Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen"

Transkript

1 Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen

2 Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt wurden, werden im vorliegenden Informationsblatt Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO näher erläutert. Auch finden Sie hier ausführliche Informationen zu den Dienstleistungen und Verträgen von DEGIRO. Darüber hinaus informiert Sie das vorliegende Informationsblatt über die mit dem Trading (also dem Handel an der Börse) verbundenen allgemeinen und spezifischen Risiken. Wir empfehlen Ihnen, das vorliegende Informationsblatt sorgfältig durchzulesen und sich gut auf das Trading vorzubereiten, damit Sie die hiermit einhergehenden Aktivitäten auf eine verantwortliche Weise ausführen können. Die Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO bilden einen Bestandteil des Kundenvertrags. Die Bedeutung der Begriffe, die im vorliegenden Informationsblatt kursiv gedruckt sind, wird entweder im Kundenvertrag oder im vorliegenden Informationsblatt näher erläutert. Falls Sie Fragen haben, oder Anmerkungen bzw. Vorschläge vorbringen möchten, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Kundenservice & Orderdesk von DEGIRO ( Telefon: +49 (0) ). Wir sind von Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar. Dokumente Das Informationsblatt Weitere Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen umfasst folgende Dokumente: Webtrader Beteiligungen Weitere Wertpapierdienstleistungen Orders und Grundsätze der Auftragsausführung Kapitalmaßnahmen (vorliegendes Dokument) Preise Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten Sicherheitswert, Risiko, Debit Geld und Debit Wertpapiere DEGIRO B.V. ist als Investmentgesellschaft bei der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde (AFM) registriert. 2/6

3 Kapitalmaßnahmen, Verfalltermine und administrative Abwicklung In der Portfolioübersicht des Webtraders finden Sie eine spezielle Rubrik, in der alle Kapitalmaßnahmen (KMs) aufgeführt sind. Wie auch im vorliegenden Dokument sind die CAs in dieser Rubrik nach Produktarten geordnet. Dringende KMs sind visuell offen dargestellt. Anhand eines automatisierten Prozesses wird über die Dringlichkeit einer CA entschieden. Hierbei steht die Frage im Vordergrund, ob der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist eine Entscheidung treffen muss. Alle übrigen KMs werden standardmäßig visuell geschlossen in der Übersicht dargestellt. Wenn Sie auf das Plus-Symbol vor einer KM klicken, wird diese geöffnet, sodass Sie die jeweiligen Informationen einsehen können. Visuell geschlossene KMs sind nach Produktart geordnet. Wenn der Kunde hinsichtlich einer KMs eine Entscheidung treffen muss, wird dieser vor dem Ablauf der Frist auf der Grundlage des Prinzips des bestmöglichen Bemühens (Best Effort) hierüber per in Kenntnis gesetzt. 1. Anweisungen des Kunden - Allgemeines Für Kapitalmaßnahmen (KMs) gilt, dass Kunden Ihre Entscheidung bis zum Ablauf der Frist noch ändern können, sofern dies möglich ist. Die von DEGIRO für KMs gehandhabte Frist kann von der tatsächlichen, für die KM geltende Frist abweichen. Der Grund hierfür liegt darin begründet, dass wir Ihre Anweisungen noch weiterleiten müssen und dass wir hierbei in letzter Minute auftretende Fehler vermeiden möchten. 2. Kapitalmaßnahmen - Wertpapiere Wahl in Bezug auf die Dividende: Bei dieser Dividende ist standardmäßig die Option Stock (Aktien) aktiviert; dies bedeutet, dass Sie Ihre Dividende in Form der betreffenden Wertpapiere erhalten. In den allgemeinen Einstellungen können Sie diese Option in Cash umändern, wenn die Dividende in Bargeld ausgezahlt werden soll. Auf Wunsch können Sie auch für einen Teil der Wertpapiere die Option Stock und für den übrigen Teil die Option Cash wählen. Rechte: Abhängig davon, was DEGIRO beim betreffenden Recht anbietet, können Sie bis zum Ablauf der Frist ein Recht ausüben. Hierfür muss Ihr Konto mit einem ausreichenden Finanzrahmen ausgestattet sein. Standardmäßig ist diese Option auf Nicht ausüben eingestellt; dies kann jedoch in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil eines Rechts ausüben. Wenn Sie Ihr Recht nicht ausgeübt haben, verfällt dieses wertlos, ungeachtet seines Werts. In einzelnen Fällen kann DEGIRO dazu übergehen, Ihr Recht auszuüben, dessen Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. Wandelanleihen: Anleger können diese Anleihe ab dem 1. Ausübungstag bis zum Verfalldatum gegen Aktien eintauschen. Standardmäßig ist diese Option auf Nicht ausüben eingestellt. Sie können auch einen Teil der Anleihenposition anmelden. Wenn Sie Ihre Anleihe nicht gegen Aktien eintauschen, erhalten Sie zum Verfalldatum den Nennwert (es sei denn, dass ein Credit Event stattgefunden hat). DEGIRO B.V. ist als Investmentgesellschaft bei der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde (AFM) registriert. 3/6

4 Börsengang (Initial Public Offering, IPO): Falls DEGIRO diese Dienstleistung bereitstellt, können Sie sich für eine Aktienzeichnung anmelden. Bei der Anmeldung geben Sie die Anzahl der Aktien an, die Sie zum Zeitpunkt der Emission erwerben möchten. DEGIRO wird anschließend prüfen, ob Sie über einen ausreichenden Finanzrahmen (200 %) verfügen. Sollte dies der Fall sein, wird der gesamte verfügbare Betrag bis zum Zeitpunkt der Zuteilung reserviert werden, wenn also feststeht, wie viele Aktien Sie zu welchem Preis erwerben können. Programme für den Aktienerwerb: Falls DEGIRO Kunden Programme für den Aktienerwerb anbietet, können Sie sich hierfür anmelden. Bei der Anmeldung geben Sie die Anzahl der Aktien an, die Sie erwerben möchten. Ihre angemeldete Position wird vorübergehend blockiert und kann daher nicht verkauft werden. Aktionärsversammlung: Kunden können sich für die Aktionärsversammlungen anmelden. Bei der Anmeldung geben Sie an, wie viele Aktien Sie besitzen. Diese Aktien sind bis zum Tag, an dem die Versammlung stattfindet, blockiert und können daher nicht verkauft werden. Übernahme - Verkauf von Aktien: Sie haben die Möglichkeit, alle oder einen Teil der in Ihrem Besitz befindlichen Aktien für das Übernahmeangebot anzumelden. Die Anmeldung für das Angebot hat zur Folge, dass Ihre Aktien vorübergehend blockiert werden. Während dieser Zeit können Sie Ihre Aktien nicht verkaufen. Bis zum Ablauf der Frist können Sie Ihre Wahl noch ändern. Alle nicht länger angemeldeten Aktien können dann wieder verkauft werden. Nach Ihrer Anmeldung und nach Schließung des Angebots erhalten Sie zum Zahlungstag den gebotenen Betrag. Übernahme - Umtausch von Aktien: Sie haben die Möglichkeit, alle oder einen Teil der in Ihrem Besitz befindlichen Aktien für das Übernahmeangebot anzumelden. Die Anmeldung für das Aktienumtauschangebot hat zur Folge, dass Ihre Aktien vorübergehend blockiert werden. Während dieser Zeit können Sie Ihre Aktien nicht verkaufen. Bis zum Ablauf der Frist können Sie Ihre Wahl noch ändern. Alle nicht länger angemeldeten Aktien können dann wieder verkauft werden. Nach Ihrer Anmeldung und nach Schließung des Angebots erhalten Sie zum Zahlungstag die angebotenen Aktien. Übernahme - Umtausch & Verkauf von Aktien: Sie haben die Möglichkeit, alle oder einen Teil der in Ihrem Besitz befindlichen Aktien für das Umtausch- und Verkaufsangebot anzumelden. Die Anmeldung für das Angebot hat zur Folge, dass Ihre Aktien vorübergehend blockiert werden. Während dieser Zeit können Sie Ihre Aktien nicht verkaufen. Bis zum Ablauf der Frist können Sie Ihre Wahl noch ändern. Alle nicht länger angemeldeten Aktien können dann wieder verkauft werden. Nach Ihrer Anmeldung und nach Schließung des Umtausch- und Verkaufsangebots erhalten Sie zum Zahlungstag die angebotenen Aktien und den Geldbetrag. 3. Kapitalmaßnahmen - Long-Positionen zu Derivate-Kontrakten Amerikanische Optionen mit Barausgleich: Amerikanische Optionen mit Barausgleich können zu jedem beliebigen Zeitpunkt ausgeübt werden. Falls es bei diesen Optionen mit Barausgleich nicht zur Ausübung kommt, wird zum Verfalldatum die Differenz zwischen dem am Verfalltag geltenden Kurs und dem Strike-Preis (sofern diese positiv ist) dem Konto des Anlegers gutgeschrieben. Amerikanische Optionen mit physischer Lieferung: Diese Optionen können zu jedem beliebigen Zeitpunkt ausgeübt werden. Standardmäßig ist diese Option auf Nicht ausüben DEGIRO B.V. ist als Investmentgesellschaft bei der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde (AFM) registriert. 4/6

5 eingestellt; dies kann jedoch in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil der Optionsposition ausüben. Wenn Sie diese Long Optionen mit physischer Lieferung nicht ausüben, verfallen die Optionen wertlos, ungeachtet des Wertes der Option. In einzelnen Fällen kann DEGIRO die Ausübung der Option veranlassen, deren Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. Vorzeitige Ausübung: Anleger, die an der Dividendenzahlung beteiligt werden möchten, müssen zum Cum-Datum (also dem Tag, bevor die Aktie Ex-Dividende geht) vor Uhr eine Call- Option ausüben. Ausübungsaufträge, die am Cum-Datum nach Uhr erteilt werden, werden erst am nächsten Börsentag abgewickelt (Ex-Datum). Sie erhalten dann keine Dividende. Europäische Optionen mit Barausgleich: Diese Optionen können nur zum Verfalldatum ausgeübt werden. Falls es bei diesen Optionen mit Barausgleich nicht zur Ausübung kommt, wird die Differenz zwischen dem am Verfalltag geltenden Kurs und dem Strike-Preis (sofern diese positiv ist) dem Konto des Anlegers gutgeschrieben. Europäische Optionen mit physischer Lieferung: Diese Optionen können nur zum Verfalldatum ausgeübt werden. Standardmäßig ist diese Option auf Nicht ausüben eingestellt; dies kann jedoch in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil der Optionsposition ausüben. Wenn Sie die Long Optionen mit physischer Lieferung nicht ausgeübt haben, verfallen die Optionen wertlos, ungeachtet des Wertes der Option. In einzelnen Fällen kann DEGIRO die Ausübung der Option veranlassen, deren Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. Futures mit physicher Lieferung: Falls Sie eine Position zu einem zugrunde liegenden Basiswert führen, mit dem Sie bei DEGIRO nicht handeln können (z. B. Gold oder Kartoffeln), wird diese Position automatisch nach Ablauf der Frist geschlossen. Die Schließung erfolgt zum nächsten handelbaren Kurs (Bestens). Amerikanische Optionsscheine mit Barausgleich: Diese Optionsscheine können zu jedem beliebigen Zeitpunkt ausgeübt werden. Falls es bei diesen Optionsscheinen mit Barausgleich nicht zur Ausübung kommt, wird zum Verfalldatum die Differenz zwischen dem am Verfalltag geltenden Kurs und dem Strike-Preis (sofern diese positiv ist) dem Konto des Anlegers gutgeschrieben. Amerikanische Optionsscheine mit physischer Lieferung: Diese Optionsscheine können zu jedem beliebigen Zeitpunkt ausgeübt werden. Standardmäßig ist diese Option auf Nicht ausüben eingestellt; dies kann jedoch in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil der Optionsschein-Position ausüben. Wenn Sie den Long Optionsschein mit physischer Lieferung nicht ausgeübt haben, verfällt der Optionsschein wertlos, ungeachtet des Wertes des Optionsscheins. In einzelnen Fällen kann DEGIRO die Ausübung des Optionsscheins veranlassen, dessen Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. Vorzeitige Ausübung: Falls Sie an der Dividendenzahlung beteiligt werden möchten, müssen Sie den Optionsschein zum Cum-Datum (also dem Tag, bevor die Aktie Ex-Dividende geht) vor DEGIRO B.V. ist als Investmentgesellschaft bei der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde (AFM) registriert. 5/6

6 17.30 Uhr ausüben. Hinweis: Ausübungsaufträge, die am Cum-Datum nach Uhr erteilt werden, werden erst am nächsten Börsentag abgewickelt (Ex-Datum). Sie erhalten dann keine Dividende. Europäische Optionsscheine mit Barausgleich: Diese Optionsscheine können nur zum Verfalldatum ausgeübt werden. Falls es bei diesem Optionsschein mit Barausgleich nicht zur Ausübung kommt, wird die Differenz zwischen dem am Verfalltag geltenden Kurs und dem Strike- Preis (sofern diese positiv ist) dem Konto des Anlegers gutgeschrieben. Europäische Optionsscheine mit physischer Lieferung: Diese Optionsscheine können nur zum Verfalldatum ausgeübt werden. Standardmäßig ist dieser Optionsschein auf Nicht ausüben eingestellt; dies kann jedoch in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil der Optionsschein-Position ausüben. Wenn Sie den Long Optionsschein mit physischer Lieferung nicht ausgeübt haben, verfällt der Optionsschein wertlos, ungeachtet seines Werts. In einzelnen Fällen kann DEGIRO die Ausübung des Optionsscheins veranlassen, dessen Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. Bermuda-Optionsscheine mit physischer Lieferung: Die Ausübung dieser Optionsscheine kann nur ab dem ersten Ausübungsdatum bis zum Verfalldatum erfolgen. Standardmäßig ist dieser Optionsschein auf Nicht ausüben eingestellt. Im Bedarfsfall kann dies in den allgemeinen Einstellungen geändert werden. Sie können auch einen Teil der Optionsschein-Position ausüben. Wenn Sie den Long Optionsschein mit physischer Lieferung nicht ausgeübt haben, verfällt der Optionsschein wertlos, ungeachtet seines Werts. In einzelnen Fällen kann DEGIRO die Ausübung des Optionsscheins veranlassen, dessen Verfalldatum bevorsteht. Das etwaige positive Ergebnis dieser Transaktion wird dann mit Ihnen als Kunde zu 50 % geteilt werden. Etwaige Verluste werden zu 100 % von DEGIRO getragen. 4. Short-Positionen zu Derivate-Kontrakten Falls Sie eine Short-Position zu einem Derivate-Kontrakt halten, DEGIRO jedoch das Short gehen in Bezug auf das zugrunde liegende Produkt nicht zulässt, setzt DEGIRO Sie vor dem Verfalldatum hierüber in Kenntnis. In der Rubrik der Kapitalmaßnahmen sind die Frist, das Datum und die Uhrzeit aufgeführt, bis zu der bzw. dem Sie die Position schließen müssen. Falls Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, wird DEGIRO die Position automatisch schließen. Die von DEGIRO ausgeführte Schließung der Position erfolgt zum nächsten handelbaren Kurs (Bestens). Für die Schließung berechnet DEGIRO eine zusätzliche Gebühr. Falls Sie in Bezug auf den betreffenden zugrunde liegenden Basiswert eine Long-Position in Ihrem Portfolio halten, wird diese ab dem Tag der genannten Frist bis zum Tag nach dem Verfalldatum blockiert. Bei Zuteilung werden zur Erfüllung der Lieferverpflichtung die Werte aus Ihrem Portfolio gebucht. Falls Sie einen Derivate-Kontrakt führen, bei dem das Short gehen in Bezug auf das zugrunde liegende Produkt möglich ist, muss zum Verfalldatum ein Finanzrahmen in ausreichender Höhe vorliegen. Falls Sie die Position nicht bis zum Ablauf der Frist geschlossen haben, wird DEGIRO den zur Lieferung der Wertpapiere erforderlichen Betrag auf dem Konto blockieren. Falls Sie nicht über genügend freie Mittel verfügen, wird die Position automatisch nach Ablauf der genannten Frist geschlossen. Für die Schließung, die zum nächsten handelbaren Kurs (Bestens) erfolgt, berechnet DEGIRO eine zusätzliche Gebühr. DEGIRO B.V. ist als Investmentgesellschaft bei der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde (AFM) registriert. 6/6

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Inhalt Sonderbedingungen für das Debit Geld... 3 Artikel 1. Definitionen... 3 Artikel 2. Vertragsverhältnis... 3 2.1 Zulassung... 3 2.2 Meldestelle für Großkredite...

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Order und Orderausführungsgrundsätze

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Order und Orderausführungsgrundsätze Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Order und Orderausführungsgrundsätze Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Weitere Wertpapierdienstleistungen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Weitere Wertpapierdienstleistungen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Weitere Wertpapierdienstleistungen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Sicherheitswert, Risiko, Debit Geld und Debit Wertpapiere

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Sicherheitswert, Risiko, Debit Geld und Debit Wertpapiere Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Sicherheitswert, Risiko, Debit Geld und Debit Wertpapiere Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO

Mehr

Leitfaden zur Berechnung des Portfoliorisikos DEGIRO

Leitfaden zur Berechnung des Portfoliorisikos DEGIRO Leitfaden zur Berechnung des Portfoliorisikos DEGIRO Inhalt 1. Einführung... 4 2. Portfolioübersicht... 5 2.1 Marginübersicht... 6 2.1.1 Portfoliowert... 6 2.1.2 Kontosaldo... 6 2.1.3 Netto-Liquiditätswert...

Mehr

Optionen - Verbuchung

Optionen - Verbuchung Optionen - Verbuchung Dieses Dokument begleitet Sie durch die "state-of-the-art" Buchung von Call- und Put- Optionen. Zuerst wird Die Definition von einfachen Calls und Puts (plain vanilla options) wiederholt.

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Merkmale und Risiken von Finanzinstrumenten Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen

Mehr

und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland Stand 2001.0607.2005 und der Eurex Zürich Seite 1

und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland Stand 2001.0607.2005 und der Eurex Zürich Seite 1 und der Eurex Zürich Seite 1 [..] 2. Abschnitt: Kontraktspezifikationen für Optionskontrakte [..] 2.6 Teilabschnitt: Kontraktspezifikationen für Optionskontrakte und Low Exercise Price Options auf Aktien

Mehr

Minimale Preisbewegung: 1 Punkt, entsprechend einem Wert von 10 Franken März, Juni, September, Dezember

Minimale Preisbewegung: 1 Punkt, entsprechend einem Wert von 10 Franken März, Juni, September, Dezember Exkurs 5 Derivate Logistik Exkurs Anlage in Derivaten Derivate (lat. derivare = ableiten) sind entwickelt worden, um Risiken an den Waren- und Finanzmärkten kalkulierbar und übertragbar zu machen. Es sind

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

3.6Derivate Finanzinstrumente

3.6Derivate Finanzinstrumente 3.6Derivate Finanzinstrumente S.1 Quelle: http://www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_optionen/index.html S.2 Der Inhaber eines Optionsscheins(Warrant)hat das Recht, während einer bestimmten

Mehr

Einfache Derivate. von Christian Laubichler im Rahmen des Proseminars Bakkalaureat TM (Datensicherheit und Versicherungsmathematik) WS 2008/09

Einfache Derivate. von Christian Laubichler im Rahmen des Proseminars Bakkalaureat TM (Datensicherheit und Versicherungsmathematik) WS 2008/09 Einfache Derivate von Christian Laubichler im Rahmen des Proseminars Bakkalaureat TM (Datensicherheit und Versicherungsmathematik) WS 2008/09 14 Jänner 2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Begriffsbestimmung

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Notationen. Burkhard Weiss Futures & Optionen Folie 2

Notationen. Burkhard Weiss Futures & Optionen Folie 2 Optionspreismodelle Notationen S t : X: T: t: S T : r: C: P: c: p: s: aktueller Aktienkurs Ausübungspreis (Rest-)laufzeit der Option Bewertungszeitpunkt Aktienkurs bei Verfall risikofreier Zinssatz Preis

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Aufgaben Brealey/Myers [2003], Kapitel 21

Aufgaben Brealey/Myers [2003], Kapitel 21 Quiz: 1, 2, 4, 6, 7, 10 Practice Questions: 1, 3, 5, 6, 7, 10, 12, 13 Folie 0 Lösung Quiz 7: a. Das Optionsdelta ergibt sich wie folgt: Spanne der möglichen Optionspreise Spanne der möglichen Aktienkurs

Mehr

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Abschnitt 2 Clearing von Futures-Kontrakten Die nachfolgenden Teilabschnitte regeln das Clearing von Geschäften

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

2.5 Teilabschnitt Clearing von Futures-Kontrakten auf börsengehandelte Indexfondsanteile

2.5 Teilabschnitt Clearing von Futures-Kontrakten auf börsengehandelte Indexfondsanteile Seite 1 **************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN *****************************************************************

Mehr

Bezugsrechte, IPO, Underpricing. Von Maik Schneppel

Bezugsrechte, IPO, Underpricing. Von Maik Schneppel Bezugsrechte, IPO, Underpricing Von Maik Schneppel Inhalt Einleitung Bezugsrechte IPO Underpricing Einleitung Wann werden Bezugsrechte ausgeübt? Einleitung Grundkapital wird als gezeichnetes Kapital bezeichnet

Mehr

2. Optionen. Optionen und Futures Optionen. 2.1 Was sind Optionen?

2. Optionen. Optionen und Futures Optionen. 2.1 Was sind Optionen? 2. Optionen Optionen und Futures Optionen 2.1 Was sind Optionen? Eine Option ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien. Der Käufer einer Option erwirbt das Recht, eine festgelegte Menge = Kontraktgrösse =

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Für die Durchführung benötigen Sie: die Fragenkarten die Vorlage zum Weiterrücken der Spielsteine eine Stoppuhr oder eine Sanduhr eine Klingel, Hupe o. Ä. mindestens

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemein... 3 2 Geltungsbereich und Einschränkungen... 4 3 Grundsätze zur

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein.

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein. HSBC Zertifikate-Akademie Zeit- und Dividendeneinfluss auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein Liebe Leserinnen und Leser der HSBC Zertifikate-Akademie In den vergangenen Ausgaben wurden verschiedene

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Mitteilung der Offenlegungsstelle vom 3. Dezember 2013 II/13. Offenlegung von Finanzinstrumenten. Zusammenfassung: Finanzinstrumente mit Realerfüllung

Mitteilung der Offenlegungsstelle vom 3. Dezember 2013 II/13. Offenlegung von Finanzinstrumenten. Zusammenfassung: Finanzinstrumente mit Realerfüllung Mitteilung der Offenlegungsstelle vom 3. Dezember 2013 II/13 Offenlegung von Finanzinstrumenten Zusammenfassung: Finanzinstrumente mit Realerfüllung Meldepflichtig sind gemäss Art. 15 Abs. 1 Bst. a und

Mehr

Flonia Lengu. Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf

Flonia Lengu. Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf Flonia Lengu Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf Gliederung 1. Einführung in derivative Finanzinstrumente 2. Futures und Optionen 3. Terminkauf und verkauf von

Mehr

Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik

Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik Forward: Kontrakt, ein Finanzgut zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt bzw. innerhalb eines Zeitraums zu einem vereinbarten Erfüllungspreis zu kaufen bzw. verkaufen.

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5 Einfache Derivate Stefan Raminger 4. Dezember 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffsbestimmungen 1 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward..................................... 3 2.2 Future......................................

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 NETZWERK INNOVATION SERVICE Bundeslehranstalt Burg Warberg e.v., An der Burg 3, 38378 Warberg Tel. 05355/961100, Fax 05355/961300, seminar@burg-warberg.de Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 Unsichere

Mehr

Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen?

Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen? Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen? Sharesave Sharesave bietet Ihnen die Möglichkeit, drei Jahre lang jeden Monat einen gewissen Betrag zu sparen und mit diesen Ersparnissen Aktien der Thomas Cook

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699 DM02162 - DE - 09 / 09 DE Direkter Zugang zu Finanzmärkten und Finanzinformationen Dexia Direct Private wurde von Dexia Private Banking für Kunden entwickelt, die bei der Verwaltung ihres Vermögens selbst

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

CHF - ZINSCAP OPTIONSSCHEINE 11/2005 BIS 12/2020

CHF - ZINSCAP OPTIONSSCHEINE 11/2005 BIS 12/2020 A N G E B O T I M Ü B E R B L I C K CHF - ZINSCAP OPTIONSSCHEINE 11/2005 BIS 12/2020 DER A U S S T A T T U N G Emittent: Form: Währung: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ( Erste Bank ) Optionsschein(e)

Mehr

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte Dr. Peter Putz Strategisch Investieren mit Aktienoptionen Konservativer Vermögenszuwachs durch Stillhaltergeschäfte INHALT 1. EINLEITUNG 11 1.1 CHARAKTERISIERUNG 11 1.2 ÜBERBLICK 14 2. OPTIONEN 17 2.1

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Optionen. Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg

Optionen. Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg Optionen Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg 1 Übersicht Der Optionsvertrag Pay Offs / Financial Engineering Wertgrenzen Put-Call-Paritätsbedingung Bewertung von Optionen

Mehr

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline Werbemitteilung Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.privalto.bnpparibas.de Europa Garant My Choice

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland Stand 016.034.2004 und der Eurex Zürich Seite 1

und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland Stand 016.034.2004 und der Eurex Zürich Seite 1 und der Eurex Zürich Seite 1 2. Abschnitt: Kontraktspezifikationen für Optionskontrakte 2.1 Teilabschnitt: Spezifikationen für Optionskontrakte auf Aktien deutscher Aktiengesellschaften (deutsche Aktienoptionen)

Mehr

Termingeschäfte Forwards und Futures

Termingeschäfte Forwards und Futures Termingeschäfte Forwards und Futures Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft Prof. Dr. Mark Wahrenburg SS 2001 20.04.01 1 Forwards: Direkte Termingeschäfte = Vereinbarung über ein zukünftiges Tauschgeschäft

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Clearing-Bedingungen. 2 Abschnitt - Abwicklung der Geschäfte. 2.2 Teilabschnitt. 2.2.11 Unterabschnitt. 2.2.11.1 Allgemeine Regelung

Clearing-Bedingungen. 2 Abschnitt - Abwicklung der Geschäfte. 2.2 Teilabschnitt. 2.2.11 Unterabschnitt. 2.2.11.1 Allgemeine Regelung Clearing-Bedingungen 2 Abschnitt - Abwicklung der Geschäfte 2.2 Teilabschnitt Abwicklung von Optionskontrakten 2.2.11 Unterabschnitt Abwicklung von Optionskontrakten auf Future-Kontrakte auf eine fiktive

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

Eurex Optionen und Futures Grundstrategien

Eurex Optionen und Futures Grundstrategien Eurex Optionen und Futures Grundstrategien optionen 3 Optionen 3 01 Inhaltsverzeichnis 3 Unterschiede Traded-Options vs. Warrants 5 6 8 Der Handel mit Traded-Options Handel mit Eurex-Optionen via Swissquote

Mehr

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR Fremdkosten inländische Börsen Es fallen unterschiedliche Gebühren, Kosten oder Steuern nach Vorgabe des Börsenplatzes an. Insbesondere können je

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Schuldverschreibungen

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

1. Der Käufer eines Optionskontraktes ist verpflichtet, an den Stillhalter den Preis für den Erwerb des Optionsrechts, die Optionsprämie, zu zahlen.

1. Der Käufer eines Optionskontraktes ist verpflichtet, an den Stillhalter den Preis für den Erwerb des Optionsrechts, die Optionsprämie, zu zahlen. Handels-Bedingungen 2 Abschnitt - Kontraktspezifikationen 2.2 Teilabschnitt Kontraktspezifikationen für Optionskontrakte 2.2.11 Unterabschnitt Spezifikationen für Optionskontrakte auf Future-Kontrakte

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Tutorium Investition und Finanzierung Sommersemester 2014 Investition und Finanzierung Tutorium Folie 1 Inhaltliche Gliederung des 3. Tutorium Investition und Finanzierung Tutorium Folie 2 Aufgabe 1: Zwischenform

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

EUREX-Derivate. zum Beta-Hedging am Beispiel der ACC Alpha select Strategie. Köln, 22. August 2014

EUREX-Derivate. zum Beta-Hedging am Beispiel der ACC Alpha select Strategie. Köln, 22. August 2014 EUREX-Derivate Einsatz von Futures und Optionen zum Beta-Hedging am Beispiel der ACC Alpha select Strategie Köln, 22. August 2014 Agenda 1. Definition Derivate und regulatorische Rahmenbedingungen 2. Überblick

Mehr

Einführung in die Optionspreisbewertung

Einführung in die Optionspreisbewertung Einführung in die Optionspreisbewertung Bonn, Juni 2011 MAF BN SS 2011 Huong Nguyen Gliederung Einführung Definition der Parameter Zwei Komponente zur Ermittlung der Optionsprämie Callwert-Kurve Wirkungen

Mehr

Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009

Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009 Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009 Die Teilnahme am Börsenrennen 2009 der CMC Markets, Niederlassung Frankfurt a.m. der CMC Markets UK Plc, Taunusanlage 1, 60329 Frankfurt a.m. und der CMC Markets,

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Grundsätze der Auftragsausführung Diese Grundsätze der Auftragsausführung ist Teil des Kundenabkommens, wie in der Benutzervereinbarung definiert. 1. GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Börsenpaket FAZfinance.NET

Börsenpaket FAZfinance.NET Börsenpaket FAZfinance.NET Das Börsenspiel auf FAZfinance.NET Allgemeine Fakten Mit 2,3 Mio. PI / Monat und 19.000 UU ist das FAZfinance.NET Börsenspiel das größte im deutschen Internet.* Über 200.000

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Preisbildung an Wertpapierbörsen Anleger handeln, also kaufen oder verkaufen, an den Wertpapierbörsen Aktien, Investmentfonds und andere börsengehandelte Wertpapiere

Mehr

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel www.cedarfinance.com Index 3 Die Wichtigsten Gründe, mit binären Optionen zu handeln 4 Binäre Optionen: Der Hintergrund 5 Wie man einen klassischen

Mehr

Angewandte Stochastik

Angewandte Stochastik Angewandte Stochastik Dr. C.J. Luchsinger 16 Crash Course Optionen: Pricing & Hedging in diskreter Zeit Literatur Kapitel 16 * Uszczapowski: Kapitel 2, 3, 6 * Pliska: Kapitel 1.4 * Lamberton & Lapeyre:

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs August 2014 CMC Markets UK Plc, 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

Bedingungen über die Berechnung der von den unmittelbaren Abwicklungsteilnehmern zu leistenden Abwicklungssicherheiten

Bedingungen über die Berechnung der von den unmittelbaren Abwicklungsteilnehmern zu leistenden Abwicklungssicherheiten Bedingungen über die Berechnung der von den unmittelbaren Abwicklungsteilnehmern zu leistenden Abwicklungssicherheiten 2.10 CCP.A Abwicklungssicherheiten 27.06.2011 Seite 1 von 14 In Ausführung des 52

Mehr

M U S T E R. Anhang vom. zum Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte vom. (nachtstehend Vertragspartner genannt) und Name und Anschrift der Bank

M U S T E R. Anhang vom. zum Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte vom. (nachtstehend Vertragspartner genannt) und Name und Anschrift der Bank Anhang vom zum Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte vom Anhang für Wertpapierderivate zum oben genannten Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte ( Rahmenvertrag ) zwischen Name und Anschrift des Vertragspartners

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

SPIELREGELN. 1. Das Börsenspiel

SPIELREGELN. 1. Das Börsenspiel SPIELREGELN Spielregeln für das Börsenspiel Investor-X, im Folgenden «Börsenspiel» genannt, veranstaltet von der Verlag Finanz und Wirtschaft AG, im Folgenden auch «Veranstalter» genannt. 1. Das Börsenspiel

Mehr