OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias"

Transkript

1 OZ/DK0G Team DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias

2 OZ/DK0G auf der Insel Roemoe JO45GD Warum funke ich noch nicht...

3 Agenda Vorgaben für die Aktion Wo liegt Roemoe? Contesttermine Antennenanlagen KW/UKW/SHF Geräteausrüstung KW/UKW/SHF Neue Konfiguration der 2m-Anlage Stromversorgung Vitamin QSOs etc. Masthavarie und die Folgen Ergebnisse Havariebeseitigung

4 Vorgaben für die Aktion UKW und KW in einem gemeinsamen Zeitfenster mit möglichst wenig Urlaubstagen. Abdeckung von möglichst vielen Contesten wärend des Aufenthalts. Optimale Ausnutzung der Mietzeit des Hauses. Ausreichende Verpflegung. Gute Verteilung der Aufgaben auf alle Teilnehmer.

5 Wo liegt eigentlich Roemoe? QTH OZ/DK0G

6 Standort auf Roemoe QTH OZ/DK0G

7 Contesttermine 13 cm Nordic Activity Contest (NAC), 4 h am 27. Februar 2 m 24 h Contest 3./4. März (in DL der DARC März Wettbewerb) 13 cm und 9cm im 24 h Contest geplant, siehe später... 2 m NAC, 4 h am 6. März ARRL international DX Contest vom 3. März bis 4. März (48h) auf den Bändern 160 m (Hauptaktivität) 80 m (Hauptaktivität) 40 m (Nebenaktivität) 20 m (Nebenaktivität) 15 m (Nebenaktivität)

8 Stromversorgung Sauna ist Pflicht bei Conteststandorten... den Saunaraum braucht man als Lager und den Strom der Sauna für die PAs...denn Steckdosen in OZ machen bei 10 A schlapp!

9 Vorräte in der Sauna

10 und was daraus gezaubert wurde

11 KW Antennenanlagen 160 m: Inverted L-Antenne bestehend aus 17 m Aluminiummast und ca. 27 m horizontal gespannter Draht; 4 direkt auf dem Boden (teilweise im Wasser) liegende 40 m lange Radials 80 m: Inverted L-Antenne bestehend aus 10m NVA Mast und ca. 12m horizontal gespannter Draht; 4 ca. 20 m sowie 4 ca. 10 m lange Radials (auf Sandboden, nicht im Wasser liegend) 40 m: NVA Mast solo mit obigen Radials 20 m: 160 m Invertet L-Antenne, funktionierte ohne Änderung! 20 m alternativ: vertikale λ - ganze Loop mit horizontaler Polarisation, Mittelpunkt ca. 7 m über Grund 15m: 160 m Invertet L-Antenne, funktionierte ohne Änderungen 15 m alternativ: NVA Mast solo (3/4 λ)

12 Antennenfarm von OZ/DK0G

13 160 m Inverted-L Antenne

14 KW Stationsausrüstung 160m, 20m und 15m: TS2000 mit PA 4x572B, 750 Watt 80m und 40m: IC 735 mit PA 3-500Z, 750 Watt Ersatzgeräte: TS2000, IC706 (wurden nicht benötigt) Je 1 Laptop pro KW Station für Log, MIXW in Contestkonfiguration, kein spezielles Contest Log- Programm verwendet

15 DK7FU an der KW Station

16 UKW & SHF Antennenanlagen 2m: 1* x 17 el Tonna + 2 * x 4 el Gruppe + 1 x 9 el Tonna auf 3 Masten installiert * ein Sturm hat 1 Tag vor dem Contest 1x17el und 2 x 4 el Yagi in Aluschrott verwandelt. Das waren 3 db weniger Gewinn auf jedem System. Ausserdem wurden die oberen 3,5 m vom 18 m Mast geköpft 13cm: 1,5 m Parabolspiegel mit Multibandstrahler (Dual-Ridged Horn) * durch den Verlust des Hilfsmastes für die 4x4 el musste der Steckmast des Parabolspiegels die 2 x 4 el aufnehmen -> Waren deshalb im 24h DARC Contest nicht mehr auf den Mikrowellenbändern QRV

17 1,5 m Parabolspiegel

18 UKW Geräte IC275H als primärer Transceiver IC275H als sekundär Receiver für Englandbeschallung Ericsson 9000 PA für die Englandbeschallung Ericsson 9000 PA als Treiber für die 3xc1500A7 (8877) Endstufe 3cx1500A7 (8877) Sequencer mit Sprachspeicher NF-Box für Kopfhörer und Kombination der NF vom Haupt-/Zweit- RX 2 x IC910 als Reserve (wurden nicht benötigt)

19 Planung der 2m Stationskonfiguration 2m Station Roemoe x 17el (1 x 17el) 4 x 4el (2 x 4el) 1 x 9el 14m KHD Mast Rotor Umschaltbrett 10m Steckmast Richtung DL/ON 8m NVA Mast Richtung G VV1 VV2 PA 3 CX Eric PA m. Eric PA Ohne S/E Relais 3 db IC275(1) S/E Relais Variabler Abschwächer Relais Audio- Box PTT sync. QRG sync Mike IC 275(2) Relais 50 Ohm Operator1 Operator 2 Lautsprecher Vorhanden, muss modifiziert werden Vorhanden, plug&play Fehlt noch DK7FU, Version 4,

20 2m Station (fast) einsatzklar

21 SHF Geräte 13cm Transverter nach DB6NT ca. 800mW Pout (FT290 für ZF) Endstufe Spectrian (3x MRF286) ca. 80W Pout 9 cm Transverter nach DB6NT mit Transistor-PA 40 W Pout (IC202 für ZF) 15m ½ Heliax-Kabel (keine VVs!) Laptop für Logbuch und ON4KST Chat (via GPRS, UMTS Empfang nur auf Terrasse möglich)

22 DL2OCB an der 13 cm Station

23 2x17el vor der Havarie

24 KHD Mast nach Havarie

25 2x17el im Teich

26 Bergung der 2x17el

27 Reste des Booms der 2x17el

28 4x3,5el

29 RX/TX-Relais defekt

30 Powersplitter ohne Buchse

31 Die Reparatur der 2m Antennen und Umschaltung bei Tag...und in der Nacht

32 Beseitigung der Havariefolgen Umbau des Havariemastes auf 12m Höhe für schwere Antennen (offen) Beschaffung eines KHD17/7 (erledigt) Beschaffung 2x 17el Tonna (erledigt) Bau von 4x 5el DK7ZB Yagis (in Bearbeitung) Ersetzen der Koaxrelais auf dem Umschaltbrett (offen) Bau eines Powersplitters 1 auf 4 (offen) Probeaufbau neuer KHD Mast auf Fieldday (noch keine Mannschaft!!!)

33 UKW & SHF Ergebnisse Der erfolgreichste Wettbewerb war wie schon in vorigen Jahren der 2 m NAC: Punkte, Platz 1!!! (2002 Platz 1; 2003 Platz 2) Der 2m 24h Contest findet in Skandinavien immer weniger Resonanz. Unsere Erfahrungen sind ca. gleiche QSO Zahl wie beim NAC, aber kaum OZ, SM und LA dabei. In diesem Jahr war sogar der offizielle Auswerter aus OH nicht an einer Auswertung interessiert cm NAC: 5 QSOs, ODX SK7MW 287 km (bei Null-Bedingungen!)

34 KW Ergebnisse ARRL SSB DX Contest Stationen nur aus Kanada und USA zählen 160 m: 4 QSOs 80 m: 28 QSOs 40 m: 5 QSOs 20 m: 41 QSOs 15 m: 27 QSOs Punktzahl (claimed) Zum Vergleich: 2006 hatte Platz 3 in der Single TX single Op in OZ ca Punkte Außerhalb der Conteste wurden ca. 150 QSO auf 160m, ca.130 QSO of 80m, und ca. 400 QSOs auf 40m geführt.

35 Vielen Dank für die Aufmersamkeit...

IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8

IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8 IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8 Am Ende unserer Expedition zur Insel Graciosa, CU4 entschieden wir uns, 2006 die westlichste Azoreninsel Flores zu aktivieren. Nach sorgfältigem

Mehr

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC Betriebstechnik für FUNKAMATEURE Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC HAM SPIRIT Immer besonders höflich Andere Kulturen respektieren! Rufzeichen nennen Zu Beginn der Aussendung

Mehr

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten DG5KR Robert Tümmers, DARC e.v. OV G14 Inhalt: Remotebetrieb Motivationen Technische Konzepte Von umsonst bis teuer Kleiner Kommentar des Autor zum Thema Allgemeine Voraussetzungen zum Software-Remotebetrieb

Mehr

D-Star: Callsign-Routing für Dummies

D-Star: Callsign-Routing für Dummies D-Star: Callsign-Routing für Dummies DG8NCY, 2011 Seite 1 von 6 1.) Bedeutung der vier verschiedenen Rufzeichen a) YOURCALL YourCall bezeichnet das Zielrufzeichen, das man erreichen will. Das kann ein

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX UCXLog Logbuch und Contestsoftware UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX Eine Einführung von Ron DL5JAG Quellen www.ucxlog.de / Onlinehilfe zu Version 7.27 UCXLog Logbuch und Contestsoftware

Mehr

R. Krause-Rehberg, DK5RK

R. Krause-Rehberg, DK5RK WSPR Das Flüstern in der Ionosphäre R. Krause-Rehberg, DK5RK OV W35: Martin-Luther-Universität Halle DK5RK@DARC.DE Zusammenfassung WPSR ist ein Bakenmode kann Stationen noch bis -30dBm detektieren jede

Mehr

Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010. Seite 1 von 30

Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010. Seite 1 von 30 Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010 Seite 1 von 30 Begriffsbestimmung SDR Die aktuelle analoge Technik Das digitale Konzept Vorführung SDR Weitere

Mehr

134 GHz Transverterkonzept

134 GHz Transverterkonzept 134 GHz Transverterkonzept Jürgen Dahms, DCØDA, Vinklöther Mark 48, D- 44265 Dortmund In der Info Scatterpoint January 2007 wurde von Sam, G4DDK ein mögliches Konzept für 134 GHz diskutiert, welches auf

Mehr

HAMNET Berlin. Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg. Vortrag auf dem OV Abend D04. am 20.02.

HAMNET Berlin. Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg. Vortrag auf dem OV Abend D04. am 20.02. HAMNET Berlin Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg Vortrag auf dem OV Abend D04 am 20.02.2013 André Zwadlo DL7UAZ Thomas Osterried DL9SAU dl7uaz@funkzentrum.de,

Mehr

Benutzerzugang HAMNET HB9

Benutzerzugang HAMNET HB9 Benutzerzugang HAMNET HB9 Zugang für Funkamateure zum HAMNET Dominik Bugmann, HB9CZF hb9czf@swiss-artg.ch Peter Stirnimann, HB9PAE hb9pae@swiss-artg.ch Aarau, 26. Oktober 2013 info@swiss-artg.ch 1 Einleitung

Mehr

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel Einstellhelfer Handbuch Satellit und Kabel 1. Empfang über Satellit So empfangen Sie Radio Horeb mit einem Digital-Receiver: Drücken Sie auf Ihrer Fernbedienung (SAT-Receiver) die Radio/TV-Taste und wählen

Mehr

eine Einführung den Funkamateur

eine Einführung den Funkamateur D-STAR* eine Einführung Digitale Kommunikation für den Funkamateur Was bedeutet D-STAR Digital Smart Technology for Amateur Radio Veröffentlicht vom JARL (Japanese Amateur Radio League) Vorteile von D-Star

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Registrierung : Die Aktivierung des Accounts erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Registrierung : Die Aktivierung des Accounts erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Was ist CQ100? CQ100 ist der erste Software-Transceiver programmiert für Kommunikation über das QsoNet System. Es ist KEIN Transceiver, der über das Internet ferngesteuert werden kann! Er hat KEINE Verbindungen

Mehr

Einführung in die Netzwerkanalyse

Einführung in die Netzwerkanalyse Einführung in die Netzwerkanalyse am Beispiel des DG8SAQ-Networkanalyzers Horst Germann DL6NDW DARC OV München-Nord, C12 3. Mai 2011 1 Was kann man messen? Eintore (Zweipole): Antennen Antennen mit Anschlußkabeln...

Mehr

Router UR5 UMTS/ HSDPA

Router UR5 UMTS/ HSDPA outer U5 Ethernet überall und grenzenlos mit bis zu 3,6 Mbit/s mobil! Nutzen Sie unserealternative zu den abgekündigten Telekom Standleitungen! DHCP HTTP NAT IPsec DynDNS SMSinfo NTP Dual SIM L2TP SNMP

Mehr

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT Stand: Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 SICHERHEITSHINWEISE 3 2.0 EINFÜHRUNG 3 3.0 ANSCHLUSS AN EINEN PC/LAPTOP 4 3.1 Laden der Akkus 4 4.0 KONFIGURATION DER BLUETOOTH VERBINDUNG 5 4.1 Erstmalige Installation

Mehr

SDSL Modem 2-Draht und 4-Draht Videoübertragung. Funktionsbeschreibung

SDSL Modem 2-Draht und 4-Draht Videoübertragung. Funktionsbeschreibung SDSL Modem 2Draht und 4Draht Videoübertragung Funktionsbeschreibung AVT Audio Video Technologies GmbH Nordostpark 12 D90411 Nürnberg Telefon (0911) 52710 Telefax (0911) 5271100 Email Internet info@avtnbg.de

Mehr

Vorstellung Amateurfunkgruppe der RWTH Aachen

Vorstellung Amateurfunkgruppe der RWTH Aachen Vorstellung Amateurfunkgruppe der RWTH Aachen Fachvortrag zur Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung der Hochfrequenztechnik in Aachen e.v. Dipl.-Ing. Ralf Wilke www.afu.rwth-aachen.de 05.09.2014

Mehr

extras SOLO TETRA Basisstation

extras SOLO TETRA Basisstation extras SOLO TETRA Basisstation Energieversorger Industrie Stadtverwaltungen Flughäfen Häfen Öffentlicher Nahverkehr BOS 3T Communications AG 2011 Änderungen vorbehalten V 1.3 Seite 1/8 Inhalt Einleitung

Mehr

Koaxial-Trap-Antenne

Koaxial-Trap-Antenne Home&Holiday Bauprojekte HB9LU 2015 Koaxial-Trap-Antenne de HB9BXE Theorie-Vortrag bei HB9LU: Freitag, 22. Mai 2015, Stammlokal Gersag Bautag: Samstag, 13. Juni 2015, 9 Uhr, Jagdhütte Ebikon 1 Konzept

Mehr

Modifiziertes Quarzfilter SOLF

Modifiziertes Quarzfilter SOLF DL-QRP-AG Modifiziertes Quarzfilter SOLF QRPproject Molchstr. 15 12524 Berlin http://www.qrpproject.de Telefon: +49(30) 85 96 13 23 e-mail: support@qrpproject.de Handbucherstellung: FIservice Peter Zenker

Mehr

extras SOLO TETRA Basisstation

extras SOLO TETRA Basisstation extras SOLO TETRA Basisstation Energieversorger Industrie Stadtverwaltungen Flughäfen Häfen Öffentlicher Nahverkehr BOS 3T Communications AG 2011 Änderungen vorbehalten V 1.4 Seite 1/11 Inhalt Einleitung

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

HAM-LOG für Windows. Version 3.40. Programmbeschreibung. Februar 2010. Autor: Arthur Schwarz, DJ6LS

HAM-LOG für Windows. Version 3.40. Programmbeschreibung. Februar 2010. Autor: Arthur Schwarz, DJ6LS HAM-LOG für Windows Version 3.40 Programmbeschreibung Februar 2010 Autor: Arthur Schwarz, DJ6LS In der Au 15, D-72585 Riederich, Tel.: 07123-33077 Fax: 07123-367470 Internet: http://www.hamlog.de Copyright

Mehr

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 19/11 31.08.2011. Liebe SWL, YLs und OM!

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 19/11 31.08.2011. Liebe SWL, YLs und OM! Hessenrundspruch Herausgegeben vom Referat für Öffentlichkeitsarbeit des Distriktes Hessen Redaktion: Gabriela Radloff, DL6ZBW, Tel. 06051/9147820 Daniel Keil, DD7DKA, Klaus Woyczehowski, DL9WO, Jörg Kubenz,

Mehr

DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm

DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm Peter Glasmacher, DK5DC Themen Das DXCC - Eine Schnellbesohlung Kurzer Überblick über die Klassen Was zählt für das DXCC Der neue Prozess QSL Karten LOTW Der

Mehr

Stecker zum Anschluss an UMTS-/LTE-Karten, Sticks oder Router

Stecker zum Anschluss an UMTS-/LTE-Karten, Sticks oder Router Lucent Stecker: Stecker zum Anschluss an UMTS-/LTE-Karten, Sticks oder Router alle Angaben ohne Gewähr Datacard 2 Easy Box, Easy Box 3, Zuhause Easy Box Eplus Notebook Card 2, Base Notebook Card 2, Option

Mehr

Installationsanleitung GSM Modem

Installationsanleitung GSM Modem Installationsanleitung GSM Modem Diese Installationsanleitung beschreibt die Installation und Konfiguration eines GSM Models, das als Kommunikationsmedium für ein SolarEdge Gerät (Wechselrichter oder Safety

Mehr

V P N - M o b i l f u n k

V P N - M o b i l f u n k V P N - M o b i l f u n k RubyTech Hersteller LAN-Produkte RubyTech Systemhaus Services Zwei starke Bereiche der RubyTech Deutschland GmbH Solutions: m2m Datenkommunikation über Mobilfunk VPN - Mobilfunkrouter

Mehr

QRZ P51. Nr. 338, März 2015. Heute Hauptversammlung 2015 im Kulturhaus: Tagesordnungspunkte lt. Einladung

QRZ P51. Nr. 338, März 2015. Heute Hauptversammlung 2015 im Kulturhaus: Tagesordnungspunkte lt. Einladung Heute Hauptversammlung 2015 im Kulturhaus: Tagesordnungspunkte lt. Einladung - Festlegung des Protokollführers - Vorstandsbericht OVV - Bereicht des Kassiers - Bericht des QSL-Vermittlers - Bericht des

Mehr

UCXlog im Netzwerk (Teil 1)

UCXlog im Netzwerk (Teil 1) Test in einer lokalen Netzwerkumgebung UCXlog ist eines der beliebtesten LOG- und Contestprogramme. In unserem OV arbeiten sehr viele OM s damit, u.a. hatten wir dazu auch einen sehr interessanten Workshop

Mehr

HFRA 1356. Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna

HFRA 1356. Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna Beschreibung: Die HFRA 1356 ist eine auf Resonanz abgestimmte passive Rahmenantenne. Der Rahmen, bestehend aus zwei kreisrunden

Mehr

Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER. OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA

Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER. OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA Allgemeine Beschreibung der KW Endstufe Der Linearverstärker ist den für Betrieb auf allen Kurzwellenbändern

Mehr

Bühnenanweisungen. für die Veranstaltung. Die Veranstaltung wird. Bitte zutreffendes ankreuzen

Bühnenanweisungen. für die Veranstaltung. Die Veranstaltung wird. Bitte zutreffendes ankreuzen Bühnenanweisungen für die Veranstaltung Die Veranstaltung wird Bitte zutreffendes ankreuzen von CLOXX selbst beschallt und beleuchtet (siehe Punkt 1 der Bühnenanweisung) vom Veranstalter beschallt und

Mehr

Einführung Betriebstechnik Gerätetechnik Selbstbauprojekte weltweite Netze und Server. D-Star - P14 - DG8SF / DF2DR

Einführung Betriebstechnik Gerätetechnik Selbstbauprojekte weltweite Netze und Server. D-Star - P14 - DG8SF / DF2DR Einführung Betriebstechnik Gerätetechnik Selbstbauprojekte weltweite Netze und Server Themen D-Star was ist das eigentlich genau? Codec, Modulation und Co. ein wenig Nachrichtentechnik Open Source -Alternativen?

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

QUA de HB9F. Mitteilungsblatt der Union Schweizerischer Kurzwellen Amateure (USKA) Sektion Bern. 38. Jahrgang September 2003 Nummer 4

QUA de HB9F. Mitteilungsblatt der Union Schweizerischer Kurzwellen Amateure (USKA) Sektion Bern. 38. Jahrgang September 2003 Nummer 4 Mitteilungsblatt der Union Schweizerischer Kurzwellen Amateure (USKA) Sektion Bern 38. Jahrgang September 2003 Nummer 4 Impression vom Field Day 2003: Walter Schmutz, HB9AGA als Operator, Bild von Franz

Mehr

Wild Albert dk2xd@darc.de Neustadt/Donau. Mikrotik Router Anleitung zur ersten einfachen Konfiguration. (RB 411, RB433, Groove, Metal )

Wild Albert dk2xd@darc.de Neustadt/Donau. Mikrotik Router Anleitung zur ersten einfachen Konfiguration. (RB 411, RB433, Groove, Metal ) Mikrotik Router Anleitung zur ersten einfachen Konfiguration. (RB 411, RB433, Groove, Metal ) Mit dieser Anleitung kann ein Router in wenigen Minuten komplett konfiguriert werden. Dabei sind 3 Textdateien

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte Einführung Setzen Sie die externe Sweex 7.1 USB-Soundkarte keinen extremen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder in die direkte

Mehr

PC 2 CHAT, PC 3 CHAT, PC 7 USB und PC 8 USB

PC 2 CHAT, PC 3 CHAT, PC 7 USB und PC 8 USB Datum: 08 2011 Hiermit stellen wir die neuen VoIP-Headsets für die Internettelefonie vor. Das Headset PC 2 CHAT und das PC 7 USB sind einseitige Headsets, das PC 3 CHAT und das PC 8 USB sind beidseitige

Mehr

Antennen selber bauen

Antennen selber bauen Antennen selber bauen METALAB / MetaFunk 1.10.2014 Willi OE1WKL About OE1WKL Funkamateur seit 1967 Interessiert an QRP, Portablebetrieb, zunehmend auch Selbstbau Editor zweier Flipboard Magazine zum Thema

Mehr

Wine - Windows unter Linux

Wine - Windows unter Linux 14. Februar 2009 Vortrag für den PC-Treff Böblingen Agenda 1 2 3 4 Vorteile Nachteile Problemsoftware Versionen von Wine Wine stellt die Windows API unter Linux zur Verfügung, damit können Windows Programme

Mehr

DV4mini. DV4mini: D-Star/DMR/C4FM/P25-Hotspot-USB-Stick Bedienungsanleitung. DV4mini Bedienungsanleitung 2015 - 1 - Ausgabe 9.2015

DV4mini. DV4mini: D-Star/DMR/C4FM/P25-Hotspot-USB-Stick Bedienungsanleitung. DV4mini Bedienungsanleitung 2015 - 1 - Ausgabe 9.2015 DV4mini DV4mini: D-Star/DMR/C4FM/P25-Hotspot-USB-Stick Bedienungsanleitung Ausgabe 9.2015 DV Development Group Version 1.61 Autor Handbuch deutsche Version: DH5RAE - 1 - Inhaltsverzeichnis: Was kann diese

Mehr

LogExport.dll mit Interface zu Logger32 Diese DLL beinhaltet ein Interface zur bekannten Logbuch-Software Logger32. Autor: Hans-Jürgen Barthen, DL5DI

LogExport.dll mit Interface zu Logger32 Diese DLL beinhaltet ein Interface zur bekannten Logbuch-Software Logger32. Autor: Hans-Jürgen Barthen, DL5DI LogExport.dll mit Interface zu Logger32 Diese DLL beinhaltet ein Interface zur bekannten Logbuch-Software Logger32. Autor: Hans-Jürgen Barthen, DL5DI Inhalt: Hintergrund für die Entwicklung dieses Interfaces...

Mehr

Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann!

Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann! Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann! Nach mehreren Aufbauten von Vorverstärkern für 2m und 70 cm sollten nun auch die Parameter dieser Verstärker gemessen werden.

Mehr

IN-2901 schwarz. Netzwerkfunktionen. Technische Daten. Lieferumfang. Produktbeschreibung

IN-2901 schwarz. Netzwerkfunktionen. Technische Daten. Lieferumfang. Produktbeschreibung IN-2901 schwarz Datenübertragung per LAN (100MBit verkabelt) Direkter Anschluss an Ihr ADSL Modem möglich Nachtsicht dank 24 Infrarot LEDs (glimmen ganz leicht rötlich) Wetterfest nach IP65 (Dichtungsringe

Mehr

Device Server Console Server Terminal Server

Device Server Console Server Terminal Server Device Server Console Server Terminal Server Services Products Supplier Solutions 2 SPHINX Group Device Server I Console Server I Terminal Server Device, Console und Terminal Server Die Menschheit kommuniziert

Mehr

Beantragung von IOTA-Gutschriften über die neue RSGBIOTA Internet Seite

Beantragung von IOTA-Gutschriften über die neue RSGBIOTA Internet Seite Beantragung von IOTA-Gutschriften über die neue RSGBIOTA Internet Seite Wenn Sie auch für ehemalige Rufzeichen QSOs eingeben möchten, nehmen Sie vor der Eingabe mit mir dk1rv@darc.de Kontakt auf Wir bitte

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Hamnet mit Ubiquiti-Hardware

Hamnet mit Ubiquiti-Hardware Hamnet mit Ubiquiti-Hardware Was geht und was nicht Dipl.-Ing. Ralf Wilke DH3WR 29.6.2012 HAMNET-Workshop Dormagen Inhalt Vorstellung Dozent / AFU-Gruppe RWTH Aachen Übersicht Ubiquiti Produkte Einsatzgebiete

Mehr

TETRA Pager Produkt Highlights. Antti Eskelinen; Herbert Schmidt 16.05.2013

TETRA Pager Produkt Highlights. Antti Eskelinen; Herbert Schmidt 16.05.2013 Antti Eskelinen; Herbert Schmidt 16.05.2013 CASSIDIAN liefert TETRA Pager, Endgeräte- Management-Lösungen und Wartungs-Services für das Bundesland Hessen Die Endnutzer sind Feuerwehrleute und anderes Rettungspersonal

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

Powerline 200 AV Nano-Adaptersatz TPL-308E2K (v1.0r)

Powerline 200 AV Nano-Adaptersatz TPL-308E2K (v1.0r) (v1.0r) INFORMATIONEN ZUM SETUP Artikelnr Produktbeschreibung Powerline 200 AV Nano-Adaptersatz UPC-Strichcode 710931150049 Wesentliche Funktionen 200 MBit/s Netzwerk aus der Steckdose Ein Gerät überträgt,

Mehr

QUA de HB9F. QUA de HB9F

QUA de HB9F. QUA de HB9F www.hb9f.ch QUA de HB9F QUA de HB9F Journal der Union Schweizerischer Kurzwellen Amateure Sektion Bern 39. Jahrgang, Nummer 3, September 2004 Field Day 2004 HB9F war wiederum aktiv dabei National Mountain

Mehr

Hilfedatei UcxLogD.chm V 6.09 (Druckversion)

Hilfedatei UcxLogD.chm V 6.09 (Druckversion) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines Installation und Voraussetzungen.. 3 Programm-Start... 4 Haupt-Fenster... 6 RTTY... 8 Hot-Keys... 9 Länderliste... 11 Interne Datei-Struktur Programm-Verzeichnis... 14

Mehr

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle ZIP-- ZIP-- Interface zwischen einer - und einer -Schnittstelle Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweis Produktmerkmale Spannungsversorgung Treiber Schalter Masterbetrieb und Monitorbetrieb Anschluss Funktion

Mehr

MySQL Cluster. Kai Voigt MySQL AB kai@mysql.com. Kiel, 17. Februar 2006

MySQL Cluster. Kai Voigt MySQL AB kai@mysql.com. Kiel, 17. Februar 2006 MySQL Cluster Kai Voigt MySQL AB kai@mysql.com Kiel, 17. Februar 2006 1 Agenda Warum? Wie? Wie genau? Was sonst? 2 Warum? 3 Kosten runter Hochverfügbarkeit (99,999%) Redundante Daten und Systeme Wiederherstellung

Mehr

2013: Ein Jahr der Nachwuchsförderung

2013: Ein Jahr der Nachwuchsförderung 2013 w 6 HB Swiss Radio Amateurs KW- und UKW-Calendar mit USKA Agenda 2014: S. 17, 66 HB9DST - SOTA EdelweissDiplom N 1: S. 20-21 WWW.USKA.CH HB9AKN - Coupleur d antenne Z-Match S. 33-34 2013: Ein Jahr

Mehr

Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6)

Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6) Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6) Einleitung Um die Zeit optimal ausnutzen zu können und nicht im wenig Benutzerfreundlichen MS-Dos zu verweilen, wurde der Versuch mit dem Programm ProComm Plus

Mehr

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner Installationshilfe für Powerline-Produkte Jörg Wagenlehner Grundregeln für Powerline Grundregeln für die Installation von Powerline Netzwerken Die Geräte müssen auf der gleichen Stromphase installiert

Mehr

FUNK. Das Magazin für Funk Elektronik Computer. '!3J40EA-aafeaf! AMATEUR. KW-Mini-Antennentuner. JO37-Expedition: 1500 QSOs vom Skagerrak

FUNK. Das Magazin für Funk Elektronik Computer. '!3J40EA-aafeaf! AMATEUR. KW-Mini-Antennentuner. JO37-Expedition: 1500 QSOs vom Skagerrak ös 40,00 sfr 5,40 hfl 6,50 Lit 6000 lfr 120 FUNK AMATEUR 44. JAHRGANG NOVEMBER 1995 5,40 DM 2A 1591 E 11 95 Das Magazin für Funk Elektronik Computer KW-Mini-Antennentuner JO37-Expedition: 1500 QSOs vom

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Funkübertragungssystem Baumtopologie Ethernet Radio DX80ER2M-H

Funkübertragungssystem Baumtopologie Ethernet Radio DX80ER2M-H Externe Antenne (Anschluss RG58 RP- SMA) Externe Klemmleiste Integrierte Signalstärkeanzeige Konfiguration über DIP-Schalter Ethernet Übertragung Verschiedene Topologien möglich Repeater erhöhen Netzwerkausdehnung

Mehr

96.692/1. EYZ 292: novanet292, Ethernet Schnittstelle. Sauter Systems

96.692/1. EYZ 292: novanet292, Ethernet Schnittstelle. Sauter Systems 96.692/1 EYZ 292:, Schnittstelle Die Schnittstelle ist eine - Schnittstelle für die Verbindung der CASE Suite / CASE Engine Programmiertools und der verschiedenen novapro Software auf Management-Ebene

Mehr

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService WLAN Best Practice Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015 Willi Bartsch Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService Ein Unternehmen der EnBW Agenda WLAN Anforderungen Umfeldanalyse Ausblick

Mehr

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Gerald Nickel Agenda Wer ist AVDM? Digitale Dividende und deren Auswirkungen Wie funktioniert LTE? Wie beeinflussen sich Kabelnetze und LTE Abstrahlungsmessung im 130MHz

Mehr

Launchpad Mini. Überblick. Vielen Dank, dass Sie sich für unseren kompaktesten Launchpad Grid-Controller entschieden haben.

Launchpad Mini. Überblick. Vielen Dank, dass Sie sich für unseren kompaktesten Launchpad Grid-Controller entschieden haben. Kurzanleitung Überblick Launchpad Mini Vielen Dank, dass Sie sich für unseren kompaktesten Launchpad Grid-Controller entschieden haben. Er mag zwar äußerlich klein wirken, aber über seine 64 Pads können

Mehr

Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6

Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6 DSL-over-AIR Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6 DSL-over-AIR Mit HighSpeed kabellos ins Netz In Deutschland besteht

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

-,N. ep S ät KW 32/33

-,N. ep S ät KW 32/33 verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 32/33 TERRA PreisUpdate KW 32/33 - Systeme EOL

Mehr

vorläufige Dokumentation

vorläufige Dokumentation vorläufige Dokumentation DAS BOARD Auf einer Fläche von 80x00 mm sind folgende Komponenten auf der Platine bestückbar : Parallax Propeller Chip im DIP40 Gehäuse EEPROM seriell 4LC56 (K) und höher Spannungsregler,,V

Mehr

Energieverbrauch von verschiedene Bluetooth Smart Varianten

Energieverbrauch von verschiedene Bluetooth Smart Varianten Energieverbrauch von verschiedene Bluetooth Smart Varianten Jachen Bernegger Institute of ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften berj@zhaw.ch For information contact: info.ines@zhaw.ch Ablauf

Mehr

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land?

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land? Landkreis Uelzen Der Landkreis Uelzen liegt im Nordosten Niedersachsens und besteht aus 5 Gemeinden und der Stadt Uelzen Fläche 1453,88km² Einwohner 93.564 2004 Im Zuge der Sparmaßnahmen wurde die Abschaffung

Mehr

In Verbindung mit IP Cam D-Link DCS-7110 Tech Tipp: IP Kamera Anwendung mit OTT netdl 1000 Datenfluss 1. 2. OTT netdl leitet das Bild der IP Cam an den in den Übertragungseinstellungen definierten Server

Mehr

GRUNDSCHULKATALOG. Dan-Sound NEU. Mit allen. Sinnen. lernen

GRUNDSCHULKATALOG. Dan-Sound NEU. Mit allen. Sinnen. lernen GRUNDSCHULKATALOG 2013 NEU Dan-Sound lernen Mit allen Sinnen DAN-SOUND Hinweise zum Katalog Unser Sortiment für die Grundschule DAN-SOUND Die Grundschulzeit ist eine der prägendsten Phasen in der Entwicklung

Mehr

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows XP In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Häufig gestellte Fragen (FAQ) Ich finde mein Motorradmodell in keiner Liste auf Ihrer Webseite. Können Sie trotzdem eine Zündung für mein Modell liefern? Meistens ja. Senden Sie uns bitte ein Email mit

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau CNC Sägeanlage für oberflächenempfindliche AL-Strangpressprofile Aushebevorrichtung zum Ausheben der Profile aus der Vorlängengestell Hilfsübersetzer für die Ein Mann Bedienung NC-Vorlängentisch mit Pufferband

Mehr

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Bedienungsanleitung EX-1361 / EX-1361IS 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation EX-1362 / EX-1362IS 2S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Version 1.3

Mehr

Futuratherm CoolProtect-EDV

Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV-"Temperaturüberwachungssystem" für die Überwachung von bis zu 4 Serverräumen (4 Temperatursensoren) mit integrierter Temperatur-Loggerfunktion. Die

Mehr

Österreichischer Versuchssenderverband (ÖVSV) Inhaltsverzeichnis QSP 1995:

Österreichischer Versuchssenderverband (ÖVSV) Inhaltsverzeichnis QSP 1995: Österreichischer Versuchssenderverband - ÖVSV Inhaltsverzeichnis QSP 1995: 95/1: 4: Sonderrufzeichen OEM. 6: 37.JOTA der Perrchtoldsdorfer Pfadfinder; OE3DBU. 8ff: Digitale Signalverarbeitung; OE1KDA:

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002 Wireless LAN Quelle: www.roewaplan.de Stand April 2002 LAN / 1 Wireless LAN Ein Überblick RÖWAPLAN Ingenieurbüro - Unternehmensberatung Datennetze und Kommunikationsnetze Inhalt Warum WLAN? Standard Planung

Mehr

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management GmbH Linzer Straße 61/5 4840 Vöcklabruck Österreich Tel.: +43 (7672) 31 788 Fax: +43 (7672) 31 788-30 info@gps.at www.gps.at EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management

Mehr

Alle Produkte für PKW & LKW finden Sie in unserem Online-Shop www.kuda-phonebase.de

Alle Produkte für PKW & LKW finden Sie in unserem Online-Shop www.kuda-phonebase.de A P ü & S m O-S www.-b. Km b. I Pv v E! KUDA Km KUDA Km KUDA Km KUDA Km M L-. Gä & Nv M L-. Gä, Nv + Nvä Uv F Fü B- F www.-b. KUDA Km M L-. Gä & Nv P m E S G S Nmm S. Nvä b ßb S b. E m, m. L- Gä Km H B,

Mehr

Internet via WLAN in Schönberg (1)

Internet via WLAN in Schönberg (1) Internet via WLAN in Schönberg (1) Versorgungsweg: Meerane, Neue Bibliothek (DSL-Anschluß) Meerane, Volkshaus (Administration) Pfaffroda, Wasserturm (Verteilung) Kirchen Pfaffroda, Schönberg, Tettau und

Mehr

Holzturmblättche. Bericht: SSB-Fieldday 2013 Christofer, DK2CL. Neues aus K07. November/Dezember 2013 Jahrgang 28

Holzturmblättche. Bericht: SSB-Fieldday 2013 Christofer, DK2CL. Neues aus K07. November/Dezember 2013 Jahrgang 28 Holzturmblättche Mitteilungsblatt des DARC - Ortsverband Mainz-K07 November/Dezember 2013 Jahrgang 28 Neues aus K07 Bericht: SSB-Fieldday 2013 Christofer, DK2CL Nach vielen Jahren haben wir es tatsächlich

Mehr

MAT Mess- und Analysentechnik

MAT Mess- und Analysentechnik 8. Workshop Energieeffizienz Energiemanagement was bringt es wirklich? Pflicht oder Kür? 25. Juni 2015 in Erfurt Branchenübergreifende Energieeffizienzmaßnahmen übertragbare Beispiele aus Vorstellung erster

Mehr

Bericht Herbsttreffen der SDXG am 03. Dezember 2011

Bericht Herbsttreffen der SDXG am 03. Dezember 2011 Anwesend waren folgende Mitglieder und weitere Gäste der SDXG: DF2UU DF6FK DJ4PI DJ9HX DK2GZ DK4IO DL2SBA DL8FL DF3GY DJ2SL DJ5JH DK2DB DK2ST DL1DA DL3LG DL8NU DF3IS DJ2UU DJ5PA DK2GF DK3SF DL2FK DL6KB

Mehr

Installation und Bedienung. Repeater N/G

Installation und Bedienung. Repeater N/G Installation und Bedienung Repeater N/G Das ist der FRITZ!WLAN Repeater N/G Der FRITZ!WLAN Repeater erweitert die WLAN-Reichweite Ihres Funknetzwerks. Für die Erweiterung eines Netzwerks wird der FRITZ!WLAN

Mehr

Die Energiewerkstatt

Die Energiewerkstatt NUTZMÜLL e. V. Recyclinghof Altona Die Energiewerkstatt Anleiter: L. Dee Doughty Boschstraße 15 / Haus B 22761 Hamburg Telefon: 040/890663-0 FAX: 040/89 53 97 www.nutzmuell.de Die Energiewerkstatt Ziel

Mehr

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Was ist Embedded Linux? Wikipedia Als Embedded Linux bezeichnet man ein eingebettetes System mit einem auf dem Linux-Kernel basierenden Betriebssystem. In

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO Ausgabe vom 14.10.2013 Seite 1/7 Gerätebeschreibung: Das Fernübertragungsgerät VD5-MO ist ein Gerät aus dem Fernwirksystem RAMOC. Es dient zum Fern- Anzeigen und zum mobilfunkbasierten Fern-Übertragen

Mehr

- Diese Freiheiten genießen Sie bereits ab einer Abnahmemenge von 50 Stück.

- Diese Freiheiten genießen Sie bereits ab einer Abnahmemenge von 50 Stück. WATCH Sie sind auf der Suche nach einem ganz besonderen Geschenk für ihre treuesten Kunden? WATCH WATCH WATCH WATCH WATCH - Bei uns finden Sie, was Sie suchen. Wie wäre es mit einer besonderen Uhr in angesagtem

Mehr

Klausur Strömungsmechanik I (Bachelor) 11. 03. 2015

Klausur Strömungsmechanik I (Bachelor) 11. 03. 2015 ...... (Name, Matr.-Nr, Unterschrift) Klausur Strömunsmechanik I (Bachelor) 11. 03. 25 1. Aufabe (9 Punkte) Ein autonomes Unterseeboot erzeut Auftrieb durch einen externen Ballon. Der Hauptkörper des U-Boots

Mehr

+70 C -25 C 95% RH EMC

+70 C -25 C 95% RH EMC +70 C -25 C 95% RH EMC TK701G TK711U TK704G TK714U TK704W TK700 Die Router der TK700-Serie ermöglichen je nach Ausführung die Datenübertragung via GPRS, oder UMTS (HSD- PA / HSUPA / HSPA). Die UMTS Versionen

Mehr