Da ist noch Potenzial!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Da ist noch Potenzial!"

Transkript

1 22 Krane + Hebezeuge Da ist noch Potenzial! Auch 2013 möchte die dhf-redaktion Sie über neueste Entwicklungen auf dem Markt der Krane und Hebezeuge informieren. Aus diesem Grund haben wir uns erneut an die Hersteller gewandt und interessante Antworten auf unsere Fragen erhalten. Im Fokus der diesjährigen Umfrage stehen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Alternativlösungen zum Kraneinsatz in der Produktion sowie kommende Herausforderungen, denen sich die Anbieter schon heute stellen (müssen). Sabine Vogel Langfristig steigende Energiekosten sind nur ein, wenn auch aus wirtschaftlicher Perspektive wichtiger Aspekt, sich mit dem Thema Energieeffizienz intensiv auseinanderzusetzen. Unisono einig sind sich die Kran-Hersteller, dass gerade die Antriebstechnik ein enormes Potenzial bietet, dieser Forderung Rechung zu tragen zum Beispiel auf Basis neuester Frequenzumrichter- Technologien, die für eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung sorgen und das Pendeln der Last minimieren. Auch die Leichtbauweise spielt eine wichtige Rolle: Bewegte Masse wird reduziert, und es wird weiter Energie gespart. Anwender profitieren von verringerten Betriebskosten und verkürzten Amortisationszeiten. Gleichzeitig leisten sie einen nicht zu vernachlässigenden, wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. Bei der Pro- und Contra-Betrachtung Krane versus Roboter im Produktionsprozess scheint ein Verdrängungsmarkt weiterhin nicht 7/ Herstellerumfrage Krane + Hebezeuge Es bedarf sicherlich keines Blickes in die sprichwört liche Kristallkugel, um sicher zu sein, dass das Thema Energieeffizienz noch lange Zeit weit oben auf der Agenda steht in Sicht. Vielmehr haben beide Lösungen ihre Daseinsberechtigung. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist, dass Krane meist auf höhere Nutzlasten ausgelegt sind. Sie ermöglichen zudem größere Reichweiten als Roboter oder auf Vakuumtechnik basierende Handhabungsgeräte und bieten mehr Bodenfreiheit. Darüber hinaus punkten Krane durch geringere Anschaffungskosten und erhöhte Flexibilität. Eine Automatisierung ist nicht zwingend erforderlich, und Anschlagmittel lassen sich je nach Bedarf schnell auswechseln. Allerdings sind die Arbeitsgeschwindigkeiten der Krane begrenzt. Die demografische Entwicklung hat schon heute deutliche Spuren in der Intralogistik hinterlassen. Angesichts einer zunehmend alternden Bevölkerung, insbesondere in den Industrie nationen, wird der Faktor Ergonomie zukünftig noch mehr an Bedeutung gewinnen. Im Vordergrund steht dabei ein abermals erhöhter Bedienkomfort, sodass auch ältere erwerbstätige Menschen noch

2 Auf folgende Fragen baten wir die Hersteller zu antworten: Frage 1: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind zentrale Themen unserer Zeit. Welche Maßnahmen ergreifen Sie, die sowohl bei der Kran-Entwicklung als auch im späteren Betrieb auf lange Sicht positiv wirken? Frage 2: In vielen Branchen sind Krane nach wie vor unentbehrliche Helfer im Produktionsprozess. Welche Vorteile hat ihr Einsatz im Vergleich zu Alternativlösungen wie zum Beispiel Roboter und Handhabungsgeräte auf Basis der Vakuumtechnologie? Frage 3: Auf welche weiteren Herausforderungen wird der Markt für Krantechnik aus Ihrer Sicht sagen wir in den nächsten fünf Jahren reagieren müssen? lange produktiv arbeiten können. Allgemein wird erwartet, dass der Markt für Krane und Hebezeuge in Europa zwar nur leicht, weltweit jedoch stark wächst. Das wiederum setzt internationale Präsenz voraus, also lokale Nähe zum Kunden und das Wissen um länderspezifische Besonderheiten. Neue Anwendungen für die Hersteller erschließen sich unter anderem durch die erneuerbaren Energien, zum Beispiel bei Offshore- Windkraftanlagen. Es bedarf sicherlich keines Blickes in die sprichwörtliche Kristallkugel, um sicher zu sein, dass das Thema Energieeffizienz sowohl bei der Produktentwicklung als auch beim späteren Betrieb von Krananlagen noch lange Zeit weit oben auf der Agenda steht. Dieser Sachverhalt setzt auch präventive Services voraus. So lassen sich beispielsweise über ein umfassendes Monitoring Informationen über den Energieverbrauch über den gesamten Lebenszyklus eines Krans kontinuierlich erfassen, aus- und verwerten. Parallel werden Aussagen über die Nutzung beziehungsweise Belastung der Anlage gewonnen, sodass über vorausschauend eingeleitete Maßnahmen eine beständige Verfügbarkeit sichergestellt werden kann. Die Fragen stellte: Sabine Vogel, freie Journalistin in Dortmund VEKT Anzeigen 86x126.indd :27

3 24 Krane + Hebezeuge Volkhardt Mücher, Vertrieb, Eepos GmbH Durch konsequent umgesetzten Leichtbau im gesamten Eepos- Standardbaukasten wird Material und somit Energie eingespart. Innovative Alu-Hohlkammerprofile bieten einen extremen Mehrwert im Bereich der Ergonomie. Durch leichte Produktgewichte werden die zu bewegenden Massen gering gehalten. Davon profitieren tagtäglich sowohl der Bediener als auch der Arbeitgeber durch zufriedene und gesunde Mitarbeiter. Ein manuell bedienter Kran bietet größtmögliche Flexibilität und optimale Positioniermöglichkeit. Die Herausforderung liegt darin, Durch die Standarisierung von Kransystemen, gerade in großen Automobilproduktionen, können große Summen eingespart werden. Um es unseren Endkunden zu ermöglichen, diese Standards im Bereich Kran- und Schienensystemen zu schaffen, müssen jedoch verschiedene Herausforderungen bewältigt werden. Zum Beispiel internationale Präsenz, um kurze Reaktionszeiten zu ermöglichen. Auch eine Offenlegung aller wichtigen Produktdaten, Tools und Preise ist dafür unerlässlich. Neben der Standardisierung steigt weiterhin die Anforderung, die Ergonomie zu verbessern. Eepos bietet hier neben den bekannten Alu-Kranschienen auch nachrüstbare Aluprofile, um bestehende Stahlanlagen zu modernisieren und wieder ergonomisch zu gestalten. Der Markt wird weltweit stark wachsen. Viele Automobilwerke bauen neue Produktionsstätten in Billiglohnländern. In diesen Volkhardt Mücher Eepos Ivan Muri GIS Otmar Buhmann Konecranes die Bedienkräfte gering zu halten, um auch bei möglichst hohen Lasten noch ohne Antriebe arbeiten zu können. Da unser Kranund Schienensystem zu den am leichtesten zu bewegenden auf dem Markt gehört, bieten wir hierfür die optimale Lösung bei Lasten bis Kilogramm an. Die Kräfte, um ein Eepos-System in Bewegung gesetzt zu bekommen, liegen deutlich unter ein Prozent der Traglast. Durch das intelligente Baukastensystem profitiert der Kunden von günstigen Preisen bei gleichzeitig höchster Qualität. Firmen ist der handbetriebene Kran als Montagehilfe die bevorzugte Lösung. Weiterhin hält der Trend nach mehr Modellen an. Das führt zu geringeren Stückzahlen, was wiederum den handbetriebenen Kran in den Fokus rückt. Auf Grund der demographischen Entwicklung wird auch in der westlichen Welt die Ergonomie der Kransysteme ganz besonders in den Vordergrund gestellt werden. u Ivan Muri, Geschäftsführer, GIS AG Bei der Produktentwicklung legen wir großen Wert auf einen modularen Aufbau der Geräte. Dies ermöglicht es uns, zukünftig schnell auf neue Technologien in der Antriebstechnik umzusteigen, um effizientere Geräte herstellen zu können. Für den Betrieb unserer Hubgeräte und Krane setzen wir bei der Basisausrüstung auf bewährte Antriebstechnik. Die aktuellen polumschaltbaren Asynchronantriebe nach IEC sind bereits sehr energieeffizient. Diese Antriebe haben einen hohen Wirkungsgrad, sind sehr langlebig und relativ einfach in der Herstellung. Diese Eigenschaften wirken sich auch positiv auf die Nachhaltigkeit aus. Eepos Im Gegensatz zu den genannten Alternativanwendungen sind Krane unter anderem verhältnismäßig kostengünstig in der An- 7/8.2013

4 GIS schaffung, können große Lasten sicher bewegen und haben eine große Reichweite mit guter Flächenabdeckung. Sie benötigen zudem weniger Unterhalt als Roboter und können sehr flexibel mit verschiedensten Anschlagmitteln kombiniert werden. Im Vordergrund werden eine höchstmögliche Verfügbarkeit der Installationen und die schnelle Implementierung kundenspezifischer Anforderungen stehen. Darüber hinaus werden geringe Wartungs- und Unterhaltskosten der Hubgeräte und Krananlagen sowie mehr Bedienkomfort bei konstanten Anschaffungskosten erwartet. Zu beobachten ist auch ein erhöhter Preiszerfall bei den Standardprodukten aufgrund eines anhaltenden Verdrängungsmarktes. u Otmar Buhmann, Direktor Produktmanagement Komponenten, Konecranes GmbH Wir entwickeln zum Beispiel nachhaltige Antriebstechnologien: Eine unserer jüngsten Entwicklungen, den Neo-Kran, haben wir mit energieeffizienten Frequenzumrichtern für die Hubmotoren ausgestattet. Konecranes übernimmt als Vorreiter der Industrie eine Vorbildfunktion, deshalb rüsten wir beispielsweise alle Motoren mit stufenloser Geschwindigkeitssteuerung aus. Außerdem verfügen wir über umweltfreundliche, energiesparende Hybridtechnik für Stapler und Hafenkrane. Roboter sind eher für Handhabungsvorgänge im unmittelbaren Produktionsprozess vorgesehen. Robotertechnik bedeutet hohe Anschaffungskosten, einen vollautomatisierten Betrieb und das Handling in komplexen vielachsigen Bewegungsrichtungen. Das unterscheidet den Einsatz von Robotern deutlich vom Einsatz eines Krans. Meist werden Standardkrane im Produktionsprozess einge-

5 26 Krane + Hebezeuge setzt, um schwere Lasten umzusetzen oder zu lagern entsprechend geht es also oft um einen sporadischen Betrieb. Automatisierung ist dann nicht nötig. Das bedeutet wesentlich geringere Investitionskosten, aber auch mehr Bodenfreiheit, weil der Kran unter der Decke läuft. Normalerweise genügen für die meisten Einsatzbereiche drei Bewegungsachsen völlig: Die Funktionen Heben, Quer- und Längsfahrt sind ausreichend. Krane haben zwar begrenzte Arbeitsgeschwindigkeiten, dafür sind sie meist für höhere Traglasten als Roboter ausgelegt. Für eher leichte und häufig großflächige Lasten, die bis zu zwei Tonnen wiegen, eignen sich Handhabungsgeräte mit Vakuumtechnik. Diese Technik lässt sich auf die Oberflächenqualität der Transportgüter abstimmen. Dafür haben wir Vakuumsaugplatten in verschiedenen Ausführungen entwickelt: Die Oberfläche des Transportguts muss mindestens der Größe der Saugplatten entsprechen. Diese Lösungen sind weniger vielseitig als Krane, bei denen je nach Last im Handumdrehen das Lastanschlagmittel gewechselt wird. Die Globalisierung macht vor den Kranen nicht Halt. Voraussichtlich wird es eine Differenzierung von Produkten geben: High-End- Lösungen für Nationen mit hochentwickelten Industrien und eine günstigere, einfachere Technik in den Wachstumsmärkten. Für die entwickelten Industriestaaten nehmen wir an, dass die Nachfrage nach Modernisierungen und Umrüstungen vorhandener Krananlagen steigt. Anlagen werden weiterbetrieben, müssen sich aber an die wachsenden betrieblichen Erfordernisse sowie an anspruchsvollere Normen anpassen. In Wachstumsmärkten dagegen werden in großem Stil Neuprojekte auf der grünen Wiese realisiert. Wir rechnen mit neuen Wettbewerbern, zum Beispiel in China, und wir wollen mit optimierten Standardprodukten maßgeblich am Marktwachstum teilhaben. Alles in allem rechnen wir in Europa eher mit verhaltenem Wachstum und mit großen Wachstumschancen speziell in Asien und im Mittleren Osten. Diese positive Entwicklung wird sich mittelfristig auch in Südamerika und Afrika fortsetzen. u Stahl Thomas Kraus Stahl Thomas Kraus, Support Center Director, Stahl CraneSystems GmbH Wesentlicher Bestandteil von Krananlagen sind deren Antriebe. Waren sie früher überwiegend polumschaltbar ausgelegt, so wird Robert Menstell SWF heutzutage versucht, mehr und mehr frequenzgeregelte Antriebe einzusetzen. Dies führt sowohl zu Einsparpotenzialen im täglichen Betrieb der Krananlage als auch beim Produktionsfluss. Hier plant Stahl CraneSystems die Markteinführung einer neuen Motorengeneration. Eine auf den gesamten Lebenszyklus ausgerichtete Denkweise im Bezug auf Nachhaltigkeit ist unabdingbar. Wir haben uns verpflichtet, unsere Leistung in allen Bereichen des Lebenszyklus unserer Produkte und unserer Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Dies beginnt schon mit der Auswahl des Rohmaterials bis hin zu der effizienten Wiederverwendung und Wiederverwertung unserer Produkte am Ende ihres Lebenszyklus. Konecranes Industrieroboter sind universell einsetzbare Bewegungsautomaten mit mehreren Achsen, deren Bewegungen hinsichtlich Bewegungsfolge und Wegen beziehungsweise Winkeln frei (das heißt ohne mechanischen Eingriff) programmierbar und gegebenenfalls sensorgeführt sind. Sie sind mit Greifern, Werkzeugen oder 7/8.2013

6 anderen Fertigungsmitteln ausrüstbar und können Handhabungs- und/oder Fertigungsaufgaben ausführen, besagt die VDI-Richtlinie Auch Krane können dieser Definition entsprechen. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zwischen Robotern und Kranen ist die Höhe der Nutzlast. Spricht man bei Robotern mit einer Traglast von Kilogramm bereits von Schwerlastrobotern, so fangen Krane dort erst an. Ein weiteres Differenzierungsmerkmal besteht in der unterschiedlichen Integration von Robotern und Krananlagen in den Produktionsprozess. Sind Roboter meist räumlich begrenzt und direkter Bestandteil einer Produktionskette, erstrecken sich Krananlagen meist über längere Strecken und dienen zum Umsetzen von Gütern. Im Kern kommt es aber immer auf die Applikation an, ob ein Roboter oder ein Kran die bessere Alternative ist unabhängig vom jeweiligen Lastaufnahmemittel. Durch die breite Aufstellung von Stahl CraneSystems im Standard- sowie im Sonderbereich sind wir für die zukünftigen Anforderungen gut aufgestellt. Für die weltweite kompetente Unterstützung unserer Kunden haben wir ein dichtes, leistungsstarkes Netz mit Tochtergesellschaften, Kran- und Anlagenbauern aufgebaut. So sind wir immer ganz nah an den Kunden und können schnell auf Wünsche und Wachstumsmärkte eingehen. Unser Produktportfolio, unsere Engineeringlösungen und die internationalen Zertifizierungen helfen uns, die Herausforderungen der nächsten Jahre anzunehmen. u Robert Menstell, Sales Director Germany, SWF Krantechnik GmbH Bei den stetig steigenden Energiekosten ist Energieeffizienz ein sehr wichtiges Thema für SWF Krantechnik. Anfang 2012 haben wir entsprechend gehandelt und eine neue Frequenzumrichter-Generation sowie die dazu passenden Motoren entwickelt. Mit unseren A-Motoren können beispielsweise bis zu 50 SWF

7 28 Krane + Hebezeuge Energieeffizienz wird auf jeden Fall ein großes Thema bleiben, das wir auch weiterhin fokussieren werden. Des Weiteren wird die Umrichter-Technologie ein Thema sein: sicheres Bewegen mit schweren Lasten und schnelles Bewegen mit geringen Lasten zur weiteren Erhöhung der Produktivität. Was heute bereits eine Rolle spielt, ist das pendelfreie Bewegen von Lasten. In der Vergangenheit hat man sehr aufwendige Krantechnik angewandt, zum Beispiel seilverspannte Krane, um ein pendelfreies Bewegen zu ermöglichen. Heute gibt es dank der Frequenzumrichter-Technologie viel preiswertere und effektivere Systeme wie unsere elektronische Lastpendeldämpfung Sway Control. u Terex Prozent Energiekosten eingespart werden. Der Kran fährt bei Volllast, das heißt mit schweren Lasten, nur in der halben Geschwindigkeit (= sicheres Fahren) und mit 10 Prozent der Nennlast sowie Lutz Dowy Terex Werner Truß Vetter bei Leerfahrten 50 Prozent schneller als die Nenngeschwindigkeit (= Zeitersparnis). Um dies darlegen zu können, haben wir eine Wirtschaftlichkeitsberechnung entwickelt, mit welcher der Krananwender exakt ausrechnen kann, wann sich der Kran aufgrund der Einsparungen amortisiert hat. Damit bietet SWF Krantechnik dem Krannutzer eine preisgünstige Technologie, die erstens Energie und zweitens Zeit spart. Ich denke, der Kran hat in Verbindung mit anderen Technologien einige Vorteile. Er versperrt keine Wege, er schwebt quasi über den Dingen. Look ahead! ist deshalb unser Slogan. Um eine effektive Produktion aufzubauen, braucht man mehrere Technologien. Am Boden schnelle und effektive Roboter, welche Teile fertigen und zur Abholung bereitstellen. Der Kran transportiert die Teile effektiv und schnell über die Produktionsfelder zum Zielort, ohne die Arbeitsabläufe zu stören. Somit kann man eine effektive Ausnutzung der Produktion sicherstellen. Lutz Dowy, Vice President Sales & Product Management, Terex Material Handling & Port Solutions AG Der effiziente und ressourcenschonende Einsatz von Energie ist ein zentrales Thema, das auch wir als Hersteller von Kranen und Hebezeugen in unseren Entwicklungsaktivitäten fokussieren. Das betrifft zum einen die Antriebstechnik, mit der wir gezielt den Energieverbrauch einer Krananlage senken. Auf der konstruktiven Seite erreichen wir positive Effekte beispielsweise durch die Reduzierung des Kraneigengewichts. Dadurch können die Hallenkonstruktionen einfacher gestaltet und die Investitionskosten reduziert werden. Bei Demag-Prozesskranen im Hochleistungsbereich, wie sie zum Beispiel in Müllverbrennungsanlagen oder in der Schüttgutindustrie zum Einsatz kommen, bieten wir Lösungen zur Netzrückeinspeisung an. In automatisierten Anlagen optimieren wir Fahr- und Hubbewegungen durch den Einsatz von Scannertechnologie und vermeiden somit unnötige Fahrwege. Nicht zuletzt sorgen wir uns bei der Herstellung unserer Produkte seit langem um umweltschonende Produktionsverfahren. Vetter 7/8.2013

8 Der Kran ist nach wie vor die Allroundlösung, zu dem es in vielen Einsatzfällen keine Alternative gibt. Als flurfreies Fördermittel verschenken Lauf- und Deckenkrane keine wertvolle Bodenfläche, erreichen nahezu jeden Punkt einer Halle oder eines Außen areals und transportieren auch sehr hohe Lasten. Durch die zumeist formschlüssige Aufnahme werden Lasten sicher gehalten und punktgenau positioniert. Mit zusätzlichen Maßnahmen, wie der Implementierung von teilautomatisierten Abläufen durch Positioniersteuerung und der Einrichtung von intelligenten Umfahrsteuerungen, wird die Anlagensicherheit weiter erhöht. Darüber hinaus sind Prozesskrane als individuelle Produktionsmittel sehr eng in die Produktionsprozesse der Kunden integriert und steigern damit die Anlageneffizienz. Durch den Einzug der Elektronik in das Hubwerk sind die Weichen für ein umfassendes Monitoring bereits gestellt. Die sinnvolle Aufbereitung von Kraninformationen, wie Verbrauchs- und Belastungsdaten, wird im Sinne von präventiven Servicemaßnahmen einen noch größeren Stellenwert einnehmen. Wir können heute unseren Kunden dazu ein umfassendes Leistungspaket anbieten und sorgen mit der Demag-Serviceplattform für hohe Transparenz. Damit wird die hohe Verfügbarkeit der Anlagen weiter gesteigert. Die Kransteuerung wird zunehmend komplexer und mit den Anlage- und Prozesssteuerungen der Kunden noch enger verzahnt. Das heißt, im Bereich der Universalkrane werden wir zum Beispiel mehr Anwendungen wie Tandembetrieb haben, und bei Prozesskranen wird es eine weitere Spezialisierung geben. Mit den erneuerbaren Energien kommen weitere Anwendungen auf Krane und Hebezeuge zu von umfassenden Hublösungen in Offshore-Windkraftanlagen bis zur automatisierten Bewirtschaftung von Stofflagern in grünen Kraftwerken mit neuen Greiferapplikationen. u Dipl.-Ing. Werner Truß, Prokurist und Technischer Leiter, Vetter Krantechnik GmbH Da wir die Hebe-Komponenten zukaufen, achten wir bei der Auswahl der Lieferanten darauf, dass diese in punkto Energieeffizienz und Nachhaltigkeit auf dem aktuellen Stand sind. Krane für höhere Traglasten werden in allen Branchen unentbehrlich bleiben. Bei kleineren Lasten und immer gleichen Transportaufgaben werden oft Roboter und Handhabungsgeräte eingesetzt. Aber es gibt viele Fälle, in denen beispielsweise ein mobiler Schwenkkran oder ein Knickarmkran das deutlich bessere Preis-Leistungsverhältnis bietet, weil der Roboter um ein Vielfaches teurer ist. Der Preisdruck aus den Billiglohn-Ländern wird steigen und die Anzahl an Automatik-Kranen wird sich erhöhen. u

Innovatives Gebäudemanagement für nachhaltige Energieeffizienz

Innovatives Gebäudemanagement für nachhaltige Energieeffizienz Innovatives Gebäudemanagement für nachhaltige Energieeffizienz Erfahrung die sich auszahlt Seit über 50 Jahren ist Elesta im Bereich der Regelungstechnik tätig, 30 Jahre im Bereich der Gebäudeautomation

Mehr

Logition Wir halten Ihr Material in Fluss

Logition Wir halten Ihr Material in Fluss Logition Wir halten Ihr Material in Fluss Integrierte Intralogistik-Lösungen Zuverlässig, wirtschaftlich und maßgeschneidert. Industrial Technologies 1 2 Logition logische Konsequenz des Siemens Solutions

Mehr

ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil

ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil ABB-Service Zuverlässig, schnell, kundennah Das ABB-Serviceteam vereinfacht Ihnen die tägliche Arbeit: Rund 800 Mitarbeitende bieten in der Schweiz

Mehr

Wir haben viel vor. Einige spannende Einblicke in diesen Prozess möchten wir Ihnen mit dieser Broschüre geben.

Wir haben viel vor. Einige spannende Einblicke in diesen Prozess möchten wir Ihnen mit dieser Broschüre geben. f u t u r e i n m o t i o n W i l l k o m m e n b e i V O G E L A n t r i e b s t e c h n i k In mittlerweile dritter Unternehmer-Generation stehen wir für innovative und zuverlässige Technologie im Getriebebau

Mehr

TRAPO Branchen-Focus.... Greifersysteme

TRAPO Branchen-Focus.... Greifersysteme TRAPO Branchen-Focus... Greifersysteme Die TRAPO AG ist Ihr umfassender Spezialist für Handhabungstechnik und Automatisierung. Mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung finden wir gemeinsam mit Ihnen

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

INTELLIGENT DRIVESYSTEMS, WORLDWIDE SERVICES ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR DIE INTRALOGISTIK-INDUSTRIE DRIVESYSTEMS

INTELLIGENT DRIVESYSTEMS, WORLDWIDE SERVICES ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR DIE INTRALOGISTIK-INDUSTRIE DRIVESYSTEMS INTELLIGENT DRIVESYSTEMS, WORLDWIDE SERVICES DE ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR DIE INTRALOGISTIK-INDUSTRIE DRIVESYSTEMS NORD DRIVESYSTEMS Intelligent Drivesystems, Worldwide Services NORD-ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR DIE

Mehr

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN TM PULVERMETALLURGIE - EINE GRUNE TECHNOLOGIE 330 Millionen Präzisionsbauteile aus Metallpulver verlassen jährlich unser Unternehmen. Sie finden

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Automatisierte Kransysteme

Automatisierte Kransysteme C-Mat 2005 / Kranautomation Automatisierte Kransysteme 1/24 KCI Konecranes im Überblick! Umsatz 728 Mio. Euro (2004)! 4.850 Mitarbeiter in mehr als 35 Ländern! Einer der größten Kranhersteller der Welt!

Mehr

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions 2 Bosch Energy and Building Solutions Bosch Energy and Building Solutions 3 Eine

Mehr

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung INHALT THERMISCHE SIMULATION & KLIMATISIERUNGSKONZEPTE 2 GEHÄUSEKLIMATISIERUNG ELEKTRONIKKÜHLUNG LÜFTERMANAGEMENT KÜHLKÖRPERDIMENSIONIERUNG

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System Erfolgsfaktor Energiemanagement Produktivität steigern mit System Transparenz schafft Effizienz Im Rahmen der ISO 50001 werden jährlich zahlreiche Energieeffizienzanalysen durchgeführt viele enden jedoch

Mehr

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Tel: 0531-2512590 Fax: 0531-2512589 E-Mail: info@elektrotechnik-tschmidt.de Web: www.elektrotechnik-tschmidt.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN

CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN Weiterkommen als andere... Weiterkommen als andere heißt unter anderem, sich der richtigen Mittel und Methoden zu bedienen und die falschen zu vermeiden. Das

Mehr

Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie.

Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie. Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie. Planvoll produzieren, sinnvoll optimieren: Unser Programm für Ihre Energieeffizienz.

Mehr

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker Die Effizienz- Verstärker Langbein & Engelbracht weltweit erfolgreich. Der Anlagenbau hat in Deutschland eine lange Tradition. Bei Langbein & Engelbracht sind wir stolz, diese Erfolgsgeschichte seit mehr

Mehr

Industrie 4.0 als gelebte Praxis

Industrie 4.0 als gelebte Praxis Connectivity von der Idee bis zum Produkt: Industrie 4.0 als gelebte Praxis Industrie 4.0 mit dem Ziel einer intelligenten Fabrik ist heute ein zentrales Thema. Schritt für Schritt werden die damit angestrebten

Mehr

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung 07.05.2014 Dipl.-Ing. Michael Bauer, Sales KUKA Roboter CEE GmbH KUKA Roboter GmbH Sales Michael Bauer 07.05.2014

Mehr

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Energieeffizienz beginnt mit dem transparenten Datenfluss Der weltweite Klimawandel fordert von uns eine intelligente Energieerzeugung und -nutzung. Gefragt

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Agenda Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Tägliche Herausforderungen & Chancen Industrielle Revolution Detailbeispiele Industrie 4.0 in der Elektronikproduktion Effizienzsteigerung

Mehr

Antriebssysteme mit dem Drive Solution Designer energieeffizient auslegen

Antriebssysteme mit dem Drive Solution Designer energieeffizient auslegen Antriebssysteme mit dem Drive Solution Designer energieeffizient auslegen Autor: Dipl. Ing. Peter Vogt, Lenze Extertal (Entwicklung Software für Antriebsauslegung) Einführung In den letzten Jahren hat

Mehr

IT Cooling Solutions. STULZ Green Cooling. Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation

IT Cooling Solutions. STULZ Green Cooling. Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation IT Cooling Solutions STULZ Green Cooling Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation Worldwide Green Engineering von STULZ: Spart bis zu 90 % Energiekosten, senkt die CO 2 Emissionen Professionelles

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

TELCAT - das Systemhaus. Kompetent und flexibel zur Lösung

TELCAT - das Systemhaus. Kompetent und flexibel zur Lösung TELCAT - das Systemhaus Kompetent und flexibel zur Lösung Ein junges Unternehmen mit Tradition TELCAT präsentiert sich heute als leistungsfähiges Systemhaus für innovative Kommunikationslösungen mit Zukunft.

Mehr

GERMAN HEART LOCAL CONTENT

GERMAN HEART LOCAL CONTENT GERMAN HEART LOCAL CONTENT 3 Intelligentes Baukasten-System LTi REEnergy verfügt über ein flexibles Produktions- und Wertschöpfungskonzept bei der Fertigung der Wechselrichter und schlüsselfertigen Stationen.

Mehr

neue technologien Energie weiter denken.

neue technologien Energie weiter denken. neue technologien Energie weiter denken. Geschäftsmodelle für Innovation. Thomas Spinnen, Leiter Neue Technologien InnoVAtiv zu sein bedeutet für uns, die Bedürfnisse unserer Kunden von heute und morgen

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Lantschner, D.; Günthner, W. A.: Höherer Durchsatz durch mehrere E/A Punkte Erschienen in: Hebezeuge Fördermittel 7-8 2010

Lantschner, D.; Günthner, W. A.: Höherer Durchsatz durch mehrere E/A Punkte Erschienen in: Hebezeuge Fördermittel 7-8 2010 Lantschner, D.; Günthner, W. A.: Höherer Durchsatz durch mehrere E/A Punkte Erschienen in: Hebezeuge Fördermittel 7-8 00 Forschungsprojekt zur Optimierung von HRL-Systemen Höherer Durchsatz durch mehrere

Mehr

MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT

MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT Wandel/ Individuelle Entscheidungen Steigende Kundenansprüche Technologischer Wandel MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT Die Trends und die Entwicklungen der heutigen Arbeitswelt unterliegen einer

Mehr

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Bedarfsgerechte Standards Produktqualität der Zukunft Integration der Energiedienstleistung www.eubac.org Unser Wissen und unsere

Mehr

EKZ Eltop Gebäudeautomation

EKZ Eltop Gebäudeautomation EKZ Eltop Gebäudeautomation Zukunftsweisend: Das Wohnen von Morgen Ein Knopfdruck reicht und die Haustechnik erfüllt Ihnen jeden Wunsch. Ob Beleuchtung, Jalousien, Heizung, Alarm- oder Stereoanlage, Sie

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen Der Versuch eines Leitfadens 2 Inhalt Einleitung 3 Wandel der Kundenbedürfnisse / Prozesse / Technologien 5 Wandel der Menschen / Unternehmensausrichtung

Mehr

Ihr SAP Business One Partner vor Ort

Ihr SAP Business One Partner vor Ort Ihr SAP Business One Partner vor Ort Gegründet 1992 Columbus Systems gehört als Gold Partner zu den führenden, auf SAP Business One spezialisierten Systemhäusern. Seit 2003 einer der führenden SAP Business

Mehr

PRODUKT- UND LÖSUNGSANGEBOT ENERGIEMANAGEMENT FÜR UNTERNEHMEN

PRODUKT- UND LÖSUNGSANGEBOT ENERGIEMANAGEMENT FÜR UNTERNEHMEN PRODUKT- UND LÖSUNGSANGEBOT ENERGIEMANAGEMENT FÜR UNTERNEHMEN MODULARES PRODUKTANGEBOT 3 VERNETZTE OPTIMIERUNG Im dritten Schritt können Unternehmen sich mit anderen Erzeugern und Verbrauchern verbinden

Mehr

Linearhämmer in der Massivumformung

Linearhämmer in der Massivumformung Linearhämmer in der Massivumformung Genaueste Energiedosierung. Linearhämmer in der Massivumformung. Linearhammer im Schmiedeeinsatz. Linearhämmer in der Massivumformung Schuler Massivumformung. Systemlösungen

Mehr

Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit

Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit Assembly-on-the-fly in der Automobilproduktion Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit Die gezielte Produktionsoptimierung steht auf der Tagesordnung aller Automobilhersteller.

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation

Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation Dr. Siemens AG 2011. All rights reserved. Agenda 1 Ausgangslage 2 Energieeffizienz durch Technik 3 Energie-Dienstleistungen 4 Solare Mobilität 2 Herausforderung

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Erdbewegungsmaschinen für den Garten- und Landschaftsbau.

Erdbewegungsmaschinen für den Garten- und Landschaftsbau. Die Firmengruppe Liebherr Die Firmengruppe Liebherr zählt nicht nur zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, sondern ist auch auf vielen anderen Gebieten als Anbieter technisch anspruchsvoller,

Mehr

360 Lifecycle Management. Von der Entwicklung bis zur Aufbereitung

360 Lifecycle Management. Von der Entwicklung bis zur Aufbereitung 360 Lifecycle Management Von der Entwicklung bis zur Aufbereitung 360 Lifecycle Management 360 Lifecycle Management Lösungen für die Mobilität für morgen Megatrends wie Globalisierung und Urbanisierung

Mehr

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc Pressemitteilung Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc: Neues Serviceangebot zur nachhaltigen Steigerung der Gesamtanlageneffizienz Mai 2012. Lebensmittelhersteller

Mehr

InnovatIve technologien

InnovatIve technologien Innovative TechnologieN Unternehmen Unser Unternehmen wurde im Jahre 1967 als Handwerksbetrieb in Bad Berleburg, dem Sitz unserer heutigen Hauptverwaltung, gegründet. Während anfänglich die Schwerpunkte

Mehr

VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung. Prozesse Methoden Werkzeuge

VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung. Prozesse Methoden Werkzeuge VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung Prozesse Methoden Werkzeuge 1. Die Herausforderungen der Variantenvielfalt Erfolgreiche Unternehmen haben weniger Varianten

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

BEDIENUNG und VISUALISIERUNG Elektrik und Automation

BEDIENUNG und VISUALISIERUNG Elektrik und Automation BEDIENUNG und VISUALISIERUNG SMS SIEMAG ELEKTRIK und AUTOMATION DER STEUERSTAND Die zentrale Kontrollstelle IHRE ANFORDERUNGEN Metallurgische Anlagen werden kontinuierlich betrieben. Dabei ist der Steuerstand

Mehr

Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz.

Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz. Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz. Über ebm-papst. ebm-papst ist Technologieführer für Luft- und Antriebstechnik und in vielen Branchen gefragter

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Automation von Schuler

Automation von Schuler Automation von Schuler Leistung auf ganzer Linie Automation von Schuler. Leistung auf ganzer Linie. Praxisorientierte Automationslösungen vom Systemlieferanten alles aus einer Hand. Automatisch mehr know-how.

Mehr

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter Korrekte Entscheidungen für Qualität und Produktivität effizient finden und treffen Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung

Mehr

Schnell. Intelligent. Präzise.

Schnell. Intelligent. Präzise. Postbearbeitung und Versand Kuvertiersysteme Pitney Bowes Epic Kuvertiersystem Schnell. Intelligent. Präzise. Pitney Bowes Epic Kuvertiersystem Mehrere Formate in einem System. 51% 51 % der Verbraucher

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Press Presse Press Presse

Press Presse Press Presse Press Presse Press Presse Industry Sector Drive Technologies Division Nürnberg, 14. März 2012 Hannover Messe 2012 / Halle 9, Stand A72 Hintergrund-Information Energieeffiziente Schiffsantriebe von Siemens

Mehr

GREEN BUILDING ANFORDERUNGEN AN AUFZÜGE

GREEN BUILDING ANFORDERUNGEN AN AUFZÜGE GREEN BUILDING ANFORDERUNGEN AN AUFZÜGE Ing. Günter Baca KONE Aktiengesellschaft Einfluß von Aufzügen 9,9 Millionen weltweit 40 TWh/Jahr (ca. 4 Kernkraftwerke) Lange Lebensdauer 3-8% der von Gebäuden benötigten

Mehr

Produkte «Made in Germany» Was Sie wissen sollten

Produkte «Made in Germany» Was Sie wissen sollten Was Sie wissen sollten 2 Wir, die Kaba GmbH, sind ein traditioneller und erfolgreicher Hersteller von Produkten für die Unternehmensdatenerfassung. Wir setzen bewusst auf den Standort Deutschland. Von

Mehr

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil , Mitglied des Vorstands, Siemens AG Forum für Nachhaltigkeit, Freiberg, 12. Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil siemens.com/answers Agenda Herausforderungen nach der Krise: Eine neue Welt

Mehr

Siemens Technik Akademie Erlangen

Siemens Technik Akademie Erlangen Associate Engineer Staatlich geprüfter Industrietechnologe (m/w) Bachelor of Engineering Antriebstechnik Datentechnik Energietechnik Maschinenbau Prozessdatenverarbeitung Siemens Technik Akademie Erlangen

Mehr

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe nachhaltig wirtschaftlich professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe WARUM ENERGIEBERATUNG AUCH FÜR IHR UNTERNEHMEN SINN

Mehr

INTRALOGISTIQ Vom Spezialisten für Systemintegration.

INTRALOGISTIQ Vom Spezialisten für Systemintegration. INTRALOGISTIQ Vom Spezialisten für Systemintegration. LAGERVERWALTUNGSSYSTEME MATERIALFLUSSSYSTEME SPEICHERPROGRAMMIERBARE STEUERUNGEN (SPS) VISUALISIERUNGSSYSTEME (SCADA) KOMMISSIONIER- UND VERTEILSYSTEME

Mehr

Applikationsbericht. Intelligente Laserscanner. Schützen und Positionieren in einem Gerät

Applikationsbericht. Intelligente Laserscanner. Schützen und Positionieren in einem Gerät Applikationsbericht Intelligente Laserscanner Schützen und Positionieren in einem Gerät In innerbetrieblichen Logistiklösungen werden immer häufiger selbstfahrende Shuttle-Systeme, so genannte Verschiebewagen,

Mehr

Beleuchtungssanierung. Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze

Beleuchtungssanierung. Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze Beleuchtungssanierung Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze Modernes Beleuchtungskonzept an der Universität Osnabrück Anspruchsvolles Licht für unsere Bibliothek Bedarfsgerechtes Licht ist

Mehr

Mehr als Flottenmanagement

Mehr als Flottenmanagement www.toyota-forklifts.de TOYOTA I_SITE Mehr als Flottenmanagement Wie kann ich die Schadenskosten senken? Was ist meine optimale Flottengröße? Wie erreiche ich eine bessere Auslastung? Welche Fahrer benötigen

Mehr

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen April 19, 2011 Slide 1 Inhalt ABB Antriebstechnik Warum Energie sparen? Einsparpotenziale

Mehr

Studie: Effizienzsteigerung in stromintensiven Industrien

Studie: Effizienzsteigerung in stromintensiven Industrien Studie: Effizienzsteigerung in stromintensiven Industrien Ausblick und Handlungsstrategien bis 2050 München im August 2011 1 2 Agenda A. B. C. D. STEIGENDE STROMKOSTEN ALS HERAUSFORDERUNG FÜR DIE INDUSTRIE

Mehr

Wasserkraft. Endlos, ökologisch, effizient

Wasserkraft. Endlos, ökologisch, effizient Wasserkraft. Endlos, ökologisch, effizient Voith GmbH Konzern-Kommunikation Postfach 2000 89510 Heidenheim www.voith.com Zukunftstechnologie von Voith sauber und rentabel Wasserkraft ist eine der attraktivsten

Mehr

Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen

Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen Referent: Dr. Heiko Stichweh, Datum: 18.10.2012 Referent: Dr. Heiko Stichweh, Innovation, Lenze SE Datum: 08.11.2012 Energiequalität bekommen

Mehr

wir garantieren Ihnen die BetRIeBsKosten von MoRgen.

wir garantieren Ihnen die BetRIeBsKosten von MoRgen. wir garantieren Ihnen die BetRIeBsKosten von MoRgen. GANZHEITLICH. EFFIZIENZSTEIGERND. NACHHALTIG. BILFINGER ONE IST DAS KONZEPT FÜR DIE NÄCHSTE GENERATION VON PARTNERSCHAFT IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT.

Mehr

Kundenerwartungen auf den verschieden Märkten machten auch in Zukunft die Entwicklungen rund um den Antriebsstrang spannend.

Kundenerwartungen auf den verschieden Märkten machten auch in Zukunft die Entwicklungen rund um den Antriebsstrang spannend. Indien und China - Getriebe-Märkte mit differenzierten Ansprüchen 10. Internationales CTI Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe (5. bis 8. Dezember 2012, Berlin) www.getriebe-symposium.de/presse

Mehr

Managementsysteme schaffen Wettbewerbsvorteile durch zertifizierte Kompetenz

Managementsysteme schaffen Wettbewerbsvorteile durch zertifizierte Kompetenz P R E S S E I N F O R M A T I O N Managementsysteme schaffen Wettbewerbsvorteile durch zertifizierte Kompetenz Neu geschaffene Zertifizierungsstelle Managementsysteme an den Hohenstein Instituten zertifiziert

Mehr

Trends & Entwicklungen im Application Management

Trends & Entwicklungen im Application Management Trends & Entwicklungen im Application Management Name: Klaus Holzhauser Funktion/Bereich: Director Application Management Organisation: Pierre Audoin Consultants (PAC) Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN WIR ERÖFFNEN IHNEN FREIRÄUME für Ihr Kerngeschäft Nebenprozesse tragen maßgeblich zur Gewährleistung eines sicheren, effizienten und vorgabegemäßen Prozessablaufs

Mehr

Für Wärme, Warmwasser und Strom!

Für Wärme, Warmwasser und Strom! Für Wärme, Warmwasser und Strom! Remeha HRe - Kessel Innovativ und wirtschaftlich die neue Generation der Heiztechnik. Produzieren Sie Ihren Strom doch einfach selbst! Ebenso genial wie leistungsstark,

Mehr

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT DIE RENA GMBH TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT. RENA wurde bereits im Jahr 1931 als Anbieter von Bürotechnik gegründet und blickt damit auf eine

Mehr

Engagement Verlässlichkeit Inspiration

Engagement Verlässlichkeit Inspiration Engagement Verlässlichkeit Inspiration Sehr geehrte Kunden Geschätzte Partner Liebe Mitarbeitende Es freut mich ausserordentlich, Ihnen mit dieser Broschüre einige Gedanken und Informationen zu unserem

Mehr

Bison Technology. Entwicklungsplattform für Business Software. Leading Business IT Solutions

Bison Technology. Entwicklungsplattform für Business Software. Leading Business IT Solutions Bison Technology Entwicklungsplattform für Business Software Leading Business IT Solutions Gewusst wie! Built on Bison Technology. Ihr Know-how zählt. Ihre Softwareentwicklung fokussiert auf Prozesse und

Mehr

Hebezeuge. Industrieservice. Kranbau. Stahl- und Metallbau

Hebezeuge. Industrieservice. Kranbau. Stahl- und Metallbau Industrieservice Hebezeuge Kranbau Stahl- und Metallbau SMI tech Kranbau Industrieservice Kranservice Ersatzteile Anschlagmittel Stahl- und Metallbau Lastaufnahmemittel Hebezeuge Willkommen bei SMI tech!

Mehr

OPFsystem. Maßgeschneiderte Lösungen mit dem One-Piece-Flow Arbeitsplatzsystem. Entwicklung Fertigung Montage. Das modulare Montagesystem

OPFsystem. Maßgeschneiderte Lösungen mit dem One-Piece-Flow Arbeitsplatzsystem. Entwicklung Fertigung Montage. Das modulare Montagesystem OPFsystem Das modulare Montagesystem Maßgeschneiderte Lösungen mit dem One-Piece-Flow Arbeitsplatzsystem Entwicklung Fertigung Montage OPF system Montagetechnik direkt aus der Praxis Maßgeschneiderte Lösungen

Mehr

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region.

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. Solarinitiative Heinsberg Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. 100 Dächer für Ökostrom Eine Initiative von: Solarinitiative Heinsberg 100 Dächer für

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de inhalt 03 Lösungsgeschäft 04 Etikettengestaltungssoftware 05 Betriebliche Anwendungssysteme 06 Beratung/Projektabwicklung 07 Technischer

Mehr

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 Abfall ist Rohstoff Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 DIe BRIefmARke mit Dem Plus für Den umweltschutz Seit 1992 wird im Zweijahresrhythmus eine Sonderbriefmarke Für den Umweltschutz herausgegeben.

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

Klausurschwerpunkte. Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK

Klausurschwerpunkte. Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK Klausurschwerpunkte Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK Umweltmedien - Abfall fvgk Umwelt oberste Prinzipien der Umweltpolitik Verursacherprinzip = Urheber einer Umweltbelastung

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

MetraSCAN-R: ROBOTERGEFÜHRTE OPTISCHE CMM-3D-SCANNER FÜR DIE AUTOMATISCHE INSPEKTION

MetraSCAN-R: ROBOTERGEFÜHRTE OPTISCHE CMM-3D-SCANNER FÜR DIE AUTOMATISCHE INSPEKTION MetraSCAN-R: ROBOTERGEFÜHRTE OPTISCHE CMM-3D-SCANNER FÜR DIE AUTOMATISCHE INSPEKTION TRAGBARE 3D-MESSTECHNIK-LÖSUNGEN Die MetraSCAN 3D TM -Produktreihe von Creaform umfasst die robotergeführten optischen

Mehr

MBS - 6. Effizient. Innovativ. Benutzerfreundlich. Hocheffiziente UV-Technologie für den Etikettendruck.

MBS - 6. Effizient. Innovativ. Benutzerfreundlich. Hocheffiziente UV-Technologie für den Etikettendruck. MBS - 6 Effizient. Innovativ. Benutzerfreundlich. Hocheffiziente UV-Technologie für den Etikettendruck. EFFIZIENT MBS -6 verbessert Ihre Energiebilanz Energiekosten [ ] 40.000 35.000 30.000 25.000 20.000

Mehr

Zertifiziert nach ISO 9001/2000. Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler. GmbH

Zertifiziert nach ISO 9001/2000. Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler. GmbH Zertifiziert nach ISO 9001/2000 Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler GmbH material handling Der Vielwegestapler Das Ziel: Effizienter Langgut-Umschlag Wenn es um den effizienten und platzsparenden Umschlag

Mehr

IdeenGeber.entwIcklunGsPartner.systemlIeferant. PAPER ATE. ProjektGesellschaft & I-PaPer competence center. Eine Innovation von PaperGate Systems

IdeenGeber.entwIcklunGsPartner.systemlIeferant. PAPER ATE. ProjektGesellschaft & I-PaPer competence center. Eine Innovation von PaperGate Systems PaPerGate IdeenGeber.entwIcklunGsPartner.systemlIeferant. PAPER ATE S Y S T E M ProjektGesellschaft & I-PaPer competence center Eine Innovation von PaperGate Systems Invented for your Business Mit PaperGate

Mehr

Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern. Siemens AG 2012. All rights reserved

Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern. Siemens AG 2012. All rights reserved Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern Siemens AG 2012. All rights reserved Globale Herausforderungen für die Industrie Veränderungen

Mehr

sascha.zinke@splone.com

sascha.zinke@splone.com Verteiltes Scannen in Industrie- Sascha Zinke sascha.zinke@.com Version 1.0 1 1 4 Zusammenfassung Industrielle Netzwerke stellen für die Sicherheit besondere Herausforderungen dar. War bis jetzt vor allem

Mehr

DATENMANAGEMENT SOFTWARE

DATENMANAGEMENT SOFTWARE DATENMANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG DATENANALYSE ENERGIEMONITORING AUTOMATISCHES REPORTING SMARTCOLLECT PM10 POWERMANAGEMENT ENERGY SEITE 01 ENERGIEDATEN AUSLESEN SPEICHERN UND PRÄSENTIEREN Zunehmender

Mehr