Seminare/Kongresse Marktberichte/Preisspiegel Baden-Württemberg Bayern 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare/Kongresse Marktberichte/Preisspiegel Baden-Württemberg Bayern 2014"

Transkript

1 Seminare/Kongresse arktberichte/preisspiegel Baden-Württemberg Bayern 2014 ID-Institut Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh

2 Titelbild: Die von Frank Gehry entworfene Walt Disney Concert Hall, 111 South Grand Avenue in Downtown Los Angeles. (Foto: Kippes)

3 Seminare des ID-Instituts auf einen Blick Ort Tag Zeit Seite Für erwalter und akler: Wie man bei Erwerb einer Immobilie richtig vorgeht Der Widerruf des aklervertrages: Lösungsansätze Wie schütze ich mich vor ietnomaden und was mache ich, wenn ich trotzdem ietnomaden in der Wohnung habe ünchen Stuttgart ünchen S Süddeutscher Energiekongress Stuttgart Nachkaufmarketing für Immobilienunternehmen Stuttgart Professionelle Auftragsakquisition - Farming Stuttgart Aktuelle Änderungen im Wohnraummietrecht - kompakt und praxisorientiert Gewerbemietrecht - Besonderheiten und aktuelle Rechtsprechung kompakt und praxisorientiert ünchen Stuttgart ID erwalterforum mit dem TÜ Süd Nürnberg Professionelle Begründung, Beendigung und Abwicklung von ietverhältnissen mit allen Neuerungen Professionelle Zusammenarbeit zwischen akler und Notar ünchen Stuttgart Juristisch unangreifbare Beschlüsse formulieren Stuttgart Professionelle Auftragsakquisition - Farming ünchen Nachkaufmarketing für Immobilienunternehmen ünchen Für erwalter und akler: Wie man bei Erwerb einer Immobilie richtig vorgeht Stuttgart Crashkurs Gewerbemietrecht ünchen ID erwalterkongress Bauträgermarketing und ertrieb von Bauträgerobjekten Baden- Baden akler-basisseminar: 3-tägiges Intensivseminar Stuttgart S S S S Workshop: Professionelle Objektfotografie für den erfolgreichen Immobilienvertrieb mit or- Ort-Übungen Erfolgreiche Objektakquise durch einen starken Internetauftritt Spuren im Netz - lesen und lotsen Sie Ihre Kunden Aktuelle Änderung zum ietrecht - kompakt und praxisorientiert Erfolgreiche Objektakquise durch einen starken Internetauftritt Spuren im Netz - lesen und lotsen Sie Ihre Kunden ünchen ünchen ünchen ünchen Stuttgart Stuttgart Stuttgart :00-20:00 09:00-13:00 17:00-20:00 09:00-17:00 09:30-12:30 13:15-16:15 17:00-20:00 17:00-20:00 13:00-18:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-12:00 13:30-16:30 17:00-20:00 17:00-20:00 09:00-17:00 09:00-12:30 09:00-17:00 09:00-17:00 09:00-12:00 13:30-16:30 17:00-20:00 09:00-12:00 13:30-16:

4 Ort Tag Zeit Seite Professionelles Forderungsmanagement für Immobilienverwaltungen ünchen aklerrecht - kompakt und praxisorientiert ünchen Stolperfallen Schönheitsreparaturen Stuttgart Geldwäschegesetz in der Immobilienwirtschaft Stuttgart Professionelle Strategien zur Abwehr von ietminderungen Schnittstellen gewerbliches ietrecht und öffentliches Recht ünchen Stuttgart Professionelles Gestalten von aklerverträgen ünchen ID arketingkongress Professionelle Begründung, Beendigung und Abwicklung von ietverhältnissen mit allen Neuerungen Unterföhring Stuttgart Einkauf mit Innenprovision Stuttgart Akquise für Fortgeschrittene Stuttgart Workshop: Professionelle Objektfotografie für den erfolgreichen Immobilienvertrieb mit or- Ort-Übungen Stuttgart Einkauf mit Innenprovision ünchen Akquise für Fortgeschrittene ünchen odernisierung und anschließende ieterhöhung bei der Wohnraummiete anhand des neuen ietrechts Der Widerruf des aklervertrages: Lösungsansätze Professionelle Strategien zur Abwehr von ietminderungen Stuttgart ünchen Stuttgart Stolperfallen Schönheitsreparaturen ünchen Betriebskosten bei Gewerberaummieten und Pacht - erträge richtig formulieren Bestandserhaltendes arketing als Chance für Immobilienverwaltungen Neue Rechte und Pflichten für Immobilieneigentümer Grundzüge des ietrechts für akler und erwalter unter Einbeziehung des ietrechtsänderungsgesetzes Betriebskosten bei Gewerberaummieten und Pacht - erträge richtig formulieren Crash-Kurs erkaufsschilder als Akquise- und ermarktungstool: Schilder beim Eigentümer durchsetzen und vor Ort mit großer Werbewirkung zur Geltung bringen Neue Rechte und Pflichten für Immobilieneigentümer ünchen Stuttgart ünchen Stuttgart ünchen :00-13:00 17:00-20:00 09:00-13:00 17:00-20:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-17:00 09:00-13:00 09:00-12:30 14:00-17:30 09:00-17:00 09:00-12:30 14:00-17:30 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-13:00 09:00-13:00 14:00-15:00 17:00-20:00 09:00-13:00 09:00-13:00 14:00-15:00 17:00-20:

5 Ort Tag Zeit Seite Wie schütze ich mich vor ietnomaden? Stuttgart ID erwalterforum mit dem TÜ Süd ünchen aklerrecht - kompakt und praxisorientiert Stuttgart Schnittstellen gewerbliches ietrecht und öffentliches Recht Brennpunkt WEG-Recht: Aktuelle Entwicklungen und wichtige Rechtsprechung Professionelles Forderungsmanagement für Immobilienverwaltungen ietverwalter-basisseminar: 2-tägiges Intensivseminar ünchen Stuttgart Stuttgart Stuttgart ID erwalterkongress Seefeld S Guerilla arketing - Wie Immobilienunternehmen mit atypischen arketingstrategien punkten können Social edia-arketing für Immobilienunternehmen ünchen :00-20:00 13:00-18:00 17:00-20:00 09:00-13:00 17:00-20:00 09:00-13:00 09:00-17:00 09:00-17:00 09:30-12:30 S ünchen :00-17:00 Juristisch unangreifbare Beschlüsse formulieren ünchen :00-13:00 WEG-erwalter-Basisseminar: 2-tägiges Intensivseminar : :00 - Stuttgart Brennpunkt WEG-Recht - aktuelle Entwicklungen und wichtige Rechtsprechung 20:00 17:00 - ünchen S Social edia-arketing für Immobilienunternehmen 12:30 09:30 - Stuttgart S Guerilla arketing - Wie Immobilienunternehmen mit atypischen arketingstrategien punkten Stuttgart :15-16:15 können Die rechtssichere Wohnungsübergabe ünchen :00-20:00 ID ertriebskongress - Akquise-Gipfel Salach :00-17:00 Die rechtssichere Wohnungsübergabe Stuttgart :00-20:00 S ID Innovationsforum - Social edia Gipfel Augsburg :00-17:00 Professionelle Zusammenarbeit zwischen akler und Notar 13:00 09:00 - ünchen Bauträgermarketing und ertrieb von Bauträgerobjekten 16:15 13:15 - Stuttgart odernisierung und anschließende ieterhöhung bei der Wohnraummiete anhand des neu- ünchen :00-13:00 en ietrechts ID erwalterforum mit dem TÜ Süd Stuttgart :00-18:00 Wie schütze ich meine akquirierten Objekte und 17:00 - ünchen meine Provisionssicherung? 20:00 Grundzüge des ietrechts für akler und erwalter unter Einbeziehung des ietrechtsände- Stuttgart :00-13:00 rungsgesetzes Provisionssicherung - Praktische Tipps für Ihren 17:00 - Stuttgart Provisionsanspruch 20:00 akler / Bauträger erwalter S Sachverständiger

6 Inhaltsverzeichnis IHK-Zertifikate der IHK-Akademie...66 Kooperationsseminare mit der IHK-Akademie...72 Tagungsorte...80 Seminaranmeldung...83 Teilnahmebedingungen...85 arktberichte und Preisspiegel Baden-Württemberg und Bayern...86 CityReporte Baden-Württemberg und Bayern...87 Bestellformular...88 ID Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh Handelregisternummer: HR ünchen Nr. B Amtsgericht: ünchen Geschäftsführer: Prof. Dr. Stephan Kippes, Ralf Sorg Gabelsbergerstr. 36, ünchen Tel.: 0 89 / Fax: 0 89 /

7 Fortbildung und arktforschung it unseren praxisnahen Fort- und Weiterbildungsangeboten werden Sie Ihr Fachwissen professionell weiter ausbauen und einen Wissensvorsprung erreichen, der Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil gibt. Unsere en sind Fachanwälte, erfolgreiche akler und Sachverständige sowie bekannte Trainer und Experten. Somit ist ein hoher Praxisgehalt der Seminare gewährleistet. Profitieren Sie von dem Weiterbildungsangebot des ID-Instituts und sichern Sie sich das Know-how für Ihre tägliche erfolgreiche Bewältigung von sich ständig ändernden Anforderungen. Besonders hinweisen möchten wir Sie außerdem auf folgende Termine: Süddeutscher Energiekongress in Stuttgart ID erwalterforum mit dem TÜ Süd in Nürnberg ID erwalterkongress im Kurhaus Casino Baden-Baden ID arketingkongress im Schloss Seefeld am Ammersee ID erwalterforum mit dem TÜ Süd in ünchen ID erwalterkongress im Forum Unterföhring ID ertriebskongress - Akquise Gipfel auf Burg Staufeneck ID Innovationsforum - Social edia Gipfel ID erwalterforum mit dem TÜ Süd in Stuttgart Die Politik diskutiert derzeit die Einführung eines Sach- und Fachkundenachweises für die Immobilienwirtschaft - eine Forderung die der ID seit Jahren an die Politik gestellt hat. Wer itglied im ID werden will, musste schon immer seine qualifizierte Fachkunde nachweisen. Darüber hinaus verpflichtet die Satzung des ID zu einer kontinuierlichen Fortbildung. Als kompetente Bildungseinrichtung bietet das ID-Institut ein umfangreiches Seminarprogramm an. Für Neu- und Quereinsteiger empfehlen sich die Zertifikatslehrgänge der Industrie- und Handelskammer für ünchen und Oberbayern (IHK), die in Kooperation mit dem ID-Institut durchgeführt werden. Auf Wunsch bietet das ID-Institut auch Inhouse-Seminare an. Darüber hinaus bieten wir bereits seit einigen Jahren Online-Seminare (Webinare) an. Hier ist der orteil, dass Sie sich kurz und kompakt ohne Fahrtkosten/Reisezeiten via Internet über ein wichtiges informieren können. Das Institut erarbeitet auf der Basis seines arktforschungsprogramms IO-Research die arktberichte des ID Süd e.. und zahlreiche Pressemeldungen. Eine Übersicht der arktberichte finden Sie im zweiten Teil dieser Broschüre. Haben Sie Interesse als arktberichterstatter aktiv an der arktforschung mitzuwirken und von den orteilen für Berichterstatter zu partizipieren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir informieren Sie gerne wie Sie als ID arktberichterstatter von dem Berichterstatternetzwerk und dem orteilspaket für Berichterstatter profitieren. Herzlichst Ihr ID-Team Beachten Sie auch unsere Homepage. Hier finden Sie stets aktuelle Informationen sowie ggf. Änderungen oder kurzfristig angesetzte Seminare zu aktuellen Themen. 5

8 Für erwalter und akler: Wie man bei Erwerb einer Immobilie richtig vorgeht After-Work-Seminar AS 01 AS 02 Ob eine Wohnung vermietet oder unvermietet ist, spielt bei erkauf und Kaufpreis eine große Rolle. Erwerber können Teilungserklärung, Beschluss- Sammlung und ietvertrag einsehen. Der Notar muss dem Erwerber den Kaufvertrag zuschicken. Streit kann es auch um den aklervertrag und die Provisionspflicht geben. Das Seminar soll einen Überblick über die wichtigsten Fragen beim erkauf geben. Auf die Lage kommt es an Neu oder gebraucht Beim Kauf gebrauchter Immobilien richtig vorgehen Kauf einer Eigentumswohnung Kaufvertrag richtig abschließen Dienstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 01 Dienstag, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 02 RAin Kathrin Gerber RAin Andrea Nasemann 99 (117,81 inkl. wst.) für ID-itglieder 139 (165,41 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 6

9 Der Widerruf des aklervertrages: Lösungsansätze Halbtagesseminar HS 03 HS 04 Das Widerrufsrecht ist nunmehr im aklerrecht eingezogen, steht aber noch nicht im öffentlichen Fokus wie beispielsweise bei Internetverträgen. Welche Konsequenzen ergeben sich für Sie als akler und wie können Sie das tägliche Geschäft darauf einrichten? Diese Fragen werden neben einem praktischen Erfahrungsaustausch im Seminar erörtert. Das Rechtsinstitut des Widerruf Historische Entwicklung Stand der aktuellen Rechtsprechung Die Folgen des Widerruf Handlungsmöglichkeiten als akler Anpassung von erträgen Anpassung der Geschäftsprozesse Gefahr einer Abmahnung Ausblick in die Zukunft Erfahrungsaustausch unter Kollegen/innen RA Sören eyer 129 (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder ittwoch, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer AS 03 Dienstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer AS % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung zu diesem Seminar. Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 7

10 Wie schütze ich mich vor ietnomaden und was mache ich, wenn ich trotzdem ietnomaden in der Wohnung habe After-Work-Seminar AS 05 Das Seminar gibt einen Überblick zu Schutzvorkehrungen und Abwehrmaßnahmen gegen ietnomaden im Wohnraum- und Gewerberaumietrecht. Es wendet sich an iethausverwalter, erwalter von vermieteten Eigentumswohnungen und gewerblich vermieteten Teileigentumseinheiten, ermieter von Wohn- und Gewerberaum sowie akler. RA Dr. jur. atthias aukisch 99 (117,81 inkl. wst.) für ID-itglieder 139 (165,41 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Im Preis enthalten sind: Seminarunterlagen, Snacks in den Pausen sowie Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränke. ietnomade: Begriff und Klassifikation 1. Kriminelle ieter 2. Blender und fragwürdige Gesellschaftsformen 3. Sozial schwache ieter 4. Sozial auffällige ieter 5. Kranke ieter 6. ietmindernde ieter Schutzvorkehrungen des ermieters gegen ietnomaden vor ertragsschluss und Einzug 1. Zielvorstellungen und Selbstanalyse des ermieters 1.1. Beurteilung des ietobjekts durch den ermieter 1.2. Beurteilung des ietinteressenten durch den ermieter 1.3. Beurteilung des ietinteressenten durch Dritte - aklerproblematik 2. Auskunftsrechte des ermieters, Auskunftspflichten des ieters, insbesondere: die Selbstauskunft des ieters 3. Nutzung von Auskunfteien und Datensammlungen durch den ermieter 4. Einholung und Nutzung von Referenzen durch den ermieter 5. Rechtsschutz- und ietausfallversicherungen Abwehrmaßnahmen des ermieters nach ertragsschluss und Einzug, insbesondere Kündigung und Räumungsklage 1. Außerordentliche (fristlose) Kündigung von ietverhältnissen 2. Ordentliche (fristgerechte) Kündigung von ietverhältnissen 3. Einvernehmliche Beendigung des ietverhältnisses 4. Grundsatz: Keine Selbsthilfe des ermieters- Räumungsklage 5. Räumungsbeschleunigung durch Sperre von ersorgungsleistungen - das Ausfrieren des ieters Dienstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 05 8

11 Süddeutscher Energiekongress in Stuttgart EK 06 erwalter, akler, Sachverständige, Bauträger, Immobilienberater, arketing- und ertriebsprofis Donnerstag, in Stuttgart Württembergischer Automobilclub e.. Zeit: ca. 09:00-17:00 Uhr Seminarnummer EK 06 Tagungsgebühr Frühbucherpreis bis (165,41 inkl. wst.) für itglieder 199 (236,81 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Tagungsgebühr ab (213,01 inkl. wst.) für itglieder 229 (272,51 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Programm Energieeffizienz, Klimaschutz und die höchst ambivalente Rolle der ieter und Eigentümer - eine Analyse auf Basis aktueller empirischer Studien EnE 2012 Energetische Sanierung von Gebäudehülle und Anlagetechnik Wärmeservice-Lösungen für die Immobilienwirtschaft Finanzierung Die Immobilienwirtschaft als Energieversorger Steuerrecht Rechtliche Rahmenbedingungen bei odernisierung und Neubau Aktuelle Informationen sowie ggf. Änderungen zum Tagungsprogramm entnehmen Sie unserer Homepage. Württembergischer Automobilclub e.. in Stuttgart 9

12 Nachkaufmarketing für Immobilienunternehmen Halbtagesseminar HS 07 HS 08 Die Objektakquise ist vielfach der Engpass für Immobilienunternehmen; das erbot der Kaltakquise erschwert diese zudem. Immobilienunternehmen vernachlässigen allerdings häufig eine sehr effiziente Form Folgeaufträge zu akquirieren oder per Cross-Selling den Umsatz mit ihren Kunden zu maximieren: Nachkaufmarketing. Gleichzeitig hat Nachkaufmarketing ein ungeheures Potential. Phasen des Immobilienmarketing Nachkaufmarketing I und II it Events und Aktionen in Kontakt bleiben Online den Kontakt mit dem Kunden halten After-Sales aßnahmenplan generieren Interessante Nachkaufmarketing-aßnahmen Daher will dieses Seminar Immobilienunternehmen Know-how und Ideen an die Hand geben wie sie mit vernünftigem Aufwand ein professionelles Nachkaufmarketing betreiben können. Freitag, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 09:30-12:30 Uhr Seminarnummer HS 07 Donnerstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 13:30-16:30 Uhr Seminarnummer HS 08 Prof. Stephan Kippes Professor für Immobilienmarketing und aklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, sowie Leiter des ID- Instituts 129 (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder 20 % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung zu diesem Seminar. Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. Bei Teilnahme an beiden Seminaren Nachkaufmarketing für Immobilienunternehmen und Professionelle Auftragsakquisition - Farming am ist ein ittagessen inkludiert. 10

13 Professionelle Auftragsakquisition - Farming Halbtagesseminar HS 09 HS 10 Die Auftragsakquisition ist eine, wenn nicht die, Königsdisziplin der Immobilienwirtschaft. Das Wohl und Wehe von aklerunternehmen hängt von der Akquisition marktgerechter Immobilien ab. Das Gesetz zur Bekämpfung unlauterer Telefonwerbung und zur erbesserung des erbraucherschutzes bei besonderen ertriebsformen stellt viele Akquise-Strategien, insbesondere die Kaltakquise von Immobilien infrage - und das bei Strafen bis zu ! Insofern stellt sich die Frage nach Alternativen zur Kaltakquise, die übrigens immer schon einen schlechten Wirkungsgrad hatte. Eine wichtige Alternative sind hier Farmingstrategien wie sie schon lange in den USA aber auch Australien erfolgreich eingesetzt werden. Die Zieltriade bei der Auftragsakquisition - oder wann es Sinn macht laut nein zu sagen om Sinn und Unsinn von Objektsuchanzeigen Farming Imageanzeigen on Schaufenstern, Schildern und anderen nützlichen Akquisitionsinstrumenten Passive Auftragsakquisition als Alternative zur Kaltakquise Beziehungsmarketing oder ein paar gute Kontakte sind mehr wert als Anrufe bei Privatanbietern Seminarteilnehmer haben die öglichkeit, eigene arketing-beispiele zum Auftragsakquisition vorab einzusenden, die in der eranstaltung besprochen werden. Anschrift für Zusendungen: ID-Institut GmbH, Gabelsbergerstr ünchen, z. Hd. Prof. Stephan Kippes, Fax: 089/ , Prof. Stephan Kippes Professor für Immobilienmarketing und aklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, sowie Leiter des ID- Instituts 129 (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Freitag, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 13:15-16:15 Uhr Seminarnummer HS 09 Donnerstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 09:00-12:00 Uhr Seminarnummer HS % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung zu diesem Seminar. Im Preis enthalten sind: Seminarunterlagen, Snacks in den Pausen sowie Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränke. Bei Teilnahme an beiden Seminaren Nachkaufmarketing für Immobilienunternehmen und Professionelle Auftragsakquisition - Farming am ist ein ittagessen inkludiert. 11

14 Aktuelle Änderungen im Wohnraummietrecht - kompakt und praxisorientiert After-Work-Seminar AS 11 Kenntnisse zur aktuellen Rechtsprechung sind in der ermietung von erheblicher Bedeutung. Sie bilden die Grundlage für die praktische Arbeit im Wohnraummietrecht. Dieses Abendseminar bietet Ihnen eine kompakte und praxisorientierte Darstellung der aktuellen Rechtsprechung. ietrechtsreform Wohnungen in WEG-Gemeinschaften - Abgrenzungsprobleme Trinkwasserverordnung - Pflichten des ermieters ertragsabschluss - AGB-Recht ietvertragsparteien/untermiete Gebrauchsüberlassungspflicht iethöhe und Änderungen Betriebskosten Schönheitsreparaturen während der Laufzeit und am Ende Beendigung des ietverhältnisses RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler 99 (117,81 inkl. wst.) für ID-itglieder 139 (165,41 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Dienstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 11 Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 12

15 Gewerbemietrecht - Besonderheiten und aktuelle Rechtsprechung kompakt und praxisorientiert After-Work-Seminar AS 12 Das Gewerbemietrecht ist durch den Gesetzgeber weit weniger stark als das Wohnraummietrecht reguliert. Den Parteien stehen erheblich mehr Spielräume zur erfügung. Der sorgfältigen ertragsgestaltung, die den Interessen beider Seiten und den Besonderheiten des jeweiligen Einzelfalls Rechnung trägt, kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Die bloße Übertragung von Prinzipien des Wohnraummietrechts kann sich schnell als allzu kurzsichtig erweisen. Dieses Seminar will die wichtigsten Besonderheiten des Gewerbemietrechts aufzeigen und geht auf ausgesuchte, aktuelle Rechtsprechung ein. Schriftformerfordernisse öglichkeiten zur Befristung der Laufzeit von Gewerbemietverträgen Preisanpassungsklauseln 5+5-odelle Regelungen zur Tragung von Neben- und Betriebskosten in Gewerbemietverträgen Besonderheiten bei der Kündigung von Gewerbemietverträgen Ausgesuchte aktuelle Rechtsprechung Dienstag, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 12 Prof. Dr. Andreas Saxinger Professor für Immobilienrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen 99 (117,81 inkl. wst.) für ID-itglieder 139 (165,41 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 13

16 ID erwalterforum mit dem TÜ Süd in Nürnberg F 13 Inhalte Die technischen Aufgaben eines erwalters sind vielseitig und anspruchsvoll und werden durch neue orschriften und Gesetze häufig verschärft. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, ist es hier umso wichtiger, sich konsequent weiterzubilden. TÜ SÜD und ID Süd laden daher gemeinsam zu der eranstaltung ein. Das erwalterforum bietet Ihnen mit aktuellen Fachvorträgen und kompetenten en genau den Wissensvorsprung und die Beratungsqualität, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit erfolgreich machen. Hausverwalter und Wohnungseigentumsverwalter Termin Dienstag, in Nürnberg Süd-West Park Hotel* Zeit: 13:00-18:00 Uhr Seminarnummer F 13 63,03 (75 inkl. wst.) Programm Brennbare Fassadendämmung aus Styropor Energetische Sanierung nach EnE 2014/2016 Gebäudeschadstoffe: Asbest-Erkennung und Sanierung Brandsicherheit in Gebäuden Spezifische betreiberrelevante Belange bei Aufzugsanlagen AwS - Lagerung von Heizöl und anderen wassergefährdenden Stoffen Süd-West Park Hotel, Nürnberg 14

17 Professionelle Begründung, Beendigung und Abwicklung von ietverhältnissen mit allen Neuerungen Halbtagesseminar HS 14 HS 15 Wann können ieter abgemahnt, wann gekündigt werden? Wie geht der ermieter dabei taktisch richtig vor? Das neue ietrechtsänderungsgesetz gibt ermietern mehr Rechte bei der Kündigung. Bei der ietersuche lassen sich teure Fehler vermeiden. Das gilt auch für den Abschluss des ietvertrags. Das Seminar soll einen Überblick über die grundlegenden Fragen geben. RAin Kathrin Gerber RAin Andrea Nasemann 129 (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder 20 % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung zu diesem Seminar. Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. Alle Neuerungen zur ietrechtsreform Tipps für ietersuche, Bonitätsprüfung, Selbstauskunft Gestaltungsempfehlung bei ietverträgen - ieterhöhungsmöglichkeiten vereinbaren (Indexmiete, Staffelmiete) - Schönheitsreparaturen - ietsicherheiten (Kaution, Bürgschaft, etc.) Beendigung von ietverhältnissen - Befristung (Zeitmietvertrag) - Kündigung (Eigenbedarf, Zahlungsverzug etc.) - ietaufhebungsvertrag Räumungsklage und Zwangsvollstreckung: Kosteneinsparung bei Zwangsräumung Was ist bei der Rückgabe von ietobjekten zu beachten? - Abnahmeprotokoll richtig erstellen - Wie Sie die Kaution richtig abrechnen - Wie Sie Schäden richtig geltend machen Welche Fristen Sie beachten müssen Aktuelle Rechtsprechung ittwoch, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer HS 14 ittwoch, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer HS 15 15

18 Professionelle Zusammenarbeit zwischen akler und Notar Halbtagesseminar HS 16 Die Zusammenarbeit zwischen akler und Notar sollte im Interesse des Kunden professionell ablaufen. on einem perfekten Ablauf profitieren stets alle Parteien. Wie Sie Probleme und Schwierigkeiten vermeiden und welche Schnittstellen es in der Zusammenarbeit zwischen akler und Notar gibt, zeigt dieses Seminar. Kaufgegenstand (Bauplatz, Abbruchgrundstücke, Teilflächenverkauf, Wohnungs- und Teileigentum, wesentliche Bestandteile und Zubehör, Inventar) erfügungsbeschränkungen (Beteiligung inderjähriger, Testamentsvollstreckung, Nacherbfolge, Insolvenz, Zwangsversteigerung) Kaufpreiszahlung und Lastenfreistellung (orzeitige Übergabe von Kaufpreiszahlungen, Direktzahlungen an Grundpfandgläubiger, Anwicklung über Notaranderkonto) ängel des Kaufgegenstandes (Hinweis- und Aufklärungspflichten, Rechtsmängel, Sachmängel, Rechtsfolgen) Dr. Walter Schwenck Notar Donnerstag, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer HS (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder 20 % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung zu diesem Seminar. Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 16

19 Juristisch unangreifbare Beschlüsse formulieren Halbtagesseminar HS 17 Die Beschlussanfechtung ist die ultima ratio in der Folge einer ersammlung der Wohnungseigentümer. Sie kann erhebliche Kostenfolgen aus einer prozessualen Auseinandersetzung nach sich ziehen. Wenig professionell wirkt der erwalter, wenn eine Anfechtung auf formale ängel gestützt wird, obwohl materielle Angriffspunkte nicht bestehen. Es ist daher bereits bei der Einladung und Durchführung der ersammlung auf die notwendigen Formalien zu achten und die zur Diskussion stehenden Beschlüsse im PC des erwalters vorzuformulieren. Hierzu will dieses Seminar Wohnungseigentumsverwaltern usterbeschlüsse an die Hand geben, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, dass eine Anfechtung richterlicher Prüfung standhält. Es sind jedoch auch Praktikabilitätsgesichtspunkte bei der Beschlussfassung zu beachten. Formale oraussetzungen bei der Einladung und Durchführung einer Wohnungseigentümerversammlung Anfechtungsverfahren Beschlusssammlung usterbeschlüsse zu folgenden Tagesordnungspunkten - Wirtschaftsplan - Jahresabrechnung - Sonderumlage - Kreditaufnahme zur odernisierung - Instandhaltungsrückstellung - Fensteranstrich - Parabolantennen/Kabelanschluss - Selbständiges Beweisverfahren - erwalterbestellung ittwoch, in Stuttgart GENO-Haus* Zeit: 09:00-13:00 Uhr Seminarnummer HS 17 RA Prof. Wolfram utschler 129 (153,51 inkl. wst.) für ID-itglieder 189 (224,91 inkl. wst.) für Nichtmitglieder 20 % ab der 2. Person bei ehrfachanmeldung Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 17

20 Crashkurs Gewerbemietrecht After-Work-Seminar Das Gewerberaummietrecht bietet gegenüber dem Wohnraummietrecht Besonderheiten, die sich insbesondere aus der damit ermöglichten Nutzung ergeben. Dieses Abendseminar bietet Ihnen eine kompakte und praxisorientierte Darstellung der aktuellen Rechtsprechung und einiger ausgewählter Themenschwerpunkte. Aktuelle Rechtsprechung ereinbarungen zum ietzweck Umlage von erwaltungskosten Gewerbeobjekte in der WEG Laufzeit - Schriftform Konkurrenzschutzsituationen Betriebspflicht Dienstag, in ünchen Sheraton ünchen Westpark Hotel* Zeit: 17:00-20:00 Uhr Seminarnummer AS 18 AS 18 RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler 99 (117,81 inkl. wst.) für ID-itglieder 139 (165,41 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke. 18

21 ID erwalterkongress im Kurhaus Casino Baden-Baden K 19 Hausverwalter und Wohnungseigentumsverwaltungen Donnerstag, in Baden-Baden Kurhaus Casino Zeit: ca. 09:00-17:00 Uhr Seminarnummer K 19 Tagungsgebühr Frühbucherpreis bis (165,41 inkl. wst.) für itglieder 199 (236,81 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Tagungsgebühr ab (213,01 inkl. wst.) für itglieder 229 (272,51 inkl. wst.) für Nichtmitglieder Programm Für den erwalterkongress konnten wir bereits Dr. iur. utr. Olaf Riecke gewinnen, der über die aktuelle ietrecht-rechtsprechung und die WEG-Rechtsprechung des BGH informieren wird. Aktuelle ietrecht-rechtsprechung des BGH Die aktuelle WEG-Rechtsprechung des BGH Crash-Kurs Beschwerdemanagement für Immobilienverwalter: it professionellen Beschwerdemanagement Bestände erhalten, die Neuakquise flankieren und negative Online- Bewertungen vermeiden Rauchmelderpflichten in Baden-Württemberg - rechtliche Ausgangslage, Aufgaben des erwalters und technische Lösungskonzepte Aktuelle Informationen sowie ggf. Änderungen zum Tagungsprogramm entnehmen Sie unserer Homepage. Kurhaus Casino Baden-Baden 19

IVD-Institut Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh

IVD-Institut Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh Seminare/Kongresse Marktberichte/Preisspiegel Baden-Württemberg Bayern 2015 IVD-Institut Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh 45 Jahre IVD-Marktforschung - Ein beachtliches Jubiläum!

Mehr

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer Aktuelle Rechtsprechung aus dem Miet- und Maklerrecht RA Jürgen Sattler Fall 1: Maklerrecht Angebot zum Kauf Makler (Klägerin) Verkaufsauftrag Mehrfamilienhaus Aufteiler (Beklagte) Absprache: Beklagte

Mehr

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG)

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) TS Immobilienmanagement Mustervertrag WEG-Verwaltung Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) Zwischen WEG - nachfolgend Auftraggeber genannt und TS Immobilienmanagement, Tanja Schmid Wolfgangstr. 7, 70378

Mehr

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Hiermit laden wir Sie herzlich zur 16. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Sheraton München Arabellapark

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Handbuch des Mietrechts

Handbuch des Mietrechts Hannemann/Wiek/Emmert Handbuch des Mietrechts Fachanwaltshandbuch zur effizienten Mandatsbearbeitung im Wohn- und Gewerberaummietrecht 5. völlig neu bearbeitete Auflage Herausgegeben von Thomas Hannemann,

Mehr

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung 2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder ein für die Wohnungswirtschaft maßgeschneidertes Seminar an. Dazu laden wir

Mehr

DERRA, MEY ER & PARTNER

DERRA, MEY ER & PARTNER dmp Immobilienrecht dmp Immobilienrecht Derra, Meyer & Partner Die Kanzlei präsentiert sich als leistungsfähiger Zusammenschluss von 45 Anwälten in Deutschland, Italien und Polen. Wir sind in Sachsen an

Mehr

Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung

Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung 22. Januar 2014, Mannheim Weitere Informationen: www.zew.de/ weiterbildung/639 ompetenz

Mehr

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Diplom Betriebswirt ( ebsi ) Josef Eduard Huber Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Dr. jur. utr. Olaf Riecke Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese Zivil-, WEG-, Nachlass- und Vollstreckungsrichter Herausgeber

Mehr

Miete. Kommentar. Hubert Blank. Dr. Ulf P. Börstinghaus. Von. Richter am Landgericht a.d. und. Richter am Amtsgericht

Miete. Kommentar. Hubert Blank. Dr. Ulf P. Börstinghaus. Von. Richter am Landgericht a.d. und. Richter am Amtsgericht Miete Kommentar Von Hubert Blank Richter am Landgericht a.d. und Dr. Ulf P. Börstinghaus Richter am Amtsgericht 4., völlig neubearbeitete Auflage 2014 Es haben bearbeitet: Blank.........................

Mehr

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle:

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle: Sebastian Steinbach Immobilien ist ein junges innovatives Immobilienmaklerbüro. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Juli 2011 gegründet. Im Zentrum steht die Vermittlung von Wohn- und Gewerberäumen

Mehr

Das neue Wohnungseigentumsrecht

Das neue Wohnungseigentumsrecht Verlag Dashöfer GmbH Magdalenenstraße 2 20148 Hamburg www.dashoefer.de Das neue Wohnungseigentumsrecht in der Praxis AKTUELLE ÄNDERUNGEN ZUM 01.07.2007 Copyright 2007 Verlag Dashöfer Dipl.-Finanzwirt Hermann

Mehr

2. Halbjahr. Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick.

2. Halbjahr. Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick. SEMINARPROGRAMM 2012 2. Halbjahr Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick. Marktkenntnis. Erfahrung. Sicherheit. Netzwerk. Immobilienverband Deutschland

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo

Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo Wir laden Sie herzlich zur 19. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Empire Riverside Hotel

Mehr

Abmahnung im Arbeitsrecht. Nr. 137/10

Abmahnung im Arbeitsrecht. Nr. 137/10 Abmahnung im Arbeitsrecht Nr. 137/10 Ansprechpartner: Frank Wildner Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911 13 35-428 Fax: 0911 13 35-463

Mehr

Mustervertrag für. Immobilienverwalter (Mietverwaltung)

Mustervertrag für. Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Mustervertrag für Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Stand: Januar 2015 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe

Mehr

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833 Deutscher Anwalt Verein Herrn Steinstr. 79 81667 MÜNCHEN DEUTSCHLAND Dr. Ulrike Guckes GeschaftsfOhrerin Tel.: 0 30/72 61 52-148 guckes@anwaltverein.de www.anwaltverein.de Sekretariat: Judith Weidacher

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

Informationen über Wohnungskauf- und Bauträgerverträge

Informationen über Wohnungskauf- und Bauträgerverträge P R Z YTULLA & KOLLEGEN N O T AR R E C H T S AN W ÄL T E F AC H AN W ÄL T E Westfalendamm 265 44141 Dortmund Telefon: (0231) 58717-0 Telefax: (0231) 58717-17 info@przytulla.de www.przytulla.de Informationen

Mehr

I. Hausverwaltung: Muss das sein?

I. Hausverwaltung: Muss das sein? 1 Checkliste Immobilienverwaltung Verfasser: Dr. Thomas Bach, Geschäftsführer der Haus- und Grund Immobilien GmbH, Vortrag im Rahmen des 11. Eigentümerforums im Quartier Rheinische Straße am 26.01.2012.

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

Maklerrecht I Basics

Maklerrecht I Basics Maklerrecht I Basics ImmobilienScout24-Foren 2009 Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht [www.dres-ruge.de] Problemschwerpunkte Maklervertrag,

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

Hamburg Schleswig-Holstein

Hamburg Schleswig-Holstein Speichstadt Hamburg Hamburg Schleswig-Holstein Ihr persönlicher Ansprechpartner für WEG-, Miet- und Gewerbeflächenverwaltung VIB-Immobilien e.k. HRA 6064 PI c/o DiSa Hausverwaltung Rissener Straße 21-22880

Mehr

Risiken im Netz. - Bonner Unternehmertage 2014 -

Risiken im Netz. - Bonner Unternehmertage 2014 - Risiken im Netz - Bonner Unternehmertage 2014 - Referent: Rechtsanwalt Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Folie 1 Übersicht 1. Impressum und kein

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE.

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. Müller-Hof Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. KANZLEI PROFIL Die Kanzlei der Rechtsanwälte Müller-Hof in Karlsruhe zählt seit

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser

Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser Die Anspruchsmöglichkeiten Beeinträchtigten Eigentümer gegen störenden Eigentümer Sondereigentümer gegen störenden Nachbarmieter Gemeinschaft/Sondereigentümer

Mehr

1. Halbjahr. Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick.

1. Halbjahr. Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick. SEMINARPROGRAMM 2012 1. Halbjahr Alle Expertenseminare für Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige auf einen Blick. Marktkenntnis. Erfahrung. Sicherheit. Netzwerk. Immobilienverband Deutschland

Mehr

Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs

Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs 1 Übersicht _ I. Probleme der Untervermietung II. Kündigungsgründe III. Schlüsselverlust und Schadensumfang IV. Wahrnehmung von Vermieterrechten durch den

Mehr

BGB IV Mietvertrag, 535 BGB

BGB IV Mietvertrag, 535 BGB BGB IV Mietvertrag, 535 BGB Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008 Abgrenzungen Zeitweilige Überlassung einer Sache gegen Zahlung der vereinbarten Miete Abgrenzungen: 1. Pacht, 581 BGB: = Überlassung

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN Unsere Leistungsübersicht gliedert sich in unabdingbare Grundleistungen als Verwalterpflichten gemäß Wohnungseigentumsgesetz

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Persönlich gut beraten

Persönlich gut beraten Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung Persönlich gut beraten Bauen und Immobilien ECOVIS L + C Rechtsanwaltsgesellschaft mbh www.ecovis.com/weiden-immo Ihre Ansprechpartner

Mehr

Vorwort 15. Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17

Vorwort 15. Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17 Vorwort 15 Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) 23 Anwendungsbereich des AGG 23 Wann liegt ein Verstoß gegen das AGGvor? 25 Welche

Mehr

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits?

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Geiersberger Glas Rechtsanwälte Rostock Schwerin Steffen Wenzel Rechtsanwalt www.geiersberger.de 1 Geiersberger Glas Rechtsanwälte Fachanwälte

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

Unterlagen zur Finanzierung

Unterlagen zur Finanzierung Unterlagen zur Finanzierung Persönliche Unterlagen: Lohn- / Gehaltsempfänger: Selbständige: bei Aushilfstätigkeit: Zinseinnahmen, Tantiemen, Sonderzahlungen: Kindergeld: Renten- / Pensionsempfänger: Unterhalt:

Mehr

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Vorwort» Herzlich willkommen... in der SCHULTE AKADEMIE Sehr geehrte Damen und Herren, als unser Handelspartner hat Ihr Erfolg für uns höchste

Mehr

20 Jahre. Einblicke, Lösungen und Perspektiven!

20 Jahre. Einblicke, Lösungen und Perspektiven! 20 Jahre Einblicke, Lösungen und Perspektiven! Vorwort Im Namen der Stadt Lahr und des Gemeinderats wie auch persönlich übermittle ich Ihnen, Petra und Michael Vergin, sowie Ihren Mitarbeiterinnen und

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 27. März 2007. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 27. März 2007. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VIII ZB 123/06 BESCHLUSS vom 27. März 2007 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 513, 520, 529, 531 Auch unter der Geltung des reformierten Zivilprozessrechts

Mehr

Fehler im Räumungsrechtsstreit vermeiden

Fehler im Räumungsrechtsstreit vermeiden Fehler im Räumungsrechtsstreit vermeiden Rechtsanwalt Thomas Krüger-Johns Kiel, 07. Juli 2015 Agenda Fehler im Räumungsrechtsstreit vermeiden 1. Wer wir sind: Steffens & Partner 3 2. Der Räumungsrechtsstreit

Mehr

Maklervertrag und Widerrufsrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014

Maklervertrag und Widerrufsrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014 Maklervertrag und Widerrufsrecht Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014 Agenda Die EU Verbraucherrechterichtlinie und die Umsetzung Der Makler und das neue Verbraucherrecht Wann gilt das

Mehr

wir möchten Sie auf unser aktuelles Seminarangebot im Bereich Marketing und Vertrieb mit dem Themenschwerpunkt Recht hinweisen.

wir möchten Sie auf unser aktuelles Seminarangebot im Bereich Marketing und Vertrieb mit dem Themenschwerpunkt Recht hinweisen. Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstraße10-16 51503 Rösrath An die Kreditgenossenschaften Rundschreiben A053/2015 Ansprechpartner: Sven Langner Durchwahl: 0251 7186-8412 Direktfax:

Mehr

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 28 Mietvertrag: Besonderheiten bei Wohnraummiete

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 28 Mietvertrag: Besonderheiten bei Wohnraummiete Schuldrecht I (sschuldverhältnisse) 28 Mietvertrag: Besonderheiten bei Wohnraummiete Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Gew. Rechtsschutz), LL.M. (University of Chicago), Attorney at Law (New York) Was

Mehr

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM Forderungsmanagement Richtige Nutzung von Informationen im Forderungsmanagement und aktuelle gesetzliche Veränderungen mit Auswirkungen auf Kundenbeziehungen Fachkonferenz in

Mehr

EINKAUF. Immobilien. Georg Ortner und Lars Grosenick sprechen über die besten Methoden für erfolgreiche Makler. Lars Grosenick Georg Ortner

EINKAUF. Immobilien. Georg Ortner und Lars Grosenick sprechen über die besten Methoden für erfolgreiche Makler. Lars Grosenick Georg Ortner Lars Grosenick Georg Ortner Immobilien EINKAUF Georg Ortner und Lars Grosenick sprechen über die besten Methoden für erfolgreiche Makler Aufgezeichnet von Tanja Lange Bibliographische Information der Deutschen

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen. Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr

Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen. Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr Arbeit und Leben DGB/VHS NW Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr Fachtagung für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen Arbeitsrechtstag

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Es gibt Rechtsanwälte, die können alles. Sagen sie zumindest. Und es gibt Rechtsanwälte,

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen.

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen. Oder haben Sie einfach keine Zeit, sich um Neuvermietungen zu kümmern? Sie wissen nicht, zu welchen Konditionen Sie Ihre Immobilie anbieten können? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten

Mehr

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m²

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Miete Mietpreis 400,00 zzgl. 19% MwSt. Nebenkosten Auf Anfrage Für den

Mehr

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

Hausverwaltervertrag

Hausverwaltervertrag Hausverwaltervertrag Zwischen Herrn/Frau/Firma (vollständiger Name bzw. Firma mit Vertretungsverhältnissen, Anschrift) - nachfolgend Auftraggeber genannt - und Hausverwaltung Adelhardt, Daniela Adelhardt,

Mehr

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Hausverwaltung :: Jürgen Filusch Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Eigentümer von Immobilien stellen zu Recht hohe Ansprüche an eine Hausverwaltung. Größere Anwesen stellen ebenso wie kleinere

Mehr

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion www.medi-ation.com Mediation - Allgemeine Informationen Mediation ist eine erfolgreich eingesetzte Methode zur Vermittlung in Konflikten. Der Mediator vermittelt als neutraler Dritter zwischen den Beteiligten

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Berlin Real Estate Experts First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Wertpunkt: Werte auf den Punkt gebracht Ihre Immobilie hoch im Kurs Mehrwerte für Eigentümer und Mieter Wertpunkt, eine

Mehr

Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler. Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin

Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler. Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin 1 Gliederung 1. Einführung in das Widerrufsrecht 2. Auswirkungen auf die Mietverwaltung

Mehr

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG 1/7 CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen Bei einer Eigentumswohnung kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt eine Wohnung, sondern

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften

Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Früher undenkbar, ist die Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Realität

Mehr

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T 1. Sozietät Die Sozietät Färber & Hutzel Rechtsanwälte ist eine auf zivil-, insbesondere wirtschaftsrechtliche Beratung spezialisierte

Mehr

Tipps zum Mietvertrag für Mieter

Tipps zum Mietvertrag für Mieter Tipps zum Mietvertrag für Mieter Fallen vermeiden - Vorteile nutzen von Deutscher Mieterbund e.v. (DMB), Ulrich Ropertz, Deutschen Mieterbund 1. Auflage Tipps zum Mietvertrag für Mieter Deutscher Mieterbund

Mehr

Rundschreiben Nr. 35/2015

Rundschreiben Nr. 35/2015 Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.v. Hauptgeschäftsstelle München: Gewürzmühlstraße 5 80538 München Telefon: 089 212149-0 Telefax: 089 291536 E-Mail: info@vtb-bayern.de Geschäftsstelle

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung)

Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Stand: 1. Januar 2013 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen Willkommen zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer am 25.07.2006 in Böblingen 1 Agenda 1. Vorstellung der Regionalleitung und der Kundenbetreuung 2. Vorstellung der GAGFAH als Ihr Verwalter

Mehr

Die Voraussetzungen einer Eigenbedarfskündigung

Die Voraussetzungen einer Eigenbedarfskündigung Die Voraussetzungen einer Eigenbedarfskündigung Von Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin, Bredereck Willkomm Rechtsanwälte,

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website

Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website Leipzig, 27.03.2012 Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website RA Alexander Wagner Mitteldeutsches Kompetenzzentrum für den elektronischen Geschäftsverkehr

Mehr

Fremdfinanzierte energetische Maßnahmen in der Wohnungseigentümergemeinschaft. 1. WEG-Forum Metropolregion Rhein-Neckar 09.11.2013

Fremdfinanzierte energetische Maßnahmen in der Wohnungseigentümergemeinschaft. 1. WEG-Forum Metropolregion Rhein-Neckar 09.11.2013 Fremdfinanzierte energetische Maßnahmen in der Wohnungseigentümergemeinschaft 1. WEG-Forum Metropolregion Rhein-Neckar 09.11.2013 Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Fachanwalt

Mehr

Ladenlokal in der Creteilpassage. Salzgitter - Lebenstedt

Ladenlokal in der Creteilpassage. Salzgitter - Lebenstedt Ladenlokal in der Creteilpassage Salzgitter - Lebenstedt Inhalt 1. Wir über uns in Nordrhein-Westfalen 2. Ladenlokal in der Cretreilpassage 2.1. Spezifische Eckdaten 2.2. Umfeld und Lage 2.3. Objektbeschreibung

Mehr

Informationen zum Kündigungsschutz

Informationen zum Kündigungsschutz Informationen zum Kündigungsschutz Wird ein laufendes Arbeitsverhältnis durch den Arbeitgeber gekündigt, stellt dies für Viele einen einschneidenden Schicksalsschlag dar. Die Frage nach den Gründen und

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

Kreditvergabe an Wohnungseigentümergemeinschaften

Kreditvergabe an Wohnungseigentümergemeinschaften Kreditvergabe an Wohnungseigentümergemeinschaften Diplom Betriebswirt ( ebsi ) Josef Eduard Huber Geschäftsführender Gesellschafter der Huber & Reichel Beratungen GbR Das Wesentliche im Überblick 1.) Zahlen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 17. März 2010 Ring, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 17. März 2010 Ring, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 70/09 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 17. März 2010 Ring, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BGHZ: nein

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

20. Windenergietage 2011

20. Windenergietage 2011 20. Windenergietage 2011 Chronischer Fachkräftemangel in der Windenergiebranche! Was tun, wenn Mitarbeiter zur Konkurrenz gehen (wollen)? - Ein Vortrag zum Thema Wettbewerbsverbot - RA Pascal Croset -

Mehr

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen Familienrecht a) Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat Prozesstaktik und Verfahren Der erfahrene Referent gibt in diesem Seminar praktische Hilfestellung, um eine möglichst effektive Bearbeitung

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG

AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG MERKBLATT Recht und Steuern AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG Kündigungen auszusprechen ist nicht einfach. In unserem Merkblatt geben wir Ihnen wichtige Hinweise, was Sie beim Ausspruch einer fristlosen

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

VERMIETUNG BERATUNG VERKAUF

VERMIETUNG BERATUNG VERKAUF Kurzexposé Nr. 9089 Objekt: Baugrundstück zu verkaufen Anschrift: Gundelandstraße / An den drei Hohen 60435 Frankfurt/Main Lage: Frankfurt/Main Preungesheim Anbindung: Bus Haltestelle "Gundelandstraße"

Mehr

4. Offline Werbemaßnahmen des Affiliate- Partners für die Marke OnlineCasino Deutschland (onlinecasino.de) müssen zwingend folgende Angaben enthalten:

4. Offline Werbemaßnahmen des Affiliate- Partners für die Marke OnlineCasino Deutschland (onlinecasino.de) müssen zwingend folgende Angaben enthalten: Allgemeine Geschäftsbedingungen Affiliate-Programm Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das von der OCG International Ltd. (nachfolgend auch OCG ) angebotene Affiliate- Programm zur Vermittlung

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Informationen für Mitglieder des IVD Mitte (Hessen & Thüringen) Ausgabe Januar 2014

Informationen für Mitglieder des IVD Mitte (Hessen & Thüringen) Ausgabe Januar 2014 Informationen für Mitglieder des IVD Mitte (Hessen & Thüringen) Ausgabe Januar 2014 Bitte beachten Sie auch unseren Hinweis am Ende des Newsletters sowie weitere beigefügte Anlagen. Der IVD Mitte wünscht

Mehr

Das gesamte Mietrecht einschließlich Leasing. Vorsitzender Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth

Das gesamte Mietrecht einschließlich Leasing. Vorsitzender Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth Berliner Kommentare Mietrecht Das gesamte Mietrecht einschließlich Leasing Kommentar Herausgegeben von Thomas Spielbauer Vizepräsident des Landgerichts München I und Joachim Schneider Vorsitzender Richter

Mehr