Mobilitätskonzept der TU Graz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobilitätskonzept der TU Graz"

Transkript

1 Mobilitätskonzept der TU Graz 1

2 Gebäude und Technik Campus Alte Technik Kelz Gerhard Graz, Mobilitätsmanagement TU Graz 2

3 Campus Neue Technik 3

4 Campus Inffeldgasse 4

5 Campus Inffeldgasse 5

6 Campus Alte Technik Campus Neue Technik Campus Inffeldgasse 6

7 Campus AlteTechnik NGF m² TU Graz m² Nettogeschoßfläche Studierende Mitarbeiter Campus NeueTechnik NGF m² Externe Anmietungen NGF m² Campus Inffeldgasse NGF m² 7

8 Ausgangssituation 2006 Keine Parkraumbewirtschaftung 1343 Parkberechtigte Keine klaren Regeln für die Parkberechtigungsvergabe Thema war sehr emotional besetzt Abgabe an Finanz droht (Sachbezug in Blauer Zone ) Klarer Wunsch der Leitung, die Parkflächen zu bewirtschaften 8

9 Analyse Zahl der Schlüssel 140 Bereich Alte und Neue Technik % der Parkberechtigten stammen aus 8010, 8020 und Sonstige außerhalb v. Graz PLZ von 0000 bis Gratk., Gratw., Judend Hausmannstätten Kumb., Radeg Graz, Eggersdorf 8073 Feldkirchen 8074 Raaba 8072 Fernitz 8081 Heiligenkreuz 8010 Graz, links der Mur 8020 Graz, rechts der Mur 8042 Graz, St.Peter 8047 Graz, Ragnitz 8045 Graz, Andritz 8041 Graz, Liebenau 8051 Graz, Gösting 8044 Graz, Maria Trost 8055 Graz, Puntigamm 8043 Graz, Kroisbach 8052 Graz, Wetzelsdorf 8046 Graz, St.Veit 8054 Graz, Strassgang 8053 Neuhart, Kärntnstr Plüddemann 8036 Stiftingtal Dienstfahrzeuge Besucher 600 Firma und Cafe Emeritiert ÖH 9

10 Analyse Zahl der Schlüssel 300 Bereich Inffeldgasse % der Parkberechtigten stammen aus 8010, 8020 und Sonst. Außerhalb von Graz PlZ von 0000 bis Hausmannstätten 8101 Gratk., Gratw., Judend Feldkirchen 8074 Raaba 8072 Fernitz 8063 Graz, Eggersdorf Kumb., Radeg Heiligenkreuz 8010 Graz, links der Mur 8020 Graz, rechts der Mur 8042 Graz, St.Peter 8045 Graz, Andritz 8041 Graz, Liebenau 8054 Graz, Strassgang 8047 Graz, Ragnitz 8043 Graz, Kroisbach 8052 Graz, Wetzelsdorf 8044 Graz, Maria Trost 8051 Graz, Gösting 8046 Graz, St.Veit 8055 Graz, Puntigamm 8053 Neuhart, Kärntnstr Plüddemann 8036 Stiftingtal Dienstfahrzeuge ÖH + Stud. (nicht zu PLZ zug.) Firma und Cafe Emeritiert Besucher

11 Analyse Neue Technik: Anreisezeit mit GVB einschließlich Fußweg zur Haltestelle <= 15 min <= 20 min <= 25 min <= 30 min <= 60 min 11

12 Umsetzung Parkraumbewirtschaftung Ausbau Radverkehr Motivation zur Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel Schaffung von Kommunikationszonen im Freibereich 12

13 Umsetzung Parkraumbewirtschaftung am Beispiel Inffeldgasse Wesentliche Regel: Parkberechtigt sind jene Personen, deren Wohnort >2500m Luftlinie vom Arbeitsplatz entfernt ist. INFF > 1500 m Luftlinie Campus INFFELDGASSE 13

14 Umsetzung Parkraumbewirtschaftung Technische Notwendigkeiten Schranken für alle Parkplätze 24 Stundenbewirtschaftung Bestimmung der Luftlinienlänge Einhebung einer Parkgebühr Campus INFFELDGASSE 14

15 Ausbau Radverkehr überdachte Radabstellplätze werden installiert jährlicher Fahrradservice wird organisiert Selfservice - Radstationen werden eingerichtet 15

16 Ausbau Radverkehr Ausbau der Radfahrinfrastruktur Personenbezogene TU Räder + Werkstattorganisation 16

17 Motivation: Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel Wer auf die Parkberechtigung verzichtet, erhält 50% der Kosten einer Jahres- oder Halbjahreskarte (Zone 1) ersetzt Die Abwicklung erfolgt über Graz Linien-Gutscheine 17

18 Ausbau Kommunikationsräume im Freien Sitzgelegenheiten Trinkwasserversorgung Drahtloser Internetzugang 18

19 Gebäude und Technik Mobilitätskonzept: Ergebnisse bis Parkraumbewirtschaftung Parkberechtigungen von 1343 auf 740 reduziert Das bedeutet eine Einsparung von ~ 300 t/a CO2 Radinfrastruktur 1040 überdachte Radabstellplätze zusätzlich errichtet (Auslastung >90%); 420 MA nutzen jährlichen Radservice; 3-Selfservice Radstationen sind installiert Arbeitsweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln 472 MA nutzen die Graz Linien-Gutscheinaktion Kelz Gerhard Graz, Mobilitätsmanagement TU Graz 19

20 Ergebnisse bis Ergebnisse der Radaktion 1120 Räder im TU Design fahren durch die Stadt und ihre Besitzer leisten einen aktiven Beitrag zur Lebensqualität in unserer Stadt. Die Stadt Graz sponsert doppelte Sicherheit: Hochwertige Radschlösser und Erstservice

21 Außenbereich Neue Technik Schörgelhof 21

22 Außenbereich Chemie Neu Vom Hinterhof zum Kommunikationszentrum Verkehrsberuhigte Zone Vorplatz Chemie neu Campusgestaltung NT 22

23 Außenbereich Chemie Neu 23

24 Außenbereich Alte Technik Sitzgelegenheiten, Terrasse Galileo Trinkbrunnen, W-LAN 24

25 Außenbereich Inffeldgasse Produktionstechnikzentrum Neuer Hauptplatz am Campus 25

26 Gebäude und Technik Außenbereich Inffeldgasse Produktionstechnikzentrum Neue Ruhezone Inffeldgasse 16 Kelz Gerhard Graz, Mobilitätsmanagement TU Graz 26

27 Weitere Schritte Campus Alte Technik Campus Neue Technik TU Graz - Verkehrsbewirtschaftung Was wollen wir Campus Inffeldgasse Radweg, der die drei TU Bereiche verbindet eine GVB Haltestelle in der Mitte der Moserhofgasse 27

28 Gebäude und Technik Weitere Schritte UNI Radwegenetz Ausbau der überdachten Radabstellplätze Kelz Gerhard Graz, Mobilitätsmanagement TU Graz 28

29 Sustainability Award 2008 VCÖ Preise 2012 (Steiermark und Städte-Österreich) Unser Konzept findet Anklang bei den ganz Großen und den ganz Kleinen 29

30 Mobilitätskonzept TU Graz Danke für die Aufmerksamkeit 30

Anreise Karl-Franzens-Universität Graz

Anreise Karl-Franzens-Universität Graz Anreise Karl-Franzens-Universität Graz Auto Von Norden München, Salzburg, Linz über die A9 kommend nehmen Sie die Ausfahrt Graz Nord Richtung Zentrum. Sie fahren gerade aus auf der Wiener Straße weiter,

Mehr

Gästehaus im Sportzentrum Graz-Nord

Gästehaus im Sportzentrum Graz-Nord Gästehaus im Sportzentrum Graz-Nord Red Lodge Gästehaus - Alfred und Eveline Wagner A-8046 Graz, Weinzödl 1, T: +43 316 69 13 83 M: +43 664-386 37 10, E: office@redlodge.at www.redlodge.at Gästehaus Red

Mehr

Mit dem E-Bike zur S-Bahn. Dipl.-Ing. Thomas Possert, MBA

Mit dem E-Bike zur S-Bahn. Dipl.-Ing. Thomas Possert, MBA Mit dem E-Bike zur S-Bahn Dipl.-Ing. Thomas Possert, MBA Energie Steiermark AG Kennzahlen Viertgrößtes Energieunternehmen Österreichs Strom, Erdgas, Fernwärme, Energiedienstleistungen 1.686 Mitarbeiter

Mehr

GZV Gewerbezentrum Vasoldsberg

GZV Gewerbezentrum Vasoldsberg Lage: Das Gewerbezentrums Vasoldsberg liegt im direkten Anschluss zum Gemeindezentrum der Marktgemeinde Vasoldsberg, welches im Sommer 2007 eröffnet wurde. Es liegt ca. 100 m von der Durchzugsstraße Landesstraße

Mehr

Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz "Sprachen AIRleben 2013" am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz

Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz Sprachen AIRleben 2013 am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz "Sprachen AIRleben 2013" am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz IHR AUFENTHALT IN GRAZ NÄCHTIGUNGSMÖGLICHKEITEN UND ANFAHRTBESCHREIBUNGEN Wir haben für Sie

Mehr

AUVA 2016 Hotelliste Stand 03.12.2015

AUVA 2016 Hotelliste Stand 03.12.2015 AUVA 2016 Hotelliste Stand 03.12.2015 Die Preise sind pro Zimmer / Nacht in angegeben und verstehen sich inkl. Frühstück und aller Abgaben (sofern nicht anders angegeben). Reservierungsanfragen für Gruppenbuchungen

Mehr

Gesamtanlage OASIS OASIS St. Peter Peterstalstraße 18 Sonnenstunden Balkone und Terrassen Tiefgarage und Parkplätze.

Gesamtanlage OASIS OASIS St. Peter Peterstalstraße 18 Sonnenstunden Balkone und Terrassen Tiefgarage und Parkplätze. OASIS ST. PETER OASIS ST. PETER Gesamtanlage 8 AUSSERGEWÖHNLICHE EIGENTUMSWOHNUNGEN PETERSTALSTRASSE 18 8042 GRAZ Die OASIS St. Peter verbindet modernes Design mit großzügiger Funktionalität. In der Peterstalstraße

Mehr

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg Ausgangssituation Mobilität (= Anzahl der Wege) ist in Deutschland langfristig

Mehr

Krieglach. Kleiner Saal: Fläche 145 m² Max. Bestuhlung 350. Ausstattung: Beschallung, Lichttechnik, Großleinwand, Videobeamer.

Krieglach. Kleiner Saal: Fläche 145 m² Max. Bestuhlung 350. Ausstattung: Beschallung, Lichttechnik, Großleinwand, Videobeamer. Krieglach Veranstaltungszentrum Krieglach Das neu errichtete VAZ zählt zu den modernsten und größten in der Region. Es zeichnet sich durch seine zentrale, leicht erreichbare Lage (auch mit öffentlichen

Mehr

STADTVILLA JAKOMINI NEBEN TU GRAZ - INFFELDGASSE

STADTVILLA JAKOMINI NEBEN TU GRAZ - INFFELDGASSE STADTVILLA JAKOMINI NEBEN TU GRAZ - INFFELDGASSE Projektgrundstück / GRAZ: Neben Instituten der TU Graz in der Inffeldgasse sowie in der Nähe von ORF Graz KG Jakomini 63106 Gr.Nr. 2411/32 Friedrich Kaulbachstrasse

Mehr

Bauherrenmodell Nummer 395. Green City Graz GmbH & Co KG

Bauherrenmodell Nummer 395. Green City Graz GmbH & Co KG Bauherrenmodell Nummer 395 Green City Graz GmbH & Co KG 12. 11. 13. 8054 Graz Straßgang 14. 15. 4. 5. 3. 1. 2. 6. 10. 9. 8. 16. 17. 7. Gösting Rosenhain Geidorf 1 Objekt Nr. 395 Olga-Rudel-Zeynek-Gasse

Mehr

ZWEI GOLFCLUBS, EINE TRAININGSANLAGE & EIN 9 LOCH PLATZ!

ZWEI GOLFCLUBS, EINE TRAININGSANLAGE & EIN 9 LOCH PLATZ! ZWEI GOLFCLUBS, EINE TRAININGSANLAGE & EIN 9 LOCH PLATZ! TRAININGSANLAGE Daten und Fakten 20 Minuten von der Grazer Innenstadt entfernt 15 überdachte Abschlagplätze Ultra Plus Abschlagmatten, besonders

Mehr

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE FAHRZEITEN, MEHR VERBINDUNGEN, BEQUEMES UMSTEIGEN WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE

Mehr

Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss. Stand Jänner 2013

Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss. Stand Jänner 2013 Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss Stand Jänner 2013 Pendlerpauschale - Fahrtkostenzuschuss Wichtig! Der Anspruch auf den Fahrtkostenzuschuss ist an den Anspruch auf die Pendlerpauschale ab dem Tag der

Mehr

Erreichbarkeit in Städten Das Fahrrad zum Favoriten machen - Entwicklungen aus Heidelberg -

Erreichbarkeit in Städten Das Fahrrad zum Favoriten machen - Entwicklungen aus Heidelberg - Erreichbarkeit in Städten Das Fahrrad zum Favoriten machen - Entwicklungen aus Heidelberg - Alexander Thewalt, Amt für Verkehrsmanagement Rostock, 10. November 2015 Agenda 1. Das Fahrrad in Heidelberg

Mehr

Personalbuslinie CCS Fahrtrichtung Geb Haltestelle Terminal 1 Ost Abfahrtzeiten

Personalbuslinie CCS Fahrtrichtung Geb Haltestelle Terminal 1 Ost Abfahrtzeiten 00:02 00:04 3 00:08 00:09 00:10 2 00:11 00:11 00:12 Geb. 587 00:13 Geb. 556 00:14 Geb. 555 00:15 1 - intern 00:17 Geb. 520 00:19 Geb. 527 00:20 Geb. 532 00:21 Geb. 534 00:22 Geb. 536 00:23 Geb. 543 00:24

Mehr

Villa mit 3 Wohnungen. Liebenau - auwaldgasse

Villa mit 3 Wohnungen. Liebenau - auwaldgasse Villa mit 3 Wohnungen Liebenau - auwaldgasse Villa mit 3 wohnungen ALLE BILDDARSTELLUNGEN SIND SYMBOLFOTOS@COPYRIGHT SDL Entdecken Sie unsere Projekte als neue Generation: Klare Linien, offene Raumgestaltung

Mehr

Bahnhof Oensingen P+R-Betriebsreglement

Bahnhof Oensingen P+R-Betriebsreglement EINWOHNERGEMEINDE OENSINGEN SBB CFF FFS Bahnhof Oensingen P+R-Betriebsreglement Beschlossen von den Schweizerischen Bundesbahnen, Immobilien, Bewirtschaftung Region Mitte, Olten am 21. August 2003 und

Mehr

Änderung der NÖ Bauordnung

Änderung der NÖ Bauordnung Änderung der NÖ Bauordnung 11. Novelle Der NÖ Landtag hat am 7. Oktober 2010 eine Änderung der NÖ Bauordnung beschlossen. Diese Änderungen sind am 11. Dezember 2010 in Kraft getreten. Hier eine Darstellung

Mehr

> 1180 Wien, Terrasseneigentum in Gersthof

> 1180 Wien, Terrasseneigentum in Gersthof > 1180 Wien, Terrasseneigentum in Gersthof Seite 1 > PROJEKTBESCHREIBUNG: Wohnen im Grünen - und doch mitten in Wien. Die BAI Bauträger Austria Immobilien hat in exklusiver Lage am Fuße des Schafbergs

Mehr

Vermietung von Sitzungs und Schulungsräumen sowie Werkstätten

Vermietung von Sitzungs und Schulungsräumen sowie Werkstätten Vermietung von Sitzungs und Schulungsräumen sowie Werkstätten Wölfl istrasse 5 Postfach 64 3000 Bern 22 Telefon 031 307 15 70 Fax 031 307 15 16 info@mobilcity.ch www.mobilcity.ch Mieten Sie die modernen

Mehr

Bürgerforum Neu-Ulm 2014

Bürgerforum Neu-Ulm 2014 Bürgerforum Neu-Ulm 2014 Technik und Ausstattung von Niederflur-Omnibussen Wolfgang Prokopp Leiter Entwicklung Stadtbusse EvoBus GmbH Wesentliche Ergebnisse aus Bürgerforum 2013 Kritik: Busfahrer bremsen

Mehr

Am Top-Businessstandort Lenaupark ist der City Tower I als einer der ersten Linzer Bürotürme beliebter Standort für Unternehmen aus den

Am Top-Businessstandort Lenaupark ist der City Tower I als einer der ersten Linzer Bürotürme beliebter Standort für Unternehmen aus den Am Top-Businessstandort Lenaupark ist der City Tower I als einer der ersten Linzer Bürotürme beliebter Standort für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Das 15- geschoßige Gebäude wurde im

Mehr

Wohnanlage Staudgasse in der Natur Zuhause

Wohnanlage Staudgasse in der Natur Zuhause Wohnanlage Staudgasse in der Natur Zuhause Das Grundstück liegt in der Staudgasse 9 in einer sehr ruhigen Seitenstraße. Die Straßenbahnhaltestelle ist fußläufig entfernt und so können sie ohne Parkplatzprobleme

Mehr

Bus & Bim von A bis Z

Bus & Bim von A bis Z A_Z2012Teil1 Kopie.qxd:Layout 1 28.08.2012 8:59 Uhr Seite 1 Bus & Bim von A bis Z Inhaltsverzeichnis Bus & Bim von A bis Z... 03-32 Linienverzeichnis... 33-36 Holding Graz Linien im Mobilitäts- und Vertriebscenter

Mehr

effizient mobil - Übergreifende Erkenntnisse aus der MM-Beratung vier großer Betriebe in der Region Rhein-Neckar.

effizient mobil - Übergreifende Erkenntnisse aus der MM-Beratung vier großer Betriebe in der Region Rhein-Neckar. Horst Benz effizient mobil - Übergreifende Erkenntnisse aus der MM-Beratung vier großer Betriebe in der. Walldorf, 25. Oktober 2010 Inhalt Ausgangssituation Fazit Empfohlene Maßnahmen bisher geplante Umsetzungen

Mehr

Hypo Immobilien errichtet neuartiges Bürogebäude Konzentration der Hypo-Töchter in Gebäude mit modernstem Energiekonzept

Hypo Immobilien errichtet neuartiges Bürogebäude Konzentration der Hypo-Töchter in Gebäude mit modernstem Energiekonzept Hypo Immobilien errichtet neuartiges Bürogebäude Konzentration der Hypo-Töchter in Gebäude mit modernstem Energiekonzept Die Hypo Immobilien GmbH, mit Sitz in der Hypo-Filiale Dornbirn, managt das gesamte

Mehr

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel 8A Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Lehrplan: Eine Reise oder einen Ausflug planen. Die Kinder realisieren, dass das öffentliche Verkehrsnetz rund um den Flughafen sehr gut ausgebaut ist und man

Mehr

klima:aktiv mobil 2020 Förderangebote für Freizeit & Tourismus

klima:aktiv mobil 2020 Förderangebote für Freizeit & Tourismus 2020 Förderangebote für Freizeit & Tourismus DI Robert THALER, Leiter der Abt. Verkehr, Mobilität, Siedlungswesen und Lärm Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft 1

Mehr

Ökonomie der Windkraft

Ökonomie der Windkraft Ökonomie der Windkraft Mag. Stefan Moidl, TU Wien, 4.10.2013 IG Windkraft Austrian Wind Energy Association gegründet 1993 Interessenverband der gesamten Branche rund 1.400 Mitglieder > 90% der Windkraftleistung

Mehr

Grazer Wechselseitige Bezirksbüro Liezen 8940 Liezen Hauptplatz 7. Wiener Städtische Geschäftsstelle Liezen 8940 Liezen Werkstraße 30

Grazer Wechselseitige Bezirksbüro Liezen 8940 Liezen Hauptplatz 7. Wiener Städtische Geschäftsstelle Liezen 8940 Liezen Werkstraße 30 KFZ-ZULASSSUNGSSTELLEN STEIERMARK BA Bezirkshauptmannschaft Liezen,Expositur Bad Aussee Grazer Wechselseitige Bezirksbüro Liezen 8940 Liezen Hauptplatz 7 03612 22246 Wiener Städtische Geschäftsstelle Liezen

Mehr

Key Facts. 2,8 Mio m² KUNDEN PRO JAHR VERMIETBARE FLÄCHE GRATIS PARKPLÄTZE SHOPS

Key Facts. 2,8 Mio m² KUNDEN PRO JAHR VERMIETBARE FLÄCHE GRATIS PARKPLÄTZE SHOPS FACTS & FIGURES Key Facts KUNDEN PRO JAHR VERMIETBARE FLÄCHE GRATIS PARKPLÄTZE SHOPS 2,8 Mio. 22.664 m² 640 80 Ausgezeichneter Branchenmix und ein Einzugsgebiet von rund 450.000 Einwohnern. Südpark ist

Mehr

Umfrage im April 2013 Auswertung und Interpretation der wichtigsten Daten

Umfrage im April 2013 Auswertung und Interpretation der wichtigsten Daten Umfrage im April 2013 Auswertung und Interpretation der wichtigsten Daten Im April 2013 wurden alle Angehörigen der KTU Linz gebeten, sich an einer Umfrage zu beteiligen, in der drei umweltrelevante Aspekte

Mehr

BARRIEREFREIE LUXUSWOHNUNG IN ÜBERLINGEN

BARRIEREFREIE LUXUSWOHNUNG IN ÜBERLINGEN BARRIEREFREIE LUXUSWOHNUNG IN ÜBERLINGEN TERRASSEN WOHNUNG 88662 ÜBERLINGEN Miet-/Kaufobjekt Miete Besonderheiten Barrierefrei, Klima Wohnfläche 206 m² Balkon/Terrasse umlauf. Terrasse Zimmeranzahl 3,5

Mehr

Energieausweis für öffentliche Gebäude

Energieausweis für öffentliche Gebäude Einladung zur Informationsveranstaltung Energieausweis für öffentliche Gebäude 09. Mai 2007 um 9:00 Uhr Hotel Weitzer, Graz Bereiten Sie sich jetzt auf den Energieausweis vor, denn das Energieausweis-

Mehr

Einladung. Freitag, 12. Juni 2009

Einladung. Freitag, 12. Juni 2009 Einladung zur 76. Ordentlichen Generalversammlung Freitag, 12. Juni 2009 bei Novartis AG in Basel mit Führung durch das Campus Projekt 1 Zürich, 5. Mai 2009 PL/mh Persönliche Einladung nach Basel Liebe

Mehr

Flexibel Arbeiten und Home Office für weniger Pendlerverkehr

Flexibel Arbeiten und Home Office für weniger Pendlerverkehr Flexibel Arbeiten und Home Office für weniger Pendlerverkehr Ergebnisse eines Pilotprojektes bei Credit Suisse und Swiss Re in Zürich im Rahmen des Projektes «Zukunft urbane Mobilität» Brigit Wehrli-Schindler,

Mehr

EXPOSÉ. Exclusives Wohnen und Arbeiten in bevorzugter Wohnlage in Berlin-Wilmersdorf. Kaufpreis 2.998.000,- ECKDATEN

EXPOSÉ. Exclusives Wohnen und Arbeiten in bevorzugter Wohnlage in Berlin-Wilmersdorf. Kaufpreis 2.998.000,- ECKDATEN Broschüre Exclusives Wohnen und Arbeiten in bevorzugter Wohnlage in Berlin-Wilmersdorf EXPOSÉ Exclusives Wohnen und Arbeiten in bevorzugter Wohnlage in Berlin-Wilmersdorf ECKDATEN Objektart: Einfamilienhaus

Mehr

Visionen zum öffentlichen Verkehr aus der Sicht der GVB Dipl.-Ing. Andreas Solymos

Visionen zum öffentlichen Verkehr aus der Sicht der GVB Dipl.-Ing. Andreas Solymos Visionen zum öffentlichen Verkehr aus der Sicht der GVB Dipl.-Ing. Andreas Solymos Verkehr Öko-Service Energie Kommunikation Kommunale Dienste Visionen Agenda: Graz, die Ökostadt Graz, die Straßenbahnstadt

Mehr

SKYLOFTSTUDIO. Information. Taunusstraße 45 MTC Haus 4, OG 5 80807 München T 089 334059 F 089 398527

SKYLOFTSTUDIO. Information. Taunusstraße 45 MTC Haus 4, OG 5 80807 München T 089 334059 F 089 398527 Information Event Fakten + Zahlen Fakten Lichtdurchflutete Location mit großer Dachterrasse und 360-Grad Panoramablick über München Komplett weißes Ambiente Bodentiefe Fensterflächen mit elektrischen Außenjalousien

Mehr

Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte

Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte Der Flucht- und Rettungsweg Erarbeitung eines Flucht- und Rettungsplans in Form einer jährlichen Collage mit der Gruppe Inhalt 2. Ein kindgerechter Flucht-

Mehr

GLÜCKS - BROSCHÜRE 2013

GLÜCKS - BROSCHÜRE 2013 Foto: sxc.hu GLÜCKS - BROSCHÜRE 2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber/Herstellung: Magistrat Graz -

Mehr

Zuhause auf der Heimaterde

Zuhause auf der Heimaterde Zuhause auf der Heimaterde 3,5-Raum Eigentumswohnung in Mülheim Richard-Gerlach-Str. 8 Provisionsfreier Verkauf direkt vom Eigentümer Infrastruktur In der attraktiven Lage Mülheim Heimaterde bieten wir

Mehr

Mobiles Parksystem im Saarland - Projekt und rechtliche Aspekte - Bernhard Strube Leitender Polizeidirektor

Mobiles Parksystem im Saarland - Projekt und rechtliche Aspekte - Bernhard Strube Leitender Polizeidirektor Mobiles Parksystem im Saarland - Projekt und rechtliche Aspekte - Bernhard Strube Leitender Polizeidirektor Beschluss Verkehrsministerkonferenz (Okt. 2003 auf Antrag Saarland) Beratung der Möglichkeiten

Mehr

AG 2 Verkehr und Umwelt Ergebnisprotokoll der 2. Arbeitsgruppensitzung

AG 2 Verkehr und Umwelt Ergebnisprotokoll der 2. Arbeitsgruppensitzung AG 2 Verkehr und Umwelt Ergebnisprotokoll der 2. Arbeitsgruppensitzung Termin: Do, 4.12.2014 Zeit: 16.00 18.15 Uhr Ort: Gemeindeamt Stattegg Moderation & Protokoll: Dr. Karin Dullnig & Ing. Daniela List

Mehr

Integration Studierender mit Behinderung in die Arbeitswelt. Mag. Marlene Fuhrmann-Ehn Behindertenbeauftragte der TU Wien

Integration Studierender mit Behinderung in die Arbeitswelt. Mag. Marlene Fuhrmann-Ehn Behindertenbeauftragte der TU Wien Integration Studierender mit Behinderung in die Arbeitswelt Mag. Marlene Fuhrmann-Ehn Behindertenbeauftragte der TU Wien TU Wien, Fakultät für!nformatik 10. November 2014 Entwicklung der Studienunterstützung

Mehr

Masterplan Klimaschutz

Masterplan Klimaschutz BUND - Fachtagung am 19./20. Juni 2014 Masterplan Klimaschutz Dr. Birgit Schiffmann Leitstelle Klimaschutz Masterplan Klimaschutz: Ziele Bundesregierung CO 2 -Minderung um 40 % bis 2020 CO 2 -Minderung

Mehr

Inhalt. 01 Feldkirchen: WOHNEN ALL-INCLUSIVE. 02 Lageplan. 03 Infrastruktur. 04 Das Wohnprojekt. 05 WIGA Premium Qualität. 06 Grundriss & Fakten

Inhalt. 01 Feldkirchen: WOHNEN ALL-INCLUSIVE. 02 Lageplan. 03 Infrastruktur. 04 Das Wohnprojekt. 05 WIGA Premium Qualität. 06 Grundriss & Fakten IN FELDKIRCHEN Inhalt 01 Feldkirchen: WOHNEN ALL-INCLUSIVE 02 Lageplan 03 Infrastruktur 04 Das Wohnprojekt 05 WIGA Premium Qualität 06 Grundriss & Fakten 07 Korfu 08 Neapel 09 Lissabon 10 Stockholm 11

Mehr

Mobilitätsmanagement der Stadt Feldkirch

Mobilitätsmanagement der Stadt Feldkirch Mobilitätsmanagement der Stadt Feldkirch DI Stefan Duelli Abteilung Stadtplanung Amt der Stadt Feldkirch Mobilitätsmanagement der Stadt Feldkirch DI Stefan Duelli Abt. Stadtplanung Amt der Stadt Feldkirch

Mehr

Open 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER

Open 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER Samstag, 6. bis Samstag, 13. 7. 2013 A-TURNIER + B-TURNIER (

Mehr

Erneuerbare Energie für Tourismusbetriebe Erfolgreiche Anlagenbeispiele aus Salzburg. Hotel Krallerhof. Komfortsteigerung durch Biomasse-Heizzentrale

Erneuerbare Energie für Tourismusbetriebe Erfolgreiche Anlagenbeispiele aus Salzburg. Hotel Krallerhof. Komfortsteigerung durch Biomasse-Heizzentrale Hotel Krallerhof Komfortsteigerung durch Biomasse-Heizzentrale Zum Gebäude Das 4,5 Sterne-Hotel bietet in 118 Zimmern und 40 Suiten und Apartments rund 350 Gästen Platz. Zu den wichtigsten Nebeneinrichtungen

Mehr

Grundlagenseminar. Ernährungsberatung. für TierarzthelferInnen. 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz

Grundlagenseminar. Ernährungsberatung. für TierarzthelferInnen. 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz Grundlagenseminar Ernährungsberatung für TierarzthelferInnen 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz An wen richtet sich dieses Seminar? Wenn Sie: ein/e Tierarzthelfer/in sind sich für Hunde- und

Mehr

Klimafreundlich zur Arbeit kommen spart Geld und ist gesund 10. VCÖ Mobilitätspreis Vorarlberg sucht innovative Mobilitätsprojekte

Klimafreundlich zur Arbeit kommen spart Geld und ist gesund 10. VCÖ Mobilitätspreis Vorarlberg sucht innovative Mobilitätsprojekte Pressekonferenz Montag, 10. März 2014 Klimafreundlich zur Arbeit kommen spart Geld und ist gesund 10. VCÖ Mobilitätspreis Vorarlberg sucht innovative Mobilitätsprojekte mit Landesstatthalter Mag. Karlheinz

Mehr

Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln

Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln 1 Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln AUS RICHTUNG SÜDEN (Rechte Seite des Rheins) oder / und vom Flughafen >> auf der A59 Richtung

Mehr

Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl

Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl 18.00 Uhr: Begrüßung mit Vorstellung der Gesamtinitiative Dr. Oliver Hermann, Präsident der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Mehr

Fachdialog Verkehr und Mobilität Innovativer, hochwertiger Alltagsradverkehr in Stadt und Region

Fachdialog Verkehr und Mobilität Innovativer, hochwertiger Alltagsradverkehr in Stadt und Region Fachdialog Verkehr und Mobilität Innovativer, hochwertiger Alltagsradverkehr in Stadt und Region Dr. Solveigh Janssen Region Hannover solveigh.janssen@region-hannover.de Vortrag am 16.11.2012 Fachdialog

Mehr

Stadtteil Gievenbeck Westfälische Grundstücksbörse Münster e.v.

Stadtteil Gievenbeck Westfälische Grundstücksbörse Münster e.v. Leben und sich wohlfühlen in der Westfalenmetropole Münster im Stadtteil Gievenbeck Westfälische Grundstücksbörse Münster e.v. OBJEKT 1145 EINFAMILIENHAUS KAUF Wohnen in bevorzugter, ruhiger Lage von Münster-Hiltrup

Mehr

VENNCARRE. Hochwertige, Moderne Reihenhäuser in Waldnähe. DK-Properties eins GmbH & CO. KG Immermannstr. 10 40210 Düsseldorf Germany

VENNCARRE. Hochwertige, Moderne Reihenhäuser in Waldnähe. DK-Properties eins GmbH & CO. KG Immermannstr. 10 40210 Düsseldorf Germany VENNCARRE Hochwertige, Moderne Reihenhäuser in Waldnähe DK-Properties eins GmbH & CO. KG Immermannstr. 10 40210 Düsseldorf Germany Tel.: +49211 355 9190 Fax: +49211 355 91919 Email: dk@dkprop.de Web: www.dkprop.de

Mehr

Exposé. Maisonette in Frankfurt Bornheim Von Privat - sofort bezugsfertig - anspruchsvoll renoviert. Objekt-Nr. OM-83071 Maisonette. Verkauf: 425.

Exposé. Maisonette in Frankfurt Bornheim Von Privat - sofort bezugsfertig - anspruchsvoll renoviert. Objekt-Nr. OM-83071 Maisonette. Verkauf: 425. Exposé Maisonette in Frankfurt Bornheim Von Privat - sofort bezugsfertig - anspruchsvoll renoviert Objekt-Nr. OM-83071 Maisonette Verkauf: 425.000 Ansprechpartner: Frau Claudia Hogan Telefon: 06071 922520

Mehr

POTENZIALANALYSE RADSCHNELLWEG AACHEN - HERZOGENRATH / KERKRADE / HEERLEN.

POTENZIALANALYSE RADSCHNELLWEG AACHEN - HERZOGENRATH / KERKRADE / HEERLEN. POTENZIALANALYSE RADSCHNELLWEG AACHEN - HERZOGENRATH / KERKRADE / HEERLEN www.consult.ptvgroup.com AGENDA Was ist der Zweck einer Potenzialanalyse Charakteristik des Radverkehrs Verkehrsmodell / Bearbeitungsschritte

Mehr

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Ti ro l MOBIL TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol zur Verbesserung unserer Umwelt und Lebensqualität.

Mehr

Graz St. Peter Gerhart-Hauptmann-Gasse TOP 1 Pen

Graz St. Peter Gerhart-Hauptmann-Gasse TOP 1 Pen Graz St. Peter Gerhart-Hauptmann-Gasse TOP 1 Pen Penth Graz Eigentums-Wohnung Reihenhaus Penthouse Wien Dachterrasse 220.760,- Graz Eigentums-Wohnung Top 1 Wohnfläche 77 m² Terrasse 23 m² Gartenfläche

Mehr

M&A in der Europäischen Chemiedistribution - Studienzusammenfassung -

M&A in der Europäischen Chemiedistribution - Studienzusammenfassung - M&A in der Europäischen Chemiedistribution - Studienzusammenfassung - Münster, Juni 2013 Matthias.Hornke@gmx.de Größe der Chemiedistributionsbranche sowie charakteristische Besonderheiten als Auslöser

Mehr

Neubau von 5 Kettenhäusern mit Garage. raum + haus. Erika-Schmid-Weg, Flst. Nr. 6627-6633 Baugebiet "Lettenwald", Ulm

Neubau von 5 Kettenhäusern mit Garage. raum + haus. Erika-Schmid-Weg, Flst. Nr. 6627-6633 Baugebiet Lettenwald, Ulm Neubau von 5 Kettenhäusern mit Garage raum + haus Erika-Schmid-Weg, Flst. Nr. 6627-6633 Baugebiet "Lettenwald", Ulm Stand 01/ 2014 Neubau von 5 Kettenhäusern mit Garage Baugebiet Lettenwald Ein Wohnhaus

Mehr

Die Reform des Pendlerpauschales

Die Reform des Pendlerpauschales Die Reform des Pendlerpauschales Die bisherige Regelung Das Pendlerpauschale in seiner bis 2012 geltenden Form hatte dringenden Reformbedarf. Besserverdienende und AutofahrerInnen profitierten überproportional,

Mehr

Das Fahrrad im Mobilitätsmix

Das Fahrrad im Mobilitätsmix Das Fahrrad im Mobilitätsmix VBN & ZVBN Werkstattgespräch: Vernetzte Mobilität Wie multimodal wollen, können und werden wir sein? Klaus-Peter Land, Geschäftsführer ADFC Bremen Fahrrad: Nutzung steigt ÖPNV-Werkstattgespräch:

Mehr

Mit dem Rad zur Arbeit. Neue Wege für innovative Mobilitätslösungen Mannheim, 11.03.2014

Mit dem Rad zur Arbeit. Neue Wege für innovative Mobilitätslösungen Mannheim, 11.03.2014 Mit dem Rad zur Arbeit Neue Wege für innovative Mobilitätslösungen Mannheim, 11.03.2014 Umstiegs Projekt vom Auto aufs Rad 5 Testpersonen Radelkalender Radnutzungsquote: 43 % (Schönwetterradler) bis 82

Mehr

Barrierefreier Tourismus Lebensqualität für Alle, Chancen für die Tourismusbranche. Hans Böttcher

Barrierefreier Tourismus Lebensqualität für Alle, Chancen für die Tourismusbranche. Hans Böttcher Barrierefreier Tourismus Lebensqualität für Alle, Chancen für die Tourismusbranche Hans Böttcher Übersicht 1. Barrierefreier Tourismus für Alle ist Lebensqualität 2. Barrierefreiheit wird immer wichtiger:

Mehr

Mehrfamilienhaus Furrenmatte 9

Mehrfamilienhaus Furrenmatte 9 Mehrfamilienhaus Furrenmatte 9 Drei Eigentumswohnungen in Minergie -Standard Information & Verkauf: Eigen Immobilien AG Eigenstrasse 6 8840 Trachslau Tel. 055 418 36 36 Fax 055 418 36 37 info@eigen-immobilien.ch

Mehr

Green Light Graz 2010. Energieeffiziente Straßenbeleuchtung

Green Light Graz 2010. Energieeffiziente Straßenbeleuchtung Green Light Graz 2010 Energieeffiziente Straßenbeleuchtung Don Bosco Ausgangssituation Die Straßenbeleuchtung der Stadt Graz besteht derzeit aus ca. 25.000 Leuchten zuzüglich der Sonderbeleuchtung, beispielsweise

Mehr

Abschnitt I. - Parkgebühren -

Abschnitt I. - Parkgebühren - Rechtsgrundlagen: Gebührenordnung der Stadt Hildburghausen zur Erhebung von Parkgebühren und von Gebühren für Maßnahmen im Straßenverkehr (Park- und Verkehrsmaßnahmengebührenordnung) Abschnitt I - Parkgebühren

Mehr

Nahwärmenetze beim Einsatz Erneuerbarer Energien als Beitrag zur Senkung des Primärenergiebedarfes und Steigerung der kommunalen Wertschöpfung

Nahwärmenetze beim Einsatz Erneuerbarer Energien als Beitrag zur Senkung des Primärenergiebedarfes und Steigerung der kommunalen Wertschöpfung DBI - Gastechnologisches Institut ggmbh Freiberg Aninstitut der TU Bergakademie Freiberg Dipl.-Wi.-Ing. Ronny Erler Nahwärmenetze beim Einsatz Erneuerbarer Energien als Beitrag zur Senkung des Primärenergiebedarfes

Mehr

TUGRAZngn W I S S E N L E I D E N S C H A F T T E C H N I K. TUGRAZngn. Philipp Rammer ZID. 5. November 2014. u www.tugraz.at

TUGRAZngn W I S S E N L E I D E N S C H A F T T E C H N I K. TUGRAZngn. Philipp Rammer ZID. 5. November 2014. u www.tugraz.at 1 W I S S E N n T E C H N I K n L E I D E N S C H A F T TUGRAZngn u www.tugraz.at 2 Themenübersicht Struktur des TUGnet Netzwerkausfälle 09/2014 Design/Konzept TUGRAZngn Auswirkungen 3 TUGnet TUGnet =

Mehr

Foto: Joel Kernasenko

Foto: Joel Kernasenko Foto: Joel Kernasenko KULTUR CITY OF DESIGN GESCHICHTE WELT- KULTUR- ERBE Fotos: Graz Tourismus SMART CITY ZIELGEBIET GRAZ WEST SMART CITY Zielgebiet Graz West Altstadt SMART CITY Zielgebiet Graz Süd Einwohnerdichte

Mehr

APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern

APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern A PART of living APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern Das APARTHOTEL Rotkreuz ist ein zentral gelegenes, junges und innovatives Hotel, das nicht nur aufgrund seiner einzigartigen

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ Foto: sxc.hu BEVÖLKERUNGSPROGNOSE 2015-2034 FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber/Herstellung

Mehr

Photovoltaik Freiflächenanlagen in Österreich

Photovoltaik Freiflächenanlagen in Österreich Photovoltaik Freiflächenanlagen in Österreich Was hemmt, was unterstützt den Ausbau? ÖIR PLATTFORM 25. November 2015 Raffael Koscher Foto: Wien Energie/Ludwig Schedl Entwicklung und Status Quo 1 Bislang

Mehr

Gepflegtes Reihenhaus nur 300 m vom Strand - 199.000,- Euro

Gepflegtes Reihenhaus nur 300 m vom Strand - 199.000,- Euro Gepflegtes Reihenhaus nur 300 m vom Strand - 199.000,- Euro Ref.-Nr.: 4904 Preis: 199.000,- Ort Spanien Mallorca Südosten Calas de Mallorca Calas de Mallorca - El Dorado Beschreibung Dieses Reihenhaus

Mehr

Energieeffizienz im WLAN

Energieeffizienz im WLAN Energieeffizienz im WLAN Analysen, Metriken und Strategien zur Senkung des Energieverbrauchs 7. DFN-Forum Kommunikationstechnologien Verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich Sebastian Porombka (M.Sc.)

Mehr

IT-Services für Studierende

IT-Services für Studierende IT-Services für Studierende Welcome Days 2012 28. September 2012 Zentraler Informatikdienst der TU Graz www.zid.tugraz.at Übersicht Der ZID, Allgemeines Lernzentren, Studierendenarbeitsplätze Netzwerkzugang

Mehr

REISE- & VENUE- INFORMATIONEN

REISE- & VENUE- INFORMATIONEN REISE- & VENUE- INFORMATIONEN GI SICHERHEIT 2014 19. -21. MÄRZ 2014 WIEN, ÖSTERREICH Herzlichen Dank an unsere Sponsoren: VENUE ÜBERSICHT 2 http://sicherheit2014.sba-research.org/ ANREISEINFORMATIONEN

Mehr

Solidarfinanzierung im ÖPNV durch Semestertickets

Solidarfinanzierung im ÖPNV durch Semestertickets www.fachzentrum-verkehr.de Solidarfinanzierung im ÖPNV durch Semestertickets Effekte auf das Verkehrsmittelwahlverhalten Studierender und Übertragbarkeit auf andere Nutzergruppen Vortrag vor der Enquête-Kommission

Mehr

TOP RENDITE: gut vermietete 6 Parteien-Wohnanlage in Mühldorf Ost, KAPITALANLAGE IN BETONGOLD

TOP RENDITE: gut vermietete 6 Parteien-Wohnanlage in Mühldorf Ost, KAPITALANLAGE IN BETONGOLD TOP RENDITE: gut vermietete 6 Parteien-Wohnanlage in Mühldorf Ost, KAPITALANLAGE IN Scout-ID: 67924608 Objekt-Nr.: 313 (1/313) Objektart: Mehrfamilienhaus Grundstücksfläche: 922,00 m² Heizungsart: Befeuerungsart:

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude. Standortmerkmale Standortmerkmale Verkehrsanbindung BNB_BN

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude. Standortmerkmale Standortmerkmale Verkehrsanbindung BNB_BN Relevanz und Zielsetzung Die mit verschiedenen Verkehrsmitteln gehört zu den entscheidenden Kriterien für den Standort eines Gebäudes. Bei einer Standortwahl ist neben dem kleinräumigen Angebot des öffentlichen

Mehr

Architektur & Immobilien

Architektur & Immobilien Architektur & Immobilien Prod./ Lager / Gewerbehallen PROVISIONSFREI! Lager-/Produktionshallen mit Büroanlage in Bielefeld zu verkaufen! Ihr Ansprechpartner: Klaus Krüger, SAI Streich GmbH Otto-Brenner-Straße

Mehr

Mieten in der ersten Reihe

Mieten in der ersten Reihe Mieten in der ersten Reihe Die Vorfahren der Eigentümergemeinschaft betrieben bereits im 17. Jahrhundert an der Stelle des heutigen Seegartens einen Getreidehandel. Bis zum Bau der Eisenbahn wurde das

Mehr

FEUERWEHRSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ

FEUERWEHRSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ Berufsfeuerwehr der Stadt Graz FEUERWEHRSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ STAND 1.1.2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at

Mehr

ÖPNV-Finanzierung in Österreichs Städten

ÖPNV-Finanzierung in Österreichs Städten ÖPNV-Finanzierung in Österreichs Städten Aktuelle Finanzierung und neue Steuerungsund Finanzierungsmodelle Österreichischer Städtetag Wels 2013 Arbeitskreis 1 - Öffentlicher Verkehr in der Stadtumlandregion

Mehr

ST. PETER IHR INVESTMENT IM SÜDOSTEN VON GRAZ MESSENDORFER STRASSE GRAZ

ST. PETER IHR INVESTMENT IM SÜDOSTEN VON GRAZ MESSENDORFER STRASSE GRAZ ST. PETER IHR INVESTMENT IM SÜDOSTEN VON GRAZ MESSENDORFER STRASSE 134 8042 GRAZ INHALT 02 Die Stadt Graz 04 Lage und Umfeld 06 Fakten 08 Wohnungstyp B1 & C1 12 Lageplan 14 Geschosspläne 26 Referenzprojekte

Mehr

Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln

Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln anfahrt_hotelempfehlung_staufen köln AG 1 Anreise zur Staufen AG und Hotelempfehlungen in Köln AUS RICHTUNG SÜDEN (Rechte Seite des Rheins) oder / und

Mehr

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal Brigitte Rosebrock, ITS Dienste des IT-Servicezentrums Web Informationen, Bibliothek, Accountverwaltung Zugangsdienste VPN (WLAN und Festnetz) E-Learning

Mehr

Szentgotthard (HU) - Fehring - Feldbach - Gleisdorf - Graz Schienenersatzverkehr Gleisdorf - Graz

Szentgotthard (HU) - Fehring - Feldbach - Gleisdorf - Graz Schienenersatzverkehr Gleisdorf - Graz Szentgotthard (HU) - Fehring - Feldbach - Gleisdorf - Graz Schienenersatzverkehr Gleisdorf - Graz Zuggattung S S S S S S REX REX R REX S S S REX REX Verkehrsbeschränkung b a b b b b a b b b a b b b b b

Mehr

effizient-mobil - Aktionsprogramm Mobilitätsmanagement

effizient-mobil - Aktionsprogramm Mobilitätsmanagement Region: Berater/in: effizient-mobil - Aktionsprogramm Mobilitätsmanagement Allgemeine Angaben 1. Unternehmen: 2. Anschrift: 3. Ansprechpartner/in für Mobilitätsmanagement: Funktion im Betrieb: Zeitbudget

Mehr

VON A BIS Z Mit Bus und Bim in Graz (Zone 101) 10. Auflage

VON A BIS Z Mit Bus und Bim in Graz (Zone 101) 10. Auflage Zugestellt durch Österreichische Post VON A BIS Z Mit Bus und Bim in Graz (Zone 101) 10. Auflage Stand: September 2015 Steirische Verkehrsverbund GmbH A 8010 Graz www.verbundlinie.at Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Zukunftsprozess Fernwärmeversorgung Graz 2020/2030. Boris Papousek Grazer Energieagentur

Der Zukunftsprozess Fernwärmeversorgung Graz 2020/2030. Boris Papousek Grazer Energieagentur Der Zukunftsprozess Fernwärmeversorgung Graz 2020/2030 Boris Papousek Grazer Energieagentur Ausgangssituation Graz Solar Liebenau Solar WW Andritz Abwärme Marienhütte Pumpstation Puntigam FHKW Thondorf

Mehr

Österreichisches Spondyloarthritis-Seminar 25.-27. April 2013, Graz

Österreichisches Spondyloarthritis-Seminar 25.-27. April 2013, Graz Österreichisches Spondyloarthritis-Seminar 25.-27. April 2013, Graz Organisation Veranstalter Verein zur Förderung der Rheumatologie in der Steiermark an der Klinischen Abteilung für Rheumatologie und

Mehr

Beschluss des Münchner Stadtrats vom 17.12.2008

Beschluss des Münchner Stadtrats vom 17.12.2008 Beschluss des Münchner Stadtrats vom 17.12.2008 Festlegung von städtischen Klimaschutzzielen Reduzierung der CO 2 -Pro-Kopf-Emissionen um 10 % alle 5 Jahre Halbierung der CO 2 -Pro-Kopf-Emissionen bis

Mehr

Situation der VG Birkenfeld

Situation der VG Birkenfeld Situation der VG Birkenfeld Trotz der guten Voraussetzungen gehört die Verbandsgemeinde Birkenfeld zu den strukturschwächsten Regionen in Rheinland-Pfalz! Mit 30 Ortsgemeinden und der Stadt Birkenfeld

Mehr

LIVING IN OBERLAA 1230 Wien, OBERLAAER STRASSE 373

LIVING IN OBERLAA 1230 Wien, OBERLAAER STRASSE 373 Ruhelage - 7 Häuser mit Garten - Balkon - Terr assen KEINE MAKLERPROVISION, DIREK T VOM BAUTRÄGER LAGE UND INFRASTRUKTUR In Inzersdorf, im südlichen Wien, ca. 400 m westlich der Laxenburgerstraße, liegt

Mehr

Das neue Energieausweis-Vorlagegesetz 2012

Das neue Energieausweis-Vorlagegesetz 2012 Das neue Energieausweis-Vorlagegesetz 2012 RA Mag. Rainer FRANK Fritsch, Kollmann, Folk & Partner Rechtsanwälte Mag. Rainer FRANK, 1 Entwicklung 01.01.2008 Inkrafttreten des EAVG 01.01.2009 EAVG gilt für

Mehr