Wasserversorgung in Hochhäusern: Dachtanks im Vergleich zu Druckerhöhungsanlagen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wasserversorgung in Hochhäusern: Dachtanks im Vergleich zu Druckerhöhungsanlagen"

Transkript

1 Wasserversorgung in Hochhäusern: im Vergleich zu n Einführung Um in Gebäuden, insbesondere in Hochhäusern, einen angemessenen Wasserdruck sicherzustellen, fällt die Wahl häufig auf Dachtank-Lösungen. Aber auch n, in denen zahlreiche Druckerhöhungspumpen für den erforderlichen Druck sorgen, sind eine alternativ eingesetzte Technik. In diesem Artikel werden die Ergebnisse einer Fallstudie analysiert, bei der fünf verschiedene Systeme für die Wasserversorgung in einem 25 m hohen Gebäude mit einem täglichen Wasserverbrauch von 295 m 3 untersucht werden. Die Analyse umfasst ein ystem und vier verschiedene Konfigurationen von n. Für jedes einzelne System werden die wichtigsten Pro- und Kontra-Punkte beschrieben und die Lebenszykluskosten unter Berücksichtigung aller relevanten Kosten für einen Zeitraum von 2 Jahren berechnet. Dieser Artikel richtet sich an Ingenieure und soll bei der Planung von häuslichen Wasserversorgungssystemen in Hochhäusern helfen. Dachtanklösungen Dachtanklösungen wurden erstmals vor mehr als 1 Jahren entwickelt, um den Wasserdruckanforderungen der immer höheren Gebäude zu erfüllen. Der für die Brandbekämpfung und die häusliche Wasserversorgung notwendige Druck konnte vom Wasserversorgungsnetz nicht mehr bereitgestellt werden. Außerdem war die Technik für zuverlässige und effiziente Pumpen, die in n eingesetzt werden konnten, noch nicht entwickelt. So war es eine nahe liegende Lösung, Standardpumpen einzusetzen, um das Wasser zum Dachtank zu befördern. Dank der Schwerkraft konnte ein natürlicher Abwärtsfluss des Wassers aus den Dacktanks und ein ausreichender Wasserdruck sichergestellt werden. Trotz einer verbesserten und energieeffizienten Druckerhöhungstechnik sind in zahlreichen Gebäuden immer noch ysteme im Einsatz. Über die Autoren: Jens Nørgaard Jens Nørgaard ist Anwendungsmanager bei Grundfos im Bereich kommerziell genutzte Gebäude. Er besitzt einen Bachelor of Science-Abschluss in Maschinenbau. In seiner Funktion als Anwendungsspezialist und Projektmanager steht er technischen Beratungsunternehmen bei zahlreichen Bauprojekten im Bereich Öffentliche Gesundheit wie auch im technischen Dienstleistungsbereich beratend zur Seite. Anders Nielsen Anders Nielsen ist Vertriebsmanager für internationale Projekte bei Grundfos. Er ist technischer Fachingenieur und war bereits als Energieberater für Fernwärmeanwendungen wie auch als Vertriebsingenieur und Produktmanager im Bereich Gebäudetechnik (Ein- und Zweifamilienhäuser) tätig.

2 Wasser stets verfügbar bieten den Nutzern eines Gebäudes den Komfort eines ausreichenden Wasserdrucks und stellen darüber hinaus eine hinlängliche Wasserversorgung in Situationen ohne Stromversorgung sicher. gibt es in sehr unterschiedlichen Größen. Allen Tanks gemein ist jedoch das Leistungsmerkmal des stets verfügbaren Wassers, das zur Verwendung im Haushalt und zur Brandbekämpfung genutzt werden kann. bestehen im Grunde genommen aus den Tanks selbst, den Zulauf- und Druckleitungen, einem Schwimmerschalter und einer Pumpe. Wenn der Wasserstand im Tank unter ein bestimmtes Niveau fällt, schaltet der Schwimmerschalter die Pumpe ein, so dass der Tank sich füllt. Traditionsgebunden Die Errichtung und Verwendung von sind häufig tief in den Traditionen der jeweiligen Region verwurzelt. In vielen Städten und Gegenden auf der ganzen Welt sichern heute immer noch den Wasserdruck in hohen Gebäuden. Und dies wird vermutlich auch über Jahre hinweg so bleiben. Die Skyline von New York City ist übersät mit ca. 15., die einen wichtigen Bestandteil des Wasserversorgungssystems der Stadt darstellen. Auch in Mittel- und Südamerika wie auch im Nahen Osten gehören zur Standardlösung. Da in pa vorwiegend n eingesetzt werden, sieht man hier weitaus seltener. Es gibt viele verschiedene Konfigurationen von n, die unterschiedliche Vor- und Nachteile aufweisen. Allen n gemein sind ein geringerer Platzbedarf und niedrigere Lebenszykluskosten. dagegen erfüllen aus funktioneller Sicht in vielerlei Hinsicht ihren bestimmungsgemäßen Zweck. Ihre Technik ist ausgereift, der Betrieb läuft stabil und der Nutzer kommt in den Genuss eines ausreichenden Wasserdrucks. Doch bringen auch negative Seiten mit sich, die die Hauptproblematik dieser Lösung darstellen. Dazu gehören beispielsweise die durch die Tankaufstellung bedingten höheren Anschaffungskosten und baulichen Anforderungen. Hinzu kommen erhöhte Betriebskosten, eine mangelnde Druckregelung und problematische Wartungsanforderungen an den Tank selbst.. Hygieneproblematik erfüllen zwar Ihre Funktion als Wasserspeicher und sorgen für den erforderlichen Wasserdruck, sie stellen allerdings auch einen Nährboden für Bakterien und damit ein Gesundheitsrisiko für die Nutzer dar. Die besonders widerstandsfähigen Legionellenbakterien sind in Wasserversorgungssystemen, die mit ausgestattet sind, häufig ein unliebsamer Gast. Um überleben zu können, bildet sich der Lebensraum für Legionellen und andere Mikroorganismen in dem Biofilm, der in Wasserversorgungssystemen entsteht. Der Biofilm bildet sich in Rohrleitungen und Wassertanks und dient als Schutzbarriere und Nährboden für die Bakterien. Wenn der Wassertank aus einem organischen Material, wie z. B. Holz, besteht, stellt der Tank selbst über seine gesamte Lebensdauer einen Nahrungsvorrat für die Bakterien dar. In vielen Ländern ist eine regelmäßig ausgeführte Reinigung und Wartung der Wassertanks gesetzlich vorgeschrieben, so dass die damit einhergehenden zusätzlichen Kosten, einschließlich der Desinfektionskosten, ebenfalls zu berücksichtigen sind. Legionella in biofilm Fallstudie Analog zu den Gebäuden variieren auch n erheblich in Größe und Ausführung, so dass es schwer ist zu bestimmen, welche effizienter ist. In diesem fiktiven Fallbeispiel werden fünf verschiedene nkonfigurationen untersucht. Dabei werden ihre jeweilige Pro- und Kontra-Punkte ausgearbeitet, anhand derer die für dieses Beispiel wirtschaftlichste Lösung ermittelt wird. Bei der Lebenszykluskosten-Berechnung über einen Zeitraum von 2 Jahren werden sowohl die Anschaffungskosten der Druckerhöhungssysteme, der Rohrleitungen und Tanks wie auch die Energiekosten, die Umsatzausfallkosten und die Wartungskosten berücksichtigt. Grundlage der Berechnung: Gebäude: Büro-Hochhaus mit einer Höhe von 25 m Erforderliche Hauswassermenge: 295 m 3 /Tag Die Berechnung basiert ausschließlich auf dem häuslichen Wasserverbrauch. Das in Klimaanlagen eingesetzte Wasser wird dabei nicht berücksichtigt. 2

3 Systemkonfigurationen 1. Einzel-. Ein Wassertank ist dem Pumpensystem vorgeschaltet und mit Wasser aus dem Wasserleitungsnetz gefüllt. Damit ist es möglich, dass die Kapazität des Wasserleitungsnetzes geringer als der Spitzenbedarf des Gebäudes ist, so dass ein konstanter Wasserdruck selbst in Situationen mit Spitzen-Förderströmen sichergestellt werden kann. In Zeiten mit geringem Verbrauch ist der Zwischentank mit Wasser gefüllt, was eine gleichmäßige Wasserversorgung aller Druckerhöhungspumpen zu jeder Zeit gewährleistet. EINZEL-DRUCKERHÖHUNGSANLAGE VORTEILE NACHTEILE Es muss kein Platz für Druckerhöhungspumpen auf den oberen Stockwerken freigehalten werden Es gibt nur eine (oder ein paar wenige) (en) im Gebäude Hoher statischer Druck in der Einbau von Überstromventilen erforderlich Hohe Betriebskosten Rohrleitungen und n mit hoher Druckfestigkeit erforderlich Anfällig bei Stromausfällen 2. Zone-divided system. The supply system is split into several zones supplying a maximum of 12 floors each. This ensures adequate water pressure on all floors without using pressure relief valves. The minimum pressure on the upper floor in each zone is kept at bar. The maximum pressure on the lowest floor in each zone does not exceed bar. SYSTEM MIT ZONENEINTEILUNG VORTEILE NACHTEILE Es wird nur der erforderliche Wasserdruck bereitgestellt Es ist keine in den oberen Stockwerken erforderlich Weniger anfällig bei Pumpenausfällen Keine Druckminderungsventile erforderlich Mehr Steigrohre im Gebäude Rohrleitungen und n mit hoher Druckfestigkeit erforderlich Anfällig bei Stromausfällen 3. sorgen bei einem Stromausfall für einen ausreichenden Wasserdruck und stellen die Wasserversorgung sicher. Diese Lösung benötigt in jedem Stockwerk Druckminderungsventile, um einen ungewünschten statischen Druck an den Entnahmestellen und die bei der Wasserentnahme entstehen den, störenden Geräusche zu vermeiden. In diesem Modell ist eine separate für die sechs oberen Stockwerke erforderlich, um einen ausreichenden Wasserdruck zu gewährleisten. Der statische Druck ist aufgrund einer unzureichenden Höhe des zu niedrig. 3

4 DACHTANKSYSTEM VORTEILE NACHTEILE Ausgereifte Technologie Nur eine Druckleitung von der nach oben Platzsparend Weniger anfällig bei Stromausfällen Wasser wird an die erforderlichen Entnahmestellen befördert Unzureichender Druck auf den oberen Stockwerken Übermäßiger Druck auf den unteren Stockwerken Montage von Druckminderungsventilen erforderlich Rohrleitungen mit höherer Druckfestigkeit erforderlich Höherer Platzbedarf für Tank Risiko mikrobiologischen Wachstums in 4. Seriengeschaltete Systeme mit zwischengeschalteten erfordern den Einsatz anderer Systeme, wobei zentral montierte für die Wasserversorgung an den Entnahmestellen in der eigenen Druckerhöhungszone und in allen darüber liegenden Zonen verwendet werden. Bei diesem System ist das Gebäude in kleinere und besser zu handhabende Druckzonen mit je 12 Stockwerken aufgeteilt. Jede einzelne Zone wird von einer eigenen versorgt. ZWISCHENGESCHALTETE DRUCKUNTERBRECHUNGSTANKS VORTEILE Kostengünstiger Betrieb Geringer Druck in jeder Zone Gut zu handhabende Druckzonen Hohe Systembelastbarkeit Niedriger Stromverbrauch der Pumpen und verringerte Netzbelastung Weniger anfällig bei Stromausfällen Rohrleitungen mit geringerer Druckfestigkeit NACHTEILE Hohe Anschaffungskosten n und Tanks benötigen Platz in Technik- und Wartungsräumen Verlust an Raum, der potenziell Umsätze generiert Risiko des mikrobiologischen Wachstums in Druckunterbrechungstanks 5. Für den Betrieb eines seriengeschalteten Systems gelten die gleichen Prinzipien wie für das vorstehend beschriebene System, allerdings ohne den Einsatz von zwischengeschalteten. Das ermöglicht einen effektiven Einsatz von Energie, da das Wasser nur in die Zonen gepumpt wird, in denen ein Bedarf besteht und nicht daran vorbei. Dennoch ist eine umfassende Steuerung und Regelung unerlässlich. Wenn ein Nutzer aus den oberen Stockwerken Wasser entnimmt, muss die das Wasser vom untersten Stockwerk nach oben befördern. 4

5 SERIENGESCHALTETES SYSTEM VORTEILE NACHTEILE Kostengünstiger Betrieb Kein Raum für Tanks erforderlich Geringer Druck in jeder Zone Gut zu handhabende Druckzonen Niedriger Stromverbrauch der Pumpen und verringerte Netzbelastung Rohrleitungen mit geringerer Druckfestigkeit Anfällig bei Pumpenausfall Anfällig bei Stromausfall Ein reales Bild verschaffen Die Lebenszykluskosten-Analyse (LCC) ist ein Tool, mit dem Sie Energieverschwendung vermeiden und die Energieeffizienz vieler Systemtypen, einschließlich von Wasserdruckerhöhungsanlagen, maximieren können. Dank dieser Berechnung kann ein Standard-Bezugsrahmen bereitgestellt werden, mit dem es möglich ist, verschiedene Typen von n und unterschiedliche Anbieter von Druckerhöhungstechnologien miteinander zu vergleichen. Lebenszykluskosten Berechnungen der Lebenszykluskosten für Pumpensysteme werden normalerweise unter Berücksichtigung von nur drei Parametern ausgeführt. Dabei werden die folgenden Kosten betrachtet: Anschaffungskosten einer Wartungskosten Energiekosten Diese Fallstudie berücksichtigt ebenfalls versteckte Kosten, so dass eine realistischere Systembewertung vorliegt. LCC = C ib + C ip + C m + C e + C r LCC = Lebenszykluskosten C ib = Anschaffungskosten für n C ip = Anschaffungskosten für Rohrleitungen, Druckminderungsventile und Tanks C m = Wartungskosten C e = Energiekosten C r = Umsatzausfallkosten Anschaffungskosten für die n, C ib Dieser Parameter schließt eine bzw. die Pumpen samt kompletter Ausrüstung und Zubehör ein, die für den Betrieb der benötigt werden: Pumpen Frequenzumrichter Bedienungseinheit Drucksensoren Membrandruckbehälter Anschaffungskosten, n, C ib 1 Einzel- 2 System mit Zoneneinteilung mit Vergleich der Anschaffungskosten für n, C ib 5

6 Anschaffungskosten für Tanks und Rohrleitungen, C ip In Hochhäusern liegen die Anschaffungskosten für Rohrleitungen, Ventile und Tanks oft um ein Vielfaches höher bei n. Die Fallstudie bildet dabei keine Ausnahme. Bei der Berechnung der Kosten werden berücksichtigt: Steigleitungen einschließlich Rohrisolierung, Halterungen und Befestigungen System 1, Einzel-, und System 3, ystem, sind mit Druckminderungsventilen ausgestattet. Hinweis: Die Kosten für horizontale Wasserversorgungsleitungen oberhalb von abgehängten Decken, Rohrleitungen in Bürostockwerken und Montagevorrichtungen sind nicht eingeschlossen. Damit verbundene Kosten sind für jede der möglichen Druckerhöhungskonfigurationen identisch. Alle bei der Berechnung berücksichtigten Rohrleitungen bestehen aus Edelstahl gemäß DIN Preise variieren von 5 /m für 35 mm bis 15 /m für 19 mm Tanks Kosten der Tanks belaufen sich auf 2 /m 3. Für den Fall eines Stromausfalls soll die Auslegung des Tankvolumens eine Wasserversorgung für bis zu 12 Stunden sicherstellen. Druckminderungsventile Preis 45 /Stück einschließlich Montage Druckminderungsventile werden bei der Berechnung berücksichtigt, wenn durch die Ausführung des Rohrleitungssystems ein statischer Druck an den Entnahmestellen von mehr als ca. 5 bar vorliegt Einzel- Anschaffungskosten, Rohrleitungen, C ip 2 System mit Zoneneinteilung mit Vergleich von Anschaffungskosten für Rohrleitungen usw., C ip Wartungskosten, C m Wartungskosten über einen Zeitraum von 2 Jahren: Die Wartungskosten von n werden auf 5 % ihrer Anschaffungskosten geschätzt. Rohrleitungen und Druckminderungsventile: 5 % der Anschaffungskosten Dach- & : 2 % der Anschaffungskosten des Tanks und müssen einmal im Jahr entsprechend den örtlichen Vorschriften entleert und gereinigt werden. n mit Tanks sind im Vergleich zu Drucksystemen im Nachteil. Wasserdruckerhöhungsanlage Direkte Wartungskosten, 2 Jahre, C m 2 System mit Zoneneinteilung mit Water boosting set Vergleich der Wartungskosten über einen Zeitraum von 2 Jahren, Cm 6

7 Verbrauchsprofil Für die Ausführung einer Energiekostenberechnung ist ein Lastprofil erforderlich. Das Verbrauchsprofil zeigt die Förderstrom- Veränderungen innerhalb eines normalen 24-Stunden-Zeitraums. In Bürogebäuden wie auch in den meisten gewerblichen Gebäuden variiert der Wasserverbrauch je nach Tageszeit erheblich. Betriebspunkt 2 ist für vier Stunden pro Tag mit einem Fördervolumen von 21,2 m 3 /h Der Betriebspunkt 3 ist für 1 Stunden pro Tag mit einem Fördervolumen von 15,6 m 3 /h Für die verbleibenden neun Stunden wird davon ausgegangen, dass kein Verbrauch vorliegt. Am Morgen ist das Fördervolumen am größten, da Aktivitäten wie Reinigung, Kaffee kochen, Kochen und Waschen. Waschen, beginnen. Der Bedarf schwankt für den Rest des Tages, erreicht jedoch nicht mehr die Werte für den Tagesanfang. Da das Gebäude ein ausschließliches Bürogebäude ist, fällt für den späten Abend und die Nacht nahezu kein Verbrauch an. Das Lastprofil basiert auf der Betriebsdauer-Kennlinie. Der gesamte Trinkwasserverbrauch pro Tag wird auf 295 m 3 für schätzungsweise 25 Tage pro Jahr geschätzt. Die Energiekostenberechnungen werden an drei verschiedenen Betriebspunkten ausgeführt, die als repräsentativ für das Verbrauchsprofil angesehen werden. Betriebspunkt 1 ist für nur eine Stunde pro Tag mit einem Spitzen-Fördervolumen von 53,1 m 3 /h verantwortlich. Förderstrom [m 3 /h] Betriebspunkt 1: 53,1 m 3 /h Betriebspunkt 2: 21,2 m 3 /h Berechnungsprofil Betriebspunkt 3: 15,6 m 3 /h Stunden pro Tag Förderstrom [m 3 /h] 6 Förderstrom [m 3 /h] Wasserverbrauchsprofil für einen 24-Stunden-ZeitraumFörderstrom [m 3 /h] Stunden pro Tag Stunden pro Tag Betriebsdauerkennlinie zeigt die Stunden pro Tag mit einem Betrieb bei einem höheren Volumenstrom als angegeben 7

8 Energiekosten, C e Die Energiekostenberechnungen erfolgen mithilfe der nachstehend aufgeführten Formel. E1 [kwh] = Q [m 3 /s] * H [kpa] * h [h] Die Tabelle auf der rechten Seite zeigt das Prinzip aller Energiekostenberechnungen. Der jährliche Energieverbrauch wird an drei Betriebspunkten berechnet. Die Wirkungsgrade basieren auf n bzw. -pumpen aus dem aktuellen Grundfos Programm. Der angesetzte Energiepreis beträgt:,2 pro kwh. η [-] Betriebspunkt Förderstrom Förderhöhe Betriebsstunden pro Jahr Hydraulikleistung Wirkungsgrad Energieverbrauch pro Jahr Q H h P4 η E4 E1 m 3 /s kpa h kw kwh kwh 1, ,5, , ,1, , ,6, System 1, Einzel-. Berechnung für ein Jahr Energieverbrauch Einzel- 2 System mit Zoneneinteilung Energiekosten, C e mit Vergleich des Energieverbrauchs über einen Zeitraum Vergleich des Energieverbrauchs über einen Zeitraum von 2 Jahren, Ce Holz- in New York Umsatzverluste, C r Da Immobilien immer mehr an Wert gewinnen, wächst die Bedeutung der marktfähigen Gebäudebereiche immer mehr. In vielen Fällen kann ein größerer Profit mit dem Aufstocken des Gebäude erzielt werden. Ein weiterer und weitaus effektiverer Weg, die marktfähigen Bereiche eines Gebäudes zu vergrößern, ist die Verringerung des verschwendeten Raumes für die technische Gebäudeausrüstung. Bei dieser Berechnung wird der Wert des Gebäuderaumes berücksichtigt, der durch die n und belegt wird. Dabei wird ein Betrag von 5 EUR pro m 2 pro Monat zugrunde gelegt. Für Kellergeschoss und Dachflächen wird monatlich ein Betrag von 2,5 EUR pro m 2 veranschlagt Einzel- 2 System mit Zoneneinteilung Umsatzverluste, 2 Jahre, C r mit Vergleich des Umsatzverlustes über einen Zeitraum von 2 Jahren omparison of lost revenue over 2 years, C r 8

9 Überlegenheit der n Dieser Artikel beschreibt nur kurz die geschichtlichen Hintergründe für und n. Es sind fünf verschiedene Systeme zur Druckerhöhung in Hochhäusern vorgestellt und Berechnungen für den Einsatz dieser Systeme in einem fiktiven Gebäude ausgeführt worden. Hinsichtlich der verschiedenen Parameter der Systeme können problemlos Vergleiche angestellt werden. Wie die Analyse zeigt besitzen, die n mit Zoneneinteilung gegenüber dem ystem überlegende Vorteile - sowohl in Hinsicht auf die Anschaffungs- und Wartungskosten als auch hinsichtlich eines energieeffizienten Betriebs Einzel- 2 Einzel- Gesamtkosten, 2 Jahre mit Energiekosten, 2 Jahre. Gründe 1. Um in einem Wasserversorgungssystem Förderströme zu generieren, wird Energie verbraucht. Gleiches gilt unabhängig von der Größe des Förderstroms für das Erzeugen von Druck. Daher sind Druckerhöhungskonfigurationen mit mehreren n und einem niedrigen Druckniveau bevorzugt zu verwenden, da sich der Energieverbrauch mit dem Herabsetzen des bereitgestellten Drucks erheblich reduziert. Die Systeme (2, 4 und 5) sind in Druckzonen mit maximal 12 Stockwerken aufgeteilt. Die maximale Förderhöhe ist auf 5 m oder 5 bar in jeder Zone beschränkt. Da der erforderliche Druck im Vergleich zur Einzel- (1) und dem Danktanksystem (3) niedrig ist, ist auch der Energieverbrauch geringer. In System 1 wird die gesamte Wassermenge (295 m 3 / /Tag) auf einen Druck von 29 bar gebracht, so dass es erforderlich ist, Druckminderungsventile zu verwenden. Der Druck in den Systemen mit Zoneneinteilung (4 und 5) liegt unter 6 bar, so dass keine Druckminderungsventile eingebaut werden müssen. Das ystem scheint im Gesamten das System zu sein, das am wenigsten profitabel ist, ferner ist der Energieverbrauch bei Danktanks im Vergleich zu den anderen Systemen am höchsten. Das ist eine überraschende Erkenntnis, da die 2 Stunden täglich bei einem konstanten Förderstrom von 15 m 3 betrieben werden kann. Dennoch wird in diesem System die gesamte Wassermenge (295 m 3 /Tag) an den Entnahmestellen vorbei mit einem hohem Druck (29 bar) in die Höhe gepumpt, von wo aus es durch die Schwerkraft zu den Entnahmestellen fließen kann. Auch hier ist der Einsatz von Druckminderungsventilen erforderlich, um den überschüssigen Druck zu beseitigen. Anschaffungskosten, Tanks und Rohrleitungen. Anschaffungskosten, n. Wartungskosten, 2 Jahre. Umsatzverluste, 2 Jahre. 2. Das Verbrauchsprofil zeigt, dass der Wasserbedarf während des Tages schwankt. Die stetige Anpassung des Förderstroms macht eine und ein Rohrleitungssystem erforderlich, die auf den Spitzen-Förderstrom ausgelegt sind. Das Einrichten von ermöglicht die Speicherung von Wasser, um eine Anpassung in Situationen mit Spitzen-Förderströmen vornehmen zu können. In diesem Fall können die n und Rohrleitungen erheblich kleiner ausgelegt werden. Beispiel: Die in der unteren Zone muss die vier darüber liegenden n versorgen. In seriengeschalteten Systemen ohne Zwischentanks (5) muss diese für den gesamten Förderstrom von 53,1 m 3 /h ausgelegt werden, so dass die mit drei 16 kw-pumpen ausgestattet werden muss. Durch den Einbau von Zwischentanks (System 4) reduziert sich der erforderliche Förderstrom auf 23,2 m 3 /h so dass drei Pumpen mit nur je 3 kw erforderlich sind, was den Energieverbrauch um 24 % senkt. In Hochhäusern sollte daher für die Wasserversorgung bevorzugt Wasserdruckerhöhungsanlagen mit Zoneneinteilung eingesetzt werden. Der damit einhergehende Energieverbrauch ist erheblich niedriger, da die n bei einem niedrigeren Druckniveau betrieben werden. Ein System mit Zoneneinteilung 9

10 kann darüber hinaus sogar auf Druckminderungsventile verzichten, da der statische Druck auf ein niedriges und annehmbares Niveau gehalten werden kann. Diese Lösung stellt einen erhöhten Endnutzerkomfort sicher. Energieeinsparungen sind unerlässlich Seit jeher wird bei der Auswahl von n und der Ausarbeitung der Konfiguration von n insbesondere auf die Höhe der Anschaffungskosten geachtet. Die hier aufgestellten Berechnungen zeigen allerdings, dass dieser Maßstab nicht der wirtschaftlichste ist. Auch wenn n mit Zoneneinteilung bewiesenermaßen höhere Anschaffungskosten für die n selbst mit sich bringen, zeigt diese Untersuchung, dass die Anschaffungskosten auf lange Sicht gesehen von nachrangiger Bedeutung sind. Es ist vielmehr der Energieverbrauch, der als wichtigster Maßstab bei der Wahl der Gesamtkonfiguration der angesetzt werden sollte, denn die Energiekosten liegen, wie hier gezeigt wurde, höher als alle verbleibenden Kosten zusammen. 1

Grundfos Druckerhöhungsanlagen E I E S PA R M O T O. Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig

Grundfos Druckerhöhungsanlagen E I E S PA R M O T O. Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig Grundfos Druckerhöhungsanlagen RG RE N E NE I E S PA R M O T O Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig Machen Sie Druck mit Grundfos Manchmal reicht der vorhandene Druck für eine

Mehr

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Lebenszykluskosten optimieren Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de GRUNDFOS AUF EINEN BLICK Umsatz Anzahl Mitarbeiter

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Die Speicherlösung StorEdge

Die Speicherlösung StorEdge Die Speicherlösung StorEdge Ermöglicht Energieunabhängigkeit Unterstützte Batterien Die Speicherlösung StorEdge Mithilfe der Speicherlösung StorEdge, einer Kombination aus bahnbrechender SolarEdge PV-Wechselrichtertechnologie

Mehr

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg Einfach der natürliche Weg Stellen Sie sich eine Temperatur steuernde Kühlbalkenlösung vor, bei der Kühlung und Heizung gleichsam

Mehr

Energieeffizienz. ... durch drehzahlgeregelte Antriebe mit Frequenzumformern. Energieersparnis durch FU-Drehzahlregelung

Energieeffizienz. ... durch drehzahlgeregelte Antriebe mit Frequenzumformern. Energieersparnis durch FU-Drehzahlregelung Energieeffizienz... durch drehzahlgeregelte Antriebe mit Frequenzumformern Tomi Ristimäki Produktmanager 08 I 2008 Aufgrund stetig steigender Energiepreise sind Unternehmen immer häufiger gezwungen auf

Mehr

Energieeffizienz. ...in Hotels 10 I 2008. Hotelgäste haben es gern komfortabel.

Energieeffizienz. ...in Hotels 10 I 2008. Hotelgäste haben es gern komfortabel. Energieeffizienz Hannes Lütz Produktmanager CentraLine c/o Honeywell GmbH 0 I 2008 Hotelgäste haben es gern komfortabel. Schließlich zahlen sie für ihr Zimmer. Dafür erwarten sie heißes Wasser, einen gut

Mehr

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 12 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 12 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 1 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten Singles verbrauchen Strom anders Auswertung der Stromverbrauchsdaten

Mehr

Komfortlift. Der preisgünstige Personenaufzug für Zuhause. Die Aufzugmanufaktur

Komfortlift. Der preisgünstige Personenaufzug für Zuhause. Die Aufzugmanufaktur Komfortlift Der preisgünstige Personenaufzug für Zuhause Die Aufzugmanufaktur Machen Sie es sich bequem Bewegungsfreiheit für die ganze Familie Bei einer Förderhöhe unter 3 m kann im obersten Halt eine

Mehr

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln Nichts erfrischt mehr als ein Glas kühles Leitungswasser. Doch auch wenn Deutschland für seine hohe Trinkwasserqualität bekannt ist,

Mehr

Der hydraulische Abgleich der Heizung

Der hydraulische Abgleich der Heizung Der hydraulische Abgleich der Heizung - Warum und welchen Nutzen bringt das? - Wer verlangt ihn? Warum soll ich das machen? Meine Heizung wird doch warm! Oder kann da doch etwas sein? Bei unserm Sohn oben

Mehr

Solaranlage Theorie in der Praxis

Solaranlage Theorie in der Praxis Solaranlage Theorie in der Praxis Solaranlage Theorie in der Praxis von Silver34 (Danke, dass wir den Artikel auf www.womo.omniro.de veröffentlichen dürfen) In der kalten Jahreszeit sind wir nicht so viel

Mehr

Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen.

Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen. Schulungsreihe Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe. Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen. Berlin, Juli 2014 1 Übersicht. Die Deutsche

Mehr

Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt

Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt Berlin- Brandenburger Brunnentage 2014 Die Unterwasserpumpe Energetische,ökologische und technische Qualitätsstandards GWE pumpenboese GmbH, D-31228 Peine 1 Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt Sehr effizienten

Mehr

LÖSUNG FÜR HEIZEN UND KÜHLEN IM WOHNBEREICH

LÖSUNG FÜR HEIZEN UND KÜHLEN IM WOHNBEREICH LÖSUNG FÜR HEIZEN UND KÜHLEN IM WOHNBEREICH WÄRMEPUMPENTECHNOLOGIE VON SEINER BESTEN SEITE Das Heiz- und Kühlsystem Daikin Altherma basiert auf einer ntechnologie und stellt eine flexible und kostengünstige

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de Grundfos Zentrale in Dänemark Grundfos Pumpenfabrik in Wahlstedt Lebenszykluskosten

Mehr

Anwendungsbeispiele für hydraulische Druckübersetzer der Baureihe MP

Anwendungsbeispiele für hydraulische Druckübersetzer der Baureihe MP Scanwill Fluid Power ApS Anwendungsbeispiele für hydraulische Druckübersetzer der Baureihe MP Baureihe MP-T, zwischengeschaltet, Max. Enddruck 800 bar / 11.600 psi Baureihe MP-C, CETOP Design, Max. Enddruck

Mehr

Kältemittel: Neue Studie zur Ökoeffizienz von Supermarktkälteanlagen

Kältemittel: Neue Studie zur Ökoeffizienz von Supermarktkälteanlagen Kältemittel: Neue Studie zur Ökoeffizienz von Supermarktkälteanlagen Andrea Voigt, The European Partnership for Energy and the Environment September 2010 Seit sich die EU dazu verpflichtet hat, die Treibhausgasemissionen

Mehr

Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 107. 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher

Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 107. 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 17 Hier siehst du alles auf einen Blick! 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher Kosten (Cent) (der Computer, die Stereo-

Mehr

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf Unsere Technik. Ihr Erfolg. n n Pumpen Armaturen Service Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf 02 FluidFuture Mit System zu mehr Effizienz Hocheffiziente Antriebe von KSB sind ein wichtiger

Mehr

Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür?

Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür? Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür? 12. März 2015 Referent: Claus Greiser Dipl.- Ing. Claus Greiser Alter: 52 Studium: Verfahrenstechnik Uni Karlsruhe Bei der KEA seit 16 Jahren Abteilungsleiter

Mehr

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein.

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein. Fragen zur Steuerlichen Behandlung von Micro Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Mit dem ständigem Anstieg der Einspeisevergütung und dem steilen Anstieg des Einsatzes von Micro-KWK Anlagen, stellt sich für viele

Mehr

Sauber. Funktionell. Professionell. TLA Schleifstaub- Absaugsysteme. Ready to work. Ready to work.

Sauber. Funktionell. Professionell. TLA Schleifstaub- Absaugsysteme. Ready to work. Ready to work. Sauber. Funktionell. Professionell. TLA Schleifstaub- Absaugsysteme sstarke Geräte für professionelles Arbeiten. Innovativ und effizient. TLA-Technik und CAV, Ihre Spezialisten rund um die Schleifstaub-Absaugung,

Mehr

Baumgartner Automotive GmbH

Baumgartner Automotive GmbH Baumgartner Automotive GmbH Effiziente Kühlung ohne externen Kühlkreislauf Funktion: Das Kühlprinzip beruht auf einer Art Luft- Wasser Wärmetauscher und einer Pumpeneinheit. Durch dieses Konzept ergeben

Mehr

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Energieausweis Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Der Energieausweis soll Käufern und Mietern bei der Auswahl der Immobilie helfen und eine Vergleichbarkeit herstellen. Zugleich

Mehr

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum-

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Internet, Email, E-Learning, online-rückmeldungen und andere wesentlichen IT- Anwendungen

Mehr

Auswertung von Verbrauchskennwerten energieeffizient sanierter Wohngebäude. Begleitforschung zum dena-modellvorhaben Effizienzhäuser.

Auswertung von Verbrauchskennwerten energieeffizient sanierter Wohngebäude. Begleitforschung zum dena-modellvorhaben Effizienzhäuser. Auswertung von Verbrauchskennwerten energieeffizient sanierter Wohngebäude. Begleitforschung zum dena-modellvorhaben Effizienzhäuser. Zusammenfassung. Impressum. Herausgeber. Deutsche Energie-Agentur GmbH

Mehr

Intelligente Störungsfrüherkennung

Intelligente Störungsfrüherkennung GRUNDFOS INDUSTRIE GRUNDFOS CR MONITOR Intelligente Störungsfrüherkennung Schauen Sie mit dem CR-Monitor in die Zukunft Sind Sie es leid, regelmäßig Ihre Pumpen prüfen und überholen zu müssen nur um herauszufinden,

Mehr

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung SchahlLED Lighting GmbH, Unterschleißheim Bernd v. Doering Erich Obermeier SchahlLED Lighting Fast 50 Jahre Firmenhistorie, beginnend mit Speziallampenvertrieb Bereits seit

Mehr

Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen

Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen Ing. Erich Pachatz 8665 Langenwang, Waldgasse 25 Tel.: 03854/25175, 0664/5094643 E-Mail: erich.pachatz@aon.at Raiffeisen MMT, 2010-02-25 Energieeffizienz

Mehr

ENERGIEWEGWEISER. Watt Energiedienstleistungen. Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit

ENERGIEWEGWEISER. Watt Energiedienstleistungen. Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit ENERGIEWEGWEISER Watt Energiedienstleistungen Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit Sie möchten Ihren Energieverbrauch effizienter gestalten? Wir wissen, wie! Als erfolgreicher Energiebegleiter

Mehr

NEU: Das microbhkw L 4.12

NEU: Das microbhkw L 4.12 NEU: Das microbhkw L 4.12 SO EINFACH GEHT ENERGIE HEUTE. Die Heizung, die Strom erzeugt: Das microbhkw L 4.12 von Kirsch HomeEnergy Fortschritt, der Rentabilität auf kleinstem Raum bietet. Ungewöhnlich

Mehr

Mit effizienten Druckluftanlagen. sparen

Mit effizienten Druckluftanlagen. sparen Mit effizienten Druckluftanlagen Energie sparen Erste Hilfe Nur 2 mm ab Seite Die Mader-Lösung 4... kosten 1.700! Kleinigkeiten können Sie viel Energie und damit Geld kosten. Allein eine Leckage im Druckluftnetz

Mehr

Bemessung von Schmutzwasserleitungen im System I. nach DIN EN 12056-2 und DIN 1986-100

Bemessung von Schmutzwasserleitungen im System I. nach DIN EN 12056-2 und DIN 1986-100 Bemessung on Schmutzwasserleitungen im System I nach DIN EN 12056-2 und DIN 1986-100 2 Bemessung on Schmutzwasserleitungen im System I nach DIN EN 12056-2 und DIN 1986-100 2008 Jörg Scheele, Witten JÖRG

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

PUMP GENAU ENERGIEKOSTEN SENKEN WASSER RICHTIG LENKEN

PUMP GENAU ENERGIEKOSTEN SENKEN WASSER RICHTIG LENKEN PUMP GENAU ENERGIEKOSTEN SENKEN WASSER RICHTIG LENKEN PUMPEN SIE NICHT ZU VIEL ENERGIE IN IHRE ANLAGE PUMPEN SIND OFTMALS die größten Stromverbraucher in Produktionsbetrieben. Rund 25 % der erzeugten elektrischen

Mehr

DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB.

DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB. VORTEX HOCHEFFIZIENZ- BRAUCHWASSERPUMPEN 90 C 80 C 70 C DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB. 60 C 50 C 40 C 30 C 20 C EXTREM SPARSAM Niedrige Leistungsaufnahme (2,5 9 Watt) und trotzdem stark! EXTREM

Mehr

Geschmiedete Aluminiumräder von Alcoa. Fakten und Zahlen

Geschmiedete Aluminiumräder von Alcoa. Fakten und Zahlen Geschmiedete Aluminiumräder von Alcoa Fakten und Zahlen HABEN SIE S GEWUSST? Alcoa-Räder sind die stärksten Jedes Rad beginnt mit einem Stück hochfester korrosionsbeständiger Aluminiumlegierung. Eine 8000-Tonnen-Presse

Mehr

Die erwiesenen Vorteile von Sabroe-Originalteilen von Johnson Controls

Die erwiesenen Vorteile von Sabroe-Originalteilen von Johnson Controls Johnson Controls PARTS CENTRE Die erwiesenen Vorteile von Sabroe-Originalteilen von Johnson Controls Originalteile führen zu niedrigerem Energieverbrauch Durch den Einsatz von Sabroe-Originalteilen in

Mehr

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1 Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, dass 10% des gesamten GRUNDFOS Energiebedarfs TITEL beanspruchen! 1 Energieeffizienz Herausforderung und Chance

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Gute Ideen sind einfach:

Gute Ideen sind einfach: SWE Wärme compact Gute Ideen sind einfach: Ihre neue Heizung von uns realisiert. Der Heizvorteil für Clevere. SWEWärme compact : Ihr Heizvorteil Wir investieren in Ihre neue Heizung. Eine neue Heizung

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Nachhaltiges Wasser-Management für Hotels und Ferienanlagen. Vakuumtechnologie Fest installierte Wasser-Management-Systeme

Nachhaltiges Wasser-Management für Hotels und Ferienanlagen. Vakuumtechnologie Fest installierte Wasser-Management-Systeme Nachhaltiges Wasser-Management für Hotels und Ferienanlagen Vakuumtechnologie Fest installierte Wasser-Management-Systeme Wo immer sich Ihre Anlagen befinden, wir sorgen für einen effizienten Ressourcenverbrauch

Mehr

DAS KRAFTWERK IST ZENTRALE ENERGIEERZEUGUNG NOCH ZEITGEMÄSS?

DAS KRAFTWERK IST ZENTRALE ENERGIEERZEUGUNG NOCH ZEITGEMÄSS? Lange gab es nur einen Weg: Man bediente sich des offenen Feuers. * * * Die Verbrennung von Holz, Ölen, Fetten, Wachsen und Kohle wurde Jahrtausende lang zur Gewinnung von Licht und Wärme genutzt. 15.11.1856

Mehr

Ihr Weg zur Energie-Effizienz

Ihr Weg zur Energie-Effizienz Ihr Weg zur Energie-Effizienz Die Energieberatung ist wichtiges Instrument, um Informationsdefizite abzubauen, Energiesparpotenziale zu erkennen und Energieeinsparungen zu realisieren. Anliegen ist dabei

Mehr

Nachhaltige Beschaffung

Nachhaltige Beschaffung Frank Rumpp Tel. 02843 171 408 Frank.Rumpp@Rheinberg.de Umweltfreundliche und energieeffiziente Beschaffung Abs. 1 neuer Leitsatz ÖAG sind verpflichtet, bei der Vergabe von Aufträgen - Kriterien des Umweltschutzes

Mehr

Micrologic E. Energieeffizienz jederzeit im Blick. Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter

Micrologic E. Energieeffizienz jederzeit im Blick. Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter Micrologic E Energieeffizienz jederzeit im Blick Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter Das Programm Der Bedarf an genauer Energieinformation Micrologic E: Energieeffizienz

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT!

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DÄMMLEISTUNG NACHHALTIGKEIT BRANDVERHALTEN GARANTIE JAHRE GARANTIE AUF DIE DÄMMLEISTUNG % BESSERE DÄMMLEISTUNG SPITZENWERT BRAND VERHALTEN

Mehr

Antrag an den Kreistag Konstanz und an seine Ausschüsse. Kreisrat Michael Krause Die Linke

Antrag an den Kreistag Konstanz und an seine Ausschüsse. Kreisrat Michael Krause Die Linke Antrag an den Kreistag Konstanz und an seine Ausschüsse Kreisrat Michael Krause Die Linke Antrag zur regionalen Wirtschaftsförderung sowie ein Sanierungsprogramm zur Kostenreduzierung bei den kreiseigenen

Mehr

Kurzgutachten zum Effizienzvergleich

Kurzgutachten zum Effizienzvergleich Kurzgutachten zum Effizienzvergleich von DIRECTTECH-Heizungen und konventionellen Heizungssystemen Projekt-Nr.: 08-0044 Auftraggeber: DIRECTTECH GmbH Bullermannshof 21 47441 Moers Auftragnehmer: Diplomphysiker

Mehr

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau Univ. Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann Mies-van-der-Rohe-Str. 1 D-52074 Aachen Tel.: +49-(0)241-8025177 Fax: +49-(0)241-8022140 Bestimmung

Mehr

Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14

Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14 Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14 Was haben PACKO Kreiselpumpen mit der VERORDNUNG (EU) Nr. 547/2012 DER KOMMISSION zu tun? Im Januar2013 ist eine neue EU Verordnung

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

Für Wärme, Warmwasser und Strom!

Für Wärme, Warmwasser und Strom! Für Wärme, Warmwasser und Strom! Remeha HRe - Kessel Innovativ und wirtschaftlich die neue Generation der Heiztechnik. Produzieren Sie Ihren Strom doch einfach selbst! Ebenso genial wie leistungsstark,

Mehr

Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb

Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb b b Eine modulare und ganzheitliche Vorgehensweise e e se für die Optimierung des Gebäudebetriebs Wert & Risiko Beurteilung Konzept & Massnahmen

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen? 4. Welche

Mehr

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Herzlich Willkommen zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Vorstellung Gründung 1996 durch Claus Hochwind anfangs nur Elektro, baldiger Einstieg in erneuerbare Energien

Mehr

Wissen, wohin die Energie fliesst

Wissen, wohin die Energie fliesst Bahnbrechendes Belimo Energy Valve Wissen, wohin die Energie fliesst Messen, regeln, abgleichen und absperren mit nur einem Ventil die druckunabhängigen Regelkugelhahnen von Belimo ermöglichen das bereits

Mehr

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hydraulischer Abgleich - warum???!!! Der Hydraulische

Mehr

Vereinfachte, statische Wirtschaftlichkeitsrechnung für den Kunden

Vereinfachte, statische Wirtschaftlichkeitsrechnung für den Kunden Vereinfachte, statische Wirtschaftlichkeitsrechnung für den Kunden Für den Endkunden ist eine KWEA in vielerlei Hinsicht nutzbar: der Inselbetrieb, die Netzeinspeisung, die Warmwasseraufbereitung und natürlich

Mehr

Die PP 100 Permeatpumpe

Die PP 100 Permeatpumpe Die PP 100 Permeatpumpe Dieses revolotionäre Bauteil bringt Ihre Drucktank Umkehrosmoseanlage (RO-Modul) zur richtigen Leistung! Die PP 100 Permeatpumpe bringt folgende Vorteile für Drucktank Umkehrosmose-Systeme:

Mehr

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions 2 Bosch Energy and Building Solutions Bosch Energy and Building Solutions 3 Eine

Mehr

Metasys Energy Dashboard

Metasys Energy Dashboard Metasys Energy Dashboard Einführung Einführung Gebäude verbrauchen eine große Menge Energie. Global entfallen 38 Prozent des Primärenergieverbrauchs auf den Betrieb von Gebäuden. Ein optimierter Energieverbrauch

Mehr

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer.

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Energieverbrauch in Österreichs Haushalten steigt seit einigen Jahren stetig. Die Ursache dafür sind die immer größere Anzahl an Haushaltsgeräten

Mehr

Bequeme Energie für Ihr Unternehmen

Bequeme Energie für Ihr Unternehmen Bequeme Energie für Ihr Unternehmen EWE Contracting Mit EWE Contracting gewinnen Sie neue Freiräume für Ihr Kerngeschäft. Denn EWE liefert Ihnen eine speziell für Sie maßgeschneiderte Energielösung, die

Mehr

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014 Bernd Geschermann Übersicht 1. Energieverbraucher im Unternehmen 2. Beispiele Folie 2 Energieverbrauch in Unternehmen Einsparpotentiale

Mehr

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg BERICHT IB-06-8-074/1 über den Nachweis der IP-Schutzart Druckausgleichselement Einsteck-DAE Freiberg, 18.01.2007 Hi/Diet/Leh Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

Ermittlung kalkulatorischer Zinsen nach der finanzmathematischen Durchschnittswertmethode

Ermittlung kalkulatorischer Zinsen nach der finanzmathematischen Durchschnittswertmethode Ermittlung r finanzmathematischen (von D. Ulbig, Verfahrensprüfer der SAKD) 1. Einleitung Die n Zinsen können gemäß 12 SächsKAG nach der oder der ermittelt werden. Bei Anwendung der sind die n Zinsen nach

Mehr

Industrie - Kolbenkompressoren aus Gusseisen SUPER STORMY

Industrie - Kolbenkompressoren aus Gusseisen SUPER STORMY Industrie - Kolbenkompressoren aus Gusseisen SUPER STORMY Baureihen MPCL und MPCH 0,75 bis 7,5 kw 10 und 15 bar Grundrahmen- und behältermontierte Modelle SUPER STORMY Kompressoren MARK Vollgusseisen-Kompressoren

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Elektrostatisches Filtergerät. mit elektronisch geregeltem EC-Gebläse

Elektrostatisches Filtergerät. mit elektronisch geregeltem EC-Gebläse Elektrostatisches Filtergerät EC mit elektronisch geregeltem EC-Gebläse RON 4 EC RON 5 EC Elektrostatisches Filtergerät Typen: RON 4 SH/DH EC und RON 5 SH/DH EC EC Unsere neuen Elektrostatischen Filtergeräte

Mehr

AGGREGATE FÜR STATIONÄRKRANE

AGGREGATE FÜR STATIONÄRKRANE EQUIPMENT CENTER 04/2012 AGGREGATE FÜR STATIONÄRKRANE AGGREGATE FÜR STATIONÄRKRANE 15kW 30kW 55kW 75kW 04/2012 Mit den neuen Aggregaten bietet das PALFINGER Equipment Center eine optimale Lösung für den

Mehr

Vertikale Flygt Rührwerke ZUVERLÄSSIG UND EFFIZIENT

Vertikale Flygt Rührwerke ZUVERLÄSSIG UND EFFIZIENT Vertikale Flygt Rührwerke ZUVERLÄSSIG UND EFFIZIENT EINFÜHRUNG Herausragende Energieeffizienz Vorteile der vertikalen Flygt Rührwerke Die Herausforderung des Rührens Für alle Rührwerksanwendungen sind

Mehr

Energieeffizienz durch BHKW-Nutzung Beispiel Weier

Energieeffizienz durch BHKW-Nutzung Beispiel Weier Energieeffizienz durch BHKW-Nutzung Beispiel Weier Das Unternehmen Weier Seit über 60 Jahren Erfahrung in Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Generatoren und Motoren Gegründet: Übernahme: Branchen:

Mehr

Unterwasserpumpen SQ/SQE

Unterwasserpumpen SQ/SQE GRUNDFOS UNTERWASSERPUMPEN Unterwasserumen SQ/SQE Für die alternative Wasserversorgung in aus, Garten, Landwirtschaft und Gewerbe Der eigene Brunnen: Die Alternative zu steigenden Wasserkosten. Integriertes

Mehr

Kühlschränke und Gefriergeräte

Kühlschränke und Gefriergeräte Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Kühlschränke und Gefriergeräte 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse

Mehr

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wasch- und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben einer guten Leistung

Mehr

Bäder-Monitor 2010. Ergebnisse der Befragung für Freibäder

Bäder-Monitor 2010. Ergebnisse der Befragung für Freibäder Bäder-Monitor 2010 Ergebnisse der Befragung für Freibäder Ausarbeitung: Kohl & Partner Tourismusberatung GesmbH Bahnhofstraße 8 9500 Villach Tel. 0043 (0)4242 21123 Fax 0043 (0)4242 29553 E-Mail: office@kohl.at

Mehr

Stahlbeton-Schlitzrinnen

Stahlbeton-Schlitzrinnen Stahlbeton-Schlitzrinnen mit eingebautem Innengefälle Zur Entwässerung von Verkehrsflächen, Industrieanlagen oder Parkflächen ohne Längsgefälle liefern wir Stahlbeton-Schlitzrinnen mit eingebautem Innengefälle

Mehr

Ocean Solar Absorber Technische Daten

Ocean Solar Absorber Technische Daten Ocean Solar Absorber Technische Daten OCEAN Schwimmbad-Solarheizungen im direkten Kreislauf: wirtschaftlich, umweltfreundlich, schnell installiert. Sie kennen das Problem. Ein Freibad ohne zusätzliche

Mehr

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch Der EINFACHE Weg ihre ENERGIE- KOSTEN zu SENKEN 10 SCHRITTE um mit dem SPAREN zu beginnen www.sonnenkraft.ch 1 10 schritte zu niedrigeren Energiekosten SICH AUF DEN GRÖSSTEN ANTEIL IHRES VERBRAUCHS KONZENTRIEREN

Mehr

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen www.hammelmann.com Hochdruck-Plungerpumpen Allgemeine Technik Hammelmann-Pumpen mit 3, oder 7 Plungern basieren auf bewährte und ausgereifte Komponenten und

Mehr

Energieberatung Energieausweis

Energieberatung Energieausweis Energieberatung Energieausweis für Wohn- und Gewerbegebäude sowie öffentliche Gebäude Energieberatung Energieausweis Baubegleitung Gutachten www.inekon.de Intelligente Energiekonzepte Noch nie war es so

Mehr

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Stromverbrauchsanteile verschiedener Anwendungsbereiche in Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten 2015 und 2011

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Stromverbrauchsanteile verschiedener Anwendungsbereiche in Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten 2015 und 2011 Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Stromverbrauchsanteile verschiedener Anwendungsbereiche in Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten 2015 und 2011 im Vergleich 26. November 2015 Empirische Erhebung Wo

Mehr

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Mehr Flexibilität und Einfachheit bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme von HLK-Anlagen Answers for infrastructure. Acvatix Kombiventile

Mehr

Erläuterungen zu Leitlinien zu Sonderverbänden

Erläuterungen zu Leitlinien zu Sonderverbänden Erläuterungen zu Leitlinien zu Sonderverbänden Die nachfolgenden Ausführungen in deutscher Sprache sollen die EIOPA- Leitlinien erläutern. Während die Leitlinien auf Veranlassung von EIOPA in allen offiziellen

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Mai 2013 2013 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Schnelle Auswahl Ihres Zentralgerätes und einfacher Life-Cycle-Costs - Vergleich

Schnelle Auswahl Ihres Zentralgerätes und einfacher Life-Cycle-Costs - Vergleich Schnelle Auswahl Ihres Zentralgerätes und einfacher Life-Cycle-Costs - Vergleich Wählen Sie einen für Ihr Projekt passenden Luftvolumenstrom aus, entscheiden Sie über Innen- oder Außenaufstellung sowie

Mehr

Wärmepumpensysteme. Leistungsstarke Energie aus Luft.

Wärmepumpensysteme. Leistungsstarke Energie aus Luft. pumpensysteme Leistungsstarke Energie aus Luft. Z E W O T H E R M. E N E R G I E. B E W U S S T. L E B E N. Unbegrenzt. Natürlich. Energie. Sparen. So macht Rechnen Spaß: Die ZEWOTHERM pumpen sind Luft/Wasser-pumpen

Mehr

Arbeit mit Energiekennzahlen im Benchmarking

Arbeit mit Energiekennzahlen im Benchmarking Präsentation der Ergebnisse des Kennzahlenvergleiches Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Baden-Württemberg Erhebungsjahr 2012 Leinfelden-Echterdingen, 19. März 2014 Arbeit mit Energiekennzahlen

Mehr

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Elektrische Antriebe DI Peter SATTLER European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Agenda Potentiale European Motor Challenge Programm Systemansatz Wirkungsgradkette Umsetzung Beispiele Investentscheidungen

Mehr

Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen

Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen Stromsparchance Umwälzpumpe Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen Fünf Schritte zur Auswechslung der Umwälzpumpe Die wichtigsten Grundlagen Was

Mehr

Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck.

Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck. Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck. Quelle: Dollex Wohnungstür: Zugluftstop ca.10-15 /Stck. Quelle: Sparhaushalt.eu Wärme- brücken Dipl.Ing.(FH) Herbert Kauer 26.10.2013 Mit Energieberatung kleinem

Mehr

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen?

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen? Seite 1 4.2.5 4.2.5 den Einsatz und die Bei der Erzeugung von Produkten bzw. der Erbringung von Leistungen sind in der Regel Anlagen (wie zum Beispiel Gebäude, Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung)

Mehr

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015.

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015. Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015 Berlin, Mai 2012 Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige

Mehr