ILM im Herstellervergleich - Konzepte gegenübergestellt. Herzlich willkommen! Bad Homburg Hamburg München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ILM im Herstellervergleich - Konzepte gegenübergestellt. Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München"

Transkript

1 Herzlich willkommen! Bad Homburg Hamburg München

2 ILM im Herstellervergleich - Adding Value through better performance. Corporate Information Services That s IT. 2 2 Software Hardware Rainer Bretzel Consultant

3 Agenda: - Was ist ILM? - Herstellerkonzepte - StorageTek - IBM - HP - EMC 3 - Magirus Support

4 Was ist ILM? Der Herstellerverband für Speichersystemlösungen SNIA Data Management Forum / SNIA Information Lifecycle Management Initiative definiert im März 2004 ILM wie folgt: ILM Vision: "A new set of management practices based on aligning the business value of information to the most appropriate and cost effective infrastructure". ILM Definition: "Information Lifecycle Management is compromised of the policies, processes, practices, and tools used to align the business value of information with the most appropriate and cost effective IT infrastructure from the time information is conceived through its final disposition. Information is aligned with business processes through management policies and service levels associated with applications, metadata, information, and data". Das Marktanalyseunternehmen IDC definiert ILM etwas abweichend von der SNIA: "The migration of different classes of data according to the perceived value to the 'most appropriate storage' to meet cost, performance, availability, recovery time, regulatory compliance, and other organization objectives. Unterschiedliche deutschsprachige Definitionen: ILM ist ein strategisches Konzept, mit der Informationen möglichst kosteneffizient verwaltet werden, und zwar gemessen am Wert für die Organisationen im Zeitablauf. ILM ist eine Strategie, die Informationen aktiv über ihren kompletten Lebenszyklus hinweg verwaltet. Sie vereinheitlicht sämtliche Datentypen, von strukturierten Datenbankinformationen über halbstrukturierte s bis hin zu unstrukturierten Dateien, Web-Inhalten und Rich Media. Die ILM- Strategie basiert auf vordefinierten Regeln, mit denen Prozesse automatisiert werden und einfacher zu kontrollieren sind. Schlüssel für die Realisierung dieser Vision ist ein enges Zusammenwirken von Speicher-Hardware, Storage Management und Content Management. "Information Lifecycle Management beschreibt, wie Daten zwischen den Organisationseinheiten eines Unternehmens bewegt werden, basierend auf geschäftsbezogenen Regeln (Business Rules and Policies). ILM stellt einen prozess- und nicht produktbezogenen Ansatz dar, der in jedem Falle von der»darunterliegenden«speichertechnologie unabhängig sein muss. Der BITKOM hat einen Leitfaden zum Thema Information Lifecycle Management herausgegeben. Zusammenfassend ist dort formuliert: "ILM ist kein Produkt, sondern eine Kombination aus Prozessen und Technologien. Ziel ist es, die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort bei geringsten Kosten zu haben. Dies wird in einem permanenten Optimierungsprozess erreicht. Der Optimierungsprozess erhält seine Parameter zum einen durch externe Vorgaben (Wert der Informationen, Sicherheitsanforderungen, Service Level Agreements etc.) und zum anderen durch die vorhandene Speicherhierarchie mit den darunter liegenden Kostenstrukturen. Als Ergebnis des Optimierungsprozesses ergeben sich Entscheidungen, wo Informationsobjekte am besten zu speichern sind bzw. wie Backup-, Replikations-, Verdrängung-, Verlagerungs- und Archivierungsfunktionen zu steuern sind. Für ein effizient arbeitendes ILM sind gewisse Vorleistungen erforderlich. Virtualisierung für den Online-, Nearline- und NAS-Bereich sind Beispiele. Aufgrund der Trennung der logischen Sicht von der physikalischen Sicht wird ILM in die Lage versetzt, Informationsobjekte aufgrund der Prozessentscheidungen optimal zu platzieren." 4

5 Was ist ILM? Die richtigen Daten am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu den geringsten Kosten. Unter Berücksichtigung der Aspekte: -Infrastruktur -Datensicherheit -Archivierung / Compliance 5

6 Infrastruktur: - Speicherklassen - Disk (Enterprise, MidRange, SMB) - Tape (Access or Capacity) - Worm - Optische Medien - SAN 6 - NAS - Topologie (Ring, Mesh, Director, ) -

7 Datensicherheit - Datensicherung - Backup/Restore - Backup to Disk - Snapshot, - redundante Rechenzentren - Spiegelung, Mirroring, BCV, Cloning 7 - Verfügbarkeit - Security - Management Zugriffsrechte - Daten Zugriffsrechte -.

8 Archivierung / Compliance - Compliance (rechtssichere Archivierung) - CAS - Aufbewahrungsfristen - GdPdU,. - HSM - Verschieben von Daten 8 - Content Management - Archivierung - DMS

9 Definition of ILM according to ITIL: Information lifecycle management (ILM) is a sustainable storage strategy that balances the cost of storing and managing information with its changing business value. ILM provides a practical methodology for aligning storage costs with business priorities. 9 Business Critical Data that is often used and is business critical in case of outage. Non Critical Data that seldom is used but partly is business critical in case of outage. Data Archive Data that is not used anymore and is not business critical in case of outage. Trash Data that is not wanted or duplicated.

10 Operation Level Agreement (OLA): An internal agreement covering the delivery of services which support the IT organization in their delivery of services. Data Classification (DC): Data classification is a process that defines the access, recovery and discovery characteristics of an enterprise s different sets of data, grouping them into logical categories to facilitate business objectives. Service Level Agreement (SLA) Written agreement between a Service Provider and the customer's that documents agreed Service Levels for a service. 10

11 Konzeptvergleich der Hersteller: StorageTek IBM HP 11 EMC

12 StorageTek Daten sortieren Klassifizierung KLASSIFIZIERUNG Untersuchung und Klassifizierung Datenwert und -Nutzung Ausrichtung der aktuellen Speicherinfrastruktur ILM- Konzept 12 BEWEGUNG MANAGEMENT Integration der Speicherebenen Automatisierung zur Vereinfachung Bewegen von Daten Konsolidierung zur Kostenreduktion Pflege der optimalen Ratio der eingesetzten Speicherklassen Prozessoptimierung easy-to-use Wert 1 Wert -n Wert 2 Wert 3

13 ILM im Herstellervergleich ILM im Rechenzentrum 13 Services

14 Produktpositionierung innerhalb ILM Database Check Imaging Security Surveillance Unstructured Data PACS Zugriffshäufigkeit Hoch Niedrig Enterprise Disk V2X V2X2 V2Xf V2X4 Modular Disk FLX240E FLX210 FLX240M FLX280 FLX380 4Gbit Capacity Disk FLX640 FLX680 Access Tape Capacity Tape 14 Hoch Kosten Niedrig Kosten Kosten Kosten Kosten Kosten Zugriff Zugriff Zugriff Zugriff Zugriff Kapazität Kapazität Kapazität Kapazität Kapazität

15 Performance Full Backup Disk (FC) D2D Backup Zweitdaten Erstdaten Verträge Patente etc. Content Adressed Storage Disk (IntelliStore) Capacity Disk (S-ATA) Full Backup Full BU Access Tape Verträge Patente etc. VolSafe Capacity T. 15

16 IBM TotalStorage INFRASTRUCTURE SIMPLIFICATION Consolidation Virtualization Automation Availability BUSINESS CONTINUITY Data Recovery Backup/Restore 16 INFORMATION LIFECYCLE MANAGEMENT Archive Application Archive Regulatory Compliance Hierarchical Storage Management Content Management

17 Data Life Cycle Management HSM Technologien für alle Arten von Daten die über Ihren Lebenszyklus mit Hilfe von Regeln zwischen versch. Speichersystemen hin- und herbewegt werden Langzeitarchivierung Daten gem. gesetzlicher Bestimmungen oder betrieblicher Anforderungen speichern The process of managing information, from creation to disposal, in a manner that aligns costs 17 with the changing value of information Tiered Storage Speicher und SAN Hierarchien mit verschiedene Klassen um Kosten und Verfügbarkeit zu optimieren Policy-based Archive Management Archivierung von , Datenbanken und Applikationsdaten.

18 Storage Tiers A hierarchy from high quality-of-service to low-cost Das TotalStorage Hardware Portfolio Speicherhierarchien als Voraussetzung für ein effektives ILM Enterprise-class Disk DS8000 The Standard DS6000 Enterprise disk for all clients Cost per MB Mid-range Disk with Fibre Channel DS4000 Flexibility DR550 Content Addressed Storage DS300 / 400 New entry point Mid-range Disk with S-ATA Virtual Tape Enterprise-class Tape Mid-range Tape 18 Virtual Tape Server Quality of Service Enterprise Tape Library 3592 UltraScalable Tape Library LTO

19 HP Sicht auf das Storage-Management = ILM Remove Protect & recover Datensicherung Nearline, Offline Filesystem/DB Online Archiv Nearline, Offline Archive & recall Create & modify Replicate & distribute 19 Migration, Replikation Online, Nearline Information Lifecycle Management Vom Datensatz/Datei Information mit Geschäftswert

20 ILM / Infrastruktur Dienste Infomation Lifecyle Management Online Online Data Data & Storage Storage Management Management Backup/Recovery Backup/Recovery Reference Reference Information Information Store Store Daten Daten & Informations Informations Archivierung Archivierung Kapazitäts Kapazitäts Management Management Backup Backup & & Recovery Recovery Zeiten Zeiten Performance Performance Management Management Anwendungs- Anwendungsintegration integration Verfügbarkeits Verfügbarkeits Management ManagementRotation Rotation Schemata Schemata & & Tape Tape HSM HSM / / Online Online Optimierung Management Optimierung Management Backup/Recovery Backup/Recovery to to Disk Disk (Low Cost) (Low Cost) Zentrales Zentrales Archiv Archiv für für Mail Mail & & Rechtliche Rechtliche Vorschriften Vorschriften zur zur File File Archivierung Archivierung User User basiertes basiertes Fast Fast Store Store & & Dokumenten Dokumenten Managment Managment Retrieval Retrieval (DMS) (DMS) Indiziert Indiziert & & Kontext Kontext orientiert orientiert Sicherstellen Sicherstellen des des Langzeit Langzeit Recovery Revisionssicheres Revisionssicheres Daten Recovery Daten Archiv Archiv Unveränderbarkeit Unveränderbarkeit von von Informationen Informationen 20 Online Speicher SAN Backup/Recovery msec min Stunden/Tage Archiv & HSM Backend Jahre/Jahrezehnte

21 HP ILM Solution Set Geschäftsprozesse Anwendung (ERP, SAP, File Services, Mail,..) ILM End to End Solution Middleware (KVS, Legato, IXOS, Grau,.) Content Indexing & Management search retrieval Medien & Infrastruktur Management Disk / Worm Media policy Management Reference Information Storage System 21 HP Tape Library HP Optical Devices Online &Nearonline Speicher (FATA; SATA) Built on HP hardware HP RISS (Integrierte Lösung)

22 ILM im Herstellervergleich Abbildung der ILM Dienste auf Infrastruktur & Technologien Archivierung & HSM Backup / Recovery Online Speicher HP Storage Portfolio EVA 8000/FATA XP12 k EVA 4k/6k 5k ESL Series 8k 3k MSA1500 SATA / Worm VLS6000 EML Series VLS6000 MSA1000/1500 SATA-SCSI Enterprise und Midrange Online Speicher MSA1500 SATA Near-Online Speicher SATA MSL Series Enterprise und Midrange Nearline Speicher Optical Family Enterprise und Midrange Optical & WORM Speicher 22

23 EMC - Information Lifecycle Management The Business Applications Information 23 Optimizing IT Infrastructure Infrastructure Maximizing the Value of Information

24 Information Lifecycle Management Phase 1: Tiered Infrastructure Phase 2: Application-Specific ILM Phase 3: Cross-Application ILM App App App App App App App App App Data Data Data Data Data 24 Classes of infrastructure Information placement Storage management automation Policies for key applications Application-specific ILM components Enterprise-wide repositories Integrated view of information assets

25 Key Customer Initiatives Phase 1: Tiered Infrastructure Phase 2: Application-Specific ILM Phase 3: Cross-Application ILM App App App App App App App App App Data Data Data Data Data 25 Classification and Policy Consolidation Continuity Backup-to-Disk Comprehensive Backup, Recovery, and Archive Compliance Content Management Enterprise Content Management Policy-based Automation

26 EMC: ILM Solutions Built on Best-of-Breed Hardware and Software and Services and Solutions Best-of-Breed Full family Best-of-Breed Full family Best-of-Breed Full family Platforms Software Services 26 Integrated Information Lifecycle Management Solutions Third-party Partners: Technology, Distribution, Service

27 EMC: ILM Solutions Built on Best-of-Breed Hardware and Software and Services and Solutions Best-of-Breed Full family CLARiiON Disk Library Best-of-Breed The EMC Full Platform family Portfolio CLARiiON CX Family Celerra Family Connectrix Family Best-of-Breed Full family Symmetrix DMX Family Platforms Software Services 27 ADIC Scalar Family Centera Family Integrated CLARiiON Information AX Lifecycle Management Solutions Family NetWin Family Third-party Partners: Technology, Distribution, Service

28 EMC: ILM Solutions Built on Best-of-Breed Hardware and Software and Services and Solutions Best-of-Breed Full family The EMC Software Portfolio Best-of-Breed Full family Best-of-Breed Cross-Application Full family ILM Documentum D5 Platforms Application-Specific Software ILM Services DatabaseXtender DiskXtender Xtender 28 Tiered Infrastructure: Protection and Recovery TimeFinder Family SAN Copy SRDF Family PowerPath SnapView Integrated Information Open Replicator Lifecycle Management MirrorView Family Solutions AutoStart Celerra SnapSure for Symmetrix Celerra Replicator CoStandby Server NetWorker RepliStor AAdvanced Third-party Partners: Technology, Distribution, Service Information Infrastructure Management EMC ControlCenter EMC Smarts

29 Magirus Services CONSULTING IMPLEMENTIERUNG Magirus ILM Serviceleistungen 29 TRAINING SUPPORT

30 Magirus Services Professionelle, herstellerunabhängige Beratung Beratung im Vorfeld bei der Konzeption und dem Ausbau Ihrer IT-Infrastruktur fachgerechte Analyse der Anforderungen und Möglichkeiten der vorgegebenen Server- und Storage- Infrastruktur hochqualifizierte Consultants im deutschsprachigen Raum breit gefächertes, herstellerübergreifendes Know-how gesamtheitliche und neutrale Bewertung verschiedenster Unternehmenssituationen langjähriger Erfahrung in komplexen Projekten Magirus als Know-how-Träger in den Bereichen 30 Virtualisierung (VMware, DataCore, PlateSpin) Storage ILM (EMC, HP, IBM, StorageTek, Legato, Tivoli StorageManager, IBM Director)

31 Magirus ILM Project Management Module 0 Module 1 Module 2 Module 3 What is ILM? Site Risk Profile Installation Main Data Classification Seminar / Workshop Introduction Meeting System Risk Profile Government Regulations Ethical Regulations Operation Level Report Management Milestone Meeting Data Collection System Clean-Up Data Usage Report Management Milestone Meeting Sub Data Classification Classification Evaluation Data Classification Report Management Milestone Meeting 31 Backup Ability OLA Ability Ability to execute Storage Ability Network Ability Plan for action Information Lifecycle Management Conclusion Report Solution based on Products & Services

32 Das Konzept: Magirus Mobile Lab G6 Technical Support SWD, BCS, ISS + 32 Sales Support + Marketing Support

33 hp StorageWorks St or age Syst em Name: St or agewor ks St or age Syst em Name: St or agewor ks Bay 1 Bay 14 ILM im Herstellervergleich - HP Integrity Server HP BladeSystem rx2620 rx1620 SAN Switch 4/32 HP Proliant Server HP StorageWorks Multi-Protocol Router DL580G3 33 MSA1500 MSL6030 EVA4000 HP StorageWorks SAN DL380G4 MSA50 DL100 Storage Server

34 ILM-Software: File System Extender Dataprotector Storage Resource Management: Storage Essentials CommandView EVA BusinessCopy iscsi FeaturePack BladeSystem Management: Rapid Deployment Pack Vulnerability and Patch Management Performance Management Pack Intelligent Networking Pack Server Migration Pack Virtual Machine Management Workload Management Pack Server Virtualisierung: VMWare ESX-Server 34

35 Storage Essentials 35 BladeSystem Management Suite DataProtector CommandView

36 Die Lösung kommt zu dem Kunden: Montag* Dienstag Donnerstag Freitag* Installation Einführung Training Endkunden Veranstaltungen Partner & Endkunden Trainings Hands-on Workshops Hardware Tests, Application Tests Benchmarking Messen Zertifizierungsvorbereitungen für Consultants Generelles Testen De-Installation Feedback Sheet 36 * Magirus M-Site Mitarbeiter vor Ort.

37 Optionale Vorteile für den Partner: Option 1* - weitere Consulting Leistungen - Es stehen Ihnen Mitarbeiter der Magirus Service Group als Ansprechpartner für Consulting- und Präsentationsleistungen im Presales Bereich zur Verfügung. (Projektberatung, Sizing, Konfiguration, Trainings etc.) Option 2* - Marketing Kampagne über die Magirus CAMP Im Bereich Leadgenerierung bzw. Endkundenworkshops besteht die Möglichkeit, eine Marketing Kampagne über die CAMP zu realisieren. 37 *zusätzliche Berechnung

38 Das Konzept: Magirus Mobile SAN Consulting Support + + Sales Support + Marketing Support 38

39 HP ProLiant Server HP DL385 HP DL380 EMC Storage Brocade SAN Switch SilkWorm NS501G CX300 AX100

40 Die Lösung kommt zu dem Kunden: Montag* Dienstag Donnerstag Freitag* Installation Einführung Training Endkunden Veranstaltungen De-Installation Partner & Endkunden Trainings Feedback Sheet Hands-on Endkunden Workshops Hardware Tests, Application Tests Benchmarking Messen, Hausmessen Zertifizierungsvorbereitungen für TC s Generelles Testen 40 * Magirus M-Site Mitarbeiter vor Ort.

41 Optionale Vorteile für den Partner: Option 1* - weitere Consulting Leistungen - Es stehen Ihnen Mitarbeiter der Magirus Service Group als Ansprechpartner für Consulting- und Präsentationsleistungen zur Verfügung z. B (Speaker, Projektberatung, Sizing, Konfiguration, Trainings etc.) Option 2* - Marketing Kampagne über die Magirus CAMP Im Bereich der Planung und Umsetzung Endkundenworkshops (Einladungsprozess, Endkundenworkshop, Endkundenadressen) besteht die Möglichkeit, die Marketing - kampagne über die Magirus CAMP zu realisieren. 41 *zusätzliche Berechnung

42 Magirus Services Implementierungsleistungen Unsere Consultants wurden nach strengen Hersteller Standards geschult und zertifiziert und bieten Ihnen Unterstützung bei der Implementierung von Information Lifecycle Konzepten in bestehenden Systemumgebungen. 42 Implementierungen können neben Vor-Ort Einsätzen an den bestehenden Systemen auch im Magirus Assemblierungs-Center in Straßburg als Pre-Installationen durchgeführt werden.

43 Magirus Services Leistungen in den Bereichen ILM / Storage Legato NetWorker, Xtender und DiskXtender Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung Performanceoptimierung, Fehleranalyse IBM Tivoli StorageManager Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung 43 IBM Director Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung IBM SAN Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung DS3xx/DS4xx, Backup Solutions

44 Magirus Services Leistungen in den Bereichen ILM / Storage IBM Tape Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung 358x HP NAS Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung Storage Server Anbindung an SAN 44 HP SAN Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung MSA & EVA, Backup Solutions (DataProtector) HP Tape Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung Virtual Library System, MSL, ESL

45 Magirus Services Leistungen in den Bereichen ILM / Storage EMC CLARiiON Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung AX/CX Systeme, SnapView, MirrorView, SAN Copy Anbindung an Windows/VMware/Unix/Linux Server StorageTek Disk Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung FLEXline Systeme, IVC, RVM, Snapshot Anbindung an Windows/VMware/Unix/Linux Server 45 StorageTek Tape Pre-Sales Consulting & Projektmgmt. Implementierung L20, L40, L80, SL500 Anbindung und Integration in Backup Software

46 Magirus Services Allgemeine Informationen - Trainings Kurse in deutscher Sprache Detaillierte Kursunterlagen (engl.) Modernste Räumlichkeiten und Präsentationsmedien 46 Online- Anmeldung über:

47 Magirus Services Zahlen, Daten, Fakten Gestartet mit VMware Trainings/Schulungen vor 18 Monaten Heute ist Magirus im Virtualisierungsbereich Themenführer Europas grösster Anbieter mit 9 Trainern in EMEA davon 6 Trainer in Deutschland - 1 Trainer in Österreich mehr als 500 Kursteilnehmer in DACH 47 Marktanteil im Bereich VMware Schulungen bei über 70%

48 Magirus Services Magirus Trainingsangebot - VMware Hersteller Kursbezeichnung Dauer / Tage VMware 2005 VMware August 2006 Virtual Infrastructure mit ESX Server & Virtual Center Virtual Infrastruktur Kurs für ESX3 & VC2 Zielgruppe Preise 4 System Engineers 2.800,-- 5 System Engineers 3.500,-- 48 VMware Juni 2006 What s new in ESX3 & VC2 2 System Engineers 1.200,--

49 Magirus Services Magirus Trainingsangebot - DataCore Hersteller Kursbezeichnung Dauer / Tage DataCore MAG205 SANsymphony / melody - Planung und Management Zielgruppe Preise 3 System Engineers 2.400,-- 49 DataCore MAG301 SANsymphony - Troubleshooting und Fehlerbehebung 2 System Engineers

50 Magirus Services Die Magirus Supportleistungen Folgende Supportleistungen bietet die Magirus an: - Legato Installationspackages - Legato Support Services 50

51 Magirus Services Die Magirus Supportleistungen Folgende Supportleistungen bietet die Magirus an: - Web Support Supportanfrage während der üblichen Arbeitszeiten (Mo.-Fr Uhr Uhr) Der Web Support umfasst die Beantwortung von z.b. 20 Cases im Monat. 51 Eine Beantwortung der Fragen wird in der Regel innerhalb 6 Stunden innerhalb der üblichen Arbeitszeiten beantwortet. Web Support speziell für ILM-Themen

52 Magirus Services Die Magirus Supportleistungen Folgende Supportleistungen bietet die Magirus an: - Technical Account Manager (TAM) Konzept Jahresvertrag als Grundlage (12 TAM Manntage im Jahr) 1 TAM Manntag / Monat Web Support mit insgesamt 10 s / Monat TAM Manntag können gegen Schulungen bei der Magirus eingetauscht werden 52 Mögliche Themeninhalte: Workshop vor Ort über aktuelle ILM-Themen Second Level Support mit Unterstützung bei Herstellereskalation Hardware Sizing und Storagekonzeption Backupoptimierung der vorhandenen Infrastruktur Wirtschaftlichkeitsbetrachtung als Entscheidungsgrundlage für die Einführung von ILM-Konzepten

53 DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Fragen? 53

54 Mehr Wert entsteht durch mehr Leistung So einfach ist das.

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH The Sun StorageTek Portfolio Services Remote and On-site

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Optimieren Sie Ihre Speicherinfrastruktur mit intelligenter Storage Management Software

Optimieren Sie Ihre Speicherinfrastruktur mit intelligenter Storage Management Software EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW HOW Optimieren Sie Ihre Speicherinfrastruktur mit intelligenter Storage Management Software Referent: Thomas Thalmann, Manager Products & Services Die Herausforderungen.

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

NetApp Certified Data Management Administrator NetApp Syncsort Integrated Backup Accredited Technical Professional (SATP) Version 4.

NetApp Certified Data Management Administrator NetApp Syncsort Integrated Backup Accredited Technical Professional (SATP) Version 4. B A C K U P B I G D A T A SYSTEM R E C O V E R Y SERVER CLOUD DATENBANKEN S T O R A G E NETZWERK SOLUTION TECHNOLOGY PROCESS CLIENTS SYSTEM MANAGEMENT M O N I T O R I N G SOFTWARE SERVICES RESTORE Profil

Mehr

Informationslebenszyklusmanagement

Informationslebenszyklusmanagement Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Hamburg 2004/2005 Informationslebenszyklusmanagement Von Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer der PROJECT CONSULT

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten.

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 85 der Fortune 100-Unternehmen arbeiten mit Quantum 10 -mal Produkt des Jahres WILLKOMMEN Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 33 Jahre Branchenerfahrung

Mehr

COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT

COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

MITARBEITERPROFIL. A. E. IT-Fachinformatiker. Personal-ID 11343. tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München

MITARBEITERPROFIL. A. E. IT-Fachinformatiker. Personal-ID 11343. tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München A. E. IT-Fachinformatiker tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München Tel.: +49 (89) 54043630 Fax: +49 (89) 54043631 Web: www.tec4net.com Mail: info@tec4net.com Personal-ID 11343 Amtsgericht

Mehr

Prof. Dr. W. Riggert. ILM und CMS

Prof. Dr. W. Riggert. ILM und CMS Prof. Dr. W. Riggert ILM und CMS Gliederung ILM (Information Lifecycle Management) CMS (Content Management System) ILM - Definition Strategien, Methoden und Anwendungen um Informationen automatisch entsprechend

Mehr

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen?

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Stefan Ehmann Bedeutung von E-Mails E-Mail hat sich zu einem zentralen Element der Unternehmens Kommunikation entwickelt

Mehr

PoINT Storage Manager Installation

PoINT Storage Manager Installation PoINT Software & Systems GmbH PoINT Storage Manager Installation (Neuss) Anforderungen Installation 1. Transparente NetApp MetroCluster Auslagerung und Archivierung 2. Transparente PACS Daten Archivierung

Mehr

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Archivierung OPEN ARCHIVE 2010 2007 1992 2000 2004 Mainframe

Mehr

Herzlich willkommen! 05.04. Hamburg 12.04. Frankfurt / Hanau 14.04. Düsseldorf / Neuss 11.05. München

Herzlich willkommen! 05.04. Hamburg 12.04. Frankfurt / Hanau 14.04. Düsseldorf / Neuss 11.05. München Herzlich willkommen! 05.04. Hamburg 12.04. Frankfurt / Hanau 14.04. Düsseldorf / Neuss 11.05. München Die Entscheidungslevel Analyse Automatische Klassifizierung Strukturierte/ Unstrukturierte Daten ILM

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Tiered Storage und Archivierung

Tiered Storage und Archivierung PoINT Software & Systems GmbH Tiered Storage und Archivierung mit dem PoINT Storage Manager PoINT Software & Systems GmbH PoINT Storage Manager Herausforderungen Tiered Storage Musterkonfiguration Vorteile

Mehr

Michael Beeck. Geschäftsführer

Michael Beeck. Geschäftsführer Michael Beeck Geschäftsführer im Rechenzentrum Ein Beispiel aus der Praxis Ausgangslage Anwendungs- Dienste File Server Email, Groupware, Calendaring ERP, CRM, Warehouse DMS, PLM Tools, Middleware NFS,

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

SafeNet - ProtectV. Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum

SafeNet - ProtectV. Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum SafeNet - ProtectV Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum Insert Matthias Your Partl Name Insert SFNT Germany Your TitleGmbH Insert Presales Date Engineer Agenda Vorstellung SafeNet Wer wir

Mehr

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Die Storage Virtualisierung und Datenspeicherung mit DataCore Produkten ist das Rückgrat Ihrer IT! Eine performante

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! zum Vortrag End-to-End E-Mail-Archivierung Gernot Alexander Program Manager ILM Channel HP StorageWorks Division 17.4. München 26.4. Düsseldorf 03.5. Frankfurt

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Putting Information to work

Putting Information to work Putting Information to work Ich bin für den Fortschritt. Es ist die Veränderung, die ich nicht mag. Mark Twain Gernot Alexander, PBM Storage Nord/Ost 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Änderungen

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar EMC - Einsatzmöglichkeiten der Backup Appliance Data Domain Referent: Moderator: Roland Thieme, Technology Consultant für Backup and Recovery Systems Daniel Geißler,

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Die Corpus Immobiliengruppe Ein Anwenderbericht über die Einführung von SAN Technologie in 3 Phasen Guntram A. Hock Leiter Zentralbereich

Mehr

Einführung Provider Service Catalog

Einführung Provider Service Catalog Einführung Provider Catalog Peter Signer Siemens IT Solutions and s AG Head of Business Excellence Copyright Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Agenda Siemens IT Solutions & s AG Marktdynamik ITIL

Mehr

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe Herzlich willkommen ACP Gruppe Österreich & Deutschland Präsentation am 27.02.2008 Conect Informunity Optimieren der Infrastruktur Markus Hendrich ACP Business Solutions/Geschäftsführer Agenda ACP als

Mehr

LAKE & Data Management

LAKE & Data Management LAKE & Data Management Herausforderung Infrastruktur und Data Management LAKE SOLUTIONS AG Daniele Palazzo Head of IT / Senior IT Consultant LAKE SOLUTIONS AG Facts & Figures Gründung: Management Buyout:

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

ILM: Information Lifecycle Management

ILM: Information Lifecycle Management ILM: von Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH Managing Partner der PROJECT CONSULT International Ltd. Mitglied der Geschäftsführung des DLM-Network EEIG

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Geplante Speicherinfrastruktur der Universität Bielefeld

Geplante Speicherinfrastruktur der Universität Bielefeld Geplante Speicherinfrastruktur der Inhalt: 1 Speichertechnologien 2 Motivation 3 Anforderungen 4 Vorgehensweise 5 Mögliche Lösung Speichertechn.: Direct Attached Storage (DAS) Bisher eingesetzte Technologie

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V Erleben Sie live auf unserer Roadshow:

Mehr

ORACLE & HP Auf dem Weg nach vorne

ORACLE & HP Auf dem Weg nach vorne ORACLE & HP Auf dem Weg nach vorne Michael Peuker ORACLE Deutschland HP Alliance Manager Germany Jörg Demmler Hewlett-Packard GmbH Technolgie Consultant & DECUS DBI Repr. Agenda Rückblick ORACLE / Premerger

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager

Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager Agenda Overland Tiered Storage Strategie Lösungsszenario mit IBM TSM Lösungsszenario mit HP

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Ein Unternehmen der ADN Gruppe Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Aktive Archivierung Der Ausweg aus dem Datenwachstum Heinz Vennemann EMC Deutschland GmbH 2 Wie oft haben Sie schon dasselbe File gesichert?

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network Backup & Recovery Einfach & Effektiv Agenda Allgemeines zum Backup Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management D-Link und der Tiered Storage Ansatz wachstum Weltweites

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

Oracle Health Check. Enable extreme Performance. www.ise-informatik.de. zusammen mit seinem Oracle Service Partner

Oracle Health Check. Enable extreme Performance. www.ise-informatik.de. zusammen mit seinem Oracle Service Partner Oracle Health Check Oracle Health Check zusammen mit seinem Oracle Service Partner Copyright (C) ISE GmbH - All Rights Reserved 1 Übersicht Oracle Health Check Architektur und Software Oracle Lizenzierung

Mehr

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Stuttgart 5. Oktober 2010 Daten reduzieren bei Sicherung und Archivierung Deduplizierung: Mehr Speicherplatz statt Redundanz Deduplizierung: Mehr Speicherplatz

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda CentricStor CS1000-5000 CentricStor CS800 S2 Mai

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management 7. SAM-QFS Nutzerkonferenz 2015 in Verbindung mit Oracle Hierarchical Storage Management Tino Albrecht @tinoalbrecht Senior Systemberater ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Mehr

Cloud Security Management bei Canopy. Dr. Ekkard Schnedermann IT-Grundschutz-Tag am 12.09.2013

Cloud Security Management bei Canopy. Dr. Ekkard Schnedermann IT-Grundschutz-Tag am 12.09.2013 Cloud Security Management bei Canopy Dr. Ekkard Schnedermann IT-Grundschutz-Tag am 12.09.2013 Agenda Canopy Canopy im Überblick Sicherheitsarchitektur von Canopy Umsetzung von Maßnahmen mit Hilfe von Vmware/VCE

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast LINUX 4 AIX Ein Überblick 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast Agenda 00 Voraussetzungen und Vorbereitung 01 Virtualisierung 02 HA High Availability und Cluster 03 System Management Deployment Monitoring 04

Mehr

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps Vendor Neutral Archiving Telepaxx Medical Archiving GmbH Telepaxx Medical Archiving GmbH 1 Services Gegründet 1996, Sitz in Büchenbach bei Nürnberg

Mehr

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen Peter T.Köhler 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. ITIL Das IT-Servicemanagement Framework Mit 209 Abbildungen

Mehr

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Management Plattform für Private Cloud Umgebungen Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Neue Aufgaben im virtualisierten Rechenzentrum Managen einer zusätzlichen

Mehr

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Bernd Carstens Dipl.-Ing. (FH) Sales Engineer D/A/CH Bernd.Carstens@vizioncore.com Lösungen rund um VMware vsphere Das Zentrum der Virtualisierung VESI

Mehr

Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH

Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH Dr. Markus Schmid IT-Servicemanagement, Telekom Deutschland GmbH markus-schmid@telekom.de 1 Überblick Überblick über die Telekom

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC

B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC 19.-20. Juni 2012 Wolfgang Lorenz - Manager Pre-Sales CEE Agenda Multi-Tiered

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec

Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec Hamburg 17. / 18. Juni 2013 2 Informationen Informationen 4 Informationen Verfügbarkeit Backup Disaster Recovery 5 Schutz vor Angriffen Abwehr Informationen

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Symantecs Appliance Strategie Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Storage Trends 2011 Symantec Press University 2011 Appliance Strategie 2 Symantecs Appliance Strategie IMG SAMG:

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr