Messung von Konvertierungen einer Website Beispiel aus der Praxis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.financescout24.de Messung von Konvertierungen einer Website Beispiel aus der Praxis"

Transkript

1 Messung von Konvertierungen einer Website Beispiel aus der Praxis Dr. Errit Schlossberger, FinanceScout24

2 Inhalt (1) Grundlagen (2) Messung von Konvertierungen (3) Praxisbeispiel (4) Learnings Seite 2

3 Grundlagen Seite 3

4 Kurzvorstellung der FinanceScout24 Einfach selbst entscheiden Die FinanceScout24 GmbH betreibt eines der größten deutschsprachigen Finanzportale im Internet und bietet dessen Nutzern den kostenlosen Online- Vergleich und Abschluss von Finanzprodukten aus den Bereichen: Sachversicherung Krankenversicherung Vorsorge Kredite & Finanzierung Banking & Geldanlage Seite 4

5 Input- und Output-Faktoren von FinanceScout24 FinanceScout24 generiert online Interessenten und Kunden für Finanzprodukte + Online-Media und Marketing Traffic Angebote Markenaufbau & Online-Abschlüsse Endkunden Versicherungen und Banken Seite 5

6 Wie läßt sich Vertriebserfolg / Kundenzufriedenheit messen? Analogien Offline Umsatz = #Berater * #Kunden/Berater * #Verträge/Kunde * Qualität Online Umsatz = #Visits * Konvertierung Website * #Verträge/Kunde * Qualität Seite 6

7 Messung von Konvertierungen Seite 7

8 Warum Messung von Konvertierungen (Web Analytics)? Grundsätzliche Gedanken: eine hohe Konvertierung ist 1. für das Unternehmen gut, wenn hohe Effizienz erreicht wird, um konkurrieren zu können 2. für den Kunden gut, wenn er so gute Informationen und eine so gute Benutzerführung ( don t make me think ) erhält, dass er selbst entscheiden kann Seite 8

9 Was ist Tracking und Webanalyse? Tracking Grundlage, um Daten für die Webanalyse mit Hilfe von Pixel zu sammeln! Webanalyse Umfasst das Sammeln, Auswerten und Reporting der Daten einer Website-Nutzung Typische Untersuchungsgegenstände: Wie kommen Besucher auf die Seite? Welche Bereiche suchen sie auf und wie viele Seiten gucken sie sich an Welchen Abschluss machen sie und wie kommen sie auf die Seite? Seite 9

10 Welche wichtigen Kennzahlen werden analysiert? Visits Der Besuch einer Seite während einer Session, in dem ein oder mehrere Seitenaufrufe getätigt werden Page View Eine Seitenansicht, d.h. ein vollständig im Browser geladene Seite Page Views = Summe der Seitenaufrufe Referrer Die Quellen des Traffics einer Seite (z.b. Google, Affiliates, Eigentraffic ) Konversionsrate Anzahl der User, die einen Abschluss gemacht haben, geteilt durch die Anzahl der User, die den Abschlussprozess begonnen haben Seite 10

11 Dimensionen des DataWareHouse von FinanceScout24? Die Dimensionen des Trackings bei FinanceScout24 SPHINX (auf Basis von Pentaho) Typ Produkt Bereich Kategorie Erfolgsgrößen Unterkategorie Produkt Anbieter Berechnungen Tarif Clickouts Kanal Kanal Kanalpartner Kanalunterpartner Angebote Kontaktanfragen Account Kampagne Ad Group Online-Abschluss Keyword/Search/Content/Motiv/Banner Ablehnungen Stornierungen Bildung, Beruf, Gehalt Kunde Regionsbezogene Daten tats. Abschluss Seite 11 Anzahl Umsätze Kosten

12 Jederzeitige Messung und Bewertung der Abschlüsse jedes Produktes möglich Schönes Wetter ing-Aktion Wochenenden a.o. Fremdtraffic- Zukauf Seite 12

13 Praxisbeispiel Seite 13

14 Ratenkredit Grundsätzliche Gedanken Deutsche sind grundsätzlich Krediten gegenüber sehr zurückhaltend Zahl der Privatinsolvenzen im ersten Quartal dieses Jahres sogar um 2,4 % zum Vorjahr zurückgegangen wichtigste Gründe für den privaten Bankrott sind Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Krankheit und nicht windige Kreditangebote, unbedachtes Schuldenmachen oder gar mangelndes Finanzwissen In Deutschland belaufen sich die Konsumentenkredite nur auf 6,8 % des BIP (USA: 18,5%). Über die vergangenen Jahre ist die Verschuldung der Privatleute in Deutschland sogar zurückgegangen, während in vielen anderen Ländern gleichzeitig das Leben auf Pump richtig in Mode kam. Wenn Ratenkredit, dann die besten Konditionen für den Kunden! Seite 14 * Auszug aus dem Presseartikel der "Welt" vom 14. Juni 2009

15 Ratenkredit Konkurrierende Modelle 1. Vergleich von Werbezinssätzen Neu! 2a. Traditionelles Click-Out- Modell Mehrere Click-Outs zu verschiedenen Banken erforderlich, um nach mehreren Dateneingaben verbindliche Zinskonditionen zu erhalten Nicht immer realtime (bis zu 2 Tage Verzögerung) Keine anonyme Zinsanfrage möglich Black box / nicht messbar 2b. FS24-Multizinsrechner Eine Dateneingabe führt zu mehreren verbindlichen Zinszusagen am Ende der Vergleichsstrecke Realtime Verbindliche Zinsen werden anonym angezeigt PDF-Download Jeder Schritt messbar B2C- und B2B-fähig Seite 15

16 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Step 1: Erster Zins-Check ("Werbezinssätze") In nur 4 Schritten erhält der Kunde seinen individuellen, tatsächlichen und garantierten Zinssatz. Bereits mit einem Klick erhält er eine erste Orientierung über die Werbezinssätze der Anbieter. Seite 16

17 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Step 2: Anonyme Bonitätsprüfung Dateneingabe anonym zur Berechnung individueller, verbindlicher Zinsangebote Die Daten können jederzeit zwischengespeichert werden Seite 17

18 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Step 3: Angebote vergleichen Vergleich der individuellen, verbindlichen Bank- Zinsangebote Echtzeit-Anpassung der Ergebnisse bei Änderung der Basiseingaben per Schieberegler Seite 18

19 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Step 4: Antrag stellen Nach Wahl des verbindlichen Angebots hinterlässt der Kunde seine Daten und erhält den PDF-Antrag zum Download Seite 19

20 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Step 5: Antragsunterlagen per PDF Nach Durchlaufen der Antragsstrecke steht dem Kunden ein PDF-Antrag zum Download zur Verfügung Seite 20

21 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Eingebundene Banken Aktuell eingebundene Banken: Kurz vor Einführung: Weitere in Planung.

22 FS24-Multizinsrechner für Ratenkredite Konvertierung der konkurrierende Modelle 1. Vergleich von Werbezinssätzen Neu! 2a. Traditionelles Click-Out-Modell 2b. FS24-Multizinsrechner 1-2 % Konvertierung 5-8 % Konvertierung Seite 22 Der mobile Vertrieb schafft hier erfahrungsgemäß das ca. 3-fache!

23 Learnings Seite 23

24 Online-Vertrieb: Messung von Konvertierungen einer Website Fazit Mobiler Vertrieb und Online-Vertrieb haben ähnliche Umsatz-generierende Faktoren Mobiler Vertrieb = diszipliniert rhetorisch - fleißig Internetvertrieb = mathematisch informativ - handwerklich Internet-Konvertierungen sind durch Vor-Ort-Beratung deutlich steigerbar Thesen Der Internetvertrieb kann lernen, die Argumentationsführung des mobilen Vertriebs in seine Strecke einzubauen Der mobile Vertrieb kann lernen, seine Argumentationsführung an den kritischen Abbruchstellen im Internet-Prozess auszurichten Seite 24

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: FinanceScout24 GmbH Rosenheimer Str. 143 b München Deutschland Fon: URL:

Werden Sie unser Partner! Informationen zum Kfz-Versicherungsvergleich FinanceScout24

Werden Sie unser Partner! Informationen zum Kfz-Versicherungsvergleich FinanceScout24 www.financescout24.de Werden Sie unser Partner! Informationen zum Kfz-Versicherungsvergleich FinanceScout24 München 26. Mai 2011 Johanna Langer Das Finanzportal FinanceScout24 Ein Überblick Eines der größten

Mehr

1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING.

1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING. 1 WEB ANALYTICS: PROFESSIONELLE WEB-ANALYSEN UND REPORTING FÜR IHR ONLINE MARKETING. Web Analytics, Reporting & Beratung Erfolgskontrolle mit professionellen Web Analysen! Web Analytics mit Google Analytics

Mehr

Online-Marketing & -Verkauf. Best-Practice für KMUs eine Entscheidungshilfe

Online-Marketing & -Verkauf. Best-Practice für KMUs eine Entscheidungshilfe Workshop WAS ERWARTET SIE? Gerhard Trittenwein, Seite 2 Inhalte Aktuelle Zahlen und Trends Eine Übersicht über die wichtigsten Online-Marketing Methoden und gängigsten Content Management Systeme als Entscheidungshilfe

Mehr

Werkzeugkasten - Conversion

Werkzeugkasten - Conversion jeremias münch - Fotolia.com Werkzeugkasten - Conversion Inhalt Werkzeugkasten Conversion 1. Wo beginnt die Schwachstellen-Analyse? 2. Überblick Conversion Werkzeuge 3. Praxisbeispiel 2 fotoflash - Fotolia.com

Mehr

Web Analyse und Kampagnencontrolling ROI-basiertes Online-Marketing

Web Analyse und Kampagnencontrolling ROI-basiertes Online-Marketing Web Analyse und Kampagnencontrolling ROI-basiertes Online-Marketing zur Person e-business Absolvent 2006 2 Jahre BDF-net Agentur für neue Medien Seit 2008 bei Krone Multimedia Assistent der Geschäftsführung

Mehr

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Festlegung der Online Marketing Ziele Eigentlich eine einfache Übung.. Ziele, Kennzahlen, Key Performance Indikatoren Wir sind was wir

Mehr

1. Dashboard. Neben der Anrede werden die Einstellungen angezeigt, die auf Seite 3 zu sehen sind.

1. Dashboard. Neben der Anrede werden die Einstellungen angezeigt, die auf Seite 3 zu sehen sind. 1 1. Dashboard Neben der Anrede werden die Einstellungen angezeigt, die auf Seite 3 zu sehen sind. 2 2. Einstellungen Unter den Benutzereinstellungen kann z.b. festgelegt werden, welches Berichtsdatum

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 8. September 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

contentmetrics Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von

contentmetrics Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von contentmetrics Erfolg ist messbar! Wir beraten und unterstützen unsere Kunden bei der Definition

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

Online Marketing. Web-Controlling

Online Marketing. Web-Controlling Online Marketing Web-Controlling Web-Controlling: Bedeutung und Nutzen Das Web-Controlling ist ein wichtiges Element des Online Marketings. Ein Analytic-Tool liefert die Datenbasis für eine Optimierung

Mehr

Erfolgsmessung von SEO-Kampagnen. Wie SEO positiv zur Steigerung des Return On Investment (ROI) beiträgt.

Erfolgsmessung von SEO-Kampagnen. Wie SEO positiv zur Steigerung des Return On Investment (ROI) beiträgt. Erfolgsmessung von SEO-Kampagnen Wie SEO positiv zur Steigerung des Return On Investment (ROI) beiträgt. Erfolgsmessung von SEO-Kampagnen Die artaxo AG Die artaxo AG leistet seit mehr als 10 Jahren erfolgreiche

Mehr

Webanalyse. Definitionen, Verfahren und Unterschiede. Stefan Keil, DIPF. Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse

Webanalyse. Definitionen, Verfahren und Unterschiede. Stefan Keil, DIPF. Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse Webanalyse Definitionen, Verfahren und Unterschiede Stefan Keil, DIPF Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse 1 Agenda 1. Einleitung a. Erhebungsmethoden 2. Definitionen verschiedener

Mehr

Eckpfeiler der Webanalyse für Hotelwebseiten

Eckpfeiler der Webanalyse für Hotelwebseiten Das Untertitel Webseiten- Prüfsiegel des Vortrags Eckpfeiler der Webanalyse für Hotelwebseiten am Beispiel Google Analytics Wer spricht denn hier? Dipl.- Ing. Andi Petzoldt Webanalyse & SEO Dipl.- Ing.

Mehr

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking Swiss Online Marketing Lisa Audi-Bensaid Zürich, 09.04.2014 Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

P R O D U K T E 2 0 1 4 / 1 5

P R O D U K T E 2 0 1 4 / 1 5 PRODUKTE 2014/15 Digital Content Marketing Kunde: Renault Produkt: ZOE Thema: Elektromobilität pro Leser (Themenumfeld) Content Driven Advertising bietet Lesern aus der gewünschten Zielgruppe redaktionelle

Mehr

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER Michael Schorb, Sales Manager FOLIENTITEL STEHT HIER SUBHEADLINE STEHT HIER Data Textmasterformat driven bearbeiten E-Commerce Best Practices von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL Agenda STEHT HIER SUBHEADLINE

Mehr

Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey

Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey 34 % Performance Steigerung unter Berücksichtigung von Call Conversions 27.03.2015 www.matelso.de 2 Lösungsansatz Vollständige & durchgängige

Mehr

Wieviel Umsatz machen Sie mit Ihrer Website? Martin Birchmeier

Wieviel Umsatz machen Sie mit Ihrer Website? Martin Birchmeier Wieviel Umsatz machen Sie mit Ihrer Website? Martin Birchmeier Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Webcontrolling Intro Warum haben Sie eine eigene Hotel-Website? Weil jedes Hotel eine hat Um im

Mehr

Schnellste Realtime Segmentierung weltweit

Schnellste Realtime Segmentierung weltweit Schnellste Realtime Segmentierung weltweit powered by 1 Über Webtrekk Gegründet 2004 in Berlin Einer der führenden europäischen Webanalyseanbieter 45 Mitarbeiter 2 2nd only to Omniture 3 Referenzen Kunden

Mehr

GfK Media Efficiency Panel MEP

GfK Media Efficiency Panel MEP GfK Consumer Tracking Neue Wege in der Medien-Forschung Nürnberg, Agenda 1 Zielsetzung des 2 Leistungsmodule 3 GfK WebValue Agenda 1 Zielsetzung des 2 Leistungsmodule 3 GfK WebValue Das GfK Media Efficiency

Mehr

Unsere Gruppe Online Mediaplanung & Web Analyse

Unsere Gruppe Online Mediaplanung & Web Analyse Unsere Gruppe Online Mediaplanung & Web Analyse 2. Webanalyse Erfolgskontrolle DATEN Daten sammeln (Cookies, Nutzerprofile, ) TOOLS Umwandlung in wertvolle Informationen AN WENDUNG Kennzahlen Auswertungen

Mehr

Swiss Life Partner GmbH und Prohyp

Swiss Life Partner GmbH und Prohyp Swiss Life Partner GmbH und Prohyp Agenda Kurzvorstellung Interhyp und Prohyp Das Prohyp Angebot Der Prohyp Prozess und die ehyp-plattform 2 Interhyp-Gruppe im Überblick Die Fakten Interhyp AG Neugeschäft

Mehr

MEDIADATEN. Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1

MEDIADATEN. Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1 MEDIADATEN Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1 EINFÜHRUNG Eine Seite alle Infos: mobiwatch.de ist die zentrale Informationsseite im Internet für alle, die sich für Smartphones, Apps und mobiles

Mehr

E-Shop-Performance steigern mit Suchmaschinen und Web Analytics

E-Shop-Performance steigern mit Suchmaschinen und Web Analytics E-Shop-Performance steigern mit Suchmaschinen und Web Analytics Lukas Stuber Geschäftsführer Agenda I. Web Analytics: Grundlagen II. Google AdWords III. Site-Optimierung dank AdWords IV. SEO V. Der Prozess

Mehr

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH...

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... 1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... Die Gutscheine.de HSS GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland und betreibt unter Gutscheine.de und Gutschein.de die größten deutschen Gutscheinportale

Mehr

Cross Device & Multi-Channel

Cross Device & Multi-Channel Cross Device & Multi-Channel analysieren und optimieren e-day 2014 6.3.2014 Wer ich bin Siegfried Stepke, M.A. Gründer und Geschäftsführer e-dialog Country Manager der Digital Analytics Association stepke@e-dialog.at

Mehr

Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast!

Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast! Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast! (frei nach Winston Churchill) Statistikwerkzeuge und ihre Möglichkeiten. Was Sie mit Besucherinformationen anfangen können. Frank Jäger, Präsentation

Mehr

Affiliate Marketing mit ADCELL

Affiliate Marketing mit ADCELL Affiliate Marketing mit ADCELL Sie wollen ein Partnerprogramm für ein Produkt oder eine Dienstleistung von einem Ihrer Kunden starten und nur noch rein performanceabhängig bezahlen, sowie neue Vertriebs-

Mehr

Budgetanalyse & budgetoptimierung im Online Marketing. 16.07.2013 TU Chemnitz Stefan Sommer

Budgetanalyse & budgetoptimierung im Online Marketing. 16.07.2013 TU Chemnitz Stefan Sommer Budgetanalyse & budgetoptimierung im Online Marketing 16.07.2013 TU Chemnitz Stefan Sommer #1 Ziele & Kanäle Online Marketing Marketing ist die Planung, Koordination und Kontrolle aller auf die aktuellen

Mehr

Webanalyse Praxiswissen

Webanalyse Praxiswissen Webanalyse Praxiswissen Webanalyse Allgemein (konzeptionell) Webanalyse Allgemein (konzeptionell) Ziel und Zweck Webanalyse Allgemein (konzeptionell) Ziel und Zweck Fragestellungen beantworten, z.b. :

Mehr

Content360. Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren

Content360. Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren *Das Ziel Die Abhängigkeit von Suchmaschinen Schritt für Schritt reduzieren. Alternative Besucherquellen als Basis des künftigen

Mehr

META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING

META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING Warum sollten die Wechselwirkungen zwischen den Online Marketing Kanälen gemessen werden? Wie funktioniert die Messung? Was muss bereits beim Aufsetzen des Trackings

Mehr

Wohin geht der Weg? Neue Dimensionen der Customer-Journey-Optimierung auf Basis von Attribution-Modellen

Wohin geht der Weg? Neue Dimensionen der Customer-Journey-Optimierung auf Basis von Attribution-Modellen Wohin geht der Weg? Neue Dimensionen der Customer-Journey-Optimierung auf Basis von Attribution-Modellen Internet World Fachmesse Wolfhart Fröhlich, CEO intelliad Media GmbH München, 28.03.2012 Agenda

Mehr

Webinar: Online PR 2015

Webinar: Online PR 2015 Webinar: Online PR 2015 1 Webinar: Online PR 2015 Referent: Harald Müller Geschäftsführer Oplayo GmbH 2 Über & Wir wollen Deutschland sführender Dienstleister im Konvergenzfeld SEOmit Online-PR inkl. Webdesign

Mehr

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 Customer Journey Definitionen und Ausprägungen 12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 BVDW September 2012 Lab Customer Journey Lab Customer Journey Was ist Customer Journey? Google sagt: Cutomer

Mehr

Mediadaten de.reuters.com Stand: 01/2016

Mediadaten de.reuters.com Stand: 01/2016 Mediadaten de.reuters.com Stand: 01/2016 1 Fact Sheet REUTERS de.reuters.com Deutscher Online-Auftritt der größten internationalen Nachrichtenagentur Reuters.de / de.reuters.com ist der deutschsprachige

Mehr

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Jens Zwer Applications & Systems Management Solutions End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Mai 2010 Kosten Online-Applikation vs. Nutzen & Kundenzufriedenheit? Entwicklung Test

Mehr

Schluss mit Geld verbrennen im Social Media

Schluss mit Geld verbrennen im Social Media Schluss mit Geld verbrennen im Social Media Wie Sie Fans zu Kunden machen e:xpert 2.0 social times Jonas Tiedgen, Account Manager, etracker GmbH 2012 etracker GmbH 1 Die Darsteller Dieter 31 Jahre alt

Mehr

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM Neue Oberflächen für eine verbesserte Usability

Mehr

Das sind unsere Kunden, die im Internet kaufen. 51 Mio. kaufen im Internet 66 % kaufen mehrmals im Monat 27 % mobil

Das sind unsere Kunden, die im Internet kaufen. 51 Mio. kaufen im Internet 66 % kaufen mehrmals im Monat 27 % mobil Das sind unsere Kunden, die im Internet kaufen. 51 Mio. kaufen im Internet 66 % kaufen mehrmals im Monat 27 % mobil Jeder Kunde tut es anders. Mit Ø 17 Touchpoints kommt ein Kunde beim Kauf in Berührung

Mehr

Welche Bereiche Ihres digitalen Geschäftes werden über KPIs ausgewertet? (Mehrfachnennungen)

Welche Bereiche Ihres digitalen Geschäftes werden über KPIs ausgewertet? (Mehrfachnennungen) Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse Blitzumfrage Kennzahlen Kennzahlen Aussendung des Fragebogens an 152 Online-Beauftragte von Mitgliedsverlagen Rücklaufquote: ca. 27 % (eingereichte Fragebögen:

Mehr

8. Suchmaschinen Marketing Kongress SEO/SEM-Fehler welche Sie meiden sollten

8. Suchmaschinen Marketing Kongress SEO/SEM-Fehler welche Sie meiden sollten www.namics.com 8. Suchmaschinen Marketing Kongress SEO/SEM-Fehler welche Sie meiden sollten Zürich, 30. März 2007 Jürg Stuker, CEO & Partner Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich Fehler

Mehr

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht!

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht! ITB Berlin, 6.3.2013 Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen......und wie man es richtig macht! Björn Tantau Head of Social Media www.trg.de bjoern.tantau@trg.de Agenda

Mehr

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Google AdWords Kampagnen optimieren Erfolge messen Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Geschäftsführer:

Mehr

etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling.

etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling. etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling. Werden Sie zum Web- Controlling Experten mit der etracker Academy Mit der etracker Academy zum Web-Controlling Experten Die Nachfrage nach Web-Controlling

Mehr

Glossar A-H. Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet.

Glossar A-H. Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet. Glossar Glossar A-H Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet. Advertorial... ist eine Werbung in redaktionell ähnlicher Aufmachung und

Mehr

Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005

Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005 Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005 Inhalt dieses Workshops Agenda adrom das Unternehmen Trends 2005 Zukünftige Entwicklung E-Mail-Marketing Vorteile E-Mail-Marketing Direct Response

Mehr

Adobe FSI Breakfast. Frankfurt, 09.06.2015. 2015 icompetence

Adobe FSI Breakfast. Frankfurt, 09.06.2015. 2015 icompetence Adobe FSI Breakfast Frankfurt, 09.06.2015 2015 icompetence Gründung 1994 Firmensitz: Quickborn bei Hamburg 200 Mio Page Impressions/Monat mehr als 1,8 Millionen Privatkunden. über 2,8 Millionen Kunden

Mehr

Block IV Case Study: Beispiele aus der Praxis zur Integration der etracker Suite

Block IV Case Study: Beispiele aus der Praxis zur Integration der etracker Suite Block IV Case Study: Beispiele aus der Praxis zur Integration der etracker Suite 1 Case Studie:? 2 Spezielle Integrationsanforderungen / Problematiken, die Ihnen bisher begegnet sind:? 3 Beispiele aus

Mehr

Neuaufbau des Online-Vertriebskanals und Analyse der Conversion Rate bei einer Krankenversicherung - saracus consulting@tdwi Kongress.

Neuaufbau des Online-Vertriebskanals und Analyse der Conversion Rate bei einer Krankenversicherung - saracus consulting@tdwi Kongress. Neuaufbau des Online-Vertriebskanals und Analyse der Conversion Rate bei einer Krankenversicherung - saracus consulting@tdwi Kongress München 2014 Agenda 1 2 3 saracus stellt sich vor Der Online Vertriebskanal

Mehr

HOW TO CREATE A FACEBOOK PAGE.

HOW TO CREATE A FACEBOOK PAGE. FAME FACT FIRST IN SOCIALTAINMENT SOCIAL MEDIA INSIGHTS KOSTENLOSE REPORTS, WHITEPAPERS UND WERTVOLLE LINKS HOW TO CREATE A FACEBOOK PAGE. famefact track by track GmbH, Schönhauser Allee 48, 10437 Berlin,

Mehr

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen update! digital media HTW Chur Donnerstag, 15. März 2012 14.30 Uhr 16.30 Uhr Adrian Wenzl Account Manager @adrianw11 auf Twitter 15.03.2012 Agenda 15.

Mehr

Data Driven Performance Marketing

Data Driven Performance Marketing Data Driven Performance Marketing 2 INTRODUCTION ÜBER METAPEOPLE Sven Allmer seit 2009 bei metapeople Business Development Manager verantwortlich für New Business, Markt- und Trendanalysen, Geschäftsfeld-Entwicklung

Mehr

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Durch eine Vernetzung von Display Werbung, Search und edialog bietet der richtige Mediaplan im Online Marketing viele Chancen im ecommerce den Umsatz

Mehr

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer München, 25.02.2014 metapeople GmbH - Philosophenweg 21-47051 Duisburg - Germany - www.metapeople.com Über metapeople Sven Allmer Seit 2009 bei metapeople

Mehr

Anwendungsszenarien SAP BPC

Anwendungsszenarien SAP BPC Planung Ziele setzen (Top down, bottom up) Planen & Massnahmen definieren Pläne realisieren Erfolge messen (Plan versus Actuals, Benchmark, Vorjahr) Planung von Kartoffelkäferbekämpfung Anwendungsszenarien

Mehr

Session: Tablet and Mobile Trends I. Title: Erfolgreiche Verkaufsunterstützung. - Ein Praxisreport zum Thema Mobile CRM bei der Augsburger Zeitung

Session: Tablet and Mobile Trends I. Title: Erfolgreiche Verkaufsunterstützung. - Ein Praxisreport zum Thema Mobile CRM bei der Augsburger Zeitung Session: Tablet and Mobile Trends I Title: Erfolgreiche Verkaufsunterstützung mit dem ipad - Ein Praxisreport zum Thema Mobile CRM bei der Augsburger Zeitung Speaker: Rüdiger Hoebel und Nick Pöschl Bereich

Mehr

Mediadaten 2015 camping.ch Der Schweizer Camping Guide

Mediadaten 2015 camping.ch Der Schweizer Camping Guide Mediadaten 2015 camping.ch Der Schweizer Camping Guide Version vom 1.3.2015 Mediadaten 2015 Inhaltsverzeichnis Vorteile für Werbekunden Leistungsdaten Reichweite & Traffic Zugriffe Werbeformen Desktop

Mehr

Mobile Handbuch. Publisher

Mobile Handbuch. Publisher Mobile Handbuch Publisher Rev. 23/03/2015 Publisher Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Mobile? 1 1.1. Definition Mobile-Traffic 1 1.2. Mobile Darstellungsformen 1 1.3. Mobile Facts 1 2. Was kann affilinet?

Mehr

Checkliste Webtrekk. Checkliste Webtrekk Account Konfiguration. converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin

Checkliste Webtrekk. Checkliste Webtrekk Account Konfiguration. converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin Checkliste Webtrekk Checkliste Webtrekk Account Konfiguration converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin 01.09.2014 Die folgende Checkliste stellt als Leitfaden die wichtigsten Punkte für die betriebsfertige

Mehr

Sofortige Erfolgskontrolle

Sofortige Erfolgskontrolle 1 Sofortige Erfolgskontrolle Der Erfolg einer Website wird im klassischen Sinne an der Zahl der Besucher, der Zahl der Seitenaufrufe und an der Verweildauer gemessen, kurz: dem "User Tracking". Es gilt

Mehr

MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016

MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016 MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016 1 Fact Sheet finanzwelt www.finanzwelt.de Das Fachmagazin für Financial Intermediaries und Makler finanzwelt.de ist das Internetangebot der finanzwelt, dem Fachmagazin

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

Mediadaten de.reuters.com Stand: 05/2015

Mediadaten de.reuters.com Stand: 05/2015 Mediadaten de.reuters.com Stand: 05/2015 1 Fact Sheet REUTERS de.reuters.com Deutscher Online-Auftritt der größten internationalen Nachrichtenagentur Reuters.de / de.reuters.com ist der deutschsprachige

Mehr

Referent. Philipp Mainka (Dipl. Kfm.) Online seit 2008. Buisness Consultant bei der One Advertising AG

Referent. Philipp Mainka (Dipl. Kfm.) Online seit 2008. Buisness Consultant bei der One Advertising AG Google Analytics Referent Philipp Mainka (Dipl. Kfm.) Online seit 2008 Buisness Consultant bei der One Advertising AG Themenschwerpunkte: SEA, Tracking, Web Analytics Google Analytics zertifiziert Hobbies:

Mehr

In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL

In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL Bitte führen Sie die Schritte in der vorgeschlagenen Reihenfolge aus: 1. Einloggen Bitte loggen Sie sich in Ihren Programmbetreiber-Account bei ADCELL

Mehr

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website SMX 2013 - Traffik jenseits von Google: Wachstumsstrategien für Ihre Website Octobo Knut Barth Seite 1 Kurze Vorstellung: Knut Barth 44

Mehr

Interhome ipad App. Interhome AG, Stephanie Mulder. Status: Version 1.4

Interhome ipad App. Interhome AG, Stephanie Mulder. Status: Version 1.4 Interhome ipad App Best Travel Industry App Interhome AG, Stephanie Mulder Status: Version 1.4 Überblick Über Interhome Usability Mobile Links Kontakt 2 ÜBER INTERHOME Interhome Führender Qualitätsanbieter

Mehr

Web Analytics & SEO. B04 Einführung in Softwaretechnologien. Alexander Thomas (me@alexander-thomas.net)

Web Analytics & SEO. B04 Einführung in Softwaretechnologien. Alexander Thomas (me@alexander-thomas.net) Web Analytics & SEO B04 Einführung in Softwaretechnologien Alexander Thomas (me@alexander-thomas.net) Überblick Web Analytics? 3 Web Analytics Motivation Analyse Website-Nutzung Besucher/ Kundensegmentierung

Mehr

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Mehr Erfolg, mehr conversion vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Agenda Kurzvorstellung Schober Qualifizierte Leadgenerierung Targeting

Mehr

SEA für grosse Accounts

SEA für grosse Accounts SEA für grosse Accounts 1 Was sind grosse Accounts? Keine allgemeingültige Definition möglich, daher ein paar Indikationen: Ein Konto reicht nicht mehr aus Kunde aus dem Tourismusbereich hat 8 verschiedene

Mehr

eggs unimedia München 2014 www.eggs.de Schertlinstraße 18 81379 München +49 89 743456-0

eggs unimedia München 2014 www.eggs.de Schertlinstraße 18 81379 München +49 89 743456-0 HUK-Coburg auf allen Kanälen: Adaptive und responsive Websites Christian Deinlein GruppenleiterInternetsysteme HUK-COBURG Martin Brösamle Leiter Vertrieb & Marketing eggs unimedia GmbH Agenda Trends kurzer

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Big Data Hype oder Realität?

Big Data Hype oder Realität? Big Data Hype oder Realität? Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Big Data die Herausforderungen Beispiele für Datenquellen Big Data die Umsetzung Marketing KPI

Mehr

Vertriebskanal ricardo.ch

Vertriebskanal ricardo.ch ricardo.ch autoricardo.ch ricardoshops.ch ricardolino.ch Vertriebskanal ricardo.ch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Multi Cross Channel Forum 2013 29. August 2013 12.10.13 Agenda e-commerce

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Nicht zu unterschätzen: Distribution und Wartung

Nicht zu unterschätzen: Distribution und Wartung Nicht zu unterschätzen: Distribution und Wartung iks-thementag: Mobile Applikationen Ein Leitfaden für Unternehmen 17.05.2011 Autor: Markus Alvermann Agenda Erste Überlegungen Benötigte Informationen Distribution

Mehr

Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung

Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung web-netz GmbH www.web-netz.de 1 Agenda Agenda 1. Vorstellung 2. Google AdWords Einführung 3. Fragen web-netz GmbH www.web-netz.de

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Von der Bannerwerbung zum Facebook Like

Von der Bannerwerbung zum Facebook Like 23. März 2015 Von der Bannerwerbung zum Facebook Like Wie setze ich mein Online Marketing Budget effizient ein? Agenda Was ist Online Performance Marketing & welche Kanäle gibt es? Wie funktionieren die

Mehr

Die Solocal-Gruppe. Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards.

Die Solocal-Gruppe. Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards. Online Intelligence Solutions Die Solocal-Gruppe Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards. Case study Case study EINFÜHRUNG

Mehr

Beratung in der Filiale punktet

Beratung in der Filiale punktet Beratung in der Filiale punktet Januar/Februar 2013, Sparkassenmarkt Bernhard Keller, Director, Maritz Research und Oliver Skeide, Research Director Maritz Research Sparkassen sind als Kreditgeber für

Mehr

Tracking, Transparenz, Transaktionszuweisungen Erfolgsmessung und Budgetverteilung im Affiliate Marketing

Tracking, Transparenz, Transaktionszuweisungen Erfolgsmessung und Budgetverteilung im Affiliate Marketing Tracking, Transparenz, Transaktionszuweisungen Erfolgsmessung und Budgetverteilung im Affiliate Marketing Affiliate Marketing Konferenz Wolfhart Fröhlich, CEO Zürich, 24.03.2014 Über intelliad» Neutraler

Mehr

Attention Visibility View Time

Attention Visibility View Time read not read Attention Visibility View Time Aktuelle Ergebnisse zum Nutzungs- und Leseverhalten von Websites sowie Sichtbarkeit it und View-Time von Website- Elementen November 2009 Attention, Visibility

Mehr

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen TWT Online Marketing Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen Multichannel Marketing: Analyse und Attributiionsmodellierung Was ist Multichannel Tracking? MULTICHANNEL TRACKING

Mehr

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg MARKETING 3.0 Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg 3.4.2013 Über e-dialog gegründet 2003 23 angestellte Mitarbeiter Märkte: D-A-CH (plus Konzerntöchter) Branchen: alle, die Geschäft machen Seite 2 Was

Mehr

E-Commerce Marketing mit INTEGR8

E-Commerce Marketing mit INTEGR8 E-Commerce Marketing mit INTEGR8 Einblicke in unsere Vorgehensweise Unsere Herangehensweise im E-Commerce Marketing zeichnet sich in erster Linie durch eine geschickte Kombination unterschiedlicher Performance

Mehr

Herzlich Willkommen! EC-Ruhr-Kongress 2012. Donnerstag, 20. September 12

Herzlich Willkommen! EC-Ruhr-Kongress 2012. Donnerstag, 20. September 12 Herzlich Willkommen! Dem User auf der Spur - die Webanalyse: Basis zur Standortbestimmung zwischen Homepage und Social Web. Webanalyse - Was soll das? Webanalyse ist kein Selbstzweck. Webanalyse versucht

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data

Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data dmexco Night Talk Wolfhart Fröhlich 24.06.2014, Hamburg intelliad Media GmbH Daten gibt es wie Sand am Meer Bild: Alexandr Ozerov

Mehr

Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren

Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren Tracks Multichannel Advertising Summit Wolfhart Fröhlich, CEO Hamburg, 14.11.2013 Agenda 1 2 Über intelliad Die

Mehr

belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz

belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz Multi-Channel-Zuordnung für Profis belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz 27.10.2011, in Berlin Agenda 1. Customer Journey 2. Konversion-Zuordnung 3. Zuordnungsoptionen a) Single-Klick b) Multi-Klick

Mehr

Timo Aden. Google Analytics. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage HANSER

Timo Aden. Google Analytics. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage HANSER Timo Aden Google Analytics 2., aktualisierte und erweiterte Auflage HANSER Geleitwort von Ossi Urchs Geleitwort von Patrick Ludolph Vorwort XIII XV XVII Teil I: Google Analytics 1 1 Google Analytics 3

Mehr

Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren.

Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren. Datenblatt: Eloqua Social Suite 1 Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren. Produktbeschreibung Unternehmen mit B2B-Fokus sehen die wachsende

Mehr

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience? Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

Werben und Mitglieder gewinnen. Das ist die Unterzeile

Werben und Mitglieder gewinnen. Das ist die Unterzeile Werben und Mitglieder gewinnen Das ist die Unterzeile 2 Das Portal Krankenkassen.de ist ein unabhängiges Informationsportal zum Thema Krankenkassen in Deutschland. Das Portal erreicht Top-Platzierungen

Mehr

MEDIADATEN 2015. Der Branchendienst für Elektromobilität REICHWEITE (STAND: JULI 2015) ZIELGRUPPEN / WIRTSCHAFTSZWEIGE SPEZIALTARIF FÜR GRÜNDER LESER

MEDIADATEN 2015. Der Branchendienst für Elektromobilität REICHWEITE (STAND: JULI 2015) ZIELGRUPPEN / WIRTSCHAFTSZWEIGE SPEZIALTARIF FÜR GRÜNDER LESER MEDIADATEN 2015 KONZEPT electrive.net ist der neue Branchendienst für Entscheider mit dem Fokus Elektromobilität. Der Newsletter electrive today liefert Fach- und Führungskräften werktäglich gegen 8 Uhr

Mehr