untersuchungsfrage sowie die dazu verwendeten Quellen enthält (max. 1 Seite). Sie konkretisieren in Absprache mit Ihrem Betreuer die konkrete Fragestellung der Arbeit. Zur Konkretisierung und Einarbeitung in das Thema ist ein Zeitraum von 4 Wochen vorgesehen. Sie erstellen eine Gliederung und stimmen diese mit Ihrem Betreuer ab. Die Anmeldung der Arbeit beim Prüfungsamt erfolgt im Rahmen eines Anmeldegesprächs mit Frau Prof. Dr. Büttgen und Ihrem Betreuer. Sie bearbeiten Ihre Fragestellung nach den Richtlinien wissenschaftlichen Arbeitens. Den Leitfaden sowie die Formatvorlage zur Erstellung der Arbeit finden Sie in Ilias. Die Bearbeitungszeit beträgt i.d.r. 3 Monate. Fragen, die während der Bearbeitung auftreten, klären Sie mit Ihrem Betreuer. Ihre Ansprechpartnerin für Abschlussarbeiten am Lehrstuhl: Stefanie App

9 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Internationales Management Wir betreuen HMM-Masterarbeiten nur nach erfolgreicher zentraler Bewerbung (KVS-System). Die Betreuung erfolgt individuell, nach den Erfordernissen der vergebenen Thematik: Persönliches Vorgespräch mit Prof. Dr. Gerybadze (Anmeldung über das Sekretariat und zugleich Kontaktaufnahme mit einem Assistenten) Themenvergabe im persönlichen Gespräch durch Prof. Dr. Gerybadze ggf. zuvor Folgetermin Präzisierung der Forschungsfragen in Zusammenarbeit mit betreuendem Assistenten Regelmäßige Diskussion der Zwischenergebnisse mit dem Lehrstuhl Rechtzeitige Abgabe, Professionalität in der Datengewinnung Formale und inhaltliche Qualität Um eine Masterarbeit am Lehrstuhl zu schreiben, ist es zwingende Voraussetzung, eine entsprechende Veranstaltung am Lehrstuhl (bspw. IMOT, MIM/MIP) gehört und mit Gut absolviert zu haben. Bitte planen Sie ca. 2 Monate Vorlaufzeit vor dem offiziellen Starttermin ein, melden Sie sich jedoch so früh wie möglich für ein Vorgespräch mit Prof. Dr. Gerybadze an. Weitere Infos unter

10 Masterarbeiten am Lehrstuhl für Wirtschaftsethik und Theologie Arten von Masterarbeiten Theoretischkonzeptionelle (literaturbasierte) Arbeit Empirisch fundierte Arbeit Forschungsoder praxisnahe Arbeit Themen bisheriger Abschlussarbeiten finden Sie als Orientierungshilfe auch unter: Systematische Aufbereitung und Verknüpfung der wissenschaftlichen Literatur mit Bezug zu einer abgestimmten Forschungsfrage Literaturaufbereitung mit ergänzender empirischer Untersuchung Forschungsnahe Arbeiten (Themenliste auf der Homepage) mit separater Bewerbung beim Lehrstuhl oder unternehmensbezogene Arbeit in Kooperation mit selbstgewählten Kooperationspartnern https://theology-ethics.uni-hohenheim.de/88771 Themengebiete Der Einfluss der konfuzianischen Moralkultur in japanischen Unternehmen Ethische Probleme von Obsoleszenzstrategien Corporate Social Responsibility. Theorie und Praxis in einem Unternehmen Führungsethik als Instrument unternehmerischen Erfolgs Neuromarketing und Ethik Ethische Probleme des Arbeitsplatzmanagements Gender-Diversity und Unternehmenserfolg. Eine managementethische Analyse Compliancestrategien zur Prävention von Wirtschaftskriminalität Nachhaltigkeit als Marketingstrategie Stakeholder-Management. Eine moralökonomische Analyse Global Leadership vor dem Hintergrund diverser Moralkulturen Sozialkapital und Unternehmensstrukturen

11 Anmeldung zur Master-Thesis im Überblick Anmeldung Zuteilung der Master-Thesis Bearbeitung der Master-Thesis Zulassung beim Prüfungsamt Anmeldung erfolgt über einen Link auf der Homepage des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement (www.dlm.uni-hohenheim.de). Anmeldezeitraum (SS) (WS) Jeder Studierende äußert drei Präferenzen. Anschließend werden die Studierenden so zugeteilt, dass alle Studierenden einen Prüfer mit möglichst hoher Präferenz erhalten. Nach Anmeldeschluss dauert es in der Regel nur wenige Tage, bis die Studierenden informiert sind. Sie werden schriftlich informiert, an welchem Lehrstuhl Sie Ihre Abschlussarbeit anfertigen. Ein nachträglicher Tausch zwischen den Studierenden ist nicht möglich. Die Anmeldung ist verbindlich! Wer sich bis zum anmeldet, sollte bis zum mit der Bearbeitung beginnen. Sie melden sich in Absprache mit dem jeweilig betreuenden Lehrstuhl beim Prüfungsamt an. Zur Master-Thesis wird zugelassen, wer bereits 48 ECTS-Punkte im Masterstudium erzielt hat. Ab der Anmeldung haben Sie 3 Monate für das Verfassen Ihrer Arbeit Zeit. Für eine mindestens ausreichend bewertete Master-Thesis werden 18 ECTS-Punkte erteilt.

12 Anmeldung zur Master-Thesis

13 Ansprechpartnerin zur Vergabe der Master-Thesis Corina Keller, M.Sc. Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement und Dienstleistungsmärkte Präsentation auf ILIAS: Magazin» Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften» Institut für Marketing und Management (570)» Master-Thesis im Schwerpunkt Marketing und Management» und:

Wintersemester 2013/2014

Wintersemester 2013/2014 www.marketing1.uni-hohenheim.de Einführungsveranstaltung zu Master-Thesis und Diplomarbeiten im Fach Marketing Wintersemester 2013/2014 Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing

Mehr

Einführungsveranstaltung zu Master-Thesis und Diplomarbeiten im Fach Marketing

Einführungsveranstaltung zu Master-Thesis und Diplomarbeiten im Fach Marketing Einführungsveranstaltung zu Master-Thesis und Diplomarbeiten im Fach Marketing Wintersemester 2011/2012 www.marketing.uni-hohenheim.de Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing

Mehr

I NFORMATIONSVERANSTALTUNG M ASTERARBEIT AM LEHRSTUHL FÜR MARKETING 8. FEBRUAR 2011

I NFORMATIONSVERANSTALTUNG M ASTERARBEIT AM LEHRSTUHL FÜR MARKETING 8. FEBRUAR 2011 I NFORMATIONSVERANSTALTUNG M ASTERARBEIT AM LEHRSTUHL FÜR MARKETING 8. FEBRUAR 2011 Universität Erlangen- Nürnberg Lehrstuhl für Marke9ng Prof. Dr. Andreas Fürst www.marke9ng.wiso.uni- erlangen.de Agenda

Mehr

Vorgehensweise bei einer

Vorgehensweise bei einer Vorgehensweise bei einer Masterarbeit (MA) Inhalt 1. Vorbemerkungen 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise bei einer wissenschaftlichen MA 4. Vorgehensweise bei einer praxisbezogenen MA im Unternehmen 5.

Mehr

Vorgehensweise bei einer

Vorgehensweise bei einer Vorgehensweise bei einer Bachelorarbeit (BA) Inhalt 1. Vorbemerkungen 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise bei einer wissenschaftlichen BA 4. Vorgehensweise bei einer praxisbezogenen BA 5. Vorgehensweise

Mehr

Sommersemester 2012. Einführungsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Fach Marketing

Sommersemester 2012. Einführungsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Fach Marketing www.marketing1.uni-hohenheim.de Einführungsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Fach Marketing Sommersemester 2012 Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl

Mehr

Wintersemester 2014/2015

Wintersemester 2014/2015 www.ls-voeth.de Einführungsveranstaltung zu Master-Thesis und Diplomarbeiten im Fach Marketing Wintersemester 2014/2015 Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management

Mehr

Abschlussarbeiten am MIS

Abschlussarbeiten am MIS Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Juniorprofessur für Management-Informationssysteme und Methoden Abschlussarbeiten am MIS Allgemeine Informationen Prof. Dr. Johann Kranz Juniorprofessur für Management-Informationssysteme

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013 Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Lehrstuhl für Marketing und Services, Prof. Dr. Dirk Totzek, SS 2013 Vorbemerkung,

Mehr

Bachelor- und Masterarbeiten am Lehrstuhl für Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship

Bachelor- und Masterarbeiten am Lehrstuhl für Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship Prof. Dr. Carolin Häussler Lehrstuhl für Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship Bachelor- und Masterarbeiten am Lehrstuhl für Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship

Mehr

Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer

Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lena-Marie Rehnen, M.Sc. Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Voraussetzungen und Informationen für Bachelor- und Masterstudenten

Mehr

Marketing & Management

Marketing & Management Marketing & Management Einführungsveranstaltung zum Schwerpunktbereich Vorstellung des Masterprofils Marketing & Management Fragen & Diskussion 1 Hinweis Die Unterlagen zu dieser Einführungsveranstaltung

Mehr

Empirisches Seminar Soziale Netzwerkanalyse

Empirisches Seminar Soziale Netzwerkanalyse Master Seminar im Wintersemester 2013/2014 Empirisches Seminar Soziale Netzwerkanalyse Prof. Dr. Indre Maurer, Philip Degener, M.Sc. Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung Wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Master-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess

Master-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Master-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Sommersemester 2013 Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Lehrstuhl für Marketing und Services, Dirk Totzek, SS 2013 Vorbemerkungen, Zielgruppe

Mehr

Info-Veranstaltung Bachelor-, Projekt-, und Masterarbeiten

Info-Veranstaltung Bachelor-, Projekt-, und Masterarbeiten Info-Veranstaltung Bachelor-, Projekt-, und Masterarbeiten Prof. Dr. Markus Beckmann & Dr. Dimitar Zvezdov Lehrstuhl für Corporate Sustainability Management Agenda Warum eigentlich eine Fragestellung?

Mehr

Lehrstuhl für Marketing II

Lehrstuhl für Marketing II Lehrstuhl für Marketing II Informationspaket zum Lehrangebot im WS 12/13 1 Beteiligte Lehrstühle Lehrstuhl für Marketing I (570 A) Prof. Dr. Markus Voeth Lehrstuhl für Entrepreneurship (570 B) PD Dr. Andreas

Mehr

Richtlinien zur Bachelorarbeit am Lehrstuhl Human Resource Management

Richtlinien zur Bachelorarbeit am Lehrstuhl Human Resource Management Plattenstrasse 14 CH-8032 Zürich Telefon +41 44 634 29 86 Telefax +41 44 634 49 15 www.hrm.uzh.ch Richtlinien zur Bachelorarbeit am Inhalt 1 Zweck der Bachelorarbeit 2 Zulassungsbedingungen 3 Richtlinien

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer

Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Dr. Silke Bartsch Abschlussarbeit am Institut für Marketing, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Voraussetzungen und Informationen für Bachelor- und Masterstudenten www.marketingworld.de

Mehr

Art der Arbeit Fokus Leistungserstellung Seminararbeit. Erlernen des Umgangs mit wissenschaftlicher Literatur

Art der Arbeit Fokus Leistungserstellung Seminararbeit. Erlernen des Umgangs mit wissenschaftlicher Literatur Überblick zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten A. Grundlegender Aufbau Ein wichtiges Ziel des Lehrstuhls für Unternehmensrechnung und Controlling ist die Vermittlung und Förderung der Fähigkeit,

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR ORGANISATION VON ABSCHLUSSARBEITEN AM DEP. WIRE 17.12.2014 Fachstudienberatung des Dep. WiRe Mareike Michel, M.A. 1 Die Fachstudienberatung stellt sich vor Zuständigkeit:

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2013/Wintersemester 2013/14

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2013/Wintersemester 2013/14 Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2013/Wintersemester 2013/14 Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Lehrstuhl für Marketing und Innovation, Prof. Dr. Jan H. Schumann,

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/14. Hinweise zu Themen und Auswahlprozess

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/14. Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/14 Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Zielgruppe und Voraussetzungen Zielgruppe: Alle, die im WS 2013/14 mit ihrer Bachelorarbeit

Mehr

Abschlussarbeiten am Lehrstuhl

Abschlussarbeiten am Lehrstuhl Abschlussarbeiten am Lehrstuhl Hinweise und Richtlinien Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre von Univ.-Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis Grundsätzliches

Mehr

Leitfaden für Masterarbeiten im Master Management & Business Development für den Bereich Kommunikation und PR

Leitfaden für Masterarbeiten im Master Management & Business Development für den Bereich Kommunikation und PR Leitfaden für Masterarbeiten im Master Management & Business Development für den Bereich Kommunikation und PR 1. Wesen und Ziel der Masterarbeit Im Master Management & Business Development erlangen die

Mehr

Leitfaden zum Vorgehen bei Studien- & Abschlussarbeiten, inkl. Themenspeicher

Leitfaden zum Vorgehen bei Studien- & Abschlussarbeiten, inkl. Themenspeicher Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Leitfaden zum Vorgehen bei Studien- & Abschlussarbeiten, inkl. Themenspeicher Institut für Controlling & Unternehmensrechnung, TU Braunschweig

Mehr

Themen und Themenfelder zu Bachelor-, Master und Diplomarbeiten

Themen und Themenfelder zu Bachelor-, Master und Diplomarbeiten Univ.-Prof. Dr. Florian U. Siems Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen Kackertstraße 7 D-52072 Aachen Mail: Florian.Siems@wiwi.rwth-aachen.de

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Februar 2013 www.marketingworld.de Semester

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Forschungsseminar Controlling SS 2014

Forschungsseminar Controlling SS 2014 Forschungsseminar Controlling SS 2014 The Context of Management Control Lehrstuhl Betriebliches Rechnungswesen/Controlling Agenda 1. Warum Forschungsseminar? 2. Vorstellung der Seminarthemen 3. Organisatorisches

Mehr

Innovationsorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren -

Innovationsorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren - Seminar zum Thema sorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren - Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Wintersemester 2007/2008 1 Agenda Was bringt Ihnen das Seminar? Wie ist das

Mehr

Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. Kursangebot

Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. Kursangebot Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kursangebot Team Forschungsschwerpunkte Bayesianische Modelle des Kundenverhaltens Kundenmanagement und Customer

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

Diplom- und Masterarbeitsbetreuung am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft

Diplom- und Masterarbeitsbetreuung am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft Diplom- und Masterarbeitsbetreuung am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft Die Diplom-/ bzw. Masterarbeit dient dem Erwerb einer wichtigen wissenschaftlichen Qualifikation, dementsprechend

Mehr

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Januar 2015

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Januar 2015 Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Januar 2015 Prof. Dr. Michael Wolff Professur für Management und Controlling Göttingen, 4. Januar 2014 Das elektronische

Mehr

Schwerpunkt Unternehmensführung Master

Schwerpunkt Unternehmensführung Master Schwerpunkt Unternehmensführung Master Prof. Dr. Nicola Berg Sprecherin des Schwerpunkts Unternehmensführung www.wiso.uni-hamburg.de/strategisches-management (Stand: Oktober 2014) 1 Der Schwerpunkt Unternehmensführung

Mehr

Merkblatt Masterarbeit

Merkblatt Masterarbeit Allgemeines Die Masterarbeit kann frühestens zu Beginn des 5. Semesters und muss spätestens zu Beginn des 7. Semesters per Formblatt bei der Studiengangsleitung angemeldet werden (vgl. Formblatt Anmeldung

Mehr

Bochum, den 03. September 2012

Bochum, den 03. September 2012 Informationsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Wintersemester 2012/13 Lehrstuhl für Accounting, insb. Auditing Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Bochum, den 03. September 2012 Die in

Mehr

Zentrale Seminaranmeldung im Schwerpunkt Marketing / WSM SoSe 2007

Zentrale Seminaranmeldung im Schwerpunkt Marketing / WSM SoSe 2007 Zentrale Seminaranmeldung im Schwerpunkt Marketing / WSM SoSe 2007 Die Seminare im Schwerpunkt Marketing bzw. Wertschöpfungsmanagement werden zentral vergeben. Dieses Verfahren soll die Seminaranmeldung

Mehr

Themenvorstellung Bachelorarbeit

Themenvorstellung Bachelorarbeit Bachelorarbeit Dresden, Lehrstuhl Betriebliches Rechnungswesen/Controlling Agenda 1. Vorbemerkungen 2. Themenvorstellung 3. Organisatorisches: Termine und Bewerbung 4. Hinweise zur Bachelorarbeit 2 Vorbemerkungen

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Allgemeine Regularien zu Modulprüfungen und der Masterarbeit

Allgemeine Regularien zu Modulprüfungen und der Masterarbeit Allgemeine Regularien zu Modulprüfungen und der Masterarbeit Master of Laws Staat und Verwaltung in Europa Inhalt Fristen... 2 Modulprüfungen... 5 Master-Thesis... 5 Wiederholungsprüfungen... 6 (Stand:

Mehr

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Servicemanagement Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement Institut für Betriebswirtschaftslehre Universität Hohenheim Wollgrasweg

Mehr

BACHELOR THESIS (20000) WS 2014/2015

BACHELOR THESIS (20000) WS 2014/2015 BACHELOR THESIS (20000) WS 2014/2015 Das Skript ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Vollständige oder auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung jeglicher Art sind nicht gestattet. 1 Bachelor-Thesis

Mehr

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management Universitätsstr. 14-16 48143 Münster Telefon: 0251/83-22831 Telefax: 0251/83-22836 Mail: cfm@wiwi.uni-muenster.de Prof. Dr. Stephan Nüesch Dr. Christoph Brast Dipl.-Kfm. Alfred Koch M. Sc. Wirt.-Ing. Jochen

Mehr

Vorbereitungsseminar. Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik. Wintersemester 2011/2012 Prof. Dr. B. Kreling, Prof. Dr. J.

Vorbereitungsseminar. Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik. Wintersemester 2011/2012 Prof. Dr. B. Kreling, Prof. Dr. J. Vorbereitungsseminar Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Wintersemester 2011/2012 Prof. Dr. B. Kreling, Prof. Dr. J. Wietzke Agenda Kurzvorstellung der Betreuer und der Studierenden Zeitlicher

Mehr

Informationen zum Hauptseminar

Informationen zum Hauptseminar Informationen zum Hauptseminar Intraorganisationale Projekte Wintersemester 2008/2009 PD. Dr. Sigrid Quack, Dipl.-Kfm. Michael Beier, Dipl.-Kff. Maren Schlömer Überblick Zielsetzung Theoretischer Zugang

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie FAKULTÄT FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie Ablauf der Vergabe von Bachelorarbeiten und

Mehr

Herzlich willkommen zur Info- und Fragestunde des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft 17. November 2011

Herzlich willkommen zur Info- und Fragestunde des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft 17. November 2011 Hochschule Kempten / Prof. Dr. Hopfmann Fachstudienberatung BW Herzlich willkommen zur Info- und Fragestunde des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft 17. November 2011 Aktuelle Informationen im Internet:!

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. April 2012

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. April 2012 Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. April 2012 Prof. Dr. Michael Wolff Lehrstuhl für Management und Controlling Göttingen, 03. April 2012 Das elektronische

Mehr

Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl. für Transportsysteme und -logistik

Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl. für Transportsysteme und -logistik Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik Inhaltsverzeichnis ORGANISATORISCHES... 2 GROBER ABLAUF... 3 PRÄSENTATIONEN... 6 TEST... 7 1 Organisatorisches Jeder Student

Mehr

Informationsveranstaltung zur Anfertigung von Masterarbeiten

Informationsveranstaltung zur Anfertigung von Masterarbeiten Informationsveranstaltung zur Anfertigung von Masterarbeiten Universitätsstr. 14-16 48143 Münster Telefon: 0251/83-22831 Telefax: 0251/83-22836 Mail: cfm@wiwi.uni-muenster.de Dr. Christoph Brast Dipl.-Kfm.

Mehr

Bochum, den 07. September 2015

Bochum, den 07. September 2015 Informationsveranstaltung zur Vergabe der Bachelorarbeiten im Wintersemester 2015/16 Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft Bochum, den 07. September

Mehr

Projektseminar Supply Chain Management Sommersemester 2015. Fallstudien und Projekte im Management III. ProSeminar.

Projektseminar Supply Chain Management Sommersemester 2015. Fallstudien und Projekte im Management III. ProSeminar. Projektseminar Supply Chain Management Sommersemester 2015 Fallstudien und Projekte im Management III ProSeminar Organisatorisches Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann, Chair of Supply Chain Management Das ProSeminar

Mehr

PraxisForscher des KMU-Netzwerks der GGG. KMU-Netzwerk der Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften

PraxisForscher des KMU-Netzwerks der GGG. KMU-Netzwerk der Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften PraxisForscher des KMU-Netzwerks der GGG PraxisForscher Doktoranden untersuchen Problemstellungen mit wissenschaftlichem Bezug in Unternehmen und erarbeiten konkrete Lösungsvorschläge und fördern so den

Mehr

Hinweise zur Durchführung des BA- und MA-Kolloquien am Lehrstuhl für Politische Systeme und Systemvergleich

Hinweise zur Durchführung des BA- und MA-Kolloquien am Lehrstuhl für Politische Systeme und Systemvergleich Hinweise zur Durchführung des BA- und MA-Kolloquien am (Stand: 11. August 2011) INHALT: I. Verfahrensweise II. III. Tipps für eine erfolgreiche Verteidigung Vorgaben I. VERFAHRENSWEISE Aus den Vorgaben

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2014/2015 (Runde 4) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2014/2015 (Runde 4) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2014/2015 (Runde 4) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Zielgruppe und Voraussetzungen Zielgruppe: Alle, die im WS 14/15 mit

Mehr

Allgemeine Informationen zur BACHELORARBEIT Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Augsburg

Allgemeine Informationen zur BACHELORARBEIT Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Augsburg Hochschule Augsburg University of Applied Sciences Fakultät für Architektur und Bauwesen Allgemeine Informationen zur BACHELORARBEIT Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Augsburg Die Bachelorarbeit

Mehr

Leitfaden für das Masterstudium und die Masterarbeit an der Arbeitsstelle Kommunikationspolitik / Medienökonomie - M.A.-Studienordnung 2011 -

Leitfaden für das Masterstudium und die Masterarbeit an der Arbeitsstelle Kommunikationspolitik / Medienökonomie - M.A.-Studienordnung 2011 - Inhalt Leitfaden für das Masterstudium und die Masterarbeit an der Arbeitsstelle Kommunikationspolitik / Medienökonomie - M.A.-Studienordnung 2011-1. Vorbemerkung... 1 2. Lehrangebote der Arbeitsstelle

Mehr

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Juli 2013

Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Juli 2013 Übersicht Themenvorschläge für Abschlussarbeiten zum nächsten Bewerbungszeitpunkt am 15. Juli 2013 Prof. Dr. Michael Wolff Lehrstuhl für Management und Controlling Göttingen, 26. Juni 2013 Das elektronische

Mehr

DAS DUALE STUDIUM AN DER DUALEN HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM SCHULUNG FÜR PRAXISBETREUER

DAS DUALE STUDIUM AN DER DUALEN HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM SCHULUNG FÜR PRAXISBETREUER DAS DUALE STUDIUM AN DER DUALEN HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM SCHULUNG FÜR PRAXISBETREUER Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, Prof. Christian Stanske, Prof. Dr. Volker Schulz 2015 www.dhbw-mannheim.de

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2014 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Stephanie C. Göttche, Dipl.-Kff. E-Mail: stephanie.goettche@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen. Master of Science (M.Sc.) Psychologie

Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen. Master of Science (M.Sc.) Psychologie Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen Master of Science (M.Sc.) Psychologie Universität Leipzig Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Institut für Psychologie Sascha

Mehr

Bachelorarbeit am GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence. Prof. Dr. Nicole Koschate-Fischer

Bachelorarbeit am GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence. Prof. Dr. Nicole Koschate-Fischer Bachelorarbeit am GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence Prof. Dr. Nicole Koschate-Fischer Inhalt Allgemeines Voraussetzungen für die Zulassung zur Bachelorarbeit Art der Bachelorarbeit Ablauf der Bewerbung

Mehr

Merkblatt des Fachgebiets Empirische Medienforschung und Politische Kommunikation zur Anfertigung von Masterarbeiten

Merkblatt des Fachgebiets Empirische Medienforschung und Politische Kommunikation zur Anfertigung von Masterarbeiten Merkblatt des Fachgebiets Empirische Medienforschung und Politische Kommunikation zur Anfertigung von Masterarbeiten Die hier festgelegten Regeln gelten nur für Arbeiten, die von Mitgliedern dieses Fachgebiets

Mehr

Informationsmaterial zum Praxisprojekt Familienunternehmen und Entrepreneurship im Masterstudiengang Unternehmensführung

Informationsmaterial zum Praxisprojekt Familienunternehmen und Entrepreneurship im Masterstudiengang Unternehmensführung Informationsmaterial zum Praxisprojekt Familienunternehmen und Entrepreneurship im Masterstudiengang Unternehmensführung Nadine Kammerlander Im Juni 2012 Seite 2 Das Praxisprojekt ist im neu gegründeten

Mehr

Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Fachbereiche

Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Fachbereiche Service-Veranstaltungen für Studierende anderer Studienprojekt Quality & Usability Projekt, 4.0 SWS Aktuelle Themen aus dem Forschungsschwerpunkt des Fachgebietes werden bezüglich der notwendigen Grundlagen

Mehr

Vorstellung forschungsnaher Masterarbeiten (I)

Vorstellung forschungsnaher Masterarbeiten (I) Vorstellung forschungsnaher Masterarbeiten (I) What do we know about negotiations through an Agent? Eine Status Quo Analyse Verhandlungen werden nicht ausschließlich zwischen Prinzipalen geführt, sondern

Mehr

Pflichtmodul Projektstudium im SS 08

Pflichtmodul Projektstudium im SS 08 Pflichtmodul Projektstudium im SS 08 Informationsveranstaltung Donnerstag, 31.01.08, 10.00 11.00, OEC 1.162 Prof. Dr. Schumann Prof. Dr. Silberer Prof. Dr. Toporowski Allgemeine Informationen zum Projektstudium

Mehr

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen rational universal angewandt ETHIKUM Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen www.hm.edu/zertifikat ethikum www.ethica

Mehr

Prüfungsmodalitäten Bachelor-Studiengang Medieninformatik

Prüfungsmodalitäten Bachelor-Studiengang Medieninformatik Prüfungsmodalitäten Bachelor-Studiengang Medieninformatik Stand: 04.04.2012 Festlegungen gemäß Modulhandbuch FB-Rat Beschluss FBR VI/05/133.o vom 18.06.2013 Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Heike Ripphausen-Lipa

Mehr

Informationsveranstaltung Bachelor Thesis

Informationsveranstaltung Bachelor Thesis Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Informationsveranstaltung Bachelor Thesis Prof. Dr. Ralf Ziegenbein - Dipl.-Betriebsw. R. Kühn M.A. Bismarckstraße 11 48565 Steinfurt Tel: 02551 9-62

Mehr

Name: Vorname: Matr. Nr.:

Name: Vorname: Matr. Nr.: Leitfaden für das Mentorengespräch zwischen Prof. Dr. Harald Reiterer und Name: Vorname: Matr. Nr.: Ziel des Mentorengespräches ist es, den Studierenden eine Handlungsanleitung bei der Durchführung des

Mehr

Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science

Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science Prof. Dr. Anton Meyer Dipl.-Kffr. Natalie Neumann München, Februar 2012 Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science www.marketingworld.de Wissenswertes zur Bewerbung für das Projektseminar

Mehr

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT 1 HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT BACHELORSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ORDNUNG FÜR MODUL 27 (PROJEKT IN DER

Mehr

Infoveranstaltung Bachelor- Thesis und Praxisprojekt

Infoveranstaltung Bachelor- Thesis und Praxisprojekt Infoveranstaltung Bachelor- Thesis und Praxisprojekt Sommersemester 2015 Prof. Dr.-Ing. Norbert Jung Prof. Dr. Harm Knolle 29.05.2015 1 Ansprechpartner Organisatorisches zur Bachelor-Thesis: BCS und BCS

Mehr

Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/2014. Hinweise zu Themen und Auswahlprozess

Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/2014. Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Masterarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Wintersemester 2013/2014 Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Zielgruppe und Voraussetzungen Zielgruppe: Alle, die im Wintersemester 2013/2014

Mehr

Techniken und Werkzeuge für die IT-Sicherheit im Cloud-Computing und in verteilten Systemen

Techniken und Werkzeuge für die IT-Sicherheit im Cloud-Computing und in verteilten Systemen 1/ 19 Techniken und Werkzeuge für die IT-Sicherheit im Cloud-Computing und in verteilten Systemen Sommersemester 2013 LS14 - Arbeitsgruppe Software Engineering for Critical Systems 15.04.2013 Agenda LS14

Mehr

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2015 (Runde 1) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess

Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2015 (Runde 1) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Bachelorarbeiten am Lehrstuhl für Marketing und Innovation im Sommersemester 2015 (Runde 1) Hinweise zu Themen und Auswahlprozess Zielgruppe und Voraussetzungen Zielgruppe: Alle, die im SS 2015 mit ihrer

Mehr

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management 1 Ziel der Veranstaltung Verständnis der Regelungen in der Prüfungsordnung Erkennen

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anmeldung zur Masterarbeit und der Abschluss des Masterstudiengangs Dieser FAQ beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen

Mehr

INHALT: Seite. Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsordnungen -

INHALT: Seite. Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsordnungen - 2 INHALT: Seite Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsordnungen - Zehnte Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Combined Studies Neubekanntmachung der Studienordnung Wirtschaft und Ethik:

Mehr

Richtlinien zur Anfertigung einer Bachelorarbeit

Richtlinien zur Anfertigung einer Bachelorarbeit Richtlinien zur Anfertigung einer Bachelorarbeit 1. Allgemeines Das Bachelorstudium zielt laut Studienplan auf eine wissenschaftlich fundierte, theorie- und methodengestützte Problemlösungskompetenz der

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Marketing und Vertrieb als Schwerpunktseminare im Hauptstudium

Marketing und Vertrieb als Schwerpunktseminare im Hauptstudium Marketing und Vertrieb als Schwerpunktseminare im Hauptstudium im Sommersemester 2015 1 Gliederung Themen heute: Ziele für die Schwerpunktseminare Marketing und Vertrieb Methodik Angebotene Veranstaltungen:

Mehr

Prof. Dr. Claas Christian Germelmann (Marketing) Prof. Dr. Herbert Woratschek (Dienstleistungsmanagement) Prof. Dr. Hajo Hippner (Direct Marketing)

Prof. Dr. Claas Christian Germelmann (Marketing) Prof. Dr. Herbert Woratschek (Dienstleistungsmanagement) Prof. Dr. Hajo Hippner (Direct Marketing) Informationsveranstaltung für Interessenten der -Studiengänge und Sportökonomie mit den folgenden Schwerpunkten: - & Services - - Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Claas Christian Germelmann () Prof.

Mehr

Die Bachelorarbeit muss laut Prüfungsordnung nicht mehr thematisch dem gewählten Schwerpunktmodul zuzuordnen sein.

Die Bachelorarbeit muss laut Prüfungsordnung nicht mehr thematisch dem gewählten Schwerpunktmodul zuzuordnen sein. Bachelor of Science BWL: Studierende, welche im Sommersemester 2012 die Bachelorarbeit schreiben möchten, müssen sich im Zeitraum 10.01. bis 23.01.2012 in FlexNow voranmelden. Aufgrund der Voranmeldung

Mehr

Ziele und Ablauf von Bachelorarbeiten am Institut für Wirtschaftsinformatik

Ziele und Ablauf von Bachelorarbeiten am Institut für Wirtschaftsinformatik Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Departement Betriebswirtschaftslehre Institut für Wirtschaftsinformatik IWI Engehaldenstrasse 8 CH-3012 Bern http://www.iwi.unibe.ch/ Ziele und Ablauf

Mehr

Pflichtmodul Projektstudium im SoSe 2014

Pflichtmodul Projektstudium im SoSe 2014 Pflichtmodul Projektstudium im SoSe 2014 Informationsveranstaltung Prof. Dr. Schumann Allgemeine Informationen zum Projektstudium Alle Projektarbeiten umfassen: Ergebnisdokumentation in Form einer Hausarbeit

Mehr

Wirtschaftsinformatik-Seminar (Master) Sommersemester 2014

Wirtschaftsinformatik-Seminar (Master) Sommersemester 2014 Sommersemester 2014 Prof. Dr. Frédéric Thiesse Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik & Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2014 Die Studierenden sollen Kompetenzen in folgenden

Mehr

Theoretisches Seminar/Skiseminar im Wintersemester 2014/15. Themen

Theoretisches Seminar/Skiseminar im Wintersemester 2014/15. Themen FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I Informationssysteme Prof. Dr. Günther Pernul Theoretisches Seminar/Skiseminar im Wintersemester 2014/15 Auch im Wintersemester

Mehr

Hochschule Kempten Fakultät Betriebswirtschaft Prof. Dr. Martin Göbl, Prof. Dr. Lienhard Hopfmann

Hochschule Kempten Fakultät Betriebswirtschaft Prof. Dr. Martin Göbl, Prof. Dr. Lienhard Hopfmann Hochschule Kempten Fakultät Betriebswirtschaft Prof. Dr. Martin Göbl, Prof. Dr. Lienhard Hopfmann Logistikseminar: WS 2012/2013 Trends und Strategien in der Logistik Themen: 1. Logistik, Quo Vadis? (8.10.)

Mehr

Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25

Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25 Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Unternehmensentwicklung (MBP) mit dem Abschluss Master of

Mehr

Informationsveranstaltung für Diplom- und Masterarbeiten an den Lehrstühlen für Internationale Unternehmensrechnung und Accounting, insb.

Informationsveranstaltung für Diplom- und Masterarbeiten an den Lehrstühlen für Internationale Unternehmensrechnung und Accounting, insb. Informationsveranstaltung für Diplom- und Masterarbeiten an den Lehrstühlen für Internationale Unternehmensrechnung und Accounting, insb. Auditing 10. März 2014 Die in dieser Präsentationen bereitgestellten

Mehr

Studiengang Versicherung

Studiengang Versicherung Studiengang Versicherung Prozessbeschreibung zur Anmeldung sowie Erstellung und Abgabe von Projektarbeiten des zweiten Praxismoduls (PAII) Prof. Dr. Klaus-Jürgen Jeske Stand: 12.10.2014 (v0.1) www.dhbw-mannheim.de

Mehr

In Kooperation mit: Individualisiert, kreativ und unternehmensnah Berufsbegleitend studieren nach dem Heilbronner Modell

In Kooperation mit: Individualisiert, kreativ und unternehmensnah Berufsbegleitend studieren nach dem Heilbronner Modell In Kooperation mit: Individualisiert, kreativ und unternehmensnah Berufsbegleitend studieren nach dem Heilbronner Modell Gliederung u Herausforderungen u Der Work-based Learning-Ansatz und das Heilbronner

Mehr