Mr. ActivetrAder Thomas Plettner erklärt Kunden die kostenlose Handelssoftware von Cortal Consors

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mr. ActivetrAder Thomas Plettner erklärt Kunden die kostenlose Handelssoftware von Cortal Consors"

Transkript

1 _cortal consors MAgAzin 3 september ,00 Für cortal consors Kunden kostenfrei Mr. ActivetrAder Thomas Plettner erklärt Kunden die kostenlose Handelssoftware von Cortal Consors _vorsorge die rente richtig sichern _vermögen das depot unter der Lupe _AusbiLdung Willkommen bei cortal consors!

2 beratung kommt von rat. nicht von raten. Beratung, die sich nach Ihren finanziellen Zielen richtet und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist genau das bietet Cortal Consors. Kein Zufall, dass unsere Altersvorsorge-Beratung im Rahmen einer großen Befragung von Handelsblatt und ServiceValue den ersten Platz in der Gesamtwertung belegt. Informieren Sie sich jetzt und rufen Sie uns an unter 0911 / oder im Internet unter 10 Jahre Beratung bei Cortal Consors. Mein Geld. Meine Freiheit.

3 _EDITORIAL _KEIN ENTWEDER-ODER Es war einmal vor langer, langer Zeit, da mussten alle Leute, die Geld anlegen wollten, zu einem Bankbeamten in ihrer Stadt gehen. Der empfahl ihnen einen Fonds, kassierte dafür den Ausgabeaufschlag und alle waren glücklich und zufrieden. Dann jedoch kam das Internet und neue Banken öffneten ihre elektronischen Tore. Sie lockten die Kunden und sagten: Bei uns bekommt ihr die Fonds viel billiger. Dafür sparten sie sich allerdings die Beratung. Und dann, vor genau ZEHN JAHREN, geschah es: Eine Bank sagte Schluss mit dem Entweder-Oder! Wir bieten euch beides: anständige BERATUNG und einen ordentlichen RABATT auf die Fonds. Auf ein solches Angebot hatten viele Anleger nur gewartet, die Bank wurde beliebter und beliebter und schließlich zu Cortal Consors. Heute, ein Jahrzehnt später, hat die Bank immer noch neue Ideen, ihre Produkte und ihren Service weiter zu verbessern. Die Grundidee aber ist geblieben: Wir wollen unseren Kunden kein Entweder-Oder bieten. Sondern beides. Herzlichst, Ihr Kai Friedrich, Deputy CEO Cortal Consors S.A. Zweigniederlassung Deutschland CORTAL CONSORS MAGAZIN

4 _INHALT 14 6 TOP THEMA CHANCEN 6 _DAS TOR ZUR CHANCE Einfach und schnell zur Order: Mit dem kostenlosen ActiveTrader erschließen sich Anleger die Welt der Kapitalmärkte. Den Umgang mit der Handelssoftware erklärt Kundenbetreuer Thomas Plettner in persönlichen Gesprächen und im neuen Handbuch. Mehr zu den Vorzügen des ActiveTrader ab Seite _TRENDS Auf Wachstumskurs: Auftrieb für die deutsche Industrie. 14 _ALTERSVORSORGE Mit einem Mix aus staatlicher Förderung und Eigeninitiative im Alter flexibel bleiben. >> Wer den ActiveTrader erst einmal nutzt, will ihn danach nicht mehr missen. << Thomas Plettner, Key Account Manager PlatinumStars bei Cortal Consors

5 GELD WISSEN MEINE BANK 18 _TIPPS Solarheizung: Fördermittel vom Staat sichern. 20 _TECHNOLOGIE Von nützlich bis originell Apps für Android-Smartphones. 22 _ SMAVA Private Projekte: Online zum Direktkredit. 24 _LEXIKON Von Apps bis SRI : Stichworte aus diesem Heft kurz und bündig erläutert. 26 _VERMÖGEN Investmentprofis raten zur systematischen Überprüfung des Portfolios. 28 _NEWS Gütesiegel: Auszeichnung für die Servicequalität bei Cortal Consors. 30 _AUSBILDUNG Jetzt bewerben: Die Frist für den Ausbildungsstart 2012 ist angelaufen. 32 _7 FRAGEN AN Thomas Wieland, Kundenbetreuer im Specialized Service. Innovativ, objektiv, günstig: Cortal Consors bietet Anlegern jede Menge Unterstützung. Mehr auf Seite 15. Titelfoto: wdv/j. Lauer 3 _EDITORIAL 13 _BULL S EYE 19 _LESEZEICHEN 29 _TRADER S CORNER 33 _IMPRESSUM/DISCLAIMER 34 _BÖRSENWETTER Werbemitteilung: Bei den in dieser Publikation dargestellten Infor - mationen handelt es sich um eine Werbemitteilung, die nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit einer Finanzanalyse genügt und einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen nicht unterliegt. CORTAL CONSORS MAGAZIN

6 TOP THEMA AKTIV TRADEN _DAS TOR ZUR CHANCE Einfach, schnell und individuell einstellbar: Mr. ActiveTrader Thomas Plettner erklärt Kunden, wie die kostenlose Handelssoftware von Cortal Consors die Welt der Märkte erschließt. Erst ein Piepston, dann ein Rauschen und langsam, ganz langsam baut sich ein Bild auf. Eigentlich ist es noch gar nicht so lange her: Noch um das Jahr 2000 brauchte es oft eine halbe Ewigkeit, bis im Internet eine Website aufgerufen war, erinnert sich Thomas Plettner, Key Account Manager PlatinumStars und ein Spezialist für Handelssoftware. Nicht nur deshalb stand vor gewissen Herausforderungen, wer damals online traden wollte. Besonders aktive Kunden haben pro Tag schon mal 200 Transaktionsnummern (TAN) verbraucht, weil sie sich für jeden Trade neu legitimieren mussten. Denn eine Session-TAN, durch die sich während der Anmeldung beliebig viele Transaktionen durchführen lassen, stand nicht zur Verfügung. Doch Innovationen für selbstbestimmte Anleger standen bei Cortal Consors von Beginn an im Fokus: Schließlich hatte Consors Privatanlegern besonders früh und schon 1995 die Möglichkeit geboten, Aktien online zu handeln. Rund fünf Jahre später war mit der Handelssoft - ware ActiveTrader dann ein weiterer Meilenstein gesetzt. Der ActiveTrader ist ein vom Browser unabhängiges Programm, erläutert Plettner. Trader können damit viel schneller auf Kursbewegungen reagieren als über die Website und dank Session-TAN so lange angemeldet bleiben wie gewünscht. VON KUNDEN FÜR KUNDEN Es kommt nicht von ungefähr, dass die kostenlose Handelssoftware auf die Bedürfnisse selbstständiger Anleger abgestimmt ist: Schließlich wurde sie gemeinsam mit Kunden entwickelt. Von Beginn an war auch Plettner ein begeisterter Nutzer: Mit der kostenlosen Software bieten sich fast unbegrenzte Handelsmöglichkeiten: Viele der Funktionen sind auf einer klassischen Internetseite gar nicht zu verwirklichen. Die Bedürfnisse aktiver Trader kennt Plettner genau selbst Kunde bei Consors, erhielt Plettner seine Kontoauszüge damals noch per Post. Einmal lag diesen ein Newsletter bei, in dem eine Stellenanzeige veröffentlicht war. Spontan bewarb sich der gelernte Bankkaufmann, der schon früh ein beson de - res Interesse für das Wertpapiergeschäft entwickelt hatte. Schon rund drei Monate später zog er dann aus seiner Heimat Osnabrück nach Nürnberg. Seitdem betreut er von dort aus die Top- Kunden von Cortal Consors. Mit seinem direkten Draht zu den Kunden ist Plettner nah an den Nutzern des ActiveTrader. Von denen erfährt er, welche Funktionen gefragt sind und wo sich noch etwas optimieren lässt. > Handeln ohne Umwege: Mit dem One-Click-Trading sowie dem Grafischen Trading können Nutzer der kostenlosen Handelssoftware ActiveTrader besonders einfach und schnell auf Kurstrends reagieren. Fotos: wdv/j. Lauer; Cortal Consors 6 CORTAL CONSORS MAGAZIN

7 Thomas Plettner, Key Account Manager PlatinumStars, startete im Jahr 2000 bei Cortal Consors. Der 37-Jährige ist erfahrener Seminarreferent und Verfasser des aktuellen Handbuchs für den ActiveTrader. >> Viele Funktionen des ActiveTrader können über eine klassische Website gar nicht verwirklicht werden. << CORTAL CONSORS MAGAZIN

8 TOP THEMA AKTIV TRADEN >> Es zeigt sich immer wieder: Wer den ActiveTrader erst einmal nutzt, will ihn nicht mehr missen. << Thomas Plettner, Key Account Manager PlatinumStars bei Cortal Consors *0,09 Euro/Min. Festnetzpreis; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 Euro/Min. WEBINARE GUT INFORMIERT Nicht nur mit Handelssoftware, auch mit vielen weiteren Services unter - stützt Cortal Consors selbstständige Anleger zum Beispiel mit Webinaren: Live im Internet übertragen, kommen die Informationen direkt zu Ihnen nach Hause. An den Webinaren teilzunehmen ist ganz einfach. Interessenten können sich auf der Homepage von Cortal Consors zu den Webinaren anmelden oder alternativ eine an > senden beziehungsweise anrufen unter / *. Die nächsten Termine (Auswahl): Expertentalk am Dienstag ab 18:30 Uhr Trading-Strategien mit Kerzencharts ab 19:00 Uhr Money Management Ihre Lebensversicherung an den Märkten ab 18:30 Uhr Einführung in die Indikatortechnik ab 19:00 Uhr Alle Veranstaltungen und weitere Informationen zu den Webinaren finden sich unter: > Die Produktmanager für die Software sitzen gleich nebenan im Nachbarbüro. So sieht sich Plettner auch als Schnittstelle: Ich kenne beide Seiten gut und kann so bestens vermitteln, was benötigt wird und was machbar ist. Seit der Einführung der Software hat Plettner den ActiveTrader Tausenden Kunden nähergebracht auf Messen, in Seminaren oder am Telefon. Er ist auch Autor des Handbuches, das inzwischen 145 Seiten umfasst. Die erste Ausgabe hatte nur rund 80 Seiten, blickt der Tradingspezialist zurück. Das zeige schon, wie stark sich die Software weiterentwickelt habe. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, sich mit den Funktionen und Möglichkeiten vertraut zu machen, wird aber reich belohnt, verspricht er. Schließlich gehe es im Wertpapierhandel vielfach um Sekunden und der ActiveTrader verschaffe Anlegern einen wichtigen Zeit- und Informationsvorteil. INDIVIDUELL EINRICHTEN Zu den Vorzügen gehört unter anderem, dass die Oberfläche frei konfigurierbar ist, sich also auf die persönlichen Bedürfnisse und individuellen Strategien abstimmen lässt. Zudem bietet der ActiveTrader den Nutzern einen Informationsvorsprung: Kurse aktualisieren sich live, erläutert Plettner. Dank,One-Click-Trading lässt sich dann direkt aus der Kursliste handeln. Egal, ob über den Börsenplatz Trade - gate, an den deutschen Präsenzbörsen, über das Handelssystem Xetra oder außerbörslich gehandelt wird: Alle Märkte stehen über den ActiveTrader mit einem Mausklick zur Verfügung. Das gilt auch für zahlreiche Auslandsbörsen. Dass Kunden mit dem ActiveTrader stets am Ball bleiben, zeigt sich an vielen Details, auch etwa an der sich selbst aktualisierenden Orderinfo: Wenn der Nutzer es wünscht, klingelt es automatisch, sobald eine Order ausgeführt wurde. Ich habe mit sehr vielen Anlegern über den ActiveTrader gesprochen, unterstreicht der erfahrene Seminarreferent. Und die Resonanz war immer gleich: Wer den ActiveTrader erst einmal nutzt, will ihn danach nicht mehr missen. DIE FÜNFTE GENERATION Zu den Neuerungen in der fünften Generation des ActiveTrader zählt unter anderem eine Anzeige zum Leerverkauf: In den Kurslisten ist gleich ersichtlich, ob ein Wertpapier überhaupt leer verkauft werden kann und ob diese Option nur intraday oder auch overnight besteht. Denn manche Wertpapiere lassen sich nur innerhalb eines Tages leer verkaufen, bei anderen lässt sich eine solche Position auch länger offen halten. Darüber hinaus können Abonnenten des Chart-Moduls für den ActiveTrader auch auf das Grafische Trading zurückgreifen (siehe Kasten). Damit lassen sich Orders direkt im Chart-Fenster plat - zieren. Das gilt auch für Limits. So müs- Fotos: wdv/j. Lauer; Cortal Consors 8 CORTAL CONSORS MAGAZIN

9 1. Wird das Symbol für den Einkaufswagen angezeigt, steht das Grafische Trading zur Verfügung 2. Zunächst ein Linksklick mit der Maus, zum Beispiel, um Limitorders direkt aus dem Chart zu platzieren: dann die linke Taste gedrückt halten und den Mauszeiger ins Chart-Fenster bewegen. 3. Am linken Rand erscheint dann das Ordersymbol für Kauf und eine horizontale Linie. Rechts ist das Kurslimit farblich markiert. GRAFISCHES TRADING SCHNELL UND DIREKT AUS DEM CHART ORDERN Eine neue Art zu handeln bietet Cortal Consors mit dem Grafischen Trading: Ohne weitere manuelle Eingabe lässt sich damit ganz einfach per Mausklick traden. Um das Grafische Trading nutzen zu können, muss das Chart-Modul abonniert sein. Das kostet zurzeit 5,95 Euro im Monat, ist für StarTrader sowie PlatinumStars jedoch kostenlos. Die Funktion des Grafischen Trading selbst ist ebenfalls gratis und hat keinen Einfluss auf die Ordergebühren. Zur Verfügung steht die Funktion, wenn am linken Rand des Chart-Fensters das Symbol für den Einkaufswagen angezeigt wird (siehe Screenshot links). 4. Wird die linke Maustaste losgelassen, erscheint der Dialog zur Ordereingabe. Darin kann die Stückzahl und Gül tig keit eingetragen werden. 5. Zur Freigabe einfach auf OK klicken. Soll das in einem Chart aufgerufene Wertpapier gekauft oder verkauft werden, reicht ein Klick auf den Pfeil neben dem Symbol K für Kauf oder V für Verkauf. Auch Limits lassen sich ganz einfach per Mausklick einrichten: Es genügt, eine Linie auf das gewünschte Kursniveau zu ziehen. Genauso einfach lassen sich auch clevere Absicherungsstrategien wie Trailing Stop und OCO-Order im Chart markieren. Weitere Informationen und Details zum Grafischen Trading finden sich unter: > sen Trader etwa technische Marken wie Widerstände und Unterstützungen nicht mühsam umrechnen. Intelligente Absicherungsstrategien wie Trailing Stop oder OCO-Order (One-Cancels- Other-Order) lassen sich im ActiveTrader einfach platzieren wahlweise über die Ordermaske oder mit Hilfe des Grafischen Trading direkt aus dem Chart heraus. Über den Börsenplatz Trade - gate sowie die Börse Stuttgart stehen solche cleveren Ordertypen inzwischen nicht mehr nur für den Verkauf, sondern auch für den Kauf von Wertpapieren bereit. Nicht umsonst hat das Anlegermagazin Euro am Sonntag die Ordermöglichkeiten bei Cortal Consors in einem Vergleich von 12 Direktbanken im Juni mit sehr gut bewertet (Ausgabe 25/2011). Mehr zu den Nutzungs- und Konfigurationsmöglichkeiten des ActiveTrader verrät das Handbuch: Das steht genau wie die Handelssoftware selbst auf der Website von Cortal Consors zum kostenlosen Download bereit. In dem Handbuch erläutert Autor Plettner alles Wichtige von der Einrichtung der Software bis zum Grafischen Trading. Dabei demonstrieren wir die Vorge- > CORTAL CONSORS MAGAZIN

10 TOP THEMA AKTIV TRADEN Stets aktuell: Kurse aktualisieren sich im ActiveTrader live ganz automatisch. hensweise an einem ganz konkreten Trading-Beispiel, das im Verlauf des Handbuchs immer wieder aufgegriffen und fortentwickelt wird, erläutert der Handelsexperte. So werden die Funktionen den Lesern besonders plastisch vor Augen geführt. Zudem kann ein spezieller Service den Einstieg in die Welt des ActiveTrader nochmals erheblich erleichtern: der Genius Service. Dabei führt ein Experte von Cortal Consors den Anleger in einem gemeinsamen Co-Browsing am Bildschirm des Anlegers Schritt für Schritt durch das Handelssystem. Im Tandem und von zu Hause lässt sich bequem am Bildschirm und Telefon erkunden, wie die Software installiert wird, wo sich wichtige Informationen finden oder wie mit der Software gehandelt wird. Details und Informationen zu diesem Service finden sich unter > Für den Support und wichtige Hilfestellungen hat Cortal Consors darüber hinaus eine Hotline speziell für Fragen rund um den ActiveTrader eingerichtet. Unter der Rufnummer 0911/ sind die Spezialisten für die Software von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr ansprechbar. Für besonders fortgeschrittene Anleger, die einen noch größeren Spielraum beim Trading wünschen, steht neben dem kostenlosen ActiveTrader auch der kostenpflichtige ActiveTrader Pro zur Verfügung. Dieser genügt besonders hohen Ansprüchen, betont Plettner. SOFTWARE FÜR PROFIS Shortselling auch außerbörslich, umfangreiche Xetra-Limitfunktionen sowie eine stets aktuelle Gewinn-und-Verlust- Rechnung das sind nur einige der Besonderheiten des ActiveTrader Pro. Statt eine Order zu streichen, können Trader diese mit der Profi-Software auch einfach deaktivieren und auf Wunsch schnell wiederbeleben. Mit nur einer Order lässt sich zudem rasch zwischen Long- und Shortpositionen wechseln. Der ActiveTrader Pro kostet derzeit 119 Euro im Monat, für StarTrader lediglich 39 Euro und für PlatinumStars ist er kostenlos. Zusätzlich fallen Gebühren für Kursabonnements an. Ob ActiveTrader oder ActiveTrader Pro: Wer selbstständig anlegt, benötigt neben der passenden Handelssoftware natürlich jede Menge Börsenwissen. Und auch in dieser Hinsicht lässt Cortal Consors die Anleger nicht allein. Das zeigen beispielsweise die Webinare (siehe Kasten Seite 8). In deren Rahmen können Anleger bequem über das Internet ihr Know-how erweitern beispielsweise zu speziellen Trading-Strategien oder zur Chart-Technik. Zu den weiteren Informationsangeboten zählt der Börsenkiosk (siehe Seite 29). Dort werden bekannte Börsenbriefe wie Die Actien-Börse, Der Privatinvestor oder die Platow Börse im Einzelverkauf zum Download angeboten. So bleiben die Nutzer flexibel und müssen nicht gleich ein Abo einrichten. Bei Cortal Consors erhalten aktive Anleger jede Menge Unterstützung, fasst Kundenbetreuer Plettner zusammen. Ob Handelssoftware, Informationsangebot oder Hilfestellung: Wir wollen günstige Bedingungen dafür schaffen, dass Anleger Chancen erkennen und ergreifen können. PER MAUSKLICK ZUM ACTIVETRADER Handbuch und Software stehen zum Download bereit unter: > Foto: wdv/j. Lauer 10 CORTAL CONSORS MAGAZIN

11 Inflation zum Vorteil nutzen M&G European Inflation Linked Corporate Bond Fund Nutzen Sie die Inflation zu Ihrem Vorteil mit einem neuen Fonds, dessen Ziel es ist, Sie vor Einbußen durch Geldentwertung zu schützen. Das neueste in einer langen Reihe innovativer Anlageprodukte von M&G wird von zwei Top-Experten gemanagt Ben Lord und Jim Leaviss. Leaviss ist auch Leiter unseres mehrfach ausgezeichneten Retail Fixed Interest Teams. Sprechen Sie mit Ihrem Finanzberater über den M&G European Inflation Linked Corporate Bond Fund, wenn Sie die Inflation in den Griff bekommen möchten. Bitte beachten Sie, das der Wert der Anlage variieren und somit auch unter den Wert ihres eingesetzten Kapitals fallen kann. Der Wert von ausländischen Investitionen kann zudem Währungschwankungen unterliegen. Der jeweils gültige Prospekt und vereinfachte Prospekt, der gültige Jahresbericht und gegebenenfalls der anschließende Halbjahresbericht sind in gedruckter Form kostenlos beim ACD erhältlich: M&G Securities Limited, Laurence Pountney Hill, London EC4R 0HH, GB, sowie bei: M&G International Investments Limited, Niederlassung Deutschland, Bleidenstraße 6-10, D Frankfurt am Main, und bei der deutschen Zahlstelle: J.P. Morgan AG, Junghofstraße 14, D Frankfurt am Main. Bitte lesen Sie vor der Zeichnung von Anteilen den Verkaufsprospekt, in dem die mit diesen Fonds verbundenen Anlagerisiken aufgeführt sind. Die hierin enthaltenen Informationen stellen keinen Ersatz für eine Beratung durch einen unabhängigen Finanzexperten dar. Diese Finanzwerbung wird herausgegeben von M&G International Investments Ltd. Eingetragener Sitz: Laurence Pountney Hill, London EC4R 0HH, von der Financial Services Authority (FSA) autorisiert und beaufsichtigt. AUG 11 / 33930

12 _CHANCEN TRENDS _DEUTSCHE WIRTSCHAFT INVESTITIONSGÜTER GEFRAGT Die Zwischenbilanz für die deutsche Wirtschaft fällt positiv aus. Nach Einschätzung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) steht das Wachstum auf breitem Fundament. In seinem im Juli erschienenen Konjunkturreport berichtet der BDI unter anderem von großen Bestellzuwächsen bei Investitionsgütern. Die deutsche Industrie hat die Kri - se hinter sich gelassen und die deutsche Volkswirtschaft wieder in Schwung gebracht, bekräftigte BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber. Für das Gesamtjahr 2011 erwartet der BDI einen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von deutlich über 3 Prozent. Bei den Exporten rechnet der Industrieverband mit einem Plus von rund 11 Prozent. Durch die positive Entwicklung von Arbeitsmarkt und Einkommen hofft der BDI aber auch auf eine erhebliche Belebung der Binnennach - frage: Demzufolge dürften im laufenden Jahr zwei Drittel des Wachstums aus der Binnennachfrage resul - tieren, ein Drittel aus dem Exportgeschäft. > _INVESTMENT MISCHFONDS FAVORISIERT Bei den Publikumsfonds waren im ersten Halbjahr besonders Mischfonds gefragt: Nach Daten des Branchen - verbands BVI verbuchten sie in diesem Zeitraum Nettozuflüsse in Höhe von 1,8 Milliarden Euro, gefolgt von Aktienfonds mit Nettozuflüssen in Höhe von 1,1 Milliarden Euro. > _AKTIENMÄRKTE WIEDER MEHR BÖRSENGÄNGE Der Markt für Börsengänge belebt sich. Einer Studie der Unternehmensberatung Ernst & Young zufolge kletterte deren Zahl im zweiten Quartal 2011 weltweit um 20 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres. Unter den Regionen liegt bei der Zahl der Börsengänge weiter Asien vorn. > SPÜRBARE BELEBUNG Anzahl der weltweiten Börsengänge und eingesammeltes Kapital in Milliarden $ Januar Februar März April Mai Juni Quelle: Dealogic, Thomson Financial, Ernst & Young; Stand: Juli 2011 Zahl der Börsengänge Eingesammeltes Kapital Fotos: Strandperle; istockphoto; A. Griesch; Illustration: flysolo NEUES VOM MARKT MIT BALANCE IN EMERGING MARKETS Der Templeton Emerging Markets Balanced Fund (WKN: A1JJKN) ist nun auch in Deutschland zum Vertrieb zugelassen. Der Mischfonds erlaubt dem Fondsmanagement die flexible Gewichtung von Aktien und Anleihen aus aufstrebenden Volkswirtschaften, je nach Markterwartung des erfahrenen Portfoliomanagements. Geleitet wird das Fondsmanagement-Team von Mark Mobius und Michael Hasenstab. Mobius gilt als Pionier im Bereich der Schwellenländer-Investments, Hasenstab als ausgewiesener Experte für globale Anleiheinvestments.

13 _BULL S EYE RATING-AGENTUREN IM FOKUS Die Krise ist noch nicht vorüber. Nach der amerikanischen Immobilienkrise kam die weltweite Bankenkrise, derzeit läuft die globale Staatsschuldenkrise. Und mit ihr rücken mal wieder die Rating-Agenturen in den Fokus. Gerade europäische Mi - nister ärgerten sich immer wieder, dass die Bonitätswächter bei jedem Rettungsversuch der Euro-Zone mitredeten. Ob ein Hilfspaket sinnvoll ist oder nicht, entscheiden auch die No - tengeber. Schließlich bestimmen sie, wann ein Land als zah - lungsunfähig gilt und wann nicht. _TECHNOLOGIE IT-NACHFRAGE STEIGT WELTWEIT Technologieproduzenten dürfen sich weiter über ein dynamisches Marktwachstum freuen: Im Juni prognostizierte das European Information Technology Observatory (EITO), dass der weltweite Markt für Informationstechnologie 2011 um 4,3 Prozent auf 963,4 Milliarden Euro wachsen wird. Für 2012 rechnet der Verband dann mit einem noch größeren Umsatzplus von 5,4 Prozent. Die Aussichten für den globalen IT-Markt sind sehr gut, bestätigte August-Wilhelm Scheer, Präsident des deutschen Branchenverbands Bitkom. Getrieben wird das Wachstum insbesondere aus großen Emerging Markets. Doch auch in Deutschland steigen die Umsätze den Erwartungen zufolge um immerhin 4,3 Prozent in diesem Jahr und damit stärker als im Durchschnitt der Europäischen Union (plus 2,9 Prozent) > Viele Politiker des Alten Kontinents klagen darüber, dass die Verschuldung in den Euro-Ländern viel negativer beurteilt wird als die Etatlöcher in den USA. Dafür gibt es Gründe: Zum einen sind die großen Rating-Agenturen in den USA beheimatet, zum anderen dominieren die amerikanischen Regeln die internationalen Finanzmärkte, zum dritten ist die Finanzkraft der US-Steuerzahler immer noch beeindruckend. Als Ausweg aus der Übermacht bietet sich die Gründung einer europäischen Rating-Agentur an. Die Beratungsgesellschaft Roland Berger Strategy Consultants hat eine entsprechende Initiative gestartet. Allerdings muss sich die Europa- Agentur dem Wettbewerb stellen und darf nicht von Politikern geführt werden. Wenn die Einschätzungen dieser Neugründung genauer und zutreffender sind als die von Fitch, Moody s und Standard & Poor s, werden die Marktteilnehmer automatisch diese Agentur beauftragen. Bislang hat aber kein europäisches Analysehaus gewagt, den Kampf aufzunehmen. Stefanie Burgmaier, Chefredakteurin Börse Online ROHSTOFFAKTIEN IM VISIER Die Nachfrage nach Rohstoffen ist hoch und wird es wohl auf ab - sehbare Zeit bleiben. Weil das Angebot zugleich begrenzt ist, steigen immer wieder die Preise. Daran partizipiert zum Beispiel der neu in Deutschland zugelassene Schroder ISF Global Resources Equity indirekt durch das Investment in Rohstoffaktien aus den Bereichen Grund- und Edelmetalle, Energie sowie Landwirtschaft. Der in US-Dollar notierte Fonds ist auch in einer Anteilsklasse auf Euro (WKN: A1JJJX) erhältlich, die gegen Währungsschwankungen zwischen Dollar und Euro abgesichert ist. AUSZEICHNUNG FÜR J.P. MORGAN J.P. Morgan Asset Management ist bei der traditionellen Thomson Reuters Extel Survey im Juni als beste Fondsgesellschaft Europas ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer großen Umfrage bei Finanzdienstleistern und großen Unternehmen wird dabei einmal im Jahr unter anderem die Expertise von Analysten und Vermögensverwaltern untersucht. J.P. Morgan verteidigte mit dem Titel den Spitzenplatz aus dem Jahr Die Nominierung ist ein großer Erfolg für uns, freut sich Peter Schwicht, Leiter von J.P. Morgan Asset Management in Deutschland. CORTAL CONSORS MAGAZIN

14 CHANCEN ALTERSVORSORGE _DIE RENTE RICHTIG SICHERN Wer clever vorsorgt, bleibt später finanziell flexibel: Mit einem Mix aus staatlicher Förderung und Eigeninitiative lässt sich der Zukunft entspannt entgegensehen dem sinkenden Rentenniveau zum Trotz. M it 30 Jahren schon an die Rente denken? Das fällt vielen schwer. Während des beruflichen Aufstiegs wollen sich nur wenige schon ernsthaft mit dem Ausstieg befassen. Schließlich ist noch viel Zeit. Doch selbst wenn bis zum Rentenbeginn noch Jahrzehnte vergehen: Die Zeit ungenutzt verstreichen zu lassen birgt ein hohes Risiko: Das Wissen um die realen Rentenkürzungen in der Zukunft ist noch nicht überall angekommen, stellt Oliver Gaedeke fest, Vorstand beim Marktforschungsunternehmen YouGovPsychonomics. Und diese Einschätzung wird durch zahlreiche Umfragen gestützt, zum Beispiel durch eine Studie der Fondsgesellschaft Fidelity vom April 2011: Demzufolge haben 71 Prozent der Befrag- ten nach eigener Auskunft nur ungefähre oder gar keine Vorstellungen über die voraussichtliche Höhe ihrer Altersbezüge. Dabei sprechen die Fakten für sich: Nach aktuellen Daten der Deutschen Rentenversicherung lag der durchschnittliche Zahlbetrag beim Rentenzugang im Jahr 2009 bei Männern in den alten Bundesländern bei lediglich 816 Euro, in den neuen Bundesländern bei 798 Euro. Frauen erhielten in den alten Bundesländern im Durchschnitt sogar nur 480 Euro gesetzliche Rente, in den neuen Bundesländern 656 Euro. Wer im Alter finanziell flexibel bleiben will, muss privat vorsorgen, resümiert Ulrich Meisel, Vorsorgeexperte bei Cortal Consors. Dabei hilft 14 CORTAL CONSORS MAGAZIN

15 Ruhestand genießen: Wer früh spart, muss sich im Alter um seine Finanzen keine Sorgen machen. INNOVATIV, OBJEKTIV, GÜNSTIG: Wer Rat rund um den Vermögensaufbau sucht, ist bei Cortal Consors bestens aufgehoben seit nunmehr 10 Jahren. Einen Beleg dafür lieferte im April die Auszeichnung der Altersvorsorge-Beratung von Cortal Consors, die im Rahmen einer Befragung von Handelsblatt und ServiceValue in der Gesamtwertung die höchste Punktzahl unter 13 getesteten Banken erreichte. In allen Disziplinen, von der Bedarfsermittlung bis zu den Lösungs vorschlägen, erreichte Cortal Consors vorderste Plätze. Mit im Schnitt 2,3 Stunden nahmen sich die Berater von Cortal Consors die meiste Zeit für Kundengespräche. ein früher Sparbeginn, den monatlichen Aufwand zu reduzieren, wie Beispielrechnungen vor Augen führen: Um ein Sparziel von Euro zu erreichen, ist bei einer angenommenen Rendite von 4 Prozent pro Jahr bei einer Ansparzeit von 20 Jahren eine monatliche Sparrate von rund 274 Euro nötig. Wer 35 Jahre spart, muss monatlich nur rund 110 Euro erübrigen. Noch leichter zum Ziel kommen Vorsorgesparer, wenn sie die Möglichkeiten staatlicher Förderung nutzen zum Beispiel mit der Riester-Rente. Dem Aufwand, die entsprechenden Anträge auszufüllen, steht eine lukrative Belohnung gegenüber: Die staatliche Förderung sorgt in der Ansparphase dafür, dass bei recht geringem Risiko eine attraktive Rendite erzielt werden kann, zeigt Finanzöko- > Zu den jüngsten Innovationen zählte die Einführung einer umfassenden Honorarberatung, mit der Cortal Consors schon Anfang 2010 ein im deutschen Bankenmarkt bis dahin kaum verbreitetes Beratungsmodell eingeführt hat. Die Bank ver - dient dabei nicht über eine Provision an jedem verkauften Produkt, sondern berechnet für die Beratung ein vom Depotvolumen abhängiges, pauschales Honorar. Ob individuelle Anlagestrategie oder Depotcheck: Selbstständigen Anlegern eine solide Grundlage für ihre Anlage - entscheidungen zu bieten steht bei den Beraterinnen und Beratern von Cortal Consors im Fokus. In der klassischen Ver - mögensberatung ermitteln erfahrene Spezialisten detailliert den Bedarf und erarbeiten sorgfältig Investment-Vorschläge, die der Anleger dann meist selbstständig umsetzt zu den gewohnt günstigen Online-Konditionen. Die Beraterinnen und Berater stehen telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr zur Verfügung. Erreichbar sind sie unter: > 0911 / Foto: wdv/t. Thiel CORTAL CONSORS MAGAZIN

16 CHANCEN ALTERSVORSORGE Foto: Jurga Graf nom Meisel auf. Die Grundzulage liegt für Riester-Sparer bei bis zu 154 Euro pro Jahr. Für jedes kindergeldberechtigte Kind kommen bis zu 185 Euro hinzu, bei Geburt ab dem Jahr 2008 sogar bis zu 300 Euro. Der förderfähige Höchstbetrag beläuft sich inkusive aller Zulagen auf Euro pro Jahr. Voraussetzung für die volle Förderung ist, dass 4 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Einkünfte in den Riester-Vertrag eingezahlt werden. Der Staat übernimmt je nach Einkommen und familiärer Situation in der Regel zwischen 25 und 50 Prozent der Einzahlungen, schätzt Meisel. In Einzelfällen kann der Zulagenanteil sogar noch höher RIESTER-SPAREN sein. Sicherheitsbewusste WIE SICH FALLEN VERMEIDEN LASSEN Fördermittel verschenken: Nicht wenige Riester-Sparer versäumen, die Förderanträge rechtzeitig auszu füllen. Es empfiehlt sich, gleich beim Vertragsabschluss einen Dauerzulagenantrag auszufüllen und regelmäßig nachzuschauen, ob die Zulagen in den Vertrag geflossen sind. Förderungsentzug riskieren: Wenn der mindestens zu leistende Eigenbeitrag unterschritten wird, können Zulagen zurückgefordert werden. So ist etwa bei Einkommensänderungen, bei der Geburt eines Kindes oder bei auslaufender Kinderzulage zu prüfen, ob die eigenen Einzah - lungen angepasst werden müssen. Riester-Hopping : Weil die Vertriebskosten der Anbieter oft auf die ersten Jahre der Ansparzeit verteilt werden, verursacht jeder Wechsel Renditeeinbußen. Deshalb ist es ratsam, das Produkt sorgfältig auszuwählen und diesem möglichst treu zu bleiben. Sparer profitieren beim Riestern zudem davon, dass der Anbieter den Erhalt der Einzahlungen bis zum Ende der Ansparphase garantieren muss. Das gilt nicht nur für Versicherungs- und Banksparpläne, sondern auch beim Riester-Sparen mit Investmentfonds. Das Sparen mit Fonds eröffnet darüber hinaus die Chance auf wesentlich höhere Renditen, zeigt Vorsorgefachmann Meisel auf. So können Anleger staatlich gefördert an der Entwicklung der Aktienmärkte partizipieren und dank Einzahlungsgarantie der Auszahlung vergleichsweise entspannt entgegensehen. Ein Beispiel >> Wir helfen Vorsorgesparern gerne bei der Auswahl geeigneter Produkte. << Ulrich Meisel, Vorsorgeexperte bei Cortal Consors dafür ist der Fondssparplan DWS RiesterRente Premium. Je nach Wunsch des Sparers können die Wertschwankungen bei diesem Produkt zu bestimmten Zeitpunkten reduziert werden etwa mit einer optionalen Höchststandssicherung ab dem 55. Geburtstag. Wird diese gewählt, kann das gesparte Vermögen nicht mehr unter einen bis dahin abgesicherten Stand sinken. Vom Beginn der Auszahlungen bis zum 85. Lebensjahr werden die Auszahlungen aus dem Fondsvermögen bestritten, im Anschluss wird eine Leibrente gezahlt. Beim Riester-Sparen zu bedenken ist allerdings die langfristige Bindung: Auf die Riester-Ersparnisse kann der Sparer erst nach Ablauf des Vertrags zugreifen, betont Vorsorgeexperte Meisel. Deshalb empfiehlt er, sich möglichst nicht allein darauf zu beschränken und auch auf anderen Wegen Vermögen aufzubauen zum Beispiel mit Investments in aktiv gemanagten Fonds oder ETFs (Exchange Traded Funds). Damit lässt sich dann die nötige Flexibilität schaffen. Denn wird ein Riester-Sparplan vorzeitig aufgelöst, muss die bis zu diesem Zeitpunkt erhaltene Förderung wieder zurückgezahlt werden. Auch dürfen beim Rentenbeginn maximal 30 Prozent des Guthabens aus dem Riester-Vertrag abgehoben werden, der Rest muss in einen Auszahlplan oder in eine Rentenversicherung umgewandelt werden. Doch mit einem Mix aus staatlich geförderter Altersvorsorge und individuellem Vermögensaufbau schlägt der Sparer zwei Fliegen mit einer Klappe: Der geförderte Anteil ist risikoarm angelegt und sichert die Zukunft. Durch den individuellen Vermögensaufbau bleiben Sparer gleichzeitig finanziell flexibel. Dabei unterstützen wir Anleger gerne bei der Auswahl geeigneter Produkte, betont Meisel. Sprechen Sie uns einfach an. > 16 CORTAL CONSORS MAGAZIN

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS RiesterRente Premium. Mit dem DWS Mehrsparschwein können Sie gleich 3-fach fürs Alter vorsorgen!

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS RiesterRente Premium. Mit dem DWS Mehrsparschwein können Sie gleich 3-fach fürs Alter vorsorgen! Deutsche Asset & Wealth Management DWS RiesterRente Premium Mit dem DWS Mehrsparschwein können Sie gleich 3-fach fürs Alter vorsorgen! * Die DWS/DB AWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro.

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _DER ACTIVETRADER pro von CortAL CONSORS. DIE professionelle HANDELSSOFTWARE. Sie wünschen sich mehr für Ihr Online-Trading? Sehr gerne! Mehr Flexibilität,

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING FACT SHEET GRAFISCHES TRADING Traden aus dem Chart INHALTSÜBERSICHT TRADEN AUS DEM CHART Seite 03 Was bedeutet Traden aus dem Chart Seite 04 Voraussetzungen Seite 05 Wie schalte ich Traden aus dem Chart

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK SORGEN SIE HEUTE FÜR MORGEN VOR. DER STAAT HILFT MIT. Sorgenfrei den Ruhestand genießen davon träumen viele. Schön, dass Sie aktiv vorsorgen wollen.

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren.

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren. Wichtiger Hinweis für österreichische Anleger am Ende dieser Mitteilung 19. Juli 2013 Umwandlung des "Allianz Adifonds" in einen "Feeder"-Fonds Sehr geehrte Damen und Herren, in Ihrem Investmentfondsdepot

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus.

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Die Ordertypen der Börse Stuttgart Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Für die Börse Stuttgart stehen die Bedürfnisse und Interessen des Privatanlegers

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht mit ETFs Wir alle stellen uns gerade in Zeiten der Krise immer wieder die gleiche

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren!

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Der INFLATIONS-AIRBAG Der OVB Inflations-Airbag. Die Fachpresse schlägt Alarm! Die deutschen Sparer zahlen gleich doppelt drauf Die Geldschwemme hat

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich! Itzehoer Aktien Club Geldanlage mit Strategie Ein Club, viele Vorteile Mitmachen lohnt sich! Starke Rendite Das IACGemeinschaftsdepot Die clevere Alternative: Profitieren Sie vom langfristigen Wachstumspotential

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Aktives Fondsmanagement. seit 1931

Aktives Fondsmanagement. seit 1931 Aktives Fondsmanagement seit 1931 2 M&G Investments www.mandg.com www.mandg.com Aktives Fondsmanagement 3 Inhalt Zeitlose Investmentprinzipien 4-7 Innovation und Tradition 8-9 Stärke über die gesamte Breite

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige

Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige Name: Alexander Artopé Funktion: Geschäftsführer Organisation: smava Kurzeinführung zum Thema im Rahmen

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Vermögenskonzepte mit AL Portfolios Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Wählen Sie die Fondsrente, die zu Ihnen passt. Um den

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Geld begleitet unser Leben Informationen

Geld begleitet unser Leben Informationen Geld begleitet unser Leben Informationen Eine Stunde über Geld nachdenken... Geld begleitet unser Leben! Geld ist eines der wichtigsten Themen, die unser Leben begleiten. Die meisten Menschen verdienen

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10)

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit der

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

risikolebensversicherung kreditabsicherung GünStiG Und flexibel für ihr eigentum!

risikolebensversicherung kreditabsicherung GünStiG Und flexibel für ihr eigentum! RisikoLEBENSversicherung Kreditabsicherung günstig und Flexibel Für IHr Eigentum! Unverzichtbar für alle, die sich etwas aufbauen Sie haben eine gute Entscheidung getroffen: Sie bauen sich mit Ihrer Familie

Mehr

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Eine echte Produktinnovation für Ihren Erfolg *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand April 2006

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch Geschäftsbereich Leben xyz www.hdi-gerling.de/ www.hdi-gerling.de twotrust HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung flex Direktversicherung HG Start frei: Titel Für die Head Vorsorge, die besonders dynamisch

Mehr

Produktinformation plusrente

Produktinformation plusrente Produktinformation plusrente www.plusrente.de mehr. wert. shopping. die Bayerische Versicherung Die Versicherungsgruppe die Bayerische, ehemals BBV - Bayerische Beamten Versicherungen, ist eine in der

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Kompetenzführer vorgestellt

Kompetenzführer vorgestellt Gerhard Lenschow und HANSAINVEST: Zwei Kompetenzführer im Markt für Euro-Anleihen- und -Aktienfonds Titel des Interviews: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Gerhard Lenschow und HANSAINVEST: Zwei Kompetenzführer

Mehr

Förder Renteinvest DWS Premium

Förder Renteinvest DWS Premium Förder Renteinvest DWS Premium Versorgungslücken schließen Förder Renteinvest DWS Premium der Renditeturbo Die Altersvorsorge mit Förder Renteinvest DWS Premium bietet sehr hohe Renditechancen für Ihre

Mehr

DWS TopRente Damit Ihre Vorsorge im Alter nicht alt aussieht

DWS TopRente Damit Ihre Vorsorge im Alter nicht alt aussieht DWS TopRente Damit Ihre Vorsorge im Alter nicht alt aussieht *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. 30.6.200. Quelle: FinanzTest;

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

Versorgungslücken schließen. Förder Renteinvest DWS Premium. Optimale Ertragschancen. Garantierte Sicherheit. Fondsanlage. Höchststandsicherung

Versorgungslücken schließen. Förder Renteinvest DWS Premium. Optimale Ertragschancen. Garantierte Sicherheit. Fondsanlage. Höchststandsicherung Versorgungslücken schließen Förder Renteinvest DWS Premium Die Altersvorsorge mit Förder Renteinvest DWS Premium bietet optimale Renditechancen für Ihre lebenslange Rente. Unabhängig von den Renditechancen

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Lernmodul Regelmäßiges Sparen

Lernmodul Regelmäßiges Sparen Zinsprodukte Zinsberechnung Mit dem Tag des Geldeingangs beginnt die Verzinsung des eingezahlten Kapitals. Der Zinssatz bezieht sich auf ein Jahr, d. h. nur wenn das Kapital das komplette Jahr angelegt

Mehr

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1 BCA OnLive 11. Juni 2015 Investment Grundlagen Teil 1 Aktienfonds zahlen sich langfristig aus. Wertentwicklung der BVI-Publikumsfonds in Prozent - Einmalanlagen Fonds Anlageschwerpunkt Durchschnittliche

Mehr

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt.

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 31.12.2009. Oliver Kahn, Deutschlands

Mehr

Gemeinsam für Ihre Absicherung.

Gemeinsam für Ihre Absicherung. /GARANTA Speziell für Mitarbeiter in Kfz-Betrieben Gemeinsam für Ihre Absicherung. Die Gesetzliche Rentenversicherung stößt an ihre Grenzen. So stehen immer weniger Beitragszahler immer mehr Rentnern gegenüber.

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fürstlich investieren Vermögen aufbauen, Werte schaffen, Erfolge genießen. Vermögen sind selten Glückstreffer, aber oft die Folge kluger, langfristiger

Mehr

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit.

Mehr

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst.

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. 3344 Stand: 01/2015 CB.50.060_10 ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. Weitere Informationen unter: Fon + 49 (0) 911 / 369-20 30 Consorsbank

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Unser Partner: Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Die Zurich Produktfamilie mit garantierter Sicherheit Förder Renteinvest DWS Premium Sicher und renditestark riestern: lohnt sich wirklich für jeden

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein Seit vielen Jahren ist die Geburtenrate in Deutschland rückläufig. Während die allgemeine Lebenserwartung steigt. Dadurch wurde es notwendig, das Sicherungsniveau

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr