Dokumentation der Wiwi-Homepage sowie von Wiwi-Imperia- Lehrstuhlhomepages für Webmaster

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentation der Wiwi-Homepage sowie von Wiwi-Imperia- Lehrstuhlhomepages für Webmaster"

Transkript

1 Dokumentation der Wiwi-Homepage sowie von Wiwi-Imperia- Lehrstuhlhomepages für Webmaster Überlegungen vorab Abklären, ob Lehrstuhl Seiten auch auf Englisch braucht. Wenn nein, dann diese gar nicht erst anlegen. Abklären, welcher Lehrstuhlmitarbeiter zuständig ist, und dem einen Account machen und Rechte geben (Rollenzuteilung). Rubriken und Seiten: Bedarf untersuchen, ggf. Optimierungspotential einarbeiten Rubriken anlegen, Rubriken-Meta korrekt füllen Seiten anlegen, Bedarf an Sidebars untersuchen, diese sofern möglich setzen Technische Dokumentation für Lehrstuhlmitarbeiter und andere Redakteure Imperia-Grundlagen Es gibt folgende wichtige URLs: [http://www-wiwi.uni-regensburg.de]: Auf dem Zielsystem liegen die Webseiten. [http://www-wiwi-cms.uni-regensburg.de/imp/dashboard]: Das ist der Imperia-CMS-Server. Dort loggt man sich in Imperia ein und dort werden die Inhalte strukturiert, Seiten angelegt und editiert. Der Login erfolgt mit NDS-Kürzel und Passwort (Signle-Sign-On der Uni Regensburg). Wir empfehlen zudem, bei Problemen und Fragen die Original-Dokumentationen zur Imperia-Software zu konsultieren: [http://www-wiwi.uni-regensburg.de/intern/dev/index.html.de] Alle Dokumente sind in Rubriken abgelegt. Den Rubrikenbaum erhält man über Hauptmenü:Struktur:Rubriken. Dort legt man auch neue Rubriken an. Mehr dazu weiter unten. Rubriken können eine oder mehrere Unterrubriken sowie ein oder mehrere Dokumente (die letzlichen Webseiten) enthalten. Das erste Dokument in einer Rubrik wird im Allgemeinen das sog. Indexdokument sein. Neue Dokumente erzeugt man über Hauptmenü:Dokumente:Neues Dokument erzeugen. Dort wählt man, in welcher Rubrik das Dokument erscheint. Rubriken *können* Dokumente oder Unterrubriken enthalten, Dokumente *müssen* in Rubriken liegen. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 1/19

2 Imperia erlaubt das Editieren mit einer sog. One-Click-Edit-Funktion, die in Internet-Explorer und Firefox verfügbar ist. Dabei handelt es sich um ein Add-On, das direkt im Browser installiert ist. Hinweise zur Installation sind im Userhandbuch im Abschnitt zu finden. In Kurzform: Hauptmenü:User und Rollen:User-Einstellungen. Mit One-Click-Edit kann eine gerade angezeigte Seite des Webauftritts direkt editiert werden. Hinweis: Die in unserer Imperia-Version vorgehaltenen One-Click-Edit Versionen sind nur im Backend Bereich verfügbar. Kurzanleitung: Seiten bearbeiten Der folgende Abschnitt wendet sich an Benutzer, die nur Seiten verändern wollen, die bereits existieren. Als Beispiel wird die Seite zum Masterstudium auf der Fakultätshomepage herangezogen, das Vorgehen ist aber analog beim Bearbeiten von Lehrstuhlwebseiten oder Ähnlichem. Vorausgesetzt wird, dass als Webbrowser der Firefox verwendet wird, mit installierter One- Click-Edit-Erweiterung (siehe Imperia-Grundlagen im vorigen Absatz). Ansicht der zu verändernden Seite im Firefox - die OneClickEdit-Leiste ist hier im Screenshot rot markiert: Man kommt zum Loginfenster des Imperia-Systems, wenn man nicht bereits eingeloggt ist. Hier die NDS-Zugangsdaten eingeben. Wenn dies der erste Besuch des Imperia ist, kann es sein, dass Sie noch nicht als privilegierter Benutzer freigeschaltet sind. In diesem Fall wenden Sie sich an den Webmaster der Fakultätshomepage. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 2/19

3 Man wird in das sogenannte Backend des Imperia weitergeleitet. Da dies zur Bearbeitung existierender Seiten nicht relevant ist, kann man dieses Browserfenster schließen und wieder zu der eigentlich zu bearbeitenden Seite zurückkehren. Die OneClickEdit- Leiste sollte sich verändert haben (zuvor grau unterlegte bzw. nicht dargestellte Elemente erscheinen nun und sind klickbar). Sollte dies nicht der Fall sein, lädt man die Seite neu, oder surft sie von der Startseite noch einmal an und wartet ca. 10 Sekunden. Die OneClickEdit-Leiste sollte dann nachgeladen haben. Nun wechselt man durch das Klicken auf QuickEdit in der OneClickEdit-Leiste in den Bearbeitungsmodus des Imperia. Hier kann man Freitext einzugeben, vorhandenen Text ändern und mit Hilfe der angebotenen Formatierungsoptionen (im Screenshot rot markiert) gestalten. Zu diesen Optionen gehören (in der Editor-Menüleiste von links nach rechts) fett, kursiv, Stil (Leftbox, Adressbox, Homepage Link und Code), Format (normal, Überschrift 2, Überschrift 3 und Normal (Div)), Tabelle, numerierte Liste, ungeordnete Liste, Link, Link entfernen sowie alle Formatierungsoptionen entfernen: Beachten Sie bitte die Design-Richtlinien zur Gestaltung von Webseiten am Ende dieses Dokuments! (designrichtlinien_und_best_practices) Die Verantwortlichen des Webauftritts behalten sich vor, bei Nichtbeachtung des Corporate Designs das Aussehen von Dokumenten ohne Ankündigung zu verändern! Uns liegt der optische Eindruck des Webauftritts sehr am Herzen. Nachdem die notwendigen Änderungen durchgeführt wurden, müssen noch eventuell existierende englische Webseiten auch editiert werden, damit die Inhalte in beiden Sprachversionen gleich bleiben. Dazu klickt man noch im Editierungsbildschirm oben rechts auf die stilisierte Flagge der anderen zu bearbeitenden Sprache und bearbeitet im folgenden Editierungsbildschirm ebenso alles Notwendige. Danach kann man unten rechts auf Vorschau klicken, um eine Vorschau der Änderungen zu erhalten, oder gleich Speichern. Danach wird man wieder in eine Backend-Seite des Imperia-Systems weitergeleitet, die man dann schließen kann - die Seite ist bereis gespeichert. Achtung! Wird eine Seite nicht gespeichert (abbrechen bzw. Fenster schließen), so muss diese manuell vom Schreibtisch gelöscht werden. Den Schreibtisch erreicht man im Imperia unter Dokumente:Schreibtisch. Rubrik anlegen https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 3/19

4 Über Hauptmenü:Struktur:Rubriken holt man zunächst den Rubrikenbaum. Beispiel: Dokumente und Unterrubriken: Im Imperia sind Rubriken sowie Unterrubriken erster Ordnung zum direkten Navigieren vorgesehen. Weitere Unterkategorien müssen per Hand, z.b. im Fließtext oder in einer Sidebar, verlinkt werden. Hintergrund für diese flache Struktur ist die Tendenz tief verschachtelter Rubrikenbäume, schnell unübersichtlich zu werden. Es ist demnach hilfreich, vor dem Erstellen von Rubriken und Dokumenten eine sinnvolle Unterteilung des gesamten Inhalts vorzunehmen, um mit den vorhandenen Ebenen auszukommen. Achten Sie bitte darauf, Ihre Rubriken in der korrekten Oberrubrik (im Allgemeinen *Universität Regensburg*, *Fakultäten*, *Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät*, *Institute*, Ihr Institut und Ihr Lehrstuhl - siehe Screenshot oben) anzulegen. Diese Rubriken in der Baumansicht wirken sich wie folgt auf die Homepage aus: https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 4/19

5 Rubrik für Institut anlegen (nur für Admins) Neue Rubrik: (das + in der Rubrikenliste hinter Institute klicken) Es öffnet sich ein Dialog (siehe auch folgendes Bild). * Rubrikname: **Wirtschaftsinformatik** erscheint auf Top-Breadcrumbs, in Navigation * Beschreibung: (unbenutzt) * Verzeichnis: **/Institute/Wirtschaftsinformatik** Dort werden die Dokumente gespeichert. * Dateiname: (so lassen) Standard-Dateiname (wird vermutlich nicht mehr verwendet) * Die Rubrik darf enthalten: ( ) nur Unterrubriken **(x) Dokumente und Unterrubriken** * Metadatei: **WiWiMetaStatischLehrstuhlseite.meta** auswählen * Template: **WiWi Template Normale Standardseite (WiWi Template)** Layout-Vorgabe * Virtual Host: nichts eintragen, wenn keine spezielle URL verwendet werden soll * URL-Override: nichts eintragen, wenn keine spezielle URL verwendet werden soll Meta-Daten ändern (M in der Rubrikenliste hinter Institute klicken) https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 5/19

6 Rubik-Name (Englisch): Management Information Systems erscheint auf Top-Breadcrumbs, in Navigation Langer Rubik-Name (Deutsch): Institut für Wirtschaftsinformatik erscheint unterhalb des Banners als Überschrift Langer Rubik-Name (Englisch): Department of Management Information Systems erscheint unterhalb des Banners als Überschrift Rubik-Beschreibung (Deutsch): (leer) Text unterhalb des Banners unterhalb der Überschrift (kann frei bleiben) Rubik-Beschreibung (Englisch): (leer) Text unterhalb des Banners unterhalb der Überschrift (kann frei bleiben) Trennstrich oberhalb? (normalerweise kein Haken) Wenn Haken, dann in der linken Navigation oberhalb des Eintrags einen Separator einfügen Einsprungskategorie? (normalerweise kein Haken) Bedeutung: Alle übergeordneten Rubriken werden in der Navigation ignoriert; Haken ist z.b. sinnvoll bei der Hauptrubrik eines Lehrstuhls, ab da werden dann die Unterkategorien als Navigation verwendet. (ACHTUNG! Nur setzen, wenn es WIRKLICH eine Einsprungskategorie ist!!!!!) In der Navigation nicht anzeigen (hier kein Haken, normalerweise aber schon) Bedeutung: Rubrik wird in allen Navigationen (Breadcrums, links, oben) verborgen Kategorie-Bild: Hier kann ein Bannerbild gewählt werden, das dann auf allen Unterseiten erscheint. Rubrik für Lehrstuhl anlegen (für Lehrstuhlmitarbeiter) Es gilt die Abfolge: Zuerst eine neue Lehrstuhlrubrik anlegen (eine und einmalig), dann in dieser Unterrubriken (Home, Lehre, Forschung, Team usw.) anlegen. Gegebenenfalls kann dies noch weiter unterteilt werden (z.b. für die Rubrik Lehre: Bachelor, Master, Seminare, Abschlussarbeiten). Dann wird in der jeweiligen Rubrik ein Dokument angelegt. Im Regelfall, oder wenn die Rubrik nur ein Dokument enthalten soll, wird dieses Dokument das Index-Dokument (index.html). Weitere Dokumente in einer Rubrik sind dann anders zu benennen. Neue Rubrik (siehe Bild) Rubrikname: z.b. Prof. Dr. Name erscheint auf Top-Breadcrumbs, in Navigation Beschreibung: (unbenutzt) Verzeichnis: /Institute/*Institutsname*/*Professorenname*/ Dort werden die Dokumente gespeichert. Dateiname: (so lassen) Standard-Dateiname (wird vermutlich nicht mehr verwendet) Die Rubrik darf enthalten: ( ) nur Unterrubriken (x) Dokumente und Unterrubriken https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 6/19

7 Metadatei: WiWiMetaStatischLehrstuhlseite.meta auswählen Template: WiWi Template Normale Standardseite (WiWi Template) Layout-Vorgabe Wichtig! Beim jeden Anlegen einer neuen Rubrik oder Unterrubrik bitte den Pfad unter Verzeichnis manuell neu anpassen! Meta-Daten (siehe Bild) Rubrik-Name (Englisch): *Name des Professors* erscheint auf Top-Breadcrumbs, in Navigation (evtl. auch Name des Lehrstuhls) Langer Rubik-Name (Deutsch): *Name des Professors* erscheint unterhalb des Banners als Überschrift Langer Rubik-Name (Englisch): *Name des Professors* erscheint unterhalb des Banners als Überschrift Rubik-Beschreibung (Deutsch): (leer) Text unterhalb des Banners unterhalb der Überschrift (kann frei bleiben) Rubik-Beschreibung (Englisch): (leer) Text unterhalb des Banners unterhalb der Überschrift (kann frei bleiben) Trennstrich oberhalb? (normalerweise kein Haken) Wenn Haken, dann in der linken Navigation oberhalb des Eintrags einen Separator einfügen Einsprungskategorie? (normalerweise kein Haken) Bedeutung: Alle übergeordneten Rubriken werden in der Navigation ignoriert; Haken ist z.b. sinnvoll bei der Hauptrubrik eines Lehrstuhls, ab da werden dann die Unterkategorien als Navigation verwendet. (ACHTUNG! Nur setzen, wenn es WIRKLICH eine Einsprungskategorie ist!!!!!) In der Navigation nicht anzeigen (hier kein Haken, normalerweise aber schon) Bedeutung: Rubrik wird in allen Navigationen (Breadcrums, links, oben) verborgen Kategorie-Bild: Hier kann ein Bannerbild gewählt werden, das dann auf allen Unterseiten erscheint. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 7/19

8 Um nur einsprachige Seiten (z.b. Deutsch) zu realisieren, muss unten auf x bei Englisch geklickt werden, um diese Sprache zu entfernen. Oberrubrik für Kategorie Home (o.ä.) anlegen Wie bei Lehrstuhl vorgehen, allerdings jetzt bei Einsprungskategorie keinen Haken setzen. Neue Rubrik (siehe Bild) Meta-Daten (siehe Bild) https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 8/19

9 Dokument für Home (o.ä.) erzeugen Dokument anlegen Hauptmenü: Home () Untermenü: Home () Seiten-Titel (Deutsch): Home Dies wird der Dokumentname sowie der Seitentitel Dokument ist Index-Seite: [x] Achtung! nur dann, wenn index.html. erzeugt werden soll - also eine Übersichtsseite. Ansonsten Haken weg Sidebar: Die Sidebar ist der Rechte Teil der Webseite. Auf Startseiten oder in obergeordneten Rubriken sollte Eigene Sidebar gewählt werden, so kann ausgewählt werden, welche Sidebar angezeigt werden soll. Vorhandene Sidebar sorgt dafür, dass die auf der Startseite (Oberseite) dieser Rubrik festgelegte Sidebar auf den untergeordneten Seiten ebenfalls angezeigt wird. Bild statt Navigationsleiste: Wenn hier ein Haken gesetzt ist, dann wird der linke Teil, in dem normalerweise die Subnavigation ist, mit einem Bild gefüllt. Ansonsten ist es dort so leer. Deutsch und/oder Englisch: Hier kann die Sprachversion ausgewählt werden. Im Normalfall beide Sprachen oder nur Deutsch. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 9/19

10 Inhalt erfassen Hier in der Editierungsansicht gibt es zwei große Bereiche, in denen Inhalte abgelegt werden können. Einerseits der Hauptbereich in der Mitte der Seite, andererseits die Sidebar rechts. Bei beiden gibt es unterschiedliche Optionen zur Auswahl, welcher Inhalt wie präsentiert werden soll. Die Standardeinstellung für die Mittelspalte ist der Text-Block. Dieser wird aktiviert, indem man diesen unter *neues Modul* auswählt und per Klick auf das kleine Dreiecks-Icon daneben einfügt: Die Textbox ermöglicht es, Freitext einzugeben und mit Hilfe der angebotenen Formatierungsoptionen zu gestalten. Zu diesen Optionen gehören (in der Editor-Menüleiste von links nach rechts) fett, kursiv, Stil (*Leftbox*, *Adressbox*, *Homepage Link* und *Code*), Format (*normal*, *Überschrift 2*, *Überschrift 3* und *Normal (Div)*), Tabelle, numerierte Liste, ungeordnete Liste, Link, Link entfernen sowie alle Formatierungsoptionen entfernen: https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 10/19

11 Analog dazu gibt es die Möglichkeit, eine Sidebar-Box mit Freitext zu befüllen. Dazu wählt man in den Sidebar-Optionen die Sidebar-Box. Man bekommt wieder ein Freitext-Fenster mit Editorfunktionen: Die zweite übliche Auswahl ist Sidebar-Box mit News/Events aus Datenbank. Dies erzeugt eine Newsdarstellung ähnlich der News auf der Startseite der Homepage der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Um hier eigene News eines Lehrstuhls https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 11/19

12 einzubinden, muss zusätzlich noch im Newssystem ein Bereich für den jeweiligen Lehrstuhl eingerichtet werden. Wenn ein solcher Bereich gewünscht wird, wenden Sie sich bitte an den Webmaster der Fakultätshomepage, dieser wird Ihnen einen eigenen Newsbereich einrichten. Die weiteren Sidebar-Optionen sind entweder selbsterklärend oder nicht relevant für Lehrstuhlhomepages. Nach Gestaltung des mittleren Bereiches und ggf. einer Sidebar kann durch Klick auf das Sprachenicon oben rechts das Dokument noch in der jeweils anderen Sprachversion befüllt werden. Eine Vorschau ist über den Button unten rechts verfügbar, ebenso wie das abschließende Speichern des Dokuments. Dokumente ändern Sollten Dokumente einmal in Ihrer Metainformation angepasst werden (z.b. Hinzufügen eines vorher nicht vorhandenen Bannerbilds, oder Löschen eines Bannerbilds), so wird ein einfaches Speichern im Schritt Metainformation die Seite noch nicht ändern. Um solche Änderungen zu übernehmen, muss die Seite noch einmal neu geparst werden. Der einfachste Weg, dieses anzustoßen, ist auf der geänderten Seite im OneClickEdit den Menüpunkt Erneut freischalten zu wählen. Alternativ kann die Seite auch zum Ändern im OneClickEdit geöffnet werden und anschließend gespeichert werden. Beim letzten Schritt des Workflows, dem Speichern des Dokuments, wird ebenfalls der Reparsingmechanismus angestoßen. Media-Asset-Management Mit dem Media-Asset-Management wird im Imperia-System der klassische Dateien-Upload-Bereich bezeichnet. Dateien ins Media-Asset-Management hochladen https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 12/19

13 Diese Rubriken sollten analog ihrer Entsprechungen im normalen Imperia benannt werden, so dass leicht und schnell nachzuvollziehen ist, in welcher Asset-Management-Rubrik welche Datei zu finden ist. Werden nur wenige Dateien hochgeladen, kann eine Rubrik pro Lehrstuhl ausreichend sein. Wenn viele Dokumente (z.b. Foliensätze für Lehrveranstaltungen) hochgeladen werden, kann eine Unterteilung sinnvoll sein. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 13/19

14 Achtung: Beim Upload von Dateien werden diese in die Rubrik hochgeladen, die zuvor per Mausklick angewählt wurde. Also zuerst die entsprechende Rubrik auswählen, und dann per Datei : Hochladen oder Mehrfachupload in diese Rubrik hochladen. Im Screenshot ist die Rubrik wi4 des Lehrstuhls Federrath ausgewählt. Dateien in Dokumenten referenzieren In der Editierungsansicht eines Dokuments wird der Text ausgewählt, der auf die Datei verlinken soll, und dann im Editor auf den Link-Button geklickt und im folgenden Dialog die Option Server durchsuchen gewählt. Im folgenden Bildschirm wählt man zunächst die Option Media Asset Management, und innerhalb derer die Rubrik bzw. Unterrubrik, in die man die Datei zuvor hochgeladen hat. https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 14/19

15 Nach dem Auswählen der Datei muss schließlich noch zweimal mit OK bestätigt und das Dokument gespeichert werden. Ihre zuvor hochgeladene Datei wurde soeben auch in einem Dokument verlinkt. Sollte diese Funktion Probleme bereiten, so kann auch der Pfad des zu verlinkenden Dokuments manuell eingegeben werden. Pressebereich Pressemitteilungen können im Imperia-Backend mit Inhalten befüllt werden. Dazu muss der eingeloggte Benutzer ein neues Dokument erzeugen, und als Rubrik Service - Presse - Pressemitteilungen auswählen. Dann wird nach einem Titel für die Mitteilung gefragt, und im folgenden Bildschirm kann die Pressemitteilung mit Inhalt befüllt werden. Wenn die Pressemitteilung gespeichert wird, erscheint sie auch auf der Seite Pressemitteilungen der Homepage. Tipps und Tricks Bilder einfügen und per Lightbox anzeigen Beispiel für Lightbox-Ansicht: https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 15/19

16 Vorgehen: Seite normal zum Editieren öffnen (Quick Edit). Den Link-Editor in der Toolbar anklicken und dort auf Erweitert gehen (siehe Bild). In Stylesheet-Klasse einfach lightbox eingeben Screenshot: Dokument verschwunden? Seite überschrieben? Fehler gemacht, und Seite ist weg? Im Archiv werden alle gespeicherten und überschriebenen Seiten noch einmal gesichert. Sollte also eine Seite versehentlich überschrieben worden sein, weil man z.b. das Häkchen Dokument ist Index-Seite vergessen hat, so kann man das Dokument hier auswählen. Diese Archivversionen sind zur Hilfe mit Zeitstempel versehen. Die Dokumente kann man dann wieder importieren, gegebenenfalls noch verändern und dann erneut (mit den richtigen Einstellungen) publizieren. Design-Richtlinien und Best Practices Grundstruktur Lehrstuhl-Seite Die Grundstruktur der Lehrstuhl-Seiten ist jeweils sehr ähnlich. Dies ist durchaus gewünscht, um dem Nutzer das Gefühl zu geben, https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 16/19

17 sich zurecht zu finden. Allzugroße Abweichungen führen dazu, dass die Struktur der Seiten nicht sofort verständlich wird. Jedes Institut hat jedoch die Möglichkeit kleinere Anpassungen vorzunehmen. Allen Seiten stehen drei Navigationsebenen zur Verfügung. Auf jede wird im Folgenden kurz eingegangen. Hauptbereiche Jede Lehrstuhl-Seite besteht mindestens aus den folgenden inhaltlichen Elementen: Home / Start Studium Forschung Team Diese Punkte sind die nötigen Hauptbereiche einer Lehrstuhl-Seite und werden somit ständig als obere Navigationsleiste angezeigt. Der Hauptbereich kann auf Wunsch weitere Punkte enthalten (z.b. 'Jobs' od. 'Publikationen' o.ä.). Weitere sind denkbar und u.u. sinnvoll. Nur bei besonderer Wichtigkeit sollten spezielle News oder Links als Oberrubrik aufgeführt werden. Für erstere gibt es im Allgemeinen bessere Komponenten (News in Sidebar rechts auf der Startseite), letzere ('Links') sollten vorzugsweise an der Stelle gesetzt werden, zu der sie thematisch passen. Ausnahmen sollten also gute Gründe haben, welche unabhängig vom Layout sind. Linke Naviationsleiste Die linke Navigationsleiste stellt eine Art 'kontextuelles Navgationsmenü' der Hauptkategorie dar, d.h. sie enthält abhängig von der gewählten Hauptkategorie unterschiedliche Inhalte. Normalerweise dient die linke Spalte als Inhaltsverzeichnis der angebotenen Unterpunkte der Hauptkategorie. Dies kann u.u. ergänzt werden über sog. 'Quicklinks' (z.b. QuickProf od. QuickLehre). Quicklinks führen über ein weiteres Auswahlmenü direkt auf Inhalte, die ausser- od. innerhalb der gewählten Hauptkategorie liegen. Beispielhaft verklinkt die Einstiegsseite (http://wwwwiwi.uni-regensburg.de/home/index.html.de [http://www-wiwi.uniregensburg.de/home/index.html.de]) der WiWi Fakultät über QuickProf alle Lehrstühle. Die Navigationsleiste ist optional und muss nicht verwandt werden. Sie stellt dennoch die effinzienteste Art Inhalte zusammenzusaffen und schnell zugänglich zu machen dar. Am besten gibt die 'Inhaltsverzeichnis' Metapher den Zweck der Leiste wieder. Rechte Leiste für Zusatzinhalte Die rechte Leiste kann dynamisch eingeblendet werden. Im Gegensatz zur linken Navigationsleiste soll sie nicht eine Übersicht über Inhalte der Hauptseite / Hauptkategorie liefern, sondern Zusatzinhalte anbieten, über die der Nutzer weitergeführt werden kann bzw. die logische Anknüpfungspunkte an die Seiteninhalte darstellen. Eine typischer weiterführender Inhalt wären zum Beispiel aktuelle News aus dem 'News 2.0'- System, welche auf verschiedenen Seiten eingeblendet werden kann. Ein anderes Beispiel wäre, Vorlesungsskripten oder Downloads aus dem elearning zu verlinken. Anders auch als die linke Navigationsleiste (vgl. oben) ist die rechte Leiste weniger 'kontextuell' abhängig von den Inhalten. Insgesamt soll die rechte Leiste eher Links auf Enddokumente enthalten als Links auf weitere Seiten. Downloads Lehrstühlen steht einerseits das Asset Management im Imperia, andererseits das GRIPS elearning-portal (http://elearning.uni-regensburg.de [http://elearning.uni-regensburg.de]) zum Ablegen von Dokumenten und Dateien zur Verfügung. Als Daumenregel kann gelten: Downloads, die an Studenten im Kursbetrieb selbst gerichtet sind, sollten über GRIPS verwaltet werden, und Inhalte, die für jeden Surfer potentiell von Interesse sind, sollten im Asset Management verwaltet werden. Also sollten Downloads für Lehrveranstaltungen wie Vorlesungsskripte und Aufgabenstellungen im GRIPS angeboten werden, da dieses besser für die Organisation von Kursen und Materialien geeignet ist. Flex-Module Flex-Module sind kleine Software-Komponenten, welche Daten aus einer Datenquelle (z.b. DB) holen können und innerhalb der Seite (z.b. in der rechten Spalte) dargestellt werden können. Vorteil dieser Methode ist, dass sich ein Seitengestalter nicht um die Änderung der Inhalte kümmern muss und diese insofern ihre eigene Intelligenz mitbringen. Module haben unter Umständen Konfigurationsoptionen, über die ihr Verhalten gesteuert werden kann. Innerhalb einer 'Quick-Edit'-Sitzung in Imperia, werden normalerweise die Inhalte eines Moduls nicht angezeigt, sondern nur dessen Konfigurationsoptionen (sofern welche vorhanden sind). Erst beim Laden der Seiten ausserhalb des Editors, werden die Inhalte dynamisch geholt und im Seitenlayout angezeigt. Im Folgenden sind existente und geplante Module angezeigt. Der Einsatz von Modulen wird begrüsst ist jdoch mit Angestellten des Lehrstuhl Federrath kurz abzusprechen. Ein Modul muss zunächst konfiguriert werden und benötigt u.u. weitere Hintergrunddienste (z.b. eigene Datenbank). News 2.0 Kontakte aus LDAP https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 17/19

18 epub-plugin (in Arbeit) Klausur-Termine (evtl. geplant) Gliederungspunkte Betrachter komplexer Seiten, die große Mengen an Inhalten transportieren sollen, stellen für gelegentliche Nutzer eine Herausforderung dar. Webseiten haben auch, entgegen z.b. Anwendungsprogrammen, keinen festgelegten 'Informationspfad' den ein Nutzer wählen muss. Um Surfern also die Navigation bzw. die zügige Nutzung der Seiten zu erlauben, sollten wenige Formatelemente stets gleich eingesetzt werden. Dies führt zu einem Wiedererkennungseffekt und Hilft auch unerfahrenen Computernutzern sich schnell zurechtzufinden. Ein CMS wie Imperia beschränkt bewusst die Möglichkeiten eines Webautors um der Uniformität der Seiten willen. Dies sollte nicht als Einschränkung, sondern als Handreichung zur besseren Strukturierung einer Seite angesehen werden. Im Folgenden sollen die möglichen Elemente und deren Anwendungsmöglichkeiten aufgeführt werden. Der Editor Der in Imperia verwendete Editor (CKEditor, zuvor FCKEditor) kann nur Text innerhalb des mittleren Inhaltsbereichs der Seite ändern. Es ist nicht möglich andere Bereiche (obere Navigationsleiste, linke od. rechte Spalte) zu verändern. Es wurden bewusst nur einige Formate zur Verwendung im Fließtext vorgesehen. Um eine gewisse Uniformität der Seiten zu erreichen, müssen die Elemente jedoch auf allen Seiten ähnlich eingesetzt werden. Die Beschreibung der existierenden Elemente und wo diese eingesetzt werden sollten, ist Inhalt der folgenden Abschnitte. Schrift fett darstellen (Button 'B') Mit dieser Formatierungsanweisung ist sparsam umzugehen. Sie stellt die einzige Möglichkeit dar, im Fließtext etwas hervorzuheben und sollte deswegen nur punktiert und bewusst eingesetzt werden. Ein Zuviel wird den gegenteiligen Effekt haben und der Leser wird wichtige (fett gesetzte) Textteile immer weniger wahrnehmen. Schrift kursiv (italics) darstellen (Button 'I') Diese Formatierungsanweisung sollte nicht verwendet werden. Unter bestimmten Umständen kann es sinnvoll sein, insbesondere bei Literaturlisten, z.b. die Zeitschrift in der ein Artikel erschienen ist od. einen Untertitel mit der Formatierung kursiv hervorzuheben. Darüber hinaus gibt es keine sinnvollen Einsatzmöglichkeiten. Stile, Drop-Down 'Stil' Stile dienen dazu inhaltliche Abschnitte zu gliedern und sind eigentlich keine klassischen Formatdefinitionen. Vielmehr stellen Stile eine 'Umgebung' zur Verfügung, die visuell hervorgehoben ist. Leftbox im Inhaltsbereich eine Box auf der linken Seite zu platzieren, wird verwendet um wichtige Textteile herauszustellen Adressbox eine Adressbox definiert einen Textbereich, welcher durch einen vertikalen grauen Balken links vom Text hervorgehoben wird\\das Formatierungselement soll nur für Adressen, Telefonnummern bzw. Kontaktdaten verwendet werden Homepage-Link ein Homepage-Link stellt ein graues Dreieck zentriertem Text vor, hinter welchem ein Link verborgen ist der Text muss manuell mit dem Link (Button: Link) verknüpft werden das Element soll nur zur visuellen Kennzeichnung von Links verwendet werden Code falls Programm-Code auf einer Seite benötigt wird, kann mit der Code-Umgebung eine nichtproportionale Schrift eingeleitet werden (d.h. alle Zeichen sind gleich breit), jedoch sollte das Element sollte sparsam und ausschliesslich für Quellcode verwendet werden Format, Drop-Down 'Format' Formate beeinflussen nicht nur das Schriftbild, sondern stellen Formatdefinitionen für semantisch unterschiedliche Blöcke dar. Auch hier sind die Formate an bestimmte Zwecke gebunden und sollten, um der Konsistenz der Seiten, dementsprechend eingesetzt werden. Die Regeln hier sind jedoch weniger bindend als bei den Stilen, weswegen auch die Namen der Formate allgemeiner gehalten sind. Normal Text ohne jegliche Formatierung, bei Bedarf kann der Text fett / kursiv nachformatiert werden diese sollte für alle Texte verwendet werden Überschrift 2 Überschriften 2. Ordnung fügen eine gestrichelte Linie über dem ersten Text ein, der eigentliche Text ist fett und in Standardgröße gehalten\\dieses Element sollte neue Abschnitte einführen bzw. inhaltlich neue Abschnitte voneinander trennen Überschrift 3 Überschriften 3. Ordnung werden mit einem grauen Quadrat links vom Text abgehoben (bei mehreren Zeilen, vertikaler grauer Balken, breiter als Adressbox-Stil) https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 18/19

19 sie können relativ flexibel auf der nächsttieferen (vgl. Überschr. 2. Ordnung) Ebene eingesetzt werden Überschriften sind semantisch stets Teil des Textes und sollen für keinen anderen Zweck entfremdet werden! Normal (DIV) ein neuer DIV-Bereich wird eingeführt, semantisch gibt es für dieses Format keinen Bedarf Bilder, Button 'Bild einfügen, editieren' Bilder sollten in Fließtext sehr sparsam eingesetzt werden. Hinter dem Element stehen weitere Einstellungsmöglichkeiten. Nummerierte Punklisten Nummerierte Punktlisten bieten sich nur an, wenn Daten sinngemäss verwandte Punkte, die zudem ordinal abgestuft sind aufgezählt werden sollen. Die Anwendung auf diesen speziellen Fall ist adäquat, ansonsten sollten nicht-nummerierte Punktlisten (vgl. unten) herangezogen werden. Punktlisten Punktlisten sind immer dann das richtige Element, wenn mehrere sinngemäss verwandte Punkte zwischen Fließtext aufgezählt werden sollen. Als Gliederungsmittel und zur Hervorhebung ähnlicher Elemente als Liste sollen sie wann immer möglich benutzt werden. Tabellen Tabellen durchbrechen das Layout der Seite und sollten in keinem Fall als Formatierung eingesetzt werden! Dafür sind die rechte bzw. die linke Spalte einer Seite vorhanden. Informationen sollten in diesen Spalten bereitgestellt werden. Der einzig sinnvolle Einsatz einer Tabelle ist es, mehrdimensionale Daten und Abhängigkeiten darzustellen. Insofern sollten Tabellen genauso wie in einer Textverarbeitung oder LaTeX genutzt werden und niemals als (unsichtbare) Tabelle zur Gliederung / Formatierung der Seite! wiwihp/start.txt Zuletzt geändert: 2012/12/20 14:37 von berg https://pc59590.uni-regensburg.de/intern/wiki/doku.php?id=wiwihp:start 19/19

Imperia 7.5.1. Schulungsunterlagen

Imperia 7.5.1. Schulungsunterlagen Imperia 7.5.1 Schulungsunterlagen Redakteure 1 / 16 1. Einloggen Rufen Sie die Imperia Log-In Seite in Ihrem Browser auf. Hier können Sie sich mit ihrem Benutzernamen und Passwort einloggen. 2. Redaktionelles

Mehr

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen Der Webauftritt wird mit dem Redaktionssystem Typo3 Version 4.0 realisiert, das eine komfortable Pflege der Seiten erlaubt.

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template Begriffe Frontend Backend Administration Bei Contentmanagementsystemen (CMS) unterscheidet man zwischen zwei Bereichen, dem sogenannten Frontend und dem Backend Bereich. Der Backend wird häufig als Administration

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Typo3 Website - Die Innenarchitekten

Typo3 Website - Die Innenarchitekten Kurzeinstieg - Leitfaden - Stand 15.12.2010 Redaktionelle Bearbeitung der Seite Top-News inkl. Anlegen von Pop-Up Fenstern ge der Anfangsseite Top-News. Um die Redaktiionsmöglichkeiten übersichtlich zu

Mehr

Josephy & Kläui Webdesign Unterer Rheinweg 36 CH-4057 Basel. http://jkweb.ch info@jkweb.ch. CMS Handbuch

Josephy & Kläui Webdesign Unterer Rheinweg 36 CH-4057 Basel. http://jkweb.ch info@jkweb.ch. CMS Handbuch Josephy & Kläui Webdesign Unterer Rheinweg 36 CH-4057 Basel http://jkweb.ch info@jkweb.ch CMS Handbuch Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen! 3 Browser! 3 Zugang zum Backend! 3 Login! 3 Erste Schritte!

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Handbuch für die Homepage

Handbuch für die Homepage Handbuch für die Homepage des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde (www.kkre.de) Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde Nordelbische Evangelisch- Lutherische Kirche Anmelden 1. Internet Browser starten (z.b.

Mehr

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006 1. Anmeldung am System Das CMS Typo3 ist ein webbasiertes Redaktionssystem, bei dem Seiteninhalte mit einem Internetzugang und einer bestimmten URL zeit- und ortunabhängig erstellt und bearbeitet werden

Mehr

Handreichung fu r Autoren

Handreichung fu r Autoren Handreichung fu r Autoren Inhalt: 1. Wie und wo melde ich mich an? 2. Wo ändere ich mein Passwort? 3. Struktur des sogenannten Backend-Bereichs 4. Neue Datei (Inhaltselement) anlegen. a. Der Karteireiter

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Einführung für Redakteure I A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website nach dem Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten:

Mehr

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at TUTORIAL Wartung der Website mit Wordpress www.edelsbrunner.at INHALTSVERZEICHNIS Login...3 Überblick...4 Dashboard...4 Hauptmenü...4 Bereiche der Website...5 Navigation...6 Sidebar...6 Allgemeiner Content-Bereich...7

Mehr

Verwaltung und Pflege einer auf Joomla basierenden Webpräsenz

Verwaltung und Pflege einer auf Joomla basierenden Webpräsenz Verwaltung und Pflege einer auf Joomla basierenden Webpräsenz Für das Pensionshaus Erpetal wurde im Rahmen eines Projekts der GTA-O eine Webpräsens gestaltet und für Joomla umgesetzt. Diese Dokumentation

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt.

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt. RSG-LE Dokumentation (Version 2) Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweise zur Nutzung der Website RSG-LE.de 2. Die Website im Überblick 3. Schritt für Schritt erste Schritte 4. Neue Seiten anlegen 5. Seiten-Inhalte

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf Inhaltsverzeichnis Allgemein...2 Bilder-Ordner für Bildergalerie einrichten und befüllen...3 Verzeichnis erstellen...3 Beschriftung der Fotos...4 Bildergalerie anlegen und einrichten...5 Vorbereitung im

Mehr

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten Inhaltsverzeichnis 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 1 Vorbemerkung.......................................... 1 5.1 Schritt

Mehr

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Modul: Anleitung für Typo3 bzgl. Partnerhochschulen einpflegen

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website. Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch

Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website. Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch I n ha l t 3 Allgemeines 3 Zu diesem Manual 4 Login 5 Allgemeines zu den Arbeiten im Backend 5

Mehr

Typo3 - Inhalte. 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs. 2. Seitenunterteilung einfügen

Typo3 - Inhalte. 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs. 2. Seitenunterteilung einfügen Typo3 - Inhalte 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs Das Layout der neuen TVA Website sieht neben dem grafischen Rahmen und den Navigations-Elementen oben und links einen grossen Inhaltsbereich (graue Fläche)

Mehr

Einrichten einer Homepage mit webedition

Einrichten einer Homepage mit webedition Einrichten einer Homepage mit webedition Die nachfolgende Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen zum Einrichten einer Homepage unter webedition. Als Browser wurde Mozilla Firefox (Version 27)

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typ03: eine kleine Redakteurseinführung Typo3 ist ein Content Management System (CMS). Ein CMS ermöglicht

Mehr

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006 Arbeiten mit Eine einführende Schulung für Redakteure VGT Michael Fritz, 21. Oktober 2006 1 Inhalte 1. TYPO3 - Ihr neues Content-Management-System S. 3 ff. 1.1 Was ist ein CMS 1.2 Wie komme ich rein 1.3

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2 Benutzerhandbuch ::ledermann.biz Content Management System 4.0 Version 1.2 MODULARES CMS Powered by ::ledermann.biz MODULE News Termine Angebote Bildergalerie Downloads Mediabanner Newsflash Suchmaschinenoptimiert

Mehr

Lernplattform LOGINEO/Moodle Anleitung für Studierende

Lernplattform LOGINEO/Moodle Anleitung für Studierende Lernplattform LOGINEO/Moodle Anleitung für Studierende 2 Inhalt Seite 1) Internetadresse, Benutzerkennung und Passwort 3 2) Die LOGINEO Dienste 4 Überblick Ändern des Passwortes 3) Die Lernplattform Moodle

Mehr

non media TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia.

non media TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia. TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia.de 1 Begriffe - Fachchinesisch...dann wissen alle, worüber man redet. Backend

Mehr

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Manual für Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Referat 1.4 - Allgemeine Studienberatung und Career Service Christian Birringer, christian.birringer@uni-rostock.de

Mehr

Typo3 Benutzerhandbuch

Typo3 Benutzerhandbuch Typo3 Benutzerhandbuch für Version 6.2 contemas websolutions OG Hauptplatz 46 7100 Neusiedl/See m: office@contemas.net Sechsschimmelgasse 14 1090 Wien www.contemas.net t: +43 (0) 660 80 80 800 Inhaltsverzeichnis

Mehr

27.01.2005 Daniel Drexelius. Zentrum für Informationstechnologie (ZI) der Fachhochschule Köln. Seite 1 / 5

27.01.2005 Daniel Drexelius. Zentrum für Informationstechnologie (ZI) der Fachhochschule Köln. Seite 1 / 5 Der ZI-ImperiaNewsletter (ZI-Inl) KW04/2005 Die Imperia Medien-Datenbank Sehr geehrte Redakteure, sehr geehrte Webbeauftragte, das Thema des heutigen ZI-Inl ist die Medien-Datenbank des CMS Imperia. Es

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Accounts werden von Michael Baumeister angelegt. Der Benutzernahme ist immer "Vorname Nachname", das Passwort kann eine Buchstaben-

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Webseitennavigation mit dem Content-Management-System Imperia. Zentrum für Informationsverarbeitung Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Webseitennavigation mit dem Content-Management-System Imperia. Zentrum für Informationsverarbeitung Westfälische Wilhelms-Universität Münster Webseitennavigation mit dem Content-Management-System Imperia Zentrum für Informationsverarbeitung Westfälische Wilhelms-Universität Münster 10. Januar 2006 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 4 2. Rubrikenstruktur

Mehr

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover.

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover N W liti h A b it i I t t Neue Wege politischer Arbeit im Internet Redaktionssysteme Ablauf Einführung Content Management Systeme

Mehr

Technische Universität München Medienzentrum. exelearning. - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung -

Technische Universität München Medienzentrum. exelearning. - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung - Technische Universität München Medienzentrum exelearning - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung - Verfasser: Dr. Matthias Baume Stand: 25.08.2009 1 Inhalt 1. exe-learning zur Entwicklung von Lernmodulen

Mehr

Die Gestaltungselemente unterliegen bis zur Beauftragung unserem vollständigen Urheberrecht.

Die Gestaltungselemente unterliegen bis zur Beauftragung unserem vollständigen Urheberrecht. SEITBOX 4.0 BENUTZERHANDBUCH Seehausen, den 10. Mai 2012 SeitWerk GmbH, 82418 Seehausen Der Inhalt ist vertraulich und darf mit Ausnahme von Mitarbeitern des Adressaten sowie der assoziierten Unternehmen,

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau. Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1

Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau. Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1 Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1 Typo3 ist ein Web Content Management System verwaltet (alle) Inhalte der Website gewährleistet einheitliches

Mehr

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht:

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht: Einführung Willkommen. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie das Template Autodidaktische Lernumgebung benutzen, um Ihre eigene Lernumgebung zu erstellen. Sie werden Ihre Lernumgebung in Dreamweaver

Mehr

Besondere Lernleistung

Besondere Lernleistung Besondere Lernleistung Tim Rader gymsche.de Die neue Homepage des Gymnasiums Schenefeld Erstellen eines neuen Artikels Schritt 1: Einloggen Rufen Sie http://gymsche.de auf. Im rechten Bereich der Webseite

Mehr

Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de

Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de WEBandIT.net - Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de Die Internet-Seite wird intern durch das Programm TYPO3 verwaltet. Eine Anmeldung ist nur durch Zugangsdaten

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

1 Websites mit Frames

1 Websites mit Frames 1 Websites mit Frames Mehrere Seiten in einer einzelnen Seite anzeigen - Was sind Frames und wie funktionieren sie? - Was sind die Vor- und Nachteile von Frames? - Wie erstellt man eine Frames- Webseite?

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

Anleitung für Internetbearbeiter

Anleitung für Internetbearbeiter Anleitung für Internetbearbeiter Intention der Website schottenpfarren.at 1. Einfachere Bedienung der eigenen Pfarrwebsite für die Websitebearbeiter durch Content Management System (CMS) Typo3: Anlegen

Mehr

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS)

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) Das CMS WebSiteBaker 2.5.2 ist ein kostenloses auf PHP basierendes Inhaltsverwaltungssystem, mit dem es möglich ist Inhalte von Webseiten schnell und einfach

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Bedienungsanleitung TYPO3. Eingesetzte TYPO3-Version 6.x. Stand dieser Dokumentation 23. September 2013

Bedienungsanleitung TYPO3. Eingesetzte TYPO3-Version 6.x. Stand dieser Dokumentation 23. September 2013 Bedienungsanleitung TYPO3 Eingesetzte TYPO3-Version 6.x Stand dieser Dokumentation 23. September 2013 Bedienungsanleitung TYPO3 - www.frappant.ch Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Informationen

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden!

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden! Kurzanleitung für das CMS WebEdition für die Schulhomepage Seite 1 Kurzanleitung für Homepage-Redakteure (CMW WebEdition) 1. Anmeldung http://www.gymnasium-landau.de/webedition Linke Seite: Dateimanager

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im CMS-System der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Bearbeitung Ihrer Website benötigen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Workshop der VkIB Herzogsägmühle, 07.07.2007

Workshop der VkIB Herzogsägmühle, 07.07.2007 Barrierefreie Internetseiten mit dem Redaktionssystem TYPO3 Workshop der VkIB Herzogsägmühle, 07.07.2007 Vorstellung Jan Wischnat, Internetentwicklung seit 1996 System- und Internetbetreuer bei der Gemeinde

Mehr

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Basics 1 Einleitung / Inhalt 2 / 21 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert erklärt,

Mehr

Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de

Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de Grundlegende Funktionen 1. Anmelden Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen und dem Passwort hier: zbw.pic-develop.de/typo3 an. Dies ist der Zugang zur Test- und Entwicklungsumgebung.

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh 1. Anmeldung Die Anmeldung an das neue System erfolgt auf der Seite http://www.alpenverein.at/weblication/index.php Für die Schulung und auch für Tests können die Benutzer schulung01 schulung17 verwendet

Mehr

Imperia Redakteur-Schulung

Imperia Redakteur-Schulung Willkommen Imperia Redakteur-Schulung 14.10.2015 1 Einführung Anmeldung Übersicht Was ist Imperia? Wie funktioniert es? Wie geht es weiter? Internetseiten, Dokumente und Links Seiten bearbeiten Bookmarklet

Mehr

ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden

ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden Boris Schröder Mikko Vasko Informationszentrum Projekt SKATING Telefon: 0721 925 2396 Telefon: 0721 925 1115 E Mail: boris.schroeder@hs karlsruhe.de E Mail: mikko.vasko@hs

Mehr

Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia

Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia 1. Programmansichten 2. Einführung in die Nutzung des CMS 2.1. Erstellen von Seiten 2.1.1. Neues Dokument erzeugen 2.1.1.1. Seitentypen 2.1.1.2. Erstellung von

Mehr

Neue IPS Website. Einführung in das TU-BS CMS (Redaktionssystem)

Neue IPS Website. Einführung in das TU-BS CMS (Redaktionssystem) Neue IPS Website Einführung in das TU-BS CMS (Redaktionssystem) 1 Überblick über die neue Infrastruktur Integration im TU-BS CMS (drei redundante Server) URL: www.tu-braunschweig.de/ips Websites im TU-BS

Mehr

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren Inhaltsverzeichnis Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren EINFÜHRUNG... 2 ERSTE ÜBUNGEN... 2 EINLOGGEN... 2 BENUTZEROBERFLÄCHE... 2 PASSWORT ÄNDERN... 2 SEITEN UND INHALTE... 3 DEAKTIVIERTE SEITEN, IM MENU

Mehr

- 1 - LOGION CMS. MedienService Ladewig

- 1 - LOGION CMS. MedienService Ladewig - 1 - LOGION CMS MedienService Ladewig - 2 - Administration Einführung: Warum Online Redaktion einfach sein kann... Wer Informationen aufbereitet und verteilt, steht mit den Mitteln moderner Informationstechnologie

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr