Cmsbox Content Management mit System. Dokumentation der technischen Qualität

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cmsbox Content Management mit System. Dokumentation der technischen Qualität"

Transkript

1 Cmsbox Content Management mit System Dokumentation der technischen Qualität

2 Management summary «Qualität» ist eigentlich nicht wertend gemeint, sondern bedeutet lediglich die anhand von bestimmten Merkmalen gemessene Eigenschaft einer Einheit. 1 In einem umfassenden Sinn meint Qualität insbesondere das nachhaltige Management aller Faktoren, die unmittelbar und mittelbar für die Qualität wichtig sind. Cmsbox Qualität zum Anfassen Mit der cmsbox streben wir eine umfassende Qualität an, welche alle Anspruchsgruppen, das Umfeld und die gesellschaftliche Verantwortung einbezieht. Die cmsbox ist ein modernes und sehr flexibles Content Management System (CMS), welches Kompatibilität auf höchstem Niveau anstrebt. Grundsätze wie WYSIWYG werden konsequent und kompromisslos umgesetzt. Qualitätsmerkmale WYSIWYG auf robustem Niveau Hohe Kompatibilität in allen Bereichen Umsetzung mit Hilfe modernster Technologien und Methodologien Intelligente Serverarchitektur mit Virtualisierung Totale serverseitige Kontrolle über sämtliche Transaktionen Höchste Qualität und Performance ohne Kompromisse Raffinierte Features einfach umgesetzt Qualität ist die beste Art der Werbung. 1 2

3 Inhalt Prozessqualität 5 Testen, testen, testen! Hohe Ansprüche Systemqualität 8 Open-Source Technologien Virtualisierung Überwachung Performance Datenübertragung Sicherheit & Kontrolle Produktqualität 15 Cross-Browser Multimedia Cross-Media Universal Access Ergebnisqualität 20 Jetzt ausprobieren

4 Einleitung Hohe technische Qualität bei der Herstellung und Verwendung von Technologien ist die Grundvoraussetzung für ein hochwertiges Produkt. Dynamische Webtechnologien, bekannt unter dem Schlagwort «Web 2.0», stellen dabei besondere Anforderungen. Performance Moderne und anspruchsvolle Designs mit einem hohen Grad an Interaktivität benötigen viele Ressourcen, zum Beispiel Javascript, CSS oder Plugins. Diese gilt es gezielt und effektiv einzusetzen, ohne dabei auf Funktionalität oder Interaktivität verzichten zu müssen: Eine Webapplikation sollte sich bezüglich Performance für den Benutzer wie ein lokal installiertes Programm verhalten. Sicherheit Client-seitiger Applikationscode (zum Beispiel Javascript) ist ein leichtes Ziel von Manipulationen und Missbrauch. Eine Webapplikation sowie die gespeicherten Daten müssen robust gegen solche Eingriffe geschützt werden. Trotz hohen Sicherheitsanforderungen muss die Interaktivität und Einfachheit für den Applikationsbenutzer erhalten bleiben. Stabilität Dynamische Webapplikationen haben eine Einsatzdauer von 24 Stunden an 365 Tagen. Server müssen widerstandsfähig aufgebaut und ständig überwacht werden, um Störungen kompensieren zu können und Probleme frühzeitig zu erkennen. Robustheit Webapplikationen zeichnen sich durch die Symbiose von Client- und Server-seitigem Code, einer hohen Abhängigkeit der Internetkonnektivität sowie Diversität an Browsern aus. Dies kann zu unvorhergesehenen Problemen führen. Für eine Webapplikation gilt daher, solche Unterbrüche und Fehler zu kompensieren und potentiellen Datenverlust zu vermeiden. Die cmsbox erreicht ihre technische Qualität durch den Einsatz und die Optimierung moderner und ausgefeilter Technologien, einem einfachen aber mächtigen Applikationsmodel sowie einem innovativen Technologie-Mix. Aber auch der Entwicklungsprozess der cmsbox spielt dabei eine wesentliche Rolle. 4

5 Prozessqualität 5

6 Testen, testen, testen! Die Qualität der cmsbox wächst aus dem hochstehenden Entwicklungsprozess, der konsequenten Verwendung bewährter Tools, der Anwendung moderner Methodologien und der eingespielten Zusammenarbeit des Teams. Test-Driven Development, Agile Development und Prototyping sind feste Bestandteile der täglichen Entwicklungsarbeit. Unit Testing mit Hilfe von xunit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Sämtliche Codefragmente werden zudem regelmässig bezüglich ihrer Qualität, Robustheit, Flexibilität reviewt und refactored. Analyse-Tools wie Lint und Code Coverage gehören dabei zum Standardrepertoire. Javascript und CSS werden ausschliesslich mit Hilfe intelligenter Editoren sowie diverser Firefox-Entwicklungstools (z.b. Firebug) erzeugt und getestet. Mit Javascript realisierte Kernfeatures werden zusätzlich mit Hilfe von selbst-entwickelten, Crossbrowser-fähigen Unit Tests partiell automatisiert getestet. Die Entwicklung einer robusten Test-Suite erleichtert nicht nur den Entwicklungsprozess, sondern hat vor allem Einfluss auf die Qualität der cmsbox. Qualität wächst mit dem Entwicklungsprozess 6

7 Hohe Ansprüche Um das Testen und die Fehlersuche sowie Reproduktion der cmsbox zu erleichtern, existiert zu jeder produktiven cmsbox ein exaktes Duplikat. Diese Duplikate ermöglichen es, Fehler sehr einfach, realitäts- und kundennah zu rekonstruieren, ohne dabei das produktive System bezüglich Performance oder Stabilität zu gefährden. Zudem erlauben sie es, Code- und Daten-Migrationen real zu simulieren und Probleme effizienter zu lokalisieren. Dies ist ein grosser Vorteil während des Release- Prozesses. Nebst der Korrektheit wird die cmsbox aber auch regelmässig auf Performance getestet und optimiert, da sie einen beträchtlichen Einfluss auf den qualitativen Eindruck der Benutzer hat. Hierbei kommen Tools wie Firebug, YSlow, Siege und diverse weitere zum Einsatz. Ein kleines und agiles Entwicklungsteam, sowie die enge Zusammenarbeit von Designern und Entwicklern fördert den Wissensund Ideenaustausch, erzeugt neues Wissen und bringt kreative Ideen hervor. Eine sorgfältige aber agile Planung der Ressourcen unterstützt den Entwicklungsprozess. Durch die intensive Kontaktpflege zu Hochschulen, Forschungsgruppen und der Open-Source Community, fliesst immer wieder neues Wissen, Ideen, Methodologien und Techniken in den Entwicklungsprozess ein. Auch die Motivation des jungen und aufgestellten Teams ist ein wichtiger Träger der Entwicklung und der daraus resultierenden Qualität der cmsbox. 7

8 Systemqualität 8

9 Open-Source Technologien Die cmsbox basiert auf einem innovativen Mix von robusten Technologien und einer flexiblen und mächtigen Architektur. Der Kern der cmsbox ist vollständig in Smalltalk implementiert. Als Basis für das System dient die Open-Source Implementation Squeak. Smalltalk wird gerne von Versicherungen und Banken eingesetzt und hat sich als vielseitige und sehr robuste objektorientierte Entwicklungsplattform erwiesen. Seaside Als Webapplikations-Framework wird Seaside verwendet. Seaside ist das erste Continuation-basierte und vollständig objekt-orientierte Framework. Es zeichnet sich durch hohe Flexibilität und exzellente Performance aus. Mit Hilfe objekt-orientierten Smalltalk APIs zu JSON und Scriptaculous, ist es möglich, in sehr kurzer Zeit interaktive Seiten zu generieren - ohne direkt Javascript zu programmieren. Das folgende Beispiel demonstriert, wie einfach ein Autocompleter auf ein Text- Input-Feld definiert werden kann: (input := html textinput) id: html nextid; onfocus: (completer := html autocompleter). html div class: auto ; script: (html autocompleter element: input id; assignto: completer id; onselected: (self selectionhandleron: html); on: #renderlistingon: of: self). Cmsbox Core Eingesetzte Technologien und die grundlegende Architektur der cmsbox. cmsbox application Seaside Smalltalk / Squeak Scriptaculous Prototype Javascript JSON 9

10 Virtualisierung Die cmsbox wird als «Hosted Service» zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht maximale Kontrolle über die Wahl, den Einsatz und die optimale Konfiguration von Servern und Hardware. So kommt Apache als Webserver und Debian Linux als Betriebssystem zum Einsatz. Diese Kombination hat sich als sehr robust, ressourcen-effizent und ausfallsicher bewährt. Alle cmsbox-server sind als Virtuelle Server (VZHost) installiert. Diese Virtualisierung erlaubt es, bei einer Störung, einer Überlastung oder einem Wechsel der Hardware, den cmsbox Server während des Betriebs auf eine andere Maschine zu migrieren, ohne den Service unterbrechen zu müssen. Um die Sicherheit der Daten von Kunden zu gewährleisten, werden sämtliche Daten, sowie Backups der cmsbox ausschliesslich auf RAID Speichersystemen abgelegt. Dies erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern wirkt sich gleichzeitig positiv auf die Performance der cmsbox aus. Nagios Monitoring CB CB CB... Virtueller Server Hardware... Maintenance Services RAID Virtualisierung, Monitoring und Überwachung 10

11 Überwachung Um den reibungslosen Betrieb der cmsbox zu gewährleisten, werden Hardware, Server, Backups und die einzelnen Instanzen der cmsbox sowie deren Datenbanken permanent überwacht. Hierzu wird der Nagios Open-Source Monitoring Server verwendet: Hardware: RAID-Status, Temperatur der Festplatten, Verfügbarkeit und Durchsatz der Netzwerkinterfaces Server: Disk-, Load-, und Swap- Auslastung, Memory Auslastung, DNS Response-time, Accessibility, Status des Mail- Server und Queue Backups: Suche nach fehlenden, fehlgeschlagenen oder fehlerhaften Backups Applikation: Suche nach defekten Objekt-Snapshots, Suche nach Anomalien in Warning- und Error-Logs. Wartung Bei Problemen setzt der Nagios Server vollautomatisch Warn- oder Fehlernachrichten inklusive eines vollständigen Analyse-Berichtes ab. Die Warnungen werden je nach Wichtigkeit per Mail oder SMS verschickt. Nebst der Überwachung sind auch mehrere globale Wartungs-Operationen definiert, die entweder in regelmässigen Zeitabständen oder bei Bedarf aktiv werden. Datenbank: Sicherstellung, dass eine Mindestanzahl an konsistenten Objekt- Snapshots vorhanden ist Backup: Automatische Generierung von Backups (Objekt-Snapshots, hochgeladene Dokumente, Multimedia,...) Versionierung: Löschen defekter, redundanter oder stark veralterter Objekt- Snapshots. Automatisierung Um den unterbrechungsfreien Betrieb der cmsbox zu garantieren, werden für den Server als auch für jede cmsbox-instanz Daemon-Tools eingesetzt. Diese sorgen dafür, dass nach einem allfälligen Serverausfall, alle cmsbox-instanzen automatisch wieder hochgefahren werden und in den vorherigen Zustand versetzt werden. Benachrichtigung Als weitere Massnahme zur Überwachung und Problembehandlung werden bei Laufzeit-Fehlern der Applikation vollautomatische Fehler-Berichte generiert und per Mail an das Entwicklungsteam versendet. Diese Berichte beinhalten nebst dem Stacktrace auch Informationen über den aktuellen Benutzer und dessen Session-History. 11

12 Performance Sowohl Smalltalk und Squeak, als auch Apache und Debian arbeiten sehr effizient und ressourcenschonend. Die ausgezeichnete Performance dieser Systeme wird mit zahlreichen weiteren Massnahmen zusätzlich optimiert: Um die Response-Zeiten des Servers zu minimieren, werden sämtliche laufenden cmsbox-instanzen vollständig im Hauptspeicher des Servers gehalten. Dies maximiert die Reaktionszeit einer cmsbox und minimiert gleichzeitig die Input-Output-Zeit. Nicht-aktive cmsbox-instanzen werden nach einer gewissen Inaktivität innerhalb des Hauptspeichers suspended und stehen somit bei Bedarf innert weniger Millisekunden wieder aktiv bereit. Ist die Kapazität des Hauptspeichers erreicht, kann der Server inaktive Instanzen in einen Swap-Bereich auslagern. Erfahrungsgemäss kann der Hauptspeicher bei einer Grösse von 2 GB im Durchschnitt rund 100 aktive cmsboxen gleichzeitig halten (bei normalem Load-average), 50 unter Volllast (Masseneditieren, Mails, Formulare, Bildkonvertierung,...). Wird die Rechenkapazität erreicht, können die Virtuellen Server während der Laufzeit auf eine andere Maschine ausgelagert werden. Aufgrund der effizienten Umsetzung von VZHosts hat dies nur minimale Performance-Einbussen zur Folge. 12

13 Datenübertragung CSS und Javascript werden syntaktisch mit csstidy komprimiert und mit Rhino obfuskiert. Damit erreicht die cmsbox ein Einsparpotential von 40% bis 50% bezüglich der Grösse der zu übertragenden Daten. Um die verfügbare Bandbreite zu schonen, werden sämtliche Ressourcen zusätzlich gzip-komprimiert versendet. Um die Responsezeit und den Verarbeitungs-Overhead des Servers zu minimieren, stehen alle Ressourcen bereits vollständig vorverarbeitet und komprimiert auf dem Server bereit. Alle hochgeladenen Bilder werden mit Hilfe von ImageMagick vorverarbeitet. Dabei werden unter anderem eingebettete Vorschau- Bilder sowie Exif-Informationen und andere Meta-Daten bei transformierten Bildern, insbesondere bei Thumbnails, entfernt. Zusätzlich werden alle Bilder einer perzeptiven Farbkorrektur unterzogen, verkleinert und für 72dpi optimiert. Bei Bildern wird die Kompression zu Gunsten einer höheren Bildqualität klein gehalten. In einer extensiven internen Studie an einer Vielzahl unterschiedlichster Bilder und Bildqualitäten hat sich dabei ein Qualitätsfaktor von 80% als idealer Kompromiss zwischen optisch hochwertigem Eindruck und Kompressionsfaktor erwiesen. Um Download-Zeiten weiter zu verringern, werden die benötigten Ressourcen im Cache des Browsers gespeichert. Dank einer ausgeklügelten Ressourcen-Einbindung, werden die Daten dabei erst wieder neu geladen, sobald sich diese auf dem Server geändert haben. 13

14 Sicherheit & Kontrolle Die cmsbox bietet ein überdurchschnittlich hohes Mass an Sicherheit. Benutzer können sich mit einem beliebigen utf8-kompatiblen Benutzernamen sowie einem mindestens 6-stelligen Passwort authentifizieren. Da die cmsbox eine objekt-orientierte Datenbank einsetzt, ist es nicht möglich über SQL-Injections oder andere externe Queries, Daten zu manipulieren oder auszulesen. Jede Transaktion der cmsbox ist von ihrem aktuellen Kontext abhängig. Dies verhindert ein schadhaftes Manipulieren des Datenmodells bzw. der Datenbank. Nur registrierte und authentifizierte Benutzer können Seiten und Seiteninhalte verändern. Jede Aktion des Benutzers ist eine atomare Transaktion und wird in der History der cmsbox registriert. Jede Änderung kann mittels Undo Redo widerrufen werden und ist selbst wieder eine atomare Transaktion. Die Daten der cmsbox bleiben so immer in einem konsistenten und validen Zustand. Das Datenmodell der cmsbox überprüft nicht nur jeden Request sondern auch alle übermittelten Daten. Sind diese ungültig, wird der Benutzer sofort darüber unter Verwendung von Tooltips und Text-Highlighting informiert. Javascript-Requests werden nur ausgeführt, sofern diese zuvor vom Server validiert und registriert wurden. Somit werden sämtliche unbekannte (nicht im cmsbox-modell vorgesehenen) Javascript-Requests ignoriert. Aufgrund der sicheren Funktionsweise von Seaside bleibt die Kontrolle über eine Session auf dem Server. Manipulierte Session- Cookies werden ignoriert. Externe Ressourcen Die cmsbox bietet aber auch Sicherheit in Bezug auf externe Ressourcen, wie zum Beispiel hochgeladene Dokumente, Bilder oder Videomaterial. Sämtliche URLs werden mit Hilfe eines 2-stufigen, zufällig generierten Dateipfades verschlüsselt. Dies verhindert das Leeching mit Hilfe von Brute-Force Methoden:../a7/c80feq50o65bosit8helzf8krthodf/abrechnung.doc Auch Formulardaten werden strikte validiert. So ist es beispielsweise nicht möglich, s mit ungültigen Domains abzusetzen. Hierzu werden A- und MX- Records der entsprechenden Domain nachgeschlagen und überprüft. Äquivalente Validierungen werden auch für Weblinks und andere Daten durchgeführt. 14

15 Produktqualität 15

16 Cross-Browser Webapplikationen sind sehr stark von den eingesetzten Internetbrowsern abhängig. Eine qualitativ hochwertige und gut gestaltene Webapplikation zeichnet sich dadurch aus, dass sie auf möglichst vielen Plattformen stabil, schnell und einwandfrei läuft. Die cmsbox erreicht dies primär durch das strikte Einhalten von Standards und dem generischen und flexiblen Design von HTML, CSS und Javascript. Als HTML-Standard wurde für die cmsbox XHTML 1.0 strict gewählt. Dabei werden sämtliche Inhalte sowie versendete s konsequent in UTF8 codiert. Deshalb ist es ohne zusätzlichen Mehraufwand möglich, die cmsbox in sämtlichen Zeichenkodierungen und Sprachsätzen anzubieten. Ein besonderes Merkmal der cmsbox ist ihre Unabhängigkeit gegenüber externen Tools oder Plugins. Trotz ihrer Vielfältigkeit sind alle in der cmsbox verwendeten Technologien standardmässig in jedem modernen Browser (z.b. Internet Explorer 7) integriert. So wird beispielsweise Flash für das Abspielen von Videomaterial im View-Modus gebraucht. Während für den Edit-Modus Javascript zwingend vorausgesetzt wird, ist für den normalen View-Modus Javascript nicht zwingend notwendig. Aufgrund der Diversität an Browsern und der unterschiedlichen Implementation von Webstandards ist es jedoch manchmal notwendig, lokale browser- oder plattform-spezifische Patches zu erstellen. Bei der Entwicklung der cmsbox wird darauf geachtet, derartige Hacks proaktiv zu vermeiden. Falls dies nicht möglich ist, wird der entsprechende Code konsequent separat verwaltet. «Cross-browsability» wortwörtlich: Zur Zeit wird die Funktionalität des Edit-Modus auf folgenden Browsern vollständig unterstützt: Safari 2.x - 3.x Firefox x Camino 1.x Shiira Netscape 9 Internet Explorer

17 Multimedia Als Backend für die Bildverarbeitung setzt die cmsbox auf das Open-Source Tool ImageMagick, welches über eine Smalltalk API angesprochen wird. ImageMagick zeichnet sich besonders duch seine hohe Flexibilität und Funktionalität aus. Es bietet mächtige und qualitativ sehr hochwertige Konvertierungs-, Transformations- und Kompositionswerkzeuge an, welche mit professionellen Applikationen wie Adobe Photoshop mithalten können. Zusätzlich existieren hunderte von Plugins zur Konvertierung und Bildverarbeitung, welche durch die Open-Source Community stetig verbessert werden. Darunter befinden sich alle Standardformate wie GIF, PNG, JPEG, PDF oder TIF, aber auch professionellere oder weniger übliche Formate wie PSD, RAW, EPS, JP2, SVG, ICO, DOT, XCF und viele weitere. Die durch ImageMagick gewonnene Flexibilität erlaubt es dem Kunden mehr als 150 verschiedene Multimediaformate in die Webseite zu laden. Die cmsbox erkennt das hochgeladene Format automatisch und wendet die dafür notwendigen, optimalen Konvertierungsfilter an, um das bestmögliche Resultat zu gewährleisten. Das Ausgabeformat ist dabei immer eines der üblichen Standardformate GIF, PNG oder JPEG. Dies sorgt für maximale Kompatibilität mit den unterschiedlichen Browsern und Betriebssystemen. Flash Video Für die Verarbeitung von Videosignalen verwendet die cmsbox den VP6-Codec der Firma On2. Mit Hilfe der Flix-Engine können so die meistverwendeten Video-Signale wie AVI oder MPEGx in Flash Video (FLV) umgewandelt werden. Der VP6 Codec, sowie die Flix Engine zeichnen sich durch hohe Performance sowie einer qualitativ hochwertigen Ausgabe aus und werden von namhaften Video-Plattformen eingesetzt. Da Flash auf nahezu allen modernen Systemen vorinstalliert ist, entsteht für den Kunden kein Mehraufwand um Videoinhalte auf der cmsbox betrachten zu können. 17

18 Cross-Media Aufgrund eines innovativen und flexiblen Datenmodells, welches unter anderem Inhalte, Layout, Design und Formatierungen strikt trennt, ist es möglich Struktur und Inhalte der cmsbox für verschiedenste Medien einfach zur Verfügung zu stellen. Neben der Ausgabe als validen XHTML- Code (View und Edit-Modus) oder WAIkompatiblen Text, können sämtliche Seiten der cmsbox auch als PDF-Dokument publiziert werden. Dieses ist qualitativ nicht nur hochwertiger als die Drucklösung eines Browsers, sondern beschränkt sich auch nur auf die wichtigen Inhaltselemente. Davon abgesehen ist diese Drucklösung vollständig Plattform- und Browserunabhängig. VIEW XHTML WAI PDF TEXT... EDIT Cmsbox Meta-Driven Data Object Model META-BASIERTE BESCHREIBUNGEN BIS HIN ZUR STRING-EBENE ERLAUBEN FLEXIBLE GESTALTUNS- UND REPRÄSENTATIONSMÖGLICHKEITEN 18

19 Universal Access Ein besonders auffälliger Aspekt der cmsbox ist die uneingeschränkte Zugänglichkeit und Barrierefreiheit. 1 Die cmsbox erfüllt bereits heute vollständig den WAI-AA Standard, partiell WAI-AAA. Ziel ist es, diesen in Zukunft vollständig zu unterstützen. Darüber hinaus wird bei der Entwicklung darauf geachtet, dass die Wahl der Seiten- Struktur sowie der CSS Klassen so einfach wie möglich ist. Seitenelemente wie z.b. Navigation werden mit entsprechenden Meta-Tags versehen, um diese als solche zu kennzeichnen. Dies stellt eine enorme Erleichterung für das Auffinden spezieller Elemente dar. Zusätzlich wird auch darauf geachtet, dass die Namen der CSS-Klassen einfach und intuitiv die Bedeutung des Inhaltes repräsentieren. Um maximale Barrierefreiheit zu garantieren, wird sowohl für das Navigieren als auch für das Betrachten von Seiteninhalten im View-Modus auf Javascript verzichtet. Ein ebenfalls wichtiger Aspekt bezüglich Zugänglichkeit ist, dass die cmsbox sämtliche Webseiten im View-Modus ausschliesslich mit Hilfe von Nice-URLs darstellt. Dies erleichtert nicht nur allen Benutzern den Umgang mit der cmsbox, sondern ermöglicht auch den Suchmaschinen, sämtliche Inhalte problemlos zu indizieren. Cruisen ohne Hindernisse 1 19

20 Ergebnisqualität 20

21 Mit dem Inline-Editor können Texte direkt auf der Webseite bearbeitet werden. Das Layout passt sich automatisch der Textlänge an. Die Eingaben werden automatisch gespeichert. Mit dem Kontextmenu (rechte Maustaste) kann das markierte Element ausgeschnitten, kopiert, eingefügt, dupliziert oder gelöscht werden. Zudem kann die letzte Aktion rückgängig gemacht und wieder hergestellt werden. 21

22 Einzelne Elemente oder ganze Artikel, Formulare, Tabellen und Menus können auf der Seite mit Drag & Drop positioniert werden. Mit dem Radiergummi lassen sich mehrere Schritte auf einmal rückgängig machen. Jede Seite hat ihre eigene Entstehungsgeschichte. 22

23 Links und Bilder können mit Hilfe der Autocompletion verlinkt werden. Eine dynamische Liste unterhalb des Textfeldes zeigt bereits während dem Tippen passende Vorschläge an. Die Suche, welche Resultate während der Eingabe live anpasst und Treffer je nach Kontext sinnvoll gewichtet, wird generisch vom CMS Framework auch für neue Komponenten bereitgestellt. 23

24 Die Bild-Komponente unterstützt 150 verschiedene Datei-Formate. Hochgeladene Bilder werden automatisch optimiert, skaliert und in ein geeignetes Standardformat (GIF, PNG oder JPEG) umgewandelt. Das Erstellen und Bearbeiten von Formularen funktioniert genau gleich wie bei anderen Inhalten wie Text, Bilder etc. Damit lassen sich individuelle Formulare im Handumdrehen erstellen. 24

25 Fertige Seiten können einzeln oder als Gruppe mit allen Unterseiten publiziert werden. Die Publikation erfolgt wahlweise sofort oder an einem beliebigen Datum in der Zukunft. Im Archiv kann die gesamte Webseite angesehen werden, wie sie zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Vergangenheit existierte. Die archivierten Inhalte können kopiert und wieder verwendet werden. 25

26 CMSBOX GMBH TERRASSENWEG 18 CH-3012 BERN TEL +41 (0) FAX +41 (0)

Cmsbox Content Management mit System. Dokumentation der technischen Innovation

Cmsbox Content Management mit System. Dokumentation der technischen Innovation Cmsbox Content Management mit System Dokumentation der technischen Innovation Management summary Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Im Gegenteil: Einzelteile wie Nabe, Speiche oder Felge haben sich

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

Sicherheit QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2. ADRESSE Designer24.ch Web Print Development Postfach 263 8488 Turbenthal Schweiz

Sicherheit QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2. ADRESSE Designer24.ch Web Print Development Postfach 263 8488 Turbenthal Schweiz QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2 Sicherheit 1. Benutzernamen und Passwörter werden weder telefonisch noch per Email bekannt gegeben. Diese werden per normaler Post oder Fax zugestellt. Ebenso ist

Mehr

Quality Point München

Quality Point München Quality Point München Test webbasierter Applikationen - Vorgehen, Instrumente, Probleme Gestern habe ich mich wieder über eine fehlerhafte Webanwendung geärgert. Muss das sein? Test ist halt auch hier

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung

Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung Ob und an welcher Position eine Seite zu einem bestimmten Suchbegriff in den organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine erscheint hängt von sehr

Mehr

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik 6.3 Systemarchitektur 430 6.3 Systemarchitektur Drei Schichten Architektur Die "Standardtechniken" des Software-Engineering sind auch auf die Architektur einer

Mehr

Barrierefreies Internet VU Check Tools 1

Barrierefreies Internet VU Check Tools 1 Barrierefreies Internet VU Check Tools 1 Check-Tools und deren Verwendung Theorie und Praxis Barrierefreies Internet VU Check Tools 2 Allgemein Es gibt (bisher) kein Tool, das sicher und ohne menschliche

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver eines Datenbank-basierten Webservers Karl Riedling Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme 2 zur Gestaltung von Klare, übersichtliche Seitengestaltung Hinreichende Navigationshilfen

Mehr

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für Anforderungen : einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Es soll eine Cluster Lösung umgesetzt werden, welche folgende Kriterien erfüllt:

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

(früher: Double-Take Backup)

(früher: Double-Take Backup) (früher: Double-Take Backup) Eine minutengenaue Kopie aller Daten am Standort: Damit ein schlimmer Tag nicht noch schlimmer wird Double-Take RecoverNow für Windows (früher: Double-Take Backup) sichert

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

Benutzerhandbuch. Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH

Benutzerhandbuch. Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH Benutzerhandbuch Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH PROLAN Datensysteme GmbH; Wilhelmstr. 138; 10963 Berlin Email: pwp@prolan.de Telefon: 030

Mehr

TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO

TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO 1111 TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION Seite 0/7 Inhalt 1 Systemdefinition............2 2 Technische Details für den Betrieb von CARUSO......2 2.1 Webserver... 2 2.2 Java

Mehr

Ohne Programmieren interaktive Seiten entwickeln Das einzigartige Internetsystem für Ihre Webseite

Ohne Programmieren interaktive Seiten entwickeln Das einzigartige Internetsystem für Ihre Webseite Ohne Programmieren interaktive Seiten entwickeln Das einzigartige Internetsystem für Ihre Webseite 1. Einzigartig...2 2. Erstellen der Website...2 3. Erstellen von Datenbanklösungen...2 4. Erfassen von

Mehr

OXID eshop Templates Entwicklung

OXID eshop Templates Entwicklung OXID eshop Templates Entwicklung - mit 24 Monaten Hersteller-Gewährleistung* auf versteckte Mängel - Webdesign bedeutet fast alles für Online Shops. Der Kunde gelangt dank aufwändiger Werbung und erfolgreicher

Mehr

Ruby on Rails. Florian Ferrano Ralf Heller Markus Nagel

Ruby on Rails. Florian Ferrano Ralf Heller Markus Nagel Ruby on Rails Florian Ferrano Ralf Heller Markus Nagel Überblick Ruby on Rails Ruby Rails Geschichte MVC allgemein MVC in Rails Scaffolding Webserver Installation Beispiele Wo wird Rails verwendet? Ausblick

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier

CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier Typo3 - Allgemeines Open-Source Content Management System Programmiert in PHP Konfigurierbar über Typoscript Voraussetzungen:

Mehr

1&1 Frontend-Architektur. Nico Steiner

1&1 Frontend-Architektur. Nico Steiner 1&1 Frontend-Architektur Nico Steiner 1&1 MEMBER OF UNITED INTERNET AG Mehr als 5.600 Mitarbeiter, davon 1.500 in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren 5 Rechenzentren mit 70.000 Server in

Mehr

Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick

Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick August 2008 Inhalt Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick... 3 Enhanced WebMail Technologie... 3 Domain Encryption... 5 Queue-less Betrieb...

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

Web 2.0 (In) Security PHPUG Würzburg 29.06.2006 Björn Schotte

Web 2.0 (In) Security PHPUG Würzburg 29.06.2006 Björn Schotte Web 2.0 (In) Security PHPUG Würzburg 29.06.2006 Björn Schotte Web 2.0 (In)Security - Themen Alte Freunde SQL Injections, Code Executions & Co. Cross Site Scripting Cross Site Scripting in der Praxis JavaScript

Mehr

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Web-Content-Management-Systeme () dienen dazu, komplexe Websites zu verwalten und den Autoren einzelner Webseiten möglichst

Mehr

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch ARTS Server 3.5 Produktbeschreibung Uptime Services AG Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2

Mehr

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA!

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! 1 Definition WCMS Ein Web-Content-Management- System (kurz: WCMS, übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem) ist ein System, das die gemeinschaftliche Erstellung und

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Finden Sie die Perfekte Schrift. Nutzen Sie diese überall.

Finden Sie die Perfekte Schrift. Nutzen Sie diese überall. NEW Finden Sie die Perfekte Schrift. Nutzen Sie diese überall. Typografie ohne Grenzen Fertig für die Adobe CS5 Suitcase Fusion 3 beinhaltet Plug-ins für die Auto-Aktivierung von Schriften für Adobe InDesign

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Cloud-basierte Entwicklungsumgebung, keine lokale Installation von Entwicklungsumgebung nötig. Technologie: HTML5. JQuery Mobile, Apache Cordova. Plattformen:

Mehr

Sicherheit in Rich Internet Applications

Sicherheit in Rich Internet Applications Sicherheit in Rich Internet Applications Florian Kelbert 14.02.2008 Seite 2 Sicherheit in Rich Internet Applications Florian Kelbert 14.02.2008 Inhaltsverzeichnis Grundlagen Ajax und Mashups Adobe Flash-Player

Mehr

Agenda. Ingo Ebel (ie007) Benjamin Müller (bm032) Was ist AJAX? Sicherheit Vor- und Nachteile. AJAX Frameworks. Wozu benötigt Client/Server

Agenda. Ingo Ebel (ie007) Benjamin Müller (bm032) Was ist AJAX? Sicherheit Vor- und Nachteile. AJAX Frameworks. Wozu benötigt Client/Server AJAX Agenda Ingo Ebel (ie007) Was ist AJAX? Wozu benötigt Client/Server Sicherheit Vor- und Nachteile Benjamin Müller (bm032) AJAX Frameworks GWT ATF Ingo Ebel - ie007 2 Web 2.0 Ingo Ebel - ie007 3 Ingo

Mehr

Content Management mit Typo3

Content Management mit Typo3 Content Management mit Typo3 Autor: Tanja Jung, ITW Stand 08/2006 INHALTSVERZEICHNIS TYPO3 EINFÜHRUNG----------------------------------------------------------------------------------------------2 1. Zugang

Mehr

Technische Beschreibung: EPOD Server

Technische Beschreibung: EPOD Server EPOD Encrypted Private Online Disc Technische Beschreibung: EPOD Server Fördergeber Förderprogramm Fördernehmer Projektleitung Projekt Metadaten Internet Foundation Austria netidee JKU Linz Institut für

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen FAEL-Seminar Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Prof. Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie InIT ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Designänderungen mit CSS und jquery

Designänderungen mit CSS und jquery Designänderungen mit CSS und jquery In der epages-administration gibt es in den Menüpunkten "Schnelldesign" und "Erweitertes Design" umfangreiche Möglichkeiten, das Design der Webseite anzupassen. Erfahrene

Mehr

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction Multifunktional Der Job-Scheduler ist ein multifunktionaler Taskplaner welcher die Steuerzentrale zur regelmässigen Ausführung

Mehr

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Zusammenfassung 09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten 1 Serverseitige Webprogrammierung

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Online Reservierungen für Besprechungsräume

Online Reservierungen für Besprechungsräume - Seite 1 von 5 - Tätigkeitsprofil Andreas Theusner bei PGAM Online Zeiterfassung Datenbank gestütztes Projekt-, Berichts- und Fehlzeitenmanagement auf Basis von PHP, HTML, JavaScript, MySQL und Apache

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

Installation SuperWebMailer

Installation SuperWebMailer Installation SuperWebMailer Die Installation von SuperWebMailer ist einfach gestaltet. Es müssen zuerst per FTP alle Dateien auf die eigene Webpräsenz/Server übertragen werden, danach ist das Script install.php

Mehr

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1 SIRIUS Content Management System Handbuch Redakteur! Seite: 1 SIRIUS - Inhaltsverzeichnis Cover Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Sirius Login im Sirius Icons und Symbole im Sirius Seite 1 Seite 2 Seite

Mehr

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Inhalt Wieso ein CMS? - Was macht ein CMS? Wieso TYPO3? Workflow für Redakteure Das Frontend Bearbeiten von Inhalten Aufgaben Wieso ein CMS?

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Systemvoraussetzungen CustomX. Customer Relationship Management

Systemvoraussetzungen CustomX. Customer Relationship Management Systemvoraussetzungen CustomX Customer Relationship Management ThinX networked business services August 2005 Inhaltsverzeichnis ThinX networked business services Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Webserver

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie Zürcher Hochschule Winterthur marc.rennhard@zhwin.ch Angriffspunkt

Mehr

XQueue Product Sheet - Seiten Editor

XQueue Product Sheet - Seiten Editor XQueue Product Sheet - Seiten Editor 2011 XQueue GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentation für das E-Mail Campaign System Diese Dokumentation darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die XQueue

Mehr

HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE. Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014

HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE. Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014 HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014 ÜBER MICH 34 Jahre, verheiratet Open Source Enthusiast seit 1997 Beruflich seit 2001 Sicherheit,

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Konzept eines Datenbankprototypen 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Inhalt (1) Projektvorstellung & Projektzeitplan Softwarekomponenten Detailierte Beschreibung der System Bausteine

Mehr

Veränderungen in orange markiert

Veränderungen in orange markiert 1 Wir haben die aktuellen Funktionen und Vergleichskriterien des CMS-Vergleich Portals für OpenCms 9.5 aufgelistet. OpenCms 9.5. ist ein modernes OpenSource Web Content Management System für Ihren Internetauftritt

Mehr

Kooperativer Speicher: Schwächen und Gegenmaßnahmen

Kooperativer Speicher: Schwächen und Gegenmaßnahmen Kooperativer Speicher: Schwächen und Gegenmaßnahmen Cooperative storage: weaknesses and countermeasures Lutz Behnke 2. Dezember 2005 2005 Lutz Behnke 1 /home/sage/texte/haw/master/seminar/coop_storage_failure.sxi

Mehr

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Caching Handbuch Auftraggeber: Version: 01 Projekttyp: Erstellt durch: Internet David Bürge INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Email david.buerge@inm.ch URL http://www.inm.ch

Mehr

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09)

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09) JSCMS Dokumentation (Stand: 27.05.09) Inhalt: CMS Symbole und Funktionen. 2 Verwalten.. ab 3 Seiten Verwalten.. 4 Blöcke Verwalten....6 Templates Verwalten....7 Template Editor...8 Metatags bearbeiten..

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Montag, 14. Mai 12

web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Montag, 14. Mai 12 Hochschule Niederrhein University of Applied Sciences Elektrotechnik und Informatik Faculty of Electrical Engineering and Computer Science web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Inhalt

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Yellowbill Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 22.08.2013 Version : 1.0.0.2 22.08.2013 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Architektur...3 2.1 Grundsätze

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen.

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your data. Your control User A User B Die Datenaustauschplattform mit moderner Software Architektur Datenaustausch

Mehr

BMUB-Microsites mit dem TYPO3 CMS

BMUB-Microsites mit dem TYPO3 CMS BMUB-Microsites mit dem TYPO3 CMS Technische Spezifikation Das vorliegende Dokument ist eine technische Spezifikation zur Umsetzung von BMUB Microsites mit dem TYPO3 CMS für das BMUB. Es richtet sich an

Mehr

Erfahrungen und Erkenntnisse. Klaus Richarz, HBT GmbH

Erfahrungen und Erkenntnisse. Klaus Richarz, HBT GmbH Erfahrungen und Erkenntnisse Klaus Richarz, HBT GmbH Java Enterprise Edition 5.0 JBoss Seam Konsequenzen für Realisierung Qualitätssicherung Build & Deployment Fazit & Empfehlungen JBoss Seam in Projekten,

Mehr

Verteilte Systeme Hochschule Mannheim

Verteilte Systeme Hochschule Mannheim Verteilte Systeme Hochschule Mannheim Thorsten Reitz, Thomas Zimmermann, Jori Kern, Tobias Schröder, Christoph Reiser, Kay Estelmann Fakultät für Informatik Hochschule Mannheim 8.4.2011 Heute 1 Einleitung

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2007 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios PlugIns Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

Raber+Märcker Services

Raber+Märcker Services IT-Infrastruktur Raber+Märcker Services Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 1 IT-Infrastruktur Services und Dienstleistungen Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 2 Business Geschwindigkeit Das

Mehr

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung.

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung. SEO Barbecue Web-Performance-Optimierung - DIWISH - Kiel - 01. August 2012 - Websites auf Speed 1 2 Kinder 1 Frau 41 Jahre jung Seit 1996 autodidaktischer Onliner Schwerpunkte: Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer. Beitrag von Peter Küsters. Spiegelung. Archiv. Bild 1: Unterschied zwischen FTP und Spiegelung

2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer. Beitrag von Peter Küsters. Spiegelung. Archiv. Bild 1: Unterschied zwischen FTP und Spiegelung 2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer Beitrag von Peter Küsters Formen des Datentransfers bei der Erfassung von Websites Im folgenden werden Methoden und Software zur Erfassung vorgestellt.

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Sakuli End2End-Monitoring

Sakuli End2End-Monitoring Sakuli End2End-Monitoring Simon Meggle 21.05.2014 AGENDA Begriff "End2End-Monitoring" die Situation und ihre Herausforderung Funktionsweise von Sahi/Sikuli Die Tools und ihre Stärken im Vergleich Aus zwei

Mehr

Apache Lucene. Mach s wie Google! Bernd Fondermann freier Software Architekt bernd.fondermann@brainlounge.de berndf@apache.org

Apache Lucene. Mach s wie Google! Bernd Fondermann freier Software Architekt bernd.fondermann@brainlounge.de berndf@apache.org Apache Lucene Mach s wie Google! Bernd Fondermann freier Software Architekt bernd.fondermann@brainlounge.de berndf@apache.org 1 Apache Apache Software Foundation Software free of charge Apache Software

Mehr

Mindtime Online Backup

Mindtime Online Backup Mindtime Online Backup S e r v i c e L e v e l A g r e e m e n t Inhaltsangabe Service Definition... 3 1) Datenverschlüsselung... 3 2) Gesicherte Internetverbindung... 3 3) Datencenter... 4 4) Co- Standort...

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet Herbst 2014 Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Rainer Telesko - Martin Hüsler 1 Inhalt

Mehr

U P T I M E products. SAP-Archivierung

U P T I M E products. SAP-Archivierung U P T I M E products SAP-Archivierung Zerfifizierte Archiv-Schnittstelle Daten und Dokumente eines SAP-Systems können über den SAP Archive Link in ein Archivsystem ausgelagert und bei Bedarf wieder zurückgeladen

Mehr

Auszug aus Projektbericht

Auszug aus Projektbericht AAA Continuation Activity 2013. Durchführung von E-Assessment mit ILIAS an der Universität Bern Auszug aus dem Projektbericht E-Assessment ilub Auszug aus Projektbericht Optimiertes ILIAS E-Klausuren System

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1 Präsentation homevisu Familie Peter Beck Juni 2011 2011 p b e Peter Beck 1 Funktionensumfang Der Funktionsumfang das provisu Framework. Modular und durch Plug-In erweiterbar / anpassbar. Plug-In Schnittstelle

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching 1.1 Caching von Webanwendungen In den vergangenen Jahren hat sich das Webumfeld sehr verändert. Nicht nur eine zunehmend größere Zahl an Benutzern sondern auch die Anforderungen in Bezug auf dynamischere

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface.

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Anmelden 2 Startseite 3 Dateimanager 4 CargoLink 5 Freigaben 6

Mehr