Englischsprachige Bezeichnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Englischsprachige Bezeichnung"

Transkript

1 Fakultät III Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht Prüfungsamt Englischsprachige Fächerbezeichnungen 8700 BA-Projektarbeit BA-Project 8700 MA-Projektarbeit MA-Project 8800 Projektseminar Project Seminar 8900 Abschlussarbeit Final Thesis Betriebssysteme I Operating Systems I Betriebssysteme II Operating Systems II Compilerbau I Compiler Construction I Compilerbau II Compiler Construction II Computergraphik I Computer Graphics I Computergraphik II Computer Graphics I Didaktik der Informatik I Didactics of Information Technology I Didaktik der Informatik II Didactics of Information Technology II Digitale Bildverarbeitung I Digital Image Processing I Digitale Bildverarbeitung II Digital Image Processing II Rechnernetze I Computer Networks I Rechnernetze II Computer Networks II Theorie der Programmierung Theory of Programming Datenbanksysteme II Database Systems II Datenbanksysteme III Database Systems III Softwaretechnik II Software Development II Parallelverarbeitung Parallel Distributed Processes Digitale Informationssysteme II Digital Image Processing III Rechnerarchitekturen I Computer Architecture I Logik Logic Client-Server-Programmierung Client-Server Programming E-Learning E-Learning Algorithmen II Algorithms II Softwaretechnik III Software Development III Grundlagen der theoretischen Informatik Foundations of Theoretical Computer Science Diskrete Mathematik/Diskrete Mathematik für Informatiker I Discrete Mathematics for Computer Science Lineare Algebra/Diskrete Mathematik für Informatiker II Linear Algebra for Computer Science Information Engineering Information Engineering CSCL/Computerunterstütztes Creatives Lernen Computer Supported Creative Learning Data Mining I Data Mining I Data Mining II Data Mining II Enterprise Applikationen Enterprise Applications IT in Organisationen/Unternehmen IT in Organizations IT-Sicherheit und Kryptographie/Einführung in die Introduction to IT-Security IT-Sicherheit Modellierung betrieblicher Informationssysteme Design of Information Systems Objektorientierte Programmierung mit C++ und C# Programming in C++ ans C# Entwurf betrieblicher Design and Development of Business Information Informationssysteme/Wirtschaftsinformatik I Systems Scheduling I Scheduling I Scheduling II Scheduling II

2 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 2/ Softwareentwicklung in Organisationen Software Development in Organizations PLM/Wirtschaftsinformatik III Product Lifecycle Management IT-Projektmanagement IT-Projectmanagement Data Warehouse Data Warehousing Einsatz betrieblicher Informationssysteme/Wirtschaftsinformatik II Use of Business Information Systems Netzwerkflüsse Network Flows Programmierung verteilter Anwendungen unter NET Programming of Distributed Applications in NET Logistik Logistics Entwicklung verteilter Systeme Development of Distributed Systems Rechnerpraktikum Practical Training in Business Information Systems Informationssysteme/Wirtschaftsinformatik Übung Requirements Engineering Requirements Engineering Human-Computer Interaction Human-Computer Interaction Work Place Studies in Organization Work Place Studies in Organization IT-Sicherheit in KUVS/IT-Sicherheitsmanagement IT-Security Management Implementierung von Anwendungssystemen Implementation of Information Systems Spieltheorie Game Theory Praktikum Implementierung von Practical Training in the Implementation of Anwendungssystemen Information Systems Projektgruppe/Studienarbeit Student Research Project Zivilrecht (WR VDP) Private Law Öffentliches Recht (WR VDP) Public Law English Law and Language I English Law and Language I English Law and Language II English Law and Language II Zivilrecht (WR DP) Private Law Öffentliches Recht (WR DP) Public Law Wettbewerbsrecht Competition Law Steuerrecht Tax Law Personalmanagement I+II (WR 2000,2003) Human Resource Management Einführung in die Informatik I Introduction to Information Technology I Einführung in die Informatik II Introduction to Information Technology II Softwaretechnik I Software Development I Datenbanksysteme I Database Systems I Modellierung von Anwendungssystemen/Entwurf und Entwicklung von Anwendungssystemen I Conceptualisation of Information Systems Gestaltung von Anwendungssystemen/Entwurf und Entwicklung von Anwendungssystemen II Design of Information Systems Diskrete Mathematik für Informatiker Mathematics for Information Technology Mathematik für Wirtschaftsinformatiker Mathematics for Information Systems Programmierpraktikum Informatik Programming Practical Training in Information Technology Proseminar Proseminar Programmierpraktikum Wirtschaftsinformatik Programming Practical Training in Information Systems Einführung in die Wirtschaftsinformatik I (WInf) Introduction to Information Systems I Einführung in die Wirtschaftsinformatik II (Winf) Introduction to Information Systems II Wirtschaftsinformatik (Pflichtfach WInf DII 1999) Information Systems Wirtschaftsinformatik (Pflichtfach WInf DI 1999) Information Systems Praktikum betriebliche Anwendungssysteme Practical training in Business Information Systems Buchführung und Abschluss Accounting and Financial Statements Kosten- und Erlösrechnung Cost Accounting Produktion Production Absatz Marketing Investition und Finanzierung Investment and Financing Entscheidungstheorie Decision Theory Entscheidungsrechnungen/Entscheidungsmodelle Decision Models Betriebswirtschaftliche angewandte Statistik Statistics for Business

3 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 3/ Externe Rechnungslegung/Handelsrechtlicher Jahresabschluss (VDP, Bachelor) Financial Statements in Terms of Commercial Law Mikroökonomik I (BWL, VWL, WIW) Microeconomics I Mikroökonomik II Microeconomics II Makroökonomik I (BWL, VWL, WIW) Macroeconomics I Makroökonomik II Macroeconomics II Wirtschaftspolitik (VDP) Economic Policy Mikroökonomik I (WR, WInf) Microeconomics I Makroökonomik I (WR, Winf) Macroeconomcs I Einführung in die Wirtschaftsinformatik A (BWL, VWL) Introduction to Information Systems A Einführung in die Wirtschaftsinformatik B (BWL, VWL) Introduction to Information Systems B Algorithmen I Algorithms I Wissensbasierte Systeme I Knowledge Based Systems I Wissensbasierte Systeme II Knowledge Based Systems II Wissensmanagement I Knowledge Management I Wissensmanagement II Knowledge Management II Privatrecht (BWL, VWL, Winf) Private Law Öffentliches Recht (BWL, VWL, Winf) Public Law Rechnerarchitekturen und Compilerbau Computer Architecture and Compiler Design Grundzüge der Statistik A Principles of Statistics A Grundzüge der Statistik B Principles of Statistics B Einführung in die Probleme der Europäischen Introduction to the Problems of the European Wirtschaft Economy Wirtschaftsenglisch I/A Basic Economics and Business English A Wirtschaftsenglisch II/B Basic Economics and Business English B Wirtschaftsfranzösisch I/A Basic Economics and Business French A Wirtschaftsfranzösisch II/B Basic Economics and Business French B Wirtschaftsspanisch I/A Basic Economics and Business Spanish A Wirtschaftsspanisch II/B Basic Economics and Business Spanish A Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler (BWL- DI, BWL-DII) Mathematics for Business and Economics Mathematik (VWL-MA) Mathematics for Economics Grundlagen Management KMU Principles of Management of Small and Medium Sized Enterprises Gründungsmanagement/Gründerseminar New Venture Creation Strategisches Marketing (VDP) Strategic Marketing Kostenmanagement Cost Management Statistik A (BWL-DI) Principles of Statistics A Handelsrechtlicher Jahresabschluss (DP) Financial Statements in Terms of Commercial Law Einführung in die angewandte betriebswirtschaftliche Empirie Introduction to Empirical Business Administration Planspiel zur operativen Planung/Operative Planung Operative Planning Unternehmensplanung/Betriebliche Planung Corporate Planning Kostenrechnungssysteme/Spezielle Rechnungssysteme Cost Accounting Systems Unternehmenspolitik Policy of the Firm Führungskonzepte und -instrumente Leadership: Concepts and Instruments Unternehmensführung Leadership of the Firm Investitionstheorie Investment Theory Strategische Planung Strategic Planning Wachstumstheorie und -politik Growth Theory and Policy Industrieökonomik Industrial Economics Makroökonomik für Fortgeschrittene Advanced Macroeconomics Wettbewerbspolitik Competition Policy Wachstum und Verteilung Growth and Distribution Verteilungstheorie und -politik Distribution Theory and Policy Reale Außenwirtschaftstheorie und -politik International Trade: Theory and Policy

4 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 4/ Monetäre Außenwirtschaftstheorie und -politik International Monetary Economics: Theory and Policy Europäische Geldpolitik/Geldpolitik in Europa Monetary Policy in Europe Monetary Policy in Europe Monetary Policy in Europe Internationale Wirtschaft International Economics Geldtheorie und -politik Monetary Theory and Policy Reale Außenwirtschaft International Trade Allgemeine Wirtschaftspolitik (Diplom, Master) Economic Policy Konjunkturen und Stabilisierung Business Cycle Theory and Stabilization Policy Monetäre Makroökonomik Monetary Macroeconomics Monetäre Außenwirtschaft International Monetary Economics International Monetary Economics International Monetary Economics Politique Europeenne European Politics Nachfolgewerkstatt Succession Lab Optionen für die Unternehmensnachfolge Choices in Business Succession Erfolgsfaktoren der Unternehmensnachfolge Personnel Success Factors in Business Succession Banksteuerung Bank Management Management Accounting Management Accounting Industrielle Anlagenwirtschaft und Planning of Plants and Equipment and Technologiemanagement Management of Technologies Betriebliche Immobilienwirtschaft Corporate Real Estate Management Bauproduktion und Baulogistik Construction Procurement and Logistics Environmental and Resource Economics Environmental and Resource Economics Einführung in die betriebliche Umweltökonomie Introduction to Environmental Management Environmental Management System Environmental Management System Umweltcontrolling Environmental Management Accounting Grundlagen der Industrieökonomik Principles of Industrial Economics Umwelt- und Ressourcenökonomik Environmental and Resource Economics Corporate Income Tax, Trade Tax and Value Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer Added Tax Betriebliche Steuerpolitik I Tax Policy of the Firm I Betriebliche Steuerpolitik II Tax Policy of the Firm II Internationale Besteuerung International Taxation Erfolgs- und Kostencontrolling Perfomance and Cost Management Grundzüge des Steuerrechts Principles of Tax Law Einkommensteuer und steuerliche Gewinnermittlung Personal Income Tax and Trade Tax Bewertung von Finanzinstrumenten Valuation of Financial Instruments Finanz- und Risikomanagement in Unternehmen Corporate Risk Management Risiko und Finanzierung Risk and Finance Risikomanagement in Banken Risk Management in Banks Öffentliche Finanzen: Einführung Introduction to Public Finance Internationales Prüfungswesen International Auditing Internationale Finanzierung International Finance Internationale Rechnungslegung International Accounting Strategisches Wertschöpfungsmanagement Strategic Value Chain Management Internationales Marketing International Marketing Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung General Fiscal Code and Fiscal Court Law Bewertungsgesetz, Erbschaft-, Schenkung- und Grundsteuer sowie Verkehrsteuer Umwandlungssteuerrecht Reorganization Tax Act Strategien von Medienunternehmen Strategies for Media Companies Führung von Medienunternehmungen Management of Media Companies Projektfinanzierung am Beispiel der Finanzierung von Spielfilmen/Filmfinanzierung und Strukturen der Filmförderung Valuation Tax Act, Inheritance-, Gift- and Real Estate and Excise Tax Project Financing in the Case of Motion Picture Financing Grundlagen des E-Business/Internetökonomie und Principles of E-Business E-Business I E-Commerce/Internetökonomie und E-Business II E-Commerce

5 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 5/ Strategisches Personal- und Strategic Human Resource Management and Führungsmanagement Leadership Organisation I Organization I Organisationsgestaltung/Organisation II Organization Design Personalführung und Motivation/Personalmanagement I Leadership and Motivation Internationales Personalmanagement International Human Resource Management Neuere Theorien in Personalmanagement und Recent Theories in Human Resource Management Organisaton and Organization Konzernrechnungslegung Consolidated Accounting Jahresabschlussprüfung nach Handelsrecht Audit of the Annual Financial Statement according to German Commercial Law Bilanzpolitik Accounting Policy Grundlagen der Wirtschaftsprüfung/Grundlagen des Prüfungswesens Principles of Auditing Prüfungsplanung Audit Planning Personalmangement im Mittelstand Human Resource Management in Small and Medium-Sized Business Operatives Personalmanagement/Personalmanagement II Operative Human Resource Management Innovations- und Prozessmanagement Innovations and Process Management Kommunikationsmanagement Communication Management Relationship-Management Relationship Management Marketing-Management und Organisation Marketing Management and Organizations Medienmarketing Media Marketing Strategisches Marketing (DP) Strategic Marketing Kommunikationspolitik Communication Policy Handelsmarketing Sales Marketing Distributionspolitik Distribution Policy Dienstleistungsmarketing Servive Marketing Leistungspolitik Products and Service Policy Marktforschung Marketing Research Industriegütermarketing/B2B-Marketing B2B-Marketing Kundenverhalten Consumer Behaviour Preismanagement Pricing Management Erfolgscontrolling Performance Management Kostencontrolling Cost Management Steuern und konstitutive Unternehmenspolitik Taxes and Constitutive Corporate Policy Steuern und laufende Unternehmenspolitik Taxes and Regular Corporate Policy Handelsrecht Commercial Law Hierarische Controllingkonzepte - Quantitative Ansätze Hierarchical Approaches to Accounting Gesellschaftsrecht I Corporate Law I Entscheidungsunterstützungssysteme II Decision Support Systems II Gesellschaftsrecht II Corporate Law II Service-Oriented Architecture and Business Service-Oriented Architecture and Business Process Management Process Management Organisatorischer Wandel Organizational Change Qualitätsmanagement Quality Management IT-Controlling IT-Mangement Projektmanagement Project Management Produktions- und Logistikcontrolling Production and Logistics Controlling Controlling Operations Management Marketing-Controlling Marketing Accounting Produktions- und Logistikmanagement I Production and Logistics Management I Produktions- und Logistikmanagement II Production and Logistics Management II Produktions- und Logistikmanagement III Production and Logistics Management III Produktions- und Logistikmanagement IV Production and Logistics Management IV Arbeitsmarktökonomik Labour Economics Management der Produktionsprozesse I Management of Production Processes I

6 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 6/ Management der Produktionsprozesse II Management of Production Processes II Interkulturelles Marketing Intercultural Marketing Informationsökonomik Economics of Information Interkulturelle Kommunikation Intercultural Communication IT-Audit IT Audit Kostenrechnungssysteme Cost Accounting Systems Medienökonomik Media Economics Krisen- und Turnaround Management Crisis and Turnaround Management in Small and KMU/Unternehmensentwicklung II Medium Sized Enterprises Steuerplanung und Steuerpolitik Tax Planning and Tax Policy of the Firm Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer Corporate Income Tax and Trade Tax Internationale Finanzmärkte International Financial Markets Rechnungslegung in besonderen Fällen Accounting in Special Cases Rechnungslegung nach IFRS Accounting according to the IFRS Forschungs- und Fallstudienseminar 1 Research and Case Studies Seminar Forschungs- und Fallstudienseminar 2 Research and Case Studies Seminar Einführung in das Umwelt- und Introduction to Environmental and Value Chain Wertschöpfungsmanagement Management Value Stream Management Value Stream Management Gesetzliche Sonderprüfungen und betriebliche Legally Special Audits, Business Audits and Prüfungen sowie Vertiefung des Berufsrechts Professional Law Prüfungen des Konzernabschlusses und anderer Audit of the Consolidated Financial Statements Reporting Aufträge and other Reporting Orders Wertschöpfungsmanagement der Großserien- und Value Chain Management of High-Volume- Massenfertigung Production Wertschöpfungsmanagement der Einzel- und Value Chain Management of Low-Volume Kleinserienfertigung Production Wertschöpfungsmanagement der Dienstleistungsproduktion Value Chain Management in the Service Industry Finanz- und Riskiomanagement KMU Finance and Risk Management in Small and Medium Sized Enterprises Unternehmensentwicklung KMU/Unternehmensentwicklung I Enterprise Development Aspekte der Unternehmensnachfolge I Aspects of Business Succession I Aspekte der Unternehmensnachfolge II Aspects of Business Succession II Management der Produktionsfaktoren Management of Production Input Management der Produktionsprozesse Management of Production Processes Produkt- und Programmplanung Strategic Product Decisions and Master Production Scheduling Strategisches Management KMU Strategic Management in Small and Medium Sized Enterprises Gründerwerkstatt Workshop on New Venture Creation Strategische Unternehmensführung Strategic Management Internationalisierung KMU International Aspects of Small and Medium Sized Enterprises Recht (BWL-BSc) Law Arbeitsrecht (BWL DP) Industrial Relations Law Einführung in das Vertragsrecht Formulating Contracts Einführung in die Soziologie: Mikroperspektive Microsociology Einführung in die Soziologie: Makroperspektive Macrosociology Wissenschaftstheorie I Methodology of Science I Wissenschaftstheorie II Methodology of Science II Wirtschaft und Gesellschaft im 17./18. Jahrhundert Economy and Society in the 17th and 18th Century Wirtschaft und Gesellschaft im 19. Jahrhundert Economy and Society in the 19th Century Wirtschaft und Gesellschaft in der Zwischenkriegszeit Economy and Society in the Interwar Period Wirtschaft und Gesellschaft in der BRD Economy and Society after International Accounting I Business English: International Accounting I International Accounting II Business English: International Accounting II Stock Exchange I Business English: Stock Exchange I

7 Englischsprachige Fächerbezeichnungen 7/ Stock Exchange II Business English: Stock Exchange II Umweltökonomik Environmental Economics Öffentliche Finanzen EU I Public Finance in the European Union I Öffentliche Finanzen EU II Public Finance in the European Union II Finanzwissenschaft Public Finance Ökonometrie I Econometrics I Statistik III Statistics III Statistik und Ökonometrie Statistics and Econometrics Induktive Statistik Inferential Statistics Statistik IV Statistics IV Internationale Wirtschaftspolitik International Economic Policy International Economics: Pure Theory International Economics: Pure Theory European Competition Policy European Competition Policy Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik Labour Market and Educational Policy Modelling and Simulation VII: Simulation Tools Modelling and Simulation VII: Simulation Tools Entscheidungsunterstützungssysteme Decision Support Systems Einsatz von Anwendungssystemen Use of Application Systems Informationswirtschaft/Wirtschaftsinformatik IV Information Engineering CSCW/Computerunterstützte Gruppenarbeit Computer Supported Cooperative Work Deskriptive Statistik Descriptive Statistics Analytische Methoden Mathematics for Business and Economics Seminar 1 Seminar Seminar 2 Seminar Seminar 3 Seminar Kommunikationsseminar 1 Seminar in Communication Skills Kommunikationsseminar 2 Seminar in Communication Skills Seminar zur betriebswirtschaftlichen Steuerlehre Seminar in Business Taxation Seminar in Controlling Seminar in Managerial Accounting Seminar in Finanz- und Bankmanagement Seminar in Financial Management and Bank Managemenr Seminar in Management KMU Seminar in the Management of Small and Medium Sized Enterprises Seminar in Marketingmanagement Seminar in Marketing Management Seminar zum Medienmanagement Seminar in Media Management Seminar in Personalmanagement in Organisation Seminar in Human Resource Management and Organization Seminar zum Produktions- und Logistikmanagement Seminar in Production and Logistics Management Seminar zum Umwelt- und Seminar in Environmental and Value Chain Wertschöpfungsmanagement Management Seminar zur Wirtschaftsprüfung Seminar in Auditing Internet-Unternehmensplanspiel Internet Business Game Kompetenzentwicklung Development of Competence Erstes Tutorium First Tutorial Zweites Tutorium Second Tutorial Theoretische Grundlagen der Führungskompetenz Theoretical Principles of Leadership Unternehmenspraktikum Internship

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht samt Studiengangsübersicht BWL-BSc-2012 Konto 8999 Bachelorprüfung 180 LP --- --- --- ----- Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn die Module 1 bis 10, zwei der Module 11 bis 13 sowie die Module 14 bis

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Ordnung zur Änderung. der. Prüfungsordnungen. für die Master-Studiengänge

Ordnung zur Änderung. der. Prüfungsordnungen. für die Master-Studiengänge Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnungen für die Master-Studiengänge Accounting, Auditing und Taxation, M.Sc. (2007), Controlling und Risikomanagement, M.Sc. (2007), "Management kleiner und mittlerer

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement)

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement) Block A Marketing A1 Marktforschung I Diplom/ Bachelor A2 Käuferverhalten Diplom/ Bachelor A3 Marketing- Instrumente Diplom/ Bachelor A4 Empirische Forschungsmethoden II (ehemals Mafo) II Diplom/ Master

Mehr

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Regelstudienplan SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Propädeutikum 1 1 Grundlagen der Informatik I Informatik und

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur 1 21.07. 08.30 Uhr Mathematik für Ökonomen I (2-stündig) Mathematik Krätschmer Econometrics for MA Students Quant Meth/VWL Seidel Investitions- und Finanzierungstheorie Banken Rolfes 11.00 Uhr Mathematik

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 -Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg- Stand: 29. September 2015 Bitte mögliche Voranmeldungen

Mehr

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften Modulbezeichnung Modulbezeichnung englisch Ablaufplanung Scheduling Accounting Research Seminar Accounting Research Seminar Advanced Asset Pricing Advanced Asset Pricing Advanced Management Information

Mehr

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Valuation Econometrics W4173 Strategic Management W4603 Internationales Wirtschaftsrecht W4314 IT-basiertes Konzerncontrolling W4347 Operations Research B

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Montag 13.07.2015 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S 27 Mittwoch 15.07.2015 () M 1831 General Management Entscheidungen Fallstudien

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012 Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen achtermin im SS 2012 Hauptstudium Mat r. Prüfung 1150823 Unternehmensmodellierung II: Theoretische Grundlagen Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellieru 1150823

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

2413 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 25 vom 31. August 2012

2413 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 25 vom 31. August 2012 213 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 2 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang BWL Allgemeines Management - Gründen - Führen

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 BWL, insbes. Controlling Luhmer Unternehmensplanung und kontrolle 1398 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Controlling I 1400 2

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

- FIBAA akkreditiert lt. Urkunde vom 11. Oktober 2004 -

- FIBAA akkreditiert lt. Urkunde vom 11. Oktober 2004 - Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang General Management (Studienjahrgang 2006) zur Allgemeinen Studien- und sordnung für betriebswirtschaftliche Bachelor-Studiengänge an der

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Signature German Title English Translation 258aA1.1 Mikroökonomische Analyse Advanced Microeconomics 258aA1.2 Makroökonomische

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer 12.30 Uhr Mathematik für Ökonomen II Mathematik Krätschmer Einführung in die chinesische Wirtschaft (E2-Bereich) OAWI/China

Mehr

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Dieser Katalog der Verteifungsrichtungen gehört zum Lizentiatsstudium, Vertiefungsrichtungen des Masterstudiums sind im Dokument Lehrplan

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Anlage 1 Studienablaufplan

Anlage 1 Studienablaufplan Studienplan Betriebswirtschaft 1 Anlage 1 Studienablaufplan 1. Semester WIW330 Wirtschaftsprivatrecht 1 2 (6) 2 2 WIW421 Wirtschaftsinformatik 1 6 (10) 6 4 2 WIW800 Wirtschaftsmathematik 6 6 3 3 WIW900

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t Einführung in die Prüfungsordnung für die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Vlk Volkswirtschaftslehre hf lh U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

1. Angaben zum Fach insgesamt:

1. Angaben zum Fach insgesamt: Seite 1 1. Angaben zum Fach insgesamt: Klassencode des Faches 2BFW Fachbezeichnung (deutsch) Betriebliche Finanzwirtschaft Fachbezeichung (englisch) Managerial Finance Anbietende/s Institut/e Institut

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006)

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Erläuterungen: Alle Veranstaltungen, die jeweils im Wintersemester stattfinden, sind orange unterlegt. FCB: Finance, Controlling, Banking MoU: Marktorientierte

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Es müssen Leistungen im Umfang von insgesamt wenigstens 120 C nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen erfolgreich absolviert werden. 1.

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Ü BERGANGSREGELUNGEN DER S CHWERPUNKTE D IPLOM / B ACHELOR S TUDIENGANG B ETRIEBSWIRTSCHAFT. Schwerpunkt International Management (SS)

Ü BERGANGSREGELUNGEN DER S CHWERPUNKTE D IPLOM / B ACHELOR S TUDIENGANG B ETRIEBSWIRTSCHAFT. Schwerpunkt International Management (SS) Schwerpunkt International Management (SS) Bachelor Diplom* Übergangsregelungen Cross Cultural Behaviour Patterns (Engl.) 6 Interkulturelle Zusammenarbeit (Dt.) Übereinstimmung der Inhalte und der Anzahl

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Information Systems" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehr- Prüfungs- Prüfungsveranstaltungs- 1. Semester

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht samt tudiengangsübersicht CR-Mc-2012 Konto 8999 Masterprüfung 120 LP Modul - Die Masterprüfung ist bestanden, wenn die Module 1 und 2, 3 Module aus den Modulen 3 bis 7, das Modul 8, 3 Module aus den Modulen

Mehr

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modultabelle Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Stand: Wintersemester 2013/2014 (*) Detaillierte Informationen

Mehr

Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen

Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen PRESIDENT & CEO Thomas Enders CHIEF OPERATING OFFICER (COO) Fabrice Brégier COO - Customers John Leahy CHIEF FINANCIAL OFFICER (CFO) Harald Wilhelm HEAD

Mehr

Vertiefungsfächer Algorithmen und Datenstrukturen II Datenbanksysteme II Netzwerke II Networks II (CiE) Software Engineering II

Vertiefungsfächer Algorithmen und Datenstrukturen II Datenbanksysteme II Netzwerke II Networks II (CiE) Software Engineering II Sommersemester 2015 Wahlfächer (FWP, Wahlpflicht)/Seminare Bachelor Informatik (IF), Wirtschaftsinformatik (IB), Scientific Computing (IC), Geotelematik (GO) (CiE=Courses in English) Studiengang Informatik

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für 1 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF)

Mehr

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft FernUni WS 2015 (Stand: 29.09.2015) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des betreffenden Moduls/Fachs

Mehr

Artikel 2 Änderung der Studienordnung. Die Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium

Artikel 2 Änderung der Studienordnung. Die Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium 1 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor- Studiengang Informationstechnologie und Gestaltung

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management

Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management zur Allgemeinen Studien- und sordnung für betriebswirtschaftliche Bachelor-Studiengänge an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Prüfungen im SoSe 2015 1/23

Prüfungen im SoSe 2015 1/23 UNIVERSITÄT SIEGEN Prüfungsamt Prüfungen im SoSe 2015 Nummer Prüfung Prüfer Dauer 2. PT 95507 Service-Oriented Architecture and Business Process Management Barth 1054102000 V/Ü Service-oriented Architecture

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Bachelor-/Masterstudiengänge zur Vorbereitung auf das Lehramt für Berufsbildende Schulen Gliederung Ziele der universitären (Handels-)Lehrerausbildung Geplante

Mehr

Master of Science. Business Administration

Master of Science. Business Administration Master of cience Business Administration Accounting Abbildung der tudiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten ie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der tudienstruktur handelt, die das Wio-tudienberatungszentrum

Mehr

Informationen für Incomings. Information for Incoming Students

Informationen für Incomings. Information for Incoming Students Informationen für Incomings Information for Incoming Students Liebe Incoming-Studenten, dieses Dokument stellt eine Übersicht über alle Kurse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik Übersicht der Studienpläne und der 10er en nach den gültigen Prüfungsordnungen vor

Mehr

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010 DIE WÄHLREN VERNSTLTUNGEN MSC (WL) DIENSTLEISTUNGSMNGEMENT IM WS 2010/11, STND 28.10.2010 Veranstaltung Nr. Modul Veranstalter Zeit Ort LP nmerkung Dienstleistungsökonomik 42506 Haunschild u.a. 25.-29.10.2010

Mehr

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre Studienführer für das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften im Master-Studium Voraussetzung für das Master-Studium im Nebenfach ist ein abgeschlossenes Nebenfachstudium (BA oder Diplom) in Bereich der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT HS-Nr. PO BERGSCHE UNVERSTÄT WUPPERTAL FACHBERECH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSTZENDE STUDENGANG WRTSCHAFTSWSSENSCHAFT VORLÄUFGE PRÜFER-/TERMNLSTE Prüfungstage werden mit Klausuranmeldung verbindlich. Prüfungszeiten

Mehr

Teil II Lehrveranstaltungen

Teil II Lehrveranstaltungen Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF)) Vom 9. Oktober

Mehr

Studienabschnitt Bezeichnung ECTS. 1 Basismodule 59. 2 Vertiefungsmodule 58

Studienabschnitt Bezeichnung ECTS. 1 Basismodule 59. 2 Vertiefungsmodule 58 Studienverlaufsplan Bachelor Betriebswirtschaft SPO 01 Erläuterung von Begriffen und Abkürzungen: Kl Kol LP PStA Ref schrp StA TN PGM PS WS Klausur Kolloquium Leistungspunkte Prüfungsstudienarbeit Referat

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Modulhandbuch Master I 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät II Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / /Überbrückungsangebot - Stand: 07.06.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Betriebliche Steuerlehre (Egner)

Mehr

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten:

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Studienberatung Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Das Beratungssystem des Studiendekanats unter https://www.fsb.informatik.tu-darmstadt.de/

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studieneinheiten Grundlagen Instrumente Lerngebiet 1. Semester sws LP 2. Semester sws LP 3. Semester

Mehr

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011)

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011) Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management 1 Ziel der Veranstaltung Verständnis der Regelungen in der Prüfungsordnung Erkennen

Mehr