Vorworte Die Strategie Die ersten Schritte Das eigene Thema und die Kernkompetenz finden... 21

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorworte... 5. 2. Die Strategie... 20 Die ersten Schritte... 20 Das eigene Thema und die Kernkompetenz finden... 21"

Transkript

1 Inhalt Vorworte Einleitung Handel ist Wandel Wie Kunden heute (und morgen) kaufen Crosschannel: Kunden nehmen Händlern die Entscheidung aus der Hand Online bedeutet (zunehmend) auch mobil Märkte sind Gespräche Neue Entwicklungen schaffen neue Chancen Die Strategie Die ersten Schritte Das eigene Thema und die Kernkompetenz finden Marktkonzentration hält an Spezialisierung ist Trumpf Die eigenen Ziele genau formulieren Das Ziel eines Onlineshops? Die Zielgruppe(n) definieren und sie verstehen lernen Zielgruppe finden Die andere Sicht auf die Dinge Den aktuellen und soweit möglich auch den zukünftigen Markt analysieren Werkzeuge für die Recherche Das Suchvolumen ermitteln Die Planung der Funktionen und Anbindungen Die Finanzplanung Einmalige Kosten für die Shoperstellung Exkurs: Konzeptionelle Marketing-Basisarbeiten vor dem Shopstart Beispielrechnung für einen mittelgroßen Textil-Shop Die Kostenblöcke, die bei der Erstellung eines Onlineshops zu Buche schlagen, in der Übersicht: Laufende Kosten für den Shopbetrieb Der Faktor Zeit spielt mit Shopgestaltung Startseite Die Navigation Die Produkt-Übersicht Die Produkt-Detailansicht Der Warenkorb BBE media

2 Der Checkout Impressum, Kontakt und sonstige Informationen Der vergessene Bereich: Die Fehlermeldungen Payment der unterschätzte Faktor Kundenakzeptanz Zahlungssicherheit Kosten direkt und indirekt Risikosteuerung Paymentarten Zahlung gegen Rechnung Vorkasse Onlineüberweisung Lastschrift Nachnahme Kreditkarte E-Payment-Währungen PayPal ClickandBuy TM Paynova Wirecard Guthabensysteme Paysafecard und MicroMoney Geldkarte Maestro Micropayment Premium SMS Mobile Payment/Handyzahlung Bezahlen mit Apps Treuhand-Services Checkouts anderer Plattformen Verbraucherkredite Bewertung der Zahlungsmethoden Kunden zur richtigen Zahlart (ver)führen Risikomanagement Scoring Bonitätsprüfung Inkasso BBE media - 9 -

3 6. Das Marketing Ohne Zielsetzung keine Zielerreichung Marketing braucht Kennzahlen Kein Marketing ohne Controlling Vor allem anderen: On-Page-Optimierung Optimierung von Design, Nutzerführung und Usability On-Site-Marketing: Den Kunden veredeln Das Off-Site-Marketing für Onlineshops Suchmaschinen-Optimierung (SEO) SEO ist endlos Zusatz-Chance Universal Search und Booster Google Suchmaschinen-Advertising (SEA) Besuchern zu einer guten Landung verhelfen Sonstige Marketingmaßnahmen Preisportale/Preis-Suchmaschinen Affiliate-Marketing Newsletter-Marketing Kooperatives Marketing Vom Shop zum Netzwerk Virales Marketing und Guerilla-Marketing Klassische Offline-Werbung Pressearbeit für Onlineshops Web 2.0 und Social Media Marketing Blogs Social Shopping Portale Mass Customization Social Media: Twitter, Facebook & Co Am Monitoring geht kein Weg vorbei Marketing via Twitter Marketing via Facebook Andere Social Media Plattformen Beigaben und Gutscheine Marktplattformen als Vertriebskanäle ebay, Hood & Co Amazon Marketplaces Rakuten und Yatego Weitere Vertriebsplattformen Mit Mischsortiment zur Nischenstrategie: Multistores Sortimentsanreicherung durch Drop-Shipping BBE media

4 7. Die Shopsoftware auswählen Mit den Prozessen steht und fällt der Erfolg Fertige Lösungen contra Eigenprogrammierungen Anforderungen an die Shopfunktionen Unterschiede der Shopsystem-Typen Mietshop-Systeme/Cloud-Lösungen Vorteile Cloud-Lösung: Nachteile Cloud-Lösung: Kauflösungen (Standardlösungen) Vorteile Standardlösung: Nachteile Standardlösung: Open Source-Shopsysteme Vorteile Open Source-Lösung: Nachteile Open Source-Lösung: Berichte aus der Praxis: Onlinehändler Martina Schimbach, Martinas Bastel- & Hobbykiste Mike Oltrop, Elvinjo Weinhandel Florian Sieg (Geschäftsführer), WGO Warenhandelsgesellschaft Oldenburg Hansjörg Allstädt, (Leiter Programme/Systeme/Neue Medien) neckermann.de GmbH Mark Kobert, Stil-inside Handels GmbH Berichte aus der Praxis: Dienstleister Lars Denzer, omeco GmbH Eric Jankowfsky, E-Commerce-Spezialist Hans Ophüls, IBO Internet Software OHG Dieter Urbanke, Vorsitzender der Geschäftsführung Hermes Warehousing Solutions GmbH Simon Huck (Geschäftsführer), Cyberday GmbH Anforderungen an ein Onlineshop-Hosting Starke und sichere Netzwerkanbindung Leistungsstarke Hard- und Software Gut geschulte, engagierte und ansprechbare Administratoren Ausfallsicherheit Das Controlling Das betriebswirtschaftliche Controlling Das Website-Controlling Der Versand /die Retouren Selber machen oder Outsourcen? Fullfillment als Erfolgsfaktor Retouren BBE media

5 10. Kundenservice und Kunden-Inhalte Loyalität gewinnen Der Kundenservice Nicht nur technische Anforderungen Der Kunden Service: Nutzerbewertungen Zu wenig oder zu viel? Die Rechtsfallen Das Widerrufsrecht Geltung des Widerrufsrechtes Rechte und Pflichten des Kunden im Rahmen des Widerrufsrechtes Rechte und Pflichten des Händlers im Rahmen des Widerrufsrechtes Widerrufsrecht oder Rückgaberecht? Produktbeschreibungen Marken- und Urheberrechtsrechtsverletzungen Preisangaben und Informationspflichten bei speziellen Produktgruppen Grundpreisangabe Spezielle Regelungen bei bestimmten Artikelgruppen Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Impressum Mitstörerhaftung Datenschutz Zwang zur Datensparsamkeit Pflicht zur genauen Aufklärung Recht auf Einsicht, Widerspruch und Löschung persönlicher Daten Verpackungsverordnung Anhang Übersicht Shopsysteme Tools Keyword-Matrix für die Suchmaschinen-Optimierung Matrix zur Erstellung einer individuellen Checkliste für die Shopsystem-Auswahl Matrix zur Berechnung der internen Logistik-Aufwände Berechnung der Eigenlohnkosten Berechnung Logistikkosten Anbieterverzeichnis BBE media

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten?

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Jan Baumann jan.baumann@eloum.net Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Brauche ich einen Online Shop? Begriffe und Abgrenzung Ab wann ist ein Shop ein Shop? Welche Systeme stehen

Mehr

Teil I: Pre-Sales: Shop-Planung und -Konzeption 7

Teil I: Pre-Sales: Shop-Planung und -Konzeption 7 Inhalt 1 Über dieses Buch 1 Einführung 1 Was ist eigentlich ein Online-Shop? 2 Online-Handel in Europa: Zahlen und Fakten 4 Über die Autoren 5 Das Blog zum Buch 5 Danke! 6 Teil I: Pre-Sales: Shop-Planung

Mehr

Inhalt. First. Max. Linie. Max. Linie

Inhalt. First. Max. Linie. Max. Linie First Inhalt Hier Mini IVZ eingeben! Erstellen auf den Arbeitsseiten (siehe Muster) Abstand untere Tabellenlinie zu Textanfang 1,8 cm -> also: manuell auf den Arbeitsseiten ziehen!!! 1 Über dieses Buch....................................................

Mehr

Wein-Plus Convention, Frankfurt 17. November 2013, 15:45 Uhr bis 16:15 Uhr Die zehn wichtigsten Bausteine für Ihr Internetmarketing

Wein-Plus Convention, Frankfurt 17. November 2013, 15:45 Uhr bis 16:15 Uhr Die zehn wichtigsten Bausteine für Ihr Internetmarketing Wein-Plus Convention, Frankfurt 17. November 2013, 15:45 Uhr bis 16:15 Uhr Die zehn wichtigsten Bausteine für Ihr Internetmarketing von Utz Graafmann (Wein-Plus) Second Life Mobiles Internet Mobile Apps

Mehr

Online-Marketing & -Verkauf. Best-Practice für KMUs eine Entscheidungshilfe

Online-Marketing & -Verkauf. Best-Practice für KMUs eine Entscheidungshilfe Workshop WAS ERWARTET SIE? Gerhard Trittenwein, Seite 2 Inhalte Aktuelle Zahlen und Trends Eine Übersicht über die wichtigsten Online-Marketing Methoden und gängigsten Content Management Systeme als Entscheidungshilfe

Mehr

Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs

Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs Volker Schmidt Geschäftsführender Gesellschafter AlphaNet GmbH, Köln www.alphanet.de AlphaNet Referenzen Erfolgsfaktoren international Strategisches

Mehr

Payment im E-Commerce Vol. 19

Payment im E-Commerce Vol. 19 Payment im E-Commerce Vol. 19 Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher Eine Zusammenfassung der Studie des ECC Köln über den deutschen Online-Payment-Markt in Zusammenarbeit

Mehr

Verka. Geheimnis. Gesamtes Buch als kos. E-Book zum Download. Dirk Schiff. Shopsysteme - Finden Sie

Verka. Geheimnis. Gesamtes Buch als kos. E-Book zum Download. Dirk Schiff. Shopsysteme - Finden Sie Dirk Schiff Geheimnis Verka Shopsysteme - Finden Sie Leadgener-ierung NütienSie{Dropi-ShipmenJ '. :: J.Id. 1 ' ^ U J J Handelspartner Intern,etnrarketing - So fjndg manfhrerröd Gesamtes Buch als kos "r

Mehr

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken keybits ohg Full Service Agentur Referent: Hartmut Meixner www.keybits.de Essen, 26.11.2011 keybits ohg Orientierung.Wertschöpfung.Nachhaltigkeit.

Mehr

Online-Unternehmensbefragung Trends im ecommerce 2011

Online-Unternehmensbefragung Trends im ecommerce 2011 Online-Unternehmensbefragung Trends im ecommerce 2011 Hamburg, 20. April 2011 2011 ElmarPWach Agenda Vorstellung ElmarPWach Einleitung Marketing eshop Service & Fulfilment Schwerpunktthema: Mobile Commerce

Mehr

0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012. Stand Januar 2012

0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012. Stand Januar 2012 0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012 Stand Januar 2012 1 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012 Net- Studios versteht sich als professionelles Dienstleistungsunternehmen, welches seinen Schwerpunkt auf die Gestaltung

Mehr

SHOP TO GO Einfach online verkaufen!

SHOP TO GO Einfach online verkaufen! SHOP TO GO Einfach online verkaufen! Produktinformation Stand September 2014 ShopManufaktur Shop to Go ist eine neue Online Shop-Lösung, die von der Media Vermarktung Rheinland in Kooperation mit der Shop

Mehr

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen 24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen Mal schnell den Shop aufsetzen..und dann noch schneller reich werden klappt in den wenigsten

Mehr

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems ebusiness-kongress Ruhr 2014 Elisabeth Pölzl ebusiness-lotse Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation

Mehr

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Die Qual der Wahl Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Aktuelle Ergebnisse zum Bezahlverhalten der Kunden aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de ibi research 2013 l www.ecommerce-leitfaden.de

Mehr

VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP

VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP Veranstaltungsreihe für Hamburger Einzel- und Großhändler Herausgeber: Handelskammer Hamburg Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Postfach 11 14 49 20414

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Globales Payment Processing im Omni-Channel-Vertrieb ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE Internationalisierung Potenziale nutzen Quelle: European

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

Handlungsempfehlungen für KMUs Tipps für regionales Online-Marketing, Social Media, Marktplätze und Online-Shops

Handlungsempfehlungen für KMUs Tipps für regionales Online-Marketing, Social Media, Marktplätze und Online-Shops Handlungsempfehlungen für KMUs Tipps für regionales Online-Marketing, Social Media, Marktplätze und Online-Shops 09. Juli 2013 Infotag für Unternehmen Judith Halbach ebusiness-lotse Köln Agenda Regionales

Mehr

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Die ausschlaggebenden Parameter für eine effiziente Zahlungsabwicklung im Online-Shop ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE 2009 EXPERCASH

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

SHOP TO GO Einfach online verkaufen!

SHOP TO GO Einfach online verkaufen! SHOP TO GO Einfach online verkaufen! Produktinformation Stand April 2014 ShopManufaktur Shop to Go ist eine neue Online Shop-Lösung, die von der Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Kooperation mit der

Mehr

Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento. November 2009

Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento. November 2009 Optimierung der Bestellprozesse mit PayPal Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento November 2009 Agenda Zahlen und Fakten zu PayPal Das PayPal Prinzip Was sich Käufer wünschen Fallbeispiel

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Verkauf über Onlinemarktplätze. Köln 26.05.2014 Kölner Handelsrunde

Verkauf über Onlinemarktplätze. Köln 26.05.2014 Kölner Handelsrunde Verkauf über Onlinemarktplätze Köln 26.05.2014 Kölner Handelsrunde Axel Gronen Unternehmensberatung: ebay Hood.de Yatego 4SELLERS Ca. 250 Onlinehändler www.wortfilter.de - Axel Gronen 2 Warum Onlinemarktplätze?

Mehr

Aktuelle Entwicklungen und Probleme bei ebay, Amazon & Co. Kassel 02. März 2013

Aktuelle Entwicklungen und Probleme bei ebay, Amazon & Co. Kassel 02. März 2013 Aktuelle Entwicklungen und Probleme bei ebay, Amazon & Co. Kassel 02. März 2013 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere Onlinemarktplätze

Mehr

Die Unternehmenswebseite

Die Unternehmenswebseite Die Unternehmenswebseite Sie im Netz Suchmaschinenoptimierung Online Marketing Online Pressearbeit Meta-Tags Analyse Software Die Umsetzung der Webseite NetzMagister Sie im Netz! 1 Sie im Netz - Anforderungen

Mehr

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Die Online-Käufe nehmen zu, die Bedenken der User ab!

Mehr

Trends im E-Commerce 2008. Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH

Trends im E-Commerce 2008. Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH Trends im E-Commerce 2008 Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH Rahmeninformationen Befragung zu den E-Commerce Trends Durchführung vom 10.03.2008 bis

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Emotionalisierung von Marken. durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien

Emotionalisierung von Marken. durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien Emotionalisierung von Marken durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien // Stefan Sobczak Geschäftsführer Netshops Commerce GmbH Veranstalter Digital Commerce Day 15 E-Commerce Dozent Leuphana Universität

Mehr

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll?

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Hannover, 12. Mai 2005 Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Sebastian van Baal E-Commerce-Center Handel, Köln gefördert durch das 1 Was ist das E-Commerce-Center Handel? Im Oktober 1999 gegründete

Mehr

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Herzlich Willkommen in der Infoarena II zum Vortrag von Igor Leko, brickfox GmbH 19.03.2013 2013 brickfox GmbH 1 Agenda Abgrenzung des Begriffs Multichannel Status

Mehr

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014 Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com SEO 2014 Stand C124 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen Was man verkaufen kann,

Mehr

Online Marketing Einstieg für Gründer

Online Marketing Einstieg für Gründer Online Marketing Einstieg für Gründer Gründertag Hannover, 7. November 2009 Dr. Elmar Weißnicht begin E-Business-Beratungszentrum der IHK Hannover Das E-Business-Beratungszentrum Gefördert vom BMWi Netzwerk

Mehr

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop 12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover An Online-Shops herrscht im Internet kein Mangel und der Wettbewerbsdruck nimmt weiter zu. Als Shop-Betreiber

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Online-Werbung, Social Media, Online-PR 3., aktualisierte Auflage Springer Gabler Vorwort Vorwort

Mehr

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de Kundenansprache über Social Media Heidi Pastor www.ecc-handel.de 1 Kurzprofil: E-Commerce-Center Handel Langzeitprojekt für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil der Kompetenzzentren

Mehr

METHOD CLOUD IHR SHOPWARE SHOP AUS DER CLOUD

METHOD CLOUD IHR SHOPWARE SHOP AUS DER CLOUD METHOD CLOUD IHR SHOPWARE SHOP AUS DER CLOUD Suchmaschinenoptimiert, schnell, günstig - Method Cloud. Mit der Shopware Cloud vom E-Commerce Spezialisten Method gehen Sie schnell, effizient, ohne Risiko

Mehr

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Online Handel und Internetshops Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Was ist ein ebusiness- Lotse? Mittelstand-Digital: Förderprojekt des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiative "ekompetenz-netzwerk

Mehr

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern!

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Innovative Methoden zur Optimierung digitaler Vetriebsprozesse Burkhard Köpper jaron GmbH Hessen IT Kongress 2009 Frankfurt, den

Mehr

die e-commerce agentur Ihr OXID & Shopware Spezialist

die e-commerce agentur Ihr OXID & Shopware Spezialist die e-commerce agentur Ihr OXID & Shopware Spezialist Umsatzmaximierung! Mit E-Commerce Kunden finden & binden für Ihren Vertriebserfolg Was können wir für Sie tun? Sie wollen einen neuen Shop konzipieren

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Die AdWords-Oberflache. 2 Internetmarketing-Strategie

Inhaltsverzeichnis. 1 Die AdWords-Oberflache. 2 Internetmarketing-Strategie Inhaltsverzeichnis 1 Die AdWords-Oberflache 1.1 Grundnavigation 14 1.2 Die Startseite 15 1.3 Kampagnen 16 1.4 21 1.5 Berichterstellung 22 1.6 Abrechnung 25 1.7 Konto 27 1.8 Hilfreiche Praxistipps 29 2

Mehr

Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International

Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International Klassische Grundlagen aus der realen Welt verbunden mit digitalem Basiswissen der virtuellen

Mehr

Shopkonzept. Fragen, Überlegungen und Ideen. SHOPTIMIZER GmbH Arno Münzer Gutmadingerstr. 7 D-78166 Donaueschingen

Shopkonzept. Fragen, Überlegungen und Ideen. SHOPTIMIZER GmbH Arno Münzer Gutmadingerstr. 7 D-78166 Donaueschingen Bild: bilderstoeckchen - Fotolia.com Shopkonzept Fragen, Überlegungen und Ideen SHOPTIMIZER GmbH Arno Münzer Gutmadingerstr. 7 D-78166 Donaueschingen Tel: +49 (0) 771 / 89 67 555 Fax: +49 (0) 771 / 89

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Einführung... 12. 1. Aufbau eines Blogs... 15

Einführung... 12. 1. Aufbau eines Blogs... 15 Inhaltsverzeichnis Einführung... 12 1. Aufbau eines Blogs... 15 1.1. Ein Corporate Blog für etablierte Unternehmen... 15 1.1.1. Lohnt sich ein Corporate Blog für etablierte Unternehmen?... 15 1.1.2. Vorhandene

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden.

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden Payment Service Provider Europas und Teil der Sage Group, einer der weltweit führenden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen... Vorwort..................................................... 13 Kapitel 1 Einführung........................................ 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?........................ 15 1.2 Aufbau dieses

Mehr

ERFOLGSFAKTOR INTERNET

ERFOLGSFAKTOR INTERNET AGENDA _ ZEPPELIN GROUP _ MARKTZAHLEN & TRENDS _ DIE KONVERSIONSRATE _ KERNELEMENTE EINER WEBSITE _ KUNDEN-ACQUISE & STAMMKUNDEN ERFOLGSFAKTOR INTERNET Marketing Technologie _ Firmensitze Meran e Mailand

Mehr

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben Interaktiver Handel im ländlichen Raum Beispiel Pritzwalk erleben Was macht der ebusiness-lotse Westbrandenburg? Sensibilisieren, Informieren und Hilfestellung zu ebusiness-themen Schwerpunkte ecommerce

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

Wettbewerb. Preise ( Geiz ist geil! ) Versandkosten Lieferqualität Service, insb. Rücksendung Konkurrenz

Wettbewerb. Preise ( Geiz ist geil! ) Versandkosten Lieferqualität Service, insb. Rücksendung Konkurrenz Wettbewerb Internet öffentlich => vergleichbar Preise ( Geiz ist geil! ) Versandkosten Lieferqualität Service, insb. Rücksendung Konkurrenz Ladengeschäft mit lokaler Bedeutung - mit Webshop zumindest deutschlandweit

Mehr

Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels

Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels Teil 2 Folien 17 bis 37 Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels - Kriterien zur Entscheidungsfindung - Umsatz- und Kostenplanung - System- und Prozessanforderungen Hans-Jürgen Collatz

Mehr

Zwischen Preisdruck & Professionalisierung

Zwischen Preisdruck & Professionalisierung Zwischen Preisdruck & Professionalisierung Onlineshops in der Falle? 10 Jahre ECC: Online Handel in Deutschland Was war, was ist, was wird? Dr. Joachim Stoll Agenda Vorstellung Was war was ist Wodurch

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 08. Dez. 2011 03. Dez. 2011 01. Dez. 2011 Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten, Trends, B2B und B2C Definition

Mehr

Online Shops & Marketing Workshop I

Online Shops & Marketing Workshop I Online Shops & Marketing Workshop I Handelstag 2008 Andre Fritz & Sebastian Jarantowski 1 Keyword-Datenbanken und Suchmaschinen kostenloses Google-AdWords Keyword Tools Begriffs-Gruppen über Google-Sets

Mehr

Shop Branding und Payment Solutions: Whitelabel-Lösungen und nachhaltige Kundenbeziehungen

Shop Branding und Payment Solutions: Whitelabel-Lösungen und nachhaltige Kundenbeziehungen Inhalt 1 Die Welt der Zahlungsarten 2 Auswahl des Anbieters vs. Shopbranding 3 Whitelabeling, Co-Branding, Kommunikation a Praxisbeispiele b Stimmen aus der Literatur Shop Branding und Payment Solutions:

Mehr

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten Das Intensivseminar Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten Ausgangslage Ein Grossteil aller Übernachtungen wird per Handy, Tablett oder Laptop gebucht und die Feedbacks

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Wir sind nun auch auf Facebook.

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Zentrale Ergebnisse Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH 1 AGENDA 1. Zielsetzung 2. Studiensteckbrief und Methodik

Mehr

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Nutzung in saarländischen Unternehmen Umfrage vom 06.05.2014 28.05.2014 Zehn Fragen 174 Teilnehmer Social

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 01. März. 25. Feb. 06.03.201 Julia Wolk Facebook Marketing 23. Feb. Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 15. Mai 2014. Mario Riemann. Stapis GmbH. Erfolgreicher Online Shop? 1

Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 15. Mai 2014. Mario Riemann. Stapis GmbH. Erfolgreicher Online Shop? 1 Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 5. Mai 204 Mario Riemann Stapis GmbH Mario Riemann - Stapis GmbH Inhalt Arten von Shops Bedingungsfaktoren erfolgreicher Shops 2 Ist das nicht einer alter Hut? 3 Die

Mehr

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung.

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung. NEXT GENERATION E-BANKING a a a a Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz www.sofortueberweisung.de Next Generation E-Banking Innovative Online-Bezahlverfahren Über

Mehr

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay. Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel Haben Zahlungsverfahren einen Einfluss

Mehr

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Übersicht Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Wieso haben sich viele Methoden nicht oder nur lokal durchgesetzt? 1 Marktchancen der Methoden 2 Agenda Einleitung / Begriffe Übersicht über aktuelle

Mehr

E-Commerce in Deutschland

E-Commerce in Deutschland E-Commerce in Deutschland Was Online-Händler bewegt Ergebnisse aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de Die Umsätze im E-Commerce nehmen weiter zu E-Commerce-Umsätze in Deutschland

Mehr

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Grundwissen Facebook-Marketing 19. Kapitel 2 Die ersten Schritte im Facebook-Marketing 21

Inhalt. Kapitel 1 Grundwissen Facebook-Marketing 19. Kapitel 2 Die ersten Schritte im Facebook-Marketing 21 Inhalt Danksagung 13 Einleitung 15 Kapitel 1 Grundwissen Facebook-Marketing 19 Kapitel 2 Die ersten Schritte im Facebook-Marketing 21 2.1 Anmeldung bei Facebook.......................... 22 2.2 Fanseiten

Mehr

Höhere Conversion mehr Umsatz:

Höhere Conversion mehr Umsatz: Höhere Conversion mehr Umsatz: Warum es sich lohnt Ihre Kunden kennen zu lernen München, 25. Februar 2014 Muna Hassaballah Senior Consultant CRM Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com inkl. Vorstellung zweier

Mehr

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten.

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz Aber wie funktioniert Payment? Wie komme ich an mein Geld? Was kostet eine Paymentlösung? Akzeptiert meine Zielgruppe PayPal? Muss

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre Über Uns Mag. Johannes Meßner Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP Studium der Betriebswirtschaftslehre Erfahrung im Großhandel, Investment Banking & IT-Management COOLSHOP Unternehmensgründung 2013

Mehr

Online-Shops und Websites richtig gestalten / Der rechtssichere Online-Shop in der Praxis Stefan Bauer

Online-Shops und Websites richtig gestalten / Der rechtssichere Online-Shop in der Praxis Stefan Bauer Online-Shops und Websites richtig gestalten / Der rechtssichere Online-Shop in der Praxis Stefan Bauer 28. Juli 2006 1 Einleitende Fragen Einleitende Fragen Wer hat bereits online eingekauft? Was und Wo

Mehr

Leistungsstarke. Onlineplattform

Leistungsstarke. Onlineplattform Leistungsstarke Onlineplattform Endlich! Ein CMS, das auf Sie hört. 02 Unternehmen und Produkt Welche Software muss ich zur Pflege der Seite installieren?» Keine! SIENN ist vollständig browserbasiert.

Mehr

SES Search Engine Services

SES Search Engine Services Target Marketing Performance Media SES Search Engine Services Social Media Marketing Online Marketing Service Mediaplanung Affiliate Marketing SEO Suchmaschinenoptimierung Netzwerk Marketing Markenrecht

Mehr

Neue Marketingstrategien für Freiberufler

Neue Marketingstrategien für Freiberufler Neue Marketingstrategien für Freiberufler 10. Deutscher Medizinrechtstag 4. September 2009 Warum neue Strategien? bis zu 6.000 Werbebotschaften täglich nur ca. 1 % davon werden überhaupt wahrgenommen Hauptproblem

Mehr

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Professionelle Websites für kleine und mittelständische Unternehmen: aktuelle Entwicklungen und Trends, Empfehlungen für erfolgreiche

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Die Shopgründung 7. Kapitel 2: Shopumgebung und Shopkonzept 31. Kapitel 3: Die Shopkonfiguration 59. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Die Shopgründung 7. Kapitel 2: Shopumgebung und Shopkonzept 31. Kapitel 3: Die Shopkonfiguration 59. Vorwort... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 Kapitel 1: Die Shopgründung 7 1.1 Die Shopidee...8 1.2 Die Zielgruppe...9 1.3 Das Alleinstellungsmerkmal... 10 1.4 Die Marktanalyse... 12 1.5 Die persönliche

Mehr

Herausforderungen im E-Commerce

Herausforderungen im E-Commerce Herausforderungen im E-Commerce Aktuelles vom E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de ibi research 2009 l www.ecommerce-leitfaden.de l Seite 1 Agenda 1. Über ibi research 2. Der E-Commerce-Leitfaden

Mehr

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014 Onlineshops Von Anfang an auf Erfolgskurs von Thomas Wos 1. Auflage tredition 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 906015 31 6 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös. einfachgeldverdienen.de

Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös. einfachgeldverdienen.de Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös Geld verdienen im Internet Ich zeige kostenlos, wie Du mit einer Homepage Geld verdienen kannst! Schritt für Schritt Anleitung Beispiele, Tools & Vorlagen

Mehr

Webkraftverstärker. Maximale Wirkung für Ihre Homepage & Online-Marketing Aktivitäten. Inhalt

Webkraftverstärker. Maximale Wirkung für Ihre Homepage & Online-Marketing Aktivitäten. Inhalt Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Homepage & Online-Marketing Aktivitäten Inhalt Inhalt des Webkraftverstärker-Analysedokuments Ihr Nutzen Projektablauf Preise Online-Bestellung Ablauf Kontaktdaten

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr