IT-Outsourcing nach Indien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Outsourcing nach Indien"

Transkript

1 IT-Outsourcing nach Indien So gestalten Sie Ihre Offshore-Projekte im weltgrößten IT-Markt erfolgreich Willkommen im größten Backoffice der Welt! Der Trend zum IT-Outsourcing ins Ausland ist ungebrochen und Indien ist nach wie vor der begehrteste Zielmarkt. Doch immer wieder scheitern IT-Projekte und nehmen ein kostspieliges Ende. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Offshoring in Indien optimal planen und umsetzen, wasserdichte Verträge abschließen und wichtige Einsparungspotenziale realisieren. PREMIUM TOPAKTUELL S E M I N A R SOFORT EINSETZBAR AUS DER PRAXIS TOP REFERENTEN April (München) November (Frankfurt) global competence forum

2 Einführung Liebe Interessentin, lieber Interessent, IT-Outsourcing liegt voll im Trend! Beliebtestes Ziel bei der Prozessverlagerung ins Ausland ist nach wie vor Indien, das über die Hälfte des globalen Marktes für das Offshoring von IT-Dienstleistungen repräsentiert. Indien ist das größte Back-Office der Welt Seine Vormachtstellung als führender IT-Markt hat Indien aus guten Gründen: die Verfügbarkeit von qualifizierten englischsprachigen Programmierern, ein vergleichsweise niedriges Lohnniveau und unschlagbar günstige Anbieterpreise. Zudem steigt die Qualität der gebotenen Dienstleistungen in Bezug auf Beratungsleistungen und Komplexität der Prozesse stetig an. Vorsicht: Es gibt auch Schattenseiten Zunehmend werden jedoch auch kritische Stimmen laut. Ursachen gibt es viele: Die gewünschten Einsparungspotenziale werden nicht realisiert oder die Qualität bleibt hinter den Erwartungen zurück. Die Implementierung der neuen Software ist unerwartet schwierig und die Kommunikation mit dem Dienstleister gestaltet sich als langwierig und nervenaufreibend. Problematisch können zudem unzureichend definierte vertragliche Vereinbarungen werden, die leicht als Kostenfalle enden. Bringen Sie Ihr IT-Outsourcing in Schwung! In vielen europäischen Unternehmen wird Offshoring zwar begonnen, aber nicht konsequent bis zum Ende durchgeführt. Schnelle Erfolge können in Indien jedoch leider nicht erzielt werden! Das Projekt bedarf vielmehr einer sorgfältigen Vorbereitung und langfristig angelegten Umsetzung sowie klarer vertraglicher Regelungen. Erfahren Sie deshalb in diesem Seminar, wie Sie die Standortvorteile Indiens optimal für sich nutzen. Informieren Sie sich, wie Sie für Ihr Unternehmen das passende Leistungspaket auswählen und systematisch implementieren. Lernen Sie, welche Bestandteile in Vertrag und Service Level Agreements essentiell wichtig sind, um rechtliche Risiken zu vermeiden. Nutzen Sie die vorhandenen Einsparungspotenziale und bringen Sie Ihr Offshoring-Projekt zum Erfolg! Fragen auch Sie sich Unter welchen Voraussetzungen ist für unser Unternehmen sinnvoll? Welche Voraussetzungen sind notwendig und welche Vorleistungen müssen erbracht werden? Wie müssen wir unsere interne Organisation umstellen? Wie beziehen wir die Mitarbeiter ein? Wie stellen wir einen realistischen Projektplan auf? Wie bewerten wir die Leistungsfähigkeit der indischen Anbieter und wählen den besten aus? Warum gestaltet sich die Kommunikation mit dem indischen Dienstleister oft scheinbar so schwierig? Wie können wir die angestrebten Einsparungspotenziale konsequent realisieren? Welche Mittel gibt es, um die Dienstleistungsqualität und die Einhaltung von Lieferfristen zu sichern? Wie gestalten wir unseren Outsourcing-Vertrag rechtssicher? Welche Bestandteile sind essentiell? Welche Vereinbarungen bezüglich Prozessen, Lieferzeiten und Sanktionsregelungen sollen in Service Level Agreements festgehalten werden? Was müssen wir in puncto Know-how-Transfer und Datensicherheit berücksichtigen? Antworten direkt aus der Praxis Antworten auf diese und weitere spannende Fragen rund um das Indien-Offshoring erhalten Sie von unseren Outsourcing-Experten, IT-Rechtsberatern und Industriepraktikern mit jahrelanger Indien-Erfahrung. Werfen Sie gleich noch einen Blick auf die nachfolgenden Broschürenseiten, welchen Sie das detaillierte Seminarprogramm sowie alle wichtigen Eckdaten des Seminars entnehmen können. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Mit herzlichen Grüßen Bernd Zeutschel Geschäftsführender Gesellschafter

3 Seminarprogramm 01 Erster Tag : Eine interaktive Einführung Aktuelle Trends und Entwicklungen im indischen Outsourcing-Markt Wichtige Schritte zur Entscheidungsvorbereitung des Indien-Projektes Welche Formen und Inhalte von Outsourcing und Offshoring nach Indien sind möglich? Strategische Ziele und Nutzen-Potenziale Wichtige Voraussetzungen und Vorleistungen Methoden der Wirtschaftlichkeits-, Kosten- und Risikoanalyse für das Projekt Outsourcing aus der Mitarbeiter-Perspektive Suche und Auswahl des Dienstleisters Schritte zur Selektion des richtigen Anbieters Request for Information (RFI) : Die Sondierung von Markt und Dienstleistern in Indien Request for Proposal (RFP) : Strukturelle und inhaltliche Anforderungen der Ausschreibung Bewertung der Leistungsfähigkeit der Anbieter Preisgestaltung und Leistungsverrechnung: Möglichkeiten fixer und flexibler Preismodelle Die Arbeit beginnt: Die Planung und Umsetzung des Outsourcing-Projektes Projektstruktur und Risiken im Projektverlauf Die Rolle der Zeit- und Kostenplanung: Die Erstellung eines realistischen Projektplans Notwendige Umstellungen interner Organisationsprozesse und Reintegration ausgegliederter Aufgaben Abnahme und Beginn des operativen Betriebs In Indien essentiell wichtig: Der Aufbau einer funktionierenden Kommunikation Definition von Kommunikationsprozessen und richtiges Management der Schnittstellen Der richtige Umgang mit indischen Partnern Motivation zur Einhaltung von Vereinbarungen 02 Zweiter Tag Qualitäts- und Risikomanagement in Indien: Wie sichern wir uns ab? Wie kann die gewünschte Servicequalität für unser Unternehmen erreicht werden? Sicherstellung der erwarteten Einsparungen Möglichkeiten für Leistungsmonitoring und Reporting des Indien-Projektes Rechtliche Rahmenbedingungen Der Umgang mit der indischen Gesetzgebung Die wichtigsten handelsrechtlichen Aspekte des Outsourcings nach Indien Der Outsourcing-Vertrag Tipps für Vertragsgestaltung und Laufzeiten Essentielle Elemente eines Best-Practice-Vertrags für das Indien-Outsourcing Datenschutz, -sicherung und Geheimhaltung Haftungsausschluss und Sanktionsregelungen Branchenspezifische Besonderheiten Wichtige Hinweise für Vertragsverhandlungen Die Service Level Agreements Begriff und Anwendungsbereiche der SLA Gestaltung von Service Level Agreements : Welche Bestandteile sollten enthalten sein? Definitionen, Messbarkeit und Transparenz Wichtige Vereinbarungen für Prozesse, Reaktionszeiten und Kapazitätsänderungen Checkliste für die SLA Der Schutz des eigenen Know-hows Was muss beim Know-how-Transfer nach Indien unbedingt berücksichtigt werden? Wichtige Wettbewerbsklauseln in Indien Was ist bei Lizenzverträgen zu beachten? Debriefing und Feedback Rückblick, Zusammenfassung und weiterführende Ratschläge für Ihr Outsourcing-Projekt

4 Referenten & Sonstiges Ulrich Dietz Herr Ulrich E. Dietz ist für als Fachreferent für IK-Outsourcing tätig. Er ist Geschäftsführer der deutschen Mastek GmbH mit indischem Mutterhaus. Er begann seine Industrie-Tätigkeit vor 20 Jahren in der Software-Entwicklung industrieller Steuerungssysteme und übernahm dann weitere Aufgaben in den Bereichen Projektmanagement, Qualitätsmanagement sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Bevor er 2002 die Leitung der Mastek GmbH übernahm, war er bei einem großen deutschen Unternehmen für den strategischen Einkauf von IuK-Technologie verantwortlich. Hierbei lag ein Schwerpunkt auf der globalen Beschaffung von Software- Engineering-Leistungen. Joachim Grouven Herr Joachim Grouven ist bei als Experte für IT-Outsourcing im Einsatz. Er ist Business Development Manager bei Infosys Technologies in Eschborn/Frankfurt und zuständig für den Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Deutschland. Herr Grouven ist seit vielen Jahren im IT-Bereich tätig und verfügt über tief greifende Praxiskenntnisse der Branche. Vor seiner Zeit bei Infosys war er für ein Unternehmen der PWC-Gruppe ebenfalls im IT-Business Development aktiv. Herr Grouven ist gelernter Jurist und arbeitete vor seinem Wechsel in die IT als Anwalt in Deutschland, den USA und Indien. Ulrich Bäumer Herr Ulrich Bäumer ist als Anwalt und Indien-Rechtsexperte erfolgreich für tätig. Er ist Partner bei der internationalen Sozietät Osborne Clarke und insbesondere spezialisiert auf Wettbewerbsrecht, Kaufrecht und das Recht der Informationstechnologie. Schwerpunkt seiner Expertise ist die Vertragsgestaltung und Verhandlung von Outsourcing- und Lizenzverträgen. Hierzu betreut er seit vielen Jahren deutsche, indische und amerikanische Unternehmen. Im Rahmen seiner Anwaltstätigkeit konnte er umfassende Erfahrungen mit dem indischen Rechtssystem sammeln. Seine langjährige Beratungserfahrung durch die Betreuung seiner indischen Mandanten sowie die zahlreichen Besuche in Indien machen ihn zu einem Experten auf diesem Gebiet. Darüber hinaus kooperiert Herr Bäumer mit vielen namhaften indischen Kanzleien. Seit mehr als 20 Jahren sind wir Weiterbildungspartner, Trainingsanbieter und Seminarveranstalter mit höchstem Qualitätsanspruch. Unser Hauptsitz befindet sich in Deutschland, Niederlassungen haben wir in Österreich und der Schweiz. Zu unserem spannenden und herausfordernden Alltag gehört die Qualifizierung der Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche. Mitarbeiter von mehr als viertausend deutschen, österreichischen und schweizerischen Unternehmen haben bisher an unseren Veranstaltungen teilgenommen. Managementkompetenzen, Know-how und praktische Erfahrungen werden in unseren Trainings und Seminaren in einer didaktisch aufbereiteten und verständlichen Form vermittelt. Zu unseren Erfolgsfaktoren zählen herausragende Seminarleiter, hochqualifizierte Experten und erfahrene Industriepraktiker. Ergänzend zu einer anspruchsvollen Wissensvermittlung bieten wir den Teilnehmern eine Plattform für einen Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau. Wir legen Wert auf eine besonders angenehme, lernund arbeitsfördernde Atmosphäre. Teilnehmerkreis Dieses zweitägige Seminar eignet sich hervorragend für Mitarbeiter und Führungskräfte (m/w) aller Unternehmensgrößen und Branchen, die ein IT-Offshoring-Projekt planen oder ihr vorhandenes IT-Engagement in Indien optimieren möchten. Zum Teilnehmerkreis gehören vor allem Projektleiter und Mitglieder von IT-Projekten, IT-Experten und IT-Berater, Chief Information Officer (CIO) von Unternehmen und Mitglieder der Geschäftsleitung. Seminarziele und Methodik Es findet eine optimale Kombination aus Lerneinheiten, Fallbeispielen, Fragen und Antworten, Erfahrungsberichten und Diskussion zur effektiven Wissensvermittlung statt. Seitens der Referenten werden wichtige Kompetenzen und praxisrelevantes Know-how zielgerichtet vermittelt werden wertvolle Orientierungshilfen und wichtige Entscheidungsgrundlagen gegeben werden Erfahrungsberichte aus der beruflichen Praxis in die Lerneinheiten integriert

5 Sonstiges werden bewährte Vorgehensweisen aufgezeigt und brennende Fragen beantwortet werden Teilnehmeranliegen effizient diskutiert und realistische Lösungen vorgestellt werden Empfehlungen gegeben und weiterführende Informationsquellen genannt wird die erfolgreiche Aneignung umfangreicher Seminarinhalte positiv gefördert Seminarsprache Vorträge und Diskussionen werden größtenteils in deutsch gehalten, können teilweise aber auch auf englisch stattfinden. Gleiches gilt für die Seminarunterlagen. Seminar- und Pausenzeiten Einlass & Empfang: Uhr 1. Seminareinheit: Uhr Uhr 2. Seminareinheit: Uhr Uhr 3. Seminareinheit: Uhr Uhr 4. Seminareinheit: Uhr Uhr Pausen und Mittagessen Während gemeinsamer Kaffeepausen und beim variantenreichen Mittagessen bietet sich auch Zeit und gute Gelegenheit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den Referenten, Trainern und Teilnehmern. Seminarort und Ambiente Ausgewählte Seminarhotels und modern ausgestattete Seminarräume gewährleisten ein angenehmes Wohlfühl- Ambiente und eine positive Lernatmosphäre. Anreise und Übernachtung Damit Sie die Lerninhalte optimal aufnehmen können, empfehlen wir Ihnen eine Anreise am Vortag sowie die Übernachtung im Seminarhotel. Hierzu steht Ihnen im Hotel (in der Regel bis 2 Wochen vor dem Seminartermin) ein Zimmerabrufkontingent zur Verfügung. Get-Together und Ausklang Kurzer gemeinsamer Ausklang des Seminartages in informeller angenehmer Runde. Dabei entspannte Fortsetzung von Diskussion, Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Anmeldung und Zahlung Melden Sie sich schnell und einfach im Internet an unter Rückfragen senden Sie bitte an Telefonisch erreichen Sie uns unter Tel Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, eine Anfahrtsbeschreibung, die Hotelinformation und eine Rechnung. Für Ihre Seminarteilnahme ist erforderlich, dass der Rechnungsbetrag bereits eingegangen ist oder vor Ort per Scheck beglichen wird. Stornierung und Umbuchung Als besonderen Service können Sie bis vier Wochen vor Ihrem Seminartermin kostenfrei stornieren oder umbuchen. Unsere kulanten Bedingungen für spätere Stornierungen und spätere Umbuchungen finden Sie im Internet unter Teilnahmegebühr und Leistungen Die Teilnahmegebühr für das zweitägige Seminar beträgt Euro 790,- pro Tag zuzüglich Mehrwertsteuer. Enthalten sind die Seminarteilnahme, die komplette Seminardokumentation, alle Mittagessen und alle Kaffeepausen. Nicht enthalten sind Übernachtungen und Abendessen. Kombinationsempfehlungen Wir empfehlen die Kombination mit unseren Seminaren: Indisches Recht für Geschäftsleute (INRC) Das Indien-Erfolgstraining (IKIN) Firmeninterne Durchführung Nahezu alle unsere Seminare können Sie auch firmenintern buchen. Gerne passen wir die Seminarinhalte den Anforderungen Ihres Unternehmens und den Fragestellungen Ihrer Mitarbeiter entsprechend an. Auch Veranstaltungsort, Termine und Rahmen bestimmen Sie. Wenden

6 Sonstiges Sie sich hierzu einfach an und nennen Sie uns Ihre konkreten Anforderungen. Seminarcode Die aktuellsten Seminardaten finden Sie schnell und einfach mit Hilfe der Suchfunktion unserer Website. Bitte gehen Sie zu und suchen Sie dort nach dem Seminarcode INOS. global competence forum Deutschland Schlossbergstraße Tübingen Tel Fax Österreich Fischhof 3/ Wien Tel Fax

7 global competence forum Deutschland Schlossbergstraße Tübingen Tel Fax Österreich Fischhof 3/ Wien Tel Fax

Umzug, Leben und Arbeiten in Indien

Umzug, Leben und Arbeiten in Indien Umzug, Leben und Arbeiten in Indien So meistern Sie Ihre Indien-Entsendung beruflich und privat mit Erfolg Ziehen Sie einen längeren Aufenthalt im Land der heiligen Kühe und Computerchips in Betracht?

Mehr

Neue innovative Wege für Marketing und Vertrieb

Neue innovative Wege für Marketing und Vertrieb Mit Marketing- Vordenker Alexander Christiani Neue innovative Wege für Marketing und Vertrieb Erfolgskonzepte mit magnetischer Wirkung: Perspektivenwechsel in der Kundengewinnung Limitierte Teilnehmerzahl

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Mehr Rechtssicherheit und Projektmanagement-Know-how bei. IT-Outsourcing

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Mehr Rechtssicherheit und Projektmanagement-Know-how bei. IT-Outsourcing +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Mehr Rechtssicherheit und Projektmanagement-Know-how bei IT-Outsourcing So optimieren Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem Dienstleister! Outsourcing-Projekte erfolgreich

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Ihr Projektfahrplan für eine erfolgreiche. IT-Anbindung Indien

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Ihr Projektfahrplan für eine erfolgreiche. IT-Anbindung Indien +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Ihr Projektfahrplan für eine erfolgreiche IT-Anbindung Indien OAV-Mitglieder erhalten10 % Rabatt Optimale IT-Vernetzung Reibungsloser Datenaustausch Wirksamer

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen KOPFSTARK GmbH Landsberger Straße 139 Rgb. 80339 München Telefon +49 89 71 05 17 98 Fax +49 89 71 05 17 97 info@kopfstark.eu www.kopfstark.eu Geschäftsführer:

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

NEW IPM Neue Methoden und Prozesse für effektives IP Management

NEW IPM Neue Methoden und Prozesse für effektives IP Management Seminar-Einladung NEW IPM Neue Methoden und Prozesse für effektives IP Management Hamburg, 28.01.2013, East Hotel Erfolgreich innovieren, wachsen, Zukunft gestalten mit Rechtssicherheit, Transparenz und

Mehr

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement eisqacademy 6. eisqforum Dienstleistersteuerung EXTRA Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement 22./23. April 2015 Königstein/Taunus Medienpartner: (Sponsor) Beim eisqforum profitieren

Mehr

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach-

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Die Auseinandersetzung mit Claims, Vertragsstrafen und anderen Vertragsfragen gewinnt im Rahmen

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Strategisches Nachfolge- und Talent Management professionell gestalten Grundkonzept Unsere Benchmarkstudie Talentpolitik auf dem Prüfstand

Mehr

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet 2-Tages-Seminar: E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet Lernen Sie in nur 2 Tagen, wie Sie professionelle Marketing- und Vertriebskonzepte für den Online-Handel und

Mehr

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV)

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) GIV-Fortbildung Lohnoptimierung Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) Vom Lohnabrechner zum Lohnberater Für alle Steuerfachangestellten & Lohnsachbearbeiter Einführung intelligenter Vergütungssysteme

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Herausforderung China

Herausforderung China Herausforderung China Chancen, Besonderheiten - Strategien Veranstaltungsprogramm 2014 Erfahren Sie wichtige Kenntnisse, erprobte Strategien, sowie praktische Ansätze und Vorgehensweisen für Ihr Engagement

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management

Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management 2-Tages-Seminar: Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management Lernen Sie in nur 2 Tagen, mit welchen Tools Sie die Social Media Kommunikation in Ihrem Unternehmen effizient

Mehr

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Kompaktseminar Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Das nehmen Sie mit 8 Fallbeispiele

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit Wissen schafft ERFOLG! Seminar Mit Psycho-Logisch überzeugen Erfolgreich werben & verkaufen! - Das kompakte Faktenseminar Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten

Mehr

Folgende oder ähnliche Fragen dürften Sie immer wieder beschäftigen:

Folgende oder ähnliche Fragen dürften Sie immer wieder beschäftigen: IT-Balanced Scorecard (IT-BSC) IT-Leistungen erfolgreich performen Tag 1: Praxis-Leitfaden zur Entwicklung einer IT-BSC Tag 2: Praxisbeispiele zur Nutzung einer IT-BSC Wien, 12. - 13. Juni 2012 Ausgangssituation

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Breitbandversorgung im ländlichen Raum Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Breitbandversorgung im ländlichen Raum Geschäftsmodelle, Wertschöpfung, Förderungen, Vorleistungen, Finanzierung 28. Oktober

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Seminar. Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen

Seminar. Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen Seminar Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen 2006 Outsourcing Seminarthemen 1. Tag Markttrend Outsourcing? Outsourcing Pro - Kontra Teil- und Komplett-Outsourcing Outsourcing-Modelle Rechtliche

Mehr

Seminar Nr. PMM-9-2012

Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Multi-Projektmanagement SEMINARZIELE Wer anspruchsvolle Unternehmensprojekte zu einem erfolgreichen Abschluss führen will, muss über professionelle Projektmanagement-Methoden

Mehr

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG EMAIL ETIKETTE E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 www.eisberg-seminare.de

Mehr

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der Exportkontrolle Aufgaben und Haftung des Managements 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

IT Boot Camp. ECG Management Consulting GmbH and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference:

IT Boot Camp. ECG Management Consulting GmbH and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference: IT Boot Camp and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference: - Strategisches IT Management - - IT-Strategieentwicklung - Balanced Scorecard in der

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

+++ Management Circle Zertifikatslehrgang +++ Hard-, Software und IT-Dienstleistungen systematisch beschaffen!

+++ Management Circle Zertifikatslehrgang +++ Hard-, Software und IT-Dienstleistungen systematisch beschaffen! +++ Management Circle Zertifikatslehrgang +++ Der IT-Einkäufer Hard-, Software und IT-Dienstleistungen systematisch beschaffen! Der IT-Einkauf der Zukunft Der Einkäufer als crossfunktionaler Ansprechpartner

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Ihre Anforderungen Unsere Lösungen 07.10.2015 in München Sehr geehrte SemTrac-Kunden, sehr geehrte Interessenten, das Jahr 2014 war für die gesamte Branche ein bewegtes

Mehr

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de Nutzen Sie unser Wissen... Unternehmen labs ist in Frankfurt und Zürich vertreten. ÜBER UNS Lupus alpha Business Solutions GmbH (labs) ist ein spezialisierter IT-Dienstleister in der Asset Management Branche,

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen

Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen Wahre Einsparungen und deutliche Materialkostensenkungen durch Total Cost of Ownership (TCO) Gesamtkosten- statt Preisvergleiche Den wirklich günstigsten

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Risikomanagement in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen

Risikomanagement in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen Das Know-how. Risikomanagement in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010,

Mehr

Agile Verwaltungsentwicklung

Agile Verwaltungsentwicklung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Verwaltungsentwicklung 23. September 2014, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

Business Excellence mit der conelo Management Akademie

Business Excellence mit der conelo Management Akademie Business Excellence mit der conelo Management Akademie Effizienz- und Six Sigma und Lean Management conelo Management Akademie powerd by Ausgewählte Seminare 2015 Tel +41 43 443 19 04 Fax + 41 43 443 19

Mehr

Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz

Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz BIK@work-Workshop "Von MS Word zum barrierefreien PDF-Dokument" Seminarangebot für sehbehinderte DVBS-Mitglieder In Kooperation mit und dem Büro

Mehr

Firmenportrait. Copyright The Quality Link Ltd. & Co KG, Alle Rechte vorbehalten

Firmenportrait. Copyright The Quality Link Ltd. & Co KG, Alle Rechte vorbehalten Firmenportrait Copyright The Quality Link Ltd. & Co KG, Alle Rechte vorbehalten THE QUALITY LINK Sie setzen Ihre Ideen mit kompetenten Partnern im Bereich Strategie und der IT-Beratung um und trotzdem

Mehr

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten.

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten. Curriculum Change- Management Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für Ein Führungskräfte curriculares Weiterentwicklungsangebot und Projektverantwortliche, für die Führungskräfte anspruchsvolle

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Google AdWords Aufbau-Seminar

Google AdWords Aufbau-Seminar 2-Tages-Seminar: Google AdWords Aufbau-Seminar Erfahren Sie in nur 2 Tagen, wie Sie Kampagnen optimieren, Budgets kalkulieren, Ihr Konto effizient pflegen und Erfolge messbar machen vom zertifizierten

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Intensiv-Seminar: Optimierung des Logistikoutsourcing: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen mit Praxisworkshops Z T L

Intensiv-Seminar: Optimierung des Logistikoutsourcing: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen mit Praxisworkshops Z T L Z T L entrum ransportwirtschaft ogistik Schulungs- und Beratungs- GmbH Intensiv-Seminar: 15./16.04.2015 Im Hotel Am Parkring Parkring 12 1010 Wien Seminarraum: Panorama Optimierung des Logistikoutsourcing:

Mehr

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN Führung aktiv gestalten. Führungskräftetraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94

Mehr

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter -

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28394-0

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern

Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern 2-Tages-Seminar: Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern Lernen Sie in 2 intensiven Tagen, wie Sie mithilfe bewährter Methoden und Tools Ihre zielgruppengerechte

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Am 24.09.2014 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde unseres Hauses, alljährlich findet das IT-Security Forum der datadirect GmbH im Europapark

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis

Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis Seminar am 19. und 20. Februar 2009 in Frankfurt/M. Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis Überlassen Sie Ihren Know-how-Schutz nicht dem Zufall! 3 Marke, Design & Co. 3 Lizenz-, Marken-

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür

Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt wird es Zeit zum Handeln. DATUM Mittwoch,

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 0 Seite 0 von 20 03.02.2015 1 Ergebnisse der BSO Studie: Trends und Innovationen im Business Performance Management (BPM) bessere Steuerung des Geschäfts durch BPM. Bei dieser BSO Studie wurden 175 CEOs,

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

St. Galler Leadership-Zertifikat

St. Galler Leadership-Zertifikat Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch St. Galler Leadership-Zertifikat

Mehr

Outsourcing, Pro und Kontra Segen oder Fluch

Outsourcing, Pro und Kontra Segen oder Fluch Outsourcing, Pro und Kontra Segen oder Fluch Mittwoch, 29. November 2006 Bundesspartenobmann Information und Consulting GF KommR Hans-Jürgen Pollirer, Secur-Data Betriebsberatungs GesmbH Gliederung Dimensionen

Mehr

Online Marketing So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg

Online Marketing So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg Online So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg Viele Unternehmen möchten heutzutage neue Kunden über das Internet akquirieren, Ihre Vertriebswege ausweiten und auf sich aufmerksam machen. Fragestellungen vor

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Outsourcing und Offshoring. Comelio und Offshoring/Outsourcing

Outsourcing und Offshoring. Comelio und Offshoring/Outsourcing Outsourcing und Offshoring Comelio und Offshoring/Outsourcing INHALT Outsourcing und Offshoring... 3 Comelio und Offshoring/Outsourcing... 4 Beauftragungsmodelle... 4 Projektleitung vor Ort und Software-Entwicklung

Mehr

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011 P&I LOGA Handling und Kniffe Schulung für Sachbearbeiter Lernen Sie Kniffe kennen, die Sie in P&I LOGA bisher nicht gekannt haben. Wir geben Ihnen Tipps und Hilfestellungen an die Hand, mit denen Sie gezielt

Mehr

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker?

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Eckdaten Eckdaten - Gründungsjahr - 1996 Gründungsjahr 1996 - Geschäftstätigkeit - Beratung Geschäftstätigkeit - Training - Coaching Beratung - Training

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Update auf MCSA Windows Server 2012 (M20417) MCS02A 3 Tage Seminarziel Dieses Seminar behandelt neue Features und Funktionalitäten in Windows Server 2012 in Bezug auf Management, Netzwerkinfrastruktur,

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess 16. & 17. September 2015 15. & 16. Oktober 2015 Seminarinhalt Erfolgsfaktor

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung 96049 Bamberg Stefan Kleinhenz HRG Nr. HRB6018 Web www.campus4.eu 1 Kurzbeschreibung zum Seminar Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung ZIELGRUPPE

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr