FutureScapes: Ideen aus der Gegenwart für eine nachhaltige Zukunft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FutureScapes: Ideen aus der Gegenwart für eine nachhaltige Zukunft"

Transkript

1 FutureScapes: Ideen aus der Gegenwart für eine nachhaltige Zukunft FutureScapes, das Gemeinschaftsprojekt von Sony und Forum for the Future, präsentiert vier ausgewählte Technologiekonzepte, die künftig zu nachhaltigeren Lebensweisen beitragen könnten. Die ihm Rahmen des Projektes entwickelten Ideen Wandular (ein Produkt), Hyper Village (ein Lebensraum), die Internet of Things Academy (eine Plattform) und The Shift (eine Philosophie) zeigen schon heute, wie die Welt von morgen aussehen könnte. Zürich, 12. Juli FutureScapes ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Sony und Forum for the Future, welches das Potenzial von Technologie und Unterhaltung untersucht, um zu einer besseren und nachhaltigeren Zukunft beizutragen. Im Rahmen des Projekts sind vier Technologiekonzepte entstanden, die dazu beitragen sollen, unser Leben künftig nachhaltiger zu gestalten: Wandular : ein Gerät, das sich über ein Jahrzehnt hinweg oder länger mit seinem Besitzer mitentwickelt. Hyper Village : Ideen für einen ländlichen High-Tech- und High-Nature -Lebensstil. Internet of Things Academy : Eine Plattform, die Programmiermöglichkeiten und Daten allgemein zugänglich machen soll. The Shift : Eine Technologie-Philosophie, die auf die menschlichen Bedürfnisse ausgerichtet ist und so die Lebensqualität erhöhen will. Das Projekt FutureScapes hat Menschen mit unterschiedlichstem Hintergrund aus ganz Europa zusammengebracht von den Technologie- Spezialisten bei Forum for the Future und Sony bis hin zu Designern, NGOs, Futurologen, Ökologen, Künstlern und anderen externen Experten. Dabei wurde eine Vielzahl kreativer Formen der Zusammenarbeit umgesetzt, wie etwa ein Massen-Brainstorming, die Einbindung von Vloggern, ein Unternehmer-Frühstück und Workshops zur Konzeptentwicklung. Seite 1 von 8

2 Bei FutureScapes spielt Kooperation eine zentrale Rolle. Das Projekt will Menschen dazu bringen, auf ganz neue Weise über Nachhaltigkeit und Technologie nachzudenken. Es geht dabei nicht darum, Vorhersagen für die Zukunft zu treffen, sondern die Möglichkeiten besser auszuloten. Und dies bedeutet, statt isolierten Technologien oder wissenschaftlichen Daten den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und so neue Verbindungen zu schaffen, die uns von unseren eingefahrenen Denkschienen wegführen. Wir halten das Potenzial dieser Konzepte für ungemein spannend und möchten nun mit Partnern, die bereits in diesen Bereichen tätig sind, untersuchen, wie sich FutureScapes weiterentwickeln kann, so Esther Maughan McLachlan, General Manager Sustainability, Sony Europe. Die vier Konzepte, die aus dem Projekt hervorgegangen sind, im Detail: 1) Gibt es einen nachhaltigeren Weg, unseren unstillbaren Wunsch nach immer mehr Dingen zu befriedigen, als den, Geräte ständig zu erneuern und zu ersetzen? Wandular ein multifunktionales, modulares Gerät, das sich mit seinem Besitzer weiterentwickelt (Entwicklungspartner Engage by Design) Die Idee des Konzeptes Wandular ist, dass ein Konsument ein Gerät besitzt, das im Laufe der Zeit immer mehr emotionalen und persönlichen Wert gewinnt ähnlich wie bei einer besonders geschätzten Uhr. Mit Wandular untersuchen wir, wie wir künftig ein anderes Verhältnis zu Dingen und Diensten entwickeln und dabei die Anzahl von kurzlebigen elektronischen Geräte verringern können, erklärt Rodrigo Bautista, Gründer von Engage by Design und Konzeptleiter für Wandular. Die Menschen sollen dazu angeregt werden, einem technischen Gerät mehr Bedeutung beizumessen und eine langfristige Beziehung zu diesem zu entwickeln. Wandular möchte Technologie menschlicher machen, soll etwas Magisches haben, mit seinem Besitzer in Würde altern und über Services aktualisierbar sein, beschreibt Bautista das Projekt weiter. Seite 2 von 8

3 2) Wie lässt sich erreichen, dass ländliche Umgebungen mit den vielfältigen Angeboten des Stadtlebens mithalten können? Hyper Village Hi-Tech- und Hi-Nature-Leben (Entwicklungspartner The Pipeline Project) Hyper Village will der Entstehung immer neuer Megastädte in den Entwicklungs- und Industrieländern entgegenwirken, indem es eine alternative Vision entwirft die einer blühenden, eigenständigen, aber weltweit vernetzten ländlichen Gemeinschaft. Unterstützt durch hochentwickelte Software und Hardware kann eine solch eine ländliche Gemeinschaft die besten hybriden Erlebnisse geniessen, die Natur und Technologie zu bieten haben. In diesem Kontext stärkt die Technologie sogar die Beziehungen zur Natur und fördert ein nachhaltiges Leben in ländlichen Gemeinden. So könnten zum Beispiel Technologien eingesetzt werden, um die Verwaltung von Naturressourcen zu verbessern, virtuelle Klassenzimmer zu vernetzen und immersive Unterhaltungserlebnisse zu realisieren. Mit Hyper Village wollen wir nach Wegen suchen, mehr Gleichheit zwischen ländlichen und städtischen Gemeinden herzustellen, um so eine nachhaltigere Zukunft schaffen zu können. Ziel ist es, das enorme Potenzial ländlicher Regionen und entlegener Gebiete zu erschliessen nicht nur für die Menschen, die dort leben, sondern auch für die Menschen in den Städten. Dabei geht es nicht nur um rein physische und materielle Aspekte, sondern auch um den Transfer und Austausch von Wissen und Erkenntnissen. Wir finden die Vorstellung sehr spannend, bessere Verbindungen und Beziehungen zwischen allen Lebensräumen zu schaffen ländlichen genauso wie städtischen. Wir glauben, dass dies eine entscheidende Voraussetzung für eine gesunde, florierende Gesellschaft im Jahr 2025 sein wird, sagt Dan Burgess, The Pipeline Project, Konzeptleiter für Hyper Village. 3) Können wir eine Mehrzweck-Plattform schaffen, über die jeder mit Daten experimentieren kann, um die Tools zu erstellen, die er braucht und sich wünscht? Internet of Things Academy Programmiermöglichkeiten und Daten allgemein zugänglich machen (Entwicklungspartner Superflux) Seite 3 von 8

4 Dieses Konzept basiert auf der Idee, eine Internet of Things Academy über die Programmier-Community hinaus weithin zugänglich zu machen, um so die wachsende Kluft zwischen technisch versierten und nicht versierten Menschen zu überbrücken. Das Konzept der Internet of Things Academy (IOTA) beschreibt, wie das Internet der Zukunft in vieler Hinsicht mit alltäglichen Dingen verbunden sein wird. Wenn immer mehr Informationen online zur Verfügung gestellt werden, kann eine digitale Kluft zwischen denjenigen entstehen, die auf die Daten zugreifen und sie verwenden können, und denjenigen, die diese Möglichkeit nicht haben. Die IOTA schafft eine zentrale Plattform, die es einfach macht, Hardware, Software und Datensätze zu verwenden, zu kombinieren und aufeinander abzustimmen. IOTA- Projekte werden vielerlei Formen annehmen, von den einfachsten Umweltsensoren bis hin zu komplexen Heilmitteln für Krankheiten; von Kunstwerken bis hin zu experimentellen ökonomischen Modellen. IOTA ist ein erster Versuch, dass eine wachsende Gemeinschaft von Menschen dazu beiträgt, sich Projekte an der Schnittstelle zwischen der realen und der digitalen Welt auszudenken, diese zu entwickeln und zu testen. Was wir vorschlagen, ist eine einzige, einheitliche Plattform, die Raum für spielerisches Experimentieren bietet und Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Kenntnissen in die Lage versetzt, etwas Ganzheitliches aufzubauen, erklärt Anab Jain, Gründer von Superflux und Konzeptleiter für IOTA. 4) Wie können wir die Vorzüge einer Always-on-Gesellschaft nutzen, ohne dabei den Fokus zu verlieren? The Shift eine Technologie-Philosophie, die auf die menschlichen Bedürfnisse ausgerichtet ist und so die Lebensqualität erhöhen will (Entwicklungspartner Forum for the Future) The Shift geht der Frage nach, wie sich Technologien auf wohldosierte Weise nutzen lassen, um sicherzustellen, dass die wachsende Technologieanbindung auch wirklich zu mehr Produktivität und Kreativität führt. Technologie hat ein spannendes Potenzial, emotionale Erlebnisse zu bereichern und die Verbindung zur Natur sogar noch zu verstärken. Seite 4 von 8

5 FutureScapes ist ein Projekt, das zum Nachdenken anregt es fordert Menschen dazu heraus, sich auf neue Weise Gedanken über Nachhaltigkeit und Technologie zu machen. The Shift ist ein Thema, das im Laufe des Projekts immer wieder in den Vordergrund gerückt ist: Kann sich unsere Beziehung zur Informations- und Kommunikationstechnologie wirklich auf dem Weg weiterentwickeln, den wir bisher eingeschlagen haben, und wie würde sich dies bis 2025 auswirken? Wie können wir die Vorteile einer Always-on- Gesellschaft nutzen, ohne immer hektischer und zerstreuter zu werden? Mehr Vernetzung bedeutet nicht notwendigerweise auch mehr Produktivität oder bessere Beziehungen. Und wie können wir die Möglichkeiten einer verhältnismässigeren Technologienutzung näher untersuchen? Inspiriert von dieser Idee, wird Forum for the Future damit beginnen, gemeinsam mit gleichgesinnten Organisationen zusammenzuarbeiten, um nach Wegen zu suchen, unsere Beziehungen zur Technologie zu verbessern, und Antworten auf einige dieser Fragen zu finden. Zugleich wird diese Idee aber in gewisser Weise auch in allen anderen Konzepten untersucht, erklärt Hugh Knowles, Forum for the Future, Konzeptleiter für The Shift. Die vier Konzepte wurden aus einem breiten Spektrum von Ideen ausgewählt, die das Projekt FutureScapes hervorgebracht hat. Dazu zählten beispielsweise biolumineszente Bäume in Stadtzentren, die den kommunalen Energieverbrauch deutlich machen, Reputationsmanagement-Systeme für einen sicheren Austausch von Gütern und Diensten und Augmented-Reality-Kontaktlinsen, die extreme Naturerlebnisse ermöglichen, ohne dass man dazu das Haus verlassen muss. Die vier Konzepte werden im Lauf der kommenden Monate gemeinsam mit den Projektpartnern weiterentwickelt. Weitere Informationen zum Projekt FutureScapes und Möglichkeiten zur Teilnahme gibt es unter Seite 5 von 8

6 Über Superflux Superflux, 2009 von Anab Jain und Jon Ardern gegründet, ist ein multidisziplinäres Designunternehmen mit Sitz in London, UK und Ahmedabad, Indien. Superflux ist zum einen als kundenorientierte Beratungsfirma tätig, die Strategien, Prognosen und Designs für ein breites Spektrum von Unternehmen entwickelt, und zum anderen als Forschungslabor mit offeneren Zielen, das in seinen Projekten die Auswirkungen des Technologiewandels auf Menschen, Gesellschaft und Umwelt untersucht. Zu den vielfältigen Projekten, die bislang durchgeführt wurden, gehören: federführende Leitung eines auf Einbindung der Öffentlichkeit ausgerichteten Projekts in Zusammenarbeit mit Materialwissenschaftlern der Universität Oxford, Herstellung grosser Prototypen, um Kindern zu veranschaulichen, was Quanten-Computing ist und Designforschung zum Thema künstliche Bestäubung in Zusammenarbeit mit Biologen am Imperial College in London. Das besondere Interesse gilt den Schnittstellen zwischen neuen Technologien, Umwelt und Alltagsleben. Dank seiner umfangreichen Erfahrung in den Bereichen Design, Strategie und Erstellung von Prognosen, ist Superflux einzigartig aufgestellt, um die Auswirkungen dieser neuen Interaktionen zu untersuchen. Letztlich ist es das Ziel von Superflux, diese Untersuchungen im Hier und Jetzt zu verankern, indem sie mittels Rapid Prototyping und Medienentwürfen in inspirierende Konzepte, Produkte und Services verwandelt werden. Superflux war bereits für eine Vielzahl von Kunden tätig, darunter The Prince s Foundation, PMO Office, UAE, Science Gallery Dublin, die Universität Newcastle, EPSRC, die Europäische Kommission, The Futures Company, The Winch, Microsoft Research Cambridge, das Design Council, Mattel Toys und Nokia. Die Arbeit von Superflux ist mehrfach ausgezeichnet worden, so etwa mit dem UNESCO Digital Arts Award, dem UNESCO Award for Sustainability, dem ICSID Award of Excellence, dem Grand Prix Geneva Human Rights Festival und einer TED Fellowship. Superflux hat seine Ideen bei internationalen Konferenzen wie PICNIC, LIFT, WCIT, Epic, SIGGRAPH, Design Engaged sowie Pecha Kucha London präsentiert und Arbeiten im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA), bei Interactivos Madrid, in der Tate Modern, bei Apple Computers Inc. und beim London Design Festival ausgestellt. Publikationen wie Wired, The Guardian, Popular Science, Marie Claire und Blueprint haben bereits über die Arbeit von Superflux berichtet. Website: Blog:http://www.superflux.in/blog Twitter: https://twitter.com/superflux Über Engage by Design Das Beratungsunternehmen Engage by Design (EbD) ist ein Forschungsbüro für nachhaltiges Design, das von Rodrigo Bautista und Zoe Olivia John gegründet wurde. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung strategischer Interventionen spezialisiert, die dazu beitragen sollen, Produkte oder Dienstleistungen nachhaltiger zu gestalten. Engage by Design fungiert als Plattform, die durch kreative Leistungen und Workshops Dialoge und Aktionen zu Themen rund um Nachhaltigkeit und Design ermöglicht und dabei Vertreter unterschiedlicher Disziplinen an einen Tisch bringt. Engage by Design unterstützt seine Partner dabei, durch Verhaltensänderungen und designorientiertes Denken im Rahmen der Engage by Design Projekte sinnvolle Innovationen zu entwickeln. Seite 6 von 8

7 Über The Pipeline Project The Pipeline Project ist ein kleines Team mit grossem Netzwerk, das grossen und kleinen Unternehmen hilft, gezielt Innovationen zu schaffen. Dabei verbindet The Pipeline Project profitorientierte Netzwerke (Markeneigentümer und Firmen) mit veränderungsorientierten Netzwerken (Initiativen an der Basis, die sich für gesellschaftliche und umweltrelevante Veränderungen einsetzen). In diesem Zusammenhang hat The Pipeline Project in den letzten 14 Monaten seine eigene soziale Mission Good for Nothing entwickelt. Die Good for Nothing-Idee schliesst verschiedenste Gruppen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und Kenntnissen zusammen, um gemeinsam zügig Prototypen und Lösungen für die Herausforderungen zu entwickeln, mit denen gesellschaftliche und ökologische Schrittmacher konfrontiert sind. Über Forum for the Future Forum for the Future ist eine gemeinnützige Organisation, die weltweit mit Unternehmen und Regierungen zusammenarbeitet, um eine nachhaltige Zukunft zu schaffen. Unser Ziel ist es, die wichtigsten Systeme, von denen wir alle abhängen, wie Nahrung, Energie und Finanzen, so zu gestalten, dass sie den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen sind. Seit 15 Jahren inspirieren wir zu neuem Denken, bauen kreative Partnerschaften auf und entwickeln praktische Innovationen, um unsere Welt zu verändern. Über Sony Sony ist einer der führenden Anbieter von Produkten aus den Bereichen Audio-, Video-, Kommunikations- und Informationstechnologie für Endverbraucher sowie für professionelle Anwender. Das Unternehmen ist weltbekannt für seine audiovisuellen Produkte, wie beispielsweise BRAVIA High Definition LCD-Fernseher, Cyber-shot Digitalkameras, Handycam Camcorder, α (Alpha) Digitale Spiegelreflexkameras und Walkman MP3-Player sowie VAIO Computer und professionelle HD Broadcast-Systeme, allen voran die Modelle der XDCAM HD-Serie. Sony bietet als einziger Anbieter eine komplette High Definition-Wertschöpfungskette und zählt mit den Geschäftsbereichen Elektronik, Musik, Film, Games und Online zu den führenden Digital Entertainment- Seite 7 von 8

8 Marken. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund Mitarbeitenden. Für weitere Informationen über Sony Europa besuchen Sie Mit dem langfristig angelegten Fussball-Engagement offizieller FIFA-Partner bis 2014 und weltweiter Sponsor der FIFA-Fussballweltmeisterschaft 2010 und 2014 sorgt Sony bei zahllosen Fans weltweit für Begeisterung. Sony, WALKMAN, VAIO, Cyber-shot, Handycam, α, BRAVIA und XDCAM sind registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen der Sony Corporation. Alle anderen Warenzeichen oder registrierten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Weitere Informationen Susanne Stadler-Graf PR Manager Switzerland & Austria Sony Europe Limited Switzerland Branch Oliver Suter Agentur Paroli Telefon: Telefon: Mail: Mail: Web: Seite 8 von 8

Neue Sommer-Highlights von Sony: Die Lifestyle-Notebooks

Neue Sommer-Highlights von Sony: Die Lifestyle-Notebooks Neue Sommer-Highlights von Sony: Die Lifestyle-Notebooks der VAIO E-Serie 15 und VAIO E-Serie 17 Sony erweitert die neue VAIO E-Serie um zwei weitere Design-Notebooks: Die E-Serien 15 und 17 bestechen

Mehr

Flexibel, sensibel und besonders ausdauernd: Sony präsentiert neue Diktiergeräte

Flexibel, sensibel und besonders ausdauernd: Sony präsentiert neue Diktiergeräte Flexibel, sensibel und besonders ausdauernd: Sony präsentiert neue Diktiergeräte Für jeden das Passende: Vom Profi-Anwender bis zum Gelegenheitsnutzer mit den neuen Diktiergeräten ICD- SX750, -SX850, -BX800

Mehr

Akzente setzen: Mit den neuen Lifestyle- Notebooks der VAIO E-Serie von Sony

Akzente setzen: Mit den neuen Lifestyle- Notebooks der VAIO E-Serie von Sony Akzente setzen: Mit den neuen Lifestyle- Notebooks der VAIO E-Serie von Sony Frisch im Frühling präsentiert Sony die VAIO E-Serie im stilvollen Wrap-Design mit frechen Farbakzenten. Die Notebooks mit 14"

Mehr

Neue Camcorder von Sony: mehr Möglichkeiten für schöne Videos mit besserem Ton

Neue Camcorder von Sony: mehr Möglichkeiten für schöne Videos mit besserem Ton Neue Camcorder von Sony: mehr Möglichkeiten für schöne Videos mit besserem Ton Mit sechs neuen Camcordern und zahlreichen technischen Innovationen verbessert Sony sein Handycam-Angebot. Die drei neuen

Mehr

Was sind 3D-Umgebungen?

Was sind 3D-Umgebungen? Inhalt Was sind 3D-Umgebungen (Virtuelle Welten)? Didaktische Aspekte: Wissensvermitlung und Interaktion Was ist ein Virtuelles Museum und wie kann man es verwenden? Die Dresdener Galerie: Fakten und Erkenntnisse

Mehr

Elegant, schnell und souverän: die neuen Blu-ray Player von Sony

Elegant, schnell und souverän: die neuen Blu-ray Player von Sony Elegant, schnell und souverän: die neuen Blu-ray Player von Sony Die neuen Blu-ray Player von Sony sind topfit für das Internetzeitalter. Dank Super Quick Start erfolgt der Zugriff auf Inhalte so schnell

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

Home Office Day Deutschland

Home Office Day Deutschland Home Office Day Deutschland Eine Initiative der IndiTango AG _ Die IndiTango AG ist Home Office Day Initiator _ Wir verbinden Ökonomie und Ökologie mit dem Ziel, nachhaltig zu agieren und Verantwortung

Mehr

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Nike Arnold "Kunst, Künstler und Gesellschaft" Ziel ist es, engagierte Künstler mit anderen gesellschaftlichen Akteueren zusammen zu bringen und ein Netzwerk

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Das VAIO DUO 11 Hybrid Ultrabook von Sony vereint die Vorteile von Notebook und Tablet

Das Beste aus zwei Welten: Das VAIO DUO 11 Hybrid Ultrabook von Sony vereint die Vorteile von Notebook und Tablet Das Beste aus zwei Welten: Das VAIO DUO 11 Hybrid Ultrabook von Sony vereint die Vorteile von Notebook und Tablet Tastatur und Touchscreen in einem: Dank seines innovativen Slider -Designs verwandelt sich

Mehr

Corporate Social Responsibility bei SAP. Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012

Corporate Social Responsibility bei SAP. Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012 Corporate Social Responsibility bei SAP Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012 Um gemeinsam mehr zu erreichen hilft IT den Unternehmen nicht nur profitabel zu

Mehr

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Ab Planon Accelerator 6.0 und Planon Software Suite Release 2014 Ein innovativer Spezialist mit über 30 Jahren Erfahrung im CAFM Bereich Ein Partner,

Mehr

greenpaper 8. cloud computing kennen. und anwenden.

greenpaper 8. cloud computing kennen. und anwenden. Marken und Märkte aktivieren. Mit emotionaler Intelligenz als Basis exzellenter Ideen, die durchschlagend Erfolg versprechen com Icons 2011 24 Themen um die Sie sich für nächstes Jahr kümmern sollten greenpaper

Mehr

impulse Strategie Innovation

impulse Strategie Innovation Strategie Innovation Mit kreativen Methoden und einer inspirierenden Moderation helfen wir Ihnen, neue Impulse für Ihre Unternehmensstrategie zu gewinnen sowie dazu passende Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

Mehr

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis DI Helmut Mader Country Manager AT/DE Netconomy GmbH Graz Wien Zürich NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, A-8010 Graz

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 27. Juni 2013 27. Juni 2013 1 Agenda 01 02 03 04 05 06 07 Zentrale Begriffe

Mehr

Symposium: Kooperationen

Symposium: Kooperationen Symposium: Kooperationen Folie_3 Ausgangssituation Im Jahr 2010 findet erstmalig eine FIFA-Fußballwelt- meisterschaft auf dem afrikanischen Kontinent in Südafrika statt Im Sinne eines Themenmanagements

Mehr

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben MEDIENINFORMATION Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops das neue Google-Update verkraftet haben Searchmetrics untersuchte Mobile SEO und Desktop SEO für die zehn beliebtesten Lebensmittelshops:

Mehr

Industrie 4.0: Neue Möglichkeiten der Positionierung für Softwarehersteller und IT-Dienstleister

Industrie 4.0: Neue Möglichkeiten der Positionierung für Softwarehersteller und IT-Dienstleister Industrie 4.0: Neue Möglichkeiten der Positionierung für Softwarehersteller und IT-Dienstleister Philipp Schalla, Cebit 18.03.2015 PAC 2 Industrie 4.0 - Neue Möglichkeiten der Positionierung für Softwarehersteller

Mehr

tue gutes und rede darüber!

tue gutes und rede darüber! Leitlinien tue gutes und rede darüber! Leitlinien für wirkungsvolle Berichterstattung über Corporate Citizenship Seite 2 / 8 einleitung Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wirkt dann, wenn es

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

TRIAD BERLIN. Pressemappe

TRIAD BERLIN. Pressemappe TRIAD BERLIN Pressemappe UNTERNEHMENSPROFIL TRIAD BRINGT IDEEN IN DEN RAUM. Als Kreativagentur für Kommunikation im Raum gestaltet und realisiert TRIAD seit 1994 weltweit Ausstellungen, Museen, Themenparks,

Mehr

Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader

Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader 1 Einführung 2 Lösungen und Beispiele 3 Schlussfolgerungen für egovernment 1 Einführung

Mehr

PASS Business Unit Travel

PASS Business Unit Travel PASS Business Unit Travel Easy access to the world of travel Branchenkompetenz der PASS Business Units TRAVEL OPERATIONS BANKING LOGISTICS INSURANCE SALES TELCO TECHNOLOGIES Geballte Branchenkompetenz:

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann. Oldenburg, den 29.September 2010

Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann. Oldenburg, den 29.September 2010 Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann Oldenburg, den 29.September 2010 Agenda 1. Bertelsmann Stiftung 2. Vision 3. Ziele 4. Ausblick Seite 2 Menschen bewegen. Zukunft gestalten. Unser Fundament

Mehr

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility in der Commerzbank Der Abteilung Corporate Responsibility obliegt

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Das Triple Bottom Line Forschungsprojekt

Das Triple Bottom Line Forschungsprojekt Das Triple Bottom Line Forschungsprojekt Teil 1: Hintergrundinformationen F.1. Bitte geben Sie Ihren Namen an Titel, Vorname Nachname F.2. Bitte geben Sie Ihre Position/Berufsbezeichnung an F.3. Wie lautet

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Was sind Facebook-Fans»wert«?

Was sind Facebook-Fans»wert«? m a n a g e w h a t m a t t e r s Was sind Facebook-Fans»wert«? Social Insight Connect, die erste Lösung für Brand Controlling und Development im Social Web, liefert strategische Insights zu Social Media

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005

Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005 Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005 Birgit Küfner, 21. Oktober 2005 1 The Power of Learning Wissensmanagement für E-Learning-Anwender Überblick 1. Porträt time4you GmbH

Mehr

Willkommen bei Microsoft. Lösungen nach Maß. Microsoft. Solution Provider

Willkommen bei Microsoft. Lösungen nach Maß. Microsoft. Solution Provider Solution Provider Willkommen bei Microsoft Lösungen nach Maß Microsoft Solution Provider In vielen Anwendungen ist die Software von Microsoft Teil einer maßgeschneiderten Lösung - dabei kann es sich um

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten

Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten Mag. Barbara Kellner, MIM Workshop der Forschung Austria Alpbach, 26. August 2015 Wie Unternehmen häufig mit neuen Arbeitsrealitäten umgehen Wir wollen in Besprechungen

Mehr

Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN.

Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN. Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN. GLOSSAR ASHOKA Der Begriff Ashoka kommt aus dem indischen Sanskrit

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden.

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Wie wäre es, wenn Sie digitale und begeisternde Erlebnisse für Ihre Kunden

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Die vernetzte Gesellschaft gestalten

Die vernetzte Gesellschaft gestalten Die vernetzte Gesellschaft gestalten Wir befinden uns an einem wendepunkt Zwei Perioden einer technischen Revolution 1771- Industrielle Revolution INSTALLATION ANWENDUNG Dampf, Kohle, Eisenbahn Stahl,

Mehr

Herzlich Willkommen. Wie neue Technologien die Werbung verändern. Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera

Herzlich Willkommen. Wie neue Technologien die Werbung verändern. Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera Herzlich Willkommen Wie neue Technologien die Werbung verändern Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera Die Neuverteilung der Werbemillionen in Richtung digitale Medien ist voll im Gang. Allein

Mehr

Ideen kreieren erwartungen übertreffen

Ideen kreieren erwartungen übertreffen Ideen kreieren erwartungen übertreffen Über Uns Über Uns Das Beste aus zwei Welten ITMS Marketing ist eine kreative Werbe- und Kommunikationsagentur mit umfassenden Kompetenzen in den verschiedensten Bereichen

Mehr

Ehreshoven, 13. Juni 2013

Ehreshoven, 13. Juni 2013 HR Beitrag zu Innovation und Wachstum. Enterprise2.0 - Social Business Transformation. Ehemals: Head of Center of Excellence Enterprise2.0 Heute: Chief Evangelist, Innovation Evangelists GmbH Stephan Grabmeier

Mehr

Presseinformation. Unabhängigkeit statt Sackgasse. Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich.

Presseinformation. Unabhängigkeit statt Sackgasse. Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich. Presseinformation Mai 0 GLAESS Software & Wir machen industrielle Optimierung möglich. Unabhängigkeit statt Sackgasse Josef- Strobel- Str. 0/ Ravensburg GLAESS Software & entwickelt Software, die Effizienz

Mehr

Toshiba Places Download- und Serviceplattform geht online

Toshiba Places Download- und Serviceplattform geht online Toshiba Places Download- und Serviceplattform geht online Umfassendes und nutzerfreundliches Online-Portal mit einmaliger Registrierung und einfachem Austausch zwischen Services und Geräten Rom / Volketswil,

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Mit Social Media Kunden akquirieren

Mit Social Media Kunden akquirieren Mit Social Media Kunden akquirieren Thomy Beckmann Handout des Messetrainings der Tisc hmesse Basel 1. April 2015 Caleb Vision Beckmann Thomaa Consulting + Partner Lingerizstrasse 66b CH- 2540 Grenchen

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Vom Pressesprecher zum Kommunikationsmanager 1. 2 Von Risiken und Nebenwirkungen 15

Inhaltsverzeichnis. 1 Vom Pressesprecher zum Kommunikationsmanager 1. 2 Von Risiken und Nebenwirkungen 15 xv 1 Vom Pressesprecher zum Kommunikationsmanager 1 Eingefahrene Strukturen das Gift für kreativen Journalismus..... 2 Eine neue Zeit hat begonnen............................... 3 Hierarchische Kommunikationsphilosophien

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

Strategieentwicklung und deren Umsetzung

Strategieentwicklung und deren Umsetzung entwicklung und deren Umsetzung MUK IT 29.04.2004 in München 1 Agenda! Was ist?! baum! entwicklungsprozess! Beispiel! Erfolgsfaktoren (Ergebnisse der Gruppenarbeiten vom 29.04.2004) " -Entwicklung " -Umsetzung

Mehr

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen?

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? Smarter Cities in der Schweiz Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? 3. Dezember 2014 AG, Smarter Cities Leader

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS 140 Zeichen für die Selbstvermarktung Twittern für Job und Karriere? Das wird längst erfolgreich gemacht. Wie Sie selbst auf 140 Zeichen den Dialog mit Ihren Geschäftspartnern intensivieren und neue Kunden

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Die Rolle von Social Media Monitoring für das Social Media Marketingkonzept

Die Rolle von Social Media Monitoring für das Social Media Marketingkonzept Die Rolle von Social Media Monitoring für das Social Media Marketingkonzept Köln, 23./24.09.2009, DMEXCO VICO Research & Consulting GmbH Marketing for the NE(X)T GENERATION since 2003 VICO ist eine ganzheitliche

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G.

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G. Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G. Lichtenberg Seite 1 IBM Forum Switzerland, 25. Oktober 2011 Auf dem Weg zum realen

Mehr

Cross-Channel-Marketing und Customer Journey

Cross-Channel-Marketing und Customer Journey Cross-Channel-Marketing und Customer Journey Wie Sie den Kunden und seine wachsenden Ansprüche besser begleiten können Roland Brezina Manager Center of Excellence D-A-CH SAS Institute Deutschland GmbH

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

Talent-On-Demand als Lösung für den Fachkräftebedarf

Talent-On-Demand als Lösung für den Fachkräftebedarf München, 16. März 2015 Crowd-Working Talent-On-Demand als Lösung für den Fachkräftebedarf Nicolas Dittberner Country Manager, DACH at Elance-oDesk ndittberner@elance-odesk.com First things first was genau

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

Dezentrale Zusammenarbeit und die Digitalisierung von Kollaborationsprozessen

Dezentrale Zusammenarbeit und die Digitalisierung von Kollaborationsprozessen Dezentrale Zusammenarbeit und die Digitalisierung von Kollaborationsprozessen Maria Frank (M.Sc.) Frau Frank ist Doktorandin im PBL Laboratory (pbl.stanford.edu) an der Stanford Universität in Kalifornien.

Mehr

Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015

Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015 Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015 i-net ZIELE Klare Mission: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum in Technologiebranchen für die Region

Mehr

2. Fachdialog Intelligente Netze Open Innovation als Methode politischer Gestaltung

2. Fachdialog Intelligente Netze Open Innovation als Methode politischer Gestaltung Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH 2. Fachdialog Intelligente Netze Open Innovation als Methode

Mehr

Digital Excellence Index

Digital Excellence Index Digital Excellence Index Den digitalen Wandel gezielt angehen Der DEX ermittelt den digitalen Status Quo - Bestehendes Know-how der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen (Social Media, Display Marketing,...),

Mehr

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt.

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 360 CoNteNt MArketING B2B-kommunikation es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 2 +49 7835-5404-0 www.produkt-pr.de erfolg mit Leidenschaft wie beim Segeln auf der

Mehr

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Zahlen und Fakten Saison 2013-2014 Durchschnittliche Gesamtreichweite von 276.200 pro Post Mehr als 76.000 Fans & Follower in den sozialen Medien Ca.

Mehr

Ob Christkind oder Weihnachtsmann. Mit den Geschenktipps von Sony ist jeder auf der richtigen Seite.

Ob Christkind oder Weihnachtsmann. Mit den Geschenktipps von Sony ist jeder auf der richtigen Seite. Ob Christkind oder Weihnachtsmann. Mit den Geschenktipps von Sony ist jeder auf der richtigen Seite. Die ersten weihnachtlichen Vorboten in Form von Schnee und tiefen Temperaturen sind bereits bei uns

Mehr

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden BICCtalk, 20.09.2012 Andreas Essing IF-Blueprint AG Agenda Tools Methoden Menschen Werte Leitbild Strukturen Unternehmen

Mehr

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT LOGO KOOPERATIONSANGEBOT FÜR GROSSE PARTNERSCHAFT Ausgangsituation wbg zürich vertritt als Verband der Wohnbaugenossenschaften Zürich ca. 260

Mehr