Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können."

Transkript

1 RISIKOHINWEIS Monecor (London) Limited, die unter dem Namen ETX Capital (ETX Capital oder wir) auftritt, ist von der Financial Conduct Authority (FCA) unter der Referenznummer zugelassen worden und unterliegt der Aufsicht dieser Behörde. Die von uns angebotenen Finanzprodukte und - dienstleistungen sind mit hohen Risiken behaftet und daher für bestimmte Anleger ungeeignet. Diese Risikohinweise werden Ihnen in Übereinstimmung mit den FCA- Richtlinien gegeben. Sie sollen Ihrem Verständnis der Risiken dienen, die mit der Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen verbunden sind. Sie sind jedoch kein umfassender Leitfaden hinsichtlich aller solcher Risiken. Letztlich obliegt es Ihnen zu entscheiden, ob die verbundenen Risiken für Ihre Anlagestrategie und Ihre Risikobereitschaft angemessen sind. Sie sollten nicht mit Derivaten handeln, solange Sie das Wesen der Kontrakte, die Sie abschließen, und das Ausmaß Ihrer Risikoexposition nicht verstehen. Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können. Sie können bei einer Transaktion schnell mehr verlieren, als Sie für das Eingehen der Position einzahlen mussten. Wir bieten keine Anlageberatung an. Wenn Sie unsicher sind, ob diese Form der Anlage für Sie geeignet ist, sollten Sie den Rat eines autorisierten Finanzberaters einholen. Wir sind gegenwärtig nicht berechtigt, irgendeine Art von Anlageberatung zu erbringen, und werden Ihnen daher eine solche Beratung nicht anbieten. Wir können Ihnen jedoch von Zeit zu Zeit sachbezogene Informationen zu bestimmten Basiswerten oder Transaktionen, über die Sie sich erkundigt haben, zur Verfügung stellen. Auch wenn derivative Instrumente zur Risikosteuerung eingesetzt werden können, sind einige Anlagen für viele Investoren ungeeignet. Verschiedene Instrumente sind mit verschiedenen Graden der Risikoexposition verbunden, und bei der Entscheidung, ob Sie mit solchen Instrumenten handeln wollen, sollten Sie sich Folgendem bewusst sein und es sorgfältig berücksichtigen: 1 DIFFERENZKONTRAKTE (CONTRACTS FOR DIFFERENCE; CFD) Differenzkontrakte können mit Futures verglichen werden, in welche in Bezug auf Commodities, Indizes, Aktien oder Währungspaare investiert werden kann. Im Gegensatz zu anderen Futures und Optionen können Differenzkontrakte jedoch nur in Barmitteln abgewickelt werden. Die Investition in ein CFD stellt ähnliche Risiken dar wie eine Anlage in einen Future oder eine Option, und Sie sollten sich dieser Risiken bewusst sein. Transaktionen mit Differenzkontrakten können ferner Eventualverbindlichkeiten bedingen (siehe unten Abschnitt 11). 1

2 2 GLEITENDE DEVISENPOSITIONEN ODER DEVISENOPTIONEN Die Anlage in gleitende Devisenpositionen oder in Devisenpositionen bedeutet ein der Anlage in Futures vergleichbares Risiko. Transaktionen mit gleitenden Devisenpositionen oder Devisenoptionen können ferner Eventualverbindlichkeiten bedingen (siehe unten Abschnitt 12). Wenn Sie bisher nur konservative Anlageformen genutzt haben, möchten Sie vielleicht den Devisenhandel genauer studieren, bevor Sie eine Investition dieser Art tätigen. Sie müssen erkennen, dass das begrenzte Risiko beim Kauf von Optionen bedeutet, dass Sie die gesamte Investition in die Option verlieren können, sollte die Option wertlos verfallen. Wenn Sie an Ihrer Investition festhalten wollen, sind Sie damit einverstanden, dass das von Ihnen dafür eingesetzte Geld reines Risikokapital ist. Der Verlust Ihrer Investition wird dann nicht Ihren Lebensstandard gefährden, noch wird er Ihre zukünftige Rente im Ruhestand beeinträchtigen. Darüber hinaus sind Sie sich des Wesens und der Risiken der Devisenanlagen völlig bewußt und Sie können Ihren Verpflichtungen gegenüber anderen nachkommen, sollten Sie Anlageverluste erleiden. 3 MÄRKTE AUßERHALB GROßBRITANNIENS UND DEVISENHANDEL Ausländische Märkte beinhalten andere Risiken als der britische Markt. In einigen Fällen sind dies höhere Risiken, wie beispielsweise die Gefahr von politischen oder wirtschaftspolitischen Veränderungen in einem fremden Land, welche die Bedingungen, die Marktgängigkeit oder den Preis einer ausländischen Währung verändern können. Der mögliche Gewinn oder Verlust aus Transaktionen auf ausländischen Märkten oder in auf Fremdwährungen lautenden Kontrakten wird von den Schwankungen der Wechselkurse beeinflusst. Wenn Sie Positionen oder Einlagen auf Ihrem Konto bei uns in einer anderen als Ihrer Inlandswährung halten, setzen Sie sich selbst einem Wechselkursrisiko aus. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dieses Risiko zu steuern, und wir haften nicht für Verluste, die Sie deshalb evtl. erleiden. Der außerbörsliche Devisenhandel, in dem Sie sich engagieren, erfolgt nicht an einem Interbankenmarkt, noch an einer regulierten Terminbörse als ein von einer Aufsichtsbehörde zugelassener Markt für Kontrakte. 4 BINÄRE OPTIONEN Der Handel mit binären Optionen ist sehr spekulativ, beinhaltet ein besonders hohes Verlustrisiko und in nicht für jedermann geeignet. Binäre Optionen können nur in Barmitteln abgewickelt werden. ETX Capital liefert die Preise für den Handel und die Bewertung von binären Optionen in Übereinstimmung mit seinen Handelsrichtlinien und -verfahren. Die Handelskurse für die Vermögenswerte auf der Webseite von ETX Capital sind diejenigen, zu denen ETX Capital bereit ist, Ihnen binäre Optionen an der Verkaufsstelle zu verkaufen. Daher entsprechen diese Preise gegebenenfalls zu dem Zeitpunkt, an dem der Verkauf der binären Optionen erfolgt, nicht direkt mit dem Echtzeit-Marktniveau. 5 MARGIN Sie können bei einer Transaktion schnell wesentlich mehr verlieren, als Sie bei uns hinterlegt haben, um die Position zu öffnen (nämlich die Margin oder Einschusszahlung). Etwaige Kursverluste über die Margin hinaus werden von Ihrem Konto abgebucht. Sie können kurzfristig aufgefordert werden, einen Nachschuss zu leisten, um Ihre Position zu halten. Wir bewerten Ihre offenen Positionen an jedem Handelstag kontinuierlich, und jeglicher Gewinn oder Verlust schlägt sich sofort auf Ihrem Konto nieder. Ein Verlust kann erforderlich machen, dass Sie Ihr Konto sofort mit zusätzlichen Mitteln ausstatten, um Ihre offenen Positionen zu halten. Ferner können wir jederzeit unsere Einschusssätze oder fiktiven 2

3 Handelsanforderungen ändern, was ebenfalls zu einer Änderung der Margin führen kann, die Sie leisten müssen, um eine Position zu halten. Wenn Ihre Einschusszahlung (Margin) auf Ihrem Konto nicht ausreicht, kann Ihre Position, ohne Sie vorher zu konsultieren, auch mit einem Verlust geschlossen werden, für den Sie bei einem entstehenden Defizit aufkommen müssen. Margin-Devisenhandel ist eine der riskantesten Anlageformen an den Finanzmärkten und nur für erfahrene Personen und Institutionen geeignet. Angesichts der Möglichkeit, eine Investition vollständig zu verlieren, sollte die Spekulation am Devisenmarkt nur mit Risikokapital erfolgen, das bei Verlust keine wesentlichen Auswirkungen auf Ihre persönliche finanzielle Situation oder auf die der Institution hat. 6 AUSSERBÖRSLICHER HANDEL Wenn Sie über uns handeln, gehen Sie eine außerbörsliche (auch bekannt als Overthe-Counter- oder OTC-) Derivateposition ein, welche nicht übertragbar ist. Das heißt, dass Sie die Transaktionen direkt mit uns abschließen werden und dass diese Transaktionen bei uns geschlossen werden müssen. Wir sind Ihr Transaktionskontrahent. Wenn Sie verkaufen, sind also der Käufer, und umgekehrt. Es wird Ihnen nicht möglich sein, Ihre Transaktionen an Dritte zu verkaufen oder zu übertragen. Das kann ein größeres Risiko mit sich bringen als Anlagen in übertragbare Finanzinstrumente oder solche in börsengehandelte Derivate, weil sich Ihre Möglichkeiten, Positionen zu öffnen und zu schließen oder glattzustellen auf unsere Handelsangebote beschränken und es für diese Transaktionen keinen anderen Markt gibt. Daher können wir bei der Festsetzung unserer Einschusssätze und der Einbringung von Einschüssen eine beträchtliche Verfügungsfreiheit anwenden. Wir können jeden beliebigen oder von externen Quellen abgeleiteten oder nicht von uns bestimmbaren Preis anbieten. Wir können unsere Kurse mit dem Angebot von Spreads über Kurse Dritter anbieten, sind dazu jedoch in keiner Weise verpflichtet, noch dazu, solch ein Angebot fortzuführen. Wir können jederzeit nach eigenen Bedingungen unterschiedlichen Kunden unterschiedliche Kurse anbieten. Nur unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmen unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber, Kurse anzubieten und auszugleichen oder Transaktionen auf Ihrem Konto glattzustellen sowie Ihnen Zahlungen zu leisten. Die von uns angebotenen Kurse spiegeln gegebenenfalls nicht diejenigen auf anderen Handelsplätzen, Interbankmärkten oder anderen Devisenmärkten wider. 7 HANDELSPLATTFORMEN VON ETX CAPITAL Keine der Handelsplattformen von ETX Capital ist eine Börse; sie sind vielmehr eine elektronische Verbindung, über die Sie mit uns Transaktionen abschließen können. Sie handeln über die Plattformen nicht mit anderen Entitäten oder anderen Kunden. Die Verfügbarkeit und der Betrieb der Plattform, einschließlich der Folgen der Nichtverfügbarkeit derselben aus gleich welchem Grund, wird nur von den Bedingungen unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt. 8 VERLUSTGRENZEN SIND GEGEBENENFALLS NICHT GARANTIERT Außer wir haben Ihnen eine garantierte Stop Loss-Order angeboten und Sie gegebenenfalls die erforderliche Prämie für diesen Schutz bezahlt haben, ist Ihre Stop Loss-Order nicht garantiert. Stop Loss-Orders zur Begrenzung von Verlusten auf bestimmte Beträge können nicht immer durchgeführt werden, da die Marktbedingungen oder technische Einschränkungen die Ausführung solcher Aufträge unmöglich machen können. Ihre 3

4 Verluste können unter bestimmten Umständen sogar höher sein. Eine Kurslücke (Slippage, auch als Gapping bezeichnet) entsteht dann, wenn der Markt der entsprechenden Produktgruppe den Kurs, an dem Sie Ihre Stop Loss-Order gesetzt haben, überspringt. Dies kann passieren, wenn ein bestimmter Basiswert ungewöhnlich volatil geworden ist. Zum Beispiel kann der Handel mit dem Basiswert an einem bestimmten Punkt oberhalb des von Ihnen durch die Stop Loss- Order vorgegebenen Kurses ausgesetzt worden sein und nach einiger Zeit zu einem Kurs unterhalb des durch Ihre Stop Loss-Order vorgegebenen Kurses wieder aufgenommen werden. Unter solchen Umständen würden wir Ihre offene Transaktion zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Handels mit diesem Basiswert oder so schnell wie möglich danach, das heißt zum nächsten verfügbaren Kurs, schließen. Außerdem können Märkte auch extrem in Bewegung geraten, wenn die Basiswerte volatil werden. Da wir in diesem Fall in Übereinstimmung mit unseren Grundsätzen zur Orderausführung (Order Execution Policy) die Order in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeiten werden (first-in-first-traded basis), ist es möglich, dass Ihre Stop Loss-Order bei einem schnellen Kursverfall des Basiswerts zu einem Kurs unterhalb des durch Ihre Stop Loss-Order vorgegebenen Kurses ausgeführt wird. 9 WERTENTWICKLUNG IN DER VERGANGENHEIT Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf die künftige schließen. Es können keine Aussagen zur künftigen Wertentwicklung gemacht werden. 10 AUSSETZUNG DES HANDELS Zu bestimmten Zeiten können die Marktbedingungen und die Anwendung von Regeln für bestimmte Märkte (d. h. die Aussetzung des Handels aufgrund von Volatilität oder fehlender Liquidität des Basiswerts) den Handel riskanter machen. Das kann in extremen Fällen dazu führen, dass die Abwicklung eines Kontrakts verändert wird. Wir behalten uns das Recht vor, die Abwicklung von Kontrakten, die an einem bestimmten Tag ablaufen, zu verändern, wenn der Handel an diesem Tag ausgesetzt wird. 11 HEBEL Durch Einsatz von Hebeln (Leverage oder Gearing) können Sie Transaktionen mit einer vergleichsweise kleinen Einlage (auch als Margin bezeichnet) im Verhältnis zum Gesamtwert des Vertrags abschließen. Das bedeutet jedoch, dass kleine Bewegungen bei dem Basiswert eine unverhältnismäßig hohe Auswirkung auf Ihre Transaktion haben und dazu führen können, dass Sie den Gesamtbetrag Ihrer Margin verlieren und für alle anderen bei der Position entstandenen Verluste haften müssen. Daher ist es dringend geboten, dass Sie nur mit Geld spekulieren, welches zu verlieren Sie sich leisten können. 12 TRANSAKTIONEN MIT EVENTUALVERBINDLICHKEITEN Wenn eine Transaktion mit einer Margin verbunden ist (Margined), sind Sie uns gegenüber verpflichtet, mehrere aufeinander folgende Zahlungen auf den Kaufpreis anstelle einer sofortigen Zahlung des Gesamtkaufpreises zu leisten. Sie können einen Totalverlust der Margin erleiden, wenn Sie eine Position eingehen oder halten. Wenn die Marktentwicklung für Sie ungünstig verläuft, kann es erforderlich sein, dass Sie nach kurzer Mitteilung eine erhebliche zusätzliche Margin zahlen müssen, um die Position zu halten. Selbst wenn eine Transaktion nicht mit einer Margin verbunden ist, kann sie unter bestimmten Umständen noch eine Verpflichtung zur Leistung weiterer Zahlungen 4

5 über den bei Abschluss des Kontrakts gezahlten Betrag hinaus mit sich bringen. Transaktionen mit Eventualverbindlichkeiten, die nicht an, oder entsprechend den Regeln einer anerkannten oder designierten Wertpapierbörse (recognised or designated investment exchange (RIE/DIE)) gehandelt werden, können Sie erheblich größeren Risiken aussetzen. 13 SPREADS, PROVISIONEN UND KOSTEN Bevor Sie damit beginnen, über uns zu handeln, sollten Sie sich über alle von Ihnen zu zahlenden Provisionen und sonstigen Gebühren im Einzelnen informieren. Wenn Gebühren nicht in Form eines Geldbetrags ausgedrückt werden (zum Beispiel als Geld/Brief-Spanne), sollten Sie sich eindeutig erklären lassen, auf welchen genauen Geldbetrag sich solche Gebühren belaufen können. Im Falle von Futures, für die ein bestimmter Prozentsatz als Provision berechnet wird, bezieht sich der Prozentsatz üblicherweise auf den Gesamtwert des Vertrags und nicht auf Ihre Anfangszahlung. Je nach Art und Laufzeit der von Ihnen getätigten Transaktion können wir von Ihnen die Zahlung der Finanzierungskosten verlangen. Wenn Sie in einer anderen als Ihrer Basiswährung handeln, können wir außerdem von Ihnen die Kosten für den Umtausch dieser Fremdwährung in Ihre Basiswährung verlangen. Der Gesamtbetrag aus Finanzierungskosten und Währungsumtauschkosten kann die Gewinne aus Ihrer Transaktion übersteigen oder die Verluste aus Ihrer Transaktion erhöhen. 14 STEUERLICHE RISIKEN Sie tragen das Risiko, dass Ihre Transaktionen und alle damit verbundenen Gewinne steuerpflichtig werden können. Wir bestätigen oder garantieren Ihnen nicht, dass keine Steuer oder Stempelgebühr (außer der Handelsgebühr) von Ihnen zu zahlen sein wird. Sie sind selbst verantwortlich für alle auf Ihre Transaktionen erhobenen Steuern und Stempelgebühren. ETX Capital bietet ihren Kunden keine Steuerberatung an, Sie sind für Ihre Steuerangelegenheiten selbst verantwortlich. 15 IHR GELD Wenn Sie als Privatanleger klassifiziert wurden (wie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen definiert), werden wir Ihr Geld treuhänderisch auf einem Kundengeldkonto verwalten, das von unserem eigenen Geld getrennt geführt wird; dies kann jedoch keinen hundertprozentigen Schutz (zum Beispiel im Falle einer Insolvenz unserer Bank) bieten. Wenn Sie als professioneller Kunde oder geeignete Gegenpartei (wie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen definiert) kategorisiert wurden, wird Ihr Geld nicht von dem Geld auf unseren Konten getrennt verwaltet und kann im Laufe unserer Geschäfte verwendet werden. Im Falle unserer Insolvenz ist Ihre Rangigkeit diejenige eines allgemeinen Gläubigers. Wir empfehlen Ihnen auch, den Abschnitt Ihr Geld in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen. 16 WOCHENEND-RISIKO Verschiedene Situationen, Entwicklungen oder Ereignisse können an einem Wochenende eintreten, wenn Devisen-, Commodity- und andere Märkte in der Regel für den Handel geschlossen sind, sodass die Märkte, die am Freitag Nachmittag geschlossen hatten, eventuell mit deutlich anderen Kursen wieder eröffnen. Sie können die ETX Capital-Plattform nicht dazu nutzen, um über das 5

6 Wochenende oder andere Feiertage, wenn die Märkte geschlossen sind, Orders zu geben oder zu ändern. Es besteht ein erhebliches Risiko, dass laufende Stopp Loss- Orders zum Schutz der über das Wochenende offenen Positionen auf erheblich schlechterem Kursniveau ausgeführt werden. 17 INSOLVENZ Eine Insolvenz oder ein Zahlungsverzug kann dazu führen, dass Positionen ohne Ihre Zustimmung liquidiert oder glattgestellt werden. 18 EINFÜHRUNGEN DURCH DRITTE Wir können in unserem alleinigen Ermessen Dritte für die Einführung Ihres Kontos bei uns vergüten. Solche Dritte sind nicht verpflichtet, ein besonderes Fachwissen für den Handel zu haben und haben es vielleicht auch nicht, und sie können auf der Grundlage der Art, wie sie vergütet werden, Interessenkonflikte haben. Sie sollten gründlich die Art und Weise untersuchen, in der eine solche Person vergütet wird, und sehr vorsichtig sein, einer anderen Person oder Entität Vollmacht zu geben, in Ihrem Namen zu handeln. Sie sollten sich nur im Derivatehandel engagieren, wenn Sie bereit sind, ein hohes Maß an Risiko und insbesondere die in diesem Risikohinweis beschriebenen Risiken zu akzeptieren. Sie müssen bereit sein, den Gesamtverlust aller von Ihnen eingezahlten Beträge sowie alle Verluste, Gebühren (z. B. Zinsen) und alle anderen Beträge (wie z. B. Kosten), die uns bei der Eintreibung einer Zahlung von Ihnen entstehen, zu verkraften. 16 FEBRUAR

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC Markets UK Plc

Mehr

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Grundsätze der Auftragsausführung Diese Grundsätze der Auftragsausführung ist Teil des Kundenabkommens, wie in der Benutzervereinbarung definiert. 1. GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs Februar 2015 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 Inhalt 1. CFD-PRODUKTE

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr

Weitere Informationen zu unsere Zulassungen und Genehmigungen finden Sie auf der FCA- Webseite: www.fca.gov.uk.

Weitere Informationen zu unsere Zulassungen und Genehmigungen finden Sie auf der FCA- Webseite: www.fca.gov.uk. RISIKOWARNUNG ist von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und reguliert. Die Registrierungsnummer ist 595450. Zusätzlich sind wir, in Bezug auf andere Ämter innerhalb der Europäischen Union

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Sonstige Formen von Wertpapieren

Sonstige Formen von Wertpapieren Ergänzungs-Lerneinheit 4: Sonstige Formen von Wertpapieren Ergänzungs-Lerneinheit 4 Sonstige Formen von Wertpapieren Alle SbX-Inhalte zu dieser Lerneinheit finden Sie unter der ID: 9294. Es wird in dieser

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei.

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei. Bitte beachten Sie auch den Risikohinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Installation Setup Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

TEILNAHME AM OPTIONS & FUTURES BROKING

TEILNAHME AM OPTIONS & FUTURES BROKING KOPIE FÜR DIE BANK SEITE 1/6 Hiermit beantrage ich die Teilnahme am Options und Futures Broking PERSÖNLICHE ANGABEN 1. KONTOINHABER Konto Nummer: 2. KONTOINHABER 3. KONTOINHABER 4. KONTOINHABER GEBÜHREN-MODELL

Mehr

Börsengehandelte Finanzderivate

Börsengehandelte Finanzderivate Börsengehandelte Finanzderivate Bestand und Handel*, in in absoluten Zahlen, Zahlen, 1990 weltweit bis 20081990 bis 2008 Bill. US-Dollar 2.200 2.288,0 2.212,8 Handel 2.000 1.800 1.808,1 1.600 1.400 1.408,4

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Plus500CY Ltd. Risikowarnung

Plus500CY Ltd. Risikowarnung Plus500CY Ltd. Risikowarnung Risikowarnung CFDs können Ihr Kapital in Gefahr bringen, wenn in spekulativer Weise verwendet. CFDs sind von einigen Regulierungsbehörden als hohes Risiko eingestuft, da es

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Ergänzende Risikohinweise und Begriffserklärungen für die Kontoeröffnung Besondere Hinweise über die Risiken im Daytrading:

Ergänzende Risikohinweise und Begriffserklärungen für die Kontoeröffnung Besondere Hinweise über die Risiken im Daytrading: Ergänzende Risikohinweise und Begriffserklärungen für die Kontoeröffnung Besondere Hinweise über die Risiken im Daytrading: Daytrading bedeutet das Übermitteln von mehreren elektronischen Transaktionen

Mehr

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise 1 Einleitung 1.1 Vorbemerkung Als Oberbegriff für alle von uns angebotenen Produkte verwenden wir den Begriff Hebelgeschäfte. Zu diesen Hebelgeschäften zählen

Mehr

Privatplatzierung. Privatplatzierung. Marketinginformation

Privatplatzierung. Privatplatzierung. Marketinginformation Einfach. Einfach.Anders. Anders.Profitabel. Profitabel. FX FXWave WaveUSD USD5% 5%Basis BasisFund Fund Privatplatzierung Privatplatzierung Diese DiesePräsentation Präsentationwurde wurdeihnen Ihnenüberreicht

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

www.meinegeldanlage.com/thema/cfd E-BOOK RATGEBER CFD/DIFFERENZKONTRAKTE

www.meinegeldanlage.com/thema/cfd E-BOOK RATGEBER CFD/DIFFERENZKONTRAKTE /thema/cfd E-BOOK RATGEBER CFD/DIFFERENZKONTRAKTE CFD/Differenzkontrakte 2 1 CFD/Differenzkontrakte... 3 1.1 Rechenbeispiel: Herkömmlicher Aktienkauf... 3 1.2 Rechenbeispiel: CFD auf Aktienkurs... 3 2

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Diese Präsentation wurde Ihnen überreicht durch: Trading Systems Portfolio Management Eine Marke der Fonds Direkt AG Seifgrundstraße 2

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce)

Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce) Datum: 19. September 2014 Version 1.0 Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce) (ISIN CH0254849877) Bank Vontobel AG Gotthardstrasse 43 8002 Zürich Schweiz In diesem Leitfaden wird

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

So holen Sie das Beste aus Ihren Trades heraus S. 10. Jetzt bestellen auf www.pressekatalog.de

So holen Sie das Beste aus Ihren Trades heraus S. 10. Jetzt bestellen auf www.pressekatalog.de 2 MAGAZINE» 1 PREIS David Furcajg Profitieren Sie vom Zusammenspiel der Märkte S. 82 Ihr persönlicher Tradingcoach + + + + ZERTIFIKATE / ETF SPEZIAL + + + + + + + + + + + + + + + + Nr. 5, Mai 2012, 57425

Mehr

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w.

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. DAB Anleihenmarkt Sämtliche im DAB Anleihenmarkt angegebenen Preise sind Festpreise. Im Ausführungskurs sind sämtliche Gebühren bereits enthalten mit Ausnahme

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 2006-2009 und Q4 2009

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 2006-2009 und Q4 2009 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 26-29 und Q4 29 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im März 21 Steinbeis

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen 1. Einleitung Als Kapitalverwaltungsgesellschaft sind wir dem besten Interesse der von uns verwalteten Investmentvermögen sowie deren Anleger

Mehr

1. Auflage Juni 2015

1. Auflage Juni 2015 1. Auflage Juni 2015 Copyright 2015 by Ebozon Verlag ein Unternehmen der CONDURIS UG (haftungsbeschränkt) www.ebozon-verlag.com Alle Rechte vorbehalten. Covergestaltung: Ebozon Verlag Coverfoto: Pixabay.com

Mehr

Risikohinweise und Informationen gemäß 31 Abs. 3 WpHG in Verbindung mit 5 WpDVerOV

Risikohinweise und Informationen gemäß 31 Abs. 3 WpHG in Verbindung mit 5 WpDVerOV RISIKOHINWEISE (OTC) Risikohinweise und Informationen gemäß 31 Abs. 3 WpHG in Verbindung mit 5 WpDVerOV 1. Grundsätze 1.1. Mit den nachfolgenden Risikohinweisen und Informationenklären wir Sie u.a. über

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy)

Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy) Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy) 1. Einleitung Eine wesentliche Zielsetzung von UCITS IV ist das Erzielen des bestmöglichen Ergebnisses bei der Verwaltung

Mehr

Ideen (Anregungen) zu den Bedingungen, Regelungen und Vereinbarungen zwischen allen Investmentclub Mitgliedern und dem Investmentclub Verwalter:

Ideen (Anregungen) zu den Bedingungen, Regelungen und Vereinbarungen zwischen allen Investmentclub Mitgliedern und dem Investmentclub Verwalter: Ideen (Anregungen) zu den Bedingungen, Regelungen und Vereinbarungen zwischen allen Investmentclub Mitgliedern und dem Investmentclub Verwalter: 1. Durch eine aktive Verwaltung und eine Nutzung von 30-fachen

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

1. Der Handel mit Binäroptionen ist äußerst spekulativ und riskant.

1. Der Handel mit Binäroptionen ist äußerst spekulativ und riskant. RISIKOWARNUNG / HAFTUNGSAUSSCHLUSSERKLÄRUNG Als Vorbedingung für die Bereitschaft der Firma Ox Capital Markets Ltd. (im Folgenden als die Firma bezeichnet), mit dem Kunden, welcher diesen Vertrag unterzeichnet,

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand August 2015 Inhalt 1. Risikohinweise 03 2. Einleitung 04 3. Allgemeines 06 4. Begriffsbestimmungen 07 5. Recht und Gerichtsstand 09 6. Demokonten 10 7. Konten 10 8.

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

ACON Global Leverage. Inhalt

ACON Global Leverage. Inhalt 1 ACON Global Leverage Inhalt Zusammenfassung 3 Allgemeines zu CFDs 4 Vertragssituation (rechtliches Verhältnis) 5 Konkrete CFD-Funktionsweise (inkl. Beispiele) 6 ACON CFD-Anlagestrategie 9 Allgemeine

Mehr

DC FX 2009. Unsere Methode Ihre Chance. Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital Wertpapier AG. Forex Handelsstrategie

DC FX 2009. Unsere Methode Ihre Chance. Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital Wertpapier AG. Forex Handelsstrategie Forex Handelsstrategie ein Angebot der Donaucapital Wertpapier AG Forex Handelsstrategie ein Angebot der DonauCapital Wertpapier AG DC FX 2009 Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Info über Verlustrisiken

Info über Verlustrisiken Info über Verlustrisiken 12/2008 Wichtige Informationen über Verlustrisiken Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Finanztermingeschäften, insbesondere bei finanziellen Differenzgeschäften (CFDs)

Mehr

Risiken im Devisenhandel im SWFX Swiss Forex Marketplace

Risiken im Devisenhandel im SWFX Swiss Forex Marketplace Kontoinhaber/Kunde: Kontonummer: (wird von Dukascopy ausgefüllt) V. 03.04.2012 Das vorliegende Dokument ist eine inoffizielle Übersetzung der englischen Originalfassung und wurde einzig zu Informationszwecken

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Inhalt Sonderbedingungen für das Debit Geld... 3 Artikel 1. Definitionen... 3 Artikel 2. Vertragsverhältnis... 3 2.1 Zulassung... 3 2.2 Meldestelle für Großkredite...

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

Inhalt. Seite 1 von 6

Inhalt. Seite 1 von 6 PUREDMA Trading-Handbuch Inhalt 1. Einführung in den Handel mit DMA über unsere Handelsplattform 02 - Was ist DMA? 02 - Vorteile von DMA 02 2. Bevor es losgeht 02 - Aktivierung von DMA über unsere Handelsplattform

Mehr

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Exchange Traded Funds sind Investmentfonds, die an der Börse gehandelt und passiv gemanagt werden. Die Bezeichnung "ETF", die nur ersteres nahe legt, ist historisch

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Antrag auf ein Geschäftskonto

Antrag auf ein Geschäftskonto Antrag auf ein Geschäftskonto Starten Sie jetzt Die Eröffnung Ihres Alpari-Kontos ist ganz einfach. Vervollständigen Sie in drei Schritten Ihren Antrag und starten Sie in Kürze Ihren Handel mit Alpari.

Mehr

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen ActivTrades PLC ist durch die britische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) autorisiert und reguliert NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit

Mehr

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0.

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0. Indizes - /Max. BRAComp BRAComp. MEXComp MEXComp. US.100 US.100. US.100.. US.30 US.30. US.30.. US.500 US.500. US.500.. US2000 US2000. VOLX VOLX. Kontraktes auf den Index BOVESPA auf dem regulierten Markt

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Inhalt. 22. Finanzierung 27. 1. Risikohinweise 03. 23. Dividenden 28. 2. Einleitung 04. 24. Nachbörsenmärkte 29. 3. Allgemeines 06

Inhalt. 22. Finanzierung 27. 1. Risikohinweise 03. 23. Dividenden 28. 2. Einleitung 04. 24. Nachbörsenmärkte 29. 3. Allgemeines 06 Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Mai 2014 Inhalt 1. Risikohinweise 03 2. Einleitung 04 3. Allgemeines 06 4. Begriffsbestimmungen 07 5. Recht und Gerichtsstand 09 6. Demokonten 10 7. Konten 10 8. Kontengröße

Mehr

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

1. Allgemeine Regeln. 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die

1. Allgemeine Regeln. 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die 1. Allgemeine Regeln 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die Nutzungsbedingungen und Grundsätze fest, nach denen ( Investmentgesellschaft ) Orders für Finanzinstrumente

Mehr