DNS-Implementierung im Windows- Netzwerk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DNS-Implementierung im Windows- Netzwerk"

Transkript

1 Klaus Ebner, Dieter Lorenz DNS-Implementierung im Windows- Netzwerk Mi Press

2 Vorwort r: xv 1 Das DNS-Konzept 1 Der DNS-Namensraum 1 Fully Qualified Domain Name (FQDN) 2 Namensauflösung im TCP/IP-Netzwerk 2 Rootserver und lokale Server 3 Rekursive Abfrage 4 Iterative Abfrage 4 Pufferspeicher (Cache) 5 Gültigkeitsdauer (TTL) 6 Negative Zwischenspeicherung 6 DNS und Active Directory 7 Übersicht über Active Directory 7 DNS als Basis von Active Directory 8 Zonen und Domänen 9 DNS-Nachrichten 10 DNS-Abfragenachrichtenformat 10 DNS-Aktualisierungsnachrichtenformat 14 Die Verwaltungshierarchie 15 Verantwortlichkeit und Kontrolle 16 Top-Level-Domains 16 Second-Level-Domains 17 Planung der DNS-Umgebung 17 2 Zone und Domäne 19 Die Zone als Verwaltungseinheit 19 Zonenarten 21 Primäre Zonen 21 Sekundäre Zonen 22 Active Directory-integrierte Zonen T 22 Stubzonen 24 Zonenübertragung 24 Die DNS-Domäne 26 Delegierung 27 Ressourceneinträge 28 AFS-Datenbank (AFSDB) AFS Database 28 Aliasname (CNAME) Canonical Name 28

3 ATM-Adresse (ATMA) ATM Address 28 Autoritätsursprung (SOA) Source of Authority 28 Bekannte Dienste (WKS) Well-known Services 29 Dienstidentifizierung (SRV) Service Locator 29 Hosteintrag (A) Address Record 29 Hostinformationen (HINFO) Host Information 30 IPv6-Host (AAAA) Ipv6 Address Record 30 ISDN 30 Mail-Exchanger (MX) Mail Exchanger 30 Mailgruppe (MG) Mail Group 30 Nächste Domäne (NXT) Next Domain 30 Namenserver (NS) Name Server 31 Öffentlicher Schlüssel (KEY) Key 31 Option (OPT) Option 31 Postfach (MB) Mailbox 31 Postfachinformationen (MINFO) Mailbox Information 31 Routen über (RT) Route Through 31 Signatur (SIG) Signature 32 Standort (LOC) Location 32 Text (TXT) Text 32 Umbenanntes Postfach (MR) Mailbox Record 32 Verantwortliche Person (RP) Responsible Person 32 X Zeiger (PTR) Pointer 33 Statische DNS-Server 33 Dynamische DNS-Server 33 Gespeicherte Strukturen " 33 Standardzonen _. 34 Active Directory-integrierte Zonen 34 DNS-Clients installieren 35 TCP/IP-Clientdienste 35 Konfiguration über DHCP 36 Statische Konfiguration 37 Windows Server Windows XP 41 Windows Windows NT 47 Windows 95/98/Me 49 Windows für Workgroups.«? 51 Linux 54 SuSE Linux 56 Red Hat Linux 59 Mandrake Linux 60 IBM AIX 63 Apple Macintosh 65 OS/2 Warp VI

4 4 Microsoft DNS Server installieren 75 Hardwarevoraussetzungen 75 Anzahl der benötigten Server 75 Ausfallsicherheit 76 Lastverteilung 76 Segmentierung 77 Standorte 77 DNS-Server in der Domäne 77 Allein stehende DNS-Server 78 DNS-Proxy für Internetverbindungen 1'. 78 Serverinstallation 79 Manuelle Installation 79 Installation mit Hilfe des Assistenten 82 Automatische Installation 88 Abschließender Test 89 5 Microsoft DNS-Server konfigurieren 91 Zonen erstellen 91 Manuelle Domäneneinträge 95 Manuelle Host- und Zeigereinträge 95 Servereigenschaften 97 Schnittstellen 97 Weiterleitung 98 Erweiterte Einstellungen 98 Stammhinweise 100 Debugprotokollierung 100 Ereignisprotokollierung..'. 101 Überwachen., 102 Sicherheit 103 Dynamisches DNS 104 Serverkonfiguration für dynamisches DNS 104 Alterung und Aufräumprozess 105 Clientkonfiguration für dynamisches DNS 106 Standardroutinen bei dynamischem DNS 107 Zonenübertragungen 108 Kooperation mit Microsoft WINS 111 Die Delegierung 112 Nacharbeiten zur automatischen Installation 114 Reverse-Lookupzonen 114 Verantwortliche Person?. 115 Servereigenschaften Sicherheit implementieren 117 Verschlüsselung und Signatur 117 Geheimschlüssel 117 Public Key Infrastructure (PKI) 118 VII

5 DNS-Sicherheitserweiterungen 118 DNSSEC-Serverunterstützung 119 DNSSEC-Clientunterstützung 119 Konfiguration von DNSSEC 120 Sicherer Zonenspeicher 120 NTFS-Sicherheit für DNS-Dateien 120 Active Directory 122 Sicherer Zonentransfer 122 Dynamisches DNS DNS mit DHCP verwenden 125 DHCP aus Administratorsicht 125 Microsoft DHCP Server konfigurieren 125 Server- und Bereichsoptionen 126 Basiseinstellungen 128 Vordefinierte Optionen 130 Lastverteilung 131 DHCP-Clients konfigurieren DNS mit RRAS verwenden 135 Szenarien 135 Routing 135 Remote Access Services 136 Firewall 138 NAT mit DNS Proxy Windows-Domänen automatisch einrichten 141 Vorüberlegungen Entwurfsszenarien zum Namensraum 143 Interne untergeordnete Domäne 143 Interne eigenständige Domäne 144 Identische interne und externe Domäne 144 Das Namenskonzept für die Beispiele 144 Installation 145 Namensänderung 145 Konfigurationsänderung 147 Der Domänenname 150 Der Installationsvorgang 152 Die DNS-Konsole Windows-Domänen manuell einrichten 169 IP-Einstellungen manuell konfigurieren 169 Einen FQDN vergeben 172 Installation und Konfiguration des DNS-Servers 174 Eine Reverse-Lookupzone einrichten 186 Die Active Directory-Domäne aufsetzen 192 DNS an Active Directory anpassen 198 VIII

6 11 Namensauflösung über eine Firewall 207 Der DNS-Filter des ISA-Servers 208 Die unterschiedlichen Protokolldefinitionen 208 Die Abfragen 208 Der Zonentransfer 210 Die DNS-Eindringversuche Windows-Strukturen mit einem DNS-Server 215 Den zukünftigen Domänencontroller konfigurieren 215 Die Subdomäne installieren "T" 218 Den übergeordneten DNS-Server konfigurieren Windows-Strukturen mit zwei DNS-Servern 235 Mitgliedsserver installieren 235 Die Zonenübertragung konfigurieren 239 Eine sekundäre Zone einrichten 243 Active Directory-integrierte Zonen 252 Eine untergeordnete Domäne delegieren 258 DNS vor DCPROMO 260 DNS nach DCPROMO 266 Sekundäre Zonen zwischen Domänen einrichten Windows-Gesamtstrukturen 277 Name und IP-Adresse anpassen 277 Den DNS-Server installieren und konfigurieren 279 Eine bedingte Weiterleitung konfigurieren 282 Active Directory installieren 284 Eine Stubzone einrichten Mehrfache Gesamtstrukturen 293 Die Gesamtstruktur»fl.it-org.com«293 Den ersten DNS-Server einrichten 293 Den zweiten DNS-Server einrichten 300 Delegierte Namenserver einrichten 301 Subdomäne»at«301 Subdomäne»de«306 Subdomäne»ch«309 Subdomäne»forschung«310 Subdomäne»verkauf«312 Weiterleitung zur anderen Gesamtstruktur T. 313 Vertrauensstellungen 315 Eine Vertrauensstellung manuell einrichten 315 Zugriffe optimieren 318 IX

7 16 Reorganisation der DNS-Serverstruktur 319 Gründe für eine Reorganisation 319 Kritische Bereiche 320 Namensauflösung 320 Speicherstrukturen 321 Active Directory-Abhängigkeiten 322 Außenverbindungen 322 Reorganisation während des Betriebs 322 Reorganisation als konzentrierter Umbau 323 Active Directory "' Unix BIND als DNS-Server 327 DNS-Server unter Unix 327 BIND installieren 329 Installation aus dem Lieferumfang 330 Installation aus dem Internet 332 BIND verwalten 332 BIND konfigurieren 335 Konfigurationsanweisungen 337 Dynamisches DNS 338 Zonendateien einrichten 338 Eine Forward-Lookupzone anlegen 339 Eine Reverse-Lookupzone anlegen 340 Die Rootserver-Datei 341 Die _msdcs-zone einrichten 342 BIND starten 343 BIND auf AIX ' 343 Unsere Teststellung für das Buch, 343 Überprüfung der Teststellung 344 Sicherheit mit BIND 344 TSIG 344 Abfragen einschränken 345 Zonentransfers gezielt erlauben 345 Dienstkonto ändern 345 DNSSEC '. 345 Windows Server 2003-Server einbinden 346 Dienstidentifizierungseinträge 346 Dynamische Zonenaktualisierung 346 Registrierung kanonischer Namen 347 Windows 2000/XP-Clients installieren? Novell NetWare als DNS-Server 349 NetWare, IntraNetWare und Nterprise 349 Serververwaltung 349 Die Rolle von TCP/IP 350 Datei-, Druck- und Applikationsserver 350

8 Einrichten des DNS-Servers 351 NetWare als DNS-Server 352 Zonen erstellen 353 DNS-Einträge erstellen 354 Weiterleitung 356 Clientinstallation 357 Novell-Clientsoftware 357 NetWare als reiner DNS-Server 357 Windows Server 2003-Server als DNS-Client 357 Windows Server 2003-Domänen < 358 Dynamisches DNS Kurze Geschichte von TCP/IP und DNS 359 Ursprünge von TCP/IP 359 Überblick über die Einzelprotokolle 360 Internet und Intranet 360 Das Web : 361 Entwicklung von DNS Rechtliche Aspekte 367 Gesetzliche Regelungen 367 Namens- und Markengesetze 368 Domaingrabbing/Cybersquatting 368 Europäische Union 368 USA : 369 Außergerichtliche Streitschlichtung 370 Streitbeilegung in Deutschland 370 Streitbeilegung in Österreich 371 Streitbeilegung in der Schweiz 371 Internationale Streitigkeiten 372 Gerichtliche Streitbeilegung Registrierung eines DNS-Domänennamens 375 Deutschland (.de) 375 Österreich (.at) 376 Schweiz (.ch) und Liechtenstein (.li) 376 Vereinigte Staaten von Amerika (.com,.us) 378 Kokosinseln (.cc) s 379 Europäische Union (.eu) 379 Anhang A Referenz der DNS-Einträge 381 Von Windows Server 2003 unterstützte Einträge 381 Weitere DNS-Einträge 384 XI

9 Anhang B Übersicht der Befehlszeilenprogramme 385 Die Befehlszeile 385 PING 385 IPCONFIG 386 ipconfig /registerdns 386 ipconfig /displaydns 386 ipconfig /flushdns 387 DNSCMD 388 dnscmd ageallrecords 388 dnscmd clearcache 388 dnscmd config 388 dnscmd createbuiltindirectorypartitions 396 dnscmd createdirectorypartition 397 dnscmd deletedirectorypartition 397 dnscmd directorypartitioninfo 397 " dnscmd enlistdirectorypartition 397 dnscmd enumdirectorypartitions 398 dnscmd enumrecords 398 dnscmd enumzones 398 dnscmd info 399 dnscmd nodedelete 400 dnscmd recordadd 401 dnscmd recorddelete 401 dnscmd resetforwarders 401 dnscmd resetlistenaddresses 401 dnscmd startscavenging 402 dnscmd statistics 402 dnscmd unenlistdirectorypartition _. 405 dnscmd writebackfiles 405 dnscmd zoneadd 406 dnscmd zonechangedirectorypartition 406 dnscmd zonedelete 407 dnscmd zoneexport 407 dnscmd zoneinfo 407 dnscmd zonepause 408 dnscmd zoneprint 408 dnscmd zoneresettype 408 dnscmd zonerefresh 409 dnscmd zonereload 409 dnscmd zoneresetmasters? 410 dnscmd zoneresetscavengeservers 410 dnscmd zoneresetsecondaries 410 dnscmd zoneresume 411 dnscmd zoneupdatefromds 411 dnscmd zonewriteback 412 NSLOOKUP 412 DNSLint.: Syntax 415 XII

10 Anhang C Weiterführende Informationen 417 Bibliografie 417 Microsoft Knowledge Base 418 Internetadressen 418 Stichwortverzeichnis 419 Über die Autoren 427 XIII

Inhaltsverzeichnis. Planung der DNS-Umgebung...17

Inhaltsverzeichnis. Planung der DNS-Umgebung...17 Vorwort XIII 1 Das DNS-Konzept....................................................................1 Der DNS-Namensraum.................................................................1 Fully Qualified

Mehr

Windows 2008 Server R2. Peter Unger

Windows 2008 Server R2. Peter Unger Windows 2008 Server R2 Peter Unger Domain Name Service (DNS) Dynamic Host Conf. Prot. (DHCP) Internet Information Services (IIS) Netzwerk- und Freigabe Technik Terminaldienste und Fernverwaltung Backoffice-Produkte

Mehr

Kurs 70-291 Notizen Rene Dreher www.renedreher.de -DNS (Domain Name System)

Kurs 70-291 Notizen Rene Dreher www.renedreher.de -DNS (Domain Name System) -DNS (Domain Name System) Das DNS ist ein weltweit auf tausende von Servern verteilter hierarchischer Verzeichnisdienst, der den Namensraum des Internets verwaltet. Dieser Namensraum ist in so genannte

Mehr

Modul 123. Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System

Modul 123. Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System Modul 123 Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System Nützliche Links Meine IP-Adresse: whatismyipaddress.com Verschiedene Dienste wie z.b. traceroute: ping.eu DNS-Check: https://extranet-es.swisscom.com/ipplus/public/public/tools/dig/

Mehr

3 Active Directory installieren

3 Active Directory installieren 3 Active Directory installieren In diesem Kapitel gehe ich auf die neuen Active Directory-Funktionen im Einsatz mit Windows Server 2008 ein. Die Funktion eines Domänen-Controllers wird in Windows Server

Mehr

MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste

MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste Unterrichtseinheit 1: Konfigurieren von Routing mithilfe von Routing und RAS In dieser Unterrichtseinheit erwerben

Mehr

Johannes Franken DNS & BIND GE-PACKT

Johannes Franken DNS & BIND GE-PACKT Johannes Franken DNS & BIND GE-PACKT I Inhaltsverzeichnis V Vorwort........................................ 15 E Über diese Referenz............................. 17 E.1 Abgrenzung......................................

Mehr

MCSA/MCSE-Zertifizierungsupgrade

MCSA/MCSE-Zertifizierungsupgrade Stephan Hirsch, David Kube MCSA/MCSE-Zertifizierungsupgrade auf Windows Server 2003 MCSE-Examen Nr. 70 292 ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

Implementieren der Namensauflösung mit Hilfe von DNS

Implementieren der Namensauflösung mit Hilfe von DNS Unterrichtseinheit 3: Implementieren der Namensauflösung mit Hilfe von DNS DNS (Domain Name System) ist ein integraler Bestandteil (verteilte Datenbank zum Übersetzen von Computernamen in IP-Adressen)

Mehr

DNS mit Bind9 von Martin Venty Ebnöther

DNS mit Bind9 von Martin Venty Ebnöther DNS mit Bind9 von Martin Venty Ebnöther Was ist das Domain Name System? Eine netzweit verteilte Datenbank Hierarchischer Aufbau Beliebig skalierbar Wie funktioniert DNS? Clients schauen in /etc/hosts nach

Mehr

ln haltsverzeich n is

ln haltsverzeich n is 5 ln haltsverzeich n is Einführung............................................................... 13 Systemvoraussetzungen................................................... 14 Einrichten der Testumgebung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Grundlagen und Konfigurieren von TCP/IP

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Grundlagen und Konfigurieren von TCP/IP 5 Inhaltsverzeichnis Einführung... 13 Systemvoraussetzungen... 14 Einrichten der Testumgebung für die Praxisübungen... 15 Verwenden der CD... 16 Danksagungen... 19 Errata und Support... 19 Vorbereiten

Mehr

GlobalHonknet.local. Implementieren der Namensauflösung mit DNS in einer Windows 2000 Netzwerkumgebung 14.11.2003 19.11.2003

GlobalHonknet.local. Implementieren der Namensauflösung mit DNS in einer Windows 2000 Netzwerkumgebung 14.11.2003 19.11.2003 GlobalHonknet.local 1 von 23 GlobalHonknet.local Am Rollberg 21, 13158 Berlin Implementieren der Namensauflösung mit DNS in einer Windows 2000 Netzwerkumgebung 14.11.2003 19.11.2003 GlobalHonknet.local

Mehr

Grundlagen DNS 1/5. DNS (Domain Name System)

Grundlagen DNS 1/5. DNS (Domain Name System) Grundlagen DNS 1/5 DNS (Domain Name System) Weltweit gibt es 13 zentrale DNS-Server (Root-Nameserver), auf denen die verschiedenen Domains abgelegt sind. Der Domönennamensraum bzw. das Domain Name Space

Mehr

DNS, WINS. Herdt Kap 17 / 18

DNS, WINS. Herdt Kap 17 / 18 DNS, WINS SIZ 151 Herdt Kap 17 / 18 Ziele Sie verstehen das DNS-Prinzip Pi i Sie können den Vorgang der Namensauflösung erklären Sie können einen DNS-Server Server konfigurieren Sie wissen welche Aufgabe

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

Konfiguration des Domänennamensdienstes und Automatische Vergabe von IP-Adressen

Konfiguration des Domänennamensdienstes und Automatische Vergabe von IP-Adressen Teil 2: Konfiguration des Domänennamensdienstes und Automatische Vergabe von IP-Adressen 2.1 Domänennamensdienst Die gemeinsame Sprache der Rechner im Internet ist TCP/IP. Damit die Datenpakete den richtigen

Mehr

Active Directory installieren

Active Directory installieren Kapitel 3 Active Directory installieren In diesem Kapitel geht es um die neuen Active Directory-Funktionen unter Windows Server 2008 im Praxiseinsatz. Die Funktion eines Domänencontrollers übernehmen in

Mehr

DNS Server einrichten unter Debian Linux. DHCP Server einrichten unter Debian Linux. Querschnittsaufgaben.

DNS Server einrichten unter Debian Linux. DHCP Server einrichten unter Debian Linux. Querschnittsaufgaben. Aufgabenstellung DNS Server einrichten unter Debian Linux. DHCP Server einrichten unter Debian Linux. Querschnittsaufgaben. Mail Client konfigurieren. Web Server Client (Browser) konfigurieren. Samba/NFS

Mehr

DynDNS für Strato Domains im Eigenbau

DynDNS für Strato Domains im Eigenbau home.meinedomain.de DynDNS für Strato Domains im Eigenbau Hubert Feyrer Hubert Feyrer 1 Intro homerouter$ ifconfig pppoe0 pppoe0: flags=8851...

Mehr

DNS & BIND Kochbuch. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Cricket Liu. Deutsche Übersetzung von Sascha Kersken

DNS & BIND Kochbuch. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Cricket Liu. Deutsche Übersetzung von Sascha Kersken DNS & BIND Kochbuch Cricket Liu Deutsche Übersetzung von Sascha Kersken O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo Vorwort IX 1 Vorbereitungen 1 1.1 Weitere Informationen über

Mehr

Blair Ramptina & ùavid ùatan. UNS für dummies. Übersetzung aus dem Amerikanischen Von Uwe Thiemann

Blair Ramptina & ùavid ùatan. UNS für dummies. Übersetzung aus dem Amerikanischen Von Uwe Thiemann Blair Ramptina & ùavid ùatan UNS für dummies Übersetzung aus dem Amerikanischen Von Uwe Thiemann Inhaltsverzeichnis Einführung 17 Über dieses Buch 17 Wie dieses Buch verwendet wird 17 Was Sie nicht lesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Konzepte des Active Directory

Inhaltsverzeichnis Vorwort Konzepte des Active Directory Vorwort.................................................................. XI Warum dieses Buch.................................................... XI Kapitelübersicht.......................................................

Mehr

O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo

O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo DNS & BIND Kochbuch Cricket Liu Deutsche Übersetzung von Sascha Kersken HLuHB rinn Darmstadt im 15654031 O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo Vorwort IX 1 Vorbereitungen

Mehr

1 Was Sie erwarten dürfen...11

1 Was Sie erwarten dürfen...11 Inhaltsverzeichnis 1 Was Sie erwarten dürfen...11 1.1 Überblick Definition...11 1.2 Vorausgesetzte Kenntnisse...12 1.3 Konventionen...12 1.4 Gedanken zum Thema Sicherheit...13 2 Planung...14 2.1 Überblick

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-640 Prüfungsname: Windows Server 2008

Mehr

Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH

Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH Anleitung zur Installation von Active Directory und DNS auf einem Windows 2008R2 Server. Zu einem funktionierenden Active-Directory-Server gehört ein interner

Mehr

Einrichten Active Directory ver 1.0

Einrichten Active Directory ver 1.0 Einrichten Active Directory ver 1.0 Active Directory Windows 2003 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract Dieses Dokument beschreibt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Technik und Bestandteile eines drahtlosen Netzwerks... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil I Technik und Bestandteile eines drahtlosen Netzwerks... 1 Einführung... XV Der Aufbau dieses Buchs... XV Weitere Informationsquellen... XVIII Hinweisarten... XIX Teil I Technik und Bestandteile eines drahtlosen Netzwerks... 1 1 Ein Überblick über IEEE 802.11...

Mehr

Windows 2008 Server im Datennetz der LUH

Windows 2008 Server im Datennetz der LUH Windows 2008 Server im Datennetz der LUH Anleitung zur Installation von Active Directory und DNS auf einem Windows 2008 Server Zu einem funktionierenden Active-Directory-Server gehört ein interner DNS-Server.

Mehr

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS)

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS) Kommunikationsnetze Gliederung 1. Geschichte von DNS bis RFC 1035 2. Die Namenshierarchie 3. DNS-Server-Hierarchie 4. Rekursive und iterative Abfragen 5. Struktur der Datenbank 6. Struktur der Abfragen

Mehr

DNS Grundlagen. ORR - November 2015. jenslink@quux.de. DNS Grundlagen 1

DNS Grundlagen. ORR - November 2015. jenslink@quux.de. DNS Grundlagen 1 DNS Grundlagen ORR - November 2015 jenslink@quux.de DNS Grundlagen 1 /me Freelancer Linux seit es das auf 35 Disketten gab IPv6 DNS und DNSSEC Monitoring mit Icinga, LibreNMS,... Netzwerke (Brocade, Cisco,

Mehr

Inhalt. Windows 2000 Server - Band 2: Netzwerkgrundlagen und Netzwerkdienste

Inhalt. Windows 2000 Server - Band 2: Netzwerkgrundlagen und Netzwerkdienste Windows 2000 Server - Band 2: Netzwerkgrundlagen und Netzwerkdienste Inhalt Inhalt 1 Netzwerkgrundlagen...5 1.1 Netzwerkressourcen...5 1.2 Netzwerktypen...6 1.3 Netzwerktopologien...10 1.4 Netzwerkhardware...17

Mehr

Linux 08. Linux WS 04/05 by www.realtec.de - 1 - 1. DNS - named: in /etc/named.conf. DNS Top-Level-DNS

Linux 08. Linux WS 04/05 by www.realtec.de - 1 - 1. DNS - named: in /etc/named.conf. DNS Top-Level-DNS 1. DNS - named: in /etc/named.conf DNS Top-Level-DNS O o => keine Konfiguration: Anfragen werden an Top-Level-DNS gegeben und von dort verteilt (z.b. Europa(--> Belgien, Luxemburg, Deutschland,...), USA,...)

Mehr

und http://www.it-pruefungen.ch ch/

und http://www.it-pruefungen.ch ch/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.ch ch/ Prüfungsnummer : 70-649 Prüfungsname fungsname: TS: Upgrading

Mehr

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS)

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN FUNKTION ICSS ROUTE UNSERE LÖSUNG FÜR DIE VERWALTUNG IHRES DOMÄNEN- NAMENSDIENSTES (DNS) Obwohl

Mehr

Problembehandlung bei Active Directory-bezogenen DNS- Problemen

Problembehandlung bei Active Directory-bezogenen DNS- Problemen Problembehandlung bei Active Directory-bezogenen DNS- Problemen (Engl. Originaltitel: Troubleshooting Active Directory - Related DNS Problems) Die Active Directory-Funktionen hängen von der richtigen Konfiguration

Mehr

DNS mit Bind9. Wolfgang Dautermann FH Joanneum wolfgang.dautermann@fh-joanneum.at. 14. Mai 2005. Typeset by FoilTEX

DNS mit Bind9. Wolfgang Dautermann FH Joanneum wolfgang.dautermann@fh-joanneum.at. 14. Mai 2005. Typeset by FoilTEX DNS mit Bind9 Wolfgang Dautermann FH Joanneum wolfgang.dautermann@fh-joanneum.at 14. Mai 2005 Typeset by FoilTEX Übersicht DNS - Domain Name System: Geschichte und Konzepte von DNS. Installation von Bind9:

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-640 Prüfungsname: Windows Server 2008

Mehr

Server Installation 1/6 20.10.04

Server Installation 1/6 20.10.04 Server Installation Netzwerkeinrichtung Nach der Installation müssen die Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden. Hierzu wird eine feste IP- Adresse sowie der Servername eingetragen. Beispiel: IP-Adresse:

Mehr

Step by Step Active Directory mit Novell Directory Service unter Windows Server 2003. von Christian Bartl

Step by Step Active Directory mit Novell Directory Service unter Windows Server 2003. von Christian Bartl Step by Step Active Directory mit Novell Directory Service unter Windows Server 2003 von Active Directory mit Novell Directory Service unter Windows Server 2003 1. ADS mit NDS installieren Ändern der IP-Adresse

Mehr

Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten

Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten 1 von 13 10.06.2007 21:13 Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten Teil 3 - Konfiguration von DNS-/WINS- und DHCP-Serverdienst Einstellungen auf den Clients + Hineinheben

Mehr

O'REILLY 8 Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo

O'REILLY 8 Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. DNS und BIND 3. Auflage PaulAlbitz & Cricket Liu Deutsche Übersetzung

Mehr

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse Modul 1: Installation und Konfiguration von Windows Server 2008Diese Unterrichtseinheit befasst sich mit

Mehr

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure)

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Unterrichtseinheit 5: Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln ist eine bedeutende Technologie für E- Commerce, Intranets,

Mehr

Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003

Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003 Joseph Davies, Elliot Lewis Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003 Microsoft Press Danksagungen Einführung Aufbau dieses Buchs Die Begleit-CD Weitere Informationsquellen Konventionen Hinweisarten

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

DNS Das Domain Name System

DNS Das Domain Name System Björn Wontora 2001-04-24 DNS Das Domain Name System Inhalt 1. Kurzeinführung 2. Warum DNS? - Geschichtliches 3. Aufbau und Konventionen 4. DNS Client Konfiguration 5. Eine beispielhafte Anfrage 6. DNS

Mehr

Hosted Microsoft Exchange 2007

Hosted Microsoft Exchange 2007 Hosted Microsoft Exchange 2007 Einrichtung und Grundlagen Stand: 07.07.2011 Hier verwendete Markennamen und Symbole sind Eigentum des Rechtsinhabers und werden hier nur verwendet, weil sie Bestandteil

Mehr

Collax Active Directory

Collax Active Directory Collax Active Directory Howto Dieses Howto beschreibt die Konfiguration eines Collax Servers um einer Windows Active Directory Service (ADS) Domäne beizutreten. Im Englischen spricht man hierbei von einem

Mehr

,QKDOWVYHU]HLFKQLV 7HLO$ *UXQGOHJHQGH1HW]ZHUNLQIUDVWUXNWXU... Inhalt der CD... Symbole und Schreibweisen... Technische Unterstützung...

,QKDOWVYHU]HLFKQLV 7HLO$ *UXQGOHJHQGH1HW]ZHUNLQIUDVWUXNWXU... Inhalt der CD... Symbole und Schreibweisen... Technische Unterstützung... Inhalt der CD............................................................................................................ Symbole und Schreibweisen........................................................................................

Mehr

Server 2012 R2 - Active Directory. Installation und Grundkonfiguration. Manual 20

Server 2012 R2 - Active Directory. Installation und Grundkonfiguration. Manual 20 Server 2012 R2 - Active Directory Installation und Grundkonfiguration Manual 20 Manual 20 Server 2012 R2 - Active Directory Installation und Grundkonfiguration Ziel In diesem Manual beschreiben wir die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I VPN-Technologie... 1. Danksagungen... XIII

Inhaltsverzeichnis. Teil I VPN-Technologie... 1. Danksagungen... XIII Danksagungen... XIII Einführung... XV Aufbau dieses Buchs... XV Die Begleit-CD... XVIII Weitere Informationsquellen... XVIII Konventionen... XIX Hinweisarten... XIX Typografische Konventionen... XIX Systemvoraussetzungen...

Mehr

MOC 2195 Windows Server 2003: Planen, Implementieren und Warten einer Active Directory- Infrastruktur

MOC 2195 Windows Server 2003: Planen, Implementieren und Warten einer Active Directory- Infrastruktur MOC 2195 Windows Server 2003: Planen, Implementieren und Warten einer Active Directory- Infrastruktur Unterrichtseinheit 1: Einführung in die Infrastruktur von Active Directory Diese Unterrichtseinheit

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Netzwerkgrundlagen 11

1 Einleitung 1. 2 Netzwerkgrundlagen 11 vii 1 Einleitung 1 1.1 Intranet, Internet und Server....................... 1 1.2 Was ist eigentlich ein Intranet?..................... 2 1.3 Wer sollte das Buch lesen?......................... 4 1.4 Welche

Mehr

ISA Server 2004 stellt verschiedene Netzwerkvorlagen zur Einrichtung einer sicheren Infrastruktur zur Verfügung:

ISA Server 2004 stellt verschiedene Netzwerkvorlagen zur Einrichtung einer sicheren Infrastruktur zur Verfügung: ISA Server 2004 ISA Server 2004 Einrichtung eines 3-Abschnitt-Umkreisnetzwerk... Seite 1 von 14 ISA Server 2004 ISA Server 2004 Einrichtung eines 3-Abschnitt-Umkreisnetzwerk - Von Marc Grote --------------------------------------------------------------------------------

Mehr

DNS Domain Name System

DNS Domain Name System DNS Domain Name System Das Domain Name System, eine Einführung Thomas Deutsch 20. Oktober 2005 Restaurant Beaulieu, Bern 1 Inhalt Was ist DNS Warum ein DNS? Geschichte des DNS Wie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen... 1. Teil B Dokumente suchen und bearbeiten... 19. Vorwort... Danksagung... XIII

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen... 1. Teil B Dokumente suchen und bearbeiten... 19. Vorwort... Danksagung... XIII Vorwort............................................... Danksagung........................................ XIII XIV Teil A Grundlagen......................................... 1 1 Einsatzgebiete.....................................

Mehr

DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13

DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13 DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13 PROBLEMSTELLUNG 203.178.141.194 (IPv4) 2001:200:0:8002: 203:47ff:fea5:308 (IPv6) Analogie zu Telefonnummern: Jeder Adressat im Internet

Mehr

Einleitung Details. Domain Name System. Standards

Einleitung Details. Domain Name System. Standards Standards Das Domain Name System bildet ein verteiltes Verzeichnis zur Umwandlung von Namen und Adressen. Der Internet Standard 13 (DOMAIN) umfaßt RFC1034 Domain Names - Concepts and Facilities RFC1035

Mehr

Transition vom heutigen Internet zu IPv6

Transition vom heutigen Internet zu IPv6 Transition vom heutigen Internet zu IPv6 Dr. Hannes P. Lubich Bank Julius Bär Zürich IP Next Generation - Transition vom heutigen Internet zu IPv6 (1) Migration von IPv4 zu IPv6 Das IPv6-Adressformat bleibt

Mehr

I Grundlegende Internetdienste einrichten 9

I Grundlegende Internetdienste einrichten 9 Inhaltsverzeichnis I Grundlegende Internetdienste einrichten 9 1 DHCP Netzwerkkonfiguration zentral 10 1.1 Das DHCP-Protokoll und seine Einsatzmöglichkeiten......... 10 1.1.1 Einsatzmöglichkeiten......................

Mehr

I Grundlegende Internetdienste einrichten 10

I Grundlegende Internetdienste einrichten 10 Inhaltsverzeichnis I Grundlegende Internetdienste einrichten 10 1 DHCP Netzwerkkonfiguration zentral 11 1.1 DasDHCP-Protokoll undseine Einsatzmöglichkeiten......... 11 1.1.1 Einsatzmöglichkeiten......................

Mehr

und http://www.it-pruefungen.de/

und http://www.it-pruefungen.de/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-646 Prüfungsname fungsname: Windows Server

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

Windows-Testumgebung

Windows-Testumgebung Thomas Joos Windows-Testumgebung Für Ausbildung und Beruf ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

Benutzerhandbuch. DNS Server Administrationstool. Für den Server: dns.firestorm.ch V. 1.0.1

Benutzerhandbuch. DNS Server Administrationstool. Für den Server: dns.firestorm.ch V. 1.0.1 Benutzerhandbuch DNS Server Administrationstool Für den Server: dns.firestorm.ch V. 1.0.1 Kirchenrainstrasse 27, 8632 Tann, info@firestorm.ch, Tel. 0844 300 200 Version 1.1 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack Microsoft Windows Server 2008 Installation, Konfiguration & Verwaltung Student-Pack Windows Server 2008 - Installation, Konfiguration & Verwaltung Seminarunterlage Artikelnr. WS010808 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

MCSE Windows Server 2003 Netzwerkinfrastruktur planen und verwalten

MCSE Windows Server 2003 Netzwerkinfrastruktur planen und verwalten Will Schmied Robert Shimonski MCSE Windows Server 2003 Netzwerkinfrastruktur planen und verwalten Die komplette Vorbereitung für das ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco

Mehr

Handeln mit Adressen ARP, DHCP, DNS

Handeln mit Adressen ARP, DHCP, DNS Handeln mit Adressen ARP, DHCP, DNS Wie finden Rechner ihre Nachbarn, Partner und sich selbst? Es funktioniert meistens, aber warum? Jochen Reinwand Vorlesung Praxis der Datenkommunikation 12. Januar 2011

Mehr

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1.1 Der BranchCache Eine völlig neue Möglichkeit, auf Ressourcen zuzugreifen, bietet der BranchCache. In vielen Firmen gibt es Zweigstellen, die mit der Hauptstelle

Mehr

von Holger Beck Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg 11, 37077 Göttingen

von Holger Beck Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg 11, 37077 Göttingen DNSSEC und seine Auswirkungen auf DNS-Dienste Dienste in der MPG von Holger Beck Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg 11, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1510 Fax:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 15 Danksagungen 17

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 15 Danksagungen 17 Vorwort 15 Danksagungen 17 1 Protokolle 19 1.1 Warum Protokolle? 19 1.2 Referenzmodelle 21 1.2.1 OSI 21 1.2.2 TCP/IP-Modell 26 1.3 Typen von Protokollen 28 1.3.1 Verbindungsorientierte Protokolle 28 1.3.2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Vorwort 12

Inhaltsverzeichnis. 1 Vorwort 12 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 12 2 EXCHANGE Server-Installation 13 2.1 Systemvoraussetzungen...14 2.1.1 Hardwarevoraussetzungen...14 2.1.2 Softwarevoraussetzungen...15 2.2 Installationsvorbereitungen...15

Mehr

Windows Server 2012 R2. Netzwerkadministration. Martin Dausch. 1. Ausgabe, Juli 2014 W2012R2N

Windows Server 2012 R2. Netzwerkadministration. Martin Dausch. 1. Ausgabe, Juli 2014 W2012R2N Windows Server 2012 R2 Martin Dausch Netzwerkadministration 1. Ausgabe, Juli 2014 W2012R2N 7 Windows Server 2012 R2 - Netzwerkadministration 7 Active Directory installieren In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0

Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0 Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0 Active Directory / DNS Windows 2003 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract

Mehr

Inhaltsverzeichnis XIII XIII XIV XIV XIV XIV XV XV XV XV XV XV XV XVI XVI

Inhaltsverzeichnis XIII XIII XIV XIV XIV XIV XV XV XV XV XV XV XV XVI XVI Vorwort.................................................................................. Warum dieses Buch?................................................................... Kapitelübersicht........................................................................

Mehr

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 EXCHANGE 2013 NEUERUNGEN UND PRAXIS Kevin Momber-Zemanek seit September 2011 bei der PROFI Engineering Systems AG Cisco Spezialisierung Cisco Data Center

Mehr

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract Dieses Dokument beschreibt die Grundinstallation

Mehr

DNS. Felix von Leitner felix@ccc.de. Dezember 2001

DNS. Felix von Leitner felix@ccc.de. Dezember 2001 DNS Felix von Leitner felix@ccc.de Dezember 2001 Zusammenfassung DNS ist nach dem Routing der Schlüssel zum Internet. Dank ICANN hat fast jeder davon gehört, aber verstehen tun es nur wenige. Das will

Mehr

Rigbert Hamisch IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Strasse 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de

Rigbert Hamisch IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Strasse 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de Optimale Gestaltung von Internetzugängen unter den Randbedingungen des Einsatzes von TCP/IP als Intranet-Technologie und des Einsatzes von Windows 2000 Rigbert Hamisch IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................... 13 1 Active Directory-Grundlagen und -Neuerungen......................................... 15

Mehr

Problembehandlung bei Windows2000- Netzwerkdiensten

Problembehandlung bei Windows2000- Netzwerkdiensten Unterrichtseinheit 15: Problembehandlung bei Windows2000- Netzwerkdiensten Die Windows2000-Netzwerkinfrastruktur besteht aus vielen verschiedenen Komponenten und Verbindungen, in denen Netzwerkprobleme

Mehr

DNS Domain Name Service

DNS Domain Name Service DNS Domain Name Service DNS übersetzt verwendete Rechnernamen in numerische IP-Adressen (forward lookup www.wu-wien.ac.at -> 137.208.3.82) und umgekehrt (reverse lookup 137.208.3.82 -> www.wu-wien.ac.at).

Mehr

MCSE Crash Test TCP/IP

MCSE Crash Test TCP/IP Ed Tittel / Kurt Hudson / J. Michael Stewart MCSE Crash Test TCP/IP Übersetzung aus dem Amerikanischen von MediaMate GmbH, Düsseldorf i Einleitung 11 Das Microsoft Certified Professional-Programm (MCP)

Mehr

Windows 2000-DNS-Ereignismeldungen 1616 bis 6702

Windows 2000-DNS-Ereignismeldungen 1616 bis 6702 Seite 1 von 10 Suche in -> Deutsche Artikel Windows 2000-DNS-Ereignismeldungen 1616 bis 6702 Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:

Mehr

DHCP. DHCP Theorie. Inhalt. Allgemein. Allgemein (cont.) Aufgabe

DHCP. DHCP Theorie. Inhalt. Allgemein. Allgemein (cont.) Aufgabe 23. DECUS München e.v. Symposium 2000 Bonn Norbert Wörle COMPAQ Customer Support Center Inhalt Theorie Allgemein Aufgabe von Vorteile / Nachteile Wie bekommt seine IP Adresse? Wie wird Lease verlängert?

Mehr

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen:

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen: Default Gateway: 172.16.22.254 Ein häufiger Fehler in den Konfigurationen liegt darin, dass der Netzanteil des Default Gateway nicht mit dem Netzanteil der IP-Adresse des Rechners übereinstimmt. 4.4 DHCP-Service

Mehr

1 Was gibt es Neues bei Windows 2000? 19

1 Was gibt es Neues bei Windows 2000? 19 i 1 Was gibt es Neues bei Windows 2000? 19 1.1 Einführung 19 1.2 Neue Merkmale von Windows 2000 19 1.2.1 ATM 20 1.2.2 Zertifikatdienste 21 1.2.3 DHCP 21 1.2.4 Datenträgerkontingente 21 1.2.5 Gruppenrichtlinien

Mehr

Der TCP/IP- Administrator

Der TCP/IP- Administrator Detlef Knapp Praxishandbuch Der TCP/IP- Administrator Aufbau, Betrieb und Troubleshooting von TCP/l P-Netzen w _ Postfach rosnacn 12 n Ü 09 ua Fon 0 82 33/23-94 92 J^^INTEREST 86438 Kissing Fax 0 82 33/23-74

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Inhaltsverzeichnis III. Einführung...

Inhaltsverzeichnis III. Einführung... III Einführung... XV Systemvoraussetzungen... XVI Hardwarevoraussetzungen... XVI Softwarevoraussetzungen... XVI Einrichten der Testumgebung für die Praxisübungen... XVII Hardwarevoraussetzungen... XVII

Mehr

MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk

MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk Unterrichtseinheit 1: Planen und Konfigurieren einer Autorisierungs- und Authentifizierungsstrategie

Mehr

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access Frankfurt, 07.06.2013 IPv6-Kongress 1 Über mich Thorsten Raucamp IT-Mediator Berater Infrastruktur / Strategie KMU Projektleiter, spez. Workflowanwendungen im

Mehr

Step by Step Active Directory unter Windows Server 2003. von Christian Bartl

Step by Step Active Directory unter Windows Server 2003. von Christian Bartl Step by Step Active Directory unter Windows Server 2003 von Active Directory unter Windows Server 2003 Um Active Directory zu installieren muss der Server eine fixe IP-Adresse besitzen. Außerdem wird die

Mehr

highsystem.net Clients importieren

highsystem.net Clients importieren highsystem.net Clients importieren Tipps & Tricks highsystem R Version: 1.0 Erstellt am: 28.05.2009 Letzte Änderung: - 1 / 11 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

(1) Grundlagen W2K Server

(1) Grundlagen W2K Server (1) Grundlagen W2K Server 1. Versionen von W2K Server: W2K Server kleine und große Unternehmen W2K Advanced Server große Unternehmen W2K DataCenter Server stärkster Server 2. Verzeichnisdienste in W2K

Mehr

Systemsicherheit 15: DNSSEC

Systemsicherheit 15: DNSSEC Systemsicherheit 15: DNSSEC Gliederung Einführung Domain Name System Domainnamen und die DNS-Hierarchie Delegation und Zonen Ressource Records (RR) DNS-Server und DNS-Resolver Auflösung von Domainnamen

Mehr

Namensauflösung mittels NetBIOS, DNS und WINS

Namensauflösung mittels NetBIOS, DNS und WINS Warum ist Auflösung von Computernamen in IP-Adressen eigentlich SOO wichtig? Ich denke es wird Ihnen klar werden wenn Sie sich dieses einmal vor Augen halten: Computer, die lediglich mit 0en und 1en arbeiten,

Mehr

Um IPSec zu konfigurieren, müssen Sie im Folgenden Menü Einstellungen vornehmen:

Um IPSec zu konfigurieren, müssen Sie im Folgenden Menü Einstellungen vornehmen: 1. IPSec Verbindung zwischen IPSec Client und Gateway 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration einer IPSec Verbindung vom Bintec IPSec Client zum Gateway gezeigt. Dabei spielt es keine Rolle,

Mehr