Fondak. Mit deutschen Aktien am Wachstum und Aufschwung der Schwellenländer teilhaben. September 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fondak. Mit deutschen Aktien am Wachstum und Aufschwung der Schwellenländer teilhaben. September 2012"

Transkript

1 Fondak Mit deutschen Aktien am Wachstum und Aufschwung der Schwellenländer teilhaben. September 2012

2 Warum sind in Deutschland auch weiterhin attraktive Investmentchancen zu erwarten? 2

3 1 Wussten Sie, dass... Deutschland durch sein hohes Leistungs- und Qualitätsniveau bei sinkenden Lohnstückkosten über eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse in Europa verfügt? 1... Deutschland die zweitstärkste Exportnation der Welt ist? 2 Exporte machen bei uns über 50 % des Bruttoinlandsproduktes 3 aus und liegen in 2012 derzeit bei 455,6 Mrd. Euro. Besonders außerhalb der EU legten die deutschen Exporte in 2012 kräftig zu, hier wurde ein Plus von 9,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet. In EU-Länder nahmen die Ausfuhren um 0,6 % zu Deutschland mit mehr als Patentanmeldungen in 2011 Forschungsstandort Nr. 1 in Europa 5 und internationaler Vorreiter der High-Tech-Branche ist? Innovationen sind entscheidend für das Exportwachstum. 1 OECD/Bloomberg. Stand Gemessen an den internationalen Warenausfuhren. 3 Quelle: Datastream; Stand: Quelle: Destastis. Vergleichszeitraum: Januar bis Mai 2011 zu Januar bis Mai Stand: Quelle: WIPO Statistics Database, Anzahl Patentanmeldungen in Daten sind vorläufig und nicht vollständig. Die Berechnung basiert auf dem Tag der internationalen Anwendung und auf den Ländern, in denen die Anwender dauerhaft ansässig sind. Stand: April

4 1 Deutsche Unternehmen zeigen eine hohe Wettbewerbsfähigkeit Entwicklung der Lohnstückkosten im europäischen Vergleich in % Deutschland Spanien Frankreich Europa Italien UK 2012 In Deutschland sind - im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern - die Lohnstückkosten dank gestiegener Produktivität und moderater Lohnentwicklung niedrig geblieben. Deutschland hat sich damit einen Wettbewerbsvorteil erarbeitet. Quelle: Datastream. Allianz Global Investors (AllianzGI) Global Capital Markets & Thematic Research. Stand:

5 1 Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelt sich im europäischen Vergleich positiv Arbeitslosenquote in ausgewählten europäischen Ländern in % Deutschland Frankreich Spanien Portugal Italien Europa (EU-17) Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern sinkt in Deutschland die Arbeitslosenquote. Sie liegt aktuell bei 6,6 Prozent 1. 4 Quelle: Datastream. AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. 1 Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktstatistik Juni Stand:

6 1 Globalisierungsgewinner Deutschland: Die Exporte verzeichneten 2011 einen neuen Rekordwert Die Entwicklung der deutschen Exporte Fast 42 % der deutschen Exporte gehen in Drittländer. 1 Im Jahr 2012 wurden von Deutschland bislang Waren im Wert von 455,6 Mrd. Euro ausgeführt. Der Wert liegt um 4,2 % höher als im Vergleichszeitraum Die Exporte machen in Deutschland über 50 % des Bruttoinlandsproduktes aus! Anteil deutscher Exporte am Bruttoinlandsprodukt (in %) 3 20 Deutschland ist nach China die zweitstärkste Exportnation der Welt 2! 1 Quelle: Destatis. Vergleichszeitraum: Januar bis Mai 2011 zu Januar bis Mai Stand: Gemessen an den internationalen Warenausfuhren. 3 Quelle: Datastream, Darstellung: AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Stand:

7 1 Deutschland profitiert vom Weltwirtschaftswachstum Anteil der Exporte am Bruttoinlandsprodukt im Vergleich der Jahre 2000 und 2011 in % % % 29% 30% 29% 27% 27% 29% Deutschland Spanien Frankreich Italien Während in anderen europäischen Ländern der Anteil der Exporte am Bruttoinlandsprodukt nahezu unverändert geblieben ist, stieg er in Deutschland in 11 Jahren von 33 % auf 53 %! Quelle: Eurostat, Commerzbank. Stand:

8 1 Ein schwächerer Euro begünstigt die Exportwirtschaft Die Entwicklung des Euro 1,6 1,5 1,4 1,3 1,2 1,1 1 0,9 0,8 Wechselkurs US-Dollar vs. Euro Der Euro fiel in Folge der EU-Schuldenkrise zuletzt auf den niedrigsten Stand seit 2 Jahren! Quelle: Datastream, AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Stand:

9 1 Innovationen sind entscheidend für das Exportwachstum Deutschland ist in Europa führend bei der Zahl der Patentanmeldungen Schweden Schweiz Niederlande Großbritannien Finnland Italien Spanien Sonstige USA Frankreich Deutschland Korea Japan Kanada Australien China Deutschland hat neben den USA und Japan die meisten Patente angemeldet. Dieses Innovationsvermögen ist eine der tragenden Säulen der Exportstärke Deutschlands. Deutschland ist Forschungsstandort Nr. 1 in Europa und internationaler Vorreiter der High-Tech-Branche. Quelle: WIPO Statistics Database; Anzahl Patentanmeldungen in 2011; Stand: Juni Daten sind vorläufig und nicht vollständig. Die Berechnung basiert auf dem Tag der internationalen Anwendung und auf den Ländern, in denen die Anwender dauerhaft ansässig sind. 9

10 1 Erfolgsgeschichte Made in Germany : Deutschland und seine Patentanmeldungen Vom Buchdruck über das Auto, den Computer, Röntgen, das Telefon und Aspirin, um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Deutsche Erfindungen verändern die Welt! Beispiele neuerer deutscher Erfindungen: Airbag 1971: Mercedes-Benz MP3-Format 1987: Fraunhofer-Institut Funkarmbanduhr 1991: Junghans Uhren GmbH 10

11 1 DAX-Gewinne auf Rekordniveau DAX-Gewinnerwartungen 2012 bis 2013 und tatsächliche Unternehmensgewinne 1987 bis DAX e 13e Für das Geschäftsjahr 2012 werden derzeit Gewinne auf Rekordniveau erwartet! Weder die frühere Wertentwicklung noch Prognosen sind ein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Factset historische Daten, I/B/E/S Prognosen, Commerzbank; Stand:

12 1 Die Bewertung deutscher Aktien ist nach wie vor attraktiv Die Bewertung des DAX gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis DAX KGV (erwartete Gewinne, 12 Monate) seit Durchschnitt 24 Jahre: 15, Das Kurs-Gewinn-Verhältnis des DAX notiert weiterhin im Bereich von unter 10 und damit deutlich unter dem Durchschnitt der letzten 24 Jahre von 15,1. Die Bewertung deutscher Aktien ist damit nach wie vor attraktiv. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: I/B/E/S, Commerzbank; Stand:

13 1 Die Entwicklung des DAX Entwicklung des DAX und seiner 200-Tage-Linie seit dem Jahr Risiko: Im Jahr 2000 hohe Leitzinsen Risiko: Im Jahr 2008 hohe Leitzinsen 6000 ~ DAX 200-Tage-Linie Im August 2011 stürzte der DAX unter seine 200-Tage-Linie. In den vergangenen Wochen hat sich der DAX wieder Richtung 200-Tage-Linie bei etwa erholt. DAX Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Datastream, Commerzbank. Stand:

14 1 Deutsche Aktien erbrachten in der Mehrzahl der Jahre positive Renditen! Die guten und die schlechten Jahre im DAX DAX-Index seit 1955 Positive Jahre: 38 (67%) Negative Jahre: 19 (33%) 2008 Ausnahmeerscheinung bis bis bis bis bis 0 0 bis bis bis bis bis bis bis bis +80 Prozentuale Veränderung (Total Return) Quelle: Bloomberg; Darstellung: AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Stand:

15 1 Konzerngewinne deutscher Unternehmen Entwicklung DAX-Konzerngewinne und DAX-Index seit e DAX-Konzerngewinne (indexiert, linke Skala) DAX Index (rechte Skala) Die Konzerngewinne deutscher Unternehmen befinden sich auf Rekordniveau! 1 erwarteter Wert für Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream, AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Stand:

16 1 Hohe Attraktivität deutscher Aktien durch ihre Dividendenrendite Der DAX-Performanceindex hat seit Anfang 1988 um 7,7 % pro Jahr zugelegt Langfristige Performance DAX Performanceindex versus DAX Preisindex Performanceindex: +7,7% pro Jahr Preisindex: 5,1% pro Jahr DAX Performanceindex DAX Preisindex Dividenden erbringen einen Hauptbestandteil der Aktienperformance im DAX! Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Datastream, Commerzbank; Stand:

17 1 Hohe Attraktivität deutscher Aktien durch ihre Dividendenrendite Die Gesamt-Ausschüttung aller im DAX geführten Unternehmen für das Geschäftsjahr 2011 steigt um 6 % auf 27,5 Mrd.. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 4,2 % DAX-Dividendensumme in Mrd. DAX-Dividendenrendite versus Anleihenrendite in % 10 28,1 27,5 26,0 23,6 23, ,6 20, ,8 11,6 10,2 10,6 14, /88 01/92 01/96 01/00 01/04 01/08 01/ Dividendenrendite Anleihenrendite Dividendenrendite Bondrendite Die DAX-Dividenden für das Jahr 2011 sind um 6 Prozent gestiegen. Sie liegen damit weiterhin über der Anleihenrendite Deutschlands (10 Jahre). 0 Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: I/B/E/S, Datastream, Commerzbank Schätzungen. Stand:

18 1 DAX-Unternehmen sind deutlich besser aufgestellt als im Jahr 2008 DAX-Nichtfinanzwerte: Nettoschuldenstand versus Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen in Mrd. Euro e 2013e Netto-Schuldenstand in Mrd. Euro EBITDA-Gewinn in Mrd. Euro Der Netto-Schuldenstand der DAX-Unternehmen ist seit 2008 stetig gefallen! Quelle: Bloomberg, Commerzbank Prognosen. Stand:

19 1 Die Marktaussichten für Deutschland Rezessionen und DAX-Entwicklung im Vergleich seit 1960 Rezessionen in Deutschland 19 27,8-8,3-21,1 13,6 28,2 47,1 17,7 39,1 8,9-11,6-21,1 10,4 12,0-28,7 6,7 13,3-26,1 1,4-9,6 7,9 4,7-13,5-3,4 2,0 12,7 12,7 6,1 4,8-30,2-21,9 12,9-2,1-7,1 7,0 51,0 51,0 40,2 40,2 40,0 66,4 32,8 34,8 46,7-43,9-40,4-19,8-7,5 27,1 22,0 22,3 37,1 37, Angaben in % , ,3 16,1 8,8 23,9 Nach-Rezessionsjahr Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Bundesbank, Bloomberg. Stand:

20 1 Belastung der der Konjunktur durch die Eurokrise möglich Die Geschäftserwartungen für Deutschland Ifo Erwartungskomponente seit 1980 (bis 1991 Westdeutschland) , DAX (logarithmische Darstellung) Ifo Erwartungen (rechte Skala) 75 Die ifo-erwartungen hellten sich nach dem starken Rückgang im Mai wieder etwas auf, sind im Juni aber trotzdem weiter gefallen. Die Sorgen um den Euroraum und die Weltwirtschaft können die Erwartungen in den nächsten Monaten belasten. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: CES ifo group Munich, Datastream. Stand:

21 1 Anleger verpassen in der Regel den besten Ein- und Ausstiegszeitpunkt! Typisches Anlegerverhalten im Zusammenhang mit der Wertentwicklung des DAX in den letzten 15 Jahren Die Konsolidierung habe ich schon verpasst. Aber jetzt warte ich nicht mehr, sonst verpasse ich den Trend. Kaufen! 4. Jetzt ist der DAX schon ganz schön heruntergegangen, da geht es bestimmt bald wieder hoch. Ich verdoppele meine Position. Kaufen! 9. Ich kaufe wieder, es ist ohnehin billiger als beim letzten Mal. Kaufen! 10. Gut gemacht, dass ich eingestiegen bin! Der DAX steigt, da beobachte ich die Entwicklung! 2. Ein Glück, dass ich nicht gekauft habe! 5. Was ist los. Das muss der absolute Tiefststand sein. 6. Jetzt habe ich aber genug und steige aus. Verkaufen! 7. Der DAX steigt, da beobachte ich die Entwicklung! 8. Jetzt ist der DAX schon soweit gestiegen und ich bin nicht dabei! 12. Ich steige aus. Nie mehr Aktien. Verkaufen! 11. Was ist nun schon wieder los! Anleger kaufen Aktien Anleger verkaufen Aktien DAX Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 1 Quelle: IDS, Stand:

22 1 Anleger verpassen in der Regel den besten Ein- und Ausstiegszeitpunkt! Wer kontinuierlich investiert ist, erzielt deutlich bessere Renditen! 1 Anlagezeitraum 12/1990 bis Juni % 8% 6,3 % 6% Anleger ist voll investiert 4% 2% 0% -2% -4% -6% -1,1 % -5,7 % Anleger verpasst die 20 besten Tage Anleger verpasst die 40 besten Tage Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 1 Einmalbeitrag im DAX. Quelle: Datastream; Darstellung: AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Stand:

23 Wie können Sie von den positiven Aussichten für Deutschland profitieren?

24 2 Der Fondak 1 bietet Ihnen Eine mehr als 60-jährige deutsche Erfolgsstory. Der Fondak ist heute Deutschlands ältester Aktienfonds und einer der größten Fonds für deutsche Aktien mit überzeugender Wertentwicklung 2. Namhafte, deutsche Unternehmen. Das Fondsmanagement setzt regelmäßig auf deutsche Substanzwerte und zukunftsorientierte Unternehmen mit Fokus auf Dividendentiteln. Ein sehr erfahrenes Fondsmanagement. Fondsmanager Ralf Walter verfügt über 14 Jahre Erfahrung und kann auf ein Team von Fondsmanagern, Analysten und das hauseigene Grassroots SM -Research 3 zurückgreifen diese geballte Expertise fließt in die Einzeltitelauswahl mit ein. Bitte beachten Sie die Risiken des Fonds auf Seite Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. Ein Erfolg der Strategie kann nicht garantiert und Verluste nicht ausgeschlossen werden. 2 Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 3 Grassroots SM Research ist eine Abteilung innerhalb der Unternehmensgruppe Allianz Global Investors, die Research für professionelle Vermögensverwalter in Auftrag gibt. Die Daten für die Erstellung der Grassroots SM Research-Berichte stammen von Reportern und vor Ort tätigen Interviewern, die als unabhängige, externe Auftragnehmer auftreten. Die Bezahlung der Research-Daten erfolgt aus durch Handelstransaktionen im Kundenauftrag generierten Provisionen. 24

25 2 Erfolgreiche Wertentwicklung Trotz Krisen, Kriegen und Börsenchrashs: Über mehr als 61 Jahre erreichte der Fondak +10,2 % Wertentwicklung im Jahresdurchschnitt seit Auflage im Jahr : Der Kalte Krieg erreicht seinen Höhepunkt mit der Kuba-Krise. 13. August 1961: Bau der Berliner Mauer 1964: Seit elf Jahren Vietnamkrieg. Staatsverschuldung in den USA, der Dollar fällt. 1973: Erste Ölkrise. Nahost-Staaten versuchen den Energieträger Nr. 1 als politische Waffe einzusetzen. 19. Oktober 1987: Aktiencrash nach dem Zweiten Weltkrieg am Schwarzen Montag. 26. April 1986: Reaktorunfall in Tschernobyl lässt Zweifel an der Beherrschbarkeit der Atomkraft wachsen. In Europa fallen die Aktienkurse, in den USA steigen sie. 1977: Höhepunkt des RAF-Terrors. Arbeitgeberpräsident Hanns- Martin Schleyer wird ermordet. 18. November 1996: Die Deutsche Telekom geht an die Börse. Aktienfieber in Deutschland beginnt. 9. November 1989: Die Berliner Mauer fällt. August 2007: US-Immobilienkrise löst Finanzund Weltwirtschaftskrise aus. Rekordmarke Juni 2007: ,7 % 11. September 2001: Terror-Attacken, u.a. auf das World Trade Center in New York. März 2000: Technologie-Blase platzt. Beginn einer dreijährigen Baisse. 1990: Erster Golfkrieg mit amerikanischer Beteiligung. 1998: Russland-Krise Ab 2009/2010: Stabilisierung des Finanzsystems, Erholung getrieben von der Dynamik der Schwellenländer. September 2008: Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers. 2003: Zweiter Irak-Krieg 2003: Die internationalen Aktienmärkte beenden die dreijährige Baisse. Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. Berechnungsbasis: Anteilwert (Ausgabeaufschläge nicht berücksichtigt); Ausschüttungen wieder angelegt. Berechnung nach BVI-Methode. Angaben zur bisherigen Entwicklung erlauben keine Prognosen für die Zukunft. Anfallende Ausgabeaufschläge (bei diesem Fonds derzeit 5,00 %) reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. 5-Jahresperformance vom : -7,26 % p.a.; 5-Jahresperformance DAX vom : -4,33 % p.a.; TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,58 %. Stand:

26 2 Erfolgreiche Wertentwicklung In 10-Jahres-Zeiträumen konnte der Fondak immer eine positive Wertentwicklung erzielen! 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 31,4% 24,2% 22,3% 21,6% Durchschnittliche Wertentwicklung in % p. a. 16,1% 12,8% 11,7% 14,3% 10,7% 6,4% 1,1% 2,2% 6,0% 3,6% 3,2% 7,7% 8,4% 5,8% 5,0% 2,8% 5,5% 5,0% 4,8% 9,3% 10,7% 13,2% 14,5% 8,8% 10,8% 15,3% 13,6% 13,1% 10,6% 10,6% 8,5% 3,8% 5,1% 13,0% 11,2% 10,2% 12,0% 10,9% 7,5% 7,9% 9,7% 12,2% 12,1% 10,4% 2,3% 2,6% 4,1% 2,9% 0% bisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbisbis Der Fondak zeigt seit Auflage im Jahr 1950 eine überdurchschnittliche Wertentwicklung von +10,2 % p. a. Er weist bislang in allen 10-Jahres-Zeiträumen positive Ergebnisse auf. Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. 1 Berechnungsbasis: Anteilwert (Ausgabeaufschläge nicht berücksichtigt); Ausschüttungen wieder angelegt. Berechnung nach BVI-Methode. Die Wertentwicklung in dieser Modellrechnung basiert auf einer Anlagesumme von EUR und wird um folgende Kosten bereinigt: Ausgabeaufschlag in Höhe von 5 % (Minderung des Anlagebetrages am Tag der Anlage in Höhe von EUR 47,6). Im Rahmen der Depotführung können die Wertentwicklung mindernde jährliche Depotkosten anfallen. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. 5-Jahresperformance vom : -7,26 % p.a.; 5-Jahresperformance DAX vom : -4,33 % p.a.; TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,58 %. Stand:

27 2 Erfolgreich anlegen Einmalanlage: Wertentwicklung des Fondak p.a. nach 1 8% 7% 6% 5% 4% Fondak Dax Fondak -A- EUR Benchmark 6,8% 6,7% (Ausgangswert=100) 4,4% 3,9% 4,9% 3,6% Mit Ausgabeaufschlag Ohne Ausgabeaufschlag ,90-23,25-19,84 3% 2% 1% 0% -1% 2,1% -0,6% 10 Jahren 12 Jahren 15 Jahren 20 Jahren ,65-25, ,79 24, ,50 23, ,62-13,01 Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. 1 Berechnung nach BVI-Methode in der Annahme, dass Ausschüttungen wieder angelegt wurden. Im Rahmen der Depotführung können weitere, die Wertentwicklung mindernde jährliche Depotkosten anfallen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 5-Jahresperformance Fonds vom : -7,26 % p.a.; 5-Jahresperformance Benchmark DAX vom : -4,33 % p.a.; TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,58 %. 2 Anlagezeitraum: bis Anlagezeitraum: bis Anlagezeitraum: bis Anlagezeitraum: bis Stand:

28 2 Erfolgreich sparen Aus 100 Euro monatlicher Einzahlungen wären nach 60 Jahren über 1,9 Mio. geworden 1,6 Monatliche Einzahlung von 100 Anlageergebnis bei Anlage im DAX 2 Anlageergebnis bei Anlage im Fondak ,9 % p.a. 3 5,5 % p.a. 3 7,8 % p.a. 3 8,5 % p.a. 3 Laufzeit: 20 Jahre 4 Laufzeit: 40 Jahre 5 Laufzeit: 60 Jahre 6 Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. 1 Berechnung nach BVI-Methode in der Annahme, dass Ausschüttungen wieder angelegt wurden. Im Rahmen der Depotführung können weitere, die Wertentwicklung mindernde jährliche Depotkosten anfallen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 5-Jahres-Performance Fonds vom : -7,26 % p.a., 5-Jahres-Performance Benchmark DAX vom : -4,33 % p.a.; TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,58 %. 2 erst seit Durchschnittliche Wertentwicklung p.a. 4 Anlagezeitraum: bis Anlagezeitraum: bis Anlagezeitraum: bis Stand:

29 2 Erfolgreich sparen Wer einen langen Anlagezeitraum zur Verfügung hat und mit Fondak spart, kann ein erhebliches Vermögen aufbauen! Anlagezeitraum 40 Jahre Anlagezeitraum 30 Jahre Anlagebetrag: monatlich 100 Anlagebetrag: monatlich Euro Euro Euro Euro Alter Alter Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 1 06/1972, 2 06/2012; Fondak-Sparplan; Quelle: IDS; Darstellung: ADIG Fondsvertrieb, Kapitalmarktanalyse. TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,58 %. Stand:

30 2 Die Anlagepolitik Das Fondsmanagement des Fondak investiert in Aktien deutscher Unternehmen aus dem DAX- und M-DAX-Bereich. 1 2 Value-Ansatz: substanzstarke Aktien, die ihren fairen Wert an der Börse noch nicht erreicht haben und damit unserer Meinung nach unterbewertet sind (= niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis) Stockpicking-Verfahren: gezielte Auswahl unabhängig z. B. von der Branchenzugehörigkeit 3 Marktkapitalisierung: Unternehmen mit einem hohen bzw. mittleren Börsenwert (= gut handelbar!) 4 Quantitative Kriterien: z. B. Dividendenrendite, Gewinnwachstum 5 Qualitative Kriterien: z. B. Management, Marktposition, Restrukturierungspotenzial Durch einen mehrstufigen Bottom-Up -Investmentprozess werden die fundamental erfolgversprechendsten Unternehmenswerte gezielt herausgefiltert. 30

31 2 Die Anlage-Philosophie Die Value-Philosophie des Fondsmanagements Bei der Einteilung in Value - oder Growth -Investments gibt es einen fließenden Übergang, d.h. eine pragmatische, nicht dogmatische Anwendung der Value -Kriterien. Value Screening ist hilfreich, aber nicht allein entscheidend. Entscheidend ist die Einschätzung des Chancen-/Risikoverhältnisses jeder einzelnen Aktie basierend auf einer gründlichen Finanzanalyse und einem Quercheck der zugrunde liegenden Annahmen. Nicht alle Werte in einem Unternehmen können anhand der traditionellen Value -Kriterien (Price/Book-Ratio, Dividend Yield, Ergebnismultiplikatoren) gemessen werden, wie z.b.: Produkt- oder Forschungspipeline Marken und Lizenzen Immobilien Beteiligungen Verlustvorträge Releveraging-Potenzial. Value bedeutet für das Fondsmanagement, was in der Unternehmensbewertung relevant, aber nach Einschätzung des Fondsmanagements noch nicht im Aktienkurs reflektiert ist! 31

32 2 Der Investmentprozess Feedback-Prozess Gesamtuniversum europäischer Aktien Fundamentale Vorselektion: Reduzierung des Universums auf ca. 200 Titel Einzelwertanalyse: Unternehmensanalyse Unternehmenskontakte Finale Titelselektion: Hinterfragen der Meinung der Sektoranalysten Disziplinierte Portfoliokonstruktion Handel: Ausführung der Investmententscheidung Risikoanalyse: Unabhängiges Controlling Tägliche Performance- und Risikomessung Titelselektion nach dem Bottom-Up-Ansatz: Einzelwertanalyse und Stockpicking Aktueller Fokus auf die Identifikation unterbewertet erscheinender und substanzstarker Aktien Aktives Fondsmanagement kontrollierte und bewusste Abweichung von der Benchmark (Tracking Error Management) Kombination fundamentaler Auswertungen mit qualitativen Beurteilungsmethoden Teamansatz zur Ausnutzung von Spezialisten-Know-how! 32

33 2 Die Aktienauswahl Die Selektion der Einzeltitel (stock selection) nach dem Fondak-Prinzip Fundamentale Kriterien: Hoher Substanzwert (z. B. niedriges Preis-/Buchwert- Verhältnis) Hohe Dividendenrendite Niedrige Bewertung Nachhaltiges Ertragswachstum Qualitative Kriterien: Gutes Management (erfolgsversprechende Zukunftsstrategie) Hervorragende Marktstellung (Markenname und Produkte) Offene und ehrliche Investor- Relations-Politik (kontinuierliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fondsmanagement und den Unternehmen) Restrukturierungspotenzial Turnaround-Situationen 33

34 2 Deutsche Unternehmen verdienen weltweit In Deutschland investieren heißt oft auch global investieren Beispiel Volkswagen Stärken und Wachstumspotenzial Das Unternehmen ist unter den TOP Automobilfirmen weltweit Nummer 1 in China nach Marktanteilen, zweistellige Wachstumsraten, Audi Premiummarke Nummer 1 in China Porsche und MAN verstärken das Markenportfolio des Konzerns seit dem 1. Halbjahr 2012 Hohes marken- und klassenübergreifendes Synergiepotenzial durch die Einführung des Modularen Querbaukastens (MQB) Umsatzwachstum bei allen Marken von VW im Jahr 2011, z.b.: Volkswagen PKW: + 18 % Audi: + 24 % Anhaltend starkes Umsatzwachstum in Asien, Nordamerika, und Osteuropa, Marktanteilsgewinne in Westeuropa Nachhaltige Wertentwicklung; Kursplus seit März 2009: 353 % 1 Weltweit führender Anbieter von PKWs und Nutzfahrzeugen Breite Palette starker Automarken, modulare Produktion Marktführer in China Audi Premiummarke Nr. 1 in China Umsatz 2011: 159,3 Mrd. EUR Operativer Gewinn: 11,3 Mrd. EUR Quelle: Allianz Global Investors KAG, VW Company Presentation. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Stand: April Performance seit , Stand: Schlusskurs

35 2 Deutsche Unternehmen verdienen weltweit In Deutschland investieren heißt oft auch global investieren Beispiel HUGO BOSS Stärken und Wachstumspotenzial Einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich hochwertiger Mode Trotz hartem Wettbewerb gelingt es weiterhin Marktanteile zu gewinnen Eigener Einzelhandel immer wichtigerer Absatzkanal und Wachstumsträger (Umsatzanteil mit eigenen Läden in den letzten 5 Jahren von 13 % auf 45 % gesteigert) Weitere regionale Expansion gerade in China (ca. 20 neue Läden pro Jahr) Seit der Erholung der Aktienmärkte in 2009 legte die HUGO BOSS Aktie von 10 Euro auf fast 80 Euro zu. Seit Jahresbeginn legte die Aktie 49 % zu und hat damit den DAX, der 12 % stieg, deutlich geschlagen! Der HUGO BOSS Konzern ist einer der Weltmarktführer im Premium- und Luxussegment des Bekleidungsmarktes. Fokussiert auf die Entwicklung und Vermarktung hochwertiger Mode im Damen- und Herrenbereich, sowohl im Businessals auch im Fashionbereich. Umsatz 2011: 2,1 Mrd. EUR Quelle: Commerzbank. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Stand: Juli

36 2 Deutsche Unternehmen verdienen europaweit Eine europäische Erfolgsgeschichte Beispiel GEA Stärken und Wachstumspotenzial Wachsende Weltbevölkerung, Urbanisierung und Verteuerung von Energie steigern Bedarf an sauberen, hochwertigen Nahrungsmitteln und umweltschonenden, effizienten Verfahren. Beispiel Milchproduktion: Stalltechnik, Melk- und Kühlmaschinen, Hygienekontrolle, Molkereitechnik, Verpackungen Beispiel Fleisch- und Wurstwaren, Fertiggerichte: Vorbereitung, Marinierung, Weiterverarbeitung, Schneiden Anteil der Schwellenländer am Umsatz 2011: 34 % Auftragseingang 2011: + 23 %, Umsatz + 23 %, EBIT + 36 % Endmärkte wachsen jährlich zwischen 3 % und 6 %. Führender Technologiekonzern für Prozesstechnik und Komponenten in der Lebensmittelproduktion und der Landwirtschaft. 70 % des Umsatzes aus langfristig wachsenden Märkten für Lebensmittel und Energie. 2011: mehr als 5,4 Mrd. EUR Umsatz Quelle: Allianz Global Investors KAG, GEA Company Presentation. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Stand: Juli

Fondak mit Deutschland in der Welt zuhause!

Fondak mit Deutschland in der Welt zuhause! mit Deutschland in der Welt zuhause! WKN: 847101 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren. Verstehen. Handeln. Die Basis für den Erfolg Unser erfahrenes und erfolgreiches Fondsmanagement

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

Online-Konferenz Kapital Plus

Online-Konferenz Kapital Plus Online-Konferenz Kapital Plus Durch eine effiziente Mischung von Anleihen und Aktien und durch aktives Management lassen sich langfristig überlegene Ergebnisse erzielen. 9. November 202 von 29 Ihr Fondsmanager

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt. Juli 2015

Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt. Juli 2015 Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt Juli 2015 Quelle: Capital 3/2015. Untersucht wurden 59 Universalanbieter und 41 Investmentboutiquen. Ein Ranking, Rating oder eine Auszeichnung ist kein

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

FOKUS: DAX IM AUF SCHWUNG: BLASE ODER CHANCE?

FOKUS: DAX IM AUF SCHWUNG: BLASE ODER CHANCE? FOKUS: DAX IM AUF SCHWUNG: BLASE ODER CHANCE? FEBRUAR 2011 2 Fokus Inhalt Deutschland Globalisierungsgewinner 3 Ist der deutsche Aktienmarkt noch ein Kauf? 7 FondsEcke 7 Fokus 3 DAX IM AUFSCHWUNG: BLASE

Mehr

Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt. April 2016

Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt. April 2016 Fondak - Deutsche Unternehmen, weltweit gefragt April 2016 Allianz Global Investors wird von Capital erneut als Top-Fondsgesellschaft ausgezeichnet und erhält die Höchstnote von fünf Sternen. Damit gehört

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Gute Erträge einsammeln. Und das regelmäßig.

Gute Erträge einsammeln. Und das regelmäßig. Gute Erträge einsammeln. Und das regelmäßig. 4 % Ausschüttung mit dem Allianz Aktienzins. August 5 Laufende Zinseinkünfte sind Ihnen besonders wichtig? Sie kalkulieren gerne mit regelmäßig fließenden Erträgen,

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 30.12.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Allianz Flexi Rentenfonds - A - EUR. September 2014

Allianz Flexi Rentenfonds - A - EUR. September 2014 Allianz Flexi Rentenfonds - A - EUR September 2014 Anlageziel Der Fonds engagiert sich überwiegend am Markt für Euro-Anleihen. Daneben investiert er zwischen 10 und 30% seines Vermögens am Aktienmarkt

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 30.06.2016 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010 Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds Januar 2010 Finanzen uro FundAwards 2010 Am Mittwoch, 20. Januar 2010 wurden die Finanzen uro FundAwards in der Zeitschrift uro veröffentlicht

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Allianz Global Investors informiert

Allianz Global Investors informiert Mai 2015 Allianz Global Investors informiert Sie haben sich vor einiger Zeit für eine Anlage im Allianz Fondirent entschieden. Das war rückblickend, angesichts der positiven Entwicklung der Anleihenmärkte,

Mehr

Die konservative Geldanlage mit dem gewissen Extra

Die konservative Geldanlage mit dem gewissen Extra Allianz Euro Reserve Plus Die konservative Geldanlage mit dem gewissen Extra Mai 206 Haben Sie sich in der letzten Zeit auch bei dem Gedanken ertappt, dass Sie Ihr Geld bei den aktuellen Zinsen genauso

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Commerzbank Fundamentale Aktienstrategie Andreas Hürkamp Stuttgart / 17.04.2015 (1) Warum der DAX-Aufwärtstrend weitergehen wird (2) DAX-Exportwerte profitieren

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Marktausblick von Allianz Global Investors

Marktausblick von Allianz Global Investors Marktausblick von Allianz Global Investors Mai 2014 Verstehen. Handeln. Europa ein Markt mit Zukunft Warum sollten Sie auf europäische Aktien setzen? Hohe Wettbewerbsfähigkeit Hohe Produktivität Starke

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge F&C HVB- Stiftungsfonds Ein bewährtes Konzept wird neu ausgerichtet Am 25. Juli 2001 wurde der Fonds mit einer klaren Zielsetzung aufgelegt (ihre Verwirklichung ist durch den Fonds nicht garantiert)*:

Mehr

Allianz Europe Equity Growth September 2015

Allianz Europe Equity Growth September 2015 Von Wachstumswerten profitieren Allianz Europe Equity Growth September 2015 Quelle: Capital Heft 3/2015. Untersucht wurden 59 Universalanbieter und 41 Investmentboutiquen. Stand: 19.02.2015. Ein Ranking,

Mehr

Dynamisch investieren. Egal woher der Wind weht.

Dynamisch investieren. Egal woher der Wind weht. Dynamisch investieren. Egal woher der Wind weht. Allianz Dynamic Multi Asset Strategy 50 Oktober 2015 Das Niedrigzinsumfeld nimmt Anlegern den Wind aus den Segeln Zinsen herkömmlicher Anlageformen können

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Allianz Volatility Strategy

Allianz Volatility Strategy Allianz Volatility Strategy Von Volatilität als Anlageklasse profitieren. Pall Mall Investment Management 6. Kapitalmarkt-Fachseminar Hamburg, 19. April 2013 Verstehen. Handeln. Allianz Volatility Strategy

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen!

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! INTER VitaPrivat SelectFonds Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds Informationen zum Überschusssystem Fondsanlage Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! Zukunf

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Juli 2012. DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager

Juli 2012. DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager Juli 2012 DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende April

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I Systematisches Fondsmanagement Superfund Absolute Return I Das Investment der Zukunft Absolute-Return-Fonds haben das Potenzial, positive Erträge in jeder Marktlage zu erzielen, und das bei sehr geringen

Mehr

Update. Kapital Plus. Thomas Hammer, Head of Regional Account Management. 02. September 2014, BCA. Verstehen. Handeln.

Update. Kapital Plus. Thomas Hammer, Head of Regional Account Management. 02. September 2014, BCA. Verstehen. Handeln. Update Kapital Plus Thomas Hammer, Head of Regional Account Management 02. September 2014, BCA Verstehen. Handeln. Ausgezeichnete Qualität der Kapital Plus 1 hat überzeugt Rankings und Auszeichnungen von

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

5 Hochspekulativ. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend

5 Hochspekulativ. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend FONDSPORTRAIT Mit dem HANSAsecur erwirbt der Anleger einen Aktienfonds, der fast ausschließlich in deutsche Titel des HDAX investiert. Der HDAX umfasst die Aktienwerte aller 110 Unternehmen aus den Indizes

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds Produktinformation, Stand: 31. Dezember 2012, Seite 1 von 4 Risikoklasse: geringes Risiko mäßiges Risiko erhöhtes Risiko hohes Risiko sehr hohes Risiko Indikator wai: bis 2 bis 4 bis 6 bis 7 Profil des

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Aktienkurs: Deutsche Bank gegenüber deutschen Finanzwerten Indexiert, 1. Januar 1997 = 100 500 400 300 200 100 148%

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

AKTIEN EUROPA Franz Weis

AKTIEN EUROPA Franz Weis Q U A L I T Ä T U N D W A C H S T U M A U F L A N G E S I C H T AKTIEN EUROPA Franz Weis Q-Check Linz im Februar 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN 1 Nur für professionelle Investoren 2 AUF EINEN BLICK

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 DWS Sachwerte BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 *Die DWS/DB AWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Wertpapier-Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

5 Hochspekulativ. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend

5 Hochspekulativ. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend FONDSPORTRAIT Der Investmentfonds Konzept Europa plus ist ein reiner Aktienfonds für den risikobewussten Kunden, der an den Chancen der Aktienmärkte partizipieren möchte. Der Fonds engagiert sich schwerpunktmäßig

Mehr

Global Ecology. Der globale Aktienfonds für Ökologie und Umwelttechnik. Aktienfonds Branchen Pioneer Funds Global Ecology

Global Ecology. Der globale Aktienfonds für Ökologie und Umwelttechnik. Aktienfonds Branchen Pioneer Funds Global Ecology Global Ecology Der globale Aktienfonds für Ökologie und Umwelttechnik Aktienfonds Branchen Pioneer Funds Global Ecology Bis 29.03.2007 Activest EcoTech S&P Fund Stars: ƒƒƒƒƒ Morningstar Rating: Alle Auszeichnungen

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R

Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R Werbung Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R WKN A0M430 ISIN LU0323578657 Konsequent handeln Flossbach von Storch SICAV - Multiple

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

MB Fund Advisory - Ausblick 2013

MB Fund Advisory - Ausblick 2013 MB Fund Advisory - Ausblick 2013 Große Chancen bei deutschen Aktien Euro-Krise und US-Politiker bleiben auch 2013 ständige Begleiter Inflation (noch) kein Thema Große Chancen für HAIG MB Max Value und

Mehr

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben Das Unternehmen smart-invest GmbH Institutioneller Anlageberater seit 2007 als Abspaltung des 1994 gegründeten, unabhängigen Vermögensverwalters

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend. 3 Wachstumsorientiert. 4 Risikoorientiert. 5 Hochspekulativ

2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend. 3 Wachstumsorientiert. 4 Risikoorientiert. 5 Hochspekulativ FONDSPORTRAIT Der europäische Aktienfonds HANSAeuropa investiert in Unternehmen, die im breit gefächerten europäischen Aktienindex Dow Jones STOXX 600 vertreten sind. Aus Liquiditätsgründen kommen dabei

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen 2 Unsere Stärke heißt: Globale Expertise BÜROS IN 36 LÄNDERN USA Bahamas Kanada Australien Taiwan Großbritannien Luxemburg Schweiz Singapur

Mehr

DYNAMIC VARIO PROTECT

DYNAMIC VARIO PROTECT DYNAMIC VARIO PROTECT ADIG FONDSVERTRIEB DER INVESTMENTSPEZIALIST FÜR VERSICHERUNGSPARTNER Dynamische Hybrid-Versicherung März 2012 www.adig.de DAS INTELLIGENTE 80 %-GARANTIEKONZEPT FÜR DYNAMISCHE HYBRID-VERSICHERUNGEN

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

DAX 100.000 Utopie oder Realität?

DAX 100.000 Utopie oder Realität? DAX 100.000 Utopie oder Realität? Börsenweisheiten und Perspektiven Markus Stillger Geschäftsführer der MB Fund Advisory GmbH Frankfurt am Main MB Fund Advisory GmbH Outperformance durch Valuekonzepte

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2012 Neuerungen im Untersuchungsdesign 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung des untersuchten

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

FondsConsult - Studie

FondsConsult - Studie FondsConsult - Studie Stiftungsfondsstudie 1. Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte München, im Mai 2014 www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Czurda Christian DDI Mag., Hauptstraße 1 - Haus 14, 2391 Kaltenleutgeben Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 1 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Anlageempfehlung Musterdepot-Risikominimiert Czurda

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Juni 2014 Neuerungen im Untersuchungsdesign Seit Ende 2012 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung

Mehr

Allianz AktivDepot nicht einfach irgendwie anlegen

Allianz AktivDepot nicht einfach irgendwie anlegen This image cannot currently be displayed. A4 Onscreen Layout grid Allianz AktivDepot nicht einfach irgendwie anlegen Juli 2014 Verstehen. Handeln. Inhaltsverzeichnis 01 Neues Denken für neue Herausforderungen

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2010

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2010 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2010 Eine Qualitätsanalyse 2007-2010 2 Untersuchungsdesign Datenanbieter Rückgriff auf ein vordefiniertes Fondsuniversum des Datenanalysehauses

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett Fondsmanager Dr. Hendrik Leber Aktien Global Fonds und Dividende Investieren wie Warren Buffett Price is what you pay, value is what you get. Was heisst? Ein Investor orientiert sich am wahren Wert der

Mehr

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko INSIDER Insider 37/2015 20. Februar 2015 Seite 1/5 Sechs Jahre H2TIME4LIFE Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko Am 15. Dezember

Mehr

Gut durch bewegte Börsenzeiten kommen. Acht Anlagetipps von Pioneer Investments

Gut durch bewegte Börsenzeiten kommen. Acht Anlagetipps von Pioneer Investments Gut durch bewegte Börsenzeiten kommen Acht Anlagetipps von Pioneer Investments Ich kann die Bahn der Himmelskörper berechnen, nicht aber, wohin eine verrückte Menge die Kurse treibt. Isaac Newton Englischer

Mehr

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Stellen Sie sich vor, Sie dürften sich aus jeder Region der Erde die besten Aktien aussuchen. Welche würden Sie dann wählen? Gut, dass Sie sich diese

Mehr