Die Rente: Grundlage der Altersvorsorge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Rente: Grundlage der Altersvorsorge"

Transkript

1 Rent e: Di egr undl agenf üri hr eal t er s v or s or ge

2 Die Rente: Grundlage der Altersvorsorge Liebe Leser, in Deutschland ist die staatliche Rente noch immer die Hauptvorsorge-Quelle für die meisten Menschen. Bereits mehrere Generationen haben von der Rente profitiert und noch vor wenigen Jahren galt: Die Rente in Deutschland ist sicher! Aber spätestens seitdem in Deutschland immer weniger Kinder zur Welt kommen und die Bevölkerung immer älter wird steht fest: Die Jungen können gar nicht genug Einzahlen, um sich und die vorige Generation richtig abzusichern. Dennoch verlassen sich immer noch viele Menschen auf die staatlichen Garantien. Doch was ist eigentlich noch sicher? Welche Summen stehen Ihnen als Rentner noch zu und was können Sie tun? Mit unserem kleinen Altersvorsorge 1x1 wollen wir antworten auf die drängendsten Fragen geben. Wir wünschen Ihnen gute Erkenntnisse. Mit den besten Grüßen Seite 1

3 Inhaltsverzeichnis Die Rente: Grundlage der Altersvorsorge... 1 Renteneintrittsalter: Die Gesetze der Bundesrepublik... 3 Wartezeiten bei der Altersrente = Mindestversicherungszeit... 3 Wann in Rente? Schon die 65 erscheint utopisch... 3 Der demographische Wandel: Rentenversicherungen geraten in Not... 4 Wann in Rente? Hinweise zum erforderlichen Lebensjahr im Überblick... 4 Rente mit 67 Jahren: Eigentlich eine Kürzung der Altersrente?... 4 Renteneintrittsalters: Europaweiter Trend zur Anhebung... 5 Der demographische Wandel: Herausfordernde Zahlen für ganz Europa... 5 Renteneintrittsalter Europa: Ist die Armut vorprogrammiert?... 6 Rente wegen Erwerbsminderung... 7 Ab wann liegt eine Erwerbsminderung vor?... 7 Halbe und volle Erwerbsminderungsrente: Was Sie beachten müssen... 7 Rente wegen Erwerbsminderung... 8 Erwerbsminderungsrente und Nebenverdienst: Die magische 400 -Grenze... 9 Sofortrente: So legen Sie Geld an Rentenversicherungen Bankentnahmepläne Banksparplan Mehrgliedriges Vorsorgekonzept Berufsunfähigkeitsversicherung Todesausfallschutz Persönliche Risikobereitschaft Beste Altersvorsorge rechtzeitig suchen Fonds, Lebensversicherung oder doch lieber Riestern? Zuverlässige Informationen und Nutzung von Beratungsangeboten Seite 2

4 Renteneintrittsalter: Die Gesetze der Bundesrepublik Das Renteneintrittsalter steigt und steigt. Lag es bis vor ein paar Jahren noch bei 60 Jahren, kann die Regelaltersgrenze zum jetzigen Zeitpunkt erst zum 65. Lebensjahr beantragt werden. Ab 2012 jedoch soll diese Marke schrittweise auf 67 Jahre angehoben werden. Sogar von Gerüchten um ein Renteneintrittsalter mit 69 ist bereits die Rede. Wartezeiten bei der Altersrente = Mindestversicherungszeit Wann ein Mensch die gesetzliche Altersrente beziehen kann, ist aber nicht nur an die Voraussetzungen des Alters geknüpft. Der Zeitpunkt des Rentenantrags sowie die Anspruchsvoraussetzungen spielen ebenfalls eine nicht unerhebliche Rolle. Zum Beispiel muss für den Erhalt der Rente eine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt worden sein. Innerhalb dieses Zeitraums ist man dazu verpflichtet, Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung zu tätigen. Aus diesem Grund ist diese Wartezeit auch mit der sogenannten Mindestversicherungszeit gleichzusetzen. Allerdings sind die Wartefristen variabel. Wird die betroffene Person beispielsweise durch einen Arbeitsunfall berufsunfähig, reicht schon die Zahlung eines Monatsbetrages aus, um für die vorzeitige Erfüllung der Wartezeit Sorge zu tragen. Eine weitere Möglichkeit ist die Wartezeiterfüllung durch einen Versorgungsausgleich. Im Klartext bedeutet dies, dass jeder Monat der verfrühten Rentenzahlung auf die beitragspflichtige Wartezeit angerechnet wird. Wann in Rente? Schon die 65 erscheint utopisch Aufgrund von Erkrankungen, Unfällen oder Arbeitslosigkeit ist es vielen Menschen jedoch nicht möglich bis zu ihrem 65. Lebensjahr berufstätig zu sein. Im Jahr 2006 lag das durchschnittliche Renteneintrittsalter deutscher Frauen bei 63,2 Jahren. Die Männer kamen immerhin auf 63,3 Jahre. Seite 3

5 Menschen, die früher Rente beantragen, als der Staat es vorsieht, müssen allerdings mit nicht unerheblichen Einbußen rechnen. So reduziert sich die Rente um 0,3% für jeden Monat, der vor dem 65. Lebensjahr des Betroffenen liegt. Der demographische Wandel: Rentenversicherungen geraten in Not Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Durch den demographischen Wandel geraten die Rentenversicherungen immer mehr in Finanzierungsnöte. Aus diesem Grund wird das Renteneintrittsalter in Deutschland ab dem Jahr 2012 Schritt für Schritt von 65 auf 67 Jahre angehoben. Wann in Rente? Hinweise zum erforderlichen Lebensjahr im Überblick Die Neureglung des Renteneintrittsalters in der Bundesrepublik betrifft all diejenigen, welche nach 1947 geboren wurden. Hier erfahren Sie, wie sich die Anhebung bis zur Rente mit 67 staffelt: - für den Geburtsjahrgang 1947 liegt die Altersgrenze bei 65 Jahren und 1 Monat - jedem darauffolgenden Jahrgang bis zum Geburtsjahr 1958 wird ein weiterer Monat hinzu addiert - für Geburtsjahrgänge nach 1958 kommen jeweils 2 Monate dazu - ab dem Jahrgang 1964 gilt dann das Renteneintrittsalter von 67 Jahren Rente mit 67 Jahren: Eigentlich eine Kürzung der Altersrente? Kritiker der Anhebung des Renteneintrittsalters betitelten die Neuregelung bereits als Kürzung der Altersrente. Nur den wenigsten Menschen ist es tatsächlich möglich, bis zu ihrem 67. Lebensjahr zu arbeiten. Aus diesem Grund wird es wohl der Regelfall werden, dass die Menschen wegen eines verfrühten Renteneintritts Abschläge in Kauf nehmen zu müssen. Seite 4

6 Renteneintrittsalter Europa: Droht die EU-weite Anhebung? Die Menschen werden immer älter. Die Geburtenrate sinkt. Mit diesem Problem sieht sich längst nicht mehr nur Deutschland konfrontiert. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Europäer steigt kontinuierlich um zwei bis drei Monate jährlich. Und gerade einmal 1,6 Kinder bekommt eine europäische Frau im Schnitt. Dies stellt auch ein Problem für die Rentensysteme dar. Denn immer weniger Erwerbstätige müssen für eine stetig wachsende Zahl an Rentnern finanziell aufkommen. Renteneintrittsalters: Europaweiter Trend zur Anhebung Die Anhebung des Renteneintrittsalters erscheint da vielen europäischen Ländern als beste Lösung. Über die Hälfte der EU-Mitgliedstaaten hat diesen Schritt in den vergangenen fünf Jahren bereits getan. Auch zum jetzigen Zeitpunkt sind zahlreiche Reformen in Gang oder für die nahe Zukunft in Planung. Doch diese Maßnahmen scheinen der EU-Kommission und dem Europaparlament nicht genug. Momentan schwankt das reguläre Renteneintrittsalter in der Europäischen Union zwischen 58 Jahren in Slowenien und 68 Jahren in Finnland. Der demographische Wandel: Herausfordernde Zahlen für ganz Europa Laut dem Statistischen Bundesamt wird die Anzahl der Personen im erwerbsfähigen Alter von circa 50 Millionen auf rund 33 Millionen sinken. Diese Zahlen gelten für das Jahr 2060 und beschränken sich nach den vorliegenden Berechnungen nur auf die Bundesrepublik. Jedoch sehen sich auch andere europäische Länder mit ähnlichen Zahlen konfrontiert. Im Jahr 2009 lag das durchschnittliche Bevölkerungsalter der Europäer noch bei 40,6 Jahren. Hochrechnungen zufolge wird es im Jahr 2060 auf 48 Jahre angestiegen sein. Noch im Jahr 2008 kamen vier Menschen im erwerbsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) auf einen EU-Bürger im Alter von 65 oder älter. Seite 5

7 Prognosen zufolge wird sich dieses Verhältnis im Jahr 2060 auf zwei zu eins geändert haben. Renteneintrittsalter Europa: Ist die Armut vorprogrammiert? Zwar kann die EU den Mitgliedsstaaten bezüglich ihrer Rentengesetze nichts vorschreiben, dennoch rät die Europäische Kommission den Ländern dringend zu einer allgemeinen Anhebung des Renteneintrittsalters. Bereits 2010 begann die Kommission Debatten um die Rentensysteme in Europa anzustoßen. Im Juli 2010 wurde den Staaten erstmals das Grünbuch Angemessene, nachhaltige und sichere europäische Pensions- und Rentensysteme vorgelegt, um ihnen somit die Forderung nach einer Verlängerung der Lebensarbeitszeit zu verdeutlichen. Zwar erntete diese erste Maßnahme noch zahlreiche Entrüstung seitens der Mitgliedsstaaten, doch bereits ein Jahr später folgten weitere europäische Versuche, die Bemühungen der einzelnen Länder in Einklang miteinander zu bringen. EU-Sozialkommissar Laszlo Andor zur Rentenproblematik Europas: Jeder Mitgliedsstaat muss seine eigene Situation berücksichtigen. Aber es gibt ganz klar übergreifende Prinzipien für die ganze EU, und dazu gehört, das Rentenalter an die Lebenserwartung zu koppeln. Laut der Kommission werden in naher Zukunft Millionen Menschen im Alter in Armut leben, wenn die europäischen Staaten ihre Rentensysteme nicht reformieren. Einen konkreten Vorschlag für das exakte Renteneintrittsalter wurde jedoch noch nicht unterbreitet. Seite 6

8 Rente wegen Erwerbsminderung Noch heute hört man oft den Begriff Erwerbsunfähigkeit. Seit dem Jahr 2001 wurde diese Bezeichnung jedoch durch den Begriff der Erwerbsminderung ersetzt. Diese Namensänderung scheint sich in der Umgangssprache noch nicht durchgesetzt zu haben. Trotzdem existiert die Erwerbsunfähigkeit in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr. Bei einem Rentenbeginn nach dem gibt es die gesetzliche Rentenzahlung nur noch aufgrund von teilweiser oder voller Erwerbsminderung. Die gesetzliche Grundlage ist im 43 SGB VI verankert. Ab wann liegt eine Erwerbsminderung vor? Eine Rente wegen Erwerbsminderung wird dann gezahlt, wenn die betroffene Person auf unbegrenzte Zeit nicht in der Lage ist 6 Stunden täglich erwerbstätig zu sein. Zudem muss eine Wartezeit von 5 Jahren zwischen dem Ereignis der Arbeitsunfähigkeit und dem Eintritt in die Erwerbsminderungsrente erfüllt worden sein. Innerhalb dieses Zeitraums ist die betroffene Person dazu verpflichtet, mindestens 3 Jahre lang Pflichtbeiträge für ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu zahlen. Gleichzeitig bedeutet diese Regelung also, dass Berufsanfänger kein Recht auf die Erwerbsminderungsrente haben, da ein Anspruch erst nach Ablauf der 5 Jahre gestellt werden kann. Halbe und volle Erwerbsminderungsrente: Was Sie beachten müssen Grundsätzlich ist zwischen halber und voller Erwerbsminderung zu unterscheiden. Eine volle Erwerbsminderung liegt dann vor, wenn jemand weniger als drei Stunden pro Tag arbeitsfähig ist. Anspruch auf die halbe Erwerbsminderungsrente haben Personen, die drei bis maximal sechs Stunden täglich arbeitsfähig sind. Seite 7

9 Lässt der Arbeitsmarkt einen solchen Teilzeitarbeitsplatz jedoch nicht zu, können teilweise erwerbsgeminderte Personen ebenfalls die volle Erwerbsminderungsrente beantragen. Außerdem gilt die Arbeitsfähigkeit unabhängig vom Beruf, den die Person erlernt und ausgeübt hat. Im Klartext bedeutet dies, dass alle Versicherten im Falle einer Erwerbsminderung den gleichen Rentensatz erhalten. Egal ob sie vorher einem handwerklichen Beruf nachgegangen sind oder Manager eines großen Wirtschaftskonzerns waren. Rente wegen Erwerbsminderung: Oftmals widerspricht die Höhe den Erwartungen Die Höhe der Rentenzahlung variiert, je nachdem wie viele Stunden am Tag die betroffene Person einer Erwerbstätigkeit nachgehen kann. Bisherige Ausbildungsverhältnisse und Tätigkeiten bleiben dabei unberücksichtigt. Allerdings ist zu beachten, dass Erwerbsminderungsrenten fast nur noch als Zeitrenten bewilligt werden. Die Zahlung ist in den meisten Fällen auf 3 Jahre befristet und muss danach neu beantragt werden. Bezieht eine Person eine volle Erwerbsminderungsrente und verbessert sich ihr Gesundheitszustand während der Inanspruchnahme, wird ihr unter Umständen nur noch eine halbe Erwerbsminderungsrente gezahlt. Die Rente wird bis zur Regelaltersgrenze ausbezahlt. Anschließend erfolgt eine Umwandlung in eine normale Altersrente. Die volle Erwerbsminderungsrente wird erst mit der Vollendung des 63. Lebensjahres gezahlt. Jüngere Personen müssen mit Abschlägen bei der Auszahlungshöhe rechnen. Allgemein gilt: - eine halbe Erwerbsminderungsrente beschränkt sich ungefähr auf die Hälfte des Betrags einer vollen Rente wegen Erwerbsminderung - für jeden Monat früherer Inanspruchnahme einer Rente wird die Zahlung um minimal 0,3% und maximal 10,8% gesenkt. Seite 8

10 Erwerbsminderungsrente und Nebenverdienst: Die magische Grenze Beziehen Sie aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen eine volle Rente wegen Erwerbsminderung und verdienen sich zusätzlich etwas Geld, darf dieser Nebenverdienst nicht mehr als 400 monatlich abwerfen. Überschreiten Sie diesen Grenzwert, kann Ihnen Ihre Rente entweder gekürzt oder ganz gestrichen werden. Seite 9

11 Sofortrente: So legen Sie Geld an Ich bin Rentnerin, 69 Jahre alt. Durch ein Erbe ist mir Geld zugeflossen, welches ich sicher für eine zusätzliche Altersvorsorge anlegen möchte. Ich möchte lebenslang eine Zusatzrente erhalten. Was empfehlen Sie in diesem Fall?, fragt uns eine Leserin. Hierzu stelle ich Ihnen drei Möglichkeiten vor, die in Betracht kommen: Rentenversicherungen Es gibt Rentenversicherungen, die gegen eine Einmalzahlung eine lebenslange Rente garantieren. Das Problem ist nur: Die Versicherer gehen in der Regel davon aus, dass die versicherte Person sehr, sehr alt wird. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Versicherung für Sie auch nur halbwegs rentabel sein kann, ist äußerst gering. Außerdem schlucken solche Versicherungen erfahrungsgemäß einen ganzen Batzen Gebühren und Provisionen. Auch das spricht gegen dieses Modell. Bankentnahmepläne Es gibt Bankentnahmepläne. Sie zahlen das Kapitalvermögen auf ein Konto ein und erzielen dafür Zinsen. Monat für Monat wird ein bestimmter Betrag entnommen, wobei das Kapitalvermögen mitsamt Zinsen nach und nach aufgezehrt wird. Das ist durchaus empfehlenswert, denn hier fallen keine oder kaum Gebühren an. Zudem können Sie selbst festlegen, auf welches Alter hin Sie den Kapitalverzehr ausrichten (mit dem einzigen Nachteil, dass die Zahlung tatsächlich aufhört, falls Sie ein höheres Alter erreichen). Hier empfiehlt es sich dringend, die Beratung einer Verbraucherzentrale in Anspruch zu nehmen. Auch wenn diese Beratung nicht ganz kostenlos zu haben ist, so ist sie doch recht günstig. Man hilft Ihnen bei der Einschätzung, welches Zielalter Sie anpeilen müssen und welche Bank als Anbieter in Betracht kommt. Im Endeffekt zahlen Sie hier meist weniger als das, was die kostenlose Beratung durch einen Bank- oder Finanzberater an Provisionen schluckt. Seite 10

12 Banksparplan Wenn Sie Kinder oder Enkel haben, denen Sie womöglich selbst noch etwas vererben wollen, kommt ein Banksparplan in Betracht. Das eingezahlte Kapital bleibt erhalten, nur die Zinsen werden an Sie ausgezahlt. Aber Achtung: Das Zinsniveau kann sich ändern, und derzeit liegt es ausgesprochen niedrig. Selbst bei einem größeren Erbe fällt die Zusatzrente hier also sehr dürftig aus. Auch hier empfehle ich Ihnen eine unabhängige Beratung z. B. durch eine Verbraucherzentrale. Noch ein Hinweis: Wenn Sie kurz vor der Rente stehen und das Geld dringend für Ihren eigenen Gebrauch benötigen, lassen Sie sich von Ihrer Bank keine Börsen- Investments andrehen. Aktien, Zertifikate und sonstige Börsen-Investments sind nur dann rentabel, wenn Sie einen entsprechend langen Anlagehorizont haben. Seite 11

13 Die Angst vor dem Alter: Drei traditionelle Sicherungssysteme Viele Initiatoren bieten Ihnen mit Blick auf das Problem der Altersvorsorgeihre Produkte als der Weisheit letzter Schluss an. Geschlossene Immobilienfonds, Bausparkassen, Wohnungsbaugesellschaften, Lebensversicherungen und Investmentfonds umwerben Sie mit dem Hinweis darauf, mit ihren Produkten die Lösung für Ihr Problem zu haben. Denn das Geschäft mit der Angst vor dem Alter verspricht bombige Gewinne. Mehrgliedriges Vorsorgekonzept Doch Sie sollten sich davon nicht täuschen lassen und vor allem nicht nur auf ein Pferd setzen: Keiner allein kann Ihnen das für Sie richtige Konzept anbieten. Denn ein umfassendes Vorsorge-Konzept sollte immer auf mehreren Beinen stehen. Dazu gehören neben den sozialen Sicherungssystemen wie Kranken- und Invalidenversicherungen unter optimalen Bedingungen folgende Elemente: Die eigene Wohnung, wenn sie im Alter weitgehend abbezahlt ist, macht Sie unabhängig von den Mietschwankungen am Wohnungsmarkt und verschafft Ihnen auch emotional das Zuhause, das Ihnen im Alter Ruhe und Zufriedenheit geben kann. Berufsunfähigkeitsversicherung Eine Lebensversicherung ist auch Altersvorsorge, aber eben zunächst einmal ein Instrument, um Kinder und Ehegatten für den Fall materiell sicherzustellen, dass Sie vorzeitig sterben. Und möglicherweise ist mit der Lebensversicherung auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung verknüpft, die Sie und Ihre Familie vor den Folgen der Invalidität schützen soll. Erst im Laufe der Zeit wandelt sich der Charakter der Lebensversicherung. Wenn die Kinder selbständig sind, wird die Lebensversicherung zu einem Teil Ihrer eigenen Altersvorsorge. Seite 12

14 Todesausfallschutz Aber die Lebensversicherung hat für Sie auch erhebliche Nachteile, und die liegen in der spärlichen Rendite. Das ist aber zwangsläufig bei einem Instrument der Fall, das zunächst anderen Zielen dient. Der Todesausfall- und Invaliditätsschutz kostet die Versicherung natürlich Geld. Teile der Prämien müssen dafür abgezweigt werden und stehen der Versicherung nicht für die Kapitalanlage zur Verfügung. Zudem legt die Lebensversicherung hauptsächlich in Anleihen an, und diese bringen nun einmal im Vergleich zu anderen risikoreicheren Anlageformen geringe Renditen. Persönliche Risikobereitschaft Nach dem Vermögensaufbau- und Vorsorge-Konzept sollte ein auf Ihr Alter, Ihre Lebensumstände und Ihre persönliche Risikobereitschaft zugeschnittenes Wertpapierdepot in jedem Fall zu Ihrem langfristig angelegten Altersvorsorgekonzept gehören. Damit können Sie sich neben der Lebensversicherung im Rentenalter noch am besten jenes Zusatzeinkommen verschaffen, das zur Schließung Ihrer Versorgungslücke notwendig ist, ohne dass Sie finanzielle Abstriche an Ihrem Lebensstandard machen müssen. Die mit zunehmender Anlagedauer abnehmenden jährlichen Renditen bei Aktienfonds und gemischten Fonds lassen erkennen, dass Aktien besonders in den letzten Jahren stark an Wert gewonnen haben. Die überlegene Rendite der Aktienanlage sollten Sie bei Ihrer privaten Altersvorsorge gezielt nutzen. Seite 13

15 Die 4. Säule Ihrer Vorsorgeplanung Genau dies machen sich die AS-Fonds zunutze. Bevor Sie aber in einen solchen Fonds investieren und sich auf lange Zeit binden, sollten Sie die AS-Angebote auf Herz und Nieren prüfen. Denn diese Fonds bringen nicht für jeden Anleger das, was er sich davon gerade verspricht. Seite 14

16 Beste Altersvorsorge rechtzeitig suchen Die Zeit nach dem Berufsleben ist in jungen Jahren so endlos weit weg, dass es kaum verwundert, wie lange Arbeitnehmer und junge Menschen in der Ausbildung es vor sich herschieben, die beste Altersvorsorge zu suchen und abzuschließen. Aber so nahe dies auch liegt, so wichtig ist trotzdem, sich möglichst schon mit dem ersten festen Job auch um die beste Altersvorsorge zu bemühen. Und da das Internet sagenhaft gute Gelegenheiten bietet, um Policen, Fonds, Aktien und andere Möglichkeiten der besten Altersvorsorge zu entdecken und auf Sinn und Unsinn zu überprüfen. Waren es früher fast ausschließlich Broschüren, die von den verschiedenen Unternehmen veröffentlicht wurden, um potentielle Kunden von den Produkten zu überzeugen, wird der Sektor für die Verbraucher inzwischen wesentlich transparenter und objektiver, damit sich wirklich gute Gelegenheiten nutzen lassen, um so die wirklich beste Altersvorsorge abzuschließen und sich in Ruhe dem Leben widmen zu können. Fonds, Lebensversicherung oder doch lieber Riestern? Mit wachsenden Chancen nimmt auch die Verantwortung der Bürger für die eigene Zukunft zu. Welche Produkte sind für meine individuellen Ansprüche und Bedürfnisse wirklich dienlich? Riester und Rürup Rente etwa sind zwei der Modelle, die der Gesetzgeber den Einwohnern Deutschlands anbietet, damit diese sich aktiv um die beste Altersvorsorge kümmern und sich nicht nur auf der gesetzlichen Altersvorsorge verlassen. Denn dieses Vorgehen könnte fatal enden, wie die Berichte zur Situation der deutschen Rentner immer wieder verdeutlichen. Die staatliche Rente kann im Prinzip alleine kein Rentnerleben mehr finanzieren. Dafür hat die Tatsache gesorgt, dass die Renten nur minimal seit Jahren ansteigen, während die Kosten für die Lebenshaltung deutlich angestiegen sind, von Inflation und Teuerung ganz zu schweigen. Die Lebensversicherung kann da die erste Wahl als beste Altersvorsorge sein, wenn sie nicht nur als Risiko-Police erkannt wird, sondern als Investitionsmodell mit möglichst guter Rendite. Interessant können auch Fonds-Modelle sein, über die in Aktien und ähnliche Anlagevarianten investiert wird. Natürlich sind die Risiken bei einem solchen Ansatz gänzlich andere als bei sicheren Seite 15

17 Investitionen für die beste Altersvorsorge wie die Riester Rente. Allein, dass der Staat bei Riester und Rürup recht großzügig Zuzahlungen übernimmt, um Anreize zu schaffen, kann sich von Fall zu Fall wirklich lohnen. Zuverlässige Informationen und Nutzung von Beratungsangeboten Gute Beratung ist bei allen Ansätzen die Basis für eine erfolgreiche und best Altersvorsorge. So gilt es sich klar zu machen, welche monatlichen Beiträge auf lange Sicht finanzierbar sind für welchen anlagewilligen Verbraucher. Da bei Rürup und Riester bei einer vorzeitigen Auflösung der Police die Subventionen vom Staat zurückgezahlt werden müssen, sollte hier nur derjenige zuschlagen, der tatsächlich über die volle Distanz in die beste Altersvorsorge investieren möchte. Wer risikofreudig und wechselwillig ist, sofern sich bessere Renditen für die beste Altersvorsorge finden lassen, ist bei anderen Modellen in jedem Fall besser aufgehoben. Seite 16

18 2013 by GeVestor Financial Publishing Group, Theodor-Heuss-Straße 2-4, Bonn Telefon: +49/ Telefax: +49/ GeVestor ist ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Vorstand Helmut Graf USt.-ID: DE Amtsgericht Bonn, HRB Verlagsleiter: H.J. Oberhettinger Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG (VNR). Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Veröffentlichungen, Weitergabe und sonstige Reproduktionen, auch auszugsweise sind nicht gestattet. Risikohinweis: Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert. Die Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Angaben erfolgen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr! Für die angemessene Platzierung von Kauf- und Verkaufsaufträgen ist der Nutzer allein verantwortlich. Gute Ergebnisse der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Ausdrücklich gilt dies für jede Form von Finanzinstrumenten: Sie unterliegen wirtschaftlichen Einflussfaktoren. Daher wird darauf hingewiesen, dass die Anlage in Finanzinstrumente spekulative Risiken beinhaltet, die je nach wirtschaftlicher Entwicklung und trotz sorgfältiger Recherchen auch zu Verlusten führen können. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, Anlagemittel auf nur wenige Anlagen zu streuen oder sogar Kredite aufzunehmen. Seite 17

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Düsseldorf, Juli 2003 Berufsunfähigkeit heute 1 Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr oder nur noch

Mehr

Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll

Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll 20. 22. Oktober 2010 Juan Victor Coseriu Pisani Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Projekt Neubau Tel.: 0711 / 848 10 331 Fax:

Mehr

Werkstattbericht Nr. 7/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht

Werkstattbericht Nr. 7/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 7/2001 Werkstattbericht Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 7/2001 Werkstattbericht Nr. 7/2001 Werkstattbericht Nr. 7/2001 Werkstattbericht Nr. 7/2001 Werkstattbericht Nr. 7/2001

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Deutsche Rentenversicherung FRAGEN- UND ANTWORTEN ZUM RV-NACHHALTIGKEITSGESETZ

Deutsche Rentenversicherung FRAGEN- UND ANTWORTEN ZUM RV-NACHHALTIGKEITSGESETZ Deutsche Rentenversicherung FRAGEN- UND ANTWORTEN ZUM RV-NACHHALTIGKEITSGESETZ 2 Einleitung... 3 Die neue Rentenanpassungsformel...3 Wie funktioniert der neue Nachhaltigkeitsfaktor?...4 Welche Folgen hat

Mehr

Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit (bis 31.12.2000 Erwerbsunfähigkeitsrente) 1 Gesetzliche Grundlagen 37 SGB VI Altersrente 43 SGB VI Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit 50 SGB VI Wartezeiten

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Im April 2007 wurde das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze an die demografische Entwicklung und zur Stärkung der Finanzierungsgrundlagen

Mehr

Rentenzugang nach Rentenarten (RV*)

Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) In absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2012 In absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2012 * gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Inhalt. Rente mit 67 oder doch schon eher? 5. Viele Wege führen zur Rente vor 67 27

Inhalt. Rente mit 67 oder doch schon eher? 5. Viele Wege führen zur Rente vor 67 27 2 Inhalt Rente mit 67 oder doch schon eher? 5 Bin ich von der Rente mit 67 betroffen? 6 Eher in Rente wie hoch sind die Abschläge? 11 Kann ich die Abschläge finanziell ausgleichen? 16 Sind auch Erwerbsminderungsrenten

Mehr

Erwerbsminderungsrente

Erwerbsminderungsrente Vorstand Sozialpolitik Verbesserungen für Erwerbsgeminderte Erwerbsminderungsrente www.igmetall.de Liebe Kollegin, lieber Kollege, seit dem 1. Juli 2014 ist es zu einer finanziellen Verbesserung bei der

Mehr

Rentenreform 2014 Das Gesetz über. Rentenversicherung vom 23.6.2014

Rentenreform 2014 Das Gesetz über. Rentenversicherung vom 23.6.2014 Aktualisierung des Ratgebers Vorzeitig in Rente gehen 3. Auflage 2014, Stand: Juli 2014 Rentenreform 2014 Das Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung vom 23.6.2014 Das

Mehr

Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen

Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen HBE PRAXISWISSEN Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen Handelsverband Bayern e.v. Brienner Straße 45, 80333 München Rechtsanwältin Claudia Lindemann Telefon 089 55118-122 Telefax 089 55118-118 E-Mail

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen.

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Ihr klarer Vorteil: die Berufsunfähigkeitsabsicherung der ERGO. Ihr privater Schutz Absicherung nach Maß.

Mehr

RENTE MIT 67 ENTWICKLUNGEN AM ARBEITSMARKT

RENTE MIT 67 ENTWICKLUNGEN AM ARBEITSMARKT RENTE RENTE MIT 67 ENTWICKLUNGEN AM ARBEITSMARKT INFORMATIONEN ZUR VERLÄNGERUNG DER LEBENSARBEITSZEIT UND ZU DEN CHANCEN ÄLTERER BESCHÄFTIGTER DIE MITTE. Rente mit 67 Entwicklungen am Arbeitsmarkt Informationen

Mehr

Private Rente. primos

Private Rente. primos Private Rente primos Keine Zeit verlieren Häufig wird die wichtige private Altersvorsorge auf die lange Bank geschoben. Unser Tipp: Verlieren Sie keine Zeit! Je früher Sie beginnen, umso weniger müssen

Mehr

Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet.

Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet. Rente mit 67 was sich ändert Fragen und Antworten Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet. Wann kann ich

Mehr

Rentenund. Versorgungslücke

Rentenund. Versorgungslücke Rentenund Versorgungslücke Düsseldorf, Januar 2004 Renten- und Versorgungslücke 1 Renten- und Versorgungslücke Eine zusätzliche finanzielle Absicherung für die Zeit nach der Erwerbstätigkeit wird dringend

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt.

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Die Erhöhung der Altersgrenzen bei den Renten Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Es gibt jedoch viele Unsicherheiten,

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

Hubert-Ralph Schmitt Gerd Kunert Eva Stichler. Neue Wege ALTERSVERSORGUNG. Ein praktischer Leitfaden für den Arbeitgeber

Hubert-Ralph Schmitt Gerd Kunert Eva Stichler. Neue Wege ALTERSVERSORGUNG. Ein praktischer Leitfaden für den Arbeitgeber Hubert-Ralph Schmitt Gerd Kunert Eva Stichler Neue Wege der betrieblichen ALTERSVERSORGUNG Ein praktischer Leitfaden für den Arbeitgeber 1 ANALYSE DER GESETZLICHEN RENTENSITUATION 1.1»Nichts ist so sicher

Mehr

Heute wissen, womit Sie später rechnen können. PrivatVorsorge

Heute wissen, womit Sie später rechnen können. PrivatVorsorge Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Heute wissen, womit Sie später rechnen können. PrivatVorsorge An einer privaten Vorsorge kommt

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Swiss Life Vorsorge-Know-how

Swiss Life Vorsorge-Know-how Swiss Life Vorsorge-Know-how Thema des Monats: Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und

Mehr

Viele Wege führen zur Rente vor 67

Viele Wege führen zur Rente vor 67 27 Viele Wege führen zur Rente vor 67 Es gibt verschiedene Altersrenten. e nachdem, für welche Rentenart Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie irgendwann zwischen 60 und 67 ahren in Rente gehen.

Mehr

Haufe TaschenGuide 161. Eher in Rente. So geht's. von Andreas Koehler. 3. Auflage 2011. Haufe-Lexware Freiburg 2011

Haufe TaschenGuide 161. Eher in Rente. So geht's. von Andreas Koehler. 3. Auflage 2011. Haufe-Lexware Freiburg 2011 Haufe TaschenGuide 161 Eher in Rente So geht's von Andreas Koehler 3. Auflage 2011 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 02059 3 Zu Inhaltsverzeichnis schnell

Mehr

BasisRente. Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah.

BasisRente. Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah. BasisRente Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt privat für Ihr Alter vorsorgen sollten.

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Gut informiert zur richtigen Altersvorsorge

Gut informiert zur richtigen Altersvorsorge Gut informiert zur richtigen Altersvorsorge 4 Fragen, die Sie sich stellen sollten! Sicher, einfach, leistungsstark Private DEVK-Altersvorsorge PRIVATE ALTERSVORSORGE Wir planen unsere Altersvorsorge!

Mehr

Hintergrundinfo zur geplanten Anhebung des Renteneintrittsalters bei Altersteilzeit und bei Vorruhestand. Nr. 21 N O V E M B E R 2003

Hintergrundinfo zur geplanten Anhebung des Renteneintrittsalters bei Altersteilzeit und bei Vorruhestand. Nr. 21 N O V E M B E R 2003 arbeits- und gesundheitsschutzpolitik altersteilzeit/teilzeit allgemeine sozialpolitik arbeitsmarktalterssicherung/ betriebliche altersvorsorge/alterssicherung behindertenpolitik gesundheitspolitik soziale

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Alter bei Rentenbeginn (RV*)

Alter bei Rentenbeginn (RV*) Alter bei Rentenbeginn (RV*) Alter bei Rentenbeginn (RV*) Versichertenrenten, Anteile Anteile der der Zugangsalter Zugangsalter im jeweiligen im jeweiligen Berichtsjahr Berichtsjahr in Prozent, in 1994

Mehr

Der Oberbürgermeister. Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln. Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes

Der Oberbürgermeister. Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln. Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes Der Oberbürgermeister Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes Zusatzversorgungskasse der Stadt

Mehr

Generationenvertrag Materialsammlung: Inhaltsangaben-Grafiken-Diskussion

Generationenvertrag Materialsammlung: Inhaltsangaben-Grafiken-Diskussion Generationenvertrag Materialsammlung: Inhaltsangaben-Grafiken-Diskussion Gerald Hühner, Zagreb, 2014 http://www.bundesregierung.de/contentarchiv/de/archiv17/audiovideo/2013/video/_themenfilme_web20/2013-03-07-demografie/startbild-player.jpg%3f

Mehr

Altersvorsorge-Konzept

Altersvorsorge-Konzept Altersvorsorge-Konzept Beigesteuert von Monday, 14. April 2008 Letzte Aktualisierung Wednesday, 7. May 2008 Das WBA-AltersVorsorgeKonzept Jetzt säen, später die Früchte ernten Im Jahr 2030 werden nur noch

Mehr

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t Service Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? 0 ISV03t Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? Überblick Regelaltersrente Altersrente für langjährig Versicherte Altersrente für besonders langjährig Versicherte

Mehr

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken NEWSLETTER November 2009 Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken Bundesbürger verschenken mehr als zwei Milliarden Euro: Mehrzahl der Erwerbstätigen nutzt Riester-Rente

Mehr

Altersvorsorge-Check.de Renten- und Altersvorsorge Analyse und Planung. Altersvorsorge-Planung. für. Max Mustermann 02.07.2004

Altersvorsorge-Check.de Renten- und Altersvorsorge Analyse und Planung. Altersvorsorge-Planung. für. Max Mustermann 02.07.2004 Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann 02.07.2004 Sie wurden beraten durch: Michael Schmidt 1. Warum private Altersversorgung? 2. Wie viel Rente brauchen Sie im Alter? 3. Was haben Sie bereits für Ihre

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Rente für Schwerbehinderte

Rente für Schwerbehinderte Rente für Schwerbehinderte Deutsche Rentenversicherung Heike Peters Rentenrechtliche Zeiten und Wartzeit Beitragszeiten Ersatzzeiten Monate aus: Versorgungsausgleich, Rentensplitting geringfügiger vers.freier

Mehr

Vortrag zur gesetzlichen Altersvorsorge

Vortrag zur gesetzlichen Altersvorsorge Proseminar: Altersvorsorge in Deutschland Vortrag zur gesetzlichen Altersvorsorge 1 Ablauf des Vortrags 1. Zentrale Definitionen und Begriffe des zu untersuchenden Gegenstandes. 2. Von Bismarck bis Riester:

Mehr

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr.

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. 1. Was ist die Riester-Rente? Sie hören diese Schlagwörter: Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. Berater und die Presse verwenden diese

Mehr

1 Altersversorgung in

1 Altersversorgung in 1 Altersversorgung in Deutschland Die Altersversorgung der Arbeitnehmer in Deutschland beruht auf den drei Säulen gesetzliche Rentenversicherung, betriebliche Altersversorgung und private Altersvorsorge.

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt heute,

Mehr

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung à la Basler: Mit wenig Einsatz später eine höhere Rente. Reichen Ihnen 50 % Ihres Nettogehalts für Ihren Lebensstandard? Die Prognosen

Mehr

RV-Leistungsverbesserungsgesetz. (Entwurf) Für das Jahr 2014 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung

RV-Leistungsverbesserungsgesetz. (Entwurf) Für das Jahr 2014 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung RV-Leistungsverbesserungsgesetz (Entwurf) Für das Jahr 2014 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung Reha-Budget verbesserte Erwerbsminderungsrente Abschlagsfreie Rente ab 63 Mütterrente

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014)

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Anlage 1 zu Info Nr. 31/2014 Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Der am 23.5.2014 vom Bundestag beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier

Mehr

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente 1 Rechtsgrundlagen... 2 2 Wer ist bei der KVK ZusatzVersorgungsKasse versichert?... 2 3 Waren Sie bei einer anderen Zusatzversorgungseinrichtung des öffentlichen

Mehr

Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht?

Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht? Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht? Veröffentlichung von Ulrich Watermann Schmitzbüchel 32a D 51491 Overath Tel: 02204 / 768733 Fax: 02204 / 768845 Mail: uw@watermann vorsorgekonzepte.de

Mehr

PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS

PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS Skandia Life Time. Das Wichti ste auf einen Blick. Skandia. Fondsgebundener Lebensversicherungen und konnte als Pionier im am schnellsten wachsenden Segment

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge BU Premium startervorsorge EU www.continentale.at Risiko: Invalidität & Berufsunfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz Eine

Mehr

Hinzuverdienstgrenzen für Rentner

Hinzuverdienstgrenzen für Rentner grenzen für Rentner Rentenart: Regelaltersrente Erreichen der Regelaltersgrenze Anspruch auf die Regelaltersrente besteht ab Erreichen der Regelaltersgrenze. Für vor 1947 Geborene lag diese bei 65 Jahren.

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun?

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Staat sorgt sich um ( Solo )-Selbständige Versicherungspflicht? 37 Prozent der Soloselbständigen unter 1.100 Euro Einkommen im Alter Wirtschaftliche Schwierigkeiten

Mehr

Wer bezahlt die Rentenreform 2014?

Wer bezahlt die Rentenreform 2014? Wer bezahlt die Rentenreform 2014? In erster Linie die jüngere Generation. Besonders betroffen: Kinder und Jugendliche. Diese müssen mit ihren Beiträgen und weiter sinkenden Renten die teuren Wahlgeschenke

Mehr

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente. Informationen für Versicherte mit Grundversorgung aus berufsständischen Versorgungswerken oder anderer Grundversorgung. Januar 2016 2

Mehr

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)?

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? Service Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? 0 Wartezeiten Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung 1 M01i_91 Rentenanspruch Voraussetzungen versicherungsrechtliche Voraussetzungen Wartezeit Rentenanspruch

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? hilft! Hoffentlich Allianz. hilft Ihnen, Ihren heutigen Lebensstandard zu erhalten. Sie haben ein monatliches

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert WENIGER STEUERN. MEHR RENTE. Die berufsständischen Versorgungswerke, wie zum Beispiel

Mehr

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT IHRE ALTERSVORSORGE NACH MASS. Private Vorsorge ist

Mehr

Es trifft nicht immer nur die Anderen!

Es trifft nicht immer nur die Anderen! Es trifft nicht immer nur die Anderen! Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der LV 1871 Die Fragen Wäre es möglich, dass...... Sie bei einem Autounfall verletzt werden?... Sie durch Ihren Beruf oder Sport

Mehr

Aktuelles aus der. Deutschen Rentenversicherung für Schwerbehinderte. Heike Peters

Aktuelles aus der. Deutschen Rentenversicherung für Schwerbehinderte. Heike Peters Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung für Schwerbehinderte Heike Peters 0 13720191 Rente für schwerbehinderte Menschen 1 ISV03i00 Rente für schwerbehinderte Menschen Welche Möglichkeiten gibt

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Fragen & Antworten zum Rentenpaket

Fragen & Antworten zum Rentenpaket Fragen & Antworten zum Rentenpaket Der von der Bundesregierung beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier Komponenten: die Rente ab 63, die Mütterrente, die Erwerbsminderungsrente und das

Mehr

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken ...und wenn doch? SBU-solution schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit 1 DER Spezialversicherer für biometrische Risiken Berufsunfähigkeit die unterschätzte Gefahr Ihre Arbeitskraft ist

Mehr

Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft. Private Vorsorge mit MetallRente. www.metallrente.de

Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft. Private Vorsorge mit MetallRente. www.metallrente.de Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft Private Vorsorge mit MetallRente von den Tarifvertragsparteien empfohlen für jeden Bedarf die passende Lösung www.metallrente.de Sichern Sie Ihr wertvollstes Kapital

Mehr

Auswirkungen des Rentenänderungsgesetzes - Rente mit 63?

Auswirkungen des Rentenänderungsgesetzes - Rente mit 63? Auswirkungen des Rentenänderungsgesetzes - Rente mit 63? Rente nun doch schon mit 63 Jahren! Ein Traum scheint für viele Werktätige in Erfüllung zu gehen. Früher in Rente zu gehen bedeutet in der Erstwahrnehmung

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit Vielseitig: Vorteile und Möglichkeiten Was Ihnen macura außerdem bietet Beitragsoptimierung durch Karenzzeit Mit uns können Sie 6,12,18 oder 24 Monate Karenzzeit

Mehr

Julia Glücklich Rentenbeginn 2032 4.365 100 % 100 % 3.290 75 % Michael Glücklich Rentenbeginn 2031 2.883 1.283 44 %

Julia Glücklich Rentenbeginn 2032 4.365 100 % 100 % 3.290 75 % Michael Glücklich Rentenbeginn 2031 2.883 1.283 44 % 1.1 Ihre Liquiditätslücke im Alter Wer im Alter nicht arm sein will, muss sparen (Deutsches Institut für Altersvorsorge) Wer im Ruhestand nicht auf Lebensqualität verzichten will, kann sich nicht allein

Mehr

Argumente zum Rentenpaket der Bundesregierung

Argumente zum Rentenpaket der Bundesregierung Argumente zum Rentenpaket der Bundesregierung Rente ab 63 Nach dem Gesetzentwurf der Bundesregierung sollen Menschen, die 45 Jahre lang Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben, mit 63 ohne

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlus Plan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Vorzeitig in Rente gehen. thomas hammer / peter lange

Vorzeitig in Rente gehen. thomas hammer / peter lange Vorzeitig in Rente gehen thomas hammer / peter lange Kolumnentitel rechts 1 ARD-Ratgeber Recht Herausgeber: Dr. Frank Bräutigam Vorzeitig in Rente gehen Eine Produktion des Südwestrundfunks in Zusammenarbeit

Mehr

Fondsgebundene Rentenversicherung FK 1

Fondsgebundene Rentenversicherung FK 1 Fondsgebundene Rentenversicherung FK 1 Unbesorgt in die Zukunft schauen Demographie und Vorsorge Immer mehr Rentner treffen auf immer weniger Erwerbsfähige Das Problem der Altersrente durch den demographischen

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Was ist clevere Altersvorsorge?

Was ist clevere Altersvorsorge? Was ist clevere Altersvorsorge? Um eine gute Altersvorsorge zu erreichen, ist es clever einen unabhängigen Berater auszuwählen Angestellte bzw. Berater von Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften und

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlusPlan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

AktivRENTE und AktivLEBEN

AktivRENTE und AktivLEBEN Flexibel für Ihr Alter AktivRENTE und AktivLEBEN klassische Renten- und Lebensversicherung Sicher wissen Sie, dass wir in Deutschland ein großes Renten-Problem haben! Und was ist, wenn Ihnen plötzlich

Mehr

Glück lässt sich planen!

Glück lässt sich planen! Glück lässt sich planen! Génération Pension: der Plan für Ihre Rente [ 1 ] [ 2 ] Génération Pension: Génération Pension ist ein Lebensversicherungsprodukt, das wir in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft

Mehr

Die Rentenproblematik und die betriebliche Altersversorgung der Allianz

Die Rentenproblematik und die betriebliche Altersversorgung der Allianz Die Rentenproblematik und die betriebliche Altersversorgung der Allianz Magnus von Dungen Allianz Spezialvertrieb Infoabend der btü zum Thema Altersversorgung München, 13.04.2015 Inhalt 1 Demografischer

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)?

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Service Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Andrea Handke Beraterin der Auskunfts- und Beratungsstelle Zeil 53 60313 Frankfurt am Main 0 Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung Rente wegen

Mehr

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Zusätzliche Vorsorge ist unumgänglich

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Das neue Alterseinkünftegesetz Im Frühjahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Mehr brauchen Sie nicht aber auch nicht weniger.

Mehr brauchen Sie nicht aber auch nicht weniger. ds:bu Die eigenständige Berufsunfähigkeits-Versorgung Mehr brauchen Sie nicht aber auch nicht weniger. Volle Rente schon bei 50%iger Berufsunfähigkeit Auszahlung sofort bei Eintritt der Berufsunfähigkeit

Mehr