Langstreckenerfolg. Wie sich ein Fonds seit 25 Jahren an der Spitze hält. 25 Jahre Nordea 1 European Value Fund. verringert Widerstände

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Langstreckenerfolg. Wie sich ein Fonds seit 25 Jahren an der Spitze hält. 25 Jahre Nordea 1 European Value Fund. verringert Widerstände"

Transkript

1 Langstreckenerfolg. Wie sich ein Fonds seit 25 Jahren an der Spitze hält. beleuchtet alle Hindernisse verringert Widerstände schützt vor Gegenwind solide Bodenhaftung hoch entwickelter Antrieb stabiles Fahrwerk nordea.de

2 02 FONDSTABELLE DER NORDEA 1 EUROPEAN VALUE FUND AUF EINEN BLICK Anteilsklasse ISIN WKN Fondsart European Value Fund (BP EUR) LU thesaurierend Anteilsklasse, bei der die Dividenden in den Fonds reinvestiert werden. European Value Fund (BI EUR) LU AOF608 thesaurierend Thesaurierende Anteilsklasse, die institutionellen Anlegern vorbehalten sind. European Value Fund (AP EUR) LU AOJ3WH ausschüttend Anteilsklasse, bei der den Anlegern die Dividenden ausgezahlt werden.

3 EDITORIAL 03 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Am 15. September 1989 startete der Nordea 1 European Value Fund. Damit blickt der Fonds auf ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte zurück. Schon das schaffen nicht viele Fonds. Wenn dann noch ein Fondsmanager wie Tom Stubbe Olsen den Fonds mit extrem hoher Stiltreue seit 16 Jahren verwaltet (S. 20), kann man mit Recht von einem einzigartigen Produkt in der Investmentlandschaft sprechen. Grund genug also, mit dem vorliegenden Jubiläumsheft dem Fonds und seinen Fondsmanager ganz herzlich zu gratulieren. Doch wie kommt ein solcher Erfolg zustande? Wenn wir zurückblicken, war das Gründungsjahr des Fonds auch das Jahr des Mauerfalls. Damit begann eine Zeitenwende (S. 6), die gerade auch für die Anlageregion des European Value Fund einen revolutionären Wandel mit sich brachte. Umso spannender ist es zu sehen, wie Tom Stubbe Olsen trotz allen Wandels als Value-Investor stiltreu seit 16 Jahren als aktiver Manager erfolgreich investiert (S. 8). Auch das ist eine Seltenheit in einer Investmentwelt, die sich zusehends beschleunigt. Dass sich aktives Management lohnen kann, und dass sich so manches gängige Investment-Vorurteil (S. 16) bei längerer Betrachtungsweise nicht halten lässt, auch davon wollen wir in diesem Heft erzählen. Wer einen kühlen Kopf behält und eine klare Strategie (S. 44) verfolgt, der gewinnt das Rennen um eine solide Rendite. Wer wüsste das besser als Tom Stubbe Olsen, der im Privatleben begeisterter Rennfahrer ist und weiß, dass ein Grand Prix nicht in der ersten Runde entschieden wird. In einer Welt, die sich stetig wandelt, freut es uns sehr, Ihnen eine Konstante für Ihre Anlagen anbieten zu können. Gerne blicken wir in diesem Heft gemeinsam mit Ihnen in die Steuerzentrale des Fonds. Lernen Sie den Menschen, dessen Erfahrungen und dessen Ansatz von einer neuen Seite kennen. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei den Investoren. Sie haben den Fonds über 25 Jahre zu dem gemacht, was er heute ist: ein echter Fondsklassiker. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre. Dan Sauer Nordea Fonds Service GmbH

4 Tom Stubbe Olsen Langstreckenerfolg: der Mann am Steuer. PORTRÄT > Seite 08 So sah die Welt vor 25 Jahren aus Fakten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Sport. DER INTELLIGENTE INVESTOR > Seite 38 VOR 25 JAHREN > Seite 06

5 INHALT 05 THEMENÜBERBLICK WERTE So sah die Welt vor 25 Jahren aus Seite 06 Im Zeitraffer: ein Vierteljahrhundert Weltgeschehen. Langstreckenerfolg: der Mann am Steuer Seite 08 Fondsmanager Tom Stubbe Olsen gibt Einblicke in seine Welt. Investment-Vorurteile im Check Seite 16 Wie Aktienmarkt und Fondsmanager wirklich ticken. Der Garant für Erfolg Seite 20 Gibt es den perfekten Fondsmanager? Eine Spurensuche. Die Verantwortung hochhalten Seite 22 Was nachhaltiges Investieren ausmacht. DIE VERANTWORTUNG HOCHHALTEN > Seite 22 EUROPA Europa ist einen Blick wert Seite 26 Überraschende Einsichten in einen florierenden Kontinent. Alles Gute kommt von Norden Seite 30 Wie ein Bankkonzern aus nordischen Ideen erwachsen ist. Grenzenlos vereint Seite 34 Was Europa so besonders macht, erklären die Nordea-Länderchefs. INVESTMENT Der intelligente Investor Seite 38 Was jeder moderne Value-Anleger wissen muss. Die Besten siegen Welche Aktien es ins Portfolio des European Value Fund schaffen. Die Besten siegen Seite 44 Welche Aktien es ins Portfolio des European Value Fund schaffen. Zahlen, bitte! Seite 46 So sieht Erfolg aus: ein Vierteljahrhundert Fondsgeschichte in Daten. DUE DILIGENCE-PROZESS > Seite 44 Impressum und rechtliche Hinweise Seite 50

6

7

8 08 PORTRÄT TOM STU B B E OLSE N Langstreckenerfolg: der Mann am Steuer

9 WE RTE 09 T om Stubbe Olsen ist einer der erfahrensten und gleichzeitig dienstältesten Fondsmanager in Europa. Der Däne steht seit nunmehr 16 Jahren hinter dem Erfolg des Nordea 1 European Value Fund. In Zürich, dem Sitz des von ihm gegründeten Vermögensverwalters European Value Partners, sprach Tom Stubbe Olsen mit Nordea über seine Anlagephilosophie, über die neuen und die alten Zeiten an den Finanzmärkten, über gute und schlechte Investments und darüber, warum viele Investoren ihr Geld viel riskanter anlegen als ihnen bewusst ist. Wenn es stimmt, dass der Erfolg viele Väter hat und der Misserfolg immer nur einen, dann ist der Nordea 1 European Value Fund die Ausnahme von dieser Regel. Seit dem 1. November 1998 ist Tom Stubbe Olsen Manager des preisgekrönten Nordea 1 European Value Fund. In dieser Zeit hat er den Fonds mit ruhiger Hand durch alle Höhen und Tiefen an den Finanzmärkten geführt den Prinzipien des Value Investings ist er dabei immer treu geblieben. TOM STUBBE OLSEN: DER WEG NACH OBEN Tom Stubbe Olsen kommt 1962 in Frederickberg, Dänemark zur Welt. Nach dem Abitur: Studium an der Copenhagen Business School; Master-Abschluss in Economics und Business Administration startet Tom Stubbe Olsen seine Karriere als JuniorPortfoliomanager für Aktien aus den USA, Europa und Asien bei Sparinvest, Dänemark übernimmt Tom Stubbe Olsen dort das Management des Pacific Fund erfolgt der Wechsel zur Unibank Luxembourg, einem Vorläuferinstitut von Nordea. Als Senior Portfoliomanager bertreut er den Far Eastern Value Fund, den Vorgängerfonds des heutigen Nordea 1 Asian Focus Equity Fund übernimmt er das Portfoliomanagements des Nordea 1 European Value Fund, eines der langfristig erfolgreichsten Fonds für europäische Aktien. 2008: Gründung des unabhängigen Vermögensverwalters European Value Partners mit Sitz in Zürich. 2014: Der Nordea 1 European Value Fund wird 25. STECKBRIEF Wer nach oben will, darf auch bei schwierigen Strecken nicht vom Kurs abkommen. Tom Stubbe Olsen weiß, wie das geht. Der erfolgreiche ValueInvestor lebt und arbeitet in der Schweiz. In seiner Freizeit verfolgt er den Rennsport und sitzt auch gerne selbst hinterm Lenkrad.

10 10 PORTRÄT TOM STUBBE OLSEN Das Grundrezept klingt vergleichsweise einfach: Stubbe Olsen sucht europaweit nach Unternehmen, die solide sind, an der Börse aber wenig beachtet werden, sodass sie günstig zu haben sind. Bei der Aktienauswahl ist der Fondsmanager anspruchsvoll: Mindestens 40 Prozent Abschlag auf den inneren Wert muss eine Aktie vorweisen, ehe er ernsthaft darüber nachdenkt, einzusteigen. Erst nach genauer Analyse fällt eine Entscheidung für oder gegen eine Aktie. Mit diesem Investmentansatz hat Tom Stubbe Olsen den Nordea 1 European Value Fund zu einem der langfristig erfolgreichsten europäischen Aktienfonds gemacht. Seit der Auflage am 15. September 1989 verzeichnete der Fonds einen Wertzuwachs von 390,5 Prozent (Stichtag: 30. Juni 2014). Und im Jahr seines 25. Geburtstags ist der Fonds auf ein Volumen von fast 1,5 Milliarden Euro gewachsen.* Nordea: Herr Stubbe Olsen, ist es in der heutigen Zeit überhaupt noch möglich, für so viel Geld gute, günstig bewertete Aktien zu finden? Tom Stubbe Olsen: Sagen wir so: Es ist sicherlich nicht einfacher geworden. Zwar haben sich die Prinzipien, nach denen sich Märkte entwickeln, nicht verändert und dazu gehört, dass es zu jedem Zeitpunkt über- und unterbewertete Aktien gibt. Aber es wäre vermessen zu behaupten, dass die zunehmende Dynamik und Geschwindigkeit, mit denen Prozesse an den Finanzmärkten, aber auch in der realen Wirtschaft ablaufen, keine Auswirkung auf meine Arbeit hätten. Ich muss dieses Momentum akzeptieren. Deswegen werde ich meine Strategie nicht verändern, höchstens die Portfoliostruktur. Ich investiere zum Beispiel mehr Geld in meine eigenen Research-Kapazitäten, sodass ich in der Lage bin, meine eigenen Analyseprozesse schneller abzuwickeln. Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich auch weiterhin genug ausgezeichnete Unternehmen finde, deren Aktien ich in das Fondsdepot nehme. Ähnlich wie ein Astronom versucht Tom Stubbe Olsen aus dem Universum von mehr als börsennotierten

11 Unternehmen in Europa ein besonders gutes Objekt für ein Investment zu identifizieren. Als überzeugter Stock-Picker investiert der Fondsmanager gezielt in einzelne Aktien, statt ein marktbreites Portfolio zusammenzukaufen. Mit Hilfe eines computerbasierten Screening-Modells filtert Tom Stubbe Olsen uninteressante Unternehmen aus. Beim verbleibenden Rest prüft er im nächsten Schritt, ob eine 7,71 % p. a. Durchschnittliche jährliche Wertentwicklung des Nordea 1 European Value Fund seit Übernahme durch Tom Stubbe Olsen.** Übrigens: Der Vergleichsindex des Fonds, der MSCI Europe Net Return Index, hat in dieser Zeit eine durchschnittliche jährliche Wertentwickung von 4,37 % erzielt.** Aktie wirklich einen genauen Blick wert ist und für den siebenstufigen Due-Diligence- Prozess (siehe Seite 44) infrage kommt. Im übertragenen Sinne könnte man Stubbe Olsens Stil fast als hyggelig bezeichnen, das ist das dänische Wort für gemütlich. Denn er agiert nicht aktionistisch, sondern besonnen, überlegt und in Ruhe und steht damit in deutlichem Kontrast zu dem immer hektischer verlaufenden Geschehen an den weltweiten Finanzmärkten, an denen viele Investoren mit immer komplexeren Transaktionen innerhalb von Sekundenbruchteilen jede noch so kleine Renditechance zu nutzen versuchen. Nordea: Es ist unübersehbar, dass der Takt an den modernen Finanzmärkten immer schneller wird. Sind die ausgeruhten Prinzipien des Value Investings vor diesem Hintergrund überhaupt noch zeitgemäß und umsetzbar? * Quelle: Nordea Investment Funds S.A. Betrachteter Zeitraum: bis ** Quelle: Nordea Investment Funds S.A. Betrachteter Zeitraum: bis Die dar gestellte Wertentwicklung ist historisch; Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Richtwert für zukünftige Erträge, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den vollen Anlagebetrag zurück. Der Wert der Anteile kann je nach Anlagepolitik des Teilfonds stark schwanken und wird nicht garantiert. Tom Stubbe Olsen: Ich denke, mehr denn je. Denn was heißt Value Investing? Es bedeutet doch: Ich kaufe eine Aktie dann, wenn sie gemessen an bestimmten Kriterien günstig bewertet ist. Und dann setze ich darauf, dass sie mir eine gute Rendite bringt, indem sie irgendwann diese Unterbewertung abbaut. Selbstverständlich gibt es andere Strategien, die Investoren verfolgen können, um zu ihrem Ziel zu kommen. Aber wenn es darum geht, mit sehr geringem Risiko an den Kapitalmärkten zu investieren, sind die Regeln, nach denen Anleger ihre Investments auswählen, im Kern immer die gleichen. Value Investing ist ja kein Anlagemodell, sondern eine

12 Anlagephilosophie mit einem festen Regelwerk. Das gibt dem Investor die Möglichkeit, einen strukturierten Bewertungsprozess durchzuführen, um gute Chancen zu identifizieren und zu einem günstigen Preis einzusteigen. Dieses Grundprinzip der Kapitalanlage wird nie aus der Mode kommen. Nordea: Woran merken Sie denn selbst, dass sich die Verhältnisse gewandelt haben? Tom Stubbe Olsen: Der starke Einsatz der Informationstechnologie hat meine Arbeit zweifellos verändert. Durch Computer ist es möglich geworden, sehr große Datenmengen zu verarbeiten. Das macht den Screening- Prozess deutlich einfacher als früher. Insgesamt ist aber das Geschehen an den Finanzmärkten viel komplexer geworden was leider nicht nur zum Besten ist. Phänomene wie der Hochfrequenzhandel bringen meiner Ansicht nach keinen echten volkswirtschaftlichen Nutzen. Eher im Gegenteil. Die hohe Volatilität ist nicht unbedingt positiv für das Vertrauen der Investoren. Aber mit solchen Marktentwicklungen müssen wir lernen, umzugehen. Nordea: Haben Sie denn in der Vergangenheit Ihren eigenen Anlagestil angepasst? Tom Stubbe Olsen: Von den Grundprinzipien her nicht. Aber der Prozess, wie Unternehmen bewertet werden, hat sich gewandelt. Das wirtschaftliche Umfeld speziell in den USA, wo Benjamin Graham vor rund 80 Jahren die Grundgedanken des Value Investings entwickelt hat, ist ein deutlich anderes geworden. Damals war die US-Wirtschaft sehr industriell geprägt, was dazu geführt hat, dass das Vermögen vieler Firmen aus Anlagen bestand. Das ist heute anders. Know-how, Mitarbeiter und Marke sind häufig die wertvollsten Vermögenswerte von Unternehmen etwa bei IT-Firmen oder Luxuskonzernen. Vor allem aber bestimmt die Gewinnentwicklung sehr entscheidend den Wert eines Unternehmens. Tom Stubbe Olsen ist ein Verfechter des fundamental orientierten Value-Anlagestils, den Benjamin Graham

13 WERTE 13 in den 1930er-Jahren entwickelt hat. Er investiert nicht in Märkte oder Branchen, sondern in Geschäftsmodelle. Sein Credo lautet: Ich denke wie ein Unternehmer und nicht wie ein Fondsmanager. Er fragt sich bei jedem Unternehmen, das er analysiert: Würde ich das Geschäftsmodell der betreffenden Firma gerne selbst besitzen beziehungsweise betreiben? Tom Stubbe Olsen sucht daher gezielt nach Unternehmen, die neben einem starken Geschäftsmodell über eine gute Marktposition verfügen, von einem qualifizierten Management geführt werden und nachhaltig hohe Cashflows erwirtschaften. Diese Finanzkennzahl ist für Stubbe Olsen eine zentrale Größe bei der Analyse. Denn nur Unternehmen, die über eine hohe eigene Finanzkraft verfügen, sind seiner Meinung nach in der Lage, langfristig Werte für die Anteilseigner schaffen zu können etwa in Form von Aktienrückkäufen oder hohen Dividendenausschüttungen. Tom Stubbe Olsen greift aber nur dann zu, wenn der Börsenkurs einen deutlichen Sicherheitsabschlag auf den inneren Wert aufweist. Üblicherweise hat der Fondsmanager eine Anlageperspektive von drei bis fünf Jahren. Es gibt aber auch 1,5 Mrd. Verwaltetes Vermögen im Nordea 1 European Value Fund per 31. Mai Übrigens: Von dieser Summe könnte sich jeder Einwohner Ludwigsburgs in Baden-Württemberg einen neuen Golf VII zum Listenpreis von Euro leisten. In Ludwigsburg leben Menschen. Aktien, die bereits seit zehn Jahren im Portfolio des Nordea 1 European Value Fund stecken. An einer Länder- oder Branchengewichtung orientiert sich Stubbe Olsen ebenso wenig wie an den Vorgaben einer bestimmten Benchmark. Der Däne gilt in der Branche als gradliniger Querdenker, der seine Meinung vertritt und Entscheidungen verteidigt. Zum Beispiel die, in den Jahren nach dem Platzen der Internetblase

14 14 PORTRÄT TOM STUBBE OLSEN Cash-Quoten von teilweise 30 Prozent gehalten zu haben, weil er angesichts weltweit fallender Kurse keine guten Anlagemöglichkeiten gesehen hat. Den derzeit so beliebten Indexanlagen, bei denen Anleger stets zu 100 Prozent in einem Markt investiert sind, steht er eher kritisch gegenüber. Nordea: Passive Investmentprodukte sind inzwischen sehr beliebt. Wird dieser Stil zu einer ernsthaften Konkurrenz für das Value Investing? Wir finden dort ganz einfach kaum attraktive Firmen. Typischerweise hat der Nordea 1 European Value Fund 30 bis 50 Aktienpositionen im Depot. Der Turnover des Portfolios liegt bei einem langjährigen Durchschnitt von 20 Prozent. Neben Industrietiteln, auf die knapp ein Drittel des Fondsportfolios entfällt, zählen Nicht- Basiskonsumgüter, Gesundheits- und Finanztitel zu den am stärksten vertretenen Branchen im Fondsportfolio. In der Ländergewichtung liegen Dänemark, Deutschland und die Schweiz mit jeweils etwa einem Sechstel vorn. Tom Stubbe Olsen: Ich denke nicht. Es gibt sicherlich Marktphasen, in denen die Bedingungen für Value Investing bessere sind als in anderen Phasen. Aber auf lange Sicht können die Kurse nicht schneller steigen als die Unternehmensgewinne. Ein langfristiger, fundamental orientierter Investmentansatz bietet vor diesem Hintergrund die Chance, vergleichsweise gute Renditen bei eher niedrigem Risiko erzielen zu können. Ich denke, das ist bei den meisten ETFs anders, weil deren Konzept oftmals vollkommen abstrahiert ist von den Fundamentaldaten. Viele Anleger unterschätzen daher das Risiko dieser Produkte, weil nur wenige verstehen, wie ein ETF funktioniert. Das Prinzip ist doch: Wenn der Preis einer Aktie nach oben geht, steigt ihr relativer Anteil im Index, sodass Indexinvestoren automatisch auch mehr davon kaufen müssen. Je höher also der Kurs einer Aktie steigt, desto größer wird die Nachfrage. Ich denke, das ist keine besonders sinnvolle Art, sein Geld zu investieren. Nordea: Sie können sich vollkommen frei in Ihrem Aktienkosmos bewegen. Haben Sie in den vergangenen turbulenten Jahren einen Wechsel der Branchen oder Märkte vollzogen, weil Value Investing dort besonders gute Chancen bietet? Tom Stubbe Olsen: Das lässt sich pauschal nicht behaupten. Grundsätzlich versuchen wir, in jeder Branche solide Unternehmen zu finden, mit einem guten Geschäftsmodell, guter Marktposition und einem qualifizierten Management um nur einige Kriterien zu nennen, die für uns entscheidend sind. Es fällt allerdings auf, dass ein großer Anteil des Fondsportfolios auf Unternehmen aus industrienahen Bereichen entfällt. Dagegen sind Branchen, die stark von der Entwicklung der Rohstoffpreise abhängig sind, etwa die Petrochemie, kaum im Depot vertreten. 40 Aktien bilden aktuell die Portfoliopositionen des Nordea 1 European Value Fund (30. Juni 2014). Nordea: Zu einem Jubiläum gehört der kritische Blick zurück. Was war Ihr größter Anlageirrtum, und was Ihr größter Erfolg? Übrigens: Von rund europäischen Unternehmen schaffen es maximal 50 in das Portfolio des Fonds. Das sind gerade einmal fünf Prozent. Tom Stubbe Olsen: Ich blicke ohne Missstimmung zurück. Jeder Investor macht Fehler. Fehlgriffe gehören dazu, davon kann ich mich nicht ausnehmen. Die werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft machen. Aber ich werde es hoffentlich vermeiden, den gleichen Fehler zweimal zu machen. Der strukturierte Value- Investmentansatz bietet keine hundertprozentige Erfolgsgarantie, aber er erlaubt es dem Anleger, wenn er sich strikt an die Regeln hält, mit seinen Investments in mehr Fällen richtig als falsch zu liegen. Wenn ich auf die Zeit zurückblicke, seit ich den Fonds manage, habe ich mit der Aktie von Agfa-Gevaert sicherlich sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Auf der anderen Seite sind unsere Investments in DSV, Richemont und Swatch zu Erfolgsstorys geworden, an die ich mich natürlich gerne erinnere. Auch die Campari-Aktie, die über zehn Jahre im Depot war, gehört zur letzteren Kategorie. Nordea: Ist es denkbar, dass Sie an einen Punkt kommen, an dem Sie sagen, dass Sie Ihre Anlagephilosophie grundlegend ändern müssen? Tom Stubbe Olsen: Das kann ich mir im Moment ehrlich gesagt nicht vorstellen. Denn wie gesagt: Die Prinzipien, nach denen Anleger investieren, werden immer die gleichen bleiben. Das heißt allerdings nicht, dass ich nicht darauf achten müsste, mich und meinen Investmentansatz ständig weiterzuentwickeln und an sich verändernde Verhältnisse an den Kapitalmärkten anzupassen.

15 WERTE 15

16

17

18

19

20 20 MENSCH FAKTOR FAKTOR FONDSMANAGER DER PERFEKTE FONDSMANAGER Eigenschaften... führen zu... Konstanz im Management Besonnenheit großer Erfahrungsschatz starke Überzeugung TOM STUBBE OLSEN DER ETWAS ANDERE VALUE-INVESTOR Als Fondsmanager im Amt: Alter seines Fonds: Seine Investment-Erfahrung: klarem Mehrwert wohlüberlegten Entscheidungen langfristiger Strategie und Analyse ausgewogenem Handeln 15 Jahre vs. 4,3 Jahre* 25 Jahre vs. 9,7 Jahre* 28 Jahre vs. 5,8 Jahre* * Durchschnitt in Jahren, Nordea 1 European Value Fund versus Vergleichswert für ausgewählte Fonds der vier größten deutschen Fondgesellschaften Quelle: Drescher Cie, Citywire Der Garant Ein Fondsmanager soll alles zugleich sein: Trendfolger und Querdenker, mutig und demütig, teamfähig und führungsstark, diszipliniert und kreativ. Bei diesem Anforderungsprofil tun sich viele Fondsgesellschaften schwer, den Besten zu finden und zu halten. Umso wertvoller ist Kontinuität im Management aus Investorensicht. Bei aktivem Fondsmanagement ist der richtige Kopf das A und O. Er entscheidet die Strategie sowie die Einhaltung und die Abweichung von derselben. Genau das unterscheidet aktives von passivem Management: Der Fondsmanager bestimmt die Aktienauswahl. Oftmals, gerade in kritischen Phasen, auch abseits von regelbasierten Prozessen, sagt Björn Drescher von Drescher&Cie Stetigkeit und Erfahrung seien daher besonders wichtig. Eine Untersuchung von Morningstar zeigt: Bei den größten vier Fondsgesellschaften in Deutschland ist bei Fonds, die mindestens 30 Jahre bestehen, der Manager durchschnittlich 5,3 Jahre im Amt. In den USA sind es 8,8 Jahre. Und beim Nordea 1 European Value Fund? Dort leitet bereits seit mehr als 15 Jahren Tom Stubbe Olsen die Geschicke des Fonds. Studien von Morningstar belegen, dass mit fortschreitender Amtszeit des Managers der Erfolg

21 WERTE 21 Björn Drescher, Geschäftsführer des Fonds-Dienstleisters Drescher&Cie GmbH Je länger im Amt, desto verlässlicher für Erfolg Was ist bei einem guten Fondsmanager wichtiger: Kopf oder Bauch? Drescher: Beides. Und vielleicht sogar auch noch das Glück dazu. Spätestens wenn es abseits von quantitativen Modellen und regelbasierten Prozessen um Entscheidungen geht, kommt das Bauchgefühl ins Spiel. Und dieses speist sich bei vielen Managern maßgeblich aus dem Erfahrungsschatz. eines Fonds wächst. Der Track-Record eines Fonds ist eng verbunden mit dem Fondsmanager, bestätigt Drescher. Ein Personalwechsel könne die Fondsentwicklung beinflussen. Die Performance-Beurteilung über einen längeren Zeitraum werde mit jedem Wechsel schwieriger. Ich rate, sich bei Fonds anzusehen, wie der Track-Record aussieht und wie lange der Manager schon verantwortlich zeichnet. Außerdem ist relevant, wie die Entscheidungswege sind, ob der Fondsmanager das letzte Wort hat. Und abschließend ist wichtig, wie der Entscheider agiert und wie kontrolliert er in der Lage scheint, die Performance auf hohem Niveau zu halten, so Drescher. Recherche und ein persönliches Treffen bringen einen Eindruck, wie gut der Manager zu den eigenen Anforderungen passe. Auch Aspekte wie die persönliche Lebensweise und Hobbys können die Interpretation des Marktumfeldes und der Strategie beeinflussen. Die Karrierephase ist ebenfalls bedeutend: Wer am Anfang seines Weges ist, hat andere Motive als ein Manager kurz vor der Pensionierung. Doch letztlich gilt: Der objektiv beste Manager ist immer nur im Nachhinein auszumachen. Da ist es gut zu wissen, wenn ein Fondsmanager schon lange an Bord ist, so wie beim Nordea 1 European Value Fund von Nordea. Spielt auch der Charakter eine Rolle? Drescher: Durchaus. Zunächst muss natürlich fachlich alles stimmen. Der Mensch und der Fondsmanager sollten auch in Balance sein, das heißt: Das Berufsleben und Privatleben sollten ausgeglichen sein. Sich bei Misserfolgen nicht beirren zu lassen, die Modelle zu hinterfragen und trotzdem das System durchzuziehen ist schon eine Typfrage. Man braucht Mut, um auch mal gegen den Strom zu schwimmen und mitunter Geduld, wenn zum Beispiel die Notenbankpolitik die Märkte aushebelt. Tom Stubbe Olsen managt seit 15 Jahren den Nordea 1 European Value Fund. Welche Vorteile haben die Anleger von einer langen Amtsdauer? Drescher: Sie dürfen, was das Management sowie die Prognostizierbarkeit der zukünftigen Leistung angeht, eine gewisse Konsistenz erwarten. Bei aktiven Strate gien ist die Verlässlichkeit durch eine über Jahre gleichbleibende Fakteninterpretation ein klarer Mehrwert. Wie sieht der perfekte Fondsmanager denn nun aus? Drescher: Den gibt es nicht. Denn er würde keine Fehler machen das tun Menschen aber. KURZINTERVIEW

22 22 NACHHALTIGES INVESTIEREN Die Verantwortung hochhalten Der langfristige Erfolg des Nordea 1 European Value Fund ist eng mit der Leistung von Tom Stubbe Olsen verbunden. Ohne es explizit in der Anlagestrategie seines Fonds formuliert zu haben, zeigt diese in eine Richtung, der nach Meinung vieler Experten die Zukunft gehört: Denn seine Strategie ist, wie die der gesamten Nordea-Gruppe, nachhaltig ausgerichtet. Die Bank ist der festen Überzeugung, dass sie nur dann Mehrwert generieren kann, wenn sie auch fundamentale Werte berücksichtigt. Dieses Prinzip verfolgt auch der Nordea 1 European Value Fund. Die Nordea-Gruppe erkannte bereits früh, dass Investments auf lange Sicht von einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem eingesetzten Kapital profitieren. Aus diesem Grund beschäftigt sich ein neunköpfiges Team namens Responsible Investments unter der Leitung von Sasja Beslik mit diesem Thema. Um einheitliche Standards zu setzen und Anlagen für die Zukunft zu rüsten, unterzeichnete Nordea 2007 als eine der ersten Banken die sechs selbstverpflichtenden Richtlinien der UN Principles of Responsible Investment (UNPRI). MEILENSTEINE SOCIAL RESPONSIBLE INVESTMENT (SRI) UND ENVIRONMENT, SOCIAL, GOVERNANCE (ESG) BEI NORDEA Unterzeichnnung der UNPRI (UN Principles of Responsible Investments). Nordea unterschreibt das Carbon Disclosure Project. Etablierung der Star-Fonds nach ESGund SRI-Modellen. Beginn der ESG-Integration und Veröffentlichung von Nordea leitet Engagement- Prozesse ein. Nordea führt grundsätzliche Richtlinie gegen illegale Waffen ein. Einführung der Exclusion List: Unternehmen, in die nicht investiert werden darf.

23 RENDITE MIT VERANTWORTUNG 19 Nordea wendet beim Investment ein normenbasiertes Auswahlverfahren an. Dabei untersucht der Asset Manager in Kooperation mit dem Analysehaus Ethix die Portfolios aller von Nordea verwalteten Eigen- und Drittfonds mit Ausnahme von Dachfonds und prüft, ob die darin vertretenen Firmen gegen internationale Normen im Hinblick auf Umweltschutz, Menschenrechte, Arbeitsstandards oder Aspekte der Unternehmensethik verstoßen. Durch langfristige Engagement-Prozesse möchte Nordea Unternehmen positiv beeinflussen. Mit dem Engagement- Dialog hat Nordea den externen Partner Hermes beauftragt. Hermes tritt in Kontakt mit den betroffenen Unternehmen. Der Dialog soll das Verhalten der Unternehmen ändern und so auch die Performance der Firmen verbessern, in die Nordea investiert. Beim Engagement dem Ausüben der Stimmrechte im Sinne von Nachhaltigkeitszielen spielt der Nordea 1 European Value Fund eine große Rolle: Die 1,5 Milliarden Euro Assets under Management haben ein starkes Gewicht in Abstimmungen. Die Bedeutung von SRI- und ESG-Themen nimmt zu Immer mehr Banken und Fondsgesellschaften gelangen zu der Einsicht, dass Geld, das auf verantwortungsvolle Art und Weise verdient wurde, auch entsprechend angelegt werden sollte. Deshalb führte Nordea 2010 eine Exclusion List mit Unternehmen ein, die sich an der Produktion von illegalen oder nuklearen Waffen beteiligen, Menschenrechte missachten oder mit elementaren Ressourcen wie Lebensmitteln spekulieren. Unternehmen von dieser Liste sind konzernweit bei Nordea und allen internen und externen Boutiquen vom Investment ausgeschlossen. Und so investiert auch der Nordea 1 European Value Fund in keines dieser aktuell 28 gelisteten Unternehmen. Nordea führt die Themen Social Responsible Investment (SRI) und Environment, Social, Governance (ESG) auch in Zukunft fort: Die Bereiche sollen nicht mehr nur als gesonderte Aufgaben angesehen, sondern in allen Investmentprozessen berücksichtigt werden. Davon profitieren vor allem einzelne Fondsmanager, wie etwa Tom Stubbe

24 20 RENDITE MIT VERANTWORTUNG Olsen, die von dem spezialisierten Team ausführlich über Themen des verantwortungsvollen Investments und die dazugehörigen ESG-Grundsätze informiert werden. Die Resonanz der Fondsmanager ist durchweg positiv. Sie verstehen, dass diese Themen eine immer größere Rolle im Chancen- und Risikoausgleich spielen, sagt Sasja Beslik. Das Investment der Zukunft ist nachhaltig ESG und Responsible Investments sind wichtige Bestimmungsfaktoren für die Investments der Zukunft. Denn künftig werden Megatrends wie der Klimawandel und die demografische Entwicklung auch den Finanzsektor vor große Herausforderungen stellen. Und sowohl die Art und Weise, wie Fonds investieren als auch wie Menschen leben, grundsätzlich verändern. Diese Trends sind keine Bedrohung, sie eröffnen Chancen und Märkte für Investoren, ist sich Beslik sicher. Wer heute auf die Entwicklung der Zukunft reagiert, ist der Gewinner von morgen. Bei ESG- und SRI-Ansätzen geht es also nicht nur um ethische Werte, sondern auch darum, auf die großen Entwicklungen des Jahrhunderts zu reagieren und durch verantwortungsbewusste Anlagen langfristig Mehrwert zu generieren. Nach diesem Prinzip investiert der Nordea 1 European Value Fund bereits heute.

25 WERTE 25 Das Umdenken hat begonnen Im Interview erklärt Sasja Beslik, Head of Responsible Investments und Senior Executive Manager bei Nordea Asset Management, welchen Stellenwert verantwortliches Handeln bei Investments hat. Welche konkreten Lösungsansätze bieten ESG und SRI im Hinblick auf die Megatrends, die Nordea bereits 2011 in einem White-Paper als zukunftsweisend eingestuft hat? Nordea: Welchen Mehrwert bietet verantwortliches Investieren den Anlegern? Sasja Beslik: Verantwortliches Investieren, das sich aus den Grundsätzen von ESG und SRI speist, ist vor allem eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Risk Management. Gerade institutionelle Anleger können profitieren, wenn ESG und SRI sofern sie transparent nach außen getragen werden einen positiven Effekt auf die Unternehmensführnug haben: Immer mehr Konsumenten und Investoren legen Wert auf die Nachhaltigkeit eines Unternehmens. Auch Arbeitnehmer achten zunehmend darauf, wie der Arbeitgeber seiner sozialen und ökologischen Verantwortung nachkommt. Dass ESG- und SRI-Modelle einen positiven Effekt auf Investments haben, beweisen unter anderem die Nordea Star-Fonds wie beispielsweise der Nordea 1 Emerging Stars Fund, der im vergangenen Jahr positive Renditen erzielte und seine Benchmark übertreffen konnte. Wie hat sich die ESG-Integration innerhalb des vergangenen Jahres entwickelt und wie sehen die Zukunftspläne von Nordea aus? Sasja Beslik: Unser Ziel für das Jahr 2013 lautete, ESG-Fragen in all unsere Investment-Prozesse mit einzubeziehen, um den Portfolio-Managern von Nordea differenziertere Entscheidungsmöglichkeiten zu bieten. Wir sind stolz, dass wir dieses Ziel auch erreicht haben. Das macht Nordea Asset Management in Europa einzigartig. Im nächsten Schritt werden wir uns damit befassen, wie wir den Mehrwert von ESG- und SRI- Kriterien für unsere Investments noch besser messbar machen können. Die Implementierung von ESG-Maßnahmen ist ein fortwährender Prozess, und wir entwickeln sie ständig weiter. Sasja Beslik: In erster Linie erfordern die Megatrends ein Umdenken der Investoren. Wir sehen, dass dies auch geschieht. Wir müssen uns überlegen, wie unsere Anlagen sich auf den Umgang mit ökonomischen und sozialen Aspekten auswirken. Erst wenn wir die Zusammenhänge und Auswirkungen der Megatrends verstehen, können wir neue und konkrete Ansätze für das Investment schaffen. Nordea ist überzeugt, dass die Megatrends neue Märkte und interessante Möglichkeiten schaffen. Das White-Paper, welches wir im Jahr 2011 veröffentlicht haben, war ein Schritt auf dem Weg, uns auf die Entwicklungen der kommenden Jahre vorzubereiten. SASJA BESLIK Sasja Beslik ist seit 2009 Head of Responsible Investments und Senior Executive Manager bei Nordea Asset Management. Er ist einer der Vorsitzenden der UNEP Finance Initiative s Water Work Group, die sich mit nachhaltigem Wasserverbrauch und Wasserversorgung beschäftigt. Der Schwede wurde bereits mehrfach für seine Leistungen auf den Gebieten SRI und ESG ausgezeichnet: 2007 gewann er den Titel der einflussreichsten und professionellsten Person in Schweden unter 40 Jahren erhielt Sasja Beslik die Auszeichnung als bester ESG- Analyst Schwedens. Seit dem vergangenen Jahr ist Beslik Träger des Seraphinenordens, einer Auszeichnung des schwedischen Königshauses. STECKBRIEF

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett Fondsmanager Dr. Hendrik Leber Aktien Global Fonds und Dividende Investieren wie Warren Buffett Price is what you pay, value is what you get. Was heisst? Ein Investor orientiert sich am wahren Wert der

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit.

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. DIE EINZIGARTIGE SAUREN INVESTMENTPHILOSOPHIE: WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER. Den richtigen

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 13: Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Deutsche Aktien sind ein Schlager 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag MEDIENINFORMATION Wien, 11. Juli 2013 Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag Wolfgang Pinner feiert mit seinem Nachhaltigkeits-Fondsmanagement-

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente Juli 2008 Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle anderen es tun. Die beste Zeit ist aber, wenn sich niemand für Aktien interessiert. Warren Buffett Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius

Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius Sonnabend, 16.6.2007 Der Markt für nachhaltige Anlagen boomt. Allein im vergangenen Jahr hat sich die in ökologisch, sozial oder ethisch

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fürstlich investieren Vermögen aufbauen, Werte schaffen, Erfolge genießen. Vermögen sind selten Glückstreffer, aber oft die Folge kluger, langfristiger

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Global Demographic Opportunities

Global Demographic Opportunities Marketingmitteilung Schroder ISF Global Demographic Opportunities SCHRODER ISF GLOBAL DEMOGRAPHIC OPPORTUNITIES 2 6 Schroder ISF 1 Global Demographic Opportunities Vom demografi schen Wandel profi tieren

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Investieren in unterbewertete europäische Aktien

Investieren in unterbewertete europäische Aktien Investieren in unterbewertete europäische Aktien Franklin Mutual European Fund* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. * Ein Teilfonds der

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011

1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011 1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011 NEWSLETTER Sehr geehrte Damen und Herren, bei sehr vermögenden Menschen in Deutschland besteht laut einer aktuellen Umfrage ein großes Interesse daran, künftig

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital

Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital Faites fructifier votre capital progress I click I invest Spar- und Investmentlösungen Was für ein sind Sie? Jeder ist einzigartig und die Verwaltung seines Vermögens

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ MANDAT AKTIEN SCHWEIZ Ziel ist eine Outperformance von durchschnittlich 1,5% bis 2,0% pro Jahr. Die gezielte Investition in erstklassige Unternehmen

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

löweninvestmentportfolio

löweninvestmentportfolio löweninvestmentportfolio Kapitalsicher & Renditestark löwenvermögen Ihr ganz privater Löwenanteil Die unabhängige Vermögensverwaltung der Löwengruppe Mit einer Schweizer Vermögensverwaltung bei der Löwengruppe

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Oktober 2006 2006 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Metzler Vermögensverwaltungsfonds:

Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Michael, 43 Jahre: Kurator Erfahren Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Die passende Kombination aus Vorsorge und Wertbeständigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Vorsorge ist Vertrauenssache

Mehr

Die größten Aktienbörsen

Die größten Aktienbörsen Die größten Aktienbörsen Aktienhandel in in absoluten Zahlen, Umsatzanteile,, 1990 und 1990 2008 und 2008 Bill. US-Dollar 110 Aktienhandel: 113,6 Bill. US$ 100% 100 90 NASDAQ: 32,1% NYSE Euronext: 29,6%

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS UNSERE STÄRKEN EIN ERSTKLASSIGER PARTNER FÜR DAS MANAGEMENT IHRER PENSIONSFONDS CANDRIAM ist einer der führenden

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Anlagestrategie Depot Oeco-First

Anlagestrategie Depot Oeco-First Anlagestrategie Depot Oeco-First Das Depot eignet sich für dynamische Investoren, die überdurchschnittliche Wertentwicklungschancen suchen und dabei zeitweise hohe Wertschwankungen und ggf. auch erhebliche

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides?

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Referat an Fachtagung zum Thema Outsourcing PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Zürich, 3. April 2014 In- vs. Outsourcing Eine ständige Debatte

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Agenda 1 2 3 4 5 6 Trends, Trendfolger, Trendwenden Das typische Anlegerverhalten Ist die Kaufen und Halten - Strategie noch aktuell Welche

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Freelax. Einfach sicher ans Ziel

Freelax. Einfach sicher ans Ziel Freelax Einfach sicher ans Ziel Freelax 02/06 Ein schlankes Garantiemodell: das With Profits-Prinzip Das Ziel ist das Ziel Freelax als With Profits-Produkt garantiert Ihnen eine sichere Rente und überzeugt

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Metzler Japanese Equity Fund

Metzler Japanese Equity Fund Metzler Japanese Equity Fund Partnerschaft Metzler/T&D Asset Management zum exklusiven Vertrieb des Japanese Equity Fund - -Partnerschaft 1980 in Tokio gegründet als The Dai-ichi Investment Trust Management

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG...

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... INHALT KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... 11 SMS & ANLAGEBERATUNG... 13 SMS & WEITERE DIENSTLEISTUNGEN...

Mehr

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie»

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» 1 von 5 02.06.2015 09:39 Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» Dienstag, 22. April 2014 07:12 Der Vermögensverwalter Tareno wächst durch Übernahmen. Im Interview mit finews.ch

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

M a r k t r i s i k o

M a r k t r i s i k o Produkte, die schnell zu verstehen und transparent sind. Es gibt dennoch einige Dinge, die im Rahmen einer Risikoaufklärung für Investoren von Bedeutung sind und im weiteren Verlauf dieses Abschnitts eingehend

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr