CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX)"

Transkript

1 The aforementioned Management Company has decided by board resolution dated November 21, 2011, with the agreement of Credit Suisse (Luxembourg) S.A. in its capacity as Custodian Bank, to revise and restate the Management Regulations and Prospectus of Credit Suisse Bond Fund (Lux) (the Fund ) in the course of adapting these documents to the provisions of part I of the Law of the Grand Duchy of Luxembourg of December 17, 2010 on undertakings for collective investment (the Law ). In addition to the formal and mandatory legal amendments, the Management Regulations and Prospectus include in particular the following material amendments: 1. The binding language of the Management Regulations and Prospectus will in future be English instead of German. 2. The Management Company may from now on also compulsorily redeem all Units held by a Unitholder if which the Management Company determines that such compulsory redemption would avoid material legal, regulatory, pecuniary, tax, economic, proprietary, administrative or other disadvantages to the Fund. 3. The Net Asset Value of the Units shall from now on be determined by the Management Company only on full bank working days in Luxembourg. 4. In order to protect existing Unitholders, the Management Company has decided to apply the Single Swing Pricing for the subfunds Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$, Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr, Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr, Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro), Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) and Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$), i.e. to adjust the Net Asset Value of the Unit Classes in accordance with the provisions specified in the Prospectus. The Single Swing Pricing will enter into effect for the above-mentioned subfunds as of January 1, For the above-mentioned subfunds the following text is added: Under exceptional circumstances the Management Company may, in the interest of Unitholders, decide to increase the maximum swing factor indicated above. In such case the Management Company would inform the investors in accordance with Chapter 13, Information for Unitholders. 5. Unitholders of the subfund Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil should note that the Net Asset Value may be increased by 6% according to the adjustment of the Net Asset Value specified in the Sales Prospectus. 6. The minimum initial investment and holding amount of the Unit Class I denominated in CHF, USD, EUR and GBP shall amount to 3,000,000 in the respective currency. 7. The minimum initial investment and holding amount of the Unit Class P denominated in CHF, USD, EUR and GBP shall amount to 200,000 in the respective currency. 8. Each subfund may from now on, for the purpose of hedging, efficient portfolio management and/or implementing its investment strategy, use any financial derivative instrument permitted by the Law. Section 3) of Chapter 6, Investment Restrictions of the Prospectus has been amended accordingly. 9. The limit of 10% of the net assets regarding the purchase and sale of securities repo transactions is no longer applicable for any subfund. 10. From now on the Fund will also bear fees incurred for collateral management in relation to derivative transactions. 11. Should the Fund or a subfund be liquidated, the Management Company may, in the interest of Unitholders, proceed with a redemption to Unitholders in the form of cash and/or other assets. 12. The provisions relating to the merger of the Fund and subfunds have been adapted to the provisions of the Law. 13. Cross-investments between the different subfunds are allowed and part of the investment policy of the subfunds. 14. Amendments of the Management Regulations will enter into force on the day of signature of the Management Regulations rather than on the day of publication of a note of deposit in the Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations. 1/6

2 The amendments made to the prospectus will enter into force on January 1, The amendments to the Management Regulations will enter into force on the day of publication of a note of deposit in the Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations. Unitholders of the Subfunds, who do not agree with the amendments, may redeem their Units free of charge until 3 p.m. (Central European Time) on December 30, Unitholders should note that, once the amendments enter into effect, the new Prospectus and the Management Regulations as well as the Key Investor Information Document, may be obtained or requested in accordance with the provisions of the Prospectus at the registered offices of the Management Company. Luxembourg, November 30, 2011 The Board of Directors 2/6

3 Die oben genannte Verwaltungsgesellschaft hat mit Zustimmung der Credit Suisse (Luxembourg) S.A. in ihrer Eigenschaft als Depotbank durch Verwaltungsratsbeschluss vom 21. November 2011 beschlossen, die Vertragsbedingungen und den Verkaufsprospekt des Credit Suisse Bond Fund (Lux) (der «Fonds») im Rahmen der Anpassung an die Bestimmungen des ersten Teils des Gesetzes des Großherzogtums Luxemburg vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen (das «Gesetz») zu ändern sowie auch umzuformulieren. Neben den formalen und obligatorischen rechtlichen Änderungen umfassen die Vertragsbedingungen und der Verkaufsprospekt insbesondere folgende Änderungen: 1. Die verbindliche Sprache der Vertragsbedingungen und des Verkaufsprospekts wird von Deutsch auf Englisch umgestellt. 2. Die Verwaltungsgesellschaft kann von nun an auch sämtliche Anteile im Besitz eines Anteilinhabers zwangsweise zurücknehmen, falls sie der Überzeugung ist, dass eine derartige zwangsweise Rücknahme zur Vermeidung von materiellen rechtlichen, regulatorischen, pekuniären, steuerlichen, wirtschaftlichen, proprietären, administrativen oder anderweitigen Nachteilen des Fonds beiträgt. 3. Der Nettovermögenswert der Anteile wird von nun an von der Verwaltungsgesellschaft ausschließlich an den Tagen festgelegt, die in Luxemburg als ganze Bankgeschäftstage gelten. 4. Zum Schutz der bestehenden Anteilinhaber hat die Verwaltungsgesellschaft beschlossen, für die Subfunds Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$, Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$), Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr, Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr, Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro), Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) und Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) die Single-Swing-Pricing-Methode anzuwenden, d.h. den Nettovermögenswert aller Anteilklassen in den betreffenden Subfonds gemäß den Bestimmungen des Verkaufsprospekts anzupassen. Der effektive Zeitpunkt für die Einführung der Single-Swing- Pricing-Methode für oben genannte Subfonds ist der 1. Januar Bei den oben genannten Subfonds wurde folgender Wortlaut ergänzt: «In Ausnahmefällen kann die Verwaltungsgesellschaft im Interesse der Anteilinhaber beschließen, den oben erwähnten maximalen Swing-Faktor zu erhöhen. In einem solchen Fall würde die Verwaltungsgesellschaft die Anleger gemäß Kapitel 13, des Verkaufsprospektes Informationen an die Anteilinhaber, informieren». 6. Anteilinhaber des Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil werden darauf hingewiesen, dass der Nettovermögenswert um 6% erhöht werden kann im Rahmen der Anpassung des Nettovermögenswertes wie im Verkaufsprospekt beschrieben. 7. Die Mindestinvestition und Mindestbestand für Anteilklasse I in CHF, USD, EUR und GBP betragen nunmehr in der jeweiligen Währung. 8. Die Mindestinvestition und Mindestbestand für Anteilklasse P in CHF, USD, EUR und GBP betragen nunmehr in der jeweiligen Währung. 9. Jeder Subfonds darf von nun an entsprechend den gesetzlichen Vorschriften Finanzderivate verwenden zum Zwecke der Absicherung, des effizienten Portfolio-Managements und/oder zur Implementierung seiner Anlagestrategie. In diesem Rahmen wurde Abschnitt 3 von Kapitel 6 «Anlagebegrenzungen» abgeändert. 10. In Bezug auf jeden Subfonds wurde die Beschränkung auf 10% des Nettovermögens hinsichtlich Durchführung von Wertpapierpensionsgeschäften gestrichen. 11. Von nun an trägt der Fonds auch die Gebühren für die Verwaltung von Sicherheiten im Zusammenhang mit Derivatgeschäften. 3/6

4 12. Wird der Fonds bzw. ein Subfonds liquidiert, kann die Verwaltungsgesellschaft unter Beachtung der Interessen der Anteilinhaber diese Rückzahlungen in Form von Cash und/oder anderen Vermögenswerten vornehmen. 13. Die Bestimmungen bezüglich der Verschmelzung des Fonds und der Subfonds wurden an die Gesetzesvorschriften angepasst. 14. Cross Investments zwischen Subfonds des Fonds sind erlaubt und sind Teil der Anlagepolitik der Subfonds. 15. Änderungen der Vertragsbedingungen treten am Tage der Unterzeichnung dieser Vertragsbedingungen in Kraft und nicht mehr am Tage der Bekanntgabe der Hinterlegung im «Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations». Die Änderungen des Verkaufsprospekts werden am 1. Januar 2012 in Kraft treten. Die Änderungen der Vertragsbedingungen treten am Tage der Bekanntgabe der Hinterlegung im «Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations» in Kraft. Diejenigen Inhaber von Anteilen der Subfonds, die nicht mit den Änderungen einverstanden sind, können ihre Anteile bis Uhr (MEZ) am 30. Dezember 2011 kostenlos zurückgeben. Die Anteilinhaber werden darauf hingewiesen, dass die neuen Fassungen des Verkaufsprospekts und der Vertragsbedingungen sowie die «Wesentlichen Anlegerinformationen» («Key Investor Information Document») nach Inkrafttreten der Änderungen am eingetragenen Sitz der Verwaltungsgesellschaft wie im Verkaufsprospekt festgelegt bezogen bzw. angefordert werden können. Luxemburg, 30. November 2011 Der Verwaltungsrat Zusätzlicher Hinweis für Anleger in Deutschland: Die Anteilinhaber werden darauf hingewiesen, dass die neuen Fassungen des Verkaufsprospekts und der Vertragsbedingungen sowie die «Wesentlichen Anlegerinformationen» («Key Investor Information Document») nach Inkrafttreten der Änderungen am eingetragenen Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie bei der deutschen Zahl- und Informationsstelle (Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, Frankfurt am Main) und bei der weiteren deutschen Informationsstelle (Credit Suisse (Deutschland) AG, Junghofstrasse 16, D Frankfurt am Main) wie im Verkaufsprospekt festgelegt kostenlos bezogen bzw. angefordert werden können. 4/6

5 Telekurs Name -Valoren WKN ISIN Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -a- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -b- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -d- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -f- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -i- USD A0PC3H LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -n- JPY JPY LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Brazil -p- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -b- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -d- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -f- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -i- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -p- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -r- EUR EUR A1JMXH LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) High Yield US$ -r- CHF CHF A1JMXJ LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -a- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -b- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -d- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -f- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -i- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Euro) -p- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -a- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -b- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -d- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -f- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -i- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (Sfr) -p- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -a- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -b- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -d- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -f- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -i- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -p- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Inflation Linked (US$) -r- CHF CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -a- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -b- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -d- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -f- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -i- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Sfr -p- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -a- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -b- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -d- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -f- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -m- CHF A0MUTE LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -o- CHF A0MUTD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) Short-Term Sfr -p- CHF LU /6

6 Telekurs Name -Valoren WKN ISIN Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -a- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -b- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -d- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -f- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -i- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Euro) -p- EUR LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -a- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -b- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -d- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -f- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -i- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (Sfr) -p- CHF LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -a- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -b- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -d- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -f- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -i- USD LU Credit Suisse Bond Fund (Lux) TOPS (US$) -p- USD A1H75Q LU /6

CREDIT SUISSE EQUITY FUND (LUX)

CREDIT SUISSE EQUITY FUND (LUX) The aforementioned Management Company has decided by board resolution dated November 21, 2011, with the agreement of Credit Suisse (Luxembourg) S.A. in its capacity as Custodian Bank, to revise and restate

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX) CREDIT SUISSE EQUITY FUND (LUX)

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX) CREDIT SUISSE EQUITY FUND (LUX) Luxembourg, 1 March 2012 Credit Suisse Fund Management S.A. Société Anonyme, 5, rue Jean Monnet, L-2180 Luxembourg, R.C.S. Luxembourg B 72 925 Acting in its capacity of current management company of Credit

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Asset Management Für professionelle Anleger Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Uwe Röhrig Senior Equity Strategist May 20, 2014 0 Die Schwellenländer sind der globale

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

The Royal Bank of Scotland plc

The Royal Bank of Scotland plc 7. Mai 2015 MITTEILUNG ÜBER DIE ERSETZUNG DES INDEX-SPONSORS Wertpapiere: PLN-Total Return Money Market Index Open End Zertifikate ISIN: DE0009187070 WKN: 918707 Ausgabetag: 15. Oktober 2003 Emittentin:

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Base Prospectus dated 23 January 2009 pursuant to Section 6 German Securities Prospectus Act (Wertpapierprospektgesetz, WpPG) for the

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds Fondsname Name of the fund Gesellschaft Asset manager Interne Benchmark Internal benchmark USM - Signal Währung F Global A Axxion S.A. FWW Institutional Transparency Bearbeitet von Harald Klein Completed

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

eurex rundschreiben 187 / 10

eurex rundschreiben 187 / 10 eurex rundschreiben 187 / 10 Datum: Frankfurt, 27. September 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Peter Reitz Volatilitäts-Futures:

Mehr

METRO AG (Düsseldorf, Federal Republic of Germany) as Issuer and, in respect of notes (the "Notes") issued by Metro Finance B.V.

METRO AG (Düsseldorf, Federal Republic of Germany) as Issuer and, in respect of notes (the Notes) issued by Metro Finance B.V. First Supplement to the Debt Issuance Programme Prospectus dated 10 February 2015 Dated 6 March 2015 This document constitutes a supplement (the "Supplement") for the purposes of Article 16 of Directive

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

STANDARD LIFE INVESTMENTS GLOBAL SICAV

STANDARD LIFE INVESTMENTS GLOBAL SICAV B78797 - L110019548 déposé le 01/02/2011 STANDARD LIFE INVESTMENTS GLOBAL SICAV Société d'investissement à capital variable Registered Office: 2-4, rue Eugène Ruppert, L-2453 Luxembourg, Grand Duchy of

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013 Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling Version 1.1, 16.10.2013 1 EINFÜHRUNG Die SCHOTT AG möchte eingehende Rechnungen in elektronischer Form erhalten. Zur Eliminierung des üblichen, EDI-begleitenden Papierprozesses

Mehr

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN / FINAL TERMS

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN / FINAL TERMS The Final Terms will be displayed on the following website of Commerzbank Aktiengesellschaft (www.newissues.de) in case of a Series of Notes publicly offered in member states of the European Economic Area

Mehr

HCI Shipping Select 26. Aktuelle Informationen Februar 2012

HCI Shipping Select 26. Aktuelle Informationen Februar 2012 HCI Shipping Select 26 Aktuelle Informationen Februar 2012 Struktur HCI Shipping Select 26 Produkten- / Chemikalientanker Plattformversorger Hellespont Chieftain 13,8 % 11,4 % Hellespont Defiance Hellespont

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 corpfina Corporate Finance Trends in Westeuropa Seite 1 Westeuropa: Zahl der Syndizierten

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung

Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung Seite 1 von 5 Nicht zur Versendung, Veröffentlichung oder Verteilung in den USA, Kanada, Japan oder Australien. Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung Wie an

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe durch die Credit Suisse AG

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

CREDIT SUISSE PORTFOLIO FUND (LUX)

CREDIT SUISSE PORTFOLIO FUND (LUX) 1. Notice is hereby given to the Unitholders of the Fund that the Management Company has decided to rename the Fund from to CS Investment Funds 12. 2. Notice is hereby given to the Unitholders of the Fund

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS DWS Investment GmbH 60612 Frankfurt am Main An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen Astra-Fonds Barmenia Renditefonds DWS Basler-Aktienfonds DWS Basler-International DWS Basler-Rentenfonds

Mehr

HUK-VERMÖGENSFONDS. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2014 Unaudited semi-annual report as at July 31 st, 2014

HUK-VERMÖGENSFONDS. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2014 Unaudited semi-annual report as at July 31 st, 2014 Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2014 Unaudited semi-annual report as at July 31 st, 2014 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts Directive-compliant investment

Mehr

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX)

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX) 1. Notice is hereby given to the Unitholders of the Fund that the Management Company has decided to rename the Fund from to CS Investment Funds 14. 2. Notice is hereby given to the Unitholders of the Fund

Mehr

Fusion des Fonds DWS BestSelect Branchen auf den Teilfonds Deutsche Invest I Multi Asset Dynamic (Anteilklasse LD) am 11.

Fusion des Fonds DWS BestSelect Branchen auf den Teilfonds Deutsche Invest I Multi Asset Dynamic (Anteilklasse LD) am 11. An die Anleger des Fonds DWS BestSelect Branchen und des Teilfonds Deutsche Invest I Multi Asset Dynamic Deutsche Asset & Wealth Management Investment S.A. 2, Boulevard Konrad Adenauer L-1115 Luxemburg

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 Introduction of Trade Registration Services for Greek Power Futures Dear trading participants, On 1 December 2014, the European Energy Exchange (EEX) is introducing a new

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014)

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014) Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining (20. Februar 2014) Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds... 3 1) Hintergrund und Begründung der

Mehr

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany MediaBoxXT 4.0 Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany Telefon: 0921-730 3363 Fax: 0921-730 3394 Internet: email:

Mehr

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6.

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. Unser Know-how für Ihre Sicherheit Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 1 Worüber wir sprechen 1 2 3 4 5 6 Unternehmen Entwicklung Umsatz und

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

International Business and Management (E), Öffentliches Management

International Business and Management (E), Öffentliches Management Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Betriebliches Informationsmanagement, Betriebswirtschaft und Management Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen,

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Fact Sheet Schuldscheindarlehen

Fact Sheet Schuldscheindarlehen Fact Sheet Schuldscheindarlehen Basisinformationen Fact Sheet Schuldscheindarlehen 30. Mai 2013 Seite 1 Schuldscheindarlehen das Grundprinzip Schuldner Gläubiger Zinsen und Rückzahlung Auszahlung Gläubiger

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30 CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30 Change of EEX Rules and Regulation against the background of the German High Frequency Trading Act Dear Sir or Madam, With the Act on the Prevention of the Risks and Abuses

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

Euro 2,000,000,000 German Note Programme

Euro 2,000,000,000 German Note Programme BASE PROSPECTUS (Basisprospekt) MORGAN STANLEY BANK AG (incorporated as a stock corporation (Aktiengesellschaft) in the Federal Republic of Germany) Euro 2,000,000,000 German Note Programme Under the Euro

Mehr

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren.

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren. Wichtiger Hinweis für österreichische Anleger am Ende dieser Mitteilung 19. Juli 2013 Umwandlung des "Allianz Adifonds" in einen "Feeder"-Fonds Sehr geehrte Damen und Herren, in Ihrem Investmentfondsdepot

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

CANIG Corporate Actions National Implementation Group. Giovannini Barrier 3. GB3 Corporate Actions Record Date

CANIG Corporate Actions National Implementation Group. Giovannini Barrier 3. GB3 Corporate Actions Record Date Giovannini Barrier 3 GB3 Corporate Actions CANIG Austria (Spitzer Viktor, chairman ) 1 Wien, Juni 2014 Die Gremien Expertpool General Meetings (JWGGM) Austria European Commission European Broad Stakeholder

Mehr

Die Vermögensverwaltung der Credit Suisse für Sie in einem Produkt: CS SICAV One (Lux) IndexSelection Fonds. Fondsmanager-ROADSHOW 2011.

Die Vermögensverwaltung der Credit Suisse für Sie in einem Produkt: CS SICAV One (Lux) IndexSelection Fonds. Fondsmanager-ROADSHOW 2011. Die Vermögensverwaltung der Credit Suisse für Sie in einem Produkt: CS SICAV One (Lux) IndexSelection Fonds Fondsmanager-ROADSHOW 2011 Erwin Busch Director Credit Suisse: Global agierend mit Schweizer

Mehr

Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015

Produktübersicht Satellitenlösungen Stand 31. Januar 2015 Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015 Publikumsfonds Fondsname ISIN TER Währung AuM Replikation Lancierung Vz* Steuertransparenz Mio CHF D* A* UK* Rohstoff - Aktiv ZKB Rohstoff Fonds

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-06

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-06 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-06 EEX launches Trade Registration Service for Futures on Brent 901 oil-price formula Dear trading participants, On 8 September 2014, the European Energy Exchange (EEX) is

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

EEX Customer Information 2009-11-03

EEX Customer Information 2009-11-03 EEX Customer Information 2009-11-03 Introduction of a new procedure for the daily determination of settlement prices Dear Sir or Madam, EEX introduces a new algorithm for the daily determination of settlement

Mehr

GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands

GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands Hans G. Pieper DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios

Mehr

CS Investment Funds 11 Anlagefonds luxemburgischen Rechts. Prospekt 8. September 2015

CS Investment Funds 11 Anlagefonds luxemburgischen Rechts. Prospekt 8. September 2015 CS Investment Funds 11 Prospekt 8. September 2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hinweis für künftige Anleger... 2 2. CS Investment Funds 11 Zusammenfassung der Anteilklassen (1)... 3 3. Der Fonds... 6 4. Anlagepolitik...

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes Mitteilung an die Anteilsinhaber Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes 16. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber... 3

Mehr

12/2012. Monika Huppertz. Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

12/2012. Monika Huppertz. Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Newsletter 12/2012 Monika Huppertz Was erfahren Sie in unserem Newsletter? - Wichtige Informationen (Gesetzesänderungen etc.) - Praktische Tipps - Trainings-Empfehlungen What kind of information do you

Mehr

Hofwisenstrasse 48, Rümlang. Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1

Hofwisenstrasse 48, Rümlang. Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1 Hofwisenstrasse 48, Rümlang Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1 Hofwisenstrasse 48, Rümlang Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich,

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

Euro 2,000,000,000 German Note Programme

Euro 2,000,000,000 German Note Programme BASE PROSPECTUS (Basisprospekt) MORGAN STANLEY BANK AG (incorporated as a stock corporation (Aktiengesellschaft) in the Federal Republic of Germany) Euro 2,000,000,000 German Note Programme Under the Euro

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Bondspezial Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

NEWSLETTER 2012/1 in English & German

NEWSLETTER 2012/1 in English & German WWW.ECOVIS.HU WWW.ECOVIS.COM Inhaltsverzeichnis Sehr geehrte Leserinnen, Sehr geehrte Leser, Dear Readers, Dr. Balogh Péter Róbert Rechtsanwalt, Kanzleileiter, Senior Partner attorney-at-law, managing

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

ED/2011/7 Transition Guidance (Proposed amendments to IFRS 10) und EFRAG Draft Endorsement Advice Consolidation Package

ED/2011/7 Transition Guidance (Proposed amendments to IFRS 10) und EFRAG Draft Endorsement Advice Consolidation Package ED/2011/7 Transition Guidance (Proposed amendments to IFRS 10) und EFRAG Draft Endorsement Advice Consolidation Package Peter Zimniok Öffentliche Diskussion Frankfurt, 5. März 2012-1 - DRSC e.v. / Peter

Mehr