OÖ. Landesausstellung Mensch & Pferd kooperiert mit bayerischer Landesausstellung Bier in Bayern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OÖ. Landesausstellung Mensch & Pferd kooperiert mit bayerischer Landesausstellung Bier in Bayern"

Transkript

1 21. April 2016 OÖ. Landesausstellung Mensch & Pferd kooperiert mit bayerischer Landesausstellung Bier in Bayern (LK) Die traditionell guten Beziehungen zwischen Bayern und Oberösterreich kommen immer wieder auch im Kulturbereich zum Ausdruck. Einen der Höhepunkte bildete die grenzüberschreitende Landesausstellung 2012 Verbündet Verfeindet Verschwägert. Bayern und Österreich auf der Burg zu Burghausen, im ehemaligen Augustiner-Chorherren-Stift Ranshofen (Braunau) und im Schloss Mattighofen. Für 2016 wurde eine Kooperation zwischen der Bayerischen Landesausstellung Bier in Bayern (29. April bis 30. Oktober 2016 im Kloster Aldersbach im Passauer Land) und der OÖ. Landesausstellung Mensch & Pferd. Kult und Leidenschaft (von 28. April bis 6. November 2016 in Stadl-Paura und Lambach) vereinbart. Dies gaben der Passauer Landrat Franz Meyer und Oberösterreichs Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 21. April 2016 im Rahmen einer Pressekonferenz in Linz bekannt. Dabei wurde den bayerischen Nachbarn Gelegenheit geboten, ihre Ausstellung, die das fünfte Element Bayerns in vielen Facetten zeigen will, auch in Oberösterreich näher vorzustellen. Konkret vereinbart wurde: gegenseitige Eintrittsermäßigung nach Vorlage des jeweiligen Tickets (Eintritt um 8 Euro anstatt 10 Euro in Aldersbach, Eintritt um 4 Euro anstatt 6 Euro in Stadl- Paura und Lambach) gegenseitige Verlinkung auf den jeweiligen Homepages bzw. das Auflegen von Werbematerial bei den Kassen der Ausstellungsorte Die OÖ Landesausstellung kann sich darüber hinaus im Rahmen der Pressekonferenz zur Bayerischen Landesausstellung am 25. April 2016 in Aldersbach präsentieren. Mag. a Karin Weichselbaumer ( ) Seite 1

2 21. April 2016 Unser Ziel ist es keinesfalls, der jeweils anderen Region das Publikum der Landesausstellung abzuwerben, sondern durch unsere Zusammenarbeit noch mehr Menschen dies- und jenseits der Grenze zum Besuch beider Ausstellungen zu animieren, betonte Landeshauptmann Pühringer. Bier spielt übrigens auch im Umfeld der oö. Landesschau Mensch & Pferd eine Rolle: Die Schlossbrauerei Eggenberg legt für die Landesausstellung eine Sonder-Bier- Edition unter dem Namen Reiter-Seiterl auf. Mag. a Karin Weichselbaumer ( ) Seite 2

3

4

5

6

7 PRESSEMITTEILUNG Mutig und selbstbewusst: So wurde Aldersbach zum Standort der Landesausstellung Bewerbung überzeugte unter anderem mit österreichischböhmischer Allianz und umfangreichem Rahmenprogramm Aldersbach. Es hatte schon etwas von David und Goliath, als Aldersbach 2010 die große Bierwelt herausforderte und sich als Standort der Landesausstellung 2016 Bier in Bayern 500 Jahre Reinheitsgebot bewarb. Schließlich hatten eine Reihe von namhaften bayerischen Bier-Städten ebenfalls ihren Hut in den Ring geworfen. Aber am Ende ging der Zuschlag und das auch noch mit einstimmigem Votum der Jury an Aldersbach im Landkreis Passau. Wie kam es zu diesem Erfolg, der eigenartigerweise die Aldersbacher selbst am wenigsten überraschte. Denn sie waren sich sicher: Wir haben das beste Konzept, die besten Leute und ein in Bayern einzigartiges Ensemble aus Kloster, Barock und Bier. Dieses Selbstbewusstsein war bereits einer der Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg. Denn die Euphorie, es schaffen zu können, weckte ungeahnte Kreativität. Gemeinsam mit einem Expertenbüro entwickelte Aldersbach unter Federführung der Gemeinde, der Brauerei und des Landkreises eine Strategie, die sich bald als einzigartig entpuppen sollte: Die Einbindung einer Landesausstellung in die Identität einer ganzen Region und eine Rahmenprogramm, das über die gesamte Laufzeit Höhepunkt an Höhepunkt setzt. Der Förderverein Kloster Aldersbach traute sich mutig zu, die Sanierung der Klostersäle zu einem Ende zu bringen. Die Brauerei war bereit, in einem wahren Kraftakt ihre historischen Gebäude in Stand zu setzen. Und schließlich wurde auch der Landkreis Teil des Bewerberteamsgesellt sich hinzu und Pressestelle des LRA Passau Pressesprecher: Werner Windpassinger Domplatz 11, Passau Telefon: 0851/ Telefax: 0851/ Internet:

8 PRESSEMITTEILUNG dokumentierte so die Solidarität aller 38 Städte, Märkte und Gemeinden vom Wegscheider Land bis ins Rottal. Als dann auch noch Oberösterreich und Südböhmen die Bewerbung Aldersbachs unterstützten und so gleichsam für eine internationale Allianz sorgten, brauchte es nur noch das Gottvertrauen, dass eine Jury all das nicht übersehen kann, wie es Landrat Franz Meyer ausdrückt. Am 8. November 2010 erhielt Landrat Meyer schließlich die gute Nachricht aus München. Aldersbach hatte es tatsächlich geschafft. Seine Mitstreiter informierte er mit nur einem Satz, der alles sagte: Wir haben sie! Pressestelle des LRA Passau Pressesprecher: Werner Windpassinger Domplatz 11, Passau Telefon: 0851/ Telefax: 0851/ Internet:

9

10 1 Rede von Landrat Franz Meyer anl. der Pressekonferenz zur Landesausstellung Bier in Bayern Jahre Reinheitsgebot am Donnerstag, 21. April 2016 in Linz - Es gilt das gesprochene Wort! - Anrede Es gibt sicher viele Städte und Regionen, die sich als Quelle des bayerischen Bieres sehen oder zumindest so fühlen. Für 2016 kann das Passauer Land mit Fug und Recht behaupten, Hauptstadt des Bieres zu sein. In Aldersbach, einer touristisch und wirtschaftlich interessanten Gemeinde im westlichen Landkreisgebiet gelegen, findet heuer vom die bayerische Landesausstellung 500 Jahre Reinheitsgebot Bier in Bayern statt. Einer Gemeinde, die im Detail anschließend noch der 1. Bürgermeister Harald Mayrhofer vorstellen wird, die aber heuer schon weit über ihre Grenzen hinaus für Schlagzeilen gesorgt hat, weil am 15. März das bayerische Kabinett mit Ministerpräsident Horst Seehofer eben in dieser Gemeinde getagt und dabei auch wichtige Beschlüsse für die Region gefasst hat. Wir, d.h. der Landkreis Passau, die Gemeinde Aldersbach und die Private Brauerei Aldersbach, haben uns 2010 um die Austragung dieser Landesausstellung beworben. Gegen nicht allzu knappe Konkurrenz, dies gilt sowohl qualitativ als auch quantitativ. Im Rennen waren bekannte Brauerei-Städte wie Ingolstadt oder Kulmbach, erstere zudem auch Wohnsitz des Bayer. Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Am Ende hat aber kein Weg an der Attraktivität von Aldersbach und unserem guten Konzept für die Landesausstellung vorbeigeführt: Wo soll man auch anders eine bayerische Landesausstellung zum 500-jährigen Jubiläum des bayerischen Reinheitsgebotes stattfinden lassen, wenn nicht in einer Gemeinde mit einer aktiven Brauerei, einer fantastischen Klosterkirche, einem frühen Werk der Gebrüder Asam, aber auch der ehemaligen Zisterzienser-Abtei, die gemeinsam mit Räumlichkeiten der Brauerei als Fläche für die aktuelle Landesausstellung dienen. 500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot, ein Erlass, der noch heute Maßstäbe in der Kunst des Bierbrauens setzt und vom Bayernherzog Wilhelm IV erlassen wurde.

11 2 Dieser Anlass wird vom Haus der Bayerischen Geschichte mit einer Landesausstellung gewürdigt und Aldersbach ist als bayerische Gemeinde nicht nur deshalb prädestiniert, weil fast die Hälfte aller deutschen Braustätten sich in Bayern befinden, sondern weil bei uns in Aldersbach bereits im 13. Jahrhundert eifrig Bier gebraut wurde. Für das Haus der bayerischen Geschichte darf ich ganz herzlich Herrn Dr. Riepertinger begrüßen, der im Anschluss interessante Einblicke in das Konzept und die Inhalte der Landesausstellung geben wird. Als Landrat des Landkreises Passau freue ich mich, dass ich gemeinsam mit den Vertretern des Hauses der Bayerischen Geschichte, und der Gemeinde Aldersbach Ihnen und damit den Bürgerinnen und Bürgern von Oberösterreich unsere Landesausstellung vorstellen darf. Das Thema Bier ist ja auch für Oberösterreich nicht nur Genuss- sondern fast schon Lebensmittel mit einer langjährigen Tradition und zahlreichen namhaften Brauereien. Also sind wir Bayern und Oberösterreicher auch in dieser Hinsicht durchaus seelenverwandt. Deshalb glaube ich, dass das Thema unserer Landesausstellung weit nach Oberösterreich ausstrahlen wird und im Hinblick auf die hohe Akzeptanz der hiesigen Bevölkerung gegenüber Landesausstellungen starkes Interesse finden wird. Nicht zuletzt deshalb, weil die Landesausstellung in Aldersbach als Gesamterlebnis zu sehen ist: Nämlich Ausstellung, Brauerei und Kloster. Besucher können das Brauwesen in der modernen Schaubrauerei kennenlernen und das Ensemble des vollständig erhaltenen Klosterkomplexes besuchen und schließlich auch in der Klosterkirche Maria Himmelfahrt, die zu den schönsten Marienkirchen Bayerns zählt, andächtig verweilen. Geschichte, Barock, Bier und Brauen all das ist in Aldersbach vereint. Im Umfeld der Bayerischen Landesausstellung erwartet die Besucher aber auch eine Vielzahl an Festen, Konzerten, Kabarett, Märkten, Themenwochen und weitere Veranstaltungen im Rahmenprogramm sowie - natürlich kulinarische und bierige Genüsse. Die Bewirtung im Festzelt wird der ja auch in Österreich bekannte bayerische Starkoch Alfons Schuhbeck übernehmen, der auf bodenständige Küche setzt. Niederbayerische Wirtshauskultur wird im Bräustüberl der Brauerei Aldersbach gepflegt. Das Festzelt selbst ist eine wahre Erlebniswelt mit verschiedenen Themenbereichen, wie beispielsweise der Probierbar mit 40 bayerischen Biersorten. Ich möchte mich bei Ihnen sehr verehrter Landeshauptmann, ganz herzlich dafür bedanken, dass wir unsere Landesausstellung heute in Linz präsentieren dürfen und würde mich natürlich freuen, wenn möglichst viele Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ihre Sympathie zum Reinheitsgebot mit einem Besuch der Landesausstellung in Alderbach bekräftigen.

Die heutzutage so berühmte Passage wird erst seit gut 100 Jahren mit dem eingängigen Begriff Reinheitsgebot bezeichnet.

Die heutzutage so berühmte Passage wird erst seit gut 100 Jahren mit dem eingängigen Begriff Reinheitsgebot bezeichnet. Sperrfrist: 28. April 2016, 15.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, zur Eröffnung der Bayerischen

Mehr

Natururlaub in Bayern

Natururlaub in Bayern Natururlaub in Bayern Dr. Martin Spantig, BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH Bier und Tourismusmarketing Dr. Martin Spantig Geschäftsführer BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH Bilanz 2015 Ankünfte Gesamt: 34.2

Mehr

Der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik veranstalten erstmals eine gemeinsame Landesausstellung zu Kaiser Karl IV.

Der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik veranstalten erstmals eine gemeinsame Landesausstellung zu Kaiser Karl IV. Sperrfrist: 19. Oktober 2016, 14.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Eröffnung der

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 27. September 2008 zum Thema "Land OÖ Zukunft schauen!" in den Bezirken Eferding, Grieskirchen, Wels-Land und Wels-Stadt

Mehr

Grußwort des. Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. beim. Empfang anlässlich des indischen Nationalfeiertags. am 26.

Grußwort des. Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. beim. Empfang anlässlich des indischen Nationalfeiertags. am 26. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Grußwort des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Empfang anlässlich des indischen Nationalfeiertags am 26. Januar 2016 im

Mehr

So werden Sie kostenlos Energiekosten. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat!

So werden Sie kostenlos Energiekosten. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat! So werden Sie kostenlos Energiekosten los. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat! Wer heute an morgen denkt, beginnt seinen Bau oder Umbau mit einer Energieberatung. Mehr als die Hälfte

Mehr

Anrede, ich begrüße Sie herzlich im Namen der Stadt Frankfurt und in meiner Funktion als Oberbürgermeister im Kaiser-saal des Frankfurter Römer.

Anrede, ich begrüße Sie herzlich im Namen der Stadt Frankfurt und in meiner Funktion als Oberbürgermeister im Kaiser-saal des Frankfurter Römer. Rede anlässlich der Verleihung der Toleranzringe am 14.06.2013 im Kaisersaal Es gilt das gesprochene Wort! Anrede, ich begrüße Sie herzlich im Namen der Stadt Frankfurt und in meiner Funktion als Oberbürgermeister

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 15. Januar 2016 Offingen bald mit Vollgas auf der Datenautobahn unterwegs: Erweiterung des Glasfasernetzes bindet das Gemeindegebiet westlich der Mindel mit bis zu 50 Mbit/s und mehr ans

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern

Bayerisches Staatsministerium des Innern Bayerisches Staatsministerium des Innern Rede des Bayerischen Staatsministers des Innern, Joachim Herrmann, anlässlich der Pressekonferenz der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule Sicher nach Hause am

Mehr

haus der bayerischen geschichte

haus der bayerischen geschichte haus der bayerischen geschichte Das Haus der Bayerischen Geschichte (HdBG) stellt sich vor Das HdBG ist die zentrale Einrichtung des Freistaats Bayern für moderne Geschichtsvermittlung. Wir gestalten Ausstellungen

Mehr

Rahmenprogramm für Events in der Allianz Arena

Rahmenprogramm für Events in der Allianz Arena KONTAKT DO & CO Aktiengesellschaft Arena One GmbH I Eventabteilung I Werner-Heisenberg-Allee 25 I 80939 München fon +49.89.323 76-43 00 I fax +49.89.323 76-43 99 I events@arena-one.com [1] STADIONBESICHTIGUNGEN

Mehr

Umfragen zur geplanten Ausstellung "Körperwelten" in München Repräsentative Bevölkerungsbefragungen in München, Hamburg, Berlin und bundesweit

Umfragen zur geplanten Ausstellung Körperwelten in München Repräsentative Bevölkerungsbefragungen in München, Hamburg, Berlin und bundesweit Umfragen zur geplanten Ausstellung "Körperwelten" in München Repräsentative Bevölkerungsbefragungen in München, Hamburg, Berlin und bundesweit Eine Studie im Auftrag von Herrn Prof. Dr. Franz Josef Wetz

Mehr

ist die Hauptstadt und die größte Stadt des deutsches Bundeslandes Bayern. Nach Berlin und Hamburg ist die drittgrößte Stadt in Deutschland.

ist die Hauptstadt und die größte Stadt des deutsches Bundeslandes Bayern. Nach Berlin und Hamburg ist die drittgrößte Stadt in Deutschland. MÜNCHEN München ist die Hauptstadt und die größte Stadt des deutsches Bundeslandes Bayern. Nach Berlin und Hamburg ist die drittgrößte Stadt in Deutschland. München hat rund 1,4 Millionen Einwohner. Das

Mehr

Unsere Brauerei-Erlebnisse. Andere Brauereien werden besichtigt. Unsere ist ein Erlebnis.

Unsere Brauerei-Erlebnisse. Andere Brauereien werden besichtigt. Unsere ist ein Erlebnis. Unsere Brauerei-Erlebnisse Andere Brauereien werden besichtigt. Unsere ist ein Erlebnis. Unsere Erlebnisführungen Die Faust Bier-Spezialitäten und Bier-Raritäten erfreuen sich in ihrer Heimat großer Beliebtheit.

Mehr

WILLKOMMEN. Ob Kundenevent, Produktpräsentation, Meeting oder Party das KARLSSON PENT-

WILLKOMMEN. Ob Kundenevent, Produktpräsentation, Meeting oder Party das KARLSSON PENT- WILLKOMMEN WIR FREUEN UNS, IHNEN UNSERE EXKLUSIVE VERANSTALTUNGS- LOCATION IN DER MITTE BERLINS ZU PRÄSENTIEREN: DAS KARLSSON PENTHOUSE. Ob Kundenevent, Produktpräsentation, Meeting oder Party das KARLSSON

Mehr

Karlshof. Kunstprojekt. Sandra Weckmar Gunar Gronauer Karlshof 1 91792 Ellingen

Karlshof. Kunstprojekt. Sandra Weckmar Gunar Gronauer Karlshof 1 91792 Ellingen Sandra Weckmar Gunar Gronauer 1 91792 Ellingen Fon 09141 873970 Mobil 0177 488 1307 www.weckmar-fotokunst.de kontakt@weckmar-fotokunst.de Der Ein neuer Ort für Kunst und Kreativität Ein Ort der Begegnung,

Mehr

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 November 2015 q5600.02/32437 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus und würden uns freuen, Sie bald wieder persönlich begrüßen zu dürfen. Verschenken Sie doch mal einen... um jemandem eine Freude zu machen.

Mehr

HEIMANN & FLADUNG IMMOBILIENVERMITTLUNG MIT PERSÖNLICHKEIT. PARTNER DER SPARKASSE FULDA

HEIMANN & FLADUNG IMMOBILIENVERMITTLUNG MIT PERSÖNLICHKEIT. PARTNER DER SPARKASSE FULDA HEIMANN & FLADUNG IMMOBILIENVERMITTLUNG MIT PERSÖNLICHKEIT. PARTNER DER SPARKASSE FULDA Es ist ein Unglück, dass Würde und Freiheit von Gedanken oft von den Raumverhältnissen eines Zimmers, einer beglückenden

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Deutschland ist bekannt für die vielen Biersorten. David und Nina möchten herausfinden, wie viel und wann Bier in Deutschland getrunken wird und was man noch mit Bier machen kann. Wie leben

Mehr

TAGUNGSHOTELS IN NIEDERBAYERN

TAGUNGSHOTELS IN NIEDERBAYERN Golfhotel Maximilian ***** Das Haus überzeugt mit 205 Zimmern und 11 Tagungsräumen. Wichtig: Das gesamte Hartl Resort verfügt über mehr als 600 Zimmer. Hotel St. Wolfgang ***** Bei 180 Zimmern und 5 Tagungsräumen

Mehr

Unser 2-Tages-Wochenend-Programm

Unser 2-Tages-Wochenend-Programm Unsere Wochenend-Programme für Sie Unser 2-Tages-Wochenend-Programm Kultur & Genuss in Kulmbach Kulmbach erleben und genießen 1. Tag: - Stadtführung Erleben Sie Kulmbach : Unsere geschulten Gästeführer

Mehr

1.003 Befragte im Alter von 18 bis

1.003 Befragte im Alter von 18 bis Private Altersvorsorge (Teil 1) Datenbasis: 1.005 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 30. November bis 2. Dezember 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

Mehr

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Ein Krippenspiel für Kinder Für 8 Mitspieler 3 Engel, Maria, Josef, 1 Hirte, 1 Kind, 1 Frau Mitten auf der Bühne steht die Krippe mit dem Jesuskind, daneben stehen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BIER MEHR ALS NUR EIN GETRÄNK In der bayerischen Gegend Oberfranken hat die Bierproduktion eine lange Tradition. Es gibt dort viele kleine Brauereien, die für ihre eigene Gaststätte das Bier herstellen.

Mehr

Von Jesus beten lernen

Von Jesus beten lernen Von Jesus beten lernen Predigt am 24.04.2013 zu Joh 17,1-23 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, es ist ein sehr eindrücklicher Abschnitt aus der Passionsgeschichte, die Erzählung von Jesus im Garten

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner 13. Süddeutsche Hengsttage, Abendgala 29. Januar 2016, München-Riem Es gilt das gesprochene Wort! Referat

Mehr

Telefon +43 662 8580 150 Mobil: +43 6991 8580151 Telefax +43 662 8580 555. Salzburg und Zürich rücken zusammen

Telefon +43 662 8580 150 Mobil: +43 6991 8580151 Telefax +43 662 8580 555. Salzburg und Zürich rücken zusammen Salzburg Airport W. A. Mozart Abteilung Medien Leiter Pressestelle Alexander Klaus Innsbrucker Bundesstraße 95 5020 Salzburg Telefon +43 662 8580 150 Mobil: +43 6991 8580151 Telefax +43 662 8580 555 Email

Mehr

Reaktionen gesammelt. Mit besten Grüßen, Martina Berthold

Reaktionen gesammelt. Mit besten Grüßen, Martina Berthold Reaktionen gesammelt Österreichische Präsidentschaftskanzlei Mag. Barbara Reininger Justiz- und Verwaltungsrechtsangelegenheiten A-1014 Wien, Hofburg, Ballhausplatz Tel. +43-1-53422-330, Fax 43-1-53422-9330

Mehr

BHB Brauholding Bayern-Mitte AG. Unternehmenspräsentation

BHB Brauholding Bayern-Mitte AG. Unternehmenspräsentation BHB Brauholding Bayern-Mitte AG Unternehmenspräsentation BHB Brauholding Bayern-Mitte AG 1 Herrnbräu Weißbier-Spezialitäten BHB Brauholding Bayern-Mitte AG 2 Herrnbräu Bier-Spezialitäten BHB Brauholding

Mehr

Zu Gast im Denkmal Häuser, die Geschichte(n) erzählen

Zu Gast im Denkmal Häuser, die Geschichte(n) erzählen Bewerbungsbogen für das Gebäude: 1.) Objektanschrift : Eigentümer: Ansprechpartner: Straße: PLZ: Ort: Tel: Fax: E-Mail: Internet: Öffnungszeiten: Alter des Objekts: Fotografie des Objektes 2.) Geschichtlicher

Mehr

MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht

MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht nach dem capito Qualitäts-Standard für Leicht Lesen MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht Jeder Mensch muss barrierefrei wählen können 1. Einleitung Im Jahr 1997 hat es eine Empfehlung gegeben, dass

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Josef Pühringer Landeshauptmann Mag. a Doris Hummer Bildungs-Landesrätin Klaus Luger Bürgermeister Stadt Linz Sr. Maria Dolores Scherrer Mitglied der Provinzleitung

Mehr

Meinungen zum Thema Pflege

Meinungen zum Thema Pflege Meinungen zum Thema Pflege Datenbasis: 1.005 Befragte Erhebungszeitraum: 10. bis 17. Dezember 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit Wenn in ihrer engsten Familie

Mehr

sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Grußwort der Staatsministerin für Arbeit und Soziales Familie und Integration, Emilia Müller, beim Parlamentarischen Abend zur EU- Sozialpolitik: Erwartungen an die neue Legislaturperiode

Mehr

Leonhardiritt 2012. Programm

Leonhardiritt 2012. Programm Leonhardiritt 2012 L P Programm Programmablauf Leonhardireiten und -fahren Sonntag 4.11.2012 7.00 8.00 8.30 ca 9.30 10.00 10.30 11.30 Weckruf durch die St. Leonharder Weihnachtsschützen Morgenandacht -

Mehr

Der erste Besichtigungspunkt war die ehemalige Stiftskirche. St. Lambert in Suben am Inn. Die ehemaligen Klostergebäude werden heute als

Der erste Besichtigungspunkt war die ehemalige Stiftskirche. St. Lambert in Suben am Inn. Die ehemaligen Klostergebäude werden heute als Kultur- und Pilgerfahrt nach Bayern Die nunmehr schon als traditionell zu bezeichnende Kultur- und Pilgerfahrt des KBW der Pfarre Waidhofen an der Ybbs führte von 15.5. bis 17.5.2015 in den Bayerischen

Mehr

Drei Tage niederbayerische Kultur in reinster Form

Drei Tage niederbayerische Kultur in reinster Form Drei Tage niederbayerische Kultur in reinster Form 3. Niederbayerisches Trachtenfest in Bodenmais Eine starke Gemeinschaft sind die drei niederbayerischen Trachtengaue Bayerischer Waldgau, Gau Niederbayern

Mehr

BAYERN BARRIEREFREI ALLE INFOS AUF EINEN BLICK. BayernSPD Landtagsfraktion. BayernSPD Landtagsfraktion

BAYERN BARRIEREFREI ALLE INFOS AUF EINEN BLICK. BayernSPD Landtagsfraktion. BayernSPD Landtagsfraktion BAYERN BARRIEREFREI ALLE INFOS AUF EINEN BLICK Unsere Vorstellungen einer gelungenen Agrarpolitik. BayernSPD Landtagsfraktion BayernSPD Landtagsfraktion 2 3 Inhalt Vorwort Barrierefrei (in Leichter Sprache)

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 20: Bier. Manuskript

Das Deutschlandlabor Folge 20: Bier. Manuskript Das Deutschlandlabor Folge 20: Bier Manuskript Deutschland ist bekannt für die vielen Biersorten. David und Nina möchten herausfinden, wie viel und wann Bier in Deutschland getrunken wird und was man noch

Mehr

... (Ansprache von Herrn Bürgermeister Michael Kessler)

... (Ansprache von Herrn Bürgermeister Michael Kessler) Peiner Freischießen 2016 -Eintragung der Könige des Peiner Freischießens 2015 in das Goldene Buch der Stadt Peine am Montag, dem 04. Juli 2016, um 14.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses (Ansprache

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Es gilt das gesprochene Wort!

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Es gilt das gesprochene Wort! Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 12. Dezember 2013, 19:00 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft

Mehr

ARBEITSBLATT 1. VORSTADTKROKODILE Eine Geschichte vom Aufpassen

ARBEITSBLATT 1. VORSTADTKROKODILE Eine Geschichte vom Aufpassen ARBEITSBLATT 1 Der Roman ist nicht in Kapitel gegliedert. Teile den Text selbst in Kapitel ein und gibt den Abschnitten treffende Überschriften! 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Mehr

Grußwort. des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. beim. Empfang anlässlich des österreichischen Nationalfeiertags. am 27.

Grußwort. des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. beim. Empfang anlässlich des österreichischen Nationalfeiertags. am 27. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Grußwort des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Empfang anlässlich des österreichischen Nationalfeiertags am 27. Oktober

Mehr

Musterkatalog für Familienanzeigen

Musterkatalog für Familienanzeigen Musterkatalog für Familienanzeigen 1000 und 1 Möglichkeit... 640 Vorschläge zur Gestaltung Ihrer Familienanzeige finden Sie auf den folgenden Seiten. Nichts Passendes dabei? Kombinieren Sie IHRE persönliche

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 6. September 2011, 19:30 Uhr Grußwort des Bayerischen Staatsministers für

Mehr

Der Auftrag der Engel

Der Auftrag der Engel Der Auftrag der Engel Rollen: 1. Engel - 2. Engel - kleine Engel - 1. Hirte - 2. Hirte - 3. Hirte - 4. Hirte - 5. Hirte - 1. Hirtenkind - 2. Hirtenkind - 3. Hirtenkind - Maria - Josef - ------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

www.event-comedy-show.de

www.event-comedy-show.de Die Busfahrt Ein Unterhaltungsspiel, an dem sich alle Gäste beteiligen können. Ein Teil der Anwesenden erhält eine Berufsbezeichnung auf einem Zettel schriftlich zugeteilt. Alle anderen gehören zu dem

Mehr

Mitglieder-Werbeaktion 2016. Jetzt Mitglieder werben! STARKE WERTE und KLARER KURS. Deutschland. braucht das starke BAYERN!

Mitglieder-Werbeaktion 2016. Jetzt Mitglieder werben! STARKE WERTE und KLARER KURS. Deutschland. braucht das starke BAYERN! Mitglieder-Werbeaktion 2016 Jetzt Mitglieder werben! und KLARER KURS Deutschland braucht das starke BAYERN! Die CSU ist die starke politische Kraft für den Freistaat. Wir treten auf allen Ebenen kraftvoll

Mehr

Horst Zweig 85. GEBURTSTAG. Sabine Vock 75. GEBURTSTAG. Andreas Mann 75. GEBURTSTAGES. Manfred Stelter. Zu meinem

Horst Zweig 85. GEBURTSTAG. Sabine Vock 75. GEBURTSTAG. Andreas Mann 75. GEBURTSTAGES. Manfred Stelter. Zu meinem 1 75. GEBURTSTAG danke ich allen Gratulanten für die vielen Glückwünsche und Geschenke. Besonderer Dank Herrn Bürgermeister Bruder, der kath. Kirchengemeinde, dem GV Liederblüte und den übrigen Dettinger

Mehr

1010 Wien, Rathausplatz 1 Tel.: +43/1/405 12 10 Fax: +43/1/405 12 19-27 office@wiener-rathauskeller.at www.wiener-rathauskeller.at

1010 Wien, Rathausplatz 1 Tel.: +43/1/405 12 10 Fax: +43/1/405 12 19-27 office@wiener-rathauskeller.at www.wiener-rathauskeller.at 1010 Wien, Rathausplatz 1 Tel.: +43/1/405 12 10 Fax: +43/1/405 12 19-27 office@wiener-rathauskeller.at www.wiener-rathauskeller.at DER WIENER RATHAUSKELLER Das Wiener Rathaus, geplant von Architekt Friedrich

Mehr

Sonderumfrage Finanzierung im Handwerk

Sonderumfrage Finanzierung im Handwerk Sonderumfrage Finanzierung im Handwerk In Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise haben sich die Möglichkeiten zur Kreditaufnahme verschlechtert, vor allem, weil die Banken höhere Anforderungen an Sicherheiten

Mehr

Wohnen im Mathildenstift

Wohnen im Mathildenstift Selbständiges Wohnen für Senioren Wohnen im Mathildenstift Selbständig wohnen im Herzenvon München! U nser Haus im Herzen Münchens, nur wenige Meter vom Sendlinger Tor entfernt, ist etwas Besonderes. Behutsam

Mehr

- Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr -

- Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr - - Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr - Rede des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle, anlässlich der Präsentation und Verteilung des

Mehr

Grußwort von Herrn Bürgermeister Bernhard Tjaden. zur Verabschiedung von Herrn Bürgermeister Adolf Plank in Schönau a. d. Tr.

Grußwort von Herrn Bürgermeister Bernhard Tjaden. zur Verabschiedung von Herrn Bürgermeister Adolf Plank in Schönau a. d. Tr. Gemeinde Fluorn-Winzeln Landkreis Rottweil Grußwort von Herrn Bürgermeister Bernhard Tjaden zur Verabschiedung von Herrn Bürgermeister Adolf Plank in Schönau a. d. Tr. am Samstag, 28. März 2009 - Es gilt

Mehr

MÜNSTER 2013 4. - 5. MAI

MÜNSTER 2013 4. - 5. MAI MÜNSTER 2013 4. - 5. MAI VERKAUFSOFFENER SONNTAG, 5. MAI 2013 MIT HANSEMAHL PRINZIPALMARKT UND HANSESHOPPING INNENSTADT 13.00-18.00 UHR DIE HANSESTADT Münster Hansestadt Münster - diese Kennzeichnung verweist

Mehr

Sperrfrist: 5. November 2010, Uhr Es gilt das gesprochene Wort.

Sperrfrist: 5. November 2010, Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: 5. November 2010, 18.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, bei der Verleihung des Preises

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit Manuskript Lotta läuft vor Reza weg, aber auch ihrer Mutter erzählt sie nichts von ihrem Problem. Mark gefallen Jojos Ideen für die neue Kampagne. Jojo ist aber unsicher, ob es nicht auch an ihrer gemeinsamen

Mehr

I. Einstieg Petersburger Dialog 2012

I. Einstieg Petersburger Dialog 2012 - Sperrfrist: 11.06.2013, 18.00 Uhr - Es gilt das gesprochene Wort Grußwort des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich des Empfangs zum Nationalfeiertag

Mehr

Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld 09:00 bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld 09:00 bis 12:00 Uhr Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld Montag Dienstag Donnerstag Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 18:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr 09:00 bis

Mehr

Duales Studium zum/zur Kreisinspektor-Anwärter/in

Duales Studium zum/zur Kreisinspektor-Anwärter/in Duales Studium zum/zur Kreisinspektor-Anwärter/in Hallo, ich bin Jana Humpmayer und ich bin 24 Jahre alt. Im August 2015 habe ich mein dreijähriges duales Bachelorstudium (Public Administration) als Kreisinspektoranwärterin

Mehr

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie:

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie: Urvertrauen und innere Stille Viele gehen einen spirituellen Weg, haben jedoch kein wirkliches Urvertrauen und verlassen sich gerne auf andere oder auf Ratgeber usw. Es gibt jedoch keine äußere Sicherheit,

Mehr

Azubiworkshop (31. März & 1. April 2016)

Azubiworkshop (31. März & 1. April 2016) Azubiworkshop (31. März & 1. April 2016) 1. Tag (9.00 17.00 Uhr) Block 1: Block 2: Kennenlernen Vorstellungsrunde mit Kennenlernspielen Wer sind wir? Berufsbild Steuerfachangestellte, Aufgaben (in der

Mehr

54. Köpenicker Sommer

54. Köpenicker Sommer Liebe Köpenickerinnen und Köpenicker, liebe Gäste unseres Bezirks, wieder kommt er immer näher, der Köpenicker Sommer. Er wird der 54. seiner Art sein, in bestem Alter also, und hat sich in diesem Jahr

Mehr

Tagungszentrum. Sutten 31 entspannt im Grünen tagen

Tagungszentrum. Sutten 31 entspannt im Grünen tagen Tagungszentrum Sutten 31 entspannt im Grünen tagen 2 Tagungszentrum Sutten Tagungszentrum Sutten 3 Arbeiten, wo andere Urlaub machen Perspektiven abstecken? Inhalte vermitteln? Projekte voranbringen? Was

Mehr

München- Marienplatz

München- Marienplatz München- Marienplatz Abstract: Das Arbeitsmaterial Marienplatz umfasst optional Aufgaben zum Stadtrundgang (vgl. Video Marienplatz). Marienplatz ist das erste Video des Stadtrundganges. Auch deshalb empfiehlt

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Bürgermeister LAbg. Johannes Peinsteiner, St.Wolfgang Präsident Konsulent Herbert Scheiböck, Forum Volkskultur Dr. Franz

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Frauen-Landesrätin Mag. a Doris Hummer am 23. März 2011 zum Thema "Frauen in Aufsichtsräten in oö. Landesunternehmen"

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Wettbewerb Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren 25. Januar 2017, München Es gilt das

Mehr

Schülergruppe aus Slowenien zu Gast in Bayern

Schülergruppe aus Slowenien zu Gast in Bayern Schülergruppe aus Slowenien zu Gast in Bayern In der Woche von 18. bis zum 22. 1. 2016 waren wir (eine Gruppe von 12 Schülern und drei Lehrerinnen) auf einer Exkursion in Bayern. Unser Ziel war Bayerische

Mehr

Silberne Hochzeit Goldene Hochzeit

Silberne Hochzeit Goldene Hochzeit 3-spaltig / 55 mm E 001 sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die uns mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken Erika und Werner Gelnhausen, im Dezember 2-spaltig / 80 mm E 002 2-spaltig

Mehr

Übernachten in Görlitz im Gästehaus der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Übernachten in Görlitz im Gästehaus der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist eine private, gemeinnützige Stiftung hat das Vertrauen von über 200.000 Förderern hat die denkmalgerechte Restaurierung von bereits mehr als 4.300 Denkmalen gefördert

Mehr

Rede. des Ministerpräsidenten. des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herrn Erwin Sellering, anlässlich des Festempfangs. zum Mecklenburg-Vorpommern-Tag

Rede. des Ministerpräsidenten. des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herrn Erwin Sellering, anlässlich des Festempfangs. zum Mecklenburg-Vorpommern-Tag 1 Rede des Ministerpräsidenten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herrn Erwin Sellering, anlässlich des Festempfangs zum Mecklenburg-Vorpommern-Tag im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin am 15.08.10 Sperrfrist:

Mehr

Informationen aus der Statistik. Flächennutzung Flächenverbrauch

Informationen aus der Statistik. Flächennutzung Flächenverbrauch Stadtentwicklung Statistik Stadtforschung Informationen aus der Statistik Flächennutzung Flächenverbrauch Stadt Ingolstadt Hauptamt - Stadtentwicklung und Statistik Rathausplatz 4 85049 Ingolstadt Tel.:

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer am 25. Juni 2007 zum Thema "Netzwerk - Naturwissenschaften" Weitere Gesprächsteilnehmer:

Mehr

24. Sonntag im Jahreskreis C 2007. Lk 15, 1-10: Der Sünder, der umkehrt das verlorene Schaf

24. Sonntag im Jahreskreis C 2007. Lk 15, 1-10: Der Sünder, der umkehrt das verlorene Schaf 24. Sonntag im Jahreskreis C 2007 Lk 15, 1-10: Der Sünder, der umkehrt das verlorene Schaf Liebe Schwestern und Brüder, was ist eigentlich ein Sünder? Ein Wort, das viel gebraucht wird, nicht nur religiös,

Mehr

Erste Berührungspunkte mit Deutschland Studium in Deutschland

Erste Berührungspunkte mit Deutschland Studium in Deutschland 1 Erste Berührungspunkte mit Deutschland Die Escuela Normal Superior María Auxiliadora hat eine Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und ermöglicht es Studierenden, die jeweils andere

Mehr

Aufgaben für den Workshop: I) Manipulationen beim Erheben von Daten

Aufgaben für den Workshop: I) Manipulationen beim Erheben von Daten FAKULTÄT FÜR MATHEMATIK GEORG BRUCKMAIER & CHRISTINE SCHMEISSER DIDAKTIK DER MATHEMATIK PROF. DR. KRAUSS Aufgaben für den Workshop: I) Manipulationen beim Erheben von Daten Für Ihren Arbeitgeber Eon Bayern

Mehr

Deutschland entdecken

Deutschland entdecken Deutschland entdecken LANDESKUNDLICHE MATERIALEN FÜR DAS INTERAKTIVE WHITEBOARD KÖLN: WEGBESCHREIBUNG ARBEITSBLÄTTER Stadtplan Köln Redemittel Allgemein Nach dem Weg fragen wie komme ich zum/zur/zu den?

Mehr

Prestel München London New York

Prestel München London New York im Lenbachhaus München Prestel München London New York s war einmal ein junger russischer Künstler, der kam nach München, um das Malen zu lernen. Er traf dort eine Frau, eine Künstlerin, und verliebte

Mehr

Ausbildung Klima und Energiecoach

Ausbildung Klima und Energiecoach Ausbildung Klima und Energiecoach Am 29. April 2014 startet im Rahmen des Interreg-Projektes "Klimaschutz und Energiewende in Kommunen" die grenzüberschreitende Ausbildung zum "Klima- und Energiecoach"

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 19: DIE MÜNCHNER TAFEL

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 19: DIE MÜNCHNER TAFEL HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Die Tafeln nicht nur in München Die Tafeln sind eine der größten Hilfsorganisationen Deutschlands. Es gibt sie in über 900 deutschen Städten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter

Mehr

1 Häufig gestellte Fragen

1 Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Was ist ein Verein? Ein Verein ist ein Zusammenschluss von mindestens sieben Personen, die sich für eine bestimmte Sache interessieren. Das kann eine Sportart sein oder ein Hobby

Mehr

Anleitung zum Fragebogen zur Wohngemeinschaft im Alter

Anleitung zum Fragebogen zur Wohngemeinschaft im Alter Sehr geehrte Damen und Herren, Anleitung zum Fragebogen zur Wohngemeinschaft im Alter Ich studiere Psychologie an der Fernuniversität Hagen und schreibe zur Zeit eine Arbeit zum Thema Wohngemeinschaft

Mehr

für öffentliche Verwaltung in Hof

für öffentliche Verwaltung in Hof Es gilt das gesprochene Wort! Eröffnung der Ausstellung Kompetenzzentrum Verwaltungshochschule Hof Ihr Partner für Aus- und Fortbildung Grußwort des Präsidenten des Bayerischen Landkreistags Landrat Christian

Mehr

Wir sind ein kommunales Unternehmen, die Klinken HochFranken, mit 2 Standorten, der Klinik in Münchberg (mit

Wir sind ein kommunales Unternehmen, die Klinken HochFranken, mit 2 Standorten, der Klinik in Münchberg (mit Ja, ich begrüße Sie auch noch einmal alle recht herzlich zum Bericht und zur Vorstellung meiner Erfahrungen im Rahmen des Modellprojektes Menschen mit Demenz im Krankenhaus. Mein Name ist Birgit König,

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. Gäubodenvolksfest Straubing: Volksfest der Superlative vor den Toren Österreichs

P R E S S E M I T T E I L U N G. Gäubodenvolksfest Straubing: Volksfest der Superlative vor den Toren Österreichs P R E S S E M I T T E I L U N G 13. Juli 2015 Gäubodenvolksfest Straubing: Volksfest der Superlative vor den Toren Österreichs Die Organisatoren erwarten zwischen 7. und 17. August wieder rund 1,4 Millionen

Mehr

Bayerische Staatskanzlei

Bayerische Staatskanzlei Bayerische Staatskanzlei Pressemitteilung «Empfängerhinweis» Nr: 85 München, 15. März 2016 Bericht aus der Kabinettssitzung: 1. Ministerpräsident Seehofer: Leistungen Niederbayerns bei Bewältigung des

Mehr

Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart

Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart Ich, Jana Maisch verbrachte das Schuljahr 2012/2013 im Westen der USA, in Oregon. Einem Staat der dafür bekannt ist, dass

Mehr

Bankette und Tagungen

Bankette und Tagungen Der Löwen in Staufen Bankette und Tagungen 2 Tagen Sie bei uns im ruhigen Markgräflerland Im Löwen in Staufen finden Sie die perfekten Voraussetzungen für Ihre Veranstaltung. Ob Sie eine Tagung oder einen

Mehr

Predigt für die Adventszeit (4.) Gnade sei mit uns, von dem, der da war, der da ist und der da kommen wird.

Predigt für die Adventszeit (4.) Gnade sei mit uns, von dem, der da war, der da ist und der da kommen wird. Predigt für die Adventszeit (4.) Kanzelgruß: Gemeinde: Gnade sei mit uns, von dem, der da war, der da ist und der da kommen wird. Amen. Wir hören zur Predigt aus dem Brief des Apostels Paulus an die Philipper

Mehr

RICHTLINIEN über Ehrungen im Bereich der Gemeinde Breuna

RICHTLINIEN über Ehrungen im Bereich der Gemeinde Breuna RICHTLINIEN über Ehrungen im Bereich der Gemeinde Breuna Erster Abschnitt Seniorennachmittag/Ehrungen 1 Seniorennachmittage Die Gemeinde Breuna führt Seniorennachmittage für das gesamte Gemeindegebiet

Mehr

Nr. 05/2016 Ausgabe vom 03. Februar 2016

Nr. 05/2016 Ausgabe vom 03. Februar 2016 Nr. 05/2016 Ausgabe vom 03. Februar 2016 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de 1.Bgm. Georg Hatzesberger 0160/99345752

Mehr

Ich werde wie immer in meinem bisherigen Leben alles, was ich geben kann, investieren, um der mir übertragenen großen Aufgabe gerecht zu werden.

Ich werde wie immer in meinem bisherigen Leben alles, was ich geben kann, investieren, um der mir übertragenen großen Aufgabe gerecht zu werden. Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher Hillebrand, sehr geehrter Herr Bürgermeister Lange, sehr geehrte Magistratsmitglieder, sehr geehrte Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, meine sehr verehrten

Mehr

ÖSTERREICHER FORDERN IMMER MEHR VON EINEM GUTEN LEBEN

ÖSTERREICHER FORDERN IMMER MEHR VON EINEM GUTEN LEBEN ÖSTERREICHER FORDERN IMMER MEHR VON EINEM GUTEN LEBEN 3/07 ÖSTERREICHER FORDERN IMMER MEHR VON EINEM GUTEN LEBEN Das Verständnis dafür, was ein gutes Leben ausmacht, hat sich in den letzten 2 Jahren deutlich

Mehr

Voller Genuss bei der 27. Landl-Rallye 2016 in Meggenhofen

Voller Genuss bei der 27. Landl-Rallye 2016 in Meggenhofen Voller Genuss bei der 27. Landl-Rallye 2016 in Meggenhofen Am 20. August gab Landesrat Max Hiegelsberger am Pfarrhof in Meggenhofen den Start zur 27. Landl-Rallye 2016 frei. Landesrat Max Hiegelsberger

Mehr

SATZUNG FÜR DEN FÖRDERVEREIN ZWECKVERBAND SOZIALE DIENSTE ANTRIFTTAL-KIRTORF

SATZUNG FÜR DEN FÖRDERVEREIN ZWECKVERBAND SOZIALE DIENSTE ANTRIFTTAL-KIRTORF SATZUNG FÜR DEN FÖRDERVEREIN ZWECKVERBAND SOZIALE DIENSTE ANTRIFTTAL-KIRTORF 1 Name, Sitz 1. Der Förderverein führt den Namen Förderverein des Zweckverbandes Soziale Dienste Antrifttal-Kirtorf. 2. Er hat

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede. I. Begrüßung: Chancen und Zukunft durch starke Schulen

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede. I. Begrüßung: Chancen und Zukunft durch starke Schulen Sperrfrist: 21.03.2013, 10:00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Landesverleihung des Preises

Mehr

Anspiel für Ostermontag (2006)

Anspiel für Ostermontag (2006) Anspiel für Ostermontag (2006) Bibeltext wird vorgelesen: 1. Korinther 15,55-57 Szene: Auf dem Pausenhof der Schule. Eine kleine Gruppe steht zusammen, alle vespern (z. B. Corny / Balisto) und reden über

Mehr

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin 4. März 2014 Abteilung Arbeit, Soziales und Gesundheit Amt für Soziales SozL

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin 4. März 2014 Abteilung Arbeit, Soziales und Gesundheit Amt für Soziales SozL Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin 4. März 2014 Abteilung Arbeit, Soziales und Gesundheit Amt für Soziales SozL Strategie zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements des Sozialamtes Treptow-Köpenick

Mehr