Das DICAMA Leistungsangebot - Kapital für Mittelstand -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das DICAMA Leistungsangebot - Kapital für Mittelstand -"

Transkript

1 Das DICAMA Leistungsangebot - Kapital für Mittelstand -

2 DICAMA AG Innovative klassische und alternative Finanzierungslösungen für deutsche mittelständische Unternehmen Wir finanzieren. Wir beraten. Wir bieten Sonderlösungen. Die DICAMA AG ist eines der führenden Institute im Bereich corporate finance und consulting. Wir sind spezialisiert auf corporate financing, corporate company investments, balance structuring, corporate strategies und asset management. Anhand dieser Broschüre möchten wir Sie über unser bestehendes Produktportfolio -Kapital für Mittelstand- informieren. Wachstums-, Sonder- oder Restrukturierungssituationen Minderheits- oder Mehrheitsbeteiligungen Mezzanine- und/oder Fremdkapitalfinanzierungen Wir bieten: Eigenkapital, Fremdkapital, Mezzaninekapital, Anleihen, syndizierte Kredite, Bonds, Off-Balance-Mezzanine mit oder ohne Verbindung zu Vorratsgesellschaften, Borrowing- Base-Finanzierungen (flexible Finanzierung von Anlage- und Umlaufvermögen), Factoring und Ausschnittsfactoring, Forfaitierungen, reine Asset-Based-Lending Finanzierungen, klassisches Leasing, Sale-and-Lease-Back und Sale-and-Rent-Back sowie Speziallösungen zur liquiditätsneutralen Eliminierung von Pensionsrückstellungen. Strukturierungsseitig unterstützen wir Sie gerne bei sämtlichen anspruchsvollen strukturierbaren ganzheitlichen Finanzierungen für MBO, MBI, Mergers, aktive bilanzielle Passivseitenrestrukturierung, Begleitung bei Bankverhandlungen und Gesprächen bei Prozessen zur reinen Optimierung der Bilanzstruktur, Erstellung von Ratings, Optimierung der bestehenden Ratings sowie Erhöhung des Unternehmenswertes und der strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens. 2 3

3 Produktübersicht Produkt 1 Beteiligungskapital (direkte Beteiligung / Private Equity) Produkt 2 Produkt 3 Produkt 4 Produkt 5 Produkt 6 Produkt 7 Produkt 8 Produkt 9 Mezzaninefund (I) (Mezzaninefinanzierung klassisch) Anleihe (Sicherheitsfreies Fremdkapital / Kapitalmarktfinanzierung) Distressed Debt Fund (Fremdkapital für Unternehmen in Sondersituationen) Mezzaninefund (II) für Pensionsauslagerungen (liquiditätsneutrale Auslagerung für Pensionsrückstellungen) Borrowing Base / Fremdkapital (Umlaufvermögensfinanzierung) Finetrading (Wareneinkaufsfinanzierung) Sale & Lease Back - Asset Based Lending (frische Liquidität auf bestehendes Anlagevermögen) Finanzierung allgemein (strukturierte Finanzierung / Betriebsmittelfinanzierung / Investitionsfinanzierung / Kapitalmarktfinanzierung / strukturierte Export- und Handelsfinanzierung) 4 5

4 Produkt 1 Beteiligungskapital Die Aufnahme eines familienfremden Gesellschafters erfordert gegenseitiges Vertrauen 1 DICAMA analysiert Ihre Unternehmensdaten und ermittelt Ihren individuellen Bedarf an Eigenmitteln. Auf dieser Basis entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen einen problemorientierten Lösungsansatz. Es gilt, den Engpassfaktor Eigenkapital zu beseitigen und damit eine wirtschaftlich starke und unabhängige Unternehmensposition sicherzustellen. Abhängig von der jeweiligen Unternehmenssituation und Ihren persönlichen Zielvorstellungen kommt entweder eine Mezzanine-Finanzierung oder eine echte Beteiligung durch einen Finanzinvestor in Betracht. In jedem Fall unterstützen wir Ihre Interessen und begleiten Sie durch den gesamten Prozess. In bestimmten Situationen bietet die Aufnahme einer Private Equity Gesellschaft als Minderheitsgesellschafter Vorteile gegenüber der Eigenmittelstärkung über eine Mezzanine- Finanzierung. Unsere individuellen und maßgeschneiderten Konzepte unterstützen Sie bei der Finanzierung des Unternehmenswachstums, aber auch im Rahmen der Regelung der Unternehmensnachfolge. Unternehmenswachstum Hoher Investitionsbedarf, beispielsweise für die Erschließung neuer Absatzmärkte, die Entwicklung neuer Produkte oder die Akquisition von Wettbewerbern stellt für Ihr Unternehmen eine große Herausforderung dar. Wir sind jedoch der Überzeugung, dass unternehmerisches Wachstum nicht an mangelndem Eigenkapital scheitern darf. Dabei ist eine solide Eigenkapitalausstattung auch Voraussetzung für die Gewährung weiterer Bankkredite. Über den Beitrag zur Finanzierung des Unternehmens hinaus kann ein unternehmerisch geprägter Finanzinvestor aber über eine aktive Mitarbeit im Beirat/Aufsichtsrat des Unternehmens wertvolle Beiträge bei der strategischen Ausrichtung des Unternehmens leisten, ohne dass er sich in das Tagesgeschäft einmischt. Die Aufnahme eines längerfristig orientierten Finanzinvestors kann helfen, einen Gesellschafterwechsel ohne Existenzbedrohung zu verkraften. Wir unterstützen Sie bei der Auszahlung einzelner ausscheidungswilliger Gesellschafter, bei der Übergabe des Unternehmens an die nachfolgende Generation wie auch bei der Veräußerung Ihres Unternehmens im Rahmen eines Management-Buy-out bzw. Management-Buy-in. Die richtige Beteiligungsgesellschaft Wir finden den für Sie passenden Partner. Die richtige Beteiligungsgesellschaft denkt langfristig und handelt partnerschaftlich ist in mittelständischen Strukturen zu Hause ist frei von industriepolitischen Zwängen und Interessenkonflikten ist finanzstark und dennoch unabhängig wahrt gewachsene Unternehmenskulturen Vorgehensweise Nach einer gründlichen Analyse Ihres Unternehmens erstellen wir anhand Ihrer mittelfristigen Planung eine Unternehmensbewertung, entwickeln ein Beteiligungsmodell sowie einen Vorschlag zur Strukturierung der geplanten Transaktion. Auf Basis dieser Ergebnisse suchen wir mit Ihnen gemeinsam nach Möglichkeiten, die Transaktion hinsichtlich Bewertung und sonstiger Rahmenbedingungen zu optimieren. Danach selektieren wir abgestimmt mit Ihnen die passende Beteiligungsgesellschaft. Während des gesamten folgenden Prozesses (Managementpräsentation, Letter of Intent, Due diligence, Kaufvertragsverhandlungen, Signing/Closing) unterstützen wir Sie mit dem Ziel, Ihre Position zu optimieren. Unsere im Beteiligungsgeschäft langjährig erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen hierfür jederzeit zur Verfügung. Unternehmensnachfolge / Gesellschafterwechsel Im Rahmen der Unternehmensnachfolge oder auch nur beim Ausscheiden einzelner Gesellschafter stellt sich unmittelbar die Frage der Finanzierung. Eine reine Finanzierung über Fremdkapital wird in der Regel nicht gelingen und ist im Interesse der Stabilität des Unternehmens auch nicht sinnvoll. 6 7

5 Produkt 2 Mezzaninefund (I) Neue Eigenkapitalmittel (Darlehen) ohne Veränderung der Stimm- oder Eigentumsrechte Investitionskriterien 2 Rahmendaten (HGB bzw. BilMoG = bilanzielles Eigenkapital) Darlehen darf nach HGB/BilMoG als bilanzielles EK gezeigt werden Ausgestaltung als Genussrecht Laufzeit: 7 Jahre Frei von Sicherheiten Nachrangig Gewinn- und Verlustteilnahme Ohne Veränderung der Stimm- oder Eigentumsrechte Finanzierungsvoraussetzungen Unternehmensumsatz ab 20 Mio. Qualifiziertes Managementteam Funktionierende und aussagefähige Planungs- und Controllingsysteme Operativ profitables Geschäftsmodell mit positiven Entwicklungsperspektiven Solide Marktposition in stabilem oder wachsendem Marktumfeld Vorhandene Geschäftspläne mit Unternehmensplanung der nächsten 3 Jahre Finanzierungsanlässe Stärkung des Eigenkapitals Wachstumsfinanzierung Investitionsfinanzierung Rekapitalisierung Transaktionsablauf Erste Prüfung der Planungsunterlagen Nach positivem Votum Managementgespräch Übergabe LOI Umsetzung der due dilligence Signing und closing der Transaktionen Finanzierungsgrößen Finanzierungsvolumen zwischen 2 Mio. bis max. 10 Mio. pro Unternehmen/Unternehmensgruppe Genussrechtsfinanzierungen = 0,8 bis 1,2 x EBITDA 8 9

6 Produkt 3 Anleihe Emission einer eigenen Anleihe und Platzierung über die Börse im Freiverkehr, möglich als Fremd- oder Nachrangkapital Vorteile für das Unternehmen 3 In der Finanzstruktur Unternehmen haftet nur mit gutem Namen, Ideen und Geschäftsmodellen Unternehmen blockiert keine Assets Unternehmen ist keinen Covenants unterworfen Unternehmen hat stabiles, reporting-/mittelverwendungsfreies Fremdkapital Unternehmen begibt sich nicht in die Abhängigkeit einzelner Kreditgeber oder Arrangeure g Bankenunabhängigkeit möglich ab 10 Mio. Volumen Umsetzungskriterien Grundbedingungen aktueller Finanzierungsanlass passend zu Bilanzstruktur und -politik ausreichende Bonität BaFin-gebilligter Prospekt Handelsabwicklung über eine geeignete Zahlstelle Bei der Kapitalmarktofferte je nach Emissionsweg gewinnt das Unternehmen Transaktionssicherheit durch eine Platzierungsphase von bis zu zwölf Monaten je nach Emissionsweg kennt das Unternehmen die Anleger (Kreditgeber) und kann diese direkt ansprechen g Folgeemissionen Das Unternehmen kann als Emittentin die IHS individuell gestalten, z.b. Endfälligkeit, Sonderkündigungsrecht, etc. + bei Notiz über die Börse Listingantrag Freiverkehr Börse 1.000er Stückelung der Anleihe Veröffentlichung testierter Jahresabschluss Emittenten-FactSheet, Finanzkalender, Halbjahresabschlüsse ggf. Unternehmensrating (z.b. Creditreform Rating AG) Beachtung Regelwerk Eigenemission über die Börse g Vorteile z.b. In Primärmarktphase signifikant größere Reichweite Erschließung weiterer Anlegerklassen Verkürzung Platzierungsphase - Cash Flow besser kalkulierbar - Erhöhung Transaktionssicherheit - Kostenersparnis (MAK, Dauer Marketing etc.) In Sekundärmarktphase Steigerung Visibilität des emittierenden Unternehmens Qualitativ hochwertiger Sekundärmarkt - Liquidität - Handelbarkeit - Transparenz - Faire Kurse - enge Spreads 10 11

7 Produkt 4 Distressed Debt Fund Fremdkapital für Unternehmen in Sondersituationen Mittelstandsfinanzierung / der Fund Das erste Closing des Distressed Debt Fund wurde im Januar 2012 erreicht. Der Fund hat ein Zielvolumen von 300 Millionen bzw. 20+ Portfolio Unternehmen. 4 Was wir bieten Special Situations Financing d.h. individuell auf die Unternehmensbedürfnisse zugeschnittene Finanzierungslösungen wie z.b.: Überbrückungsfinanzierungen Ablösung von Mezzanineprogrammen, einzelner Bankenengagements oder auch der gesamten Passivseite Refinanzierungen Akquisitionsfinanzierungen Eigenkapital ergänzende Finanzierungsinstrumente Die typische Laufzeit unserer Investments beträgt 2-5 Jahre. Was wir suchen Zielunternehmen Unternehmen in aktuell herausfordernden Finanzierungssituationen Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 30 und 250 Millionen Transaktionsgrössen zwischen 2 und 20 Millionen Formale Anforderungen Unternehmenssitz in Deutschland, Schweiz oder Österreich Keine Anforderungen an Mindestratings, Finanzkennzahlen etc. Was wir erwarten Transparente und offene Kommunikation Lückenlose Offenlegung aller unternehmerischen Probleme Einbezug aller relevanten Anspruchsgruppen Direkte und zeitnahe Kommunikation Eine dem spezifischen Risiko unseres Investments angemessene Rendite. Finanzierungsprozess Was Sie erwarten können Verlässliche und solide Lösungen Rasche und klare Entscheidungen Wirtschaftlich bewährte und juristisch geprüfte stabile Lösungen Ein permanent zur Verfügung stehender deutschsprachiger Ansprechpartner Unser Ziel ist es NICHT, Unternehmen zu besitzen Wir sind passive Investoren mit der Bereitschaft nach Lösung einer schwierigen unternehmerischen Situation uns rasch wieder aus dem Unternehmen zurückzuziehen Unser Fokus liegt auf der Bereitstellung von Fremdkapital. Eigenkapitalinstrumente können wo notwendig ergänzend eingesetzt werden Vorphase: Unterzeichnung Vertraulichkeitsvereinbarung und Zurverfügungstellung eines ersten Informationspakets Vorprüfung: Erste Vorprüfung durch das Team und Anforderung zusätzlicher situationsspezifischer Informationen Auswertung der zur Verfügung gestellten Informationen Unterzeichnung Letter of Intent und Einleitung Due Diligence oder Turn Down Closing Umsetzungsdauer von Erstkontakt bis Closing und Mittelfluss ca Wochen

8 Produkt 5 Mezzaninefund (II) für Pensionsauslagerungen Liquiditätsneutrale Auslagerung von Pensionsrückstellungen Relevanz des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) Rückstellungen nach BilMoG 5 Mezzaninefund (II) ist ein Eigenkapitalprogramm, das für mittelständische Unternehmen mit bestehenden Pensionsverpflichtungen entwickelt wurde. Kernthema ist hierbei die bilanzwirksame Saldierung der vorhandenen Pensionsrückstellungen mit zu schaffenden Vermögenswerten sowie die vollständige Finanzierung der notwendigen Kapitalausstattung mittels Mezzanine-Kapital. Im Wesentlichen können hiermit drei Kernziele für Unternehmen erreicht werden: Signifikante Steigerung des Eigenkapitals durch Mezzanine Kapitalsaldierung der Pensionsrückstellungen mit Vermögenswerten Verbesserung der Bonität und des Ratings Wie sich dieses im Konkreten auswirkt, welche Ergebnisveränderungen sich einstellen und wie sich hierdurch die Basis für das Kreditrating der Unternehmung positiv verändert, haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten anhand der Unternehmensdaten zusammengestellt. Gemeinsam mit unseren Spezialisten haben wir auf Basis der Bilanz- und Pensionsdaten per eine speziell auf das Unternehmen abgestellte Bilanzanalyse mit einer klassischen vorher / nachher Betrachtung ausgearbeitet. Das BilMoG zielt auf eine insgesamt realitätsnähere Bewertung ab. Dadurch soll die Informationsfunktion des handelsrechtlichen Abschlusses des Unternehmens verbessert werden. Bei Rückstellungen verlangt BilMoG nunmehr ausdrücklich auf den nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrag abzustellen (HGB 253 Abs. 1 Satz 2 Bil- MoG.), womit der Gesetzgeber klarstellt, dass bei der Rückstellungsbewertung zukünftige Preis- und Kostensteigerungen zwingend in die Bewertung einzubeziehen sind. Des Weiteren werden Rückstellungen, deren Restlaufzeit ein Jahr übersteigt, auf der Grundlage des durchschnittlichen Marktzinssatzes fristenkongruent diskontiert, wobei die Durchschnittsbildung über die letzten sieben Geschäftsjahre erfolgt. Die grundsätzlich anzuwendenden Zinssätze werden jeweils von der Deutschen Bundesbank nach Maßgabe einer eigenen Rechtsverordnung der Rückstellungsabzinsungsverordnung (RückAbzinsVO) ermittelt und monatlich bekanntgegeben (HGB 253 Abs. 2 BilMoG)

9 Produkt 5 Produkt 5 Bewertung von Pensionsrückstellungen nach unterschiedlichen Bewertungsverfahren (schematische Darstellung) Eigenkapital durch Genussschein-Finanzierung Handlungsoptionen für Unternehmen Mezzanine-Kapital Grundkonzept Konsequenzen für die Bewertung der Pensionsverpflichtungen Die Neuregelungen führen zu beträchtlichen Konsequenzen für die Bewertung der Pensionsverpflichtungen: Der steuerliche Teilwert in der Handelsbilanz hat endgültig ausgedient. Zukünftig müssen HGB-Bilanzierer erwartete Rentenanpassungen und Gehaltssteigerungen sowie die erwartete Mitarbeiterfluktuation schätzen und einen Rechnungszins verwenden. Die Auswirkungen auf die Rückstellungshöhe werden in der Regel erheblich sein. Allein die Absenkung des Rechnungszinses um 100 Basispunkte kann je nach Bestandsstruktur eine Erhöhung der Rückstellung um bis zu 20 Prozent bedeuten. In ähnlicher Weise wirkt sich ein Renten- oder Gehaltstrend von jeweils zwei Prozent aus, sodass am Ende die Rückstellung gegenüber dem steuerlichen Teilwert um 40 Prozent bis 60 Prozent höher ausfallen kann. Dabei ist es zulässig, eine erforderliche Zuführung in bis zu 15 Jahresraten anzusammeln (Art. 67 Abs. 1 EGHGB BilMoG). Der verbleibende Rückstellungsbetrag (14/15-tel) ist dann allerdings im Anhang zur Bilanz zu dokumentieren. Saldierungsgebot für Vermögensgegenstände und Schulden für Pensionsverpflichtungen (HGB 246 Abs. 2 Satz 2 BilMoG) Neu ist eine Ausnahme vom Saldierungsverbot. Falls Vermögenswerte nur zur Erfüllung der Pensionsverpflichtungen dienen und dem Zugriff der übrigen Gläubiger entzogen sind, kann die Pensionsrückstellung mit dem Wert des Vermögens saldiert werden. In der Bilanz wird dann nur noch die Differenz ausgewiesen. In diesem konkreten Fall liegt auch eine Ausnahme vom Niederstwertprinzip vor: Das Versorgungsvermögen wird mit dem Zeitwert bewertet. Ist der Wert der Versorgungsverpflichtungen höher als der Zeitwert des Versorgungsvermögens, so wird eine Pensionsrückstellung bilanziert, ansonsten kommt es zum Ausweis eines Aktivums. Mezzanine-Kapital beschreibt Finanzierungsarten, die in ihren rechtlichen und wirtschaftlichen Ausgestaltungen eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital darstellen. Dabei wird in der klassischen Variante einem Unternehmen wirtschaftliches und/oder bilanzielles Eigenkapital zugeführt, ohne den Kapitalgebern Stimm- oder Einflussnahmerechte wie den echten Gesellschaftern zu gewähren. Genussrechtskapital Genussscheine sind bei entsprechender Ausgestaltung ein Instrument der Mezzanine-Finanzierung, da sie Eigenkapital- und Fremdkapitalcharakteristika aufweisen. Nach einer Stellungnahme des Hauptfachausschusses des Instituts der Wirtschaftsprüfer IDW ist Genussrechtskapital immer dann handelsrechtliches Eigenkapital, wenn folgende Kriterien kumulativ erfüllt sind: a) Nachrangigkeit des überlassenen Kapitals b) Erfolgsabhängigkeit der Vergütung c) Teilnahme am Verlust und d) Nachhaltigkeit der Kapitalüberlassung Zu a) Das Genussrechtskapital ist so auszugestalten, dass eine Rückzahlung im Insolvenzfall erst nach Befriedigung der Ansprüche aller Fremdkapitalgeber erfolgen kann. Zu b) Eine Auszahlung der Genussrechtsvergütung darf nur erfolgen, soweit sie aus freiem Eigenkapital vorgenommen wird. Zu c) Die Tilgung des Genussrechtskapitals darf nur erfolgen, soweit sie aus freiem Eigenkapital vorgenommen wird. Zu d) Dies erfordert u. a. eine mindestens fünfjährige Kündigungsfrist. Steuerlich wird Genussrechtskapital dann als Fremdkapital behandelt, wenn für den Investor keine Beteiligung am Gewinn und Liquidationserlös des Unternehmens vereinbart ist. In diesem Fall sind die Ausschüttungen als Betriebsausgabe steuerlich abzugsfähig. Die durch BilMoG erforderlichen Neubewertungen der Pensionsrückstellung und die negativen Konsequenzen aus dem damit verbundenen Anstieg der Verschuldung lassen sich für Unternehmen vermeiden. Diese seit vielen Jahren bekannte Vorgehensweise war bisher immer mit erheblichen Liquiditätsabflüssen zur Ausfinanzierung verbunden. Damit führte diese herkömmliche Variante zwar zu einer Verbesserung der Bonität, konnte aber aufgrund der erheblichen finanziellen Abflüsse gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten häufig von den Unternehmen nicht realisiert werden. An diesem Punkt setzt das Mezzanine Konzept zur Auslagerungen von Pensionsverpflichtungen an. Die zur Ausfinanzierung benötigten liquiden Mittel werden in Kooperation mit einem Mezzaninefund zur Verfügung gestellt. Hierzu emittiert das Unternehmen einen Genussschein, der durch den Mezzaninefund erworben wird. Die hierdurch gewonnene Liquidität dient dem Unternehmen zur Finanzierung. Durch die Ausgestaltung des Mezzanine- Kapitals in Form eines Genusscheinvertrages ist dieses Finanzierungsinstrument als Eigenkapital qualifiziert, sodass das Bilanzbild in Punkto Eigenkapital substantiell verbessert wird. Die Bonität und das Rating der Unternehmung wird nachhaltig verbessert. Durch die Saldierungsmöglichkeiten nach BilMoG werden sowohl die Pensionsrückstellungen als auch der Zeitwert des CTA aus der Handelsbilanz genommen

10 Produkt 5 Produkt 5 Finanzierung mittels Genussscheinvertrag Saldierungsverfahren Mezzaninefund (II) Eigenkapitalvertrag Im ersten Schritt wird zur Finanzierung des anstehenden Kapitalbedarfs vom Unternehmen ein Genussschein (HGB-bilanzierende Unternehmen) oder ein Perpetual-Bond (bei IFRS/IASbilanzierenden Unternehmen) begeben bzw. emittiert. Beide Verträge basieren auf den durch den IDW verfassten Kriterien zur Eigenkapitalanerkennung in Punkto Laufzeit und Kündigung, Nachrangigkeit, Verpflichtungen oder Freiwilligkeiten zur Zinsbedienung, Teilnahmen an Gewinn und Verlust sowie der Sicherheitenfreiheit. Die Konditionen orientieren sich am bisherigen Pensionsaufwand als Kalkulationsbasis sowie zusätzlicher Sicherheitsaufschläge, die von der Bonität des Unternehmens abhängig sind. Vorausgegangen sind eine wirtschaftliche Analyse des Unternehmens und Managementgespräche mit Schwerpunkt auf Solidität und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. CTA (Contractual Trust Arrangement) Im zweiten Schritt richtet das Unternehmen einen Versorgungsträger ein. Dieser Versorgungsträger wird durch Dotierungen unterschiedlichster Art voll oder teilweise ausfinanziert. Die zur Zahlung des Einmalbeitrages notwendige Kapitalausstattung kann durch die Begebung eines Genussscheines vollumfänglich verfügbar gestaltet werden. Es sind allerdings auch andere assets bzw. Vermögensbestandteile einsetzbar. Saldierungsverfahren Gemäß HGB 246 Abs. 2 Satz 2 BilMoG sind Vermögensgegenstände, wie die in diesem Modell dargestellten inkludierten Vermögenswerte des CTA s, die sich auf Altersversorgungsverpflichtungen oder vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen beziehen, künftig mit den korrespondierenden Pensionsrückstellungen zu verrechnen. Der bisherige Ausweis im HGB erfolgte unsaldiert. Die sich daraus ergebenden Aufwendungen und Erträge müssen ebenfalls saldiert werden. Sofern der beizulegende Zeitwert des CTA s den Betrag der Pensionsrückstellungen übersteigt, ist der übersteigende Betrag auf der Aktivseite unter einem gesonderten Posten auszuweisen. Die verrechneten Beträge sind im Anhang gemäß HGB 285 Satz 1 Nr. 25 BilMoG anzugeben. Auswirkungen auf Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) a) Bilanz Die Emission eines Genussscheins wirkt bilanzverlängernd Die Saldierung des Zeitwertes des CTA mit den vorhandenen Pensionsrückstellungen wirkt bilanzverkürzend Der Effekt für die Bilanzsumme in der Kombination zwischen Begebung des Genussscheinkapitals und Saldierung ist neutral Die Eigenkapitalquote ist deutlich erhöht b) Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) Der Effekt für die GuV ist nahezu erfolgsneutral Zahlen, Daten und Fakten Datenbasis Die nachfolgende Szenario-Betrachtung basiert auf den Zahlen und Angaben, wie sie vom Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden: Jahresabschluss per Daten des Pensionärs-Bestands per ermitteltes Transaktionsvolumen gemäß eigener Berechnungen Aus der Datenbasis ergeben sich folgende Transaktionsparameter: a) Rückstellungen für Pensionen (nach Neubewertung) b) Emissionsvolumen c) Kapitalbeschaffungskosten (einmalig) d) vorläufige Zinskondition für Eigenkapital 6,75 % Das Unternehmen bilanziert nach HGB. Mezzaninefund (II) CTA (Contractual Trust Arrangement) Unterstützungskasse (pauschal dotiert) Anmerkungen: Da die Datenbasis für Bilanz und Pensionärsbestand unterschiedlich sind, wird in der Fortsetzung der Bilanzberechnungen mit den obigen Näherungswerten gearbeitet

11 Produkt 5 Produkt 5 Vorgehensweise Die Darstellung der Bilanz-Effekte aus einer Konzeptumsetzung erfolgt auf Basis der Zahlen per Die Bilanz per dient zunächst als Ausgangsbilanz HGB-alt und wird in einem ersten Schritt fiktiv als Bilanz nach Anwendung eines marktkonformen Rechnungszinssatzes für die Berechnung der Pensionsrückstellungen dargestellt. Der Vergleich variiert hierbei nur die relevanten Bewertungsan- sätze der Pensionsrückstellungen ( ceteris paribus ) mit ihren Auswirkungen auf Bilanzposten und Jahresergebnis. In einem zweiten Schritt wird eine fiktive Bilanz nach Durchführung der Transaktion sowie nach einer vorzunehmenden Saldierung der Pensionsverpflichtungen mit dem vorhandenen Zeitwert des CTA dargestellt. b) HGB Bilanz nach Neubewertung der Pensionsrückstellungen (s. Seite 20 Appendix 2) Durch die Änderung des Rechnungszinssatzes von ursprünglich 6,0% auf 5,25% in Anlehnung an die deutlich gesunkene Zinsstrukturkurve erhöhen sich die Pensionsrückstellungen für Anwärter auf T. Die Pensionsrückstellungen für Leistungsempfänger erhöhen sich auf T. Insgesamt erhöhen sich die Pensionsrückstellungen um T. Die für die Transaktion relevante Gesamtposition beträgt T. Das Rating wird durch die höhere Verschuldung belastet. Die Pensionsrückstellungen belaufen sich nach Anwendung eines neuen Rechnungszinssatzes von 5,25% auf 15,1% der Bilanzsumme. Gleichzeitig wird das vorhandene Eigenkapital durch die Aufwendungen zur Erhöhung der Pensionsrückstellungen deutlich verringert es verbleibt ein Eigenkapital von T. Die Eigenkapitalquote nach Neubewertung der Pensionsrückstellungen beträgt 20,5%. Prämissen Bewertung /Parameter Bewertung alt Bewertung neu Rechnungszins 6,0 % 5,25 % Rententrend 2,0 % 1,75 % Einkommenstrend 0,0 % 0,0 % Sterbetafel Heubeck Heubeck 2005G Grafik: Auf der Aktivseite wurde zur besseren Darstellung die aktive Rechnungsabgrenzung dem Umlaufvermögen zugeordnet Ergebnisse a) Ausgangssituation: HGB Bilanz vor Neubewertung der Pensionsrückstellungen (s. Seite 20 Appendix 1) c) HGB Bilanz nach Neubewertung und Mezzanine-Kapital (s. Seite 21 Appendix 3) In der Ausgangssituation 2010 weist das Unternehmen Pensionsrückstellungen in Höhe von T aus. Diese unterteilen sich mit T auf Pensionsrückstellungen für die Anwärter und mit T auf Pensionsrück- stellung für die Leistungsempfänger. Sonstige (Pensions)- Rückstellungen belaufen sich auf T und somit auf 13,9 % der Bilanzsumme. Die Eigenkapitalquote beträgt 24,2%. Durch den Mezzaninefund (II) wird dem Unternehmen Mezzaninekapital in Höhe von T zu einer Zinskondition von 6,75% p.a. zur Verfügung gestellt. Die Pensionsrückstellungen belaufen sich auf 13,1% der Bilanzsumme. Durch das Mezzani- ne-kapital in Höhe von T erhöht sich das Eigenkapital des Unternehmens unter Berücksichtigung der Einrichtungskosten auf T. Die Eigenkapitalquote beträgt 30,9%. Grafik: Auf der Aktivseite wurde zur besseren Darstellung die aktive Grafik: Auf der Aktivseite wurde zur besseren Darstellung die aktive Rechnungsabgrenzung dem Umlaufvermögen zugeordnet Rechnungsabgrenzung dem Umlaufvermögen zugeordnet 20 21

12 Produkt 5 Produkt 5 Kapital kompensieren lassen. Alternativ erfolgt eine Wiederanlage innerhalb des CTA s, sodass der Wert der Assets permanent steigt. Management Summary In den nachfolgenden Grafiken sind noch einmal die jeweiligen Veränderungen in den Positionen Eigenkapital, Pensionsrückstellungen und Gewinn / Verlust nach Bilanz alt, Bilanz neue Rechnungszinsen und nach Transaktion dargestellt: Gewinn und Verlust.. Grafik: Auf der Aktivseite wurde zur besseren Darstellung die aktive Rechnungsabgrenzung dem Umlaufvermögen zugeordnet Eigenkapital d) HGB Bilanz nach Neubewertung, Mezzanine-Kapital und CTA Die laufende Wertermittlung des CTA s kann dem Unternehmen als sofort beginnende Rentenzahlung zur Verfügung gestellt werden. Hierdurch können sich die laufenden Zahlungen an Rentner sowie die Zahlungen auf Ebenen des Mezzaninee) HGB nach Saldierung mit Zeitwert des CTA s (s. Seite 21 Appendix 4) Im letzten Schritt werden durch die Festlegung des Vermögens zugunsten der Pensionsempfänger im Sinne HGB 246 BilMoG im Rahmen des Verrechnungsgebotes die Pensionsverpflichtungen mit dem CTA saldiert. Hierdurch verkürzt sich die Bilanzsumme; die Proportion des Eigenkapitals nimmt nochmals zu. Die Bilanzsumme beträgt jetzt T. Die Pen- sionsrückstellungen sind im Rahmen der Saldierung mit demvorhandenen und vollständig ausfinanzierten CTA verrechnet worden. Das Eigenkapital beträgt T und beläuft sich somit auf 35,6% der Bilanzsumme. Pensionsrückstellungen Grafik: Auf der Aktivseite wurde zur besseren Darstellung die aktive Rechnungsabgrenzung dem Umlaufvermögen zugeordnet Anmerkung: Alle Angaben in T 22 23

13 Produkt 5 Produkt 5 Appendix 1: Ausgangssituation Bilanz zum 31. Dezember 2010 Appendix 3: Situation nach Begebung des Genussrechts, vor Saldierung Bilanz zum 31. Dezember 2010 Appendix 2: Situation nach Anpassung nach BilMoG Bilanz zum 31. Dezember 2010 Appendix 4: Situation nach Begebung des Genussrechts und Saldierung Bilanz zum 31. Dezember

14 Produkt 6 Borrowing Base / Fremdkapital Mehr Mittel bekommen als beim klassischen Bankkredit und immer soviel haben wie man braucht Finanzierungssicherheit für das Umlaufvermögen 6 Der Deutsche Mittelstand steht unter Druck: Neben der durch negative Bonitätsratings der Unternehmen hervorgerufenen restriktiveren Kreditvergabepolitik der Banken verschärften weitere typische Phänomene eines Rezessionsszenarios die Liquiditätssteuerung in vielen Unternehmen: Lieferanten kürzen ihre Zahlungsziele, weil sie Geldeingänge beschleunigen und ihren Finanzierungsbedarf reduzieren wollen. Eine schleppende Zahlungsmoral der Abnehmer führt zu Überziehungen ihrer Debitorenlimite, weil ihnen nicht genügend Betriebsmittellinien zur Verfügung stehen und sie verhandeln über längere Zahlungsziele als Bedingung für neue Bestellungen. Die Kreditversicherer kürzen oder suspendieren einerseits Warenkreditlimite für die Abnehmer und setzen andererseits restriktivere Schuldnerlimite für das Unternehmen, wodurch sich dessen Spielraum zur Aufnahme von Lieferantenkredite einengt. Infolge deutlicher Umsatzrückgänge sinkt die Lagerumschlagshäufigkeit und zudem - bei einem fallenden Preisniveau - auch die Möglichkeit, das Vorratsvermögen durch außerplanmäßige Lagerverkäufe schnell und verlustfrei zur Liquiditätsbeschaffung zu nutzen. Liquidität vor Rentabilität Bei rapide wechselnden Rahmenbedingungen hat sich für die Umlaufvermögensfinanzierung im Mittelstand über eine kleine Zahl von Banken ein Finanzierungsinstrument bewährt, das ursprünglich für international tätige Handelsunternehmen konzipiert wurde: Borrowing Base Finance ist eine Sonderform der Working-Capital-Finanzierung mit flexiblen Inanspruchnahmemöglichkeiten. Dieses moderne Instrument basiert auf einem vereinbarten Darlehensrahmen mit der Bank und ist durch das Umlaufvermögen des Kreditnehmers besichert. Die Kopplung der Besicherung an die finanzierten Aktiva aus dem Umlaufvermögen eröffnet Unternehmen weitere Finanzierungsspielräume für Investitionen und zwar durch freie Sicherheiten aus dem Anlagevermögen oder sonstige Aktiva. Auch bei volatilen Rohstoffpreisen bietet die Borrowing-Base- Finanzierung eine flexible Lösung bis zu dem maximal vereinbarten Finanzierungsrahmen. Zudem schlagen klare Kostenvorteile zu Buche: Die volle Besicherung des Kredits spiegelt sich in günstigeren Konditionen gegenüber um- oder teilbesicherten Betriebsmittelkrediten mit vergleichbarer Laufzeit wider. Aufwand lohnt sich Die Vorteile für die Unternehmen wiegen also den administrativen Aufwand auf: Mehr Flexibilität in der Mittelbeschaffung, Transparenz über die Höhe der Liquidität, die aus dem Umlaufvermögen generiert werden kann, und niedrige Finanzierungskosten sind hierbei die Hauptanreize von Borrowing Base. Die dabei inhärent intensive und regelmäßige Kommunikation zwischen Kunde und Financier vertieft zudem eine vertrauensvolle Geschäftsverbindung gerade in Krisenzeiten ein nicht zu unterschätzender immaterieller Wert

15 Produkt 7 Finetrading Umlaufvermögen vorfinanzieren (und sich mit der Bezahlung bis zu 4 Monate Zeit lassen) Die Liquiditässchonende Art des Einkaufs 7 Die Marktteilnehmer spüren: Von den aktuellen Investitionen ist nicht viel Aufwind zu erwarten. Jüngsten ifo-umfragen zufolge beklagt sich die Mehrheit der Mittelständler nach wie vor über die restriktive Kreditvergabe der Banken. Als größte Verlierer gelten die Unternehmen, die sich mit erheblich gestiegenen Finanzierungskosten konfrontiert sehen und um ihre langfristige Finanzierungsfähigkeit bangen müssen. Dennoch messen viele Entscheider den Alternativen zum Bankkredit nach wie vor eine zu geringe Bedeutung bei. Die Chancen einer ausgewogenen Finanzierungsstruktur bleiben daher häufig ungenutzt. Innovationen nutzen Gut beraten ist, wer hierauf frühzeitig reagiert, sich aus Abhängigkeiten löst und es versteht, alternative Finanzierungsformen flexibel einzusetzen. Wer sich nicht darauf einstellt, dass Finanzierungen heutzutage eines längeren Vorlaufs bedürfen als in Zeiten billiger Kredite, der wird es in den kommenden Monaten schwer haben. In bewegten Zeiten gibt es aber auch Innovationen, die den Unternehmen Flexibilität bieten: So wird in den Finanzetagen von vielen KMU etwa das Instrument Finetrading zunehmend geschätzt. Dadurch können Unternehmen ihr Umlaufvermögen vorfinanzieren und sich mit der Rückzahlung bis zu vier Monate Zeit lassen. Gezielte Entlastung Finetrading unterstützt Unternehmer gezielt in der schwierigen Phase der Vorfinanzierung der Wareneinkäufe. Haben sich Unternehmen früher durch den Gang zur Hausbank oder eine intensive Ausschöpfung von Kontokorrentlinien zu helfen versucht, so erhalten sie mit Finetrading ausreichend Zeit zur Produktion und zum Abverkauf der Ware. Der Cash-Rückfluss vom Markt dient dann zum Ausgleich des Financier. Dabei ist die gewährte Einkaufslinie wie eine flexibel abrufbare Liquiditätslinie zu verstehen: Es entsteht ein Dreiecksverhältnis zwischen Lieferant, Kunde und Finetrader. Der Lieferant kommt durch den neuen Partner in den Genuss eines stabilen und hochsolventen Debitors. Verhandlungs- und Lieferprozesse bleiben davon unberührt. Da der Financier die Rechnung binnen Skontofrist begleicht, erlangt der Kunde zudem schnell den Ruf eines pünktlichen Zahlers, was eine stabile Grundlage für die Beziehung mit dem Lieferanten bildet. Strategische Vorteile Zahlreiche Unternehmer nutzen dieses alternative Instrument bereits ergänzend zu traditionellen Geldquellen. Insbesondere Unternehmen, die sich in einer intensiven Wachstumsphase befinden, können mit Finetrading einen größeren Spielraum für unternehmerische Entscheidungen erwirken. Die Nutzung ist zwar nicht auf bestimmte Branchen beschränkt, bietet sich jedoch besonders bei Unternehmen an, die Saisoneffekten unterliegen. Dabei überbrückt Finetrading die Phase der Auftragsspitzen mit hohem Kapitalbedarf und sichert die Liquidität in Zeiten geringerer Auslastung. Ein weiteres Beispiel sind volatile Rohstoffpreise: Dank Finetrading können Unternehmen mit einer strategischen Einkaufsplanung Niedrigpreisphasen dazu nutzen, ihre Rohstofflager zu füllen. Planungssicherheit Gerade in der aktuell turbulenten Zeit ist für Entscheider vor allem die Liquiditätswirkung ausschlaggebend. Bezahlt ein Kunde seinen Lieferanten unpünktlich oder sogar überhaupt nicht, zieht sich dies durch die komplette Lieferkette. Finetrading verhindert diese Negativspirale. Der fest planbare Geldzufluss verschafft Lieferanten durch die Übernahme des Delkredererisikos volle Sicherheit. Mahnkosten entfallen praktisch gänzlich, und durch den sinkenden Forderungsposten verkürzt der Lieferant seine Bilanz

16 Produkt 8 Sale and Lease Back - Asset Based Lending 8 Beim Sale and Lease Back wird das Leasingobjekt vom Eigentümer zunächst an den Leasinggeber verkauft. Dieser verleast das Leasinggut dann an den Leasingnehmer, den früheren Eigentümer. Das Sale and Lease Back ist sowohl in der Form des Finanzierungs-Leasing als auch als Operate-Leasing möglich. Leasingobjekte des Sale and Lease Back Vertrages können sowohl Wirtschaftsgüter sein, die von dem späteren Leasingnehmer neu erworben worden sind, als auch Wirtschaftsgüter, die sich bereits länger in seinem Eigentum befunden haben. Kauf- und Leasingvertrag bilden bei dieser Form des Leasinggeschäftes eine rechtliche Einheit. Die steuerliche Absetzbarkeit der Leasingraten ist insbesondere bei gebrauchten Leasingobjekten Beschränkungen unterworfen. Ausgangspunkt ist auch hier die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer. Voraussetzung der Absetzbarkeit ist, dass die Restnutzungsdauer des Leasingobjektes bei Abschluss des Vertrages noch mindestens 40% beträgt. Die höchstens absetzbare Leasingzeit besteht aus dem Rest der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer abzüglich 10% der ursprünglich betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer

17 Produkt 9 Finanzierung allgemein 9 Strukturierte Finanzierung Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen Aus Gründen von verschiedener wirtschaftlicher Situationen und der daraus folgenden Unternehmenssituation sind komplexe Finanzierungsstrukturen für Ihr Unternehmen unerlässlich und deshalb umso mehr eine individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung. Hierzu zählen Akquisitions- und Wachstumsfinanzierungen, Schuldscheindarlehen, Konsortialfinanzierungen, Mezzanine sowie Projektfinanzierungen. Unsere Analyse- und Strukturierungsspezialisten erarbeiten für Sie umfassende Finanzierungen, die individuell an Ihren Bedarf angepasst sind, wobei wir stets Ihre Gesamtsituation berücksichtigen und einen optimalen Cashflow anstreben. In erster Linie steht die detaillierte Analyse Ihres Finanzierungsbedarfs im Fokus. Hierbei werden die rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Rahmenbedingungen geprüft. Hinzukommend wird besprochen, welche unternehmerischen und finanziellen Ziele Sie erreichen möchten und worin die wesentlichen Herausforderungen in der Umsetzung bestehen. Auf Basis dieser Ergebnisse entwickeln wir passgenaue Finanzierungslösungen für Ihr Vorhaben und setzen diese gemeinsam mit Ihnen um. Unter Nutzung unseres gesamten Produktspektrums profitieren Sie von einem ganzheitlichen Beratungs- und Leistungsangebot und von einem auf Sie individuell abgestimmten Finanzierungskonzepts. Projektfinanzierung Individuell strukturiert Im Wesentlichen beruhen Projektfinanzierungen auf der zukünftigen Ertragskraft des jeweiligen Vorhabens und somit auf seinem erwarteten Cashflow. In der Regel besteht nur begrenzter Rückgriff auf Abnehmer beziehungsweise Nutzer. Indem wir methodisch Branchen- und Strukturierungswissen zusammenführen, ist es uns möglich, spezielle Lösungen für Sie zu entwickeln. Eine optimale Finanzierungslösung zu Ihrem Projekt wird durch die enge Vernetzung mit internationalen Investoren, Finanzinstituten und externen Beratern aus Technik, Recht und Wirtschaftsprüfung realisierbar. Wachstumsfinanzierung Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten Zur Umsetzung Ihrer Unternehmensexpansion, wie Werkskäufe oder Erweiterungsinvestitionen des Maschinen- und Fuhrparks werden zwangsläufig finanzielle Mittel benötigt. Angelegenheiten wie diese erfordern eine detaillierte Analyse des zukünftigen Cashflows Ihrer Gesellschaft, da sie in der Regel eine nachhaltige Veränderung Ihrer Bilanzstruktur bewirken. Auch für kleinere Finanzierungslösungen analysieren wir gerne Ihre individuelle finanzielle Situation und finden hierzu die passende Finanzierungslösung. Turnaroundfinanzierung Neue Wege in der Veränderung Die momentane wirtschaftliche Situation sorgt nicht selten dafür, dass Unternehmen in eine Krisensituation gelangen. Um diese mit einer vielversprechenden Strategie durch Neustrukturierung zu bewältigen und zu überwinden, kann eine Turnaroundfinanzierung eine optimale Lösung sein. Im Rahmen der Restrukturierungsfinanzierung analysieren wir die Ist-Situation, erarbeiten ein passendes Konzept und setzen dieses gemeinsam mit Ihnen um. Mit unserer speziellen Expertise stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung gerne zur Seite, um mit einer gezielten Sanierung einen Weg aus der Krise zu finden, Potenziale auszuschöpfen und so neue Märkte zu erschließen

18 Produkt 9 Produkt 9 Konsortialfinanzierung Vollen Schub für Ihren Bedarf Betriebsmittelfinanzierung Oftmals kann eine Konsortialfinanzierung in Situationen mit hohem Finanzbedarf die beste Lösung sein. Durch Kreditlinien mehrerer Banken, bei gleichen Bedingungen und unter Führung Ihrer wichtigsten Hausbank erreichen Sie größere Finanzierungsvolumina. Gleichzeitig bleibt Ihnen Ihre Hausbank als zentraler Ansprechpartner erhalten. Unser Angebotsspektrum umfasst syndizierte Kredite, die beispielsweise zur Finanzierung von Betriebsmitteln oder besonders umfangreichen Investitionen eingesetzt werden können. Je nach Wunsch und Situation kann die Syndizierung beliebig auf den bestehenden Bankenkreis ausgerichtet werden oder auch zusätzliche Banken einschließen. Auf Basis der prognostizierten Zahlungsströme und alternativen Szenarien entwickeln wir mit Ihnen eine attraktive Laufzeit- und Tilgungsstruktur. Entsprechend Ihren Ansprüchen strukturieren wir syndizierte Kredite auch teilweise oder vollständig als Avalfazilitäten für Garantien. Zusätzlich bieten wir Ihnen ein Administrationstool auf Webbasis zur Verwaltung der entsprechenden Kreditlinien an. Bei dieser Finanzierungslösung wird Ihre Leistungsverpflichtung entsprechend verbrieft. Somit lässt sich die Urkunde als Schuldschein an Kapitalmarktinvestoren wie Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen veräußern und je nach Darlehensvolumen einzeln oder zu einem Portfolio bündeln. Hierdurch verbreitern und diversifizieren Sie Ihre Investorenund Kreditgeberbasis vorteilhaft. Hinzukommend entlasten Sie bestehende Kreditlinien und profitieren von den Chancen des Kapitalmarkts. Für Investoren ist die Bonität des jeweiligen Schuldners von großer Bedeutung. Hierbei ist für die Handelbarkeit Ihres Schuldscheindarlehens entscheidend, dass die zugrunde liegenden Verträge bestimmte Standards erfüllen. Deshalb müssen Sie Informationen wie Finanzkennzahlen zur Kapitaldienstdeckung, Verschuldung und Kapitalstruktur sowie die regelmäßige Berichterstattung des Schuldners zur Verfügung stellen. Mezzanine Mehr Eigenkapital ohne Stimm- oder Eigentumverlust Liquidität für das tägliche Allerlei In Ihrem betrieblichen Prozessablauf ergeben sich diverse Herausforderungen, die ein optimales Finanzmanagement voraussetzen. Für betriebsübliche Vorgänge wie Geschäftsanbahnungen, Vertragsabschlüsse, Beschaffung, Lagerhaltung, Produktion, Lieferung oder Zahlungseingang, stellen wir Ihnen flexible Finanzierungslösungen bereit. Avale, fest und variabel verzinsliche Kredite, wie den klassischen Kontokorrent- oder Geldmarktkredit ermöglichen Ihnen mehr Liquidität für Ihr Unternehmen. Hierzu zählen auch bewährte Instrumente des Forderungsmanagements, wie zum Beispiel Factoring. Zur Finanzierung Ihres Umlaufvermögens kann die moderne Borrowing-Base-Finanzierung mit ihrem flexiblen Kreditrahmen infrage kommen. Borrowing-Base-Finanzierung Neue intelligente Lösung für den Mittelstand Deutschlandweit zählen wir zu den führenden Instituten, die Konsortialkredite strukturieren. Gerne beraten wir Sie zu den komplexen Finanzsituationen, um Ihnen die notwendige Sicherheit, Expertise und eine auf Ihren Bedarf zugeschnittene Finanzierungslösung zu finden. Schuldscheindarlehen Was kommt nach klassischem Fremdkapital? Bei Bedarf einer mittel- bis längerfristigen Finanzierung für große Volumina bieten Schuldscheindarlehen eine nachhaltige und intelligente Lösung. Diese Finanzierungsform eröffnet Ihnen einen unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zum Kapitalmarkt mit besten Konditionen. Durch Wachstumsstrategien, komprimierten Produktzyklen, steigendem Innovationsdruck und der Einführung der Eigenkapitalvorschriften Basel II wird ein finanzieller Risikopuffer bei Eigenkapital beziehungsweise Eigenmitteln, auf die Ihr Unternehmen langfristig zurückgreifen kann, nahezu unumgänglich. Hierfür bietet sich Mezzanine-Kapital als eigenkapitalnahes Finanzierungsinstrument in Form von Genussrechten an. Mezzanine-Kapital verbessert Ihre Bilanzstruktur und somit auch die Bonität, ohne die Anteilsstruktur zu verwässern. Außerdem führt Mezzanine-Kapital zu einer Stärkung der Haftkapitalquote. Liquidität wird als Nachrangkapital und ohne Bindung von Sicherheiten bereitgestellt. Interventionen in Ihr operatives Tagesgeschäft erfolgen nicht. Je nach Unternehmenssituation kann die hybride Finanzierungsform individuell in Form von Eigen- oder Fremdkapital abgestimmt werden. Das Einsatzspektrum reicht bei Mezzanine von Wachstumsfinanzierung, Bilanzoptimierung oder -konsolidierung über Nachfolgeregelung bis zum Gesellschafterwechsel. Verfügbar sind sämtliche Volumina bis 100 Mio. Nutzen Sie das DICAMA Mezzanine Know-How als einen der führenden Mezzanine-Provider im deutschen Mid cap. Die Borrowing-Base-Finanzierung bietet Ihnen Flexibilität für die Generierung von Liquidität aus dem Umlaufvermögen und eine hohe Anpassungsgeschwindigkeit an die stetigen Veränderungen der Markt(preis)bedingungen. Sie sind weniger angreifbar durch volatile Rohstoffpreise oder saisonale Schwankungen, wodurch Ihr Unternehmen im Wachstumskurs nicht gebremst wird. Die Borrowing-Base-Finanzierung ist eine spezielle Form des Betriebsmittelkredits. Der Kredit wird mit Ihrem Umlaufvermögen besichert. Bei betriebsmittelüblichen Krediten wird die Flexibilität durch Fixbeträge gebremst. Bei der Borrowing- Base-Finanzierung kann die maximale Ausnutzbarkeit der Kreditlinie mit der Höhe der gestellten Sicherheiten erreicht und so an Ihren tatsächlichen Liquiditätsbedarf angepasst werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie durch die Besicherung von günstigeren Konditionen im Vergleich zu un- oder teilbesicherten Betriebsmittelkrediten profitieren. Vor Gewährung einer Borrowing-Base-Finanzierung wird eine Vorprüfung (Due Diligence) zur Bewertung Ihrer Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens durchgeführt. Für die Due Diligence und die Kreditzusage ist erforderlich, dass Sie uns ein erstrangiges Sicherungsrecht an Ihren finanzierten Vermögensgegenständen einräumen. Nach Einräumung der Sicherungsrechte schließen wir eine Kreditvereinbarung, die auch maßgeschneiderte Lösungen für das Reporting enthalten. Die Ausnutzbarkeit Ihres Kreditrahmens wird in periodischen Abständen, mindestens monatlich, berechnet. In der Regel liegt aus Effizienzgründen die Rahmenfinanzierungszusage nicht unter 10 Mio. Euro

19 Produkt 9 Produkt 9 Investitionsfinanzierung Forderungsmanagement Liquidität mit Risikoschutz Mit professionellem Forderungsmanagement können Sie Ihre Liquidität, Zinskosten und Ihr Rating verbessern, wodurch Sie sich vor Forderungsausfällen schützen können. Folgende diverse Varianten bieten wir an: Factoring. Sie verkaufen Ihre Forderungen aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen mit und ohne Offenlegung gegenüber dem Drittschuldner an uns. Durch diese Forderungsabtretung profitieren Sie von sofortigem Liquiditätszufluss bei Umsatzentstehung, hundertprozentiger Risikoabsicherung und einer Entlastung Ihres Debitorenmanagements. Forfaitierung. Sie verkaufen Forderungen, die nicht rückgetreten werden können. Bei diesem regresslosen Verkauf ist der Kreditnehmer dabei Ihr Schuldner. Sie haften nur für den rechtlichen Bestand der Ansprüche. So bleiben Sie liquide und sind vor Forderungsausfällen geschützt. Für die Umsetzung von Forfaitierung sind hohe Umsätze und bonitätsmäßig einwandfreie Kunden erforderlich. Poolverträge. Sie können Forderungen in einem Pool bündeln lassen, durch uns treuhänderisch verwalten und in forderungsbesicherte Wertpapiere umwandeln lassen. Diese können zur Refinanzierung an Investoren veräußert werden. Sicherheiten durch Factoring. Sie verkaufen uns Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die uns als Sicherheit für die Ihnen zur Verfügung gestellte Liquidität dienen. Unser Unechtes Pensionsgeschäft (UPG) hält Sie liquide, unabhängig von der Bonität Ihrer Forderungsschuldner. Über einen potentiellen bilanzentlastenden Effekt des UPG wird Ihnen Ihr Steuerberater/Wirtschaftsprüfer gerne Auskunft geben Forfaitierung mit Re-Factoring. Sie veräußern nur ausgewählte Forderungen und erhalten sofort den vollen Kaufpreis. Bei der Forfaitierung mit Re-Factoring kaufen wir Ihre selektierten Forderungen und übernehmen das Ausfallrisiko. Pferdestärken für Ihr Wachstum Die Wahl des jeweiligen Finanzierungsinstruments für mitteloder langfristige Investitionsfinanzierungen bedeutet eine Weichenstellung für Ihr Finanzmanagement und muss aufgrund dessen umso mehr an Ihrem Bedarf und Ihren unternehmerischen Rahmenbedingungen ausgerichtet werden. Bei der Frage nach Investitionskrediten oder Leasing kann durch Gegenüberstellung der einzelnen betroffenen Faktoren die optimale Lösung gefunden werden. Mögliche Vergleichsaspekte sind unter anderem der Finanzierungsanlass und die Ziele, die Sie mit der Investition verfolgen. Entscheidend kann auch die Auswirkung auf Ihre Bilanzstruktur und Ihr Rating sein. Weiterhin sollten bei der Entscheidung die Zins- und Währungsrisiken bedacht werden. Investitionskredite Mitgestaltung der Rahmenbedingungen Passend zu Ihren Anforderungen bieten unsere Investitionskredite verschiedene Möglichkeiten um Ihre individuellen Zinserwartungen zu berücksichtigen. Sollten Sie größten Wert auf Kalkulationssicherheit legen, kommt beispielsweise der Investitionskredit mit Festzins in Betracht. Dabei ist die Verzinsung vom ersten bis zum letzten Tag der Laufzeit festgeschrieben. Jedoch kann bei diesem Kredit während der Laufzeit keine Zinssenkungen angesetzt werden. Eine Herabsetzung der Zinsen während der Laufzeit ist wiederum bei einem Investitionskredit mit Zinsobergrenze eine mögliche Option. Dieser Kredit ist ein variabel verzinsliches mittel- oder langfristiges Darlehen mit Schutz vor sich stark anhebenden Zinsen. Ebenso gilt dies für den Investitionskredit mit Referenzzins, der an den Geldmarkt geknüpft ist. Beim Investitionskredit mit dynamischem Bonitätsfaktor wird die Zinshöhe regelmäßig an Ihr Bonitätsrating angepasst. Sollte sich Ihr Rating verbessern, besteht so die Möglichkeit, Ihre Zinsaufwendungen aktiv zu senken. Leasing Komfortabel Investieren Leasing als Finanzierung von Investitionsvorhaben ist momentan für viele Unternehmen die erste Wahl. Der Grund hierfür ist, dass durch Leasing finanzierte Investitionen in der Regel kein Eigenkapital binden. Mit dieser Finanzierungsmöglichkeit können Sie unter anderem Immobilien leasen, Wirtschaftsgü- ter langfristig mieten, Ihren Maschinenpark oder ganze Anlagen erneuern, Fahrzeuge, Informations- und Nachrichtentechnik beschaffen. Anstelle des Einsatzes eigener Mittel oder der Aufnahme von Fremdkapital erhalten Sie beim Leasing eine objektbezogene Finanzierung außerhalb der Bilanz. Damit verbinden Sie Kapitalschonung, höheren Finanzierungsspielraum und eine positive Veränderung Ihrer Bilanz. Je nach Bedarf richten wir den Leasingvertrag unter anderem im Hinblick auf die Dauer und Kündbarkeit, die Art des Leasing- Gegenstands oder den Umfang der vereinbarten Dienstleistung flexibel für Sie aus. Kapitalmarktfinanzierung Intelligente und nachhaltige Lösungen für Ihr Unternehmen Die Vielfalt der modernen Finanzierungsformen am Kapitalmarkt hat sich in den vergangenen Jahren weiter ausgedehnt. Die Variationsbreite reicht von Anleihen über Strukturierungen bis zum Börsengang, ob zur Finanzierung von Übernahmen, Eigenkapitalmaßnahmen oder anderen komplexen Projekten. Gerne beraten Sie unsere Spezialisten umfassend, um den auf Ihren Bedarf zugeschnittenen Finanzierungsmix zusammenzustellen. Profitieren Sie von der vollen Leistung eines starken Partners im Investmentbanking! Die DICAMA AG... ist im Bereich Unternehmensfinanzierung einer der Top- Player in Deutschland gilt als erstklassiges Haus für Equity Capital Markets und Debt Capital Markets bietet Ihnen rund um die Themen Risikomanagement und innovative Finanzierungslösungen kompetente Unterstützung Finanzierungsalternativen Die Vielfalt an Finanzierungsformen Der Kapitalmarkt bietet eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zielsetzungen bei umfangreichem Kapitalbedarf: Unternehmensanleihen sind optimal für die langfristige Kreditfinanzierung. Sie sind in der Regel Inhaberpapiere, sprich leicht handelbar. Hybridanleihen stehen zwischen Eigen- und Fremdkapital. Dies sind nachrangige Unternehmensanleihen mit meist sehr langer oder unbegrenzter Laufzeit. Sie können zur Stärkung Ihrer Eigenkapitalbasis genutzt werden und verbessern dadurch Ihr Rating. Grundsätzlich ist der Zinsaufwand steuerlich absetzbar. Ebenso eignen sich Privatplatzierungen zur langfristigen Fremdfinanzierung, was für Unternehmen, die nicht die Öffentlichkeit des Kapitalmarkts wünschen, interessant sein dürfte. Sie schonen Ihre bestehenden Kreditlinien und erschließen Ihnen weitere Investorenkreise. Bei großen Forderungsbeständen im mindestens zweistelligen Millionenbereich kommen Verbriefungen in Betracht. Dabei wandeln wir Ihre Forderungen in forderungsbesicherte Wertpapiere um und refinanzieren diese, indem wir sie revolvierend und regresslos verkaufen. Ohne ein externes Rating zu benötigen, erhält Ihr Unternehmen sofortige Liquidität. Unsere Finanzexperten stehen Ihnen jederzeit zu Verfügung, um gemeinsam mit Ihnen eine speziell auf Ihr Unternehmen ausgerichtete Kapitalmarktlösung zu finden. Gerne stellen wir für Sie den Kontakt zu einer Ratingagenturen her und beraten Sie über die Möglichkeiten der Optimierung Ihres Ratingergebnisses. Strukturierte Exportund Handelsfinanzierung So werden Ihre Kunden zahlungsfähig! Nicht allein Preise, Lieferzeiten und Produkteigenschaften sind Bestand einer Vertragsverhandlung mit Ihren ausländischen Geschäftspartnern. Immer häufiger verlangen Ausschreibungsunterlagen zusätzlich, dass Sie als Exporteur die Finanzierung gleich mitliefern. Für diese Art von Finanzierungsbedarf bieten wir Ihnen auch bei kleineren Grundgeschäften professionelle Lösungen, die einen zeitnahen Liquiditätsfluss sicherstellen. Die häufigste mittel- bis langfristige Exportfinanzierungsform im Investitionsgüterbereich ist der klassische Bestellerkredit für Ihren ausländischen Abnehmer. Unser Leistungsangebot reicht weiterhin vom Pre-Export-Financing über den Ankauf Ihrer Forderungen bis zur individuell strukturierten Handelsfinanzierung

20 Analysebogen für Ihr individuelles Beratungsgespräch zum Faxen an oder mailen an Sie wünschen eine Beratung zu: Produkt 1 Produkt 4 Produkt 7 Produkt 2 Produkt 5 Produkt 8 Produkt 3 Produkt 6 Produkt 9 Sie haben folgendes Ziel: Verbesserung / Erhöhung der Liquidität Eigenkapitalerhöhung (Minderheit / Mehrheit) Investitionsfinanzierung / Übernahmefinanzierung Verbesserung der Bilanzstruktur Optimierung des working capital Umfinanzierung/Ablösung von bestehenden Finanzierungen Verbesserung des Ratings Passivseitenrestrukturierung/Turnaround Finanzierung Liquiditätsneutrale Eliminierung von Pensionsrückstellungen Branche des Unternehmens Umsatz 2009, 2010, 2011 Ansprechpartner in Ihrem Hause Name: Position: Firma: Adresse: Telefon: #

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010 Frisches Geld für den Mittelstand Unternehmertag 2010 kurz zu uns wir sind eine partnerschaftlich aufgestellte Beratungsgesellschaft wir beraten den unternehmerischen Mittelstand wir sind konsequent auf

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand.

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-Kap Beteiligungen S-Kapital Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-K Sicherer Kurs auf Ihre Unternehmensziele mit starker Eigenkapitalbasis.

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital

Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital Name: Funktion/Bereich: Organisation: Dr. Thorsten Möller Mitglied der Geschäftsleitung WGZ Initiativkapital GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser, Mezzaninekapital

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Steffen Streil Commerzbank AG Mittelstandsbank Berlin 20. März 2014 Aktuelle Marktsituation der Kreditversorgung Mittelstand Berlin & Brandenburg

Mehr

Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung

Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Thema: Verschuldungspotenzial von Unternehmen und innovative Finanzierungsformen Anforderungen für eine Unternehmensfinanzierung Etabliertes

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

Mezzanine: Ein Finanzierungsinstrument. Verbesserung der Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003

Mezzanine: Ein Finanzierungsinstrument. Verbesserung der Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003 : Ein Finanzierungsinstrument zur Verbesserung Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Derzeitiges Finanzierungsumfeld Was ist

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Atevis-Newsletter 2015.01 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer

Mehr

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Dr. Tanja Zschach Global Banking / Firmenkunden Deutschland Marktgebiet Thüringen Disclaimer Hinweis in

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren IHR PARTNER Die PartnerFonds AG finanziert seit 2003 das Wachstum mittelständischer Unternehmen. Mit einem Gesamtvolumen

Mehr

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital?

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Eigenkapital it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Vorlesung im Rahmen des Businessplan Aufbauseminars der UnternehmerTUM am 17. Januar 2011 von Dr. Sonnfried Weber Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Begriffe des Rechnungswesens

Begriffe des Rechnungswesens Begriffe aus der Bilanz Begriffe des Rechnungswesens Nachfolgend erläutern wir Ihnen einige Begriffe aus dem Bereich des Rechnungswesens, die Sie im Zusammenhang mit Ihren Auswertungen kennen sollten.

Mehr

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Die Commerzbank Partner des Mittelstands Überblick: Deutsche Wirtschaft und Finanzmärkte

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von Mezzanine - Kapital Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand vorgestellt von Holger Kopietz Holger Kopietz Finanzcontrolling, Kurfürstenallee 82, 28211 Bremen, Telefon: 0421 / 223 0 210 Mail:

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011 Club Deals Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren Juni 2011 Club Deals Mehrheitliche Beteiligungen als Kauf (bis 100%) oder über eine Kapitalerhöhung durch eine Gruppe von unternehmerisch

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Medizintechnologie.de

Medizintechnologie.de Medizintechnologie.de Finanzierungsmodelle en stehen unterschiedliche Instrumente einer Finanzierung offen. Je nach Ausgangssituation haben diese Instrumente Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für

Mehr

Versicherungsmathematisches Gutachten

Versicherungsmathematisches Gutachten Versicherungsmathematisches Gutachten für die Handelsbilanz über die unmittelbaren Versorgungsverpflichtungen der Paul Egon Muster GmbH Hauptstraße 27-33 10815 Großstadtweiler Bilanzstichtag: 31.12.2013

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS)

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) www.boeckler.de Mai 2011 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) Kapitel 4 Leasing Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse: Informationen

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Möglichkeiten der Hausbank - Neue Finanzierungsinstrumente Sicherung des Working Capital in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

Möglichkeiten der Hausbank - Neue Finanzierungsinstrumente Sicherung des Working Capital in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Möglichkeiten der Hausbank - Neue Finanzierungsinstrumente Sicherung des Working Capital in wirtschaftlich schwierigen Zeiten / Berlin Agenda 1. Kurzvorstellung Seite 2 2. Herausforderungen im Kreditgeschäft

Mehr

FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie

FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie ABCFINANCE TEXTIL-SOLUTIONS Die attraktive Finanzierungsalternative für Ihr Unternehmen Sie setzen ständig neue Trends.

Mehr

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010 Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung FACTORING Jörg Friedrich, Regionalleiter der VR FACTOREM GmbH Magdeburg, den 24.Juni 2010 Das erwartet Sie Der Factoringmarkt Funktionsweise und Nutzen von

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

Know-how Finanzierung

Know-how Finanzierung Know-how Finanzierung Die Frage der Finanzierung ist für jeden Unternehmensgründer und bei jeder Unternehmensgründung von besonderer Bedeutung. Erst wenn die Finanzierung bis zu einem gewissen Grad gesichert

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Forderungen zeitgemäß managen

Forderungen zeitgemäß managen Forderungen zeitgemäß managen Wie schreiben Sie eigentlich Sicherheit, Liquidität, Spielraum, Wachstum und Partner? Wir schreiben es Als erfolgreiches Unternehmen arbeiten Sie ständig daran, Ihre Handlungsmöglichkeiten

Mehr

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 Commerz Business Consulting GmbH Frankfurt am Main Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 Commerz Business Consulting GmbH, Frankfurt am Main Bilanz zum 31. Dezember

Mehr

Finetrading. Inhalt. für Banken und ihre Berater. Finetrading GmbH. 2 von 15

Finetrading. Inhalt. für Banken und ihre Berater. Finetrading GmbH. 2 von 15 : n u t a r e B r n bei de i te s u a B r e neu n i e g n di ie Machen S möglich h c a f in e e t häf gute Gesc n. nde u k n e m r i g Ihrer F Finetra Fin et ra din g Inhalt. 01 Ausgangslage für Banken

Mehr

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken (Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Rheinsberg 14.11.2013 Agenda 1. Aktuelles wirtschaftliches

Mehr

mehr rausholen: RatingBeratung für Unternehmen.

mehr rausholen: RatingBeratung für Unternehmen. mehr rausholen: RatingBeratung für Unternehmen. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Galt

Mehr

Wenn sich die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens bessert, schmerzen alte, früher notwendige Finanzierungen oft als teuer und unflexibel.

Wenn sich die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens bessert, schmerzen alte, früher notwendige Finanzierungen oft als teuer und unflexibel. Spiel mit den Möglichkeiten eine komplette Refinanzierung Wenn sich die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens bessert, schmerzen alte, früher notwendige Finanzierungen oft als teuer und unflexibel.

Mehr

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring 1 Für Sie gelesen... Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring Wareneinkaufsfinanzierung ist eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung für die Unternehmen, die Waren oder Rohstoffe für

Mehr

Umgang des Handwerksbetriebes mit der Bank. VR Bank Südpfalz

Umgang des Handwerksbetriebes mit der Bank. VR Bank Südpfalz Wir machen den Weg frei Umgang des Handwerksbetriebes mit der Bank VR Bank Südpfalz Ihr Referent am heutigen Tag Clifford Jordan Leiter Firmenkundenbetreuung und Generalbevollmächtigter der VR Bank Südpfalz

Mehr

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND Mezzaninkapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung Teil 2, Forum 8, 25. November 2004 Inhaltsverzeichnis Ablauf einer Mezzaninfinanzierung Zusammenarbeit

Mehr

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Büro: Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Für KMU und Institutionen: Internationalisierung Innovationsmanagement Unser

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Der Markt für Mezzanine-Kapital hat sich in den letzten

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen.

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. 1. Letter of Intent I. Präambel Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. Die ABC GmbH/AG, deren

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN FACTORING AUF SCHWEDISCH LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN Selektives Factoring die neue Lösung mit der Sie gezielt, schnell und einfach an Ihr Geld kommen. www.parkerhouse.de ERFAHRUNG UND SICHERHEIT Parkerhouse

Mehr

liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen.

liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen. liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen. Wir sorgen für finanziellen freiraum. Schepers & Partner ist das führende unabhängige Beratungs- und Vermittlungsunternehmen für Factoring

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus?

Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus? Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus? Liquidität Rating Finanzierungspotenzial Liquidität = Lebenselixier für Ihr Unternehmen Liquidität wird unterschieden

Mehr

Strukturierte Unternehmensfinanzierung. Titel. Mag. Nikolaus Juhász. 5. November 2015. Autor, Datum

Strukturierte Unternehmensfinanzierung. Titel. Mag. Nikolaus Juhász. 5. November 2015. Autor, Datum Strukturierte Unternehmensfinanzierung Mag. Nikolaus Juhász Titel 5. November 2015 Autor, Datum Häufigste Insolvenzursachen 2014 1. Fehlen des unbedingt notwendigen kaufmännischen Weitblicks, der rationellen

Mehr

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB)

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) 84 Zusammengefasster Lagebericht Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) Der Lagebericht der Deutschen Beteiligungs AG und der Konzernlagebericht für das Rumpfgeschäftsjahr

Mehr

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin Steuerliche Überlegungen zur Finanzierung des Unternehmens Vortrag im Rahmen des Rechts- und Steuerforums des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Brandenburg am 24. Juni 2010 Markgrafenstraße 32

Mehr

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 Commerz Business Consulting GmbH Frankfurt am Main Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 2 Anlage I Bilanz zum 31. Dezember 2012 Aktiva 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen

Mehr

FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument

FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument Germania Factoring AG Vorstand: Pia Sauer-Roch 01326 Dresden, Kretschmerstr. 13 // 39114 Magdeburg, Karl-Schurz-Str. 1 Telefon:

Mehr

Factoringlösungen und Finanzierungsberatung. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe

Factoringlösungen und Finanzierungsberatung. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Factoringlösungen und Finanzierungsberatung Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Inhalt 3 Die ETL-Gruppe Regional verbunden, global vernetzt 4 anteeo finance AG Der Finanzierungsexperte der ETL-Gruppe 5 Unsere

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG

Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG 1 ÜBER UNS Crefo Factoring-Gruppe / Crefo Factoring Rhein-Main Unternehmen der Creditreform-Gruppe 15 Gesellschaften bundesweit nach dem Regionalprinzip Gebiet

Mehr

Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung. Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart.

Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung. Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart. Ihr Lebenswerk ist uns Verpflichtung Münchener Str. 1 66763 Dillingen Telefon +49 6831/762-0 Fax +496831/73040 vorstand@adpart.de - 1 - Übersicht Kurzprofil Beteiligungsstrategie Philosophie Beteiligungsmotive

Mehr

Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher.

Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher. S Sparkasse S Sparkassen Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher. TransferRente Garantie für Gesellschafter-Geschäftsführer Sparkassen-Finanzgruppe Altersversorgung Als

Mehr

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Clever finanzieren gemeinsam Gas geben Mittelständische Unternehmen sind der Motor der deutschen Wirtschaft,

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Tischvorlage zum Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Dienstag, 8. Juni 2010 in Essen Programm 09:15 Uhr Empfang 09:30 Uhr Begrüßung und

Mehr

CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING

CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING Factoring CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING Mag. Andreas Bene Raiffeisen Factor Bank AG 1 Factoring als umsatzkonforme Finanzierung Erfolgreiche

Mehr

Finanzielle. Freiheit. Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren

Finanzielle. Freiheit. Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren Finanzielle Freiheit zurück gewinnen Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren Flexibel finanzieren ohne Bank Finetrading ist eine flexible Finanzierungsform, bei der kein Bankkredit, sondern ein

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

Erfolgreich verbinden

Erfolgreich verbinden Erfolgreich verbinden Mittelstandsanleihen Attraktive Finanzierungsalternative Erfolgreich verbinden Unsere Mandanten sind auf der ganzen Welt tätig. Dabei gilt es, jeden Tag aufs Neue, die Zukunft nicht

Mehr

43 Finanzierungsarten

43 Finanzierungsarten BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE I 43 Finanzierungsarten 2011.01.27 Prof. Dr. Friedrich Wilke Finanzierung 43 Arten 1 Finanzwirtschaft Finanzplanung Einzahlungen Auszahlungen langfristig Gleichgewicht kurzfristig

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr

Mezzanine-Finanzierung: Eine Chance für den Mittelstand?

Mezzanine-Finanzierung: Eine Chance für den Mittelstand? Mezzanine-Finanzierung: Eine Chance für den Mittelstand? von Damian Slebioda Erstauflage Diplomica Verlag 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95485 148 5 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Vortragsthema: Finanzierungsmittel der Kreditinstitute

Vortragsthema: Finanzierungsmittel der Kreditinstitute Vortragsthema: Finanzierungsmittel der Kreditinstitute Diplom-Betriebswirt (BA) Karl Ulrich Schorle Seilersbahn 18 76646 Bruchsal Fon: 07251 304 304 Existenzgründung Karl Ulrich Schorle 1. Auflage 2004

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Medical Factoring. Factoring für Pharmazie und Medizin. Medical Factoring

Medical Factoring. Factoring für Pharmazie und Medizin. Medical Factoring MF Medical Factoring Medical Factoring So geht Factoring Sofortige Liquidität 100%iger Schutz vor Forderungsausfällen Kompetentes Debitorenmanagement Ständige Bonitätskontrolle Medical Factoring So geht

Mehr

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring die unternehmerische Freiräume schafft Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring Diese moderne Finanz-Dienst-Leistung der VR FACTOREM orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten

Finanzierungsmöglichkeiten Finanzierungsmöglichkeiten Ihres betrieblichen Wachstums Dieter Preiß und Frank Weihermann Firmenkundenbetreuer bei den Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach Umsatz- wachstum Erhöhung hung

Mehr

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin Fördertag Berlin-Brandenburg 2016 09.06.2016 Thomas Schwiem 1 Bürgschaften bis: für: Verwendung: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze kleine

Mehr

GEFA Agrar-Finanzservice. Finanzierungslösungen für mehr Ertrag.

GEFA Agrar-Finanzservice. Finanzierungslösungen für mehr Ertrag. GEFA Agrar-Finanzservice. Finanzierungslösungen für mehr Ertrag. GEFA Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbh GEFA-Leasing GmbH Das Unternehmen Die GEFA-Gruppe ist seit über 55 Jahren in der Absatz- und

Mehr

3-Phasen-Programm zur Unternehmensnachfolge, Unternehmensfinanzierung und Beteiligungen. Unsere Beratungsleistung im Überblick

3-Phasen-Programm zur Unternehmensnachfolge, Unternehmensfinanzierung und Beteiligungen. Unsere Beratungsleistung im Überblick 3-Phasen-Programm zur Unternehmensnachfolge, Unternehmensfinanzierung und Beteiligungen Unsere Beratungsleistung im Überblick .zu Beteiligungskapital Viele mittelständische Unternehmen sind durch Markt-

Mehr

Lösungen. a) Hauptversammlung, notwendig ist eine ¾ Mehrheit für eine Kapitalerhöhung

Lösungen. a) Hauptversammlung, notwendig ist eine ¾ Mehrheit für eine Kapitalerhöhung Lösungen Aufgabe 1 a) (800.000 * 7% + 1.300.000 * 9% + 900.000 * 2,5%) / 3 Mio. = 195.500 / 3 Mio. = 0,0652 = 6,52 % b) Tilgung: 3% * 1.300.000 = 39.000 Zinsen: 9% * 1.300.000 = 117.000 Annuität 156.000

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Wie verbessere ich mein Bankenrating?

Wie verbessere ich mein Bankenrating? Wie verbessere ich mein Bankenrating? Seminar 1: Finanz- und Ertragslage Was versteht man unter Rating? Ratings geben durch definierte Symbole eine Bonitätsauskunft über einen Schuldner und schätzen damit

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

UniCredit Leasing. Alternative Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung durch Leasing Arten und Einsatzmöglichkeiten

UniCredit Leasing. Alternative Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung durch Leasing Arten und Einsatzmöglichkeiten UniCredit Leasing Alternative Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung durch Leasing Arten und Einsatzmöglichkeiten Roland Bolz Prokurist, Leiter Niederlassung Hamburg

Mehr

Liquiditätsplanung und Liquidität. Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg

Liquiditätsplanung und Liquidität. Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg Liquiditätsplanung und Liquidität Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg Ziele und Aufgaben der Liquiditätsplanung Sicherung der Zahlungsfähigkeit des

Mehr

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance Praxis-Leitfaden Corporate Finance Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser Corporate Finance steht stellvertretend für»unternehmenstransaktionen«. Darunter fallen Mergers & Acquisitions (sog. M&A-Transaktionen),

Mehr

Finanzieren ohne Bank

Finanzieren ohne Bank Finanzieren ohne Bank Vortrag für UPL Lichtenberg 25.03.2010 Agenda: Über uns Ausgangssituation der Mode Lichtenberg GmbH Mezzanine-Kapital für KMU Leasing Bilanz der Mode Lichtenberg GmbH nach Mezzanine

Mehr

Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21

Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21 Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21 1 Fallbeispiel Bergbahn AG 31 1.1 Kurzportrait der Bergbahn AG 31 1.2 Aktuelle Finanzsituation 31 Herausforderungen die

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr