ActivInspire Studio Basis-Schulung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ActivInspire Studio Basis-Schulung"

Transkript

1 ActivInspire Studio Basis-Schulung Präsentieren und Lehren mit dem Activboard

2 Der Activpen Der Activpen ist wie ein normaler Stift zu halten. Beim Schreiben kann die Hand auf dem Board aufgelegt werden. Der Activpen übernimmt die volle Funktionalität der Maus. Linksklick Einmaligen kurzen Druck auf die Spitze des Activpen geben. Anwendung: Zum Beispiel Selektieren / Markieren von Objekten. Doppelklick 2x schnell mit der Stiftspitze auf das Activboard klicken. Dabei die Hand auf dem Activboard auflegen. Anwendung: Zum Beispiel Öffnen von Programmen. Gehaltener Linksklick Die Spitze des Activpen auf dem Activboard aufsetzen und gehalten über das Activboard ziehen. Anwendung: Zum Beispiel Verschieben eines Objekts(= Drag & Drop). Rechtsklick Mit dem Activpen über dem Activboard schweben oder die Spitze des Stifts ohne Druck auf dem Activboard auflegen. Gleichzeitig den Knopf am Activpen drücken. Anwendung: Zum Beispiel Aufrufen eines Kontextmenüs. 2

3 Kalibrierung des Activboards Das Activboard Ohne die Nutzung der Software ActivInspire ist das Activboard das Display (Übertragungsfläche) des Rechners. Alle Tätigkeiten am Rechner wie beispielsweise Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Nutzen des Internets, Abspielen von CDs oder DVDs, können wie gewohnt ausgeführt und auf das Activboard übertragen werden. Kalibrierung bedeutet die Eichung von Activboard und Beamer bzw. die Synchronisierung von Mauszeiger und Activpen. Die Kalibrierung kann auf zwei unterschiedliche Arten ausgeführt werden. 1. Über die Funkschnittstelle Der Activpen wird flach, ohne Druck der Stiftspitze (schwebend) über die Funkschnittstelle auf dem Activboard (leuchtendes Flammenzeichen) in der linken oberen Boardecke gehalten. Nach einem kurzen Augenblick öffnet sich die Anweisung zur Kalibrierung. Es erscheinen insgesamt 5 Kreuze. Diese werden ALLE nacheinander in ihrer Mitte angeklickt. 2. Über die Taskleiste Ausführen eines Rechtsklicks über dem Symbol Activmanager. Entscheidend ist hierbei die Position des Mauszeigers, nicht die des Stifts. So kann das Symbol auch über die Maus des Rechners aufgerufen werden. Es öffnet sich ein Kontextmenü. Auswahl des Menüpunktes Kalibrierung. Es öffnet sich die Anweisung zur Kalibrierung (siehe oben). 3

4 Öffnen von ActivInspire Studio Das Dashboard Mit dem Öffnen von ActivInspire Studio blendet sich standardmäßig das Dashboard ein. Das Dashboard bietet einige Software-Optionen im Schnellzugriff. Beispiele sind Erstellen / Öffnen von Flipcharts, Registrierung von Zusatzgeräten, Suche nach Software-Updates. Neues Flipchart erstellen Dashboard schließen Vorhandenes Flipchart über den Datei-Manager öffnen Dashboard schließen Deaktivierung durch Entfernen des Häkchens: Ausblenden des Dashboards bei Neustart 4

5 Öffnen von ActivInspire Studio - Das Dashboard Konfigurieren Über Konfigurieren können Zusatzgeräte registriert, Profile verwaltet und Updates geladen werden. Auch kann zum Grundschulprogramm ActivInspire Primary gewechselt werden. Nachträgliches Einblenden des Dashboards über (Haupt-)Menü Anzeigen >Dashboard. Zusatzgeräte registrieren Profile anpassen Updates herunterladen Bei Neustart der Software: Aufruf des Programms ActivInspire Primary 5

6 Das Screendesign von ActivInspire Studio Voreingestellt öffnet sich ActivInspire Studio im Präsentationsmodus. Standardmäßig eingeblendet sind die Menüleiste, Anzeige der geöffneten Flipcharts, Seitenanzeige, Wechsel zum Vollbild, die Haupt-Toolbox und der Flipchart-Papierkorb. 1 6* Haupt-Toolbox Legende: 1 = Menüleiste (Datei, Bearbeiten, Anzeigen, Einfügen, Tools, Hilfe) 2 = Anzeige: Geöffnete Flipcharts 3 = Seitenanzeige 4 = Wechsel in den Vollbildmodus 5 = Rückkehr zum Desktop Verkleinern, Ablegen der Software 6* = Die Browser sind zu Beginn der Schulung ausgeblendet werden im Fortlauf behandelt. Flipchart-Papierkorb 6

7 Das Flipchart Der Begriff Flipchart steht als Analogie zum realen Flipchart-Block aus Papier. Gemäß anderen Office-Programmen entspricht der Begriff Flipchart dem Begriff Datei (Flipchart öffnen = Datei öffnen). Beim Öffnen von ActivInspire Studio wird automatisch eine Flipchart-Seite eingeblendet. Über das (Haupt-)Menü >Datei >Neues Flipchart kann jederzeit ein weiteres Flipchart erstellt werden. Zurückblättern innerhalb des Flipcharts Erstellen neuer Flipchart-Seiten / Vorblättern innerhalb des Flipcharts Erstellen von Flipchart- Seiten über die Haupt- Toolbox 7

8 Grundelemente / Positionierung der Haupt-Toolbox Die Haupt-Toolbox ist eine anpassbare Werkzeugleiste. Die Haupt-Toolbox ist frei beweglich und kann an jede Stelle innerhalb einer Flipchart-Seite gezogen werden, oder wahlweise über die Toolbox-Optionen am oberen, unteren, linken oder rechten Seitenrand abgelegt werden. Bei Bedarf kann die Haupt-Toolbox vertikal zusammengefasst oder eine Schnellstartleiste aus- bzw. eingeklappt werden. Ein Werkzeug muss vor seiner Nutzung im Vorfeld durch Anklicken ausgewählt werden. Aktive (ausgewählte) Werkzeuge sind hellgrau hinterlegt. Zusammenfassen vertikal (Menü minimieren / maximieren) Toolbox-Optionen Hauptmenü Pin-Toolbox (verankern der Toolbox) Profil wechseln Vorherige Seite Feinjustierung Stiftstärke Wählen (Objektauswahl) Marker Rückgängig Nächste Seite / Neue Seite erstellen Farbauswahl Stiftstärke Stift Radiergummi Wiederholen Reduzierte Haupt-Toolbox 8

9 Grundfunktionen des Haupt-Menüs Das Haupt-Menü in der Haupt-Toolbox enthält analog zum Haupt-Menü in der Menüleiste dieselben Funktionen. Die beschriebenen Grundfunktionen sind Flipchart speichern, öffnen und drucken. Sie finden sich unter (Haupt-)Menü > Datei. Flipcharts erhalten beim Speichern die Endung *.flipchart. Ausschnitt: Geöffnetes Haupt-Menü >Datei 9

10 Schließen eines Flipcharts / Schließen von ActivInspire Studio Ein Flipchart kann sowohl über die Registerkarte als auch über das Haupt-Menü geschlossen werden. ActivInspire Studio kann sowohl über das Schließen-x in der Fensterleiste als auch das Haupt-Menü geschlossen werden. Schließen eines Flipchart über die Registerkarte Beenden eines Flipcharts über das Haupt-Menü Schließen von ActivInspire über die Fensterleiste Beenden vorn ActivInspire Studio über das Haupt- Menü 10

11 Anpassung der Haupt-Toolbox Die Haupt-Toolbox ist individuell anpassbar. Die Anpassung erfolgt über das (Haupt-)Menü Datei >Einstellungen >Reiter Befehle. Über (Haupt-)Menü Datei >Einstellungen >Reiter Layout lassen sich Einstellungen zum Layout (Farben, Größe von Schaltflächen etc. ) vornehmen. (Haupt-)Menü >Datei >Einstellungen >Befehle Reduzierte Haupt-Toolbox Positionierung der Werkzeuge innerhalb der Haupt-Toolbox Angepasste Haupt-Toolbox Auswahl-Menü Werkzeuge Hinzufügen / Entfernen von Werkzeugen Abschluss des Anpassungsvorgangs 11

12 Profile Ein Profil speichert ALLE Eigenschaften, die über die Option Einstellungen festgelegt werden können. Definiert und geändert werden können Profile über (Haupt-)Menü >Datei >Einstellungen. Es öffnet sich das Menü Profile bearbeiten. Die Haupt-Toolbox ist Bestandteil eines Profils. Es können beliebig viele Profile erstellt, gespeichert und geladen werden. Bei der Speicherung erhält ein Profil die Endung *.profile. Pull-Down Menü zur Auswahl eines Profils Profil abrufen (öffnen) Profil (über)speichern Profil speichern als Profil löschen Aktuelles Profil auf Standard zurücksetzen Profil- Optionen Ausschnitt Menü: Profile bearbeiten 12

13 Darstellung Vollbild In der Darstellung Vollbild sind Fenster- und Taskleiste ausgeblendet. Es ist mehr Präsentationsfläche gegeben. Über die Schaltfläche Vollbild oder über die F5-Taste kann zwischen der Darstellung Vollbild und der Darstellung mit eingeblendeter Fenster- und Taskleiste hin und her gewechselt werden. Schaltfläche zur Darstellung Vollbild Darstellung mit eingeblendeter Fensterleiste Darstellung Vollbild ein / aus Desktop anzeigen Darstellung Vollbild : Menüleiste + erweiterte Dokumentregisterkarten 13

14 Basis-Werkzeuge: Stift Marker und Radiergummi Mit Stift und Marker lässt sich handschriftlich am Activboard arbeiten. Handschriftlich erstellte Objekte werden als Annotationen (engl. = Anmerkung) bezeichnet. Der Radiergummi löscht ausschließlich Annotationen. Farbauswahl Feinjustierung Stiftstärke Stiftstärke Auswahl des Stift -Tools Auswahl des Markers Auswahl des Radiergummis Festlegen der Farbe von Marker, Stift- oder Radiergummi über Anklicken der Auswahl Stiftstärke. Auswahl der Stärke von Marker oder Stift über Anklicken der jeweiligen Farbe in der Farbpalette. Die aktive Farbe ist durch einen schwarzen Rahmen über dem Farbfeld gekennzeichnet. 14

15 Formen und Linien Erstellung von vordefinierten Formen, wie beispielsweise Quadrate, Rechtecke, Kreise, Pfeile, Sterne und andere Formen. Erstellung von vordefinierten waagrechten, senkrechten, diagonalen Linien, Beschriftungslinien, Bögen und Linienformen. Es öffnet sich eine Vorschau aller verfügbarer Linien und Formen. Legende 1 = Einfache Linien 2 = Linienformen 3 = Verschiedene Formen 4 = Linien in Pfeilform, Beschriftungslinien, und Bögen Aufruf: Formen 15

16 Formen aus dem Formen-Tool Auswahl einer Form durch Anklicken im Auswahlmenü. Die gewählte Form erhält einen Markierungsrahmen. Ausgewählte Form wird mittels gehaltenem Linksklick in die Seite eingefügt und in die gewünschte Größe gezogen. Auswahl der Füllfarbe eines Objekts über die Farbpalette im Menü Formen. Auswahl der Linienfarbe und Linienstärke über die Farbpalette in der Haupt-Toolbox. Auswahl: Füllfarbe Standard-Objekt = 1 Objekt Umrisslinie: schwarz; Füllfarbe: grün Auswahl: Linienfarbe Auswahl: Linienstärke Objekt mit transparenter Füllung und separater Füllfläche = 2 Objekte Aufruf: Form Standardmäßig besteht eine Form aus Rahmen und Füllfläche (= ein Objekt). Bei transparenter Füllfarbe und nachträglicher Füllung erhält man zwei separate Objekte. Aktive Form 16

17 Linien aus dem Formen-Tool Auswahl einer Linie durch Anklicken im Auswahlmenü. Die gewählte Linie erhält einen Markierungsrahmen. Man unterscheidet Standard-Linien und Linienformen. Ausgewählte Standard-Linien werden mittels gehaltenem Linksklick in die Seite eingefügt und in die gewünschte Größe gezogen. Linien- und Kurvenketten-Formen werden über das Setzen von Punkt-zu-Punkt gezogen. Sie können über Rechtsklick als Linie beendet werden. Werden sie geschlossen, werden sie in einer vordefinierten Farbe gefüllt. 1 = Standard-Linien 1 A Auswahl: Linienfarbe und Linienstärke Aufruf: Form Linie = Erstellung einer diagonalen Linie Horizontale Linie = Erstellung einer horizontalen Linie Vertikale Linie = Erstellung einer vertikalen Linie. 2 = Linienformen (Mischung aus Linie und Form) A Freiform = Freihand gezeichnete Linie B Linien-Kettenform = Erstellung von Punkt-zu-Punkt-Formen. Die Ecken der erstellten Form ergeben einen kantigen Abschluss. C Kurven-Kettenform = Erstellung von Punkt-zu-Punkt-Formen. Die Ecken der erstellten Formen ergeben einen runden Abschluss. 2 B C Linienfarbe und Linienstärke Die Linienfarbe und Linienstärke werden vorab über die Auswahlmöglichkeiten in der Haupt-Toolbox gewählt. 17

18 Anschluss-Linien Anschluss-Linien sind Verknüpfungslinien in Form von beispielsweise einfacher Linien, Pfeile, Zuordnungslinien usw. Anschluss-Linien verbinden beliebige Objekte. Beim Bewegen der verbundenen Objekte ziehen die Anschluss-Linien mit. Objekte können über die Anschluss-Linien mithilfe von Andock-Punkten oder mittels des Ziehens der Linien von Objektmitte zu Objektmitte verbunden werden. Auswahl: Linienfarbe und Linienstärke Linienfarbe und Linienstärke Die Linienfarbe und Linienstärke der Anschluss-Linien werden vorab über die Auswahlmöglichkeiten in der Haupt-Toolbox gewählt. Aufruf Anschluss-Linien 18

19 Objektauswahl und einfache Objektbearbeitung Objektauswahl Zur Bearbeitung von Objekten wird das Wählen-Tool (Objektauswahl) aktiviert. Objekte können direkt mit der Maus / dem Activpen abgegriffen und gezogen werden. Einfache Objektbearbeitung Vor der Objektbearbeitung erfolgt eine Markierung des Objekts. Dem Mauszeiger hängt beim Schweben über dem Objekt ein Fadenkreuz an. Markieren eines Objekts: Linksklick auf das Objekt oder Ziehen eines Markierungsrahmens um das Objekt (Umfahren einer Objektecke ist ausreichend). Mit der Markierung erscheinen über dem Objekt eine Reihe von Schaltflächen, die sogenannten Marquee-Aktivpunkte. Marquee-Aktivpunkte Objekt frei verschieben Formpunkte bearbeiten Objekt drehen Objektgröße anpassen /Abgreifpunkt zum Skalieren (Dehnen, Stauchen, etc.) Skalierung unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses 19

20 Formpunkte bearbeiten Mit der Option Formpunkte bearbeiten erhalten Formen Abgreifpunkte, mit denen sie in ihrer Form verändert werden können. Kreis Abgreifpunkte Sonne Objekte gruppieren Zur gemeinsamen Objektbearbeitung oder Objekt-Zusammenschließung werden Objekte gruppiert. Zur Gruppierung zieht man um die Objekte einen Markierungsrahmen. Es reicht ein Umfahren gemeinsamer Eckpunkte. Alternative zur Markierung mittels Umfahren: Gehaltene Strg. ( Ctrl.)-Taste + Linksklick. Nach der Markierung in den Marquee-Aktivpunkten das Gruppierungs-Symbol aktivieren. Das Symbol erscheint rot hinterlegt. Zum Entgruppieren Objektegruppe markieren und wiederum das Gruppierungs-Symbol anklicken. Gruppieren / Entgruppieren 20

21 Löschen von Flipchart-Objekten Annotationen (mit Stift oder Marker erstellte Objekte) können selektiv mit dem Radiergummi gelöscht werden. Weitere Möglichkeiten, um Objekte zu entfernen, sind das Menü: Löschen, der Flipchart-Papierkorb oder die Option Rückgängig. Alternativ kann ein markiertes Objekt über die Entfernen-Taste der Rechner-Tastatur gelöscht werden. Löscht separate Annotationen Menü: Löschen Löscht ALLE Annotationen einer Seite Löscht ALLE Objekte einer Seite Rückgängig Wiederholen Löschen über den Flipchart-Papierkorb Objekte durch direktes Ziehen in den Flipchart- Papierkorb löschen. Markierte Objekte durch Anklicken des Flipchart-Papierkorbs löschen. 21

22 Das Füll-Tool und Anpassen der Farbpalette Füll-Tool Das Füll-Tool füllt geschlossene Flächen und Formen. Des Weiteren färbt es Linien, Texte und Seitenhintergründe. Es füllt bei Bildern Pixel gleicher Farbe. Nutzen des Füll-Tools: Auswahl des Werkzeugs und anschließende Auswahl einer Farbe aus der Farbpalette. Anpassen der Farbpalette Die einzelnen Farbfelder der Haupt-Toolbox können durch neue Farben ersetzt werden. Ausführen eines Rechtsklicks über einem leeren Farbfeld. Auswahl einer Farbe aus den vordefinierten Farben. Auswahl des Farbkreises ruft Mischtabelle auf. Gewählte Farbe wird in das zuvor markierte Farbfeld eingefügt. Die Anzahl der voreingestellten Farben in der Haupt-Toolbox lässt sich über (Haupt-)Menü >Datei >Einstellungen >Layout erweitern. Rechtsklick über einem Farbfeld Aufruf von Mischfarben Füll -Tool Aufruf der Farbpalette Farbübernahme aus anderen Objekten Farbübernahme aus anderen Objekten Übernahme jeder beliebigen Farbe aus jedem beliebigen Objekt. Öffnen eines Auswahlfensters. Vergrößerte Pixeldarstellung. Einfügen der gewünschten Farbe in das Farbfeld per Linksklick auf die gewählte Pixelfarbe. 22

23 Erstellen von Maschinenschrift Aufrufen des Text-Tools über die Schaltfläche T. Es öffnet sich die Toolbox Textbearbeitung. Per Linksklick in die Seite öffnet sich das erste Textfeld. Die Position des Textfeldes wird über das Setzen des Cursors bestimmt. Zur Texterstellung kann entweder die integrierte Bildschirm-Tastatur oder die Tastatur des Rechners verwandt werden. Mit dem Schließen eines Textfeldes wird ein Text zu einem Textobjekt. Der Texteditor bleibt so lange aktiv bis ein neues Werkzeug aufgerufen wird. F-Tasten Sonderzeichen Zuschalten des Nummernblocks Text verschieben Textbreite festlegen Geöffnetes Textfeld Frei bewegliche Bildschirm-Tastatur Aufrufen der Textbearbeitung Separater Aufruf der Bildschirm-Tastatur Toolbox Textbearbeitung 23

24 Nachträgliche Textbearbeitung Drei Varianten der nachträglichen Textbearbeitung: 1. Textobjekt über Linksklick markieren und das Werkzeug Text aufrufen. Über diese Möglichkeit können im Anschluss an die nachträglichen Textbearbeitung weitere Textobjekte erstellt werden. 2. Doppelklick über dem Objekt öffnet das Textfeld und die Textbearbeitung erneut. Über den Cursor kann der Text markiert und bearbeitet werden. 3. Textobjekt über Linksklick markieren und über das abc in den Marquee-Aktivpunkten die nachträgliche Textbearbeitung aufrufen. Aufruf der nachträglichen Textbearbeitung Objekt zur nachträglichen Textbearbeitung Mauszeiger wird im Textfeld zum Cursor Erweitertes Textobjekt 24

25 Handschrifterkennung / Formerkennung Mit Aktivierung der Schaltfläche Handschriftenerkennung wird Handschriftliches direkt in Maschinenschrift umgewandelt. Mit Aktivierung der Schaltfläche In Text umwandeln wird zuvor handschriftlich Verfasstes markiert und nachträglich in Maschinenschrift umgewandelt. Für Formen gelten hierzu analog die Schaltflächen Formerkennung und In Form umwandeln. Formerkennung analog In Form umwandeln Direkte Handschrifterkennung In Text umwandeln Handschrift markieren; Schaltfläche aktivieren. 25

26 Einsatz von Spotlight und Abdeckung Mit Spotlight oder Abdeckung kann der Fokus auf bestimmte Aufgaben- / Seitenbereiche gelegt werden. Aufgerufen werden Spotlight und Abdeckung über (Haupt-)Menü >Tools. Geschlossen werden Spotlight und Abdeckung über das kleine Menü, das mit dem Aufrufen der Werkzeuge erscheint. Abdeckung Es legt sich ein Vorhang über die Seite. Man kann ihn über einen Anfasser in alle Richtungen öffnen. Jedoch muss er vor jedem neuen Öffnen vollständig geschlossen werden. Über das kleine Menü kann man die Abdeckung in einer bestimmten Position speichern. Spotlight Spotlight-Varianten: Kreisförmig, quadratisch Das Spotlight lässt sich durch gehaltenen Linksklick bewegen. Der Mauszeiger wird zu einem Fadenkreuz. Änderung der Spotlight-Größe: Gehaltener Linksklick über dem Rand des Spotlights; Mauszeiger wird zu einem Doppelpfeil. Es kann in den Spotlight-Ausschnitt geschrieben werden bzw. über Rechtsklick wird ein Snapshot des jeweiligen Ausschnitts in die Seite eingefügt. Abdeckung Spotlight 26

27 Die Browsers Über (Haupt-)Menü >Anzeigen >Browser werden die Browserfenster ein- / ausgeblendet. Die Browser dienen dem Schnellzugriff auf verschiedene Funktionen wie z.b. die Seitenübersicht und Seitensortierung oder den Ressourcenbrowser. Browsers können frei stehend oder angedockt sein. Geschlossen werden die Browser über das Schließen-x im Browsermenü oder über Ausblendung mittels des (Haupt-)Menüs Seitenbrowser: Er dient der Seitenübersicht, -sortierung und bearbeitung. 2. Ressourcenbrowser: Er ist Verwaltungsort für gespeichertes und wieder verwendbares Material. 3. Objektbrowser: Über ihn kann man Ebenen- und Stapelreihenfolgen ändern, Objekte (ent)sperren, ein- und ausblenden. 4. Notizbrowser: Er dient dem Anlegen von Seitennotizen / Anmerkungen zu Flipchart-Seiten. 5. Eigenschaftenbrowser: Über ihn können Objekt- oder Seiteneigenschaften abgelesen und verändert werden. 6. Aktionsbrowser: Mit seiner Hilfe lassen sich Objekten Aktionen zuweisen. 7. Abstimmungsbrowser: Über ihn werden Optionen zu Umfrageaktionen festgelegt. 27

28 Der Ressourcenbrowser Der Ressourcenbrowser ist Verwaltungsort für vorbereitetes und gespeichertes Material jeglichen Formats (Texte, Bilder, Filme ). Systematischer Aufbau Meine Ressourcen Freigegebene Ressourcen Andere Ressourcenordner Suche in einem anderen Ordner (Datei-Manager) Ressourcen bei Promethean Planet Die Bibliothek unterteilt sich in Freigegebene Ressourcen (von Promethean mitgeliefertes Material) und Meine Ressourcen (selbst erstelltes oder gespeichertes Material). Der Aufbau der Bibliothek erfolgt nach dem herkömmlichen Ordner-Prinzip eines Datei-Managers, beispielsweise dem Explorer. Freigegebenen Ressourcen werden standardmäßig unter All Users / Gemeinsame Dokumente (Vista: Öffentliche Dokumente) angelegt. Jeder Nutzer kann auf die Ressourcen zugreifen. Struktur Inhalt Meine Ressourcen sind unter Eigene Dateien (Vista: Eigene Dokumente ) zu finden. Sie sind nur für angemeldete Nutzer sichtbar. Die Ressourcen können auch auf jedem anderen Speicherort (ein anderer Ordner, eine CD-ROM oder ein USB-Stick) gespeichert werden und der Zugriff darauf erfolgen. In einem Vorschaufenster werden die jeweiligen Inhalte angezeigt. 28

29 Der Ressourcenbrowser - Einfügen von Materialien Die einfachste Art Ressourcen in die Flipchart-Seite einzufügen ist die Funktion Ziehen und Ablegen (Drag & Drop). Einfügen von Material über Ziehen und Ablegen (Drag & Drop) Das Options-Menü (In Flipchart einfügen) Doppelklick über der einzufügenden Datei Stempeln Transparenz ein / aus Transparenz Beim Einfügen von Bildern (z.b. *.gif) können definierte Bereiche transparent oder mit Austauschfarbe dargestellt werden. Deaktivierte Transparenz: Objekt erscheint mit Austauschfarbe. Aktivierte Transparenz: Objekt erscheint mit transparentem Hintergrund. Stempel Einfügen von gleichen Objekten. Der Stempel bleib so lange aktiv, bis die Objektauswahl oder ein anderes Tool aktiviert wird. Über den Stempel lassen sich Objekte beim Einfügen vergrößern oder verkleinern. 29

30 Der Ressourcenbrowser - Bestückung über den Explorer Das Bestücken der Ressourcenbibliothek über den Datei-Manager (bspw. Windows Explorer) erfolgt nach den herkömmlichen Regeln des Kopierens, Verschiebens und Umbenennens von Dateien und Ordnern. Es können neue Ordner erstellt oder nicht länger benötigte Ordner gelöscht werden. Dateiformate spielen beim Ablegen des Materials keine Rolle. Sie bleiben bei der Abspeicherung erhalten. Beim Öffnen von Materialien mit anderen Dateiformaten öffnet sich das jeweilige Programm oder der jeweilige Player. ACHTUNG: Niemals die Überordner Freigegebene Ressourcen oder Meine Ressourcen löschen oder umbenennen. Sie dienen dem Schnellzugriff von ActivInspire Studio. Meine Ressourcen -Ordner im Windows Explorer und die Entsprechung im Ressourcenbrowser Meine Ressourcen 30

31 Der Ressourcenbrowser - Bestückung aus einer Flipchart-Seite Material kann aus der Flipchart-Seite heraus in den Ressourcenbrowser gespeichert werden. Objekt markieren und mit gehaltenem Linksklick in das Vorschaufensters des gewünschten Speicherorts ziehen. Beim Speichern behält das Objekt alle ihm zugewiesenen Eigenschaften. Geöffneter Bereich Meine Ressourcen Speicherordner Meine Flipcharts Gehaltener Linksklick Zu speicherndes Objekt Veränderter Mauszeiger als Zeichen, dass das Objekt in den Ordner verschoben wird + Umbenennen der Datei über das Options-Menü Ausschnitt einer Flipchart-Seite 31

32 Der Ressourcenbrowser - Optionen des Ressourcen-Menüs Zur Strukturierung und Ordnung des Ressourcen-Inhalts besitzen die verschiedenen Ordner-Ebenen ein eigenes Options-Menü. Diese unterscheiden sich im Inhalt innerhalb der verschiedenen Ordner-Ebenen. Options-Menü Haupt-Ordner: Freigegebene u. Meine Ressourcen In Ressourcen Pack exportieren Ressourcenpaket importieren Neuen Ordner erstellen Options-Menü Überordner In Ressourcen Pack exportieren Ordner umbenennen Ordner löschen Neuen Ordner löschen Options-Menü in der Datei-Ansicht Anzeigemodus (Liste (Anzeige des Dateinamens) / Raster) Festlegen der Größe der Datei-Vorschau-Miniaturansicht Material in Flipchart einfügen Ressourcendatei umbenennen Ressourcendatei aus Bibliothek löschen 32

33 Erweiterte Objektbearbeitung Wiederholung: Beim Markieren eines Objekts öffnen sich die Marquee-Aktivpunkte. Die Marquee-Aktivpunkte können gemäß der Haupt-Toolbox über (Haupt-)Menü >Datei > Eigenschaften >Reiter Befehle geändert werden. Hierzu im rechten Fenster im Pull-Down Menü den Punkt Marquee-Aktivpunkte auswählen. Marquee-Aktivpunkte Formpunkte bearbeiten Dargestellte Abbildung ist eine Form, daher erscheint Formpunkte bearbeiten. Bei Textobjekten erscheint an dieser Stelle das abc zur nachträglichen Textbearbeitung. Bei Bildern fällt die Option gänzlich weg. Erläuterung der verbleibenden Schaltflächen (die übrigen wurden bereits im Kapitel Einfache Objektbearbeitung behandelt) 4 Transparenzschieber = macht ein Objekt durchscheinend bis vollständig transparent 6 Nach vorn = bringt ein Objekt in seiner Stapelreihenfolge einen Schritt nach vorn 7 Nach hinten = bringt ein Objekt in seiner Stapelreihenfolge einen Schritt nach hinten 8 Duplizieren = dupliziert ein Objekt 9 Objekt vergrößern = vergrößert ein Objekt schrittweise 10 Objekt verkleinern = verkleinert ein Objekt schrittweise 33

34 Der Objektbrowser Ebenen ActivInspire arbeiten mit einer Ebenen-Systematik und Stapelreihenfolgen, d.h. die einzelnen Objekte erscheinen bei ihrem Einfügen je nach Ebene oder Stapelreihenfolge über- oder untereinander. Zur Änderung der Darstellung wird der Objektbrowser aufgerufen. Er dient der Übersicht und Änderung von Ebene und Stapelung. Verschieben eines Objekts: Objekt im Objektbrowser markieren und per gehaltenem Linksklick verschieben. Ebenen-Systematik Obere Ebene: Annotationen (alle mit Stift und Marker geschriebenen oder gezeichneten Objekte) Mittlere Ebene: Formen, Bilder, Filme, Töne Untere Ebene: Anschluss-Linien Hintergrund: Fixierung von Objekten auf einen Hintergrund Abbildung 1: 1. Annotation liegt standardmäßig in der Oberen Ebene und damit auf (über) der Form 2. Form liegt in standardmäßig in der Mittleren Ebene Abbildung 2: 1. Annotation wurde in die Untere Ebene verschoben und liegt nun unter (hinter) der Form 2. Form bleibt in der Mittleren Ebene 34

35 Der Objektbrowser Stapelreihenfolge ActivInspire arbeiten mit der Ebenen-Systematik und Stapelreihenfolgen, d.h. die einzelnen Objekte erscheinen bei ihrem Einfügen je nach Ebene oder Stapelreihenfolge über- oder untereinander. Zur Änderung der Darstellung wird der Objektbrowser aufgerufen. Er dient der Übersicht und Änderung von Ebene und Stapelung. Verschieben eines Objekts: Objekt im Objektbrowser markieren und per gehaltenem Linksklick verschieben. Stapelreihenfolge Die Stapelreihenfolge bezieht sich auf Objekte innerhalb einer Ebene. Das zuletzt eingefügt Objekt legt sich über auf (über) das vorherige. Im Objektbrowser lesen sich die eingefügten Objekte von unten nach oben. Abbildung 1: 1. Form 1 wurde zuerst eingefügt 2. Form 2 wurde als zweites eingefügt liegt damit auf (über) Form 1 Abbildung 2: 1. Form 1 und 2 wurden in ihrer Stapelung getauscht 2. Form 2 liegt nun unter (hinter) Form 1 35

36 Der Seitenbrowser - Seitenübersicht und Seitensortierung Der Seitenbrowser vereint die Optionen Seitenübersicht, Seitensortierung und Seitenbearbeitung. Die einzelnen Flipchart-Seiten werden als Miniatur-Vorschau angezeigt. Aufruf Seitenbrowser Seitensortierung Flipchart-Seiten können mittels der Seitensortierung vertauscht werden. Vorschau-Seite markieren und per gehaltenen Linksklick verschieben. Es erscheint ein Balken. Die Seite wird hinter dem Balken eingefügt. Seitenübersicht Eine aktuelle Flipchart-Seite wird durch einen Markierungsrahmen dargestellt. Um eine bestimmte Flipchart- Seite aufzurufen, gewünschte Vorschau-Seite anklicken. Schieberegler zur Änderung der Größe der Vorschaufenster 36

37 Der Seitenbrowser Seitenbearbeitung Aufrufen des Seitenbearbeitungsmenüs über das Options-Menü im Vorschaufenster. Aufruf Seitenbearbeitungsmenü Neue Seite vor / nach aktueller Seite einfügen Ausgeschnittene oder kopierte Seite wird nach der zuvor markierten Seite eingefügt Duplizierte Seite wird nach der aktuellen Seite eingefügt Über Löschen wird die aktuell markierte Seite gelöscht 37

38 Der Seitenbrowser Objekte über den Seitenüberblick kopieren Objekte können mittels gehaltenem Linksklick oder den Freien Anfasser über den Seitenüberblick von einer Flipchart-Seite in eine andere Flipchart-Seite kopiert werden. (Der umgekehrte Weg funktioniert nicht.) Die Objekte werden an derselben Stelle wie in der Ursprungs-Seite positioniert. Darstellung in der Flipchartseite Mit gehaltenem Linksklick das Objekt in die Miniaturvorschau der neuen Seite ziehen 38

39 Eine Flipchart-Seite in ein anderes Flipchart kopieren Per gehaltenem Linksklick können einzelne Flipchart-Seiten in ein anderes Flipcharts kopiert werden. Aktuell geöffnete Flipchart-Seite Flipchart, in das die Seite kopiert wird Mit gehaltenem Linksklick die Flipchart-Seite, die kopiert werden soll, aus der Miniatur-Vorschau in die Registerkarte des Flipcharts ziehen, in das die Seite kopiert werden soll. Die kopierte Seite wird in dem Flipchart, in das sie hineinkopiert wurde, hinter der aktuell geöffneten Flipchart-Seite eingefügt. 39

40 Seitennotiz einfügen Über den Notizenbrowser können einzelnen Flipchart-Seiten Notizen, Anmerkungen oder Anweisungen hinterlegt werden. Eine hinterlegte Notiz erkennt man am Symbol Notiz-Zettel in den Dokumentregisterkarten. Aufruf des Notizenbrowsers Bearbeiten des Textfeldes Textfeld Über die aufgerufene Toolbox Textbearbeitung lassen sich Schriftart, -größe, -farbe etc. festlegen. Wird die Textbearbeitung nicht aufgerufen, so gelten die zuletzt verwendeten Einstellungen der Textbearbeitung. Mit dem Schließen des Notizenbrowsers ist der Vorgang abgeschlossen. Pro Flipchart-Seite kann eine Notiz angelegt werden. Aufrufen der Toolbox Textbearbeitung 40

41 Seite zurücksetzen Über Seite zurücksetzen wird eine Seite in den Stand der letzten Speicherung zurück gesetzt. Voraussetzung: Flipchart muss mindestens einmal gespeichert sein. Funktion bezieht sich auf die aktuelle Flipchart-Seite, nicht auf das gesamte Flipchart. Einsatzmöglichkeiten Mehrmaliges Wiederholen einer Übung ohne Speicherung und erneutes Aufrufen eines Flipcharts bzw. Rückgängig machen beliebig vieler Schritte. Wenn auf mehreren Seiten Änderungen gespeichert, auf anderen jedoch keine Speicherungen vorgenommen werden sollen. Seite zurücksetzen 41

42 Desktop-Tools Die Desktop-Tools ermöglichen den Einsatz ausgewählter ActivInspire-Werkzeuge auf dem Desktop. Beispiele sind die Bildschirm-Tastatur zur Eingabe von Internetadressen oder die Kamera, um Bereiche des Desktops zu fotografieren und in ein Flipchart oder ein anderes Programm einzufügen. Desktop-Tools * Das runde Symbol Desktop-Tools bleibt stets sichtbar auf dem Desktop liegen Bei Aktivierung öffnet sich das Menü der Desktop-Tools Erneutes Anklicken öffnet die Auswahlmöglichkeiten zur Bearbeitung Das Kamera -Tool innerhalb der Desktop-Tools Das Menü Desktop-Tools (im Uhrzeigersinn) Zurück zum Flipchart (*) Express-Umfrage Bildschirmaufzeichnung Mehr Tools Kamera Bildschirm-Tastatur Verlinkung zu Promethean Planet 42

Einführungskurs interaktive Wandtafel

Einführungskurs interaktive Wandtafel Einführungskurs interaktive Wandtafel on line Datensysteme GmbH Till Schwitalla - Tim Friedrich - Christopher Krämer Inhalt Erste Informationen:... 4 1) Programmstart / Das Dashboard... 4 2) Die Flipchart...

Mehr

Grundschulung. ActivInspire

Grundschulung. ActivInspire Grundschulung ActivInspire Themen: Handhabung Active Board Handhabung des Activpen (Stift) Start mit dem ActivInspire Dashboard Übersicht über ActivInspire Die Werkzeugleiste Erstellen und Verwalten von

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Grundschulung. Smart Board

Grundschulung. Smart Board Grundschulung Smart Board Themen: Handhabung Smart Board Kalibrierung Handhabung (Stiftablage. schwebende Werkzeugleiste) Einführung in die Notebook Software Übersicht Werkzeuge 1 Handhabung Smartboard

Mehr

ActivInspire-Minihandbuch

ActivInspire-Minihandbuch Miriam Krug und Lydia Spiesberger / S. 1 / 21 ActivInspire-Minihandbuch Verfasser: Lydia Spiesberger und Miriam Krug Klasse: 12.1 Schuljahr: 2009/10 (überarbeitet: August 2011) Schule: Kaufmännische Schule

Mehr

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation Anwender-Hilfe Lehren mit Easiteach Next Generation Inhalt der Anwender Hilfe Inhaltsverzeichnis Seite 1: Start von Easiteach Seite 2: Allgemeine Mausfunktionen Seite 3: Easiteach Werkzeugleiste Seite

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten IHR MasterTool-ONLINE Player Q&A Fragen und Antworten Willkommen bei Ihrem MasterTool-Online Player! Der MasterTool-Online Player ist IHR Werkzeug für die Erstellung von Unterrichts-Sequenzen in der Cloud.

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Internet Browser 3 1.2 Acrobat Reader 3 2 Registrieren, Anmelden und My Account 4 2.1 Warum registrieren? 4 2.2 Wie

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

easy Sports-Graphics 6 bedienen

easy Sports-Graphics 6 bedienen 1 Handbuch für easy Sports-Graphics 6, easy Sports-Software easy Sports-Graphics 6 bedienen Inhalt Das neue easy Sports-Graphics 6... 3 Ein komplett neues Programm... 3 Bildausschnitt wählen ähnlich wie

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

Das SMART Diplom. Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom.

Das SMART Diplom. Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom. Das SMART Diplom Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom. Ablauf des Projekts: 10 Unterrichtsstunden über 10 Schulwochen - 2 Lehrerinnen im Team - 6

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können.

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung des Computers erleichtern können. Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang Aktivieren und Deaktivieren der drücken Anschlagverzögerung

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule)

Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule) Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule) 1. Hinweise 2. Vorüberlegungen Bevor Sie eine Seite für den Unterricht erstellen, sollten Sie sich vorher Gedanken machen, welchen

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72

Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72 Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72 1. Grundsätzlich gilt: Bei Fragen hilft der Administrator gerne weiter! Bitte NIE mit einem Folienstift/Permanent-Marker auf das Smartboard

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Windows XP maßgeschneidert

Windows XP maßgeschneidert Windows XP maßgeschneidert Visual QuickProject Guide von John Rizzo 3. Taskleiste und Symbolleisten anpassen Die Taskleiste nimmt für das Öffnen von Dateien und Ordnern eine Sonderstellung ein. Die Leiste

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

ActivInspire Stufe 1: Fähigkeiten (Studio)

ActivInspire Stufe 1: Fähigkeiten (Studio) ActivInspire Stufe 1: Fähigkeiten (Studio) Copyright 2010 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Wenn diese Anleitung zusammen mit der Software ActivInspire geliefert wird, darf sie nur zur Verwendung

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Smartboard: Kurzanleitung

Smartboard: Kurzanleitung Smartboard: Kurzanleitung Smartboard-Zubehör Ein-/ Ausschalten des Smartboards Falls das Smartboard nicht korrekt auf Berührungen reagiert, können Sie es über die Fadenkreuz-Taste neu kalibrieren. Folgen

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster "Importieren von"

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster Importieren von Dieses Tutorial führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess des Imporierens von Fotos von Ihrer Kamera auf Ihren Computer mit der leistungsstarken "Importieren von"-funktion von ACDSee. von" bietet

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

SMART Ink 3.1 BENUTZERHANDBUCH FÜR WINDOWS -BETRIEBSSYSTEME

SMART Ink 3.1 BENUTZERHANDBUCH FÜR WINDOWS -BETRIEBSSYSTEME SMART Ink 3.1 BENUTZERHANDBUCH FÜR WINDOWS -BETRIEBSSYSTEME Markenhinweis SMART Ink, SMART Notebook, SMART Meeting Pro, Pen ID, smarttech, das SMART Logo und sämtliche SMART Werbeslogans sind Marken oder

Mehr

Willkommen bei Foxit Mobile PDF

Willkommen bei Foxit Mobile PDF Willkommen bei Foxit Mobile PDF Anleitung: Verschiedene Ansichten... 2 Dateiverwaltungswerkzeuge... 3 Ö ffentliche Cloud-Dienste... 4 Anzeigen und Werkzeuge... 5 Anmerkungswerkzeuge... 7 Signatur... 9

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

1 Präsentationen zusammenführen

1 Präsentationen zusammenführen 1 Präsentationen zusammenführen Wir werden nun die Dateien Präsentation mit Diagrammen7 und Schulungspräsentation2 zu einer Präsentation zusammenführen, wobei die Folien der Präsentation mit Diagrammen7

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

Es wird empfohlen, diese Hinweise vor dem Einsatz der Tafelbilder im Unterricht genau zu lesen.

Es wird empfohlen, diese Hinweise vor dem Einsatz der Tafelbilder im Unterricht genau zu lesen. In dieser Datei finden Sie: technische Hinweise zur Verwendung der Tafelbilder Hinweise zum Aufbau der Tafelbilder Hinweise zum mitgelieferten Material im Portfolio Es wird empfohlen, diese Hinweise vor

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system, kurz: OS)

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

SMART Notebook 14 Kurzanleitung

SMART Notebook 14 Kurzanleitung SMART Notebook 14 Kurzanleitung Starten Überblick über die Benutzeroberfläche Starten Sie die Notebook-Software entweder über das Symbol in der Menüleiste, über die schwebende Werkzeugleiste an der linken

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

Windows Tastenkombinationen

Windows Tastenkombinationen Tastenkürzel mit der Windows-Logo-Taste Tastenkombination Aktion Windows-Logo-Taste + Beginn der Eingabe Durchsuchen des PCs Windows-Logo-Taste +C Öffnen der Charms In einer App werden die Befehle für

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Das Programm Imagic ims Client v ist zu finden über: Start -> Alle Programme -> Imagic ims Client v anklicken. Im Ordner Office 2007 v finden Sie PowerPoint

Mehr

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen.

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen. Ordner erstellen, Bilder ordnen Um neue Ordner zu erstellen und Bilddateien zu ordnen, bietet es sich an, sich zunächst die Hierarchie der bereits vorhandenen Ordner anzuschauen. Mit einem Klick auf Ordner

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Erste Schritte in Windows 8

Erste Schritte in Windows 8 Erste Schritte in Windows 8 Damit der Umstieg auf Windows 8 ohne Probleme klappt, gibt es hier einige Praxishilfen für die Nutzung des neuen Betriebssystems von Microsoft. Microsoft hat sich für ein Dualmodell

Mehr

Microsoft Windows 7 Tastenkombinationen

Microsoft Windows 7 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Windows 7 en en in Windows 7 Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 en für die erleichtertere Bedienung... 2 Allgemeine en...

Mehr

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Anleitung zur Erstellung für MS Office 2013 Um Ihnen die Umsetzung der Abschlussveranstaltung so einfach wie möglich, zeitgleich aber

Mehr

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Allgemein USB-Stick Dateimanager Explorer (Windows XP) - Dateien auf dem USB-STick finden Nachdem der Stick über

Mehr