,)" -ze= -'-- --ä3f,_. a-. '.4. '!rye *, 5ra1,.*1.i '::

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ",)" -ze= -'-- --ä3f,_. a-. '.4. '!rye *, 5ra1,.*1.i '::"

Transkript

1 ,)" a-. 4' 5ra1,.*1.i ':: '.4 '!rye *, --ä3f,_ -ze= -'--

2 \ :..t:1t1,:t

3 GREAT PTAI NS C OI{SERVATI()II hou to liue it olin Bell sitzt auf der großzügigen Yeranda der Ol Donyo Lodge und blickr über den Rand seiner Brille, die ihm auf die Nase gerutschr ist. Er kneift die Augen zusammen und sucht den Horizont ab. -\lit seiner Adlernase und dem spitzen Kinn rvirkt er rt ein Raubvogel auf Beutezug.,,Da drüben, bei dern großen l-aua-teld dort verstecken sie sich. Sie haben gelernq sich beinabe unsichrbar zu machen", flüstert er.,,sie', das sind die l-m-eo- Bell isr troh, dass es sie hier noch gibr- Er hat sich r-(xgenqrinrerr. den Resr seines Lebens daftir zu teru-err&n-.t^.s dxs so Hdbc Die Lage der Lu-xuslodge am Rand dcs Chyulu Hilb \atiooal Park bedient sämtliche Klisch s cil- Keora-Tourisren: Im Hintergrund erheben siii sargnme, sanfr gtschsrmgeff Bergkuppen, im \brdergrund rinten Elefanten und Güaffen am 'S'asserloch der Doch die -Our of Africa.-Id1-lle tmgr. In der Vergangenheir rhien die kge der Raubkaeen nahezu aussichtslos- Irnmer *ieder lin dieses Gebier unter verheerenden Dürren. Zogen Löwen und Geparden dann über die Grenze nach Tansania, fanden sie zwar mehr Beutetiere, lebten aber gleichzeitig gefährlicher. Denn in Tansania ist die Trophäen-. jagd - im Gegensatz zu Kenia - noch erlaubt. Blieben sie diesseits der Grenze und rissen Tiere aus den ohnehin dezimienea Rinder- und Ziegenherden der Massai, wurden sie von diesen gnadenlos mit Speeren verfolgt. -Die Massai dafür zu bestrafen, wäre der falsche Weg gewesen", erklärt Bell, einer der Miteigentümer der OI Donyo Lodge. Er plädierte dafür, die Massai zu entschädigen: Für jedes gerissene Stück Vieh erhielt der Stamm eine Ausgleichsz^hlung Dollar für eine Kuh, 30 für eine Ziege. Das zeigce W-rkung. Zwischen 2006 und 2008 wurden nur noch drei lxi. n-en getöter, rvährend es in den beiden Jahren zuvor 2g waren. Das Problem: Das Geld ftir die Ausgleichszahlungen stammte zunächst aus dem Massailand preservation Trust, den der be_ kannte kenianische Tierschützer Richard Bonham vor vielen Jahren gegründet hatte. Das überleben der Löwen war damit vom Wohlwollen großzügiger Spender abhängig. Um das Modell nachhaltiger zu machen, wählten Bell und Bonham einen anderen!7eg: Jeder Gast der Lodge bezahlt zusätzlich zu den ohnehin hohen preisen eine Naturschttzabgabe von 80 Dollar pro Tag, die für die Entschädigung der Einheimischen verwendet wird.,, Dollar kosrete uns das Programm pro Jahr, aber das Ergebnis ist jeden Cent wert., sagt Bell. Die Besucher der Lodge finanzieren auch ein anderes projekt: Dollar sind jedes Jahr für die Ausbildung und Entlohnung der 56 Massai-\ü7ildhüter reserviert. Seit diese - ausgerüstet mit Uniformen, Funkgeräten, Zelten und ltaffen - das Areal der Mbirikani Group Ranch überwachen, auf der sich die Lodge befindet, haben l7ildfleischdiebe kaum noch eine Chance. Ebenso wenig wie \Tilderer, die es auf die Spitzmaulnashörner abgesehen haben, von denen hier die letzte frei lebende Population in Kenia zu finden ist. Die Rhinozerosse haben verstanden, dass dieses schwer zugänglicheversteck ihre beste Lebensversicherung ist. Auch die Massai-lfildhüter haben mittlerweile offenbar begriffen, dass ihr Job und somit ihr Gehalt vom überleben der bedrohten Tierarten abhängen. Und ihre Angehörigen profitieren ebenfalls: GPC hat mittlerweile 4500 Massai-Familien zu Teilhabern der Lodge gemacht. Sie erhalten 4,5 prozent des Jahresumsatzes, um damit Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser zu finanzieren.,,ich wollte noch einmal etwas Neues, Sinnvolles beginnen.. - Colin Bell, Gründer von Great Plains Conservation.

4 Camping de luxe: Lukula Selous ist ein mobiles Zeltcamp im südlichen Sektor des Selous Game Reserve in Tansania.,,Je besser die Lodge läuft, desto mehr Geld landet auch bei den Massai", erklärt Bell.,,Sie sehen den Safari-Tourismus nun nicht mehr als Konkurrenzveranstaltung, sondern als echte Alternative zur Rinderzucht, die in einer Gegend mit notorischem'wassermangel ohnehin nicht mehr durchzuhalten ist-' Heute gebe es deshalb kaum noch Massai, die das Jagdverbot auf der Ranch kritisieren. Sie wissen: Ein toter Lörve bringt zwar eine einmalige Abschussgebühr von 5000 Dollal ein le-. bender Löwe generiert dank der Foto'Safaris langtrisdg aher den zehnfachen Umsaz. 'Wenn Colin Bell, Jahrgang 1955, über sokhe Prof*tc sprlic ist seine Begeisterung deudich zu spuren- Dre s-ar.lm gdernten Wildhüter und srudienen Okonooen zriscüazcidicü af handen gekommen. Obrvohl er eigendich alles errcicüt bane im Leben: 1983 war Bell \titbegrun&r voo S-rldcrness Safaris gewesen - mit mehr als 50 Campe!n srcbtn Endcrn und 3000 Mitarbeitern heute größter Satari-\-eransuher im südlichen Afrika. Als Bell vor fünf Jahreo s id -\nteil an der Firma verkaufte, war er ein reicher \[ann- -Icb n-ar aber auch ein trauriger Mann", fügt er hinzu- -Sährend all der Jahre konnten wir nicht verhindern, dass die Z.zhl der \Fildtiere Afrikas, denen ich meinen unternehmerischen Ertolg r-erdankte, drastisch abnahm." Diese Entwicklung war auch vier seiner besten Freunde nicht verborgen geblieben - Dereck und Beverll- Jouberr, die zu den besten Tierfilmern der 'Welt zählen, Paul Harris, \Iireigentümer der FirstRand Bank in Südafrika, und ^\lark Read, ein ebenfalls aus Südafrika stammender Galerisr und \/orsitzender des dortigen World S-rldlife Fund. songen sich ebenfalls um die Wildriere-.\ls die hrnt- Freunde r-or ftinf Jahren einmal gemeinsam mir Xanus den Sambesi hinunterfuhren, fassten sie einen r-ers-egenen Entschluss: Great Plains Conservation (GPCt zu gunden und mit Lur-ustourismus die bedrohte Tiersclt zu retrea- Das l-nterrhmen bereibt derzeit sechs Safari-Lodges - zwei in Leda- drei in Botsrvana sowie ein mobiles Luxuszeltcamp in Tansania. Die gesamten Anfangsinvestitionen stammen von Bell und seinen llitstreitern - bis heute sind dadurch und mittels der \-aturschutzabgabe der Touristen mehr als fünf Millionen Euro geflossen. Weitere Lodges sind geplant oder im Bau, darunter in Ruanda und auf einer Seychellen-Insel. Die don entstehenden Villen sollen vermögende Privatpersonen später nicht nur mieten, sondern auch kaufen können. Bell zufolge erwirtschaftet GPC inzwischen zwat schon einen Jahresumsatz,,im mittleren einstelligen Millionenbereich", von der Gewinnschwelle sei die Firma als Ganzes aber noch ein Stück weit entfernt. Üblicherweise seien Safari-Lodges zwar nach drei bis fünf;ahren profitabel, doch die Finanzund'Wirtschaftskrise sei leider auch an GPC nicht spurlos vorbeigegangen. Gewinne an das Management ausschütten will GPC aber ohnehin nicht: Nahezu jeder Euro werde in Zukunft sofort wieder in neue Tierschutzprojekte und Landkäufe investiert. GPC sei dazu zwar nicht verpflichtet, erklärt Bell, aber solange,,die fünf Freunde" an Bord seien, werde sich daran nichts ändern. Auch ein Gehalt würden sie sich nicht genehmigen. > or.r I pwl eb

5 GREAT PLAIl{S C01{SERVAT l0a I how to liue it ten lebenden Menschen zugutekommen.,,\üäre es anders, hätte ich auch bei!filderness Safaris bleiben können", sagt Bell dazu nur. Schließlich werbe heutzutage fast jeder Veranstalter damit, einige Dollars für gemeinnützige Projekte zu spenden. Und seine Freunde hätten ebenfalls genug Geld, um sich den Luxus GPC leisten zu können. Das klingt durchaus glaubwürdig. Tatsächlich hat Great Plains noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Projekte angestoßen: Besonders am Herzen liegen Bell die Berggorillas in Ruanda. Dort will er am Rand eines Nationalparks eine neue Lodge bauen lassen, in der ein Doppelzimmer 2000 Euro kosten rvird - pro Nacht. Mit den Gewinnen soll dann weiteres Httchstmaß an PrivarsphCre - die Vrllen der Ol Donyo Bell nennt GPC deshalb auch,,eine Umweltschutzorganisation". Das würden seine Mitbewerber im Safari-Tourismus so sicherlich nicht unterschreiben. Denn eine Non-Profit-Organisation ist Great Plains kraft Satzung nicht, sondern immer noch ein Safari-Veranstalter, der möglichst viel Geld verdienen will. Allerdings: Die,,glorreichen Fünf" entscheiden, was mit dem Überschuss passiert. In erster Linie sollen Projekte unterstützt werden, die den Wildtieren und den in den Schutzgebie- [-and rund um den Park gekauft werden, um den Lebensraum der \lenschenaffen wieder zu vergrößern. Demselben Zweck dient der Verkauf von Kohlendioxid-Zertifikaten an Autobauer oder Fluglinien. In den Besitz dieser Carbon-Bonds gelangt das Unternehmen, weil es im großen Stil Regenwald wiederaufforstet. Auch die Unterstützung für ein Tiger-Reservat in Indien steht auf der Liste der Projekte ganz oben:,,von den Tigern, die es vor 50 Jahren in Asien gab, sind nur 3000 übrig geblieben", klagt Bell.,,Allerdings hat uns die indische Bürokratie vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir kommen mit dem Projekt derzeit nicht so richtig voran." Wo sind die Löwen? Die offen gestaltete Ol Donyo Lodge bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Savanne.

6 hou,to liue it I e nf rr Ptilrs ctrstltrtllr Manchmal muss auch ein -\Iann qie Colm Bell Lompromisse machen, im Großen rvie im Xleinen: 5o h:r fast iede Villa der Ol Donyo Lodge einen prir-aren Pool - und das in einer von Dürre heimgesuchten Ecke LEnias- Derarriges, räumt Bell ein, widerspreche zrvar der GPC-Ptllosophie. Er müsse aber schon auch auf die Bedürtnis- der anspruchsvollen Zrelgltppe Rücksichr nehmen: Biere GPC zu rsenig Luxus, blieben viele der vermögenden Gäsre aus. Zudem sei der Umbau der Lodge schon zu rveit fongerhrirren gervesen, als GPC einstieg. Die Alternarive rsäre gerresen, gar nicht erst in Kenia an den Start zu gehen und sich auf Afrikas Musterland Botswana zu konzentrieren. -Das s'äre einfacher gewesen, hätte aber den Tieren in Kenia nicht geholfen", erläutert Bell.,,Afrikas Löwen rverden u'ir nur retten, wenn wir uns auch in für den Safari- Tourismus schwierige Länder wagen. " In Botswana hat es Great Plains in der Tat besser gemacht: Das Vorzeige-Camp Zarala wird als erste Lodge Afrikas ausschließlich mit selbst erzeugtem Solarstrom betrieben. Die Safari-Jeeps schlucken Frittierö1, das GPC von Fast-Food-Ketten aufkauft und reinigen lässt, bis der Biosprit den geringsren Schadstoffausstoß aller handelsüblichen Kraftstoffe aufweist. Die Mahagonimöbel wurden aus Stämmen gezimmerr, die der Tsunami in Indonesien entwurzelt hatte. Dickhäutern ganz nah: der Log Hide am Wasserloch. Ein solches Vorzeigecamp soll auch das Mara Plains Camp in Kenia werden, das GPC kürzlich erworben hat und das von Richard Pye, einem Neffen Richard Bonhams, und dessen Frau Lorna gemanagt wird. Das Besondere daran: Die Lurusunterkunft liegt nicht in der bekannren \lasai Mara National Reserve, sondern in der Olare Orok Consen'ancv (OOC). einem privaten khurzgebiet am \ordrand der ^\lara. Deshalb kann GPC hier viel treier entscheiden. rrie Tierschutz prakriziert rverden soll. In der vom kenianischen Staat verwalteten > Weites, bedrohtes Land: Die Masai Mara lockt Tausende Touristen an- Fur die Slldtiere bleibt immer weniger Platz. ]f -1:.

7 GREAT PLAINS c0nservatl0l{ Massai dürfen in Dürrezeiten ihre Herden in die National Reserve zum 'l7eiden und Tränken treiben. Das wäre in Ordnung, wenn mit diesem Recht verantwortungsvoll umgegangen würde. Doch inzwischen bringen die Viehhirten ihre Herden fast täglich in das Reservat. Einer der Gründe: Der Bezirks-Chef der Mara-Provinz, in der die National Reserve liegt, entscheidet darüber, wann eine Dürre ausgebrochen ist. 1J Und er ist zufällig auch der größte Viehbesitzer weit und breit, erklärt Camp-Manager Richard Pye und verdreht dabei die -\ugen. In der Hektar großen OOC soll es genau anders sein: rsenig Tourisren, r'iele Wildtiere. Pächter des Areals sind zwei wohlhabende Tierschützer, später kamen Richard Bransons Virgin Group und eben Great Plains Masai Mara Nadonal Resen'e hänen die Lodge-Berreiber darauf kaum Einfluss, klagt Bell:,,Die Leute denken, dass die Zukunft der!üildtiere gesichert ist, sobald ein Reservat oder Nationalpark gegründet worden ist. Doch das ist falsch." Für Kenias Regierung sei das Reservat vor allem eine wichtige Einnahmequelle.,,Mehr Touristen und Lodges bedeuten mehr Devisen." Auch eine andere, eigentlich gut gemeinte Regelung stört das ökologische Gleichgewicht in dieser Region empfindlich: Die dazt. Zusammen haben sie die Massai dazu überredet, ihre Dörfer samt den Viehherden in andere Gegenden zu verlegen oder die Zahl d,er Tiere zu verringern. Dafür erhalten sie Ausgleichszahlungen von den Betreibern der wenigen Camps. Im Pachtvertrag ist zudem festgelegt, dass jedes Touristenzelt mit mindestens 700 Hektar Land,,hinterlegr" sein muss. Mehr als vier Camps - allesamt ohne gemauerte Strukturen und nur als Zekcamp zu betreiben - wird es folglich in der OOC nie geben.,,davon profitieren alle", sagt Pye.,,Bei uns werden nie Die großen Gnuherden der Masai Mara und ihre jährliche Wanderung in die Serengeti erfreuen die Touristen - und Löwen. I i,t" - *11,;:.::: \

8 l([ bout to liue it GREAT Plilts SfrsEltlTl!r Kenia kompakt. zehn Jeeps und Minibusse einen ernag:tn Gcpardcn umzin_ geln, wie das in der ^Vasai \lara Narinrl Rcserse kider fasr schon die Regel ist. Wir habe! imrirütn die größre Dichte an Großkatzen in der ganzn -\l.ara- Frr srben fasr täglich Leoparden, oft ganz nahc her dtl Zelrea_- Fur ihn isr es ein Glücksfall, dass sich di6 s in Bmrana rir L_angem bewähr_ te Konzept daok {er Llnrergueung son GpC nun auch in Kenia durcbsezr Die Idee der C-omerran- in deren -{ufsichtsrat pächter, Mas_ sai, Tourism ussenrrter und hersch ri zer sitzen, unterscheidet // Anreise Am bequemsten in der Comfort Class der Condor von Frankfurt non_ stop nach Mombasa; lnfos unter: // [odges Beratung und Buchung der Camps und Lodges von Great plains Conservation: Abendsonne Afrika GmbH, Zur Unteren Mühle l, Buch, Tel.: 07343/ , Der Spezialreiseveranstalter organisiert auch die Flüge mit Safarilink (www.flysafarilink.com) zu und zwischen den Camps. sich somit sohlnretrd son dem der sraatlich verwalteten National Reserres rn lr.enia: Don bezahlen die Gäste zwar eben_ falls hohe \arurscbur'^bgaben pro Tag. Nur wandert das f6ld d-nn in die Kasrn des Staates. Und was der tatsächlich damit machr kh rhu-er nachzuvollziehen. Nicht umsonst schneider lienia im Korruptions-Index von Transparency In_ ternadonal exrrem schlecht ab. Colin Bell kennr diese Geschichten.,,Schon klar.., sagt der GPC-Gründer,,wenn es nichts mehr für uns zu tun gäbe, hät_ ten rvir damals vor fünfjahren auch in unseren Booten sitzen bleiben können, um weiter den Sambesi hinunterzutreiben... tr Text: Günter Kast // Buchtipp Nick Brandt: A Shadow Falls - Schatten über der Wildnis, Knese_ beck, München, 2009 (preisgekrönte Schwarz-Weiß-Fotografien _ viele davon sind in Kenia entstanden und zieren auch die 0l Donyo Lodge). // links nsc0nservati0n-c0m

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

FOTOSAFARIS MIT NORBERT BECKE IN KOOPERATION MIT RENAISSANCE SAFARIS, ARUSHA, TANSANIA

FOTOSAFARIS MIT NORBERT BECKE IN KOOPERATION MIT RENAISSANCE SAFARIS, ARUSHA, TANSANIA FOTOSAFARIS MIT NORBERT BECKE 2014 IN KOOPERATION MIT RENAISSANCE SAFARIS, ARUSHA, TANSANIA AFRIKA - EINE LEIDENSCHAFT 2 Björn Michelsen, den Gründer von Renaissance Safaris, habe ich vor vielen Jahren

Mehr

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14 Wellnes & Mehr 2013/14 Mokni s Palais Hotels & Spa Palais Thermal Doppelzimmer Badhotel DEUTSCHLAND Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA 2 Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück, inklusive

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

15-tägige Patenreise nach Tansania und Besuch ihres patenkindes im projekt «Ruvu Muungano» und «Makindube»

15-tägige Patenreise nach Tansania und Besuch ihres patenkindes im projekt «Ruvu Muungano» und «Makindube» 3. GzD 14.01.14 Reiseprogramm Patenreise Tansania Sonntag, 10. bis Montag, 25. August 2014 15-tägige Patenreise nach Tansania und Besuch ihres patenkindes im projekt «Ruvu Muungano» und «Makindube» Tansania

Mehr

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten 1 Was verbinden wir mit Zimbabwe? Seit über 30 Jahren betreibt die Graphit Kropfmühl AG in Zimbabwe Graphitbergbau und Aufbereitung. In dieser Zeit wurde unser

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika

Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika 25.07.2013 Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt 1. Überblick:

Mehr

Manuskriptservice. Was verdienen wir?

Manuskriptservice. Was verdienen wir? Was verdienen wir? Der Arbeiter ist seines Lohnes wert sagt die Bibel. Das klingt logisch. Aber gilt das auch für den Vorstand der Deutschen Bank? Die vier Herren verdienen zusammen 28 Millionen Euro pro

Mehr

Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde,

Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde, RUNDBRIEF MAI 2011 Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde, Lynn Clifford und WAG Malawi Scouts in Thuma F.R. durch die neue Projekt Managerin Lynn erhalten wir nun wieder regelmäßig

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Am Horn von Afrika, vor allem in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti, sind knapp 12 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Afrika-Wochenende

Mehr

Archiv - Exemplar. Amt für Statistik des Fürstentums Liechtenstein VADUZ. Liechtenstein Viehzählungs-Statistik vom 21. April 195o

Archiv - Exemplar. Amt für Statistik des Fürstentums Liechtenstein VADUZ. Liechtenstein Viehzählungs-Statistik vom 21. April 195o Archiv Exemplar Amt für Statistik des Fürstentums Liechtenstein VADUZ Liechtenstein ViehzählungsStatistik vom. April o Liechtenstein Viehzählung vom, April o Einleitun/g! Die Zählung fiel in den ZeitpUnkt

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

SÜDAFRIKA-ZIMBABWE-BOTSWANA Wildwechsel / LODGE Reisenummer: 204915-F Reisedauer: 20 Tage

SÜDAFRIKA-ZIMBABWE-BOTSWANA Wildwechsel / LODGE Reisenummer: 204915-F Reisedauer: 20 Tage Tourcharakter + Voraussetzungen: (**) Im berühmten Krüger Nationalpark haben wir die erste Gelegenheit zur Safari. Dann führt uns die Reise nach Zimbabwe, wo neben den Sehenwürdigkeiten von Great Zimbawe

Mehr

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Foto: bijojyo Rwanda, BGR Hannover Fotos: jgi Ausgangssituation und Tatsachen Mobiltelefone

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich

Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich Konrad-Adenauer-Stiftung Washington Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich Susanne Granold Washington, D.C. März 2005 Konrad-Adenauer-Stiftung Washington 20005 Massachussetts Avenue,

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action!

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action! Bewegen Sie mit uns die Welt! Fahrrad - Patenschaften für Afrika Be Responsible! Take Action! Let s Make A Move! Der Überblick Make A Move ist eine Kampagne des European Institute For Sustainable Transport.

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

ACTION FOR EMPOWERMENT KENYA (AOET) ACTIVITY REPORT

ACTION FOR EMPOWERMENT KENYA (AOET) ACTIVITY REPORT ACTION FOR EMPOWERMENT KENYA (AOET) ACTIVITY REPORT Wir wollen dem Imani-Verein und den Paten unserer Kinder herzlich für die Unterstützung danken, die sie AOET-Kenia trotz der schwierigen globalen wirtschaftlichen

Mehr

Reisebericht von Jana Back. Mietwagen-Rundreise von Johannesburg nach Durban

Reisebericht von Jana Back. Mietwagen-Rundreise von Johannesburg nach Durban Reisebericht von Jana Back Mietwagen-Rundreise von Johannesburg nach Durban 19. April bis 09. Mai 2014 1 1. Tag: SA 19. April Abreise Frankfurt - München Flughafen Mittags fuhren wir mit der Bahn (Rail

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Treffpunkt EPOL II. Referentin: Antje Schneeweiß

Treffpunkt EPOL II. Referentin: Antje Schneeweiß Treffpunkt EPOL II Referentin: Was hat Wirtschaftsförderung mit Armutsbekämpfung zu tun? Beispiel: entwicklungspolitische Kriterien für Investoren Königswinter, 29. Mai 2010 Geldvermögen in Deutschland

Mehr

Woher kommt die Idee Internet?

Woher kommt die Idee Internet? Woher kommt die Idee Internet? Aus den USA kommt die Idee. Nachdem die UdSSR 1957 den ersten Satelliten ins All schoss, fühlt en die USA sich bedroht. Die USA suchte nun eine Möglichkeit auch wenn das

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710 Nr. 710 Mittwoch, 13. Juni 2012 MANIPULATION Was??? Echt? Das gibt`s ja gar nicht!!! Sandra (14) und Veronika (14) Doch, Manipulation gibt`s! Passt einmal auf! Wir sind die 4D aus dem BG/ BRG Tulln und

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Geeignet für Grundschule und SEK I Einzelarbeit mit Auswertung im Plenum Arbeitsmaterialien: DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy: Fotos DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy:

Mehr

Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell

Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell Wolfgang Wagner Berlin, 9. April 2008 Agenda 1 Artenvielfalt - Teil einer auf Nachhaltigkeit zielenden Unternehmensstrategie? 2 Neue Potenziale für die internationale

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris. Italien 2015 - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.com Büro Österreich: Europastr. 1/1 A-7540 Güssing Tel.: +43 (0) 33 22

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Hallo Herr Mustermann, das Reisejahr 2016 wird spannend. Wir haben eine Vielzahl neuer Wander- und Trekkingreisen im Programm,

Mehr

Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan

Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan Zoo Kopenhagen Zoo Wien Die Bedeutung von Zoos heute Bezahlte Besucherattraktion Bildung Artenschutz Forschung Zoo Bristol Zoo Standorte 80 Zoos 21

Mehr

Hier bin ich zu Hause

Hier bin ich zu Hause Hier bin ich zu Hause TANSANIA OFFIZIELLER NAME Vereinigte Republik Tansania HAUPTSTADT Dodoma FLÄCHE 945.000 km 2 (Dt. 360.000 km 2 ) EINWOHNER 45 Mio. (Dt. 82 Mio.) WÄHRUNG Tansania-Schilling AMTSSPRACHEN

Mehr

PRESSEMITTEILUNG IVD:

PRESSEMITTEILUNG IVD: PRESSEMITTEILUNG IVD: Gute Konjunktur lässt Büromieten moderat steigen Mieten steigen trotz sinkendem Flächenumsatz Büroleerstand geht weiter zurück Berlin, 08.10.2013 Die anhaltend gute konjunkturelle

Mehr

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei.

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien DENTISTA-Leserinnen&Leser-Fortbildungsreise 2009: Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien Die WM hat Südafrika in den Blickpunkt gestellt auch für zahnmedizinische Aspekte: Wie gestaltet

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

SAVE BOTSWANA BE PART OF IT!

SAVE BOTSWANA BE PART OF IT! SAVE BOTSWANA BE PART OF IT! Kinderförderung und Wildtierschutz unterstützt den wirtschaftlichen Aufschwung Bitte helfen Sie uns zu gewährleisten/sicherzustellen, dass Botswana jetzt und in Zukunft einen

Mehr

Wirtschaft, Finanzen und IT. Handelsverfolgung. http://wirfinit.de/?page_id=12. Computer und Technologie. http://handelsverfolgung.wirfinit.

Wirtschaft, Finanzen und IT. Handelsverfolgung. http://wirfinit.de/?page_id=12. Computer und Technologie. http://handelsverfolgung.wirfinit. Seite 1 von 7 Wirtschaft, Finanzen und IT Computer und Technologie Handelsverfolgung http://handelsverfolgung.wirfinit.de Erfahre hier alles über den automatischen Handel, über den Computer und einem virtuellen

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Alle Angebote von Baia Holiday Finde das Angebot für dich. 5% Rabatt bei Gesamtzahlung bis zum 30.04.2015. bei Gesamtzahlung bis zum 28.02.

Alle Angebote von Baia Holiday Finde das Angebot für dich. 5% Rabatt bei Gesamtzahlung bis zum 30.04.2015. bei Gesamtzahlung bis zum 28.02. Alle Angebote von Baia Holiday Finde das Angebot für dich Sofort gespart RELAX garantiert Unser Frühbucherrabatt % Rabatt bei Gesamtzahlung bis zum 0..0 0% Rabatt bei Gesamtzahlung bis zum.0.0 % Rabatt

Mehr

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste In einer Geschäftsleitungssitzung hat unser Management beschlossen, dass mehr Mitarbeitende

Mehr

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern.

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern. zoopatenschaften Für Tiere und Pflanzen Verbunden mit dem Zoo Zürich Als einer der weltweit führenden Zoos setzen wir uns hohe Ziele. Wir zeigen die Tiere in grosszügigen, naturnah gestalteten Lebensräumen

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien Wer dahinter steht Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender,

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, Siem Reap, November 2012 Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, nun bin ich schon seit acht Wochen hier in Siem Reap und die Zeit verging wie im Flug. Am 15. September sind Sarah, Judith und ich

Mehr

- SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast

- SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast - SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast Versuche die nachfolgenden Fragen zu beantworten und teste damit Dein Wissen! Die Auflösung findest Du auf Seite 7. Viel Spaß 1) Zu welcher Tierart gehört das größte Raubtier

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken,

Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken, Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken, die schon zweihundert Jahre dort liegt?«ich schüttelte

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten?

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Renditen im freien Fall? Die Lebensversicherer machen gerade einen neuen

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München. Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien

Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München. Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien Stuttgart - Die Umweltstiftung Fondation Yves Rocher zeichnete

Mehr

Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen

Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen 1. Lohnen sich grüne Geldanlagen? Ja. Grüne Geldanlagen sind in zweifacher Hinsicht nützlich. Erstens bieten sie einen direkten finanziellen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Kürzungen verschärfen die Krise! Unsere Alternative: Überfluss besteuern, in die Zukunft investieren

Kürzungen verschärfen die Krise! Unsere Alternative: Überfluss besteuern, in die Zukunft investieren Kürzungen verschärfen die Krise! Unsere Alternative: Überfluss besteuern, in die Zukunft investieren Ja zu Vorschlägen, die - Vermögen und Kapitaleinkommen höher besteuern und ein gerechteres Steuersystem

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Camping Village Cavallino

Camping Village Cavallino Venetien Camping Village Cavallino Via Delle Batterie, 00 Ca Ballarin - Cavallino Treporti (VE) N ' '' E 0' '' Preisliste 0 http://www.camping.it/veneto/campingcavallino campingcavallino@camping.it http://www.campingcavallino.com/?utm_source=camping.it&

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Reisende. und ihre Kaufpfade. Performance Marketing als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen. tradedoubler.

Reisende. und ihre Kaufpfade. Performance Marketing als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen. tradedoubler. Reisende und ihre Kaufpfade als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen tradedoubler.com Ihre Hotels, Flüge und Urlaubsreisen wählen die Europäer am liebsten ganz allein, nehmen dafür

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm.

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Gehen Sie von Anfang an auf Nummer sicher. Ihre Beamtenlaufbahn hat begonnen alles Gute

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

Für 2,60 Euro mehr im Monat: sichern gute Renten. Rentenniveau sichern. Erwerbsminderungsrente verbessern. Rente mit 67 aussetzen. ichwillrente.

Für 2,60 Euro mehr im Monat: sichern gute Renten. Rentenniveau sichern. Erwerbsminderungsrente verbessern. Rente mit 67 aussetzen. ichwillrente. Für 2,60 Euro mehr im Monat: Stabile Beiträge sichern gute Renten. Rentenniveau sichern. Erwerbsminderungsrente verbessern. Rente mit 67 aussetzen. ichwillrente.net Fürs Alter vorsorgen: Ja, aber gemeinsam.

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Safari-Autotour durch das nördliche Südafrika (6 Tage)

Safari-Autotour durch das nördliche Südafrika (6 Tage) Safari-Autotour durch das nördliche Südafrika (6 Tage) Erleben Sie atemberaubende Naturschauspiele: Blyde River Canyon, Bourke s Luck Potholes Fahren Sie durch den Krüger National Park und sehen Sie den

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Hinterlassen Sie Menschen eine Zukunft!

Hinterlassen Sie Menschen eine Zukunft! ERMÄCHTNISPEND AKT Hinterlassen Sie Menschen eine Zukunft! MSF Francesco Zizola Yann Libessart / MSF Beratung zu Vermächtnissen und Schenkungen in Luxemburg GROSSZÜGIGKEIT SPENDE HINTERLASSEN SIE MENSCHEN

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus*

Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus* Aus anderen Ländern Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus* Siem Reap ist für seine wunderschöne, jahrhundertealte Tempelanlage Angkor Wat weltberühmt. Doch kaum einer weiß, dass sich in der

Mehr

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt.

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Für Neugierige die es genau wissen wollen Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Stellen Sie sich vor, Sie werden unabhängig von den Stromkonzernen und

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

WISO: Risiko Berufsunfähigkeit

WISO: Risiko Berufsunfähigkeit WISO: Risiko Berufsunfähigkeit von Oliver Heuchert 1. Auflage WISO: Risiko Berufsunfähigkeit Heuchert schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG campus Frankfurt am Main 2006

Mehr

...wenn ich einmal reich wär

...wenn ich einmal reich wär STATEMENT Ronja (Studentin Biotechnologie, Aachen)... würde ich einen ALTEN BAUERNHOF kaufen, mit großem Garten, Ententeich, 1 Kuh, 1 Esel, 1 Schaf, 1 Ziege, 3 Hühnern und einem Hahn Julia (Studentin Maschinenbau,

Mehr