LIQUID. 04»Ein Geben und Nehmen.« Unternehmen Finanzierungen Finetrading No. 03

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIQUID. 04»Ein Geben und Nehmen.« Unternehmen Finanzierungen Finetrading No. 03"

Transkript

1 LIQUID Unternehmen Finanzierungen Finetrading No »Anders ist oft eine gute Alternative.«Finetrading am Beispiel Blutsgeschwister 14 Konsignationslager-Off-Balance»Was ist das eigentlich?«16 Finetrading meets Factoring Zu Gast beim FactoringFORUM 21»Würden Sie WCF weiterempfehlen?«wcf fragt nach 22 WCF inside LIQUID im Gespräch mit Reiner Rasp, Direktor Operations 24 Unternehmer unter sich Eindrücke vom Spätsommerfest der WCF 04»Ein Geben und Nehmen.«Kein Arbeitstag ist für den Vertriebsleiter Patrick Hartmann wie der andere. Flexibilität und unerwartete Herausforderungen stehen für ihn auf der Tagesordnung. LIQUID hat dem WCF-Vertriebsexperten einen Arbeitstag lang über die Schulter geschaut. Herausgegeben von WCF Finetrading

2 » Verlässliche Partnerschaft unsere Maxime.«No. 03 Liebe Leserinnen und Leser, den Unternehmen ein verlässlicher Partner sein diese Maxime bringt in wenigen Worten das Leitmotiv der WCF Finetrading auf den Punkt. Wir glauben: Selten zuvor war der Wunsch des Mittelstands nach verlässlichen Partnern größer als in diesen Tagen. Sowohl die von Herrn Arno Schneider entwickelte bankenunabhängige Alternative zur Finanzierung, das Finetrading, als eben auch die Haltung als verlässlicher Partner gegenüber dem Mittelstand sind heute wichtiger denn je und die Basis für unseren Erfolg. WCF Finetrading konnte auch im elften Jahr seiner Unternehmensgeschichte ein deutliches Wachstum verzeichnen. Im April hat Arno Schneider wie von ihm angekündigt die WCF-Geschäftsführung verlassen. Für seine Kreativität, seine Kompetenz und seinen unermüdlichen Einsatz möchten wir ihm an dieser Stelle nochmals danken. Als Gesellschafter und Beirat wird der Gründer von WCF Finetrading unserem Unternehmen auch in Zukunft eng verbunden bleiben. Den Unternehmen ein verlässlicher Partner sein dieses seit Jahren praktizierte Prinzip prägt unseren unternehmerischen Anspruch. Dieses Versprechen gilt nicht nur gegenüber unseren Kunden, sondern auch gegenüber unseren Partnern. Noch stärker als bisher positionieren wir uns als Dienstleister für Finanzexperten, Makler und Banken. So können unsere Partner ihren Kunden mit unserem Finetrading einen hoch attraktiven und innovativen Baustein im Finanzierungsmix anbieten. Die Dynamik der WCF Finetrading wird auch im Produktportfolio sichtbar: Seit 2013 setzen wir mit Konsignationslager-Off-Balance neue Maßstäbe in der Lagerfinanzierung. So wies unsere Bilanz 2013 erstmalig einen Lagerbestand in zweistelliger Millionenhöhe aus. Die Vorteile des Konsignationslager-Off-Balance beschreibt Clemens Wagner, Direktor Beratung, in diesem Magazin. Es bewegt sich viel bei WCF, und WCF bewegt Vieles dank Ihnen, unseren Partnern. Denn nur zusammen mit Ihnen können wir unseren Anspruch, ein verlässlicher und innovativer Partner zu sein, verwirklichen. Viel Spaß bei der Lektüre wünschen Petri Pennanen Geschäftsführer der WCF Finetrading GmbH Nikolaus von Lüninck Geschäftsführer der WCF Finetrading GmbH 2 03

3 Ein Tag mit dem WCF-Vertriebsexperten Patrick Hartmann»Ein Geben und Nehmen.«Vertriebsleiter zu sein ist kein Job mit festen Abläufen und Routinen. Vielmehr kommt es darauf an, flexibel zu sein, aktuelle Trends zu erkennen und Kunden wie Interessenten die passenden Lösungen zu präsentieren. LIQUID hat Patrick Hartmann dabei einen Tag lang über die Schulter geschaut

4 Morgens halb neun in Deutsch- einzustellen, es zu beraten und auf-»jeder Tag verläuft anders, weil Finetrading branchen unabhängig ist und infolge jeder Kunde anders ist.«land, genauer gesagt in einer zuzeigen, ob und wie Finetrading kleinen Konditorei in Hamburg- hilfreich ist, das Geschäft des Kun- Bergedorf: Hier bereitet sich den voranzubringen, erklärt der Fi- Patrick Hartmann nach dem nanzexperte, der seit August 2010 werden, der daraus Kunststoffteile er seinen ältesten Sohn in die für die WCF Finetrading GmbH für die Automobilindustrie herstellt. Kita gebracht hat bei einem arbeitet. Als Vertriebsleiter Region Da Hartmann durch ein Vorge- heißen Kaffee und einem zwei- Nord betreut er von Hamburg aus spräch bereits die Eckdaten kennt, ten Frühstück gedanklich auf Kunden in Nord- und Ostdeutsch- können die Gesprächspartner rasch seinen Arbeitstag vor. An insge- land. die konkreten Details diskutieren. samt drei Tagen in der Woche verlässt er sein Homeoffice und Patrick Hartmanns erstes Ziel Kurze Entscheidungswege fährt zu seinen Kunden. für heute: die Convena GmbH in wissen potenzielle Neukunden sehr gruppen wie etwa Euler Hermes, Vertriebspartnern Rede und Ant- Hamburg-Bergedorf. Geschäfts- Hartmann skizziert, wie Convena rasch Bescheid. In rund sieben bis verdeutlicht der Vertriebsprofi. Die wort, gibt Hinweise und macht auf Einen typischen Tagesablauf? Gibt füh rer Jörg Ahrens empfängt ihn im durch Finetrading profitieren kann zehn Tagen wird Hartmann die Con- Größe des Unternehmens allein gewisse Branchen aufmerksam, in es nicht. Jeder Tag verläuft anders, Konfe renz raum der Firma. Convena und informiert ausführlich über den vena GmbH mit dem Ergebnis kon- sei nicht ausschlaggebend für oder denen sich Finetrading erfahrungs- weil Finetrading branchenunabhän- möchte Finetrading für die Waren- Ablauf sowie die Kosten und Vor- taktieren. Nachdem diese Punkte gegen eine Kooperation, entschei- gemäß besser eignet als in anderen. gig ist und infolge jeder Kunde an- einkaufsfinanzierung von Hochleis- teile von Finetrading. Zum Ende geklärt sind, steigt Hartmann wieder dend sei vielmehr die nachweisbare Aber auch in den schulungsfreien ders ist. Meine Aufgabe ist es, mich tungs kunst stoffen aus China nut- des Gesprächs bittet Hartmann ins Auto, denn der nächste Termin Beratungs- und Finanzexpertise. Zeiten sorgt Hartmann dafür, dass schnell auf die individuellen He- zen. Diese Ware soll in Deutschland Jörg Ahrens, wenige noch fehlen- wartet schon. sich seine Vertriebspartner voll und rausforderungen des Unternehmens an einen Weiter verarbeiter verkauft de Dokumente nachzureichen, da- Großen Wert bei der Auswahl sei- ganz auf das konzentrieren, was sie mit WCF kalkulieren kann, ob eine WCF versteht sich als ner Kooperationspartner legt Pat- am besten können: auf das Beraten Zusammenarbeit realisierbar ist. Dienstleister rick Hartmann darauf, dass sie das der Kunden und die Vermittlung von Entscheidend sind die letzten zwei Prinzip von Finetrading verstehen, WCF Finetrading. Hartmann ver- Bilanzen, eine aktuelle betriebs- In der Hamburger Innenstadt trifft er einen exzellenten Leumund haben sorgt seine Partner deshalb auch wirtschaftliche Auswertung (BWA) um Punkt 12 Uhr auf Holger Kirsch, und einen sehr engen, persönlichen regelmäßig mit aktuellen Marktstu- sowie ein aktueller Bankenspiegel. den Geschäftsführer der CRM Kontakt zu ihren Kunden pflegen. dien zum Thema Unternehmens- Die Analyse dieser Daten geht ge- Makler GmbH. Kirsch ist einer von Denn wenn der Berater die Bonität finanzierung und stellt professionell nauso in meinen Vertriebsbericht insgesamt rund 100 Kooperations- des entsprechenden Unternehmens aufbereitete Vertriebsunterlagen zur ein wie eine Zusammenfassung partnern von Hartmann. Wir ko- kennt, können die potenziell infrage Verfügung. Ein weiterer fester Be- der Bedarfssituation und des Ge- operieren bewusst und intensiv mit kommenden Unternehmen effizi- standteil seiner Infopakete sind sprächsverlaufs, erklärt Hartmann Finanzexperten, 90 bis 95 Prozent ent eingegrenzt und angesprochen Newsletter und Terminhinweise. den Prozess. Auf Basis meines unseres Geschäfts realisieren wir werden. Berichts bewertet die WCF-Fir- mit Kooperationspartnern. Zu den Vertrauen ist wichtig menanalyse die Gesamtsituation Kooperationspartnern gehören üb- Hartmann selbst versteht sich ge- und gibt der Geschäftsführung eine rigens nicht nur freie Finanzberater genüber den Partnern als Dienst- Wichtig ist mir, dass ich meinen entsprechende Empfehlung. Trotz oder Maklerpools, sondern auch leister. Bei regelmäßigen Schulun- Partnern persönlich vollumfänglich dieses dreistufigen Verfahrens Banken oder Kreditversicherungs- gen steht der 34-Jährige seinen vertrauen kann, so Hartmann. Denn 06 07

5 Patrick Hartman bei Xing: Telefon: wenn Finetrading für einen seiner Kunden nicht infrage kommt, empfiehlt der 34-Jährige seine Kooperationspartner aktiv weiter natürlich nicht ganz uneigennützig. Ich will Finetrading voranbringen. Und damit der erste Ansprechpartner für meine Kooperationspartner sein, wenn es um Einkaufsfinanzierung geht. Und dies erreicht man durch Wachstum von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young aus dem Jahr Dort heißt es, dass Unternehmen, die über ein differenziertes Portfolio an Finanzierungsinstrumenten verfügen, stärker wachsen als solche, die ausschließlich auf klassische Finanzierungsinstrumente setzen. Nicht zuletzt deshalb sieht Patrick dauerhaft ein Nein bleiben muss. Deshalb diskutieren Hartmann und sein Kollege noch am Telefon, wie sie dem potenziellen Kunden durch das WCF-Netzwerk helfen können, seine Bonität zu verbessern und so langfristig gesehen finetradingfähig zu werden. Im konkreten Fall will Hartmann für seinen Kunden einen Termin bei einem seiner Kooperati-»Wichtig ist mir, dass ich meinen Partnern persönlich vollumfänglich vertrauen kann.«doch auch für den 34-Jährigen ist zwei Stunden später Feierabend und den hat er sich redlich verdient. Was ihn jeden Tag aufs Neue antreibt? Die Tatsache, dass ich meinen Traumberuf gefunden habe und meinen Beruf wunderbar mit meinem Privatleben vereinbaren kann, spricht das WCF-Nordlicht. Patrick Hartmann zeichnet seit 2010 für den Vertrieb von Finetrading in Norddeutschland verantwortlich. Der Finanzbranche ist das Nordlicht schon einige Jahre länger treu. So begann er seine Karriere nach dem Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre in der Factoring-Branche, unter anderem als Vertriebsleiter der ERNST Factoring GmbH. Den gebürtigen Hannoveraner hat es vor einigen Jahren in die Nähe der Handelsmetropole Hamburg verschlagen. Hier lebt er zusammen mit seiner Familie in Ahrensburg. ein aktiv gelebtes Geben und Neh- Hartmann noch Luft nach oben. Ich onspartner vereinbaren Stichwort: men, so der Vertriebsleiter. bin überzeugt davon, dass die Be- Geben und Nehmen. deutung von Finetrading als Alter- Geben und Nehmen dies funk- native zur Finanzierung sehr stark Nach dem dritten erfolgreichen Ge- tioniert bei Patrick Hartmann und zunehmen wird. schäftstermin am heutigen Tag setzt Holger Kirsch seit gut drei Jahren sich Patrick Hartmann ein letztes Mal sehr erfolgreich. Beide Finanzex- Sag niemals nie ins Auto. Bevor er seine Kinder zu perten wissen: Im deutschen Mit- Hause ins Bett bringen kann, wartet telstand gibt es erhebliche Wachs- Zurück im Auto klingelt Hartmanns noch eine Sitzung des Ausschus- tumspotenziale, die sich durch eine Handy. Die Münchener Kollegen ru- ses für Finanzwirtschaft in der Han- moderne Art der Unternehmens- fen an um über einen potenziellen delskammer Hamburg auf ihn. Der finanzierung heben lassen können. Neukunden zu sprechen, den Hart- Familienvater gehört seit 2011 den Ein zusätzliches Argument, das mann letzte Woche besucht hatte. Wirtschaftsjunioren in Hamburg an, Holger Kirsch und seinem Kolle- WCF kann infolge der zu geringen ist verantwortlich für den Ausschuss gen Hartmann im Alltag in die Hän- Bonität aktuell leider keine Zusa- Existenzgründung und beschäftigt de spielen kann, liefert die Studie ge erteilen. Aus Erfahrung weiß sich so auch in seiner Freizeit in Agenda Mittelstand Wege zum WCF jedoch, dass ein Nein nicht gewisser Weise mit seinem Beruf. Warenfinanzierung Vorteile: Bedingungen: Kosten: Sofortige Liquidität Flexibilität im Einkaufszyklus Zusätzliche Liquidität in Wachstumsphasen Ausgleich von Saison- und Projektspitzen Verringerung der Kapitalbindung Absicherung gegen Preisschwankungen Optimierte Verhandlungsposition Abnehmer mit Sitz in Deutschland Lieferant kann weltweit Sitz haben Kreditversicherbarkeit in Höhe von mindestens Mindesteinzelrechnungshöhe Positive Wirtschaftsauskunft beider Partner Für die Nutzung werden individuelle Gebühren erhoben. Diese bemessen sich am Einkaufsvolumen, der genehmigten Einkaufslinie, dem unterjährigen Bestellrhythmus, der Bonität, der Nutzungsdauer bis Rückzahlung und an der Art der Ware

6 Finetrading am Beispiel Blutsgeschwister»Anders ist oft eine gute Alternative.«Der Wareneinkauf in der Modeindustrie ist geprägt von zwei Herausforderungen: die langen Vorlaufzeiten durch das Saisongeschäft und die langen Lieferzeiten der Stoffe aus Asien. Beim Einkauf der Materialien sind darum neue Ideen gern gesehen. Für das Modelabel Blutsgeschwister war Finetrading eine solche Idee. Dr. Stephan Künz studierte Kommunikationswissenschaften und baute anschließend ein Beratungsunternehmen im Bereich emarketing auf. Bevor er als Geschäftsführer das Modelabel Blutsgeschwister übernahm, war er lange als Marketingleiter des größten Sportmode- und -artikelherstellers im Alpenraum tätig. Seit 2010 zeichnet er für das Stuttgarter Modelabel in den Bereichen Personal & Operations, Finance, Vertrieb & Retail, Marketing, Logistik und Einkauf verantwortlich

7 Blutsgeschwister Mode folgt einem eigenen Zeit- Mit besonderen Ideen, Mustern und plan. Das weiß Dr. Stephan Farben besticht Blutsgeschwister in Künz, Geschäftsführer des der Welt der Mode aus einem Labels Blutsgeschwister. Da- kleinen Stuttgarter Atelier entstanden, mit die verschiedenen Blutsge- machte sich das Label schnell einen schwister-kollektionen jedes Namen. Die Kollektionen folgen kei- Jahr in den eigenen Flaggschif- nen vorgegebenen Trends, sondern fläden, im Online shop sowie schaffen völlig neue Ansätze mit ei- bei den 400 weltweit tätigen genwilligen, individuellen Akzenten. Handels partnern rechtzeitig vor Und sind gerade deshalb so erfolg- Saison start bereitstehen, muss reich. Inzwischen sorgen über 50 fest die Produktion über ein Jahr angestellte Mitarbeiter mit fünf un- vorher beginnen. terschiedlichen Produktlinien international für einen Umsatz von rund Dafür lässt Künz die von Bluts- 11 Mio.. Blutsgeschwister legt geschwister entworfenen Muster Wert auf haltbare Qualität und auf einen schonenden Umgang mit zur Verfügung stehenden Ressourcen. Nachhaltiges Denken und Handeln»In Wachstumsphasen sind wir mit Finetrading optimal aufgestellt.«haben im Unternehmen hohe Priorität. Durch spürbare Leidenschaft für Mode und außergewöhnliche Kreativität hat sich Blutsgeschwister mittlerweile fest im Modebusiness etabliert. weltweit produzieren und geht so, schlägt. Um den eingeschlagenen Eine Mammutaufgabe in auch das schwäbische Modelabel zu einer immensen Kapitalbindung. sofort beglichen, und dem Mode- lange vor dem eigentlichen Verkauf, Wachstumskurs des Unternehmens der Finanzierung steht. Für das Unternehmen erge- haus wird ein verlängertes Zah- in Vorleistung. In der Modebranche nicht zu gefährden, galt es, neue ben sich im internationalen Handel Blutsgeschwister profitiert lungsziel gewährt. Blutsgeschwister ist es notwendig, Kollektionen weit finanzielle Potenziale im Einkauf zu Das Modeunternehmen entwickelt mit den Lieferanten aus Fernost gleich doppelt profitiert gleich doppelt: Das Unter- vor Verkaufsbeginn zu produzieren. nutzen. Seit 2010 setzt das Mode- all seine Entwürfe selbst, in Schnitt, verschiedene Herausforderungen: nehmen hat dank der verringerten Bei jährlich sieben Kollektionen haus daher unter anderem auf Fine- Farb- und Stoffdesign. Blutsge- Lieferanten verlangen, dass entste- Finetrading bietet hier die Lösung Kapitalbindung während der Vor- müssen wir viele Artikel bereits trading. Das Modell hilft uns, das schwister produziert nach ihren Vor- hende Kosten per Vorauskasse und und fungiert als Brücke zwischen produktion mehr Liquidität zur Ver- vorab finanzieren, erzählt der gebundene Kapital bis zum Ver- gaben in China, Indien, der Türkei und ausschließlich via Aval oder Akkre- Blutsgeschwister und dessen in- fügung. Zudem vergrößert Dr. Ste- Mode experte. Eine Herausforde- kaufsstart klein zu halten. In Wachs- Deutschland. Eine Mammutaufgabe ditiv bezahlt werden. Durch lange ternationalen Lieferanten. Denn an- phan Künz seine Handlungsräume rung, die sich insbesondere in der tumsphasen sind wir mit Finetrading in der Finanzierung des betrieb- Lieferzeiten und die damit verbun- fallende Rechnungen der globalen bei der Expansion und kann am ge- Unternehmensfinanzierung nieder- optimal aufgestellt, so Künz weiter. lichen Umlaufvermögens, vor der denen Transportrisiken kommt es Zulieferer werden vom Finetrader planten Wachstumskurs festhalten

8 »... in meinen Augen die intelligenteste Lösung zur Optimierung des Umlaufvermögens im Konsignationslager.«zusätzlich ist kein Kapital mehr in Clemens Wagner bei Xing: Telefon: bereits bestehenden ebenso wie der Lieferkette gebunden. Der Lie- auch bei neu geschlossenen Konsi- ferant erhält die Möglichkeit, seine gnationslagerverträgen. Die Kosten Kredite und Kreditlinien bei seiner variieren je nach Art der Ware, dem der Ware bis zu 120 Tage Zeit, um Hausbank zu reduzieren und da- Lagervolumen, der Umschlaghäu- diese aus dem Lager zu entnehmen; durch den Anteil seines Fremd- figkeit sowie der Bonität des Liefe- erst danach bezahlt er sie beim Fi- kapitals zu verringern. Die Folge: ranten. Konsignationslagerverein- nanzierungspartner. Alle Prozesse Bilanzkennzahlen werden verbes- barungen eignen sich besonders rund um die Belieferung des Kon- sert. Das Ausfallrisiko geht auf den für teure Produkte mit schwanken- signationslagers und die Entnahme Finanzpartner über damit entlas- der Nachfrage und großer Varian- aus dem Lager bleiben unverändert tet der Lieferant wiederum die Si- tenvielfalt. Insbesondere Unter- der logistische Aufwand erhöht cherheiten bei seiner Hausbank. nehmen aus der Automobilbranche WCF erklärt»herr Wagner, was ist eigentlich Konsignationslager-Off-Balance?«Konsignationslager-Off-Balance ist eine besondere Form der Lagerhaltung, die auf einer Dreiecksbezie- Im Sinne eines effektiven Working Capital Managements sollten eigene Lagerbestände in der gesamten ein Zwischenhändler ein. Der Absender übermittelt seine Bestellung an den Finanzierungspartner, der sich durch die Nutzung dieser Lagerform keineswegs. Die Vorteile für den Abnehmer liegen klar auf der Hand: Er profitiert von sofortiger Verfügbarkeit und einer hohen Versorgungssicherheit, ohne dafür eigene Lagerbestände aufzubauen. Dadurch verringert sich auch seine Kapitalbindung. Auch der Lieferant profitiert denn durch die unverzügliche Bezahlung erhält er sofortige Liquidität; Sofern sich das Konsignationslager auf dem Werksgelände des Kunden befindet, entfallen für den Lieferanten Lagerkosten. Da er bis zur endgültigen Bezahlung der Ware Eigentümer ist, ist er im Falle einer Insolvenz des Abnehmers in der Regel geschützt. Der Einsatz von Konsignationslager-Off-Balance eignet sich für alle Branchen und Waren ab einem Lagervolumen von bei entscheiden sich verstärkt für diese Form der Lagerhaltung, die im Übrigen nur dann zustande kommt, wenn beide Vertragspartner eine positive Wirtschaftsauskunft erhalten. Clemens Wagner ist als Direktor Beratung seit 2004 zuständig für die Akquise und Betreuung der Kunden, Lieferanten und Kooperationspartner der WCF Finetrading GmbH. Als Netzwerker par excellence profitiert er von seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Vertriebs- und Marketing Management. hung basiert (zwischen Lieferant Versorgungskette idealerweise mi- die Ware beim Lieferanten einkauft und Abnehmer schaltet sich ein nimiert werden. Gleichzeitig erwar- und die Rechnung innerhalb von Zwischenhändler), und in meinen Augen die intelligenteste Lösung zur Optimierung des Umlaufvermögens im Konsignationslager. Damit werden die Kapitalbindung und die Bilanzposition Lager reduziert. Das verschafft sofortigen Umsatz und damit frische Liquidität. Viele produzierende Unternehmen stehen vor dem gleichen Dilemma: ten Kunden aber möglichst kurze Lieferzeiten und eine maximale Versorgungssicherheit. Die Einrichtung eines sogenannten Konsignationslagers ist der Ausweg aus diesem Dilemma. Denn: Nachdem sich Lieferant und Abnehmer hinsichtlich Art, Menge und Preis der in das Konsignationslager zu liefernden und handelbaren Waren einig geworden sind, schaltet sich sieben Banktagen bezahlt. Gleichzeitig schickt der Lieferant die Ware direkt in das Konsignationslager, das sich bei ihm selbst, beim Kunden oder an einem anderen Ort (z. B. bei einem Spediteur) innerhalb Deutschlands befinden kann. Verwaltung, Administration und Lagerhaltung erfolgen im Regelfall durch das Unternehmen selbst. Der Abnehmer hat nach dem Eintreffen Konsignationslager-Off-Balance Vorteile: Sofortige Liquidität Wirkung auf die Bilanz: Verringerung des Lagerbestands (geringere Kapitalbindung) Bilanzverkürzung Verbesserung der Bilanzkennzahlen Sofortiger Umsatz Zeitgewinn Planungssicherheit Bedingungen: Lieferant, Abnehmer und Konsignationslager in Deutschland Bestehender oder neu geschlossener Konsignationslagervertrag Kreditversicherbarkeit des Abnehmers Lagervolumen von mindestens Positive Wirtschaftsauskunft beider Partner Lieferung ausschließlich von handelbarer Ware Kosten: Für die Nutzung von Konsignationslager- Off-Balance werden individuelle Gebühren erhoben. Diese bemessen sich am Lagervolumen, an der Lagerumschlagshäufigkeit, an der Bonität und an der Art der Ware

9 Zu Gast beim FactoringFORUM Finetrading meets Factoring Margendruck, Konsolidierung, Konzentrationsprozesse an aktuellen Themen mangelte es beim FactoringFORUM 2014 nicht. Im Gegenteil: Es tut sich einiges, und die Factoring-Branche ist fortwährenden Veränderungen ausgesetzt. So lag es nahe, das diesjährige Branchentreffen unter das Leitthema Factoring im Wandel zu stellen

10 Mehr als 130 Finanz- und Rechtsexperten kamen am 26. und 27. Februar zum Factoring- FORUM 2014 in Düsseldorf zusammen, um über aktuelle Entwicklungen im Factoring und finanzpolitische Perspektiven und deren Auswirkungen auf die Factoring-Branche. Quo vadis, Factoring? Um diese konkrete Frage drehten sich an den beiden Veranstaltungstagen die Präsentationen der Redner. Ausgangspunkt ist eine Branche, die zwar 2013 Telekommunikationssektor dazu, fällt die Zahl noch deutlich höher aus. Pro Kunde erzielt ein Factoring-Institut im Schnitt 6 Millionen Euro Umsatz. Auf dem FactoringFORUM stell-»während Factoring den Liquiditätszufluss bei Verkauf der Ware bietet, dient Finetrading der Einkaufsfinanzierung.«sowohl Finetrading als auch Fac- Factoring: Während bei Factoring üblicherweise ein Teil der Forderungen als Sicherheit einbehalten wird, steht bei Finetrading die volle, vereinbarte Summe zur Verfügung. Zusammenspiel zwischen Experteneinschätzung Der Münchner Rechtsanwalt Dr. Martin Imbeck ist in den Fachgebieten Gesellschaftsrecht, M&A, Litigation und Wirtschaftsstrafrecht tätig. Für LIQUID beleuchtet er die wesentlichen rechtlichen Unterschiede zwischen Finetrading und Factoring. für Deutschland und Europa zu nur verhalten wuchs, aber grund- ten Petri Pennanen und Clemens toring. Denn beide Produkte ver- Finetrading und Factoring diskutieren. Mit vor Ort: Petri sätzlich für größere Unternehmen Wagner von WCF Finetrading sorgen Unternehmen mit Liquidität Herr Dr. Imbeck, können Sie Pennanen und Clemens Wag- immer attraktiver wird. als weitere Säule der Unterneh- und optimieren das Working Capi- Trotz oder gerade wegen der zahl- als Spezialist auf dem Gebiet ner von WCF. Als Gastredner mensfinanzierung vor. Die beiden tal der Kunden. reichen Unterschiede ist ein Zu- Wirtschaftsrecht kurz die we- brachten sie einem ebenso auf- Die Zahl der Factoring-Kunden ist Finanzexperten referierten zum sammenspiel von Finetrading und sentlichen rechtlichen Unter- merksamen wie kritischen Pu- in den vergangenen Jahren stark Thema Finetrading und Factoring Unterschiede zwischen Factoring durchaus denkbar. Bei- schiede zwischen Factoring blikum das Thema Finetrading gewachsen von im Jahr Konkurrenz oder Ergänzung?. Finetrading und Factoring de Instrumente haben eine kom- und Finetrading erläutern? nahe auf mehr als heute. Im Anschluss an den Vortrag ent- plementäre Wirkung und schließen Sie stammen vorwiegend aus den wickelte sich ein reger Austausch. Während Factoring den Liquidi- sich keineswegs gegenseitig aus. Factoring betrifft grundsätzlich die Aktuelle Themen in der Factoring Bereichen Handel, Maschinenbau, Immer wieder tauchte dabei auch tätszufluss bei Verkauf der Ware Durch den Einsatz von Finetrading Absatzseite des Unternehmens, Branche um Europa ging es, um Metallerzeugung und -verarbeitung die Frage nach den rechtlichen bietet, dient Finetrading der Ein- und die damit einhergehende opti- während Finetrading die Einkaufs- Politik und die Zukunft: Im Zent- sowie Elektronische Bauelemente. Unterschieden zwischen Factoring kaufsfinanzierung. Beim Finetra- mierte Wareneinkaufsfinanzierung seite unterstützt. Beim Factoring ist rum der Vorträge auf dem Facto- Rechnet man die Kunden aus dem und Finetrading auf (siehe Exper- ding kann der Unternehmer bei bringen wir ein Unternehmen mög- es so, dass ich letztendlich meine ringforum standen große Themen medizinischen Bereich oder dem teneinschätzung). Es ergaben sich jeder Bestellung entscheiden, licherweise erst in die Lage, dass Forderung gegen den Kunden auf zahlreiche Kontakte und Anknüp- welches Einkaufsvolumen er wann es nach dem Verkauf fertiger Gü- den Factor übertrage endgültig fungspunkte bis hin zu konkre- und mit welchem Lieferanten über ter Factoring nutzen kann, erklärt oder möglicherweise auch nur zeit- ten Kooperationen, so das Fazit das Instrument abwickelt. Bei ei- Clemens Wagner von WCF Fine- weise, je nachdem für welche Vari- von Petri Pennanen und Clemens nem Factoringprogramm dagegen trading. Konkret könnte das dann ante des Factorings sich der Kunde Wagner. müssen Forderungen von vorab so aussehen: Das Zahlungsziel entschieden hat. Der Factor finan- definierten Debitoren ausnahmslos von Finetrading deckt die Liefe- ziert die Kundenforderung vor und Wichtige Punkte des Vortrags, angedient werden. Ein weiterer Un- rung, Lagerung der Rohmateriali- verbessert damit dessen Liquidität. den Petri Pennanen und Clemens terschied zwischen Factoring und en, Produktion sowie Lagerung der Beim Finetrading tritt zwischen den Wagner auf dem FactoringFORUM Finetrading liegt unter anderem Fertigwaren ab. Der Kunde kauft Kunden und den Lieferanten der 2014 gehalten haben, kurz zusam- in der Vorlaufzeit. Während beim die benötigte Ware über seine sogenannte Finetrader. Er kauft die mengefasst: Factoring die Dauer von der Be- Einkaufslinie bei einer Finetrading- Ware, nutzt das Skonto und bezahlt antragung bis zur ersten Nutzung Gesellschaft ein. Sobald er diese die Lieferanten. Der Kunde, der Finetrading und Factoring bis zu vier Monate dauern kann, ist Ware an seine Abnehmer weiter- die Ware sofort erhält, hat im An- Konkurrenz oder Ergänzung? Finetrading im Idealfall bereits nach verkauft, kann er die Forderung, schluss bis zu 120 Tage Zeit, um einer Woche einsetzbar. Wesent- die er gegen seine Abnehmer hat, die Rechnung beim Finetrader zu In den Werkzeugkasten des Wor- lich unterscheidet sich auch die an ein Factoring-Unternehmen ab- begleichen. king Capital Managers gehören Auszahlung von Finetrading und treten. In diesem Fall muss er die 18 19

11 Finetrading-Gesellschaft sofort nach Zahlungseingang durch den Factorer und nicht erst nach 120 Tagen bezahlen. Damit wird ein Konflikt zwischen dem Finetradingund dem Factoring-Anbieter hinsichtlich des Eigentumsvorbehalts vermieden. So kann der Kunde über den gesamten Wertschöpfungsprozess von der Lieferung bis zum Verkauf der Ware mit der Kombination Finetrading und Factoring seine Liquidität bewahren. Weitere Ergänzungen zeichnen sich ab Häufig wird Finetrading als Reverse Factoring beschrieben das ist richtig und falsch zugleich: Der Liquiditätszufluss erfolgt beim Lieferanten sofort und der Kunde erhält ein Zahlungsziel, soweit ist der Vergleich richtig. Von der Abwicklung und der rechtlichen Gestaltung her unterscheiden sich die beiden Ansätze aber stark. Während im Reverse-Factoring-Modell das Factoringunternehmen die Forderungen der Lieferanten ankaufen und infolge dessen mit jedem Lieferanten einen separaten Factoringvertrag abschließen muss, wird beim Finetrading kurz und einfach die Ware beim Lieferanten gekauft und bezahlt. Das verschafft größtmögliche Flexibilität und ermöglicht eine sehr schnelle Anbindung von Wo liegen die wichtigsten Unterschiede zwischen Finetrading und Factoring? Finetrading»Die Synergieeffekte bringen Kunden und Lieferanten gleichermaßen Nutzen.«sowohl inländischen als auch internationalen Lieferanten. Diese Flexibilität und die Vorteile der einfachen Handhabung und Abwicklung bringt WCF Finetrading nun in eine Zusammenarbeit mit Factoringunternehmen ein. Die Synergieeffekte bringen Kunden und Lieferanten gleichermaßen Nutzen. Factoring WCF fragt nach:»wie wahrscheinlich würden Sie WCF weiterempfehlen?«top-score von 54 WCF Finetrading rangiert beim Net Promoter Score (NPS) noch vor Unternehmen wie Adobe, Hertz und Sony. Adobe, Hertz oder Sony zumindest wenn es um die Bereitschaft der Kunden geht, das Unternehmen aktiv weiterzuempfehlen, kann es WCF Finetrading mit den bekannten Marken aufnehmen. Der sogenannte Net Promoter Score, kurz NPS, quantifiziert mittelbar die Kundenzufriedenheit und unmittelbar die Bereitschaft zur Weiterempfehlung. Die Messmethode, die auf den Wirtschaftswissenschaftler Frederick F. Reichheld zurückgeht, baut auf nur einer einzigen Frage auf. Im Fall von WCF lautete sie: Wie wahrscheinlich würden Sie WCF weiterempfehlen? Die Antwortskala reicht dabei von null ( sehr unwahrscheinlich ) bis zehn ( sehr wahrscheinlich ). Auf Basis ihrer Antworten werden die Befragten in drei Gruppen eingeteilt: Die erste Gruppe bildet die Fürsprecher ( Promoter ) sie haben die Frage mit neun oder zehn bewertet. Zur Gruppe der Unentschiedenen ( Passive ) zählen alle Kunden, die eine sieben oder acht vergeben haben. Die Kritiker (Note null bis sechs) bilden die dritte Gruppe. Der Net Promoter Score errechnet sich aus der Differenz der Promoter und der Kritiker (in Prozent), die auf einer Skala von +100 Prozent bis 100 Prozent abgetragen werden. Insgesamt kommt WCF Finetrading auf einen Top-NPS von 54. In früheren Umfragen kamen Adobe auf einen NPS von 36, Sony auf 41 und Hertz auf 50. An der WCF-Befragung haben 125 aktuelle Kunden teilgenommen. Wesen Services Mindestvolumen Einkaufsfinanzierung Vorfinanzierung ab Ankauf von Forderungen Finanzierung, Delkredereübernahme theor. keine Untergrenze, jedoch max. Beschränkung 60 Net Promoter Score (NPS) Vorlaufzeit Vertragslaufzeit Nutzungsquote Bilanzeffekte Finanzierungsquote Kostensatz 2-4 Wochen unbefristet, jederzeit vom Kunden kündbar flexible, unternehmerische Entscheidung je Bestellung, auch Einzelabwicklung möglich Kennzahlenoptimierung beim Kunden, Bilanzverkürzung beim Lieferanten 100 % abhängig vom Skontobetrag 4 Monate oftmals mindestens 2 Jahre vorab definierte Debitoren müssen ausnahmslos angedient werden (100%) Bilanzverkürzung und damit EK-Quoten-Verbesserung % 4-20 % Debitorenmanagement kein Effekt Entlastung zu erwarten, Kunden sind über Verkauf der Forderung informiert 10 Kreditorenmanagement verbesserte Lieferantenbeziehung, erhöhte Bonität kein Effekt Branchen in allen Branchen und Unternehmensgrößen einsetzbar viele Restriktionen in Unternehmensgrößen und Branchen Adobe Sony Hertz WCF 20 21

12 WCF inside Reiner Rasp Reiner Rasp ist seit Januar 2014 für die WCF Finetrading GmbH als Direktor Operations tätig. Ihm unterstehen die Abteilungen Firmenanalyse und Operations. Für LIQUID blickt er auf seine ersten Monate im Unternehmen zurück. LIQUID: 25 Jahre Finanzwesen wie ist Ihre Sicht auf die Branche? Reiner Rasp: Differenziert. Ich kann mich noch gut an meine Ausbildungszeit erinnern. Damals war die gesamte Branche sehr bodenständig und klar strukturiert. In den letzten 20 Jahren hingegen haben die Produkte enorm an Komplexität gewonnen. Dadurch ergaben sich die Schwierigkeiten, die letztlich in der Finanzkrise gipfelten. Heute werden die Produkte wieder verständlicher. LIQUID: 1999 haben Sie der Bank den Rücken gekehrt und sich für einen alternativen Finanzierer als Arbeitgeber entschieden. Warum? Reiner Rasp: Für mich sind alternative Finanzierungsmittel eine sehr wichtige Ergänzung zu den klassischen Bankprodukten, die in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen werden. Ich finde es sehr spannend, das Thema Finanzierung aus einer anderen Perspektive zu betrachten. LIQUID: Was dachten Sie, als Sie zum ersten Mal von Finetrading hörten? Reiner Rasp: Ich fragte mich, was das ist. LIQUID: Was sind Ihre Aufgaben als Direktor Operations? Reiner Rasp: Ich verantworte die Bereiche Firmenanalyse und Operations. Hier zeichne ich zum einen für die Bonitätsprüfung unserer Kunden und zum anderen»für mich sind alternative Finanzierungsmittel eine sehr wichtige Ergänzung zu den klassischen Bankprodukten...«für die Abwicklung der konkreten Geschäfte verantwortlich. Dies reicht von der Annahme der Angebote bis hin zur Zahlung der Rechnungen. LIQUID: Welchen Herausforderungen müssen Sie sich aktuell stellen? Reiner Rasp: Ich stehe jeden Tag vor der Aufgabe, sowohl für unsere Kunden als auch für WCF Winwin-Situationen zu schaffen. Eine große Herausforderung im Bereich Operations sehe ich aktuell in der enormen Menge an Geschäftsvorgängen. Die Lösung ist ein Belegleser, der es uns zukünftig ermöglicht, diese Vorgänge technisch standardisiert abzuwickeln. Die Win-win-Situation liegt hier klar auf der Hand. Die Vorgänge unserer Kunden können schneller bearbeitet werden, gleichzeitig entlasten wir unsere Mitarbeiter. Aber auch im Bereich der Produktentwicklung gibt es Herausforderungen. Unser neues Produkt Konsignationslager- Off-Balance hat spezielle Besonderheiten im Abwicklungsprozess. LIQUID: Was ist Ihr Ziel für WCF? Reiner Rasp: Ich möchte die WCF weiter voranbringen sowie bei der Entwicklung des Unternehmens aktiv unterstützen und so weiteres Wachstum generieren. Das schaffen wir auch in Zukunft nur, wenn wir unseren Kunden Geschäfte ermöglichen, die ihnen anderenfalls versagt blieben. LIQUID: Wie wollen Sie das erreichen? Der Finanzbranche ist Reiner Rasp seit seiner Berufsausbildung zum Bankkaufmann treu. Bevor er im Januar 2014 als Direktor Operations das WCF-Team verstärkte, leitete er als Vice President die Fondsverwaltung der CREDIT SUISSE Realwerte in Frankfurt am Main. Dort war er u. a. für den Aufbau dieser neuen Gesellschaft und die Strukturierung sowie Verwaltung von Investmentgesellschaften für Immobilieninvestitionen zuständig. Von 1999 bis 2011 war er in verschiedenen Beside the Business Reiner Rasp bei Xing: Telefon: Reiner Rasp: Nach acht Monaten bei der WCF sehe ich großes Potenzial im Unternehmen und bin überzeugt, dass wir weiter wachsen werden. Als Prozessoptimierer möchte ich meinen Teil dazu beitragen, indem ich an einer engeren Verzahnung der Fachabteilungen arbeite. Das würde gerade beim Neugeschäft ein effizienteres Arbeiten ermöglichen. Welchen Film haben Sie zuletzt im Kino gesehen? Die Eiskönigin mit meiner Tochter. In Stichworten: ein klassischer Sonntag? Langes Frühstück, mit meinen Kindern spielen, gutes Essen. Was bringt Sie zum Lachen? So mancher Kommentar meiner Kinder. Was macht Sie wütend? Unehrlichkeit und unfaires Verhalten. verantwortungsvollen Positionen bei der LHI Leasing in München u. a. als Projektleiter, Teamleiter Bestandsmanagement geschlossene Fonds und Immobilienleasing tätig. Herr Rasp ist Betriebswirt VWA, Immobilienökonom der International Real Estate Business School und hält einen Abschluss als zertifizierter Manager FH der Fachhochschule Heidelberg in Kooperation mit dem Malik Management Zentrum St. Gallen

13 Spätsommerfest der WCF Finetrading GmbH Das Beste kommt zum Schluss oder spät. So fand auch in diesem Jahr der traditionelle Empfang der WCF erst spät, und zwar im September, statt. Begleitet von milden Temperaturen, abendlichen Sonnenstrahlen und einem Hauch von Herbst in der Luft ließ das Team der WCF Fine trading GmbH zusammen mit über 100 Gästen einen der letzten Spätsommertage ausklingen. Kulisse der Veranstaltung war das Restaurant 8seasons am Münchener Maximiliansplatz. Anregende Gespräche, leckeres Essen sowie ein besonderer musikalischer Rahmen sorgten für eine entspannte Atmosphäre, die von den persönlichen Ständchen des Flüstergesangsduos noch unterstrichen wurde. Doch das Highlight des diesjährigen Spätsommerfests war die erstmalige Verleihung des Titels Kooperationspartner des Jahres. Steffen Schmitt, Geschäftsführer der m Finance GmbH, wurde an diesem Abend ausgezeichnet

14 Impressum Herausgeber WCF Finetrading GmbH Hackerbrücke 6, München Geschäftsführer: Nikolaus von Lüninck, Petri Pennanen Erscheinungstermin: 01. November 2014 Verantwortlich V. i. S. d. P. gemäß 55 Abs. 2 RStV: Regina Fingerhut, Hackerbrücke 6, München Telefon: Redaktion Katrin Almeroth, WCF Finetrading GmbH Regina Fingerhut, WCF Finetrading GmbH ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG Gestaltung CPO Advertising & Media GmbH Yandro Dreier, Art-Direktion Bildnachweis Fotografin: Jurga Graf Bildquellen: blutsgeschwister GmbH, Van der Valk Hotel Düsseldorf GmbH Disclaimer Dieses Magazin enthält unter anderem in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Geschäftsleitung beruhen. Obwohl die Geschäftsleitung annimmt, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, kann sie nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Falls das Magazin redaktionelle Fehler enthält oder aus einigen Gesichtspunkten unvollständig ist, übernimmt die WCF Finetrading GmbH dafür keine Haftung oder Garantie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen oder eine Korrektur beziehungsweise Ergänzung der Geschäftsjahreszahlen ist weder geplant noch übernimmt die WCF Finetrading GmbH die Verpflichtung dafür für alle Beiträge bei WCF Finetrading GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträgern wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers. Auch die auf 49 UrhG gestützte Übernahme von Artikeln in gewerbliche Pressespiegel bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Herausgebers

15 Mehr spannende Berichte finden Sie online unter: liquid.wcf-finetrading.de

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken (Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Rheinsberg 14.11.2013 Agenda 1. Aktuelles wirtschaftliches

Mehr

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Potsdam 12.11.

Mehr

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring 1 Für Sie gelesen... Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring Wareneinkaufsfinanzierung ist eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung für die Unternehmen, die Waren oder Rohstoffe für

Mehr

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN FACTORING AUF SCHWEDISCH LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN Selektives Factoring die neue Lösung mit der Sie gezielt, schnell und einfach an Ihr Geld kommen. www.parkerhouse.de ERFAHRUNG UND SICHERHEIT Parkerhouse

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken ReverseFactoring Als bonitätsstarker Großabnehmer möchten Sie über die Ausweitung der Zahlungsziele gegenüber Ihren Lieferanten Ihr Working Capital optimieren.

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Finanzierungsalternative Factoring

Finanzierungsalternative Factoring Finanzdienstleistung Finanzierungsalternative Factoring von Laszlo Seliger 'Es gibt keine Kreditklemme!', heißt es. Doch so manch ein Unternehmer mag vor dem Hintergrund seiner aktuellen Erfahrungen dieser

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr AMERICAN EXPRESS CASE STUDY E-PLUS Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr Der Mobilfunkanbieter E-Plus optimiert mit American Express seine Zahlungsströme und verbessert damit sein Working Capital

Mehr

INNOVATIVE FINANZIERUNGS-

INNOVATIVE FINANZIERUNGS- 1 WHITEPAPER INNOVATIVE FINANZIERUNGS- Spezialausgabe 2015 MODELLE 2 FINANZIERUNG MAL ANDERS - INNOVATIVE FINANZIERUNGSMODELLE FÜR KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN EINE WELT JENSEITS DES KONTOKORRENTKREDITS

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

Leitfaden zum Forderungsmanagement

Leitfaden zum Forderungsmanagement Leitfaden zum Forderungsmanagement Bonitätsprüfung der Kunden Überprüfen Sie die Kreditwürdigkeit (Bonität) Ihrer Kunden, insbesondere von Neukunden. Aber auch langjährige Kunden sollten regelmäßig (alle

Mehr

Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe. Ihr Garant für Liquidität

Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe. Ihr Garant für Liquidität Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe Ihr Garant für Liquidität Ihre Vorteile Liquiditätsspielräume geben Ihnen Sicherheit. Und schaffen Wettbewerbsvorteile. Kurzfristige Kreditmittel Ihrer Hausbank stellen

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Steffen Streil Commerzbank AG Mittelstandsbank Berlin 20. März 2014 Aktuelle Marktsituation der Kreditversorgung Mittelstand Berlin & Brandenburg

Mehr

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger nachhaltiger unabhängige beratung forderungsverkauf gebühren sparen erfolg liquidität bonität ausfallschutz factoring vermittlung ersparnis zeit betreuung entlastung starten neutraler anbietervergleich

Mehr

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring die unternehmerische Freiräume schafft Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring Diese moderne Finanz-Dienst-Leistung der VR FACTOREM orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen

Mehr

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand Crefo Factoring Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand sofortige Liquidität Forderungsausfallschutz zu 100 % individueller Service schnell, unkompliziert und transparent crefo factoring westfalen

Mehr

Factoring - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen

Factoring - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum.

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Forderungsfinanzierung speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Sofortige Liquidität 100%ige Sicherheit Kompetenter Service Für Unternehmen mit

Mehr

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Full-ServiceFactoring Als Unternehmer möchten Sie Ihren Kunden stets Top-Produkte und besten Service bieten. Ihre Energie wollen Sie auf Ihre Kernaufgaben

Mehr

Versicherungsmakler-Holding GmbH. Factoring = Liquidität und Sicherheit

Versicherungsmakler-Holding GmbH. Factoring = Liquidität und Sicherheit G V H Versicherungsmakler-Holding GmbH Factoring = Liquidität und Sicherheit Factoring ein wichtiger Baustein Ihrer Finanzierung Allein in Deutschland lag der durch Factoring finanzierte Umsatz in 2014

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Mehr Flexibilität im Geschäftsleben. Wollen Sie Ihre offenen Forderungen sofort in Liquidität verwandeln?

Mehr

Supply Chain Finance. Aktives Forderungsmanagement im In- und Ausland

Supply Chain Finance. Aktives Forderungsmanagement im In- und Ausland Supply Chain Finance Aktives Forderungsmanagement im In- und Ausland Marie-Luise Ewert, Head of GTG-West, Münster, den 22. Mai 2014 Agenda HypoVereinsbank Global Transaction Banking Germany West (GTG-West)

Mehr

Unternehmensfinanzierung - Factoring

Unternehmensfinanzierung - Factoring Unternehmensfinanzierung - Factoring Vor dem Hintergrund der sich verändernden Rahmenbedingungen der Unternehmensfinanzierung durch Basel II und Rating gewinnen die Alternativen zur Fremdkapitalversorgung

Mehr

Factoring. Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand. Präsentation für. "Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand

Factoring. Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand. Präsentation für. Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand Factoring Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand Präsentation für "Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand Deutsche Factoring Bank - Kurzvorstellung Gründungsjahr 1971

Mehr

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Presseinformation Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Eschborn, 08. Juli 2008 VR FACTOREM kooperiert mit DATEV VR FACTOREM

Mehr

Finanzierungsbaustein Factoring. Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen

Finanzierungsbaustein Factoring. Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen Finanzierungsbaustein Factoring Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen Profirma 09/2008 Rheinland-Pfalz Bank Mittelstandsforum 30.09.2010 Seite 2 Factoring in Deutschland *) *) Quelle: Deutscher

Mehr

RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE

RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE SICHER IST SICHER. Vorsorge ist wichtig. Ganz besonders dann, wenn es um die Zukunft Ihrer Familie oder Ihres Partners geht. Gut, dass Sie sich für eine Risikoversicherung

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

PKZ gestern - heute. Papa kann zahlen

PKZ gestern - heute. Papa kann zahlen PKZ Gruppe PKZ gestern - heute Papa kann zahlen PKZ Gruppe gestern 1881: Paul Kehl gründet in Winterthur die erste Kleiderfabrik 1984: Eintritt der 4. Generation in die Firma mit Ph. Olivier Burger 1995:

Mehr

Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten?

Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten? Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten? Fachtagung Gesteinsrohstoffe 28./ 29. Februar 2012, in Hannover vero der Baustoffverband Hanseatisch von Anfang an...

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring

1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring B FACTORING . 119 1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring Beim Factoring verkauft ein Unternehmen seine Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen gegen seine Kunden fortlaufend an ein Factoringinstitut.

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Das Unternehmen. Unsere Leistungen

Das Unternehmen. Unsere Leistungen WIR STELLEN UNS VOR Das Unternehmen Die NFS Netfonds Financial Service GmbH mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 2004 gegründet. Sie ist Pionier unter den produktanbieterunabhängigen Finanzdienst leistern

Mehr

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010 Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung FACTORING Jörg Friedrich, Regionalleiter der VR FACTOREM GmbH Magdeburg, den 24.Juni 2010 Das erwartet Sie Der Factoringmarkt Funktionsweise und Nutzen von

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten.

Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten. 1 Für Sie gelesen... Factoring Übersicht Begriffe Unterlagen Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten. Eingereichte und angekaufte Rechnungsbeträge werden innerhalb einer

Mehr

Dirk Oliver Haller. Vorstandsvorsitzender

Dirk Oliver Haller. Vorstandsvorsitzender Dirk Oliver Haller Vorstandsvorsitzender Was ist Finetrading? Wie funktioniert Finetrading? Wo kann man Finetrading einsetzen? Wer ist die Deutsche Finetrading AG? Wieso ist Finetrading etwas für meine

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

FACTORING ein Weg... FH Campus Wien. Michael Kaltenbeck CEO

FACTORING ein Weg... FH Campus Wien. Michael Kaltenbeck CEO FACTORING ein Weg... FH Campus Wien Michael Kaltenbeck CEO Wien, Oktober 2013 FACTORING ein Weg... zu mehr Liquidität zur Optimierung von Bilanz und Risiko der sich auch in Österreich durchsetzt 2 Was

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Schutz vor Forderungsausfall

Schutz vor Forderungsausfall Euler Hermes Deutschland Schutz vor Forderungsausfall Kurzinformation zur Kreditversicherung Für große Unternehmen Kreditversicherung Es geht um viel Geld. Und um die Zukunft Ihres Unternehmens Jedes Jahr

Mehr

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Pressekit 2015 Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Unsere Mission Wer erfolgreich Unternehmen führen will, braucht jemand, der an ihn glaubt und ihm die nötigen Mittel

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

REINE FAMILIENSACHE. FINANZDIENSTLEISTUNGEN RUND UM DIE MOBILITÄT.

REINE FAMILIENSACHE. FINANZDIENSTLEISTUNGEN RUND UM DIE MOBILITÄT. REINE FAMILIENSACHE. FINANZDIENSTLEISTUNGEN RUND UM DIE MOBILITÄT. Bank ERFOLGREICHE FAMILIEN HABEN MEIST EINE GEMEINSAME BASIS. (UND WENN ES DIE LEIDENSCHAFT FÜR SAHNETORTE IST.) Wie wir denken. Eine

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Wie loyal sind Ihre Kunden? Der Net Promoter Score (NPS )

Wie loyal sind Ihre Kunden? Der Net Promoter Score (NPS ) Wie loyal sind Ihre Kunden? Der Net Promoter Score (NPS ) Einführung in das Konzept und die Messung des NPS inkl. Umsetzung in Microsoft Dynamics CRM und SAP CRM Kurzversion Agenda Einführung in den NPS

Mehr

UX Monitor @ SportScheck. Fallstudie eresult UX Monitor. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de)

UX Monitor @ SportScheck. Fallstudie eresult UX Monitor. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) UX Monitor @ SportScheck Fallstudie eresult UX Monitor eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Nächstes Kapitel Behalten auch Sie die Zufriedenheit und User Experience Ihrer Nutzer im

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden.

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Customer Relationship Managementsysteme für KMU 12. Mai 2011 14:30 bis 18:00 Uhr IHK Köln Die CRM-Einführung bei einem kleineren Unternehmen aus Köln: CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Qualitus

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Atevis-Newsletter 2015.01 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

PRESSEINFORMATION. Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen

PRESSEINFORMATION. Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen PRESSEINFORMATION Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen Der Vormarsch des Factorings ist nicht aufzuhalten, weil es in Zeiten von Basel II keine wirkliche Alternative zur Unternehmensfinanzierung

Mehr

Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Alexander Meier, Gebietsleiter Bayern

Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Alexander Meier, Gebietsleiter Bayern Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Inhalte 1. Die S-Factoring GmbH 2. Leistungsspektrum Vorstellung S-Factoring 31.07.2014 Seite 2 Die S-Factoring GmbH Kurzvorstellung

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung Vorgehensweise Umsetzung Kosten Kapitalmarktfactoring ist Finanzierung durch Forderungsverkauf Finanzierungsrahmen passend zum Forderungswachstum Günstige und

Mehr

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Henryk Deter, cometis AG Bad Homburg, 25. April 2003 1 1. Status Quo Unternehmen in Deutschland EK-Quote: 17% Kredit wichtigstes

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System Ein Unternehmen der abcfinance GmbH Technologie-Leasing mit System DV Systems Modernste Technologie zu besten Konditionen Moderne Büro-Kommunikation ist kostspielig für Unternehmen jedoch die Voraussetzung,

Mehr

Fallstudie. Der nächste Schritt in Sachen Optimierung

Fallstudie. Der nächste Schritt in Sachen Optimierung Fallstudie Der nächste Schritt in Sachen Optimierung Durch die Implementierung des Quintiq Company Planners hat Vlisco die Vorlaufzeiten um 50% verringert. Der nächste Schritt war die Einführung des Schedulers,

Mehr

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING NEUE MEDIEN E-COMMERCE ONLINE MARKETING WWW.WEBNEO.DE AGENTUR ONLINE MARKETING AUS ERFAHRUNG E-COMMERCE AUS ÜBERZEUGUNG NEUE MEDIEN AUS LEIDENSCHAFT AGENTUR Willkommen

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Herzlich Willkommen. zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007.

Herzlich Willkommen. zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007. Herzlich Willkommen zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007 zum Thema: TEBA-FACTORING die Finanzierungsalternative für den Mittelstand Referentin:

Mehr

So werden Sie gefunden

So werden Sie gefunden 2 1 3 So werden Sie gefunden Das Was ist Was? Wie werde ich bei Google & Co. wirklich und nachhaltig gefunden? Was versteht man unter Suchmaschinenwerbung? Hilft weiße Schrift auf weißem Hintergrund? Ranke

Mehr

FACTSHEET. Factoring und EVINT. Liquiditätsmanagement und die B2B Plattform für Zeitarbeit, Onsite Management und MasterVendor

FACTSHEET. Factoring und EVINT. Liquiditätsmanagement und die B2B Plattform für Zeitarbeit, Onsite Management und MasterVendor FACTSHEET Factoring und EVINT Liquiditätsmanagement und die B2B Plattform für Zeitarbeit, Onsite Management und MasterVendor Unternehmen müssen tagtäglich Wettbewerbschancen nutzen, um Umsatz zu generieren

Mehr

www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Juli 2014

www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Juli 2014 www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen

Mehr

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund Twitter, Facebook & Co sind in aller Munde. Von Non-sense bis Mega-Hype liegen die Meinungen weit auseinander, welche Bedeutung die Microblogging-Dienste im E-Commerce und Multi-Channel Handel haben. Bereits

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe s Sparkasse Muster Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe Drei starke Möglichkeiten zur Absicherung und Finanzierung Ihres Auslandsgeschäfts bei

Mehr

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Leistung erbracht wo bleibt mein Geld? von Thomas Rohe Marketing-Club Dresden Quelle: capitalsolutionsindia.com Gliederung 1. Wirtschaftliche

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

IT Investment Check 2015

IT Investment Check 2015 IT Investment Check 2015 Whitepaper November 2014 16. 20. März 2015 Hannover Germany cebit.de New Perspectives in IT Business Der große IT Investment Check 2015. Wer sind die IT-Entscheider im Unternehmen?

Mehr

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten Forderungsfinanzierung Vorgehensweise Umsetzung Kosten ist» Finanzierung durch Forderungsverkauf» Finanzierungsrahmen passend zum Forderungswachstum» Günstige und transparente Finanzierungskosten» Schnelle

Mehr

WKV PLUS. R+V-ProfiPolice WKV plus. Forderungen schützen und durchsetzen

WKV PLUS. R+V-ProfiPolice WKV plus. Forderungen schützen und durchsetzen WKV PLUS R+V-ProfiPolice WKV plus Forderungen schützen und durchsetzen Die integrierte Rechtsschutzfunktion macht die R+V-ProfiPolice WKV plus zu einer runden Sache. Risiko Forderungsausfall: So sichern

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung im Außenhandel Kreditinstitute vergeben zur Finanzierung von Außenhandelsgeschäften Bankkredite grundsätzlich nach vergleichbaren Bonitätsrichtlinien

Mehr

State-of-the Art Risk Management im Rahmen der Bonitätsprüfung bei Telcos. IBP View

State-of-the Art Risk Management im Rahmen der Bonitätsprüfung bei Telcos. IBP View State-of-the Art Risk Management im Rahmen der Bonitätsprüfung bei Telcos IBP View State-of-the Art Risk Management im Rahmen der Bonitätsprüfung bei Telcos IBP View Oktober 2012 Iskander Business Partner

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring

Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring Westfalen GmbH IHK-Forum Mittelstandsfinanzierung Achillesferse Eigenkapital 15:40 Uhr 16:00 Uhr Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring 1 Creditreform / Partner & Töchter Firmeninformationen /

Mehr

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Michael Diegelmann, cometis AG Frankfurt am Main, 25. Februar 2003 Agenda 1. Einleitung 2. Situationsanalyse deutscher Mittelstand

Mehr

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Ergebnisse aus vier Studien mit DKV, Lufthansa, Marc O Polo, Nivea Name des Vortragenden Abteilung Ort Datum Mobile Display Ads STUDIENSTECKBRIEF. Studiensteckbrief

Mehr

Aon Credit International Insurance Broker GmbH FF/M, den 27. Oktober 2011

Aon Credit International Insurance Broker GmbH FF/M, den 27. Oktober 2011 Aon Credit International Insurance Broker GmbH FF/M, den 27. Oktober 2011 Agenda Ausgangslage Aufgaben der Banken Typische Mittelstandsfinanzierung Unternehmensfinanzierung Innenfinanzierung Außenfinanzierung

Mehr

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr