Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. - Tourismus -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. - Tourismus -"

Transkript

1 Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. - Tourismus - Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. - Postfach Neumarkt Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: 22-Ri Sachbearbeiter: Zimmer-Nr.: Telefon: Telefax: Datum: Frau Riel B / / November 2012 Ausschreibung: Projektmanagement zum Leader-Kooperationsprojekt Zielgruppenorientierte Qualitäts- und Serviceoffensive zum Wandern im Bayerischen Jura mit Schwerpunkt Jurasteig Sehr geehrte/r Der Arbeitskreis Bayerischer Jura sucht nach einem/r Projektmanager/in zum hier beschriebenen Leader-Kooperationsprojekt mit folgenden Leistungen: Beschreibung der Ausgangslage Die vier Jura-Landkreise Amberg-Sulzbach, Kelheim, Neumarkt i.d.opf. und Regensburg arbeiten seit Jahren intensiv an der Inwertsetzung des Landschaftsgebietes Bayerischer Jura zusammen wobei der Qualitätsweg Jurasteig ein Leuchtturmprojekt darstellt. Das Wanderpotenzial soll durch das Kooperations-Projekt ausgeschöpft und die Region durch diesen Mehrwert gestärkt werden Projektziel: Das Leuchtturmprojekt Jurasteig soll in die Region hinein wie auch nach außen professionell vernetzt werden und der Bayerische Jura sich nachhaltig als Wanderregion etablieren. Bisher wurde der Qualitätsweg Jurasteig nur pauschal für Wanderer vermarktet und soll nun durch ein Zielgruppenkonzept differenzierter angegangen werden. Auch die Tagesschlaufen am Hauptweg müssen als wichtige Tagesrundwege intensiv mit eingebunden werden. Eine infrastrukturelle Optimierung (z.b. QR-Codes) und die Sicherung und Steigerung der Wertschöpfung stehen an erster Stelle. Zudem ist eine Vernetzung mit regionalen Partnern und Maßnahmen sinnvoll (z.b. Biodiversität entlang des Jurasteiges mittels der Aktion der Landschaftspflege Juradistl und Altmühltaler Lamm). Dabei sollen auch die maßgeblichen Partner wie Gastgeber und Gastronomen verstärkt am Jurasteig eingebunden, beraten und neue Angebote integriert werden. Hausanschrift: Besuchszeiten: Konten: BLZ Stadtbushaltestellen: Neumarkt, Nürnberger Straße 1 Mo., Di Uhr Sparkasse Neumarkt Telefon (09181) Mi., Fr Uhr Raiffeisenbank Neumarkt Linien 561/562 Telefax: (09181) Do Uhr Postamt Nürnberg Bitte vereinbaren Sie Termine auch während der Öffnungszeiten!

2 - 2 - Das Thema Internet, insbesondere die Nutzung sozialer Netzwerke im Sinne von Socialmedia-Marketing / web 2.0, ist ebenfalls Schwerpunkt bei der Umsetzung. Alle Handlungsansätze und Maßnahmen sollen dabei in die Aktivitäten des Bayerischen Jura zum Thema Wandern einfließen. Koordination, Abstimmung und Informationsaustausch: Eine enge Abstimmung mit den beteiligten Jura-Landkreisen (AK Bayerischer Jura) und den LAGs durch regelmäßige Sitzungsteilnahmen und einen zeitnahen Informationsaustausch in der Vorbereitungs- und Umsetzungsphase ist erforderlich. Die Schlaufenwege (Tageswanderungen am Hauptweg) sind verstärkt zu integrieren! Die Projektmanagementleistung (Ausführungen siehe Leistungsbeschreibung): Allgemeine Projektabwicklung: Abstimmungsarbeit und regelmäßige Projektstandsberichte / Infrastrukturelle Weiterentwicklung / Image als Wanderregion sichern und ausbauen / Internet und andere Medien nutzen / Vernetzung mit Partnern und Beratung der Betriebe sowie neue Gästegruppen ansprechen und Kommunikationswege finden. Konzeption und Umsetzung nachfolgender Positionen am Qualitätsweg und an Schlaufen: Betreuung einer Marktanalyse (externe Vergabe) Evaluierungsstudie: Mitbetreuung und organisatorische Begleitung, Impulsgebung zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Qualitätsweges Jurasteig Zielgruppenkonzept mit Ausarbeitung von Zielgruppenangeboten am Jurasteig z.b. Familien, Tageswanderungen, Wanderer mit Hunden, Etappenwanderer ohne Gepäck, geführte Wanderungen, kulinarisches Wandern, Erschließung neuer Quellgebiete auch im benachbartem Ausland Qualitative Aufwertung durch Beratung von Betrieben und Gastgebern Überzeugung für Klassifizierung / Gütesiegel Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland / Aufnahme regionaler Angebote und Produkte (wie Altmühltaler Lamm, Juradistl-Lamm und Juradistl-Rind) / Ideen für Paketangebote und Impulse für innerbetriebliche Maßnahmen (z.b. Homepage-Optimierung, Servicegedanken) Erarbeitung von Kommunikationswegen zur Zielgruppe d.h. Betreuung von externen Fotoarbeiten, Aufbereitung von erarbeiteten Daten und Darstellung in relevanten Medien: (z.b. für mobile Endgeräte, Online-Tourenportale oder unter Suchmaschinenoptimierung, Ausarbeitung einer Info-Broschüre für Zielgruppen, Ausarbeitung von redaktionellen Texten, begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Impulsgebung für Socialmedia-Marketing Errichtung/Steuerung von QR-Codes an ausgewählten Standorten im Gelände Stoffsammlung, Strategie- und Standortplanung auf Grundlage von bestehenden Ideen der Touristiker, ggf. Suche nach vorhandenen Webportalen, straffe Betextung und Befüllung von Websites zum Thema, Adaption für mobile Endgeräte, Bestellung der Schilder, Koordination der Vor-Ort-Stationierung. Projektumfang und Zeitrahmen: Projektbeginn: November 2012 Projektende (Management): März 2015 Projektumfang: ca. 800 Stunden Unkostenpauschale: 800 Euro

3 - 3 - Geforderte Eignungsnachweise: Darstellung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Unternehmens sowie Referenzen etc. bitte beifügen Wertung und Zuschlagserteilung: Es gelangen nur diejenigen Angebote in die Prüfung und Wertung, die sämtliche Anforderungen / Positionen erfüllen. Die Zuschlagserteilung erfolgt schriftlich. Hinweis: Der Auftraggeber ist bestrebt, zugunsten der Projektarbeit die Fahrzeit und Fahrkosten möglichst niedrig zu halten. Eine Unkostenpauschale von 800 Euro wurde daher angesetzt. Die zuständige Leader-Geschäftsstelle (Regina GmbH, Neumarkt i.d.opf.), der Träger (Landkreis Neumarkt i.d.opf.) und die Tourismussachgebiete der Landkreise (der AK Bayerischer Jura) werden das Projekt und die inhaltliche Fragestellungen intensiv begleiten und relevante Daten zur Verfügung stellen. Die im Rahmen der Umsetzung der Maßnahmen entstehenden Kosten wie zusätzliche Grafikarbeiten, Druck- und Materialkosten, etc. werden durch den Auftraggeber separat kalkuliert und sind nicht im Leistungsumfang beinhaltet. Angebotsabgabe: Sollte dieses Projektmanagement für Sie in Frage kommen, bitten wir Sie um ein schriftliches Angebot auf dem Postweg bis zum 28. November Später eingehende oder elektronische Übermittlungen werden ausgeschlossen, Nebenangebote und mündliche Absprachen werden nicht zugelassen. Mit freundlichen Grüßen Anlage 1 Flyer Jurasteig 1 Leistungsbeschreibung 1 Preisblatt Michael Gottschalk Landkreis Neumarkt i.d.opf. Projektträger

4 Leistungsbeschreibung: Leader-Projekt Zielgruppenorientierte Qualitäts- und Serviceoffensive Wandern im Bayerischen Jura mit Schwerpunkt Jurasteig 1. Projektziel / Aufgabenstellung Der Jurasteig wurde 2008 als Qualitätsweg zertifiziert. Damit der Wanderweg Jurasteig aufgrund seiner guten Wegeführungen und -beschaffenheit sowohl nach innen in die Region hinein wie auch nach außen hin ein professionelles nachhaltig vernetztes Leuchtturmprojekt der Region wird und der Bayerische Jura insgesamt als Wanderregion gestärkt wird, muss das Thema Wandern im Bayerischen Jura mit dem Schwerpunkt Jurasteig zielgruppengerecht und serviceorientiert weiterentwickelt und infrastrukturell optimiert werden. Eine Sicherung und Steigerung der Wertschöpfung steht hier an erster Stelle. Zudem ist eine Vernetzung mit regionalen Partnern und Maßnahmen sinnvoll, so dass z. B. die Maßnahme Biodiversität entlang des Jurasteiges der Landschaftspflegeverbände mittels der Aktion Juradistl (Weiderind und Lamm, Juradistltour) verstärkt in den Focus gerückt werden soll. Dabei sind auch die maßgeblichen Partner Gastgeber/Gastronomie verstärkt am Jurasteig zu gewinnen und neue Angebote zu integrieren. Zudem sind die Schlaufenwege als wichtige Tages-Rundwege am Jurasteig ein Schwerpunkt des Projektes, da diese bislang nicht im Vordergrund standen. Auch das Thema Internet, insbesondere die Nutzung sozialer Netzwerke im Sinne von Socialmedia-Marketing und web 2.0 soll stärker in den Fokus gerückt werden. Alle Handlungsansätze und Maßnahmen müssen dabei in die Aktivitäten des Bayerischen Jura zum Thema Wandern eingebunden und vernetzt werden. Zur Koordinierung der gemeinsamen Maßnahmen wird ein Kooperations-Projekt zwischen der Leader-Region LAG REGINA im Landkreis Neumarkt, der LAG Regensburger Vorwald-Jura und den LAGs der Landkreise Kelheim und Amberg-Sulzbach auf den Weg gebracht. Teilziele: Zur Sicherung und zum Ausbau der Wanderregion Bayerischer Jura und des bisherigen Basis -Projektes Jurasteig soll durch zielgerechte Maßnahmen folgende Teilziele erreicht werden: Steigerung des Images und Bekanntheitsgrades des Bayerischen Jura mit dem Jurasteig als Wanderregion vor allem durch Ansprache neuer Gäste- und Zielgruppen mit konkreten Angeboten Verstärke Einbindung der Schlaufenwege am Jurasteig, die bislang nahezu in Eigenverantwortung der Gemeinden betreut und zu unspezifisch vermarktet werden Vernetzung mit neuen Wander- und Freizeitangeboten der Region und Einbindung des ÖPNV in die Angebotsgestaltung

5 Vernetzung mit regionalen Wanderangeboten, Bayerischen Jura-Angeboten und Partnern, wie z.b. Zusammenarbeit mit den Landschaftspflegeverbänden im Rahmen deren Maßnahme Biodiversität entlang des Jurasteiges - Aktion Juradistl (Weiderind und Lamm, Juradistltour) aber auch Altmühltaler Lamm Qualitätsoffensive für die Beherbergungsbetriebe und Gastronomie bezüglich Zertifizierung (Qualitätsgastgeber und Sterneklassifizierung ) sowie Impulsgebung zur Beteiligung an der Aktion Juradistl (Betriebliche Beratungen) Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Wandern mit Schwerpunkt Jurasteig unter Berücksichtigung des Online-Marketings. 2. Leistungsbeschreibung Nachfolgende Leistungsbeschreibung umfasst die Projektkoordination und Projektumsetzung von festgelegten Maßnahmen und Aufgabenfeldern Allgemeine Projektabwicklung - Bedarfsgemäße Teilnahme an Arbeitstreffen mit den zuständigen Fachstellen wie Arbeitskreis Bayerischer Jura, Tourismusverband Ostbayern, Landkreise o.ä. und regelmäßige Berichterstattung zum Projektstand gegenüber den Auftraggebern - Projektmanagement für Konzeption, Koordination und Umsetzung wie unter 2.2. bis 2.6. beschrieben 2.2. Zielgruppenkonzept mit Ausarbeitung von Zielgruppenangeboten am Jurasteig z. B. für Familien mit Kindern, Tageswanderer, Wanderer mit Hunden, Etappenwanderer ohne Gepäck, Naturgenießer, ältere Menschen, Gruppen, geführte Wanderungen, ausländische Gäste usw., die ggf. unterschiedliche Ansprüche an den Weg, die Ansprache, Unterkunft oder Mobilität haben. - Ausarbeitung spezieller Wandertipps mit dem ÖPNV/Freizeitbusse für Internetdarstellung und verschiedene Medien - Prüfung und Integration von regionalen Angeboten z.b. der Gemeinden, Naturparke, Freizeitanbieter der Schifffahrt oder eine Vernetzung mit dem Projekt Tal der Schwarzen Laber (aktuelles Leaderprojekt) oder Juradistl - Entwicklung von Ideen zur Kundenbindung u.a. mit Ideenfindung für einen Imageträger zum Qualitätsweg (Ideenfindung, Koordination, Beispielsammlung) - Erschließung neuer Quellgebiete und Etablierung des Jurasteiges im benachbarten Ausland. Ein erster Schritt ist der Relaunch der Website die sowohl in niederländisch als auch englisch verfügbar sein soll. Betreuung und Beauftragung von einzelnen Übersetzungsarbeiten z. B. für Kurz- und Imagetexte, Werbeplattformen im Internet - Erarbeitung und Umsetzung von Präsentations/Kommunikationsmedien für die Zielgruppen wie z. B. Displays oder Rollups o.ä. (Produktion erfolgt extern)

6 2.3. Qualitative Aufwertung durch Beratungsarbeit von Gastgebern (auch die Schlaufenwege betreffend) - Betreuung, Beratung und Überzeugung der ansässigen gastgebenden Betriebe über die Möglichkeiten und Vorteile der Klassifizierung bzw. Zertifizierung, auch im Hinblick auf gemeinsame Maßnahmen (Überzeugung für Gütesiegel/ Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland, Juradistl etc. durch Briefe, Telefonate, Gespräche vor Ort) - Initiierung von Ideen für Paketangebote und Überzeugungsarbeit bei Gastgebern und Freizeitpartnern am Jurasteig (Kooperation, Gepäcktransfer, Aktionen etc.) - Impulse für innerbetriebliche Maßnahmen interessierter Betriebe und Sensibilisierung zum Thema Jurasteig und Wanderfreundlichkeit (Tipps für Optimierungen der Homepage der Betriebe, Flyer auslegen, Service für Wanderer etc. usw.) 2.4. Erarbeitung von Kommunikationswegen zur Zielgruppe, d.h. Aufbereitung und Darstellung der Informationen in relevanten Medien - Betreuung von extern zu beauftragenden Fotoarbeiten zum Schmackhaftmachen und für Präsentationszwecke des Jurasteiges für spezielle Zielgruppen (z.b. für Internet, Printmedien, Pressearbeit, Inserate usw.) - Aufbau und Steuerung/Implementierung neuer Module und Anwendungen für den Internetauftritt mit neuen zielgruppengerechten Elementen und -Optik wie z.b. Tourenportal, Informationsaufbereitung für relevante Medien (wie Smartphones, Ipad etc), ÖPNV-Angeboten, Gepäcktransfer, Eselwandern am Jurasteig usw., die bislang noch nicht im Internetauftritt integriert sind oder nicht serviceorientiert aufbereitet wurden. Dabei auch Mitwirkung bei der Suchmaschinenoptimierung und Abstimmung mit beratenden externen Firmen. (Technische Internetumsetzungsarbeiten und Online-Beratung werden extern vergeben). - Ausarbeitung (Inhalt, Struktur, Text, Bildauswahl) einer Zielgruppen ansprechenden Info-Broschüre (im sinne eines Art Service-Ratgebers ) u.a. mit Inhalten aus Position 2.2 (Wandertipps mit dem ÖPNV, Zielgruppeninfos, Besonderheiten usw.) die als Ergänzungsmedium zur bisherigen Publikation zum Jurasteig dient - Aufbereitung von bis zu vier variierenden redaktionellen Texte in Fachzeitschriften und sonstige Medien - Begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der neu herausgearbeiteten Ergebnisse und Angebote (Presse, Medien, Paket-Beilger, Mailings), Impulsgebung für Socialmedia-Marketing (Erweiterung der Präsenz des Jurasteiges im Web 2.0, z.b. über twitter, Blog-Marketing, facebook etc.)

7 2.5. Einrichtung/Steuerung von QR-Codes an ausgewählten Standorten im Gelände Implementierung von QR-Codes zum Abruf von Informationen im Gelände über webfähige Geräte! Stoffsammlung, Strategie- und Standortplanung, Betextung, Befüllung von Websites zum Thema, Adaption für mobile Endgeräte, Bestellung der Schilder, Koordination der Vor-Ort-Stationierung usw. Umsetzung von 40 bis 60 benötigten QR-Codes (40 60) als Informationsschnittstellen über Smartphones im Gelände 2.6. Betreuung einer extern zu vergebenden Marktanalyse/Evaluierungsstudie am Jurasteig Mitentwicklung des Fragebogens, erster Ansprechpartner sein für externes Projektteam, organisatorische Begleitung 3. Projektbearbeitung Projektbeginn: Ab Nov Projektende: März 2015 Projektumfang: ca. 800 Stunden Unkostenpauschale: 800 EUR 4. Zeitplan Die nachfolgend dargestellten Zeitangaben sind eine grobe Schätzung und werden im Arbeitskreis Bayerischer Jura mit dem Auftragnehmer jeweils endgültig fixiert. Da sich manche Leistungen gegenseitig bedingen, kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen. Das Projekt muss mit all seinen Leistungen bis März 2015 abgeschlossen sein. Grundsätzliche Projektarbeit während der gesamten Nov März 2015 Projektdauer Betreuung externer Marktanalyse steht am Anfang Nov Sommer 2013 Marktanalyse des Projektes Zielgruppenkonzept Ausarbeitung im Jahr 2013 Jan. Dez Qualitative Aufwertungen Betreuung der Betriebe, März 2013 Sommer 2014 Integration von Produkten etc. Erarbeitung von Kommunikationswegen zur Zielgruppe Daten, Medien, Internet- Optimierung, Social-Media etc. Nov Sommer 2013 Umsetzung von QR-Codes Broschüre, PR-Arbeit, etc. Stoffsammlung, Umsetzung, Geländearbeit Jan März 2015 Sept März 2015 Hinweis: Der Auftraggeber ist bestrebt, zugunsten der Projektarbeit die Fahrzeit und Fahrkosten möglichst niedrig zu halten. Eine Unkostenpauschale von 800 EUR wurde daher angesetzt, weitere Unkosten sind ansonsten in der Gesamtkalkulation der Stunden unter 2.1. enthalten. Zur Kalkulation und Angebotsabgabe ist das Preisblatt heranzuziehen. Die zuständige Leader-Geschäftsstelle und die Tourismussachgebiete der Landkreise bzw. der AK Bayerischer Jura werden das Projekt und damit verbundene inhaltliche Fragestellungen intensiv begleiten sowie relevante Daten zur Verfügung stellen. Die im Rahmen der Umsetzung der Maßnahmen entstehenden Kosten wie zusätzliche Grafikarbeiten, Druckkosten, Materialkosten, Marktanalyse etc. werden durch den Auftraggeber separat kalkuliert und sind nicht im Leistungsumfang beinhaltet. Arbeitskreis Bayerischer Jura, Projektträger Landkreis Neumarkti.d.OPf.

8 Preisblatt zur Kalkulation des Leader-Kooperationsprojektes: Zielgruppenorientierte Qualitäts- und Serviceoffensive Wandern im Bayerischen Jura mit Schwerpunkt Jurasteig Pos. aus Leistungsverzeichnis Pos 2.1 Pos 2.2 Pos 2.3 Pos 2.4 Maßnahme Projektmanagement Besprechungen/ Termine/Grundlagenarbeit/Allgemeines (Einarbeitung/weitere Fahrtkosten) Zielgruppenkonzept mit Einzelaufgaben Gastgebertätigkeiten Kommunikationsarbeit grob geschätzter Bedarf/Stückzahl/Seiten/Stunden Stundenhonorar/ Stückpreis Endsumme in EUR Pos 2.5 Pos. 2.6 QR-Code-Betreuung/Veranlassung/Umsetzung Betreuung / Begleitung Marktanalyse Unkostenpauschale allgemein Summe Stunden 800 Kosten Projektmanagement gesamt 800 EUR

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Art der Leistung Beratungs- und Unterstützungsleistungen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

www.fraenkische-schweiz.com Was ist die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz (TZ)?

www.fraenkische-schweiz.com Was ist die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz (TZ)? Was ist die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz (TZ)? Die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz wurde am 01.04.1974 gegründet. Sie vertritt die touristischen Interessen des Gebietsausschuss Fränkische

Mehr

Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz

Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz Matthias Helldörfer Gößweinstein, 10. März 2009 Agenda 1. Einführung 2. Situationsanalyse 3. Konzeption 4. Maßnahmen im Marketing-Mix

Mehr

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional.

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional. P S R Public Social Responsibility Institut Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional. nachhaltig. nachhaltig regional bestens rechtssicher versorgungssicher qualitätssicher ökologisch innovativ

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

An die Adressaten. Gronau, 18. September 2015

An die Adressaten. Gronau, 18. September 2015 An die Adressaten Gronau, 18. September 2015 Öffentliche Ausschreibung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Texterstellung und Übersetzungen für das INTERREG V-Projekt Grenzenlose Touristische Innovation

Mehr

Tourismusjahr 2008 in Zahlen

Tourismusjahr 2008 in Zahlen Tourismusjahr 2008 in Zahlen Übernachtungen gewerblich Vergleich Jahre 2006/2007 2006 2007 Bermatingen (3/2) 8.411 - - Deggenh tal (14) 60.145 64.098 +6,6% Markdorf (11) 84.522 95.814 +13,4% Oberteuringen

Mehr

Ausschreibung Projektmanagement Günztal Weiderind

Ausschreibung Projektmanagement Günztal Weiderind Ausschreibung Projektmanagement Günztal Weiderind 1 Hintergrund und Anlass Zwischen Obergünzburg im Ostallgäu und Günzburg im Donautal erstreckt sich das Günztal, eine der landesweit bedeutsamen Biotopverbundachsen

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement« Projektvorstellung Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«Wedekind, Kai In Zusammenarbeit mit Projektmanager Versicherungsforen Leipzig GmbH 1 Die Idee Kundenwertmodelle werden in der Versicherungspraxis

Mehr

Zusammenarbeit im Projekt

Zusammenarbeit im Projekt Zusammenarbeit im Projekt Die folgenden Folien geben ein paar Grundsätze und Tips aus unserer Projektmanagement Erfahrung weiter. Vielleicht nicht viel Neues? just do it! Grundsätze Viele Firmen sind nach

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse Was ist topresponse? Unverbrauchte, innovative Art, Menschen mit Dialogmarketing anzusprechen. Klassische onlinegestützte, mehrstufige Direktmarketingstrategie

Mehr

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU 8 Tipps für Ihre Website Hintergrund Kompetenzzentrum für digitale Kommunikation, insb. Social Media, internes Wissensmanagement und E-Learning Ziel: Erstinformation,

Mehr

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc.

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc. Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER Diese übersichtliche Webseite ist besonders benutzerfreundlich, modern und responsive. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich T. 044 272

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Dresden, 2. Februar 2009. Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001

Dresden, 2. Februar 2009. Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001 R & M Hausverwaltung GmbH Herr Müller Hainstraße 5 01067 Dresden Dresden, 2. Februar 2009 Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001 Sehr geehrter

Mehr

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Zielsetzungen und Rahmenbedingungen (1) Zielsetzung EhrenamtMessen 2008: Erhebliche Steigerung der Medienwirkung nicht: nur Unterstützung

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster

Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster Stellenprofil Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster Das Unternehmen Wir suchen für unseren Auftraggeber, eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster, einen dynamischen, webaffinen

Mehr

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive)

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Startprojekt im Rahmen des Modellvorhabens LandZukunft im Landkreis Birkenfeld Projektskizze, Stand

Mehr

Ziele Winterhilfe Schweiz 2014/2015

Ziele Winterhilfe Schweiz 2014/2015 Tätigkeitsprogramm Winterhilfe Schweiz Ziele Winterhilfe Schweiz 2014/2015 Kompetentes und fristgerechtes Erfüllen des ordentlichen Aufgabenbereichs Umsetzung weiterer Punkte der Strategie gemeinsam mit

Mehr

Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II)

Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II) Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II) Workshop IV 1 Vernetzte Kommunikation 1) Corporate Design (CD) 2) Kommunikations-/ Zielgruppenkonzepte 3) Umgang mit Agenturen 1 Erfolgreiche Umweltkommunikation

Mehr

2713/AB-BR/2012. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

2713/AB-BR/2012. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 2713/AB-BR/2012 - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 2713/AB-BR/2012 Eingelangt am 07.12.2012 BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Anfragebeantwortung NIKOLAUS

Mehr

Wir VerleiHen ihrem firmenauftritt Die entscheidende stärke!

Wir VerleiHen ihrem firmenauftritt Die entscheidende stärke! WebDesign PrintDesign CorPorate Design Wir VerleiHen ihrem firmenauftritt Die entscheidende stärke! Mit einer professionell und zielgerichteten Werbung schaffen wir die notwendige Basis für Ihren Erfolg

Mehr

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH Fachbereich VI Geographie/Geowissenschaften Freizeit- und Tourismusgeographie B a c h e l o r a r b e i t zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science [B.Sc.] Online-Marketing von Destinationen

Mehr

www.rosenhof-bohlsen.de Marketing für Hotellerie und Gastronomie Ideen für Ihre Vermarktung on- und offline

www.rosenhof-bohlsen.de Marketing für Hotellerie und Gastronomie Ideen für Ihre Vermarktung on- und offline www.rosenhof-bohlsen.de Marketing für Hotellerie und Gastronomie Ideen für Ihre Vermarktung on- und offline 1 www.rosenhof-bohlsen.de Ihr Dienstleister für Marketing I Vertrieb I BWL Marketing für Hotellerie

Mehr

Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE. Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen

Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE. Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen Frühbucherrabatt bis 31. Oktober 2013 Warum Pressearbeit?

Mehr

Mobilisierung privater Eigentümer. Stadtumbaukonferenz Ort: Gelsenkirchen

Mobilisierung privater Eigentümer. Stadtumbaukonferenz Ort: Gelsenkirchen Mobilisierung privater Eigentümer. Stadtumbaukonferenz Ort: Gelsenkirchen Gelsenkirchen, 22. November 2007 1 Mobilisierung privater Eigentümer Dortmund, 22. November 2007 Gliederung. 1. Zielsetzung 2.

Mehr

Kommunikation mit Kunden. Ing. Astrid Rompolt

Kommunikation mit Kunden. Ing. Astrid Rompolt Kommunikation mit Kunden Ing. Astrid Rompolt Kommunikation Aufgaben und Ziele Kundinnen und Kunden Möglichkeiten der Kommunikation Intern > < extern Persönlich Gedruckt Elektronisch Inhalt Kommunikation

Mehr

% i. _! (T "r t. Vorvereinbarung. Präambel

% i. _! (T r t. Vorvereinbarung. Präambel % i. _! (T "r t Vorvereinbarung Präambel Diese Vorvereinbarung trifft Regelungen für Leistungen und sich daraus ergebende Kosten, die Dataport auf Wunsch des Kunden bereits in einem Zeitraum vor Abschluss

Mehr

Der Ausbau der Radregion Münsterland als

Der Ausbau der Radregion Münsterland als Leitbild Vision Der Ausbau der Radregion Münsterland als führende Region im Radtourismus durch qualitativ hochwertige radtouristische Angebote und einen unvergleichlichen radtouristischen Service. Markenbildung

Mehr

6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE. 5/2/15 art- engel.de

6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE. 5/2/15 art- engel.de 6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE 5/2/15 art- engel.de 1 Inhalt 1. Über uns 2. Unsere Ziele 3. Wir bieten Ihnen an! 3.1 Konzept und Planung 3.2 Grafikdesign /

Mehr

Telefon: 08008833100, E-Mail: Erhard.Finger@telekom.de. Markterkundungsverfahren für die Breitbandversorgung in der Gemeinde Bayerisch Gmain

Telefon: 08008833100, E-Mail: Erhard.Finger@telekom.de. Markterkundungsverfahren für die Breitbandversorgung in der Gemeinde Bayerisch Gmain TELEKOM DEUTSCHLAND GMBH INFRASTRUKTURVERTRIEB REGION SÜD Bayreuther Str. 1, 90409 Nürnberg Gemeinde Bayerisch Gmain Bürgermeister Hans Hawlitschek Großgmainer Str. 12 83457 Bayerisch Gmain ANSPRECHPARTNER

Mehr

Task Force IT-Sicherheit in der Wirtschaft

Task Force IT-Sicherheit in der Wirtschaft Task Force IT-Sicherheit in der Wirtschaft Achtung vor IT-Ungeziefer - Präventionsmaßnahmen für eine gesunde IT durch live Online-Seminare Berlin, 17.10. 2012 1. Leistungsangebot der Bitkom Akademie Wir

Mehr

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position.

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Kennedyplatz 6 45127 Essen Tel.: 0201/2480775 www..com Qualifizierung für die Arbeit mit NetKey 4.0 Alle Workshops in 2012 im Auftrag des Funktionsbereichs Organisation

Mehr

Verkaufsunterlage iq Content Platform

Verkaufsunterlage iq Content Platform Verkaufsunterlage iq Content Platform Was verstehen wir unter Content Marketing? Unsere Definition Content Marketing will mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe des Werbekunden

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

Sommerpackage Familie 2013 Markt Niederlande. Die wichtigsten Informationen im Überblick karin.vandam@austria.info

Sommerpackage Familie 2013 Markt Niederlande. Die wichtigsten Informationen im Überblick karin.vandam@austria.info Sommerpackage Familie 2013 Markt Niederlande Die wichtigsten Informationen im Überblick karin.vandam@austria.info Sommerpackage Familie Bieten Sie den richtigen Mix aus Bewegung und Entspannung? Dies ist

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

Forum Wohnstandort Wuppertal. Ziele und Vorgehensweise. Arbeitskreis Marketing. Forum Wohnstandort Wuppertal am 30. 11. 2010

Forum Wohnstandort Wuppertal. Ziele und Vorgehensweise. Arbeitskreis Marketing. Forum Wohnstandort Wuppertal am 30. 11. 2010 Ziele und Vorgehensweise Forum Wohnstandort Wuppertal am wohnlich ansprechend keiner wie wir Keiner wie wir. Aufgabenstellung : Marketing für den Wohnstandort Wuppertal machen! Ausgangslage: Genügend Wohnraum

Mehr

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Agenda Was ist PR / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Welche PR-Instrumente gibt es? Was kann PR für KMU leisten? Worauf kommt es an, damit Ihre PR

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

x:response GmbH Tannenstraße 2 73037 Göppingen

x:response GmbH Tannenstraße 2 73037 Göppingen ANTWORTKARTE Porto zahlt Empfänger Konzeptionen Dialogmarketing Kundenbroschüre Grafikdesign Hosting Suchmaschinenoptimierung Webdesign Webentwicklung x:response GmbH Tannenstraße 2 73037 Göppingen Werbung

Mehr

Erfolgsgeschichte. Hund Büromöbel GmbH

Erfolgsgeschichte. Hund Büromöbel GmbH Erfolgsgeschichte Hund Büromöbel GmbH Als einziger Büromöbelhersteller in Deutschland schafft die Hund Büromöbel GmbH die Symbiose aus industrieller Serienfertigung und Manufaktur-Einzelstücken. 2009 feierte

Mehr

Der Landesschulrat für Oberösterreich gibt die Ausschreibung der Führungskräfteseminare in 5102 Anthering bekannt.

Der Landesschulrat für Oberösterreich gibt die Ausschreibung der Führungskräfteseminare in 5102 Anthering bekannt. LANDESSCHULRAT FÜR OBERÖSTERREICH A - 4040 LINZ, SONNENSTEINSTRASSE 20 Verwaltungspersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bezirksschulräte Bearbeiter:

Mehr

Mehr Gäste durch professionelles Online-Marketing und effiziente Selbstvermarktung

Mehr Gäste durch professionelles Online-Marketing und effiziente Selbstvermarktung Mehr Gäste durch professionelles Online-Marketing und effiziente Selbstvermarktung Basis-Modul Do s und Don ts für Ihren Webauftritt Foto: istockphoto, kyrien Österreich ist online 82 % ab 14 Jahren (5,96

Mehr

Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at

Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website Die Zukunft ist mobil! In Österreich geht bereits jeder Zweite mobil

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

Regional IKT for Business - Anbieter suchen! Experten finden! Geschäfte optimieren! Themenblock III: Online-Marketing

Regional IKT for Business - Anbieter suchen! Experten finden! Geschäfte optimieren! Themenblock III: Online-Marketing Regional IKT for Business - Anbieter suchen! Experten finden! Geschäfte optimieren! Themenblock III: Online-Marketing Der optimale Webauftritt Empfehlungen für den Mittelstand! Dirk Robinski, LOHMANN UND

Mehr

Checkliste Website. Ihre Kontaktdaten. Firma. Ansprechpartner. Anschrift. Telefon E-Mail. Haben Sie bereits eine Website? o nein

Checkliste Website. Ihre Kontaktdaten. Firma. Ansprechpartner. Anschrift. Telefon E-Mail. Haben Sie bereits eine Website? o nein Checkliste Website Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Sie starten gerade in Ihre berufliche Selbständigkeit und brauchen eine professionelle Website?

Mehr

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00 Mo 6. Okt. û So 12. Okt. 2014 (Berlin) Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. 06:00 07:00 @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - Physio logie @ HS Physiolo gie - Einf³h rungsver anstaltu ng @ Neurora

Mehr

Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE

Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE Weiterbildung mit Hochschulzertifikat Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE berufsbegleitend fachspezifische Qualifizierung Erwerb von 30 ETCS möglich business Coaching and Counseling die bedeutung von

Mehr

Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016

Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016 Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016 Anmeldeschluss: 9. Oktober 2015 Online-Werbung auf externen Portalen Winter 2015/2016 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Qualitative Querauswertung der Demonstrationsprojekte. Thomas Bloch, pro:21 GmbH

Qualitative Querauswertung der Demonstrationsprojekte. Thomas Bloch, pro:21 GmbH Qualitative Querauswertung der Demonstrationsprojekte Thomas Bloch, pro:21 GmbH Die These: Die Qualität und der Erfolg von EnEff:Stadt-Projekten hängt nicht nur von der Investition pro eingesparter Kilowattstunde

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Herkunftsländer der Befragten

Herkunftsländer der Befragten Umfrageergebnisse Kundenumfrage Die Umfrage wurde sowohl mündlich auf dem Thüringer Wandertag 2014 in Saalfeld, als auch schriftlich in verschiedenen Institutionen eingereicht. Unter anderem wurden Thüringer

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Website & Suchmaschine Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Gleich, welche konkreten Ziele mit einer Website verfolgt werden, soll

Mehr

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen FHNW und UniBE im Vergleich Ausgangslage FHNW Videos Fotos Online- Medien Ton Blogs Micro- Blogs Nachricht Daten Soziale Netzwerke Chat SMS Meinung

Mehr

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft,

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft, An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012 Organisation Eltern- Engagement Liebe Schulgemeinschaft, am 12. Mai 2012 fand unser mit großer Spannung erwarteter 1. Gesamt-Eltern-Work-Shop

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Erfolg kann einfach sein.

Erfolg kann einfach sein. Kjelldesign 012 Erfolg kann einfach sein Design, Werbung und Kommunikation Grafikdesign-Schmiede KJELLDESIGN 2012 Kjell Peter 2 KJELLDESIGN Einfach, klein und kompetent KJELLDESIGN steht für transparentes

Mehr

EuroCloud Deutschland_eco e.v.

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Verband der deutschen Cloud Computing Wirtschaft Bernd Becker Vorstandsvorsitzender Andreas Weiss Direktor Deutschland_eco e.v. Verband der deutschen Cloud Computing Wirtschaft Lichtstraße 43 h, D-50825

Mehr

ERFOLGREICHE AKQUISITION DANK REFERENZMARKETING

ERFOLGREICHE AKQUISITION DANK REFERENZMARKETING ERFOLGREICHE AKQUISITION DANK REFERENZMARKETING INHALTSVERZEICHNIS Die effektivsten Massnahmen in der Kundenbindung 1 Zeigen Sie mehr als eine einfache Referenzliste 2 Referenzberichte wie? 2 Welche Art

Mehr

Online Content Marketing. Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten. www.pregas.de

Online Content Marketing. Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten. www.pregas.de Online Content Marketing Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten Ein Produkt der Sundays & Friends GmbH Arndtstr. 2 12623 Berlin Fon 030 63427660 Fax 030 208492433 www.pregas.de Pregas.de ist Deutschlands

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stellenbezeichnung: Referent/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stellenbezeichnung: Referent/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stellenbezeichnung: Referent/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dienst- und Fachaufsicht Dienst- und Fachaufsicht liegt bei dem/der Geschäftsführer/in Vertretung

Mehr

Nebenkosten wie z.b. Reisekosten, Übernachtungskosten, Spesen usw. können nicht in Rechnung gestellt werden.

Nebenkosten wie z.b. Reisekosten, Übernachtungskosten, Spesen usw. können nicht in Rechnung gestellt werden. ARBEIT & LEBEN ggmbh Postfach2942 55019 Mainz Rheinland-Pfalz Gesellschaft für Beratung und Bildung Zweigstelle Rheinhessen-Nahe Hintere Bleiche 34 55116 Mainz Telefon - +49 6131 14086-18 Telefax - +49

Mehr

ANZEIGENAUFTRAG Black Forest Anmeldeschluss: 05.07.2013

ANZEIGENAUFTRAG Black Forest Anmeldeschluss: 05.07.2013 ANZEIGENAUFTRAG Black Forest Anmeldeschluss: 05.07.2013 ZURÜCK AN Schwarzwald Tourismus GmbH Habsburgerstr. 132 79104 Freiburg Fax: +49 (0)761.89646-70 Ihre Ansprechpartnerin: Anita Sturm Tel.: +49 (0)761.89646-76

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE M A R K E T I N G K O N Z E P T I O N G E S C H Ä F

Mehr

Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel

Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel Hintergrund des Projekts (1) Im Herbst 2009 Start des Bundesprogramms Gute Arbeit für Alleinerziehende. Projekt der Kommunalen Arbeitsförderung:

Mehr

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig?

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? MOTTOGRAPHY CHECKLISTE UMSATZERHÖHUNG für Immobilienmakler Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei

Mehr

BMBF-Projekt: Bildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal. Präsentation des Projektstandes, 19. März 2014, Bonn

BMBF-Projekt: Bildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal. Präsentation des Projektstandes, 19. März 2014, Bonn BMBF-Projekt: Bildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal Präsentation des Projektstandes, 19. März 2014, Bonn 19.03.2014 Projektziele Gleiche Voraussetzungen beim Zugang zur und Bereitstellung

Mehr

Hamburg @ SXSW Music

Hamburg @ SXSW Music Hamburg @ SXSW Music Hamburg @ SXSW Music Geplante Veranstaltungen (Mittwoch 12.03.): Hamburger Journalistenfrühstück Reeperbahn Hamburgers (Party/Reception) Reeperbahn Showcase (offizielles SXSW Programm)

Mehr

Masterplanprojekt 20 Öffentlichkeitsarbeit

Masterplanprojekt 20 Öffentlichkeitsarbeit Masterplanprojekt 20 Öffentlichkeitsarbeit Abschlussbericht für den Lenkungsausschuss Mittwoch, 9. Dezember 2009 Ziele entsprechend der Projektvereinbarung 2 Change²-Projekt 20 - Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Kultur Tourismus Wirtschaft Wissenschaft Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Seminare 2015 kompetenzen aufbauen & stärken Ihr Unternehmen ist so gut, wie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 20.05.2014 Sehr erfolgreich: Unser Start in die Messesaison 2014 Am 30.03.2014 starteten wir gemeinsam mit dem Tourist Office Neustadt a. d. Aisch im Nostalgiebus

Mehr

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter 1. Ansprechpartner: Für Fragen bezüglich des Verfahrens: Frau Anke Herkenhoff Tel. 0201 / 867 529 93 E-Mail anke.herkenhoff@partei-piraten-essen.de Für

Mehr

French IT Consulting Ltd. 483 Green Lanes, London N13 4BS United Kingdom. +49-69-17 42 83 41 info@french-it.co.uk www.french-it.co.

French IT Consulting Ltd. 483 Green Lanes, London N13 4BS United Kingdom. +49-69-17 42 83 41 info@french-it.co.uk www.french-it.co. French IT Consulting Ltd. 483 Green Lanes, London N13 4BS United Kingdom +49-69-17 42 83 41 info@french-it.co.uk www.french-it.co.uk ÜBER FRENCH IT CONSULTING GET EASY! Komplett Lösungen für Ihr Unternehmen

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Benzin im Blut? (Junior) IT Project Manager International Franchise (m/w)

Benzin im Blut? (Junior) IT Project Manager International Franchise (m/w) Benzin im Blut? Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort München einen überzeugenden und kompetenten (Junior) IT Project Manager International Franchise (m/w) Analyse, Bewertung und

Mehr

Ihr Referenzfragebogen. Stand: 2015

Ihr Referenzfragebogen. Stand: 2015 Ihr Referenzfragebogen Stand: 2015 1. Das Referenzunternehmen Name der Firma: Firmenanschrift: Anzahl der Mitarbeiter: Anzahl der estos Nutzer gesamt: Am Arbeitsplatz: Mobil: Anzahl der Niederlassungen:

Mehr

DAS BLAUE PARADIES. Netzwerk zum Wasserwandern in Mecklenburg-Vorpommern & Brandenburg-Berlin. Antje Hansch TMV

DAS BLAUE PARADIES. Netzwerk zum Wasserwandern in Mecklenburg-Vorpommern & Brandenburg-Berlin. Antje Hansch TMV DAS BLAUE PARADIES Netzwerk zum Wasserwandern in Mecklenburg-Vorpommern & Brandenburg-Berlin Antje Hansch TMV Das Gebiet Herzstück ist die Mecklenburgische Seenplatte mit der Müritz Die größeren Seen durch

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

LAG Wein, Wald, Wasser. Stellungnahme LAG Wein, Wald, Wasser

LAG Wein, Wald, Wasser. Stellungnahme LAG Wein, Wald, Wasser Untere Hauptstraße 14 97291 Thüngersheim Tel. 09364 / 815029 oder 0931/ 9916516 Fax 0931/ 9916518 E-Mail:info@mainkabel.de www.mainkabel.de Stellungnahme Projektnahme: Projektträger: Handlungsfeld: Bachrundweg

Mehr

LIFE08 NAT/D/000013 Aufwertung und langfristige Sicherstellung im NATURA 2000 Gebiet Dessau-Wörlitzer Elbauen

LIFE08 NAT/D/000013 Aufwertung und langfristige Sicherstellung im NATURA 2000 Gebiet Dessau-Wörlitzer Elbauen LIFE+ Nature LIFE08 NAT/D/000013 Aufwertung und langfristige Sicherstellung im NATURA 2000 Gebiet Dessau-Wörlitzer Elbauen Elbauen bei Vockerode Erfahrungen aus der Projektumsetzung LIFE+ Informationsveranstaltung

Mehr

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN PETRA RÜSEN-HARTMANN f u n d r a i s i n g Gold und Silber stützen den Fuß, doch mehr als beide ein guter Rat. Buch Jesus Sirach, 40, 25 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Website,

Mehr

Social Media Ranking

Social Media Ranking Social Media Ranking Social Media ist im Tourismus und bei Seilbahnbetrieben als zentraler Kommunikations- und Servicekanal nicht mehr wegzudenken. Für Urlauber und Einheimische bietet Social Media vor,

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Sybille Greisinger M. A., Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Dr. Christian Gries,

Mehr

Das neue Kundenportal zu LIMA. Kundentreffen in Köln am 20.02.2008 Michael Badura

Das neue Kundenportal zu LIMA. Kundentreffen in Köln am 20.02.2008 Michael Badura Das neue zu LIMA Kundentreffen in Köln am 20.02.2008 Michael Badura Internetnutzung Die Bedeutung des Internets: 2007: PC-Ausstattung in Deutschland knackt erstmals 75-Prozent- Marke (Quelle: Pressemitteilung

Mehr