Inhaltsverzeichnis i. Abbildungsverzeichnis iv. Tabellenverzeichnis vi. Abkürzungsverzeichnis vii. A Einleitung 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis i. Abbildungsverzeichnis iv. Tabellenverzeichnis vi. Abkürzungsverzeichnis vii. A Einleitung 1"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis i Abbildungsverzeichnis iv Tabellenverzeichnis vi Abkürzungsverzeichnis vii A Einleitung 1 A.1 Zielsetzung der Arbeit 1 A.2 Definitionen und Abgrenzung 2 B Der Fachinformationsmarkt für professionelle Elektronik 3 B.1 Überblick Elektroindustrie 3 B.2 Überblick B-to-B-Fachinformationsmarkt in Deutschland 4 B.3 Geschäftsmodell am Beispiel WEKA FACHMEDIEN GmbH 6 C Strukturwandel und Herausforderungen für Elektronik-Fachverlage im digitalen Zeitalter 8 C.1 Trends und Managementherausforderungen 8 C.2 Entwicklungen im Rezipientenmarkt der professionellen Elektronik 11 C.2.1 Relevanz von Elektronik-Fachzeitschriften im intermedialen Wettbewerbsumfeld 11 C.2.2 Überblick über Fachinformationsquellen für berufliche Zwecke 13 C.2.3 Nutzwerte unterschiedlicher B-to-B-Fachmedien 16 C.3 Entwicklungen im Werbemarkt der professionellen Elektronik 18 C.3.1 Werbekunden und Werbevolumen 19 C.3.2 Der B-to-B-Kommunikationsmix in der professionellen Elektronik 20 C.3.3 Effektivität und Stärken von Print- und Onlinemedien als Werbeträger 23 C.3.4 Die wichtigsten Online-Marketingtrends und -Kommunikationsformen 25 C Crossmedia-Marketing 25 C Lead-Generierung 27 C Marketing 28 C Suchmaschinenmarketing 28 C Online-Datenbanken 29 C Neue digitale Marketingtaktiken 30 i

2 D Best Practice-Analyse 32 D.1 Methodik 32 D.2 Best Practice-Websites 32 D.3 Quantitative Analyse der Best Practice-Websites 34 D.4 Qualitative Analyse der Best Practice-Websites und weiterer Online- Vorbilder 37 D.4.1 Aktualität 37 D.4.2 Vertikale Orientierung Suchfunktionen 38 D Erweiterte Suchfunktionen 38 D Vertikale Suche im World Wide Web 40 D Community-gesteuerte Suchmaschine 41 D.4.3 Vertikale Orientierung Produkt- und Anbieterdatenbank 41 D Suchfunktionen 42 D Informationstiefe durch Datasheet-Integration 44 D Produkt- und Firmenratings: User Generated Content und Expertenbewertungen 45 D Vergleichstools 47 D Kontaktmöglichkeiten 47 D Aktualität 48 D Weitere Datenbankfunktionalitäten 48 D.4.4 E-Newsletter 49 D.4.5 Web TV 51 D.4.6 Ressourcen-Integration 53 D Whitepapers 53 D E-Learning: Webcasts und Webinars 55 D.4.7 Web 2.0-Integration: Social Media 56 D Themenspezifische Communities 58 D B-to-B-Blogs 60 D Diskussionsforen 60 D Wissensdatenbanken Wikis 61 D Podcasts 62 D Vertikale soziale Netzwerke 62 D.4.8 Nutzerinteraktion 62 D.4.9 Web 2.0-Integration: Technologien 63 D.4.10 Personalisierte Dienste 65 D.4.11 Mobile Dienste 66 D.4.12 Stellenmarkt und Karrierecenter 66 D.4.13 Vernetzung 67 D.4.14 Layout / Webdesign 68 ii

3 E Ergebnisdarstellung und Ausblick 69 F Literaturverzeichnis 72 G Anhang I G.1 Experteninterviews I G.1.1 Experteninterview mit Herrn Kurt Skupin, Geschäftsführer WEKA FACHMEDIEN GmbH I G.1.2 Experteninterview mit Herrn Peter Eberhard und Herrn Christian Stadler, beide Gesamtanzeigenleiter WEKA FACHMEDIEN GmbH XII G.1.3 Experteninterview mit Frau Sabine Schult, Product Manager Internet WEKA FACHMEDIEN GmbH XXIII G.2 Verzeichnis der analysierten Studien zu Entwicklungen im Rezipientenund Werbemarkt der professionellen Elektronik. XXXV G.3 Abbildungen XXXVIII G.4 Vollständige Analyse der sieben Best Practice-Websites XLVIII G.4.1 CNET XLIX G.4.2 EE Times LIII G.4.3 EPN Online LVIII G.4.4 Managing Automation LXIII G.4.5 Elektronikpraxis LXVII G.4.6 Global Electronics LXXII G.4.7 TechCrunch LXXVIII G.5 Übersicht weiterer Online-Vorbilder LXXXIII G.6 Screenshot-Sammlung LXXXIV iii

4 F Literaturverzeichnis Literaturquellen und PDFs American Business Media (Hrsg.) (2005): The B2B Digital Marketing Shift. Forrester Research. New York URL: (Abruf: , 10:49 AOP (Hrsg.) (2005): The role of B2B websites. IPSOS. London URL: (Abruf: , 10:25 Bischopinck, Y. von / Ceyp, M. (2007): Suchmaschinen-Marketing. Konzepte, Umsetzung und Controlling. Berlin Bläsi, C. (2006): Der Weg vom Autor zum Leser über den Verlag muss auch künftig kein Umweg sein. In: Deutsche Fachpresse (Hrsg.): Jahrbuch der Fachinformation Bonn S Bloofusion (2007a): Suchmaschinen-Optimierung für Fachverlage: Herausforderungen und Lösungswege. Emsdetten URL: (Abruf: , 13:48 Burkart, W. / Erdmann, G. / Fuchs, M. / Kubitz, K. (1993): Media- und Marketingbegriffe Fachzeitschriften. Deutsche Fachpresse (Hrsg.). AMF-Schriftenreihe, Band Aufl., Bonn CMP United Business Media (Hrsg.) (2007): Global Media Usage Study. Media Behavior in the Electronics Engineering Community. New York URL: y_electronics.pdf (Abruf: , 16:23 Consterdine, G. (2002): The Essential Medium. Decision-makers usage of B2B magazines. London URL: (Abruf: , 12:17 Deloitte (2007): Herausforderung Media 3.0. Verlage und ihre digitalen Geschäftsmodelle. Berlin URL: (Abruf: , 12:23 72

5 Deutsche Fachpresse (2008a): Fachpresse-Statistik Frankfurt am Main URL: (Abruf: , 19:17 Deutsche Fachpresse (Hrsg.) (2006): Jahrbuch der Fachinformation Bonn Doremus (2007): Ink Still In the Pink For Worldwide Senior Execs. Pressemitteilung vom 1. Oktober New York URL: (Abruf: , 17:14 GlobalSpec (2005): Search Engine Marketing. Your Questions Answered. An Interview with Search Engine Expert Sarabjit Singh. New York URL: (Abruf: , 13:12 GlobalSpec (2007a): GlobalSpec Annual Engineering Trends Survey U.S. Results. New York URL: (Abruf: , 14:11 GlobalSpec (2007b): GlobalSpec Distributor Buying Trends Survey. New York URL: (Abruf: , 16:53 GlobalSpec (2007c): GlobalSpec Industrial Marketing Trends Survey. New York URL: (Abruf: , 14:53 GlobalSpec (2008a): 2008 Marketing Planning Kit. Tools to Evaluate Your Marketing Mix and Plan Effective Marketing Strategies. New York URL: (Abruf: , 14:40 GlobalSpec (2008b): The Industrial Marketer s Essential Guide to Marketing. New York URL: ailmarketing.pdf (Abruf: , 14:50 Godefroid, P. (2003): Business-to-Business-Marketing. 3. Aufl., Ludwigshafen

6 icrossing (2007): What is social media? An e-book from icrossing. London URL: (Abruf: , 15:23 IEEE (2007): IEEE launches Internet Television. Pressemitteilung vom 27. September Piscataway URL: tv_launch_press_release.pdf (Abruf: , 13:55 Kiock, A. / Krause, M. (2004): Warum Crossmedia besser wirkt. Ergebnisse der VDZ- Pilotsudie. VDZ. Berlin Krause, M. / Ifflaender, D. / Reibnitz, A. von (2007): Qualität zahlt sich aus. Verlagsund TV-Websites als starke Werbeumfelder. Ergebnisse der Studie von VDZ und SevenOne Interactive. VDZ. Berlin Nielsen Media Research (2008): Online-Bruttowerbeaufwendungen in 2007 belaufen sich auf 1,1 Milliarden Euro. Pressemitteilung vom 15. Januar Hamburg URL: 7.pdf (Abruf: , 18:16 Napier Partnership (Hrsg.) (2007): The Relative Importance of Different Media Channels to European Electronics Engineers. Chichester University. Chichester Studie persönlich erhalten. o.v. (2007a): LA ELFA 07 / 08 bringt gute Nachrichten: Mehr Kunden für Sie! In: next!, 9. Jahrgang, Dezember 2007, S o.v. (2007b): Mediaplanung. Drei Dimensionen zum Erfolg. In: next!, 9. Jahrgang, Februar / März 2007, S o.v. (2007c): Wachsende Anzeigenmärkte. In: next!, 9. Jahrgang, Mai / Juni 2007, S. 2. o.v. (2008): LA ELFA schafft Planungssicherheit. In: next!, 10. Jahrgang, Februar / März 2008, S OVK (2008a): OVK Online-Report 2008/01. Zahlen und Trends im Überblick. Düsseldorf URL: (Abruf: , 09:27 74

7 Pförtsch, W. / Schmid, M. (2005): B2B-Marken-Management. Konzepte. Methoden. Fallbeispiele. München Ramos, L. (2007): The Digital Transformation. In: American Business Media (Hrsg.): The Digital Transformation. Forrester Research. New York URL: D= (Abruf: , 10:55 Reibnitz, A. von (2003): Das Medienhaus der Zukunft - Print-Online-Effizienz, Online- Erträge und Crossmedia. VDZ. Berlin Reichle, G. (2003): Produktmanagement von Fachmedien. Produktmarketing. Informationsmanagement. Projektmanagement. Frankfurt am Main Richard, C. (2007): B2B Trade Publishing & Company Information Market Forecast and Trends Report. Outsell. Burlingame Zitiert in: Black, A. (2007): When will B2B online revenue exceed print revenue? URL: (Abruf: , Schmitt, W. / Wöhler, K. / Westerholz, B. (2006): Wirkungs-Analyse Fachmedien So funktionieren Fachmedien und Fachwerbung. In: Deutsche Fachpresse (Hrsg.): Jahrbuch der Fachinformation Bonn S Schwaiger, M. / Beusch, P. / Reibnitz, A. von (2006): Wachstumsfelder für Verlage. Ergebnisse einer empirischen Studie. VDZ. Berlin Schwaiger, M. / Kreher, M. / Reibnitz, A. von (2007): Das Geschäftsfeld Internet für Verlage. Ergebnisse einer empirischen Studie. VDZ. Berlin Seeger, C. / Lafrenz, R. D. (2007): Wohin entwickeln sich die deutschen Fachverlage im digitalen Zeitalter? Ergebnisse einer Umfrage der Schickler Unternehmensberatung und der Hochschule der Medien Stuttgart. Stuttgart URL: ung_ergebnisse_fachv_ pdf.html (Abruf: , 14:06 Seitz, A. (2006): ZVEI-Erhebung von Marketing- und Kommunikationskosten Frankfurt URL: https://www.zvei.org/fileadmin/user_upload/wirtschft_recht/betriebswirtschaft/ Betriebswirt- 75

8 schaftl_kennzahlen/werbekostenkennzahlen/mke_2006_f_r_alle_gesamt.pdf (Abruf: , 23:27 Sjurts, I. (Hrsg.) (2004): Gabler Lexikon Medienwirtschaft. 1. Aufl., Wiesbaden Smith, S. (2007): min s Best of the Web Awards Potomac URL: (Abruf: , 14:46 Spörrle, M. / Hose, M. (2008): Print, Online, Events, Direktmarketing: Wohin geht die Reise? Mediaplanung: Welche Medien nutzen ihre Kunden? Entwickler, Einkäufer, Manager: Wer entscheidet wirklich? Fachvortrag am 27. Februar 2008 in Nürnberg, MEDIA SUMMIT auf der embedded world Vertriebsunion Meynen (2007): mediaskop-report. Werbeträgerstatistik. Eltville URL: (Abruf: , 17:00 Vertriebsunion Meynen (2008): mediaskop-report. Werbeträgerstatistik. Eltville Report persönlich erhalten. Vogel, A. (2002): Die Online-Strategien deutscher Großverlage. Strategien, Onlinebeteiligungen und Allianzen der großen Zeitungs- und Zeitschriftenkonzerne. München WEKA FACHMEDIEN (Hrsg.) (2008): Leseranalyse Elektronik-Fachmedien 2007/2008. TestLab, Department Psychologie, Ludwig-Maximilians-Universität München. München Studie persönlich erhalten. Wirtz, B. W. (2006): Medien- und Internetmanagement. 5. Aufl., Wiesbaden Internetquellen Bloofusion (2008b): Ein Blick in die Kristallkugel: Die Zukunft des Suchmaschinen- Marketings. URL: (Abruf: , 14:17 BNET (2008a): Producing White Papers. URL: (Abruf: , 09:23 76

9 BtoBonline (2007a): 2007 Media Power 50: Internet. BtoB Magazine. URL: 54/1145/ISSUENEWS (Abruf: , 18:07 BtoBonline (2007b): Managing Automation. Media Business. URL: ESS/ /1125/FREE (Abruf: , 19:19 Deutsche Fachpresse (2008b): Kongress. URL: (Abruf: , 9:21 Elektroniknet (2008a): Elektronik-Lexikon. Datenblatt. URL: (Abruf: , 14:55 Elektroniknet (2008b): Home. URL: (Abruf: , 14:25 FBDi (2007): Bauelemente-Distribution in Deutschland legt im Jahr 2006 zweistellig zu. URL: =3&cHash=817c1d1785 (Abruf: , 8:58 GlobalSpec (2008a): About GlobalSpec. Company Info. URL: (Abruf: , 10:02 IT.com (2008): Vertical Search. URL: https://www.it.com/controller.php?view=vertical_search_applications (Abruf: , 18:47 Lischka, K. (2007): Das Gesicht von Slashdot. Web-Legende Rob Malda. URL: (Abruf: , 23:41 Morrison, M. E. (2007): 5 technologies to watch. B2B Media Business. URL: ESS/ &SearchID= (Abruf: , 11:47 OVK (2008b): Glossar. Microsite. URL: (Abruf: , 14:06 OVK (2008c): Glossar. Permissions-Marketing. URL: (Abruf: , 20:39 77

10 OVK (2008d): Glossar. Personalisierung. URL: (Abruf: , 19:57 OVK (2008e): Glossar. Stickiness (Klebrigkeit). URL: (Abruf: , 14:017 OVK (2008f): Glossar. Targeting. URL: (Abruf: , 11:06 OVK (2008g): Glossar. Targeting. URL: (Abruf: , 11:15 ReadSpeaker (2008): Über uns. URL: (Abruf: , 23:37 Scholl, C. (2006): Widgets. Kleine Helferlein auf dem Desktop. URL: (Abruf: , 8:47 TechOnline (2008a): Frequently Asked Questions. URL: (Abruf: , 17:29 Teeling, E. (2006): The Presence of Magazines on the Internet. URL: (Abruf: , 11:53 WEKA FACHMEDIEN (2005): Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Studie LA ELFA URL: (Abruf: , 11:03 WEKA Holding (2008): Die WEKA Firmengruppe. URL: (Abruf: , 13:53 Wekanet (2008): WEKA Mediengruppe München. URL: (Abruf: , 14:16 Wissen (2008a): Social Bookmarks. Was ist das? URL: (Abruf: , 23:47 78

11 Wissen (2008b): RSS-Feeds. URL: ge= html (Abruf: , 14:42 ZVEI (2008a): ZVEI: Deutscher Halbleitermarkt wächst 2008 vier Prozent. Pressemitteilung vom 13. März URL: ash=15f4a7b3e4 (Abruf: , 11:27 ZVEI (2008b): ZVEI: Elektroindustrie für die Zukunft gerüstet. Pressemitteilung vom 16. April URL: ash=ab61bc552c (Abruf: , 21:00 Mediadaten / Traffic-Zahlen BPA Worldwide Interactive (2007): BPA Worldwide Interactive Audit Report for the CMP Technology Electronics Group Web sites. July URL: nt_id=59947 (Abruf: , 19:44 CNET Networks (2008): CNET.com Advertising Benefits. URL: Elektroniknet (2008c): Mediadaten Markt & Technik Poing URL: ediadaten_markt%26technik_08.pdf (Abruf: , 19:09 Elektroniknet (2008d): Mediadaten Elektroniknet.de. URL: (Abruf: , 19:06 EPN Online (2008): Media Information Issy-les-Moulineaux URL: pdf (Abruf: , 10:04 IVW Online (2008a): Online-Nutzungsdaten für das Angebot Elektroniknet. URL: (Abruf: , 19:52 79

12 IVW Online (2008b): Online-Nutzungsdaten für das Angebot Elektronikpraxis. URL: (Abruf: , 19:43 Managing Automation (2008): Managing Automation Media Kit New York URL: (Abruf: , 15:46 Messe München (2008): Online Mediadaten electronica Starnberg URL: (Abruf: , 13:39 TechCrunch (2008): Advertise with TechCrunch. URL: (Abruf: , 16:53 Vogel Business Media (2008): Media Daten Elektronikpraxis Print. Online. Themen und Termine. Würzburg URL: (Abruf: , 15:37 Untersuchte Websites: AddThis (2008): #1 Social Bookmarking Sharing Button. Del.icio.us Digg Facebook Widget. URL: (Abruf: , 15:23 AvantGo (2008): Home. URL: (Abruf: , 11:37 BNET (2008b): Create a Link. URL: (Abruf: , 15:04 CMP (2008): TechSearch. About us. URL: LPCKHSCJUNN2JVN (Abruf: , 12:22 CNET (2008a): CNET Comparison Chart. URL: (Abruf: , 13:04 CNET (2008b): CNET Mobile. URL: (Abruf: , 12:01 80

13 CNET (2008c): Get News.com on your mobile. URL: News.com-on-your-mobile/ _ html?tag=pre_ft (Abruf: , 11:02 CNET (2008d): Home. URL: (Abruf: , 13:02 CNET (2008e): Introducing CNET My Products. URL: (Abruf: , 9:23 CNET (2008f): Laptop Finder. Step-by-step laptop recommendations from CNET.com. URL: (Abruf: , 20:37 CNET (2008g): Magellan Maestro 4250 Car GPS (Navigation) reviews. URL: (Abruf: , 13:15 CNET (2008h): My News. URL: (Abruf: , 8:45 CNET (2008i): Product Reviews. Welcome to CNET Reviews. URL: (Abruf: , 9:18 CNET (2008j): Store Profile. URL: (Abruf: , 22:32 CNET (2008k): Today on CNET. Tech product reviews, news and videos. URL: (Abruf: , 16:27 CNET (2008l): Videos. Free video downloads and streaming video. URL: (Abruf: , 15:38 CNET (2008m): What s new on CNET. URL: (Abruf: , 16:22 Convera (2008): The Vertical Search Company. URL: (Abruf: , 14:17 Computerworld (2008a): Shark Bait FAQ. URL: (Abruf: , 12:03 81

14 Computerworld (2008b): Shark Tank FAQ. URL: h=/shark_tank_faq (Abruf: , 11:59 Computerworld (2008c): Computerworld Zones. URL: (Abruf: , 14:11 EE Times (2008a): A View From C-Level. URL: (Abruf: , 12:12 EE Times (2008b): EE Times Karrierecenter. Broschüre für Employers. URL: (Abruf: , 08:45 EE Times (2008c): The EE Times Blog. URL: (Abruf: , 9:11 Elektronikpraxis (2008a): Datenbank. Firmenverzeichnis. URL: (Abruf: , 11:34 Elektronikpraxis (2008b): Datenbanken. Firmen. Kontaktformular. URL: (Abruf: , 17:39 Elektronikpraxis (2008c): Erweiterte Suche. URL: (Abruf: , 11:14 Elektronikpraxis (2008d): Expertenwissen für die Elektronik. URL: (Abruf: , 15:07 Elektronikpraxis (2008e): Guided Tour. URL: (Abruf: , 17:12 Elektronikpraxis (2008f): Login. Mein Monitor. URL: (Abruf: , 16:54 Elektronikpraxis (2008g): Service - Newsletter. URL: (Abruf: , 16:41 82

15 Elektronikpraxis (2008h): Service. RSS-Feeds. URL: (Abruf: , 9:56 EPN Online (2008a): Electronic Product News. URL: (Abruf: , 11:12 Eurekster (2008a): About Swickis. URL: (Abruf: , 10:30 Eurekter (2008b): TechCrunch Swicki. Google Blacklist. URL: (Abruf: , 10:40 Global Electronics (2008a): Ausstellerdatenbank URL: view/ed_vcardo/page/detail/pageno/1/searchkeyword/bluhm/searchtype/keywor d (Abruf: , 17:29 Global Electronics (2008b): Ausstellerdatenbank der electronica URL: (Abruf: , 15:57 Global Electronics (2008c): electronica.tv. (Abruf: , 15:43 Global Electronics (2008d): Global electronics Club. URL: (Abruf: , 22:55 GlobalSpec (2008b): eeproductcenter. The first stop for the latest ICs and components. URL: (Abruf: , 12:15 GlobalSpec (2008c): Product Alerts Sign Up. URL: (Abruf: , 12:27 Heise (2008a): c t magazin.tv. URL: (Abruf: , 12:11 Heise (2008b): Heise-Register. C t-ftp-service. URL: (Abruf: , 10:54 83

16 Heise (2008c): Newsletter. Informationen per . URL: (Abruf: , 10:23 Heise (2008d): Suchen im News-Archiv. URL: (Abruf: , 10:34 IEEE (2008): Welcome to IEEE.tv. URL: (Abruf: , 19:23 InfoWorld (2008): Off The Record. Anonymous. URL: (Abruf: , 16:15 Managing Automation (2008a): Ask the Expert. URL: (Abruf: , 9:50 Managing Automation (2008b): Directory Listings Update. March 2008 on Managing Automation. URL: istings_update March_2008_ (Abruf: , 19:50 Managing Automation (2008c): Technology Solutions for Progressive Manufacturers. URL: (Abruf: , 10:50 Managing Automation (2008d): My Profile. URL: (Abruf: , 21:12 Managing Automation (2008e): Newsletters. URL: (Abruf: , 12:11 Managing Automation (2008f): Product Comparison Tool TechMATCH. URL: (Abruf: , 20:04 Managing Automation (2008g): Product Dashboard. URL: (Abruf: , 19:35 Mechatropolis (2008): Mechatronics. Where mechanical & electronic engineering connect. URL: (Abruf: , 11:34 84

17 Reddit (2008): Reddit Widget. URL: (Abruf: , 11:43 Semiconductor Insights (2008): Video Teardowns. URL: (Abruf: , 14:18 Uhr) TechCrunch (2008a): CrunchForums. URL: (Abruf: , 19:05 TechCrunch (2008b): RSS-Feeds. URL: Username=madison (Abruf: , 11:06 TechCrunch (2008c): Tech President Primaries. URL: (Abruf: , 12:14 TechOnline (2008b): Educational Resources for the Electronics Engineering Community. URL: (Abruf: , 11:20 TechOnline (2008c): Under the Hood. URL: (Abruf: , 14:20 TechOnline (2008d): VirtuaLab: Online Hardware / Software Product Evaluation. URL: (Abruf: , 15:47 TechOnline (2008e): TechSearch. URL: nductor&search.x=3&search.y=11&site_id=techonline&site+id=techonline&sorts pec=score+desc (Abruf: , 12:09 Traktorpool (2008): Landtechnik online. Suchen. URL: (Abruf: , 10:12 Trend Hunter (2008a): About Trend Hunter. URL: (Abruf: , 17:27 85

18 Trend Hunter (2008b): Technology Trends and Gadgets. URL: Gadgets (Abruf: , 17:27 VDI (2008): Ingenieurkarriere.de - Der Stellenmarkt für Ingenieure. URL: (Abruf: , 17:17 WIRED (2008a): About Wired How-To Wiki. URL: (Abruf: , 10:41 WIRED (2008b): Blogs Home. URL: (Abruf: , 15:14 YouTube (2008): Apple iphone Teardown. URL: (Abruf: , 14:27 86

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Webinar - Ablauf Twitter & Social Media Theorie Twitter heute! Deutschland & Global Twitter& Social Media Grundlagen Twitter & Social Media Marketing Welchen Nutzen

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

Universelle Benutzbarkeit und Barrierefreiheit bei Webseiten der breiten Masse und der öffentlichenhand

Universelle Benutzbarkeit und Barrierefreiheit bei Webseiten der breiten Masse und der öffentlichenhand Markus Tressl Universelle Benutzbarkeit und Barrierefreiheit bei Webseiten der breiten Masse und der öffentlichenhand Grundlagen, Erklärungen und Lösungswege zur Erstellung von behindertengerechten, gesetzeskonformen

Mehr

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Wirtschaft Lukas Peherstorfer Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Bachelorarbeit Peherstorfer, Lukas: Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen Vorstellung Thorsten Firzlaff Diplom Informatiker / Geschäftsführer 15 Jahre Lotus Notes 3 Jahre Innovation Manager 3 Jahre Leitung Web2.0 Competence Center Referent auf vielen international Konferenzen

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

bild vogel gebäude Kennziffern Unternehmen Mitarbeiter 2.0 Audience Development Manager

bild vogel gebäude Kennziffern Unternehmen Mitarbeiter 2.0 Audience Development Manager bild vogel gebäude Kennziffern Unternehmen Mitarbeiter 2.0 Manager Vortrag im Rahmen des Fachkongress Deutsche Fachpresse 2008 Fachtagung Online Wiesbaden, 28. Mai 2008 Stefan Voss Leiter Stefan Voss 28.

Mehr

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Willi Kaczorowski Internet Business Solutions Group KNOW TECH 2011, 28./29. September 2011, Bad Homburg I believe we are

Mehr

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Wirtschaft Janine Blomeier Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek

Mehr

What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools

What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools A g e n t u r für Kommunikation und T r a i n i n g What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools www.hq.de Dr. Jochen Robes Frankfurt, 20. April 2006 Agenda Hintergrund Weblogs

Mehr

MEDIA. (Überlebens-) Strategien für Publisher im digitalen Zeitalter. User generated Content Return on Advertising Behavioral Targeting. Web 2.

MEDIA. (Überlebens-) Strategien für Publisher im digitalen Zeitalter. User generated Content Return on Advertising Behavioral Targeting. Web 2. User generated Content Return on Advertising Behavioral Targeting Attention Economy Social Networks Semantic Search Paid Content Folksonomy GRID MEDIA Die Data Industries TM Die Zukunft Inhaltsverzeichnis

Mehr

MOBILE VIDEO ADVERTISING

MOBILE VIDEO ADVERTISING HAMBURG LONDON PARIS NEW YORK MOBILE VIDEO ADVERTISING JULIAN KLEIN VIDEO MARKETING CONSULTANT Mai 2012: Facebook Camera launched. Oktober 2013: Snapchat Stories August 2013: Sponsored Videos Dezember

Mehr

was war, was ist und was wird kommen

was war, was ist und was wird kommen Videos & Movies Live & on-demand, Interaktiv & Social Kostenfrei & Werbefinanziert was war, was ist und was wird kommen MSN Germany 7. Juli 2009 Marc A. Adam Executive Producer / Director MSN Mediennutzung

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference powered by Konferenzen 2016 Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference ecommerce conference Data Driven Marketing

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg MARKETING 3.0 Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg 3.4.2013 Über e-dialog gegründet 2003 23 angestellte Mitarbeiter Märkte: D-A-CH (plus Konzerntöchter) Branchen: alle, die Geschäft machen Seite 2 Was

Mehr

Der Kunde im Mittelpunkt. Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen

Der Kunde im Mittelpunkt. Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen Der Kunde im Mittelpunkt Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen Viel hat sich seit 2006 bei Dell verändert 2 Wir sind alle Pioniere und durch Social verändern sich unsere

Mehr

Segment Digital Business Stand: 09/2015

Segment Digital Business Stand: 09/2015 Segment Digital Business Stand: 09/2015 1 Digital Business Das Segment für Entscheider aus der digitalen Wirtschaft Im Segment Digital Business" werden informationshungrige Köpfe mit aktuellen Nachrichten

Mehr

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt Wir gehen schon lange nicht mehr ins Web. Wir sind überall always online.

Mehr

Digitales im Verlagswesen

Digitales im Verlagswesen Mervie Vernal Digitales im Verlagswesen Basiswissen für Medienkaufleute Digital und Print Inhaltsverzeichnis VORWORT 17 1 VOM VERLAG ZUM MEDIENHAUS 19 1.1 Erweiterung des Portfolios 22 1.2 Von der Wertschöpfungskette

Mehr

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner E-Publishing-Management

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern!

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Innovative Methoden zur Optimierung digitaler Vetriebsprozesse Burkhard Köpper jaron GmbH Hessen IT Kongress 2009 Frankfurt, den

Mehr

Social Media Marketing: Marketing mit Facebook,Twitter & YouTube bei KMUs

Social Media Marketing: Marketing mit Facebook,Twitter & YouTube bei KMUs Wirtschaft Michael Butter Social Media Marketing: Marketing mit Facebook,Twitter & YouTube bei KMUs Bachelorarbeit Social Media Marketing: Marketing mit Facebook, Twitter und YouTube bei KMUs Bachelor-Arbeit

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden?

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Überschrift Gerne auch zweizeilig Vorname Name e wolff Martin Gaubitz: Schaffe, schaffe Häusle bauen SEO 2012 Denkanstöße Überschrift Gerne auch zweizeilig

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Wachstum durch virales Marketing Intelligente Instrumente zur digitalen Neukunden Akquisition

Wachstum durch virales Marketing Intelligente Instrumente zur digitalen Neukunden Akquisition Wachstum durch virales Marketing Intelligente Instrumente zur digitalen Neukunden Akquisition Zukunftsforum 23.07.2009 Stuttgart Harald Ernst CEO Tellja GmbH Übersicht 1. Marketinginstrumente im Online

Mehr

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Die NATO und ihr Image Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Zur Einstimmung ^ =? Zur Einstimmung Kennen Sie die NATO?? Zur Einstimmung

Mehr

Tablet, Mobile, Paid Content & Co.

Tablet, Mobile, Paid Content & Co. Tablet, Mobile, Paid Content & Co. Welche Strategien verfolgen deutsche Zeitungsverlage im Digital Publishing? Verdienen regionale Tageszeitungen im Internet mit digitalen Angeboten Geld? Welche Produkte/Kanäle

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Online-Werbung, Social Media, Online-PR 3., aktualisierte Auflage Springer Gabler Vorwort Vorwort

Mehr

Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing

Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing Katrin Stricker, MBA Senior Account Manager Austria 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Der Weg zum Reiseführer der Zukunft. October 20, 2011

Der Weg zum Reiseführer der Zukunft. October 20, 2011 Der Weg zum Reiseführer der Zukunft October 20, 2011 2 Problem Traditionelle Reiseführer 1. veraltete Informationen (Neuauflagen nur alle zwei Jahre) 2. keine Personalisierung 3. nicht immer praktisch

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Educational Marketing

Educational Marketing Educational Marketing Nutzwertorientierte Nutzwertorientierte Kommunikation Kommunikation im im fachmedialen fachmedialen Umfeld Umfeld Vortrag im Rahmen der Fachvorlesung Strategisches Marketing Prof.

Mehr

MEDIA DATEN DIGITAL. Das neue Entscheiderportal der Business&IT

MEDIA DATEN DIGITAL. Das neue Entscheiderportal der Business&IT MEDIA 2014 DATEN DIGITAL Das neue Entscheiderportal der Business&IT bizzwire.de Das Entscheiderportal Unter dem Claim Digital. Leads. Innovation by Business&IT positioniert sich das neue Portal der Business&IT

Mehr

Umbrüche in der Werbevermarktung

Umbrüche in der Werbevermarktung Management Consulting for Media and Telecoms Umbrüche in der Werbevermarktung Wie verschieben sich die Gewichte? Werbemarkt: Online weiter mit deutlichem Wachstum und bald stärkste Gattung Entwicklung

Mehr

Produkte/Content/Commerce

Produkte/Content/Commerce Produkte/Content/Commerce Content Technologie für das Zeitalter des Kunden! Michael Kräftner Founder & CEO Marketing für Morgen? Wird Ihr Marketing Budget für die Herausforderungen der nächsten Jahre ausreichen?

Mehr

Ganzheitliche Marketingkommunikation im Internet

Ganzheitliche Marketingkommunikation im Internet Ganzheitliche Marketingkommunikation im Internet Der Weg zur erfolgreichen Homepage von Thomas Hartmann P U B L I C I S Inhaltsverzeichnis 1 Standortbestimmung Entwicklung und Bedeutung des Internets für

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen... Vorwort..................................................... 13 Kapitel 1 Einführung........................................ 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?........................ 15 1.2 Aufbau dieses

Mehr

Social Media Balanced Scorecard

Social Media Balanced Scorecard Roland Fiege Social Media Balanced Scorecard Erfolgreiche Social Media-Strategien in der Praxis Mit 70 Abbildungen PRAXIS A \ ^_j Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Herausforderung Social Media 1 1.1

Mehr

Strategy. Execution. Results. CIAgenda. COPYRIGHT Phil Winters 2014 ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED.

Strategy. Execution. Results. CIAgenda. COPYRIGHT Phil Winters 2014 ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED. CIAgenda 1 Customer Strategy Datenflüsterer Experte für Strategien aus der Kundenperspektive 2 Customer Experience COPYRIGHT Phil Winters 2014. ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED. 3 Aus der Kundenperspektive

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 01. März. 25. Feb. 06.03.201 Julia Wolk Facebook Marketing 23. Feb. Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN 3B Konferenz 03.09.2015, Winterthur 1 Was wir machen Inbound Marketing Lead-Generierung für B2B Public Relations Bekanntheitsgrad steigern über

Mehr

Agenda. 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen. 3. Umsetzung Maßnahmen extern. 4. Erfolgsmessung. 5. Ausblick 6.

Agenda. 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen. 3. Umsetzung Maßnahmen extern. 4. Erfolgsmessung. 5. Ausblick 6. Social Media Praxisbeispiel KUKA Robotics Agenda 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen a. Zielsetzung b. Wie sind wir ran gegangen? c. Social Media Guide 3. Umsetzung Maßnahmen extern

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Autoren... XIII. Teil I Entscheidungsorientierung... 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Autoren... XIII. Teil I Entscheidungsorientierung... 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... Autoren... XIII Teil I Entscheidungsorientierung... 1 1 Stellenwert von Social Media Marketing im Rahmen der Unternehmenskommunikation... 3 1.1 Soziale Medien im virtuellen

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA

Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA Alexander v. Reibnitz Geschäftsführer Digitale Medien und Neue Geschäftsfelder Berlin, 20. Februar 2006 Die Leserprofile des

Mehr

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen Schritt 1: Zielsetzung Welchen Zweck muss ein Monitoring Tool für Ihr Unternehmen erfüllen? Umfassende Themen-

Mehr

Social Media in der Aus- und Weiterbildung

Social Media in der Aus- und Weiterbildung Social Media in der Aus- und Weiterbildung Einfluss neuer Medien auf Kommunikations- und Lernprozesse Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH 1 Über mich Social Media in Aus-und Weiterbildung wirklich so neu?

Mehr

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH Über SoQuero SoQuero Online Marketing performanceorientierte Online-Marketing-Agentur

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN.

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. Quelle: T-Systems WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. AUF DIESEM CHART BILD FÜR DEN TITELHINTERGRUND EINFÜGEN WOB B2B VERTRIEBSUNTERSTÜTZUNG PRÄSENTIERT DEN AUFTRITT DURCH VERNETZTE FÜR DIE MESSE DATENANALYSEN.

Mehr

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr.

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr. Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010 Prof. Dr. Klemens Skibicki Die Zukunft keine Ahnung, oder? Die weltweite Nachfrage nach

Mehr

Erfolgreiches Social Media Marketing

Erfolgreiches Social Media Marketing Erfolgreiches Social Media Marketing Konzepte, Maßnahmen und Praxisbeispiele Bearbeitet von Michael Ceyp, Juhn-Petter Scupin 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xv, 224 S. Paperback ISBN 978 3 658 00034 9 Format

Mehr

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Gesellschaft im Wandel Alles wird ecommerce. Zukunft ecommerce im Versandhandel - Aktuelle

Mehr

Der Werbemarkt 2015 Ein Expertenausblick

Der Werbemarkt 2015 Ein Expertenausblick Der Werbemarkt 2015 Ein Expertenausblick CHRISTOPH SCHUH München, 25.10.2012 Transactions Advertising Technologies Der Werbemarkt 2015 Ein Expertenausblick Christoph Schuh 25.10.2012 Seite 2 Zeitung Plakat

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

Marketing im digitalen Zeitalter

Marketing im digitalen Zeitalter Marketing im digitalen Zeitalter Klassische Online-Werbung & Social Media Trends GfM Brush Up, 11. November 2010 Daniel Moschin General Manager Consumer & Online Microsoft Schweiz Daniel Moschin vom klassischen

Mehr

15 Tipps für Ihre Online-Praxis. München, 10.08.2013 Dr. Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel

15 Tipps für Ihre Online-Praxis. München, 10.08.2013 Dr. Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel 15 Tipps für Ihre Online-Praxis München, 10.08.2013 Dr. Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel Redbull Stratos: 170 Millionen sahen zu 50 Mio für einen Werbewert von 1 Mrd /Folien Quelle: http://content-lab.ch/2012/neue-spharen-des-content-marketing-red-bull-stratos/

Mehr

Erfolgreiche Vermarktung von Seniorenimmobilien über das Internet

Erfolgreiche Vermarktung von Seniorenimmobilien über das Internet www.immobilienscout24.de Erfolgreiche Vermarktung von Seniorenimmobilien über das Internet Potsdam 22.04. 23.04.2010 Kai Puls Immer mehr Anbieter nutzen das Internet als erfolgreiches Marketinginstrument

Mehr

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog Initiative E-Mail im BVDW - Marketing-, Service-, und Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog am 26. Juli 2014, 11:00 bis 11:30 Uhr Initiative E-Mail BVDW Seite 1 07.07.2014 Marketing-,

Mehr

PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen!

PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen! PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen! Mit einer Case Study von La Place Media STICKYADS.TV Video Advertising Technologie für Publisher 5 Jahre Erfahrung in Video

Mehr

Auszug. Inhaltsverzeichnis

Auszug. Inhaltsverzeichnis Auszug Inhaltsverzeichnis Grafikverzeichnis 7 Tabellenverzeichnis 9 1. Hintergrund und Studien-Ansatz 15 Eine Erfolgsgeschichte: Die App Stores 15 Nutzung der Studie 21 2. Highlights 22 Eckdaten der Studie

Mehr

Social Media Monitoring

Social Media Monitoring Social Media Monitoring Social Software Conference München, November / 2010. Thomas Praus BACKGROUND. 2 Thomas Praus Berlin @stylewalker Trabayo, PANORAMA3000, Social Media Week Was ist PANORAMA3000? Range

Mehr

Die Bedeutung von Social Communities: Überhöhte Erwartungen oder tatsächliches Potential? München, Dr. Nikolaus Mohr (07.

Die Bedeutung von Social Communities: Überhöhte Erwartungen oder tatsächliches Potential? München, Dr. Nikolaus Mohr (07. Die Bedeutung von Social Communities: Überhöhte Erwartungen oder tatsächliches Potential? München, Dr. Nikolaus Mohr (07. November 2007) Fakt: Die Nutzer-Akzeptanz von Social Communities wächst überproportional.

Mehr

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen update! digital media HTW Chur Donnerstag, 15. März 2012 14.30 Uhr 16.30 Uhr Adrian Wenzl Account Manager @adrianw11 auf Twitter 15.03.2012 Agenda 15.

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

Suchmaschinen-Marketing Update 2009 09.09.08..pulse für Oswald 2008

Suchmaschinen-Marketing Update 2009 09.09.08..pulse für Oswald 2008 Suchmaschinen-Marketing Update 2009 09.09.08 Imre Sinka -.pulse Web-Agentur Status Generationen-Wechsel Google 10 Jahre alt Löcher im Algorithmus Platz für Spam Suchresultate durch Spam in Frage gestellt

Mehr

Open Summit / Thema: Content-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink.de / Seite 1 von 5

Open Summit / Thema: Content-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink.de / Seite 1 von 5 http://de.wikipedia.org/wiki/content_ http://de.wikipedia.org/wiki/user_generated_content Social Media funktioniert nur über interessante Inhalte http://de.wikipedia.org/wiki/inbound- http://de.wikipedia.org/wiki/push-pull-strategie

Mehr

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten.

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. 30.03.2015 Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. Patricia Kastner, CEO CONTENTSERV AG Die große Revolution Teil 1: Produktion Die große Revolution

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Multi-Channel-Marketing in einer digitalen Ökonomie auch für B2B? andreas.helios@adobe.com. 2014 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved.

Multi-Channel-Marketing in einer digitalen Ökonomie auch für B2B? andreas.helios@adobe.com. 2014 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Multi-Channel-Marketing in einer digitalen Ökonomie auch für B2B? andreas.helios@adobe.com 2014 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Personalisierung Vom Massenmarketing zum Segment of One

Mehr

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA IM B2B NUR DIGITALER KAFFEKLATSCH? 2 DIGITALE LÖSUNGEN UND WEB-INNOVATIONEN T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS VON DER STRATEGIE

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

IT Display Network - Mediadaten

IT Display Network - Mediadaten ty bility k ork IT Display Network - Mediadaten 13.11.2014 HRN Marketing & Sales Europaweite IT Reichweite mit lokalem Ansprechpartner Human Resource Network ITN HRN Human IT Network Resource Network ITN

Mehr

Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen. Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11.

Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen. Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11. Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11.2008 Wir begleiten Sie von der Idee zum fertigen Produkt Integration

Mehr

Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH

Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH Vertraulich Vertraulich Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH Das Problem Zu viele verstreute News und Informationen im Netz Umständliche Suche nach Neuigkeiten Zuviel Wissensverlust bei nur einer

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Der Best-of-Breed Ansatz Frank Marasek Account Manager e-spirit AG

Der Best-of-Breed Ansatz Frank Marasek Account Manager e-spirit AG Der Best-of-Breed Ansatz Frank Marasek Account Manager e-spirit AG 29.09.2011 - e-spirit AG Folie 1 Web Content Management Systeme werden zu Web Experience Management Systemen (WEM) oder Customer Experience

Mehr

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Suchmaschinenoptimierung (SEO) SOMEXCLOUD Social Media Akademie Marco Schlauri Webrepublic AG 11.06.2014 About Me SEO Consultant Webrepublic AG Agentur für Online Marketing und Digitale Strategie Location:

Mehr

Personalentwicklung 2.0. Community Manager

Personalentwicklung 2.0. Community Manager Vom Personalentwickler zum Community Manager: Ein Rollenbild im Wandel Personalentwicklung 2.0 Social CompuOng Evangelist Dr. Jochen Robes Otzenhausen, 26.10.2011 Unsere Geschichte Geschichte der CS Lernwerkzeuge

Mehr

strategische kommunikation

strategische kommunikation strategische kommunikation Effizient kommunizieren Wie Wie begeistern Sie Ihren Kunden? Degefest-Fachtage 2011 18. Juni 2011 degefest-fachtage 2011 18. Juni 2011 Inhalt Ist Ihre Printwerbung effizient

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Die Konferenz für Trends im Online Marketing Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Das Online Marketing Forum

Mehr

businessworld.de und zentrada.tv

businessworld.de und zentrada.tv Idee und Entwicklung einer Videoplattform für Wirtschaftsthemen und der Einsatz von Webcasts im BtoB businessworld.de und zentrada.tv Gegründet 2003 als Spin-off aus der Haufe Mediengruppe. Heute: 1 Zeitschrift

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

Social Media im Vertrieb. oder. Die Geschichte des Schaufensters. Ralf Pispers, Neuss, 19.10.2010. (c) 2010.dotkomm rich media solutions

Social Media im Vertrieb. oder. Die Geschichte des Schaufensters. Ralf Pispers, Neuss, 19.10.2010. (c) 2010.dotkomm rich media solutions Social Media im Vertrieb oder Die Geschichte des Schaufensters Ralf Pispers, Neuss, 19.10.2010 Agenda Einführung Zahlen zur 2. Internet-Revolution Zur Person Aktuelle Strategien Die neue Sicht auf die

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Die Macht der Sterne Einfluss von Bewertungen auf die Kaufentscheidung Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Wem vertrauen Kunden?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort..I Abkürzungsverzeichnis. II Abbildungs- und Tabellenverzeichnis III. 1. Hinführung zum Thema 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort..I Abkürzungsverzeichnis. II Abbildungs- und Tabellenverzeichnis III. 1. Hinführung zum Thema 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort..I Abkürzungsverzeichnis. II Abbildungs- und Tabellenverzeichnis III 1. Hinführung zum Thema 1 2. Einführung: Die Publikumszeitschrift in der Medienlandschaft

Mehr

Talk IT: Internet Communities. Markus Hasibeder agindo interaktives marketing 2010

Talk IT: Internet Communities. Markus Hasibeder agindo interaktives marketing 2010 Talk IT: Internet Communities Mehr zum Thema und Beispiele aus der Praxis Markus Hasibeder agindo interaktives marketing 2010 Was war eigentlich vor Web 2.0? Websites Gästebuch Message Boards Online-Foren

Mehr

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014 Basisstudie IV Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension München, 03. Juli 2014 Inhaltsgetriebene Kommunikation 89% der Unternehmen im deutschsprachigen Raum betreiben Corporate Publishing bzw.

Mehr

Vi knallgrau @ Beschwerde-Forum. Beschwerdemanagement 2.0 Geld zurück oder Twitter!

Vi knallgrau @ Beschwerde-Forum. Beschwerdemanagement 2.0 Geld zurück oder Twitter! Vi knallgrau @ Beschwerde-Forum Beschwerdemanagement 2.0 Geld zurück oder Twitter! Wien, Juni 2010 Index Einleitung/Vorstellung Social Media Status Quo Kundenkommunikation mittels Social Media 2010 vi

Mehr

Werbung im Business-to-Business 2009

Werbung im Business-to-Business 2009 STUDIE Werbung im Business-to-Business 2009 TNS Infratest Wer liefert was? GmbH INHALT 1. Vorwort 3 2. Werbung im Business-to-Business 2009 4 2.1. B-to-B-Unternehmen setzen auf zielgerichtete Werbeumfelder

Mehr