Mergers & Acquisitions Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mergers & Acquisitions Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen"

Transkript

1 Konferenz Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen Mittwoch, 25. Juni Uhr bis Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der

2 Schnellübersicht Mittwoch, 25. Juni 2014, Uhr bis Uhr, inkl. Stehlunch, Business Center Balsberg, Zürich-Kloten. Scannen Sie dieses Bild mit Ihrem Mobiltelefon / PDA und einer QR-Reader-Applikation. So gelangen Sie direkt zum Konferenzprogramm (PDF). Urs Schenker, Dr., RA, Partner, Baker & McKenzie Schweiz; PD Universität St. Gallen Jürg Luginbühl, Dr., RA, Partner,, VISCHER AG Martin Weber, Dr., RA, LL.M., Partner, Schellenberg Wittmer AG Konstantin von Radowitz, Partner, M&A Transaction Services, Deloitte AG Jürg Stucker, Dr. oec. HSG, Partner, Binder Corporate Finance Ltd Alexandre Grellier, Mitglied der Geschäftsleitung, Drooms, Frankfurt (D) Buyer Due Diligence Voraussetzungen für eine erfolgreiche Akquisition Red Flag Legal Due Diligence Was wird damit bezweckt und erreicht? Vendor Due Diligence Gut gerüstet für den Unternehmensverkauf Auswirkungen der Financial Due Diligence - Einfluss auf den Kaufpreis Due Diligence und Datenschutz Datenschutzrisiken bei (inter)nationalen Transaktionen Erfolgsfaktoren und Stolpersteine im Due Diligence-Verfahren Wir bitten Sie höflich, sich direkt über die Online-Anmeldung unter zu registrieren. Scannen Sie dieses Bild mit Ihrem Mobiltelefon / PDA und einer QR-Reader-Applikation. So gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung. CHF 550, zzgl. 8% MwSt., inkl. Konferenzunterlagen (USB-Stick mit den Präsentationen und weiteren themenspezifischen Informationen), Stehlunch und Pausenerfrischungen. CHF 440, zzgl. 8% MwSt., für Mitglieder von Netzwerk Partnern dieser Konferenz CHF 150, zzgl. 8% MwSt., Porto und Verpackung

3 Herzlich willkommen Sehr geehrte Konferenzteilnehmerin, sehr geehrter Konferenzteilnehmer Investoren, grosse und kleinere Unternehmen, halten derzeit Ausschau nach günstigen Akquisitionen. Sie stossen auf Firmen, die sich neu aufstellen oder sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen und daher Abteilungen, die nicht zu ihren strategischen Plänen passen, veräussern. Noch ist der Markt für Unternehmensübernahmen von seinen Höchstständen entfernt. Der hohe Investitionsbedarf von Finanzinvestoren und Unternehmen belebt aber das Übernahmegeschäft! Juristen und weitere M&A-Spezialisten unterstützen die Klienten - sowohl Käufer- wie auch Verkäuferseitig - dabei vor allem auch bei der Due Diligence. Die sorgfältige Prüfung des Unternehmens soll die Bewertung abstützen und Risiken identifizieren um so spätere Probleme zu vermeiden. Gerade weil diese Ziele den Käufern wichtig sind haben Tiefe der Prüfung und die Komplexität in den letzten Jahren zugenommen. Diese kompakte Halbtageskonferenz wird von sehr erfahrenen Juristen und M&A-Spezialisten gestaltet, die zeigen, wie Sie die komplexen Due Diligence-Herausforderungen konkret meistern können. Diskutieren Sie gemeinsam mit Referenten und Kollegen, erleben Sie praxisnahe Vorträge, Diskussionen und Praxisbeispiele, profitieren Sie vom Austausch über die Erfahrungen anderer und last but not least nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihr Netzwerk in dieser Branche weiter auszubauen. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme! PS: Diskutieren Sie gemeinsam mit Referenten und Kollegen, erleben Sie praxisnahe Vorträge und Diskussionen. Nutzen Sie zudem die Gelegenheit, um mit den TeilnehmerInnen der beim Stehlunch und in den Pausen in Kontakt zu treten um so Ihr Netzwerk weiter auszubauen.

4 Konferenzprogramm Begrüssung durch die Konferenzleiter Organisatorische Hinweise Unterschiede bei Share Deal / Asset Deal Prozess, Ziele und Kosten einer Buyer Due Diligence Welche Gebiete müssen vertieft werden? Verhandlungstaktik / Worst- und Best Case- Szenarien / Definition der Deal-Breakers Eine Checkliste zum Kauf Erwartungen an eine Red Flag Legal Due Diligence Was wird damit bezweckt? Wo liegen ihre Grenzen? Welche Gebiete müssen (nicht) auf Legal Red Flags untersucht werden? Was gehört (nicht) in einen Legal Red Flag Bericht? Red Flag Legal Due Diligence wie weiter? Fallbeispiele von Legal Red Flags und entsprechenden Handlungsempfehlungen Entscheidungsfindung fürs Pricing Stellenwert der Due Diligence in der Preisfindung Überprüfung von Werttreibern und Quantifizierung von Risiken Kaufpreisbestimmung und -anpassung Erkenntnisse für die Verhandlung Gesetzliche Grundlagen Besonderheiten und Risiken Umgang mit vertraulichen Unternehmensdaten Fallbeispiel Due Diligence Handlungsempfehlungen aus der Praxis Das Informationsdefizit des Käufers vs. das Geheimhaltungsinteresse des Käufers Umsetzung der Ergebnisse der Due Diligence im Vertrag: Zusicherungen und Garantien Die Verantwortung der Berater im Due Diligence-Verfahren: Risiko und Haftung Wann macht eine Vendor Due Diligence Sinn? Abgrenzung zwischen Vendor Due Diligence und Vendor Assistance Welche Bereiche sollten im Rahmen einer VDD abgedeckt werden? Glaubwürdigkeit eines VDD-Berichts Was sollte bei einem Verkauf berücksichtigt werden? der Konferenz

5 Anmeldeinformationen CHF 550, zzgl. 8% MwSt., inkl. Konferenzunterlagen (USB-Stick mit den Präsentationen und themenspezifischen Informationen), Stehlunch und Pausenerfrischungen. CHF 440, zzgl. 8% MwSt., für Mitglieder von Netzwerk Partnern dieser Konferenz. USB-Stick mit den Präsentationen und weiteren themenspezifischen Informationen: CHF 150, exkl. 8% MwSt., Porto und Verpackung. Anmeldungen sind erbeten via Internetformular: Sollte der Teilnehmer an der Teilnahme verhindert sein, so ist er berechtigt, ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Darüber hinaus ist eine vollständige Stornierung bis zehn Arbeitstage vor Beginn der Veranstaltung kostenlos möglich. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. fällig. Siehe AGB «Allgemeine Geschäftsbedingungen» der Academy for Best Execution,

6 Business Partner SIX Financial Information mit Sitz in der Schweiz ist eine weltweit führende Anbieterin von Datendienstleistungen und -lösungen für die Finanz- und Versicherungsbranche. Mit Geschäftsstellen in 23 Ländern verknüpft SIX die Vorteile lokaler Präsenz mit globaler Abdeckung, um Finanzspezialisten in den Bereichen Anlageberatung, Portfolio Management, Finanzanalyse und Wertschriftenverwaltung umfassende Datendienstleistungen zu bieten. Weitere Informationen finden Sie jederzeit unter: Netzwerk Partner Media Partner Product Partner Risk & Compliance

7 Ort und Anreise Balz-Zimmermann-Strasse 7 CH-8302 Kloten Tel: +41 (0) Fax: +41 (0) Linie S7, Haltestelle Kloten Balsberg in 13 Minuten vom Zürich HB Linie 10 Haltestelle Kloten Balsberg in 34 Minuten vom Zürich HB; in 13 Minuten von Oerlikon Linie 12 Haltestelle Kloten Balsberg in 22 Minuten vom Bahnhof Stettbach Linie 759, 768, 735, Haltestelle Balsberg Hardacher in 3 Minuten vom Flughafen direkt vor den Haupteingang Autobahn A11 Richtung Zürich Flughafen Ausfahrt Nr. 8 Kloten/Glattbrugg Fahren Sie beim 1. Lichtsignal rechts Richtung Kloten Beim nächsten Lichtsignal links einbiegen Nach ca. 50m fahren Sie rechts in den grossen Parkplatz Hardacker gegenüber dem Balsberg Haupteingang

8 Kompakt und praxisnah! Unsere Referenten berichten aus der Praxis, um damit den grössten Mehrwert für die Teilnehmer zu schaffen. Die Führungskräfte aus innovativen Unternehmen stellen dabei konkrete Projekte vor, die sie effektiv realisiert haben. Weitere Referenten werden aus dem akademischen Kreis hinzugezogen. Sie legen mit ihrem Wissen den Grundstein für die Best Practice-Beispiele. Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, an kompakten Konferenzen die Erfahrungen zahlreicher Unternehmen kennen zu lernen. Beim Stehlunch und in den Pausen bietet sich die Möglichkeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den Vortragenden und den Besuchern der Konferenz. Dabei können weitere wertvolle Kontakte geknüpft werden. Karin Bosshard, Managing Partner Academy for Best Execution GmbH Business Center Balsberg, Postfach CH-8058 Zürich-Flughafen Tel +41 (0) , Tel +41 (0) (direkt)

Immobilien-Entwicklung Im Spannungsfeld von Markt und Politik

Immobilien-Entwicklung Im Spannungsfeld von Markt und Politik Konferenz Im Spannungsfeld von Markt und Politik Mittwoch, 21. Mai 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken Konferenz Die zweite Verteidigungslinie stärken Mittwoch, 25. Juni 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Immobilien Projekte GU/TU-Projekte und -Werkverträge: Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet Donnerstag, 21. April 2016 09.15 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business

Mehr

Immobilientransaktionen Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen

Immobilientransaktionen Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen Konferenz Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen Mittwoch, 21. Mai 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Investment Strategien Effizienzpotenziale erkennen und nutzen, Immobilien Investments (neu) strukturieren Donnerstag, 21. April 2016 09.15 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch)

Mehr

Immobilien-Vermarktung 2014 Wertschöpfung aus speziellen Situationen

Immobilien-Vermarktung 2014 Wertschöpfung aus speziellen Situationen Konferenz Wertschöpfung aus speziellen Situationen Donnerstag, 25. September 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht

Mehr

Immobilien Asset Management 2014 Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse

Immobilien Asset Management 2014 Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse Konferenz Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse Donnerstag, 25. September 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht

Mehr

Projektentwicklung 2015

Projektentwicklung 2015 Konferenz Projektentwicklung 2015 Kapital sucht Standort und Idee Standort sucht Idee und Kapital Donnerstag, 24. September 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (anschliessend Stehlunch) Business Center Balsberg,

Mehr

Indirekte Immobilienanlagen 2012: Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte

Indirekte Immobilienanlagen 2012: Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte : Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte Donnerstag, 19. April 2012 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen Due Diligence von Immobilientransaktionen Donnerstag, 20. Juni 2013 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch Die Teilnehmerzahl

Mehr

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen Konferenz Objektstrategie 2015 Handlungsoptionen und Herausforderungen Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy for Best

Mehr

Portfoliomanagement 2015

Portfoliomanagement 2015 Konferenz Portfoliomanagement 2015 Identifikation, Bewertung und Steuerung von Risiken Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

Nationale und internationale Finanzmarktregulierung. Umsetzung in der Schweiz

Nationale und internationale Finanzmarktregulierung. Umsetzung in der Schweiz Nationale und internationale Finanzmarktregulierung Umsetzung in der Schweiz Nationale und internationale Finanzmarktregulierung Die erste Veranstaltung des Swiss Compliance Forum befasst sich mit den

Mehr

AIFM Richtlinie Level 2

AIFM Richtlinie Level 2 AIFM Richtlinie Level 2 Der Weg zur Umsetzung Mittwoch, 30. November 2011 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch Die Teilnehmerzahl

Mehr

Immobilienvermarktung

Immobilienvermarktung Kompaktseminar Immobilienvermarktung Bestandesliegenschaften richtig repositionieren Donnerstag, 26. Februar 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr, anschl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy

Mehr

Mergers & Acquisitions 2015

Mergers & Acquisitions 2015 Konferenz Mergers & Acquisitions 2015 Hot Topics zwischen Vertragsverhandlungen und Vollzug Donnerstag, 21. Mai 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln

Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln 3. Jahreskonferenz Mittwoch, 27. Oktober 2010 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr Business Center Avireal Balsberg, Kloten Online-Anmeldung:

Mehr

Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis

Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis Donnerstag, 15. März 2012 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

Indirekte Immobilienanlagen Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase

Indirekte Immobilienanlagen Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase Konferenz Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase Donnerstag, 27. Februar 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der

Mehr

Immobilien Controlling

Immobilien Controlling Kompaktseminar Immobilien Controlling Potentiale einer Immobilie erkennen und optimal nutzen Donnerstag, 26. Februar 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr, anschl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

Cross Border Wealth Management 2015

Cross Border Wealth Management 2015 Konferenz Cross Border Wealth Management 2015 Haftungsrisiken aus ökonomischer und rechtlicher Sicht Donnerstag, 21. Mai 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

Immobilienbewertung 2015

Immobilienbewertung 2015 Konferenz Immobilienbewertung 2015 Immobilienstrategien in Zeiten tiefer Renditen Donnerstag, 26. Februar 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy

Mehr

Immobilientransaktionen 2015

Immobilientransaktionen 2015 Konferenz Immobilientransaktionen 2015 Aktuelle Praxisfragen und Sonderfälle Donnerstag, 26. Februar 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy

Mehr

Immobilien Asset Management 2013 Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten

Immobilien Asset Management 2013 Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten Donnerstag, 20. Juni 2013 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

Die Planung beim Bauen Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke

Die Planung beim Bauen Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke Konferenz Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke Donnerstag, 27. Februar 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht

Mehr

«Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt»

«Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt» «Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt» Mittwoch, 7. Oktober 2009 10.00 Uhr 17.30 Uhr Zürich Flughafen, Avireal Business Center Hintergrund Die rasch voranschreitenden Entwicklungen im Luftrecht

Mehr

Vorwort 11. Danksagung 15

Vorwort 11. Danksagung 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Danksagung 15 1 Einleitung 17 1.1 Ein Reisebericht in die digitale Zukunft 17 1.1.1 Ist die Cloud überhaupt vermeidbar? 20 1.1.2 Die Cloud als Wegbereiter für die digitale

Mehr

Financial Consulting, Controlling & Research

Financial Consulting, Controlling & Research Financial Consulting, Controlling & Research S elbst der mächtigste Fluss war irgendwann ein kleiner Regentropfen. Wir haben uns zum führenden Schweizer Beratungsunternehmen für institutionelle Anleger

Mehr

Schellenberg Wittmer Transactions Forum 2012. Montag, 2. April 2012, 17.30 bis 19.00 Uhr, Hotel Park Hyatt, Zürich

Schellenberg Wittmer Transactions Forum 2012. Montag, 2. April 2012, 17.30 bis 19.00 Uhr, Hotel Park Hyatt, Zürich R E C H T S A N W Ä L T E E I N L A D U N G Schellenberg Wittmer Transactions Forum 2012 «M E R G E R S & A C Q U I S I T I O N S» Montag, 2. April 2012, 17.30 bis 19.00 Uhr, Hotel Park Hyatt, Zürich Wir

Mehr

Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern

Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern SNV-SEMINAR Nutzen Sie bewährte finanzielle und rechtliche Sicherungsmittel, um Ihr Geschäftsrisiko

Mehr

Risikobasierter Ansatz nach ISO 9001:2015

Risikobasierter Ansatz nach ISO 9001:2015 Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Risikobasierter Ansatz nach ISO 9001:2015 SNV-SEMINAR Die Normforderung einfach und systematisch im eigenen Unternehmen umsetzen SEMINAR APRIL 15.

Mehr

Willkommen bei Boreatti Law

Willkommen bei Boreatti Law Willkommen bei Boreatti Law Wir sind Wirtschaftsanwälte mit langjähriger nationaler und internationaler Erfahrung. Wir konzentrieren uns auf die umfassende Beratung im gesamten Spektrum des Wirtschaftsrechts.

Mehr

Cross Border Private Banking Herausforderungen in der Praxis

Cross Border Private Banking Herausforderungen in der Praxis Seminar Cross Border Private Banking Herausforderungen in der Praxis Mittwoch, 25. Mai 2016 Renaissance Zurich Tower Hotel, Zürich Turbinenstrasse 20, Zürich Information zum Workshop und Adressatenkreis

Mehr

Internationaler Bankentag 2016 Anti Financial Crime

Internationaler Bankentag 2016 Anti Financial Crime Einladung Internationaler Bankentag 2016 Anti Financial Crime Anti Financial Crime Aktuelle Herausforderungen Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2016 ein. Schwerpunktthemen

Mehr

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor Programm Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor 2015 Berlin Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, ganz herzlich möchten wir Sie zu unserer Fortbildung für Assistenzpersonal im Herzkatherterlabor

Mehr

Nutzen einer steuerlichen Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen

Nutzen einer steuerlichen Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen Nutzen einer steuerlichen Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen Bachelorarbeit in Corporate Finance (BWL II) am Institut für schweizerisches Bankwesen der Universität Zürich bei PROF. DR. R. VOLKART

Mehr

Corporate Finance. www.remaco.com

Corporate Finance. www.remaco.com Corporate Finance www.remaco.com Corporate Finance Die langjährige Kompetenz im Bereich Corporate Finance macht die Remaco zum bevorzugten Gesprächspartner vieler Unternehmen in der Schweiz und im benachbarten

Mehr

Ihre erste Adresse für Konferenzen und Businessräume Flexibel, individuell und rundum sympathisch.

Ihre erste Adresse für Konferenzen und Businessräume Flexibel, individuell und rundum sympathisch. Allgemein Conferencing Businessräume Virtual Office Services Ihre erste Adresse für Konferenzen und Businessräume Flexibel, individuell und rundum sympathisch. Willkommen im Priora Business Center im Balsberg!

Mehr

ISO/IEC 27001:2015 Informationstechnologie

ISO/IEC 27001:2015 Informationstechnologie Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO/IEC 27001:2015 Informationstechnologie SNV-SEMINAR So integrieren Sie die Anforderungen in ein schlankes Management System DATEN Donnerstag 16.

Mehr

Einladung zur Unternehmerschulung 2014

Einladung zur Unternehmerschulung 2014 Einladung zur Unternehmerschulung 2014 «Das Forum für erfahrene Führungskräfte» Montag, 8. / Dienstag, 9. September 2014 Radisson Blu Hotel Inseliquai 12 Lake Front Center 6005 Luzern Dietikon, 28. März

Mehr

1. Schweizer MWST-Tagung

1. Schweizer MWST-Tagung www.pwc.ch/mwsttagung 1. Schweizer MWST-Tagung Mittwoch, 2. November 2016, Bern Eine Veranstaltung der Academy von PwC in Kooperation mit 1. Schweizer MWST-Tagung Sehr geehrte Damen und Herren Am Thema

Mehr

Produkt- und Preisangebote anpassen

Produkt- und Preisangebote anpassen Kompaktseminar Produkt- und Preisangebote anpassen Den steigenden Kosten der Regulierung begegnen Donnerstag, 21. Mai 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (anschliessend Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

Mehr

Ihr Schlüssel zur Simulation einer praxisnahen Abschlussprüfung

Ihr Schlüssel zur Simulation einer praxisnahen Abschlussprüfung Ihr Schlüssel zur Simulation einer praxisnahen Abschlussprüfung Workshop zur Prüfung einer Kapitalgesellschaft 08./09. Mai 2014 Lehrstuhl Accounting & Auditing Prof. Dr. Manuela Möller Die Menschen hinter

Mehr

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen Bestandteil des Wirtschaftslebens und der Unternehmensstrategie dar. Dabei ergeben sich nicht nur eine

Mehr

Ausbildungszyklus für Pensionskassen Programm 2016

Ausbildungszyklus für Pensionskassen Programm 2016 Ausbildungszyklus für Pensionskassen Programm 2016 Basis-, Vertiefungs- und Erweiterungsseminar Jetzt online anmelden: www.zkb.ch/ ausbildungs zyklus Stellen Sie sich die Ausbildung zusammen, die zu Ihnen

Mehr

Unternehmenskäufe und Verkäufe Chancen und Risiken in der Krise. Steuerberatungsgesellschaft

Unternehmenskäufe und Verkäufe Chancen und Risiken in der Krise. Steuerberatungsgesellschaft Unternehmenskäufe und Verkäufe Chancen und Risiken in der Krise KNAPPWORST & PARTNER Steuerberatungsgesellschaft 1 I. Umfeld Käufermarkt Strategische Investitionen Preise 2 II. Kriterien für den Kauf Verfügt

Mehr

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich 15. Netzwerkanlass 4. März 2014 Zürich GetDiversity Es freut uns, Sie zu unserem 15. Netzwerkanlass einzuladen. Der Abend steht unter dem Thema: Social Media Segen oder Fluch? Darum geht es Ob Sie das

Mehr

Priora Conferencing Modern, grosszügig und flexibel.

Priora Conferencing Modern, grosszügig und flexibel. Allgemein Conferencing Businessräume Virtual Office Services Priora Conferencing Modern, grosszügig und flexibel. Konferenz- und Sitzungsräume jeder Grösse für Veranstaltungen jeder Art. Das bietet das

Mehr

Kapitalanlagerecht 2013

Kapitalanlagerecht 2013 KAG-Revision, FIDLEG, MiFID II, UCITS, FATCA und AIFMD Donnerstag, 21. November 2013 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

Infrastruktur Aktuelle Herausforderungen

Infrastruktur Aktuelle Herausforderungen www.pwclegal.de Infrastruktur Aktuelle Herausforderungen für Kommunen Business Breakfast 28. September 2012, Radebeul Infrastruktur Aktuelle Herausforderungen für Kommunen Termin Freitag, 28. September

Mehr

Arbeitsgruppe Rechtsfragen

Arbeitsgruppe Rechtsfragen Arbeitsgruppe Rechtsfragen 10.11.06 Thema: Mergers & Acquisitions Interim Provisions on the Takeover of of Domestic Enterprises by Foreign Investors vom 08.08.2006 Was ist ist für die deutschen Unternehmen

Mehr

Mitarbeiterseminar: Managementaufgaben für Handel und Import im Zusammenhang mit der Produktehaftung. am 26. April 2016 im Restaurant Aarhof, Olten

Mitarbeiterseminar: Managementaufgaben für Handel und Import im Zusammenhang mit der Produktehaftung. am 26. April 2016 im Restaurant Aarhof, Olten Mitarbeiterseminar: Managementaufgaben für Handel und Import im Zusammenhang mit der Produktehaftung am 26. April 2016 im Restaurant Aarhof, Olten Mitarbeiterseminar: Managementaufgaben für Handel und

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, 4. September

Mehr

Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren

Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren Einladung zum Themenworkshop: Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren DATUM/ZEIT Donnerstag, 18. April 2013 09.00 16.00 Uhr ORT Sitzungszimmer Rufener events Ltd. BSW Mühlebachstrasse

Mehr

St.Galler Employer Brand Manager

St.Galler Employer Brand Manager Arbeitgebermarken aufbauen und steuern St.Galler Employer Brand Manager Zertifikatskurs ab Juni 2015 Hochschulzertifikat mit ECTS-Punkten (8 Tage) FHO Fachhochschule Ostschweiz www.fhsg.ch Arbeitgebermarken

Mehr

Die FHS St.Gallen. Fachbereiche Wirtschaft Technik Soziale Arbeit Gesundheit. Weiterbildungszentrum über alle Fachbereiche

Die FHS St.Gallen. Fachbereiche Wirtschaft Technik Soziale Arbeit Gesundheit. Weiterbildungszentrum über alle Fachbereiche Herzlich Willkommen Die FHS St.Gallen Fachbereiche Wirtschaft Technik Soziale Arbeit Gesundheit Weiterbildungszentrum über alle Fachbereiche Forschung & Entwicklung 7 Institute, 11 Kompetenzzentren 8 Fachstellen

Mehr

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende« Workshop»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«Frankfurt am Main, 28. Februar 2013 Einladung Mit freundlicher Unterstützung von In Zusammenarbeit mit: THEMATIK

Mehr

Finance Circle 2013 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 8. Durchführung

Finance Circle 2013 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 8. Durchführung Finance Circle 2013 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 8. Durchführung Vom Finanzgeschäft zum Gedankenaustausch. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept Die Abteilung Banking,

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 6: Die Beteiligung spezieller Investorengruppen beim Unternehmenskauf - Private Equity, Family Office - Donnerstag, 21. April 2016 Rechts- und Steuerberatung www.luther-lawfirm.com

Mehr

SwissDRG Konferenz 9. Informationsveranstaltung

SwissDRG Konferenz 9. Informationsveranstaltung SwissDRG Konferenz 9. Informationsveranstaltung Weiterentwicklungen der Tarifstruktur in der Akutsomatik Version 6.0 / 2017 Mittwoch 08. Juni 2016 Inselspital Bern, Saal Ettore Rossi SwissDRG und Anwendungsmodalitäten:

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Due Diligence

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Due Diligence Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Due Diligence Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige Zusammenarbeit

Mehr

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» *

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * «There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung des Instituts für Finanzmanagement Hochschule für

Mehr

GetDiversity Immobilienpro- jekte worauf muss ein VR achten?

GetDiversity Immobilienpro- jekte worauf muss ein VR achten? GetDiversity Es freut uns sehr, Sie zu unserem 16. Netzwerkanlass zum Thema: Immobilienprojekte worauf muss ein VR achten? einzuladen. Für diesen Anlass sind wir erneut zu Gast bei unserem Mitglied Barbara

Mehr

IFRS Update 2010/2011

IFRS Update 2010/2011 Freitag, 3. Dezember 2010 IFRS Update 2010/2011 Internationale Rechnungslegung Stampa Group Sehr geehrte Damen und Herren Der Jahresabschluss 2010 steht vor der Tür. Komplexe Transaktionen und Geschäftsvorfälle

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016. Online-Veranstaltung

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016. Online-Veranstaltung Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016 Online-Veranstaltung Trotz mehrjähriger fundierter Ausbildung und gut bestandender Prüfung haben viele Gebärdensprachdolmetscher/-innen

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

"Wie reisen wir übermorgen - Aus- und Einblicke in die Zukunft des Tourismus" Fachtagung vom 6. November 2003, Verkehrshaus Luzern

Wie reisen wir übermorgen - Aus- und Einblicke in die Zukunft des Tourismus Fachtagung vom 6. November 2003, Verkehrshaus Luzern "Wie reisen wir übermorgen - Aus- und Einblicke in die Zukunft des Tourismus" Fachtagung vom 6. November 2003, Verkehrshaus Luzern Wie sieht die Zukunft des Tourismus und insbesondere des Tourismusverkehrs

Mehr

Der Produktrisikomanager

Der Produktrisikomanager Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Der Produktrisikomanager SNV-LEHRGANG Lehrgang mit Zertifikatsabschluss Lernen Sie, wie Sie mit professionellem Compliance Management (Regeltreue)

Mehr

Weiterbildungsanlass. Konsumententrends im Schweizer Möbelmarkt. Konsequenzen auf Handel und Produktion

Weiterbildungsanlass. Konsumententrends im Schweizer Möbelmarkt. Konsequenzen auf Handel und Produktion Weiterbildungsanlass Konsumententrends im Schweizer Möbelmarkt Konsequenzen auf Handel und Produktion Teilnehmer Schweizer Möbeldetailhandel und Schweizer Produzenten sowie Importeure, Designer, Medien,

Mehr

Schulung für Lastgangzähler und Kommunikationsgeräte

Schulung für Lastgangzähler und Kommunikationsgeräte Schulung für Lastgangzähler und Kommunikationsgeräte Anmeldebestätigung und Informationen Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer EMH Technikerschulung für

Mehr

Fokus Chancen und Risiken: Good-Governance-Ansätze für die öffentliche Verwaltung Montag, 10. Dezember 2012. Building Competence. Crossing Borders.

Fokus Chancen und Risiken: Good-Governance-Ansätze für die öffentliche Verwaltung Montag, 10. Dezember 2012. Building Competence. Crossing Borders. Fokus Chancen und Risiken: Good-Governance-Ansätze für die öffentliche Verwaltung Montag, 10. Dezember 2012 Building Competence. Crossing Borders. Konzept und Organisation Fokus Chancen und Risiken: Good-Governance-Ansätze

Mehr

2. KARRIERETAG FINANCE DIENSTAG, 22. NOVEMBER 2016

2. KARRIERETAG FINANCE DIENSTAG, 22. NOVEMBER 2016 2. KARRIERETAG FINANCE DIENSTAG, 22. NOVEMBER 2016 2. Karrieretag Finance Am 22. November 2016 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum dreizehnten Mal den Banking

Mehr

Umsatzsteuer und Immobilien

Umsatzsteuer und Immobilien Eintägiges Intensivseminar 28. Juni 2013 in Starnberg 6. September 2013 in Mainz Umsatzsteuer und Risiken managen Chancen nutzen Themenschwerpunkte: > Die umsatzsteuerrechtlichen Risiken und Chancen bei

Mehr

elösungen für öffentliche Auftraggeber

elösungen für öffentliche Auftraggeber elösungen für öffentliche Auftraggeber 25. März 2014, Düsseldorf Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen elösungen Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen

Mehr

MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION (MLP-HSG) BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN

MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION (MLP-HSG) BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION (MLP-HSG) BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN Management for the Legal Profession (MLP-HSG) Betriebswirtschaftliche Weiterbildung für

Mehr

Verrechnungssteuer und Stempelabgaben + «Steuerpraktikus»

Verrechnungssteuer und Stempelabgaben + «Steuerpraktikus» Kurs5 Einzeln oder in Kombination buchbar + 2-Tages-Kurs mit Kursbescheinigung Grundlagen Steuererhebung Kapitaleinlagen Umstrukturierungen Steuerrückerstattung Verfahren inkl. Meldeverfahren Internationale

Mehr

Arbeitgeberrechte gegenüber dem Betriebsrat Fachtagung 2015 Aktuelles aus dem Betriebsverfassungsrecht und Individualarbeitsrecht

Arbeitgeberrechte gegenüber dem Betriebsrat Fachtagung 2015 Aktuelles aus dem Betriebsverfassungsrecht und Individualarbeitsrecht TÜV NORD Akademie 4. Dezember 2015 in Hamburg Arbeitgeberrechte gegenüber dem Betriebsrat Fachtagung 2015 Aktuelles aus dem Betriebsverfassungsrecht und Individualarbeitsrecht TÜV NORD GROUP Tagungen &

Mehr

Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld. 2. Spezialisten-Workshop für den Markt

Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld. 2. Spezialisten-Workshop für den Markt 2. Spezialisten-Workshop für den Markt 13. Mai 2016 Frankfurt Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld Geschäftsfeld Markt : Überleben im digitalen und regulatorischen Strukturwandel in einer Dauerniedrigzinsphase

Mehr

IT Operations Day. Themenschwerpunkt: Cloud Computing. 6. Mai 2010 Ernst-Reuter Haus Berlin. Veranstalter

IT Operations Day. Themenschwerpunkt: Cloud Computing. 6. Mai 2010 Ernst-Reuter Haus Berlin. Veranstalter Institut für Wirtschaftsinformatik IT Operations Day Themenschwerpunkt: Cloud Computing 6. Mai 2010 Ernst-Reuter Haus Berlin Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow Technische

Mehr

Handbuch Financial Due Diligence

Handbuch Financial Due Diligence Luise Hölscher, Anke Nestler und Ralf Otto Handbuch Financial Due Diligence Professionelle Analyse deutscher Unternehmen bei Unternehmenskäufen BICtNTENNIAL '- jffl 1 8 0 7 «WILEY 2007! >.,., Jr BICENTENNIAL

Mehr

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs)

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) Persönliche Einladung Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) 5. Dezember 2013 BearingPoint Niederlassung München Veranstaltung des BM&A und

Mehr

TOP-Teilnehmern und -Absolventen mit erstem akademischem Abschluss bietet die ADG Business School ein

TOP-Teilnehmern und -Absolventen mit erstem akademischem Abschluss bietet die ADG Business School ein Master > MBAonTOP MBAONTOP Exklusiv für TOP-Teilnehmer & -Absolventen mit erstem akademischen Abschluss! MANAGEMENT- & LEADERSHIP-EXZELLENZ AUF UNIVERSITÄREM NIVEAU TOP-Teilnehmern und -Absolventen mit

Mehr

Einladung. Gemeinsam immer einen Schritt voraus Lohnsteuer & Sozialversicherung 2015

Einladung. Gemeinsam immer einen Schritt voraus Lohnsteuer & Sozialversicherung 2015 Einladung Gemeinsam immer einen Schritt voraus Lohnsteuer & Sozialversicherung 2015 Auch Ihr Unternehmen wird sich im kommenden Jahr wieder auf um fangreiche Änderungen in den Bereichen Lohnsteuer und

Mehr

Grenzübergreifende Vorteile für Sie!

Grenzübergreifende Vorteile für Sie! Grenzübergreifende Vorteile für Sie! Kombimitgliedschaft 2012 Ein riesiges Netzwerk, von dem Sie profitieren erfahren Sie hier mehr über Ihre Vorteile. Ihre Vorteile im Überblick Durch die Bündelung der

Mehr

Aacademy. ceo.cfo.cro ceo.cfo cro. cro. ceo.cfo. ceo.cfo.cro. Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich

Aacademy. ceo.cfo.cro ceo.cfo cro. cro. ceo.cfo. ceo.cfo.cro. Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich Aacademy ceo.cfo.cro ceo.cfo cro ceo.cfo.cro ceo.cfo cro Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich Kessler Client Academy Module und Lernziele Herzlich willkommen zur

Mehr

Unternehmensnachfolge Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Impuls-Tagung

Unternehmensnachfolge Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Impuls-Tagung Unternehmensnachfolge Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Impuls-Tagung Weiterbildungszentrum Holzweid der Universität St. Gallen (WBZ-HSG) Eine Veranstaltung des Family Business Center (FBC-HSG)

Mehr

Chefsache: Strategie

Chefsache: Strategie Chefsache: Strategie 14. 15. Juni 2016, Beginn 17:30 Uhr Weingut FRANZ KELLER, Vogtsburg-Oberbergen Von der Vision zur Umsetzung Julia Arostegi 2015 Programm Chefsache: Strategie Wer in dynamischen Wettbewerbsumfeldern

Mehr

Sicherheit für Ihre Immobilie

Sicherheit für Ihre Immobilie REAL ESTATE Wertschutzversicherung Resale Protect Information für Immobilienkäufer Sicherheit für Ihre Immobilie Ihre Wertschutzversicherung Die integrierte Wertschutzversicherung Ihrer Immobilie Sie planen,

Mehr

Absatzkanäle, Vertrieb oder Kundenzugangswege? Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen

Absatzkanäle, Vertrieb oder Kundenzugangswege? Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen Future.Talk 2 / 2013 Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen IBM Deutschland, Düsseldorf Mittwoch, 24. April 2013 Future.Talk 2 / 2013: Hintergrund und Ziel Spätestens seit der Massentauglichkeit

Mehr

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 Einladung Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 JETZT ANMELDEN! Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 25. Juni 2013 Führend in die Zukunft Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer

Mehr

M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht

M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht M&A TransaktioneN Gesellschaftsrecht HSP verfolgt einen globalen Beratungsansatz und kann auf ein nationales und internationales Netzwerk von Experten zurückgreifen,

Mehr

+++ SEP. bereits AUSVERKAUFT +++ Zusatztermin: 16.+17. Oktober!!! Praxis Workshop Terminmarkt 16. + 17. Oktober 2001, Steigenberger Hotel Duisburg

+++ SEP. bereits AUSVERKAUFT +++ Zusatztermin: 16.+17. Oktober!!! Praxis Workshop Terminmarkt 16. + 17. Oktober 2001, Steigenberger Hotel Duisburg +++ SEP. bereits AUSVERKAUFT +++ 16. + 17. Oktober 2001, Steigenberger Hotel Duisburg Ablauf 1. Tag, Dienstag, 16. Oktober 2001 13.00 Uhr Check-in und Empfang im Steigenberger Hotel Duisburg 13.15 Uhr

Mehr

konferenz UNTERNEHMENSSTEUERUNG 2016 AGILITÄT ALS VORTEIL FÜR CEO, CFO UND CONTROLLER 24. Mai 2016, Radisson Blu Hotel, Zürich Flughafen

konferenz UNTERNEHMENSSTEUERUNG 2016 AGILITÄT ALS VORTEIL FÜR CEO, CFO UND CONTROLLER 24. Mai 2016, Radisson Blu Hotel, Zürich Flughafen konferenz UNTERNEHMENSSTEUERUNG 2016 AGILITÄT ALS VORTEIL FÜR CEO, CFO UND CONTROLLER 24. Mai 2016, Radisson Blu Hotel, Zürich Flughafen UNTERNEHMENSSTEUERUNG 2016 AGILITÄT ALS VORTEIL FÜR CEO, CFO UND

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran Internationale Vertragsgestaltung D o n n e r s t a g, 7. J u l i 2 0 1 6 i n F r a n k f u r t a m M a i n [dk_photos]/[(istock)/thinkstock Gängige Vertragsformen und besondere Klauseln Handelsfinanzierung

Mehr

A U S S C H R E I B U N G

A U S S C H R E I B U N G A U S S C H R E I B U N G Unternehmer Forum Schweiz AG Zellerstrasse 58, 8038 Zürich Telefon 043 399 78 85 Telefax 043 399 78 80 info@unternehmerforum.ch www.unternehmerforum.ch KLAUSUR VERWALTUNGSRAT

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Anforderungen an QA Oversight

Anforderungen an QA Oversight Leicht verständlicher Überblick Praxisbeispiel von Novartis Stein Workshop Train the Trainer Erwartungen der Pharmazie und der Behörden Do. 20. Oktober 2016, Rheinfelden Themen Einführung und Umsetzung

Mehr

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Herzlich Willkommen! Geniessen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in den Räumlichkeiten

Mehr

MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE

MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE Erfahrungsaustausch mit Referenten aus der kommunalen Praxis MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE Wirtschaftlichkeit - Rechtsrahmen und Vertragsgestaltung - Best Practices Ihre Termine: 1.

Mehr