advanced unibyte MaSSgeschneiderte Speicherlösungen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "advanced unibyte MaSSgeschneiderte Speicherlösungen."

Transkript

1 advanced unibyte / XCADEMY SEMINARe 2014 MaSSgeschneiderte Speicherlösungen. Gut. Echt. Anders.

2 [2] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [3] / vorwort / übersicht Willkommen in der xcademy Sie haben täglich mit teurer Hardware zu tun und wollen diese optimal nutzen? Dann ist eine unserer Schulungen genau das Richtige für Sie. Wir legen großen Wert auf praxisorientierte Trainings. Die Referenten sind unsere s genau die Personen, die die AU Lösungen technisch ausarbeiten, installieren und supporten. Sie wissen daher genau, welche Stolperfallen auftreten können. Unsere Schulungsteilnehmer profitieren von dieser Praxiserfahrung und bekommen auf ihre Fragen fundierte und praxisbezogene Antworten. Unsere modernen, neu eingerichteten Seminarräume ermöglichen Ihnen ein störungsfreies und konzentriertes Arbeiten. Jedem Teilnehmer steht dabei ein Einzelarbeitsplatz mit aktuellster Technik zur Verfügung. Kleine Teilnehmergruppen ermöglichen unseren Trainern, auf individuelle Fragen einzugehen. Während der Schulungen bietet sich die Möglichkeit, AU hautnah kennenzulernen. Unterhalten Sie sich in einer Kaffeepause mit Ihrem zuständigen Vertriebsmitarbeiter oder sprechen Sie mit unseren Technikern. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Selbstverständlich können Sie sich auch in aller Ruhe unser umfassendes Leihlager anschauen. In diesem Lager halten wir wichtige Ersatzteile jahrelang für Sie bereit. Beim gemeinsamen Mittagessen, das unsere Köchinnen jeden Tag frisch zubereiten, haben Sie genug Zeit, mit anderen Schulungsteilnehmern und AU Mitarbeitern zu diskutieren. Und im Anschluss daran steht unser Tischkicker für ein spannendes Spiel bereit. So lernen Sie uns richtig kennen: gut. ECHT. AnDERS. wir bieten seminare zu folgenden Themen an: + netapp (4 Tage) [»S. 06] + netapp Pro (3 Tage) [»S. 08] + vmware vsphere (3 Tage) [»S. 10] Xcademy Schulungsräume [»S. 12] Teilnehmerzitate und Trainervorstellung [»S. 14] Seminarbedingungen [»S. 16] Anfahrt und Hotel [»S. 18] Auf Wunsch führen wir Seminare auch für einzelne Unternehmen durch entweder in unseren eigenen Seminarräumen, aber auch gerne bei Ihnen vor Ort. Wenden Sie sich diesbezüglich einfach an unsere Vertriebsmitarbeiter. Sie helfen Ihnen gerne weiter. Wenn Sie Fragen und Anregungen zum Thema Xcademy Seminare haben, dürfen Sie sich gerne auch an mich wenden: Vanessa Straub Tel: Fax: Bianca Alle Tel: Fax:

3 [4] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [5] / KALENDER 2014 / KALENDER 2014 / 2015 april mai dezember januar juni juli februar märz august september oktober november Farbcodierung: NetApp (4 Tage) NetApp Pro (3 Tage) VMware vsphere (3 Tage)

4 [6] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [7] / Netapp praxis seminar Kursdauer: 4 Tage (Beginn Montags Uhr, an allen anderen Tagen 9.00 Uhr) Kosten: 3.200,- pro Person Termine: Schulungsort: Advanced UniByte GmbH, Birnenweg 15, Reutlingen Teilnehmerzahl: mindestens 5 / maximal 8 Personen Kurzbeschreibung: Aufbau, Konfiguration, Administration & Troubleshooting von NetApp-Systemen Zielgruppe: IT-Systemadministratoren; alle Mitarbeiter, die für Support und Administration von NetApp-Systemen zuständig sind Voraussetzungen: + Kenntnisse zur Administration von Windows und / oder Linux Servern + Kenntnisse im Umgang mit Netzwerken Kursziele: + verständnis der Hard- und Software-Produkte von NetApp und deren Einsatzgebiete + installation, Konfiguration und Administration von NetApp-Systemen in CIFS / NFS / FCP / iscsi-umgebungen + backup- und Restore-Möglichkeiten + troubleshooting Inhalt / Agenda: + data ONTAP Grundlagen und Konzepte + Möglichkeiten der Administration (Telnet, SSH, serielle Konsole, FilerView, MMC) + wafl, Aggregate, RAID-Gruppen, Volumes, Qtrees, Snapshots + clustering, High Availability + installation, Upgrade und Neukonfiguration des Betriebssystems Data ONTAP + data ONTAP Basis Installation + netzwerk-konfiguration + lizenzen + autosupport + clustering und Failover + data ONTAP Datei-Dienste + cifs / NFS Administration + heterogene Umgebungen + arbeiten mit Quotas + data ONTAP Block-Protokolle + FCP / iscsi Administration + arbeiten mit LUNs und igroups + datensicherheitskonzepte bei NetApp + Snapshots, SnapRestore + datensicherung mit NDMP + SnapMirror, SnapVault, Open System SnapVault (OSSV) + SnapManager für Applikationen was ist das? Eine Übersicht. + SnapLock + troubleshooting + informationsbeschaffung NOW-Website + log Files + data ONTAP und Firmware Versionen und Updates

5 [8] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [9] / Netapp Pro praxis seminar Kursdauer: 3 Tage (Beginn Montags Uhr, an allen anderen Tagen 9.00 Uhr) Kosten: 2.700,- pro Person Termine: Schulungsort: Advanced UniByte GmbH, Birnenweg 15, Reutlingen Teilnehmerzahl: mindestens 4 / maximal 6 Personen Kurzbeschreibung: Praxisbezogener, interaktiver Workshop zu fortgeschrittenen Themen rund um NetApp Zielgruppe: IT-Systemadministratoren; alle Mitarbeiter, die für Support und Administration von NetApp-Systemen zuständig sind Inhalt / Agenda: + data ONTAP Advanced + neuerungen in Ontap8.x + vfiler und Mandantenfähigkeit + deduplizierung/compression + Snapmirror/Snapvault/Vfiler DR + clustered Ontap vs. 7-Mode + netapp Produkte + SnapManager-Produktfamilie + SnapCreator + oncommandcore + ossv + performance + reallocation best practices + einführung in Performance Counter + ihr Input / Ihre Themen Besonderheiten: Es handelt sich um einen Workshop, bei dem Hands-On Tätigkeiten im Vordergrund stehen. Daher wird es keine vorgefertigten Skripte oder Unterlagen geben. Voraussetzungen: + erfolgreiche Teilnahme an dem 4-tägigen Xcademy NetApp-Seminar + praxiserfahrung mit NetApp-Systemen Kursziele: + verständnis für weitergehende Funktionalitäten von Ontap und dazugehöriger NetApp-Software + vertiefung von Administrationsthemen + performance-aspekte und Optimierungsstrategien

6 [10] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [11] / vmware vsphere praxis seminar Kursdauer: 3 Tage (Beginn Montags Uhr, an allen anderen Tagen 9.00 Uhr) Kosten: 2.500,- pro Person Termine: Schulungsort: Advanced UniByte GmbH, Birnenweg 15, Reutlingen Teilnehmerzahl: mindestens 5 / maximal 8 Personen Kurzbeschreibung: Aufbau, Konfiguration, Administration & Troubleshooting Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an Administratoren und IT-Entscheider, die eine virtuelle Infrastruktur mit der Unternehmenslösung von VMware planen oder bereits einsetzen. Inhalt / Agenda: + einführung in VMware-Virtualisierung + installieren und Konfigurieren von ESXi / ESX + virtuelle Netzwerke + Konfiguration von vnetwork Standard + distributed Switches + netzwerkverbindungen und Treiber + port-gruppen + virtuelle Maschinen + bereitstellen virtueller Maschinen mithilfe von Vorlagen + Sysprep Customizations + vmware vcenter Converter (Standalone) + Ändern, Verwalten und Migrieren (hot / cold) virtueller Maschinen + virtuelle Hardware Version 4 vs. 7 vs. 8 + vmware Tools Deep Dive (sync / ballooning Treiber, VSS) + guestos Disk Timeouts + installieren und Verwenden von VMware vcenter Server + installieren und Konfigurieren von vcenter Server + Storage-Management-Technologien + das, SAN (iscsi / FC), NAS + Storage vmotion + alignment + Skalierbarkeit + vmware VMotion-Migrationen + einrichtung von VMware Distributed Resource Scheduler-Clustern + hochverfügbarkeit und Datensicherheit + einrichtung eines VMware High Availability-Clusters + backup und Recovery virtueller Maschinen mit VMware Data Recovery + ressourcenüberwachung (Advanced) + bewertung von Workloads (Performance Charts) + überwachung mit vcenter Server (Alerts) + esxtop + ressource Pools + reservations & Limits + Zugriffskontrolle (Advanced) + rollen und Berechtigungen + vmware Update Manager (Advanced) + update und Upgradevorgänge

7 [12] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [13] / xcademy schulungsräume Unsere neu eingerichteten Seminarräume befinden sich im Firmengebäude der Advanced UniByte GmbH in Reutlingen. Die modern ausgestatteten, hellen Schulungsräume ermöglichen Ihnen, fernab vom täglichen Arbeitsstress, ein effizientes und konzentriertes Arbeiten in ansprechendem Ambiente. Jedem Schulungsteilnehmer steht ein Einzelarbeitsplatz mit aktuellster Technik zur Verfügung. Geschult wird auf aktuellen Hardwaresystemen und den aktuellsten Softwareversionen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 8 Personen pro Seminar begrenzt; so wird sichergestellt, dass auch auf individuelle Fragestellungen eingegangen werden kann. Was wir Ihnen anbieten, nutzen wir auch selbst; nicht nur für Kundenschulungen, sondern auch für eigene Workshops und Veranstaltungen.

8 [14] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [15] / teilnehmerzitate / trainer Was schulungsteilnehmer über unsere seminare sagen: Rückblickend war und bin ich von diesem Seminar sehr begeistert. Der Trainer hat die Thematik verständlich rübergebracht und ging auf alle Fragen ausführlich ein. Alles, was einen guten Trainer eben ausmacht. Man merkt einfach, dass hier Menschen arbeiten, die praktische Erfahrung haben und diese gut rüberbringen können. Bin sehr, sehr begeistert. Volker Müller System Administration, Manz Automation, Reutlingen Andreas Kugel Benjamin Nill Ich war mit dem Seminar bei AU rundum sehr zufrieden. Es war alles sehr stimmig und das Seminar war inhaltlich und praktisch sehr interessant. Alexander Landgraf hat hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Die Betreuung war ausgezeichnet. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und kann nur Lobesworte aussprechen. Kritikpunkte: Fehlanzeige. Ich kann da nichts finden und würde jederzeit wieder ein Seminar bei AU besuchen. Tony Steigleder System Administration, Capgemini, Stuttgart Bruno Stanek Anastasios Kritoglu Friederike Mey Dr. Martin Glora Die Schulung hat meine Erwartungen im vollen Umfang erfüllt. Wie nicht anders erwartet, waren einige Elemente dabei, die ich bereits kannte. Für mich war es wichtig, dass ich diese Elemente in Ruhe und unter fachkundiger Anleitung ausprobieren konnte. Zudem erhielt ich während der Schulung einen Überblick über die aktuellen NetApp Produkte. Die Schulung wurde sowohl aus fachlicher als auch aus organisatorischer Sicht hervorragend durchgeführt. Ulrich Gräßle System Administration, Atmel Automotive, Heilbronn Michael Drüing Piero Giagnorio

9 [16] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [17] / seminarbedingungen Anmeldung Nach Buchung der Schulung erhalten Sie umgehend eine Auftragsbestätigung mit dem Hinweis, dass die endgültige Zu- oder Absage 14 Tage vor Kursbeginn erfolgt. Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie spätestens 14 Tage vor Kursbeginn eine endgültige Teilnahmebestätigung mit Informationen über den von Ihnen gebuchten Kurs (Veranstaltungsort, Termin, Veranstaltungszeiten). Teilnehmerzahl Die Mindestteilnehmerzahl entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminarbeschreibungen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Für den Fall, dass die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht ist, teilen wir Ihnen gerne Alternativtermine mit. Bei ungenügender Anzahl bestätigter Anmeldungen behalten wir uns vor, den Kurs bis spätestens 14 Tage vor Beginn abzusagen. Leistungen Die Schulungspreise für Seminare, die in unseren Räumen durchgeführt werden beinhalten Schulungsunterlagen, Pausengetränke, Snacks und Mittagessen. Sonstige Aufwendungen des Kunden, wie z.b. Fahrt- und Übernachtungskosten, sind im Schulungspreis nicht enthalten. Wird eine Hotelreservierung gewünscht, teilen Sie uns dies bitte rechtzeitig vor Kursbeginn mit. Gewünschte Hotelreservierungen werden von uns im Namen und auf Rechnung des Kunden gerne vorgenommen. Absagen / Stornierung: Stornierungen seitens des Teilnehmers müssen schriftlich erfolgen. Bei einer Stornierung durch den Kunden innerhalb 14 Tagen vor Kursbeginn fallen Bearbeitungsgebühren von 150 an, die wir dem Kunden in Rechnung stellen. Selbstverständlich können Sie Ihre Anmeldung auf einen anderen Mitarbeiter des Unternehmens übertragen. Sagt Advanced UniByte GmbH nach der Absendung der Teilnehmerbestätigung die gebuchte Schulung ab, hat der Kunde Anspruch auf die Teilnahme an einer gleichwertigen Ersatz-Schulung oder die Rückerstattung bereits entrichteter Gebühren. Weitere Ansprüche des Kunden bestehen nicht. Bei Ausfall der Schulung z.b. bedingt durch höhere Gewalt können gegenüber Advanced UniByte GmbH keine Regressansprüche geltend gemacht werden. Wir bemühen uns jedoch in diesem Fall, Alternativen anzubieten. Sonstiges Beginn der Seminare jeweils montags Uhr. An allen anderen Tagen um 9.00 Uhr Allen Seminarteilnehmern stehen Einzelarbeitsplätze zur Verfügung. Nach Abschluss des Trainings wird jedem Teilnehmer ein Teilnehmerzertifikat ausgehändigt. Auf Anfrage unterstützen wir Sie gerne bei der Reiseorganisation.

10 [18] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [19] / anfahrt / hotel Adresse Advanced UniByte GmbH Birnenweg Reutlingen Auf unserer Homepage finden Sie eine digitale Karte: [»www.au.de/kontakt] Oder scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone. B312 aus Richtung Stuttgart / Metzingen Über die B312 aus Richtung Stuttgart / Metzingen kommend geradeaus über die erste Kreuzung Richtung Tübingen und nach der Firma A.T.U. (Autoteile Unger) rechts in den Industrieweg einbiegen. B28 Aus Richtung tübingen Über die B28 aus Richtung Tübingen kommend, immer der B28 folgend, nach dem Möbelhaus Rieger an der nächsten großen Kreuzungan der ersten Ampel geradeaus, an der zweiten Ampel links abbiegen in die Straße am Heilbrunnen und dann erste Möglichkeit rechts abbiegen in den Birnenweg. B27 Aus Richtung Stuttgart Über die B27 aus Richtung Stuttgart kommend Abfahrt Reutlingen, an Sickenhausen vorbei; in Reutlingen zuerst Richtung Stadtmitte durch den Tunnel, danach Richtung Metzingen und Industriegebiet Laisen auf die B28 auffahren (Vorsicht: nicht mehr Richtung Stadtmitte und auch nicht Richtung Tübingen halten). Nach der Einfahrt in die B28 an der nächsten großen Kreuzung an der ersten Ampel geradeaus, an der zweiten Ampel links abbiegen in die Straße am Heilbrunnen. Dann erste Möglichkeit Rechts in den Birnenweg. B312 aus Richtung Riedlingen / Zwiefalten Aus Richtung Riedlingen / Zwiefalten über Pfullingen kommend auf der B312 durch Reutlingen durch, Richtung Metzingen. Am Ortseingang Reutlingen nicht gerade aus ins Industriegebiet Laisen, sondern links abbiegen Richtung Tübingen, und nach der Firma A.T.U. (Autoteile Unger) rechts in den Industrieweg einbiegen. Hotel WürttemBerger hof Bahnhofstraße Reutlingen Tel: Fax: ab 88,- inkl. Frühstück Entfernung 1,5 km City hotel fortuna Am Echazufer Reutlingen Tel: cityhotelreutlingen.php ab 89,- inkl. Frühstück Entfernung 3 km Stausee-hotel Unterer Hof Metzingen Glems Tel: ab 78,- inkl. Frühstück Entfernung 11 km

11 / Zentrale Advanced UniByte GmbH Birnenweg 15 D Reutlingen Tel Fax / Niederlassung München Industriestraße 31 D Gröbenzell Tel Fax [»www.au.de]

advanced unibyte MaSSgeschneiderte Speicherlösungen.

advanced unibyte MaSSgeschneiderte Speicherlösungen. advanced unibyte / XCADEMY SEMINARe 2014 MaSSgeschneiderte Speicherlösungen. Gut. Echt. Anders. [2] XCADEMY // Seminarplan 2014 XCADEMY // Seminarplan 2014 [3] / vorwort / SEminarübersicht Willkommen in

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant Event-Agenda 09:00 09:10 Begrüssung 10 Min. Hr. Walter Keller 09:10 09:40 News from VMware Partner Exchange 30 Min. Hr. Daniele

Mehr

Migration von Ontap 7-Mode zu Clustered ONTAP

Migration von Ontap 7-Mode zu Clustered ONTAP Migration von Ontap 7-Mode zu Clustered ONTAP Steffen Schwung Agenda Überblick Warum überhaupt migrieren Prüfung der Voraussetzungen Vorbereitung der Migration Migrationswerkzeuge Management der Datenmigration

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Einleitung. Storage-Monitoring mit Nagios

Einleitung. Storage-Monitoring mit Nagios Einleitung Storage-Monitoring mit Nagios Kapitel 01: Einleitung Überblick... 01.01 NetApp - Network Appliance... 01.03 Data ONTAP & WAFL... 01.04 Interner Aufbau... 01.05 Überblick Storage-Monitoring mit

Mehr

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Jens Appel (Consultant) Jens.Appel@interface-systems.de interface business GmbH Zwinglistraße 11/13

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot Client Management Ausbildung Übersicht über unser Trainingsangebot 29. April 2014 Inhalt 1 Basisschulungen... 3... 3 MDM Basisschulung... 3 DSM Endanwender Focus Days... 3 2 Workshops für Fortgeschrittene...

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Universität Hamburg Fachbereich Mathematik IT-Gruppe 1. März 2011 / ix CeBIT Forum 2011 Gliederung 1 Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer Citrix

Mehr

AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 / Zeitplanung und Themen-Information

AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 / Zeitplanung und Themen-Information AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 Wann: 11.06.-13.06.2013 Wo: AU Geschäftsstelle Reutlingen // Birnenweg 15 // 72766 Reutlingen Die Themen und Zeiten Check-In 08:30-09:00h Eintreffen und Check-In Technologie-Vortragsreihe

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2010: Kurs Alles für neue Administratoren (Kurs-ID: E0X) Seminarziel Angehende Administratoren für Exchange Server 2010. Lernziel: Die Teilnehmer lernen in diesem kompakten Einstieg

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger infinident Training Inhalte Sie lernen die ersten Schritte und im Kursverlauf die vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten der Design-Software inlab SW 4.0

Mehr

Akademie. ELOoffice effizient einsetzen. ELOoffice 10 Seminare. für Anwender und Administratoren. www.elo-office.de

Akademie. ELOoffice effizient einsetzen. ELOoffice 10 Seminare. für Anwender und Administratoren. www.elo-office.de ELOoffice effizient einsetzen ELOoffice 10 Seminare für Anwender und Administratoren ELOoffice Seminare für Ihren ELO Erfolg In den täglichen Arbeitsabläufen steckt jede Menge Optimierungspotenzial, in

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Beschreibung: Oracle WebLogic Server ist eine Java EE-Anwendung, welche die Aufgabe

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Servervirtualisierung Stand und Entwicklung

Servervirtualisierung Stand und Entwicklung 1 / 12 Servervirtualisierung Stand und Entwicklung Andreas Heik TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum 13. Dezember 2011 2 / 12 Blick auf die Infrastruktur Unser Fuhrpark... 3 / 12 Blick auf die Infrastruktur

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2010: Kurs MOC 10165 - Updating Your Skills from Exchange Server 2003 or 2007 to V. 2010 SP1 (Kurs-ID: E05) Seminarziel Angesprocher MS-Exchange Server 2012 Teilnehmerkreis: Erfahrene

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Scott Lowe. VMware vsphere. Übersetzung. aus dem Amerikanischen. von Knut Lorenzen

Scott Lowe. VMware vsphere. Übersetzung. aus dem Amerikanischen. von Knut Lorenzen Scott Lowe VMware vsphere Übersetzung aus dem Amerikanischen von Knut Lorenzen Danksagungen 11 Über den Verfasser 13 Uber die mitwirkenden Autoren 15 Einleitung 17 Kapitel 1: Einführung in VMware vsphere

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server Virtualization: MOC 10215 E / 10756 D - Implementing and Managing Microsoft Server Virtualization (Kurs-ID: HY3) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Systemadministratoren. Im

Mehr

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag)

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Newsletter zur arcos Workshopreihe 2012 Inhalt: Schulungstermine 2012 ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Dieser Kurs vermittelt die Grundkenntnisse für die Konfiguration, den Betrieb und das

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 10971 E - Storage and High Availability with Windows Server (Kurs-ID: 117) Seminarziel Zielgruppe: IT Professionals mit dem Arbeitsschwerpunkt Storage und High Availability.

Mehr

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus)

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Regionale Lehrerfortbildung Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Autoren: Thomas Geiger, CES Karlsruhe Fritz Heckmann, CBS Karlsruhe Zentrale Konzeptionsgruppe

Mehr

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien Winfried Wojtenek wojtenek@mac.com Verfügbarkeit % Tage Stunden Minuten 99.000 3 16 36 99.500 1 20 48 99.900 0 9 46 99.990 0 0 53 99.999 0 0 5 Tabelle

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen SEMINARE WORKSHOPS WEBINARE EVENTS Juli bis Dezember 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

PoINT Storage Manager Installation

PoINT Storage Manager Installation PoINT Software & Systems GmbH PoINT Storage Manager Installation (Neuss) Anforderungen Installation 1. Transparente NetApp MetroCluster Auslagerung und Archivierung 2. Transparente PACS Daten Archivierung

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Thema: Systemsoftware

Thema: Systemsoftware Teil II 25.02.05 10 Uhr Thema: Systemsoftware»Inhalt» Servermanagement auf BladeEbene» Features der ManagementSoftware» Eskalationsmanagement» Einrichten des Betriebssystems» Steuerung und Überwachung»

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Seminar Nr. PMM-9-2012

Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Multi-Projektmanagement SEMINARZIELE Wer anspruchsvolle Unternehmensprojekte zu einem erfolgreichen Abschluss führen will, muss über professionelle Projektmanagement-Methoden

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

Anforderungen an zukünftige Storage- Infrastrukturen

Anforderungen an zukünftige Storage- Infrastrukturen Anforderungen an zukünftige Storage- Infrastrukturen Manuel Winter Account Manger NetApp Deutschland GmbH NetApp vertraulich eingeschränkte Nutzung 1 Agenda Das Zeitalter des enormen Datenwachstums Chance

Mehr

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Complete Workshop McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

Arbeitskreis Storage

Arbeitskreis Storage Arbeitskreis Storage J. Beutner, H. Frasch, M. Bader, Ch. Demont Universität Stuttgart 01.07.2010 RUS AK Storage, Jörn Beutner, 01.07.2010 Seite 1 AK Storage: TOP Begrüßung und Vorstellung Storage-Services

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

CIFS Server mit WAFL oder ZFS

CIFS Server mit WAFL oder ZFS CIFS Server mit WAFL oder ZFS best Open Systems Day Oktober 2008 Dornach Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda Überblick Was bringt mir OpenSolaris Storage OpenSolaris CIFS ZFS Hybrid

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 4.1

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 4.1 Thema e für die Konfiguration VMware vsphere 4.1 Wenn Sie Ihr virtuelles und physisches Equipment auswählen und konfigurieren, müssen Sie die von vsphere 4.1 unterstützten e einhalten. Die in den folgenden

Mehr

Netzwerk-Fileservices am RUS

Netzwerk-Fileservices am RUS Netzwerk-Fileservices am RUS Markus Bader 15.09.2010 RUS AK Storage, Markus Bader, 15.09.2010 Seite 1 Fileservices am RUS Fileserver für Windows innerhalb des RUS-Active Directory Fileserver für Windows

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 5.0

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 5.0 Thema e für die Konfiguration VMware vsphere 5.0 Wenn Sie Ihr virtuelles und physisches Equipment auswählen und konfigurieren, müssen Sie die von vsphere 5.0 unterstützten e einhalten. Die in den folgenden

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA.

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. YOUR CONTROL Simplify Compliance Produkt Highlights: einfach bedienbar hardwareunabhängig

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 55021 E - Configuring and Administering Hyper-V in Windows Server 2012 (Kurs-ID: 114) Seminarziel Zielgruppe sind Netzwerkaministratoren. Dieses Seminar vermittelt Wissen über

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Carsten Rachfahl www.hyper-v-server.de Roling Cluster Upgrade Herausforderung: Update eines Failover Clusters ohne Downtime

Mehr

Professional Services für NetApp - Lösungen

Professional Services für NetApp - Lösungen Accelerating Your Success Professional Services für NetApp - Lösungen Leistungsprogramm STAND: FEBRUAR 2011 Basis Installation Service Beschreibung AV-BI-FAS2000 Basis Installation NetApp FAS2000-Series

Mehr

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Virtuelle Server JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Einführung in die Virtualisierung Bereitstellung der Infrastruktur Erstellung virtueller Maschinen Größere Umgebungen Zusätzliche

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS System Center: MOC 10748 E - Deploying System Center 2012 Configuration Manager (Kurs-ID: MS5) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Administratoren von System Center Configuration Manager, IT

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Workshop McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ VMware vsphere (5.5): Troubleshooting (H6D07S) (Kurs-ID: HP4) Seminarziel Dieser Kurs mit sehr hohem Übungsanteil bietet Systemadministratoren die Möglichkeit, weiterführende Kenntnisse und Fähigkeiten

Mehr

Agenda Anlass. 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE)

Agenda Anlass. 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE) Agenda Anlass 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE) 08:40 09:05 Datenflut 2020 Trends / Visionen / Studien Daniele Palazzo (LAKE) 09:05

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS System Center: MOC 10750 E - Private Cloud Monitoring and Operations with System Center 2012 (Kurs-ID: MS6) Seminarziel Zielgruppe sind Administratoren, die für Überwachung und Schutz der Infrastruktur

Mehr

Händlerzertifizierung für Telesis und Stillink VoIP Telefonanlagen und Gateways

Händlerzertifizierung für Telesis und Stillink VoIP Telefonanlagen und Gateways Händlerzertifizierung für Telesis und Stillink VoIP Telefonanlagen und Gateways Beschreibung Die Zertifizierung ist in drei Grade unterteilt: Grad A - Installation von Hardware und Software von Telesis

Mehr

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at Oracle VM eine Alternative zu VMware? Themenübersicht Kurze Vorstellung von Oracle VM 3.3 Kurze Vorstellung von VMware 5.5 / Ausblick auf VMware 6 Korrekte Oracle Lizensierung von virtuellen Systemen Oracle

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Wine - Windows unter Linux

Wine - Windows unter Linux 14. Februar 2009 Vortrag für den PC-Treff Böblingen Agenda 1 2 3 4 Vorteile Nachteile Problemsoftware Versionen von Wine Wine stellt die Windows API unter Linux zur Verfügung, damit können Windows Programme

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit GSCC General Storage Cluster Controller TSM Verfügbarkeit Skyloft 17.06.2015 Karsten Boll GSCC Themen Historie und Überblick Design und Architektur IP Cluster (DB2 HADR) GSCCAD das GUI Trends GSCC Neuigkeiten

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Aktuelle Themen der Informatik Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Tobias Walter CN7 Mai 2006 1 Agenda Was ist Total Cost of Ownership? 2005 North American Linux and Windows TCO Comparison

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2010: Kurs MOC 10233 E - Designing and Deploying Messaging Solutions (Kurs-ID: E03) Seminarziel Angesprochner Teilnehmerkreis sindmessaging-administratoren. Schwerpunkte: Integration

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

Tutorial Speichernetze

Tutorial Speichernetze Tutorial Speichernetze Speichervirtualisierung Speichernetze Grundlagen und Einsatz von Fibre Channel SAN, NAS, iscsi und InfiniBand dpunkt.verlag 2003 Agenda Probleme in Speichernetzen Speichervirtualisierung

Mehr

Professional Services bei Arrow ECS

Professional Services bei Arrow ECS Professional Services bei Arrow ECS Professional Services - Inhalt NetApp Services Seite 3 Basic-Installation FAS-System Seite 5 Advanced-Installation FAS-System Seite 6 Installation MetroCluster Seite

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 10970 E - Networking with Windows Server (Kurs-ID: 113) Seminarziel Zielgruppe sind Netzwerk- und Systemadministraten. Thema dieses Seminars ist die Implementierung von Netzwerken

Mehr