I. Endvermögen, Stichtag: (Zustellung Scheidungsantrag)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I. Endvermögen, Stichtag: (Zustellung Scheidungsantrag)"

Transkript

1 Zugewinnausgleichs-Verzeichnis der Aktiva und Passiva am Stichtag I. Endvermögen, Stichtag: (Zustellung Scheidungsantrag) 1. Aktiva (Angaben in Euro) 1.1. Bargeld 1.2. Kontokorrentkonten/Girokonten 1.3. Sparguthaben, Sparbriefe etc Wertpapierdepot Depot-Nr.: 1.5. Bausparguthaben Bausparvertrag-Nr.: 1.6. Lebensversicherungen Versicherung: Versicherungsschein-Nr.: (Rückkaufswerte inkl. Gewinnanteile) 1.7. Pkw 1.8. Hobby- Ausrüstung, Schmuck, Antiquitäten (Bilder,Möbel usw., sofern kein Hausrat) 1.9. Immobilien (Haus, Eigentumswohnung; wieviel Miteigentumsanteil?) Firma, (freiberufliche) Praxis (Gesellschaftsanteile und Unternehmens- Beteiligung) Forderungen - Erstattungsansprüche gegen das Finanzamt - Darlehensforderung - Schadensersatzansprüche - Ansprüche auf rückständige Nutzungsentschädigung - Rückständige Unterhaltsansprüche

2 Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis, wie fällige Gehälter, Abfindungen - Anspruch auf Rückzahlung der Kaution - sonstige Forderungen - Ausgleichsanspruch gegen Ehegatten wegen Schuldentilgung Sonstiges Aktiva insgesamt 2. Passiva (Angaben in Euro) 2.1. Darlehensschulden wie - Bank- und Kontokorrentkredit, - Schulden bei Bausparkassen, Darlehens-Nr.: - Firmendarlehen, Arbeitgeberdarlehen, - private Darlehensschulden 2.2. Schulden beim Finanzamt 2.3. offene Rechnungen bei Steuerberatern, Ärzten, Zahnärzten und Handwerkern, Anwaltsvorschußrechnung 2.4. sonstige Verbindlichkeiten (wie z. B. Unterhaltsschulden) Passiva insgesamt Berechnung des Nettoendvermögens: Aktiva./. Passiva Nettoendvermögen

3 - 3 - II.Anfangsvermögen, Stichtag: (Eheschließung) 3. Aktiva am Tag der Eheschließung damaliger Wert (Angaben in Euro) 3.1. Barvermögen 3.2. Bankvermögen (Konten,Sparguthaben, Wertpapiere) Depot-Nr.: 3.3. Bausparverträge Bausparvertrags-Nr.: 3.4. Lebensversicherungen Versicherung: Versicherungsschein-Nr.: 3.5. Immobilien indexierter Wert Anwalt berechnet) (wird vom 3.6. Schenkungen und Erbschaften während der Ehezeit (sog. privilegiertes Anfangsvermögen) mit Angabe des Jahres 3.7. mit in die Ehe gebrachter Hausrat; PKW 3.8. Hochzeitsgeschenke 3.9. im Zuge der Heirat ausbezahlte Rentenversicherung 4. Passiva am Tag der Eheschließung Berechnung des Nettoanfangsvermögens: Aktiva./. Passiva + Schenkungen, Erbschaften

4 - 4 - Nettoanfangsvermögen III. Trennungsvermögen, Stichtag: 5. Aktiva (Angaben in Euro) 5.1. Bargeld 5.2. Kontokorrentkonten/Girokonten 5.3. Sparguthaben, Sparbriefe etc Wertpapierdepot Depot-Nr.: 5.5. Bausparguthaben Bausparvertrag-Nr.: 5.6. Lebensversicherungen Versicherung: Versicherungsschein-Nr.: (Rückkaufswerte inkl. Gewinnanteile) 5.7. Pkw 5.8. Hobby- Ausrüstung, Schmuck, Antiquitäten (Bilder,Möbel usw., sofern kein Hausrat) 5.9. Immobilien (Haus, Eigentumswohnung; wieviel Miteigentumsanteil?) Firma, (freiberufliche) Praxis (Gesellschaftsanteile und Unternehmens- Beteiligung) Forderungen - Erstattungsansprüche gegen das Finanzamt - Darlehensforderung - Schadensersatzansprüche - Ansprüche auf rückständige Nutzungsentschädigung

5 Rückständige Unterhaltsansprüche - Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis, wie fällige Gehälter, Abfindungen - Anspruch auf Rückzahlung der Kaution - sonstige Forderungen - Ausgleichsanspruch gegen Ehegatten wegen Schuldentilgung Sonstiges Aktiva insgesamt 6. Passiva (Angaben in Euro) 6.1. Darlehensschulden wie - Bank- und Kontokorrentkredit, - Schulden bei Bausparkassen, Darlehens-Nr.: - Firmendarlehen, Arbeitgeberdarlehen, - private Darlehensschulden 6.2. Schulden beim Finanzamt 6.3. offene Rechnungen bei Steuerberatern, Ärzten, Zahnärzten und Handwerkern, Anwaltsvorschußrechnung 6.4. sonstige Verbindlichkeiten (wie z. B. Unterhaltsschulden) Passiva insgesamt

6 - 6 - IV. Zugewinn Ehemann/Ehefrau Endvermögen netto./. Anfangsvermögen netto Zugewinn V. Zugewinnausgleichsberechnung Zugewinn Ehemann/Ehefrau./. Zugewinn Ehefrau/Ehemann Zugewinn Ehefrau/Ehemann 1/2 der Differenz = Zugewinnausgleichsanspruch

Erfassungsbogen Vermögensübersicht. I. Aktivvermögen:

Erfassungsbogen Vermögensübersicht. I. Aktivvermögen: Erfassungsbogen Vermögensübersicht Endvermögen Ehefrau/Ehemann Name: Vorname: Stichtag: (Zustellung ScheidA) I. Aktivvermögen: Gegenstand Nr./Bemerkung EUR Anlage Nr. 1 Girokonto Konto-Nr.: 2 Girokonto

Mehr

Verzeichnis zur Ermittlung des Zugewinns

Verzeichnis zur Ermittlung des Zugewinns Verzeichnis zur Ermittlung des Zugewinns Im Rahmen des Zugewinnausgleichs sind die Partner gegenseitig verpflichtet, Auskunft über ihren Zugewinn zu erteilen. Hierfür ist die Ermittlung des Anfangs- und

Mehr

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung Trennung und Scheidung Voraussetzungen und Folgen 2. Teil Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht TIPP Fast immer ist es im

Mehr

Vermögensverzeichnis

Vermögensverzeichnis Vermögensverzeichnis Die folgenden Angaben werden benötigt, um ein entsprechenden Vermögensverzeichnis zur Berechnung etwaiger Zugewinnausgleichsansprüche zu fertigen. Es sind jeweils zu drei Stichtagen

Mehr

Die Notare. Reform des Zugewinnausgleichsrechts

Die Notare. Reform des Zugewinnausgleichsrechts Die Notare informieren Reform des Zugewinnausgleichsrechts Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief

Mehr

Inhalt. 1. Das versteht man unter Zugewinnausgleich... 5

Inhalt. 1. Das versteht man unter Zugewinnausgleich... 5 Inhalt 1. Das versteht man unter Zugewinnausgleich... 5 2. So wird der Zugewinnausgleich durchgeführt... 7 2.1 Erster Schritt: So erfährt man vom Vermögen des Ehepartners... 8 2.2 Zweiter Schritt: Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung K erla g e A. Einleitung I. Die verschiedenen Güterstände: Ihre or- und Nachteile... 1 1 II. ertragliche Regelungsmöglichkeiten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft... 8 2 1. Der modifizierte Güterstand

Mehr

Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort. ... (Art der Tätigkeit)

Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort. ... (Art der Tätigkeit) An das Finanzamt StNr. Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zum Antrag auf außergerichtliche Einigung im Verbraucherinsolvenzverfahren nach 304, 305 Insolvenzordnung (InsO)

Mehr

Bodenseestraße 1 D-88048 Friedrichshafen Ailingen (Am Kreisverkehr) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel-pross.de e-mail kanzlei@kuschel-pross.

Bodenseestraße 1 D-88048 Friedrichshafen Ailingen (Am Kreisverkehr) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel-pross.de e-mail kanzlei@kuschel-pross. Bodenseestraße 1 D-88048 Friedrichshafen Ailingen (Am Kreisverkehr) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel-pross.de e-mail kanzlei@kuschel-pross.de Mitglied der Ehe und Vermögen Vermögensauseinandersetzung

Mehr

Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs Beispiel:

Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs Beispiel: Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs. Damit Sie deren Bedeutung und den Inhalt der weiteren Korrespondenz richtig verstehen können, möchten wir Ihnen vorab die wichtigsten Begriffe, insbesondere

Mehr

4. Zuwendungen von Schwiegereltern... 39 5. Ausstattung... 41 VI. Unechter Zugewinn... 41 1. Grundsatz... 41 2. Berechnungsformel... 42 3.

4. Zuwendungen von Schwiegereltern... 39 5. Ausstattung... 41 VI. Unechter Zugewinn... 41 1. Grundsatz... 41 2. Berechnungsformel... 42 3. Inhaltsverzeichnis A. Systematische Stellung und Allgemeines... 11 I. Zugewinngemeinschaft als Teil des Güterrechts... 11 II. Regelung der Zugewinngemeinschaft... 11 III. Formen des Ausgleichs... 12 1.

Mehr

Kapitel 10 Zugewinnausgleich

Kapitel 10 Zugewinnausgleich Kapitel 10 Zugewinnausgleich Übersicht Rn. I. Einvernehmliche Regelungen als Chance einer fairen Scheidung............. 1 1. Verhalten zwischen Trennung und Scheidung........................... 1 2. Vereinbarungsmöglichkeiten..........................................

Mehr

Aufnahmebogen. zum. Zugewinnausgleich

Aufnahmebogen. zum. Zugewinnausgleich Aufnahmebogen zum Zugewinnausgleich Kanzlei bei der Hedinger Kirche Roland Hoheisel-Gruler Rechtsanwalt // Mediator Karlstraße 36 72488 Sigmaringen Tel: 07571/522 27 Fax.: 07571/502 85 post@ra-hoheisel-gruler.de

Mehr

Erläuterung zum Aufnahmebogen

Erläuterung zum Aufnahmebogen Erläuterung zum Aufnahmebogen Sehr geehrte Mandantinnen, sehr geehrte Mandanten, um die Bearbeitung familienrechtlicher Mandate so einfach wie möglich zu machen bieten wir Ihnen mit unserem Aufnahmebogen

Mehr

Erst Wir und dann Alles meins? Zugewinn. Zur Veranstaltung der Bezirksstelle Bielefeld des ISuV am 13.11.2006.

Erst Wir und dann Alles meins? Zugewinn. Zur Veranstaltung der Bezirksstelle Bielefeld des ISuV am 13.11.2006. Erst Wir und dann Alles meins? Zugewinn Zur Veranstaltung der Bezirksstelle Bielefeld des ISuV am 13.11.2006. Einleitung Die Eheleute leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht vertraglich

Mehr

II. Aktiva... 36 1. Begriffe... 36 2. Einzelne Positionen... 36 III. Schulden... 37 IV. Stichtag... 39 V. 1374 Abs. 2 BGB... 40 1.

II. Aktiva... 36 1. Begriffe... 36 2. Einzelne Positionen... 36 III. Schulden... 37 IV. Stichtag... 39 V. 1374 Abs. 2 BGB... 40 1. Inhalt A. Systematische Stellung und Allgemeines... 13 I. Zugewinngemeinschaft als Teil des Güterrechts... 13 II. Regelung der Zugewinngemeinschaft... 13 III. Formen des Ausgleichs... 15 1. Fälle des erbrechtlichen

Mehr

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle)

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel.de e-mail: kanzlei@kuschel.de Mitglied der Güterstand und Zugewinn Inhalt: Einführung

Mehr

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandant: Vorname, Name ggf. Geburtsname Anschrift Erreichbarkeit: Telefon (privat/geschäftlich) Fax e-mail Geburtstag und Geburtsort Staatsangehörigkeit Konfession

Mehr

Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per...

Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per... Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per... Angaben zur Person Angaben zum Ehegatten bzw. Mitverpflichtetem Name, Vorname:...... Geburtsdatum:...... Familienstand:...... Anzahl unterhaltspfl. Kinder......

Mehr

Scheidung Vermögensverzeichnis spart Ärger und Kosten

Scheidung Vermögensverzeichnis spart Ärger und Kosten in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Annette Jäger und Fritz Himmel 45/2014 Scheidung Vermögensverzeichnis spart Ärger und Kosten Wer sich das Ja-Wort gibt, denkt meist nicht daran, dass der

Mehr

T A X W R K beraten gestalten vertreten

T A X W R K beraten gestalten vertreten Erbanfall und Erbschaftsteuer Weil der Verstorbenen (d.h. der Erblasser) Ihnen seinen Nachlass oder einen Teil davon vererbt bzw. vermacht, hat ist es für Sie wichtig, sich über die erbschaftsteuerlichen

Mehr

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Vorwort... 5 Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Getrenntleben was bedeutet das?... 14 Ich will mich von meinem Partner trennen auf was muss ich achten?... 16 Welche rechtlichen Folgen hat

Mehr

Merkblatt Zugewinnausgleich

Merkblatt Zugewinnausgleich Merkblatt Zugewinnausgleich Inhalt 1 Was ist meine Ausgangssituation? 2 Gehört uns alles in der Ehe Angeschaffte gemeinsam? 3 Wer errechnet uns den Zugewinn und wie geht es weiter? 4 Welche Stichtage sind

Mehr

Meine Rechte bei Trennung und Scheidung

Meine Rechte bei Trennung und Scheidung Beck-Rechtsberater im dtv 5647 Meine Rechte bei Trennung und Scheidung Unterhalt, Ehewohnung, Sorge, Zugewinn- und Versorgungsausgleich von Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schwab, Dr. Monika Görtz-Leible 6.

Mehr

Strategien beim Zugewinnausgleich

Strategien beim Zugewinnausgleich NJW-Praxis 76 Strategien beim Zugewinnausgleich von Dr. Walter Kogel Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht 2. Auflage Strategien beim Zugewinnausgleich Kogel schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Informationsblatt. Der Ehevertrag

Informationsblatt. Der Ehevertrag Informationsblatt Der Ehevertrag 1 2 1. Was ist ein Ehevertrag? Wenn Ehepartner heiraten, hat das bürgerliche Gesetzbuch eine Reihe von gesetzlichen Ehevorschriften vorgesehen, die besonders den Fall der

Mehr

Familienrecht Vorlesung 8. Familienrecht

Familienrecht Vorlesung 8. Familienrecht Familienrecht Abschnitt 5 Überblick Güterrecht mit Gütertrennung und Gütergemeinschaft 8. Januar 2015 Notar Dr. Christian Kesseler 1 Bauland: Familienrecht Vorlesung 8 Fallbeispiel Keusch erbt während

Mehr

IRRTÜMER IM FAMILIENRECHT

IRRTÜMER IM FAMILIENRECHT HORZ PICKERT MEYER HORZ PICKERT MEYER, POSTFACH 200407, 53134 BONN R E C H T S A N W Ä L T E ULRICH DONATH (bis 1.01.2006) KARL-JÜRGEN HORZ MICHAEL PICKERT Fachanwalt für Familienrecht THOMAS MEYER Fachanwalt

Mehr

Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung. Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fär Familienrecht

Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung. Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fär Familienrecht Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fr Familienrecht Zugewinnausgleich Nur 3 mgliche GÅterstÇnde: Zugewinngemeinschaft oder, aber

Mehr

Deutsches Ehegüterrecht

Deutsches Ehegüterrecht Deutsches Ehegüterrecht Seit Inkrafttreten des Gleichberechtigungsgesetzes am 1. Juli 1958 ist die Zugewinngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlicher Güterstand. Durch den Einigungsvertrag

Mehr

Fragebogen für Ehe- und Familienrechtssachen 1/7

Fragebogen für Ehe- und Familienrechtssachen 1/7 4250 Fragebogen für Ehe und Familienrechtssachen 1/7 Mandant:! Ehefrau! Ehemann! Ehevertrag Antragsteller:! Ehefrau! Ehemann Gegenstandswert: A. Personendaten Ehefrau Ehemann Vorname(n) Name Geburtsname

Mehr

Erbschaftsteuer Mandant: 1 - Mustermann Aktenzeichen: 123456 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt

Erbschaftsteuer Mandant: 1 - Mustermann Aktenzeichen: 123456 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt Erbschaftsteuer Ermittlung des Reinnachlasses Nachlassgegenstände Grundvermögen 600.000 Betriebsvermögen 425.000 Übriges Vermögen 1.100.000 Gesamtwert der Nachlassgegenstände 2.125.000 Nachlassverbindlichkeiten

Mehr

Pflichtteilsberechnung

Pflichtteilsberechnung Pflichtteilsberechnung Der Pflichtteil gibt dem Pflichtteilsberechtigten eine Mindestbeteiligung am Nachlaß in Höhe der Hälfte des Werts des gesetzlichen Erbteils. Der Wert des Pflichtteils wird also bestimmt

Mehr

Erfassungsbogen Zugewinn Stand: 16.01.2013. baranowski & kollegen, www.kanzlei-baranowski.de, Erfassungsbogen zum Zugewinn

Erfassungsbogen Zugewinn Stand: 16.01.2013. baranowski & kollegen, www.kanzlei-baranowski.de, Erfassungsbogen zum Zugewinn Rechtsanwälte Baranowski & Kollegen Fachanwalt für Familienrecht Scheidungsanwälte Bismarckstraße 80 57076 Siegen/Weidenau 0271-5 60 55 www.kanzlei-baranowski.de Erfassungsbogen Zugewinn Stand: 16.01.2013

Mehr

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandant: Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname Erreichbarkeit: Telefon (Zuhause/Büro), ggf. Fax, E-Mail- Anschluss (wenn Sie Ihre E-Mails regelmäßig abrufen)

Mehr

Merkblatt zur Stundung

Merkblatt zur Stundung Baden-Württemberg Finanzamt Karlsruhe-Durlach Merkblatt zur Stundung Was tun, wenn ich meine Steuern nicht bezahlen kann? Eventuell besteht für Sie die Möglichkeit einer Stundung. Durch einen Antrag auf

Mehr

Fragebogen im Regelinsolvenzverfahren jur. Person

Fragebogen im Regelinsolvenzverfahren jur. Person An das Amtsgericht Insolvenzgericht Aktenzeichen Fragebogen im Regelinsolvenzverfahren jur. Person A. Angaben zum Schuldner / zur Schuldnerin 1. / Firmierung im Register 2. gebrauchte Bezeichnung 3. eingetragen

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung

Vermögens- und Schuldenaufstellung Sparkasse Forchheim S Kontonummer Alle Betragsangaben in: TEUR per Vermögens- und Schuldenaufstellung 1. Angaben zur Person des Kreditnehmers 1.1. Name/Vorname: 1.2. Anschrift: 1.3. Familienstand: 1.4.

Mehr

Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen

Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen 1. Vorbemerkung In Deutschland werden fast ein Drittel aller Ehen geschieden. Während vertragliche Regelungen für die Zeit des Bestehens der Ehe selten und nur

Mehr

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e. Nießbrauch, Altenteil und Leibrente im Zugewinn

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e. Nießbrauch, Altenteil und Leibrente im Zugewinn Augustastr. 89 52070 Aachen Telefon 0241/505031 Telefax 0241/505033 Gerichtsfach 046 Internet: www.dr-kogel.de Email: kanzlei@dr-kogel.de Veröffentlicht FamRZ 2006, 451 ff. Nießbrauch, Altenteil und Leibrente

Mehr

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e Augustastr. 89 52070 Aachen Telefon 0241/505031 Telefax 0241/505033 Gerichtsfach 046 Internet: www.dr-kogel.de Email: kanzlei@dr-kogel.de

Mehr

Familienrecht: Aufnahmebogen

Familienrecht: Aufnahmebogen Familienrecht: Aufnahmebogen bitte zusätzlich zum Mandantenbogen ausfüllen Personendaten Ehefrau Ehemann Name, Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift monatl. Nettoverdienst

Mehr

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Name Kreditinstitut Kreditsicherheit Ja Nein Kontostand Festverzinsliche Wertpapiere / Aktien

Mehr

Eheverträge Musterformulierungen

Eheverträge Musterformulierungen Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag Eheverträge Musterformulierungen Aus den nachfolgenden Musterformulierungen kann sich derjenige, der sich in einer der beschriebenen Fallkonstellationen wiederfindet,

Mehr

Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Rechtsanwalt Dr. Rudolf Wansleben 05252 932410 01715268794

Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Rechtsanwalt Dr. Rudolf Wansleben 05252 932410 01715268794 Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Ihr Ehescheidungsformular als PDF - Dokument: I. Personendaten 1. Welcher Ehegatte will den Scheidungsantrag stellen? (auch wenn beide Eheleute geschieden werden

Mehr

Vorwort... Inhaltsverzeichnis...

Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Inhaltsübersicht Vorwort... Inhaltsverzeichnis... V XI 1. Kapitel Das Getrenntleben von Ehegatten... 1 2. Kapitel Die Scheidung... 17 3. Kapitel Ehewohnung und Haushaltsgegenstände... 35 4. Kapitel Trennung,

Mehr

Reform des Zugewinnausgleichs zum 01.09.2009

Reform des Zugewinnausgleichs zum 01.09.2009 Von Rechtsanwalt Michael Grieger Reform des Zugewinnausgleichs zum 01.09.2009 Zum 01.09.2009 wurde das Güterrecht erheblich geändert. Die Bedeutung des Zugewinnausgleichs ist 50 Jahre nach seinem Inkrafttreten

Mehr

Erbrecht: Aufnahmebogen

Erbrecht: Aufnahmebogen Erbrecht: Aufnahmebogen bitte zusätzlich zum Mandantenbogen ausfüllen Personendaten des Verstorbenen Name, Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift Verheiratet, Güterstand

Mehr

1. Allgemeine Angaben

1. Allgemeine Angaben Fragebogen zur Ermittlung der wirtschaftlichen Verhältnisse bei juristischen Personen oder Firmen Az: 1. Allgemeine Angaben I. Firma Firma lt. Handelsregister/Name lt. Vereinsregister/Name lt. Genossenschaftsregister

Mehr

Checkliste für Ehescheidungsverfahren

Checkliste für Ehescheidungsverfahren Checkliste für Ehescheidungsverfahren I. Persönliche Daten: 1. Ehemann Name: Vorname: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon: Beruf: Arbeitgeber: Nettoverdienst des Ehemannes 2. Ehefrau

Mehr

FAQs häufig gestellte Fragen

FAQs häufig gestellte Fragen FAQs häufig gestellte Fragen Bei einer Trennung ist es empfehlenswert, sich schon vor dem ersten Anwaltstermin einige Grundkenntnisse im Familienrecht anzueignen. So können Sie im Gespräch mit Ihrem Anwalt

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Erklärung über die aktuellen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zum Stundungsantrag

Erklärung über die aktuellen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zum Stundungsantrag Erklärung über die aktuellen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zum Stundungsantrag Ihre Angaben werden von uns erhoben, um nach Maßgabe von 222 Abgabenordnung (AO) bzw. 32 GemHVO über Ihren

Mehr

Muster für einen Antrag auf Beigebung eines Verteidigers:

Muster für einen Antrag auf Beigebung eines Verteidigers: Muster für einen Antrag auf Beigebung eines Verteidigers:... (Name und Adresse des Antragstellers) An den Unabhängigen Verwaltungssenat Römerstraße 22 6900 Bregenz..., am... Antrag auf Beigebung eines

Mehr

Erbschaftsteuerreform und Veräußerungsgewinnbesteuerung Ausblick und Handlungsalternativen

Erbschaftsteuerreform und Veräußerungsgewinnbesteuerung Ausblick und Handlungsalternativen Erbschaftsteuerreform und Veräußerungsgewinnbesteuerung Ausblick und Handlungsalternativen Dr. Robert Wenninger Rechtsanwalt / Steuerberater Theatinerstr. 8 80333 München Tel.: 089/21 11 47-0 www.weidinger-collegen.de

Mehr

Verzeichnis über das Vermögen (bitte Belege beifügen)

Verzeichnis über das Vermögen (bitte Belege beifügen) Geschäftsnummer: Bitte bei allen Schreiben angeben Verzeichnis über das Vermögen (bitte Belege beifügen) der Betroffenen Betroffene ist alleinige Kontoinhaberin gemeinschaftliches Vermögen A. Vermögensgegenstände

Mehr

Familienrecht kompakt

Familienrecht kompakt Familienrecht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Abänderungsverfahren Dienstes 2/08 29 Abstammung Altenteil Altersversorgung Siehe auch Betriebliche Altersversorgung Neue Erkenntnisse zum

Mehr

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Corinna Stiehl Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht 05.12.2014 Nikolausseminar 2014 1 Teil 1 die Immobilie in der Scheidung Ausgangsfall Rechtliche

Mehr

Dieses Antragsformular können Sie ausdrucken und an uns per Fax unter der

Dieses Antragsformular können Sie ausdrucken und an uns per Fax unter der Scheidungsantrag online Dieses Antragsformular können Sie ausdrucken und an uns per Fax unter der Faxnummer: 030 544 45 02 02 oder per Post an unsere nachfolgende Adresse schicken: Rechtsanwältin Daniela

Mehr

Umstände, nicht zuletzt Dauer der Ehe sowie Art und Umfang der erbrachten Leistungen einschließlich Haushaltsführung und Kindererziehung.

Umstände, nicht zuletzt Dauer der Ehe sowie Art und Umfang der erbrachten Leistungen einschließlich Haushaltsführung und Kindererziehung. beck-shop.de C. Scheidungsfolgen Umstände, nicht zuletzt Dauer der Ehe sowie Art und Umfang der erbrachten Leistungen einschließlich Haushaltsführung und Kindererziehung. 10. Ausgleichsanspruch Zugewinn

Mehr

Vorwort des Herausgebers... 7. A. Was ist ein Ehevertrag?... 8

Vorwort des Herausgebers... 7. A. Was ist ein Ehevertrag?... 8 Inhaltsverzeichnis Inhalt Vorwort des Herausgebers... 7 A. Was ist ein Ehevertrag?... 8 B. Regelungen zum gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft... 9 I. Sinn und Zweck der Zugewinngemeinschaft...

Mehr

Beitlich - Geißler - Wagner Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft Reichartstraße 15 99094 Erfurt

Beitlich - Geißler - Wagner Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft Reichartstraße 15 99094 Erfurt Beitlich - Geißler - Wagner Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft Reichartstraße 15 99094 Erfurt Mandanten- Rundschreiben 9/2009 Steuertermine im September 2009 Fälligkeit 10.9. Ende Zahlungsschonungsfrist

Mehr

Ehe und Scheidung. Güterrecht

Ehe und Scheidung. Güterrecht Ehe und Scheidung Wer sich liebt, braucht keine Paragrafen? Leider nur ein Wunsch. Auch wer sich im siebten Himmel fühlt, lebt auf der Erde. Mit oder ohne Trauschein Gesetze regeln den Alltag, und auch

Mehr

Testamentsgestaltung nach Trennung und Scheidung

Testamentsgestaltung nach Trennung und Scheidung Gudrun Fuchs Rechtsanwältin Maximilianstr. 14/III 93047 Regensburg Telefon: 0941/561440 Telefax: 0941/561420 Internet: http://www.rain-fuchs.de e-mail: kanzlei@rain-fuchs.de in Kooperation mit Steuerberaterinnern

Mehr

Mandantenfragebogen. Ort Datum. Der Mandant. Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen

Mandantenfragebogen. Ort Datum. Der Mandant. Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen Mandantenfragebogen Ort Datum Der Mandant Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen Erreichbarkeit: Telefon (Zuhause/Büro), ggf. Fax, E-Mail- Anschluss (wenn Sie Ihre E-Mails regelmäßig

Mehr

Zugewinnausgleich nach altem und neuem Recht

Zugewinnausgleich nach altem und neuem Recht Verein für Humane Trennung und Scheidung - VHTS - Landesvereinigung Bayern Zugewinnausgleich nach altem und neuem Recht Neue Gesetzeslage ab 01.09.2009 Dringender Beratungs- und Handlungsbedarf, ob Scheidung

Mehr

Strategien beim Zugewinnausgleich

Strategien beim Zugewinnausgleich NJW-Praxis 76 Strategien beim Zugewinnausgleich von Dr. Walter Kogel 3., vollständig überarbeitete Auflage Strategien beim Zugewinnausgleich Kogel wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung:

Mehr

IRRTÜMER IM FAMILIENRECHT. Ich kann meine/meinen Partner/in nicht heiraten, dann hafte ich auch für seine/ihre Schulden.

IRRTÜMER IM FAMILIENRECHT. Ich kann meine/meinen Partner/in nicht heiraten, dann hafte ich auch für seine/ihre Schulden. HORZ PICKERT MEYER R E C H T S A N W Ä L T E HORZ PICKERT MEYER, POSTFACH 200407, 53134 BONN KARL-JÜRGEN HORZ (bis 01.01.2010) MICHAEL PICKERT Fachanwalt für Familienrecht THOMAS MEYER Fachanwalt für Miet-

Mehr

Sparkasse Schwerte. Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sparkasse Schwerte. Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sparkasse Schwerte Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte belegen Sie die von Ihnen gemachten Angaben durch entsprechende Nachweise (z.b.

Mehr

Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht

Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht Referentin: Dr. Ulrike Tremel Rechtsanwältin Fachanwältin für Erbrecht Sachverständige für Grundstücksbewertung Anwaltskanzlei Fachanwältin

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht. Im Namen des Volkes

Brandenburgisches Oberlandesgericht. Im Namen des Volkes 9 UF 123/06 Brandenburgisches Oberlandesgericht 022 Anlage zum Protokoll vom 10.5.2007 Verkündet am 10.5.2007 als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Brandenburgisches Oberlandesgericht Im Namen des Volkes

Mehr

Aufnahmebogen. Beteiligter 1 Vorname geb. am Adresse Telefon Email Beruf derzeit tätig als

Aufnahmebogen. Beteiligter 1 Vorname geb. am Adresse Telefon Email Beruf derzeit tätig als Aufnahmebogen Beteiligter 1 Vorname geb. am Adresse Telefon Email Beruf derzeit tätig als Beteiligter 2 Vorname geb. am Adresse Telefon Email Beruf derzeit tätig als Eheschließung am Standesamt getrennt

Mehr

NACHLASSVERZEICHNIS vom in der Nachlassangelegenheit (Werte zum Stichtag )

NACHLASSVERZEICHNIS vom in der Nachlassangelegenheit (Werte zum Stichtag ) NACHLASSVERZEICHNIS vom in der Nachlassangelegenheit (Werte zum Stichtag ) I. Aktiva (Nachlassmasse) Gegenstand Wert in 1. Grundbesitz (Ort, Lage, Größe, Nutzungsart, Grundbuchbez., Anteil) 1.1. Bebaute

Mehr

Zypries: Mehr Gerechtigkeit beim Vermögensausgleich nach Scheidung

Zypries: Mehr Gerechtigkeit beim Vermögensausgleich nach Scheidung Mitteilung für die Presse "Sperrfrist: Verabschiedung Bundestag" Zypries: Mehr Gerechtigkeit beim Vermögensausgleich nach Scheidung Berlin, 14. Mai 2009 Der Deutsche Bundestag hat heute den von Bundesjustizministerin

Mehr

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Name und Anschrift Datum 1. Forderungsart Bescheid bzw. Rechnung vom in Höhe von Art der Forderung fällig am beantrage ich hiermit zu

Mehr

Familienrecht I 2009. Sandra Zavelberg Rechtsanwältin Steuerrecht Fachanwältin für Familienrecht. Folie Nr.1

Familienrecht I 2009. Sandra Zavelberg Rechtsanwältin Steuerrecht Fachanwältin für Familienrecht. Folie Nr.1 Familienrecht I 2009 Sandra Zavelberg Rechtsanwältin Steuerrecht Fachanwältin für Familienrecht Schlossstr. 1 56068 Koblenz Tel: 0261 91167-120 Fax: 0261 91167-220 zavelberg@n-partner.de www.n-partner.de

Mehr

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG VON LEISTUNGEN

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG VON LEISTUNGEN 1 Jobcenter - Landkreis Würzburg ANTRAG AUF BEWILLIGUNG VON LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTS NACH DEM SGB II (FOLGEANTRAG) - ARBEITSLOSENGELD II / SOZIALGELD - Eingegangen am / Handzeichen:

Mehr

Informationen zur Ehescheidung

Informationen zur Ehescheidung BOTSCHAFT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Ambassade de la République fédérale d'allemagne Stand: 01/2005 75116 Paris 28, rue Marbeau Fernsprecher/Téléphone: 01. 53.83.46.77 Fernkopie/Télécopie: 01-53-83-46-50

Mehr

Vermögens-, Schuldenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003 und 2008

Vermögens-, Schuldenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003 und 2008 Vermögens-, Schuldenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003 und 2008 Zeitbezug Jahreswerte gekennzeichent - m 1962 1978 1983 1988 1993 1998 2003 2008 Quartalsw Quartalsw

Mehr

Fragebogen Familienrecht. Kanzlei B. Müssig-Klein

Fragebogen Familienrecht. Kanzlei B. Müssig-Klein Fragebogen Familienrecht Kanzlei B. Müssig-Klein Mandant Name, Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Aktuelle Anschrift: evtl. vertrauliche Postanschrift: Telefon privat: Handy: geschäftlich:

Mehr

Anlage VM. Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers

Anlage VM. Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers Anlage VM zur Feststellung der Vermögensverhältnisse der Antragstellerin/des Antragstellers und der in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen (zu Abschnitt 5 des Hauptantrages) Eingangsstempel Familienname,

Mehr

TRENNUNG & SCHEIDUNG ZEHN RECHTLICHE INFORMATIONEN FÜR FRAUEN ZUR - 0 - EINE ZUSAMMENARBEIT DER GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTEN DES

TRENNUNG & SCHEIDUNG ZEHN RECHTLICHE INFORMATIONEN FÜR FRAUEN ZUR - 0 - EINE ZUSAMMENARBEIT DER GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTEN DES ZEHN RECHTLICHE INFORMATIONEN FÜR FRAUEN ZUR TRENNUNG & SCHEIDUNG EINE ZUSAMMENARBEIT DER GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTEN DES - 0 - LANDKREISES FRIESLAND UND DER STADT WILHELMSHAVEN Herausgeberinnen: Elke

Mehr

Selbstauskunft vertraulich

Selbstauskunft vertraulich Selbstauskunft vertraulich zum: Datum/ Stichtag zur bankinternen Bearbeitung: Kundennummer Die folgende Selbstauskunft bitte vollständig ausfüllen. 1. Persönliche Angaben Antragsteller Mitantragsteller/

Mehr

Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung. Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fär Familienrecht

Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung. Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fär Familienrecht Zugewinnausgleich und Immobilien bei Scheidung Ein Vortrag von RA Gerd Winkler Rechtsanwalt und Fachanwalt fr Familienrecht Zugewinnausgleich Nur 3 mgliche GÅterstÇnde: Zugewinngemeinschaft oder, aber

Mehr

Zugewinnausgleich Kernregelungen des Reformvorhabens. 1. Negatives Anfangsvermögen, 1375 I BGB-E

Zugewinnausgleich Kernregelungen des Reformvorhabens. 1. Negatives Anfangsvermögen, 1375 I BGB-E Zugewinnausgleich Kernregelungen des Reformvorhabens 1. Negatives Anfangsvermögen, 1375 I BGB-E Bisher war das Anfangsvermögen auf Null begrenzt; es konnte also nicht negativ sein. Damit war der Ehepartner,

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Landeshauptstadt Magdeburg Der Oberbürgermeister Sozial- und Wohnungsamt Wilhelm-Höpfner-Ring 4 39090 Magdeburg Ausgabedatum/ -stelle Antrag bitte vollständig ausfüllen, Zutreffendes bitte ankreuzen bzw.

Mehr

Antrag auf Beigebung eines Verfahrenshilfeverteidigers gemäß 40 VwGVG samt Vermögensverzeichnis

Antrag auf Beigebung eines Verfahrenshilfeverteidigers gemäß 40 VwGVG samt Vermögensverzeichnis Postadresse: Erdbergstraße 192 196 1030 Wien Tel: +43 1 601 49 0 Fax: +43 1 531 09 153357/153364 E-Mail: einlaufstelle@bvwg.gv.at www.bvwg.gv.at DVR: 0939579 An das Bundesverwaltungsgericht Hauptsitz Wien

Mehr

Fragebogen Getrenntlebensvereinbarung

Fragebogen Getrenntlebensvereinbarung Notar Dr. Johann Frank Marienstraße 8 92224 Amberg Telefon: 09621/4724-0 Telefax: 09621/4724-40 Email: info@notar-dr-frank.de Internet: www.notar-dr-frank.de Bürozeiten: Mo-Do. 8.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung. 1 Persönliche Angaben. 2 Einkommensverhältnisse - jährlich - Sparkasse Wetzlar. 2.1 Einkünfte

Vermögens- und Schuldenaufstellung. 1 Persönliche Angaben. 2 Einkommensverhältnisse - jährlich - Sparkasse Wetzlar. 2.1 Einkünfte Vermögens- und Schuldenaufstellung per Stichtag 31.12.2014 Selbstauskunft (zur Erfüllung 18 KWG) Sparkasse Wetzlar Kreditnehmer Ehegatte Mitschuldner Betragsangaben in T 1 Persönliche Angaben Name, Vorname

Mehr

Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung

Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung Wenn Sie sich und Ihr Ehemann oder ihre Ehefrau über die Modalitäten ihrer Scheidung weitgehend einig sind, können Sie hier Ihre Scheidung einfach

Mehr

Gemeinde Aschheim Tel. (089) 90 99 78-0 Ismaninger Str. 8 Fax (089) 90 99 78-832 85609 Aschheim rathaus@aschheim.bayern.de.

Gemeinde Aschheim Tel. (089) 90 99 78-0 Ismaninger Str. 8 Fax (089) 90 99 78-832 85609 Aschheim rathaus@aschheim.bayern.de. Antrag auf Stundung mit Ratenzahlung für Gebühren- und Steuerforderungen bitte einreichen bei: Gemeinde Aschheim Tel. (089) 90 99 78-0 Ismaninger Str. 8 Fax (089) 90 99 78-832 85609 Aschheim rathaus@aschheim.bayern.de

Mehr

Vererben von Immobilien im Ausland

Vererben von Immobilien im Ausland Gudrun Fuchs Rechtsanwältin Maximilianstr. 14/III 93047 Regensburg Telefon: 0941/561440 Telefax: 0941/561420 E-Mail: kanzlei@rain-fuchs.de Internet: www.rain-fuchs.de!"#$# %&'!()!*)+*, -'!()!*./. 01 '

Mehr

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit Selbstauskunft Vermögens- und Schuldenaufstellung in Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die VR Bank Starnberg-Herrsching- Landsberg eg sichert zu, diese streng vertraulich

Mehr

Antrag auf Bewilligung der Verfahrenshilfe Vermögensbekenntnis zur Erlangung der Verfahrenshilfe. A n t r a g

Antrag auf Bewilligung der Verfahrenshilfe Vermögensbekenntnis zur Erlangung der Verfahrenshilfe. A n t r a g VERFAHRENSHILFE Antrag Landesverwaltungsgericht Oberösterreich Volksgartenstraße 14 4021 Linz Bitte lesen Eingangsstempel Sie vor dem Ausfüllen die Information auf der letzten Seite. Dieser Antrag ist

Mehr

Inhaltsverzeichnis V XV. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis V XV. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Inhaltsverzeichnis Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... V XV 1. Kapitel. Trennung... 1 I. Rechtliche Bedeutung... 1 II. Vollziehung der Trennung... 1 1. Was heißt getrennt leben?... 1 2. Trennung innerhalb

Mehr

Feste Zahlungstermine für das Jahr

Feste Zahlungstermine für das Jahr Ihr Haushaltsplan Wer kennt das nicht? Einen Monat bleibt vom Gehalt ein dickes Plus übrig, das dann vielleicht für das kostspielige Hobby ausgegeben wird. Im nächsten Monat rutscht das Bankkonto ins Minus,

Mehr

Familien- und Erbrecht. Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte

Familien- und Erbrecht. Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte Familien- und Erbrecht Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte 2 Grundlagen regelt vermögensrechtliche Beziehungen der Ehegatten ( Ehe als Vermögensgemeinschaft

Mehr

Antrag auf Bewilligung der Verfahrenshilfe zur Einbringung einer außerordentlichen Revision

Antrag auf Bewilligung der Verfahrenshilfe zur Einbringung einer außerordentlichen Revision Antrag auf Bewilligung der Verfahrenshilfe zur Einbringung einer außerordentlichen Revision (Hinweis: Dieser Antrag ist beim Verwaltungsgerichtshof einzubringen) Ich stelle an den VERWALTUNGSGERICHTSHOF

Mehr

Vermógensauseinandersetzung bei der Ehescheidung

Vermógensauseinandersetzung bei der Ehescheidung Vermógensauseinandersetzung bei der Ehescheidung von Prof. Dr. Uwe Diederichsen, Góttingen RWS - Skript 128 6., neubearbeitete Auflage RWS Verlag Kommunikatíonsforum GmbH Koln I. Gesetzlicher Güterstand

Mehr