Social Media Monitoring Tool-Bewertungs-Matrix

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Social Media Monitoring Tool-Bewertungs-Matrix"

Transkript

1 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium Einige sehr eigenwillige / sehr gewöhnungsbedürftige GUI- Projekt- und Search-Pflege ergonomisch Eigenschaften. So ist etwa das Hauptmenu unter einem Zahnrad 1 1 Projekt- und Suchedefinition einfach und natürlich ,0 2 ("Einstellungen"?) verborgen Alle webbasierten Medien als Quelle 2 1 Projekt- und Suchedefinition selektierbar ,0 4 voll erfüllt 3 1 Projekt- und Suchedefinition Einzelquelle / -URL manuell ergänzbar ,0 4 voll erfüllt 4 1 Projekt- und Suchedefinition Radio-/ TV Text als Quelle selektierbar ,0 1 voll erfüllt 5 1 Projekt- und Suchedefinition Podcast Text als Quelle selektierbar ,0 0 bei TW nicht erfüllt 6 1 Projekt- und Suchedefinition Print Text als Quelle selektierbar ,0 1 voll erfüllt URL-Liste der Such-Orte / potenziellen Es werden keine Recherche-Links, Quellen für den Update oder Quellen ist transparent / im Prinzip die Möglichkeit, gezielt nach einer URL als Quelle zu suchen, 7 1 Projekt- und Suchedefinition dokumentiert ,0 1 vorgestellt Suche für Texte in den Hauptsprachen 8 1 Projekt- und Suchedefinition möglich ,0 2 Übererfüllt. Sehr viele Sprachen abgebildet Quell-Land für einen Sprachraum differenzierbar (Beispiel Englisch: USA vs. Die Unterscheidung UK vs. USA ist möglich, aber nur auf Basis IP- 9 1 Projekt- und Suchedefinition UK) ,0 1 Adresse bzw. URL, nicht auf linguistischer Basis Suche nach Quellen weltweit möglich (alle 10 1 Projekt- und Suchedefinition Länder-Extensions) ,0 2 voll erfüllt Der String der Suchkriterien ist unlimitiert / 11 1 Projekt- und Suchedefinition beliebig lang ,0 2 voll erfüllt Suchkriterien können in Boolscher Logik 12 1 Projekt- und Suchedefinition formuliert werden ,0 2 voll erfüllt Suche für Wortpaare mit Entfernungs- Parameter (z.b. "max. 3 Worte Abstand" 13 1 Projekt- und Suchedefinition o.ä.) ,0 1 Vorhanden, aber nur mit eingeschränktem Funktionsumfang November 2012 Druck: Seite 1 von 11

2 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium Suche kann auf Ort im Dokument eingegrenzt werden (z.b. " Suchwort in den 14 1 Projekt- und Suchedefinition ersten 300 Worten des Textes") ,0 0 bei TW nicht erfüllt Nach Ergebnis der Sentiment-Erkennung 15 1 Projekt- und Suchedefinition kann gesucht / gefiltert werden ,0 1 voll erfüllt Nach der Sentiment-Korrektheits- Wahrscheinlichkeit kann selektiert / 16 1 Projekt- und Suchedefinition gefiltert werden ,0 0 bei TW nicht erfüllt Suchaufträge können mit allen Definitionen 17 1 Projekt- und Suchedefinition Für typische Searches können Templates 18 1 Projekt- und Suchedefinition Es ist eine Filterfunktion neben der 19 1 Projekt- und Suchedefinition Filterfunktion für alle Datenattribute eines 20 1 Projekt- und Suchedefinition kopiert werden ,0 2 angelegt werden ,0 0 bei TW nicht erfüllt Suchfunktion vorhanden ,0 2 voll erfüllt Treffers vorhanden ,0 1 voll erfüllt Filter-Kriterien können wie Such-Kriterien 21 1 Projekt- und Suchedefinition definiert und gespeichert werden ,0 1 voll erfüllt Such-Prozess und Filter-Prozess sind 22 1 Projekt- und Suchedefinition Default für Projekte (Sprachen, Medien 23 1 Projekt- und Suchedefinition (logisch und sachlich) getrennt ,0 1 etc.) editierbar ,0 0 bei TW nicht erfüllt Nur die Boolschen Suchbedingungen kann man kopieren, aber nicht den gesamten Bedingungsset aus Sprachen, Regionen, Zeitraum, Medien etc. Suche und Filter sind untereinander (also formal getrennt), aber der fachliche Unterschied wird nicht herausgestellt und im Search-Analyse-Prozess genutzt. November 2012 Druck: Seite 2 von 11

3 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium Ergebnis-Bearbeitung ergonomisch einfach 24 2 Ergebnis-Management und natürlich ,0 4 voll erfüllt Es wird nicht der ganze Treffertext angezeigt und es können Treffer-Texte (relevanter Ausschnitt) werden im Original angezeigt und können 25 2 Ergebnis-Management exportiert werden ,0 nicht alle Treffertexte exportiert werden. Talkwalker nennt hier urheberrechtliche Gründe. Bei anderen Tools wirkt sich die 2 Rechtslage aber nicht so aus. Treffer Management vorhanden, z.b. was 26 2 Ergebnis-Management schon gelesen wurde, ist markiert ,0 2 voll erfüllt Tagging (Beschlagwortung) von Treffern ist 27 2 Ergebnis-Management frei und einfach möglich ,0 2 voll erfüllt Eine Tag -Hierarchie ist vorhanden (min Ergebnis-Management Ebenen) ,0 0 bei TW nicht erfüllt Ein Tagging-Management zur Anlage und 29 2 Ergebnis-Management Pflege von Tags ist vorhanden ,0 0 bei TW nicht erfüllt Die Quellen und Medien können fachlich gruppiert und für Auswertungen 30 2 Ergebnis-Management zusammengestellt werden ,0 eine große Stärke von talkwalker: der Anwender kann seine 2 eigenen URL-Panels frei zusammenstellen. Sentiment / Tonalität wird automatisch 31 2 Ergebnis-Management erkannt ,0 voll erfüllt. Qualität der Erkennung in der üblichen Bandbreit von % Automatisch erkanntes Sentiment kann 32 2 Ergebnis-Management manuell geändert werden ,0 2 voll erfüllt Manuell geändertes Sentiment wird für spätere Sentiment-Bewertungen 33 2 Ergebnis-Management verwendet (lernendes System) ,0 0 bei TW nicht erfüllt November 2012 Druck: Seite 3 von 11

4 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium Sentiment Bewertung erfolgt mind Ergebnis-Management wertig mit "Neutral" als dritter Dimension ,0 2 voll erfüllt Zur Sentiment-Bewertung gibt es eine 35 2 Ergebnis-Management Korrektheits-Wahrscheinlichkeit ,0 0 bei TW nicht erfüllt Regeln bzw. Thesaurus zur Sentiment 36 2 Ergebnis-Management Bewertung können editiert werden ,0 0 bei TW nicht erfüllt Suchtreffer werden bzgl. Trefferqualität 37 2 Ergebnis-Management bewertet (á la Google-metrics) ,0 2 Nur schwach skalierbar mit 1-3 Relevanz-Sternchen 38 2 Ergebnis-Management Autoren-Einfluß wird ausgewertet ,0 2 voll erfüllt Medien-/ Quellen-Bedeutung wird 39 2 Ergebnis-Management ausgewertet ,0 2 voll erfüllt Nach Search-Änderung / -Verschärfung werden dann "falsche" Treffer automatisch 40 2 Ergebnis-Management deselektiert ,0 voll erfüllt. Die Ergebnisse bleiben erhalten, werden aber nicht 1 mehr angezeigt / ausgewertet. Treffer-Referenzen (Zitate, Retweets etc.) 41 2 Ergebnis-Management und "virale Entwicklung" auswertbar ,0 0 bei TW nicht erfüllt Report und Alert-Erstellung ergonomisch 42 3 Reports und Alerts einfach und natürlich ,0 4 voll erfüllt 43 3 Reports und Alerts Die Treffer werden automatisch in Standard-Reports ausgewertet ,0 voll erfüllt. Es werden automatisch präsentable Powerpoinmt- 2 Reports erstellt Reports und Alerts Es wird laufend ein Dashboard zum aktuellen Ergebnisstand generiert ,0 2 voll erfüllt November 2012 Druck: Seite 4 von 11

5 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium 45 3 Reports und Alerts 46 3 Reports und Alerts 47 3 Reports und Alerts 48 3 Reports und Alerts 49 3 Reports und Alerts 50 3 Reports und Alerts 51 3 Reports und Alerts 52 3 Reports und Alerts 53 4 Ergebnis-Export Die Seiten der Standard-Reports sind nachträglich frei und einfach editierbar ,0 2 voll erfüllt Ein aktuelles Ergebnis kann mit Zeitstempel "fixiert" werden (Ergebnis-Freeze) ,0 1 voll erfüllt Es gibt Alert-Reports, die in bestimmte Situationen erstellt und versendet werden ,0 4 voll erfüllt Die Kriterien, Inhalte, Formate und Empfänger für Alert-Reports können frei und einfach definiert werden ,0 4 voll erfüllt Es gibt "Push-Reports", die in bestimmten Abständen erstellt und versendet werden ,0 2 voll erfüllt Die Kriterien, Inhalte, Formate, Empfänger und Frequenzen für Push-Reports können frei definiert werden ,0 2 voll erfüllt Alert-Reports / Push-Reports können für jedes Projekt getrennt definiert werden ,0 1 voll erfüllt Die Default-Reporting-Parameter (z.b. Zeitraum) können editiert werden ,0 2 voll erfüllt Ergebnis-Navigation und -Export ergonomisch einfach und natürlich ,0 4 voll erfüllt November 2012 Druck: Seite 5 von 11

6 Bewertungs-Bereich 54 4 Ergebnis-Export 55 4 Ergebnis-Export 56 4 Ergebnis-Export 57 4 Ergebnis-Export Bewertungs-Kriterium Die Treffer-Ergebnisse (Auszug) können in einem Text-Fomat exportiert werden (z.b. txt) ,0 1 voll erfüllt Die Treffer-Ergebnisse (Auszug) können in einem Tabellen / DB-Format exportiert werden (z.b. csv) ,0 2 voll erfüllt Die numerischen Ergebnisse der Treffer- Auswertung können in db-fähigem Format Nur jeweils für eine Suche pro Projekt, nicht aber für alle Suchen exportiert werden ,0 2 eines Projektes in einem Export. Die numerischen Ergebnisse können in einem Format für Statistik-Tools exportiert werden (z.b. SPSS) ,0 0 bei TW nicht erfüllt 58 4 Ergebnis-Export Auf die numerischen Ergebnisse kann mit einem ODBC Tool zugegriffen werden ,0 0 bei TW nicht erfüllt 59 4 Ergebnis-Export Reports und Berichte können als PDF erstellt / exportiert werden ,0 0 bei TW nicht erfüllt (auf Kundenwunsch eingestellt) 60 4 Ergebnis-Export Reports und Berichte können in Präsentations-Format erstellt / exportiert werden (z.b. ppt) ,0 1 voll erfüllt 61 4 Ergebnis-Export Reports und Berichte können in Text- Format erstellt / exportiert werden (z.b.doc) ,0 1 voll erfüllt 62 5 Hilfe und Support Hilfe-Funktion vorhanden ,0 2 voll erfüllt November 2012 Druck: Seite 6 von 11

7 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium In der Anwendung selbst sind viele mouse-over-hilfen. Die eigentliche Hilfe ist in einem nicht indexierten Handbuch Hilfe-Funktion ergonomisch einfach und abgebildet. Suche nach unklaren Begriffen ist praktisch nicht 63 5 Hilfe und Support natürlich ,0 2 möglich. Hilfe und Schlagworte in den aktuell nur Englisch, Deutsch und Französisch kommen in naher 64 5 Hilfe und Support Hauptsprachen ,0 0 Zukunft aktuell nur Englisch, Deutsch und Französisch kommen in naher 65 5 Hilfe und Support Hilfe und Schlagworte in deutsch ,0 0 Zukunft 66 5 Hilfe und Support Glossary-Funktion vorhanden ,0 0 bei TW nicht erfüllt Die Anwendung wird aktiv vom Hersteller Anregungen und Fragen münden zwar mitunter in interne fachlich gepflegt und laufend Update-Prozesse. Ein fachlicher Weiterentwicklungs-Prozess 67 5 Hilfe und Support weiterentwickelt ,0 2 wurde nicht dargestellt. Die Anwendung wird aktiv vom Hersteller Anregungen und Fragen münden zwar mitunter in interne technisch gepflegt und laufend Update-Prozesse. Ein fachlicher Weiterentwicklungs-Prozess 68 5 Hilfe und Support weiterentwickelt ,0 2 wurde nicht dargestellt. Der Hersteller / Provider gewährt 69 5 Hilfe und Support (befristet) kostenlose Testzugänge ,0 4 voll erfüllt Es gibt ein Anwender-Blog und Diskussionsräume mit guter fachlicher "Nur" ein allgemeines Blog für Jedermann direkt auf der 71 5 Hilfe und Support Betreuung vom Hersteller ,5 1 Homepage Es gibt aktuelle Webinars zur Einführung in 72 5 Hilfe und Support die Nutzung ,0 1 voll erfüllt. Auf Anfrage. Der Hersteller führt regelmäßig QM- Maßnahmen durch und reportet die die 73 6 Qualitätsorientierung Ergebnisse ,0 0 bei TW nicht erfüllt bzw. nicht dokumentiert Es treten in der Anwendung keine / sehr voll erfüllt. Einmalige Fehlfunktion konnte nicht reproduziert 74 6 Qualitätsorientierung wenige Fehlfunktionen auf ,0 4 werden November 2012 Druck: Seite 7 von 11

8 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium 70 6 Qualitätsorientierung 75 6 Qualitätsorientierung 76 6 Qualitätsorientierung 77 6 Qualitätsorientierung 78 6 Qualitätsorientierung 79 6 Qualitätsorientierung 80 6 Qualitätsorientierung Es werden vom Hersteller oder Provider regelmäßig Events zur Erfahrungssammlung, zum Austausch und zur Vorstellung neuer Entwicklungen für die Kunden veranstaltet ,0 0 talkwalker hat hierzu keine Events oder Termine genannt, weder aus der Vergagenheit noch in der Zukunft Methode / Verfahren der Sentiment- Bewertung im Prinzip transparent / dokumentiert ,0 1 Nur sehr generisch-abstrakt erklärt Kriterien für Einflußbewertung eines Autors sind transparent ,0 1 Nur sehr generisch-abstrakt erklärt Kriterien für Audience-Bewertung eines Treffers transparent ,0 1 voll erfüllt Kriterien für die Bewertung eine Mediums sind transparent ,0 1 Nur sehr generisch-abstrakt erklärt In jedem Report werden Datum und Projektname dokumentiert (Fußzeile o.ä.) ,0 2 voll erfüllt Eine Projekt-Dokumentation ist für jedes Projekt verfügbar (Anlagedatum, alle Kritereien, Alerts und Reports etc.) ,0 0 bei TW nicht erfüllt Verwaltung, insbes. die Account-Pflege 81 7 Allgemein / Verwaltungergonomisch einfach und natürlich ,0 2 voll erfüllt November 2012 Druck: Seite 8 von 11

9 Bewertungs-Bereich Bewertungs-Kriterium Für einen Account können mehrere Nutzer 82 7 Allgemein / Verwaltungmit eigenen Logins angelegt werden ,0 2 voll erfüllt Es gibt ein Rollenkonzept, nach dem ein Admin-Nutzer Unternutzer mit 83 7 Allgemein / Verwaltungeingeschränkten Rechten anlegen kann ,0 2 voll erfüllt Der Startbildschirm ist editierbar (welches 84 7 Allgemein / VerwaltungProjekt wird als erstes angezeigt?) ,0 1 voll erfüllt GUI-Sprache und Control-Namen in den 85 7 Allgemein / VerwaltungHauptsprachen ,0 1 voll erfüllt 86 7 Allgemein / VerwaltungGUI-Sprache und Control-Namen in deutsch ,0 1 voll erfüllt Ein Logo oder Name kann importiert 87 7 Allgemein / Verwaltungwerden, der z.b. auf den Reports erscheint ,0 1 voll erfüllt Ein Logo oder Name kann für jedes Projekt neu importiert werden (differenzierte 88 7 Allgemein / VerwaltungProjekt-Reports) ,0 1 voll erfüllt November 2012 Druck: Seite 9 von 11

10 Grafik-Seite talkwalker Maximum Ziel- Erreichung 1 Projekt- und Suchedefinition ,4% 2 Ergebnis-Management ,5% 3 Reports und Alerts ,0% 4 Ergebnis-Export ,8% 5 Hilfe und Support ,0% 6 Qualitätsorientierung ,6% 7 Allgemein / Verwaltung ,0% Gesamtergebnis 128,5 184,0 69,8% 1 Projekt- und 2 Ergebnis-Management 3 Reports und Alerts 4 Ergebnis-Export 5 Hilfe und Support 6 Qualitätsorientierung 7 Allgemein / Verwaltung Bewertung talkwalker talkwalker Maximum Quelle: Vianova- Company November 2012 Druck: Seite 10 von 11

11 Legende Bewertungs-Legende unbekannt, Information nicht vorliegend u nicht vorhanden bzw. nicht brauchbar 0 vorhanden und eingeschränkt brauchbar 0,5 *) vorhanden in erwartbarer Qualität 1 vorhanden und in überraschend guter Qualität 2 *) * wird nur verwendet, wenn "" = 4, d.h. wenn eine qualitative Bewertung sinnvoll (Spalte "D" auf der Bewertungsseite) November 2012 Druck: Seite 11 von 11

Social Media Monitoring Tool-Bewertungs-Matrix

Social Media Monitoring Tool-Bewertungs-Matrix Projekt- und Search-Pflege ergonomisch 1 1 Projekt- und Suchedefinition einfach und natürlich 4 2 4 0 Wichtige, globale Anforderung Alle webbasierten Medien als Quelle Es gibt Tools, die z.b. nur Twitter

Mehr

ubermetrics Bewertungs-Seite

ubermetrics Bewertungs-Seite Projekt- und Search-Pflege ergonomisch 1 Suchedefinition einfach und natürlich 4 2 4 2,0 4 Einfach und intuitiv. Der Definitionsprozess wird begleitet Alle webbasierten Medien als Quelle Keine Gruppierung

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

Kampagnen. mit Scopevisio und CleverReach

Kampagnen. mit Scopevisio und CleverReach Kampagnen mit Scopevisio und CleverReach 1. Erstellen Sie eine Kampagne... 3 1.1 Filtern Sie Ihre Scopevisio-Kontakte...3 2. Verknüpfen Sie CleverReach und Scopevisio... 5 3. Export zu CleverReach... 6

Mehr

Mitarbeiterdaten verwalten - Arbeitszeitstatistik abschliessen Es wird der Benutzer und das Datum gespeichert welcher einen Abschluss macht.

Mitarbeiterdaten verwalten - Arbeitszeitstatistik abschliessen Es wird der Benutzer und das Datum gespeichert welcher einen Abschluss macht. ProjectManager 3.9 Neue Funktionen Niederlassung Neu müssen pro Mandant die Niederlassungen erfasst werden. Pro Mandant muss mindestens eine Niederlassung erfasst sein. Die Sollzeiten werden nicht mehr

Mehr

Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale

Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale Software für Echtzeit Kommunikation mit dem PC, zur Kombination mit ALLSCALES Wägeanlagen (geeignet für die Verwendung von bis zu 20* Waagen). Die Software

Mehr

Produktinformation eevolution ABizI - eevolution Microsoft Biz Talk Server Schnittstelle

Produktinformation eevolution ABizI - eevolution Microsoft Biz Talk Server Schnittstelle Produktinformation eevolution ABizI - eevolution Microsoft Biz Talk Server Schnittstelle ABizI eevolution Microsoft Biz Talk Server Schnittstelle ABizI steht für die vollständige Anbindung von eevolution

Mehr

Handbuch. Software dokustore 2.0

Handbuch. Software dokustore 2.0 Handbuch Software dokustore 2.0 DokuStoreManualDE.docx Seite 1 Rev. 01 08/2014 Allgemein Mit dokustore können Berichte aus Messdaten der beiden Messgeräte Megger Installationstester MFT1835 und Megger

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Sie erreichen das Tool über folgenden Link http://reports.onleihe.de/pentaho/login Anmeldung Startbildschirm Oben: Navigation Linke Spalte: Ordner

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

Bloggen beim. Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009

Bloggen beim. Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009 Bloggen beim Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009 Inhalt Allgemeines zu Blogs Möglichkeiten von Wordpress insbes. bei CCWN 31. März 2009 Eine kleine Einführung in Blogs 2 Was ist ein Blog?

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

Media Wizard. MediaWizard Reporter. Handbuch Version 1.0 AGFS

Media Wizard. MediaWizard Reporter. Handbuch Version 1.0 AGFS Media Wizard MediaWizard Reporter Handbuch Version.0 AGFS Impressum Version.0 Autor AGFS. Ausgabe Januar 05 AGFS Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche

Mehr

ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung

ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung ZentraleBenutzerVerwaltung_V1.1a.ppt 21.03.2014 Classification C1-Public Mario Baumgartner Marc Anliker Cristobal Martin Hauptfunktionen 2 Modul Test Lab: Zentrale

Mehr

FAPLIS Reporting FAPLIS Listen

FAPLIS Reporting FAPLIS Listen FAPLIS Listen Stand: 31. August 2012 1 Einführung... 3 2 FAPLIS Listen Startseite (Home)... 4 3 Auswertungsseite... 6 3.1 Filter... 9 3.2 Favoriten... 9 4 Nutzerspezifische Auswertungen... 10 5 Einstellungen...

Mehr

Scheme Editor 6.1. Release Notes

Scheme Editor 6.1. Release Notes Scheme Editor 6.1 Release Notes Release Notes Scheme Editor 6.1 2 1 Scheme Editor 6.1 1.1 Allgemeine Änderungen zur Version 6.1 Hinzugekommen ist ein Features, das beim Update auf eine neue Version die

Mehr

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt Kunde: Musterfirma GmbH Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Inhaltsverzeichnis Ausgangssituation...1 Ziel des Projektes...1 Projektphasen und Meilensteine...1 Soll-Konzept...1

Mehr

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren.

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren. cadsfm Raumbuch Übersicht CADSFM bedeutet Facility Management der Firma CADS Support GmbH und ist eine Applikation zur Pflege und Verwaltung von Metadaten für AutoCAD-Gebäude- und Flächenpläne. Die bietet

Mehr

Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale Vorrat

Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale Vorrat Windows Wiegesoftware AllScales Easy Multiscale Vorrat Software für Echtzeit Kommunikation mit dem PC, zur Kombination mit ALLSCALES Wägeanlagen (geeignet für die Verwendung von bis zu 20* Waagen). Die

Mehr

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich ANLEITUNG VSGIS.CH Erweiterter geschützter Bereich Rue de la Métralie 26 Autor: NS 3960 Sierre Mandat: 0933 Tel. 027 / 455 91 31 Version: 2.3 01.09.2014 info@rudaz.ch KURZANLEITUNG Der Zugang zum WebGIS

Mehr

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1 Seite 1 Inhalt Einleitung / Übersicht...3 Funktionsweise...3 Anlegen von Beleg-Archiven...4 Bestücken von Beleg-Archiven...5 Informatorische Nutzung von Beleg-Archiven...7 Auswertung von Beleg-Archiven...8

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3. Inhalt:

Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3. Inhalt: Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3 Inhalt: 1. Einleitung 2. Verbindung mit dem Gateway 3. Parameter 4. Rückempfangs Werte 5. Zustellbericht 6. Field types 7. Credit Anzahl API

Mehr

Beschreibung UTF-8 Codierung

Beschreibung UTF-8 Codierung fabio tripicchio e-mail-marketing Beschreibung: Beschreibung UTF-8 Codierung Beschreibung Bei Verwendung eines Accounts bei XQ der den Zeichensatz UTF 8 nutzt ist es zwingend erforderlich, jegliche Adressdaten

Mehr

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux.

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux. Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Beschreibung für den Import von CSV-Dateien Stand: 01. Januar 2012 von Mallux.de Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Seite 2 / 6 Vorwort

Mehr

Benutzer-Handbuch AR System

Benutzer-Handbuch AR System Benutzer-Handbuch AR System WEB - Client LAD1-IT Inhaltsverzeichnis 1 EINFÜHRUNG... 3 2 AUFRUF UND LOGIN... 3 2.1 AUFRUF NOE-PORTAL... 3 2.2 AUFRUF ÜBER INTRANET... 4 2.3 LOGIN... 5 2.4 HOMEPAGE... 6 2.5

Mehr

Online Probendaten aufnehmen (OPa)

Online Probendaten aufnehmen (OPa) Mit der Anwendung können Daten zu Proben oder anderen Datenerfassungen (Desinfektionen, GFA, hydraulischer Abgleich, ) aufgenommen, bearbeitet und exportiert werden. Alle Daten werden gespeichert und können

Mehr

Abonnements. Stand 02 / 2015

Abonnements. Stand 02 / 2015 Abonnements Stand 02 / 2015 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorbemerkung... 3 Allgemeine Einstellungen... 4 Einstellungen des Abonnements... 6 Einstellungen des Artikels... 10 Abonnement anlegen... 12 Rechnungen

Mehr

Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher.

Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher. Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher. Inhalt 1. Konvertieren von Adressbüchern und Verteilerlisten 1.1 Grundlagen 1.2 Adressbücher

Mehr

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Historical Viewer zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Dokumentation...3 2 Installation... 3 3 Exportieren der Logdatei aus dem ETC 5000... 3 4 Anlegen eines

Mehr

IT-Beratung für Software, Sicherheit, Datenschutz, Hardware; Installation und Schulung von Software Programmierung nach Ihren individuellen Wünschen

IT-Beratung für Software, Sicherheit, Datenschutz, Hardware; Installation und Schulung von Software Programmierung nach Ihren individuellen Wünschen Kurzbeschreibung für die Bewerberverwaltung Ändern der Programmpfade Grundsätzlich sind alle Pfade auf c:\programme\bewerberverwaltung eingestellt. Falls die Serienbrieftabellen, oder der Export-Pfad geändert

Mehr

Ihr Weg in die Suchmaschinen

Ihr Weg in die Suchmaschinen Ihr Weg in die Suchmaschinen Suchmaschinenoptimierung Durch Suchmaschinenoptimierung kann man eine höhere Platzierung von Homepages in den Ergebnislisten von Suchmaschinen erreichen und somit mehr Besucher

Mehr

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen.

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen. 1 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

asyoffer Dokumentation Android Apps

asyoffer Dokumentation Android Apps asyoffer Dokumentation Android Apps - 1 - Herausgeber: vh software tools Volker Hülsmann e.k. Waldenburger Weg 20 22885 Barsbüttel Kontakt: E-Mail: support@vh-tools.de Copyright: Alle Texte und Grafiken

Mehr

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 ID Berlin GmbH & Co. KGaA Stammsitz Berlin ID GmbH & Co. KGaA Platz vor dem neuen Tor 2 D-10115 Berlin ID EFIX 2012 Folie 1 Zur Person Susann Cathrin Burde Seit 01.03.2008

Mehr

WILLKOMMEN IM TRENDEXPLORER

WILLKOMMEN IM TRENDEXPLORER WILLKOMMEN IM TRENDEXPLORER 1 AKTIVIEREN SIE IHREN ACCOUNT 1. Legen Sie Ihr Passwort fest Zum Start erhalten Sie von uns eine Begrüßungs-E-Mail. Klicken Sie einfach auf den angegebenen Link oder fügen

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai Seminar 2014 Workshop 08. Mai Einführung in das neue Scia Engineer Berechnungsprotokoll Cornelius Schmidt Warum ein neues Dokument? Erhöhte Stabilität der Daten neues Layout vorhersehbares Verhalten Erweiterung

Mehr

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services Anleitung E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Internet- & Netzwerk-Services 1. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über: http://mailadmin.tbits.net Jeder Benutzer meldet sich mit der E-Mail-Adresse als Benutzername

Mehr

Los geht s. WordPress-Login

Los geht s. WordPress-Login Los geht s WordPress-Login Wordpress Login http://blog.fairtrade-schools.de/wp-login Benutzername: Passwort: Die bei der Registrierung angegebene Email- Adresse der/des Sprecher/in des Fairtrade-Schulteams

Mehr

AdressOffice. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch. www.zwahlen-informatik.ch 21.07.

AdressOffice. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch. www.zwahlen-informatik.ch 21.07. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch www.zwahlen-informatik.ch 21.07.2014 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1Vorwort...3 1.1Kopierrecht...3 1.2Haftungsausschluss...3

Mehr

TELAU (Telekommunikationsauswertung)

TELAU (Telekommunikationsauswertung) TELAU und seine Optionen TELAU (Telekommunikationsauswertung) Kurzbeschreibung 1 TELAU die Lösung TELAU für die Weiterverrechnung Ihre Telekommunikationskosten Festnetzanschlüsse Mobileanschlüsse Datenanschlüsse

Mehr

Carl-Engler-Schule Karlsruhe Datenbank 1 (5)

Carl-Engler-Schule Karlsruhe Datenbank 1 (5) Carl-Engler-Schule Karlsruhe Datenbank 1 (5) Informationen zur Datenbank 1. Definition 1.1 Datenbank-Basis Eine Datenbank-Basis ist eine Sammlung von Informationen über Objekte (z.b Musikstücke, Einwohner,

Mehr

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 Vorstellung Dirk Reinbold Informatikstudent der Univeristät Karlsruhe Kontakt: reinbold@vikar.de ViKar Virtueller Hochschulverbund

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

IsarFlow Whitepaper. Quality of Service Monitoring mit IsarFlow. Einführung

IsarFlow Whitepaper. Quality of Service Monitoring mit IsarFlow. Einführung IsarFlow Whitepaper Quality of Service Monitoring mit IsarFlow Einführung IsarFlow bietet die Möglichkeit QoS-Auswertungen sowohl auf Basis von Netflow-Daten als auch via SNMP polling der class based QoS

Mehr

Aircraft Log Handbuch

Aircraft Log Handbuch Aircraft Log Handbuch Willkommen zum ersten elektronischen Flugzeug Bordbuch für Ihr Apple ipad, derzeit in der Version 1.2. Für die neuste Version wird eine optimierte icloud Logik verwendet. Diese Software

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Convergence. Was ist Convergence? Die Anmeldung. ACHTUNG! Nach dem erstmaligen Login sollte sofort das Mailpasswort geändert werden. www.uni-erfurt.

Convergence. Was ist Convergence? Die Anmeldung. ACHTUNG! Nach dem erstmaligen Login sollte sofort das Mailpasswort geändert werden. www.uni-erfurt. Convergence Was ist Convergence? Convergence ist ein Webclient, mit dem Sie Mails empfangen, lesen und schreiben können. Außerdem besitzt es einen Kalender, indem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten können

Mehr

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung Excel-Anwendung-Buchhaltung ULDA-BH11E 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe im Blatt Eingabe 6. das Blatt Kunden 7. das

Mehr

Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen

Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen & Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen Immer mehr Schulen setzen das erfolgreiche Leseförderungsprojekt "Antolin" ein - und die Bibliotheken verzeichnen große Nachfrage nach den Kinderbüchern,

Mehr

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Desk Software & Consulting GmbH Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Erweiterung zur Sage Office Line Warenwirtschaft Benjamin Busch DESK Software & Consulting GmbH DESK Software und Consulting GmbH

Mehr

ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION

ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION ANWENDERHANDBUCH PROJEKTDOKUMENTATION JOBS BEARBEITEN UND DOKUMENTIEREN VON PROJEKT-MEILENSTEINEN 2014 cotedo Service GmbH V1.2 20140703 Vorwort Dieses Handbuch stellt

Mehr

Handbuch zum besseren Verständnis des Webalizers Kurzanleitung

Handbuch zum besseren Verständnis des Webalizers Kurzanleitung Handbuch zum besseren Verständnis des Webalizers Kurzanleitung Eine Orientierungshilfe von die-netzwerkstatt.de Vorwort Inhalt Dieses Dokument beschreibt den Aufbau der Auswertung der Webserver-Statistiken.

Mehr

Digitale Lastenhefte - Austausch von Dokumenten

Digitale Lastenhefte - Austausch von Dokumenten Digitale Lastenhefte - Austausch von Dokumenten Kommunikation zwischen OEM und Zulieferer Digitales Lastenheft? Was ist das überhaupt? Was beinhaltet es? Wann wird es erstellt, sollte es erstellt werden?

Mehr

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen The Company Datenbanken Pivot-Tabellen (Schnell-Einführung) Seestrasse 160, CH-8002 Zürich E-Mail: info@iswsolution.ch Autor: F. Frei The Company 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Datenbank...

Mehr

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter Letzte Aktualisierung: 02.02.2012 Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter 1. In den USA kann man die Produkte selektieren (filtern), die zu einer Adwords- Anzeige als Produkterweiterung

Mehr

der Firma BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl

der Firma BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl Online-Remissionsliste der Firma BuchLogistikCompany GmbH BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere

Mehr

Volltextsuche im Service Desk

Volltextsuche im Service Desk Volltextsuche im Service Desk oxando GmbH 2009 oxando GmbH, Volltextsuche Service Desk 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Im Servicemonitor kann nur nach dem Kurztext der Meldung gesucht

Mehr

Kurzanleitung RACE APP

Kurzanleitung RACE APP Kurzanleitung RACE APP Inhalt Leistungsumfang... 1 Erst Registrierung... 2 Benutzung als Fahrer... 2 Benutzung als Veranstalter... 3 Benutzung als Administrator... 5 Leistungsumfang Bei dem RACE APP handelt

Mehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr SEPA-Lastschriften Die SEPA-Lastschrift unterscheidet sich sowohl von den rechtlichen Rahmenbedingungen, wie auch von der Handhabung deutlich von der bekannten Lastschrift. Neben den aus der SEPA-Überweisung

Mehr

GRS SIGNUM Produkt-Optimierung

GRS SIGNUM Produkt-Optimierung GRS SIGNUM Produkt-Optimierung Folgende Möglichkeiten bietet unser Modul Produkt-Optimierung: Hinterlegung von Definitionen, nach welchen Kriterien (z.b. Fleisch-Analyse- Werte wie BE, BEFFE, BEFFEiFE,

Mehr

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen Schritt 1: Zielsetzung Welchen Zweck muss ein Monitoring Tool für Ihr Unternehmen erfüllen? Umfassende Themen-

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 Schwerpunkte dieses Dokuments: Listeinstellungen Autor: Peter Nötzli Datum: 30.06.2014 Version: 2.0 Seite 1 Versionsverwaltung Vers.Nr Änd. Beschreibung Wer / Kürzel. Datum

Mehr

Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook

Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook Das Exportieren von Kontaktdaten aus FDISK und deren Import in Outlook ist keine einfache, aber nützliche Möglichkeit, die stets aktuellen Daten

Mehr

Die TYPO3-Extension Publikationen

Die TYPO3-Extension Publikationen 10. Dezember 2010 Die Standard-Websites enthalten im Bereich Forschung die Extension Publikationen. Publikationen werden nach Kategorien geordnet dargestellt, können durchsucht und gefiltert werden. Es

Mehr

Benutzerhandbuch. SMR Risikomonitor

Benutzerhandbuch. SMR Risikomonitor Benutzerhandbuch SMR Risikomonitor SMR Strategische Management und Risikoberatungs GmbH Chilehaus B Fischertwiete 1 20095 Hamburg Kontakt: Christian Els und Kathrin Schmielewski Tel. 040 328101 0 info@smr-gmbh.de

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

Auszüge eines Vortrags von Axel Braunger im Rahmen der TOPIX Tour 2009

Auszüge eines Vortrags von Axel Braunger im Rahmen der TOPIX Tour 2009 Ressourcenplanung Auszüge eines Vortrags von Axel Braunger im Rahmen der TOPIX Tour 2009 28.09.09 bis 08.10.09 TOPIX Informationssysteme AG Ressourcenplanung Grundlagen Im Zuge des Aufbaus der Ressourcenplanung

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k

NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Beschreibung, wie Sie unsere neuen Funktionen in der TOPHOTELPROJECTS Datenbank nutzen können.

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at ZEIT+letter Statistiken und Sonderthema Individuelle Auswertungen ZEIT+letter 2003-02 Statistiken und Individuelle Auswertungen Zeiterfassung, BDE Liebe ZEIT+ Familie, Liebe LOGA Vplus-Kunden, Individuelle

Mehr

netdocx Virtuelles Prüfbuch

netdocx Virtuelles Prüfbuch netdocx Virtuelles Prüfbuch Innovative Systeme netdocx-handbuch Stand: 11/2014 Seite 1 von 17 1. ANMELDUNG / LOGIN... 3 1.1. ANMELDUNG ÜBER DIE EQUIPMENTNUMMER ALS KENNUNG ZUR VERIFIZIERUNG DES PRÜFBERICHTS...

Mehr

CAS genesisworld.exchange connect Abgleich von Adressen und Terminen

CAS genesisworld.exchange connect Abgleich von Adressen und Terminen Abgleich von Adressen und Terminen Stand Juni 2004 Was ist CAS genesisworld.exchange connect? Inhalt 1 Was ist CAS genesisworld.exchange connect?... 3 2 Systemvoraussetzungen... 5 2.1 Software...5 2.2

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Kurzanleitung. Toolbox. T_xls_Import

Kurzanleitung. Toolbox. T_xls_Import Kurzanleitung Toolbox T_xls_Import März 2007 UP GmbH Anleitung_T_xls_Import_1-0-5.doc Seite 1 Toolbox T_xls_Import Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Software Installation...2 Software Starten...3 Das Excel-Format...4

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Collax E-Mail-Archivierung

Collax E-Mail-Archivierung Collax E-Mail-Archivierung Howto Diese Howto beschreibt wie die E-Mail-Archivierung auf einem Collax Server installiert und auf die Daten im Archiv zugegriffen wird. Voraussetzungen Collax Business Server

Mehr

CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm

CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm 1 Anforderungen Mehrsprachige Materialstamm-Kurztexte - Globalisierung bedingt mehrsprachige Materialstamm-Kurztexte

Mehr

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Abwickeln von ebay-bestellungen. 1 Sie können einen oder mehrere

Mehr

Funktionsübersicht. Modul: redcms_keycontract

Funktionsübersicht. Modul: redcms_keycontract Funktionsübersicht Modul: redcms_keycontract 10. Mai 2006 redcms KeyContract (für Intranet und Internet) - Features! Strukturierte Ablage von Dateien: Anlegen beliebig vieler Rubriken und Unterrubriken

Mehr

Funktionsübersicht. Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX

Funktionsübersicht. Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX Funktionsübersicht Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Überblick Architektur... 2 2. PLOX-Menüleiste: Eine Toolbox voll nützlicher Werkzeuge... 3 2.1 Login... 3

Mehr

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Autor: Robert Cwicinski letzte Änderung: 06.05.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangssituation... 3 2 Zielsetzung... 3 3 MailChimp Konto... 4 3.1 Account

Mehr

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden TAH-Internet-Hilfe V2.0-1 - 26.10.15 Inhalt 1. Bereich für alle Mitglieder... 1 1.1 Anmelden... 1 1.2 Passwort vergessen... 3 1.3 Eigenes Profil bearbeiten... 3 1.4 Mitglieder... 5 1.5 E-Mail versenden...

Mehr

Siemens Industry Online Support Persönlicher Bereich - Aufrufen

Siemens Industry Online Support Persönlicher Bereich - Aufrufen Persönlicher Bereich - Aufrufen Registrierung und persönlicher Bereich 1. Registrierung Es ist erforderlich, dass Sie sich registrieren, um alle Funktionen im vollen Umfang nutzen zu können. 2. Anmeldung

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Manual, Version 4.2c: Publikation von Medienmitteilungen auf bs.ch. http://obtreecms98.bs.ch/medienmitteilungen/mmadmin

Manual, Version 4.2c: Publikation von Medienmitteilungen auf bs.ch. http://obtreecms98.bs.ch/medienmitteilungen/mmadmin Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Staatskanzlei Manual, Version 4.2c: Publikation von Medienmitteilungen auf bs.ch 1 Allgemeines...1 2 Formatierungen...3 3 Beilagen...6 4 Newsletter...7 1 Allgemeines

Mehr

TimePunch. TimePunch Mobile 2.0. Benutzerhandbuch

TimePunch. TimePunch Mobile 2.0. Benutzerhandbuch TimePunch TimePunch Mobile 2.0 Benutzerhandbuch Gerhard Stephan Softwareentwicklung -und Vertrieb 02.11.2011 Dokumenten Information: Dokumenten-Name Benutzerhandbuch, TimePunch Mobile 2.0 Revisions-Nummer

Mehr

Was ist neu in Haufe Advolux 2.702?

Was ist neu in Haufe Advolux 2.702? Was ist neu in Haufe Advolux 2.702? 1. Rechnungs und Aktenkreise Es können jetzt beliebig viele Rechnungs und Aktenkreise verwaltet werden. Für jeden Hauptbearbeiter können Rechnungs und Aktenkreise voreingestellt

Mehr

Dokumentation Authentische Strukturdaten

Dokumentation Authentische Strukturdaten Dokumentation Version 1.1 Version 1.0 Seite 1/18 31.10.2008 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 1.1 Phasenmodell...3 1.1.1 Phase I...3 1.1.2 Phase II...3 1.1.3 Phase III...3 1.2 Datenaktualität...3 2.

Mehr

Vorstellung der Software Hystoria 2003. Im Rahmen des Hauptseminars Lernwerkzeuge - von Björn Winterberg und Jochen Feldkamp

Vorstellung der Software Hystoria 2003. Im Rahmen des Hauptseminars Lernwerkzeuge - von Björn Winterberg und Jochen Feldkamp Vorstellung der Software Hystoria 2003 Im Rahmen des Hauptseminars Lernwerkzeuge - von Björn Winterberg und Jochen Feldkamp Inhalt Einleitung Sinn und Zweck der Software Funktionen und Möglichkeiten Dateiformate

Mehr

Das BOND Community System. Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000

Das BOND Community System. Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000 Das BOND Community System Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000 Voraussetzungen für die Teilnahme am BCS Die Teilnahme am BCS, Version 1.1 ist ab der Version 2.9 von BIBLIOTHECA2000 möglich. Bitte fordern

Mehr

agentilo Geräte Editor Version Prozessinterface UDP Befehle

agentilo Geräte Editor Version Prozessinterface UDP Befehle agentilo Geräte Editor Version Prozessinterface UDP Befehle Version 1 Inhalt: HAFTUNGSAUSSCHLUSS...1 FUNKTIONSWEISE...3 1. PARAMETRIEREN DES LOKALEN PORTS IM RESSOURCENORDNER...3 2. ERZEUGEN DER DATEN

Mehr

Eingabe von Infrastruktur über DESKLINE 3.0 (SLTG, März 2015)

Eingabe von Infrastruktur über DESKLINE 3.0 (SLTG, März 2015) Eingabe von Infrastruktur über DESKLINE 3.0 (SLTG, März 2015) Das Handbuch zur Eingabe von Infrastruktur und weitere Informationen zu Feratel Deskline finden Sie in unserem Netoffice unter: http://netoffice.salzburgerland

Mehr

PubMan Import - Benutzer Dokumentation

PubMan Import - Benutzer Dokumentation MaibornWolff et al GmbH Theresienhöhe 13 80339 München PubMan Import - Benutzer Dokumentation Version:1.0 Datum: 13.08.13 Status: Final Index 1 EINLEITUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 3 KONFIGURATION... 5

Mehr

Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO

Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO Abb. 2008-1/436, Websites / Domains, von denen Besucher auf die Pressglas-Korrespondenz verwiesen wurden (Ausschnitt) SG Januar 2008 Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO Die

Mehr