Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen"

Transkript

1 Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen führen. Dr. Thomas Englert

2 Wer ist die AED Solution Group? Die AED-SICAD AG und ihre Beteiligungsunternehmen Bonn, München, Berlin BARAL AG Reutlingen ARC-GREENLAB GmbH Berlin, Obernkirchen AED-SYNERGIS GmbH Waghäusel, Bonn, München Alle Firmen sind Esri Business Partner, AED-SICAD ist Esri Platinum Partner 2

3 AED Solution Group (1/3) Insgesamt ca. 350 Mitarbeiter an 6 Standorten, dadurch regionale Präsenz in ganz Deutschland. Vertriebliche und fachliche Betreuung verteilt nach Regionen und Branchen 3

4 AED Solution Group (2/3) Die AED Solution Group verfügt über ein breites fachliches Know-how in den Branchen Landmanagement und Kataster Utilities Kommunale Anwendungen Industrie und öffentliche Verwaltung Vermessungstechnische Berechnungen, Vermessung Die Gruppe verfügt über selbst entwickelte Anwendungslösungen auf der Basis von ArcGIS in den o.g. Branchen Neben dem Know-how über die Business Logik verfügen wir auch über die nötige Esri und IT-Kompetenz um größere Kundenprojekte zu implementieren 4

5 AED Solution Group (3/3) Unser Ziel ist es durch optimale Nutzung unserer gemeinsamen Ressourcen Lösungen zu schaffen, die bei unseren Kunden zu einer Wertschöpfung führen Wir haben bereits gemeinsame Kundenprojekte erarbeitet, Beispiele sind das neue Projekt LEFIS und ein großes Schulungsprojekt in Bayern im letzten Jahr Gemeinsame Kundenzeitung ist gut eingeführt Erfolgreiche Messeauftritte auf der Intergeo 2011 und der Esri Veranstaltung Gis-Talk 2012, hier war die Gruppe als Platinum Sponsor in der Plenarveranstaltung und auch als Aussteller bevorzugt vertreten Gemeinsam können wir den neuen Anforderungen des Marktes besser entsprechen 5

6 Exkurs: Status, Interne Maßnahmen und Ziele von AED-SICAD

7 Rückblick auf das letzte Jahr Wir waren stark gefordert durch eine Reihe von großen Projekten in den verschiedenen Geschäftsbereichen Die Situation sollte sich verbessern Wir haben weitere Mitarbeiter eingestellt Wir haben unser Partnernetzwerk verstärkt Wir haben eine Qualitätsinitiative gestartet Bis heute wenig von der ökonomischen Lage in Europa betroffen Wachstum im oberen einstelligen Prozentbereich Stabile Geschäftsausrichtung auf Kernbereiche Landmanagement, Kataster und verwandte Themen Ver- und Entsorgung 7

8 Neuer Standort in München Umzug München Nach 10 Jahren am Standort in Neubiberg sind wir umgezogen in die Carl-Wery-Strasse in München, Neuperlach Bessere Erreichbarkeit mit U und S-Bahn Innenausbau wurde vollständig nach unseren Wünschen durchgeführt Ziele: bessere interne Kommunikation, höhere Transparenz Durch gute Planung Umzug der IT Infrastruktur in wenigen Stunden Erhöhter Platzbedarf in Bonn bei AED-SICAD und AED- SYNERGIS aufgrund von Personalaufbau Wurde durch neue Flächen im Nebengebäude gedeckt 8

9 Wiederaufnahme der ISO Zertifizierung Ziele: Verbesserung der Unternehmensprozesse der AED-SICAD AG Verbessern der Prozessqualität (Leben der Prozesse keine Schlupflöcher) Dokumentation der Prozesse zur erleichterten Einarbeitung von neuen Mitarbeitern und als Referenz für die bestehenden Mitarbeiter Zertifizierung der AED-SICAD AG über alle Standorte und Abteilungen nach ISO 9001:2008 Abschluss: Mitte 2013 Kein Ziel: Komplettes Redesign der bestehenden Prozesse in der AED-SICAD AG 9

10 Was treibt unsere Produktentwicklung an? Fachliche Anforderungen der Kunden und des Marktes in unseren Kernbereichen Public Sector EVU Mainstream Entwicklung in der IT Die Entwicklung der Esri ArcGIS Plattform 10

11 Herausforderungen aus dem IT Umfeld Die Erwartungshaltung an die Unternehmens IT wandelt sich Junge Mitarbeiter sind mit IT groß geworden und erwarten, dass Fachanwendungen sich so darstellen und bedienen lassen, wie andere Standardanwendungen ( Information at your fingertip ) Und das auch auf den Endgeräten, die sie gewohnt sind - Bring your own device Consumerization IT und auch GIS wird zu einer Commodity IT Leistungen nehmen mehr und mehr eine Rolle ein wie Strom, Gas, Wasser - sie kommen aus irgendeinem Anschluss und werden konsumiert 11

12 Konsequenzen für unsere Entwicklung Wir werden mobile Anwendungen auf einer Vielzahl von Endgeräten zur Verfügung stellen (ios, Android, Windows) Die notwendigen Replikationsmechanismen stabilisieren und ausbauen Generell die Web Service basierte Produktarchitektur stärken 12

13 Was bringt uns Esri Neues? ArcGIS 10.1 Release vorgesehen Juni 2012 ArcGIS Online Neues Produkt, Paradigmenwechsel, neues Geschäftsmodell Intelligent Maps Für fest vorgegebene Anwendungen (Apps) können über Templates intelligente Karten mit statischer Funktionalität aber dynamischen Daten produziert werden Anstelle von einer komplexen Anwendung für alle Zwecke wird eine Vielzahl von kompakten dedizierten Apps zur Verfügung gestellt ArcGIS for Microsoft Office Integration mit Excel 13

14 ArcGIS Online - GIS without a Box ArcGIS Online ist ArcGIS in der Cloud und unterstützt alle Cloud Kategorien Software As A Service (SaaS) Unterstützt Kartendienste und andere Web Dienste Platform As A Service (PaaS) Eine Plattform für Web und mobile Entwicklungen Konfigurierbare Templates und Apps Programmierschnittstellen für JavaScript/HTML5, Flex, und Silverlight Cloud hosting (Infrastructure As A Service, IaaS) 14

15 Neue Geschäftsmodelle von Esri Esri hosted eine Reihe von Basiskartenwerken, die kostenfrei nutzbar sind Diese können um eigene Layer ergänzt werden (Mash Up) Bei allgemeiner Verfügbarkeit ebenfalls kostenfrei nutzbar Für geschlossene Nutzerkreise über named accounts bezahlbar mit Credits. Menge der Credits hängt ab von Anzahl der named user Speicherbedarf Bandbreite Evtl. weiteren Kriterien (Modell ist noch nicht festgelegt) Wichtige Strategie: Your data is your data No ads 15

16 Unser Fokus im Public Sector Bereich Produktiv Setzung der 3A Produktlinie bei weiteren Kunden Projekte, die auf dem 3A Daten Modell aufsetzen LISA2 LEFIS Datenbereitstellung und Nutzung FUSION Data Service 3A Konverter INSPIRE 3D.u.a. 16

17 3A produktiv AFIS, ALKIS, ATKIS in Produktion Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachen und viele Kommunen in Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg in Vorbereitung (Berlin, Saarland, ) bundesweite AFIS-ALKIS-ATKIS-Produktion bis ca. Ende 2014 ALKIS ATKIS AdV: Arbeitsgemeinschaft der deutschen Vermessungsverwaltungen 17

18 EVU Bereich: der Energiewandel GIS als Analyse- und Planungswerkzeug Bereits seit längerem werden GIS Werkzeuge eingesetzt in der Standort- und Potentialanalyse für die Planung von Windenergie-, Photovoltaik-, Biogasanlagen u.ä. Die Methoden gewinnen zunehmend an Bedeutung für energiepolitische Planungen und Strategien in Politik und Wirtschaft, insbesondere für den Netzausbau 18

19 Netz Planung Deutlich komplexere Netzstrukturen Einspeiser und Verbraucher an einem Ort Problem der Frequenz- und Spannungshaltung Lokaler Ausgleich des Verbrauchs und der Erzeugung Stromkreise als lokales autarkes Netz Modellierung von Hausnetzen Mehrere Verbraucher Mehrere Speicher 19

20 Anschlusswesen / Metering Notwendigkeit der Kommunikationsinfrastruktur Smart Meters Remote Steuern des Verbrauches nur bedingt umsetzbar Verbraucherverhalten als dominierende Größe Nutzung lokaler Speichermöglichkeiten E-Fahrzeuge Gaserzeugung als Möglichkeit der Speicherung Kundenportale Internet als primäre Informationsquelle für die Verbraucher 20

21 Konsequenzen für das GIS Anforderungen an Datenqualität, Datenaktualität, Datenmenge, Komplexität der Datenmodelle und Datenverfügbarkeit aus GIS Systemen werden substantiell steigen EVUs müssen ihre Verteilnetzdaten auf den bestmöglichen Stand bringen, damit eine optimierte Netzplanung und ein optimierter Netzbetrieb ermöglicht wird. GIS Systeme müssen in der Lage sein große Datenmengen, aktuell online und offline bereit zu stellen Anforderungen an das Datenmodell Neue Objekte Einspeiseanlagen Speicher TK Objekte ausbauen 21

22 Anforderungen an GIS Systeme Anforderungen an Funktionalität Höhere Anforderungen an die Planung, das Management und Dokumentation von TK Anlagen Fließrichtung der Netze kann sich hochfrequent ändern Veränderte Netzverfolgung Bessere Unterstützung der Netzplanung Schaltzustände vereinfacht managen Bessere Unterstützung der Lastanalyse Management von Verbrauchsdaten für die Netzplanung Verbesserte Analysemöglichkeiten Verbesserte Berichtsmöglichkeiten Z.B. im Kundenportal 22

23 Unsere Ziele Unterstützt durch Kunden und Partner bauen wir unsere ArcFM UT und Landmanagement Produktfamilien weiter aus um den neuen Anforderungen gerecht zu werden und mit GIS einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen Unsere Märkte sind Deutschland Europa Mittlerer Osten Afrika Wir wollen nachhaltigen Erfolg unserer Kunden durch unsere Produkte 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Thomas Englert AED-SICAD AG Mallwitzstraße Bonn

GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten

GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen

Mehr

Technologie Fachverfahren Inhalte Die nächste Generation im Landmanagement

Technologie Fachverfahren Inhalte Die nächste Generation im Landmanagement Technologie Fachverfahren Inhalte Die nächste Generation im Landmanagement Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen

Mehr

Lösungen für die öffentliche Verwaltung

Lösungen für die öffentliche Verwaltung Lösungen für die öffentliche Verwaltung Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen führen.

Mehr

Wo helfen aktuelle IT-Trends bei der Prozessunterstützung?

Wo helfen aktuelle IT-Trends bei der Prozessunterstützung? Wo helfen aktuelle IT-Trends bei der Prozessunterstützung? Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen

Mehr

ArcGIS Online Werkstatt

ArcGIS Online Werkstatt ArcGIS Online Werkstatt Die Möglichkeiten mit ArcGIS Online for Organizations Christiane Radies und Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH 27. Juni 2013, Stuttgart Inhalte + Die ArcGIS Online Subskription

Mehr

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online 1 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online im ArcGIS System 2 2012 Esri Deutschland GmbH Ausprägungen von ArcGIS Online + ArcGIS Online (anonymer Zugriff) > Freigegebene Webkarten & Apps

Mehr

Public Sector Perspektiven

Public Sector Perspektiven Public Sector Perspektiven Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen führen. 5. Juni 2013

Mehr

WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum. www.kivbf.de

WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum. www.kivbf.de WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum 1 Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) KIVBF Ausrichtung Auftrag Gründung Mitarbeiter Umsatz Einwohner Markt Kunden Geschäftsführung

Mehr

Geo-Government für gute Entscheidungen

Geo-Government für gute Entscheidungen Geo-Government für gute Entscheidungen HOLGER BRONSCH 1 MARKUS MÜLLER 2 & RALPH PFANNKUCHE 3 Zusammenfassung: Seit den Jahren 2003/2004 wurde gemeinsam mit den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein der

Mehr

Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung. GeoForum MV 2015 - Warnemünde

Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung. GeoForum MV 2015 - Warnemünde Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung GeoForum MV 2015 - Warnemünde Dipl.-Ing. Robert Walter ARC-GREENLAB GmbH AED Solution Group AED-SICAD AG ca. 190 Mitarbeiter Kataster/Flurbereinigung/Topographie

Mehr

INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale -

INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale - GeoForum Mecklenburg Vorpommern Rostock-Warnemünde, 28./29. April 2008 INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale - Markus Müller, AED-SICAD Aktiengesellschaft

Mehr

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Falko Martin Esri Deutschland GmbH 28. Juni 2012, 9. Esri Anwendertreffen, Stuttgart Inhalt + ArcGIS Online eine neue Komponente

Mehr

Landkreis Osnabrück Fachdienst 6.3 Abteilung Planung Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück

Landkreis Osnabrück Fachdienst 6.3 Abteilung Planung Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück Landkreis Osnabrück Fachdienst 6.3 Abteilung Planung Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück Daten, Zahlen und Fakten Hamburg NIEDERSACHSEN Bremen Amsterdam NIEDERLANDE Hannover Landkreis Osnabrück Berlin Dortmund

Mehr

Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Cloud

Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Cloud Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Definition von - Formen des -s Vorteile und Nachteile einer mit Live-Präsentation Fazit Datenspeicherung im Internet Quelle: BITKOM Definition

Mehr

Arbeiten mit Geodaten in der Cloud

Arbeiten mit Geodaten in der Cloud Arbeiten mit Geodaten in der Cloud Das GeoCMS ArcGIS Online Dr. Adam Plata Esri Deutschland GmbH Organisatorisches + Zeitplan des Workshops > 11:00 11:45 Einführung > 11:45 12:10 Arbeiten in der Cloud

Mehr

ArcGIS Online Werkstatt II Wege zur eignen Webanwendung

ArcGIS Online Werkstatt II Wege zur eignen Webanwendung ArcGIS Online Werkstatt II Wege zur eignen Webanwendung Christiane Radies Esri Deutschland GmbH 26. Juni 2014, Stuttgart Agenda 1. Einbetten 2. Templates nutzen 3. API s 4. WebApp Builder 2 2014 Esri Deutschland

Mehr

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Michael Grözinger National Technology Officer Microsoft Deutschland GmbH 1 Agenda Cloud Computing wofür steht das?

Mehr

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn Kommunale Lösungen aus einer Hand Zielsetzung des Zusammenschlusses AED-SICAD AG und SYNERGIS Informationssysteme GmbH Elmar Happ Das Unternehmen Österreich Andreas Senn Elmar Happ Zielsetzungen des Zusammenschlusses

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline. Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH

ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline. Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline + Die Collector App > On- und Offline-Datenerfassung mit der ArcGIS Plattform

Mehr

INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale -

INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale - INSPIRE, Google Earth, ALKIS und egovernment - neue Herausforderungen für Geo-Portale - Erfurt, 12. Juni 2008 Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte

Mehr

Lizenzierung Version 2.0

Lizenzierung Version 2.0 Lizenzierung Version 2.0 Kernprodukt map.apps Basiert auf jährlicher Subskription (Nutzungsgebühr) 4 Subskriptionstypen: Free, Basic, Enterprise, Developer Generell > Eine gültige Lizenz der Esri vascript

Mehr

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile map.apps Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile Christoph Uhlenküken, con terra GmbH Geocom User Conference Deutschland 24.02.2015 map.apps - Kern Eigenschaften

Mehr

Partner Cloud Strategie Tag

Partner Cloud Strategie Tag Partner Cloud Strategie Tag Allgemeine Informationen Mobiltelefone bitte auf Stumm schalten Kaffeepausen finden im Foyer vor den Räumen statt Mittagessen in der Hotelhalle Nach dem Mittagessen 3 parallel

Mehr

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore.

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore. Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones Matthias Klocke Bildquelle: CC-BY-3Gstore.de Lynx in Fakten 1989 gründet Hans-Joachim Rosowski das

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

GIS in der Cloud ArcGIS.com

GIS in der Cloud ArcGIS.com GIS in der Cloud ArcGIS.com Heiko Claußing Esri Deutschland GmbH 11. Mai 2012, Hannover ESRI Deutschland GmbH 2010 Das ganz große Bild 2 2011 Esri Deutschland GmbH 1 Das ganz große Bild Cloud 3 GIS & Cloud

Mehr

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 COPA-DATA 1987 gegründet 170 Mitarbeiter 8 Standorte in Europa 1 Standort in Amerika 1 Standort in Asien Weltweites Distributoren-/Partnernetz Kernbranchen

Mehr

INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische

INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische Unternehmen 1 MEGATRENDS IM MARKT Datenvolumen explodiert

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

ArcGIS 10.1 Ein neues Zeitalter bricht an

ArcGIS 10.1 Ein neues Zeitalter bricht an ArcGIS 10.1 Ein neues Zeitalter bricht an Christian Sailer Esri Schweiz AG 14. Juni 2012, Wädenswil Einführung 3 GIS wird weltweit erfolgreich eingesetzt + Hunderttausende Anwender, Datensätze und Analyse-Modelle

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Unsere Entwicklungs- und Marktstrategie

Unsere Entwicklungs- und Marktstrategie Erfolg mit GIS Unsere Entwicklungs- und Marktstrategie Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Aktuelles aus der Esri Deutschland Group für die Esri Community in NRW

Aktuelles aus der Esri Deutschland Group für die Esri Community in NRW Aktuelles aus der Esri Deutschland Group für die Esri Community in NRW Mischa Giese, Christoph Kany Esri Deutschland GmbH 21. März 2014, Köln 2 2014 Esri Deutschland GmbH Aktuelles aus dem Hause Esri ArcGIS

Mehr

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder wer denkt was GmbH Robert-Bosch-Straße 7 64293 Darmstadt Tel. 06151-6274914 team@werdenktwas.de www.mängelmelder.de OpenStreetMap (Creative Commons CC-by-SA

Mehr

Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover

Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover Einführung in ArcGIS Online Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover Jörn Sander Esri Deutschland GmbH Gartners Top IT-Trends für das Jahr 2012* Herausforderungen für GIS Industrie und GIS Technologie!

Mehr

Smart Cities Ober- und unterirdische 3D-Visualisierung Von der Erfassung bis ins Web

Smart Cities Ober- und unterirdische 3D-Visualisierung Von der Erfassung bis ins Web Smart Cities Ober- und unterirdische 3D-Visualisierung Von der Erfassung bis ins Web Dipl. Ing. Tim Lüdtke Alter Kasernenring 12-46325 Borken (Westf.) Tel. 02861/9201-50 Fax 02861/9201-79 E-Mail info@gds-team.de

Mehr

INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen

INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen Stephan Künster, Ralf Hackmann Esri Deutschland GmbH con terra GmbH 3. September 2014, Essen 3 2014 Esri Deutschland

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra Dr. Matthias Bluhm ESRI Deutschland GmbH 9. März 2011, Darmstadt 2 ESRI Deutschland GmbH, 2011 GmbH 2010 ESRI Unternehmensgruppe (in Deutschland und der

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Next Generation Cloud

Next Generation Cloud Next Generation Cloud Building Blocks In Zukunft wird es darum gehen, aus der Summe der Teile Anwendungen (Apps) zu generieren, die Mehrwerte zu schaffen App besteht aus Integration von > Funktionen, z.b.

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012 Technologie Impulse Deutschland 2012 Rainer Fritzsche 5.10.2012 Vorstellung: Rainer Fritzsche BSc Computer Science stellvertretender KPZ-Leiter Java Software Engineer Seit 1983 auf der Welt Seit 2009 Berater

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen?

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? 11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? Mindmap der Zusammenhänge Prof. Dr. Jürgen Treffert DHBW Lörrach STZ IT-BC treffert@dhbw-loerrach.de

Mehr

Potentiale von Smart Services für KMU - Erkenntnisse aus dem SaaS-Business

Potentiale von Smart Services für KMU - Erkenntnisse aus dem SaaS-Business ServTec Austria, Graz, 26. April 2012 Potentiale von Smart Services für KMU - Erkenntnisse aus dem SaaS-Business GUEP Software GmbH rmdata Geospatial Agenda Vorstellung rmdata Group und PiReM Systems Der

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung Raffaele Sorra Projektleitung und Beratung T +41 71 221 12 27 raffaele.sorra@egeli.com EGELI INFORMATIK AG Prozesse visualisieren und automatisieren Agenda PROZESSE VISUALISIEREN UND AUTOMATISIEREN Kurzvorstellung

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS. Move Your Official Data Organized

Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS. Move Your Official Data Organized Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS Move Your Official Data Organized FME im Kontext von amtlichen Daten Überblick NAS Datenverarbeitung NAS Reader NAS schreiben Lösungsangebot: NAS2SHP-Template

Mehr

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt.

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt. Die Bedeutung des Einsatzes mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag wächst zunehmend. Verstärkt wird dieser Trend nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter und Führungskräfte im alltäglichen

Mehr

Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg

Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg Informationssystem (UIS) Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) (Bachelor of Computer Science) (ITZ) Informationssystem (UIS) Inhalt Aufgaben der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU)

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

What s new in map.apps 3.0

What s new in map.apps 3.0 What s new in map.apps 3.0 Überblick Feature-Editing Redlining (Skizzen) Layout & Design Reporting Räumliche Lesezeichen Custom Info ArcGIS Online / ArcGIS Marketplace Zahlreiche weitere Funktionen (Map-Tips,

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

ArcGIS News. Harald Gladytz Esri Deutschland GmbH. 23. Mai 2014, Freiberg

ArcGIS News. Harald Gladytz Esri Deutschland GmbH. 23. Mai 2014, Freiberg ArcGIS News Harald Gladytz Esri Deutschland GmbH 23. Mai 2014, Freiberg 3 2014 Esri Deutschland GmbH ArcGIS ArcGIS Release-Plan Update Q1 2013 Release Sommer 2013 Beta Q3 2013 Update Q4 2013 Update Q1

Mehr

Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs. 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1

Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs. 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1 Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1 Agenda 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 2 Agenda GreenPocket Smart Energy Software 25. März 2015 GreenPocket

Mehr

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien Christian Nern, Vertriebsleiter Lösungspartner & Cloud Services Microsoft Deutschland GmbH

Mehr

Nutzung der NavLog Daten in anderen Märkten. Geodatenbasierte Lösungen für Notfallrettung, Katastropheneinsatz und Störfallmanagement

Nutzung der NavLog Daten in anderen Märkten. Geodatenbasierte Lösungen für Notfallrettung, Katastropheneinsatz und Störfallmanagement Nutzung der NavLog Daten in anderen Märkten Geodatenbasierte Lösungen für Notfallrettung, Katastropheneinsatz und Störfallmanagement (Militär, BOS, EVU, Kommunen und andere Organe) Berlin, 27.10.2010 Franz-Josef

Mehr

www.bgi-solutions.com 1

www.bgi-solutions.com 1 www.bgi-solutions.com 1 Bing Maps-Plattform aus der Microsoft Cloud 15. Workshop Kommunale Geoinformationssysteme 2011, TU Darmstadt Axel Borchert Geschäftsführer BGI Solutions (Borchert GeoInfo GmbH),

Mehr

Esri: Status Quo und Trends

Esri: Status Quo und Trends Esri: Status Quo und Trends Jörn Sander Branchenmanager Geoinformation 08. September 2014 AgA-Tagung Hannover Esri weltweit + Mehr als 80 Distributoren weltweit + 150.000 Kunden + 2.300 Partner weltweit

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015 OPERATIONAL SERVICES Beratung Services Lösungen At a glance 2015 »Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und Systeme. Unsere Experten sorgen dafür, dass

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud

Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud impuls Informationsmanagement GmbH Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud Michael Ferschl Managing Director Ausgangsituation Produkt Teamsite+ Projektmanagement Plattform auf Basis von Microsoft SharePoint

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen

GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen EnBW Ostwürttemberg DonauRies Aktiengesellschaft ODR Dipl.-Ing. Matthias Törner Referent Geo-Informationssysteme

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Was NetWeaver wirklich bietet

Was NetWeaver wirklich bietet Was NetWeaver wirklich bietet Erschienen in der Computerwoche 03/2007 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Welche SAP Produkt-Versionen und SAP Releases gehören und passen zusammen. Welche sind die aktuellen

Mehr

Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous

Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous armasuisse Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous Cédric Moullet You want geodata in your maps? Use the WMTS geoservice! http://youtu.be/hrtpryqutok?t=18s swisstopo web

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Hubert Fünfer Kundentag 2015 23.06.2015 Kundentag 2015 - Topographische und Touristische Daten in der Cloud auf

Mehr

revolutionieren die IT im Mittelstand

revolutionieren die IT im Mittelstand Netzbasierte IT: Neue Web-Technologien revolutionieren die IT im Mittelstand Dr. Marc Raschid Karabek Leiter Strategie - Deutsche Telekom Geschäftskunden Agenda Heiter bis Wolkig: Kleine Taxonomie der

Mehr

Neuerungen in ArcGIS 9.3.1

Neuerungen in ArcGIS 9.3.1 Alexander Erbe ESRI Deutschland GmbH http://esri.de a.erbe@esri.de Inhalt Allgemeines Story Schnelle dynamische Kartendienste Microsoft Bing-Maps als Basiskarten Content Sharing über ArcGIS Online Neue

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Zuverlässige Kommunikationsverbindungen

Zuverlässige Kommunikationsverbindungen Peter Dorfinger Zuverlässige Kommunikationsverbindungen 7. IT-Businesstalk Die 90er Getrennte Netze für Telefonie und Internet Oft eigene Verkabelung für Internet / Telefonie / Fernsehen Eigene Komponenten

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Kompetenz in. Cloud Computing Solutions

Kompetenz in. Cloud Computing Solutions Kompetenz in Cloud Computing Solutions 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise-Software-Lösungen auf Basis neuester

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 Werner Probst TOPO graphics GmbH Geoinformationssysteme Neuer Markt 27 53340

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr