Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 05 vom 12. März 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 05 vom 12. März 2008"

Transkript

1 B u n d e s g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l T r i b u n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l f e d e r a l Bibliothek - Bibliothèque Bulletin Neue Artikel Articles récents Lausanne Nr. 05 vom 12. März B u l l e t i n s i m I n t e r n e t : K a t a l o g d e r B i b l i o t h e k i n A l e x a n d r i a :

2 Inhaltverzeichnis - Table des matières 1 Verfassungs- und Verwaltungsrecht 1.0 Allgemeines Verfassungsrecht / Schweiz Grundrechte / Schweiz Grundrechte / Ausland Politische Rechte / Schweiz Ausländer- und Asylrecht / Schweiz Polizei- und Ordnungsrecht / Schweiz Abgaben- und Finanzrecht Abgaben- und Finanzrecht / Schweiz Energie- und Umweltrecht / Schweiz Energie- und Umweltrecht / Europa Sozial- und Sozialversicherungsrecht / Schweiz Übriges Verwaltungsrecht Übriges Verwaltungsrecht / Schweiz Privatrecht 2 Privatrecht / Schweiz Privatrecht : Einleitungsartikel, Personenrecht / Schweiz Familienrecht / Schweiz Eherecht / Schweiz Kindesrecht / Schweiz Erbrecht / Schweiz Sachenrecht / Schweiz Schuldrecht : Allgemeiner Teil / Schweiz Haftpflichtrecht / Schweiz Haftpflichtrecht / Ausland Kaufrecht / Schweiz Auftragsrecht / Schweiz Übrige Verträge / Schweiz Wirtschaftsrecht 3.1 Gesellschaftsrecht / Schweiz Handelsrecht, Wertpapierrecht / Ausland Wettbewerbs- und Kartellrecht, Preisüberwachungsrecht / Schweiz Banken- und Börsenrecht Banken- und Börsenrecht / Schweiz Immaterialgüterrecht Immaterialgüterrecht / Schweiz Arbeitsrecht / Schweiz Internationales Privat- und Verfahrensrecht 4.1 Internationales Privatrecht / Schweiz Internationales Verfahrens-, Vollstreckungs- und Konkursrecht, Internationale Schiedsgerichtsbarkeit Gerichtsorganisation und Verfahrensrecht 6 Gerichtsorganisation und Verfahrensrecht / Schweiz Zivilprozessrecht / Schweiz Zwangsvollstreckungs- und Konkursrecht / Schweiz...11

3 7 Strafrecht 7 Strafrecht / Schweiz Strafrecht : Besonderer Teil / Schweiz Internationales Strafrecht Strafprozessrecht (inkl. EMRK) Strafprozessrecht (inkl. EMRK) / Schweiz Strafprozessrecht (inkl. EMRK) / Europa Kriminologie Allgemeine Fragen des Völkerrechts und Europarechts EG, EWR und EFTA Internationale Menschenrechte Nachschlagewerke, Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtsinformatik 9 Nachschlagewerke, Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtsinformatik / Schweiz...12 Index

4

5 1 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / Allgemeines Verfassungsrecht / Schweiz bv Häberli, Thomas. Öffentliches Recht : Rechtsprechungsübersicht / Thomas Häberli. In: ius.full. -6(), H. 1, S Anderer Titel: Rechtsprechungsübersicht : Öffentliches Recht TFLa A 10/ Ausländer- und Asylrecht / Schweiz bv Linder, Nikolaus. "Ein Stück Landesverteidigung" : das Bundesgericht und die juristische Konstruktion der "Bürgerrechtsehe" am Vorabend des Zweiten Weltkriegs / Nikolaus Linder In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/ Grundrechte / Schweiz bv Waldmann, Bernhard. Wirkung und Verwirklichung der Grundrechte : Inhalt und Tragweite von Art. 35 BV / Bernhard Waldmann. In: ius.full. -6(), H. 1, S TFLa A 10/ bv Schaer, Alexander. Einbürgerungsverfahren geniesst weiterhin viel Freiraum : Übersicht über die bundesgerichtliche Rechtsprechung zum Einbürgerungsrecht im Jahr 2007 / Alexander Schaer. In: Jusletter. -3. März TFLa Internet Grundrechte / Ausland bv Hoeren, Thomas. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 27. Februar zur Online-Durchsuchung / Thomas Hoeren. In: Jusletter. -3. März TFLa Internet Polizei- und Ordnungsrecht / Schweiz bv Studer, Peter. Journalisten vor, während und nach Demonstrationen / Peter Studer. In: Jusletter Februar TFLa Internet bv Wallerath, Maximilian. Zur Dogmatik eines Rechts auf Sicherung des Existenzminimums : ein Beitrag zur Schutzdimension des Art. 1 Abs. 1 Satz 2 GG / Maximilian Wallerath. In: Juristenzeitung. -63(), H. 4, S Politische Rechte / Schweiz TFLa A 11/ Abgaben- und Finanzrecht bv Brülisauer, Peter. Internationale Personenunternehmen im Einkommens- und Gewinnsteuerrecht der Schweiz / Peter Brülisauer, Marcel R. Kriesi In: IFF Forum für Steuerrecht , H. 4, S ;, H. 1, S Literaturverz. TFLa A 10/ bv Hauser, Matthias. Zulässigkeit direkter Quoren bei kantonalen Parlamentswahlen, insbesondere bei den Grossratswahlen im Kanton Aargau / von Matthias Hauser und Tobias Jaag. In: Schweizerisches Zentralblatt für Staats- und Verwaltungsrecht. -109(), H. 2, S Literaturverz. TFLa A 10/ Abgaben- und Finanzrecht / Schweiz bv Blöchliger, Roman. Die Einsprache gegen die Ermessenseinschätzung / Roman Blöchliger. In: Steuer Revue. -63(), H. 2, S TFLa A 10/48

6 2 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Brauchli Rohrer, Barbara. Verkauf von Beteiligungsrechten aus dem Privat- in das Geschäftsvermögen eines Dritten (indirekte Teilliquidation) : ausgewählte Fragestellungen zum Kreisschreiben Nr. 14 / Barbara Brauchli Rohrer, Samuel Bussmann, Matthias Marbach. In: IFF Forum für Steuerrecht. -, H. 1, S Literaturverz. TFLa A 10/ bv Buchser, Michael. Unternehmensnachfolge bei Personengesellschaften : das Erben von Personenunternehmen soll nach der UStR II steuerlich attraktiv werden / Michael Buchser. In: Steuer Revue. -63(), H. 1, S ; H. 2, S TFLa A 10/ bv Dennenmoser, Heinz. TG: Abzugsfähigkeit von Aus-, Weiterbildungs- und Umschulungskosten im Spannungsfeld zwischen Gesetz, Rechtsprechung und Politik / Heinz Dennenmoser. In: Steuer Revue. -63(), H. 2, S TFLa A 10/ bv Gehriger, Pierre-Olivier. Lex Bonny als Steuerplanungsinstrument - quo vadis? : wichtigsten Trumpf ohne Not verspielt / Pierre-Olivier Gehriger, Carola Monsch. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Franz. TFLa K 8/ bv Honauer, Niklaus. Ausweitung des Meldeverfahrens im Immobilienbereich : Abrechnung durch Meldung nicht nur ein Vorteil / Niklaus Honauer, Dieter Wiederkehr. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S TFLa K 8/ bv Scheuner, Pierre. Kollektive Kapitalanlagen und Mehrwertsteuer / Pierre Scheuner. In: IFF Forum für Steuerrecht. -, H. 1, S Literaturverz. TFLa A 10/ bv Schumacher, Rudolf. ESTV legt Publikationen zur MWST neu auf : spektakuläre Vereinfachungen bleiben aus : Chance verpasst / Rudolf Schumacher, Niklaus Honauer. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S TFLa K 8/ bv Zigerlig, Rainer. Gesetzgebungs-Agenda / Rainer Zigerlig, Heinz Baumgartner, Raoul Stocker. In: IFF Forum für Steuerrecht. -, H. 1, S Energie- und Umweltrecht / Schweiz TFLa A 10/ bv Marti, Arnold. Das Schutzkonzept des Natur- und Heimatschutzgesetzes auf dem Prüfstand / Arnold Marti. In: Schweizerische Juristen-Zeitung. -104(), H. 4, S Deutscher Text mit Zusfassung in Deutsch und Franz. TFLa A 10/ bv Sidler, Salome. Die Regelungen über den Verkehr mit Abfällen : ein Bericht aus der Praxis / Salome Sidler. In: Umweltrecht in der Praxis. -22(), H. 1, S TFLa A 10/ bv Oesterhelt, Stefan. Quellensteuern bei hypothekarisch gesicherten Kreditverträgen / Stefan Oesterhelt, Maurus Winzap. In: IFF Forum für Steuerrecht. -, H. 1, S Literaturverz. TFLa A 10/120

7 3 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / Energie- und Umweltrecht / Europa bv Heselhaus, Sebastian. Europa-Fenster / Sebastian Heselhaus. In: Umweltrecht in der Praxis. -22(), H. 1, S Text in Deutsch mit Zusfassung in Franz. und Deutsch TFLa A 10/ Sozial- und Sozialversicherungsrecht / Schweiz bv Balthasar, Andreas. Evaluation des Pilotversuchs "Assistenzbudget" / Andreas Balthasar, Franziska Müller. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Evaluation du projet pilote "Budget d'assistance" bv Balthasar, Andreas. Evaluation du projet pilote "Budget d'assistance" / Andreas Balthasar, Franziska Müller. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Evaluation des Pilotversuchs "Assistenzbudget" bv Binder, Judith. Prävention im Alter / Judith Binder. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: La prévention chez les personnes âgées bv Binder, Judith. La prévention chez les personnes âgées / Judith Binder. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Prävention im Alter bv Böhringer, Peter. Flexicurité : importance pour la Suisse / Peter Böhringer, Michael Marti. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Flexicurity : Bedeutung für die Schweiz. Bibliogr bv Böhringer, Peter. Flexicurity : Bedeutung für die Schweiz / Peter Böhringer, Michael Marti. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Flexicurité : importance pour la Suisse. Bibliogr bv Baumgartner, Edgar. Jeunes femmes à l'aide sociale / Edgar Baumgartner, Roland Baur, Elisa Streuli. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Junge Frauen in der Sozialhilfe bv Baumgartner, Edgar. Junge Frauen in der Sozialhilfe / Edgar Baumgartner, Roland Baur, Elisa Streuli. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Jeunes femmes à l'aide sociale bv Bossart, Margrit. La politique suisse de la vieillesse vue par le Conseil suisse des aînés / Margrit Bossart. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Die schweizerische Alterspolitik aus der Optik des Schweizerischen Seniorenrates bv Bossart, Margrit. Die schweizerische Alterspolitik aus der Optik des Schweizerischen Seniorenrates / Margrit Bossart. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: La politique suisse de la vieillesse vue par le Conseil suisse des aînés

8 4 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Duc, Jean-Louis. De l'étendue du droit aux prestations de l'assurance-maladie en cas de résidence dans un EMS non subventionné : obligation des assureurs en cas d'hospitalisation ou de séjour en établissement médicosocial / Jean-Louis Duc. In: Pratique juridique actuelle. -17(), no 2, p Texte en français avec résumé en allemand TFLa A 10/ bv Fuhrer, Bruno. Enquête sur le coût des soins / Bruno Fuhrer. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Pflegefinanzierung : Erhebung von Pflegekosten bv Luisier, Géraldine. Autonomie, Partizipation und Lebensqualität : auch das sind Ziele der Alterspolitik / Géraldine Luisier, Pierre-Yves Perrin. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Autonomie, participation, qualité de vie bv Malherbe, Cyril. Madrid, Berlin, León : la rhétorique onusienne au secours des Etats? / Cyril Malherbe. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Madrid, Berlin, León : mit UNO-Rhetorik zum Erfolg? bv Fuhrer, Bruno. Pflegefinanzierung : Erhebung von Pflegekosten / Bruno Fuhrer. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Enquête sur le coût des soins bv Malherbe, Cyril. Madrid, Berlin, León : mit UNO- Rhetorik zum Erfolg? / Cyril Malherbe. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Madrid, Berlin, León bv Huber, Andreas. Neue Wohnmodelle für eine alternde Gesellschaft auf dem Prüfstand / Andreas Huber. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: De nouveaux modèles d'habitat pour une société vieillissante? bv Ott, Walter. Nicht zielkonforme Leistungen der IV / Walter Ott, Stephanie Bade. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Prestations non conformes aux objectifs de l'assurance-invalidité bv Huber, Andreas. De nouveaux modèles d'habitat pour une société vieillissante? / Andreas Huber. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Neue Wohnmodelle für eine alternde Gesellschaft auf dem Prüfstand bv Ott, Walter. Prestations non conformes aux objectifs de l'assurance-invalidité / Walter Ott, Stephanie Bade. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Nicht zielkonforme Leistungen der IV bv Luisier, Géraldine. Autonomie, participation, qualité de vie : des objectifs qui valent aussi pour la politique de la vieillesse / Géraldine Luisier, Pierre-Yves Perrin. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Autonomie, Partizipation und Lebensqualität bv Reber, Klara. La chance d'une image nouvelle et positive de la vieillesse / Klara Reber. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Chance für ein neues, positives Altersbild

9 5 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Reber, Klara. Chance für ein neues, positives Altersbild / Klara Reber. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: La chance d'une image nouvelle et positive de la vieillesse bv Schuppisser, Ka. Alter und Informationsgesellschaft : den digitalen Graben überbrücken / Ka Schuppisser. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Les seniors et la société de l'information bv Renggli, Andreas. Engagiert für gelebte Vielfalt und Chancengleichheit / Andreas Renggli. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Pour la diversité vivante et l'égalité des chances bv Schuppisser, Ka. Les seniors et la société de l'information : réduire la fracture numérique / Ka Schuppisser. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Alter und Informationsgesellschaft bv Renggli, Andreas. Pour la diversité vivante et l'égalité des chances / Andreas Renggli. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Engagiert für gelebte Vielfalt und Chancengleichheit bv Schleiniger, Reto. Pourquoi des coûts de la santé varient-ils tant selon les cantons? / Reto Schleiniger. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Wieso haben Kantone so unterschiedliche Gesundheitskosten? bv Schleiniger, Reto. Wieso haben Kantone so unterschiedliche Gesundheitskosten? / Reto Schleiniger. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Pourquoi des coûts de la santé varient-ils tant selon les cantons? bv Seifert, Kurt. Promouvoir la solidarité / Kurt Seifert. assurances sociales. -, no,1 p Version allemande: Den Zusammenhalt födern bv Seifert, Kurt. Proposer son soutien et être reconnu / Kurt Seifert. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Unterstützung anbieten und Bestätigung finden bv Seifert, Kurt. Unterstützung anbieten und Bestätigung finden / Kurt Seifert. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Proposer son soutien et être reconnu bv Seifert, Kurt. Den Zusammenhalt födern / Kurt Seifert. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Promouvoir la solidarité

10 6 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Weichelt, Manuela. Eine Gesellschaft für alle Altersgruppen / Manuela Weichelt. Sozialversicherung, BSV. -, H. 1, S Franz. Fassung: Une société pour tous les âges 2 Privatrecht / Schweiz bv Jung, Peter. Privatrecht : Rechtsprechungsübersicht / Peter Jung. In: ius.full. -6(), H. 1, S TFLa A 10/ bv Weichelt, Manuela. Une société pour tous les âges / Manuela Weichelt. assurances sociales. -, no 1, p Version allemande: Eine Gesellschaft für alle Altersgruppen 1.14 Übriges Verwaltungsrecht bv Willi, Christoph. Der informierte Patient ist der beste Patient : Spannungsverhältnis zwischen Werbung und Information für Arzneimittel und Medizinalprodukte benachteiligt Patienteninteressen / Christoph Willi. In: Aktuelle juristische Praxis. -17(), H. 2, S Deutscher Text mit franz. Zusfassung TFLa A 10/ Privatrecht : Einleitungsartikel, Personenrecht / Schweiz bv Aebi-Müller, Regina E. Persönlichkeitsschutz und Genetik : einige Gedanken zu einem aktuellen Thema, unter besonderer Berücksichtigung des Abstammungsrechts / Regina E. Aebi-Müller. In: Zeitschrift des Bernischen Juristenvereins (), H. 2, S Literaturverz. TFLa A 10/ bv Bondallaz, Stéphane. Le "droit à une télécommunication protégée" ou la nécessité de reconsidérer la protection de la vie privée dans les environnements numériques / Stéphane Bondallaz. In: Jusletter Februar TFLa Internet Übriges Verwaltungsrecht / Schweiz bv Boner, Wilhelm. Die wirtschaftliche Unabhängigkeit des Anwalts nach BGFA / von Wilhelm G. Boner In: ZZZ. -14(2007), S TFLa A 10/ bv Wermelinger, Amédéo. Teilrevision des Eidgenössischen Datenschutzrechts : es nützt nicht viel, schadet es etwas? / Amédéo Wermelinger, Daniel Schweri. In: Jusletter. -3. März TFLa Internet bv Henrich, Martin. Ein Berufsgeheimnis für Unternehmensanwältinnen und Unternehmensanwälte / Martin Henrich. In: Anwaltsrevue. -11(), H. 2, S TFLa A 10/ Familienrecht / Schweiz bv Gschwend, Lukas. Die familienrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches unter besonderer Berücksichtigung des ausserehelichen Kindesverhältnisses und der Ehescheidung / Lukas Gschwend und Mirko Lenarcic In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/181

11 7 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Reusser, Ruth. Aktuelles aus dem Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung der Revisionstendenzen bei der elterlichen Sorge / von Ruth Reusser. In: Zeitschrift des Bernischen Juristenvereins (), H. 2, S TFLa A 10/6 2.3 Erbrecht / Schweiz bv Breitschmid, Peter. Entwicklungen im Erbrecht = Le point sur le droit successoral / Peter Breitschmid. In: Schweizerische Juristen-Zeitung. -104(), H. 5, S Literaturverz. Text nur in Deutsch TFLa A 10/ Eherecht / Schweiz bv Duss, Vanessa. Die Rechtsprechung des Bundesgerichts vor und nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches im Bereich des Eherechts unter besonderer Berücksichtigung der Ehescheidung / Vanessa Duss In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/ Sachenrecht / Schweiz bv Bayerle, Katrin. Die Reaktion der Justiz auf die Kodifikation des ZGB : Kausalität und Eigentumsübergang an Fahrnis / Katrin Bayerle In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/ bv Gauch, Caroline. Anwendung der Scheidungsgründe durch erstinstanzliche Gerichte des Kantons Freiburg während der Implementationsphase des ZGB ( ) / Caroline Gauch In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/ bv Ernst, Wolfgang. Neues Sachenrecht für Kulturgüter / Wolfgang Ernst. In: Recht - Zeitschrift für juristische Ausbildung und Praxis. -26(), H. 1, S TFLa A 10/ bv Lötscher, Bruno. Aus der Praxis des Einzelgerichts in Familiensachen Basel-Stadt / von Bruno Lötscher und Stephan Wullschleger. In: Basler juristische Mitteilungen. -, H. 1, S Kindesrecht / Schweiz TFLa A 15/ bv Rumo-Jungo, Alexandra. Betreuungsunterhalt bei getrennt lebenden nicht verheirateten Eltern : ein Denkanstoss / Alexandra Rumo-Jungo. In: Recht - Zeitschrift für juristische Ausbildung und Praxis. -26(), H. 1, S Literaturverz. TFLa A 10/ Schuldrecht : Allgemeiner Teil / Schweiz bv Venturi-Zen-Ruffinen, Marie-Noëlle. La résiliation pour justes motifs des contrats de durée / Marie-Noëlle Venturi-Zen-Ruffinen. In: Semaine judiciaire. 2, Doctrine. -130(), no 1, p TFLa A 10/ bv Zihler, Florian. Das neue Revisionsrecht des Obligationenrechts / Florian Zihler In: Reprax. -9(2007), H. 3, S TFLa A 10/115

12 8 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / Haftpflichtrecht / Schweiz bv Schlosser, Ralph. Equivalence entre le bénéfice réalisé par l'auteur de l'atteinte et le gain manqué : l'arrêt "SOS Serruriers" livre-t-il les bonnes clés? / Ralph Schlosser. In: Sic!. -, no 2, p Texte en français avec résumé en français et allemand Haftpflichtrecht / Ausland TFLa A 10/ bv Jung, Peter. Die deliktische Haftung von Prozesssachverständigen im deutschen, englischen und französischen Recht / Peter Jung. In: Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft. -107(), H. 1, S Kaufrecht / Schweiz TFLa A 11/ bv Coendet, Thomas. Schadenszurechnung im Kaufrecht / Thomas Coendet. In: Recht - Zeitschrift für juristische Ausbildung und Praxis. -26(), H. 1, S Auftragsrecht / Schweiz TFLa A 10/ bv Lombardini, Carlo. Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire : une nécessaire mise en perspective / Carlo Lombardini, Alain Macaluso. In: Pratique juridique actuelle. -17(), no 2, p Texte en français avec résumé en allemand TFLa A 10/ Übrige Verträge / Schweiz bv Jaïco Carranza, Carlos. Whistleblowing : aspects choisis dans le domaine bancaire / Carlos Jaïco Carranza et Sébastien Micotti. In: Revue de l'avocat. -11(), no 2, p TFLa A 10/ bv Nänni, Matthias. Der Vertrag über die Nutzung virtueller Welten / Matthias Nänni. In: Jusletter Februar. Literaturverz. 3.1 Gesellschaftsrecht / Schweiz TFLa Internet bv Camponovo, Rico A. Änderungsbedarf in den Statuten : Fragen zum Optionssystem : Auswirkungen des neuen Revisionsrechts auf die Statuten der juristischen Personen / Rico A. Camponovo, Monique von Graffenried-Albrecht. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Franz. TFLa K 8/ bv Duss, Marco. Zur Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen : von der Bauchlage "ad acta"? / Marco Duss, Julia von Ah. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Franz. TFLa K 8/ bv Käch, Hans-Jakob. GmbH-Revision und weitere Änderungen des Gesellschafts- und Handelsregisterrechts / von Hans-Jakob Käch. In: Schweizerische Zeitschrift für Beurkundungs- und Grundbuchrecht. -89(), H. 1, S TFLa A 10/ bv Kasper, Sabina. Die Anwalts-AG : Wissenswertes für Paralegals / Sabina Kasper, Matthias Schweizer. In: ius.full. -6(), H. 1, S TFLa A 10/127

13 9 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Rüdlinger, Katharina. Was bringt der Entwurf zum neuen Aktienrecht? : von der Stärkung der Aktionärsrechte über die Haftung der Revisionsstelle bis zu den Kapitalstrukturen / Katharina Rüdlinger. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S TFLa K 8/ Banken- und Börsenrecht / Schweiz bv Jaïco Carranza, Carlos. Whistleblowing : aspects choisis dans le domaine bancaire / Carlos Jaïco Carranza et Sébastien Micotti. In: Revue de l'avocat. -11(), no 2, p TFLa A 10/ Handelsrecht, Wertpapierrecht / Ausland bv Kleibold, Thorsten. Modernisierung des Bilanzrechts in Deutschland : nationale Rechnungslegung unter Druck / Thorsten Kleibold. In: Schweizer Treuhänder. -82(), H. 1/2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Franz. TFLa K 8/ bv Lombardini, Carlo. Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire : une nécessaire mise en perspective / Carlo Lombardini, Alain Macaluso. In: Pratique juridique actuelle. -17(), no 2, p Texte en français avec résumé en allemand TFLa A 10/ Immaterialgüterrecht 3.3 Wettbewerbs- und Kartellrecht, Preisüberwachungsrecht / Schweiz bv Lüscher, Christoph. Gratis ist nicht gleich gratis, oder, gibt es in der Marktwirtschaft etwas umsonst? : Bemerkungen zum SUPERCARDplus-Urteil des BGer vom 15. Mai 2007, 4P.321/2006 / Christoph Lüscher. In: Sic!. -, H. 2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Deutsch und Franz. 3.5 Banken- und Börsenrecht TFLa A 10/ bv Kuhn, Rolf. Zur Revision des Geldwäschereigesetzes : eine Würdigung des neuen Entwurfs / Rolf Kuhn. In: Anwaltsrevue. -11(), H. 2, S TFLa A 10/ bv Mahr, Franz E. Fernsehen im Hotelzimmer : Anmerkung zu EuGH vom (Dritte Kammer) in der Rechtssache C-306/05 / Franz E. Mahr. In: Aktuelle juristische Praxis. -17(), H. 2, S Deutscher Text mit franz. Zusfassung 3.6 Immaterialgüterrecht / Schweiz TFLa A 10/ bv Arpagaus, Reto. Fragen im Zusammenhang mit den Uefa-Lizenzen für das Public Viewing bei der Fussball- Europameisterschaft / Reto Arpagaus. In: Sic!. -, H. 2, S Deutscher Text mit Zusfassung in Deutsch und Franz. TFLa A 10/ bv Schlosser, Ralph. Equivalence entre le bénéfice réalisé par l'auteur de l'atteinte et le gain manqué : l'arrêt "SOS Serruriers" livre-t-il les bonnes clés? / Ralph Schlosser. In: Sic!. -, no 2, p Texte en français avec résumé en français et allemand TFLa A 10/108

14 10 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / Arbeitsrecht / Schweiz bv Jaïco Carranza, Carlos. Whistleblowing : aspects choisis dans le domaine bancaire / Carlos Jaïco Carranza et Sébastien Micotti. In: Revue de l'avocat. -11(), no 2, p TFLa A 10/ bv Senti, Christoph. Arbeitsrecht und SchKG : die Rechtsöffnung / von Christoph Senti In: ZZZ. -14(2007), S Internationales Privatrecht / Schweiz TFLa A 10/131 6 Gerichtsorganisation und Verfahrensrecht / Schweiz bv Raselli, Niccolò. Laien als Richter und Richterinnen / Niccolò Raselli. In: Schweizerische Juristen-Zeitung. -104(), H. 4, S TFLa A 10/ bv Spori, Marion. Vereinbarkeit des Erfordernisses des aktuellen schutzwürdigen Interesses mit der Rechtsweggarantie von Art. 29a BV und dem Recht auf eine wirksame Beschwerde nach Art. 13 EMRK / Marion Spori. In: Aktuelle juristische Praxis. -17(), H. 2, S Deutscher Text mit franz. Zusfassung TFLa A 10/ bv Girsberger, Daniel. Entwicklungen im schweizerischen internationalen Privatrecht = Le point sur le droit international privé / Daniel Girsberger, Dorothee Schramm. In: Schweizerische Juristen-Zeitung. -104(), H. 4, S Literaturverz. Text nur in Deutsch 4.2 Internationales Verfahrens-, Vollstreckungs- und Konkursrecht, Internationale Schiedsgerichtsbarkeit TFLa A 10/ bv Dallafior, Roberto. Überblick über die wichtigsten Änderungen des Lugano-Übereinkommens / Roberto Dallafior und Claudia Götz Staehelin. In: Schweizerische Juristen-Zeitung. -104(), H. 5, S Deutscher Text mit Zusfassung in Deutsch und Franz. TFLa A 10/5 6.2 Zivilprozessrecht / Schweiz bv Jakob, Marion. Neue Gesetzgebung = Nouvelle législation / Marion Jakob In: ZZZ. -13(2007), S ; 14(2007), S Text in Deutsch und Franz. TFLa A 10/ bv Kren Kostkiewicz, Jolanta. Kurze Urteilsbesprechungen und -hinweise / mit Bemerkungen von Jolanta Kren Kostkiewicz, Franco Lorandi, Michel Pellascio In: ZZZ. -14(2007), S Text in Deutsch und Franz. TFLa A 10/ bv Naef, Francesco. Pour l'effectivité de la justice civile : suggestions pour une discussion de lege ferenda / Francesco Naef. In: Jusletter. -3. März. Texte en français avec résumé en allemand TFLa Internet 1

15 11 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Schwander, Ivo. Arbeitsrechtliche Streitigkeiten in Zivilprozessverfahren / von Ivo Schwander In: ZZZ. -14(2007), S TFLa A 10/ bv Lombardini, Carlo. Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire : une nécessaire mise en perspective / Carlo Lombardini, Alain Macaluso. In: Pratique juridique actuelle. -17(), no 2, p Texte en français avec résumé en allemand TFLa A 10/ Zwangsvollstreckungs- und Konkursrecht / Schweiz bv Senti, Christoph. Arbeitsrecht und SchKG : die Rechtsöffnung / von Christoph Senti In: ZZZ. -14(2007), S TFLa A 10/ Internationales Strafrecht bv Ondo, Télesphore. La protection de l'accusé devant les juridictions pénales internationales / par Télesphore Ondo. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/66 7 Strafrecht / Schweiz bv Bommer, Felix. Die Anfänge der bundesgerichtlichen Praxis zum Arglistmerkmal beim Betrug / Felix Bommer und Petra Venetz In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, S Literaturverz. TFLa B 1/ bv Garré, Roy. Punire, ma con la condizionale : la sospensione condizionale della pena nella giurisprudenza del Tribunale federale nei primi anni dopo l'entrata in vigore del Codice penale svizzero / Roy Garré In: Gericht und Kodifikation. -Zürich, P Bibliogr. TFLa B 1/ Strafprozessrecht (inkl. EMRK) bv Chiavario, Mario. La vidéoconférence comme moyen de participation aux audiences pénales : Cour européenne des droits de l'homme (3e section), Marcello Viola c. Italie, 5 octobre 2006 / par Mario Chiavario. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ bv Karakosta, Christina. Ne bis in idem : une jurisprudence peu visible pour un droit intangible / par Christina Karakosta. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ Strafrecht : Besonderer Teil / Schweiz bv Henrich, Martin. Ein Berufsgeheimnis für Unternehmensanwältinnen und Unternehmensanwälte / Martin Henrich. In: Anwaltsrevue. -11(), H. 2, S TFLa A 10/ Strafprozessrecht (inkl. EMRK) / Schweiz bv Henrich, Martin. Ein Berufsgeheimnis für Unternehmensanwältinnen und Unternehmensanwälte / Martin Henrich. In: Anwaltsrevue. -11(), H. 2, S TFLa A 10/54

16 12 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / Strafprozessrecht (inkl. EMRK) / Europa bv Schmahl, Stefanie. Der Europäische Haftbefehl vor dem EuGH : des Rechtsstreits letzter Teil? / Stefanie Schmahl In: Deutsches Verwaltungsblatt. -122(2007), H. 23, S TFLa A 11/ bv Costea, Ioana. L'arrêt Jussila de la Cour européenne : vers une pénalisation au rabais du régime des sanctions fiscales? : Cour européenne des droits de l'homme (Grande Chambre), Jussila c. Finlande, 23 novembre 2006 / par Ioana Costea. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ Kriminologie bv Knecht, Thomas. "Jugendgewalt - Jugendkriminalität" : was hat die Psychiatrie zur Erklärung und Bewältigung zu bieten? / von Thomas Knecht. In: Kriminalistik. -62(), H. 1, S Literaturverz. Deutscher Text mit Zusfassung in Deutsch und Engl EG, EWR und EFTA TFLa A 11/ bv Leisner, Walter Georg. Die subjektiv-historische Auslegung des Gemeinschaftsrechts : der "Wille des Gesetzgebers" in der Judikatur des EuGH / von Walter Georg Leisner In: Europarecht. -42(2007), H. 6, S TFLa A 14/ bv Gonzalez, Gérard. Des difficultés de combattre objectivement l'inculture religieuse : Cour européenne des droits de l'homme (Grande Chambre), Folgero et autres c. Norvège, 29 juin 2007 / par Gérard Gonzalez. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ bv Jacquemot, Florence. Retour sur la dualité de lecture de l'arrêt Zdanoka : Cour européenne des droits de l'homme (Grande Chambre), Zdanoka c. Lettonie, 16 mars 2006 / par Florence Jacquemot. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ bv Viennot, Camille. Actualités et perspectives ouvertes par la jurisprudence récente de la Cour européenne des droits de l'homme en matière d'impartialité / par Camille Viennot. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/ Internationale Menschenrechte bv Benoît-Rohmer, Florence. Les Sages et la réforme de la Cour européenne des droits de l'homme... / par Florence Benoît-Rohmer. In: Revue trimestrielle des droits de l'homme. -19(), no 73, p TFLa A 14/66 9 Nachschlagewerke, Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtsinformatik / Schweiz bv Bieri, Laurent. Une introduction à l'analyse économique du droit / Laurent Bieri. In: Pratique juridique actuelle. -17(), no 2, p Texte en français avec résumé en allemand TFLa A 10/90

17 13 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel / bv Walter, Hans Peter. Die Praxis hat damit keine Mühe..., oder, Worin unterscheidet sich die pragmatische Rechtsanwendung von der doktrinären Gesetzesauslegung - wenn überhaupt? / Hans Peter Walter. In: Zeitschrift des Bernischen Juristenvereins (), H. 2, S TFLa A 10/6

18 14 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel /05 Actualités et perspectives ouvertes par la jurisprudence récente de la Cour européenne des droits de l'homme en matière d'impartialité 838 Aebi-Müller, Regina E. Persönlichkeitsschutz und Genetik 787 Änderungsbedarf in den Statuten 807 Ah, Julia von. Zur Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen 808 Aktuelles aus dem Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung der Revisionstendenzen bei der elterlichen Sorge 791 Alter und Informationsgesellschaft 775 Die Anfänge der bundesgerichtlichen Praxis zum Arglistmerkmal beim Betrug 826 Die Anwalts-AG 810 Anwendung der Scheidungsgründe durch erstinstanzliche Gerichte des Kantons Freiburg während der Implementationsphase des ZGB ( ) 793 Arbeitsrecht und SchKG 817 Arbeitsrechtliche Streitigkeiten in Zivilprozessverfahren 825 Arpagaus, Reto. Fragen im Zusammenhang mit den Uefa-Lizenzen für das Public Viewing bei der Fussball- Europameisterschaft 816 L'arrêt Jussila de la Cour européenne 835 Aus der Praxis des Einzelgerichts in Familiensachen Basel-Stadt 794 Ausweitung des Meldeverfahrens im Immobilienbereich 740 Autonomie, participation, qualité de vie 763 Autonomie, Partizipation und Lebensqualität 764 Bade, Stephanie. Nicht zielkonforme Leistungen der IV 767 Prestations non conformes aux objectifs de l'assuranceinvalidité 768 Balthasar, Andreas. Evaluation des Pilotversuchs "Assistenzbudget" 748 Evaluation du projet pilote "Budget d'assistance" 749 Baumgartner, Edgar. Jeunes femmes à l'aide sociale 750 Junge Frauen in der Sozialhilfe 751 Baumgartner, Heinz. Gesetzgebungs-Agenda 744 Baur, Roland. Jeunes femmes à l'aide sociale 750 Junge Frauen in der Sozialhilfe 751 Bayerle, Katrin. Die Reaktion der Justiz auf die Kodifikation des ZGB 797 Benoît-Rohmer, Florence. Les Sages et la réforme de la Cour européenne des droits de l'homme Ein Berufsgeheimnis für Unternehmensanwältinnen und Unternehmensanwälte 785 Betreuungsunterhalt bei getrennt lebenden nicht verheirateten Eltern 795 Bieri, Laurent. Une introduction à l'analyse économique du droit 839 Binder, Judith. Prävention im Alter 752 La prévention chez les personnes âgées 753 Blöchliger, Roman. Die Einsprache gegen die Ermessenseinschätzung 735 Böhringer, Peter. Flexicurité 754 Flexicurity 755 Bommer, Felix. Die Anfänge der bundesgerichtlichen Praxis zum Arglistmerkmal beim Betrug 826 Bondallaz, Stéphane. Le "droit à une télécommunication protégée" ou la nécessité de reconsidérer la protection de la vie privée dans les environnements numériques 788 Boner, Wilhelm. Die wirtschaftliche Unabhängigkeit des Anwalts nach BGFA 784 Bossart, Margrit. La politique suisse de la vieillesse vue par le Conseil suisse des aînés 756 Die schweizerische Alterspolitik aus der Optik des Schweizerischen Seniorenrates 757 Brauchli Rohrer, Barbara. Verkauf von Beteiligungsrechten aus dem Privat- in das Geschäftsvermögen eines Dritten (indirekte Teilliquidation) 736 Breitschmid, Peter. Entwicklungen im Erbrecht 796 Le point sur le droit successoral 796 Brülisauer, Peter. Internationale Personenunternehmen im Einkommens- und Gewinnsteuerrecht der Schweiz 734 Buchser, Michael. Unternehmensnachfolge bei Personengesellschaften 737 Bussmann, Samuel. Verkauf von Beteiligungsrechten aus dem Privat- in das Geschäftsvermögen eines Dritten (indirekte Teilliquidation) 736 Camponovo, Rico A. Änderungsbedarf in den Statuten 807 La chance d'une image nouvelle et positive de la vieillesse 769 Chance für ein neues, positives Altersbild 770 Chiavario, Mario. La vidéoconférence comme moyen de participation aux audiences pénales 829 Coendet, Thomas. Schadenszurechnung im Kaufrecht 803 Costea, Ioana. L'arrêt Jussila de la Cour européenne 835 Dallafior, Roberto. Überblick über die wichtigsten Änderungen des Lugano- Übereinkommens 819 De l'étendue du droit aux prestations de l'assurance-maladie en cas de résidence dans un EMS non subventionné 758 Die deliktische Haftung von Prozesssachverständigen im deutschen, englischen und französischen Recht 802 Dennenmoser, Heinz. TG: Abzugsfähigkeit von Aus-, Weiterbildungs- und Umschulungskosten im Spannungsfeld zwischen Gesetz, Rechtsprechung und Politik 738 Des difficultés de combattre objectivement l'inculture religieuse 836 Le "droit à une télécommunication protégée" ou la nécessité de reconsidérer la protection de la vie privée dans les environnements numériques 788 Duc, Jean-Louis. De l'étendue du droit aux prestations de l'assurance-maladie en cas de résidence dans un EMS non subventionné 758 Duss, Marco. Zur Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen 808 Duss, Vanessa. Die Rechtsprechung des Bundesgerichts vor und nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches im Bereich des Eherechts unter besonderer Berücksichtigung der Ehescheidung 792 Einbürgerungsverfahren geniesst weiterhin viel Freiraum 732 Die Einsprache gegen die Ermessenseinschätzung 735 Engagiert für gelebte Vielfalt und Chancengleichheit 771 Enquête sur le coût des soins 759 Entwicklungen im Erbrecht 796 Entwicklungen im schweizerischen

19 15 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel /05 internationalen Privatrecht 818 Equivalence entre le bénéfice réalisé par l'auteur de l'atteinte et le gain manqué 801 Ernst, Wolfgang. Neues Sachenrecht für Kulturgüter 798 ESTV legt Publikationen zur MWST neu auf 743 Der Europäische Haftbefehl vor dem EuGH 831 Europa-Fenster 747 Evaluation des Pilotversuchs "Assistenzbudget" 748 Evaluation du projet pilote "Budget d'assistance" 749 Die familienrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches unter besonderer Berücksichtigung des ausserehelichen Kindesverhältnisses und der Ehescheidung 790 Fernsehen im Hotelzimmer 815 Flexicurité 754 Flexicurity 755 Fragen im Zusammenhang mit den Uefa-Lizenzen für das Public Viewing bei der Fussball- Europameisterschaft 816 Fuhrer, Bruno. Enquête sur le coût des soins 759 Pflegefinanzierung 760 Garré, Roy. Punire, ma con la condizionale 827 Gauch, Caroline. Anwendung der Scheidungsgründe durch erstinstanzliche Gerichte des Kantons Freiburg während der Implementationsphase des ZGB ( ) 793 Gehriger, Pierre-Olivier. Lex Bonny als Steuerplanungsinstrument - quo vadis 739 Eine Gesellschaft für alle Altersgruppen 781 Gesetzgebungs-Agenda 744 Gibt es in der Marktwirtschaft etwas umsonst 813 Girsberger, Daniel. Entwicklungen im schweizerischen internationalen Privatrecht 818 Le point sur le droit international privé 818 GmbH-Revision und weitere Änderungen des Gesellschafts- und Handelsregisterrechts 809 Götz Staehelin, Claudia. Überblick über die wichtigsten Änderungen des Lugano- Übereinkommens 819 Gonzalez, Gérard. Des difficultés de combattre objectivement l'inculture religieuse 836 Graffenried-Albrecht, Monique von. Änderungsbedarf in den Statuten 807 Gratis ist nicht gleich gratis, oder, gibt es in der Marktwirtschaft etwas umsonst 813 Gschwend, Lukas. Die familienrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches unter besonderer Berücksichtigung des ausserehelichen Kindesverhältnisses und der Ehescheidung 790 Häberli, Thomas. Öffentliches Recht 726 Hauser, Matthias. Zulässigkeit direkter Quoren bei kantonalen Parlamentswahlen, insbesondere bei den Grossratswahlen im Kanton Aargau 730 Henrich, Martin. Ein Berufsgeheimnis für Unternehmensanwältinnen und Unternehmensanwälte 785 Heselhaus, Sebastian. Europa-Fenster 747 Hoeren, Thomas. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 27. Februar zur Online- Durchsuchung 728 Honauer, Niklaus. Ausweitung des Meldeverfahrens im Immobilienbereich 740 ESTV legt Publikationen zur MWST neu auf 743 Huber, Andreas. Neue Wohnmodelle für eine alternde Gesellschaft auf dem Prüfstand 761 De nouveaux modèles d'habitat pour une société vieillissante 762 Der informierte Patient ist der beste Patient 783 Internationale Personenunternehmen im Einkommens- und Gewinnsteuerrecht der Schweiz 734 Une introduction à l'analyse économique du droit 839 Jaag, Tobias. Zulässigkeit direkter Quoren bei kantonalen Parlamentswahlen, insbesondere bei den Grossratswahlen im Kanton Aargau 730 Jacquemot, Florence. Retour sur la dualité de lecture de l'arrêt Zdanoka 837 Jaïco Carranza, Carlos. Whistleblowing 805 Jakob, Marion. Neue Gesetzgebung 822 Nouvelle législation 822 Jeunes femmes à l'aide sociale 750 Journalisten vor, während und nach Demonstrationen 733 "Jugendgewalt - Jugendkriminalität" 832 Jung, Peter. Die deliktische Haftung von Prozesssachverständigen im deutschen, englischen und französischen Recht 802 Privatrecht 786 Junge Frauen in der Sozialhilfe 751 Käch, Hans-Jakob. GmbH-Revision und weitere Änderungen des Gesellschaftsund Handelsregisterrechts 809 Karakosta, Christina. Ne bis in idem 830 Kasper, Sabina. Die Anwalts-AG 810 Kleibold, Thorsten. Modernisierung des Bilanzrechts in Deutschland 812 Knecht, Thomas. "Jugendgewalt - Jugendkriminalität" 832 Kollektive Kapitalanlagen und Mehrwertsteuer 742 Kren Kostkiewicz, Jolanta. Kurze Urteilsbesprechungen und -hinweise 823 Kriesi, Marcel R. Internationale Personenunternehmen im Einkommens- und Gewinnsteuerrecht der Schweiz 734 Kuhn, Rolf. Zur Revision des Geldwäschereigesetzes 814 Kurze Urteilsbesprechungen und -hinweise 823 Laien als Richter und Richterinnen 820 Le point sur le droit international privé 818 Le point sur le droit successoral 796 Leisner, Walter Georg. Die subjektiv-historische Auslegung des Gemeinschaftsrechts 833 Lenarcic, Mirko. Die familienrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches unter besonderer Berücksichtigung des ausserehelichen Kindesverhältnisses und der Ehescheidung 790 Lex Bonny als Steuerplanungsinstrument - quo vadis 739 Linder, Nikolaus. "Ein Stück Landesverteidigung" 731 Lötscher, Bruno.

20 16 TF Lausanne Bulletin Neue Artikel /05 Aus der Praxis des Einzelgerichts in Familiensachen Basel-Stadt 794 Lombardini, Carlo. Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire 804 Lorandi, Franco. Kurze Urteilsbesprechungen und -hinweise 823 Lüscher, Christoph. Gratis ist nicht gleich gratis, oder, gibt es in der Marktwirtschaft etwas umsonst 813 Luisier, Géraldine. Autonomie, participation, qualité de vie 763 Autonomie, Partizipation und Lebensqualität 764 Macaluso, Alain. Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire 804 Madrid, Berlin, León 765, 766 Mahr, Franz E. Fernsehen im Hotelzimmer 815 Malherbe, Cyril. Madrid, Berlin, León 765, 766 Marbach, Matthias. Verkauf von Beteiligungsrechten aus dem Privat- in das Geschäftsvermögen eines Dritten (indirekte Teilliquidation) 736 Marti, Arnold. Das Schutzkonzept des Natur- und Heimatschutzgesetzes auf dem Prüfstand 745 Marti, Michael. Flexicurité 754 Flexicurity 755 Micotti, Sébastien. Whistleblowing 805 Modernisierung des Bilanzrechts in Deutschland 812 Monsch, Carola. Lex Bonny als Steuerplanungsinstrument - quo vadis 739 Müller, Franziska. Evaluation des Pilotversuchs "Assistenzbudget" 748 Evaluation du projet pilote "Budget d'assistance" 749 Naef, Francesco. Pour l'effectivité de la justice civile 824 Nänni, Matthias. Der Vertrag über die Nutzung virtueller Welten 806 Ne bis in idem 830 Neue Gesetzgebung 822 Das neue Revisionsrecht des Obligationenrechts 800 Neue Wohnmodelle für eine alternde Gesellschaft auf dem Prüfstand 761 Neues Sachenrecht für Kulturgüter 798 Nicht zielkonforme Leistungen der IV 767 De nouveaux modèles d'habitat pour une société vieillissante 762 Nouvelle législation 822 Une société pour tous les âges 782 Öffentliches Recht 726 Oesterhelt, Stefan. Quellensteuern bei hypothekarisch gesicherten Kreditverträgen 741 Ondo, Télesphore. La protection de l'accusé devant les juridictions pénales internationales 828 Ott, Walter. Nicht zielkonforme Leistungen der IV 767 Prestations non conformes aux objectifs de l'assuranceinvalidité 768 Pellascio, Michel. Kurze Urteilsbesprechungen und -hinweise 823 Perrin, Pierre-Yves. Autonomie, participation, qualité de vie 763 Autonomie, Partizipation und Lebensqualität 764 Persönlichkeitsschutz und Genetik 787 Pflegefinanzierung 760 La politique suisse de la vieillesse vue par le Conseil suisse des aînés 756 Pour l'effectivité de la justice civile 824 Pour la diversité vivante et l'égalité des chances 772 Pourquoi des coûts de la santé varient-ils tant selon les cantons 773 Prävention im Alter 752 Die Praxis hat damit keine Mühe..., oder, Worin unterscheidet sich die pragmatische Rechtsanwendung von der doktrinären Gesetzesauslegung - wenn überhaupt 840 Prestations non conformes aux objectifs de l'assuranceinvalidité 768 La prévention chez les personnes âgées 753 Privatrecht 786 Promouvoir la solidarité 777 Proposer son soutien et être reconnu 778 La protection de l'accusé devant les juridictions pénales internationales 828 Punire, ma con la condizionale 827 Quellensteuern bei hypothekarisch gesicherten Kreditverträgen 741 Raselli, Niccolò. Laien als Richter und Richterinnen 820 Die Reaktion der Justiz auf die Kodifikation des ZGB 797 Reber, Klara. La chance d'une image nouvelle et positive de la vieillesse 769 Chance für ein neues, positives Altersbild 770 Die Rechtsprechung des Bundesgerichts vor und nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches im Bereich des Eherechts unter besonderer Berücksichtigung der Ehescheidung 792 Rechtsprechungsübersicht 726, 786 Die Regelungen über den Verkehr mit Abfällen 746 Renggli, Andreas. Engagiert für gelebte Vielfalt und Chancengleichheit 771 Pour la diversité vivante et l'égalité des chances 772 La résiliation pour justes motifs des contrats de durée 799 Retour sur la dualité de lecture de l'arrêt Zdanoka 837 Rétrocessions et rétributions dans le domaine bancaire 804 Reusser, Ruth. Aktuelles aus dem Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung der Revisionstendenzen bei der elterlichen Sorge 791 Rüdlinger, Katharina. Was bringt der Entwurf zum neuen Aktienrecht 811 Rumo-Jungo, Alexandra. Betreuungsunterhalt bei getrennt lebenden nicht verheirateten Eltern 795 Les Sages et la réforme de la Cour européenne des droits de l'homme Schadenszurechnung im Kaufrecht 803 Schaer, Alexander. Einbürgerungsverfahren geniesst weiterhin viel Freiraum 732 Scheuner, Pierre. Kollektive Kapitalanlagen und Mehrwertsteuer 742 Schleiniger, Reto. Pourquoi des coûts de la santé varient-ils tant selon les cantons 773 Wieso haben Kantone so unterschiedliche Gesundheitskosten 774 Schlosser, Ralph. Equivalence entre le bénéfice réalisé par l'auteur de l'atteinte et le gain manqué 801 Schmahl, Stefanie. Der Europäische Haftbefehl vor dem EuGH 831 Schramm, Dorothee. Entwicklungen im schweizerischen internationalen Privatrecht 818 Le point sur le droit international privé 818 Schumacher, Rudolf. ESTV legt Publikationen zur MWST

1. Semester/1 er Semestre (30 ECTS) Düsseldorf (Studierende der Düsseldorfer Fakultät) coefficient. Vorlesung (CM) AG (TD) Vorlesung (CM) AG (TD)

1. Semester/1 er Semestre (30 ECTS) Düsseldorf (Studierende der Düsseldorfer Fakultät) coefficient. Vorlesung (CM) AG (TD) Vorlesung (CM) AG (TD) Studienplan und ECTS-Punkte für das integrierte grundständige Studium mit dem Doppelabschluss im deutschen und französischen Recht (80 ECTS) Abs. 6 der Studienordnung. Semester/ er Semestre ( ECTS) Düsseldorf

Mehr

contrôle de connaissance/prüfungen heures ECTS Matières/Fächer nature coefficient

contrôle de connaissance/prüfungen heures ECTS Matières/Fächer nature coefficient Studienplan und ECTS-Punkte für das integrierte grundständige Studium des Rechts mit dem Doppelabschluss im deutschen und französischen Recht (80 ECTS) - Anlage zu der Studienordnung. Semester/ er Semestre

Mehr

Organe de révision Bibliographie

Organe de révision Bibliographie Organe de révision Bibliographie Berweger H., Die Prüfung der Geschäftsführung durch die Kontrollstelle im schweizerischen Aktienrecht, thèse Bâle 1979 Böckli P., Revisionsstelle und Abschlussprüfung nach

Mehr

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht à 15 ECTS Wirtschaftsrecht 1 Wirtschaftsrecht

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Rechtswissenschaftliche Fakultät Double gree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Wahlpflichtpools Grundlagen 6 ECTS Öffentliches Recht 18 ECTS Völkerrecht und Europarecht 12

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2014-2015 Université de Fribourg Faculté DE DROIT Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 B. SCHWERPUNKTSTUDIUM SPB

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 301 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/service/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 7. Mai 2015 30. Stück 390. Änderung

Mehr

Studienplan. für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern

Studienplan. für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern Studienplan für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Bern erlässt,

Mehr

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz)

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Initiative Bibliotheken Schweiz Initiative Bibliothèques Suisse Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Bibliothekssituation in der Schweiz (ÖB) Kaum

Mehr

Recht der beruflichen Vorsorge

Recht der beruflichen Vorsorge Prof. Dr. Roland A. Müller Titularprofessor an der Universität Zürich für Obligationen-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Schweizerischer Arbeitgeberverband Hegibachstrasse 47 Telefon ++41 (0)44 421

Mehr

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen Anhang: Modulübersicht für den Master-Studiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 WFG 1 Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie und Grundzüge der Rechtstheorie a) Deutsche

Mehr

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Procap Marketing Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Februar 2014 Änderungen und Ergänzungen bitte an Silvia Hunziker melden Kontakt: Silvia Hunziker Kommunikation und Marketing Tel.

Mehr

Vorwort der Herausgeber... Zum Geleit... Dynamik und Stillstand im Verwaltungsrecht... 3

Vorwort der Herausgeber... Zum Geleit... Dynamik und Stillstand im Verwaltungsrecht... 3 IX Inhaltsverzeichnis Vorwort der Herausgeber............... Zum Geleit.................................... V VII Allgemeines Staats- und Verwaltungsrecht ALAIN GRIFFEL Dynamik und Stillstand im Verwaltungsrecht...

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung B) Schwerpunktstudium Als

Mehr

Universität Freiburg PRIVATES BANKENRECHT

Universität Freiburg PRIVATES BANKENRECHT PROF. DR. IUR. VIKTOR AEPLI Universität Freiburg Herbstsemester 2012 Masterstudium PRIVATES BANKENRECHT Beginn Montag, 8. Oktober Ort und Zeit BQC 2.518 11.15 12.00 und 13.15 15.00 Daten Oktober: 8., 15.,

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

Faktenblatt Definitionen des Freien Berufs

Faktenblatt Definitionen des Freien Berufs Faktenblatt Definitionen des Freien Berufs In Deutschland bestehen verschiedene Definitionen des Freien Berufs. Auf europäischer Ebene lassen sich in Rechtsprechung und Rechtsetzung ebenfalls Definitionen

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Dr. iur. Tarkan Göksu Stand: 5.3.2014 1. Publikationen 1.1. Monographien und ähnliche Werke - Einführung in das Zivilprozessrecht, Vorlesungsskript. - Schiedsgerichtsbarkeit, Zürich/St.

Mehr

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen.

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. . Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. Auch für unsere Zukunft und folgende Generationen in der Region Pamina. Erneuerbare Energien tragen dazu bei, Un concept

Mehr

EIDGENÖSSISCHES VERSICHERUNGSGERICHT Sozialversicherungsabteilung des Schweizerischen Bundesgerichts

EIDGENÖSSISCHES VERSICHERUNGSGERICHT Sozialversicherungsabteilung des Schweizerischen Bundesgerichts EIDGENÖSSISCHES VERSICHERUNGSGERICHT Sozialversicherungsabteilung des Schweizerischen Bundesgerichts TRIBUNAL FÉDÉRAL DES ASSURANCES Cour des assurances sociales du Tribunal fédéral suisse TRIBUNALE FEDERALE

Mehr

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag Georges Krieger Le bail d'habitation Der Mietvertrag éditions saint-paul Table des matières Inhaltsverzeichnis Préface par Monsieur François Biltgen 15 Introduction 17 Partie préliminaire : Le champ d'application

Mehr

Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura

Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura Info 4.1.1.mag Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura www.ub.unikonstanz.de/fi/jura/bibliotheksbenutzung/magazinierungjura.html Oktober 2013 Kontakt Information der Bibliothek Montag bis Freitag

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 (zuletzt geändert 17. Juni 015) Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und

Mehr

Traits caractéristiques Bibliographie

Traits caractéristiques Bibliographie Traits caractéristiques Bibliographie Ancien droit (antérieur à la révision de 1991) Dessemontet F., Droit suisse des sociétés anonymes: répertoire des arrêts fédéraux et cantonaux publiés de 1937 à 1986,

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2007) 1. Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Mehr

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30.

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Bachelor of Law (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Mai 2012 RS 4.2.1 Version 3.0 (21. Mai 2014) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5

Mehr

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 05 vom 14. März 2007

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 05 vom 14. März 2007 B u n d e s g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l T r i b u n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l f e d e r a l Bibliothek - Bibliothèque Bulletin Neue Artikel Articles récents Lausanne Nr. 05

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis V XIII XXI Grundlagen Traditionselemente des Finanzföderalismus in der Schweiz: 3 Zur Geschichte des interkantonalen Doppelbesteuerungsverbots

Mehr

Revue suisse de droit de la santé Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht

Revue suisse de droit de la santé Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht www.jusletter.ch Weblaw / Institut de droit de la santé de l'université de Neuchâtel (Editeurs/Hrsg.) Revue suisse de droit de la santé Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht RSDS/SZG 12/2009

Mehr

Steuerung des Projektes Pilotage du projet

Steuerung des Projektes Pilotage du projet armasuisse Steuerung des Projektes Pilotage du projet Workshop ÖREB-Kataster und Nutzungsplanung Séminaire cadastre RDPPF et plans d affectation Marc Nicodet Direction fédérale des mensurations cadastrales

Mehr

Wie werde ich Jurist?

Wie werde ich Jurist? Vahlen Studienreihe Jura Wie werde ich Jurist? Eine Einführung in das Studium des Rechts von Prof. Dr. Gerhard öbler [Prof. Dr.] Gerhard öbler forscht und lehrt am Institut für Rechtsgeschichte der Universität

Mehr

Wie werde ich Jurist?

Wie werde ich Jurist? Vahlen Studienreihe Jura Wie werde ich Jurist? Eine Einführung in das Studium des Rechts von Prof. Dr. Gerhard öbler [Prof. Dr.] Gerhard öbler forscht und lehrt am Institut für Rechtsgeschichte der Universität

Mehr

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 08 vom 23. April 2008

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 08 vom 23. April 2008 B u n d e s g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l T r i b u n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l f e d e r a l Bibliothek - Bibliothèque Bulletin Neue Artikel Articles récents Lausanne Nr. 08

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Vorgaben der Niederlassungsfreiheit für das Kapitalgesellschaftsrecht. Exigences de la liberte d'etablissement pour le droit des societes de capitaux

Vorgaben der Niederlassungsfreiheit für das Kapitalgesellschaftsrecht. Exigences de la liberte d'etablissement pour le droit des societes de capitaux Vorgaben der Niederlassungsfreiheit für das Kapitalgesellschaftsrecht Exigences de la liberte d'etablissement pour le droit des societes de capitaux von/de Dr. Günter H. Roth em. o. Professor an der Universität

Mehr

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 22. April 2014 Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht 1a) Unternehmensorganisation und finanzierung 1b) Arbeit und Soziales im

Mehr

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K KG 51R Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

Artikel I. 1. 2 Absatz 2 erhält folgende Fassung: (2) Schwerpunktbereiche sind. 1. Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht

Artikel I. 1. 2 Absatz 2 erhält folgende Fassung: (2) Schwerpunktbereiche sind. 1. Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht Sechste Ordnung zur Änderung der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 15.01.2008 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 64 Abs.

Mehr

2. Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt Medienrecht: ZR

2. Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt Medienrecht: ZR Beschluss des Fakultätsrates vom 18.01.2006 Richtlinien der Juristischen Fakultät für Studium und Prüfung der rechtswissenschaftlichen Fächer als Nebenfach / zweites Hauptfach für Studierende anderer Fachbereiche

Mehr

Abschnitt 1: Entwicklung und Aufgabenstellung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v.

Abschnitt 1: Entwicklung und Aufgabenstellung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Inhaltsverzeichnis Geleitworte Bundesministerin der Justiz Brigitte Zypries, Berlin V Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, Rechtsanwalt und Dr. Bernhard Dombek, Berlin Präsident der Bundesnotarkammer,

Mehr

Inhaltsverzeichnis (mit Quellenhinweisen)

Inhaltsverzeichnis (mit Quellenhinweisen) V Inhaltsverzeichnis (mit Quellenhinweisen) Vorwort von Bundesrat Kurt Furgler Vorwort der Herausgeber VII X Grundlagen des Arbeits- und Sozialrechts Von den Aufgaben der arbeitsrechtlichen Ordnung 3 Grundfragen

Mehr

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Vom Kindergarten bis zur 12. Klasse bietet die Ecole Internationale de Manosque eine mehrsprachige Erziehung und Bildung auf hohem Niveau. In Kindergarten und

Mehr

Vom 16. Dezember 2010

Vom 16. Dezember 2010 Dritte Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung Vom 16. Dezember

Mehr

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein FORMULAIRE DE DEMANDE DE COFINANCEMENT ANTRAGSFORMULAR Les demandes de cofinancement

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen Von: nebis-bibliotheken-request@nebis.ch im Auftrag von Gross Christine An: nebis-bibliotheken@nebis.ch Thema: NEBIS / Aleph V20: Neuerungen - Aleph V20: nouveautés Datum: Montag, 8. November 2010 15:57:57

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Der Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und

Mehr

Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Die Studienpläne stellen eine Empfehlung dar, von der jeder Studierende im Rahmen seiner individuellen Studiengestaltung abweichen kann. I. Studienplan

Mehr

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts DONNERSTAG, 3. JULI 2014 09.30 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

Fankhauser, Roland, Der Streit um den Wert des Grundstücks, St. Galler Tagung zum Eherecht, Kongresshaus Zürich, 04.12.2015.

Fankhauser, Roland, Der Streit um den Wert des Grundstücks, St. Galler Tagung zum Eherecht, Kongresshaus Zürich, 04.12.2015. Suchkriterien: Fankhauser, Roland, Klares und Unklares zum Betreuungsunterhalt: Eine Spurensuche, Leuenbergtagung der Basellanschaftlichen Richtervereinigung, Hölstein/BL, 17.06.2016. Fankhauser, Roland,

Mehr

Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016)

Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016) Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016) PD Dr. Klaus Bartels Güntherstr. 12 28199 Bremen Tel.: 0421 / 5980-161 Fax: 0421 / 5980-163 E-Mail: klaus.bartels-2@uni-hamburg.de Homepage: www.jura.uni-hamburg.de/personen/bartels

Mehr

Recht IIb (Gesetzliche Schuldverhältnisse) Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler. Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler

Recht IIb (Gesetzliche Schuldverhältnisse) Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler. Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Michael Sonnentag Lehrtätigkeit an den Universitäten Würzburg, Heidelberg, Frankfurt am Main, Trier, Freiburg i. Br., Lyon II Lumière und Thessaloniki in deutscher und französischer Sprache

Mehr

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015)

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2014): 1. Bürgerliches

Mehr

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing Das Veloverleihsystem der Stadt Biel und seine Partner Le système de vélos en libre service de Bienne et ses partenaires François Kuonen Leiter Stadtplanung Biel / Responsable de l'urbanisme de Bienne

Mehr

Datenschutz in Europa und die Schweiz. La protection des données en Europe et la Suisse

Datenschutz in Europa und die Schweiz. La protection des données en Europe et la Suisse Astrid Epiney/Sarah Theuerkauf (Hrsg./éds.) Datenschutz in Europa und die Schweiz La protection des données en Europe et la Suisse Mit Beitrågen von/avec des contributions de: Astrid Epiney Dominique Nouveau

Mehr

Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern

Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern vom 31. Mai 2010 Die Fakultätsversammlung, mit dem Willen, den Studentinnen und Studenten

Mehr

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014)

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2013): 1. Bürgerliches

Mehr

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE Monika Westhagen Berufliche Weiterbildung im Bereich Jura u.a. (ohne Medizin) 20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS-

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren Philosophisch-historische akultät Historisches Institut Studienprogramm / Programme d études Master of Advanced Studies in Archival and Information Science (MAS AIS) 2014-2016 Modul 3b / Module 3b Detailprogramm

Mehr

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich.

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Bambini 1 weiblich 1 5 502500233 PICHLER Lilo 2006 W Union Ski Passail 40,58 40,58 0,00 2 1 516600312 KNOLL Sophia 2006 W WSV St.Kathrein/Off 45,90 45,90 5,32 3 3 510100249 EISATH Valentina

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erstes Kapitel: Verfassungsrecht der V. Republik

Inhaltsverzeichnis. Erstes Kapitel: Verfassungsrecht der V. Republik Vorwort............................................. 5 Bearbeiterverzeichnis.................................. 9 Inhaltsübersicht....................................... 11 Abkürzungsverzeichnis.................................

Mehr

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins Veranstaltung der Konferenz der städtischen Finanzdirektorinnen und -direktoren 9. Januar 2015 Daniel Leupi, Präsident KSFD, Vorsteher des

Mehr

ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003

ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003 ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003 Rathausstraße 37, 6900 Bregenz Tel: 05574/58085, Fax: 05574/58085-8 E-Mail: rechtsanwalt@aberer.at Homepage: www.rechtsanwalt.aberer.at Kanzleigemeinschaft: Steurer

Mehr

RR/tm 312 Bern, 31. März 2009

RR/tm 312 Bern, 31. März 2009 Frau Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf Zustelladresse: Bundesamt für Justiz Direktionsbereich Privatrecht Bundesrain 20 3003 Bern RR/tm 312 Bern, 31. März 2009 Teilrevision des Obligationenrechts Schutz

Mehr

Rechtsskripten. Bürgerliches Recht. Unternehmensrecht

Rechtsskripten. Bürgerliches Recht. Unternehmensrecht Rechtsskripten Bürgerliches Recht ISBN 978-3-7007-5879-2 Best.-Nr. 84.002.009 Familienrecht ISBN 978-3-7007-6108-2 Best.-Nr. 84.009.009 Sachenrecht ISBN 978-3-7007-5764-1 Best.-Nr. 84.003.007 Wirtschaftsprivatrecht

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 2. Semester (Studienjahrgang 2006) Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Die nationalen Präventionsprogramme

Die nationalen Präventionsprogramme Perspektiven für die Gesundheitsförderung und Prävention Die nationalen Präventionsprogramme VBGF: Herbsttagung 20. September 2012 1 Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Nationales Programm Alkohol

Mehr

Änderung des Curriculums für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften

Änderung des Curriculums für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften Änderung des Curriculums für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften Das Curriculum für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität

Mehr

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2009) 1. Bürgerliches Recht I - Allgemeiner Teil des

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Wintersemester 2015/16

Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Wintersemester 2015/16 Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Wintersemester 2015/16 Tag, 03.03.2016 55301 MM Zivilrecht 2010 Wirtschaftsrecht Bochum Bremen Düsseldorf Frankfurt Hamburg Karlsruhe

Mehr

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 17 vom 12. September 2007

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 17 vom 12. September 2007 B u n d e s g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l T r i b u n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l f e d e r a l Bibliothek - Bibliothèque Bulletin Neue Artikel Articles récents Lausanne Nr. 17

Mehr

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 01.04.2013 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern

Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern Anwälte und Notare Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch

Mehr

Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern

Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern Musterstudienplan für das juristische Studium an der Fakultät III für Rechtswissenschaft der Universität Luzern vom 4. Juni 2012 (Stand 14. Dezember 2015) Die Fakultätsversammlung, mit dem Willen, den

Mehr

ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997

ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997 ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997 Schloßgraben 10, 6800 Feldkirch Tel: 05522/74652(53), Fax: 05522/73182 E-Mail: clemens.achammer@amwak.at Homepage: www.amwak.at Kanzleigemeinschaft: Achammer, Mennel,

Mehr

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 20 vom 24. Oktober 2007

Bulletin. Neue Artikel Articles récents. Lausanne. Nr. 20 vom 24. Oktober 2007 B u n d e s g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l T r i b u n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l f e d e r a l Bibliothek - Bibliothèque Bulletin Neue Artikel Articles récents Lausanne Nr. 20

Mehr

Master of Law Recht der Europäischen Integration (Studierende ausländischer Abschluß i.s.v. 2 S 3 PrüfO)

Master of Law Recht der Europäischen Integration (Studierende ausländischer Abschluß i.s.v. 2 S 3 PrüfO) I-1 Die Europäische Integration in ihren Bezügen zum internationalen Recht 1. Semester Professur für Europarecht, Völkerrecht, Öffentliches Recht 1 Semester jedes Sommersemester Vorlesung "Völkerrecht

Mehr

Überblick 3: Der Aufbau des BGB

Überblick 3: Der Aufbau des BGB Einführung in das Zivilrecht I Vorlesung am 30.10.2007 Überblick 3: Der Aufbau des BGB Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: http://ius-romanum.uni-trier.de/index.php?id=15943 Fälle 1. M und

Mehr

Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts)

Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts) Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts) Handelsrecht:

Mehr

A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 36 CP / Master 42 CP) Allgemeines Verwaltungsrecht 9. Summe CP 36 Semesterzahl-Masterstudium

A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 36 CP / Master 42 CP) Allgemeines Verwaltungsrecht 9. Summe CP 36 Semesterzahl-Masterstudium 24.03.2011 7.35.NF.01 S. 1 A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 3 / Master 42 ) A./B.1 Studienbeginn im Wintersemester / Modulcode Verfassungsrecht I: Grundrechte Pflichtmodule Umweltrecht

Mehr

Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung Herausgegeben von Prof. Dr. jur. Michael Lehmann, Dipl.-Kfm. Universität München Band 770: Roland Kern: Die Rechtsbeugung durch Verletzung formellen Rechts

Mehr

290.111. Anwaltsverordnung(AnwV) 1. Anwaltsprüfung. Vom 18. Mai 2005 (Stand 1. Januar 2011) Der Regierungsrat des Kantons Aargau,

290.111. Anwaltsverordnung(AnwV) 1. Anwaltsprüfung. Vom 18. Mai 2005 (Stand 1. Januar 2011) Der Regierungsrat des Kantons Aargau, Anwaltsverordnung(AnwV) Vom 18. Mai 2005 (Stand 1. Januar 201 Der Regierungsrat des Kantons Aargau, gestützt auf die 3 Abs. 2, 5a, 15 Abs. 2, 16 Abs. 4 und 19 des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über

Mehr

Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Sommersemester 2014

Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Sommersemester 2014 Klausurorte, -räume und -zeiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Sommersemester 2014 Tag, 11.09.2014 12.09.2014 Montag, 15.09.2014 Dienstag, 16.09.2013 1400 MM Zivilrecht 2010 Wirtschaftsrecht

Mehr

BUNDESAMT FUER INDUSTRIE, GEWERBE UND ARBEIT OFFICE FEDERAL DE L INDUSTRIE, DES ARTS ET METIERS ET DU TRAVAIL

BUNDESAMT FUER INDUSTRIE, GEWERBE UND ARBEIT OFFICE FEDERAL DE L INDUSTRIE, DES ARTS ET METIERS ET DU TRAVAIL BUNDESAMT FUER INDUSTRIE, GEWERBE UND ARBEIT OFFICE FEDERAL DE L INDUSTRIE, DES ARTS ET METIERS ET DU TRAVAIL Strategie-Seminar FACHKRAEFTEMANGEL IN DER SCHWEIZ vom 24. August 1987 Séminaire MANQUE DE

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2015-2016

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2015-2016 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2015-2016 UNIVERSITÉ DE FRIBOURG FACULTÉ DE DROIT UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE

Mehr

Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen

Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen Städtepartnerschaften - Perspektiven für ein Europa der Bürger Tagung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) Engagement et participation

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree

Master of Law (M Law) Double Degree Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree (StudO M Law Double Degree) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.1 Version 4.1 (17. November

Mehr

Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten

Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten Revue de Presse du Préposé fédéral à la protection des données et à la transparence Rivista della stampa dell Incaricato federale

Mehr

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba Beruflicher Lebenslauf dr. Andrea Cserba Tel.nr.: 00-36/30-326-19-65 Persönliche Daten Name: dr. Andrea Cserba Geburtsdaten: Miskolc, 02.05. 1987 Schulbildung 2006-2011: Loránd Eötvös Wissenschaftliche

Mehr