Doppelt wohnt besser.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Doppelt wohnt besser."

Transkript

1 Wintersemester 2015/2016

2 Doppelt wohnt besser. Ob Student oder Azubi die erste eigene Wohnung ist ein großer Schritt. Wir sind ihn zu zweit gegangen und haben eine WG gegründet: unsere gemeinsame Wohl fühloase im Herzen der Stadt mit genügend Freiraum für Privatsphäre. Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbh Prager Straße 21, Leipzig

3 Das UniUniversum universell interdisziplinär zukunftsorientiert Inhalt Begrüßung 2 Termine/Empfehlungen 3 Zuordnung der Studiengänge zu den Fakultäten 6 und Instituten Informationen zum Semesterbeginn 18 Einführungsveranstaltungen der 33 Fakultäten und Institute Kultur an der Universität 73 Infos und Tipps für Studienanfänger 77 Kleines Studien-ABC Mit freundlicher Unterstützung:

4 2 VORWORT Liebe zukünftige Studentinnen und Studenten, die Aufnahme eines Studiums stellt für Sie eine große Veränderung dar und es ergeben sich viele Fragen. Bei den ersten Schritten auf dem Pfad durch den Dschungel der Universität werden wir Sie sehr gern unterstützen. Die Broschüre gibt Ihnen in Form eines Studien-ABC Informationen und Tipps zum Studienalltag und informiert über die Zuordnung der von Ihnen gewählten Studiengänge zu den Fakultäten und Instituten sowie über wichtige Termine im Laufe Ihres ersten Studienjahres. Damit Sie Ihr Studium gut informiert beginnen können, führt die Universität am Montag, dem 5. Oktober 2015, einen zentralen Einführungstag für Neuimmatrikulierte in unserem Neuen Augusteum (Augustusplatz 10) sowie im Hörsaalgebäude (Universitätsstraße 3) durch. Es wird eine Informationsstraße geben, an der neben Einrichtungen der Universität auch das Studentenwerk Leipzig (BAföG, Wohnen usw.), die Stipendiennetzwerke u. a. teilnehmen werden. Für die Studienanfänger in den modularisierten Bachelor- und Masterstudiengängen sowie in den Lehramtsstudiengängen sind spezielle Vorträge geplant, die Fragen zur Organisation und zum Ablauf des Studiums an der Universität Leipzig sowie zur Einschreibung in die Module klären sollen. Für alle Neuimmatrikulierten werden Vorträge des Universitätsrechenzentrums und der Universitätsbibliothek angeboten. Die darauffolgenden Tage stehen für Einführungsveranstaltungen der Fakultäten und Institute zur Verfügung. Das Angebot finden Sie unter den Informationen zum Semesterbeginn in diesem Heft. Neben dem Studium bietet die Universität Leipzig auch verschiedenartige kulturelle Betätigungsmöglichkeiten, über die Sie von uns informiert werden und für die auch Nachwuchs gesucht wird. Falls Sie Lust haben mitzuwirken, wenden Sie sich direkt an die benannten Einrichtungen. Zur Einstimmung auf Ihren Studienstart an der Universität Leipzig können Sie sich gern unser Video 10+1 Gründe für die Uni Leipzig (www.leipzig-studieren.de/gruende-uni-leipzig) anschauen. Die Mitarbeiterinnen der Zentralen Studienberatung wünschen Ihnen für Ihr Studium an der Universität Leipzig viel Erfolg und heißen Sie an der Alma mater Lipsiensis herzlich willkommen! Dr. Solvejg Rhinow Leiterin Zentrale Studienberatung

5 TERMINE 3 Akademisches Jahr 2015/2016 Wintersemester 2015/16 Zeitraum vom bis Einführungswoche vom bis Lehrveranstaltungen vom (Montag) bis (Samstag) Immatrikulationsfeier (Mittwoch) Buß- und Bettag (Mittwoch) vorlesungsfrei dies academicus (Mittwoch) Projekttag Jahreswechsel vom bis vorlesungsfrei Tag der offenen Tür (Donnerstag) Sommersemester 2016 Zeitraum vom bis Lehrveranstaltungen vom (Montag) bis (Samstag) Himmelfahrt (Donnerstag) vorlesungsfrei Pfingstmontag (Montag) vorlesungsfrei Rückmeldezeiträume zum Sommersemester bis /Nachfrist bis zum Wintersemester 2016/ bis /Nachfrist bis

6 4 Online finden Sie uns auch hier: facebook.com/unileipzig Unsere Facebook-Gruppen für Studieninteressierte und Studienanfänger: Erstsemester Universität Leipzig Lehramtsinteressierte Universität Leipzig Besichtigung des Paulinums am 9. Oktober 2015 Herzlich Willkommen an Deiner Universität Leipzig zur Feierlichen Immatrikulation am , 15:00 Uhr im Gewandhaus zu Leipzig. Programm und weitere Informationen unter:

7 EMPFEHLUNGEN 5

8 6 STUDIENGÄNGE Zuordnung der Studiengänge zu den Fakultäten/Instituten BACHELORSTUDIENGÄNGE: Afrikastudien (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Afrikanistik Ägyptologie (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ägyptologisches Institut/Ägyptisches Museum Altorientalistik (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Altorientalisches Institut Amerikastudien (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Amerikanistik Anglistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Anglistik Arabistik (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Orientalisches Institut Archäologie der Alten Welt (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Klassische Archäologie zusammen mit dem Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Seminar Biochemie (Bachelor of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Biologie (Bachelor of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Chemie (Bachelor of Science) Fakultät für Chemie und Mineralogie Deutsch als Fremdsprache (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Herder-Institut Ethnologie (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Ethnologie Europäische Minderheitensprachen (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Sorabistik Geographie (Bachelor of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geographie Germanistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Germanistik Geschichte (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Historisches Seminar Geschichte und Theologie des Christentums (Bachelor of Arts) Theologische Fakultät (Immatrikulation z. Zt. ausgesetzt)

9 STUDIENGÄNGE 7 Griechisch-Lateinische Philologie (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Klassische Philologie und Komparatistik Indologie, Tibetologie und Mongolistik (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften Informatik (Bachelor of Science) Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik Interkulturelle Kommunikation und Translation Tschechisch-Deutsch (binationaler Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik und Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie Japanologie (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ostasiatisches Institut Kommunikations- und Medienwissenschaft (Bachelor of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Kulturwissenschaften (Bachelor of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kulturwissenschaften Kunstgeschichte (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Kunstgeschichte Kunstpädagogik (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Kunstpädagogik Linguistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Linguistik Literarisches Schreiben (Bachelor of Arts) Deutsches Literaturinstitut Leipzig Meteorologie (Bachelor of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Meteorologie Musikwissenschaft (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Musikwissenschaft Ostslawistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Philosophie (Bachelor of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie Physik (IPSP) (Bachelor of Science im International Physics Studies Program) Fakultät für Physik und Geowissenschaften Physik (Bachelor of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften Politikwissenschaft (Bachelor of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft Psychologie (Bachelor of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

10 8 STUDIENGÄNGE Religionswissenschaft (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Religionswissenschaftliches Institut Romanische Studien (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Romanistik Sinologie (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ostasiatisches Institut Sorabistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Sorabistik Soziologie (Bachelor of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Soziologie Sportmanagement (Bachelor of Science) Sportwissenschaftliche Fakultät Sportwissenschaft (Bachelor of Arts) Sportwissenschaftliche Fakultät Theaterwissenschaft (Bachelor of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Theaterwissenschaft Translation (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie Westslawistik (Bachelor of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) (Bachelor of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Wirtschaftspädagogik (Business Education and Management Training) (Bachelor of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Wirtschaftswissenschaften (Economics and Management Science) (Bachelor of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät MASTERSTUDIENGÄNGE Advanced Spectroscopy in Chemistry (Europäischer Masterstudiengang Master of Science) Fakultät für Chemie und Mineralogie Afrikastudien/African Studies (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Afrikanistik Ägyptologie (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ägyptologisches Institut/Ägyptisches Museum Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Klassische Philologie und Komparatistik (Immatrikulation z. Zt. ausgesetzt) Altorientalistik (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Altorientalisches Institut

11 STUDIENGÄNGE 9 Amerikastudien/American Studies (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Amerikanistik Analytik und Spektroskopie (berufsbegleitender Aufbaustudiengang, Zertifikatszeugnis) Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Analytische Chemie Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Anglistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Anglistik Arabistik (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Orientalisches Institut Archäologie der Alten Welt (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Klassische Archäologie zusammen mit dem Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Seminar Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development of Competences) (Master of Arts) Erziehungswissenschaftliche Fakultät Betriebswirtschaftslehre (Management Science) (Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Biochemie (Master of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Bioinformatik (Master of Science) Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik Biologie (Master of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Chemie (Master of Science) Fakultät für Chemie und Mineralogie Change Management in der Wasserwirtschaft (berufsbegleitend, Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Clinical Research and Translational Medicine (berufsbegleitend, Master of Science) Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Communication Management (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Corporate Media (berufsbegleitend, Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung.

12 10 STUDIENGÄNGE Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (Master of Arts) Philologische Fakultät, Herder-Institut Deutsch als Fremdsprache (Master of Arts) (binationale Studiengänge in Kooperation mit Universitäten in Spanien, Mexiko, Brasilien, Ägypten, Südafrika) (Immatrikulation im M.A. DaF Estudios contrastivos de lengua, literatura y cultura alemanas der Universität Leipzig und der Universidad de Salamanca ist zum WS 15/16 ausgesetzt) Philologische Fakultät, Herder-Institut Ethnologie (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Ethnologie Europäischer Privatrechtsverkehr (Master of Law) Juristenfakultät European Integration in East Central Europe (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaften European Studies (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Global and European Studies Institute Fachübersetzen Arabisch Deutsch (Master of Arts) gemeinsam mit der Ain Shams Universität Kairo/ Ägypten, Philologische Fakultät, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie Geowissenschaften: Umweltdynamik und Georisiken (Master of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geophysik und Geologie Germanistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Germanistik Geschichte und Theologie des Christentums (Master of Arts) Theologische Fakultät (Immatrikulation z.zt. ausgesetzt) Global Mass Communication (Master of Arts) gemeinsam mit der Ohio University in Athens/ Ohio, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaften Global Studies (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Global and European Studies Institute Indologie, Tibetologie und Mongolistik (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften Informatik (Master of Science) Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik

13 STUDIENGÄNGE 11 International Energy Economics and Business Administration (Präsenzstudium, Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig und der MGIMO Universität Moskau Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Japanologie (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ostasiatisches Institut Journalistik (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Klassische Antike. Geschichte und Literatur (Classical Studies) (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Historisches Seminar und Philologische Fakultät, Institut für Klassische Philologie und Komparatistik Kommunikations- und Medienwissenschaft (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Konferenzdolmetschen (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie Konferenzdolmetschen Arabisch (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Orientalisches Institut Kulturwissenschaften (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kulturwissenschaften Kunstgeschichte (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Kunstgeschichte Kunstpädagogik (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Kunstpädagogik Linguistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Linguistik Literarisches Schreiben (Master of Arts) Deutsches Literaturinstitut Leipzig Logik (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie Meteorologie (Master of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Meteorologie Mineralogie und Materialwissenschaft (Master of Science) Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Mineralogie, Kristallographie und Materialwissenschaft Mittlere und Neuere Geschichte (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Historisches Seminar

14 12 STUDIENGÄNGE Mobile Marketing (berufsbegleitend, Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Wirtschaftsinformatik Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Musikwissenschaft (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Musikwissenschaft New Media Journalism (berufsbegleitend, Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Niedersorbisch (berufsbegleitend, Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Sorabistik Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Ostslawistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Die Immatrikulation wird für das WS 2015/2016 ausgesetzt. Philosophie (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie Physik (IPSP) (Master of Science im International Physics Studies Program) Fakultät für Physik und Geowissenschaften Physische Geographie (Master of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geographie Politikwissenschaft (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft Psychologie (Master of Science) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Public Service Management (berufsbegleitend, Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Recht der europäischen Integration (Master of Law) Juristenfakultät Religionswissenschaft (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Religionswissenschaftliches Institut Romanische Studien (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Romanistik Sinologie (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ostasiatisches Institut Slawistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Physik (Master of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften

15 STUDIENGÄNGE 13 Small Enterprise Promotion & Training (Präsenzstudium, Master in Small Business Studies) International SEPT Program Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Sorabistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Sorabistik Soziologie (Master of Arts) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Soziologie Sportmanagement (Master of Science) Sportwissenschaftliche Fakultät Sportwissenschaft Diagnostik und Intervention im Leistungssport (Master of Science) Sportwissenschaftliche Fakultät Sportwissenschaft Rehabilitation und Prävention (Master of Science) Sportwissenschaftliche Fakultät

16 14 STUDIENGÄNGE Structural Chemistry and Spectroscopy (Master of Science) Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Analytische Chemie Sustainable Development (Präsenzstudium, Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Theaterwissenschaft (Master of Arts) Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Theaterwissenschaft Toxikologie und Umweltschutz (berufsbegleitend, Zertifikatskurs) Medizinische Fakultät, Institut für Rechtsmedizin Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Translatologie (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie Versicherungsmanagement (berufsbegleitend, Master of Business Administration) Institut für Versicherungswissenschaften e.v. an der Universität Leipzig Nähere Informationen erhalten Sie über die Wissenschaftliche Weiterbildung. Volkswirtschaftslehre (Economics) (Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Westslawistik (Master of Arts) Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Die Immatrikulation wird für das WS 2015/2016 ausgesetzt. Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) (Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Wirtschaftspädagogik (Business Education and Management Training) (Master of Science) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Wirtschafts- und Sozialgeographie mit dem Schwerpunkt Städtische Räume (Master of Science) Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geographie Wirtschaftswissenschaften/Sciences Économiques (Master of Science) Doppelmaster der Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und der Université Lumière Lyon 2 LEHRAMT STAATSEXAMEN Lehramt an Grundschulen Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Grundschulpädagogik Lehramt an Mittelschulen (siehe Fächer) Höheres Lehramt an Gymnasien (siehe Fächer)

17 STUDIENGÄNGE 15 Lehramt Sonderpädagogik Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Förderpädagogik Fächer Biologie Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Chemie Fakultät für Chemie und Mineralogie Deutsch Philologische Fakultät, Institut für Germanistik Deutsch als Zweitsprache Philologische Fakultät, Herder-Institut (nur als Lehramtserweiterungsfach studierbar) Englisch Philologische Fakultät, Institut für Anglistik Ethik/Philosophie Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie Evangelische Religion Theologische Fakultät Französisch Philologische Fakultät, Institut für Romanistik Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung (Lehramt an Mittelschulen) Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/ Wirtschaft (Höheres Lehramt an Gymnasien) Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft Geschichte Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Historisches Seminar Griechisch Philologische Fakultät, Institut für Klassische Philologie und Komparatistik Informatik Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik Italienisch Philologische Fakultät, Institut für Romanistik Kunst Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Kunstpädagogik Latein Philologische Fakultät, Institut für Klassische Philologie und Komparatistik Mathematik Fakultät für Mathematik und Informatik, Mathematisches Institut Musik Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig Physik Fakultät für Physik und Geowissenschaften Polnisch Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Russisch Philologische Fakultät, Institut für Slavistik

18 16 STUDIENGÄNGE Sorbisch Philologische Fakultät, Institut für Sorabistik Spanisch Philologische Fakultät, Institut für Romanistik Sport Sportwissenschaftliche Fakultät Tschechisch Philologische Fakultät, Institut für Slavistik Wirtschaft-Technik-Haushalt/ Soziales (WTH) Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Förderpädagogik Rechtswissenschaft (Erste Juristische Prüfung) Juristenfakultät Veterinärmedizin (Staatsprüfung) Veterinärmedizinische Fakultät Wirtschaftsmathematik (Diplom) Fakultät für Mathematik und Informatik, Mathematisches Institut Zahnmedizin (Staatsprüfung) Medizinische Fakultät DIPLOM UND STAATSPRÜFUNGS- STUDIENGÄNGE Evangelische Theologie (Diplom, Erste Theologische Prüfung einer ev. Landeskirche) Theologische Fakultät Mathematik (Diplom) Fakultät für Mathematik und Informatik, Mathematisches Institut Medizin (Staatsprüfung) Medizinische Fakultät Pharmazie (Staatsprüfung, Diplom) Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

19 STUDIENGÄNGE 17

20 18 INFORMATION Informationen zu Semesterbeginn ZENTRALER TAG FÜR NEUIMMATRIKULIERTE AM Zentrale Veranstaltungen: I Informationsstraße II Programm III Vorträge A für Neuimmatrikulierte der Studiengänge Bachelor of Arts S. 24 B für Neuimmatrikulierte der Studiengänge Bachelor of Science S. 24 C für Neuimmatrikulierte der Studiengänge mit dem Abschluss Master of Arts, die ihren Bachelor nicht an der Universität Leipzig absolviert haben S. 25 D für Neuimmatrikulierte der Studiengänge mit dem Abschluss Master of Science, die ihren Bachelor nicht an der Universität Leipzig absolviert haben S. 25 E für Neuimmatrikulierte der Lehramtsstudiengänge S. 25 F für ERASMUS Studierende incoming S. 26 G Vorträge des Universitätsrechenzentrums und der Universitätsbibliothek für Studienanfänger aller Abschlussmöglichkeiten S. 26 H Programm für Neuimmatrikulierte der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (siehe auch Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät unter dem Punkt Einführungsveranstaltungen der Fakultäten und Institute) S. 27 I für alle Neuimmatrikulierten - Vorstellung des Student_innenRats der Universität Leipzig S Informationen des Akademischen Auslandsamtes zu Studienmöglichkeiten im Ausland S Informationsveranstaltung zum Thema Psychisch fit durchs Studium S Informationsveranstaltung für (werdende) schwangere Studierende S Informationsveranstaltung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung S. 28 Für ausländische Studierende Einstufungstest und Information zum studienbegleitenden Deutschunterricht für ausländische Studierende S. 29 J Angebote für alle Studienanfänger Campusführungen S. 29 Anlaufstelle des Student_innenRats S. 29 Ersti-Projekte S. 30 Studienstartportal S. 31 Führungen durch die Deutsche National bibliothek S. 31

21 INFORMATION 19

22 20 INFORMATION I. Informationsstraße Informationsstände im Neuen Augusteum Ort/Zeit: Augustusplatz 10, Neues Augusteum 09:00 13:00 Uhr Leibnizforum Galerie im Neuen Augusteum Auditorium Maximum Paulinum Aula Universitätskirche St. Pauli Foyer Augustusplatz 1 Zentrale Studienberatung (Infopoint) 2 Career Service 3 Zentrum für Hochschulsport 4 Studienstartportal 5 Studentenwerk 6 Universitätsbibliothek 7 Akademisches Auslandsamt 8 Studentensekretariat 9 Studieren mit Behinderung/ chronischen Erkrankungen Gleichstellungsbüro 10 Psychologische Beratung Lehramt 11 Sparkasse Leipzig 12 LWB 13 Uni-Radio mephisto Tandembüro Sprachenzentrum 15 Spracheninstitut 16 Arbeiterkind.de 17 Student_innenRat 18 Studentische Eltern e.v. 19 Techniker Krankenkasse 20 AOK PLUS 21 Stipendiennetzwerke

23 INFORMATION 21 Informationsstände im Hörsaalgebäude Ort/Zeit: Universitätsstraße 3, Hörsaalgebäude 09:00 13:00 Uhr Universitätsstraße Bistro Räume des StuRa Mensa 1 Eingang vom Innenhof zur Mensa Eingang vom Innenhof WC Cafeteria WC Campus-Bibliothek WC Übergang zum Neuen Augusteum 1 Universitätsbibliothek (vor UB) 2 AIESEC 3 Campus Inform 4 Hochschulzeitung student 5 Teach First Deutschland 6 Studenteninitiative Weitblick e. V. 7 Leo-Club-Leipzig 8 Ser Humanos e. V.

24 22 INFORMATION II. Programm Hörsaal 09:00 10:15 Uhr 10:30 11:15 Uhr 11:30 12:45 Uhr Audimax Bachelor of Arts (1) Bachelor of Arts (1) U Bachelor of Arts (2) HS 1 Bachelor of Science (1) Bachelor of Science (1) U Master (M.Sc.) extern (+ausländische Studierende) HS 2 Bachelor of Science (2) Bachelor of Science (2) U Bachelor of Science (3) HS 3 LA MS/GYM LA MS/GYM U LA GS EFV 11:30 13:30 Uhr HS 4 Bachelor of Arts/ Science ausländische Studierende 10:00 bis 11:15 Uhr Bachelor of Arts/ Science ausländische Studierende U 11:30 bis 12:15 Uhr HS 5 M.Sc. Betriebswirtschaftslehre EFV 11:10 bis 12:30 Uhr HS 7 HS 8 HS 9 Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, EFV Master 09:00 bis 11:10 Uhr Master (M.A.) extern (+ ausländische Studierende) 10:00 bis 11:15 Uhr Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, EFV Bachelor 08:30 bis 12:30 Uhr LA SP EFV 12:00 14:00 Uhr Master (M.A.) extern (+ ausländische Studierende) U 11:30 bis 12:15 Uhr Legende: V Grundsatzvortrag U Vortrag durch das Universitätsrechenzentrum und die Universitätsbibliothek Eva Evaluation EFV Einführungsveranstaltung der Fakultät HS Hörsaal (die Hörsäle befinden sich im Hörsaalgebäude)

25 INFORMATION 23 13:00 13:45 Uhr 14:00 14:45 Uhr 15:00 17:00 Uhr 17:00 20:00 Uhr Bachelor of Arts (2) U Staatsexamen U (Juristen, Vetmed, Pharmazie) Staatsexamen U + Eva Medizin/ Zahnmedizin bis 16:15 Uhr Master (M.Sc.)extern (+ ausländische Studierende) U Psychisch fit durch s Studium 14:30 bis 15:30 Uhr Student_innenRat bis 18:30 Uhr Bachelor of Science (3) U LA GS EFV 11:30 13:30 Uhr Diplom U MentorInnen-Programm Wahlbereich/SQ LA GS U 13:45-14:30 Uhr Informationsveranstaltung zur Moduleinschreibung und zur Nutzung des AlmaWeb für Studierende der GKO bis 16:30 Uhr FSR Germanistik 17:30-19:00 Uhr M.A. Soziologie EFV 18:00 bis 19:00 Uhr B.A. Soziologie EFV 19:00 bis 20:30 Uhr Master KMW EFV 16:30 bis 17:30 Uhr LA SP/GSD 14:00 14:30 Uhr LA SP U 14:45 15:30 Uhr Studieren im Ausland bis 16:00 Uhr V Erasmus incoming 13:00 bis 14:15 Uhr Erasmus incoming U 14:30 bis 15:15 Uhr Audimax KMW (großer Hörsaal) befindet sich im Augusteum Kommunikations- und Medienwissenschaften LA GS/MS/GYM/SP Lehramt Grundschule/ Mittelschule/Gymnasium/ Sonderpädagogik

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig 1. Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science - 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts - 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts - 2./4. AN Ägyptologie Bachelor of Arts - 2./4./6.

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2017 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2017 Universität Leipzig Studienfach Abschluss NCU 1. NCU höhere Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts 2./4. AN Ägyptologie

Mehr

nicht ablehnen! Ich mache dir ein Angebot, das kannst du

nicht ablehnen! Ich mache dir ein Angebot, das kannst du Wintersemester 2013/2014 Ich mache dir ein Angebot, das kannst du nicht ablehnen! * inkl. Nebenkosten, zzgl. Kaution Bequem die neue Wohnung finden. Im App Store, bei Google Play und lwb.de: LWB-Wohnungen

Mehr

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt STUDIEN- INFORMATIONSTAG 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt 3 Das UniUniversum universell interdisziplinär zukunftsorientiert Studieninformationstag 25. April 2015 Inhalt Campus Innenstadt

Mehr

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt STUDIEN- INFORMATIONSTAG 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt Genau mein Ding: endlich raus bei Mutti. Neue Wohnung finden: App runterladen oder Videochat lwb.de/chat Leipziger Wohnungs- und

Mehr

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt STUDIEN- INFORMATIONSTAG 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt Genau mein Ding: endlich raus bei Mutti. Neue Wohnung finden: App runterladen oder Videochat lwb.de/chat Leipziger Wohnungs- und

Mehr

Studienangebot Wintersemester 2016/2017

Studienangebot Wintersemester 2016/2017 Abschluss NCZ 1. FS NCU 1.FS NCU höhere FS freie Einschreibung Afrikastudien Bachelor of Arts 1. SP Afrikastudien Bachelor of Arts 3./5. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts 1. FM, SP Afrikastudien/

Mehr

Studieninformationstag

Studieninformationstag 8. Mai 2010 9:00 bis 14:00 Uhr Campus Innenstadt Studieninformationstag Pack Dein Studium in Sachsen am besten an der Universität Leipzig www.pack-dein-studium.de Ob zu zweit, oder alleine. Egal, eine

Mehr

1/1. Promotionsordnung der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie. Prüfungsordnung für den Studiengang Veterinärmedizin

1/1. Promotionsordnung der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie. Prüfungsordnung für den Studiengang Veterinärmedizin 1/1 Universität Leipzig Jahresübersicht Amtliche Bekanntmachungen 2010 Heft Nr. 1/15.01.2010 Jahresübersicht 2009 Hefte 1 72 Heft Nr. 2/20.01.2010 Promotionsordnung der Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

7. Mai 2011 10:00 bis 15:00 Uhr Campus Innenstadt. Studieninformationstag

7. Mai 2011 10:00 bis 15:00 Uhr Campus Innenstadt. Studieninformationstag 7. Mai 2011 10:00 bis 15:00 Uhr Campus Innenstadt Studieninformationstag Foto: Jan Woitas 3 Das UniUniversum universell interdisziplinär zukunftsorientiert Studieninformationstag 7. Mai 2011 Inhalt Campus

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge Vergabe * I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 4 (Bachelor) 2 42 2. Anglistik (Bachelor) 2 67 3. Archäologie der Alten Welt

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG WAS ERWARTET SIE? Der Studieninformationstag bietet Ihnen die Möglichkeit, die Universität Heidelberg kennen zu lernen. Sie erhalten Informationen

Mehr

Akkreditierung der Lehramtsstudiengänge

Akkreditierung der Lehramtsstudiengänge Akkreditierung der Lehramtsstudiengänge Beratungsangebote für Studierende Dr. Solvejg Rhinow Leiterin Zentrale Studienberatung 1 Studium in den Bachelor-/Masterstudiengängen Lehramt in unterschiedlichen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung Dezernat Akademische Verwaltung Fremdsprachliche Voraussetzungen Stand: April 2015 Sprachliche Zugangsvoraussetzungen, die für den erfolgreichen Abschluss des s zwingend notwendig sind, werden in den Studienordnungen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2006/2007 ( SächsZZVO 2006/2007)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressenten, am Samstag, dem 18. April 2015, laden wir Sie ein,

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Stand: WiSe 2015/16 (06.08.2015) Bachelor-Studiengänge (Bachelor

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulenim

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse 1. Studiengänge nach Kennziffern 2. Abschlüsse 3. Studiengänge nach Alphabet und Abschluss U1. Studiengänge nach Kennziffern 002 Afrika. Sprachw. 006 Amerikanistik 008

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen Hochschulen für angewandte Wissenschaften im

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressentinnen und -interessenten, am Samstag, dem 9. April 2016,

Mehr

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 -

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 - Prüfungsstatistik - Wintersemester 9/ - Im Wintersemester 9/ wurden die folgenden Abschlussprüfungen bestanden:.) Diplomprüfungen in - Betriebswirtschaftslehre - BWL-Wirtschaftsprüfung - Geographie - Katholische

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Studieren in Nimwegen. Dr. Hub Nijssen

Studieren in Nimwegen. Dr. Hub Nijssen Dr. Hub Nijssen Die älteste Stadt der Niederlande, Barbarossa Ruine 9 Fakultäten Geisteswissenschaften Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik Nijmegen School of Management Medizinisches Zentrum

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Ganz bequem die neue Wohnung finden. mit der LWB-App mit der Videoberatung

Ganz bequem die neue Wohnung finden.  mit der LWB-App mit der Videoberatung Wintersemester 2016/2017 Ganz bequem die neue Wohnung finden 0341 9922-0 www.lwb.de mit der LWB-App mit der Videoberatung www.lwb.de/chat Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbh Wintergartenstraße

Mehr

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1 Seite 1 Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: Inhalt Inhaltsverzeichnis für die Mitteilungsblätter des Rektors der Ruprecht-Karls-Universität

Mehr

Studienfächer mit Abschlussziel Bachelor an der Universität Heidelberg

Studienfächer mit Abschlussziel Bachelor an der Universität Heidelberg Studienfächer mit Abschlussziel Bachelor an der Universität Heidelberg Im Folgenden finden Sie eine Liste aller an der Universität Heidelberg derzeit angebotenen Studienfächer mit Abschlussziel Bachelor

Mehr

I N H A LT S Ü B E R S I C H T

I N H A LT S Ü B E R S I C H T Mitteilungen FU BERLIN 21/2002 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 2. 8. 2002 I N H A LT S Ü B E R S I C H T Bekanntmachungen Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin für das Wintersemester

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung Rechtswissenschaft 1-Fach Bachelor Archäoloige Betriebswirtschaftslehre Biochemie 6 Biologie Erziehungswissenschaft

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg

Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg Philosophische Fakultät I Prof. Dr. Judith Meinschaefer Neuphilologisches Institut Romanistik Im Folgenden: Was studieren? Welche Sprachen und

Mehr

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Universität Basel Studiensekretariat Petersplatz 1, Postfach 4001 Basel, Switzerland T +41 61 207 30 23 www.unibas.ch/studseksupport Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Mit der gewählten Online-Anmeldung

Mehr

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Die genannten Studiengänge können verschiedene Abschlüsse umfassen (Bachelor/Master/Staatsexamen/Erweiterungsprüfung/...)

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger des WS 2016/17 an der Universität Bayreuth

Einführungsveranstaltungen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger des WS 2016/17 an der Universität Bayreuth Einführungsveranstaltungen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger des WS 2016/17 an der Universität Bayreuth Grundständige Studiengänge Bachelor Lehramt Rechtswissenschaften Stand: 11.10.2016 Zentrale

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studienanfänger Studiengänge Vergabe* Anzahl der Studienanfänger I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 40

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer)

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fragebogen für Studierende der Bachelorstudiengänge Sommersemester 2009 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Rechtswissenschaften 651 Droit 55 1-24 Absch.Ausland Summe: 1 - - - Kein Licence Summe: 1 1 - - Hauptfach 53 Summe: 53 - - 24 Seite: 1 38 - - - 1-33 - 15-2 - 1-3

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Zeitplan für die der Studienprogramme (Stand: 27.06.2014) Studienangebot Universität Potsdam - nicht lehramtsbezogene Studiengänge, in die eine Immatrikulation in das erste Fachsemester möglich ist Studienprogramme

Mehr

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/.

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/. Wie hoch ist der NC? Häufig wird gefragt: Wie hoch ist der NC?, und erwartet wird eine Abitur-Durchschnittsnote, die man haben muss, um im entsprechenden Fach einen Studienplatz zu bekommen. Diese Annahme

Mehr

- 2 - Inhaltsübersicht. 1 Satzungszweck 2 Liste der Studiengänge und Fächerverbindungen 3 Inkrafttreten

- 2 - Inhaltsübersicht. 1 Satzungszweck 2 Liste der Studiengänge und Fächerverbindungen 3 Inkrafttreten Satzung über die an der Ludwig-Maximilians-Universität München angebotenen Studiengänge und Fächerverbindungen in modularisierter Form (außer Lehramtsstudien) Vom 3. August 2011 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

[ ] einen Studiengangwechsel

[ ] einen Studiengangwechsel Antrag auf Änderung / Ergänzung der Einschreibung Nur für Studiengangwechsel im Rahmen der Rückmeldung für das Sommersemester 2015 - Koblenz Rückmeldefrist 1. Jan. 2015 bis 15. Jan. 2015 Wichtiger Hinweis:

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007

Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007 Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007 Impressum Herausgeber: Eberhard-Karls-Universität Tübingen Redaktion: Universitätsverwaltung, Studentenabteilung (I 1.2) in Zusammenarbeit mit Abteilung Datenmanagement

Mehr

Amtlicher Anzeiger Nr. Amtl. Anz. Datum der Veröffentlichung. Anzahl

Amtlicher Anzeiger Nr. Amtl. Anz. Datum der Veröffentlichung. Anzahl Amtlicher Anzeiger 2011 Anzahl Nr. Amtl. Anz. Datum der Veröffentlichung 1 1 04.01.2011 2 3_1 11.01.2011 Ordnung Fachspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang Sport innerhalb der Lehramtsstudiengänge

Mehr

Ein Angebot für Studieninteressierte

Ein Angebot für Studieninteressierte Programmübersicht - Was? Wann? Wo? Ein Angebot für Studieninteressierte 19. November 2014 9.00 16.00 Uhr IMPRESSUM Herausgeber: Der Rektor Redaktion: Dezernat II Studium und Lehre Zentrale Studienberatung

Mehr

Kultur, Gesellschaft, Religionen

Kultur, Gesellschaft, Religionen Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-)Welt im Wandel Bild: Veer.com Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-) Welt im Wandel Vortrag zum 3. FAU-Elterninfotag

Mehr

Ein Angebot für Studieninteressierte

Ein Angebot für Studieninteressierte Programmübersicht - Was? Wann? Wo? Ein Angebot für Studieninteressierte 18. November 2015 9.00 16.00 Uhr IMPRESSUM Herausgeber: Der Rektor Redaktion: Dezernat II Studium und Lehre Zentrale Studienberatung

Mehr

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Universität Bielefeld Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Inhalt Seite Fakultätsordnung der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Stand: WS 2011/12 (01.12.2011) Bachelor-Studiengänge (Bachelor

Mehr

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Anlage 3 Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Fachbereich Studienfach I. Fakultät 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Fachschaft 02 http://www.fachschaft02.de/ Kurt-Wolters Str. 5 / Raum 1005 ratundtat@fachschaft02.de Programm Dienstag: 10:00 Einführung im Hörsaal 12:00 Campusführung,

Mehr

Sozialwissenschaft. Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Zentrale Studienberatung

Sozialwissenschaft. Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Zentrale Studienberatung Sozialwissenschaft Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Homepage: www.sowi.rub.de/studium/studienangebot/soz_ma_2fach.html.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn Zum

Mehr

Studierende nach Abschlussziel, Studienfach und Fachsemester

Studierende nach Abschlussziel, Studienfach und Fachsemester Studienfach und Ägyptologie Abschl.außerh.Deutschland 3-1 - - 2 - - - - - - - - Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft Abschl.außerh.Deutschland 20-6 - 3 1 1-8 1 - - - - Ältere Deutsche Literatur

Mehr

Studierende 1 nach Studiengängen 2 seit 1995 (Studienfälle)

Studierende 1 nach Studiengängen 2 seit 1995 (Studienfälle) HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Studierendenstatistik 2002/03 Tabelle 3: Studierende 1 nach Studiengängen 2 seit 1995 (Studienfälle) Fakultät Juristische Fakultät 2.411 2.774 2.928 3.206 3.264 3.359 3.355

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

übergeordnete Erläuterungen. Feedbacks. Seite 1

übergeordnete Erläuterungen. Feedbacks. Seite 1 Vorbemerkungen Auf den folgenden Seiten finden Sie Hinweise zur Interpretationdesd Evaluationsergebnisses Ihrer LehrveranstaltungundzumöglichenFolgerungenfürdieVerbesserungderLehrqualität.Erfasstwird dielehrqualitätinvierbereichen:

Mehr

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Orientierungstage 12. bis 27. Juni 2015 www.orientierungstage-rhein-neckar.de Startschuss Orientierung Informationsstände, Vorträge, Workshops 12. Juni 2015

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Schülerinnen und Schüler, die Entscheidung für eine bestimmte Ausbildung ist eine der wichtigsten im Leben. Sie stellt die Weichen für Ihren späteren beruflichen Werdegang und bestimmt auch Aspekte

Mehr

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg Christiane Büchter Gliederung Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg 1. Beispiel Universität Hamburg Anmerkungen zur Einordnung des Projekts

Mehr

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Plenumsraum: Tutoren: Ansprechpartner: Arnold-Bode-Str. 12, Hörsaal V Gregor Bodensohn, Dörte Malkus, Lydia Sauer, Peter Diener Elke Döring-Seipel, Seminarleitung

Mehr

Studierende nach Abschlussziel, Studienfach und Fachsemester

Studierende nach Abschlussziel, Studienfach und Fachsemester Studienfach und Ägyptologie Abschl.außerh.Deutschland 1 - - - - - - - 1 - - - - - Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft Abschl.außerh.Deutschland 21-9 - 4 1 6-1 - - - - - Altertumswissenschaft

Mehr

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007)

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Fakultät 1 Mathematik 1-Fach-Bachelor (Begleitende Akkreditierung im Rahmen des Verbundprojekts

Mehr

Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN

Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN Einnahmen Ausgaben HörerInnenbeiträge 446.239,31 Zinsen und ähnliche Erträge 7.000,00 Verwaltungspauschale 28.000,00 Einnahmen Inserate (Unipress, Homepage,

Mehr