OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias"

Transkript

1 OZ/DK0G Team DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias

2 OZ/DK0G auf der Insel Roemoe JO45GD Warum funke ich noch nicht...

3 Agenda Vorgaben für die Aktion Wo liegt Roemoe? Contesttermine Antennenanlagen KW/UKW/SHF Geräteausrüstung KW/UKW/SHF Neue Konfiguration der 2m-Anlage Stromversorgung Vitamin QSOs etc. Masthavarie und die Folgen Ergebnisse Havariebeseitigung

4 Vorgaben für die Aktion UKW und KW in einem gemeinsamen Zeitfenster mit möglichst wenig Urlaubstagen. Abdeckung von möglichst vielen Contesten wärend des Aufenthalts. Optimale Ausnutzung der Mietzeit des Hauses. Ausreichende Verpflegung. Gute Verteilung der Aufgaben auf alle Teilnehmer.

5 Wo liegt eigentlich Roemoe? QTH OZ/DK0G

6 Standort auf Roemoe QTH OZ/DK0G

7 Contesttermine 13 cm Nordic Activity Contest (NAC), 4 h am 27. Februar 2 m 24 h Contest 3./4. März (in DL der DARC März Wettbewerb) 13 cm und 9cm im 24 h Contest geplant, siehe später... 2 m NAC, 4 h am 6. März ARRL international DX Contest vom 3. März bis 4. März (48h) auf den Bändern 160 m (Hauptaktivität) 80 m (Hauptaktivität) 40 m (Nebenaktivität) 20 m (Nebenaktivität) 15 m (Nebenaktivität)

8 Stromversorgung Sauna ist Pflicht bei Conteststandorten... den Saunaraum braucht man als Lager und den Strom der Sauna für die PAs...denn Steckdosen in OZ machen bei 10 A schlapp!

9 Vorräte in der Sauna

10 und was daraus gezaubert wurde

11 KW Antennenanlagen 160 m: Inverted L-Antenne bestehend aus 17 m Aluminiummast und ca. 27 m horizontal gespannter Draht; 4 direkt auf dem Boden (teilweise im Wasser) liegende 40 m lange Radials 80 m: Inverted L-Antenne bestehend aus 10m NVA Mast und ca. 12m horizontal gespannter Draht; 4 ca. 20 m sowie 4 ca. 10 m lange Radials (auf Sandboden, nicht im Wasser liegend) 40 m: NVA Mast solo mit obigen Radials 20 m: 160 m Invertet L-Antenne, funktionierte ohne Änderung! 20 m alternativ: vertikale λ - ganze Loop mit horizontaler Polarisation, Mittelpunkt ca. 7 m über Grund 15m: 160 m Invertet L-Antenne, funktionierte ohne Änderungen 15 m alternativ: NVA Mast solo (3/4 λ)

12 Antennenfarm von OZ/DK0G

13 160 m Inverted-L Antenne

14 KW Stationsausrüstung 160m, 20m und 15m: TS2000 mit PA 4x572B, 750 Watt 80m und 40m: IC 735 mit PA 3-500Z, 750 Watt Ersatzgeräte: TS2000, IC706 (wurden nicht benötigt) Je 1 Laptop pro KW Station für Log, MIXW in Contestkonfiguration, kein spezielles Contest Log- Programm verwendet

15 DK7FU an der KW Station

16 UKW & SHF Antennenanlagen 2m: 1* x 17 el Tonna + 2 * x 4 el Gruppe + 1 x 9 el Tonna auf 3 Masten installiert * ein Sturm hat 1 Tag vor dem Contest 1x17el und 2 x 4 el Yagi in Aluschrott verwandelt. Das waren 3 db weniger Gewinn auf jedem System. Ausserdem wurden die oberen 3,5 m vom 18 m Mast geköpft 13cm: 1,5 m Parabolspiegel mit Multibandstrahler (Dual-Ridged Horn) * durch den Verlust des Hilfsmastes für die 4x4 el musste der Steckmast des Parabolspiegels die 2 x 4 el aufnehmen -> Waren deshalb im 24h DARC Contest nicht mehr auf den Mikrowellenbändern QRV

17 1,5 m Parabolspiegel

18 UKW Geräte IC275H als primärer Transceiver IC275H als sekundär Receiver für Englandbeschallung Ericsson 9000 PA für die Englandbeschallung Ericsson 9000 PA als Treiber für die 3xc1500A7 (8877) Endstufe 3cx1500A7 (8877) Sequencer mit Sprachspeicher NF-Box für Kopfhörer und Kombination der NF vom Haupt-/Zweit- RX 2 x IC910 als Reserve (wurden nicht benötigt)

19 Planung der 2m Stationskonfiguration 2m Station Roemoe x 17el (1 x 17el) 4 x 4el (2 x 4el) 1 x 9el 14m KHD Mast Rotor Umschaltbrett 10m Steckmast Richtung DL/ON 8m NVA Mast Richtung G VV1 VV2 PA 3 CX Eric PA m. Eric PA Ohne S/E Relais 3 db IC275(1) S/E Relais Variabler Abschwächer Relais Audio- Box PTT sync. QRG sync Mike IC 275(2) Relais 50 Ohm Operator1 Operator 2 Lautsprecher Vorhanden, muss modifiziert werden Vorhanden, plug&play Fehlt noch DK7FU, Version 4,

20 2m Station (fast) einsatzklar

21 SHF Geräte 13cm Transverter nach DB6NT ca. 800mW Pout (FT290 für ZF) Endstufe Spectrian (3x MRF286) ca. 80W Pout 9 cm Transverter nach DB6NT mit Transistor-PA 40 W Pout (IC202 für ZF) 15m ½ Heliax-Kabel (keine VVs!) Laptop für Logbuch und ON4KST Chat (via GPRS, UMTS Empfang nur auf Terrasse möglich)

22 DL2OCB an der 13 cm Station

23 2x17el vor der Havarie

24 KHD Mast nach Havarie

25 2x17el im Teich

26 Bergung der 2x17el

27 Reste des Booms der 2x17el

28 4x3,5el

29 RX/TX-Relais defekt

30 Powersplitter ohne Buchse

31 Die Reparatur der 2m Antennen und Umschaltung bei Tag...und in der Nacht

32 Beseitigung der Havariefolgen Umbau des Havariemastes auf 12m Höhe für schwere Antennen (offen) Beschaffung eines KHD17/7 (erledigt) Beschaffung 2x 17el Tonna (erledigt) Bau von 4x 5el DK7ZB Yagis (in Bearbeitung) Ersetzen der Koaxrelais auf dem Umschaltbrett (offen) Bau eines Powersplitters 1 auf 4 (offen) Probeaufbau neuer KHD Mast auf Fieldday (noch keine Mannschaft!!!)

33 UKW & SHF Ergebnisse Der erfolgreichste Wettbewerb war wie schon in vorigen Jahren der 2 m NAC: Punkte, Platz 1!!! (2002 Platz 1; 2003 Platz 2) Der 2m 24h Contest findet in Skandinavien immer weniger Resonanz. Unsere Erfahrungen sind ca. gleiche QSO Zahl wie beim NAC, aber kaum OZ, SM und LA dabei. In diesem Jahr war sogar der offizielle Auswerter aus OH nicht an einer Auswertung interessiert cm NAC: 5 QSOs, ODX SK7MW 287 km (bei Null-Bedingungen!)

34 KW Ergebnisse ARRL SSB DX Contest Stationen nur aus Kanada und USA zählen 160 m: 4 QSOs 80 m: 28 QSOs 40 m: 5 QSOs 20 m: 41 QSOs 15 m: 27 QSOs Punktzahl (claimed) Zum Vergleich: 2006 hatte Platz 3 in der Single TX single Op in OZ ca Punkte Außerhalb der Conteste wurden ca. 150 QSO auf 160m, ca.130 QSO of 80m, und ca. 400 QSOs auf 40m geführt.

35 Vielen Dank für die Aufmersamkeit...

Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage

Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage Holger Lange, DG3FEH Stefan Bode, DL2OCB OV Griesheim 4. Februar 2003 DG3FEH, DL2OCB - Bericht Conteststation

Mehr

OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC

OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC Stationsaufbau: Internet: Thompson:DSL Modem Antennen +Rotoren MicroHam: Antennen Umschaltung (Six Pack Micro Band Decoder) Daten Ethernet Rotoren Steuerung

Mehr

QRZ P51. O r t s v e r b a n d S t r o m b e r g Nr. 356, November 2016

QRZ P51. O r t s v e r b a n d S t r o m b e r g Nr. 356, November 2016 WAG-Mixed 2016 DF2AJ WAG-Mixed Single Op Mix (LP) LP (A), Claimed score submission: WAG-Mixed 2016 Call: DF2AJ, Operator(s): DF2AJ, Mode: Mixed, Category: Single Op Mix (LP), Active hours: 15, Power: LP,

Mehr

J T 6 M. oder. Die verrückte Art auf 6 m ein QSO zu führen. di. hans mayer - oe1smc

J T 6 M. oder. Die verrückte Art auf 6 m ein QSO zu führen. di. hans mayer - oe1smc J T 6 M oder Die verrückte Art auf 6 m ein QSO zu führen Das tote Band 6 m / 50 MHz 0 50 km 59+ ( bei opt. Sicht ) 51 100 km schwache Signale bis 200 km mit ausgerichteten Beams bis 400 km mit 100 W Rapport

Mehr

Rund um die Ostsee: Millimeterwellen-Aktivität zwischen DL, OZ und SM

Rund um die Ostsee: Millimeterwellen-Aktivität zwischen DL, OZ und SM Rund um die Ostsee: Millimeterwellen-Aktivität zwischen DL, OZ und SM Wolf-Henning Rech DF9IC Eisinger Str. 36/2 D-75245 Neulingen JN48iw http://www.df9ic.de Das Spielfeld SHF-Treffen 2016 Wolf-Henning

Mehr

IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8

IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8 IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8 Am Ende unserer Expedition zur Insel Graciosa, CU4 entschieden wir uns, 2006 die westlichste Azoreninsel Flores zu aktivieren. Nach sorgfältigem

Mehr

Amateur Fernsehen. im Bereich

Amateur Fernsehen. im Bereich Amateur Fernsehen im Bereich 6cm, 5.65-5.85 GHz Projekt 6cm FM-ATV Beim Stöbern im Internet stieß ich auf Komponenten aus dem Modellbaubereich, welche in mir den Drang weckten, diese in irgend einer Form

Mehr

Input und Output wurden hier im Entwurfsbild vertauscht. Man erkennt den günstigen Verlauf von S21, der dem Resonanzkreis zugeordnet ist.

Input und Output wurden hier im Entwurfsbild vertauscht. Man erkennt den günstigen Verlauf von S21, der dem Resonanzkreis zugeordnet ist. FOXX3 Mit Resten aus der Bastelkiste mal eben einen TRX zu basteln, macht Spaß und erinnert an alte Zeiten, als der Amateurfunk noch eine Leidenschaft war. Nach all den SDRs und anderen digitalen Technikprodukten

Mehr

WSPR = Weak Signal Propagation Reporter gesprochen: whisper (engl.: flüstern, Geflüster) Autor: Joe Taylor, K1JT Digitaler Mode über Soundkarte

WSPR = Weak Signal Propagation Reporter gesprochen: whisper (engl.: flüstern, Geflüster) Autor: Joe Taylor, K1JT Digitaler Mode über Soundkarte JT65 was ist das? WSPR = Weak Signal Propagation Reporter gesprochen: whisper (engl.: flüstern, Geflüster) Autor: Joe Taylor, K1JT Digitaler Mode über Soundkarte Eigentlich: ein Bakenmode mit automatischem

Mehr

Contest-Funken ohne Aufwand QRP Ergebnisse von DJ3GE auf dem 160m-Band

<Contest-Erfolge-CQ.doc> Contest-Funken ohne Aufwand QRP Ergebnisse von DJ3GE auf dem 160m-Band 19.3.2010 Contest-Funken ohne Aufwand QRP Ergebnisse von DJ3GE auf dem 160m-Band Ende 2001 hatte ich mir einen YAESU-Transceiver FT817 gekauft, da damit einige mir bisher nicht

Mehr

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23''

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' NOT-Funk Leitstelle Mit der Möglichkeit, in den Räumen des THW in Zweibrücken in der Amerika Straße eine NOT-Funk Leitstelle

Mehr

Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik. DL4DTU Norbert Rüdiger

Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik. DL4DTU Norbert Rüdiger Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik Der Transverter hat folgende Eigenschaften: Ausgangsleistung: ca. 35mW ohne PA ca. 250 mw mit PA RX Rauschzahl : ca. 3 db Alle Baugruppen

Mehr

3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne

3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne QTC de Ausgabe Mai 2012 Inhalt: 1.) Resultat Helvetia-Contest 2.) Photo-Impressionen vom Helvetia-Contest 3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne 4.) Patch für Webradio (deutsch)

Mehr

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC Betriebstechnik für FUNKAMATEURE Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC HAM SPIRIT Immer besonders höflich Andere Kulturen respektieren! Rufzeichen nennen Zu Beginn der Aussendung

Mehr

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen U02 SDR Baumappe Bauguppe: TX-Tiefpassfilter Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen Version: 1.1 Autor und Entwickler: DJ0ABR OVV-U02 und Tester der Prototypen: DH5RAE Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver

Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver DB6NT 07.2016 Der FT-290R Transceiver ist ein seit vielen Jahren beliebtes und bewährtes Gerät für den Portable- Betrieb, vor allem als Nachsetzer

Mehr

28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag

28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag Ankündigung: 2013 CQ WW RTTY DX Contest 28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag I. Ziel: Funkamateure weltweit versuchen so viele andere Funkamateure in so vielen CQ Zonen,

Mehr

MIXW IM CONTESTBETRIEB

MIXW IM CONTESTBETRIEB Eine Einführung 1 Eine besondere Stärke von MixW2 ist, dass es alle digitalen Betriebsarten unterstützt, Log-Programm ist und im Contestbetrieb bei den digitalen Betriebsarten automatisch oder durch Anklicken

Mehr

D-Star: Callsign-Routing für Dummies

D-Star: Callsign-Routing für Dummies D-Star: Callsign-Routing für Dummies DG8NCY, 2011 Seite 1 von 6 1.) Bedeutung der vier verschiedenen Rufzeichen a) YOURCALL YourCall bezeichnet das Zielrufzeichen, das man erreichen will. Das kann ein

Mehr

STERNBURG BINGO STERNBURG BINGO UND SO FUNKTIONIERT S: MITMACHEN UND TOLLE PREISE GEWINNEN! RAUM FÜR EIGENE BEMERKUNGEN, GRÜSSE ETC.

STERNBURG BINGO STERNBURG BINGO UND SO FUNKTIONIERT S: MITMACHEN UND TOLLE PREISE GEWINNEN! RAUM FÜR EIGENE BEMERKUNGEN, GRÜSSE ETC. 85 61 19 27 78 52 90 45 03 39 54 88 89 76 21 69 15 94 22 10 24 18 62 79 53 Aufschrift befindet sich eine neue -Zahl. Wenn Sie eine -Zahl aus dem obigen Sobald Sie eine Reihe von 5 - -Zahlen horizontal,

Mehr

Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland. Mitglied der Internationalen Amateur Radio Union

Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland. Mitglied der Internationalen Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland. Mitglied der Internationalen Amateur Radio Union Stand : 3.3.08 Paukblätter Betriebstechnik : 1. Amplitudenmodulation AM

Mehr

Amateurfunk über Satelliten

Amateurfunk über Satelliten Amateurfunk über Satelliten eine (unvollständige) Übersicht Geschichte, Typen, Methoden Stations-Bedarf QSO-Möglichkeiten (ganz ohne Theorie geht s aber nicht ) Juni 2008 Werner, HB9BNK wie alles begann:

Mehr

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten DG5KR Robert Tümmers, DARC e.v. OV G14 Inhalt: Remotebetrieb Motivationen Technische Konzepte Von umsonst bis teuer Kleiner Kommentar des Autor zum Thema Allgemeine Voraussetzungen zum Software-Remotebetrieb

Mehr

Multiplexer für die Mikrowellenbänder

Multiplexer für die Mikrowellenbänder Multiplexer für die Mikrowellenbänder Wolf-Henning Rech, DF9IC, Eisinger Str. 36/2, 75245 Neulingen, 1 Konzept einer stationären Mikrowellenstation Das Schwergewicht der Mikrowellenstationen hat sich in

Mehr

24 GHz Transverter MKIII Veröffentlicht im DUBUS Heft 2/1998 Publication in DUBUS Heft 2/1998

24 GHz Transverter MKIII Veröffentlicht im DUBUS Heft 2/1998 Publication in DUBUS Heft 2/1998 24 GHz Transverter MKIII Veröffentlicht im DUBUS Heft 2/1998 Publication in DUBUS Heft 2/1998 Michael Kuhne, DB6NT Kurzbeschreibung: Der hier vorgestellte Transverter ist eine Weiterentwicklung der 1993

Mehr

MixW, wie es vielleicht nicht jeder kennt, Man sollte nie zu faul sein, sichs bequem zu machen

MixW, wie es vielleicht nicht jeder kennt, Man sollte nie zu faul sein, sichs bequem zu machen Seite 1 von 5 Seiten MixW, wie es vielleicht nicht jeder kennt, oder: Man sollte nie zu faul sein, sichs bequem zu machen Ich habe MixW optisch und makromäßig so gestaltet, wie es mir am bequemsten erscheint!

Mehr

Antennendiagramme von Amateurfunkantennen

Antennendiagramme von Amateurfunkantennen Antennendiagramme von Amateurfunkantennen Diagramme aus Herstellerunterlagen als Hilfe zur Erstellung der eigenverantwortlichen Selbsterklärung gemäß Vfg 306/97. Das Copyright liegt bei den jeweiligen

Mehr

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23''

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' NOT-Funk Leitstelle Mit der Möglichkeit, in den Räumen des THW in Zweibrücken in der Amerika Straße eine NOT-Funk Leitstelle

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

R. Krause-Rehberg, DK5RK

R. Krause-Rehberg, DK5RK WSPR Das Flüstern in der Ionosphäre R. Krause-Rehberg, DK5RK OV W35: Martin-Luther-Universität Halle DK5RK@DARC.DE Zusammenfassung WPSR ist ein Bakenmode kann Stationen noch bis -30dBm detektieren jede

Mehr

Remote Station ohne PC

Remote Station ohne PC Remote Station ohne PC USKA Sektion Bern, Cyrill Busslinger, 29. April 2015 Agenda / Inhalt Ausgangslage Zielsetzung Kurzvorstellung IC-7100 Fernsteuersystem Remoterig von Microbit RRC-1258 - Anschlüsse

Mehr

7. Vorbereitung der SDR-Software

7. Vorbereitung der SDR-Software 7. Vorbereitung der SDR-Software Bitte beachten Sie: An dieser Stelle möchte ich Ihnen eine kleine Hilfestellung gebe was Sie in der SDR- Software PowerSDR V1.19.3.15 einstellen müssen, damit Sie mit Ihrem

Mehr

Es ist nur Einmannbetrieb zulässig

Es ist nur Einmannbetrieb zulässig Der Distrikt Rheinland-Pfalz veranstaltet vom 01.01.2016, 00:00 UTC bis zum 07.01.2016, 23:59 UTC, wieder seine traditionelle Langzeitaktivität in Form der Rheinland-Pfalz Aktivitätswoche. Während dieser

Mehr

HB9RYZ back on air nach 30 Jahren QRT

HB9RYZ back on air nach 30 Jahren QRT w Thema HF Activity HB9RYZ back on air nach 30 Jahren QRT Wolfgang Sidler HB9RYZ 1983 mit 20 Jahren bekam ich meine UKW-Lizenz und startete auf 2m mit einer 14 El.-Tonna Yagi-Antenne. Seit 1986 hatte ich

Mehr

Elecraft K2/100 Contest- Transceiver

Elecraft K2/100 Contest- Transceiver Elecraft K2/100 Contest- Transceiver 1 Elecraft K2/100 Contest- Transceiver 2 Allgemein Es gibt den Elecraft K2 in der Regel nur als Bausatz. Die Grundversion ist ein reiner CW-Transceiver für die Bänder

Mehr

Der Junicontest das große Hochwasser in Mitteldeutschland

Der Junicontest das große Hochwasser in Mitteldeutschland Der Junicontest das große Hochwasser in Mitteldeutschland Das Wetter wurde nicht besser. Aus Südosteuropa bzw. vom Schwarzen Meer hatten sich subtropische Warmluftmassen in Richtung Mitteleuropa in Bewegung

Mehr

Dokumentation Notfunk-Koffer

Dokumentation Notfunk-Koffer Dokumentation Notfunk-Koffer Anmerkungen zum Bau eines Funkkoffers Planung: Jürgen Spiering DL7KJS Der Bau eines Notfunkkoffers (weiterhin nur Koffer genannt) setzt eine gewissenhafte Planung voraus. Denn

Mehr

Betriebstechnik: Bandpläne. Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de)

Betriebstechnik: Bandpläne. Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Betriebstechnik: Bandpläne Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Band Frequenzbereich 160 m 1,810 bis 2,000 MHz 80 m 3,500 bis 3,800 MHz 40 m 7,000 bis 7,200 MHz

Mehr

13cm ATV-Empfänger Best.Nr.: ATV-RX13

13cm ATV-Empfänger Best.Nr.: ATV-RX13 13cm ATV-Empfänger Best.Nr.: ATV-RX13 Inbetriebnahme: Zur Inbetriebnahme des Empfängers brauchen Sie lediglich einen Hohlstecker und 13-15V. Innen am Hohlstecker ist +, außen ist Masse. Verpolungsschutz

Mehr

Vortrag über die Diplomarbeit

Vortrag über die Diplomarbeit Vortrag über die Diplomarbeit angefertigt von cand.-ing. Adam Chwalczyk bei Prof. Dr.-Ing. K. Solbach Fachgebiet Hochfrequenztechnik Thema: Entwurf und Realisierung eines 144 MHz/5,7 GHz SSB-Transverters

Mehr

Voraussetzungen für den Funkbetrieb über Satelliten.

Voraussetzungen für den Funkbetrieb über Satelliten. Voraussetzungen für den Funkbetrieb über Satelliten. Inhaltsverzeichnis: Mein Weg zum Satellitenfunk... 1 Meine Lage und Antennen... 2 Satelliten für erste Versuche... 3 Voraussetzungen für den Empfang

Mehr

Easy-Cw 3.0 Prof. Handbuch Deutsch. Easy-cw ist ein Programm zur Steuerung diverser Sende-Empfänger der Fa. Kenwood.

Easy-Cw 3.0 Prof. Handbuch Deutsch. Easy-cw ist ein Programm zur Steuerung diverser Sende-Empfänger der Fa. Kenwood. Easy-Cw 3.0 Prof. Handbuch Deutsch Easy-cw ist ein Programm zur Steuerung diverser Sende-Empfänger der Fa. Kenwood. Easy-cw ist nicht nur eine Gerätesteuerung, sondern auch ein Logbuch und kann automatisch

Mehr

Mit LM ein Log erstellen

Mit LM ein Log erstellen Mit LM ein Log erstellen Vorbemerkung: Einmal mit dieser Anleitung in Reichweite selber ausprobieren, danach sollte die Anleitung nicht mehr notwendig sein ;-) - Download LM freeware von DL8WAA - Nach

Mehr

Infoblatt. Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen:

Infoblatt. Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen: Infoblatt Empfangsmöglichkeiten Radio U1 Tirol Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen: St. Johann: 87,7 MHz Kitzbühel: 106,0 MHz

Mehr

Ankündigung: CQ World-Wide DX RTTY Contest 2015 26. - 27. September 2015; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag

Ankündigung: CQ World-Wide DX RTTY Contest 2015 26. - 27. September 2015; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag Ankündigung: CQ World-Wide DX RTTY Contest 2015 26. - 27. September 2015; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag I. ZIEL: Funkamateure weltweit versuchen so viele andere Funkamateure in

Mehr

Ein 122-GHz-Transverter mit neuem Multiplier

Ein 122-GHz-Transverter mit neuem Multiplier 51.UKW-Tagung Weinheim Ein 122-GHz-Transverter mit neuem Multiplier Philipp Prinz, DL2AM Riedweg 12 88299 Leutkirch prinz.dl2am@t-online.de (Dieser Artikel ist ein Nachdruck des Artikels aus cq/dl 6-2006,

Mehr

Umbau Netbook Cradle auf Netbook Pro

Umbau Netbook Cradle auf Netbook Pro Umbau Netbook Cradle auf Netbook Pro Inhalt: Teil 1: Enable serielle Synchronisation und Kommunikation. Teil 2: Enable USB-Synchronisation und -Kommunikation. Teil 3: Netbook Pros mit seitlicher RS232/USB-Client

Mehr

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX UCXLog Logbuch und Contestsoftware UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX Eine Einführung von Ron DL5JAG Quellen www.ucxlog.de / Onlinehilfe zu Version 7.27 UCXLog Logbuch und Contestsoftware

Mehr

Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013

Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013 Erstellt: 4. April 2013 Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013 rundspruch.funkerportal.de Guten Abend liebe SWL, YL's und OM! Hier ist die Distriktstation aus Thüringen DL0THR! Ihr hört den Thüringen-Rundspruch

Mehr

Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk.

Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk. Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk. DF1JM Juli 2011 Eine Sequenz ist eine Reihenfolge. Auf den Amateurfunk bezogen sind Sequenzer Schaltstufen, die in einer festgelegten Zeit-

Mehr

Technischer Überblick Hamnet

Technischer Überblick Hamnet Technischer Überblick Hamnet Inhalt Konzept von Hamnet Verwendete Technik bei den Knoten Technik für den Benutzer zu Hause Anwendungen 2 von 32 Hamnet als Nachfolger von Packet-Radio ) Beginn des Packet-Radio

Mehr

Einführung in die Netzwerkanalyse

Einführung in die Netzwerkanalyse Einführung in die Netzwerkanalyse am Beispiel des DG8SAQ-Networkanalyzers Horst Germann DL6NDW DARC OV München-Nord, C12 3. Mai 2011 1 Was kann man messen? Eintore (Zweipole): Antennen Antennen mit Anschlußkabeln...

Mehr

FM Funksystem TSQ - HB9W

FM Funksystem TSQ - HB9W FM Funksystem TSQ - HB9W 1 TSQ Einführung FM Simplex/Relais Funk System Einführung in die TSQ-Technik, Geräte und Anwendungen Vortrag HB9W 01. April 2015 Version 1.04 HB9SJE, Axel 2 TSQ Grundzüge Was ist

Mehr

Digitale Betriebsarten im Besonderen PSK31 mit PC und Soundkarte für Einsteiger

Digitale Betriebsarten im Besonderen PSK31 mit PC und Soundkarte für Einsteiger Digitale Betriebsarten im Besonderen PSK31 mit PC und Soundkarte für Einsteiger Ein Erfahrungsbericht von IN3ECH Ich möchte mit folgendem Bericht interessierten OMs die Möglichkeiten mit dieser Betriebsart,

Mehr

Antennen Bauanleitungen für den Funkamateur

Antennen Bauanleitungen für den Funkamateur DARC-Ortsverband Bad Honnef (G09) www.darc.de/g09 - g09@darc.de im Februar 2015 Bearbeitung: DJ5KX Antennen Bauanleitungen für den Funkamateur Im Internet findet der Funkamateur viele Bauanleitungen zum

Mehr

CB Antenne mit magnetic Balun Jürgen Riemann

CB Antenne mit magnetic Balun Jürgen Riemann Seite 1 von 7 CB Antenne mit magnetic Balun Jürgen Riemann DC3RJ Auf der Suche nach einer preiswerten Portabelvertikalantenne findet man im Internet verschiedene Anbieter von Afu-Antennen, welche einfachste

Mehr

SOTA Antennen Doppelquad für 2m und 70cm 2.Auflage Mai 2006

SOTA Antennen Doppelquad für 2m und 70cm 2.Auflage Mai 2006 Die Idee Im Urlaub im September 2004 hatte ich im Bayerischen Wald eine HB9CV ausgeborgt. Manch einer sagte mir schon, da kann der Anschluss abbrechen, was mir dann auch nach dem ersten Einsatz passierte.

Mehr

Gerücht Nr. 5. Einfluss darauf haben die Antennengeometrie, die Umgebung, die Aufbauhöhe u.v.a.m.

Gerücht Nr. 5. Einfluss darauf haben die Antennengeometrie, die Umgebung, die Aufbauhöhe u.v.a.m. Gerücht Nr. 5 Eine Sendeantenne ist dann eine gute Antenne, wenn das Stehwellenverhältnis 1 ist. Was ist eine Antenne? Sie wandelt über ein Kabel zugeführte HF-Energie um in elektromagnetische Schwingungen

Mehr

Eine kurze Einführung in das Programm MixW MIXW 2.19

Eine kurze Einführung in das Programm MixW MIXW 2.19 Eine kurze Einführung in das Programm MixW MIXW 2.19 MIXW EIN MULTIMODE-PROGRAMM Es wurde von Nick Fedoseev, UT2UZ aus Kiev aus der Ukraine entwickelt. Nach kurzer Zeit wurde sein Entwicklerteam mit Denis

Mehr

+++ rundbrief +++ 25 Jahre BCC. Bavarian Contest Club

+++ rundbrief +++ 25 Jahre BCC. Bavarian Contest Club Bavarian Contest Club Editorial des Präsidenten Wie schnell die Zeit verfliegt! Man erinnert sich gerade noch an die große BCC-Geburtstagsfete in Meckenbeuren, da geht es schon in die nächste Runde. Der

Mehr

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 11/12 21.03.2012. Liebe SWL, YLs und OM!

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 11/12 21.03.2012. Liebe SWL, YLs und OM! Hessenrundspruch Herausgegeben vom Referat für Öffentlichkeitsarbeit des Distriktes Hessen Redaktion: Gabriela Radloff, DL6ZBW, Tel. 06184/9059947 Daniel Keil, DD7DKA, Klaus Woyczehowski, DL9WO, Jörg Kubenz,

Mehr

Antennen für den Notfunk Hinweise für die Praxis

Antennen für den Notfunk Hinweise für die Praxis Antennen für den Notfunk Hinweise für die Praxis Axel Lehmann, DG3AL Übersicht Worauf kommt es an beim Notfunk? Welche Antennen sind geeignet Für KW? Für UKW? Praktische Ausführungen Literaturhinweise

Mehr

Einführung in die Technologie

Einführung in die Technologie Einführung in die Technologie des Bodo Scholz, http://dj9cs.raisdorf raisdorf.net Stand: Januar 2007 Einführung Die Entwicklung der Radiotechnik hat mit der Einführung der Digitaltechnik eine rasante Geschwindigkeit

Mehr

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion DSL für Volzum DSL für Volzum Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde Machbarkeitsstudie durch ein Planungsbüro Nächstes

Mehr

Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010. Seite 1 von 30

Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010. Seite 1 von 30 Vortrag für die Mitglieder des DARC Ortsverbandes B27 Höchstadt/ Aisch DC1NF Februar 2010 Seite 1 von 30 Begriffsbestimmung SDR Die aktuelle analoge Technik Das digitale Konzept Vorführung SDR Weitere

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1 BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4 Üb era r be itu ng :2 Ausgabe 1 FAAC Nordic AB BOX 125, SE-284 22 PERSTORP SCHWEDEN TEL. +46 435 77 95 00 FAX +46 435 77 95 29 www.faac.se Beschreibung der

Mehr

UKW-Relais-Netz. NOT-Funk Präsentation. NOT-Funk Gruppe K12 OV Zweibrücken. Mobiles Relais mit dem Wohnmobil / Versa Tower. Relais-Netz Südwest

UKW-Relais-Netz. NOT-Funk Präsentation. NOT-Funk Gruppe K12 OV Zweibrücken. Mobiles Relais mit dem Wohnmobil / Versa Tower. Relais-Netz Südwest ! fghfghfgh NOT-Funk Gruppe K12 OV Zweibrücken Mobiles Relais mit dem Wohnmobil / Versa Tower Relais-Netz Südwest Montage an einem Mast oder an der Hauswand D Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Bundesverband

Mehr

Amateur Radio. is our Passion

Amateur Radio. is our Passion Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Autor: Erwin Rauh, DL1 FY 01.07.2012 Amateur Radio DL1FY is our Passion QRV

Mehr

Lectron. Preisliste. Elementar-Systeme Ausbau-Systeme Experten-Systeme Stromversorgung Bausteine Zubehör

Lectron. Preisliste. Elementar-Systeme Ausbau-Systeme Experten-Systeme Stromversorgung Bausteine Zubehör Lectron Preisliste Elementar-Systeme Ausbau-Systeme Experten-Systeme Stromversorgung Bausteine Zubehör Lectron Artikel-Nr. Lectron Bausteine Preis Euro Elementar-Systeme 1001 Lectron Buchlabor 50,00 1002

Mehr

6 Amateurfunk-Software

6 Amateurfunk-Software 6 Amateurfunk-Software 6.1 Übersicht Es gibt für den Amateurfunkbetrieb verschiedene Software-Lösungen zur Auswahl, die in der Regel alle für das Windows-Betriebssystem geschrieben sind. Nur vereinzelt

Mehr

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel Einstellhelfer Handbuch Satellit und Kabel 1. Empfang über Satellit So empfangen Sie Radio Horeb mit einem Digital-Receiver: Drücken Sie auf Ihrer Fernbedienung (SAT-Receiver) die Radio/TV-Taste und wählen

Mehr

Milliwattmeter mit Arduino Uno (low-cost-version)

Milliwattmeter mit Arduino Uno (low-cost-version) Milliwattmeter 1..1500MHz bzw. 4 GHz mit Arduino Uno und LC-Display Wolfgang Schneider, DJ 8 ES E-Mail: DJ8ES@gmx.de UKW-Tagung Weinheim 2016 Arduino Uno mit LCD und homemade RF-Detektor, noch mit freier

Mehr

Konstruktionsvorschlag für eine 28MHz HB9CV

Konstruktionsvorschlag für eine 28MHz HB9CV Konstruktionsvorschlag für eine 28MHz HB9CV 1 1. Vorwort Nach vielen Jahren Funkbetrieb auf Kurzwelle mit Dipolen und einer Leistung von 100W zeigten sich die Grenzen einer solchen Station immer deutlicher.

Mehr

97. DUR - Aktivitätscontest Oktober Ergebnisse

97. DUR - Aktivitätscontest Oktober Ergebnisse 97. DUR - Aktivitätscontest Oktober 6 -Ergebnisse QRG Call cm: OKUYZ 9ACRJ DGDWL DHDM HAML DG5VL DM7MM 9A6K DDVD/P DLHSF DMEUN DLHSC DGSRL DL8WQQ DNMTL DFMTL DMAFN DGDI 5W, x55el Yagi 4W, cm 5W, cm 6W,

Mehr

Segeln und Amateurfunk

Segeln und Amateurfunk Segeln und Amateurfunk wikimedia.org Inhalte Was ist Amateurfunk? Warum Amateurfunk? Was bietet der Amateurfunk dem Segler? Wie werde ich Amateurfunker? Wo finde ich weitere Informationen? Was ist Amateurfunk?

Mehr

HAMNET im Großraum Aachen-Köln. Neuerungen seit dem Herbst 2011

HAMNET im Großraum Aachen-Köln. Neuerungen seit dem Herbst 2011 HAMNET im Großraum Aachen-Köln Neuerungen seit dem Herbst 2011 Distriktsversammlung Köln-Aachen DARC e.v. Erstellt von Ralf Wilke DH3WR - 17.3.2012 Beteiligte Organisationen: Amateurfunkgruppe der RWTH

Mehr

Umrechnung elektrischer Feldstärken im Raum auf Eingangsspannungen von Empfängern. Rolf Schick, DL3AO

Umrechnung elektrischer Feldstärken im Raum auf Eingangsspannungen von Empfängern. Rolf Schick, DL3AO Umrechnung elektrischer Feldstärken im Raum auf Eingangsspannungen von Empfängern. Rolf Schick, DL3AO Die Leistung elektromagnetischer Wellen wird häufig in Werten der elektrischen Feldstärke angegeben.

Mehr

Amateur Fernsehen mit DDØYR

Amateur Fernsehen mit DDØYR Amateur Fernsehen mit Amateur Fernsehen was ist das ATV steht für Amateurfunk Television (Amateurfunkfernsehen). Diese Betriebsart besitzt den Reiz, dass man mit seinem Gesprächspartner nicht nur sprechen,

Mehr

Wir bauen ein Solar-Radio - Projekt am Oberstufengymnasium Bertolt- Brecht-Schule Darmstadt. Lothar Schwinn, Thomas und York Schmitt

Wir bauen ein Solar-Radio - Projekt am Oberstufengymnasium Bertolt- Brecht-Schule Darmstadt. Lothar Schwinn, Thomas und York Schmitt Wir bauen ein Solar-Radio - Projekt am Oberstufengymnasium Bertolt- Brecht-Schule Darmstadt Lothar Schwinn, Thomas und York Schmitt In Zusammenarbeit mit Alexander Franz, Physik- und Mathematiklehrer an

Mehr

-Gateway HB9AK. Seit auf dem Landstuhl (Neuenegg BE)

-Gateway HB9AK. Seit auf dem Landstuhl (Neuenegg BE) Email-Gateway HB9AK Seit 24. 8. 2013 auf dem Landstuhl (Neuenegg BE) Die Antennen auf dem Landstuhl: Der 18 m Versatower mit Doppeldipol für 80 m und 40 m und Hy-gain AV-620 für 20m, 17m und 15m. Rechts

Mehr

TR BAND PORTABLE RECEIVER 4-BAND TRAGBARER RADIO RADIO PORTATIF À 4 BANDES 4-BAND RADIO RADIO PORTABLE CON 4 BANDAS RADIO PORTABLE CON 4 BANDAS

TR BAND PORTABLE RECEIVER 4-BAND TRAGBARER RADIO RADIO PORTATIF À 4 BANDES 4-BAND RADIO RADIO PORTABLE CON 4 BANDAS RADIO PORTABLE CON 4 BANDAS TR - 45 4-BAND PORTABLE RECEIVER 4-BAND TRAGBARER RADIO RADIO PORTATIF À 4 BANDES 4 lungim de unde 4-BAND RADIO RADIO PORTABLE CON 4 BANDAS Portatiivsed Laineala Raadio Portable Radio radijas RADIO PORTABLE

Mehr

Benutzerzugang HAMNET HB9

Benutzerzugang HAMNET HB9 Benutzerzugang HAMNET HB9 Zugang für Funkamateure zum HAMNET Dominik Bugmann, HB9CZF hb9czf@swiss-artg.ch Peter Stirnimann, HB9PAE hb9pae@swiss-artg.ch Aarau, 26. Oktober 2013 info@swiss-artg.ch 1 Einleitung

Mehr

Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR

Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR erschienen im DL-QTC 1958 und Starthilfe DL-QTC 1960 Bei dem beschriebenen Sender sind folgende Betriebsarten durch einfaches Umschalten

Mehr

HAMNET Berlin. Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg. Vortrag auf dem OV Abend D04. am 20.02.

HAMNET Berlin. Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg. Vortrag auf dem OV Abend D04. am 20.02. HAMNET Berlin Einführung und Überblick Stand der Umsetzung und Planungen in Berlin Brandenburg Vortrag auf dem OV Abend D04 am 20.02.2013 André Zwadlo DL7UAZ Thomas Osterried DL9SAU dl7uaz@funkzentrum.de,

Mehr

EMV/EMC in IRB-Anlagen HB9CVQ, Andy (Diethard) Hansen, DK2VQ

EMV/EMC in IRB-Anlagen HB9CVQ, Andy (Diethard) Hansen, DK2VQ EMV/EMC in IRB-Anlagen Einführung: EMV Internet Remote Base Station (IRB) Warum? Ohne EMV-Massnahmen funktioniert es nicht oder schlecht Ist EMV nicht ganz einfach? Büchse drum Filter drauf und erden Erfahrung:

Mehr

DARC Distrikt Bayern-Ost

DARC Distrikt Bayern-Ost DARC Distrikt Bayern-Ost Niederbayern Oberpfalz D I S T R I K T S - R U N D S P R U C H Nr. 33 der 36 Kalenderwoche 2011 Erstellt und veräffentlicht am 21.September Infos zum Rundspruch bitte an Rudi DG5RCH

Mehr

AFu-Kurs nach DJ4UF. Betriebstechnik/Vorschriften 04: Betriebliche Abkürzungen. Amateurfunkgruppe der TU Berlin. Stand

AFu-Kurs nach DJ4UF. Betriebstechnik/Vorschriften 04: Betriebliche Abkürzungen. Amateurfunkgruppe der TU Berlin.  Stand / 04: Betriebliche Amateurfunkgruppe der TU Berlin http://www.dk0tu.de Stand 04.02.2016 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License. Amateurfunkgruppe der Technische

Mehr

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11 SB-2000 USB Transceiver-Interface Bedienungsanleitung SB-2000: Soundkarten- und CAT -Interface mit USB-Anschluß. SB-2000 ist ein preisgünstiges Transceiver-Interface mit USB-Anschluß (USB 1.1 bis USB 2.0

Mehr

Bauanleitung zu einer Zweiwindungsantenne für 160 10 m

Bauanleitung zu einer Zweiwindungsantenne für 160 10 m Bauanleitung zu einer Zweiwindungsantenne für 160 10 m Die erste Hürde Ab zum Baumarkt in deiner Nähe - Ca. 6 m Kupferrohr im Durchmesser von 18 23 mm - je Stärker je besser Kupferrohr im Baumarkt gibt

Mehr

Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland. Auszug aus einem Vortrag vom Bitte weiter verbreiten!

Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland. Auszug aus einem Vortrag vom Bitte weiter verbreiten! Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland Auszug aus einem Vortrag vom 10.04.2016 Bitte weiter verbreiten! Funk-Fern-Telemetrie an der Rauhautfledermaus 2015 KATHLEEN KUHRING, JÖRN

Mehr

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010 Datum: Name: Dieses Inbetriebnahme-Protokoll für das DSD2010 System sollte insbesondere dann abgearbeitet werden, wenn Sie die DSD2010 Platinen selbst bestückt haben. Ich

Mehr

Der Empfänger Kchibo D96L

Der Empfänger Kchibo D96L Der Empfänger Kchibo D96L Nach dem sogenannten DSP Prinzip. Digital Signal Processing. Beruht ganz wesentlich auf ICs, den Chips SI4734 oder SI4735. Das sind Chips, die statt der normalen Empfängerelektronik

Mehr

Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016

Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016 Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016 DV4mini - Überblick Überblick: DV4mini ist ein winzig kleiner aber sehr leistungsfähiger USB Stick der jeden PC in einen HOTSPOT für die Betriebsarten

Mehr

Holzturmblättche. Amateurfunkflohmarkt in Dortmund Von Peter Hennemann, DK8PX. Reisebericht. Januar/Februar 2005 Jahrgang 20

Holzturmblättche. Amateurfunkflohmarkt in Dortmund Von Peter Hennemann, DK8PX. Reisebericht. Januar/Februar 2005 Jahrgang 20 Holzturmblättche Mitteilungsblatt des DARC - Ortsverband Mainz-K07 Januar/Februar 2005 Jahrgang 20 Amateurfunkflohmarkt in Dortmund Von Peter Hennemann, DK8PX Reisebericht Seit kurzem wohnt jetzt mein

Mehr

Antennen für DLT-V83 Industrie PCs Katalog V1.10

Antennen für DLT-V83 Industrie PCs Katalog V1.10 Antennen für DLT-V83 Industrie PCs Katalog V1.10 Die Software- und Hardware-Bezeichnungen sowie die Markennamen, die im vorliegenden Katalog verwendet werden, sind in den meisten Fällen auch eingetragene

Mehr

Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter

Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter Nachfolgend wird der Aufbau einer Kurzwellen QRP Linear Endstufe gezeigt. Der TRX (Bild 1) liefert ein SSB Signal im Frequenzbereich von 0,1 30MHz mit einer

Mehr

Amateurfunk. » Einblicke in die Welt des Amateurfunks «- Teil 1 - David Mika DM7DR

Amateurfunk. » Einblicke in die Welt des Amateurfunks «- Teil 1 - David Mika DM7DR Amateurfunk» Einblicke in die Welt des Amateurfunks «- Teil 1 - David Mika dm@7dr.eu DM7DR 29.10.16 Unterschiede der Funkdienste Amateurfunk Jedermannfunk CB-Funk LPD PMR... Amateurfunk in Zahlen ~ 67500

Mehr

2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Schaltungsbeschreibung

2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Schaltungsbeschreibung Helmut Schilling, DF1PU 2016-09 2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Beim Bau der PA diente der Artikel Design und Bau einer 300 W 2m PA von ON4KHG als Grundlage. ON4KHG hatte den Transistor MRF 141G ausgewählt,

Mehr

DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT. Stefan Mallepell

DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT. Stefan Mallepell DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT HB9EUD HB9KOM HB9PZK Stefan Mallepell Heinz Keller Willi Göldi INHALT WIE ALLES BEGANN VORBEREITUNGEN BETRIEBSTECHNIK SCHULLEKTIONEN FUNKKONTAKT MIT DER ISS FUNKKONTAKT

Mehr

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA Innovatives Konzept für DVB-T Antennen Vivanco hat ein neues, innovatives Konzept für DVB-T Antennen. Neben der Performance und dem Design steht die Orientierung am tatsächlichen Einsatz im Mittelpunkt.

Mehr