Papier / Herstellung Lehrerinformation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Papier / Herstellung Lehrerinformation"

Transkript

1 Lehrerinformation 1/12 Arbeitsauftrag Aus Altpapier wird neues Papier. Hier lernen die SuS am Beispiel der Altpapieraufbereitungsanlage von Hakle, wie der Prozess von Papierrecycling abläuft. Ziel Die SuS lernen, selber Papier herzustellen und vergleichen ihre Arbeit mit der industriellen Herstellung. Material Sozialform Arbeitsblätter Lösungen Altpapier, Mixer, Wasser, Sieb/Gitter, Presse/Rahmen, Lappen, versch. Behälter Plenum Gruppenarbeit Zeit 90 Zusätzliche Informationen: Für Schöpfrahmen können z. B. gleich grosse Bilderrahmen verwendet werden oder es werden explizit Holzrahmen im Werkunterricht für diese Arbeit hergestellt.

2 2/12 Aufgabe: Verbinde jeweils einen Begriff mit dem passenden Textfeld. ALTPAPIER braucht es bei der Papierherstellung, um zu verdünnen. WASSER FRISCHFASERN hoher Energieverbrauch viel Chemieeinsatz nicht immer gleich viel verfügbar nicht immer gleiche Qualität Abfall sind Holzstoff, Gräser, Baumwolle, Zuckerrohr usw. VORTEILE VON RECYCLING sind Büroabfall, Haushaltsammlung, Karton, Verpackungen usw. NACHTEILE VON RECYCLING schont die Umwelt kleinerer Wasserverbrauch grosse Mengen tiefere Kosten

3 3/12 Aufgabe: Versuche zu jedem Schritt die passende Maschine zu finden. Nummeriere die Maschinen mit 1-4. Bei der Stoffaufbereitung sind vier Schritte notwendig: 1. Auflösen: Verwirbelungen herstellen, Fasern aufweichen so wenig Energie wie möglich verbrauchen Das Aggregat ist wie ein Küchenmixer aufgebaut. 2. Grobreinigung: Schleudern, Schwerteile aussortieren (Sand, Metall usw.) sieht aus wie eine Orgelpfeife 3. Entstippen: Beschleunigen- abbremsen (=rütteln) möglichst keine Fasern schneiden zwei Platten mit rund angeordneten Zähnen 4. Mahlen: Trichter mit Messern zerquetschen die

4 4/12

5 5/12 Aufgabe: Hier erfährst du, wie Recyclingpapier in der Fabrik Kimberly-Clark hergestellt wird und welche Zutaten für eine Tonne weisses Papier und eine Tonne Recyclingpapier benötigt werden. Lies den Text genau durch und beantworte anschliessend die Fragen. Recyclingpapier entsteht: Damit Altpapier wieder zu neuem Papier wird, muss es zuerst entwässert, dann gepresst und zum Schluss getrocknet werden. Beim Entwässern wird die Form des Blattes festgelegt. Das Entwässern ist auch nötig, damit alle Fasern gleichmässig verteilt werden. Der entstandene Brei wird nun gepresst. Damit wird nochmals Wasser ausgepresst und die Fasern werden fest aneinander gedrückt. Dadurch legen sich die einzelnen Fasern dicht nebeneinander. Nun ist aus dem Brei ein Blatt geworden. Am Schluss muss das Blatt natürlich ganz trocken sein, damit du etwas darauf schreiben kannst. Darum muss es nun genügend lange getrocknet werden.

6 6/12 Wo ist jetzt der Unterschied zwischen Recyclingpapier und weissem Papier? Zutaten für 1 Tonne weisses Papier Zutaten für 1 Tonne Recyclingpapier 2 Tonnen Holz 1.2 Tonnen Altpapier Liter Frischwasser Liter Frischwasser 7400KW/h Strom 3600 KW/h Strom 15 Einheiten Abwasserbelastung 1 Einheit Abwasserbelastung Quelle:

7 7/12 Fragen: 1. Welche drei Schritte muss das Altpapier durchlaufen, um zu neuem Papier werden zu können? 2. Warum muss das Altpapier entwässert werden? 3. Was passiert beim Pressen mit den Fasern? 4. Wenn du drei Tonnen Recyclingpapier herstellen möchtest, wie viele Tonnen Altpapier und wie viel Frischwasser brauchst du dafür? 5. Wenn du zwei Tonnen weisses Papier herstellen möchtest, wie viele Tonnen Holz und wie viel Frischwasser brauchst du dafür?

8 8/12 Aufgabe: Studiere die Anleitung, um selber Recyclingpapier herzustellen, genau und schöpfe dein eigenes Papier. Das brauchst du: Mixer Sieb Schöpfwanne Wasser Altpapier Presse Lappen altes, dickes Handtuch Nudelholz Abdeckpapier/-plastik So gehst du vor: 1. Reiss das Altpapier in kleine Schnipsel und weiche sie über Nacht in Wasser ein. 2. Lege deinen Arbeitsplatz mit Zeitungen oder Folie aus. Mit dem Mixer kannst du nun das eingeweichte Papier zu einem Brei zerkleinern. Dazu musst du deine Schüssel zu 2/3 mit Wasser und 1/3 mit Papier füllen.

9 9/12 3. In die Schöpfwanne füllst du etwas Wasser. Giesse nun den Faserbrei in die Schöpfwanne. Rühre den Brei in der Schöpfwanne gut um. Nimm ruhig deine Hände zur Hilfe!! 4. Profis schöpfen mit einem Schöpfrahmen. Wir können dies jedoch auch mit einem Stück Fliegengitter machen. Schneide das Fliegengitter auf die gewünschte Grösse zu. Das Gitter tauchst du nun schräg vom Wannenrand aus unter den Brei. Wenn das Gitter vollständig unter dem Brei liegt, kannst du es sorgfältig aus dem Wasser heben. Auf dem Gitter hast du nun den Brei. 5. Lege nun einen feuchten Lappen auf ein altes, dickes Handtuch. Das Gitter kippst du nun mit dem Faserbrei nach unten auf diesen feuchten Lappen. Mit etwas Druck rollst du das Nudelholz mehrmals über das Schöpfgitter. Dadurch wird das Papier entwässert und verfilzt. Zieh nun das Papier vom Gitter ab. 6. Nun muss dein Recyclingpapier nur noch zum Trocknen aufgehängt werden. Quelle: zum-basteln.de

10 Lösung 10/12 Lösung: Begriffe und Textteile verbinden. ALTPAPIER braucht es bei der Papierherstellung, um zu verdünnen. WASSER FRISCHFASERN hoher Energieverbrauch viel Chemieeinsatz nicht immer gleich viel verfügbar nicht immer gleiche Qualität Abfall sind Holzstoff, Gräser, Baumwolle, Zuckerrohr usw. VORTEILE VON RECYCLING sind Büroabfall, Haushaltsammlung, Karton, Verpackungen usw. NACHTEILE VON RECYCLING schont die Umwelt kleinerer Wasserverbrauch grosse Mengen tiefere Kosten

11 Lösung 11/12 Lösung: Maschinen richtig nummerieren

12 Lösung 12/12 Fragen: 1. Welche drei Schritte muss das Altpapier durchlaufen, um zu neuem Papier werden zu können? Entwässern, Pressen, Trocknen 2. Warum muss das Altpapier entwässert werden? damit die Fasern regelmässig verteilt werden 3. Was passiert beim Pressen mit den Fasern? Die Fasern rücken enger zueinander. Das Wasser wird nochmals entzogen. 4. Wenn du drei Tonnen Recyclingpapier herstellen möchtest, wie viele Tonnen Altpapier und wie viel Frischwasser brauchst du dafür? 3.6 t Altpapier und Liter Frischwasser 5. Wenn du zwei Tonnen weisses Papier herstellen möchtest, wie viele Tonnen Holz und wie viel Frischwasser brauchst du dafür? 4.0 t Altpapier und Liter Frischwasser

Mach's grün! macht Schule

Mach's grün! macht Schule Mach's grün! macht Schule Lehrmaterial für den Grundschulunterricht Thema: Papierorientierter Umweltschutz Überblick Unterrichtsfach Sachkunde Module 1. Rätsel 2. Papierschöpfen Kompetenzziele Umweltbewusstsein

Mehr

PAPIERSCHÖPFEN. Zeit 60 Minuten

PAPIERSCHÖPFEN. Zeit 60 Minuten PAPIERSCHÖPFEN Zeit 60 Minuten Ziel Die TeilnehmerInnen lernen, wie Papier hergestellt wird, und produzieren Schritt für Schritt ihr eigenes Papier. Dabei begegnen sie Fachbegriffen aus dem alten Handwerk

Mehr

Zucker und seine Eigenschaften

Zucker und seine Eigenschaften Anleitung LP Ziel: Die SuS entdecken selbstständig die Eigenschaften vom Zucker durch Handeln und Ausprobieren. Sie können die Experimente mit Hilfe der Anleitung selbstständig durchführen und die Ergebnisse

Mehr

Musikinstrumente Lehrerinformation

Musikinstrumente Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die SuS bekommen die Bastelanleitungen und suchen sich ein Objekt aus. Stellen das Instrument her und versuchen dann im Plenum gemeinsam zu musizieren. Ziel Die SuS

Mehr

Urwälder auf der Weltkarte. Dies sind die letzten 7 großen Urwaldgebiete der Erde:

Urwälder auf der Weltkarte. Dies sind die letzten 7 großen Urwaldgebiete der Erde: ArbeitsBlatt 10 Urwälder auf der Weltkarte Einmal um die ganze Welt Dies sind die letzten 7 großen Urwaldgebiete der Erde: Der tropische Regenwald Amazoniens Der Dschungel Südostasiens Die Regenwälder

Mehr

Der ökologische Fussabdruck Arbeitsblatt

Der ökologische Fussabdruck Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS lesen die Informationen zum Thema und rechnen anschliessend ihren ökologischen Fussabdruck aus. Anschliessend werden die Resultate in der Klasse diskutiert

Mehr

Was bedeutet «Recycling»? AB1: Arbeitsblatt

Was bedeutet «Recycling»? AB1: Arbeitsblatt Worum geht es? Die SuS verstehen den Begriff «Recycling». Inhalt & Action Die SuS erfahren in einer kurzen Powerpoint-Präsentation, was Recycling bedeutet und woher der Begriff kommt. Sie lösen dazu ein

Mehr

Kreislauf von Wertstoffen Arbeitsanweisung, Arbeitsblätter, Lösungen

Kreislauf von Wertstoffen Arbeitsanweisung, Arbeitsblätter, Lösungen Worum geht es? Die SuS kennen einfache Rohstoffkreisläufe, können diese beschreiben und den Weg eines Wertstoffes in ihrem Recyclingheft festhalten. Inhalt & Action Die SuS wählen Wertstoffe aus und verfolgen

Mehr

Die Geschichte des Apfels

Die Geschichte des Apfels Die Geschichte des Apfels Der Apfel ist eines unserer wichtigsten heimischen Obstsorten. Er ist vielseitig verwendbar und gut lagerfähig. Der Apfel enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Er ist reich an

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 11: Müll

Das Deutschlandlabor Folge 11: Müll Manuskript Überall auf der Welt wird viel zu viel Müll produziert. Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihren Müll besonders genau trennen und recyceln. Stimmt das wirklich? Nina und David fragen

Mehr

Quiz Lehrerinformation

Quiz Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die LP liest die Fragen und möglichen Antworten dazu vor. Die SuS beantworten die Fragen indem sie entweder auf ihrem eigenen Blatt den richtigen Buchstaben ankreuzen

Mehr

Schokoladeherstellung Arbeitsblatt

Schokoladeherstellung Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch ordnen den Arbeitsvorgängen die dazugehörenden Bilder zu. Ziel Die Kinder wissen in groben Zügen wie man Schokolade herstellt. Material Sozialform Gruppenarbeit

Mehr

Unterwegs im Wald Lehrerinformation

Unterwegs im Wald Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Schüler bekommen die Bastelanleitungen und suchen sich aus, was sie gerne mit dem Sackmesser schnitzen/basteln möchten, oder die Lehrperson sucht

Mehr

Honig: Naturkosmetik selbst gemacht

Honig: Naturkosmetik selbst gemacht Honig: Naturkosmetik selbst gemacht Honig ist nicht nur lecker, sondern wird schon seit langer Zeit für kosmetische und medizinische Zwecke genutzt, da er sowohl entzündungshemmend als auch unterstützend

Mehr

Aufbau des Auges Lehrerinformation

Aufbau des Auges Lehrerinformation Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Vorlage als Hellraumprojektorfolie kopieren und die Begriffe ausschneiden. Im Plenum wird die Folie mit den beiden Augenansichten aufgelegt, danach werden gemeinsam

Mehr

Neues Leben Lehrerinformation

Neues Leben Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Wie entwickelt sich ein junger Hund? Wie entsteht eine Katze? Mit zwei verschiedenen Arbeitsaufträgen erhalten die SuS Klarheit. Die SuS setzen einen Text richtig zusammen

Mehr

Mit Zitronensaft schreiben

Mit Zitronensaft schreiben Mit Zitronensaft schreiben Bei diesem Eperiment werden wir eine unsichtbare Geheimschrift erstellen. Material Auftrag - 1 Blatt Papier - 1 Becher - Zitronensaft - 1 Pinsel - 1 Kerze - Feuerzeug Schau dir

Mehr

KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER

KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER JEDES JAHR VERBRAUCHT DEUTSCHLAND RUND 800.000 TONNEN DRUCK- UND BÜROPAPIER. DAMIT KÖNNTE CHRISTO DEN REICHSTAG 100.000-MAL EINPACKEN. RECYCLINGPAPIER ODER FRISCHFASER MIT

Mehr

Papiert? Was Du schon immer über Papier wissen wolltest!

Papiert? Was Du schon immer über Papier wissen wolltest! Papiert? Was Du schon immer über Papier wissen wolltest! Jeder Einzelne von uns, auch Du, verbraucht jedes Jahr ungefähr 230 kg Papier. Das ist so viel, wie ein Mensch in Indien in seinem ganzen Leben

Mehr

Ploß & Co. GmbH. Teakholzmöbel Pflegeanleitung. 1. Das Auspacken & Die Montage Ihrer neuen Ploß Teakholz-Möbel. 2. Teakholzpflege

Ploß & Co. GmbH. Teakholzmöbel Pflegeanleitung. 1. Das Auspacken & Die Montage Ihrer neuen Ploß Teakholz-Möbel. 2. Teakholzpflege Ploß & Co. GmbH Teakholzmöbel Pflegeanleitung 1. Das Auspacken & Die Montage Ihrer neuen Ploß Teakholz-Möbel 2. Teakholzpflege 3. Wie werden meine massiven Teakholzmöbel alt? 1. Das Auspacken & Die Montage

Mehr

Projektziel. Erstellen eines eigenen Baumherbariums mit zwölf heimischen Baumarten.

Projektziel. Erstellen eines eigenen Baumherbariums mit zwölf heimischen Baumarten. Das Baumherbarium 1 2 Projektziel Erstellen eines eigenen Baumherbariums mit zwölf heimischen Baumarten. Unter einem Herbarium versteht man eine Sammlung von gepressten und getrockneten Pflanzenteilen.

Mehr

Wälder schützen aber wie? Papier sparen und recyceln! 120709_Papierflyer_2.Auflage_RZ.indd 1

Wälder schützen aber wie? Papier sparen und recyceln! 120709_Papierflyer_2.Auflage_RZ.indd 1 Wälder schützen aber wie? Papier sparen und recyceln! 120709_Papierflyer_2.Auflage_RZ.indd 1 Papier hat viele Seiten Papier ist nicht gleich Papier Ob Tageszeitung, Kopierpapier, Versandkarton, Küchenkrepp

Mehr

Entstehung und Schneearten Lehrerinformation

Entstehung und Schneearten Lehrerinformation 00 / Schneesport Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die SuS erfahren, wie Schnee entsteht und lernen zudem verschiedene Schneearten kennen. Als Ergänzung erfahren sie, wie Inuits den Schnee und die verschiedenen

Mehr

PAPIER Einkaufsführer für Bonn

PAPIER Einkaufsführer für Bonn RECYCLING PAPIER Einkaufsführer für Bonn 1234567890 Bonn Liebe Bonnerinnen und Bonner, in diesem Einkaufsratgeber wollen wir Sie für einen bewussten Umgang mit Papier gewinnen. Der Papierverbrauch in Deutschland

Mehr

Papier Vorurteil und Wahrheit

Papier Vorurteil und Wahrheit Papier Vorurteil und Wahrheit Papier ist 1900 Jahre nach seiner Erfindung aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Als Druckmedium zur Informations- und Wissensvermittlung, als Packstoff, für

Mehr

Schützen liegt in unserer Natur Omni-Pac Ekco GmbH

Schützen liegt in unserer Natur Omni-Pac Ekco GmbH Schützen liegt in unserer Natur Omni-Pac Ekco GmbH Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur Nachhaltig Biologisch abbaubar Recycelbar CO 2 -neutral Verpackungen aus Faserform bestehen aus dem nachwachsenden

Mehr

Hauswirtschaft LP 21. Sehr geehrte Hauswirtschaftslehrpersonen,

Hauswirtschaft LP 21. Sehr geehrte Hauswirtschaftslehrpersonen, Hauswirtschaft LP 21 Sehr geehrte Hauswirtschaftslehrpersonen, Zuallererst möchten wir uns kurz vorstellen: Wir, Teja Kobal und Manuela Janik, sind Studentinnen an der Pädagogischen Hochschule Basel und

Mehr

DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN. Filterkaffeemaschine mit manueller Wassereinfüllung Kapazität 1.

DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN. Filterkaffeemaschine mit manueller Wassereinfüllung Kapazität 1. DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN M- Filterkaffeemaschine mit manueller Wassereinfüllung Kapazität 1.8 Liter Ihre Servicestelle für die Schweiz: Tel: +41 62 958 10

Mehr

Sonnenschutz selber herstellen Arbeitsblatt

Sonnenschutz selber herstellen Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die Sch haben gelernt, dass es wichtig ist, sich vor der Sonne zu schützen. Nun stellen sie selber eine Sonnencreme her. Ziel Gemeinsam eine Sonnencreme herstellen.

Mehr

Recycling- Produkte. Geschäfts- und Werbedrucksorten Aus 100% Recyclingpapier, Umweltschonend. Stand 3. Quartal 2013

Recycling- Produkte. Geschäfts- und Werbedrucksorten Aus 100% Recyclingpapier, Umweltschonend. Stand 3. Quartal 2013 Recycling- Papier- Stand 3. Quartal 2013 Geschäfts- und Werbedrucksorten Aus 100% Recyclingpapier, Umweltschonend hergestellt aus Altpapier 2 INDEX Recycling- Papier 3 RecyclingPapier 3 4 5 Geschäftsdrucksorten

Mehr

Fett Arbeitsblatt. Viel oder wenig Fett? Aufgabe 1:

Fett Arbeitsblatt. Viel oder wenig Fett? Aufgabe 1: Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch testen ihr Vorwissen zum Thema mit einem Quiz. Anschliessend erarbeiten sie sich das Wissen zum gehalt verschiedener Lebensmittel. Ziel Die Sch können den gehalt

Mehr

Auf dem Holzweg? Weiß, grau, bunt, glänzend...

Auf dem Holzweg? Weiß, grau, bunt, glänzend... Inhaltsverzeichnis: Vorwort: Auf dem Holzweg? S. 2 Weiß, grau, bunt, glänzend... S. 2 Papier wächst nicht auf Bäumen S. 3 Der lange Weg vom Baum zum Papier S. 4 Die Papiertonne S. 6 Wie aus altem Papier

Mehr

Wertstoffe und Abfälle Arbeitsanweisung, Arbeitsblätter, Lösungen

Wertstoffe und Abfälle Arbeitsanweisung, Arbeitsblätter, Lösungen Worum geht es? Die SuS nehmen die Wertstoffe wahr und können sie beschreiben. Sie lernen an konkreten Beispielen Wertgegenstände und Abfälle kennen. Inhalt & Action Die SuS sammeln Abfälle, sortieren und

Mehr

4 Upcycling-Ideen, die du selbst umsetzen kannst

4 Upcycling-Ideen, die du selbst umsetzen kannst 4 Upcycling-Ideen, die du selbst umsetzen kannst Upcycling ist mehr als nur ein Trend, der schnell wieder verschwindet. Unsere Ressourcen reichen nicht für ewig und es stellt sich immer mehr die Frage,

Mehr

Energie sparen für den Eisbären

Energie sparen für den Eisbären Thema Klimawandel mit Icon Lehrerkommentar Energie sparen für den Eisbären Stufe Unterstufe Stufe Zeit 2 Zeit Lektionen Material M1 Material Eisbär in Not AB1 Versuch Eiswürfel AB2 Energiespar-Eisbär L1

Mehr

Umweltbildung zur Ressourcenschonung und nachhaltigem Konsum www.werkstattschule.de

Umweltbildung zur Ressourcenschonung und nachhaltigem Konsum www.werkstattschule.de trennen und vermeiden Umweltbildung zur Ressourcenschonung und nachhaltigem Konsum www.werkstattschule.de Nachhaltige Umweltbildung in der Werk-statt-Schule e. V. Den Nachhaltigkeitsgedanken in allen Bildungsbereichen

Mehr

Schneemann-Lesezeichen

Schneemann-Lesezeichen Schneemann-Lesezeichen - Pinsel - Eisstiel - Deckweiß - orangefarbenes und schwarzes Tonpapier - Klebestift - buntes Klebeband - schwarzen Filzstift 1. Schnapp Dir den Pinsel. Bemal den Eisstiel mit dem

Mehr

Materialliste Klasse (Seite 1)

Materialliste Klasse (Seite 1) verbraucherfuersklima.de Unterrichtseinheit Recyclingpapier ist gut fürs Klima! Materialliste 3. 4. Klasse (Seite 1) Die Auflistung ermöglicht eine Übersicht über die vorhandenen und zu beschaffenen Materialien,

Mehr

1. Engagement trägt Früchte

1. Engagement trägt Früchte Wir stecken viel in umweltschonende produktion 1. Engagement trägt Früchte 1/8 Die Papierfabrik Utzenstorf hat in den letzten Jahren grosse Anstrengungen unternommen, ihren Bedarf an Strom und Wasser sowie

Mehr

ArbeitsBlatt 1. Woraus besteht Papier? Papier. Klasse 3-4. Arbeitsanweisung

ArbeitsBlatt 1. Woraus besteht Papier? Papier. Klasse 3-4. Arbeitsanweisung ArbeitsBlatt Woraus besteht Papier? Arbeitsanweisung Papier Du brauchst: ein Stück Zeitungspapier ein Stück Schreibpapier einige Holzspäne ein Binokular oder eine Lupe eine Petrischale eine Pinzette Zerreiße

Mehr

Abschlussprüfung 2008 an den Realschulen in Bayern

Abschlussprüfung 2008 an den Realschulen in Bayern Aufgabengruppe A Werkstoff Metall 1.1 Für die kulturelle Entwicklung der Menschen war die Verarbeitung verschiedener Metalle zu unterschiedlichen Erzeugnissen wichtig. Belegen Sie diese Aussage anhand

Mehr

Sehen und Gesichtsfeld Lehrerinformation

Sehen und Gesichtsfeld Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Als Einstieg betrachten die SuS Stereogramme (Bilder, die einen 3D-Effekt haben, auch Magisches Auge genannt). Danach lösen sie die Arbeitsblätter.

Mehr

Kräutergarten Lehrerinformation

Kräutergarten Lehrerinformation 02/ Garten Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die SuS pflanzen ihren eigenen an. Sie beobachten das Wachstum der Pflanzen und sind für die Pflege zuständig. Ziel Material Sozialform Es gibt verschiedene

Mehr

Einstieg: Versuche und Experimente Lehrerinformation

Einstieg: Versuche und Experimente Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Das Interesse der SuS für das Thema Strom wird geweckt. Gleichzeitig werden erste, elementare Sachverhalte spielerisch eingeführt. Die LP zeigt den SuS einen oder

Mehr

Anleitung Anmeldung Voluntarieinsatz (NEU)

Anleitung Anmeldung Voluntarieinsatz (NEU) Anleitung Anmeldung Voluntarieinsatz (NEU) 1) Öffne den Link https://hera.deimos.ch/cms/event_helper_person_show.aspx?heraeventid=5&setlang=de 2) Trage deine Email-Adresse ein (1.) und klicke auf weiter

Mehr

Die Flaschenorgel - Wie entstehen hohe und tiefe Töne?

Die Flaschenorgel - Wie entstehen hohe und tiefe Töne? Die Flaschenorgel - Wie entstehen hohe und tiefe Töne? Themenbereich: Luft Alter der Kinder: 5-6 Jahre (Vorschulkinder) Fragen der Kinder: 1. Warum pfeift die Trillerpfeife beim Schiedsrichter? 2. Warum

Mehr

Energie messen Lehrerinformation

Energie messen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die SuS informieren sich zur Einheit Joule und lösen Musteraufgaben. Sie denken sich eigene Aufgaben aus, welche sie der Klasse zur Verfügung stellen. Ziel Die SuS

Mehr

Pfandini und der Flaschengeist

Pfandini und der Flaschengeist Schön, dass du Pfandini helfen willst, den Zauberspruch für das Beschwören des Flaschengeistes herauszufinden. Aber du musst dafür die Rätselaufgaben lösen! Es gibt drei Bereiche in dem Rätsel: Pfand,

Mehr

Recycling Arbeitsblatt

Recycling Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erkennen das stoffliche und das energetische und die damit verbundenen Prozesse. Sie können nachvollziehen, was sie selber zum beitragen können. Sie ordnen

Mehr

Wir basteln einen Berg

Wir basteln einen Berg Der Kalkstein Luis hat für dich Berge entlang von Höhenlinien in Scheiben geschnitten. Kannst du den Berg wieder zusammensetzen? Was du alles brauchst: - ausgedruckte Vorlagen - Schere und Klebstoff -

Mehr

Projekt Unsere Schule DENKT UM

Projekt Unsere Schule DENKT UM Face with leaf texture kwasny221 - Fotolia Umdenken - Von der Natur lernen Seite 1 von 6 Projekt Unsere Schule DENKT UM Abkürzungen LK: Lehrkraft PL: Plenum L: Lernende PA: Partnerarbeit UE: Unterrichtseinheit

Mehr

Abfallvermeidung. BAV Bildungsangebot ASL Abfallvermeidung Einkauf im Leppe Shop. (ca. 45 Min)

Abfallvermeidung. BAV Bildungsangebot ASL Abfallvermeidung Einkauf im Leppe Shop. (ca. 45 Min) BAV Bildungsangebot ASL Abfallvermeidung Einkauf im Leppe Shop Abfallvermeidung (ca. 45 Min) Nie wieder schwere Einkaufstaschen... Wie kann ich selbst Müll vermeiden? Die Schülerinnen und Schüler werden

Mehr

Lernkontrolle Lehrerinformation

Lernkontrolle Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Jeder Schüler erhält eine und löst diese selbstständig. Nach dem Einsammeln wird die im Plenum besprochen. Ziel Die gibt Auskunft darüber, was die Schüler beim Thema

Mehr

Ein Bildungsprojekt für nachhaltige Umwelterziehung

Ein Bildungsprojekt für nachhaltige Umwelterziehung Ein Bildungsprojekt für nachhaltige Umwelterziehung Ausgezeichnet vom Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung Ohne Umdenken keine Zukunft Um zukünftigen Generationen ein Leben in Wohlstand zu ermöglichen,

Mehr

1. Wofür braucht es Holz bei der Papierherstellung?

1. Wofür braucht es Holz bei der Papierherstellung? Weniger dank Altpapier 1/3 1. Wofür braucht es bei der Papierherstellung? Alle grafischen Papiere, die zum Schreiben oder Drucken gebraucht werden, bestehen zum Grossteil (80 100 %) aus. Werden die Papierfasern

Mehr

1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung.

1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung. C311-7 1 5 mathbuch 3 LU 11 Arbeitsheft Teste dich selbst 1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung. Gleichung 1 = 6 x Gleichung 2 = 6 + x Gleichung

Mehr

Länder und Hauptstädte der Welt

Länder und Hauptstädte der Welt Länder und Hauptstädte der Welt Steckbrief Lernbereich Information / Kommunikation Fachbereich Räume und Zeiten (Geografie) Grobziel (ICT) Medien zur Informationsbeschaffung und zum Informationsaustausch

Mehr

2. Funktion von Farbe

2. Funktion von Farbe 45 Kurzbeschreibung: Die Schüler experimentieren mit der Verwendung von Tarnfarben (Arbeitsblatt 1). Sie fertigen farbige Papiere an und integrieren durch Reißen, Schneiden und Kleben von farbig identischem

Mehr

Vitamine und der Mineralstoff Kalzium

Vitamine und der Mineralstoff Kalzium Anleitung LP Die Schüler kennen die Bedeutung der Vitamine in unserer Ernährung und wissen, dass Kalzium für gesunde und starke Knochen sorgt. Vitamine A, C, E Die Lehrperson führt folgendes Experiment

Mehr

Jedes Blatt hat zwei Seiten

Jedes Blatt hat zwei Seiten Tipps & Tricks zum Papier sparen Jedes Blatt hat zwei Seiten Wieviel Papier EIN KIND IN DEUTSCHLAND HAT AM ERSTEN GEBURTSTAG BEREITS SOVIEL PAPIER VERBRAUCHT, WIE EIN MENSCH IN INDIEN NACH 57 JAHREN. braucht

Mehr

Recyclingpapier ist gut fürs Klima!

Recyclingpapier ist gut fürs Klima! verbraucherfuersklima.de Unterrichtseinheit Schwerpunkt Zielgruppe Zielsetzung Zeitaufwand Kurzbeschreibung Ressourcenschutz durch Recyclingpapier 3. 4. und 5. 6. Klasse Ziel der Unterrichtseinheit ist

Mehr

7.9. Experimente zur Gewinnung und Anwendung von Pflanzenfarbstoffen. AGENS Arbeitsgemeinschaft NaturStoffe Leipzig

7.9. Experimente zur Gewinnung und Anwendung von Pflanzenfarbstoffen. AGENS Arbeitsgemeinschaft NaturStoffe Leipzig 7.9. Experimente zur Gewinnung und Anwendung von Geräte und Materialien: 1 Raspel, 1 Esslöffel, Stoff- und Papierproben Materialien die nicht im Experimentiersatz enthalten sind: Möhren Wasser Arbeitsschritte:

Mehr

Grafische Papiere 8,8 Mio t Verpackungspapiere 8,5 Mio t Hygienepapiere 1,4 Mio t Technische Papiere 1,2 Mio t

Grafische Papiere 8,8 Mio t Verpackungspapiere 8,5 Mio t Hygienepapiere 1,4 Mio t Technische Papiere 1,2 Mio t Mein Abfall meine Verantwortung Fakten zu: Papierverbrauch in Mio. t Altpapiereinsatzquote in der Papiererzeugung in % 1950 1,6 30 1960 4,4 38 1970 7,6 46 1980 9,7 42 1990 15,5 49 2000 19,1 60 2010 19,9

Mehr

Mein Essverhalten Lehrerinformation

Mein Essverhalten Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die SuS erstellen ein Plakat, auf dem sie ihr Essverhalten notieren. Sie diskutieren im Klassenrahmen, auf welche Kriterien sie beim Lebensmittelkonsum achten. Ziel

Mehr

Grundlagen der Holz- und Faserwerkstofferzeugung

Grundlagen der Holz- und Faserwerkstofferzeugung Fakultät Maschinenwesen Professur für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik Grundlagen der Holz- und Faserwerkstofferzeugung Dr.-Ing. Christian Gottlöber Dr.-Ing. Roland Zelm Gliederung 1 Einführung 2

Mehr

Verarbeitung Lehrerinformation

Verarbeitung Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS lesen einen Informationstext, verstehen ihn und überprüfen das Gelernte mit einem Kreuzworträtsel (alternativ können auch eigene Grafiken gezeichnet werden).

Mehr

Waschmittel Lehrerinformation

Waschmittel Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Auswahl an n ist riesengross. Der Posten erklärt einige genauer, so dass die Qual der Wahl etwas eingeschränkt wird. Den SuS sind die verschiedenen

Mehr

Die EMAS-Gruppe informiert Kurzvortrag

Die EMAS-Gruppe informiert Kurzvortrag Die EMAS-Gruppe informiert Kurzvortrag [erstellt im Schuljahr 2015/2016] 1 2 Wir sind mit unserer Schule seit November 2014 EMAS-registriert Welche Ziele haben wir? 3 Unsere Ziele zur Nachhaltigkeit bis

Mehr

Schritte plus. Schritte plus 2/10. Schweizmaterialien. Gesundheit. Hinweise für die Kursleitung

Schritte plus. Schritte plus 2/10. Schweizmaterialien. Gesundheit. Hinweise für die Kursleitung plus Gesundheit Hinweise für die Kursleitung Vorbereitung/Ablauf: Kopieren Sie die Arbeitsblätter. Sammeln Sie zusammen mit Ihren Kursteilnehmenden (TN) Ideen zum Thema Was tun Sie für Ihre Gesundheit?.

Mehr

Anleitung zum Papiergießen

Anleitung zum Papiergießen Netzwerk Berlin Anleitung zum Papiergießen Papier sparen. Recyclingpapier nutzen. www.papierwende-berlin.de Zielgruppe: alle Klassenstufen Gruppengröße: Klassenstärke Ort der Durchführung und Ausstattung:

Mehr

PROVETRO IMPULSE ENGELFIGUREN

PROVETRO IMPULSE ENGELFIGUREN PROVETRO IMPULSE ENGELFIGUREN Material ENGEL ROT Tekta BULLSEYE TEKTA 1100-38F 3mm (7705348) Glaspuder Bullseye 1125 (3541849), 1122 (3541815), 1311 (3541811) Kanthaldraht d:1.0 mm (3529010) Glas Reactive

Mehr

Energiespartipps Arbeitsblätter

Energiespartipps Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Was ist eigentlich 1 kwh? Was kann ich mit 1 kwh alles machen? Mit einem kleinen Ratgeber werden die SuS animiert, täglich kleine Schritte zu tun, um Energie zu sparen,

Mehr

9. BfR-Forum Verbraucherschutz

9. BfR-Forum Verbraucherschutz 9. BfR-Forum Verbraucherschutz 28. / 29. Oktober 2010, Berlin Herausforderungen für das Recycling in der Dr. Reinhardt Thiel Verband Deutscher Papierfabriken Bonn Recycling von Papier, Karton, Pappe Recyclingpapier,

Mehr

Was ist die Dichteanomalie des Wassers? Experiment Wasser dehnt sich im Gegensatz zu fast allen anderen Flüssigkeiten beim Einfrieren aus.

Was ist die Dichteanomalie des Wassers? Experiment Wasser dehnt sich im Gegensatz zu fast allen anderen Flüssigkeiten beim Einfrieren aus. Was ist die Dichteanomalie des Wassers? Experiment Wasser dehnt sich im Gegensatz zu fast allen anderen Flüssigkeiten beim Einfrieren aus. Materialien Ein dickwandiges Glas Wasser Aufbau und Durchführung

Mehr

Mülltrennung. Übersicht: Kompetenzen: Organisatorische Hinweise: Etiketten für die Müllbehälter in der Schulküche. Mülltrennung

Mülltrennung. Übersicht: Kompetenzen: Organisatorische Hinweise: Etiketten für die Müllbehälter in der Schulküche. Mülltrennung Übersicht: Müllentsorgung in der Schulküche Medien: Abfallbehälter mit Etiketten, Abfälle von der praktischen Nahrungszubereitung Müllentsorgung zu Hause Medien: Arbeitsblatt (S. 14), Buntstifte Müllentsorgung

Mehr

Erstellen eines Referates in Word

Erstellen eines Referates in Word Seite 1 von 9 Erstellen eines Referates in Word Von Antje Borchers Oftmals bekommt man ein Thema zugeteilt über das man ein Referat halten soll. Aber, wie macht man das eigentlich? 1.) Informationen sammeln

Mehr

Unterrichtsmaterialien. Fach: Technik. Jahrgangstufe: 8./9.

Unterrichtsmaterialien. Fach: Technik. Jahrgangstufe: 8./9. Unterrichtsmaterialien Fach: Technik Jahrgangstufe: 8./9. 1 Inhaltsverzeichnis 2 Inhalt Seite 1. Lernziele und curriculare Bezüge 3 2. Die Lernsituation 4 3. Möglicher Unterrichtsverlauf 5 4. Die korrespondierende

Mehr

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind beim Umgang mit Säuren zu beachten?

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind beim Umgang mit Säuren zu beachten? Naturwissenschaften - Chemie - Säuren, Basen, Salze - Säuren (P757000). Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Säuren Experiment von: Phywe Gedruckt: 5.0.203 0:55: intertess (Version 3.06 B200,

Mehr

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Jahreszeiten und Himmelsrichtungen kennen. Ziel Material Die Klasse liest gemeinsam die Beschreibungen auf den

Mehr

Wettervorhersage Lesetexte und Arbeitsblatt

Wettervorhersage Lesetexte und Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Lehrperson liest den Schülerinnen und Schülern die zwei Geschichten zur vor. Anschliessend verteilt sie die Repetitionsblätter an die Lernenden. Diese

Mehr

Station 1: Mein Weltbild

Station 1: Mein Weltbild Station 1: Mein Weltbild Wie stellst du dir unser Universum vor? Stell dir vor, du fliegst mit einem Raumschiff weit von der Erde weg. Zeichne auf, was du alles siehst, wenn du von dort Richtung Erde zurückschaust!

Mehr

GIBB / BMS Physik Berufsmatur 2003 Seite 1. Name, Vorname: Klasse:

GIBB / BMS Physik Berufsmatur 2003 Seite 1. Name, Vorname: Klasse: GIBB / BMS Physik Berufsmatur 2003 Seite 1 Name, Vorname: Klasse: Zeit: 120 Minuten Hilfsmittel: Taschenrechner, Formelsammlung nach eigener Wahl. Die Formelsammlung darf mit persönlichen Notizen ergänzt

Mehr

Orientierung Lehrerinformation

Orientierung Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Windrose gestalten und mit den entsprechenden Himmelsrichtungen beschriften Kompass basteln mit der Sonne Ziel Die SuS können räumliche spunkte verorten und für die

Mehr

Kochabend vom 30. Mai 2011

Kochabend vom 30. Mai 2011 Gourmet 12 Kochabend vom 30. Mai 2011 Thema: Leichte Frühlingssuppe mit Zitronen Seite 1 Frühlingshauch Seite 2 Kotelettbraten mit Fenchel und Risotto Seite 3 und 4 Vanille-Eis mit Erdbeeren Seite 5 von

Mehr

Ist Papier gleich Papier?

Ist Papier gleich Papier? Ist Papier gleich Papier? Der weltweite Holzbedarf hat seit 1961 um 64 Prozent zugenommen. Der Einschlag wertvoller Waldflächen schreitet - trotz vielfältiger Maßnahmen zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung

Mehr

Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag

Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag Bei einer Piñata handelt es sich um ein buntes Pappmaché-Gefäß, das mit Süßigkeiten gefüllt an der Decke aufgehängt wird und von den Kindern mit

Mehr

Malen mit Deckfarben I - Primärfarbendruck mit dem Deckfarbkasten

Malen mit Deckfarben I - Primärfarbendruck mit dem Deckfarbkasten - 1 Grundausstattung zum Basteln Damit das Basteln nicht jedes Mal zu einer aufwendigen Aktion wird, ist es empfehlenswert, eine gewisse Grundausstattung zu haben. Hier die wesentlichen Dinge: Eine unempfindliche

Mehr

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch lösen in Gruppen den vorliegenden Posten unter Einbezug der vorhandenen Unterlagen und Materialien. Ziel Material Die Sch sind in der Lage, die unterschiedlichen

Mehr

Die Schüler lernen, welche Mehle es gibt. Danach erfahren sie, welche Kantonsbrote es gibt.

Die Schüler lernen, welche Mehle es gibt. Danach erfahren sie, welche Kantonsbrote es gibt. Anleitung LP Ziel: Die Schüler lernen, welche Mehle es gibt. Danach erfahren sie, welche Kantonsbrote es gibt. Arbeitsauftrag: Die Lehrperson verteilt zuerst das Textblatt, das im Plenum gelesen wird.

Mehr

Ein Experiment beschreiben

Ein Experiment beschreiben Ein Experiment beschreiben 65 Schau dir mit einem Partner die Bilder genau an und lies die Stichwörter. Schreibe die Anleitung geordnet und in ganzen Sätzen ins Heft. Ergänze die fehlenden Textteile mit

Mehr

Versuch 9: Kochen mit Sonnen-Energie

Versuch 9: Kochen mit Sonnen-Energie Versuch 9: Kochen mit Sonnen-Energie 4) Stelle deinen Sonnenofen so auf, dass die Sonne direkt hinein scheinen kann. Bei strahlendem Sonnenschein sind die Karottenscheiben ungefähr in einer halben Stunde

Mehr

Naturwissenschaften, Teil Physik

Naturwissenschaften, Teil Physik Die Prüfung Naturwissenschaften dauert insgesamt 4 Stunden. Sie umfasst die drei gleichwertigen Teile Biologie, Chemie und Physik à je 80 Minuten: Kand.-Nr.: Note: Name, Vorname: Für die Korrigierenden

Mehr

Posten 1: Product (Produkt) Arbeitsblatt

Posten 1: Product (Produkt) Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Schüler vertiefen ihre Kenntnisse des Products und wenden dieses direkt an unterschiedlichen Produkten an. Submix aus dem Produkt-Mix anhand des Ovomaltine Beispiels

Mehr

Getreide und Kartoffeln Arbeitsblatt

Getreide und Kartoffeln Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch lernen die verschiedenen Getreideprodukte kennen und degustieren diese. Die Produkte werden benannt und der richtigen Stufe auf der Lebensmittelpyramide zugeteilt.

Mehr

Achsensymmetrie / Spiegelung. Achsensymmetrie. Leerseite. Spiegelung

Achsensymmetrie / Spiegelung. Achsensymmetrie. Leerseite. Spiegelung Achsensymmetrie Leerseite Spiegelung 1B Aufgabe 1 Falte ein Blatt Papier so, daß beide Teile übereinander liegen. Schneide mit der Schere eine beliebige Figur aus! Wie ist der Tannenbaum entstanden? Erkläre!

Mehr

Wie baue ich eine Lautsprecherbox?

Wie baue ich eine Lautsprecherbox? Wie baue ich eine Lautsprecherbox? Am Beispiel Dirac XT wollen wir Ihnen zeigen, wie aus einem Lautsprecherbausatz ein fertiger Lautsprecher wird. Die Weiche Wenn Sie ein Paket von uns erhalten, finden

Mehr

Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil

Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil ich wirklich eine Lehrstelle will. ich in Frage komme. die Lehrfirma mich kennenlernen will. ich die Lehrfirma kennenlernen will. so die Entscheidung für beide Seiten

Mehr

Dem Täter auf der Spur

Dem Täter auf der Spur Dem Täter auf der Spur Seite 1 Dem Täter auf der Spur (Ein Projekt der TU Braunschweig, Prof. Dr. P. Mischnick) Heute sollt Ihr verschiedene chemische Methoden kennenlernen, mit denen z.b. die Polizei

Mehr

Leseprobe aus: Oyrabø, Malen und Zeichnen, ISBN 978-3-407-75408-0 2016 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Oyrabø, Malen und Zeichnen, ISBN 978-3-407-75408-0 2016 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-75408-0 P P n гl TINTE-ZEICHNUNG UNDWÖRTER-MIX 888 1 DU BRAUCHST 2Bögen Papier Tinte Streichhölzer Filzstifte Schere 2 1.

Mehr