Herzliche Einladung an alle interessierten Männer zum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzliche Einladung an alle interessierten Männer zum"

Transkript

1 Gemeinde Hermaringen Amtsblatt für die Gemeinde Hermaringen mit den Ortsteilen Allewind, Gerschweiler und Hohweiher Nr. 6 Donnerstag, den 05. Februar Jahrgang Herzliche Einladung an alle interessierten Männer zum am Freitag, 06. Februar 2015 um 19:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Hermaringen Der Referent des Abends ist Frank Rosenkranz, Geschäftsführer des Diakonischen Werks in Heidenheim. Geleitet wird der Abend von Pfarrer Steffen Hägele. Das Thema des Abends ist: Als Mann, als Christ, mit beiden Beinen im Leben. Wir werden gemeinsam Essen und Trinken und Männergespräche führen Dazu möchten wir alle interessierten Männer recht herzlich einladen. Auf Ihr Kommen freuen wir uns! 39

2 Bereitschaftsdienste Ärztlicher Notdienst Der notdiensthabende Arzt ist an den Wochenenden sowie an Feiertagen rund um die Uhr, an Werktagen bei Nacht und Mittwochnachmittag über die ärztliche Notfallpraxis Heidenheim unter der Telefonnummer zu erreichen. Apotheken Notdienst Donnerstag, 05 Februar 2015 Hohe Wart-Apotheke, Grundweg 3, Herbrechtingen Freitag, 06. Februar 2015 Kapell-Apotheke, Kapellstr. 1, HDH-Schnaitheim Samstag, 07. Februar 2015 Steinhirt-Apotheke, Hauptstr. 17, Steinheim Marien-Apotheke, Hauptstr. 13, Dischingen Sonntag, 08. Februar 2015 City-Apotheke, Grabenstr. 16, Heidenheim Montag, 09. Februar 2015 Sonnen-Apotheke, Bühlstr. 20, Heidenheim Dienstag, 10. Februar 2015 Apotheke am Rathaus, Hauptstr. 58, Sontheim/Brenz Herwartstein-Apotheke, Schickhardtstr. 1, Königsbronn Mittwoch, 11. Februar 2015 Hirsch-Apotheke, Brenzstr. 33, Heidenheim Donnerstag, 12. Februar 2015 Engel-Apotheke, Heidenheimer Str. 49, Giengen Zeppelin-Apotheke, Kirchstr. 9, Altheim/Alb Augenärztlicher Notdienst Auskunft erhalten Sie unter der augenärztlichen Notfallrufnummer Tel Zahnärztlicher Notdienst Auskunft erteilt die kassenärztliche Vereinigung in Stuttgart unter der Rufnummer Tel Tierärztlicher Notdienst Für Notfälle wenden Sie sich an Ihren Haustierarzt. Kliniken und Großtierpraxen sind durchgehend dienstbereit. Dienst der Ökumenischen Sozialstation Unteres Brenztal ggmbh Sonn- und Feiertage Tel Sonstige Notdienste Heizungs- und Sanitär-Innung Samstag, 07. Februar bis Sonntag, 08. Februar 2015 Kluge Bad & Wärme, Heidenheim Tel Strom- und Gasversorgung Tel Wasserversorgung Tel Abwasserentsorgung Tel Hebamme für Hausentbindungen: Frau Anna Schlumpberger Tel Telefonseelsorge Tel Anonyme Alkoholiker: Treffen: Montag, Uhr im ev. Kindergarten, Hainbuchenweg 9, Giengen Kontakt-Telefon: Sieglinde Tel Johanneshaus Giengen Tel Öffnungszeiten im Rathaus (Tel ) und KOMM-IN-CENTER (Tel Fax ) Montag Freitag 8.30 Uhr Uhr KOMM-IN-CENTER zusätzlich: Freitag Uhr Montag u. Donnerstag Uhr Uhr Samstag Uhr Mittwoch Uhr Uhr Terminkalender Was bringt die Woche: Donnerstag, 05. Februar :00 Uhr Gemeinderatssitzung im Rathaus, Sitzungssaal Samstag, 07. Februar :30 Uhr Ski- und Snowboardkurs SSV Hermaringen, Abteilung Ski und Snowboard Industriegebiet Samstag, 07. Februar :00 Uhr Hauptversammlung Gesangverein, Übungsraum Alte Schule Mittwoch, 11. Februar :00 Uhr Frauenkreis Evang. Kirchengemeinde, Evang. Gemeindehaus Donnerstag, 12. Februar :33 Uhr Rathaussturm Hermaringer Dorfhexa, Rathaus Donnerstag, 12. Februar :33 Uhr Hexenparty Hermaringer Dorfhexa, Hexenzelt am Ständle Abfallkalender: Rest-Mülltonne Hermaringen: Freitag, 06. Februar 2015 (KW 6) Allewind: Donnerstag, 12. Februar 2015 (KW 7) Bio-Mülltonne Hermaringen: Freitag, 06. Februar 2015 (KW 6) Allewind: Donnerstag, 05. Februar 2015 (KW 6) Termine für die Altpapiersammlung Am Samstag, 21. Februar 2015 werden in Hermaringen Altpapier, Altkleider und Schuhe gesammelt. Zeitungen, Illustrierte, Kataloge und Kartons sowie die Säcke mit Altkleidern und Schuhen müssen bis spätestens 8.00 Uhr am Straßenrand handlich gebündelt bereitgelegt werden. 40

3 Amtliche Bekanntmachung Hexensturm am Rathaus Am Donnerstag, ist es wieder so weit. Die Hermaringer Dorfhexa werden für einen Tag die Regentschaft über unsere Gemeinde übernehmen. Zu diesem Hexensturm laden wir die Bevölkerung recht herzlich ein. Feiern Sie ab 15:33 Uhr mit den Hexen und der Gemeinde. Sie sind herzlich dazu auf den Rathausvorplatz eingeladen. Wir bitten um Verständnis, dass das Rathaus einschließlich des KOMM-IN-Centers nachmittags geschlossen ist. Sperrung der Bahnhofstraße anlässlich des Weiberfaschings im Hexenzelt am Die Bahnhofstraße ist von Mittwoch, ca. 15:00 Uhr bis Freitag, ca. 12:00 Uhr wegen des Weiberfaschings im Hexenzelt am gombiga Doschdig von der Abzweigung Karlstraße bis Abzweigung Schillerstraße für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung. Öffentliche Bekanntmachungen Grundsteuerfestsetzung 2015 Für Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, kann die Grundsteuer durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt werden. Für die Steuerschuld treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Wenn gegenüber dem Kalenderjahr 2014 keine Änderung eingetreten ist, wurde auf die Erstellung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2015 verzichtet. Für alle Grundstücke, deren Bemessungsgrundlagen (Messbeträge) sich seit der letzten Bescheiderteilung nicht geändert haben, wird deshalb durch diese öffentliche Bekanntmachung gem. 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2015 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2014 veranschlagten Höhe festgesetzt. Wird vom Gemeinderat der Hebesatz nachträglich geändert, erhalten alle Steuerpflichtigen einen geänderten Grundsteuerbescheid zugestellt. Der Grundsteuerbescheid 2015 wird mit den in den zuletzt erteilten Grundsteuerbescheiden festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben (Jahreszahlung), wird die Grundsteuer 2015 in einem Betrag am 01. Juli 2015 zur Zahlung fällig. Wurden bis zu dieser Bekanntmachung bereits Grundsteuerbescheide für das Kalenderjahr 2015 erteilt, so sind die darin festgesetzten Beträge zu entrichten. Die zuletzt festgesetzte Grundsteuer sowie der Grundsteuermessbescheid können im Rathaus beim Steueramt der Gemeinde Hermaringen, Karlstraße 12, Zimmer 02, während der allgemeinen Geschäftsstunden eingesehen werden. Telefonisch stehen wir unter der Nummer zur Verfügung. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Gemeinde Hermaringen, Hermaringen, Karlstraße 12 oder beim Landratsamt Heidenheim, Felsenstraße 36, Heidenheim, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Durch die Einlegung eines Rechtsmittels wird die Wirksamkeit nicht gehemmt, insbesondere wird die Erhebung der angeforderten Beträge nicht festgehalten. Hundesteuerfestsetzung 2015 Den Hundehaltern wurden Anfang des Jahres Hundesteuerbescheide zugestellt. Die Hundesteuer wird am 05. Februar 2015 zur Zahlung fällig. Den Steuerbescheiden lag keine Hundesteuermarke bei. Die Gemeinde Hermaringen verwendet Dauerhundesteuermarken, die bis Ende der Hundehaltung Gültigkeit haben. Bei Verlust können Ersatzmarken gegen eine Gebühr gestellt werden. Alle anzeigepflichtigen Hunde müssen mit einer gültigen und sichtbar befestigten Hundesteuermarke versehen werden. Wir machen alle Hundehalter auf ihre Anzeigepflicht innerhalb eines Monats aufmerksam, wenn ein über drei Monate alter Hund gehalten wird. Die Hundesteuerschuld entsteht am 01. Januar Auf Antrag kann Steuerbefreiung gewährt werden für das Halten von Hunden, die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfebedürftiger Personen dienen. Sonst hilfsbedürftig sind Personen, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Markenzeichen B, BL, ag oder H besitzen, Hunde, die innerhalb von 12 Monaten vor Fälligkeitszeitpunkt der Steuer die Prüfung für Rettungshunde oder die Wiederholungsprüfung mit Erfolg abgelegt haben und für den Schutz der Zivilbevölkerung zur Verfügung stehen, Hunden, die in Schäfereibetrieben gehalten und als Hütehunde eingesetzt werden Hunden, die zur Bewachung von Gebäuden außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile gehalten werden, wenn dies nach Lage der örtlichen Verhältnisse erforderlich ist. Die Beendigung der Hundehaltung ist ebenfalls innerhalb eines Monats mitzuteilen und die Dauer-Hundesteuermarke an die Gemeinde Hermaringen zurückzugeben. Auskunft erteilt der Fachbereich Zentrale Dienste Steueramt, Frau Silvia Tiefenbacher. Telefon: , Telefax: Standesamt Veröffentlichung standesamtlicher Nachrichten Standesamtliche Nachrichten wie Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen können auf Grund der Umstellung des Datenaustausches zwischen den Standesämtern und Meldeämtern auf ein elektronisches Verfahren nur veröffentlicht werden, wenn dies dem Einwohnermeldeamt der Gemeinde schriftlich oder per an mitgeteilt wird. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an das Einwohnermeldeamt der Gemeinde unter Tel

4 Kindergarten & Schule aktuell Rudolf-Magenau-Schule und Kindergarten Konfetti Pflegen Sie bereits einen Angehörigen im eigenen Zuhause oder denken Sie darüber nach wie die Pflege in der Familie einmal aussehen könnte? Lassen Sie sich von Experten beraten wie Sie diesen Anforderungen gerecht werden können. Wir bieten Ihnen einen Selbsthilfekurs zur Hauswirtschaftlichen Altenhilfe an. Beginn: Montag, Uhrzeit: 19:00 Uhr Ort: Rathaus Sitzungssaal Dauer: 13 Abende mit je 2 bis 2,5 Stunden Programm: Teil I Der Mensch im Alter Teil II Häusliche Krankenpflege Teil III Ernährung im Alter Teil IV Erste Hilfe im Umgang mit Senioren Teil V Kinästhetik Teil VI Überblick über soziale Einrichtungen und Dienste Teil VII Nachbarschaftshilfe Kosten: 130, (wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst, die Katholische Landfrauen Bewegung unterstützt bei der Antragstellung) Der Kurs findet ab 12 Teilnehmer/innen statt und wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Inhalt und Anmeldung bei Frau Silke Höfle, Tel.: oder Anmeldeschluss ist Freitag, Haben Sie es bemerkt? Der Arbeitskreis Innovative Wohnformen für Hermaringen nennt sich ab sofort Für Einander. Glückwünsche Wir gratulieren allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die in dieser oder den nächsten Wochen ihren Geburtstag feiern können, namentlich: am Donnerstag, 05. Februar Herrn Paul Scherer, Kronenstraße 58, zum 77. am Freitag, 06. Februar Herr Alois Gawron, Richard-Wagner-Straße 19, zum 83. am Samstag, 07. Februar Herrn Alaettin Durgut, Hirschbergstraße 1, zum 71. Herrn Jakob Stark, Richard-Wagner-Straße 22, zum 75. Herrn Adolf Heupel, Friedrichstraße 36, zum 81. am Mittwoch, 11. Februar Herrn Georg Hartmann, Beethovenstraße 6, zum 77. Speiseplan KW 07 ( ) Montag Putengeschnetzeltes mit Gemüse-Reis Spaghetti mit Zucchini-Feta-Soße (veg.) Vitamindrink Dienstag Hackfleischbällchen toscana mit Nudeln, Salat 3erlei Käsepizza, Salat (veg.) Vanillequark Mittwoch Geröstete Maultaschen mit Ei, Salat Ofenkartoffeln mit Kräuterquark, Salat (veg.) Obstsalat Donnerstag Hot-Dogs mit Ofenpommes Nudeln mit Tomatensoße (veg.) Schoko-Donut Kirchen Evangelische Kirchengemeinde Hermaringen E van gel i sc h e Ki rc h e n g e mei n d e Her mari ngen Kontakt: Evang. Pfarramt, Tel , Fax Pfarrer Steffen Hägele Pfarrbüro: Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag von 8:30 12:00 Uhr Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Wochenspruch: Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3,15 Freitag, 06. Februar 19:30 Uhr Männervesper im Gemeindehaus mit dem Thema: Als Mann, als Christ, mit beiden Beinen im Leben. Referent des Abends ist Herr Frank Rosenkranz, Geschäftsführer des Diakonischen Werks in Heidenheim. Wir werden essen und trinken und Männergespräche führen. Samstag, 07. Februar 09:00 Uhr Nachbarschaftstreffen der Frauen des unteren - 16:30 Uhr Brenztals im Gemeindehaus in Sontheim Thema: Evangelisch Frau sein in Württemberg 09:30 Uhr Vorbereitungstreffen der Jugendmitarbeiter für die Konfirmandenfreizeit 42

5 Sonntag, 08. Februar Sexagesimä 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier im Gemeindehaus Predigtthema: auf guten Boden gefallen. Predigttext: Lukas 8, 4-15 (Pfarrer Hägele) 10:30 Uhr Kinderabenteuerland im Gemeindehaus Mittwoch, 11. Februar 16:00 Uhr Konfirmandenunterricht 20:00 Uhr Frauenkreis mit dem Besuch der Prädikantin Eva-Maria Karle aus Giengen zum Thema: Die Quelle des Lebens. Sonntag, 15. Februar Estomihi 10:00 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus (Pfarrer Hägele) Gemeindebücherei im Evang. Gemeindehaus Die Bücherei für Alle Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die wöchentlichen Öffnungszeiten sind: Dienstag und Donnerstag 16:30 bis 18:00 Uhr Bei Fragen und Anregungen steht Karina Weiß gerne zur Verfügung. Tel NEU, NEU, NEU: Seit Januar 2015 ist für die Kinder der Rudolf-Magenau- Grundschule das Ausleihen von Kinderbüchern in der Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde ohne Jahresgebühr!!! Männervesper im Gemeindehaus Am Freitag, 06. Februar 2015, findet um 19:30 Uhr das zweite Männervesper im evangelischen Gemeindehaus in Hermaringen statt. Der Referent des Abends ist Herr Frank Rosenkranz, Geschäftsführer des Diakonischen Werks in Heidenheim. Geleitet wird der Abend von Pfarrer Steffen Hägele. Das Thema des Abends ist: Als Mann, als Christ, mit beiden Beinen im Leben. Wir werden gemeinsam essen und trinken und dabei Männergespräche führen Dazu möchten wir alle interessierten Männer recht herzlich einladen. Auf Ihr Kommen und auf einen interessanten Abend freuen wir uns schon heute! Nachbarschaftstreffen der Frauen des Unteren Brenztals Das Nachbarschaftstreffen der Frauen des unteren Brenztals findet dieses Jahr am Samstag, 07. Februar 2015 von 9:00 16:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Sontheim statt. Veranstaltet wird es von den Frauen der Niederstotzinger Kirchengemeinde. (Im Niederstotzinger Gemeindehaus selbst hat es nicht genügend Platz, deshalb wird in das Sontheimer Gemeindehaus ausgewichen.) Das Thema dieses Jahr lautet: Evangelisch Frau sein in Württemberg. Nach der Begrüßung um 09:00 Uhr Adele Was ist evangelisch und einer Kaffeepause gibt es ab 10:45 Uhr das Referat: Von der Weitergabe des Glaubens mit Frau Johanna Hartmann aus Giengen. Nach dem Mittagessen im Gasthaus Lamm und einem kurzen Rückblick auf den Vormittag ist ab 13:45 Uhr die Prälatin Frau Gabriele Wulz aus Ulm zum Gespräch über Evangelisch Frau sein als Gast des Nachmittags da. Nach einer Kaffeepause gibt es ab 15:20 Uhr Workshop-Angebote zum Thema. Gegen 16:15 Uhr wird dann der Abschluss und Segen sein. Recht herzliche Einladung dazu an alle interessierten Frauen. Die Einladungen dazu liegen ab sofort auf dem Schriftentisch im Gemeindehaus am Eingang zum großen Saal aus. Kinderabenteuerland Herzliche Einladung zum Kinder-Abenteuerland am Sonntag, 08. Februar 2015 von 10:30 Hel fen hat ei nen Na men 12:00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Alle Kinder zwischen C3 und a 13 r Jahren i t sind a herzlich s eingeladen mit uns zu singen, spannende Geschichten von Jesus und Gott zu hören, spielen, basteln und natürlich viel Spaß zu haben!!! Unser Thema an diesem Sonntag ist: Jesus als Teenie Auf viele Kinder freuen sich Alina Reger, Nina Keller, Kathrin Vella, Birgit Zeiss, Annika Hager, Lea Bosch, Hanna Laib und Selina Domes. Frauenkreis Evangeli Chri sc h on a- Ge me Her mari Frauenkreis Am kommenden Mittwoch, 11. Februar um 20:00 Uhr lädt das Vorbereitungsteam des Frauenkreises zu einer weiteren Veranstaltung aus dem aktuellen Programm ein. Die Prädikantin Eva-Maria Karle aus Giengen besucht uns. Das Thema an diesem Abend ist: Die Quelle des Lebens. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und viele Teilnehmerinnen. Missionsprojekt 2015 Kinderwerk Lima: Kinderspeisung Comas: Kinder fördern Armut überwinden Die evangelische Kirchengemeinde Hermaringen unterstützt jedes Jahr ein Missionsprojekt. Aus einer Fülle von Vorschlägen haben wir uns für ein Projekt in Lima Peru für Kinder entschieden, das wir dieses Jahr mit 780 Euro unterstützen. Am Stadtrand von Lima blickt man auf Elendsgebiete soweit das Auge reicht. Die Familien leben in dieser menschenfeindlichen Wüstenlandschaft in primitiven Hüttensiedlungen. Mitten in diesem Elend wohnen zirka zwei Millionen Kinder. Sie brauchen Essen, um gesund wachsen zu können; sie brauchen Förderung bei Lernen; sie sehnen sich nach Anerkennung und Liebe. Die Kinderspeisung des Kinderwerkes Lima lindert die Not dieser Kinder. An jedem Werktag erhalten Kinder im Alter von 2 10 Jahren ein einfaches Frühstück, das aus einem Vollkornbrötchen sowie einem Becher mit angereicherter Milch besteht. 300 ehrenamtliche Mitarbeiter helfen bei der Verteilung an 50 Ausgabestellen mit. Redaktionsschluss für das Güssenblättle ist Dienstag, Uhr. Bitte unbedingt einhalten! 43

6 Vorankündigung: Herzliche Einladung zum Grundlagenseminar: Herausforderung Islam an drei Abenden in der Zeit vom 12. Februar bis 12. März 2015 im Paulusgemeindehaus, Bahnhofstraße 33 in Heidenheim mit Pfarrer i. R. Bernhard Zeh aus Gerstetten Der Islam ist bei uns angekommen; dies ist Herausforderung und Chance gleichermaßen, unseren Glauben im Licht der anderen Religionen profilierter wahrzunehmen und überzeugender zu vertreten. Als Gläubige verschiedener Religionen sind wir herausgefordert, einander in gegenseitiger Achtung, Anerkennung in Offenheit und gegenseitiger Lernbereitschaft zu begegnen. Im Seminar werden zentrale Themen des christlichen uns islamischen Glaubens entfaltet und herausgearbeitet, wo Ansatzpunkte für einen christlich-islamischen Dialog liegen, wo sich Grenzen auftun und wie wir mit ihnen als Christen theologisch, gesellschaftlich und politisch umgehen können. Das Seminar setzt keine Vorkenntnisse voraus. Christen aller Konfessionen sind herzlich eingeladen. Veranstalter: Paulus-Wald-Kirchengemeinde Heidenheim in Kooperation mit dem Evang. Erwachsenenbildungswerk. Unkostenbeitrag für alle drei Abende: 10,00 /Paare 12,00. Anmeldung erbeten an Pfr. B. Zeh, Tel Katholische Kirchengemeinde Kat h ol i s c h e S e el s orgest el l e Maria MaKönigin ri a gi n Hermaringen r n ge n Kath. Pfarramt Sontheim, Tel , Fax Homepage: Bürozeiten: Mo., Mi., Fr. 9:00 11:00 Uhr, Di. 14:00 17:00 Uhr, Messnerin: Christine Tabor, Tel Wochenspruch: Kommt, lasst uns niederfallen, uns verneigen vor dem Herrn, unserem Schöpfer! Denn er ist unser Gott. (vgl. Ps 95, 6-7) Freitag, 06. Februar :30 Uhr Gruppenstunde zur Erstkommunionvorbereitung 19:30 Uhr Offener Bibel- und Gebetskreis im Gemeindezentrum Sontheim Samstag, 07. Februar :00 Uhr 1. Firmtag in Sontheim, Gemeindezentrum 17:30 Uhr Beichtgelegenheit in der Heilig-Geist-Kirche in Giengen Sonntag, 08. Februar Sonntag im Jahreskreis L1: Ijob 7, L2: 1 Kor 9, Ev: Mk 1, :00 Uhr Eucharistiefeier mit Gebet für Josef und Joschka Thoma, Maria und Johann Jüllich Dienstag, 10. Februar :30 Uhr Elternabend zur Erstkommunion, Saal unter der Kirche Donnerstag, 12. Februar :00 Uhr Treffen der Erstkommunion-GruppenbegleiterInnen im Gemeindezentrum Sontheim Samstag, 14. Februar :30 Uhr Beichtgelegenheit in der Heilig-Geist-Kirche in Giengen 18:30 Uhr Jugendgottesdienst in Sontheim, Thema Fasching Sonntag, 15. Februar :00 Uhr Eucharistiefeier mit Gebet für Alma Dangel Firmvorbereitung Der 1. Firmtag findet am Samstag, ab 10:00 Uhr im Gemeindezentrum in Sontheim statt. Herzliche Einladung an alle Firmlinge. Offener Bibel- und Gebetskreis Herzliche Einladung zum Offenen Bibel- und Gebetskreis im Konferenzzimmer des Kath. Gemeindezentrums Sontheim/Brenz jeweils 19:30 Uhr an folgenden Terminen: Freitag, 6. Februar, 27. Februar, 27. März und 17. April Gemeinsam wollen wir mit der 7-Schritte-Methode Bibelstellen lesen und darüber nachdenken. Was können diese Texte für unser Leben bedeuten. Gerne kann auch in diesem Kreis Platz sein für das persönliche Gebet. Vom unerhörten Geschmack nach Freiheit Am Samstag, gastiert Betriebsseelsorger Dr. Rolf Siedler aus Aalen mit seinem Programm Unterbrechung zum Thema Von unerhörten Geschmack nach Freiheit in Heidenheim. Von ihm geschriebene Texte und Musik sind zu hören ab 19:00 Uhr diesmal im Cafe Swing in der Bergstraße 4. Ausstellung Wie ist das mit dem Tod? Zum Kinderhospiztag am wird um 18:30 Uhr im Foyer des Rathauses Heidenheim, Grabenstr. 15, die Ausstellung Wie ist das mit dem Tod? Kinder malen ihre Vorstellungen eröffnet. Die Ausstellung ist vom bis zum zu sehen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Malteser Hilfsdienst e. V., Georg Gärtner, Tel.: Bischof Fürst kommt nach Herbrechtingen Am Mittwoch, , 19:00 21:30 Uhr findet in der Kirche St. Bonifatius, Kirchplatz 2, Herbrechtingen ein Begegnungsabend mit unserem Bischof Fürst für die Dekanate Ostalb und Heidenheim statt. Eingeladen sind alle Kirchengemeinderäte und die, die es gerne werden möchten bei den bevorstehenden Wahlen im März. Spirituelles Wochenende vom Unter dem Titel: Gottes Gnade stärkt meine Hände findet wieder ein spirituelles Wochenende im Heilig-Geist-Zentrum in Giengen statt, unter der Leitung von Brigitte Kilian (Gestalttherapeutin) und Adelheid Eisele (Bibliodramaleiterin). Das Wochenende wird von der Seelsorgeeinheit Unteres Brenztal veranstaltet. Gottes Gnade ist unerschöpflich und überreich. Sie ist umsonst. Wir brauchen sie nicht zu verdienen, er schenkt sie uns einfach so. Das macht uns froh, stärkt uns und hilft uns, ohne Angst zu leben und zu handeln. Diesem großen Gottesgeschenk wollen wir an diesem Wochenende mit Hilfe eines Märchens und einer Bibelstelle nachspüren, um dann mit etwas mehr Freude und Hoffnung in unseren Alltag zurückzukehren. Kreative Methoden, Tanz und Gebet laden ein, nicht nur zu reden, sondern unsere Erfahrungen einzubringen und neue Erfahrungen mit allen Sinnen zu machen. 44

7 Beginn ist am Freitag, um 18:00 Uhr mit Brotzeit. Samstag, von 09:00 bis ca. 18:30 Uhr, mit Mittagessen und Kaffee. Kosten: 20 EUR. Bitte Decke und leichtes Schuhwerk mitbringen. Wer hat, kann Wachsmalkreiden mitbringen. Anmeldung im Pfarrbüro. Bürozeiten: Kath. Pfarramt, Schillerstraße 6 Montag, Mittwoch und Freitag 09:00 11:00 Uhr Dienstag 14:00 17:00 Uhr, Telefon: Adresse: Homepage: Evangelische Chrischona-Gemeinde Evangeli sche Chri sc h on a- Ge mei n d e Hermaringen Her mari ngen Kontakte und Infos: Chrischona-Gemeinde Schillerstr. 33, Sontheim; Tel ; Fax ; Internet: Donnerstag, 05. Februar 18:30 Uhr Jungbläser 19:30 Uhr Posaunenchorprobe Freitag, 06. Februar 16:00 Uhr Abenteuerland 4 Jahre bis 1. Klasse 18:00 Uhr Abenteuerland 2. Klasse bis 12 Jahre Samstag, Hel fen hat 07. Februar ei nen Na men Jugendkreis fährt zum Fußballturnier nach Altheim C a r i t a s Sonntag, 08. Februar 10:15 Uhr Gottesdienst im Gemeindezentrum Sontheim anschl. gemeinsames Mittagessen Mittwoch, 11. Februar 14:30 Uhr Bibelkreis in Hermaringen 17:15 Uhr Biblischer Unterricht 18:30 Uhr Teenkreis Donnerstag, 12. Februar 18:30 Uhr Jungbläser 19:30 Uhr Posaunenchorprobe Zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen möchten wir Sie herzlich einladen! Fußball Vereine Sport-Club Hermaringen e. V. gegründet 1929 Aktive Die Vorbereitung auf die Rückrunde hat mittlerweile wieder begonnen. Bis zum Start der Pflichtspiele Mitte März werden folgende Testspiele absolviert: Sa um 15 Uhr gegen den TSV Westerstetten (Spielort Mergelstetten) Sa um 17 Uhr gegen A-Junioren FC Gundelfingen (Spielort Mergelstetten) So um 12 Uhr gegen den SV Asselfingen (Spielort Dorfmerkingen) So um 17 Uhr gegen den SV Lonsee (Spielort Mergelstetten) Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung der Abt. Fußball am Freitag, um 19:30 Uhr im SC-Vereinsheim Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bekanntgabe der Tagesordnung 3. Protokollverlesung letzte Abteilungsversammlung 4. Berichte I. Abteilungsleiter II. Kassierer III. Kassenprüfer IV. Jugendleiter V. Spielleiter 5. Aussprache zu den Berichten 6. Entlastung 7. Neuwahlen 8. Anträge 9. Sonstiges Anträge in Schriftform können eingereicht werden bis zum bei Ralf Göttler, Kupferschmiedstraße 45. Auf zahlreiches Erscheinen freuen wir uns. Kontakt: Web: F-Jugend Spielgemeinschaft RSV Hohenmemmingen/SC Hermaringen Für die Spielgemeinschaft ging es am mit 2 Teams nach Syrgenstein zu einem Hallenspieltag. Zu Beginn durfte das erste Team gegen den SV Wört antreten. Unsere Jungs fanden nicht richtig zu ihrem Spiel und wirkten noch etwas müde. Zwar gelang ihnen der Führungstreffer, doch der Gegner konnte kurz darauf ausgleichen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften unentschieden. Das nächste Spiel wurde gegen SV Eintracht Staufen bestritten. Hier zeigten unsere Jungs eine hervorragende Leistung. Der erste Treffer wurde zwar durch die Eintracht erzielt. Doch unser Team ließ sich dadurch nicht beeinflussen und kämpfte verbissen weiter, was letztendlich auch belohnt wurde. Nach dem Ausgleich folgte prompt der Siegtreffer und die Mannschaft konnte ihren ersten Sieg an diesem Tag feiern. In der nächsten Partie stand der SV Jagstzell unseren Jungs gegenüber. Mit sehr guten Spielzügen konnte das Team souverän mit 3 : 0 das Spiel für sich entscheiden. Der letzte Gegner an diesem Tag hieß noch einmal SV Wört. Bei dieser Begegnung dominierte unsere Mannschaft schon zu Beginn die Partie und durfte somit einen 4 : 2-Erfolg bejubeln. Am Ende konnte man einen erfolgreichen Tag mit einem Unentschieden und 3 Siegen feiern. Die Ergebnisse: SG Hermaringen/Hohenmemmingen 1 : SV Wört 1 : 1 : SV Eintracht Staufen 2 : 1 : SV Jagstzell 3 : 0 : SV Wört 4 : 2 Es spielten: Alex Melzer (Tor), Malte Winkler (2 Tore), Jonas Mateos (1 Tor), Julian Bloch (1 Tor), Imam Firat, Raphael Fanselow (2 Tore), Tobias Weigel (2 Tore), Leon V.d.Woldenberg, Justin Fefer (2 Tore) Trainer: Jens Fanselow 45

8 Für unser 2. Team verlief der Spieltag nicht ganz so gut wie erhofft. Trotz großer Anstrengungen und einigen durchaus guten Torchancen, konnten sie leider keines ihrer Spiele gewinnen. Doch sie kämpften entschlossen, tapfer und gaben sich nie auf. Am Ende konnte man wichtige Spielerfahrung mit nach Hause nehmen. Die Ergebnisse: SG Hermaringen/Hohenmemmingen 2 : TSV Essingen 3 0 : 2 : SV Waldhausen 0 : 1 : TSV Essingen 2 0 : 4 : SV Waldhausen 0 : 4 : TSV Essingen 2 0 : 3 Es spielten: Eren Boyaci (Tor), Erik Dercho, Moritz Fenske, Erjon Gajtani, Sebastian Krieger, Samuel Schmid, Lukas Schupp, Eren Findik Trainer: Jens Fanselow, Gunther Ostrowski Sportkegeln Erste Herrenmannschaft: 5 : 3 gegen Nattheim Ein tolles Spiel legte unsere Erste zu Gast in Nattheim hin. Nachdem im Start- und Mittelpaar nur ein Mannschaftspunkt von Johannes Schnapper geholt werden konnte, wiegten sich die Gastgeber schon im Sicheren. Falsch gedacht: Das starke Schlusspaar mit Thorsten Mack (539 Holz) und Ralf Müller (552 Holz) sicherten beide Mannschaftspunkte und drehten das Gesamtergebnis um. Top! Die Zweite war zu Gast in Giengen. Trotz einem tollen Gesamtergebnis von 3096 Holz reichte es nur für ein 4 : 4 Unentschieden. Rainer Merkle (509 Holz) und Tobias Merkle (575 Holz) konnten die Punkte für Hermaringen sichern. Auch die Dritte spielte gegen die zweite Giengener Mannschaft. Leider wurde das Spiel mit 2 : 6 verloren. Mit dem sehr guten Gesamtergebnis von 3090 seitens der Gastgeber konnte man nicht mithalten. Bester Spieler war Lukas Müller mit 525 Holz! Die erste Frauenmannschaft spielte am Sonntag zu Hause gegen Ebersbach. Hier wurde unglücklich mit 3 : 5 verloren. Gleich im Startpaar musste eine Spielerin aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abbrechen, trotzdem versuchte die Mannschaft bis zum Schluss das Spiel für sich zu entscheiden. Leider fehlten am Schluss 80 Holz. Die Ergebnisse im Einzelnen: SCH H1 TSG Nattheim 3116 : : 3 MP Johannes Schnapper 521, Ralf Schwarz 471, Peter Heiske 511, Karl-Heinz Schwarz 522, Thorsten Mack 539, Ralf Müller 552 SKV Giengen SCH H : : 4 MP Rainer Merkle 509, Tobias Merkle 575, Sven Nöth 497, Stephan Schuler 504, Albert Haller 523, Raimund Maier 488 SKV Giengen 2 SCH H : : 2 MP Timo Schmidt 460, Jens Eßlinger 454, Pascal Döring 464, Tim Heiske 522, Lukas Müller 525, Hans-Dieter Moser 466 SCH F1 SKV Ebersbach 2796 : : 5 MP Stefanie Thierer 349, Ulrike Mack 452, Janine Mack 522, Caroline Casciaro 485, Karin Knöpfle 498, Nadine Rau 490 Die nächsten Spiele: :00 SCH H1 VfL Stuttgart-Kaltental 14:00 SV Bolheim SCH H2 16:30 VfL Munderkingen SCH H :30 FV Burgberg SCH F1 14:00 KV Gerstetten SCH F2 Aktuelles auch im Internet: Daniel Rau Pressewart Bogenschießen Einladung zur 6. ordentlichen Abteilungsversammlung der Abteilung Traditionelles Bogenschießen am Freitag, um 19:30 Uhr im Nebenzimmer/SC Vereinsheim Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Protokollverlesung Abteilungsversammlung Vorjahr 3. Bericht Abteilungsleitung 4. Bericht Jugendleiter 5. Bericht Kassierer 6. Bericht Kassenprüfer 7. Aussprache zu den Berichten 8. Entlastungen 9. Neuwahlen 10. Anträge 11. Verschiedenes Anträge müssen bis Freitag schriftlich mit Begründung beim Abteilungsleiter Roberto Vella, Gartenstraße 1, Hermaringen, eingereicht werden. gez. Roberto Vella Abteilungsleiter Gymnastik/Turnen Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung der Abteilung Gymnastik/Turnen am Freitag, um 19:30 Uhr im SC-Vereinsheim Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bekanntgabe der Tagesordnung 3. Protokollverlesung der letztjährigen Abteilungsversammlung 4. Tätigkeitsberichte 5. Aussprache zu den Berichten 6. Entlastungen 7. Wahlen 8. Anträge 9. Sonstiges Schriftliche Anträge können bis bei der stellv. Abteilungsleiterin eingereicht werden. gez. Monika Göttler (stellv. Abteilungsleiterin) Freitag, Teens in Action Turnen mit Kathrin und Leonie fällt wegen Seniorenfestle aus. Nächstes Turnen wie gewohnt am Freitag, von 17:00 18:00 Uhr. Tischtennis Ergebnisse vom Wochenende: Kreisliga A: SV Zang 1 SC Hermaringen 2 9 : 1 Ohne Chance war die mit drei Ersatzspielern angetretene Zweite bei der deutlichen 1 : 9-Niederlage beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Zang. Basler holte mit einem Sieg im Entscheidungssatz den Ehrenpunkt. 46

9 Kreisliga B: SV Neresheim 2 SC Hermaringen 3 8 : 8 Nach den Doppeln, Hatzak/Polzer und Brezger/Duckeck waren erfolgreich, führte der SCH mit 2 : 1. Danach war das Spiel ausgeglichen und die Dritte lag nach Einzelsiegen von Hatzak, Brezger, Polzer 2 x, Burkhardtsmaier und Duckeck mit 8 : 7 vorne und der Sieg war greifbar nahe doch Polzer/ Hatzak unterlagen im Abschlussdoppel mit 3 : 1 Sätzen, somit endete das Spiel mit einem 8 : 8 Remis. nen Na men Evangeli sche Chri sc h on a- Ge mei n d e Her mari ngen Kreisliga U18: VFL Gerstetten 2 SC Hermaringen 2 : 6 Einen klaren 6 : 2-Sieg erspielte sich die U18-Mannschaft in Gerstetten. Konrad Rohrer/Anja Ott und Jonas Groll/Felix Scherand gewannen beide Doppel und nach einer Niederlage von Anja sorgten Konrad, Jonas und Felix mit ihren Einzelsiegen für eine 5 : 1-Führung. Konrad verlor sein zweites Einzel knapp, aber Anja sicherte mit einem 3 : 0-Sieg, der zweite Satz endete 11 : 0, dem SCH einen 6 : 2-Erfolg. Bezirksklasse U15: SC Hermaringen PSV Heidenheim 0 : 10 Keine Chance hatte die U15-Mannschaft gegen den Kat h ol i s c h e S e el s orgest el l e t apsv sheidenheim. Kat h ol i s c h e S e el s orgest el l e Ma ri a Kö ni gi n Ma ri a Kö ni gi n He r mari n ge n Bezirksklasse Senioren: He r mari n ge n SC Hermaringen TSG Hofherrnweiler 5 : 5 Durch zwei unglückliche Niederlagen im fünften Satz von Knödler und Geiger reichte für die SCH-Senioren nur zu einem 5 : 5-Unentschieden. Für den SCH punkteten Koch/Geiger und Knödler/Hauser in den Doppeln sowie Hauser, Knödler und Geiger in den Einzeln. Die nächsten Spiele: Samstag :00 Uhr PSV Aalen SC Hermaringen U18; 19:00 Uhr SC Hermaringen 2 VFL Gerstetten 2; Sonntag :00 Uhr TSG Giengen 1 SC Hermaringen 1 gez. D. Göth Ski- und Sportverein Hermaringen e. V. gegründet 1972 XCO-Groupfitness beginnt wieder! Effektives total Body-Workout mit hoher Fettverbrennung und anschließendem Entspannungseffekt garantiert. Wir trainieren mit flotter Musik und neben Kraftausdauertraining erlernen wir Schrittkombinationen mit den XCO`s. Durch die Hin- und Herbewegung der mit einem speziellen Granulat gefüllten Hanteln, erhalten Sie ein akustisches Feedback. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Geräten zur Verfügung. Leitung: Simone Motsch, Physiotherapeutin und XCO-Instruktor Wann: ab Montag, Uhrzeit: 19:30 bis 20:30 Uhr Kursort: Musiksaal Rudolf-Magenau-Schule Bitte Gymnastikmatte und Turnschuhe mitbringen Kursdauer: 8 Abende Kursgebühren: SSV-Mitglieder 20, AOK-Mitglieder 30, Nichtmitglieder 40, Anmeldung und Informationen unter Tel oder Eine neue Jazztanzgruppe wird eröffnet! Der SSV Hermaringen hat eine neue Jazztanzgruppe für die Jahrgänge 2007 und 2008 eröffnet. Wenn du gerne Musik hörst und Lust hast zu tanzen, dann schnupper doch bei uns einfach mal rein! Wir treffen uns am Freitag, von Uhr im Musiksaal der Grundschule in Hermaringen. Wir freuen uns auf Dein Kommen! Bei Fragen einfach unter Tel oder melden. Nina Keller und Alina Reger Gesangverein Hermaringen e. V. gegründet 1879 Zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Samstag, um 20:00 Uhr (Übungsraum) darf ich alle Mitglieder des Gesangvereins ganz herzlich einladen. gez. Thierer (1. Vorsitzender) Obst- und Gartenbauverein Hermaringen e. V. gegründet 1948 Einladung zur Hauptversammlung Zu unserer am Freitag, 20. Februar 2015 um 19:30 Uhr in der Petri-Stube stattfindenden Hauptversammlung möchte ich alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner unseres Vereins herzlich einladen. Die Tagesordung lautet wie folgt: 1. Begrüßung und Tätigkeitsbericht des Vorstands 2. Bericht der Schriftführerin 3. Kassenbericht 4. Bericht des Kassenprüfer 5. Aussprache zu den Berichten 6. Entlastungen 7. Wahlen 8. Verschiedenes Wünsche und Anträge Jahresprogramm Dia-Vortrag über die Insel Mainau von Herrn Peter Fürst aus Oberkochen Anträge von Seiten der Mitglieder sind bis spätestens 14. Februar 2015 schriftlich beim Vorsitzenden abzugeben. Im Rahmen unserer HV wird uns Herr Peter Fürst aus Oberkochen einen Dia-Vortrag über die Insel Mainau zeigen. Bitte halten Sie diesen Abend für unseren Verein frei, über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen. Der Vorsitzende Werner Merkle Landfrauen Hermaringen gegründet , 14:30 Uhr Kunkelstube in der Mensa der Rudolf-Magenau-Schule. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir ein paar schöne Stunden verbringen. Der Spaß und das Spiel kommen an diesem Nachmittag auch nicht zu kurz. Wer einen Fahrdienst benötigt, meldet sich bitte bei Karin, Tel Evangeli sche Chri sc h on a- Evangeli Ge mei sche n d e 47

10 , 09:00 Uhr Aschermittwoch-Frühstückstreffen Wir laden hierzu herzlich ein und freuen uns auf Euren Besuch. Auch Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen. Unkostenbeitrag 8,00 Euro. Termine im März: , 14:30 Uhr Kunkelstube Halbtagsausflug zu Backkonzepte nach Nördlingen-Pfäfflingen. Anmeldungen bei Petra Bosch, Tel Wir weisen unsere Mitglieder darauf hin, dass wir im Februar 2015 die Beiträge von ihrem Girokonto abbuchen. Sollte sich die Bankverbindung geändert haben, bitten wir um Benachrichtigung an Cornelia Göth, Tel. 3257, da sonst die Rückbelastungsgebühr verrechnet werden muss. Bericht zur Hauptversammlung: Bei der 20. Jahreshauptversammlung begrüßte Petra Bosch die Mitglieder und Herrn Bürgermeister Jürgen Mailänder sowie unsere Ehrenvorsitzende Dagmar Holzschuh. Sie bedankte sich bei den Mitgliedern für die Mitarbeit und bat auch für 2015 um Unterstützung. Es folgten die Berichte von Karin Burkhardtsmaier (Tätigkeitsberichte) und Cornelia Göth (Kassenbericht). Die Kassenprüferinnen Sonja Schmid und Gabriele Ehrlinger bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung. Herr Bürgermeister Mailänder nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor, welche einstimmig erfolgte. Petra Bosch erwähnte in einem kurzen Rückblick die wichtigsten Veranstaltungen der Landfrauen in den letzten 20 Jahren. Sie verkündete den Anwesenden, dass das diesjährige 20. Vereinsjubiläum bei der Adventsfeier 2015 gebührend gefeiert wird. Nun folgten die Ehrungen. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein: Cornelia Basler, Lore Gawron und Barbara Färber. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Gertrud Mannes geehrt. Sie erhielten als Dankeschön Blumen und eine Urkunde. Parteien Winterwanderung der CDU Ehrungen Die schon traditionelle Winderwanderung der Ortsverbände der CDU des Unteren Brenztals führte nach Hermaringen. Der 2. Vorsitzende des OV Hermaringen, Bernhard Schultheiß, begrüßte die zahlreichen Gäste aus Giengen, Burgberg, Niederstotzingen, Sontheim und Hermaringen. Besonders freute er sich, dass mit der CDU-Kreisvorsitzenden und MdEP Dr. Inge Gräßle und MdL Bernd Hitzler zwei hochrangige Politiker teilnahmen. Dr. Gräßle gab einen kurzen Einblick in die derzeitige Lage und Verfassung der EU. Die Situation in Griechenland mache große Sorgen. Geschlossene Verträge aber müssten eingehalten werden. Nicht glücklich war die Abgeordnete über die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die Geldschleusen großzügig zu öffnen. Die Sparer seien bei dieser Politik die Gekniffenen, während die Börse über neue Höchststände jubelt. Die EZB sei aber unabhängig in ihren Entscheidungen. Sozialverband VdK Ortsverband Hermaringen e. V. gegründet 1947 VDK-Ortsverband Hermaringen auch im Internet Der Ortsverband Hermaringen präsentiert sich auf der Internet-Seite Dort können Sie auch die neuesten Informationen, wie z.b. Termine und Informationen nachlesen. Ferner finden Sie dort Ihren jeweiligen Ansprechpartner. Ortsbauernverband Bauernversammlung Am Montag, findet um 20:00 Uhr im Gasthaus Rössle (Nebenzimmer) in Hohenmemmingen eine Bauernversammlung statt. Der neue Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Herr Strauß will sich den Landwirten von Hermaringen und Hohenmemmingen vorstellen und über aktuelle Themen reden. Auch der Vorsitzende Christian Ziegler wird anwesend sein. Ich lade Euch alle herzlich ein und freue mich auf einen zahlreichen Besuch. Obmann Dieter Hertäg MdL Bernd Hitzler berichtete aus Stuttgart und gab seiner großen Sorge Ausdruck, dass die Realschulen in der Bildungspolitik auf der Abschussliste stehen. Vor allem die Grünen würden Politik für Minderheiten und zu Lasten des Mittelstandes machen. Bayern und Baden-Württemberg hätten sich in der Vergangenheit um die Spitzenplätze unter den Bundesländern einen Wettstreit geliefert. Es sei zu beobachten, dass unser Land auf diesem Feld mehr und mehr verliere. Mit Guido Wolf gelte es, Grün-Rot zu einer Episode zu machen. Er werde bei der anstehenden Nominierung für die Landtagswahl wieder für den Wahlkreis Heidenheim kandidieren. Der Kreisvorsitzenden Dr. Gräßle war es danach vorbehalten, zwei verdiente Mitglieder des Ortsverbandes Hermaringen zu ehren. In Abwesenheit wurde Günther Buttkus für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt. Bernhard Schultheiß erhielt für seine 25-jährige Mitgliedschaft die bronzene Ehrennadel der CDU. Als Rektor der Rudolf-Magenau-Schule war er 10 Jahre im Gemeinderat tätig und ist seit langer Zeit 2. Vorsitzender des Ortsverbandes Hermaringen. Kurt Keller 48

11 Aktuelles Erster Preis für Hermaringer Grundschüler Der 52. Regionalwettbewerb des nationalen Musikwettbewerbs Jugend Musiziert fand in diesem Jahr vom Januar in Aalen statt. Jonathan Zenker, der die 4. Klasse der Rudolf Magenau Schule in Hermaringen besucht, nahm in der Kategorie Blechbläser teil und wurde in der Altersgruppe IB von der Jury mit einem 1. Preis und der Höchstpunktzahl von 25 Punkten ausgezeichnet. Jonathan lernt Horn an der Städtischen Musikschule Giengen und wird von Edgar Bürger in Hermaringen an der Grundschule unterrichtet. Jonathan Zenker (9 Jahre) und seine Klavierbegleiterin Laura Weber (13 Jahre) Reit- und Fahrverein Burgberg e. V. Hallendienst Steffi Kränzle und Birgit Streicher Jasmin Gabta und Lisa North Verena Frühsammer und Ann-Kathrin Scherer Carola Zander und Susan Groß Simone Lang und Ramona Färber Wirtschaftsdienst Ramona Färber und Simone Lang Dieter und Andreas Kübler Ann-Kathrin Scherer und Verena Frühsammer Familie Günther Marlok Susan Groß und Carola Zander Tatjana und Sabrina Mannes Termine: Am Donnerstag, findet unsere alljährliche Skiausfahrt statt. Auch dieses Jahr wollen wir wieder mit dem Reisebus antreten. Abfahrt wird um 5:30 Uhr an der Reithalle sein. Unser Ziel ist dieses Jahr Silvretta- Montafon. Bei Interesse meldet Euch bitte bis spätestens bei Erwin Danzer an. Weitere Infos findet Ihr am Schwarzen Brett. Wir freuen uns auf Euch. Dienstag, um 15:00 Uhr Vorlesen und Basteln für Kinder ab 4 Jahren Gemeinsam mit der Stadtbücherei. Anmeldung in der Bücherei erforderlich. Mittwoch, um 15:00 Uhr Frische Waffeln für Groß und Klein In den Faschingsferien: Rosenmontag, geschlossen. Vom nur vormittags geöffnet. Bauernversammlung am Montag, um 20:00 Uhr im Gasthaus Rößle in Hohenmemmingen, Hauptstr. 43 Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: TOP 1: Begrüßung durch den Ortsobmann TOP 2: Referat vom Vorsitzenden Christian Ziegler zum Thema: Aktuelles aus der Agrar- und Verbandspolitik TOP 3: Referat von Kreisgeschäftsführer Johannes Strauß zu den Themen: Reform der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Führerscheine, Ladungssicherung und Feldwegenutzung TOP 4: Verschiedenes Hierzu laden wir die Bauern, Landfrauen und die Landjugend sowie Interessierte aus anderen Berufen recht herzlich ein. Landw. Ortsverein Infoveranstaltung zur Ausbildung in der Landwirtschaft Im Rahmen der Ausbildungs- und Studienmesse Ostwürttemberg 2015 in Aalen findet am Samstag, 07. Februar 2015, ab 9:00 Uhr im Beruflichen Schulzentrum Aalen, Steinbeisstr. 6, Aalen, Raum 0.12 (Werkstatt), eine Informationsveranstaltung zum Thema Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsaussichten in der Landwirtschaft statt. Zu einem Infovortrag um 10 Uhr (Raum 0.12, Werkstatt) laden die Kreisbauernverbände Aalen und Schwäbisch Gmünd, die landwirtschaftliche Berufsschule Aalen und das Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Landwirtschaft, herzlich ein. Angesprochen sind alle, die sich für eine landwirtschaftliche Ausbildung interessieren. Es werden die einzelnen Ausbildungsgänge vorgestellt und Fragen rund um die landwirtschaftliche Ausbildung beantwortet. Im Rahmen der Veranstaltung kann individuell und gegebenenfalls in Einzelgesprächen auf die Fragen von Berufsneuund Quereinsteigern oder Eltern eingegangen werden. IKK classic: Engagement für Selbsthilfegruppen Die Innungskrankenkasse (IKK) classic unterstützte im Jahr 2014 Selbsthilfeprojekte in der Region Ostwürttemberg mit mehr als Euro, in ganz Baden-Württemberg mit insgesamt über Euro. Diese Fördermittel fließen neben der Pauschalförderung, die alle Krankenkassen gemeinsam finanzieren für individuelle Projekte der Selbsthilfegruppen in der Region. Selbsthilfegruppen leisten eine wichtigen Beitrag zur Bewältigung von schweren Krankheiten, betont Hubert Fischinger, Geschäftsführer der IKK classic in Ostwürttemberg. Deshalb unterstützen wir ihre Arbeit auch finanziell. 49

12 Die Fördermittel können sofort beantragt werden. Er lädt die Selbsthilfegruppen ein, sich für die Unterstützung ihrer geplanten Projekte direkt an die IKK classic zu wenden. Damit der Antrag rechtzeitig bearbeitet und genehmigt werden kann, empfiehlt es sich, ihn spätestens einen Monat vor Projektbeginn einzureichen, rät Fischinger. Die IKK classic fördert individuelle Selbsthilfeprojekte direkt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um krankheitsbezogene Seminare, Vorträge oder eine neue Informationsbroschüre. Diese Anträge auf Projektförderung können direkt bei der IKK classic gestellt werden. Antragsformulare für Selbsthilfegruppen gibt es im Internet unter unter der Rubrik Leistungen-Service/Leistungen von a-z/ Selbsthilfe oder direkt bei Hubert Fischinger, Tel , ikk-classic.de. Neue Veranstaltungsreihe für Kleinunternehmen: Early-Bird-Frühstück 2015 Die Mehrheit der IHK-Mitgliedsunternehmen in der Region Ostwürttemberg beschäftigt wenige oder keine Mitarbeiter. Ein-Personen- und Kleinunternehmen sind jedoch Paradebeispiele für Unternehmergeist. Für diese Zielgruppe findet am 10. Februar 2015 das Early-Bird-Frühstück in der IHK Ostwürttemberg statt. In ungezwungener Atmosphäre können sich Unternehmerinnen und Unternehmer über Themen des Alltags austauschen, sich vernetzen und frisches Know-how für die eigene Arbeit gewinnen. In der kostenlosen Veranstaltung am 10. Februar 2015, 08:00 Uhr bis ca. 09:30 Uhr in der IHK Ostwürttemberg, Ludwig-Erhard-Str. 1, Heidenheim, informiert Claus- Jürgen Banzhaf vom Finanzamt Heidenheim, zum Thema Buchführung. Eine Möglichkeit, als Unternehmer Bücher zu führen, ist die Einnahmen-/Überschuss-Rechnung (EÜR). Wie ist diese anzuwenden, wie wird sie aufgebaut und welche Bücher müssen geführt werden? Weitere Informationen und Anmeldung bei der IHK Ostwürttemberg: Rita Grubauer, Tel , Vortrag bei der IHK Ostwürttemberg Wirtschaftsanker Familienunternehmen: Prof. Dr. Dr. h. c. mult Brun-Hagen Hennerkes zu Gast Neun von zehn Unternehmen sind in Familienhand. Bedeutende Unternehmen der Region tragen zu diesem überragenden Anteil bei. Über den Wirtschaftsanker Familienunternehmen und dessen volkswirtschaftliche Bedeutung referiert am 26. Februar 2015, 18:00 Uhr in der IHK Ostwürttemberg der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung Familienunternehmen, Prof. Dr. Dr. h. c mult Brun-Hagen Hennerkes. In der deutschen Volkswirtschaft liegen rund neunzig Prozent der Unternehmen in Familienhand. Gerade wirtschaftsstarke Regionen wie Ostwürttemberg, die von einer soliden und über Jahrzehnte gewachsenen Wirtschafts- und Unternehmensstruktur mit hoher Innovationskraft geprägt sind, tragen zu diesem Anteil bedeutend bei. Die Stiftung Familienunternehmen, die bereits seit 2006 in ihren wissenschaftlichen Studien die volkswirtschaftliche Bedeutung von familienkontrollierten und eigentümergeführten Unternehmen untersucht, kann hierzu beeindruckende Fakten präsentieren. Der Referent Prof. Dr. Dr. h. c. mult Brun-Hagen Hennerkes ist Vorstand der Stiftung und wird in seinem Vortrag am 26. Februar die Bedeutung der Familienunternehmen in ihrem gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Umfeld mit deren EU-Reformbedürfnissen in Verbindung bringen. Im Anschluss wird das Thema einer Gesprächsrunde mit Familienunternehmern der Region weiter vertieft werden. Wirtschaftsanwalt und Honorarprofessor Hennerkes ist ein anerkannter Experte auf seinem Gebiet, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Verfasser des Standardwerkes Die Familie und ihr Unternehmen. Weitere Informationen und Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung bei der IHK Ostwürttemberg, Referat Volkswirtschaft, Michaela Eberle, Tel oder Veranstaltung der IHK und Hochschule Aalen: Produktsimulation in Entwicklung und Konstruktion Welche Möglichkeiten es für Unternehmen auf dem Gebiet der Produktsimulation gibt, ist Thema der Veranstaltung des Innovationszentrums der Hochschule Aalen und der IHK Ostwürttemberg. Experten zeigen am 26. Februar 2015, 16:00 Uhr in der Hochschule Aalen auf, wie Simulationsmethoden bei Problemstellungen in der Praxis eingesetzt werden. In modernen Entwicklungsprozessen sind Simulationen kaum mehr wegzudenken. Produkt- oder Prozesseigenschaften werden rechnerbasierend abgebildet und simuliert. Dies bietet wesentlich mehr Erkenntnisse als reale Versuche und Messungen. Mit dem Einsatz von Simulationsmethoden kann der Ressourcenaufwand bei der Produktentwicklung deutlich reduziert und somit kostengünstiger durchgeführt werden. Zum Thema Produktsimulation in Entwicklung und Konstruktion referieren Experten aus dem Fachbereich Maschinenbau der Hochschule Aalen. In der Veranstaltung wird aufgezeigt, welche Chancen sich durch den Einsatz von Simulation ergeben. Außerdem zeigen Best-Practice- Beispiele, wie Unternehmen Simulationsmethoden erfolgreich einsetzen. Weitere Informationen und Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung am 26. Februar 2015 bei der Technologieund Innovationsberatung der IHK Ostwürttemberg, Peter Schmidt, Tel oder IHK-Veranstaltung: Erfolgreiche Existenzgründung im Nebenerwerb Die Selbstständigkeit im Nebenerwerb sollte gut geplant sein. Viele neue Fragen aus dem Unternehmerleben, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie das Risiko, den Zeitaufwand zu unterschätzen, erschweren den Start. Die Veranstaltung am 25. Februar 2015, von 17:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr, findet im IHK-Bildungszentrum, Blezingerstraße 15 in Aalen statt und bietet eine Starthilfe für die Nebenerwerbsselbstständigkeit. Wie sollte der Nebenerwerb organisiert werden? Welche rechtlichen Erfordernisse gibt es? Ist es lohnend, sich im Nebenerwerb selbstständig zu machen? Das sind nur einige der Fragen, die bei der Veranstaltung beantwortet werden. Die Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung bei der IHK Ostwürttemberg: Rita Grubauer, Tel , 50

13 Beratungstage der Kontaktstelle Frau und Beruf in Heidenheim Die Beratungstage der beim Landratsamt Heidenheim angesiedelten Kontaktstelle Frau und Beruf bieten Frauen die Möglichkeit, ihre Fragen zu verschiedensten Bereichen des Berufslebens wie Berufswegplanung, Berufsrückkehr, Aufstiegsförderung, Fortbildungsmöglichkeiten oder Existenzgründung zu klären. Zu letzterem Thema gibt es auch bei der IHK Ostwürttemberg, Kooperationspartner der Kontaktstelle, Beratungsangebote. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und kostenfrei. Die nächsten Beratungstermine der Kontaktstelle Frau und Beruf in Heidenheim sind am Mittwoch, 11. Februar und am Mittwoch, 25. Februar, im Landratsamt Heidenheim, Felsenstraße 36, Haus A, Zimmer A 241. Anmeldung und Informationen bei Annette Rosenkranz, Kontaktstelle Frau und Beruf, Montag bis Freitag von 8.00 bis Uhr, Tel , Bitte beachten Sie die neue Anschrift und Telefonnummer. Beratungstage der Kontaktstelle Frau und Beruf in Giengen Die Beratungstage der beim Landratsamt Heidenheim angesiedelten Kontaktstelle Frau und Beruf bieten Frauen die Möglichkeit, ihre Fragen zu verschiedensten Bereichen des Berufslebens wie Berufswegplanung, Berufsrückkehr, Aufstiegsförderung, Fortbildungsmöglichkeiten oder Existenzgründung zu klären. Zu letzterem Thema gibt es auch bei der IHK Ostwürttemberg, Kooperationspartner der Kontaktstelle, Beratungsangebote. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und kostenfrei. Der nächsten Beratungstermine im Rathaus in Giengen sind am Dienstag, 24. Februar 2015 und am Donnerstag, 05. März Anmeldung und Informationen bei Annette Rosenkranz, Kontaktstelle Frau und Beruf, Montag bis Freitag von 8:00 bis 11:30 Uhr, Tel , landkreis-heidenheim.de. Bitte beachten Sie die neue Telefonnummer. IHK-Sprechtag: Onlinemarketing Femeinsam mit der ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm bietet die Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg kostenlose Sprechtage zum Themenbereichen Onlinemarketing an. Vielen Unternehmen eröffnet das Internet und E-Business interessante Chancen, ihre Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. In kostenfreien Einzelberatungsterminen beantworten die IT-Experten vom ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Fragen zu allen wichtigen Bereichen der Internetnutzung. Die Interessenten erhalten auch Tipps für einen überzeugenden Internet-Auftritt, für die Gestaltung ihrer Webseite und für die Suchmaschinenoptimierung. Der nächste Termin für den Sprechtag Onlinemarketing ist am Mittwoch, 18. Februar Nähere Informationen und Anmeldung bei der IHK Ostwürttemberg, Rita Grubauer, Tel oder Sprechtage für Freiberufler Gemeinsam mit dem Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB) bietet die IHK Ostwürttemberg kostenlose Sprechtage für Freiberufler an. Damit finden Existenzgründerinnen und Existenzgründer einen Ansprechpartner vor Ort zu Fragen rund um die Selbständigkeit als Freiberufler. Ob Ingenieur, Rechtsanwalt, Physiotherapeut, Berater, IT-Experte oder Journalist die Liste der freiberuflichen Tätigkeiten ist lang. Die Tatsache, dass es sich um eine freiberufliche Tätigkeit handelt, hat Einfluss auf Planung und Vorbereitung des Gründungsvorhabens. Hier stehen die Experten des IFBs in Einzelgesprächen mit ihrer langjährigen Erfahrung beratend zur Seite. Dieses Angebot des IFBs wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert. Der nächste Sprechtag findet am 18. Februar 2015 in der IHK Ostwürttemberg in Heidenheim statt. Nähere Informationen und Anmeldung bei: Institut für Freie Berufe, Irene Hohlheimer, Tel Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern am Telefon Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg warnt erneut vor Trickbetrügern. Sie gäben sich als angebliche Mitarbeiter der Rentenversicherung aus. Rentenbeziehern hätten sie mit dem Einbehalten der Rente für mehrere Monate gedroht. Außerdem hätten sie die Betroffenen nach persönlichen Daten gefragt. Kurz danach habe ein angeblicher Rechtsanwalt angerufen und seine Hilfe angeboten. Allerdings nur gegen Vorkasse von fast Euro. Die Deutsche Rentenversicherung weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Anrufern nicht um Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung handelt. Auf keinen Fall sollten Betroffene am Telefon persönliche Daten angeben oder aufgrund eines Anrufes Überweisungen vornehmen. Auskunft und Beratung zu allen Themen rund um Rente und Rehabilitation gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in den Regionalzentren und Außenstellen im ganzen Land, über das kostenlose Servicetelefon unter (0800) sowie unter im Internet. Redaktionsschluss für Ausgabe 8 vom (Faschingswoche) ist bereits am Montag, um Uhr Impressum: Herausgeber: Gemeindeverwaltung, Karlstraße 12, Hermaringen, Tel.: , Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister J. Mailänder o. V. i. A. Verantwortlich für den Anzeigenteil und Geschäftliches: Druckerei Bairle GmbH, Dischingen Zuschriften für Chiffreanzeigen richten Sie bitte an die Gemeindeverwaltung (Adresse s.o.) Berichte unter der Rubrik Parteien, Vereine, Sport, Kirchen oder vom Verfasser unterzeichntete Artikel, stellen die jeweilige Meinung der politischen Organisa tion, der Vereine, der Pfarrämter oder Verfasser dar. Für Druckfehler und Irrtümer keine Gewähr. Gestaltung: Druckerei Bairle GmbH, Gutenbergstraße 3, Dischingen, Tel.: , Erscheinungsort Hermaringen. Erscheint wöchentlich. Auflage 650 Stück. Bezugsgebühren jährlich 22,00 Euro einschließlich Trägerlohn. Veröffentlichungen aller Art und Anzeigen müssen bis spätestens Dienstag, Uhr bei uns eingegangen sein. Berichte und Anzeigen, die später eingehen, können sonst nur in der darauffolgenden Woche erscheinen. Feiertagsänderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. 51

14 Anzeigenteil Anzeigenpreise ab 1. Januar 2015 Spaltenbreite 90 mm 0,49/mm x Höhe 1-spaltig 2-spaltig 90 mm breit 184 mm breit 0,49 x Höhe/mm 0,98 x Höhe/mm Mindesthöhe 30 mm. Rabatt bei vorliegendem Anzeigenauftrag von 12 Anzeigen (monatlich) 5% 24 Anzeigen (14-tägig) 10 % 48 Anzeigen (wöchentlich) 20 % Beilagenpreise bis 40 g 10 Cent über 40 g auf Anfrage Alle Preise zuzüglich 19 % MwSt. Aktuell: Markisen-Winterpreise Beratungsstellenleiter Thomas Nemeth Technologiezentrum In den Seewiesen 26, Heidenheim Tel: 07321/ Mail: Kolsasser Korbkäse mit Pfeffer aus Tiroler Bio-Heumilch 2,09 / 100g Bio-Weißkraut Bio-Ramiro Eigenbau Spitzpaprika aus Spanien 1,75 /kg 4,99 /kg Öffnungszeiten Dienstag Uhr, Mittwoch und Donnerstag Uhr, Freitag Uhr und Samstag Uhr Naturkost Mäck GbR Schlosshof Bergenweiler Tel /6132 Fax

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Kunstvoll dekorierte Schalen nannte sich ein Kurs bei der Vhs Monheim. Im Bild Teilnehmerinnen zusammen mit der Dozentin Kathi Veninga-Käser (links). WIR ÜBER UNS Allgemeine Hinweise und Geschäftsbedingungen

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 im Stammtischlokal Landhaus-Hotel-Seela Messeweg 41 D-38104 Braunschweig Tel.: 0531-37 00 1 161 Fax: 0531-37 00 1 193 www.hotel-landhaus-seela.de info@hotel-landhaus-seela.de

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel UMZUG leicht gemacht Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel Herzlich willkommen in Gera! Die Stadtverwaltung freut sich, Sie als neuen Bürger in Gera begrüßen zu können. Sicher können Sie bestätigen,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder Dienste für Kinder Malteser - Kinderkrankenpflege Ambulant - Intensiv Schlachthausstraße 5 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon 07171 92655-13 Fax

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

Existenzgründer/-innen

Existenzgründer/-innen Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen GESUND UND SICHER STARTEN für Existenzgründer/-innen und Übernehmer/-innen zum Das Projekt wird im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling Themen: Innovatives Finanzierungsmodell für neue Wohnformen - Konzept zum Aufbau einer Bürger-stiften-Zukunft gag gewinnt Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft Ferdinand Schäffler, Evangelische

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NEWSLETTER vom 15. Jänner 2014 Inhalt dieses Newsletters Programm online 30 Jahre Nanaya Buchbesprechung Neue Angebote Programm online

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Herzlich Willkommen! Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht des Protollführers 4. Bericht des Pressewartes 5. Bericht des Kassierers 6. Bericht der Kassenprüfer

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Rundschreiben Nr. 7 Köln im Juni 2012

Rundschreiben Nr. 7 Köln im Juni 2012 Postanschrift: Conterganstiftung für behinderte Menschen 50964 Köln HAUSANSCHRIFT Sibille-Hartmann-Str. 2-8 50969 Köln POSTANSCHRIFT 50964 Köln TEL +49 221 3673-3673 FAX +49 221 3673-3636 www.conterganstiftung.de

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr