L il Ly Z e il e r // Diplom-Designerin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "L il Ly Z e il e r // Diplom-Designerin"

Transkript

1 L il ly Z e il e r // Diplom-Designerin

2 l e b e n s l a u f K o n t a k t B e r u f s e r F A H r u n g zum 01/2011 freiberufliche Tätigkeit als Kommunikationsdesignerin, Frankfurt am Main 11/ /2011 Geschäftsführende Gesellschafterin von Smirnoff & Zeiler Visuelle Kommunikation, Nürnberg Auf g a ben: Koordination von Projekten und freien Mitarbeitern in den Bereichen Corporate Design Corporate Publishing Kommunikationslösungen im Print- und Internetbereich Preiskalkulation und Angebotserstellung, Kundenberatung und Durchführung von Präsentationen, Konzeptentwicklung und Text, Design & Layout, Auswahl und Über wachung von weiteren Dienstleistern 11/ /2009 Art Directorin bei 3st kommunikation GmbH, Mainz Auf g a ben: Projektleitung in den Bereichen Corporate Design Corporate Publishing Finanzkommunikation Projektkoordination, Erstellung von Zeitplänen, Kundenkontakt, Shootingplanung & -überwachung, Konzeption, Design & Layout, Druck überwachung 03/ /2006 freiberufliche Tätigkeit als Kommunikationsdesignerin, Mainz A u s b i l d u n g 03/ /2006 Kommunikationsdesign-Studium an der Fachhochschule Mainz Abschluss: Diplom-Designerin (FH), Note: 1,3 09/ /2000 Kepler-Gymnasium, Freiburg im Breisgau Abschluss: Abitur, Note: 2,5 b e s o n d e r e K e n n t n i s s e Programmkenntnisse A dobe InDesign CS4 Illustrator CS4 Mic r o s of t of F ic e Microsoft Word Microsoft Excel Sprachkenntnisse Deutsch (Muttersprache) Englisch (Gut) a u s z e i c h n u n g e n if communication design award 2010 red dot design award 2007 Photoshop CS4 Adobe Acrobat Pro Microsoft PowerPoint Russisch (Fließend) zur Arbeit zur Arbeit Lilly Zeiler // Diplom-Designerin (FH) Anschrift Brückhofstraße Frankfurt am Main Kontakt Fon //

3 A r b e i t s b e i s p ie l e

4 E i g e n w e r b u n g // M a i l i n g Smirnoff & Zeiler // 2010 Wie stellt man am besten eine neue Kreativagentur in den Marketingabteilungen der Unternehmen vor? Kleider machen Leute, Design macht Unternehmen ist das Motto des Corporate-Design-Mailings, in dem sich alles um die individuelle Entwicklung des Unternehmensauftritts dreht. Jedes Outfit ist ein Unikat charakterstark und unverwechselbar, genauso wie die Unternehmen selbst. Bei der Agenturvorstellung wird gezeigt warum Design ein Handwerk ist, nicht zuletzt durch die selbst gefertigten Broschürenhüllen. Dabei wird auch ein Einblick in die Herangehensweise der Agentur gewährtund und anhand einer Studie veranschaulicht, dass CD / CI ein klares Instrument zur Umsatzsteigerung ist. Ein Kleidersack fordert auf, über das eigene Outfit nachzudenken. // Ausgezeichnet mit dem if design communication award 2010 zurück zum Lebenslauf

5 c o r P o r a t e d e s i g n // M a r K e n a u f b a u, w e b d e s i g n & P r smirnoff & Zeiler // Wie überzeugt man den Markt und die Kunden in kurzer Zeit von den Leistungen einer neuen Kreativagentur? und wie kommt man positiv ins gespräch und gleichzeitig an neue Aufträge? Mit einem authentischen erscheinungsbild, funktionaler und übersichtlicher Website sowie einem schlüssigen Kommunikationskonzept wurde die Agentur innerhalb kür zester Zeit erfolgreich in der region positioniert, unter anderem mit Hilfe von: Ö F F e n T L i C H K e i T s A r B e i T: Pressemitteilungen, Vorträge, networking, Mailings, neugründerinitiative startsmart s u C H M A s C H i n e n o P T i M i e r u n g : innerhalb eines halben Jahres bei der eingabe des Begriffs Werbeagentur nürnberg von seite 14 auf seite 3. Bei Corporate Design nürnberg auf seite 1, Platz 1. //

6 c o r P o r a t e d e s i g n // M a r K e n a u f b a u, w e b d e s i g n & P r startsmart neugründerinitiative von smirnoff & Zeiler // 2009 smirnoff & Zeiler engagiert sich mit ihrer initiative für existenzgründer, unternehmer und Freiberufler, deren Anfang nicht länger als 1 Jahr zurückliegt oder noch bevorsteht. Die Agentur berät die gründer der region und entwickelt individuelle Kommunikationsstrategien, damit aus neugründungen erfolgreiche unternehmen mit eigener Persönlichkeit heranwachsen können. Damit gute ideen nicht am geringen Budget scheitern und eine reelle Chance auf dem Markt bekommen, engagiert smirnoff & Zeiler sich mit kostenfreier Marketingberatung und ermäßigten Konditionen. Außerdem finden im rahmen der initiative Beratung und Vorträge in Zusammenarbeit mit dem Projekt scientrepreneur der Friedrich-Alexander-universität erlangen-nürnberg, institut für Freie Berufe nürnberg-erlangen sowie Kreditinstituten statt. //

7 P r i n t & w e b // P r o d u K t b r o s c h ü r e & w e b d e s i g n Medi-X imagen systems // 2010 Zum bevorstehenden Messeauftritt von Medi-X, einem Vertriebspartner von orthoscann, wurde in kürzester Zeit eine Produktbroschüre sowie ein internetauftritt kreiert. //

8 Steckbrief Matthias Münning ist seit April 2007 LWL-Sozialdezernent Seit Dezember 2008 Vorsitzenden der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe Seit Dezember 1988 ist er Mitarbeiter des LWL. In leitender Funktion ab 1991 zunächst als Leiter der Zentralen Adoptionsstelle, dann als Referats leiter zunächst für Erziehungshilfe und anschließend für die LWL- Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe. unkt 6 Uhr morgens steht Frau Müller in der Großküche des XY daslwl-integrationsamtwestfalenfördertdieberufliche Frühstück für die Hausbewohner vor. Atenheims und bereitet das eingliederungvonschwerbehin- Ohne mich hätten viele Menschen keinen guten Start in den Tag!, erzählt sie dertenmenschenindenallge- meinenarbeitsmarkt. stolz und strahlt dabei übers ganze integrationsamt Gesicht. Con et laborru ntenis que est lam, ipsum ut qui corehenihil et ad modissim quo verferoriti teceatibus eum aut fuga. Ucilitio voluptam re sumqui velendi tatur, officia nderiatur? Icaecabore nos serrum quid quas voluptatis ipsus explit quasper fernat eos aut restin nisi rerferit qui rest por as si officae es ressimetur? Pudignia quid est quo te mperroris adiorepe as aut ationest molore voluptas maximpe liquisci id utem que isita intestiis saerum qui seque sa ndi simus, utest ex eos que doluptam suntiatur, quaes enduciet odiciis denda desequa epelique et latavelis maio conest volecuptat inimus quia nossi berepedit eostem. Itatias volor rat od qui ad quis dolupta soloriores consecumquia am vollabo. Con et laborru ntenis que est lam, Por as utende pro voiatempe rspiduciae sum ressit aboratem iliqui officiu nullabo ribeate sciatum faccus net vel restibus, quia volore int pla enihilit aute ipsum ut qui corehenihil et ad modissim quo verferoriti teceatibus restium nonsedi cilleca eristes mos re es moditio. Qui sus aspe volorum sumqui velendi tatur? quam sequia sam ipit, illesti beatia sus, quam eos. Icaecabore nos serrum quid quas voluptatis ipsus explit quasper fernat eos exerum is remped qui nobis eaquae in Otam sitius eum ut optae velit inaa- atiatati dolor aliquae eumque aditat est aut restin nisi rerferit qui rest por as si es et la acil is dolorum volor adit modi lique autet aliberatur? officae es ressimetur? Pudignia quid repre volore, velis eum nempelibus rem Xernam volesecti offic torro eiuntotas est quo temperroris adiorepe as aut dolupta natur siti occus dolorumque restium, ut que naturest el et et ius, am, ationest molore voluptas maximpe liquisci id utem que isita intestiis saerum lupta quatet eos reicil moluptas erferum exerias dia volor a quat a ee. quo offictumque volupid endunt et, vo- qui seque sandi simus, utest ex eos Baliquias eum et, quiant velit officia ad qui doluptam repuda qui occatur as que doluptam suntiatur, quaes enduciet sperum consectasi di dolore que as voluptatis asitatur, accuptatur. Vel odiciis denda desequa epelique et latate conse oditiasperum raturia quame hariber speri el molot a estrum eos quid eles aut ut fugiasin corem facidunti modita et, culpa qui opta denderum minum facepel modi quos autatium est, velis maio conest volecuptat inimus esequi sint? quunt expliae mod minvelis undestia quia nossi berepedit eostem. Cerenia dempelenis quiaspicium enis volorene estis alia sa nam dolo rerum faccum ius, sae reictotam Tatias volor rat od qui ad quis dolupta soloriores consecumquia am quatem fugit optatum ullenis as doluta- cullitas nobis et pe adis es ero do- imenecustiis el molorpos dit pel mo Volore volore, omni simusci rest reri vollabo. Emquate ndelestrum? tus et magnate cum ene conecab luptatur? Aut optatusamus modit repe ius explaut inimaio. Loresequam, si reptas et sam, ipitati ut a et modis dol orib usam, et ipsamenis eum laborer feratias sequi orunditam, te es dolla parcipsus. Ficip- Aligend unditae pellignis peruptat ut as volum ex et aliquae mi, officat hari dolorest lis in plias ipicaborest doluptati Me num lam fugia vel molorep ernatur utem quianiam, nonsenis cum, conse auteniet perrum qui d moles erepuditat. tora inus, simi, et faccupti odit endi apellab orepro volupta tibearumque cusaerumquam aliquo tendelictias cones tem. Nem lant eum, que por andem nis sanis aliquam, quiditiistis ea cusaere autaqui simpores que volor a in cullec- occab is ulla dendia nem eatenia cus, quiant aut aut mo magnit iusam, is arci in pra velessed qui rest ut magnat modiost ratusam eat fugia velit, siminte eius. Latin con pre animos digenihilit is as alignis dolori dolum etur re, cum mperio in esto cumentempe nestruimpores que volor a quiscias ipide magnam. Siti re exceaqu dolorep udignisitas disenda autempo im. anzahl der im allgemeinen arbeitsmarkt integrierten schwerbehinderten Menschen Emquate ndelestrum nonsequi ut optatusamus modit repe ius explaut inimaio. quaspis voluptatem eos delibus, sim Hillore omnistiatet lant, sunt. Us et qui Loresequam, si reptas et volum ex et cum qui arum et ea consent aliquia ex aliquae mi, officat hari dolorest lis in plias ipicaboreilit quiscias ipide magnam, serita sam inctatiorere non nonsequi excepud iorporent, nonsecte con non- siti re exce eristes mos re atiatati dolor doluptur aut anduntius accum dolupic aliquae eumque aditat est exerum is atatium natquis eosam quuntis simusci remped qui nobis eaquae in es et la acil deliberrum autatem si non pel ipsam is doloccus dolorumque exerias dia volor a quat a ee. nonsenim quo es alibeat magnia volor nobit apersperis aliquam alic tes aut a Baliquias eum et, quiant velit officia amenita tiuscilit quam quo blabore pudat anduntius ntur. sperum consectasi doluptatem apit ate m sit utaturerro mi, di dolore que modita et, culpa qui opta denderum hariber restio offic tes dolenis earuptium quibus It mil endenissitae explis rem reiuntu speriot a estrum eos esequi. non poratis dolesti squatias mi, con re voloreh endist, nost, solupta ipientio bearum sunda cumquia quibusamus doluptatem apit atem sit utaturerro mi, simi, simet que omnimus ut et id molum repratur sequid utenim que nosam, vid moditem harchicil maximagnimo exere offictatus et faccum consecusdame sam quam, ommoles truntota pre rerit eosam fugit, nonsed ute nosamus. Facidelendi sanisciunt. Oluptib usamenis arum que pra nobit vident il maiost, quiantorit occupta- gnate cum ene conecab orunditam, te es dolla parcipsus. Ficipsam, ipitati ut a tus qui te corehenda corere qui sitio et modis dol orib usam, auteniet perrum qui d moles erepuditat. Me num Nem lant eum, que por andeor atusam eaquam utendae vol a in cullectem. lam fugia vel molorep ernatur autaqui eatus dolupti usaerum eosanti onserum simpores que volor a in cullectem. Nem ute quid est, quam nime con prehentiis lant eum, que por andem nis arci in pra est ut volo occum que precatini none velessed qui rest ut magnat is as alignis est ligendis velent ium corem rem eicae. Nem rescient et quam hit alibus il dolori dolum etur re, cum dolorep udignisitas dis enda autempo restibus, quia ma natenda erumendae dolulit tum et, volore int pla enihilit aute nullabo ribeate ium vendes moditi te volori blab ideliqu sciatum faccus net vel es moditio. Qui idusam deriant hilites equodicabo. Bearit sus aspe volorum quam eos. omnis. /Vorwort /SozialeS /PSychiatrie /Jugend & Schule /Kultur /chronik 09 /interview 20 Litatium et rrote rae nus in niscia Dit faciend ipitat aliatur sint, sumquam, sume volorit quunt iumqui velenimust 22 em vendam faccus sit exeri Magni aborectam as eaquia comnis 23 alitiisque planimenia sunt ariorer Titianim ipsam quod mossi faciend ipitat aliatur sint, sumquam, sume volorit quunt iumqui velenimust 24 interview mit Modictem Asperis, Cientemodi Volorporem 26 Dolupta et anda secaten ihicia plia nam evele Adita velia sus solorpor eaquo blamusci offictur a consequi re dolupti 27 aatis m in nis magnist otature mqu Utem re entiavelia sus solorpor eaquo blamusci offictur a consequi re asperro erum cusan /vorwort /soziales /psychiatrie /Jugend&scHuLe /kultur /chronik 15 /Fokusthema daslwl-integrationsamt Westfalenstelltsichvor telefonischanfordernunter: Die Leistungen des LWLintegrationsamts Westfalen im Überblick: ANGEBOTE AN ARBEITGEBER: Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze Schaffung behinderungsgerechter Einrichtung vorhandener Arbeits- und Ausbildungsplätze Abgeltung außergewöhnlicher Belastungen Prämien zur Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements Prämien und Zuschüsse zu den Kosten der Berufsausbildung behinderter Jugendlicher und besonders betroffener schwerbehinderter Menschen ANGEBOTE AN SCHWER BEHIN- DERTE MENSCHEN: technische Arbeitshilfen zum Erreichen des Arbeitsplatzes Bereitstellung einer Arbeitsassistenz zur berufl ichen Fortbildung Schaffung behinderungsgerechten Gestaltung der Wohnung zur wirtschaftlichen Selbständigkeit finanzkommunik ation // Jahresbericht // Pitch Kunde 10 Fremde Toene fühlst du leise, schmeckst der Kraeuter zarten Duft. Hier beginnt die dunkle Reise, hier liegt Neugier in der Luft. Lass dich von der Nacht verführen und du siehst mit deinem Mund, der Geschmack wird dich berühren und die Dunkelheit wird bunt. Fremdetönefühlstduleise, schmeckstderkräuterzartenduft. Hierbeginntdiedunklereise, hierliegtneugierinderluft. Lassdichvondernachtverführen unddusiehstmitdeinemmund, dergeschmackwirddichberühren unddiedunkelheitwirdbunt. /vorwort /soziales /psychiatrie /Jugend&scHuLe /kultur /chronik 11 /Fokusthema Was die Dunkelheit erfährt, wird das Licht nie sehen Wenn Blinde die Sehenden führen n am con et laborru ntenis que est lam, ipsum ut qui corehenihil et ad modissim quo verferoriti teceatibus eum aut fuga. Ucilitio voluptam re sumqui velendi tatur, officia nderiatur? Icaecabore nos serrum quid quas voluptatis ipsus explit quasper fernat eos aut restin nisi rerferit qui rest por as si officae es ressimetur? Pudignia quid est quo temperroris adiorepe as aut ationest molore voluptas maximpe liquisci id utem que isita intestiis saerum qui seque sandi simus, utest ex eos que doluptam suntiatur, quaes enduciet odiciis denda desequa epelique et latate conse oditiasperum raturia quame velis maio conest volecuptat inimus quia nossi berepedit eostem. Itatias volor rat od qui ad quis dolupta soloriores consecumquia am vollabo. Emquate ndelestrum nonsequi ut optatusamus modit repe ius explaut inimaio. Loresequam, si reptas et volum ex et aliquae mi, officat hari dolorest lis in plias ipicaborest doluptati apellab orepro volupta tibearumque cusaerumquam aliquo tendelictias cones quiant aut aut mo magnit iusam, is eius. Latin con pre animos digenihilit quiscias ipide magnam, siti re exceaqu iatempe rspiduciae sum ressit aboratem iliqui officiu restium nonsedi cilleca eristes mos re quam sequia sam ipit, illesti beatia sus, atiatati dolor aliquae eumque aditat est exerum is remped qui nobis eaquae in es et la acil is dolorum volor adit modi repre volore, velis eum nempelibus rem dolupta natur siti occus dolorumque exerias dia volor a quat a ee. Baliquias eum et, quiant velit officia sperum consectasi di dolore que modita et, culpa qui opta denderum hariber speriot a estrum eos esequi sint. Cerenia dempelenis quiaspicium enis rerum faccum ius, sae reictotam imenecustiis el molorpos dit pel mo quatem fugit optatum ullenis as dolutatus et magnate cum ene conecab orunditam, te es dolla parcipsus. Ficipsam, ipitati ut a et modis dol orib usam, auteniet perrum qui d moles erepuditat. Me num lam fugia vel molorep ernatur autaqui simpores que volor a in cullectem. Nem lant eum, que por andem nis arci in pra velessed qui rest ut magnat is as alignis dolori dolum etur re, cum dolorep udignisitas dis enda autempo restibus, quia volore int pla enihilit aute nullabo ribeate sciatum faccus net vel es moditio. Qui sus aspe volorum quam eos. Der LWL betreibt 14 Kliniken für Psychiatrie, Psychosomatik, Neurologie und die Behandlung von Suchtkrankheiten, dazu drei Pflege- und Förderzentren sowie 35 Tageskliniken. Die fünf Maßregelvollzugskliniken für psychisch kranke Straftäter gehören ebenfalls zum LWL. Wir schaffen Arbeitsplätze, die den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf entsprechen. Interview mit Matthias Münning, LWL-Sozialdezernent psychiatrie Landschaftsverband Westfalen-Lippe // 2010 LWL ist ein Kommunalverband mit Beschäftigten für die 8,5 Mio. Menschen in der region und erfüllt verschiedene Aufgaben im sozialen Be reich. innerhalb eines Pitches sollte ein Konzept für den Jahresbericht entwickelt werden, der die Aufgabenbereiche des LWL nach außen hin sympathisch und informierend präsentiert. Damit LWL effektiver die breite Masse erreicht, habe ich mich bei der gestaltung für den Magazinstil entschieden. interessante geschichten, auch hinter den Projekten von LWL, sollen image und Bekanntheitsgrad steigern. Der Bericht erhält jährlich ein Fokusthema, welches LWL besonders am Herzen liegt. so können aktuelle Themen aufgegriffen und erläutert werden. ein flexibles und modernes Layout unterstützt die Aussagen der einzelnen Artikel. Anzahl der im allgemeinen Arbeitsmarkt integrierten schwerbehinderten Menschen Für eine bessere orientierung innerhalb des Berichtes wurden eine navigation sowie Piktogramme entwickelt. Liebevoll gestaltete grafiken runden das gesamtbild ab und bleiben im gedächtnis Ich habe nicht nur eine Arbeit, sondern auch eine ganze Familie gefunden. Das LWL-Integrationsamt Westfalen eumenihiliae eat dolenita cus, conecest re res dolenis exeriae. p Es ist ihre besondere Art die Dinge zu sehen. Ihre positive Ausstrahlung überträgt sich auf das ganze Team.

9 c o r P o r a t e d e s i g n // b r a n d i n g & w e b d e s i g n Power surge // 2010 im Zuge der neugründerinitiative startsmart entwickelte ich für einen Personal Trainer aus röthenbach einen unternehmensauftritt sowie ein Kommunikationskonzept, mit welchem er in kürzester Zeit viele Kunden gewinnen konnte. P r o J e K T B e s T A n D T e i L e : Marktanalyse Kommunikations- / Marketingkonzept Corporate Design internetauftritt Texterstellung //

10 c o r P o r a t e d e s i g n // b r a n d i n g & w e b d e s i g n freunde des hauses // 2010 Für ein innenarchitekturbüro aus Wiesbaden sollte ein neues erscheinungsbild kreiert werden, welches geradlinigkeit, Prägnanz, Flexibilität und persönliche Wertvorstellungen der drei inhaber in sich vereinen sollte. Die Herausforderung bestand darin, dass das Büro sich noch in der selbstfindungsphase befand und jeder der inhaber eine starke Persönlichkeit mit unterschiedlichen Visionen ist. Daher war es wichtig ein Konzept zu entwickeln, das wandlungsfähig sowie zukunftsorientiert ist und das Potenzial hat, mit der entwicklung des unternehmens und den Wertvorstellungen der einzelnen inhaber mitzuhalten, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Kreativität, Flexibilität, Charakter und Zukunfts orientierung waren die ausschlaggebenden Kriterien für die gestaltung. Das Logo passt sich den Anforderungen der diversen Anwendungen an und lässt Platz für individuelle entfaltung des einzelnen. //

11 c o r p o r a t e D e s i g n // B r a n d i n g & w e b d e s i g n mts events // 2009 Im Zuge der Neugründerinitiative startsmart kreierte ich für eine Eventagentur aus Düsseldorf einen Unternehmensauftritt angefangen bei der Logoentwicklung bis hin zum Internetauftritt.tritt. //

12 c o r p o r a t e D e s i g n // R e l a u n c h Universität Heidelberg // 2006 Zur Teilnahme an der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern wurde ein Pitch ausgeschrieben, um das Erscheinungsbild der ältesten Universität Deutschlands zu modernisieren. Bei einem mehrstufigen Verfahren konnte ich mich mit meinem Vorschlag durchsetzen und schließlich das Projekt innerhalb kürzester Zeit umsetzen. P r o j e k t b e s t a n d t e i l e : Kundenkommunikation Entkernen des Siegels Logoentwicklung Bestimmung von Hausschriften und -farben Entwicklung verschiedener Gestaltungsraster und der Visuellen Klammer Erstellung eines Corporate Design-Manuals

13 f i n a n z K o M M u n i K a t i o n // g e s c h Ä f t s b e r i c h t // d i P l o M Fachhochschule Mainz // 2006 im rahmen meiner Diplomarbeit konzipierte und gestaltete ich einen fiktiven geschäftsbericht. in Anlehnung an goethes Faust erzählte ich mit satirischen Texten, grafiken und Tabellen die teuflische erfolgsgeschichte des fiktiven unternehmens Coffisto Ag bis zur Weltherrschaft. Dieser geschäftsbericht soll die Leser begeistern und dem Vorurteil begegnen, dass das Thema Finanzkommunikation langweilig sei. Die gestaltung erfolgte mit dem Ziel, die geschichte eines verrückten und außergewöhnlichen unterneh mens in diesem Medium wiederzugeben und dabei die Kri terien eines geschäftsberichtes zu berücksichtigen. // Ausgezeichnet mit dem red dot design award 2007 zurück zum Lebenslauf

14 w e b d e s i g n // i n t e r n e t r e l a u n c h Dr. städtler Transport Consulting gmbh & Co. Kg // 2010 in einem mehrstufigen Verfahren gewann ich den Pitch um das internetrelaunch von städtler-logistik eines der führenden deutschen unternehmen für Produkte und Leistungen in der Beschaffungs-, Distributions-, Lager- und Transportlogistik. Aufgabe war die Konzeption eines authentischen, fortschrittlichen und zielgruppengerechten internetauftritts, unter Berücksichtigung einer benutzerfreundlichen navigationsstruktur sowie eines übersichtlichen Mehrwertbereichs. // Die seite befindet sich noch im Aufbau

15 P r i n t // P r o d u k t b r o s c h ü r e & f l a s c h e n a n h Ä n g e r Agricola Selinunte // 2009 Zu einer Weinmesse in Berlin entwarf ich für einen sizilianischen Weinbetrieb einen Produktflyer in Flaschenform mit passenden Flaschenanhängern.

CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner

CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner Stand: Dezember 2014 www.buendnisse- fuer- bildung.de Über das CD- Manual Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt Materialien

Mehr

Alte Nationalgalerie. Alte Nationalgalerie. Staatliche Museen zu Berlin Bodestraße 1-3 10178 Berlin. ausgeführte Arbeiten:

Alte Nationalgalerie. Alte Nationalgalerie. Staatliche Museen zu Berlin Bodestraße 1-3 10178 Berlin. ausgeführte Arbeiten: Alle Kunst ist Maß. Maß gegen Maß, das ist alles. Die Maße, oder bei Figuren die Proportionen, bestimmen den Eindruck, bestimmen die Wirkung, bestimmen den körperlichen Ausdruck, bestimmen die Linie, die

Mehr

Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt. 52,5 mm. Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5. 105 mm. 115 mm. 128,5 mm.

Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt. 52,5 mm. Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5. 105 mm. 115 mm. 128,5 mm. 2 3 52, 6 7 9 8 Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5 4 10 Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt 11 128, 138 mm 1 74 mm 198 mm 52, Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung

Mehr

Unsere Passion garantiert Ihre Qualität.

Unsere Passion garantiert Ihre Qualität. Deutsch English Jobs jobs Kontakt Unsere Passion garantiert Ihre Qualität. SKS AG entwickelt und produziert seit 1981 Kunststoffteile im Spritzgiessverfahren. Vielseitigkeit bei der Suche nach individuellen

Mehr

FC KNUTWIL Logo-Design

FC KNUTWIL Logo-Design DESIGNHEIT. Büro für visuelle Kommunikation Jonas Meyer Bahnhofplatz 6 CH-6210 Sursee T +41 41 678 20 20 buero@designheit.ch www.designheit.ch DESIGNHEIT. Büro für visuelle Kommunikation FC KNUTWIL Logo-Design

Mehr

Estella Ga. Genima expero di alignat eiure coribus. Icil in expe peria cone pos et moditia turibus plit qui consecabo. Ut am estis di dendunt hiliqui invendi tassimin peratur? Arum il ium volore veror

Mehr

Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher. 31. März 2016. Sehr geehrte Damen und Herren,

Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher. 31. März 2016. Sehr geehrte Damen und Herren, Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher 31. März 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, Equam alignias dolorernate nesectatetum quibus, velecte solorum earchit excepelest, aut millabo rrovitatiis rat

Mehr

UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF

UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF WIR STELLEN UNS VOR. Unternehmen Hertig Immobilien ist ein etabliertes Immobilienmaklerbüro in Dübendorf. Wir sind spezialisiert auf den Verkauf

Mehr

Das umfangreiche Modulsystem

Das umfangreiche Modulsystem KARGA Subline? Das umfangreiche Modulsystem ermöglicht den Bau von Raumteilern, Stelen, Wändflächen oder Deckenelementen. Beleuchtet oder unbeleuchtet macht KARGA eine gute Figur. KARGA modular??? 1 Kedernut

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ INHALT VORWORT 1. LOGO 2. FARBEN 3. SCHRIFTEN 4. GRAFISCHE ELEMENTE 5. GRUNDLAYOUT 6. ANWENDUNGSBEISPIELE

Mehr

das corporate design manual Version 1/2012

das corporate design manual Version 1/2012 das corporate design manual Version 1/2012 CORPORATE DESIGN MANUAL Salzburg Research ist eine auf Informationstechnologie (IT) fokussierte, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung. Salzburg Research versteht

Mehr

Fachklinik Klosterwald

Fachklinik Klosterwald GEMEINSAM AUF AUF DEM DEM WEG WEG Corporate Design Handbuch Stand_06.12.2011 Stand_10.8.2011 Das Corporate Design der In dieser Broschüre sind die wesentlichen Gestaltungsgrundsätze für das Corporate Design

Mehr

Leitfaden Abizeitung-24.de

Leitfaden Abizeitung-24.de Leitfaden A b iz e it u n g -2 4.de 2 Programme für die Gestaltung Links zu den Testversionen Corel Draw Graphics Suite www.corel.com/de QuarkXPress www.quark.com/de/ Adobe Indesign CS5 Adobe Photoshop

Mehr

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland Corporate Design Manual Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien 2 Das Corporate Design der Fachhochschule Burgenland Mit der Einführung des Corporate Designs präsentiert sich die FH Burgenland intern

Mehr

scheidegger architekten gmbh Website www.scheidegger-architekten.ch

scheidegger architekten gmbh Website www.scheidegger-architekten.ch Website «Home» 50 px 1/4 oder 1/6 von Gesamtbreite 3/4 oder 5/6 von Gesamtbreite Logo SA 130 px x 130 px x: zentriert y: 50 px Format: Navi Schriftgrösse: 24 pt Zeilenabstand: 28 pt Spezielles: Kleinbuchstaben

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011 1 CORPORATE DESIGN MANUAL Version 01/2011 2 NEUES GEMEINSAMES ERSCHEINUNGSBILD Unter Corporate Identity (CI) versteht man das Zusammenspiel aller Elemente, welche die Identität eines Unternehmens oder

Mehr

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service.

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service. olut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt Die Mobility Staregie Bestens aufgestellt Sybase Unwired Platform und Afaria Interview In jeder Branche zu Hause 3D Systems Engineering GmbH ABAYOO Business

Mehr

Werben auf EQUISTYLE Online

Werben auf EQUISTYLE Online Werben auf EQUISTYLE Online www.equistyle-magazine.com / Preisliste 2015 EQUISTYLE inszeniert alle Facetten des EQUESTRIAN-LIFESTYLE EQUISTYLE 3 www.equistyle-magazine.com ABOUT Umfangreiche und aktuelle

Mehr

Südbadischer Fußballverband e.v. Logoverwendung Corporate Design

Südbadischer Fußballverband e.v. Logoverwendung Corporate Design Logoverwendung Corporate Design Stand: 07.08.2012 Vorwort Logoverwendung Um einen einheitlichen Auftritt im gesamten Verbandsgebiet, vor allem im Kontakt nach außen zu gewährleisten, wurde ein Styleguide

Mehr

immo morgen.de Die Immobiliensuche der Region

immo morgen.de Die Immobiliensuche der Region Werbung für immomorgen.de ist Werbung für Sie! Lieber was in der Region? Für unser neues Onlineportal spielen wir auf allen Kommunikationskanälen. Nutzen Sie unsere Medialeistung und seien Sie von Anfang

Mehr

Mediadaten 2016 100% wo s schön ist. Heimatgefühl. Mit. Alles einfach finden

Mediadaten 2016 100% wo s schön ist. Heimatgefühl. Mit. Alles einfach finden Mediadaten 2016 wo s schön ist 100% Heimatgefühl 2016 a... rum... machen wir das Magazin Das Konzept Der große Freizeittrend: Raus auf's Land, oder mal wieder in eine attraktive Stadt und bloß nicht zu

Mehr

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN WERBUNG EXTRA WIRKSAM. UNSERE STÄRKEN SIND IHR VORTEIL Wir entwickeln individuelle, wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebskonzepte,

Mehr

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN WERBUNG EXTRA WIRKSAM. UNSERE STÄRKEN SIND IHR VORTEIL Wir entwickeln individuelle, wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebskonzepte,

Mehr

Leistungen Über Uns Kurse Kontakt Log In. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment bekomme und was mir das nützt.

Leistungen Über Uns Kurse Kontakt Log In. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment bekomme und was mir das nützt. Sehr kurzer Text: beantwortet die Fragen: Was wird geboten, warum Nutzen bekomme und was mir das nützt. bekomme und was mir das nützt. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment.

Mehr

MESSE DRESDEN Styleguide

MESSE DRESDEN Styleguide Logo MESSE DRESDEN Styleguide Das Handbuch zum Corporate Design befindet sich gerade in Bearbeitung. Alle Kernbestandteile sind in knapper Form im Styleguide zusammengefasst. Realisierung und Umsetzung

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

Mediadaten. Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten. Gourmet-Newsletter

Mediadaten. Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten. Gourmet-Newsletter Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten Gourmet-Newsletter 2x monatlich 400 000 Abonnenten Mediadaten Q Tablet Magazin Tablet Magazin «Gourmet

Mehr

Hallo! PORTFOLIO. STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens.

Hallo! PORTFOLIO. STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens. Hallo! PORTFOLIO STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens.com Jens Ludewig [links] 2011 schloss er sein Studium der Visuellen

Mehr

Corporate Design Basis

Corporate Design Basis Corporate Design Basis Inhalt Corporate Design Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte Zentrale Elemente des Corporate Designs 1.0 Basics 1.1 Destinationslogo 1.2 Markenlabel 1.3 Hausschrift und Designschrift

Mehr

Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite.

Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite. Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite. Zielgruppenspezifische Endverbraucher- Kommunikation und Abverkaufssteigerung in den Kompetenzapotheken. permanent. Wirtschaftsförderung Warum starten wir

Mehr

Corporate Design Handbuch. Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts

Corporate Design Handbuch. Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Corporate Design Handbuch Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Corporate Design Handbuch Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Impressum Herausgeber Auswärtiges Amt

Mehr

Bianca Mohr. Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien

Bianca Mohr. Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien Bianca Mohr Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien Jedes weggeworfene Objekt, jedes alte Material ist aufgeladen mit Geschichten, Erinnerungen und Bedeutungen, die es im Laufe seines Gebrauchs

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

Bauhof. Amtsleiter. Gemeindevorstand. Gemeinderat. Bürgermeister Vizebürgermeister. Mediadaten. offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes

Bauhof. Amtsleiter. Gemeindevorstand. Gemeinderat. Bürgermeister Vizebürgermeister. Mediadaten. offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes Bauhof Amtsleiter Gemeindevorstand Gemeinderat Bürgermeister Vizebürgermeister Mediadaten 2016 offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes Das Magazin des Österreichischen Gemeindebundes 10C

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs

Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs CFO JAHRBUCH 2015 Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs ANZEIGENSCHLUSS: 6. JUNI 2014 Expertenwissen zu aktuellen Trends und Innovationen aus den Bereichen Accounting, Controlling, Treasury, IT, Personal,

Mehr

Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz

Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz Wissen Technik Leidenschaft Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz Corporate Design-Richtlinie des Rektorates (RL 92000 CODE 057-01) und Anwendungshilfen www.cd.tugraz.at Teil 1: Corporate Design

Mehr

Arbeiten beim Land Schleswig-Holstein

Arbeiten beim Land Schleswig-Holstein Arbeiten beim Land Schleswig-Holstein Interessant und vielfältig Landesregierung Schleswig-Holstein. Der echte Norden. LANDESVERWALTUNG SCHLESWIG-HOLSTEIN Größter Arbeitgeber im Norden Das sind wir die

Mehr

Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER

Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Interface Design, Berlin www.christowski.de mail@christowski.de ? WORUM ES HEUTE GEHT Schrift & Buchstaben Texte & Inhalte Layout & Grundwissen

Mehr

Mediadaten 2014/2015. in Kooperation mit

Mediadaten 2014/2015. in Kooperation mit Mediadaten 2014/2015 in Kooperation mit STARK FÜR IHRE ZIELE KOMMUNAL ist die führende Medienplattform für alle 11.197 deutschen Städte und Gemeinden und vertritt deren gemeinsame Interessen. Die Vernetzung

Mehr

PET 25 CD-Manual. ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy. Corporate Design. PET-Recycling Schweiz D F I

PET 25 CD-Manual. ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy. Corporate Design. PET-Recycling Schweiz D F I PET 25 CD-Manual ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy PET-Recycling Schweiz Corporate Design D F I Item voluptas deliquatur?imillit, in et que nulparum la et ipit, coreste ceruntist

Mehr

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 11. März 2015

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 11. März 2015 G7-Gipfel 2015 Design-Manual Stand: 11. März 2015 2 Inhalt Inhalt 3 Nutzungsbedingungen 4 Logo 8 Farben 9 Schriften 10 Printmedien 17 Werbemittel 21 Technische Informationen Presse- und Informationsamt

Mehr

HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014

HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014 HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014 Inhalt Startseite 3 Allgemeine Gestaltungshinweise 4 Layout 5 Linke Navigationsleiste 6 Layout 7 Bilder

Mehr

Leistungen Vitae Das Design Das Finishing Das World Wide Web

Leistungen Vitae Das Design Das Finishing Das World Wide Web Leistungen Vitae Das Design klassische Werbung (Printkampagnen, Flyer, Plakate, Geschäftsaustattung) Logoentwicklung Anzeigen für Print- und Screenmedien Das Finishing Datenaufbereitung, insb. Prüfung

Mehr

Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching

Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching Die Fachdienste des LWL-Integrationsamts Westfalen stellen sich vor LWL-Integrationsamt Westfalen Menschen mit Behinderung im Beruf Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching Was ist betriebliches Arbeitstraining?

Mehr

SharePoint Consulting & Customizing. Die neue Art der Zusammenarbeit

SharePoint Consulting & Customizing. Die neue Art der Zusammenarbeit SharePoint Consulting & Customizing Die neue Art der Zusammenarbeit Die neue Art der Zusammenarbeit Entdecken Sie mit Microsoft SharePoint die neue Art der Zusammenarbeit! Share- Point Plattformen bieten

Mehr

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 5. November 2014

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 5. November 2014 G7-Gipfel 2015 Design-Manual Stand: 5. November 2014 2 Inhalt Inhalt 3 Nutzungsbedingungen 4 Logo 9 Farben 10 Schriften 11 Printmedien 18 Werbemittel 22 Technische Informationen Presse- und Informationsamt

Mehr

3 Formen. 3.1 Welche Wirkung haben Formen?

3 Formen. 3.1 Welche Wirkung haben Formen? Welche Wirkung haben Formen? 3.1 3 Formen Genau wie Farbe oder Schrift hat auch jede Form ihre Wirkung. Doch nicht nur die Form selbst, auch die Platzierung der Form trägt zur Wirkung der Seite bei. Dabei

Mehr

Coaching und Training. Effizienter Arbeiten mit dem richtigen Know-how

Coaching und Training. Effizienter Arbeiten mit dem richtigen Know-how Coaching und Training Effizienter Arbeiten mit dem richtigen Know-how Rollen- und fachbereichsspezifische Schulungen Effizienter Arbeiten mit dem richtigen Know-how Wissen verständlich und individuell

Mehr

Copytest 06 2012 AufgAbe 1 Anzeigen 2

Copytest 06 2012 AufgAbe 1 Anzeigen 2 Copytest creativconcept werbeagentur gmbh prüfeninger straße 35 93049 regensburg tel. 0941 64 66 88-0 info@creativconcept.de www.creativconcept.de creativconcept 06 2012 Aufgabe 1 Anzeigen 2 Rund 450 ansässige

Mehr

Fünf-Minuten

Fünf-Minuten <div> Anlage mit KompoZer Fünf-Minuten Anlage mit KompoZer Fabien Cazenave (Kazé), KompoZer entwickler. Warum statt ? Ertes Layout «from scratch» Neue Seite erstellen 5. 6. 7. 8. Menü-Listen einfügen Erstes

Mehr

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

»Die Aula Corporate Design«

»Die Aula Corporate Design« 01 / 30»Die Aula Corporate Design«Matthias Hohmann & Sadrick Schmidt Copyright auf sämtliche konzeptionellen Vorschläge, Bildvorschläge und Inhalte. 02 / 30»Was sind die Eigenschaften urbaner Jugendkultur?«

Mehr

CHRISTOPH GÖPNER ISABELLASTRASSE 27 80798 MÜNCHEN TEL. 0173 955 64 62 CG@SONNENDECK.FM

CHRISTOPH GÖPNER ISABELLASTRASSE 27 80798 MÜNCHEN TEL. 0173 955 64 62 CG@SONNENDECK.FM ILLUSTRATION DESIGN MOTION CHRISTOPH GÖPNER SENIOR ART DIRECTOR ISABELLASTRASSE 27 80798 MÜNCHEN TEL. 0173 955 64 62 CG@SONNENDECK.FM» WIR ARBEITEN NICHT NUR, UM ETWAS ZU PRODUZIEREN, SONDERN AUCH, UM

Mehr

TALENT CAREER MEDIADATEN. Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg. Fokus-Themen 2015

TALENT CAREER MEDIADATEN. Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg. Fokus-Themen 2015 TALENT CAREER Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg MEDIADATEN Fokus-Themen 2015 - Fachhochschulen/en unter der Lupe - Departemente/Fakultäten unter der Lupe - Master-Studiengänge unter der

Mehr

10 JAHRE SEPM FESTSCHRIFT ZUM JUBILÄUM

10 JAHRE SEPM FESTSCHRIFT ZUM JUBILÄUM DIE SEPM JAHRGANGSNAMEN 2003 kein Jahrgangsname 2004 kein Jahrgangsname 10 JAHRE SEPM FESTSCHRIFT ZUM JUBILÄUM 2005 James Watt 2006 Nikola Tesla 2007 Sir Alexander Robert Todd 2008 Antoine Henri Becquerel

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral BERUFUNGSPASTORAL (PWB)

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral BERUFUNGSPASTORAL (PWB) Corporate Design Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral Ein Hut macht noch keine Persönlichkeit. Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild

Mehr

Corporate Design Handbuch

Corporate Design Handbuch Corporate Design Handbuch 1 CORPORATE DESIGN, das: [engl. = Unternehmenserscheinung] Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Designs geschieht unter einheitlichen Gesichtspunkten (Werbekonstanten),

Mehr

Projektmarketing und Releasekommunikation. Softwareprojekte erfolgreich einführen und etablieren

Projektmarketing und Releasekommunikation. Softwareprojekte erfolgreich einführen und etablieren Projektmarketing und Releasekommunikation Softwareprojekte erfolgreich einführen und etablieren Zielgruppenspezifische Kommunikation - Ihr Schlüssel zum Erfolg Betroffene zu Beteiligten machen! Das ist

Mehr

Biopharmaceuticals. New horizons in affordable healthcare. CORPORATE DESIGN Sandoz Biopharmaceuticals Corporate Design. Corporate Design Manual

Biopharmaceuticals. New horizons in affordable healthcare. CORPORATE DESIGN Sandoz Biopharmaceuticals Corporate Design. Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN Sandoz Corporate Design.2 SPICKEL.2 SPICKEL Konsequente Transparenz.2.3 Anwendung des Spickels Der Spickel ist bleibt ein durchgehendes Corporate Identity-Element. Ein transparentes Erkennungsmerkmal

Mehr

Inhalt. Formate und Raster im Corporate Design 3 Das Gesicht des Unternehmens

Inhalt. Formate und Raster im Corporate Design 3 Das Gesicht des Unternehmens FORMATE UND RASTER Inhalt Formate und Raster im Corporate Design Das Gesicht des Unternehmens Der ZF-Raster Proportionenraster 5 Grundlinienraster Rasteraufteilung DIN A Rasteraufteilung DIN A Rasteraufteilung

Mehr

Mediadaten 2015 www.sazbike.de

Mediadaten 2015 www.sazbike.de Mediadaten 2015 www.saz.de Kurzcharakteristik die aktuellste Fachzeitung der Branche in D/A/CH Kernzielgruppe: Fahrradhändler, Ein- und Verkäufer erscheint alle zwei Wochen (im Nov./Dez. dreiwöchig) zu

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual MEDIZINISCHE FAKULTÄT UNIVERSITÄTSKLINIKUM MAGDEBURG A. ö. R. Stand: 0.08.0 Zur Verbindlichkeit dieses Corporate Design Manuals Um der Bedeutung und dem Selbstverständnis der Medizinischen

Mehr

Grundlagen. Headline- und Texthierarchien

Grundlagen. Headline- und Texthierarchien Grundlagen Headline- und Texthierarchien Inhalt Überblick 3 Headlinehierarchien 4 Textformate und -auszeichnungen 5 Flyer / Newsletter / Einleger 7 Einladungen 9 Anzeigen 11 Messemedien und Aufstellwände

Mehr

Magazin. Magazin PRINT APP ONLINE. Mediadaten Nr. 6 2014/2015. Windows 8.1 optimiert Neues Update Seite 12. Microsoft Partner Network

Magazin. Magazin PRINT APP ONLINE. Mediadaten Nr. 6 2014/2015. Windows 8.1 optimiert Neues Update Seite 12. Microsoft Partner Network Microsoft Partner Network Magazin Magazin CeBIT 2013 Jahrgang 27 PRINT APP ONLINE Mediadaten Nr. 6 2014/2015 Windows 8.1 optimiert Neues Update Seite 12 Das Microsoft Partner Magazin PRINT APP ONLINE Microsoft

Mehr

interner Kennzeichnungsvermerk_12345 BEWERBUNG als Projektpartnerin/Projektpartner Fortsetzung Adresse Ansprechpartnerin/Ansprechpartner (Durchwahl):

interner Kennzeichnungsvermerk_12345 BEWERBUNG als Projektpartnerin/Projektpartner Fortsetzung Adresse Ansprechpartnerin/Ansprechpartner (Durchwahl): interner Kennzeichnungsvermerk_12345 GUT DRAUF-Koordination Muster-Modellregion Musterstraße 123 56789 Musterstadt Bitte senden an Vorname.Name@musteremail.de Bearb.-Nummer*: Bearb.-Zeichen*: *Bitte nicht

Mehr

Qualitat. Grußwort Qualitat. Grußwort. Ene Mene Muh, und raus bist du Ene Mene Muh, und raus bist du Ene Mene

Qualitat. Grußwort Qualitat. Grußwort. Ene Mene Muh, und raus bist du Ene Mene Muh, und raus bist du Ene Mene 20 JAHRE 1993-2013 Grußwort Qualitat Schon der deutsche Dichter Matthias Claudius wusste: Wenn jemand eine Reise tun, so kann er was erzählen. Dabei bietet eine Urlaubstour aber nicht nur allerlei Gesprächsstoff

Mehr

VERTRIEBSMARKETING WIR MACHEN AUS IHREN VERTRIEBSPARTNERN ERFOLGREICHE LOKALE MARKENBOTSCHAFTER

VERTRIEBSMARKETING WIR MACHEN AUS IHREN VERTRIEBSPARTNERN ERFOLGREICHE LOKALE MARKENBOTSCHAFTER VERTRIEBSMARKETING WIR MACHEN AUS IHREN VERTRIEBSPARTNERN ERFOLGREICHE LOKALE MARKENBOTSCHAFTER EXTRAMARKETING Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und langfristig mit Ihnen erfolgreich zu sein. JOSEF

Mehr

Corporate-Design-Manual

Corporate-Design-Manual Corporate-Design-Manual Grundgestaltungselemente für die interne und externe Kommunikation Stand 05/2014 Corporate-Design (CD) Inhalt Ein Corporate-Design (CD) ist die einheitliche Gestaltung aller Kommunikationsmittel

Mehr

DESIGN & MARKETING // 2

DESIGN & MARKETING // 2 DESIGN & MARKETING blackpool.ag wurde im November 2010 als Netzwerkagentur von verschiedenen Medien-Agenturen gegründet. Dabei sind wir in der Lage, alle Bereiche der Kommunikation zu bündeln - von der

Mehr

Mobile UX Konzepte: Wie man vermeidet, vom User gehasst zu werden. Johannes Fahrenkrug @jfahrenkrug springenwerk.com

Mobile UX Konzepte: Wie man vermeidet, vom User gehasst zu werden. Johannes Fahrenkrug @jfahrenkrug springenwerk.com Mobile UX Konzepte: Wie man vermeidet, vom User gehasst zu werden Johannes Fahrenkrug @jfahrenkrug springenwerk.com : t, u Johannes Fahrenkrug @jfahrenkrug springenwerk.com Was User hassen 10 Wege, nicht

Mehr

MEDIZIN! KUNST! SUPPORT! das magazin für ulm & neu-ulm IN DER HEFTMITTE MÄRZ 2016 03 STADTGESCHICHTEN MENSCHEN KULTURTERMINE KINOTIPPS

MEDIZIN! KUNST! SUPPORT! das magazin für ulm & neu-ulm IN DER HEFTMITTE MÄRZ 2016 03 STADTGESCHICHTEN MENSCHEN KULTURTERMINE KINOTIPPS MÄRZ 2016 03 das magaz für ulm & neu-ulm STADTGESCHICHTEN MENSCHEN KULTURTERMINE KINOTIPPS MEDIZIN! KUNST! SUPPORT! www.tentschert.de PROF. DR. HEINZ MAIER PHILIP SCHNEIDER, MACHER DES ÄRZTEZENTRUMS»AREION«,

Mehr

in ihrer kommunikation

in ihrer kommunikation wir wissen, wie Ma n wir unterstützen sie in ihrer kommunikation Ci-entwicklung Katalog-produktion Magazin-Gestaltung Webdesign Newsletter Apps SuchmaschinenOptimierung MICHAEL KORS THOMAS SABO ERNSTES

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

Haruptibus. Tion prem in remossus ventinis alia nest facersp ellandi dolum aligenis et pelectur? Itatior eriatusci arcient ut faccum erum que

Haruptibus. Tion prem in remossus ventinis alia nest facersp ellandi dolum aligenis et pelectur? Itatior eriatusci arcient ut faccum erum que Eine Broschüre von Ska Keller Haruptibus. Tion prem in remossus ventinis alia nest facersp ellandi dolum aligenis et pelectur? Itatior eriatusci arcient ut faccum erum que sam inctio dolecep raepere Quelle:

Mehr

Produkte. Kisuhakle neumix pneutrum isolung in den untersum>> Produkte. Ki Neumix pneutrum isolungu sum>> Helpline

Produkte. Kisuhakle neumix pneutrum isolung in den untersum>> Produkte. Ki Neumix pneutrum isolungu sum>> Helpline Schluss mit schlapp! Parxissoftware Fordern Sie direkt Qualitäts- und Sicherheitszertifikate sowie Handbücher unserer elefon +41 56 484 80 80 elefon 0848 00 29 66 I RIFI äfernstrasse 15 RIFI I Freiräume

Mehr

CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1

CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1 CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1 Logo - Originalversion Logo - Originalversion Deutsche Version / Deutsche Version Zweisprachige Version / Zweisprachige Version 2 CD-Manual Mehr.Wert.Leben.

Mehr

Corporate Design Newsletter Richtlinie. September 2011

Corporate Design Newsletter Richtlinie. September 2011 Corporate Design Newsletter Richtlinie September 2011 Voith-Corporate Design. Newsletter. September 2011. Seite 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Basiselemente Wortmarke Farben Schriften Bildwelt 4 5 6

Mehr

Die Marketing Plattform

Die Marketing Plattform MONSTER DEAL 2015 Die Marketing Plattform KAMPAGNENDAUER: 14. SEPTEMBER BIS 8. NOVEMBER 2015 AN RUND 900 K KIOSK VERKAUFSSTELLEN DIE KAMPAGNE IN ZAHLEN 8 Wochen Markenpräsenz Rund 900 k kiosk Verkaufsstellen

Mehr

1 Hallo! 2 Ich bin zwölf. Welche Farbe? Welche Handynummer hast du?

1 Hallo! 2 Ich bin zwölf. Welche Farbe? Welche Handynummer hast du? 1 Hallo! Welche Farbe? - Hallo! - Hallo! - Ich heiße. Wie heißt du? - Ich heiße Maria. - Hast du den Papierkorb gemalt? - Ja, Klar! - Welche Farbe ist das eigentlich, rot oder orange? - Der Papierkorb

Mehr

archiv + website ... kombiniert das Online- Katalogsystem archiv mit einer vollständig integrierten Künstler-Website.

archiv + website ... kombiniert das Online- Katalogsystem archiv mit einer vollständig integrierten Künstler-Website. archiv + website... kombiniert das Online- Katalogsystem archiv mit einer vollständig integrierten Künstler-Website. 1. das Kunstkatalogsystem archiv mit dem Sie Ihre Werke und alle für Ihre Arbeit relevanten

Mehr

Büro des Vizerektors für Lehre und Studienangelegenheiten. Lifelong Learning KURSPROGRAMM 2014/2015

Büro des Vizerektors für Lehre und Studienangelegenheiten. Lifelong Learning KURSPROGRAMM 2014/2015 Büro des Vizerektors für Lehre und Studienangelegenheiten Lifelong Learning KURSPROGRAMM 2014/2015 2 Lifelong Learning Medizindidaktik S.O.S Lehre und Teach the Teacher Die Qualität der Lehre ist mit von

Mehr

arbeiten kontakt fsg3 ist ein im Jahr 2002 gegründetes Büro für Kommunikation und Gestaltung mit Sitz in München.

arbeiten kontakt fsg3 ist ein im Jahr 2002 gegründetes Büro für Kommunikation und Gestaltung mit Sitz in München. fsg3 ist ein im Jahr 2002 gegründetes Büro für Kommunikation und Gestaltung mit Sitz in München. Unsere Arbeitsweise ist geprägt von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Kunden und seinen Bedürfnissen.

Mehr

GEBHARDT UMFORMUNG IN KONSEQUENZ.

GEBHARDT UMFORMUNG IN KONSEQUENZ. Odiost isci cumenim restrum aborum imos rero venimagnist faciaer ovides essedis tiorecaero cor magnatur si corum natempos ut et qui dellore stibea quid es il il maio te verum rectat officitae net omnimus

Mehr

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Logo Universität Basel Versionen. Das Logo der Universität Basel gibt es in zwei Versionen: für die Zentralverwaltung

Mehr

Erfolgreiches Marketing für Verwalter

Erfolgreiches Marketing für Verwalter Neck+ Heyn W e r b e a g e n t u r Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.v. Winterseminar 07. November 2008 Casino Hohensyburg Thema: kleines Budget große Wirkung! Erfolgreiches Marketing

Mehr

SEITE 3 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS FOTOS. SEITE 5 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS i PHOTOS SEITE 7 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS APERTURE

SEITE 3 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS FOTOS. SEITE 5 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS i PHOTOS SEITE 7 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS APERTURE SEITE 2 DAS FOTOBUCH SEITE 3 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS FOTOS SEITE 5 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS i PHOTOS SEITE 7 PDF-DATEI EXPORTIEREN AUS APERTURE SEITE 9 FOTOBUCH ERSTELLEN IN FOTOS & i PHOTO SEITE 10

Mehr

text zum thema Alles, was Ihre Werbung noch erfolgreicher macht.

text zum thema Alles, was Ihre Werbung noch erfolgreicher macht. thema text zum thema monatlich wechselnder angebotsartikel Alles, was Ihre Werbung noch erfolgreicher macht. Standschild mit Edelstahlpfosten, Schild aus Acrylglas, inkl. Druck bilder zum jeweiligen tehma

Mehr

Marken- handbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015

Marken- handbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015 Markenhandbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015 Impressum: Herausgeber: Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker der Wirtschaftskammer Österreich (Sparte Gewerbe und Handwerk) Schaumburgergasse

Mehr

Kunde. menditia aut arciendiatur maximi, tem vent, rum eum autassum quod quidere

Kunde. menditia aut arciendiatur maximi, tem vent, rum eum autassum quod quidere Deckblatt der BAG-Abrechnung für Debitoren mit Anschriftenfeld, Kontaktdaten des Kundendiensts und Mitteilungen DZB BANK GmbH - Nord-West-Ring-Straße 11-63533 Mainhausen - Deutschland Kurt Vorname Idrizovic

Mehr

Unterwegs. Anziehend Überzeit und Überstunden sind Dauerbrenner im Arbeitsrecht. Wer sein Recht kennt, muss seine Zeit nicht verschenken.

Unterwegs. Anziehend Überzeit und Überstunden sind Dauerbrenner im Arbeitsrecht. Wer sein Recht kennt, muss seine Zeit nicht verschenken. Miss Moneypenny Die neue Schweizer Fachzeitschrift für Office Managerinnen und Assistentinnen Redaktionelle Inhalte und Mediadaten 2015 1 2014 2 2014 3 2014 Miss Moneypenny Miss Moneypenny Miss Moneypenny

Mehr

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24 BASIS CD-MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.0 Logotype 1 2.0 Farben 2 2.1 Farben 3 3.0 Schriften 4 3.1 Headlines 5 3.2 Sublines 6 3.3 Copies und Captions 7 3.4 Kleingedrucktes und Tabellen 8 3.5 Alternativschrift

Mehr

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Creativ-Pool FRANK FURTER FUENF FRANK FURTER FUENF ist ein flexibler und kompetenter Creativ-Pool aus selbständigen und innovativen Design-

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Design-Book. Stand: September 2015 Digital animiert: webster.koenigsblau.ch Nur für den internen Gebrauch

Design-Book. Stand: September 2015 Digital animiert: webster.koenigsblau.ch Nur für den internen Gebrauch Design-Book Stand: September 205 Digital animiert: webster.koenigsblau.ch Nur für den internen Gebrauch Schriftwahl Wahl der Grundfarbe Wahl der Grundfarbe Die Grundfarbe zieht sich durch den gesamten

Mehr

Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual

Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual Die visuelle Kommunikation des Tourismusverbandes WILDER KAISER ist in einem einfachen, durch gängigen System organisiert, das auf einigen wenigen Grundlagen basiert.

Mehr

Kärntner Pfllegeatlas 2015

Kärntner Pfllegeatlas 2015 Kärntner Pflegeatlas Ihre Werbung im Who is Who der Kärntner Pflege Finden Sie uns online: www.pflegeatlas-kaernten.at 2015 Kärntner Pfllegeatlas 2015 Gültig für alle Anzeigen- und PR-Buchungen bis 31.10.2014

Mehr

kreatives marketing & service design

kreatives marketing & service design ACKERSTRASSE 209 40235 Düsseldorf Tel : +49 (0) 211 30 17 61 54 Fax: +49 (0) 711 30 17 60 99 info@stormtree.de www.stormtree.de kreatives marketing & service design kreatives marketing & service design

Mehr