Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien"

Transkript

1

2 Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien Barmbeker Straße 4 a Hamburg Tel.: Fax:

3 Editorial Liebe Leserinnen und Leser, Sie halten heute das neue Programm des Verlag Dashöfer in Ihren Händen. Es wird Sie bei Ihrer Weiterbildungs-Planung in diesem und dem kommenden Jahr unterstützen. Immer wieder stellt das Wirtschaftsleben neue Anforderungen an große wie kleine Unternehmen, die erfüllt sein wollen. Gesetze und Verordnungen ändern sich, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen qualifiziert weitergebildet werden, die Zusammenarbeit innerhalb Ihres Unternehmens soll auf guten Füßen stehen, wie auch die Beziehungen zu neuen und alten Kunden gepflegt sein wollen kurzum: Es geht um Ihre Zukunft! Wir begleiten Sie gern mit dem passenden Know-how erfahrener Praktiker und garantieren sowohl Rechtssicherheit als auch ein hohes Qualitätsniveau. Nicht nur an Sie, auch an uns stellt die Zukunft Fragen: Wie können Sie als unsere Kundinnen und Kunden am besten vom Wissen unserer Expertinnen und Experten profitieren? Sicher kennen Sie schon unsere Seminare, Handbücher, Fachbroschüren und Software. Die Weiterbildungsmöglichkeiten entwickeln sich rasant; heute können Sie unsere Seminare auch im Internet besuchen oder das für Ihren Arbeitsbereich passende Themenportal nutzen, samt aktuellen Fachartikeln sowie Foren, Videos und Praxis tipps zum Download. Auch in diesem Jahr haben wir unser Produktangebot für Sie erweitert. Ab sofort bieten wir Ihnen verschiedene Lehrgangsformen an, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Ob Online-,Präsenzoder Videolehrgang, bei uns finden Sie genau das Richtige, um sich bequem jederzeit und von jedem Ort aus weiterzubilden. Renommierte Kooperationspartner wie die EBC Hochschule oder die Datenschutz für Deutschland GmbH garantieren die fachliche und didaktische Qualität der Weiterbildungen. Im Anschluss an den Lehrgang wird das erlernte Wissen in einer Abschlussprüfung abgefragt. Ein Zertifikat mit Dokumentation der Lehrgangsthemen und der erreichten Prüfungsnote belegt bei bestandener Prüfung Ihre neu erworbene Qualifikation. Passgenaues Fachwissen für Ihre Arbeitspraxis, das macht das Programm des Verlag Dashöfer seit seiner Gründung 1989 aus. Dies bedeutet für Sie: Das neu erworbene Wissen können Sie schnell und erfolgreich in Ihrem Berufsalltag anwenden. So macht Weiterbildung Spaß! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und stehen Ihnen stets mit Rat zur Seite. Mit herzlichen Grüßen Ihr Hans Dashöfer Im Internet unter können Sie sich für unsere Seminare anmelden und alle Produkte bestellen. So geht s am einfachsten und schnellsten. 1

4

5 Inhaltsverzeichnis Editorial 1 Inhaltsverzeichnis 3 Praxis-Seminare Unser Seminarangebot 4 Online-Seminare 6 Inhouse-Seminare 7 VideoCampus 8 Seminarübersicht 10 Steuern und Finanzen 20 Bilanzierung und Jahresabschluss 40 Personalmanagement und Entgeltabrechnung 55 Management und Unternehmensführung 87 Assistenz und Sekretariat 104 Immobilien und Grundbesitz 117 Bauwesen und Architektur 127 Tagungsorte 143 Referenten 144 Das sagen unsere Kunden 156 Referenzen 158 Aktuelle Fachbroschüren 159 Handbücher Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte 164 StiftungsManager 164 Bilanzierung aktuell Praxishandbuch für das Rechnungswesen 165 Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen 165 Themenportale Hörakademie Gesundheitsstrategien im Berufsalltag 171 Rhetorik in der Business-Welt 172 Business-Etikette 172 Zeitmanagement 173 Ziele an den Mann bringen 173 Software PC-Formular BAU 174 PC-Formular VERGABE Newsletter 177 Anmeldung/Bestellung Jahreskalender 178 Anmeldung für Seminare 179 Produktbestellung 180 Bestellinformationen 181 Bestellformular VIDEOCAMPUS 184 3

6 Unser Seminarangebot Wir halten Sie aktiv auf dem Laufenden Sehr geehrte Seminar-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer, im Folgenden haben wir Ihnen eine hilfreiche Übersicht über unser fest stehendes Seminar- Programm für das Jahr 2014/2015 in den folgenden Bereichen zusammengestellt: Steuern und Finanzen, Bilanzierung und Jahresabschluss, Personalmanagement und Entgeltabrechnung, Management und Unternehmensführung, Assistenz und Sekretariat, Immobilien und Grundbesitz, Bauwesen und Architektur. Lesen Sie, wie Sie sich in diesem und im nächsten Jahr einen Vorsprung auf Ihre Konkurrenz verschaffen können. Unsere hoch qualifizierten Experten aus Wirtschaft und Lehre vermitteln Ihnen praxisnah aktuelles Wissen zu Themen, die Sie in Ihrer täglichen Praxis beschäftigen. Ein aktiver Erfahrungs austausch sowie Diskus si onen mit unseren Referenten und Teilnehmern dienen Ihnen als ideales Benchmarking. Sie verschaffen sich einen gezielten Überblick über Trends und Wandlungen in Ihrer Branche und Ihrem Fachbereich. Wir würden uns freuen, Sie bald auf unseren Seminaren persönlich begrüßen zu dürfen. Bei Rückfragen hilft Ihnen die jeweilige Seminar- Managerin gerne weiter. n Steuern und Finanzen n Bilanzierung und Jahresabschluss Seminar-Kalender Sonja Filipovic, Seminarmanagerin, Telefon 0 40/ , n Personalwesen n Immobilien und Grundbesitz Katrin Lambert, Seminarmanagerin, Telefon 0 40/ , Einen Überblick über unsere aktuellen Seminare können Sie komfortabel auf einsehen. n Management und Unternehmensführung n Assistenz und Sekretariat Elise Tauch, Seminarmanagerin, Telefon 0 40/ , n Bauwesen und Architektur Mariia Verlup, Seminarmanagerin, Telefon 0 40/ , 4

7 Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre Ablauf eines eintägigen Seminars 8:30 Uhr Empfang und Ausgabe der 9:00-9:15 Uhr Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes mit den Erwartungen und Zielen der Teilnehmer 10:30-10:45 Uhr Tee- und Kaffeepause 13:00-14:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen 15:15-15:30 Uhr Tee- und Kaffeepause ca. 17:00 Uhr Ende des Seminars Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat Helle und freundliche Räume schaffen eine angenehme Lernatmosphäre. Ablauf eines zwei- oder dreitägigen Seminars Erster Tag 8:30 Uhr Empfang und Ausgabe der 9:00-9:15 Uhr Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes mit den Erwartungen und Zielen der Teilnehmer 10:30-10:45 Uhr Tee- und Kaffeepause 13:00-14:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen 15:15-15:30 Uhr Tee- und Kaffeepause ca. 17:00 Uhr Ende des ersten Seminartages Im Anschluss an den ersten Seminartag lädt der Verlag Dashöfer Sie zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Zweiter und dritter Tag 9:00 Uhr Seminarbeginn 10:30-10:45 Uhr Tee- und Kaffeepause 13:00-14:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen 15:15-15:30 Uhr Tee- und Kaffeepause ca. 17:00 Uhr Ende des zweiten Seminartages / Ende des Seminars Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten Unser/e Tagungsassistent/in steht Ihnen während des Seminars für organisatorische Fragen sowie Ihre Anliegen zur Verfügung. Sonderkonditionen für Hotelübernachtungen Zu jeder Veranstaltung haben wir Einzelzimmer vom Vortag als Abrufkontingent für die Teil nehmer - innen und Teilnehmer reserviert. Sie erhalten einen Vorzugspreis, welcher jeweils mit dem Verlag Dashöfer und dem Hotel abgestimmt ist. Allerdings gilt das Angebot nur außerhalb von Messen und so lange der Vorrat reicht. Das Kontingent können Sie bis 14 Tage vor Seminarbeginn direkt beim Hotel abrufen. Hier geben Sie bitte das Stichwort Verlag Dashöfer an. Für Fragen bei Ihrer Buchung kontaktieren Sie gerne Frau Till: Telefon: 040/ Unsere Seminare finden in ausgewählten Tagungshotels statt. 5

8 Online-Seminare eine wertvolle Alternative Online Seminar Aufzeichnungen NEU im Streaming und auf DVD Die Seminarthemen werden fortlaufend nach aktuellen Gegebenheiten aufbereitet und erneuert. Alle Themen finden Sie auf unserer Homepage schnell effizient topaktuell kompakt praxisnah sofort verfügbar Eine gute Alternative zu Präsenzveranstaltungen sind Online-Seminare. Online-Seminare können Sie flexibel von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus verfolgen. Wie kann man sich ein Live Online-Seminar vorstellen? Es ist ganz einfach. Sie betreten einen virtuellen Seminarraum, hören den Referenten und sehen eine PowerPoint-Präsentation. Fragen an den Referenten stellen Sie mit der Chat-Funktion, gilt nur für Live Veranstaltungen. Equipment: Sie benötigen nur einen Computer mit Internetzugang und Flash-Plug-In. Den Ton hören Sie wahlweise über Lautsprecherboxen oder Kopfhörer, alternativ ist auch das Hören per Telefon möglich. Ihre Vorteile Sparen Sie Zeit: Unsere Online-Seminare sind sehr viel kürzer als Präsenz-Seminare. In 60 bis 90 Minuten erfahren Sie komprimiert alles Wichtige zu dem Thema, das für Sie gerade aktuell ist. Außerdem entfällt der Anfahrtsweg zum Veranstaltungsort. Sparen Sie Geld: Durch eine günstige Teilnahmegebühr. Kern-Inhalte: Sie erhalten gut aufbereitete, kompakte Informationen zu einem Thema. Antworten auf Ihre Fragen: Ihre Fragen wird der Referent am Ende der Live Veranstaltung beantworten. Machen Sie es sich bequem: Loggen Sie sich an Ihrem Computer in den virtuellen Seminarraum im Internet ein. Online-Seminare Und so einfach funktioniert es: Wählen Sie das passende Seminar auf unserer Homepage aus: Melden Sie sich über das Anmeldeformular an. Sie erhalten eine . Folgen Sie den Anweisungen und melden Sie sich über den gesendeten Link an. Online-Seminar-Teilnehmer Peter Wachsmuth, Bauverein Halle & Leuna eg Die Weiterbildung auf diesem Wege ist eine sehr gute Möglichkeit, ohne wesentlichen Zeitverlust Neuerungen kennenzulernen. Sie befinden sich nun im virtuellen Konferenzraum. 6 Das Seminar kann beginnen.

9 Inhouse-Seminare Maßgeschneiderte Premium-Weiterbildung Unsere Inhouse-Angebote für Sie: Individuell, effizient und nachhaltig - Durch hohe Kundenorientierung und engen Praxisbezug haben wir uns auf einem Markt mit mittlerweile Kunden etabliert - Wir verfügen über das fachliche Know-How und bringen Erfahrung im Inhouse-Seminarbereich von über 20 Jahren mit - Sie erhalten die aktuellsten Fachinformationen zu verschiedensten Bereichen:. Recht. Steuern. Management. Unternehmensführung. Personalwesen. Immobilienwesen - Wir stehen Ihnen mit einer 100% sicheren Abwicklung zur Seite von A wie Anfrage bis Z wie Zertifikat - Wir stellen den direkten Kontakt zu unseren Experten, damit diese sich direkt an Ihrem Unternehmen ausrichten - Unsere Referenten beschäftigen sich vor dem Inhouse-Seminar intensiv mit Ihrem Unternehmen und bringen immer aktuelle und praxisnahe Fälle in das Konzept ein - Sie erhalten umfangreiche, individuell für Sie erstellte, die Ihnen auch nach dem Seminar im Alltag helfen - Auch nach dem Inhouse-Seminar können Sie i.d.r. auf unsere Experten zukommen und noch offene Fragen klären Ihre Vorteile Sie bestimmen... Termin, Teilnehmerzahl und Dauer Seminarinhalt und -umfang Auswahl unserer Praxisbeispiele Sie sparen Ausfallzeiten Reisekosten Spesen Wir bieten... Basis-, Aufbau- und Intensivseminare Einzeltrainings und Coachings Workshops und Vorträge Wir garantieren praxisnahe Seminare erfahrene und kompetente Experten umfangreiche Inhouse-Seminare Ansprechpartner für Inhouse-Seminare Die Ansprechpartner für die jeweiligen Themenbereiche entnehmen Sie bitte den Informationen auf Seite 4. 7

10 Der VideoCampus verbindet Fortbildung bei Top-Referenten mit vollkommener Flexibilität. So geht Fortbildung heute. Mit den Videoseminaren auf dem Dashöfer VideoCampus bestimmen ab sofort Sie, wann und wo Sie sich weiterbilden und sparen dabei Zeit und Kosten. Das heißt: lernen wann Sie wollen, wo Sie wollen, wie oft Sie wollen von jedem internetfähigen Gerät aus. In speziell auf das Format abgestimmten, kompakten Lerneinheiten geben unsere Experten ihr Wissen weiter. Für Sie bedeutet das Fortbildung in der gewohnten Dashöfer-Qualität: kompetent vermitteltes Fachwissen, immer absolut praxisnah. Damit Sie Ihren Lernerfolg auch schwarz auf weiß haben, können Sie sich für jedes Videoseminar ein persönliches Teilnehmerzertifikat herunterladen. Der eigens entwickelte Player des VideoCampus ist zweigeteilt: Auf der einen Seite folgen Sie der Referentin/ dem Referenten beim Vortrag, auf der anderen Hälfte sehen Sie die Präsentation, die Sie sich zusätzlich im PDF-Format herunterladen können. Eine Kapitelübersicht hilft Ihnen, für Sie besonders interessante Punkte schnell wiederzufinden und zu wiederholen oder nach einer Pause bequem die zuletzt gesehene Stelle wiederzufinden. Zusätzlich können Sie die Größe und Anordnung der Fenster ganz nach Ihren Wünschen verändern. Das Angebot auf einen Blick: 8 *Zzgl. gesetzlicher MwSt.

11 Die Themen auf dem VideoCampus Finanzbuchhaltung Das FiBu-Modul des Dashöfer VideoCampus vereint Top-Themen wie Umsatzsteuer und Jahresabschlusserstellung mit Informationen über aktuelle Entwicklungen in einem Modul. Alle aktuellen Videoseminare finden Sie auf Gratis entdecken Sehen Sie sich auf dem VideoCampus um und überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen der mobilen Fortbildung! Beginnen Sie am besten mit einem unserer drei Gratis-Videoseminare: Soft Skills Im Modul Soft Skills finden sowohl Führungs- als auch Fachkräfte praktische Videoseminare zu Schlüssel- Kompetenzen, die sie im Beruf garantiert weiterbringen. Alle aktuellen Videoseminare finden Sie auf Marketing und Office Das Modul Marketing und Office schult Sie nicht nur praxisorientiert im richtigen Umgang mit den gängigen Office-Programmen sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich im Bereich Marketing, z. B. in der Suchmaschinenoptimierung, (weiter) zu qualifizieren. Alle aktuellen Videoseminare finden Sie auf Personalmanagement Im Arbeitsalltag der Personalabteilung werden die Aufgaben immer vielfältiger und komplexer. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein, bedarf es nicht nur der korrekten Abwicklung personalwirtschaftlicher Prozesse, sondern auch der ständigen Weiterentwicklung aller Mitarbeiter. Alle aktuellen Videoseminare finden Sie auf Zertifizierte Lehrgänge Unsere flexiblen Online-Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss ermöglichen es Ihnen, jederzeit in die Themen SEO und Umsatzsteuer einzusteigen. Unser Referent steht Ihnen im Online-Tutorium für Fragen zur Verfügung. Multiple-Choice-Fragen und Transferaufgaben helfen Ihnen, selbständig Ihren Lernerfolg zu überprüfen. Alle Informationen zu unseren zertifizierten Lehrgängen erfahren Sie auf Bilanzanalyse; Referentin: Ute Schröder Führung kompakt; Referent: Markus Junger Individuelle Videoseminare Sie sind begeistert von den Möglichkeiten des E-Learnings haben aber keine passenden Videoseminare in unserem Katalog gefunden? Wir entwickeln für Ihr Unternehmen eine maßgeschneiderte Online-Weiterbildung. Von A wie Aufnahme über D wie Didaktik-Konzept bis hin zu Z wie Zeitplanung Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Sprechen Sie uns einfach an. Das sagen unsere Kunden Der VideoCampus, in meinem Fall das Umsatzsteuerpaket, ist sehr gut bei mir angekommen. Individuell zu steuern, wann und wo ich mir die Seminare anhöre, spart mir eine Menge Zeit und der Firma Kosten. Die Qualität war sehr gut vielen Dank. Margit Port, Van der Molen Process Systems GmbH Business-Etikette; Referentin: Gertrud Zeller Die Nutzung des VideoCampus ist beliebig oft und zeitlich unabhängig möglich. Wissen kann spezifisch aufgefrischt werden. Gute Themenauswahl mit optimaler Kapitellänge und guten Schulungsunterlagen. Lieselotte Holub, Albrecht Jung GmbH & Co. KG, nutzt die Modulflatrate Finanzbuchhaltung seit Ende 2013 gemeinsam mit ihren Kollegen Die Videoseminare sind sehr aktuell und interessant. Flexible Fortbildung mit freier Zeiteinteilung und ohne Reisezeiten. Besonders wichtig war mir die externe Zertifizierung des Online-Lehrgangs. Petra Heinze, VSZ Versand Service Zentrale GmbH, hat den zertifizierten Online- Lehrgang zur Geprüften SEO Managerin erfolgreich abgeschlossen Der Online-Lehrgang und das Lernen per Videoseminar haben meine Erwartungen deutlich übertroffen. In den Online-Tutorien wurden meine Fragen sofort beantwortet und ich kann das Erlernte sehr gut in meinem Arbeitsalltag anwenden. Peggy Hofmann, ALSO IS GmbH, absolviert den zertifizierten Online-Lehrgang zur Geprüften Umsatz - steuer-expertin Ansprechpartner g 0 40/ Daniel Mielicki Systemvoraussetzungen: - PC mit Internetzugang (ab DSL 2000) - Soundkarte und ggf. Headset - Betriebssystem. Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows 7. Mac OS X 10.3 oder höher. Jede Linux-Distribution ab Rechnerleistung. Intel/AMD 1.6 GHz Prozessor oder besser. OS X: PowerPC G GHz Prozessor oder besser. 512MB RAM oder mehr - Software. Gängiger Browser (z.b. MS Internet Explorer, Firefox, Safari etc.) mit Flash- Plugin (ab Version 7) - Weitere Informationen finden Sie auf 9

12 Seminarübersicht 2014/2015 Steuern und Finanzen Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Geprüfte/r Finanzbuchhalter/in (EBC-Hochschule): Zertifizierter Präsenz-Lehrgang 6 Lerneinheit I Lerneinheit II Neu! Geprüfte/r Finanzbuchhalter für Bilanzerstellung (EBC-Hochschule): Zertifizierter Präsenz- und Online-Lehrgang 2 17./ / / / / Neu! Geprüfte/r Anlagenbuchhalter/in (EBC-Hochschule): Zertifizierter Präsenz- und Online-Lehrgang 3 Nähere Informationen zu Daten und Veranstaltungsorten finden Sie auf Seite 24 Aktuelle Änderungen bei der Lohnsteuer und Sozialversicherung Sachzuwendungen an Arbeitnehmer Buchhaltung und Steuern aktuell Kreditorenbuchhaltung aktuell Digitale Rechnungen und e-invoicing Prozessoptimierung im Rechnungswesen Aktuelle Brennpunkte in der Betriebsprüfung Effektives Forderungsmanagement Mahntelefonate erfolgreich führen (Praxistraining I Grundlagen) Neu! Mahntelefonate erfolgreich führen (Praxistraining Il - Vertiefung) 1 Excel im Rechnungswesen / / Umsatzsteuer Praxiswissen Umsatzsteuer aktuell Umsatzsteuer international 2 06./ / / / Neu! Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen - Reverse Charge Umsatzsteuer im Vertrieb und Verkauf Bilanzierung und Jahresabschluss Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Jahresveranstaltung für das Finanz- und Rechnungswesen 2014/ Jahresabschluss 2014: Aktuelle Grundlagen für die Jahresabschlusserstellung Jahresabschluss 2014: Update für Fortgeschrittene Anlagevermögen rechtssicher bilanzieren (Grundlagen) Anlagevermögen rechtssicher bilanzieren (Vertiefung)

13 und ein Teilnehmer- Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Weitere Informationen zu den Tagungsorten finden Sie auf Seite 143. Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite Lerneinheit I Lerneinheit II Lerneinheit I Lerneinheit II FIB / / / / / / / / / VJA LS LU BS KRE DIG ABR BEP FOM TI TI / / / / / / / EC UG US / / / / / / / / / / USS UDA UGV Frankfurt Halle Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite JV VJA VJ AV AV2JV

14 Seminarübersicht 2014/2015 Bilanzierung und Jahresabschluss Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Anlagevermögen kompakt (Sommer-Workshop) Workshop: Kontierung / Praxis-Einstieg in Buchführung und Bilanzierung 2 29./ / Bilanzpolitik und Bilanzanalyse 2 02./ / Kreditorenbuchhaltung aktuell Anhang und Lagebericht nach HGB neu Bankengespräche optimal vorbereiten Biltrolling Praxis-Einstieg Unternehmenssteuerung mit Kennzahlen 2 27./ / / / Personalmanagement und Entgeltabrechnung Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Arbeitsrecht Basiswissen Arbeitsrecht aktuell Neu! Mindestlohn / Arbeitnehmerüberlassung / Werkverträge / Teilzeitanspruch Personalcontrolling kompakt Kündigung, Abfindung und Aufhebungsvertrag Reisekosten aktuell Die betriebliche Altersversorgung in der Entgeltabrechnung Altersteilzeit und Rente mit 63 plus Neu! Auswirkungen der Rente mit 63 plus auf die Altersteilzeit 1/ Neu! Die Auswirkungen des Rentenpakets für Personaler Neu! Leaving Expert 2 Neu! Praxiswissen Lohnsteuer und Sozialversicherung Geprüfte/r Entgeltabrechner/in (cdk): Zertifizierter Präsenz-Lehrgang Professioneller Umgang mit psychischen Belastungen von Mitarbeitern Betriebliches Eingliederungsmanagement und krankheitsbedingte Kündigung Das betriebliche Eingliederungsmanagement in der Praxis / / Modul Modul

15 und ein Teilnehmer- Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Weitere Informationen zu den Tagungsorten finden Sie auf Seite 143. Frankfurt Halle Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite 23./ / / / / / / AV KO / / / / / BUB / BAG KRE ANH BAN / / / / / / / / / CBP BWA Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite ABA AR ML PC AK RK BAV BLF RLF RE / / LE / / / LB Modul Modul LEA GSM BEM CM

16 Seminarübersicht 2014/2015 Personalmanagement und Entgeltabrechnung Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Praxiswissen Betriebsverfassung für Arbeitgeber Neu! Arbeitnehmerdatenschutz aktuell Geprüfte/r Datenschutzbeauftragte/r (DeuDat): Zertifizierter Präsenz-Lehrgang Arbeitnehmerüberlassung: Grundlagen, Tricks und Aktuelles Auslandsentsendung von Mitarbeitern Zielvereinbarung und Variable Vergütungssysteme einführen und modernisieren Optimierung von flexiblen Arbeitszeitmodellen/Langzeitkonten und betrieblicher Altersvorsorge Social Media im Personalwesen Social Media und Arbeitsrecht Abmahnung und Kündigung von Auszubildenden Neu! Neu! Ausbilden für die Praxis Praxiswissen Berufsausbildung Motivierende Ausbildungsmethoden Erfolgreiche Kommunikation und Gesprächsführung mit Ihren Auszubildenden Zeitgemäßer Auftritt professionell als Azubi Management und Unternehmensführung Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Der Prokurist Professioneller Umgang mit schwierigen Mitarbeitern Psychologie für Führungskräfte Führen ohne Vorgesetztenfunktion Mitarbeiter aus der Ferne erfolgreich führen Verträge rechtssicher gestalten Bitte nicht ärgern! Motivation erhöhen Fehlzeiten reduzieren Engagement fördern Praxiswissen Betriebsverfassung für Arbeitgeber Zielvereinbarung und Variable Vergütungssysteme einführen und modernisieren

17 und ein Teilnehmer- Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Weitere Informationen zu den Tagungsorten finden Sie auf Seite 143. Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite KB DS DSB AÜ AE VV FL SPM SMA BAK AUS BU MO GE ZAA Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite PRO USM PSY FOV KF VR EMO FE KB VV

18 Seminarübersicht 2014/2015 Management und Unternehmensführung Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Unternehmens-Check-up mit Bilanzwissen, Kennzahlen und Benchmarking Das Zielvereinbarungsgespräch vorbereiten und effizient führen Neu! Change-Management: Führen in Zeiten des Wandels Neu! Neue Mitarbeiter erfolgreich einarbeiten 1 Neu! Geprüfte/r Datenschutzbeauftragte/r (DeuDat): Zertifizierter Präsenz-Lehrgang 3 Neu! Wissen und gute Ideen mit hoher Akzeptanz weitergeben und umsetzen = Gamification Assistenz und Sekretariat Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Neu! Veranstaltungen organisieren wie ein Profi 1 Ein starkes Team: Die Sekretärin als rechte Hand des Vorgesetzten Effektive Protokollführung Durchsetzungskompetenz im Sekretariat BWL-Wissen für Sekretärinnen Die Sekretärin zwischen Assistenz- und Projektaufgaben Juristisches Know-how für Assistenz und Sekretariat Professionelle Büroorganisation für Assistenz und Sekretariat Assistenz 2.0 s und Briefe nach der DIN Neu! Visitenkarte Sekretariat Neu! Kommunikationskompetenz für Sekretärinnen und Assistentinnen Immobilien und Grundbesitz Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Betriebskosten von Wohn- und Gewerberaum Das Grundstück Grundstückskaufvertrag Ausgewählte Praxisfälle zum Grundbuchrecht und Grundstückskauf Leitungsrechte von Versorgungsunternehmen

19 und ein Teilnehmer- Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Weitere Informationen zu den Tagungsorten finden Sie auf Seite 143. Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite UCU ZV CPM MSE DSB GAM Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite VOP SEK PRT DKS BKS SMS JKH PBO ASS DN VKS SAW Frankfurt Hamburg Hannover Karlsruhe Kassel Kiel Köln Leipzig Mannheim München Nürnberg Stuttgart Kürzel d Seite NM MG KV MGII LV

20 Seminarübersicht 2014/2015 Immobilien und Grundbesitz Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Essen Praxisgerechte Bewertung von Geh-, Fahr- und Leitungsrechten Praxisgerechte Immobilienbewertung Leider sind im Moment keine festen Termine für dieses Seminarthema angesetzt. Steuerrecht in der Immobilienwirtschaft Umsatzsteuer in der Immobilienwirtschaft Bauwesen und Architektur Tage Berlin Bremen Dortmund Dresden Düsseldorf Erfurt Frankfurt Praxiswissen Bauleitung 2014/ Bauüberwachung von Rohbau-, Dacharbeiten, Bauwerksabdichtungen und Fassaden Bauüberwachung von Ausbauarbeiten Brandschutz in der Planung und baulichen Ausführung Praxiswissen Brandschutzkonzept Neu! Mängel und Schäden an Gebäuden Die HOAI von A-Z - Rechtssicher und erfolgreich abrechnen nach HOAI Praxiswissen Baukostenermittlung und -controlling Vergabeverfahren 2014/2015 Prüfung und Wertung von Angeboten im Vergabeverfahren Vergabeunterlagen auftragssicher und fehlerfrei zusammenstellen EnEV 2014, EnEG und EEWärmeG in der Praxis Planen und Bauen im Bestand mit der neuen EnEV 2014 Störungen im Bauablauf Neu! Kommunikation rund um den Bau

Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien

Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien Barmbeker Straße 4 a 22303 Hamburg Tel.: +49 40 4133 21-0 Fax: +49 40 4133 2111 E-Mail: info@dashoefer.de www.dashoefer.de Editorial

Mehr

Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien

Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien Verlag Dashöfer GmbH Fachinformationen Business-Seminare Online-Medien Barmbeker Straße 4 a 22303 Hamburg Tel.: +49 40 4133 21-0 Fax: +49 40 4133 2111 E-Mail: info@dashoefer.de www.dashoefer.de Editorial

Mehr

Zertifikats-Lehrgang mit 5 CP (ECTS) 2015/2016 Geprüfte Finanzbuchhalterin / Geprüfter Finanzbuchhalter Sozialwirtschaft

Zertifikats-Lehrgang mit 5 CP (ECTS) 2015/2016 Geprüfte Finanzbuchhalterin / Geprüfter Finanzbuchhalter Sozialwirtschaft Zertifikats-Lehrgang mit 5 CP (ECTS) 2015/2016 Geprüfte Finanzbuchhalterin / Geprüfter Finanzbuchhalter Sozialwirtschaft Zertifikats-Lehrgang mit 5 CP (ECTS) 081521 Geprüfte Finanzbuchhalterin / Geprüfter

Mehr

Update STEUERN HERBST 2015

Update STEUERN HERBST 2015 Webinar-Reihe Update STEUERN HERBST 2015 AKTUELLE GESETZGEBUNG inkl. Update Steuerreform 2015/16 in 120 Minuten Modul I: Update Lohnsteuer, 30. September 2015 Modul II: Update Umsatzsteuer, 21. Oktober

Mehr

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen.

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen. S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling für die Assistenz > BWL-Wissen kompakt

Mehr

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient!

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis WEBINARE Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit, 2.12.2014 Modul II: Sachbezüge,

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Webinare. Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014. Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient!

Webinare. Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014. Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014 Webinare Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Update Körperschaftsteuer, 11.11.2014 Modul II: Update

Mehr

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE SEMINARPROGRAMM I6 Ingolstadt Herzlich willkommen in der IHK Akademie Ihr Partner für Weiterbildung in München und Oberbayern Frau Gerbitz

Mehr

Buchführung und Bilanzierung

Buchführung und Bilanzierung Das Know-how. Buchführung und Bilanzierung Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Experte Betriebliche Altersversorgung (DMA)

Experte Betriebliche Altersversorgung (DMA) Zertifizierte Weiterbildung Betriebliche Altersversorgung Vertriebliche Kompaktweiterbildung für Makler und Mehrfachagenten www.deutsche-makler-akademie.de Betriebliche Altersversorgung Für zukünftige

Mehr

Vorkenntnisse: I550 oder vergleichbare Kenntnisse. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Seminar mit: GO, GemHVO und einen Taschenrechner

Vorkenntnisse: I550 oder vergleichbare Kenntnisse. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Seminar mit: GO, GemHVO und einen Taschenrechner I551 Fachkraft Buchhaltung Zielgruppe Interessierte aller Bereiche, die täglich Geschäftsvorfälle beurteilen müssen Vorkenntnisse: I550 oder vergleichbare Kenntnisse Ihr Gewinn Nach dem Besuch dieses Seminars

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen. Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting

Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen. Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Wir bringen Sie groß raus! Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Wozu diese

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

EINLADUNG Fachtag Werkstätten

EINLADUNG Fachtag Werkstätten EINLADUNG Fachtag Werkstätten Februar April 2014 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss

Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss Basisinformationen Lexikonbeitrag: Jahresabschluss Fachbeitrag: ABC wichtiger Begriffe zum Jahresabschluss Aktuelle Informationen

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE SEMINARPROGRAMM I5 Ingolstadt Herzlich willkommen in der IHK Akademie Ihr Partner für Weiterbildung in München und Oberbayern Ihre Ansprechpartner/-innen

Mehr

Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1

Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Lerngebiet 10 Personalwirtschaft 35 Stunden Die Schüler erwerben die Fähigkeit, Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«Als Leiter im Verkauf sind Sie dafür verantwortlich, ob die Verkaufsziele Ihres

Mehr

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14 Abbildungsverzeichnis 11 Einleitung 14 1 Unternehmen und die Steuern 15 1.1 Ertragsteuern 15 1.1.1 Ist das Unternehmen eine Personenfirma oder eine Kapitalgesellschaft? 15 1.1.2 Einkommensteuer 17 1.1.3

Mehr

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19 INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung... 21 1.1 Aufgaben

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Doppelte Buchführung. www.nwb.de

Doppelte Buchführung. www.nwb.de www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Doppelte Buchführung * Grundlegende Einführung Buchungsregeln und Buchungstechnik Computer Based Training mit Wissenstests Interaktive Fallstudie Buchen mit Belegen"

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4. b. Impressum... 12. i. Bilanzen lesen und verstehen... 4

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4. b. Impressum... 12. i. Bilanzen lesen und verstehen... 4 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4 i. Bilanzen lesen und verstehen... 4 ii. Buchhaltung für Einsteiger... 6 iii. Einnahmen- und Überschussrechnung... 8 iv. Grundlagen mit Lexware...10

Mehr

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für Seminarangebot KAIZEN Service Management KAIZEN Office live KAIZEN Service Management - Basics KAIZEN Service Management - Aufbau KAIZEN Service Management - Coach Führung in einer KAIZEN Service Kultur

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung -

Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung - Zertifikatslehrgang Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung - UPB Schnurbusch Mechtenbergstraße 147 45884 Gelsenkirchen 0209 957 167 60 www.upb-online.de Die Gehaltsabrechnung

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Buchführung und Bilanzierung Einführung

Buchführung und Bilanzierung Einführung Buchführung und Bilanzierung Einführung Hochschule Landshut Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen - Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen - - Studiengang Automobilwirtschaft - Wintersemester

Mehr

Lehrgang. Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching

Lehrgang. Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege Lehrgang Modular aufgebautes Qualifizierungsprogramm zur Personal- und Qualitätsentwicklung im Pflegedienst. Wer rastet, der rostet Qualifizierungsprogramm

Mehr

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22.

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22. Nähere Informationen unter T 02742 890-2000 Buchhaltung/Bilanzbuchhaltung Praxisseminar Berufsrecht Praxisseminar Umsatzsteuer Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen umsatzsteuerrechtliches Wissen

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE SEMINARPROGRAMM I4 Ingolstadt 10 gute Gründe für die IHK Akademie München und Oberbayern 1. Die Erfahrung! Ihr Plus bei der IHK Akademie: Seit

Mehr

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de SEMINARE PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene Sie als Apothekerin oder Apotheker schon längere Zeit

Mehr

Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen:

Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen: Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen: 20097 60486 Frankfurt Personalfachkraft mit Schwerpunkt Lohn- und Gehaltsabrechnung Fachkraft für Finanzund Lohnbuchhaltung

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Berater und DATEV DATEV das Unternehmen Kiel Hamburg Schwerin Bremen Hannover Berlin Magdeburg Münster Essen Dortmund Düsseldorf Erfurt Leipzig Köln Kassel Dresden

Mehr

www.uranschek.at NEU: Lernen ist immer ein Gewinn. RECHNUNGSWESEN-AKADEMIE 3 Lehrgänge mit Fachprüfung uranschek

www.uranschek.at NEU: Lernen ist immer ein Gewinn. RECHNUNGSWESEN-AKADEMIE 3 Lehrgänge mit Fachprüfung uranschek uranschek Lernen ist immer ein Gewinn. 2015/16 RECHNUNGSWESEN-AKADEMIE Buchhaltung Bilanzbuchhaltung Kostenrechnung www.uranschek.at NEU: 3 Lehrgänge mit Fachprüfung Basiswissen Buchhaltung Basiswissen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage...

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage... INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung...

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht

EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht September Oktober 2014 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeitsrecht

Mehr

Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15

Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 A. Grundlagen 17 1. Buchführung als Teil des Rechnungswesens 17 2. Aufgaben der Buchführung 17 3. Gesetzliche Buchführungspflicht 19 3.1 Handelsrechtliche

Mehr

Personalfachkaufmann/-frau (IHK)

Personalfachkaufmann/-frau (IHK) Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Personalfachkaufmann/-frau (IHK) 08. Oktober 2016 20. April 2018 Ihr Ansprechpartner Ines Jeske Tel.: 0951/93224-29 E-Mail: jeske.ines@ba.bfz.de Ute Endres Tel.: 0951/93224-36

Mehr

Angebot. Kompaktlehrgänge zur Doppik für Kommunalverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern

Angebot. Kompaktlehrgänge zur Doppik für Kommunalverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern Angebot Kompaktlehrgänge zur Doppik für Kommunalverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern Kommunales Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern Brandteichstraße 20 17489 Greifswald Tel. 03834 / 48 999-21 Fax.

Mehr

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Mehr

UMSATZSTEUER in Dosen

UMSATZSTEUER in Dosen Webinar-Reihe UMSATZSTEUER in Dosen Ausgewählte Praxisthemen 100 Minuten für EUR 100, StB Dr. Thomas Pühringer, Pühringer TaxConsulting GmbH Modul I: USt und Reverse Charge in der EU, 9. September 2015

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4. b. Impressum... 20. i. Bilanzen lesen und verstehen... 4

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4. b. Impressum... 20. i. Bilanzen lesen und verstehen... 4 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4 i. Bilanzen lesen und verstehen... 4 ii. Bilanzen lesen und verstehen... 6 iii. Buchhaltung für Einsteiger...8 iv. Buchhaltung für Einsteiger...

Mehr

Lehrgang "Ausbildung der Ausbilder" Lehr- und Stoffverteilungsplan. Kirchfeldstraße 60 40217 Düsseldorf Telefon: 0211 3892-523 Telefax: 0211 3892-555

Lehrgang Ausbildung der Ausbilder Lehr- und Stoffverteilungsplan. Kirchfeldstraße 60 40217 Düsseldorf Telefon: 0211 3892-523 Telefax: 0211 3892-555 Lehrgang "Ausbildung der Ausbilder" Kirchfeldstraße 60 40217 Düsseldorf Telefon: 0211 3892-523 Telefax: 0211 3892-555 01/2010 Lehrgang "Ausbildung der Ausbilder" Vorbemerkungen 1. Zielsetzung des Lehrgangs

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Dienstleistungskatalog Finanzbuchführung - klassisch

Dienstleistungskatalog Finanzbuchführung - klassisch Finanzbuchführung - klassisch Comfort Classic Compact und handelsrechtlicher Vorschriften durch die Kanzlei 1 Erstellung und Zustellung einer Qualitäts-BWA unter Berücksichtigung von Abschreibungen, Zinsen,

Mehr

Lehrgang. Update - Standard für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching

Lehrgang. Update - Standard für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching Update - Standard für Führungskräfte in der Pflege Lehrgang Modular aufgebautes Qualifizierungsprogramm zur Personal- und Qualitätsentwicklung im Pflegedienst. Wer rastet, der rostet Qualifizierungsprogramm

Mehr

Management Skills für Sensoriker

Management Skills für Sensoriker Management Skills für Sensoriker geplant Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Management Skills für Sensoriker Inhalt Um seinen Arbeitsbereich als Sensoriker auf Augenhöhe mit Marketing, Marktforschung,

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

BERICHT. über den JAHRESABSCHLUSS

BERICHT. über den JAHRESABSCHLUSS BERICHT über den JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2007 TC Unterhaltungselektronik AG Koblenzer Straße 132 Wilfried Heuser Koblenzer Str. 132 Bilanzbericht zum 31. Dezember 2007 Blatt 1 I N H A L T S V

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN Schwerpunkt LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS IMPULS, ein physikalischer Ausdruck für Masse in Bewegung. IMPULS bedeutet aber auch Anregung

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Wir zertifizieren Immobiliengutachter auf höchstem Niveau www.hypzert.de Höchste Ausbildungsqualität lebendige Netzwerke Die HypZert GmbH ist eine unabhängige,

Mehr

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen fernstudium-guide-online-vorlesungen Hinweise zu den Video/Audiobooks Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen Stand: März 2013 fernstudium-guide-online-vorlesungen Liebe Studierende, Wir freuen uns, dass

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Termine (Änderungen vorbehalten) Dauer Start: Montag 04.08.2014 & 15.09.2014 100 Trainingseinheiten Vormittagskurs: Montag und Mittwoch von

Mehr

Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen:

Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen: Dieses Modul können Sie auch im Rahmen folgender Zertifikatslehrgänge besuchen: 20097 60486 Frankfurt Fachkraft für Finanzund Lohnbuchhaltung Fachkraft für Finanzund Lohnbuchhaltung mit Schwerpunkt Controlling

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Betriebliches Gesundheitsmanagement 16. 17. März 2015, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung ohne eigene Personalressourcen

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung ohne eigene Personalressourcen Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/gut-aufgestellt-impulstage BRZ-Impulstage Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Das erforderliche Know how erfahren oder auffrischen und Sicherheit für die Berufspraxis gewinnen.

Das erforderliche Know how erfahren oder auffrischen und Sicherheit für die Berufspraxis gewinnen. 1. Kompakttraining zur Fachkraft im betrieblichen Rechnungswesen - Das erforderliche Know how erfahren oder auffrischen und Sicherheit für die Berufspraxis gewinnen 2. Lehrgangsbeschreibung und Termine

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September Oktober 2013 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Stärken und Schwächen des Gemeinnützigkeitsrechts

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

Fortbildung zum/r Praxismanager/in

Fortbildung zum/r Praxismanager/in Anbieter, Webadresse Voraussetzungen/Vorkenntnisse Studienbeginn Haranni Academie, Herne qualifizierte Fachausbildung empfohlen für Angestellte, die sich beruflich weiterentwickeln, Verantwortung übernehmen

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Up to

Mehr

Vorwort 5 Benutzungshinweise 7 Abkürzungsverzeichnis 15

Vorwort 5 Benutzungshinweise 7 Abkürzungsverzeichnis 15 Vorwort 5 Benutzungshinweise 7 Abkürzungsverzeichnis 15 A. Grundlagen 17 1. Buchführung als Teil des Rechnungswesens 17 2. Aufgaben der Buchführung 17 3. Gesetzliche Buchführungspflicht 19 3.1 Handelsrechtliche

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

Dienstleistung Ihr Service Betriebswirtschaftliche Lösungen Auftragsbearbeitung Finanzbuchhaltung Personalwirtschaft. HS Service-Vertrag

Dienstleistung Ihr Service Betriebswirtschaftliche Lösungen Auftragsbearbeitung Finanzbuchhaltung Personalwirtschaft. HS Service-Vertrag Rechnen Sie mit uns. Dienstleistung Ihr Service Als Anwender kaufmännischer Software brauchen Sie einen starken Partner, der auch langfristig gewährleistet, dass Sie mit Ihren Programmen jederzeit effektiv

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Datenschutz: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (Kurs-ID: DSB) Seminarziel Die Schulung richtet sich an zukünftige betriebliche Datenschutzbeauftragte und ist von Interesse für alle Mitarbeiter, welche

Mehr

Einführung in das betriebliche Rechnungswesen

Einführung in das betriebliche Rechnungswesen Mirja Mumm Einführung in das betriebliche Rechnungswesen Buchführung für Industrieund Handelsbetriebe 2. aktualisierte und erweiterte Aufl. 2012 fya Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Einführung in das

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Termine Alle Termine im Überblick Seminarthema Inhalte Termine LohnAs Praxis Onlineseminar Grundlagen zur Baulohnabrechnung auf Anfrage

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) im Klartext 19. und 20. November 2009 Bonn Leitung: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Partner der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Das Unternehmen. Die PMD Akademie ist das Weiterbildungsinstitut der DMS Gruppe. März 2015

Das Unternehmen. Die PMD Akademie ist das Weiterbildungsinstitut der DMS Gruppe. März 2015 Das Unternehmen Die PMD Akademie ist das Weiterbildungsinstitut der DMS Gruppe März 2015 Das Bildungskonzept Der Energiemarkt ist einem ständigen Wandel unterworfen dies stellt sowohl die Energieversorgungsunternehmen

Mehr

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014 Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim So helfen wir in der Gründungsphase Ihr Lotse in die Selbstständigkeit Existenzgründer

Mehr

Punktgenau, wo Sie uns brauchen

Punktgenau, wo Sie uns brauchen VEDA Education & Training Liebe PersonalerInnen, Ihre Mitarbeiter verlassen sich auf eine korrekte und pünktliche Abrechnung. Verlassen Sie sich auf eine sichere und aktuelle Software. Und auf Ihr Expertenwissen.

Mehr