MAS Master of Advanced Studies Business Administration. Von der Fach- zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MAS Master of Advanced Studies Business Administration. Von der Fach- zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders."

Transkript

1 MAS Master of Advanced Studies Business Administration Von der Fach- zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders.

2

3 MAS Business Administration 3 Crossing Borders ZHAW SCHOOL OF MANAGEMENT AND LAW Eine Weiterbildung an der ZHAW School of Management and Law bringt Sie genau dahin, wo Sie hinwollen oder weiter. Ganz gemäss unserem Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.». Nach dem Studium oder mehreren Jahren im Beruf hört das Lernen nicht auf. Deshalb bieten wir Ihnen die richtige Weiterbildung zum richtigen Zeitpunkt. Alle unsere Lehrgänge weisen einen hohen Praxisbezug auf und vermitteln in den jeweiligen Themenfeldern die Schlüsselkompetenzen, die in der Berufswelt gefordert werden. Zudem liegt uns die Internationalität unserer Lehrgänge am Herzen. Wir wagen den Blick über den Tellerrand und fördern eine ganzheitliche und somit internationale Sicht auf die Dinge. MAS BUSINESS ADMINISTRATION Das gilt auch für den Master of Advanced Studies in Business Administration (MAS BA). Seit 1998 bieten wir an der ZHAW School of Management and Law den MAS BA an. Das Programm richtet sich an Fachkräfte, Spezialistinnen und Spezialisten ohne fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung, die den nächsten Karriereschritt anstreben. Denn mit dem Aufstieg verändert sich die Perspektive. Es gilt vermehrt, wirtschaftliche und unternehmerische Zusammenhänge zu verstehen, sie analysieren zu können und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Unsere Studierenden kommen vor allem aus den Bereichen Ingenieurwesen, Naturwissenschaft, Architektur sowie aus Geistes- und Sozialwissenschaften, Kunst und Musik. Wir nutzen diese Heterogenität, um von unterschiedlichen Sichtweisen, Erfahrungen und Charakteren zu profitieren und Ihnen in einer intensiven Zeit mit Freude und harter Arbeit das notwendige Know-how zu vermitteln. Der MAS BA zählt zu unseren populärsten Weiterbildungsangeboten. Über 1000 Studierende haben wir auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abschluss des Masters begleitet. Dabei wurden die Absolventinnen und Absolventen von mehr als 320 Arbeitgebern unterstützt. Das zeigt, dass auch die Wirtschaft das Angebot schätzt und anerkennt. Gerne heisse ich Sie an der ZHAW School of Management and Law herzlich willkommen. Es würde mich freuen, wenn ich auch Sie zu unseren Studierenden zählen dürfte. Petronella Vervoort Isler, Studienleitung MAS BA

4

5 MAS Business Administration 5 Inhalt 6 Auf einen Blick 7 Das Studium 8 Der Aufbau 9 Die Inhalte 12 Die Dozierenden 13 Dank an die Arbeitgeber 15 Organisatorisches 16 SML Alumni Relations 17 Lebenslanges Lernen 18 Kontakt

6 Auf einen Blick MAS Business Administration ABSCHLUSS Master of Advanced Studies ZFH in Business Administration KOSTEN CHF (inkl. Bücher, Unterrichtsmaterial, Leistungsnachweise, Masterarbeit) DAUER 1½ Jahre plus Masterarbeit, berufsbegleitend ARBEITSAUFWAND ca Stunden (entspricht 60 ECTS-Punkten) IHR PROFIL Nachwuchs- oder Führungskraft ohne fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung AUFNAHMEBEDINGUNGEN Abschluss eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums sowie 3 Jahre Berufserfahrung. Aufnahme ohne Hochschulabschluss in Ausnahmefällen möglich. STUDIENBEGINN Zweimal jährlich, jeweils im Februar und im August UNTERRICHTSORT Campus ZHAW School of Management and Law St.-Georgen-Platz 2, Winterthur (2 Minuten von Hauptbahnhof und Parkhaus) UNTERRICHTSZEITEN Wöchentlich Freitagnachmittag und Samstagvormittag UNTERRICHTSSPRACHE Deutsch

7 MAS Business Administration 7 Das Studium ZIELPUBLIKUM Der MAS in Business Administration (MAS BA) ist speziell für Fachspezialistinnen und -spezialisten sowie Nachwuchs- und Führungskräfte konzipiert, die bis anhin ihre Stärken in ihrem Fachgebiet ausgeprägt, aber keine breite betriebswirtschaftliche Ausbildung absolviert haben. Der MAS BA bietet deshalb als umfassende ökonomische Ausbildung ein fundiertes Management-Wissen in praxisorientiertem und angewandtem Kontext. Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs empfehlen sich zur Übernahme höherer Führungspositionen, in denen betriebswirtschaftliche Kenntnisse unerlässlich sind. Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss ist es, dass die Studierenden bereit sind, neben dem regelmässigen Präsenzunterricht zusätzlich Zeit aufzuwenden, um: sich mit dem Lernstoff eingehend zu befassen sich in Lerngruppen mit umfangreichen, komplexen und herausfordernden Fragen auseinanderzusetzen dezidiert mit Modellen und Konzepten der Ökonomie zu arbeiten und diese kritisch zu hinterfragen ZIELE Übergeordnetes Ziel des MAS BA ist es, Fachspezialistinnen und -spezialisten eine qualitativ hochstehende und breite ökonomische Weiterbildung anzubieten. Der MAS BA ermöglicht den Teilnehmenden: die wirtschaftlichen und unternehmerischen Zusammenhänge zu verstehen und sich die Sprache der Wirtschaft anzueignen sich ein breites und fundiertes Management-Wissen in den wichtigsten Kernfunktionen eines Unternehmens zu erarbeiten Management-Tools und -Methoden zu erlernen, zu vertiefen und diese gezielt und effizient anzuwenden selbstständig unternehmerische Probleme zu analysieren, zu bewerten und entsprechende Handlungsempfehlungen abzugeben Managementaufgaben zu übernehmen sich persönlich weiterzuentwickeln und die Sozialkompetenz auszubauen im Austausch mit anderen Teilnehmenden den eigenen Horizont zu erweitern und wertvolle Kontakte zu knüpfen KONZEPTION DES MAS Der MAS BA erfüllt den Anspruch, in kurzer Zeit durch konzentriertes Lernen und moderne Lernformen die Teilnehmenden «auf Augenhöhe» mit universitären Betriebswirtschafterinnen und -wirtschaftern zu führen. Sein Markenzeichen liegt in der Kontinuität und einer organisatorischen Gestaltung des Studienablaufs, die eine optimale Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung gewährleistet. Unsere Dozierenden sind selbst in Forschung und Beratung tätig und sitzen somit am Puls von Wissenschaft und Praxis. Die Erkenntnisse aus der täglichen Arbeit fliessen direkt in den Unterricht ein. Das Curriculum ist einfach und klar strukturiert. Wir legen grossen Wert auf einen abwechslungsreichen Methodenmix mit dynamischen Unterrichtsformen. Unsere lang jährige Erfahrung sowie die kontinuierliche Überprüfung und Weiterentwicklung des Studiengangs sorgen für ein hohes Qualitätsniveau. IHR NUTZEN Sie legen den Grundstein für den nächsten Karriereschritt Sie erhalten betriebswirtschaftliche Kompetenzen in den bedeutendsten Funktionsbereichen des Unternehmens Sie lernen praxisnah die wichtigsten Managementtools anzuwenden Sie vertiefen das erlernte Wissen mit einer Vielzahl von Praxisfällen und einem eigenen Business Case Sie erweitern Ihr berufliches Netzwerk

8 8 Der Aufbau Wir legen Wert auf einen klaren, gut strukturierten Aufbau. Bei uns lernen Sie schnell und kompakt alles Nötige, um in einer Managementposition erfolgreich zu sein. Die vermittelte Theorie wird praktisch vertieft und integriert. Zu diesem Zweck entwickeln die Teilnehmenden in der Hälfte des Studiums einen Business Plan von Grund auf und testen zum Abschluss ihr Können in einem anspruchsvollen Management Game sowie beim Verfassen der Masterarbeit. STUDIUMSARCHITEKTUR MODUL 1: Einführungsseminar 3 ECTS Einführung Gruppenbildung Kommunikations- & Präsentationstechnik Wissenschaftliches Arbeiten MODUL 2: Corporate Finance 6 ECTS Financial Accounting Management Accounting Finanzielle Führung MODUL 3: Wirtschaftsrecht & Volkswirtschaftslehre 6 ECTS Einführung und Falllösungstechnik Haftpflicht-, Sachen- und Vertragsrecht Überblick über Besonderheiten bei Handelsverträgen und das internationale Privatrecht Marktmechanismen und Preisbildung Wirtschaftsordnungen Konjunkturpolitik Währungssysteme Wirtschaftswachstum MODUL 4: Strategisches Management 6 ECTS Identifikation der Erfolgsfaktoren sowie Kernkompetenzen mittels Situationsanalyse Strategieentwicklung Organisationslehre Transformations- und Change Management MODUL 5: Marketingmanagement 6 ECTS Marketing Grundlagen Marketingstrategie Produktpolitik Preispolitik Distributionspolitik Kommunikationspolitik MODUL 6: Operations- & Projektmanagement 6 ECTS Die strategische Rolle der Operations Prozessdesign Supply Chain Management Managementkonzepte Projektmanagementrahmen Wissensgebiete des Projektmanagements (PMI) Multiprojektmanagement MODUL 7: Human Capital Management (HCM) & Leadership 6 ECTS Strategische Bedeutung von HCM HCM-Marketing Kompetenzmanagement Performance & Compensation Führung/Leadership im Spannungsfeld Mensch und Organisation Mitarbeitende motivieren und zielorientiert führen Führungsbeziehung gestalten: Kommunikation und Mitarbeitergespräche Sich selbst und andere führen: im Team erfolgreich sein MODUL 8: International Management 6 ECTS Das Umfeld des «International Business» Der Einfluss kultureller Unterschiede Strategische Ausgangslage und Internationalisierung Einfluss des International Business auf die Wertschöpfungskette International Financial Management Management Game MODUL 9: Masterarbeit 15 ECTS Wissenschaftliches Arbeiten Kolloquium Masterarbeit Intensivseminar (Modul 1 und Modul 7 oder 8) Businessplan

9 MAS Business Administration 9 Die Inhalte Wir sind bestrebt, Ihnen genau das Wissen zu vermitteln, das Sie für den nächsten Karriereschritt benötigen. Die Inhalte werden fortlaufend überprüft und bei Bedarf angepasst. So garantieren wir für ein optimales Programm auf der Höhe der Zeit. MODUL 1: EINFÜHRUNGSSEMINAR Sie lernen die Systematik eines Unternehmens anhand des Neuen St. Galler Management-Modells kennen. Zu Beginn des gemeinsamen Lernens reflektieren Sie die Erfolgsfaktoren der Zusammenarbeit im Team und lernen die Dynamik und Entwicklung von Gruppen kennen. Weiter lernen Sie das Kommunikationsmodell sowohl als «Sender» wie auch als «Empfänger» durch Ihr verbales, vokales und nonverbales Verhalten sowie durch den gezielten Medieneinsatz praxisgerecht umzusetzen. Schliesslich werden im Einführungsseminar die allgemein geltenden Normen und Techniken zum erfolgreichen Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten vermittelt. MODUL 2: CORPORATE FINANCE Das Modul vermittelt eine gründliche Einführung in das betriebswirtschaftliche Rechnungswesen mit den Teilen Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung und Controlling. Sie sind in der Lage, Inhalt und Aussagen von Bilanzen und Erfolgsrechnungen zu verstehen und zu interpretieren. Sie verstehen den Aufbau einer Kostenrechnung, kennen Kostenrechnungssysteme und können Informationen aus der Kostenrechnung für Controllingzwecke nutzbringend einsetzen. Des Weiteren lernen Sie alles Wissenswerte über die Aufgaben der Corporate Finance und deren Bedeutung für die finanzielle Führung. Sie machen sich mit Themen der Beteiligungsfinanzierung, Fremdfinanzierung, Unternehmensverbindungen sowie Unternehmensbewertung und Investitionsrechnung vertraut. Sie verstehen die Wirkungen von langfristig ausgerichteten Entscheidungen auf die finanzwirtschaftlichen Ziele (Liquidität, Rentabilität, Sicherheit und Wachstum) und können diese erklären. MODUL 3: WIRTSCHAFTSRECHT UND VOLKS- WIRTSCHAFTSLEHRE In diesem Modul erhalten Sie eine Einführung in juristisches Grundwissen sowie grundlegendes Know-how und Zugang zur privatrechtlichen Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur. Juristische Probleme können Sie erkennen, verstehen und nachvollziehen. Mithilfe der vermittelten Falllösungstechnik lösen Sie einfachere Fälle auf logisch-schlüssige Weise selbst. Ausserdem erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten volkswirtschaftlichen Begriffe sowie die makro- und mikroökonomischen Wirkungsmechanismen. Sie können die wesentlichen Phänomene der Gesamtwirtschaft verstehen und erklären und wissen, wie man makro- und mikroökonomische Analysen zur Lösung betrieblicher Problemstellungen nutzt. MODUL 4: STRATEGISCHES MANAGEMENT In diesem Modul entwickeln Sie eine strategische Denkweise sowie ein Verständnis für strategische Entscheidungen. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen durchlaufen Sie einen entsprechenden Entwicklungsprozess und leiten Strategien ab. Sie erkennen, dass sich strategische Entscheidungen in der Struktur des Unternehmens widerspiegeln, und bilden diese in Aufbau- und Ablauforganisationen ab. Sie sind sich bewusst, dass die Implementierung strategischer Entscheide Transformationsprozesse auslösen kann und deshalb ein Change Management notwendig macht. MODUL 5: MARKETINGMANAGEMENT Sie lernen, wie Marketing zum Unternehmenserfolg beiträgt. Dabei steht das Verstehen der Zusammenhänge mit unternehmensstrategischen Entscheidungen genauso im Mittelpunkt wie die Analyse von Marketingkonzepten. Am Ende des Moduls können Sie Märkte aus Marketingsicht bewerten, Zielgruppen definieren sowie Konsumentenverhalten unterscheiden, analysieren und zielgerichtet steuern. Dazu erlernen Sie die konzeptionellen Grundlagen und erhalten Einblick in die Marktforschung sowie in die systematische Gestaltung der vier Marketing-Mix-Instrumente (Preis, Vertrieb, Produkt und Kommunikation).

10 10

11 MAS Business Administration 11 MODUL 6: OPERATIONS- UND PROJEKT- MANAGEMENT Eine effiziente und strategiekonforme Leistungserstellung bedingt adäquat gestaltete Prozesse. Schwerpunkt dieses Moduls ist das Prozessdesign in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Des Weiteren werden wesentliche Verbesserungskonzepte wie Supply Chain Management, Lean Management und Qualitätsmanagement behandelt. Nach Abschluss des Moduls können Sie einen Prozess selbstständig gestalten, steuern und gezielt weiterentwickeln. Sie lernen, wie Projekte geplant, organisiert und praktisch abgewickelt werden. Neben dem operativen Einzelprojektmanagement werden auch die Aspekte des Multiprojektmanagements behandelt. Mittels eines computergestützten Simulationstools werden zudem die in Projekten wichtigen «Soft Factors» thematisiert. MODUL 7: HUMAN CAPITAL MANAGEMENT UND LEADERSHIP Sie erarbeiten die Grundlagen moderner Personalführung und üben diese in typischen Situationen. Zudem behandeln Sie Konzepte und Leitlinien eines modernen Human Capital Managements mit den wichtigsten Teilfunktionen. Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage, das eigene Führungsverhalten kritisch zu analysieren und gezielt weiterzuentwickeln, die wichtigsten Ansätze moderner Personalarbeit zu erkennen und wirkungsvoll mit dem Personalbereich zusammenzuarbeiten. MODUL 8: INTERNATIONAL MANAGEMENT Dieses Modul behandelt unterschiedliche Facetten des International Managements: International Business, International Financial Management und Management Cases. Sie verstehen das Umfeld, in dem sich international tätige Unternehmen bewegen. Sie können Gründe für die Internationalisierung und daraus entstehende Herausforderungen einschätzen sowie Lösungsansätze entwickeln. Sie kennen mögliche Strategien solcher Unternehmen und können abschätzen, wie sich die internationale Geschäftstätigkeit auf deren Wertkette auswirkt. Ausserdem werden die Auswirkungen von internationalen Geschäftsbeziehungen auf die Corporate Finance aufgezeigt: Mittels diverser Instrumente lernen Sie, die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens oder Konzerns zu beurteilen. Dazu gehören Einzel- und Konzernabschluss, Finanzanalyse sowie Finanzberichterstattung. Des Weiteren sind die Liquiditäts-, Kapitalstruktur-, Investitions- und Risikopolitik weitere Lerninhalte. Mit dem abschliessenden computerbasierten Simulationsspiel werden die erarbeiteten Kenntnisse und Fähigkeiten fächerübergreifend integriert. Beim Management Game treten Sie in Gruppen gegeneinander an. So werden das strategische Denken gefördert, die analytischen Fähigkeiten geprüft, das funktionsübergreifende, interdisziplinäre Denken gestärkt und die Wichtigkeit der Teamarbeit verdeutlicht. MODUL 9: MASTERARBEIT Sie vertiefen das wissenschaftliche Arbeiten und verfassen zum Abschluss des Studiengangs innerhalb von 15 Wochen eine Masterarbeit. Dabei werden Sie durch eine Dozentin oder einen Dozenten Ihrer Wahl eng betreut. Optimalerweise befassen Sie sich mit einer konkreten, realen Problemstellung aus Ihrem Unternehmen. Für ein optimales Resultat empfiehlt sich, die Arbeit durch eine Koreferentin oder einen Koreferenten aus demselben Unternehmen begleiten zu lassen. INTENSIVSEMINARE Es finden zwei Intensivseminare im «Lilienberg Unternehmerforum» in Ermatingen statt. Die Seminare dauern jeweils von Donnerstagnachmittag bis Samstagmittag.

12 12 Die Dozierenden Die Qualität einer Aus- oder Weiterbildung steht und fällt mit der Qualität der Dozentinnen und Dozenten. Wir sind uns dessen bewusst und wählen sie deshalb sehr sorgfältig aus. Alle Dozierenden verfügen über ausgewiesene Expertise und fundierte Praxiserfahrungen im entsprechenden Lehrgebiet. Aufgrund des hohen Anspruchs an einen anwendungsorientierten Unterricht ist eine didaktische Qualifikation unerlässlich. Zur langfristigen Sicherstellung unserer Qualitätsziele evaluieren wir alle Dozierenden nach jedem Modul und erhalten somit zweimal im Jahr eine Rückmeldung der Teilnehmenden. Viele unserer Dozierenden unterrichten bereits seit Jahren im MAS Business Administration und identifizieren sich stark mit dem Programm. Sie können somit ein überdurchschnittliches Engagement erwarten. Ergänzend dazu treten ausgewählte Gastreferentinnen und -referenten aus der Praxis auf. Passend zur jeweiligen Unterrichtsthematik präsentieren sie Fallstudien mit konkreten Problemstellungen und stellen auf diese Weise den aktuellen Praxisbezug her. Die Teilnehmenden erhalten so die Möglichkeit, Herausforderungen führender Unternehmen mit Mitgliedern aus deren Management persönlich zu vertiefen. Oft ergeben sich daraus Erkenntnisse, die unsere Teilnehmenden für die eigene Berufspraxis nutzen können. DOZIERENDE DER ZHAW MIT LANGJÄHRIGEM EINSATZ IM MAS BUSINESS ADMINISTRATION Maja Bailer Dr. dipl. Psych. Dozentin für Human Capital Management Andreas Butz Dr. oec. Modulleitung BWL Skills und wissenschaftliches Arbeiten Christoph Ebnöther Dr. phil. I Generalsekretär der Association of Management Schools Switzerland (AMS) Matthias Ehrat Dr. oec. HSG Dozent für Operations Management Marcel Fehr Prof. Dr. oec. publ., dipl. HDL Leiter Ressourcen und Systeme am Institut für Angewandte Psychologie (IAP) Florian Keller Dr. phil. I, MAS BA Leiter Regional Competence Center EMEIA (Europa, Mittlerer Osten, Indien, Afrika) Kuno Ledergerber lic. rer. pol. Leiter Zentrum Human Capital Management Dieter Meyer lic. rer. pol., eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer Dozent für Financial Accounting und Reporting Banken und Finanzindustrie Roger Müller Dr. iur., RA Dozent für Wirtschaftsrecht Markus Prandini Prof. Dr. oec. HSG Head of Center Asia-Pacific Peter Qvist-Sorensen MSc Econ, MBA Leiter des Regionalen Kompetenzzentrums Americas Daniel Seelhofer Dr. oec. HSG Leiter Abteilung International Business Cary Steinmann Prof., Dr. rer. pol. Leitung International Marketing - Luxury Management Petronella Vervoort lic. oec. HSG, dipl. Hdl. HSG Head of Continuing Education International Business

13 MAS Business Administration 13 Ein besonderer Dank an die Arbeitgeber, die uns wiederholt ihr Vertrauen schenken Nachfolgend eine Auswahl der über 320 Arbeitgeber, die uns bereits mehrfach das Vertrauen ausgesprochen und ihren Mitarbeitenden eine erfolgreiche Teilnahme am MAS Business Administration ermöglicht haben: ABB Alphasem AG ALSTOM (Schweiz) Amstein + Walthert Avireal AG Basler & Hofmann Baumer Electric AG Bluewin AG Bombardier Transportation Bosch Packaging Systems AG Bucher Leichtbau AG Büchi Labortechnik AG Bühler AG Burckhardt Compression Cisco Systems GmbH Comit AG Credit Suisse ETH Zürich EWZ Givaudan Schweiz AG Helsana Versicherungen AG Huber + Suhner AG IBM Impag AG Implenia Bau AG Infosystem AG Kistler Instrumente AG Man Turbo Maschinenfabrik Rieter AG Meteo Schweiz Mettler Toledo Microsoft Schweiz GmbH Mowag GmbH Netcloud AG NextiraOne Schweiz GmbH Priora Facility Management AG Reishauer AG Rheinmetall Air Defence AG Rieter AG Siemens Schweiz SR Technics Swiss Life Swiss Re New Markets Swisscom TDC Switzerland Tecan Schweiz AG UBS AG Unirenova Universitätsspital Zürich Von Roll Inova Walo Bertschinger AG Wärtsilä NSD Schweiz AG Winterthur Versicherungen Zimmer GmbH Zürcher Kantonalbank DAS SPRICHT FÜR UNS Dozentinnen und Dozenten mit langjährigem Praxis-Know-how und didaktischer Ausbildung Über 15 Jahre Erfahrung in dieser Weiterbildung mit über 1000 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen Grosse Leidenschaft bei der Sicherung der Qualität unserer Ausbildung Persönliche und engagierte Betreuung unserer Teilnehmenden

14

15 MAS Business Administration 15 Organisatorisches AUFNAHMEBEDINGUNGEN Die Zulassung setzt in der Regel den Abschluss einer Universitäts- oder Fachhochschulausbildung (oder einer vergleichbaren Ausbildung) und den Nachweis von drei Jahren Berufspraxis nach Diplomabschluss voraus. Die Studienleitung entscheidet abschliessend über die Aufnahme. ANMELDUNG Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular. Das Anmeldeformular sowie weiterführende Informationen zum Studiengang finden Sie unter: RÜCKTRITTSBEDINGUNGEN Abmeldungen müssen in jedem Fall schriftlich erfolgen. Eine Abmeldung bis 30 Tage vor Ausbildungsbeginn bleibt ohne zusätzliche Kostenfolge. Erfolgt der Rücktritt 29 bis 14 Tage vor Studienbeginn, werden 25% der in Rechnung gestellten Ratenzahlung erhoben. Bei einem Rücktritt zwischen 14 bis 5 Tage vor Studienbeginn, sind 50% des Teilbetrags zahlungspflichtig. Erfolgt die Abmeldung weniger als 5 Tage vor Studienbeginn, ist die gesamte erste Ratenzahlung fällig. Die Allgemeinen Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW School of Management and Law finden Sie online unter STUDIENBEGINN Zweimal jährlich, jeweils im Januar und im August. UNTERRICHTSORT Der Unterricht findet an der ZHAW School of Management and Law in Winterthur (Nähe Hauptbahnhof) statt. DAUER Die Dauer beträgt insgesamt zwei Jahre (eineinhalb Jahre Unterricht und 15 Wochen für das Verfassen der Master arbeit). UNTERRICHTSZEITEN Der Unterricht findet wöchentlich in Blöcken von je fünf Lektionen zu folgenden Zeiten statt: Freitagnachmittag von bis Uhr Samstagvormittag von 8.15 bis Uhr Die Ferien richten sich mehrheitlich nach dem Ferienkalender der Stadt Winterthur. ARBEITSAUFWAND Der Studienumfang entspricht 60 ECTS-Punkten, diese umfassen ca Stunden. Darin enthalten sind ca. 550 Kontaktlektionen inkl. geleitetes Selbststudium und ca. 950 Stunden Selbststudium. LEISTUNGSNACHWEISE Die Module werden nach Modulende mit einem Leistungsnachweis (Fallstudie, Seminararbeit, schriftliche oder mündliche Prüfung) abgeschlossen. Mit dem erfolgreichen Erbringen des Leistungsnachweises werden den Studierenden die für das Modul vorgesehenen ECTS-Punkte anerkannt. Eine Anwesenheit von mindestens 80% gilt als Voraussetzung zum Erlangen des Diploms. ABSCHLUSS Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des MAS BA erhalten ein Fachhochschuldiplom und sind berechtigt, den Titel «Master of Advanced Studies ZFH in Business Administration» zu führen. ANERKENNUNG Der MAS BA ist ein Weiterbildungsmaster nach den europäischen Regeln (Bologna-Richtlinien). Er ist von den zuständigen Instanzen des Kantons Zürich geprüft und zugelassen worden. KOSTEN Die Gesamtkosten betragen CHF In den Kurskosten (drei Raten sowie für das Modul 9, Preisänderungen vorbehalten) sind die Kursunterlagen, die vorgeschriebene Fachliteratur sowie zwei Intensivseminare im Unternehmerforum Lilienberg inbegriffen. Die Studiengebühren sind halbjährlich zu entrichten. Nachprüfungen werden mit CHF 400. pro Modul in Rechnung gestellt.

16 SML Alumni Relations und ihre Alumni-Organisationen Absolventinnen und Absolventen unserer MAS- Studiengänge sind automatisch Alumnae bzw. Alumni der ZHAW School of Management and Law. Sie werden damit weiterhin über die Hochschule, Weiterbildungsangebote und Events informiert. Sie erhalten zudem eine lebenslange -Adresse sowie ein persönliches Log-in für die Alma-Mater- Plattform, wo Sie ehemalige Kommilitoninnen und Kommilitonen über das «Who s Who» finden, sich vernetzen und für Events registrieren können. Weitere Informationen unter Wirtschaftsinformatik Chapter Banking & Finance Chapter SML Alumni Relations

17 MAS Business Administration Lebenslanges Lernen HORIZONT ERWEITERN, FOKUS VERTIEFEN Unser Weiterbildungsangebot umfasst die Fachgebiete Wer beruflich weiterkommen will, nimmt das Glück selbst Banking, Finance und Insurance, Business Law, Didaktik in die Hand. Mit dem vielfältigen Weiterbildungsangebot und Methodik, Health Care Management, Human Capital der ZHAW School of Management and Law können Sie Management, Information und Operations Management, sich zielgerichtet für neue Herausforderungen fit machen. International Business, Kultur, Management und Leader- Bei uns finden Sie die passende Weiterbildung für jeden ship, Marketing sowie Verwaltungs-Management. Mehr Lebensabschnitt und jede Karrierestufe. Informationen unter EINE AUSWAHL UNSERER ANGEBOTE MAS Customer MAS Master of Advanced Studies Customer Relationship Management Von der Transaktion zur Beziehung. Crossing Borders. Relationship Management 2 Jahre CAS Arbeitsrecht cas certificate of Advanced Studies Arbeitsrecht Vom Anliegen zum Anrecht. crossing borders. 5 Monate CHF CHF MAS Human Capital MAS Master of Advanced Studies Human Capital Management 2014 Vom Anspruch zur Wirksamkeit. Crossing Borders. Management 2,5 Jahre CAS Corporate cas certificate of Advanced Studies corporate Responsibility / Social management 2014 Vom Schein zum Sein. crossing borders. CHF Responsibility / Social Management 4 Monate CHF MAS Supply Chain- & MAS Master of Advanced Studies Supply Chain- & Operations Management Vom Detail zur Gesamtsicht. Crossing Borders. Operations Management 2 Jahre CHF CAS Digital Marketing CAS Certificate of Advanced Studies Digital Marketing Vom Lead zum Leader. Crossing Borders. 4 Monate CHF

18 18 Kontakt Petronella Vervoort Isler Studienleitung MAS BA STUDIENLEITUNG Petronella Vervoort Isler Telefon Customer Service Weiterbildung Telefon Fax KORRESPONDENZADRESSE Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Management and Law Sekretariat Weiterbildung St.-Georgen-Platz 2 Postfach 8401 Winterthur Telefon

19

20 Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Management and Law St.-Georgen-Platz 2 Postfach 8401 Winterthur Schweiz März 2015

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Digital Marketing. Vom Lead zum Leader. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Digital Marketing. Vom Lead zum Leader. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Digital Marketing Vom Lead zum Leader. Crossing Borders. Das Studium Das Thema Digital Marketing hat in den letzten Jahren stark an Relevanz gewonnen. Digitale Kanäle

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen Von der Expertensicht zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders. Das Studium Ausgangslage Das strategische Marketing

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders. in Kooperation mit Das Studium LEITGEDANKE Die beruflichen Anforderungen und das Umfeld der Versicherungsbrokerinnen

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management. Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management. Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders. Das Studium Globale Konkurrenz, neue Märkte in aufstrebenden Lernziele und Nutzen Ländern und

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen Von der Expertensicht zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders. Das Studium Ausgangslage Das strategische Marketing

Mehr

DAS Diploma of Advanced Studies Sicherheit in Informationssystemen Von der Sorge zur Sorgfalt. Crossing Borders.

DAS Diploma of Advanced Studies Sicherheit in Informationssystemen Von der Sorge zur Sorgfalt. Crossing Borders. DAS Diploma of Advanced Studies Sicherheit in Informationssystemen Von der Sorge zur Sorgfalt. Crossing Borders. In Kooperation mit Das Studium AUSGANGSLAGE IT-Systeme sind heute für öffentliche und private

Mehr

MAS Master of Advanced Studies Public Management

MAS Master of Advanced Studies Public Management MAS Master of Advanced Studies Public Management Von der Routine zur Vision. Crossing Borders. FRÜHBUCHERRABATT VON CHF 2 400. bei Anmeldung bis zum 15. Dez. 2014 (nur CHF 21 800. statt CHF 24 200. ) MAS

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management. Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management. Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders. Das Studium Ob Konsumgüter, Industriegüter oder Dienstleistungen: Die Lebenszyklen

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Master of Advanced Studies in General Management (MAS GM) Programmbeschreibung

Master of Advanced Studies in General Management (MAS GM) Programmbeschreibung Master of Advanced Studies in General Management (MAS GM) Programmbeschreibung 1. Zielgruppe Die Zielgruppe des MAS GM sind Führungskräfte des mittleren/unteren Managements, die bisher keine betriebswirtschaftliche

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies IT-Management & -Sourcing. Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies IT-Management & -Sourcing. Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies IT-Management & -Sourcing Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders. Das Studium AUSGANGSLAGE Effiziente IT-Services bereitzustellen wird in der Wirtschaft und

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011

Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011 Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011 Judith Studer, lic. phil. I Programm-Managerin und Stv. Leiterin Weiterbildung Institut für Verwaltungs-Management, ZHAW Winterthur

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Utility Financial Management. Von der technischen zur finanziellen Leistung. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Utility Financial Management. Von der technischen zur finanziellen Leistung. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Utility Financial Management Von der technischen zur finanziellen Leistung. Crossing Borders. Das Studium Ausgangslage Das Thema finanzielle Führung von Energieversorgungsunternehmen

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis CAS Food Business Management Dieser CAS richtet sich an alle (insbes. Führungskräfte und Fachpersonal

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung

Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung Vom Finanzgeschäft zum Gedankenaustausch. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept Die Abteilung Banking,

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Vom Verwalter zum Partner. Crossing Borders.

Vom Verwalter zum Partner. Crossing Borders. Weiterbildungsseminar End-to-End rozessmanagement für Business Support Services Finanz- und Administrationsabläufe ganzheitlich erfassen und gestalten Vom Verwalter zum artner. Crossing Borders. Effizient,

Mehr

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft Informationsabend Diploma of Advanced Studies (DAS) Führung und Betriebswirtschaft Das Angebot für (angehende) Führungskräfte Herzlich willkommen! Matthias Meyer, Studiengangleiter DAS Führung und Betriebswirtschaft

Mehr

Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting

Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) 1. Beschluss

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006)

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006) RSETHZ 333.0700.10 R MAS MTEC D-MTEC Reglement 2006 für den Master of Advanced Studies ETH in Management, Technology, and Economics 1) am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich

Mehr

Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration

Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration Master of Advanced Studies MAS Eine Kooperation mit Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch/sozialearbeit MAS Dissozialität,

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Anita Glenck, lic.phil., MAS, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 3. Dezember 2013, Seite 2 Themen Das Schweizer

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

Master General Management

Master General Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law IMB Institute of Management Berlin Master General Management Master General Management HWR Berlin In diesem berufsbegleitenden

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Management

St. Galler Master in Angewandtem Management St. Galler Master in Angewandtem Management Studienkennzahl: MIAM01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf Meisterniveau

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende»

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» Das «CAS Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» richtet sich an Personen mit Team-,

Mehr

Die Abteilung General Management der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Die Abteilung General Management der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Die Abteilung General Management der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Stephan Loretan stephan.loretan@zhaw.ch, 13.11.2014 Agenda Die ZHAW / SML im Überblick Facts & Figures und Kompetenzprofil

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule Der Kurs

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Berufsbild Tätigkeiten Der Einkaufsleiter, die Einkaufsleiterin entwickelt aufgrund der Unternehmensstrategie

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

MAS Master of Advanced Studies Corporate Finance & Corporate Banking. Vom Kapitalbedarf zur Finanzierungslösung. Crossing Borders.

MAS Master of Advanced Studies Corporate Finance & Corporate Banking. Vom Kapitalbedarf zur Finanzierungslösung. Crossing Borders. MAS Master of Advanced Studies Corporate Finance & Corporate Banking Vom Kapitalbedarf zur Finanzierungslösung. Crossing Borders. MAS Corporate Finance & Corporate Banking 3 Crossing Borders. ZHAW SCHOOL

Mehr

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend 5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang Executive Master of Business Administration (EMBA) (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

Profil des Studiengangs BWL-Bank

Profil des Studiengangs BWL-Bank Profil des Studiengangs BWL-Bank Prof. Dr. Dieter Gramlich (Studiengangsleiter) Prof. Dr. Florian Lohmann (Studiengangsleiter) www.dhbw-heidenheim.de Erfolgsfaktoren der DHBW insgesamt und des Studiengangs

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015)

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015) Nr. 5f Reglement über den Master of Advanced Studies in Philosophy+Management an der Fakultät II für Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Luzern vom. Januar 008* (Stand. Februar 05) Der Universitätsrat

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Reglement für die MAS-, DAS- und CAS-Programme der Foundation W.E. Simon Graduate School of. Business Administration in Switzerland

Reglement für die MAS-, DAS- und CAS-Programme der Foundation W.E. Simon Graduate School of. Business Administration in Switzerland Reglement für die MAS-, DAS- und CAS-Programme der Foundation W.E. Simon Graduate School of Business Administration in Switzerland gestützt auf die Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Studienbrief. Brückenkurs - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Studienbrief. Brückenkurs - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Studienbrief Brückenkurs - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Brückenkurs - Grundlagen der BWL der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm Modulinhalt 1 Grundlagen

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Institut für Banking & Finance Zentrum Risk & Insurance Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Schlüsselfaktoren lf und strategische t Optionen Daniel Greber, dipl. math. ETH Leiter Zentrum für Risk &

Mehr

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management FAQ Von der Liegenschaft zur Leidenschaft. Crossing Borders.

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management FAQ Von der Liegenschaft zur Leidenschaft. Crossing Borders. Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management FAQ Von der Liegenschaft zur Leidenschaft. Crossing Borders. In Kooperation mit 2 Allgemeine Fragen Weiterbildung 1. Wo liegt der Unterschied

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) - 2015 Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen Konzept Was macht eine gute

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014)

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Fachbereich 3 Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015 Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Modul 07 Seminar zum Dritten Sektor verstehen komplexe

Mehr

Nachdiplomstudium Master of Business Administration in Supply Chain Management (MBA-SCM)

Nachdiplomstudium Master of Business Administration in Supply Chain Management (MBA-SCM) RSETHZ 333.1800.70 R NDS MBA-SCM D-BEPR Reglement 2004 für das Nachdiplomstudium Master of Business Administration in Supply Chain Management (MBA-SCM) am Departement D-BEPR der ETH Zürich (Beschluss der

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration

Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration Soziale Arbeit Weiterbildung MAS Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration Nächster Start Oktober 2009 Eine Kooperation mit Zürcher Fachhochschule www.sozialearbeit.zhaw.ch MAS Master of

Mehr

TREX MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung

TREX MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung STI SCHWEIZERISCHES TREUHAND-INSTITUT FH Ein Institut der Schweizerischen Treuhänder Schule STS und der Kalaidos Fachhochschule Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. TREX MAS

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

1.2 Die Studiengangleitung wird von der Programmleitung zweier beteiligter Institute (ILGI, IUNR) der ZHAW wahrgenommen.

1.2 Die Studiengangleitung wird von der Programmleitung zweier beteiligter Institute (ILGI, IUNR) der ZHAW wahrgenommen. Studienordnung für die Zertifikatslehrgänge (CAS) - Food Sociology and Nutrition - Food Finance and Supply Chain Management - Food Quality Insight - Food Responsibility - Food Product and Sales Management

Mehr

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen CAS Asset Management technischer Infrastrukturen w Zürcher Fachhochschule www.engineering.zhaw.ch Weiterbildung in Zusammenarbeit mit comatec Impressum Text: ZHAW School of Engineering Gestaltung: Bureau

Mehr

Executive MBA New Business Development

Executive MBA New Business Development Executive MBA New Business Development Weiterbildungs-Master für Führungskräfte Studienorte: Chur, Rapperswil oder Zürich Inhaltsverzeichnis 4 Executive MBA New Business Development 4 New Business 6 Zielgruppe

Mehr

KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN

KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN Management for the Legal Profession (MLP-HSG) Betriebswirtschaftliche

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF)

Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF) Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF) Bezeichnung des Bildungsgangs Höhere Fachschule Bank und Finanz Bildungsgang Bank und Finanz HF Die Bezeichnung "Höhere Fachschule Bank und Finanz HFBF"

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Satzung für den Master of Advanced Studies (MAS) in Taxation

Satzung für den Master of Advanced Studies (MAS) in Taxation Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 217.644 Satzung für den Master of Advanced Studies (MAS) in Taxation vom 9. Juni 2008 (Stand 1. August 2008) Der Universitätsrat der Universität St.Gallen erlässt

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

CAS Konsumenten am Point of Sale

CAS Konsumenten am Point of Sale CAS Konsumenten am Point of Sale Sie wollen den Point of Sale erfolgreich auf die Bedürfnisse von Konsumentinnen und Konsumenten abstimmen? Mit der praxisorientierten Weiterbildung erwerben Sie sich das

Mehr

MAS Master of Advanced Studies Supply Chain- & Operations Management. Vom Detail zur Gesamtsicht. Crossing Borders.

MAS Master of Advanced Studies Supply Chain- & Operations Management. Vom Detail zur Gesamtsicht. Crossing Borders. MAS Master of Advanced Studies Supply Chain- & Operations Management Vom Detail zur Gesamtsicht. Crossing Borders. MAS Supply Chain- & Operations Management 3 Crossing Borders ZHAW SCHOOL OF MANAGEMENT

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Herzlich Willkommen! Business Administration. Corporate / Business Development. Master of Science in. Vertiefung. Prof. Dr. oec. HSG Dietmar Kremmel

Herzlich Willkommen! Business Administration. Corporate / Business Development. Master of Science in. Vertiefung. Prof. Dr. oec. HSG Dietmar Kremmel Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration Vertiefung Corporate / Business Development Prof. Dr. oec. HSG Dietmar Kremmel 1 Agenda 1. Einführung, Abgrenzung konsekutiver Master /

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor ZÜRICH LAUSANNE DÜSSELDORF (ab Mitte 2015) Berinfor AG www.berinfor.ch www.berinfor.de UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir

Mehr

MAS Master of Advanced Studies Business Analysis. Vom Prozess zum Geschäftsmodell. Crossing Borders.

MAS Master of Advanced Studies Business Analysis. Vom Prozess zum Geschäftsmodell. Crossing Borders. MAS Master of Advanced Studies Business Analysis Vom Prozess zum Geschäftsmodell. Crossing Borders. MAS Business Analysis 3 Crossing Borders ZHAW SCHOOL OF MANAGEMENT AND LAW Eine Weiterbildung an der

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr