wels.business.school W E L S wels.business.school -business HAK 2 Module HealthCareManagement IT Informationstechnologie HAS 2 Notebook WLAN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "wels.business.school W E L S wels.business.school -business HAK 2 Module HealthCareManagement IT Informationstechnologie HAS 2 Notebook WLAN"

Transkript

1 stelzhamerstr wels tel. (07242) fax (07242) business Notebook WLAN classroom 2010 HAK 2 Module HAS 2 HealthCareManagement IT Informationstechnologie M&M Management MORE classic Office Management HAK 2 W E L S Notebookklassen u. WLAN Englisch / Französisch / Italienisch drei Fachrichtungen neuartiges MODUL-System Wer eine kfm. Top-Ausbildung sucht, landet auf jeden Fall bei der HAK Wels, denn nur hier wird gewährleistet: Top-Ausbildung in der gewählten Fachrichtung modularer Aufbau mit individueller Schwerpunktsetzung Ausbildungs- und Durchführungsgarantie Top-Ausstattung Notebookklassen, WLAN, Konzept classroom 2010 Tag der offenen Tür Fr / Uhr INFO-Abend: Di / Uhr Voranmeldungen ab Jänner 2008

2 INFORMATIONS MANAGEMENT UND INFORMATIONS TECHNOLOGIE IT - seit fast zehn Jahren mit großem Erfolg! Extrem hohen Anklang findet weiterhin der Zweig der HAK 2 Wels "Informationstechnologie und Informationsmanagement (IT)". Im Juni 2004 konnten - mit großem Erfolg - die ersten Absolventen dieser Fachrichtung in die Praxis entlassen werden und wurden sehr positiv aufgenommen. Somit stellt sich unsere Schule den Anforderungen der Wirtschaft und bietet für begabte und interessierte Schüler gleichermaßen die Chance einer soliden und zukunftsträchtigen Ausbildung. Dabei wird von Seiten der Schule auch großer Wert auf die hard- und softwaremäßigen Voraussetzungen gelegt, die eine IT- Ausbildung unbedingt benötigt. for the future: Die HAK 2 bildet keine IT-Techniker aus, sondern IT-Fachkräfte mit speziellen Wirtschaftskenntnissen, die nach wie vor am Arbeitsplatz sehr gefragt sind. Der Fachrichtung entsprechend werden folgende Gegenstände unterrichtet: Wirtschaftsinformatik und Computertechnik Desktop Publishing und Office-Management Medienrecht Telekommunikation, Multimediatechnik und -design Software-Engineering und Netzwerkmanagement Informations-, Kommunikations- und Präsentationstechnik Projektmanagement, Übungsfirma und Projektarbeit IT - Notebook A) Pflichtgegenstände (aller HAK2-Module) Wochenstunden / Jahrgang I. II. III. IV V Summe Religion Deutsch Englisch einschließlich Wirtschaftssprache Lebende Fremdsprache (Französisch) Geschichte (Wirtschafts- u. Sozialgeschichte) Geographie (Wirtschaftsgeographie) Internat. Wirtschaft u. Kulturräume Chemie Physik Biologie, Ökologie, Warenlehre Mathematik und angewandte Mathematik Betriebswirtschaft Persönlichkeitsbildung, soziale Kompetenz Businesstraining & ÜFA Rechnungswesen mit Controlling Wirtschaftsinformatik Informations- & Office-Management Politische Bildung und Recht Volkswirtschaft Leibesübungen & MODUL "IT-Notebook" MODUL: Informationsmanagement und Informationstechnologie mit Projektarbeit (& Notebook) Projektmanagement / Projektarbeit Telekommunikation, Multimediatechnik und -design Softwareentwicklung und Netzwerkmanagement Gesamtwochenstundenzahl e-business Möglichkeiten nach der HAK-Matura!!! zusätzlich zu den Möglichkeiten der anderen HAK-Module spezielle Qualifikationen im Bereich IT und e-business Notebook-Klassen sind bereits Alltag in der der HAK 2 "Notebook statt Schulhefte"

3 mit großem Erfolg wurde schon im erstenjahr (2004/05) diese Fachrichtung angenommen. Auf Grund der steigenden Nachfrage im Pflege- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahrzehnten bieten wir eine Ausbildung für all jene an, die in dieser Zukunftsbranche einmal arbeiten und Verantwortung übernehmen wollen. Health Care Management bedeutet u. a. Management von Krankenanstalten, sozialen Einrichtungen und Institutionen und erweitert die Palette einer umfassenden kfm. Ausbildung in Verbindung mit sozialem Engagement. Der Lehrplan umfasst: m kfm. Grundausbildung und Grundlagen 3 des Pflegemanagements m Zweite Fremdsprache: Italienisch m Finanzierung, Führung und Controlling 3 im Health Care Bereich m Psychologie, Soziologie... m Qualitätsmanagement m Konflikt- und Mediationstraining m Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im 3 HC-Bereich A) Pflichtgegenstände (aller HAK2-Module) Wochenstunden / Jahrgang I. II. III. IV V Summe Religion Deutsch Englisch einschließlich Wirtschaftssprache Lebende Fremdsprache (Italienisch) Geschichte (Wirtschafts- u. Sozialgeschichte) Geographie (Wirtschaftsgeographie) Internat. Wirtschaft u. Kulturräume Chemie Physik Biologie, Ökologie, Warenlehre Mathematik und angewandte Mathematik Betriebswirtschaft Persönlichkeitsbildung, soziale Kompetenz Businesstraining & ÜFA Rechnungswesen mit Controlling Wirtschaftsinformatik Informations- & Office-Management Politische Bildung und Recht Volkswirtschaft Leibesübungen & MODUL "HCM" Wir bemühen uns um die Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und div. sozialen Einrichtungen des Bezirkes, um einen verstärkten Praxisbezug herzustellen. Freiwillige Praktika in diesen Einrichtungen sollen in Zukunft auch über unsere Schule angeboten werden. Health Care & non profit Management Health Care Management mit Projektarbeit Projektmanagement / Projektarbeit Fachrichtung HCM Krankenhaus / Pflegemanagement Humanbiologie Gesamtwochenstundenzahl Unseren Schülern wird als Freifach auch Latein angeboten, dh den Absolventen stehen nach der Reifeprüfung alle Studienrichtungen und -möglichkeiten offen, auch in div. Bereichen der Medizin. wecare ein freiwilliges Projekt der HCM-Schüler/innen, um Kindern in der 3. Welt durch finanzielle Hilfe eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. icare IndividualHealthCare wurde als Freigegenstand letztes Schuljahr neu eingeführt und nach dem Motto: "gesunder Körper - gesunder Geist" gestaltet.

4 Marketing Management & MORE A) Pflichtgegenstände (aller HAK2-Module) Wochenstunden / Jahrgang I. II. III. IV V Summe 3 Module = 1 Fachrichtung Religion Deutsch Englisch einschließlich Wirtschaftssprache Lebende Fremdsprache Französisch Geschichte (Wirtschafts- u. Sozialgeschichte) Geographie (Wirtschaftsgeographie) Internat. Wirtschaft u. Kulturräume Chemie Physik Biologie, Ökologie, Warenlehre Mathematik und angewandte Mathematik Betriebswirtschaft Persönlichkeitsbildung, soziale Kompetenz Businesstraining & ÜFA Rechnungswesen mit Controlling Wirtschaftsinformatik Informations- & Office-Management Politische Bildung und Recht Volkswirtschaft Leibesübungen Modul: Modul: Modul: M&M Marketing Media MORE classicmanagement - mice - e:ma entrepreneurship M - fi:ma financial M & MODUL "M&M" Marketing Media mit Projektarbeit Projektmanagement / Projektarbeit Fachrichtung M&M Englisch / Media / Journalismus Telekommunikation / Multimedia Gesamtwochenstundenzahl Der Bogen spannt sich bei dieser Fachrichtung vom klassischen Marketing, über Marktforschung, Werbung bis zum e-business wie z.b. Internetmarketing. In mehreren Fächern wird Englisch als Unterrichtssprache eingesetzt und durch zusätzliche Englisch- Stunden wird die Sprachenkompetenz erhöht sowie die Möglichkeit zur internationalen Zertifizierung geschaffen. Weiters erfolgt eine Ausbildung in Multimedia, um e-business-inhalte auch technisch umsetzen zu können. Medienkunde und Freifächer wie z.b. Italienisch ergänzen diese moderne Ausbildung Marketing Media am Puls der Zeit. Der Lehrplan umfasst: kfm. Grundausbildung Grundlagen des e-business Englisch als Arbeitssprache in mehreren Gegenständen Projektmanagement Internat. Medien und Journalismus Telekommunikation / Multimedia Webdesign... Die Projektarbeit erfolgt in Zusammenarbeit mit vielen bekannten Firmen, die meist im Großraum Wels ihren Sitz haben. Projekte wurden unter anderem mit den Firmen Trodat, Rübig, Richter Pharma, Resch& Frisch, sab-tours, EWW AG, um nur einige zu nennen, durchgeführt.

5 classicmanagement & MODUL "classicmanagement" Projektmanagement einschl. Projektarbeit mption1: mice mption2: e:ma entrepreneurship management mption3: fi:ma financial management dazu ausgewählte Seminare u. Workshops Gesamtwochenstundenzahl Die klassische HAK-Ausbildungsschiene bietet ab dem dritten Jahrgang mehrere Ausbildungsschwerpunkte zur Wahl an: mice - meetings incentives conventions events : Diese Ausbildungsschiene berücksichtigt die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Messen, Kongressen und Events - eine spannende, abwechslungsreiche Tätigkeit. [e:ma] entrepreneurship & management: Erlernen der Fähigkeiten zur Unternehmensgründung bzw. Unternehmensführung steht hier im Vordergrund. Unternehmenskonzepte, Business Pläne, Personalmanagement, Um- classicmanagement classic HAK mit Wahlmöglichkeiten gang mit den Behörden usw. sind nur einige Schlagwörter in diesem Zusammenhang. Unseren Absolventen/innen soll hier nicht nur das nötigewissen, sondern auch der Mut zu unternehmerischen Entscheidungen vermittelt werden. financial management: In diesem Ausbildungsschwerpunkt sollen neben der allgemeinen kfm. Ausbildung vor allem die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Bank-, Börse- und Finanzmanagement, der Umgang mit Anlagen und Wertpapieren sowie Grundzüge des Risikomanagements und Versicherungswesens erlernt werden. Auch die Projektarbeit im letzten Jahr wird sich mit einem praxisgerechten Thema beschäftigen. Abweichend von der Standardstundentafel kann als zweite lebende Fremsprache Italienisch gewählt werden. MORE & MODUL "MORE" Projektmanagement einschl. Projektarbeit Internationales Management & Marketing Italienisch... - (2) Englisch Workshops (BEC)... (2) - - (2) - - Gesamtwochenstundenzahl MORE ist die neueste und umfangreichste Marketing- A u s - bildung, die wir besonders leistungsorientierten Schülern und Schülerinnen anbieten. Wir bieten mehr in jeder Hinsicht mehr Sprachenausbildung, indem wir bereits im ersten Jahrgang zusätzlich einen Englisch-Workshop anbieten und im zweiten Jahrgang mit der dritten lebenden Fremdsprache Italienisch beginnen, mehr Technik durch Einsatz von Notebook und modernster Unterrichts-Software, mehr Beteiligung durch Schüler und Eltern durch besondere gemeinsam Das 3-Säulen-Modell der HAK-Ausbildung ist eine Kombination aus mehreren Bereichen: c Eine von der Wirtschaft sehr anerkannte hochwertige kaufmännische Ausbildung und damit ein sofort möglicher Einstieg in hochwertige Jobs der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung Berufsaussichten und Weiterbildung MORE für alle, die etwas mehr leisten können und wollen gehaltene Seminare und Arbeitsgemeinschaften, die eine neue Qualität des Unterrichts darstellen soll. Auslandsaufenthalte und Praktika sollen die internationale Ausrichtung dieses Programms unterstreichen. Für eine Beratung stehen die Direktion, unser Bildungsberater und unsere Schnupperbetreuer zur Verfügung. Vereinbaren Sie Ihren Termin unter unter more! Für diese Fachrichtung ersuchen wir Sie unserem Förderverein beizutreten, da für die zusätzlichen Programme geringe Kosten entstehen könnten (z. B. für Nativespeaker oder Zusatzgruppen), die über diesen Verein abgerechnet werden. Mit dieser innovativen Spitzenfachrichtung liegen wir wieder in Führung um eine zukunftsorientierte Ausbildung unserer Schüler zu gewährleisten. c Die Möglichkeit, eine Karriere als selbständiger Unternehmer zu starten c Die Studienberechtigung für alle in- und ausländischen Hochschulen und Universitäten c Einstieg in die Fachhochschule, diverse Kurzausbildungen oder auch Auslandsaufenthalte

6 HANDELSSCHULE A) Pflichtgegenstände Wochenstunden / Klasse Summe Religion Deutsch Englisch einschließlich Wirtschaftssprache Zeitgeschichte und Politische Bildung Geographie (Wirtschaftsgeographie) Biologie, Ökologie und Warenlehre Betriebswirtschaft (einschl. Volkswirtschaft) Rechnungswesen Wirtschaftsinformatik Informations- u. Officemanagement Politische Bildung und Recht Volkswirtschaft Leibesübungen Summe Kernbereich Fachrichtung - Office Management Schulautonomer Bereich Schulautonome Seminare zur Übungsfirma Persönlichkeitsbildung, soziale Kompetenz Betriebl. Kommunikation u. Übungsfirma Projektmanagement u. Projektarbeit Office Management Möglichkeiten nach der Handelsschule! direkter Berufseinstieg! Aufbaulehrgänge! über Vorbereitungslehrgang in Fachhochschule Gesamtwochenstundenzahl STUNDENPLAN Trotz 5-Tage-Woche optimaler Stundenplan für alle Schüler. Aktueller Stundenplan der Ic-HCM des heurigen Schuljahres 2007/ Und für keine Schüler Unterricht am Freitag Nachmittag! Schülerfreundlicher Stundenplan als wichtiger Service für unsere Schüler!!! Mo Di Mi Do Fr R CH BW F RW RW RW D D BW E F E IFOM IFOM CH D RW CH IFOM BW BSP PBSK E GEOe WINF BSP F GEOe R WINF Sa

7 Fremdsprachen-Offensive an der HAK 2 Wels Neben Englisch, Französisch und Italienisch bietet unsere Schule auch Marketing, Geschichte und Geografie in englischer Sprache an. In diversen Fachrichtungen wird Italienisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache unterrichtet. Latein, Spanisch, Französisch- und Englisch-Konversation sind weitere Möglichkeiten. Der Freigegenstand BEC ist seit Jahren Fixpunkt in der Ausbildung. Native- Speakers und Sprachwochen (Malta, England, Frankreich, Italien) runden die Fremdsprachenausbildung ab. Vorbereitungskurs BEC Für Schüler der IV. Jahrgänge, die besonderes Interesse an der englischen Sprache haben, bietet die HAK 2 die Möglichkeit, den Vorbereitungskurs für BEC (= Business English Certificate) der University of Cambridge zu besuchen. BEC ist eine international anerkannte Prüfung, die sich hauptsächlich auf die sprachliche Kompetenz im wirtschaftlichen Bereich konzentriert. Das Ziel des Vorbereitungskurses ist es, den Schülern die Fähigkeit zu vermitteln, in der englischen Sprache die modernen Gegebenheiten im internationalen Geschäftsbereich zu bewältigen (writing memos, faxes, telephoning, presenting facts, a company etc.). Die BEC-Prüfung stellt somit für die teilnehmenden Schüler eine Zusatzqualifikation dar. SAP Als einzige Schule in Wels bieten wir unseren Schülern die Möglichkeit einer speziellen Ausbildung in SAP an. SAP gilt als umfassende betriebswirtschaftliche Software und wird in ca. 80 % der europäischen Mittel- und Großbetriebe eingesetzt - (SAP-Bericht siehe Seite 6.) Freigegenstände m Latein m Philosophie m Politische Bildung m BEC m Französisch- / Englisch- Konversation, Spanisch m Konfliktmanagement m Italienisch m SAP m Bewerbungstraining (siehe oben) Antwort auf Forderungen der Wirtschaft nach mehr Praxisorientierung: d i e ÜBUNGSFIRMA Wie ein reales Unternehmen arbeiten die derzeit sieben Übungsfirmen der HAK 2. Die technische Ausstattung in einem eigens eingerichteten Übungsbüro (PC's, Fax, Telefon, Modem, ing, Anrufbeantworter, Kopierer...) ermöglicht optimales und praxisnahes Arbeiten. Firmenbuch, Finanzamt, Gebietskrankenkasse, Bankverbindung - Schule bleibt nicht Theorie, sondern wird "greifbar". Der Kontakt zu den derzeit über 800 Übungsfirmen an anderen HAKs und HAS in ganz Österreich und natürlich auch im Ausland ermöglicht diese praxisnahe Ausbildung. Vermehrt wird in einigen Übungsfirmen der Geschäftskontakt zu englischsprachigen Übungsfirmen hergestellt. Und fast alle unsere Übungsfirmen besitzen das österreichische Qualitätszertifikat, welches den hohen Standard unserer ÜFAs unterstreicht. Frontalunterricht - ade! Unterstützt werden unsere Üfas durch folgende Betriebe: Fa. Thalinger / Fahrradgroßhandel Fa. Ruefa Fa. Holter / Fliesen-Sanitär Fa. Richter's Total Vital Fa. Krippl Watches Fa. SportsExperts Fa. Marionnaud Fa. Red Zac Fa. Aurelkosmetik Besonderes Service e-corner: Von Uhr können alle Schüler der HAK 2 in einem speziell eingerichteten Raum an insgesamt 10 PCs arbeiten, surfen, drucken... e-board: Alle wichtigen Informationen werden laufend auf einem Bildschirm veröffentlicht e-letter: Spezielle Infos werden - sofern gewünscht - per an alle Schüler und Eltern g t Homepage: Nicht nur allgemeine Infos, sondern täglich interessante Informationen werden auf der Internetstartseite fast täglich aktualisiert. Supplierpläne: diese können auch von zuhause bequem über das Internet abgerufen werden Bildungsberatung: Kontinuierliche, begleitende Lernberatung auch mit eigener Website. Neue Technologie: Ständig versuchen wir, uns den neuen Gegebenheiten der Wirtschaft anzupassen und unsere Schüler dementsprechend auszubilden. Investitionen in neue Techniken sind selbstverständlich, um dieses Ziel zu erreichen.

8 e-business-offensive an der HAK 2 Notebook statt Schulhefte Neue Technologien bieten neue Möglichkeiten des Lehrens und Lernens. Alle Schülerinnen und Schüler arbeiten im Unterricht auf ihren eigenen Notebooks, die über ein Funknetz mit dem Schulnetz und Internet verbunden sind. Immer mehr multimedial aufbereitete Unterrichtsmaterialien und Informationssysteme ermöglichen mehr eigenständiges Lernen. Die Notebooks müssen natürlich von jedem Schüler selbst finanziert werden. Die technischen Voraussetzungen und Arbeiten, um fast im gesamten Schulgebäude wireless ins Schulnetz bzw. ins Internet zu gelangen, dh von allen Klassen, von der Pausenhalle, in der schönen Jahreszeit auch vom Schulhof usw. sind weitgehend abgeschlossen. Module "HAK-IT" und "HAK-MORE" werden als Notebook-Klassen (jeder Schüler arbeitet in allen Unterrichtsfächern auf seinem eigenen Notebook) geführt. HAK clmanagement / HAK HCM / HAK M&M Der Unterricht umfasst die HAK-Ausbildung in der jeweiligen Fachrichtung. Zusätzlich bieten wir den Klassen auch an, ab dem zweiten bzw. dritten Jahrgang den Unterricht auch in Form einer Notebook-Klasse zu gestalten - natürlich bis hin zur Matura. Dies basiert natürlich auf Freiwilligkeit und muss vom jeweiligen Klassenforum beschlossen werden. Speziell für die Schüler/innen der Notebook-Schule HAK 2 stellt die Schule einen Teil der Microsoft-Produkte gratis zur Verfügung (Software im Rahmen der MSDN- AA-Lizenz). Schnupp ppern in der HAK/HAS 2... und wenn du dir noch nicht ganz sicher bist... komm in unsere Schule und verbring einen ganz normalen Schultag in einer unserer Klassen. So lernst du neue Gegenstände direkt kennen und du hast natürlich in den Pausen Zeit, mit deinen "neuen Klassenkameraden" zu plaudern und dich so direkt über unsere Schule zu informieren. Manches lässt sich bei einem Vortrag oder beim "Tag der offenen Tür" nicht wirklich entdecken. Wir warten auf DICH. Ruf im Seketariat (Fr. Guggenbichler) an oder lass deine Eltern einen individuellen Schnuppertag für Deine "Schnupperberater" Mag. Iris Panagger, Dr. Otto Lang und Mag. Brigitte Hintenaus werden sich um dich kümmern. dich planen, natürlich genügt auch eine . Vielleicht nimmst du auch noch eine Freundin oder einen Freund oder auch mehrere zu diesem Schnuppertag mit. Wir freuen uns auf dich/euch Prof. Dr. Otto Lang Bildungsberater

Handelsschule Praxis-HAS

Handelsschule Praxis-HAS Neue Ausbildungsschwerpunkte ab 2014! Handelsschule Praxis-HAS Handelsakademie Management für Informationstechnologie und erneuerbare Energien ODER Internationale Wirtschaft und Logistik Fachschule für

Mehr

BUNDESHANDELSAKADEMIE BUNDESHANDELSSCHULE

BUNDESHANDELSAKADEMIE BUNDESHANDELSSCHULE BUNDESHANDELSAKADEMIE BUNDESHANDELSSCHULE 6800 Feldkirch Schillerstraße 7b T +43 5522 730 47 F +43 5522 730 47-4 hak.feldkirch@cnv.at www.hak-feldkirch.ac.at 1 Inhaltsverzeichnis der Schulbroschüre Wusstest

Mehr

Berufsausbildung in nur 2 Jahren nach Abschluss der allgemeinen Schulpflicht

Berufsausbildung in nur 2 Jahren nach Abschluss der allgemeinen Schulpflicht Die i-nova bietet den SchülerInnen der 4. Klasse Hauptschule und der Polytechnischen Schule eine interessante und vielversprechende Fortsetzung ihres schulischen Bildungsweges. Die Handelsschule Jennersdorf

Mehr

Mechatronik-Ausbildung Kooperation HTL + HAK

Mechatronik-Ausbildung Kooperation HTL + HAK Mechatronik-Ausbildung Kooperation HTL + HAK Allgemeines Was ist Mechatronik? Mechatronik ist eine Verbindung von Mechanik Elektronik und Informatik Mechatronische Systeme findet man in der Fahrzeugtechnik,

Mehr

Gib deinem Leben die Hand. H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t

Gib deinem Leben die Hand. H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t Gib deinem Leben die Hand und lass dich überraschen, welche Wege es mit dir geht H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t B a u s t e i n m e i n e s L e b e n s 5 Jahre

Mehr

Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern MATURA. bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur.

Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern MATURA. bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur. Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur MATURA zu kommen Das Oberstufenrealgymnasium (ORG) Die höhere Lehranstalt

Mehr

Handelsschule. Aufbaulehrgang FIT FOR LIFE

Handelsschule. Aufbaulehrgang FIT FOR LIFE Handelsschule Aufbaulehrgang FIT FOR LIFE Fit for Life! Die Handelsschule macht fit für ein Leben am Puls der Zeit. Fit for Business Eine umfassende wirtschaftliche Ausbildung vermittelt Gefühl und Verständnis

Mehr

Handelsschule. Aufbaulehrgang. fit for life

Handelsschule. Aufbaulehrgang. fit for life Handelsschule Aufbaulehrgang fit for life Fit for Life! Hol dir die Power! Die Handelsschule macht fit für ein Leben am Puls der Zeit. Die Handelsschule ist Treibstoff für deine erfolgreiche Zukunft. Klar,

Mehr

HANDELSSCHULE - die dreijährige Ausbildung zum WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTEN, zur WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTIN (WBA)

HANDELSSCHULE - die dreijährige Ausbildung zum WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTEN, zur WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTIN (WBA) HANDELSSCHULE die dreijährige Ausbildung zum WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTEN, zur WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBSASSISTENTIN (WBA) Schulautonome/r Stundentafel/Lehrplan der BHAS Leibnitz 2006 Grundsätzliches:

Mehr

SCHULTYPEN-INFO 3-jähriger Aufbaulehrgang mit Matura (ALW)

SCHULTYPEN-INFO 3-jähriger Aufbaulehrgang mit Matura (ALW) SCHULTYPEN-INFO 3-jähriger Aufbaulehrgang mit Matura (ALW) Aufnahme und Abschluss: Der Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe (ALW) ist eine humanberufliche Schule (vgl. www.hum.at). Er schließt mit

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung. Berufsbegleitende Ausbildung

Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung. Berufsbegleitende Ausbildung Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung Berufsbegleitende Ausbildung 2 Ziele Die kaufmännische Berufsmaturitätsschule nach abgeschlossener Lehre vermittelt in einem zweijährigen berufsbegleitenden

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t BRG Petersgasse Petersgasse Hans-Brandstettergasse Petersgasse 110 A 8010 Graz Sandgasse BRG Haltestelle St. Peter Schulzentrum Telefon: Sekretariat: (0316) 463246 / Fax: DW 30 E-Mail: rumpf@petersgasse.at

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Ein Angebot des Berufsbildungszentrums Olten Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule Olten Was ist die Berufsmaturität? Die Berufsmaturität vermittelt eine

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Mit rund 5000 Studenten, 24 Bachelor Studiengängen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie bundesweit über 2000 Partnerunternehmen ist die im Jahr 1974

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt Seite 1 Inhalt Ziele... 3 Ausbildungsstruktur... 4 Lerninhalte... 5 Fächerverteilung... 6 Stundentafel... 7 Sprachaufenthalte... 8 Praxis... 8 Schulische Prüfungen... 9 Betriebliche Prüfungen... 9 Anforderungsprofil...10

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Studiengang. Multimediale Kommunikation und Dokumentation

Studiengang. Multimediale Kommunikation und Dokumentation Studiengang Multimediale geplantes Studienziel Ausbildung von Fachkräften, welche Kommunikations- und s- Lösungen in weiten Bereichen der Technik und Wirtschaft zielführend gestalten können. Somit vermittelt

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie

verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie BERUFSBEGLEITEND WIRTSCHAFTSINFORMATIkER/-IN WERDEN Profitieren Sie von

Mehr

Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium. über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife

Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium. über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife Ziel: Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium ( Abitur) Erwerb der allgemeinen

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN KONRAD LORENZ GYMNASIUM

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN KONRAD LORENZ GYMNASIUM KONRAD LORENZ GYMNASIUM Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium 2230 Gänserndorf, Gärtnergasse 5-7 Wohin mit 14? Bildungswege ab der 9. Schulstufe Schulpräsentationen HTL Mistelbach Zistersdorf HAK Gänserndorf

Mehr

[] [] [] ! ! 13 ! [ ] HMA: Marketing und Management/ Notebook, 2. Fremdspr. Französisch (Standort Firnbergplatz) HMB: Marketing und Management/ Notebook, 2. Fremdspr.

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0 Bezeichnung Telefonnummer Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Gebäudetechnik und Gebäudemanagement

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft II

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Informationen zur Profilwahl. für die Unterstufenklassen der KZO

Informationen zur Profilwahl. für die Unterstufenklassen der KZO Informationen zur Profilwahl für die Unterstufenklassen der KZO Inhalt Gymnasium, Lehre oder was sonst? Die gymnasiale Maturität an der KZO Entscheide, Alternativen, Termin Info Profilwahl U2 2 Info Profilwahl

Mehr

GOS Die Gymnasiale Oberstufe Saar Achtjähriges Gymnasium G 8. Information Klassenstufe 9

GOS Die Gymnasiale Oberstufe Saar Achtjähriges Gymnasium G 8. Information Klassenstufe 9 GOS Die Gymnasiale Oberstufe Saar Achtjähriges Gymnasium G 8 Information Klassenstufe 9 Eckpunkte Gymnasiale Oberstufe Saar Alle Diskussionen der letzten Jahre betonen Defizite in der gymnasialen Bildung

Mehr

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 Thomas von Ohlen GSH - Schule im Zentrum 1670 Schülerinnen und Schüler Davon 522 in der Oberstufe 170 Lehrerinnen und Lehrer Übersicht Kooperation mit den Gymnasien

Mehr

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Informationsveranstaltung für den Jahrgang 9 und Realschüler der Klasse 10 am 09.02.2015 Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Gaby Trusheim gaby.trusheim@athenetz.de Informationen im Internet www.athenaeum-stade.de

Mehr

WILLKOMMEN ZUM INNOVATIVE SCHOOL DAY

WILLKOMMEN ZUM INNOVATIVE SCHOOL DAY WILLKOMMEN ZUM INNOVATIVE SCHOOL DAY KOMPETENZENTWICKLUNG MIT ICT LERNEN NEU ENTDECKEN! Erste ICT-Tagung mit Microsoft 2012 KOMPETENZENTWICKLUNG MIT ICT LERNEN NEU ENTDECKEN! Zweite ICT-Tagung mit Microsoft

Mehr

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen Mit Hilfe des Handouts zur Informationsveranstaltung Wege zum Abitur (für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss) soll ein erster Überblick über die verschiedenen beruflichen (und der Vollständigkeit

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft

Mehr

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 1.1 Ziel des Lehrgangs 1.2 An wen richtet sich der Lehrgang? 1.3 Lehrgangsmodelle

Mehr

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Politische Bildung und Recht (3/D), Fachtheorie Maschinenbau Automatisierungstechnik: Dipl.-Ing. (17/D), Fachpraxis Maschinenbau

Mehr

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Ansprechpartner: Herr Schwab. E-Mail: info@bass-vs.de

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Ansprechpartner: Herr Schwab. E-Mail: info@bass-vs.de Mit Hilfe des Handouts zur Informationsveranstaltung Wege zum Abitur (für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss) soll ein erster Überblick über die verschiedenen beruflichen (und der Vollständigkeit

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler, 09.01.2012 09.01.2012 Infoabend Abteilung 4 - Regina Michalski

Mehr

Maria-Ward-Gymnasium Altötting

Maria-Ward-Gymnasium Altötting Folie 1 Pflichtfächer Wahlpflichtfächer Besonderheiten für SchülerInnen mit Spanisch Das Sport Additum Die Profilfächer (das Zusatzangebot der Schule) Die Testwahl Die Seminare Das Flexibilisierungsjahr

Mehr

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen stressfrei Sprachen lernen wifi.at/ooe WIFI Mit diesem neuen Kursangebot richtet sich das WIFI an all jene, die ohne Druck, ohne Hausübungen und Tests eine Sprache lernen wollen. In ungezwungener Atmosphäre

Mehr

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut *weitere Informationen zur Kriterienliste innen Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut inkl. Gutschein für Schulstunden Nachhilfeunterricht Sehr geehrte Eltern! Der Schul- und Lernalltag

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Latein an der Bettinaschule

Latein an der Bettinaschule Latein an der Bettinaschule Bettinaschule Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Warum und wozu überhaupt Latein? Argumente für Latein als 2. Fremdsprache Was bietet die Bettinaschule? Was ist bei der Wahl

Mehr

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc. Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) (Stand August 2014) Musterstudienpläne Regelprofil Wirtschaftspädagogik

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Service de l enseignement secondaire du deuxième degré Amt für Unterricht der Sekundarstufe 2 Collège Sainte-Croix Kollegium Heilig Kreuz Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Rechtliche

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom VSK

Höheres Wirtschaftsdiplom VSK Höheres Wirtschaftsdiplom VSK Höheres Wirtschaftsdiplom VSK Auf direktem Weg ins Kader mit einem anerkannten Diplom. Das Höhere Wirtschaftsdiplom VSK ist eine Generalistenausbildung und garantiert eine

Mehr

Wer viel leisten will, schafft es bei uns auch ganz nach vorn.

Wer viel leisten will, schafft es bei uns auch ganz nach vorn. Wer viel leisten will, schafft es bei uns auch ganz nach vorn. Auszubildende in der Gesamtzahl: 77 Auszubildende (Stand Oktober 2008) 34 Kaufleute für Bürokommunikation mit bankfachlicher Zusatzqualifikation

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Kaufmännisches Berufskolleg

Kaufmännisches Berufskolleg Kaufmännisches Berufskolleg Ablauf der Veranstaltung Bildungswege im beruflichen Schulwesen in Baden-Württemberg Eingangsvoraussetzung, Profil und Ziele des Berufskollegs I Stundentafel des Berufskollegs

Mehr

Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft

Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft Berufsfachschule I Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung Berufsfachschule II Fachrichtung Betriebswirtschaft Berufsfachschule I Fachrichtung

Mehr

Triale kaufmännischen Lehre bei aprentas

Triale kaufmännischen Lehre bei aprentas Triale kaufmännischen Lehre bei aprentas aprentas aprentas ist der Ausbildungsverbund der pharmazeutisch chemischen Industrie. Träger sind die Unternehmen Ciba Spezialitätenchemie, Novartis und Syngenta.

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014)

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Beachte! Sich in der 8. Schulstufe anzustrengen, zahlt sich aus, um im gewünschten Schultyp einen Platz zu bekommen.

Beachte! Sich in der 8. Schulstufe anzustrengen, zahlt sich aus, um im gewünschten Schultyp einen Platz zu bekommen. Liebe Schülerinnen, liebe Schüler! Richtige Entscheidungen zu treffen, setzt immer voraus, gut informiert zu sein. Eine wichtige Entscheidung ist sicher die Wahl der weiteren Ausbildung nach der 8. bzw.

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr.

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr. Inhalt Ziele... 2 Ausbildungsstruktur... 3 Lerninhalte... 4 Fächerverteilung... 5 Stundentafel... 6 Sprachaufenthalte... 7 Praxis... 7 Schulische Prüfungen... 8 Betriebliche Prüfungen... 8 Anforderungsprofil...

Mehr

Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung in. vom Randgebiet zum Highlight

Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung in. vom Randgebiet zum Highlight Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung in der HAS neu vom Randgebiet zum Highlight 3. Wirtschaftsdidaktik-Kongress an der WU Wien am 09.11.2012 Wege und Irrwege einer modernen Rechnungswesen-Didaktik Vortragende:

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Übersicht zum Modulhandbuch

Übersicht zum Modulhandbuch Übersicht zum Modulhandbuch Bachelor of Science Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc. BWL techn.) Stand: Oktober 2010 Universität Stuttgart Betriebswirtschaftliches Institut HINWEIS: Die

Mehr

BA- und MA Studium Informationsmanagement Betriebswirtschaftlicher Schwerpunktbereich

BA- und MA Studium Informationsmanagement Betriebswirtschaftlicher Schwerpunktbereich BA- und MA Studium Informationsmanagement betriebswirtschaftlicher Schwerpunktbereich zur Wahl Betriebswirtschaftlicher Schwerpunktbereich Betriebliche Finanzierung, Geld- und Kreditwesen Betriebliches

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre ( ECTS)

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt E-Business-Management und Kommunikationssysteme Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in davon 1-2 Fächer davon 1 Fach Abitur nach 12 Jahren (G8) Ab dem Schuljahr 2008/09 wird mit dem Eintritt in die Einführungsphase das Abitur nach 12 absolvierten Schuljahren erteilt (erstmals also im Jahr

Mehr

Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich

Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich Fachmittelschulen des Kantons Zürich Promotionsreglement 43.5.4 Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich (vom 9. Juni 007) Der Bildungsrat, nach Einsichtnahme in den Antrag der

Mehr

Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management

Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management Wirtschaftsinformatik - Business Information Management 1 Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management Informationen für Studieninteressenten STUTTGART 13.07.2012 Studiengang Wirtschaftsinformatik

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester AKADEMISCHER INDUSTRIAL ENGINEER Mit dem TU-WIFI-College Lehrgangsziel: Sie möchten einen akademischen Abschluss im technischen Bereich? Und dies praxisnahe und berufsbegleitend? Dann sind Sie bei diesem

Mehr

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen ZLI BASISLEHRJAHRE Informatik + Mediamatik Informationen für Schüler/innen Was ist das Basislehrjahr Erstes Jahr der Berufslehre Das Basislehrjahr ist sowohl für Firmen als auch für Lernende eine attraktive

Mehr

Kaufmännische Schule Hausach

Kaufmännische Schule Hausach Kaufmännische Schule Hausach Kaufmännische Berufsschule Berufsfachschule Wirtschaft Kaufmännisches Berufskolleg I Kaufmännisches Berufskolleg II Wirtschaftsgymnasium Kaufmännische Berufsschule Industriekaufmann/-frau

Mehr

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Fachhochschule Berufsakademie Universität Berufsabschluss Abitur (allgemeine Hochschulreife) Berufsschule Berufskolleg II Berufskolleg I Berufskolleg

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007)

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Amtliche Mitteilung Nr. 6/2008 25. Juni 2008 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Auf der Grundlage von 9 Abs. 2, 13 Abs. 2 und 74 Abs. 1 Nr.

Mehr

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum Alle genannten Verordnungen

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe 21. Oktober 2008 Christoph Gnandt

Informationen zur gymnasialen Oberstufe 21. Oktober 2008 Christoph Gnandt Informationen zur gymnasialen Oberstufe 1. Oktober 008 Christoph Gnandt Kontakt & Information Weitere Informationen und Verweise zu den Seiten des ISB und des Kultusministeriums: http://www.dalberg-gymnasium.de

Mehr

ABIplus. Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation. EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP)

ABIplus. Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation. EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP) ABIplus Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP) Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent, Fachrichtung Informationsverarbeitung Multimedia-Assistent

Mehr

Seminare für Schülerinnen und Schüler

Seminare für Schülerinnen und Schüler Seminare für Schülerinnen und Schüler Internet-Führerschein ab auf die Datenautobahn (S 1) Das Internet ist faszinierend für dich - doch deine Eltern lassen dich nicht surfen, weil sie dir keine vernünftige

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Das Privatgymnasium Borromäum. www.borromaeum.at

Das Privatgymnasium Borromäum. www.borromaeum.at Das Privatgymnasium Borromäum www.borromaeum.at Das privatgymnasium Borromäum Das Borromäum ist eine katholische Privatschule der Erzdiözese Salzburg. Buben und junge Männer erhalten in unserem humanistisch-neusprachlichen

Mehr

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler. Kl. 10

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler. Kl. 10 Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler Kl. 10 Einführung Wahlen Kernfach Wahlen Profile Wahlen sonst. Fächer Abitur Organisation Ziel: 2 Abschlüsse Allgemeine Hochschulreife 2 Jahre entspr. 4

Mehr